Inhaltsverzeichnis .NET 3.5. WPF, WCF, LINQ, C# 2008, VB 2008 und ASP.NET AJAX. Herausgegeben von Holger Schwichtenberg ISBN:

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Inhaltsverzeichnis .NET 3.5. WPF, WCF, LINQ, C# 2008, VB 2008 und ASP.NET AJAX. Herausgegeben von Holger Schwichtenberg ISBN: 978-3-446-41045-9"

Transkript

1 sverzeichnis Walter Doberenz, Matthias Fischer, Jana Frank, Thomas Gewinnus, Jörg Krause, Patrick A. Lorenz, Jörg Neumann, Holger Schwichtenberg.NET 3.5 WPF, WCF, LINQ, C# 2008, VB 2008 und ASP.NET AJAX Herausgegeben von Holger Schwichtenberg ISBN: Weitere Informationen oder Bestellungen unter sowie im Buchhandel. Carl Hanser Verlag, München

2 1.NET 3.5 und Visual Studio NET Framework Überblick über die Neuerungen in.net 3.0 gegenüber.net Windows Presentation Foundation (WPF) Windows Communication Foundation (WCF) Windows Workflow Foundation (WF) Überblick über die Neuerungen in.net 3.5 gegenüber.net ASP.NET Version Klassenbibliothek in.net Visual Studio Multi-Targeting Umstieg von Visual Studio Unterstützung für Windows Vista WPF-Designer Assistenten für WCF Designer für Workflow Verbesserter Webdesigner Unterstützung beim Datenzugriff Neuerungen bei Eingabehilfe und Projektverwaltung Debugging des.net-quellcodes Weitere Verbesserungen in Visual Studio Visual Studio Team System 2008 und - Server Gesamtüberblick und Zukunft Literatur zum Buchteil A C# 2008, Visual Basic 2008 und LINQ Das Grundkonzept von LINQ Objektrelationales Mapping Ein erstes LINQ-Beispiel Die LINQ-Philosophie VII

3 2.2 Die neuen Sprachfeatures Typinferenz Objekt-Initialisierer Anonyme Typen Erweiterungsmethoden Lambda-Ausdrücke Spezielle Neuerungen in Visual Basic Nullable-Typen Automatische Delegate-Typ-Konvertierung Umfangreiche XML-Unterstützung Abfragen mit LINQ to Objects erstellen Grundlegendes Die wichtigsten Abfrageoperatoren Die Projektionsoperatoren Select und SelectMany Der Restriktionsoperator Where Die Sortierungsoperatoren OrderBy und ThenBy Der Gruppierungsoperator GroupBy Verknüpfen mit Join Aggregatoperatoren Verzögerte Ausführung von LINQ-Abfragen Konvertierungsmethoden Zusammenfassung LINQ to Objects LINQ to XML Übersicht LINQ to XML XML-Dokumente erzeugen XML-Dokumente laden und sichern XML abfragen und durchsuchen XML filtern XML bearbeiten XML transformieren Zusammenfassung LINQ to XML LINQ to DataSet Abfragen von untypisierten DataSets Arbeiten mit typisierten DataSets Abhängigkeiten zwischen den Tabellen auflösen Und was ist mit der Datenbindung? Zusammenfassung LINQ to SQL Das Datenmodell in der Übersicht Einstiegsbeispiel für den "ehemaligen" SQL-Programmierer Entwurfskonzept Der schnelle Weg zu den SQL Server-Daten Der steinige Weg zur Persistenz Datentypen/Datenauswahl Datenbindung Bearbeiten und aktualisieren VIII

4 2.7.9 Neue Datensätze erzeugen Löschen von Master-Detail-Datensätzen Eingabevalidierung Was passiert mit den Stored Procedures? Zusammenfassung von LINQ to SQL Ausblick LINQ to Entities Kurzübersicht ADO.NET Entity Framework Wie kann mit dem EDM gearbeitet werden? Zusammenfassung Windows Presentation Foundation (WPF) Warum WPF? Usability Technische Aspekte Willkommen bei WPF Ist Windows Forms tot? Extensible Application Markup Language (XAML) Das XAML-Objekt-Mapping Namensräume Eigenschaftselemente Inhaltseigenschaften Type Converter Markup Extensions Listen deklarieren XAML mit Code verknüpfen XAML kompilieren Das WPF-Programmiermodell Die wichtigsten Basisklassen von WPF Dependency Properties Routed Events Commands Anwendungsmodelle Desktop-Anwendungen Webbrowser-Anwendungen Loose XAML Steuerelemente und Layout Steuerelemente Layout Größe und Position bestimmen Layout-Container Erweiterte Layoutsteuerung Ressourcen Statische Ressourcen Logische Ressourcen Datenbindung Einfache Bindungen herstellen IX

5 3.7.2 Synchronisation Listen binden Datenbindung zentralisieren Anzeige mit Vorlagen anpassen Werte konvertieren Erweiterte Darstellungsfunktionen WPF Data Provider Styles und Templates Styles Templates D- und 3D-Grafik D-Grafik D-Grafik Animationen Timeline-Animationen Keyframe-Animationen Multimedia Musik und Sounds wiedergeben Videos abspielen Interoperabilität Die WPF-Interop-Architektur WPF in Windows Forms nutzen Windows Forms in WPF nutzen ActiveX-Controls in WPF nutzen Umgang mit Fenstern Limitationen Neuerungen in WPF Version Kompatibilität Datenbindung Grafik und Text XAML-Browseranwendungen System.AddIn Windows Communication Foundation (WCF) Schnellstart Ihr erster Windows Communication Service Beispielanwendung Verkehrsinformationsdienst Definition der Endpunkte Vorbemerkungen Endpunkte: Adresse, Bindung, Vertrag Der Aufbau eines Endpunktes Die WCF-Bindungen Entwurf und Implementierung von Diensten Dienstverträge Einen Dienstvertrag erstellen Klassen oder Schnittstellen? X

6 4.3.4 Parameter und Rückgabewerte Datenverträge Nachrichtenaustauschmuster Konfiguration und Sicherheit Dienste mit Konfigurationsdateien konfigurieren Sicherheit von WCF-Diensten Administration und Diagnose Hosting und Applikationen Hosting-Optionen Auswahl der Host-Umgebung WCF-Clients erstellen und nutzen Übersicht Konfiguration der Clients Dienste mittels WCF-Client benutzen Das WCF-Erweiterungsmodell Was sich erweitern lässt Die Laufzeitumgebung der Applikation erweitern Die Sicherheitsarchitektur von WCF Erweiterungen des Metadatenmodells Erweiterungen der Serialisierung Erweiterung des Bindungssystems ASP.NET Microsoft ASP.NET AJAX Willkommen bei ASP.NET AJAX Was ist eigentlich AJAX? AJAX im Selbstversuch Bestandteile von ASP.NET AJAX Installation und Verwendung von ASP.NET AJAX Nützliche Helfer Dynamische Seiten mit ASP.NET AJAX Extensions Das ScriptManager-Control Seitenbereiche per UpdatePanel aktualisieren Page Methods: Serverseitige Methoden aufrufen Noch mehr Code: Zugriff auf XML Webservices Authentifizierung und Profilierung Was Sie sonst noch wissen sollten JavaScript mit ASP.NET AJAX Warum JavaScript mit ASP.NET AJAX? Praktische Hilfsfunktionen Lebenszyklus einer Seite Objektorientierte Programmierung Zusätzliche Features für JavaScript-Basistypen Microsoft AJAX Library Das ASP.NET AJAX Control Toolkit Architektur XI

7 5.18 Das Control Toolkit im Überblick Beispiel-Extender verwenden Das AutoCompleteExtender-Control Das CalendarExtender-Control Das ValidatorCalloutExtender-Control Das AnimationExtender-Control Weitere Extender in der Übersicht Register XII

.NET 3.5. VB 008 d P. J HANSER WP,, I 008

.NET 3.5. VB 008 d P. J HANSER WP,, I 008 Walter Doberenz, Matthias Fischer Jana Frank, Thomas Gewinnus Jorg Krause, Patrick A. Lorenz Jorg Neumann, Holger Schwichtenberg.NET 3.5 WP,, I 008 VB 008 d P. J HANSER 1.NET 3.5 und Visual Studio 2008

Mehr

ASP.NET 3.5 mit AJAX

ASP.NET 3.5 mit AJAX ASP.NET 3.5 mit AJAX von Patrick A. Lorenz, Jana Frank, Dr. Holger Schwichtenberg 1. Auflage Hanser München 2008 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 446 41199 9 Zu Leseprobe schnell und

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Matthias Fischer, Jörg Krause. Windows Communication Foundation (WCF) Verteilte Systeme und Anwendungskopplung mit.

Inhaltsverzeichnis. Matthias Fischer, Jörg Krause. Windows Communication Foundation (WCF) Verteilte Systeme und Anwendungskopplung mit. sverzeichnis Matthias Fischer, Jörg Krause Windows Communication Foundation (WCF) Verteilte Systeme und Anwendungskopplung mit.net Herausgegeben von Holger Schwichtenberg ISBN: 978-3-446-41043-5 Weitere

Mehr

Jürgen Kotz Rouven Haban Simon Steckermeier. WCF, WPF und WF - Ein Überblick ADDISON-WESLEY. An imprint of Pearson Education

Jürgen Kotz Rouven Haban Simon Steckermeier. WCF, WPF und WF - Ein Überblick ADDISON-WESLEY. An imprint of Pearson Education Jürgen Kotz Rouven Haban Simon Steckermeier.NET 3.0 WCF, WPF und WF - Ein Überblick ADDISON-WESLEY An imprint of Pearson Education München Boston San Francisco Harlow, England Don Mills, Ontario Sydney

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 15

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 15 Vorwort..................................................... 15 Kapitel 1.NET Framework.................................. 19 1.1 Geschichte................................... 19 1.2 Aufbau des.net Framework..................

Mehr

Windows Presentation Foundation - Crashkurs

Windows Presentation Foundation - Crashkurs Windows Presentation Foundation - Crashkurs von Bernd Marquardt 1. Auflage Windows Presentation Foundation - Crashkurs Marquardt schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Thematische

Mehr

Paolo Pialorsi, Marco Russo. Datenbankprogrammierung. mit Microsoft LINQ. Microsoft

Paolo Pialorsi, Marco Russo. Datenbankprogrammierung. mit Microsoft LINQ. Microsoft Paolo Pialorsi, Marco Russo Datenbankprogrammierung mit Microsoft LINQ Microsoft Inhaltsverzeichnis Vorwort Einleitung Danksagung XV XVII XVIII Einführung Über dieses Buch Systemanforderungen Die Companion-Website

Mehr

NET.Compact Framework

NET.Compact Framework FRANZIS PROFESSIONAL SERIES Robert Panther Programmieren mit dem NET.Compact Framework Pocket PC - Smartphone - Handheld Mit 178 Abbildungen FRANZIS Vorwort 9 Einleitung 11 1.1 Warum dieses Buch? 11 1.2

Mehr

Windows Presentation Foundation - Crashkurs

Windows Presentation Foundation - Crashkurs Bernd Marquardt Microsoft Windows Presentation Foundation - Crashkurs 2. überarbeitete Auflage Microsoft Vorwort - ll Für wen ist dieses Buch gedacht? 12 Beispieldateien zu diesem Buch 12 Support 12 1

Mehr

Web 2.0 à la Microsoft Neuigkeiten aus der.net-welt - ein Überblick

Web 2.0 à la Microsoft Neuigkeiten aus der.net-welt - ein Überblick 1 Web 2.0 à la Microsoft Neuigkeiten aus der.net-welt - ein Überblick W3L AG info@w3l.de 2007 2 Inhaltsverzeichnis Was ist Web 2.0? Zusammenhänge Microsoft ASP.NET AJAX Silverlight zurück 3 Was ist Web

Mehr

Windows Presentation Foundation - WPF

Windows Presentation Foundation - WPF Jörg Wegener Windows Presentation Foundation - WPF Grafische Benutzerschnittstellen mit.net 3.5 HANSER 1 Einführung 1 1.1 Zielgruppe 2 1.2 Voraussetzungen 3 1.2.1 Betriebssysteme 3 1.2.2 Entwicklungsumgebung

Mehr

Praxisbuch SharePoint-Entwicklung

Praxisbuch SharePoint-Entwicklung Fabian Moritz, Rene Hezser Praxisbuch SharePoint-Entwicklung Galileo Press Auf einen Blick 1 SharePoint als Entwicklungsplattform 13 2 SharePoint-Entwicklungswerkzeuge 69 3 Das erste SharePoint-Projekt

Mehr

.NET als Microsofts Entwicklerplattform

.NET als Microsofts Entwicklerplattform .NET als Microsofts Entwicklerplattform Frank Prengel Technologieberater Microsoft Deutschland http://blogs.msdn.com/frankpr Agenda Was ist.net eigentlich? Microsoft.NET heute.net Framework 2.0, 3.0.NET

Mehr

Windows Presentation Foundation

Windows Presentation Foundation Windows Presentation Foundation WS 2013/14 Gliederung Literatur Einführung Inhalt Architektur von Windows Presentation Foundation und das Programmiermodell XAML Steuerelemente und Layout Ressourcen Data

Mehr

LINQ im Einsatz. von Walter Doberenz, Steve Eichert, Jim Wooley, Fabrice Marguerie. 1. Auflage. Hanser München 2008

LINQ im Einsatz. von Walter Doberenz, Steve Eichert, Jim Wooley, Fabrice Marguerie. 1. Auflage. Hanser München 2008 LINQ im Einsatz von Walter Doberenz, Steve Eichert, Jim Wooley, Fabrice Marguerie 1. Auflage Hanser München 2008 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 446 41429 7 Zu Leseprobe schnell und

Mehr

1. Vom Framework 2.0 nach.net 3.0. 2. Die.NET-Konzepte WPF, WCF, WF und WCS im Überblick.

1. Vom Framework 2.0 nach.net 3.0. 2. Die.NET-Konzepte WPF, WCF, WF und WCS im Überblick. Inhaltsverzeichnis zum Buch Visual Basic 2005 &.NET 3.0 Intern Michael Werner, Boris Rieger DATA BECKER ISBN 9783815825990 1. Vom Framework 2.0 nach.net 3.0. 1.1 VB vom Anfang bis.net Framework. 36 1.2

Mehr

i i apitel apitel K K Inhalt Inhalt

i i apitel apitel K K Inhalt Inhalt Seite iv 0 Einleitung........................................... 1 Kombination der Leistungsbereiche.............. 3 Über dieses Buch.................................. 3 Arbeiten mit den Beispielanwendungen..........

Mehr

GUI-Entwicklung 2: Windows Presentation Foundation

GUI-Entwicklung 2: Windows Presentation Foundation GUI-Entwicklung 2: Windows Presentation Foundation Proseminar Objektorientiertes Programmieren mit.net und C# Sandra Müller Institut für Informatik Software & Systems Engineering Agenda 1. Die WPF 2. Einführung

Mehr

Walter Doberenz, Thomas Gewinnus. Datenbankprogrammierung mit Visual Basic 2012

Walter Doberenz, Thomas Gewinnus. Datenbankprogrammierung mit Visual Basic 2012 Walter Doberenz, Thomas Gewinnus Datenbankprogrammierung mit Visual Basic 2012 16 Arbeiten mit sqlcmd... Migrieren von Access-Datenbanken... 12 Arbeiten mit dem Entity Framework... Das Grundkonzept...

Mehr

ASP.NET: ATLAS -Framework. Nico Orschel Microsoft Student Partner, TU Ilmenau nico.orschel@studentprogram.de

ASP.NET: ATLAS -Framework. Nico Orschel Microsoft Student Partner, TU Ilmenau nico.orschel@studentprogram.de ASP.NET: ATLAS -Framework Nico Orschel Microsoft Student Partner, TU Ilmenau nico.orschel@studentprogram.de Agenda Einführung AJAX ATLAS Framework Architektur Microsoft AJAX Libary Microsoft ASP.NET 2.0

Mehr

LINQ im Einsatz HANSER. Fabrice Marguerie Steve Eichert Jim Wooley. щвщящ\ Mit einem Geleitwort on Watt Warren

LINQ im Einsatz HANSER. Fabrice Marguerie Steve Eichert Jim Wooley. щвщящ\ Mit einem Geleitwort on Watt Warren Fabrice Marguerie Steve Eichert Jim Wooley щвщящ\ LINQ im Einsatz Mit einem Geleitwort on Watt Warren Deutsche Übersetzung von Walter Doberenz HANSER Inhaltsverzeichnis Geleitwort 15 Vorwort 17 Danksagung

Mehr

Microsoft SQL Server 2005 - Konfigurierung, Administration, Programmierung

Microsoft SQL Server 2005 - Konfigurierung, Administration, Programmierung Ruprecht Droge, Markus Raatz Microsoft SQL Server 2005 - Konfigurierung, Administration, Programmierung Microsoft Press Vorwort XI 1 Einführung in SQL Server 2005 1 Geschichte des SQL Servers 1 Wichtige

Mehr

Thorsten Kansy. Datenbankprogrammierung. mit.net 3.5 HANSER

Thorsten Kansy. Datenbankprogrammierung. mit.net 3.5 HANSER J Thorsten Kansy I Datenbankprogrammierung mit.net 3.5 Mehrschichtige Applikationen mit Visual Studio 2008 und MS SQL Server 2008 HANSER Inhalt 1 Vorwort und Einleitung 1 2 Neuerungen in SQL Server 2008

Mehr

MOC 10265A: Datenzugriffslösungen mit Microsoft Visual Studio 2010 entwickeln

MOC 10265A: Datenzugriffslösungen mit Microsoft Visual Studio 2010 entwickeln MOC 10265A: Datenzugriffslösungen mit Microsoft Visual Studio 2010 entwickeln Kompakt-Intensiv-Training Diese Schulung bereitet Sie optimal auf die MOC-Zertifzierung vor. Microsoft Visual Studio 2010 stellt

Mehr

Inhalt. Vorwort... 13. 1 Das.NET Framework 3.0... 15. 2 Das Programmiermodell der WPF... 29. 3 Einführung in XAML... 45

Inhalt. Vorwort... 13. 1 Das.NET Framework 3.0... 15. 2 Das Programmiermodell der WPF... 29. 3 Einführung in XAML... 45 Vorwort............................................................. 13 1 Das.NET Framework 3.0.............................................. 15 1.1 Einführung........................................................

Mehr

Von Windows-Forms zu WPF mit Expression Blend? Thomas Müller conplement AG Nürnberg

Von Windows-Forms zu WPF mit Expression Blend? Thomas Müller conplement AG Nürnberg Von Windows-Forms zu WPF mit Expression Blend? Thomas Müller.NET Consultant / Trainer.NET Client-Server Visual Studio / Expression Blend Thomas Müller Leiter der dodned UG-Franken Sprecher auf Konferenzen

Mehr

Agenda. Einführung AJAX Was ist eigentlich AJAX?

Agenda. Einführung AJAX Was ist eigentlich AJAX? Anwendung in.net Agenda Einführung AJAX Was ist eigentlich AJAX? Was macht AJAX? Klassisch vs. AJAX Bekannte Beispiele Wer hat es erfunden? Wer spricht AJAX? ASP.NET AJAX Microsoft und AJAX Microsofts

Mehr

ASP.NET WebForms - Einstieg und Grundlagen

ASP.NET WebForms - Einstieg und Grundlagen ASP.NET WebForms - Einstieg und Grundlagen Kompakt-Intensiv-Training In unserer fünftägigen Schulung "ASP.NET WebForms - Einstieg und Grundlagen" erlangen Sie umfassende Kenntnisse in der Erstellung von

Mehr

ASP.NET WebForms - Einstieg und Grundlagen

ASP.NET WebForms - Einstieg und Grundlagen ASP.NET WebForms - Einstieg und Grundlagen Kompakt-Intensiv-Training In unserer fünftägigen Schulung "ASP.NET WebForms - Einstieg und Grundlagen" erlangen Sie umfassende Kenntnisse in der Erstellung von

Mehr

Kompaktseminare Das MS Access 2010 Kursprogramm

Kompaktseminare Das MS Access 2010 Kursprogramm Kompaktseminare Das MS Access 2010 Kursprogramm Was ist Access Keine Angst vor Datenbanken Office Anwender mit Datenbank Interesse Zuerst ein wenig Theorie - Was ist eine Datenbank - Ist MS Access 2010

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Jörg Wegener. Windows Presentation Foundation - WPF. Grafische Benutzerschnittstellen mit.net 3.5

Inhaltsverzeichnis. Jörg Wegener. Windows Presentation Foundation - WPF. Grafische Benutzerschnittstellen mit.net 3.5 sverzeichnis Jörg Wegener Windows Presentation Foundation - WPF Grafische Benutzerschnittstellen mit.net 3.5 Herausgegeben von Holger Schwichtenberg ISBN: 978-3-446-41041-1 Weitere Informationen oder Bestellungen

Mehr

Webseiten entwickeln mit ASP.NET

Webseiten entwickeln mit ASP.NET Webseiten entwickeln mit ASP.NET Eine Einführung mit umfangreichem Beispielprojekt. Alle Codes in Visual Basic und C# Bearbeitet von Jamal Baydaoui 1. Auflage 2013. Buch. 316 S. ISBN 978 3 446 43723 4

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Jan Tittel. Office 2010 Programmierung mit VSTO und.net 4.0. Word, Excel und Outlook erweitern und anpassen

Inhaltsverzeichnis. Jan Tittel. Office 2010 Programmierung mit VSTO und.net 4.0. Word, Excel und Outlook erweitern und anpassen sverzeichnis Jan Tittel Office 2010 Programmierung mit VSTO und.net 4.0 Word, Excel und Outlook erweitern und anpassen Herausgegeben von Holger Schwichtenberg ISBN: 978-3-446-42411-1 Weitere Informationen

Mehr

Die nächste Revolution in der modelgetriebenen Entwicklung?

Die nächste Revolution in der modelgetriebenen Entwicklung? Die nächste Revolution in der modelgetriebenen Entwicklung? Me Johannes Kleiber Software Engineer bei FMC Johannes.Kleiber@fmc-ag.com Themen Überblick Window Workflow Foundation Workflows modellieren WF

Mehr

Microsoft SQL Server 2005 Konfigurierung, Administration,

Microsoft SQL Server 2005 Konfigurierung, Administration, Ruprecht Droge, Markus Raatz 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Microsoft SQL Server 2005 Konfigurierung,

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Einleitung... 11

Inhaltsverzeichnis. Einleitung... 11 Inhaltsverzeichnis Einleitung...................................................... 11 Einführung......................................................... 11 Zielgruppe dieses Buches.............................................

Mehr

ezustellung in Microsoft Office

ezustellung in Microsoft Office ezustellung in Microsoft Office Machbarkeit Fragestellungen Versand aus Word PlugIn für ebinterface Wie kann die ezustellung integriert werden Wie kann die Adressierung erfolgen Wie kann der Setup erfolgen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Rudolf Huttary. C# 3.0 - Steilkurs ISBN: 978-3-446-41578-2. Weitere Informationen oder Bestellungen unter

Inhaltsverzeichnis. Rudolf Huttary. C# 3.0 - Steilkurs ISBN: 978-3-446-41578-2. Weitere Informationen oder Bestellungen unter sverzeichnis Rudolf Huttary C# 3.0 - Steilkurs ISBN: 978-3-446-41578-2 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-41578-2 sowie im Buchhandel. Carl Hanser Verlag, München

Mehr

Windows Presentation Foundation (WPF) -Grundlagen -Steuerelemente. Dr. Beatrice Amrhein

Windows Presentation Foundation (WPF) -Grundlagen -Steuerelemente. Dr. Beatrice Amrhein Windows Presentation Foundation (WPF) -Grundlagen -Steuerelemente Dr. Beatrice Amrhein Überblick Die Architektur WPF Projekt erstellen Steuerelemente einfügen Eigenschaften von Steuerelementen ändern Nach

Mehr

DCCS Lotusphere Nachlese 2012 Was sind XPages? Mobile Features für XPages

DCCS Lotusphere Nachlese 2012 Was sind XPages? Mobile Features für XPages Wir automatisieren und optimieren Ihre Geschäftsprozesse DCCS Lotusphere Nachlese 2012 Was sind XPages? Mobile Features für XPages Thomas Brandstätter 06.03.2012 www.dccs.at Agenda Theorie Was sind XPages

Mehr

Grundlagen relationaler Datenbanken... 2. Access 2010 - Grundlagenseminar... 3. Access 2010 - Aufbauseminar... 4. Von Excel 2010 zu Access 2010...

Grundlagen relationaler Datenbanken... 2. Access 2010 - Grundlagenseminar... 3. Access 2010 - Aufbauseminar... 4. Von Excel 2010 zu Access 2010... Inhalt Grundlagen relationaler Datenbanken... 2 Access 2010 - Grundlagenseminar... 3 Access 2010 - Aufbauseminar... 4 Von Excel 2010 zu Access 2010... 5 Access 2010 - Programmierung Teil 1... 6 Access

Mehr

Di 8.4. Silverlight: Windows Presentation Foundation für s Web. Christian Wenz

Di 8.4. Silverlight: Windows Presentation Foundation für s Web. Christian Wenz Di 8.4 January 21-25, 2008, Munich, Germany ICM - International Congress Centre Munich Silverlight: Windows Presentation Foundation für s Web Christian Wenz Silverlight // WPF für s Web OOP 2008 // Di

Mehr

Teil A Einführung in Microsoft Visual C# und Microsoft Visual Studio 2008 23

Teil A Einführung in Microsoft Visual C# und Microsoft Visual Studio 2008 23 Einleitung 13 Einführung 13 An wen sich dieses Buch richtet 13 Wegweiser für Ein- und Umsteiger 14 Konventionen und Features in diesem Buch 15 Konventionen 15 Weitere Features 16 Systemvoraussetzungen

Mehr

Kurs für Microsoft Online Kurs Microsoft Analysten Programmierer

Kurs für Microsoft Online Kurs Microsoft Analysten Programmierer Kurs für Microsoft Online Kurs Microsoft Analysten Programmierer Akademie Domani info@akademiedomani.de Allgemeines Programm des Kurses für Microsoft Modul 1 Basis Programm Erste Lerneinheit Einführung

Mehr

LINQ to SQL. Proseminar Objektorientiertes Programmieren mit.net und C# Christoph Knüttel. Institut für Informatik Software & Systems Engineering

LINQ to SQL. Proseminar Objektorientiertes Programmieren mit.net und C# Christoph Knüttel. Institut für Informatik Software & Systems Engineering LINQ to SQL Proseminar Objektorientiertes Programmieren mit.net und C# Christoph Knüttel Institut für Informatik Software & Systems Engineering Agenda 1. LINQ allgemein Vorteile Bausteine und Varianten

Mehr

Office 2010 Programmierung mit VSTO und.net 4.0

Office 2010 Programmierung mit VSTO und.net 4.0 Office 2010 Programmierung mit VSTO und.net 4.0 Word, Excel und Outlook erweitern und anpassen Bearbeitet von Holger Schwichtenberg, Jan Tittel 1. Auflage 2011. Buch. X, 278 S. Hardcover ISBN 978 3 446

Mehr

Visual Basic.NET undado.net

Visual Basic.NET undado.net .NETSolutions Visual Basic.NET undado.net Datenbanken programmieren F. SCOTT BARKER Markt+ Übersetzung: Gabriele Broszat Einleitung 21 Zum Autor Zur Begleit-CD-ROM Wer sollte dieses Buch nutzen? Welche

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort Einleitung. 1 Die Philosophie 21. 2 Die neue Technologie: XAML, WPF und Silverlight 47

Inhaltsverzeichnis. Vorwort Einleitung. 1 Die Philosophie 21. 2 Die neue Technologie: XAML, WPF und Silverlight 47 Vorwort Einleitung 1 3 Bisherige Möglichkeiten des UI-Designs 5 Die neuen Möglichkeiten 7 Die neuen Herausforderungen Ausblick Ziel dieses Buches An wen richtet sich dieses Buch Diskussion zu diesem Buch

Mehr

Aktuelle Kurstermine

Aktuelle Kurstermine Design Patterns 20.07.2015-22.07.2015 3 Tage 1.200,- Lokale Netze - Basiswissen 20.07.2015-24.07.2015 5 Tage 1.830,- Java EE Persistence API Development 27.07.2015-29.07.2015 3 Tage 1.200,- Linux Server

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Teil A Schnell zurechtfinden... 1

Inhaltsverzeichnis. Teil A Schnell zurechtfinden... 1 Inhaltsverzeichnis Ein nicht ganz so ernst gemeintes Vorwort... http://www.activedevelop.de Ein wenig Werbung in eigener Sache... Codebeispiele... Support... Danksagungen... XIII XV XVI XVI XVII Teil A

Mehr

Inhalt. 1 LINQ Warum benötigen wir LINQ? WasistLINQ? Voraussetzungen für LINQ Wie ist das Buch aufgebaut?

Inhalt. 1 LINQ Warum benötigen wir LINQ? WasistLINQ? Voraussetzungen für LINQ Wie ist das Buch aufgebaut? Danksagung 11 1 LINQ 13 1.1 Warum benötigen wir LINQ? 14 1.2 WasistLINQ? 15 1.3 Voraussetzungen für LINQ 18 1.4 Wie ist das Buch aufgebaut? 19 2 UNOtoSOL 21 2.1 Entity-Klassen 22 2.1.1 Wichtige Attribute

Mehr

Inhalt. Teil I: Der Sprachkern von JavaScript

Inhalt. Teil I: Der Sprachkern von JavaScript Inhalt Vorwort.... 1 Einführung in JavaScript... 1 1.1 Der JavaScript-Sprachkern... 4 1.2 Clientseitiges JavaScript... 9 Teil I: Der Sprachkern von JavaScript 2 Die lexikalische Struktur... 21 2.1 Zeichensatz...

Mehr

Norbert. Eder. Windows Presentation Foundation 4. Einführung und Praxis. inklusive CD-ROM

Norbert. Eder. Windows Presentation Foundation 4. Einführung und Praxis. inklusive CD-ROM Norbert Eder Windows Presentation Foundation 4 Einführung und Praxis inklusive CD-ROM 5936.book Seite 5 Mittwoch, 10. November 2010 5:50 17 Vorwort................................................... 11

Mehr

Martin Marinschek- Wolfgang Radinger. Ruby on Rails. Einstieg in die effiziente Webentwicklung. [Tu dpunkt.verlag

Martin Marinschek- Wolfgang Radinger. Ruby on Rails. Einstieg in die effiziente Webentwicklung. [Tu dpunkt.verlag Martin Marinschek- Wolfgang Radinger Ruby on Rails Einstieg in die effiziente Webentwicklung [Tu dpunkt.verlag Inhaltsverzeichnis 1 Ruby on Rails -»Bitte Einsteigen«1 1.1 Web-Entwicklung und Entwicklung

Mehr

.NET-Networking 2 Windows Communication Foundation

.NET-Networking 2 Windows Communication Foundation .NET-Networking 2 Windows Communication Foundation Proseminar Objektorientiertes Programmieren mit.net und C# Fabian Raab Institut für Informatik Software & Systems Engineering Agenda Grundproblem Bestandteile

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Teill 17 Einleitung 18

Inhaltsverzeichnis. Teill 17 Einleitung 18 10 Inhaltsverzeichnis Teill 17 Einleitung 18 1 Office Business Applications - Das Buch im Überblick 19 1.1 Teil 2: Microsoft Excel-Lösungen 24 1.2 Teil 3: Lösungen für Microsoft Word 25 1.3 Teil 4: Lösungen

Mehr

Dataport IT Bildungs- und Beratungszentrum. HTML- Grundlagen und CSS... 2. XML Programmierung - Grundlagen... 3. PHP Programmierung - Grundlagen...

Dataport IT Bildungs- und Beratungszentrum. HTML- Grundlagen und CSS... 2. XML Programmierung - Grundlagen... 3. PHP Programmierung - Grundlagen... Inhalt HTML- Grundlagen und CSS... 2 XML Programmierung - Grundlagen... 3 PHP Programmierung - Grundlagen... 4 Java - Grundlagen... 5 Java Aufbau... 6 ASP.NET Programmierung - Grundlagen... 7 1 HTML- Grundlagen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. a. Standorte...3 1. ASP NET... 6. b. Impressum... 17. i. ASP.NET und MVC... 6. ii. Programmierung mit ASP.NET und C#...

Inhaltsverzeichnis. a. Standorte...3 1. ASP NET... 6. b. Impressum... 17. i. ASP.NET und MVC... 6. ii. Programmierung mit ASP.NET und C#... 2 Inhaltsverzeichnis a. Standorte...3 1. ASP NET... 6 i. ASP.NET und MVC... 6 ii. Programmierung mit ASP.NET und C#...8 iii. Programmierung mit ASP.NET und C# (Intensiv)...10 iv. Sicherheit bei ASP.NET-Software...

Mehr

Praxisbuch Wicket. Professionelle Web-2.0-Anwendungen entwickeln. von Michael Mosmann. 1. Auflage. Hanser München 2009

Praxisbuch Wicket. Professionelle Web-2.0-Anwendungen entwickeln. von Michael Mosmann. 1. Auflage. Hanser München 2009 Praxisbuch Wicket Professionelle Web-2.0-Anwendungen entwickeln von Michael Mosmann 1. Auflage Hanser München 2009 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 446 41909 4 Zu Leseprobe schnell

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Einleitung... 17

Inhaltsverzeichnis. Einleitung... 17 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 17 Einführung... 17 Der Weg zu ASP.NET 3.5... 17 ASP.NET 1.0 und 1.1... 17 ASP.NET 2.0... 18 ASP.NET 3.5... 19 Dieses Buch verwenden... 19 Zielgruppe dieses Buches... 19

Mehr

101 011 Madrid 01110 Amsterdam 0110 010 011011011 01 0110 01111010 01101 011011 0110 011

101 011 Madrid 01110 Amsterdam 0110 010 011011011 01 0110 01111010 01101 011011 0110 011 101 011 01110 0110 010 011011011 01 0110 01111010 01101 011011 0110 011 10 01101110 Jürgen 01110 Kotz 0110 0110 0110 10 01101 011 01110 0110 010 011011011 0 10 01111010 01101 011011 0110 0110 01110 011011101

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Manfred Steyer, Holger Schwichtenberg, Matthias Fischer, Jörg Krause. Verteilte Systeme und Services mit.net 4.

Inhaltsverzeichnis. Manfred Steyer, Holger Schwichtenberg, Matthias Fischer, Jörg Krause. Verteilte Systeme und Services mit.net 4. Inhaltsverzeichnis Manfred Steyer, Holger Schwichtenberg, Matthias Fischer, Jörg Krause Verteilte Systeme und Services mit.net 4.0 Konzepte und Lösungen mit WCF 4.0 Herausgegeben von Holger Schwichtenberg

Mehr

Hochschule Darmstadt Fachbereich Informatik

Hochschule Darmstadt Fachbereich Informatik Hochschule Darmstadt Fachbereich Informatik WPF Routed Events, Datenbankanbindung 03.05.2010 63 Praktikum Tipp: Beispiellösungen zu P4: http://dotnet.jku.at/csbuch/solutions/ Projektvorschläge: Internet-Timeout

Mehr

Table Of Contents. a. Locations... 3 1. ASP NET... 4. b. Disclaimer...26. ii. ASP.NET und MVC 3... 6. iv. Programmierung mit ASP.NET und C#...

Table Of Contents. a. Locations... 3 1. ASP NET... 4. b. Disclaimer...26. ii. ASP.NET und MVC 3... 6. iv. Programmierung mit ASP.NET und C#... 2 Table Of Contents a. Locations... 3 1. ASP NET... 4 i. ASP.NET und MVC 3... 4 ii. ASP.NET und MVC 3... 6 iii. Programmierung mit ASP.NET und C#... 8 iv. Programmierung mit ASP.NET und C#... 10 v. Programmierung

Mehr

WPF: Viele bunte Smart Clients

WPF: Viele bunte Smart Clients ITMAGAZINE WPF: Viele bunte Smart Clients 18. August 2006 - Mit dem Windows Presentation Framework (WPF) führt Microsoft im Rahmen von.net 3.0 ein neues Programmiermodell für die Konzeption von grafisch

Mehr

MOC 20487A: Entwicklung von Web- und Windows Azure- Diensten

MOC 20487A: Entwicklung von Web- und Windows Azure- Diensten MOC 20487A: Entwicklung von Web- und Windows Azure- Diensten Kompakt-Intensiv-Training Diese Schulung bereitet Sie optimal auf die MOC-Zertifzierung vor. Im fünftägigen Seminar "Entwicklung von Web- und

Mehr

Microsoft.NET und SunONE

Microsoft.NET und SunONE Microsoft.NET und SunONE, Plattformen und Application Service Providing Agenda Einordnung.NET und SunONE Kurzvorstellung Gegenüberstellung Zusammenfassung ASP (Application( Service Providing) ) und Ausblick

Mehr

Microsoft Visual Studio 2010 und.net Framework 4 - Grundlagen und Aufbau

Microsoft Visual Studio 2010 und.net Framework 4 - Grundlagen und Aufbau Microsoft Visual Studio 2010 und.net Framework 4 - Grundlagen und Aufbau Kompakt-Intensiv-Training In unserem Kurs "Microsoft Visual Studio 2010 und.net Framework 4 - Grundlagen und Aufbau" lernen Sie

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Einführung... 17

Inhaltsverzeichnis. Einführung... 17 O:/Wiley/Reihe_Computing/76037/3d/ftoc.3d from 08.02.2013 12:41:41 Inhaltsverzeichnis Einführung... 17 1 Eine kurze Geschichte der Windows-Anwendungsentwicklung... 29 1.1 Das Leben von Windows... 29 1.1.1

Mehr

TwinCAT HMI Application

TwinCAT HMI Application New Automation Technology TwinCAT HMI Application 08.05.2010 1 Überblick Einleitung Übersicht Möglichkeiten der Applikation Struktur und Komponenten Komponenten für das Microsoft Visual Studio Anleger

Mehr

Windows Presentation Foundation

Windows Presentation Foundation 1 von 5 04.05.2012 00:15 Windows Presentation Foundation aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie Windows Presentation Foundation (kurz WPF), auch bekannt unter dem Codenamen Avalon, ist ein Grafik- Framework

Mehr

Dataport IT Bildungs- und Beratungszentrum. Access Grundlagenseminar Access Aufbauseminar... 3

Dataport IT Bildungs- und Beratungszentrum. Access Grundlagenseminar Access Aufbauseminar... 3 Inhalt Access 2010 - Grundlagenseminar... 2 Access 2010 - Aufbauseminar... 3 Access 2010 - Von Excel zu Access... 4 Access 2010 - Programmierung Teil 1... 5 Access 2010 - Programmierung Teil 2... 6 Grundlagen

Mehr

Programmieren lernen in ASP.NET mit C#

Programmieren lernen in ASP.NET mit C# Programmieren lernen in ASP.NET mit C# von Patrick A. Lorenz, Christoph A. Müller 1. Auflage Hanser München 2003 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 446 22311 0 Zu Leseprobe schnell und

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Einleitung und Danksagung. 1 Was ist SharePoint? - Ein Überblick.

Inhaltsverzeichnis. Einleitung und Danksagung. 1 Was ist SharePoint? - Ein Überblick. Einleitung und Danksagung. Für wen ist dieses Buch? Voraussetzungen für die Arbeit mit diesem Buch Danksagung. 11 12 13 13 1 Was ist SharePoint? - Ein Überblick. SharePoint Foundation 2010 - die Basis

Mehr

Inhaltsverzeichnis VII

Inhaltsverzeichnis VII Inhaltsverzeichnis 1 Die Grundlagen zu CMS auch eine lange Reise beginnt mit dem ersten Schritt............................................ 1 1.1 Was behandeln wir in dem einleitenden Kapitel?....................

Mehr

Business Communication Architecture Blueprint

Business Communication Architecture Blueprint Business Communication Architecture Blueprint Leitfaden zur Konstruktion von Output Management Systemen von Daniel Liebhart, Guido Schmutz, Marcel Lattmann, Markus Heinisch, Michael Könings, Mischa Kölliker,

Mehr

Microsoft Office SharePoint Portal Server 2003

Microsoft Office SharePoint Portal Server 2003 Microsoft Office SharePoint Portal Server 2003 Nico Thiemer Verwaltung und Programmierung ISBN 3-446-40603-4 Inhaltsverzeichnis Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/3-446-40603-4

Mehr

Anpassung von WSS und MOSS Websites

Anpassung von WSS und MOSS Websites Anpassung von WSS und MOSS Websites Fabian Moritz Senior Consultant, SharePoint MVP ITaCS GmbH Agenda Schwachstellen in WSS (Version 2) Warum Anpassung? Ebenen der Anpassung Integration von ASP.NET 2.0

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Fritz Jobst. Programmieren in Java ISBN: 978-3-446-41771-7. Weitere Informationen oder Bestellungen unter

Inhaltsverzeichnis. Fritz Jobst. Programmieren in Java ISBN: 978-3-446-41771-7. Weitere Informationen oder Bestellungen unter sverzeichnis Fritz Jobst Programmieren in Java ISBN: 978-3-446-41771-7 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-41771-7 sowie im Buchhandel. Carl Hanser Verlag, München

Mehr

Inhaltsverzeichnis VII

Inhaltsverzeichnis VII Inhaltsverzeichnis 1 Erste Schritte...1 1.1 Einführung...1 1.2 Systemvoraussetzungen...2 1.3 Installation...2 1.3.1 Buch online lesen...3 1.3.2 Installation von Caché...3 1.3.3 Die Buch-Beispiele...4 1.4

Mehr

.NET Web applications

.NET Web applications WEITERBILDUNG.NET Web applications Zertifikatslehrgang CAS Berufsbegleitendes Weiterbildungsstudium für Software Entwickler www.hsr.ch / weiterbildung Zusammenfassung Termine Vorkurs 14. / 21. 6. 2014

Mehr

26.1.1 Vor- und Nachteile speicheroptimierter Tabellen... 764

26.1.1 Vor- und Nachteile speicheroptimierter Tabellen... 764 25.4 Verhalten bei Systemfehlern... 735 25.5 Programmierung expliziter Transaktionen... 737 25.6 Implizite Transaktionen... 741 25.7 Sperren... 743 25.7.1 Sperrebenen... 743 25.7.2 Gemeinsame Sperren (Shared

Mehr

Praktische Anwendungsentwicklung mit Oracle Forms

Praktische Anwendungsentwicklung mit Oracle Forms Praktische Anwendungsentwicklung mit Oracle Forms von Perry Pakull, Stefan Jüssen, Walter H. Müller 1. Auflage Hanser München 2007 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 446 41098 5 Zu Leseprobe

Mehr

Wie hat es Microsoft Consulting gemacht.

Wie hat es Microsoft Consulting gemacht. Wie hat es Microsoft Consulting gemacht. Folge 1: Projektübersicht Leider kann ich den Kunden und das Projekt nicht nennen, da es eine Vertraulichkeitsvereinbarung mit dem Kunden gibt und wir somit nicht

Mehr

<Trainingsinhalt> XML und Datenbanken

<Trainingsinhalt> XML und Datenbanken XML und Datenbanken i training Inhaltsverzeichnis Vorwort 11 Kapitel 1 XML 13 1.1 Voraussetzungen für XML 14 1.2 Allgemeines 14 1.3 Migration von HTML zu XML 16 1.4 Argumente für XML

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Lutz Fröhlich. PostgreSQL 9. Praxisbuch für Administratoren und Entwickler. ISBN (Buch): 978-3-446-42239-1

Inhaltsverzeichnis. Lutz Fröhlich. PostgreSQL 9. Praxisbuch für Administratoren und Entwickler. ISBN (Buch): 978-3-446-42239-1 Inhaltsverzeichnis Lutz Fröhlich PostgreSQL 9 Praxisbuch für Administratoren und Entwickler ISBN (Buch): 978-3-446-42239-1 ISBN (E-Book): 978-3-446-42932-1 Weitere Informationen oder Bestellungen unter

Mehr

Vorwort. Walter Doberenz, Thomas Gewinnus. Visual Basic Kochbuch. ISBN (Buch): ISBN (E-Book):

Vorwort. Walter Doberenz, Thomas Gewinnus. Visual Basic Kochbuch. ISBN (Buch): ISBN (E-Book): Vorwort Walter Doberenz, Thomas Gewinnus Visual Basic 2012 - Kochbuch ISBN (Buch): 978-3-446-43430-1 ISBN (E-Book): 978-3-446-43563-6 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser-fachbuch.de/978-3-446-43430-1

Mehr

Cross Platform Development mit SharePoint

Cross Platform Development mit SharePoint Cross Platform Development mit SharePoint Agenda Wir entwickeln eine App um Businesstrips in SharePoint zu erfassen Businesstraveller 0.1 http://ppedv.de/msts Folien Demo Projekt Link Sammlung Und meine

Mehr

Visual Basic 2008 - Grundlagen und Profiwissen

Visual Basic 2008 - Grundlagen und Profiwissen Walter Doberenz, Thomas Gewinnus Visual Basic 2008 - Grundlagen und Profiwissen ISBN-10: 3-446-41491-6 ISBN-13: 978-3-446-41491-4 Vorwort Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-41491-4

Mehr

Visual Studio 2012 Windows 8 und.net 4.5. Hans Peter Bornhauser, Noser Engineering AG Fachbereichsleiter.NET, Digicomp AG

Visual Studio 2012 Windows 8 und.net 4.5. Hans Peter Bornhauser, Noser Engineering AG Fachbereichsleiter.NET, Digicomp AG 1 Visual Studio 2012 Windows 8 und.net 4.5 Hans Peter Bornhauser, Noser Engineering AG Fachbereichsleiter.NET, Digicomp AG 2 Der Referent: Hans Peter Bornhauser Dipl. Ing ETH Software Architect, Senior

Mehr

WF4 Windows Workflow Foundation. Titelmasterformat

WF4 Windows Workflow Foundation. Titelmasterformat WF4 Windows Workflow Foundation Titelmasterformat WF4 Über mich Name: Titelmasterformat E-Mail: Homepage: Roland König roland.koenig@rkoenig.eu www.rkoenig.eu Schwerpunkte:.Net- und SAP-Entwicklung Arbeitgeber:

Mehr

Profil von Michael Wettach

Profil von Michael Wettach Profil von Tätigkeiten Konzeption und Implementierung von: Desktop Anwendungen Web Anwendungen Serviceorientierten Architekturen Komplexen Datenbankbankanwendungen Technische Beratung IT-Projektleitung

Mehr

Vorwort... 11 Azure Cloud Computing mit Microsoft... 12 Danksagungen... 13 Kontakt zum Autor... 13

Vorwort... 11 Azure Cloud Computing mit Microsoft... 12 Danksagungen... 13 Kontakt zum Autor... 13 Inhaltsverzeichnis Vorwort... 11 Azure Cloud Computing mit Microsoft... 12 Danksagungen... 13 Kontakt zum Autor... 13 Einleitung... 15 Zielgruppe... 16 Aufbau... 16 Inhalt der einzelnen Kapitel... 17 Systemanforderungen...

Mehr

Visual Studio LightSwitch 2011

Visual Studio LightSwitch 2011 1 Visual Studio LightSwitch 2011 Vereinfachte Softwareentwicklung im Eiltempo W3L AG info@w3l.de 2012 2 Agenda Motivation Softwareentwicklung im Eiltempo Was ist LightSwitch? Merkmale Zielgruppe LightSwitch

Mehr

Windows Presentation Foundation Crashkurs

Windows Presentation Foundation Crashkurs Bernd Marquardt Microsoft Windows Presentation Foundation Crashkurs Microsoft Dmcc Inhaltsverzeichnis Vorwort Für wen ist dieses Buch gedacht? Beispieldateien zu diesem Buch Support I 1 Einführung und

Mehr

Web Engineering. http://vsr.informatik.tu-chemnitz.de

Web Engineering. http://vsr.informatik.tu-chemnitz.de Verteilte und selbstorganisierende Rechnersysteme WS 11/12 07/08 Praktikum Web Engineering Dipl.-Inf. Olexiy Chudnovskyy Technische Universität Chemnitz Fakultät für Informatik Professur Verteilte und

Mehr

{ Light up the Web } Oliver Scheer. Evangelist Microsoft Deutschland

{ Light up the Web } Oliver Scheer. Evangelist Microsoft Deutschland { Light up the Web } Oliver Scheer Evangelist Microsoft Deutschland { Light up the Web } Oliver Scheer Evangelist Microsoft Deutschland Was ist Silverlight? Tools für Silverlight Designer-Developer-Workflow

Mehr

vii Inhaltsverzeichnis 1 Cloud Computing 1

vii Inhaltsverzeichnis 1 Cloud Computing 1 vii 1 Cloud Computing 1 1.1 Was ist Cloud Computing?................................. 1 1.1.1 Servicemodelle der Cloud........................... 1 1.1.2 Liefermodell der Cloud............................

Mehr

Developer, Developer Developer! Tools, Tools, Tools!

Developer, Developer Developer! Tools, Tools, Tools! Developer, Developer Developer! Tools, Tools, Tools! Agenda Visual Studio 2008 Expression Studio 2 Ressourcen TOOLS FÜR ENTWICKLER Visual Studio 2008 Überblick Gratis Sprachabhängig Web- und Windows Hobbyisten

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Christian Wischki. ITIL V2, ITIL V3 und ISO/IEC 20000. Gegenüberstellung und Praxisleitfaden für die Einführung oder den Umstieg

Inhaltsverzeichnis. Christian Wischki. ITIL V2, ITIL V3 und ISO/IEC 20000. Gegenüberstellung und Praxisleitfaden für die Einführung oder den Umstieg sverzeichnis Christian Wischki ITIL V2, ITIL V3 und ISO/IEC 20000 Gegenüberstellung und Praxisleitfaden für die Einführung oder den Umstieg ISBN: 978-3-446-41977-3 Weitere Informationen oder Bestellungen

Mehr