Textverarbeitung im Büro mit WORD

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Textverarbeitung im Büro mit WORD"

Transkript

1 Arbeitsheft_Word-mit-reduziertem-Hintergrund.ai :16: ai :36:40 18 TEXTVERARBEITUNG Mühlmeyer Textverarbeitung im Büro mit WORD Handlungsorientierte Übungsaufgaben Gesamtkonzeption Die Lehr- und Lernbücher beinhalten jene WORD- Bereiche, die in der Bürowirtschaft und -kommunikation regelmäßig zum Einsatz kommen. Zur selbstständigen Erarbeitung der Inhalte steht den Lernenden ein detaillierter Arbeitsablauf mit Übungen zur Verfügung. Zur Vertiefung und Erfolgskontrolle können am Ende einer jeden Lektion komplexe, handlungsorientierte Aufgaben gelöst werden. Diese orientieren sich an dem Modellunternehmen DIAL GmbH. Die Inhalte des Buches entsprechen den Anforderungen des handlungsorientierten Unterrichts. Auf einer separaten CD-ROM stehen Anregungen und Hilfen für die Lösung der Übungen und Aufgaben zur Verfügung. Sie sollen zu eigenen Entscheidungen ermuntern und die Lernenden in ihrer Kreativität fördern. Inhalt Standard-Einstellungen Texterfassung Zeichenformatierung Absatzformatierung Seitenformatierung Grafische Objekte Tabellen Vorlagen Briefgestaltung Textformulierung Schnellbausteine Serienbriefe WORD 2007 WORD 2010 Mühlmeyer Textverarbeitung im Büro mit Word 2007 Handlungsorientierte Übungsaufgaben NEUBEARBEITUNG 2. Auflage Seiten, A4 spiralt 22,40 ISBN Mühlmeyer Textverarbeitung im Büro mit Word 2010 Handlungsorientierte Übungsaufgaben 188 Seiten, A4 spiralt 22,40 ISBN Daten- und 15,00 V ISBN Daten- und 15,00 V ISBN NEU M Mühlmeyer Mühlmeyer Erfolgreiches Büromanagement mit WORD 2010 Kaufmann/-frau für Büromanagement Schreib- und Gestaltungsregelnn Kommunikation Büroprozesse Kundenbeziehungen Erfolgreiches Büromanagement mit WORD 2010 Kaufmann/-frau für Büromanagement NEUERSCHEINUNG 1. Auflage 2014 ca. 160 Seiten ca. 18,00 R ISBN in Vorbereitung ISBN Konzeption Das Buch vermittelt anhand praxisorientierter Lernsituationen die geforderten Inhalte und Kompetenzen für die gesamte Ausbildungszeit, abgestimmt auf den neuen Rahmenlehrplan Kaufmann/-frau für Büromanagement. verständliche Beschreibung der Programmfunktionen von MS WORD! mit zahlreichen Übungen und komplexem, handlungsorientiertem Kompetenztraining!

2 TEXTVERARBEITUNG 19 Haselbeck Textverarbeitung praxisnahe Übungen für Abschlussklassen Fortgeschrittene Übungen zum sicheren Arbeiten im Programm MS WORD 2010 Zielgruppe Kaufmännische Berufsschulen, Wirtschaftsschulen, BFS (Wirtschaft) Konzeption Die Übungen in diesem Buch erfordern gute Kenntnisse im Programm MS WORD Es kommt hierbei auf die Fähigkeit und Fertigkeit an, die gesamte Geschäftskorrespondenz rationell, ansprechend und entsprechend der DIN 5008 ( ) zu führen. Die einzelnen Kapitel teilen sich auf in: Geschäftsbriefe Erstellen von Serienbriefen und Datenquellen Erstellen von Textbausteindateien (Handbücher) und Bausteinbriefen Layout Online-Formular Interne Mitteilung Texterfassung WORD 2010! 1. Auflage Seiten, A 4 spiralt 13,60 R ISBN ISBN Haselbeck Textverarbeitung praxisnahe Übungen für Abschlussklassen WORD 2010 Die Übungen mit aufsteigenden Schwierigkeitsgraden enthalten Texte und Situationen aus den verschiedensten Bereichen. Es wurden bewusst abwechslungsreiche, nicht alltägliche Vorgänge ausgewählt. Die Geschäftskorrespondenz umfasst mehr als nur Angebote, Reklamationen, Mahnungen etc. Geschäftskorrespondenz findet auch in Anwaltskanzleien, Notariaten, Arztpraxen, Behörden und Kommunen statt, um nur einige zu nennen. Vor den schwierigen Aufgaben finden Sie genaue, schrittweise Erklärungen zur Vorgehensweise im Programm MS WORD Mit etwas Übung werden Sie Abweichungen auch in älteren Programmen oder im jeweils neuesten Programm umsetzen. Nach jeder Aufgabe können Sie anhand der Lösungsvorschläge bzw. Lösungen Ihr Ergebnis messen. Neue DIN 5008 Haselbeck Textverarbeitung für Mittelstufen und für 9. Klassen der Wirtschaftsschule Zielgruppe Wirtschaftsschule, Mittelstufe Lehrplanbezug WS in Bayern, 9. Klasse Konzeption Die Übungen in diesem Buch sind mit vielen Anweisungen für das Programm WORD 2007 kombiniert. Die einzelnen Kapitel teilen sich auf in die vier Gebiete Geschäftsbriefe, Erstellen von Textbausteindateien (Handbücher) und Bausteinbriefen, Layout und Privatbrief zur Bewerbung. Vor den Aufgaben werden genaue, schrittweise Erklärungen zur Vorgehensweise im Programm WORD 2007 gegeben. Nach jeder Aufgabe kann anhand der Lösungen das Ergebnis gemessen werden. 1. Auflage Seiten, A4 spiralt 11,80 R ISBN ISBN Haselbeck Textverarbeitung für Mittelstufen für 9. Klassen der Wirtschaftsschule Inhaltlich richten sich die Schreiben nach der DIN 5008, die zur Vertiefung mit gesonderten Beispielen dargestellt ist. Die mit der DIN 5008: einhergehenden Änderungen sind in einer separaten Beilage aufgeführt.

3 0605.ai :27:35 20 TEXTVERARBEITUNG EXCEL Szalies WORD 2010 Einstiegskurs NEU Szalies WORD 2010 Einstiegskurs NEUERSCHEINUNG Zielgruppe Aus- und Weiterbildung 1. Auflage Seiten, A4 spiralt 14,20 R ISBN Konzeption Mit diesem Buch wird der Einstieg in das Programm WORD 2010 ermöglicht, indem auf einfache Weise die verschiedenen Programmfunktionen erläutert werden. Mit kleinen Übungen, Tipps und Tricks wird der Spaß an der Texterfassung und Gestaltung geweckt. Zudem hat sich die Autorin an die inhaltlichen Vorgaben des Europäischen Computerführerscheins angelehnt, sodass es nach der Durcharbeitung des Buches und weiteren Übungen möglich sein sollte, die Prüfung abzulegen. Inhalt Umgang mit der Oberfläche Indivi duelle Einstellungen Text erfassen und bearbeiten Zwischenablage nutzen Speichern und drucken Dokumente erzeugen und öffnen Formatvorlagen Absatzformatierung Grafiken und Clipart Nummerierungen und Aufzählungen Kopf- und Fußzeilen Mit Bausteinen arbeiten Tabstopps Tabellen Seiten- und Briefbogenlayout Serienbrief Dokument überprüfen Wichtige Tastenkürzel. Zimmermann EXCEL Gesamtkonzeption Mit diesen Büchern können sich die Schüler Fertigkeiten in EXCEL selbstständig und selbsttätig anhand von Praxissituationen erarbeiten, um (kaufmännische) Probleme lösen zu können. Alle Funktionen werden durch ein Ausgangsbeispiel erarbeitet und durch ausgewählte Aufgaben vertieft. Inhalt Aufbau und Grundzüge der Bedienung Grundlagen des Arbeitens mit EXCEL (z. B. Texte, Zahlen und Formeln eingeben, Datenreihen ausfüllen, Arbeitsmappe speichern, Summenfunktion verwenden, Zellbereiche markieren, Formatieren von Zellinhalten, Tabellen drucken) Weiterführende Fertigkeiten (z. B. Kopieren, Löschen und Verschieben, Aktionen rückgängig machen, absolute Adressierung, mit Namen für Zellbereiche arbeiten, benutzerdefinierte Formate) Mit Funktionen arbeiten Diagramme erstellen Komplexere EXCEL-Anwendungen mithilfe von Suchfunktionen erstellen. EXCEL 2007 EXCEL 2010 Zimmermann EXCEL 2007 Zimmermann EXCEL Auflage Seiten, A4 spiralt 19,00 R ISBN Seiten, A4 spiralt 18,80 R ISBN

4 :02: _Powerpoint_2013.ai :23:49 POWERPOINT 21 Präsentationen entwickeln und gestalten mit PowerPoint 2013 Zielgruppe Der Titel versteht sich als Lehrbuch, Handbuch und Nachschlagewerk zu PowerPoint 2013 für Lerner und Vermittler, Berufsschulen, Berufsfachschulen, Realschulen und Gymnasien, Universitäten, Fachschulen und Einrichtungen der Erwachsenenbildung, Unternehmen und Verwaltungen sowie für das Selbststudium. Konzeption In diesem Buch wird vermittelt, wie man professionelle Präsentationen mit PowerPoint 2013 entwickelt. Schrittweise und unterstützt durch leicht verständliche Beschreibungen und hilfreiche Übersichten macht sich der Leser mit den grundlegenden und fortgeschrittenen Programmfunktionen und Werkzeugen vertraut. unter Windows 8.1 unter Windows NEU 1. Auflage Seiten, A4 12,60 R ISBN Präsentationen entwickeln und gestalten mit PowerPoint Konzeption Dieses Buch beschreibt auf leicht verständliche und anregende Weise die Entwicklung und Gestaltung von Präsentationen mithilfe des Programms PowerPoint Es liefert eine Menge Schaubilder, Übersichten, Beispiele und Übungen sowie Materialien für den Einsatz im Unterricht. Das Buch eignet sich auch als Lehrwerk in Kombination mit dem PowerPoint-Aufgaben- und Übungsbuch (siehe S. 22). 114 Seiten, A4 spiralt 12,40 R ISBN Präsentationen entwickeln und gestalten mit PowerPoint 2007 Zielgruppe BS, BFS, Berufsbildungswerke, VHS, Gymnasien und zum Selbststudium Konzeption Dieses Buch beschreibt die Funktionen und Werkzeuge von PowerPoint Die leicht verständliche Sprache, Folienbeispiele, Schaubilder, Praxistipps und zahlreiche Übungen unterstützen den Leser, schnell eigenständig professionelle Folien, Bildschirmshows, Handzettel und Notizenseiten zu entwickeln. Das Leitkonzept des Buches lautet: Die Inhalte müssen rüberkommen, anregend und glaubwürdig sein und vom Publikum dauerhaft behalten werden. 1. Auflage Seiten, A4 spiralt 20,00 R ISBN CD zum Buch ISBN

5 0729.ai :30:35 22 POWERPOINT ONENOTE PowerPoint Das Aufgaben- und Übungsbuch für die Programmversionen PowerPoint 2003, 2007 und 2010 Schröder PowerPoint Das Aufgaben- und Übungsbuch Versionen 2003, 2007 und Auflage Seiten, spiralt 16,00 R ISBN CD zum Buch ISBN Konzeption Dieses Buch liefert zu allen relevanten PowerPoint-Themen eine Vielzahl an Aufgaben mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad, außerdem Übersichten, Musterlösungen und Lernkarten (Lösungswege kompakt). Das Buch zeichnet sich aus durch eine klare Aufgabenstruktur, leicht verständliche Arbeitsanweisungen, spannende Themen und eine lebendige Darstellung. In zehn Kapiteln können die Lerner und Vermittler den Stoff erarbeiten, wiederholen und vertiefen. Das Buch dient zugleich der Prüfungsvorbereitung und Leistungskontrolle. Die aufgeführten Lernziele entsprechen den Anforderungen zum Erwerb anerkannter Computer-Zertifikate (Xpert, EDCL). Da die Unterrichtspraxis zeigt, dass nicht alle Schülerinnen und Schüler stets über die gleiche Programmversion für die Eigenarbeit zu Hause verfügen, sind alle Aufgaben und Lernzielkontrolltests für die Programm versionen PowerPoint 2003, PowerPoint 2007 und 2010 konzipiert. Die Lösungswege werden für alle drei Versionen beschrieben. In Form einer CD können Lehrkräfte, Trainer und Vermittler zusätzlich ein Medienpaket mit Unterrichtsfolien, Vorlagen für Lernposter und weiteren Unterrichtshilfen erwerben. OneNote Notizbücher, die helfen, die eigene Arbeit zu organisieren Informationen erfassen, ordnen, vielfältig nutzen Konzeption Das Programm OneNote ist Bestandteil des Microsoft Office-Pakets. Es bietet vielfältige Möglichkeiten, um Text-, Bild- und Ton-Informationen leicht und schnell aufzunehmen, zu ordnen, zu archivieren und abzurufen. Es lassen sich eigene Beiträge verfassen, die wiederum durch Informationen aus dem Internet, anderen Programmen und wertvollen Wissensquellen angereichert werden können. Lernende und Lehrende gewinnen einen übersichtlichen Wissensschatz, auf den sie jederzeit zugreifen können. OneNote leistet überall dort hervorragende Dienste, wo ein persönliches und gemeinsames Informations- und Wissensmanagement hilfreich ist: bei der Unterrichtsarbeit und Prüfungsvorbereitung, bei Projektarbeiten und der Planung von Vorhaben, in der Schule, im Studium und im Beruf. Das Buch liefert viele Bildschirmbilder und Anwendungsbeispiele, hilfreiche Übungen für den Unterricht und Praxisgebrauch, für Seminararbeiten und fürs Studium, leicht verständlich erklärt, handlungsund projektbezogen. 118 Seiten 12,20 R ISBN Schröder OneNote Notizbücher, die helfen, die eigene Arbeit zu organisieren Informationen erfassen, ordnen, vielfältig nutzen Inhalt Infos schnell und einfach aufnehmen (z.b. Notizbücher und Arbeitsmappen anlegen, Unterrichtsblätter und Teilnehmerunterlagen einfügen) Informationen ordnen, zuordnen, aufbewahren (z.b. Seitengestaltung, Informationen bewerten, farblich kennzeichnen, Beziehungen aufzeigen, Übersichten erstellen, Gedächtnisstützen: Vorbereitung auf Klassenarbeiten, Prüfungen und Klausuren) Wissensquellen anzapfen (z.b. Bildschirmausschnitte auf Notizenseiten einfügen, Internetrecherchen, Importe aus anderen Programmen) Inhalte multimedial anreichern Suchfunktionen und Suchstrategien Mobiles Notizbuch Kooperieren und produzieren.

6 0.ai :26: ai :18:49 MERKUR COMPUTER ANWENDUNGEN 23 Dr. Hambusch (Hrsg.) Merkur Computer Anwendungen Gesamtkonzeption Die Reihe Merkur Computer Anwendungen führt Schritt für Schritt in die Anwendungsbereiche moderner PC-Software ein. Die Bücher bieten grundlegende Informationen für die Arbeit mit modernen Informations- und Kommunikationssystemen, so wie sie beispielsweise im berufsbezogenen Unterricht in beruflichen Schulen, Volkshochschulen und im betrieblichen Alltag von IT-Fachleuten, Kaufleuten, Auszubildenden und Studenten benötigt werden. Ziel ist die Vermittlung der Grundlagen in logischen Zusammenhängen. Die Bücher eignen sich sowohl als Lehrbücher für den Unterricht als auch für ein Selbststudium im Fachgebiet Informationswirtschaft. Jeder Band dieser Reihe beschreibt jeweils eine bestimmte Software, ist induktiv aufgebaut, zeichnet sich durch eine klare Gliederung aus, ist in anwendungsorientierter also verständlicher Sprache abgefasst, enthält zusammenfassende Fragen am Ende eines Kapitels, gibt die dazugehörigen Antworten im Buch selbst und schließt mit Literaturhinweisen und einem Sachregister. Kuhlmann Müllmerstadt PHP mit MySQL Inhalt MySQL, Apache und PHP installieren Datenbank anlegen und SQL-Anweisungen eingeben Relationale Datenbank entwickeln Daten suchen und anzeigen Joins Subselects Daten sortieren, gruppieren und Abfrageergebnisse kombinieren Views Datenbank optimieren, reparieren, schützen und sichern HTML- und PHP-Programme MySQL-Anweisungen Stored Procedures und Stored Functions. 1. Auflage Seiten 18,40 R ISBN Gregor Kuhlmann/Fritz Müllmerstadt PHP mit MySQL Kuhlmann Brudermanns Programmieren mit VBA Inhalt VBA-Programmierung mithilfe von Assistenten Objekte, Eigenschaften und Methoden Entwicklung eines VBA-Programms Datentypen vereinbaren und Werte zuweisen Funktionen und Unterprogramme Kontrollstrukturen Zugriff auf Tabellen mittels SQL und DAO Datenschutz und -sicherung Steuerelemente programmieren Entwicklung einer komplexen Anwendung. 1. Auflage Seiten 18,40 R ISBN Peter Gregor Freese Kuhlmann / Benno Brudermanns Wirtschaftsinformatik Programmieren mit VBA Datenbank MS-ACCESS Kuhlmann Programmieren mit JAVA Eine strukturierte Einführung Inhalt Objekt und Klasse Elemente eines Java-Programms Zuweisungen und Botschaften Auswahlanweisungen Wiederholungsanweisungen Objektsammlungen Vererbung, Polymorphie und Interface Persistenz Speicherung von Daten Windows-Anwendungen Datenbank-Anwendung. 367 Seiten 20,60 R ISBN Gregor Kuhlmann Programmieren mit Java Eine strukturierte Einführung Rudolf Hambusch (Hrsg.) Merkur Computer Anwendungen

7 x240-Text-umgestaltet.ai :31:56 24 MERKUR COMPUTER ANWENDUNGEN ERP/IUS NEU Justen Köppe Kuhlmann Wirtschaftsinformatik für berufliche Gymnasien Justen Köppe Kuhlmann Wirtschaftsinformatik für berufliche Gymnasien NEUERSCHEINUNG 1. Auflage Seiten 28,20 R ISBN Lösungen 12,00 V ISBN Schulform Wirtschaftsgymnasien, Klassen 11 bis 13 Lehrplanbezug Lehrplan für berufliche Gymnasien (Wirtschaft und Verwaltung) in NRW, EPA Abitur Berufliche Informatik. Konzeption Das Buch bietet Grundlagen für das Fach Wirtschaftsinformatik und ist auf den unterrichtlichen Einsatz ausgelegt. Daraus ergibt sich ein handlungsorientierter Lösungsansatz, wobei Darlegungen nicht unbedingt kleinschrittig sind. Die einzelnen Kapitel weisen vielfältige Grafiken und Abbildungen auf und enden mit Zusammenfassungen und Aufgaben. Dazu werden bei Bedarf Zusatz material und umfängliche Bedienanweisungen zum Download im Netz bereitgestellt. Inhalt Grundlagen: Aufbau eines Datenverarbeitungssystems Das Internet Tabellenkalkulation Objektorientiertes Programmieren mit Java Graphical user interface Datenbank MySQL Integrierte SQL-Anweisungen Datenschutz und Datensicherung. Hahn Geschäftsprozesse praxisorientierte Übungen mit einem ERP-Programm für das kaufmännische Berufskolleg I für Fachoberschulen Zielgruppe Schulformen aus dem Bereich Wirtschaft und Verwaltung, die die Integration einer ERP-Software in den BWL-Unterricht vorsehen (z. B. neue Rahmenrichtlinien für die FOS Wirtschaft in Niedersachsen). Lehrplanbezug Berufskolleg BW Konzeption Neben einem einführenden Geschäftsprozess werden im Weiteren die betrieblichen Kernprozesse Verkauf, Einkauf, Leistungserstellung sowie der unterstützende Prozess Personalabrechnung und -verwaltung praxis- und anwendungsorientiert mit einer integrierten Unternehmenssoftware bearbeitet. Als Software wird jeweils Microsoft Dynamics NAV eingesetzt. Dabei wird an das fachtheoretische Grundlagenwissen, das die Schüler aus den Bereichen Betriebswirtschaft und Steuerung und Kontrolle mitbringen, angeknüpft. Den durchgängigen Geschäftsprozessen sind Fallaufgaben vor- und nachgelagert, die sich für die weitere Anwendung und Vertiefung des Fachwissens eignen. Bei den fallorientierten Handlungsszenarien wurde besonderer Wert darauf gelegt, NEUBEARBEITUNG 5. Auflage Seiten 11,00 R ISBN Daten-CD mit Lösungen ISBN Speth [Hrsg.] Hahn Geschäftsprozesse praxisorientierte Übungen mit einem ERP-Programm für das kaufmännische Berufskolleg I für Fachoberschulen dass diese sich sowohl manuell als auch über die Software lösen lassen bzw. dass sich die Ergebnisse und Lösungen der Software auf manuellem Wege nachvollziehen lassen. Die Datenstände zu den einzelnen Geschäftsprozessen bauen in enger Folge so aufeinander auf, dass ein flexibles Arbeiten möglich ist. In jeder Phase der Geschäftsprozessbearbeitung kann den Schülern ein entsprechender Datenstand als Ausgangsplattform zur Verfügung gestellt werden.

Zielgruppe Dieses Training richtet sich an Personen, die bisher noch keine Erfahrung im Umgang mit Microsoft Word 2013 haben.

Zielgruppe Dieses Training richtet sich an Personen, die bisher noch keine Erfahrung im Umgang mit Microsoft Word 2013 haben. Level 1 Mögliche Trainingslösung: Klassenraum (ILT) Connected Classroom WalkIn (ML) Seminarsprache: Deutsch Englisch Übersicht In diesem Training lernen die Teilnehmer Microsoft Word 2013 von Grund auf

Mehr

Stoffverteilungsplan EDV Unterricht (Klasse 7 bis 10)

Stoffverteilungsplan EDV Unterricht (Klasse 7 bis 10) Stoffverteilungsplan EDV Unterricht (Klasse 7 bis 10) Inhalte des Unterrichts sollten sein: - Grundlagen der EDV - Word - Excel - Powerpoint - Internet Ein Schreibtrainer für das 10-Finger-Schreiben kann

Mehr

TEXTVERARBEITUNG. Professionelle Textverarbeitung bedeutet für Unternehmen...

TEXTVERARBEITUNG. Professionelle Textverarbeitung bedeutet für Unternehmen... TEXTVERARBEITUNG Professionelle Textverarbeitung bedeutet für Unternehmen...... nicht nur formatieren mit Word Die Anforderungen steigen. In Unternehmen werden mit dem PC ständig neue Dokumente erzeugt

Mehr

Übersicht Schulungsangebot März bis Juli 2015. www.hsz-bw.de

Übersicht Schulungsangebot März bis Juli 2015. www.hsz-bw.de Überblick Bürokommunikation... 2 Microsoft Excel 2010 Excel für den Alltag 2 12.03.2015, HSZ Reutlingen... 2 H O C H S C H U L S E R V I C E Z E N T R U M Übersicht Schulungsangebot März bis Juli 2015

Mehr

Eine unendliche Geschichte Mein PC und Ich EDV Schulungen im Treff 47 Kursinhalte

Eine unendliche Geschichte Mein PC und Ich EDV Schulungen im Treff 47 Kursinhalte Eine unendliche Geschichte Mein PC Ich Grlagen der EDV mit Windows XP Keine Angst vor Windows Co.! Sie wollen Ihren PC beherrschen mitreden können, wenn es um den Computer geht? Kein Problem, hier sind

Mehr

Microsoft Excel Schulungen

Microsoft Excel Schulungen MS Excel Grundlagen Abwechselnd Vortrag durch den Dozenten mit vielen praxisnahen Übungen für die Teilnehmer. Der Teilnehmer lernt den Funktionsumfang von MS Excel kennen und ist in der Lage, selbstständig

Mehr

Hinweis: Computerpass. Beachten Sie daher bitte den dazu gehörigen prüfungsrelevanten Lernzielkatalog.

Hinweis: Computerpass. Beachten Sie daher bitte den dazu gehörigen prüfungsrelevanten Lernzielkatalog. Hinweis: Das Modul Overhead-Folien und Bildschirmshows am Computer erstellen und gestalten wird abgeschlossen mit der Prüfung Xpert Europäischer Computerpass Präsentation. Hierfür gelten die Prüfungsordnung

Mehr

Wirtschaftswissenschaftliche Bücherei für Schule und Praxis

Wirtschaftswissenschaftliche Bücherei für Schule und Praxis Wirtschaftswissenschaftliche Bücherei für Schule und Praxis Begründet von Handelsschul- Direktor Dipl.- Hdl. Friedrich Hutkap Autorin: Marion Schröder, Diplom-Pädagogin, dipl. Betriebswirtin (Wirtschaftsund

Mehr

Informatik-Anwender II SIZ

Informatik-Anwender II SIZ Aufbau-Lehrgang Informatik-Anwender II SIZ Dieser Lehrgang richtet sich an Personen mit soliden Office-Grundkenntnissen, welche nun Ihre Fähigkeiten erweitern und professionalisieren wollen. Sie werden

Mehr

Detail Kursausschreibung bbz freiamt Informatik

Detail Kursausschreibung bbz freiamt Informatik Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 inf14/-11 Einführung in Windows 7 und Umstellung auf Office 2010... 2 inf14/21-22 Word 2010, Basiskurs... 3 inf14/23-24 Word 2010, Aufbaukurs... 3 inf14/25-26

Mehr

Unterrichtsinhalte Informatik

Unterrichtsinhalte Informatik Unterrichtsinhalte Informatik Klasse 7 Einführung in die Arbeit mit dem Computer Was ist Informatik? Anwendungsbereiche der Informatik Was macht ein Computer? Hardware/Software Dateiverwaltung/Dateien

Mehr

Schulinterner Lehrplan für das Fach. Informatik

Schulinterner Lehrplan für das Fach. Informatik Schulinterner Lehrplan für das Fach Informatik Stand November 2013 Vorbemerkungen Da es im Fach Informatik für die Sekundarstufe I keine verbindlichen Richtlinien und Lehrpläne des Landes NRW gibt, stellt

Mehr

Trainingsangebot Grundlagen: Das Training

Trainingsangebot Grundlagen: Das Training Das Training Seit Februar 2007 arbeite ich in verschiedenen Bereichen als freiberufliche Trainerin und Beraterin. Grundlage für diese Tätigkeit ist meine pädagogische Ausbildung in Studium und Praktika.

Mehr

Interner Lehrplan. Information Kommunikation Administration (IKA) Heinz Kocher Kauffrau / Kaufmann Nachholbildung für Erwachsene.

Interner Lehrplan. Information Kommunikation Administration (IKA) Heinz Kocher Kauffrau / Kaufmann Nachholbildung für Erwachsene. Interner Lehrplan für das Fach Information Kommunikation Administration (IKA) Fachverantwortliche/r Abteilung Kauffrau / Kaufmann Datum Februar 2009 KOHE 1. Lehrjahr / 1. Semester / Nachholbildung / B-

Mehr

Grundlagen PC Schein (Klasse 5 - Methodenwoche)

Grundlagen PC Schein (Klasse 5 - Methodenwoche) Grundlagen PC Schein (Klasse 5 - Methodenwoche) Inhalt Kompetenz Fach Klasse Einbindung in den Unterricht Die Schüler/Innen können Computerraumordnung die Computerraumordnung benennen, erklären diese und

Mehr

Nachhilfe konkret! 05251-2986530 Mike's Lernstudio

Nachhilfe konkret! 05251-2986530 Mike's Lernstudio Erste Schritte mit Word 1. Word kennenlernen 1.1 Textverarbeitung mit Word 1.2 Word starten und beenden 1.3 Das Word-Anwendungsfenster 1.4 Befehle aufrufen 1.5 Anzeige eines Dokuments verkleinern bzw.

Mehr

1 Hardware-Grundlagen (1. Datei:DV-Grundlagen) 1. 2 Software-Grundlagen 7. 2.1 Allgemein 7. 2.2 Daten 9. 2.3 Windows 7 11

1 Hardware-Grundlagen (1. Datei:DV-Grundlagen) 1. 2 Software-Grundlagen 7. 2.1 Allgemein 7. 2.2 Daten 9. 2.3 Windows 7 11 1 Hardware-Grundlagen (1. Datei:DV-Grundlagen) 1 2 Software-Grundlagen 7 2.1 Allgemein 7 2.2 Daten 9 2.3 Windows 7 11 3 Excel 2013 (2. Datei: Excel 2013) 17 (1) Video 3.1 Excel laden 17 (1) 3.2 Datenerfassung

Mehr

Word XP. Handbuch zur Lehrreihe active learning

Word XP. Handbuch zur Lehrreihe active learning Handbuch zur Lehrreihe active learning Word XP Die Handbücher zur Lehrreihe active learning beschreiben klar und detailliert die Lernschritte beim Erlernen von Software. Die Inhalte wurden von uns so zusammengestellt,

Mehr

Maria Hoeren Saskia Gießen. Das Einsteigerseminar Microsoft Office PowerPoint 2010

Maria Hoeren Saskia Gießen. Das Einsteigerseminar Microsoft Office PowerPoint 2010 Maria Hoeren Saskia Gießen Das Einsteigerseminar Microsoft Office PowerPoint 2010 Einleitung 13 Lernen - Üben - Anwenden 13 Über das Buch 14 mdie Oberfläche von PowerPoint 19 PowerPoint kennenlernen 20

Mehr

Weiterbildung EDV und Beruf IT-Training WORD 2010. Grundlagen der Textverarbeitung. WORD 2010 für Windows. W2010 / GL / W10-1 Harald Bartholmeß

Weiterbildung EDV und Beruf IT-Training WORD 2010. Grundlagen der Textverarbeitung. WORD 2010 für Windows. W2010 / GL / W10-1 Harald Bartholmeß Weiterbildung EDV und Beruf IT-Training WORD 2010 Grundlagen der Textverarbeitung WORD 2010 für Windows W2010 / GL / W10-1 Harald Bartholmeß WORD 2010 Grundlagen W2010 / GL / W10-1 W10-1 Autor: Dr. Harald

Mehr

Office Schulungen. Word, Excel, PowerPoint, Access

Office Schulungen. Word, Excel, PowerPoint, Access Office Schulungen Word, Excel, PowerPoint, Access Ingo Schmidt Karlsberger Str. 3 87471 Durach 0831 / 520 66 64 service@erstehilfepc.de Inhaltsverzeichnis: Word Basiskurs...3 Word Aufbaukurs...4 Word Profikurs...5

Mehr

Lehrgang Dauer Termin

Lehrgang Dauer Termin AnsprechpartnerInnen für n und Anmeldungen: Frau Katrin Hergarden Geschäftsführung ( hergarden@landfrauen-mv.de ) Frau Cornelia Leppelt Referentin für Bildung und Öffentlichkeitsarbeit ( leppelt@landfrauen-mv.de

Mehr

Individuelles EDV Training

Individuelles EDV Training FiNTrain GmbH Höllturmpassage 1 78315 Radolfzell Tel.: 07732/979608 Maßnahme : Individuelles EDV Training 50 plus Inhalt und Lernziele Individuelles EDV Training: 50 plus Das Individuelles EDV Training

Mehr

Microsoft Office 2002 XP Vom Anfänger zum Experten (60 Tageslizenz)

Microsoft Office 2002 XP Vom Anfänger zum Experten (60 Tageslizenz) ÜBERBLICK: Microsoft Office 2002 XP Vom Anfänger zum Experten (60 Tageslizenz) Microsoft Word 2002 Grundlagen Microsoft Word 2002 Aufbaukurs Microsoft Word 2002 Fortgeschrittene Microsoft PowerPoint 2002

Mehr

E1 - ECDL... 1 E2 - MS Windows... 2 E3 - MS Office... 3 E4 - Verfahrenssoftware... 14 E5 - SoftSkills... 15 E6 - Fachthemen... 18

E1 - ECDL... 1 E2 - MS Windows... 2 E3 - MS Office... 3 E4 - Verfahrenssoftware... 14 E5 - SoftSkills... 15 E6 - Fachthemen... 18 Jahresprogramm 2014 Programmbereich E-Learning Inhaltsverzeichnis: E1 - ECDL... 1 E2 - MS Windows... 2 E3 - MS Office... 3 E4 - Verfahrenssoftware... 14 E5 - SoftSkills... 15 E6 - Fachthemen... 18 E1 -

Mehr

Die beiliegende CD enthält alle Beispiele des Buches mit und ohne Lösungen. Dadurch sind die Beispiele direkt am PC nachzuvollziehen.

Die beiliegende CD enthält alle Beispiele des Buches mit und ohne Lösungen. Dadurch sind die Beispiele direkt am PC nachzuvollziehen. Vorwort Die Reihe Software-Praxis ist auf das visuelle Lernen der neuen Programme von Microsoft Office 2007 ausgerichtet. Viele Screen-Shots zeigen und beschreiben die jeweilige Arbeitssituation in klaren

Mehr

mitp für Kids OpenOffice für Kids von Hans-Georg Schumann 1. Auflage

mitp für Kids OpenOffice für Kids von Hans-Georg Schumann 1. Auflage mitp für Kids OpenOffice für Kids von Hans-Georg Schumann 1. Auflage OpenOffice für Kids Schumann schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Thematische Gliederung: Integrierte

Mehr

Grundlagen relationaler Datenbanken... 2. Access 2010 - Grundlagenseminar... 3. Access 2010 - Aufbauseminar... 4. Von Excel 2010 zu Access 2010...

Grundlagen relationaler Datenbanken... 2. Access 2010 - Grundlagenseminar... 3. Access 2010 - Aufbauseminar... 4. Von Excel 2010 zu Access 2010... Inhalt Grundlagen relationaler Datenbanken... 2 Access 2010 - Grundlagenseminar... 3 Access 2010 - Aufbauseminar... 4 Von Excel 2010 zu Access 2010... 5 Access 2010 - Programmierung Teil 1... 6 Access

Mehr

OSZ Recht Stand 01.08.2009

OSZ Recht Stand 01.08.2009 OSZ Recht Stand 01.08.2009 1. Ausbildungsjahr 1. Semester Die Themen des 1. Semesters brauchen nicht nacheinander sondern können parallel betrachtet und behandelt werden. Damit die Tastatur gründlich beherrscht

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Einleitung... 11 Über die Autorin... 12 Danke... 13 Über das Buch... 13 Der Aufbau des Buches... 14 Die CD-ROM zum Buch...

Inhaltsverzeichnis. Einleitung... 11 Über die Autorin... 12 Danke... 13 Über das Buch... 13 Der Aufbau des Buches... 14 Die CD-ROM zum Buch... Inhaltsverzeichnis Einleitung................................................................................. 11 Über die Autorin...........................................................................

Mehr

Programme verwenden Zellen Arbeitsblätter verwalten Formeln und Funktionen Diagramme erstellen Formatieren. Excel für Fortgeschrittene:

Programme verwenden Zellen Arbeitsblätter verwalten Formeln und Funktionen Diagramme erstellen Formatieren. Excel für Fortgeschrittene: Kursangebote Die wichtigsten Lerninhalte MS Office 2010 / 2013 : Windows 7: Excel Grundkurs: PowerPoint: Kapiteleinführung Startmenü Windows-Explorer Sprungleisten Arbeiten auf dem Desktop Verknüpfungen

Mehr

Fachschulen für Land-, Hauswirtschaft und Ernährung Dietenheim. Lehrplan aus dem Fach: Informations- und Kommunikationstechnologien

Fachschulen für Land-, Hauswirtschaft und Ernährung Dietenheim. Lehrplan aus dem Fach: Informations- und Kommunikationstechnologien Biennium 1. Klasse HW des, Funktion, Wechselwirkungen, Grenzen und Risiken von Informationstechnologien im Alltag und in der Wirtschaft erkennen und erläutern mit Hilfe von Informations- und Kommunikationstechnologien

Mehr

Modulhandbuch für das BA Kombinationsfach Angewandte Informatik Multimedia

Modulhandbuch für das BA Kombinationsfach Angewandte Informatik Multimedia Modulhandbuch für das BA Kombinationsfach Angewandte Informatik Multimedia Kenntnisse im Programmieren für das World Wide Web mit der Programmiersprache JAVA werden vermittelt, ebenso das Erstellen von

Mehr

Hardware Software Tastatur Maus und Funktion (zerlegen) Zusatzgeräte (Scanner, USB, Spiele, Laufwerke usw.)

Hardware Software Tastatur Maus und Funktion (zerlegen) Zusatzgeräte (Scanner, USB, Spiele, Laufwerke usw.) KG VISION EDV Schulung Grundkurs Ihr Nutzen Die Teilnehmerzahl ist auf max. 6 Personen beschränkt Sie arbeiten in einer persönlichen und angenehmen Atmosphäre, ohne Stress! Die Referenten gehen auf Ihre

Mehr

I. Notizbücher anlegen und strukturieren. II. Wissen aufnehmen, kennzeichnen, prüfen. III. Seitenvorlagen verwenden

I. Notizbücher anlegen und strukturieren. II. Wissen aufnehmen, kennzeichnen, prüfen. III. Seitenvorlagen verwenden Inhaltsverzeichnis Inhalt Herzlich willkommen zum OneNote-Training!... 6 I. Notizbücher anlegen und strukturieren... 9 CHECK IN: Programmstart... 9 Die Arbeitsoberfläche... 9 Übung 1: Notizbücher in Abschnitte

Mehr

Rahmenstoffplan. FlexiBil. Flexible Bildungsangebote für Ihren beruflichen Erfolg! Rahmenstoffplan

Rahmenstoffplan. FlexiBil. Flexible Bildungsangebote für Ihren beruflichen Erfolg! Rahmenstoffplan Rahmenstoffplan FlexiBil Flexible Bildungsangebote für Ihren beruflichen Erfolg! Rahmenstoffplan Registriert von CERTQUA unter Nr. 2009M100745 Gültig bis 26.01.2013 INHALTSVERZEICHNIS 1 Englisch im Berufsalltag

Mehr

Buch, 68 Seiten, DIN A4, inkl. CD

Buch, 68 Seiten, DIN A4, inkl. CD 5-8 Das 10-Finger-Tastschreiben Brigitte Kroes Tastenschreiben Bestell-Nr 14 5 85 2 Buch, 68 Seiten, DIN A4, inkl. CD Preis 21,90 Machen Sie Ihre Schüler fit im Umgang mit dem PC! Fördern Sie die Medienkompetenz

Mehr

Abschlussprüfung Kaufmann/Kauffrau für Bürokommunikation - Fach Informationsverarbeitung -

Abschlussprüfung Kaufmann/Kauffrau für Bürokommunikation - Fach Informationsverarbeitung - Abschlussprüfung Kaufmann/Kauffrau für Bürokommunikation - Fach Informationsverarbeitung - Bundeseinheitliche Prüfung ab der Abschlussprüfung Sommer 2007 Ab dem Prüfungstermin Sommer 2007 wird die Abschlussprüfung

Mehr

Informatik. Excel 2007. Inhalt der Lerneinheiten

Informatik. Excel 2007. Inhalt der Lerneinheiten Arbeitsoberfläche Entdecken der Tabellenkalkulation Allgemeines zum Umfeld Ansichtszoom Digitale Signaturen Grundlegende Tabellenbearbeitung Dateneingabe Ändern des Inhalts einer Zelle Markieren und Löschen

Mehr

Login. Login: Excel für Aufsteiger. Passwort: Voraussetzungen. Unterlagen, Literatur. xx = Platznummer 2-stellig

Login. Login: Excel für Aufsteiger. Passwort: Voraussetzungen. Unterlagen, Literatur. xx = Platznummer 2-stellig Login Excel für Aufsteiger Login: xx = Platznummer 2-stellig Voraussetzungen: Grundkenntnisse in Windows Grundkenntnisse in Excel oder Teilnahme am Excel Kurs für Einsteiger Passwort: - RHRK Schulung -

Mehr

Die 7 Module des ECDL (Syllabus 5.0)

Die 7 Module des ECDL (Syllabus 5.0) Die 7 Module des ECDL (Syllabus 5.0) Die nachstehenden Lernziele geben einen Überblick über die Lerninhalte der 7 Module des ECDL nach dem seit Februar 2008 gültigen Lehrplan (Syllabus 5.0). Kandidaten

Mehr

Die Module des ECDL (nach dem Syllabus 5.0 mit dem Zusatzmodul IT-Sicherheit)

Die Module des ECDL (nach dem Syllabus 5.0 mit dem Zusatzmodul IT-Sicherheit) Die Module des ECDL (nach dem Syllabus 5.0 mit dem Zusatzmodul IT-Sicherheit) Die nachstehenden Lernziele geben einen Überblick über die Lerninhalte der 8 Module des ECDL nach dem seit Februar 2008 gültigen

Mehr

Schulungszentrum. ...damit dieser Satz nicht nur eine leere Phrase bleibt, bedürfen IT-Schulungen aller Art einer professionellen Durchführung.

Schulungszentrum. ...damit dieser Satz nicht nur eine leere Phrase bleibt, bedürfen IT-Schulungen aller Art einer professionellen Durchführung. So werden IT-Seminare zu Highlights......damit dieser Satz nicht nur eine leere Phrase bleibt, bedürfen IT-Schulungen aller Art einer professionellen Durchführung. Um den vielschichtigen Anforderungen

Mehr

Kämmer Consulting GmbH Nordstraße 11. Machen Sie Ihre Auszubildenden fit für den Berufsalltag! Seminarreihe Azubis - Fit fürs Business

Kämmer Consulting GmbH Nordstraße 11. Machen Sie Ihre Auszubildenden fit für den Berufsalltag! Seminarreihe Azubis - Fit fürs Business Machen Sie Ihre Auszubildenden fit für den Berufsalltag! Seminarreihe Azubis - Fit fürs Business Viele Betriebe beklagen sich über mangelnde soziale und fachliche Kompetenzen ihrer Auszubildenden. Eine

Mehr

Word... Seite 1 Excel... Seite 2 Access... Seite 3 PowerPoint... Seite 4 Outlook und OneNote... Seite 5

Word... Seite 1 Excel... Seite 2 Access... Seite 3 PowerPoint... Seite 4 Outlook und OneNote... Seite 5 Modul Word (2003 2013) - Grundlagen Texte bearbeiten, formatieren, drucken Absatz- und Zeichenformate, Vorlagen, Tabstopps, Spalten, Seitenumbruch, Abschnitte, Kopfund Fußzeile, Druckoptionen Grafiken

Mehr

MS Office 2010 der schnelle Umstieg

MS Office 2010 der schnelle Umstieg MS Office 2010 der schnelle Umstieg Veranstaltungsnummer: 2012 Q162 DF Termin: 26.06. 28.06.2012 Zielgruppe: PC-Anwender, die auf MS Word 2010, MS Excel 2010, MS Outlook 2010 und mit MS PowerPoint 2010

Mehr

MOS - Microsoft Office Specialist 2007

MOS - Microsoft Office Specialist 2007 MOS - Microsoft Office Specialist 2007 MOS Word 2007 Core 1. Dokumente erstellen und anpassen 1.1. Erstellen und Formatieren von Dokumenten 1.2. Layout von Dokumenten 1.3. Dokumente und Inhalte einfacher

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Medienkompetenz entwickeln: Grundkurs Excel 2007

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Medienkompetenz entwickeln: Grundkurs Excel 2007 Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Medienkompetenz entwickeln: Grundkurs Excel 2007 Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Fit im Umgang mit dem PC

Mehr

* Je nach Ausbildner können die beiden Kurse vertauscht werden.

* Je nach Ausbildner können die beiden Kurse vertauscht werden. Office XP Niveau 2 Kursziel Das Ziel ist es, die MS-Office-Kenntnisse in einem Aufbaukurs zu vertiefen: Excel XP, Word XP und PowerPoint XP effizienter nutzen und anwenden zu können. Zielpublikum, Voraussetzungen

Mehr

Maschinenschreiben am PC in 8 Stunden

Maschinenschreiben am PC in 8 Stunden PC und 4 Multimedia Maschinenschreiben am PC in 8 Stunden 10 Finger sind schneller als 2 Sie lernen, in kürzester Zeit mit viel Spaß, die Tastatur blind zu beherrschen. Die Lehr - und Lernmethode erreicht

Mehr

Einführung in das Präsentationsprogramm PowerPoint von Windows

Einführung in das Präsentationsprogramm PowerPoint von Windows Einführung in das Präsentationsprogramm PowerPoint von Windows Der Aufbau einer PowerPoint Präsentation Folienlayout Der Folien Master Foliendesign Erstellen von neuen Slides Zeichen, Tabellen, Diagramme,

Mehr

Informationstechnologie (ITE)

Informationstechnologie (ITE) Wahlpflichtfachentscheidung Informationstechnologie (ITE) Der Empfehlung der Fachdidaktischen Kommission Informationstechnologie folgend werden die im Unterricht des Wahlpflichtfachs zu vermittelnden Inhalte

Mehr

Excel 2013 Grundlagen. Inhalt

Excel 2013 Grundlagen. Inhalt Inhalt Vorwort... I So benutzen Sie dieses Buch... II Inhalt... V Zahlen- und Monatsschreibweise... 1 Dezimal- und Tausendertrennzeichen... 1 Währungssymbol und -position... 1 Monatsschreibweise... 1 Grundlagen...

Mehr

Unterschiede und Gemeinsamkeiten in den verschiedenen Ansätzen zur prozessorientierten Wirtschaftsdidaktik und ERP-Einsatz

Unterschiede und Gemeinsamkeiten in den verschiedenen Ansätzen zur prozessorientierten Wirtschaftsdidaktik und ERP-Einsatz Unterschiede und Gemeinsamkeiten in den verschiedenen Ansätzen zur prozessorientierten Wirtschaftsdidaktik und ERP-Einsatz Dipl.-Hdl. Horst Pongratz, StR Gliederung Hinführung zum Thema Best Practice -Beispiele

Mehr

Informatik Kurse in Disentis/Mustér

Informatik Kurse in Disentis/Mustér Informatik Kurse in Disentis/Mustér In Gruppen bis maximal 8 Personen Firmenschulungen Individuell bei Ihnen zu Hause Via Lucmagn 6 Caum postal 144 7180 Disentis/Mustér Telefon 081 947 64 30 Telefax 081

Mehr

Das Kompetenzmodell digi.comp8 (NMS, AHS Unterstufe)

Das Kompetenzmodell digi.comp8 (NMS, AHS Unterstufe) Das Kompetenzmodell digi.comp8 (NMS, AHS Unterstufe) Quelle: http://digikomp.at/praxis/portale/digitale-kompetenzen/digikomp8nms-ahs-unterstufe/kompetenzmodell.html Kompetenzmodell (Übersicht) "Digitale

Mehr

Dokument, Absatz, Zeichen

Dokument, Absatz, Zeichen Textverarbeitung Vorleistungen Tastaturübungen und Tastenfunktionen Speichern, Kopieren und Laden von Dateien Aufbau und Nutzung von Benutzeroberflächen (Windows, Linux) Funktion der Menü- und Symbolleisten

Mehr

1 DAS BETRIEBSSYSTEM WINDOWS 8 9 1.1 Die Bildschirmoberfläche... 9. 1.1.1 Der Start-Bildschirm... 10 1.1.2 Der Desktop... 12

1 DAS BETRIEBSSYSTEM WINDOWS 8 9 1.1 Die Bildschirmoberfläche... 9. 1.1.1 Der Start-Bildschirm... 10 1.1.2 Der Desktop... 12 INHALT 1 DAS BETRIEBSSYSTEM WINDOWS 8 9 1.1 Die Bildschirmoberfläche... 9 1.1.1 Der Start-Bildschirm... 10 1.1.2 Der Desktop... 12 1.2 Computer ausschalten... 13 1.3 Zugang zu weiteren Funktionen (Charms-Bar)...

Mehr

UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~

UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~ UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~ INHALT Inhalt... 1 1. Titelblatt... 1 1.1 Inhalt... 1 1.2 Gestaltung... 2 1.3 Kopf-und Fußzeile... 3 2. Seitenlayout... 4 2.1 Typografie... 4 2.2 Seitenränder...

Mehr

Lehrplan IKA EBA alle Lehrjahre

Lehrplan IKA EBA alle Lehrjahre Lehrplan IKA EBA alle Lehrjahre 1. Sem 2. Sem 3. Sem 4. Sem Total D1 - Detailplan: EBA 1. und 2. Lehrjahr 1. Lehrjahr 1. Semester, Wochen zu 5 Lektionen; Total 95 Lektionen netto 2. Semester, Wochen zu

Mehr

Weiterführende Schulen und Berufskollegs

Weiterführende Schulen und Berufskollegs Weiterführende Schulen und Berufskollegs informieren Letzte Aktualisierung: 9. Januar 2004, 19:45 Uhr AACHEN. Die weiterführenden Schulen laden in den kommenden Wochen zu Informationsveranstaltungen für

Mehr

Dokumentation von Ük Modul 302

Dokumentation von Ük Modul 302 Dokumentation von Ük Modul 302 Von Nicolas Kull Seite 1/ Inhaltsverzeichnis Dokumentation von Ük Modul 302... 1 Inhaltsverzeichnis... 2 Abbildungsverzeichnis... 3 Typographie (Layout)... 4 Schrift... 4

Mehr

Unterrichtsinhalte und Programme. Betriebssystem/Hardware Bedienung des Computers Tastatur und Taskleiste, Explorer ERWERB DES PC-FÜHRERSCHEINS

Unterrichtsinhalte und Programme. Betriebssystem/Hardware Bedienung des Computers Tastatur und Taskleiste, Explorer ERWERB DES PC-FÜHRERSCHEINS 5 Textverarbeitung Bedienung des Computers Tastatur und Taskleiste, Explorer ERWERB DES PC-FÜHRERSCHEINS Textverarbeitung mit WORD Texte bearbeiten Texte: eingeben, korrigieren, löschen, kopieren, verschieben,

Mehr

Kaufmann/-frau für Büromanagement an der Louis-Leitz-Schule. Infoveranstaltung am 12.12.2013

Kaufmann/-frau für Büromanagement an der Louis-Leitz-Schule. Infoveranstaltung am 12.12.2013 Kaufmann/-frau für Büromanagement an der Louis-Leitz-Schule Infoveranstaltung am 12.12.2013 Kaufmann/-frau für Büromanagement Kaufleute für Büromanagement organisieren und koordinieren bürowirtschaftliche

Mehr

VHS Mönchengladbach - Online-Kurse der IT-Akademie

VHS Mönchengladbach - Online-Kurse der IT-Akademie Online-Kursnummer Kursname 2695 Digitale Kompetenz: Computergrundlagen 2696 Digitale Kompetenz: Das Internet, Cloud-Dienste und das World Wide Web 2697 Digitale Kompetenz: Produktivitätsprogramme 2698

Mehr

Bedarfsgerechte Qualifizierung im Modularen Weiterbildungssystem (MWS)

Bedarfsgerechte Qualifizierung im Modularen Weiterbildungssystem (MWS) Bedarfsgerechte Qualifizierung im Modularen Weiterbildungssystem (MWS) Deutsche Angestellten-Akademie Münster Seite 1/9 Lernmodul: EDV-Grundlagen Inhalte: Die Geschichte der EDV Datenverarbeitung mit dem

Mehr

Die Module des NEWECDL

Die Module des NEWECDL Die nachstehenden Lernziele geben einen Überblick über die Lerninhalte der 9 Module des ECDL Computer-Grundlagen Online-Grundlagen Textverarbeitung Tabellenkalkulation Präsentationen Datenbanken IT-Sicherheit

Mehr

Word 2010. für Windows. Konrad Stulle, Tina Wegener 1. Ausgabe, Oktober 2010. Fortgeschrittene Techniken WW2010F

Word 2010. für Windows. Konrad Stulle, Tina Wegener 1. Ausgabe, Oktober 2010. Fortgeschrittene Techniken WW2010F Konrad Stulle, Tina Wegener 1. Ausgabe, Oktober 2010 Word 2010 für Windows Fortgeschrittene Techniken WW2010F I Word 2010 - Fortgeschrittene Techniken Einstieg Zu diesem Buch...4 Designs und Vorlagen verwenden

Mehr

Office-Schulungen. Bildung ist unser wichtigstes Gut

Office-Schulungen. Bildung ist unser wichtigstes Gut Office-Schulungen Bildung ist unser wichtigstes Gut Office-Schulungen Unsere Seminare werden inhaltlich individuell auf die jeweilige Zielgruppe ausgerichtet. Hierbei berücksichtigen wir selbstredend den

Mehr

Kursthemen Microsoft Qualifizierung für Büro und Sekretariat Word 2013

Kursthemen Microsoft Qualifizierung für Büro und Sekretariat Word 2013 Basiswissen 1 Die Word-Programmoberfläche 1.1 Word starten 1.2 Das Word-Fenster 1.3 Das Menüband 1.4 Weitere Möglichkeiten der Befehlseingabe 1.4.1 Kontextmenü und Minisymbolleiste 1.4.2 Tastenkombinationen

Mehr

Kopf- und Fusszeilen in WORD und EXCEL

Kopf- und Fusszeilen in WORD und EXCEL www.computeria-olten.ch Monatstreff für Menschen ab 50 Merkblatt 79 Kopf- und Fusszeilen in WORD und EXCEL merkblatt 79.docx 1 Autor P.Aeberhard Wozu sind Kopf- und Fusszeilen gut? Kopfzeilen: Sinnvoll

Mehr

Leitfaden zur PowerPoint Präsentation

Leitfaden zur PowerPoint Präsentation Inhalt 1. Voraussetzungen 3 1.1. Office Kenntnisse 3 1.2. MS Office-Version 3 1.3. PowerPoint Optionen 3 1.4. Einfügen von Objekten (Diagramme, Tabellen) 4 1.5. Definition SBS Rewe plus Variablen 5 2.

Mehr

ABIplus. Abitur plus berufliche Bildung Das Programm zur Doppelqualifikation. EDV-Buchhaltungs-Assistent (VDP)

ABIplus. Abitur plus berufliche Bildung Das Programm zur Doppelqualifikation. EDV-Buchhaltungs-Assistent (VDP) ABIplus Abitur plus berufliche Bildung Das Programm zur Doppelqualifikation EDV-Buchhaltungs-Assistent (VDP) Staatlich geprüfter kaufmännischer Assistent, Fachrichtung Informationsverarbeitung Multimedia-Assistent

Mehr

Equal-Projekt: Kompetenz für Münchner Unternehmen

Equal-Projekt: Kompetenz für Münchner Unternehmen Ein Projekt der Entwicklungspartnerschaft MünchenKompetent - Equal-Projekt: Kompetenz für Münchner Unternehmen Kompetenzentwicklung im Großraum München Projektträger: Verbund Strukturwandel (VSW) GmbH,

Mehr

Kompetenzraster für Officemanagement und angewandte Informatik für die Handelsschule

Kompetenzraster für Officemanagement und angewandte Informatik für die Handelsschule Informatiksysteme 1.1 Ich kann Hardware-Komponenten unterscheiden und deren Funktionen erklären. Ich kenne die Peripheriegeräte eines Computers und aktuelle Speichermedien. Ich kann Peripheriegeräte anschließen.

Mehr

Mathematik und Naturwissenschaften im Beruf

Mathematik und Naturwissenschaften im Beruf Für die Aus- und Weiterbildung Mathematik und Naturwissenschaften im Beruf Drei Lehrwerke: Mathematik und Statistik, Physik und Chemie Wirtschaftsmathematik und Statistik Hervorragend geeignet für Unterricht

Mehr

Syllabus: Modul Einführung in die Wirtschaftsinformatik (BIS1010)

Syllabus: Modul Einführung in die Wirtschaftsinformatik (BIS1010) Zugehörige Lehrveranstaltungen BIS1011 Vorlesung Einführung in die Wirtschaftsinformatik (2 SWS, 2 credits) für Studiengänge BEL, BPM: Mittwoch 15.30 17.00 Uhr, W2.2.01 für Studiengänge BCR, BSR: Dienstag

Mehr

1 Erste Schritte mit PowerPoint 11. 2 Passen Sie PowerPoint an Ihren Arbeitsstil an. 3 Präsentationstexte formatieren und gliedern. Inhaltsverzeichnis

1 Erste Schritte mit PowerPoint 11. 2 Passen Sie PowerPoint an Ihren Arbeitsstil an. 3 Präsentationstexte formatieren und gliedern. Inhaltsverzeichnis 1 Erste Schritte mit PowerPoint 11 PowerPoint starten................................ Text in Platzhalter eingeben.......................... Weitere Folien einfügen und das Layout ändern.......... Ein

Mehr

Webinare Briefe und Sendungen Dokumente und Vorlagen Tabellen und Listen Rechnen und Darstellen Visualisieren und Präsentieren Planen und Organisieren

Webinare Briefe und Sendungen Dokumente und Vorlagen Tabellen und Listen Rechnen und Darstellen Visualisieren und Präsentieren Planen und Organisieren Webinare Briefe und Sendungen Dokumente und Vorlagen Tabellen und Listen Rechnen und Darstellen Visualisieren und Präsentieren Planen und Organisieren Briefe und Sendungen Briefe versandbereit vorbereiten

Mehr

Newsletter. Schulungen in 2015 zum MS Office Paket. Excel Kurse in 2015. DCK-Computer.de. In dieser Ausgabe: Themen in dieser Ausgabe:

Newsletter. Schulungen in 2015 zum MS Office Paket. Excel Kurse in 2015. DCK-Computer.de. In dieser Ausgabe: Themen in dieser Ausgabe: Ausgabe 1 / 2015 DCK-Computer.de Newsletter Schulungen in 2015 zum MS Office Paket Themen in dieser Ausgabe: Schulungsübersicht für das 1. Quartal 2015 in Excel Word Power Point Access In dieser Ausgabe:

Mehr

Vorwort 13 Microsoft Office:mac 2008 Grundlagen 15

Vorwort 13 Microsoft Office:mac 2008 Grundlagen 15 Inhaltsverzeichnis Vorwort 13 Microsoft Office:mac 2008 Grundlagen 15 Installation und Installationspflege 16 Office-Programme starten und beenden 20 Office-Standardelemente und -funktionen 21 Die Menüleiste

Mehr

Bildungsgesellschaft mbh Pritzwalk

Bildungsgesellschaft mbh Pritzwalk Modulübersicht 2012M101059 Kaufmännisch Modul 10001 Grundlagen der Finanzbuchführung Modul 10002 Finanzbuchführung EDV-unterstützt Anwendung kaufmännischer Software Modul 10003 Grundlagen IT für kaufmännische

Mehr

Excel Schulungen. Ingo Schmidt Karlsberger Str. 3 87471 Durach. 0831 / 520 66 64 service@erstehilfepc.de

Excel Schulungen. Ingo Schmidt Karlsberger Str. 3 87471 Durach. 0831 / 520 66 64 service@erstehilfepc.de Excel Schulungen Ingo Schmidt Karlsberger Str. 3 87471 Durach 0831 / 520 66 64 service@erstehilfepc.de Inhaltsverzeichnis: Excel Basiskurs...3 Excel Aufbaukurs...4 Excel Profikurs...5 Excel VBA-Kurs...6

Mehr

Filmliste: Word 2007. Gemeinsame Funktionen. Modul 1: Überblick. Modul 2: Metadaten. Dauer

Filmliste: Word 2007. Gemeinsame Funktionen. Modul 1: Überblick. Modul 2: Metadaten. Dauer Gemeinsame Funktionen Modul 1: Überblick Das Bedienkonzept von Office 2007 01:56 Kontextabhängige Register 01:05 Die Schnellzugriffsleiste 03:02 Das OFFICE-Menü 00:39 Liste der zuletzt verwendeten Dokumente

Mehr

Vermittlung im Unterricht der Fachschaften. Bildnerisches Gestalten: Bildbearbeitung ab 1. Klasse

Vermittlung im Unterricht der Fachschaften. Bildnerisches Gestalten: Bildbearbeitung ab 1. Klasse Computer-Literacy Vermittlung im Unterricht der Fachschaften Fachschaften Liceo + KFR Bildnerisches Gestalten: Bildbearbeitung ab 1. Klasse Digitale Kamera: Aufnahme, Transfer auf Computer Digitale Bilder:

Mehr

"Büromanagement" für die Kaufleute für Büromanagement

Büromanagement für die Kaufleute für Büromanagement Intentionen des Reihenkonzeptes "Büromanagement" für die Kaufleute für Büromanagement Arbeiten mit der Kombination aus Lehrbuch & Arbeitsheft Grundlagen => neuer Lehrplan Aufbau der Bücher Büromanagement

Mehr

Microsoft PowerPoint Schulungen für IT-Anwender

Microsoft PowerPoint Schulungen für IT-Anwender Schulungen für IT-Anwender Niederpleiser Mühle Pleistalstr. 60b 53757 Sankt Augustin Tel.: +49 2241 25 67 67-0 Fax: +49 2241 25 67 67-67 Email: info@cgv-schulungen.de Ansprechpartner: Christine Gericke

Mehr

Standortbestimmung PC-Schreiben: 2 x ¼ Std., 1200 Anschläge (inkl. Leerzeichen) in 10 Min. mit höchstens 5 Fehlern (2., 3. und 7.

Standortbestimmung PC-Schreiben: 2 x ¼ Std., 1200 Anschläge (inkl. Leerzeichen) in 10 Min. mit höchstens 5 Fehlern (2., 3. und 7. IKA Stoffplan für KV-Lernende am BZF 1. Lehrjahr / Basiskurs Computer-Grundlagen (Wings IA 102) Standortbestimmung PC-Schreiben: 2 x ¼ Std., 1200 Anschläge (inkl. Leerzeichen) in 10 Min. mit höchstens

Mehr

ECDL / ICDL Tabellenkalkulation

ECDL / ICDL Tabellenkalkulation ECDL / ICDL Tabellenkalkulation DLGI Dienstleistungsgesellschaft für Informatik Am Bonner Bogen 6 53227 Bonn Tel.: 0228-688-448-0 Fax: 0228-688-448-99 E-Mail: info@dlgi.de, URL: www.dlgi.de In Zweifelsfällen

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS WORD

INHALTSVERZEICHNIS WORD Textverarbeitung Word INHALTSVERZEICHNIS WORD 1 WORD-OBERFLACHE 1 1.1 Basics Sprechen vom Gleichen? 1 1.2 Kurz und 2 1.2.1 Menuband 2 1.2.2 Backstage: Arbeiten hinter der Buhne 2 1.2.3 Schneller arbeiten:

Mehr

Übersicht April - Juni 2006

Übersicht April - Juni 2006 E5460 E554W E530B E521G Photoshop Elements für Intra- und Internet-Auftritte Digitale Bilder: - Grundbegriffe (Pixel, Auflösung usw.) grundsätzliche Programmbedienung - Die Arbeitsoberfläche - Das Zoom-Werkzeug

Mehr

You Start IT Syllabus Version 1.0. Copyright 2008 Dienstleistungsgesellschaft für Informatik

You Start IT Syllabus Version 1.0. Copyright 2008 Dienstleistungsgesellschaft für Informatik You Start IT Syllabus Version 1.0 Copyright 2008 Dienstleistungsgesellschaft für Informatik DLGI Dienstleistungsgesellschaft für Informatik mbh Am Bonner Bogen 6 53227 Bonn E-Mail: Web: info@dlgi.de www.dlgi.de

Mehr

Einführung in PowerPoint Sommersemester 2000

Einführung in PowerPoint Sommersemester 2000 3. Folienmaster und design Einstellungen für alle Folien Drucken, Online-Präsentation Schnittstellen zu Word, Excel... Für alle Folien Größe, Farben Kopf- und Fußzeilen Master und Design Folien-Größe und

Mehr

Modul 5: Übungen zu - Übernahme von Text, Grafiken und anderen Objekten

Modul 5: Übungen zu - Übernahme von Text, Grafiken und anderen Objekten PowerPoint 2003 - Übungen zum Grundkurs 39 Modul 5: Übungen zu - Übernahme von Text, Grafiken und anderen Objekten Was muss ich tun, wenn ich eine Grafik-Datei aus einer anderen Anwendung importieren will?

Mehr

E-Learning am Fachbereich 02 der JLU Gießen

E-Learning am Fachbereich 02 der JLU Gießen E-Learning am Fachbereich 02 der JLU Gießen Praktische Implementierung des Learning Objects: Microsoft Excel: Kaufmännisches Rechnen Özlem Balaman Seminararbeit im Fach Wirtschaftsinformatik Wintersemester

Mehr

Allgemeine Informationen zu Access und Tabellen

Allgemeine Informationen zu Access und Tabellen E-Learning am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der JLU Gießen: Theorie und praktische Umsetzung Praktische Implementierung des Learning Objects Allgemeine Informationen zu Access und Tabellen Referateseminar

Mehr

Übung 10 Lernzielkontrolle

Übung 10 Lernzielkontrolle 1 Übung 10 Lernzielkontrolle Grundlagen Organisation Eingabe und Korrekturen Listen Rechnen Funktionen Diagramme und Objekte Formate Seite einrichten und Druck Ein Firmenleiter fragt: Ich möchte, dass

Mehr

Word 4.0 kurz und bündig

Word 4.0 kurz und bündig CHIP WISSEN Hans-Peter Förster Martin Zwernemann Word 4.0 kurz und bündig Texte erfassen, gestalten, drucken VOGEL-BUCHVERLAG WÜRZBURG Inhaltsverzeichnis Vorwort 5 Führer zu den Word-4.0-Befehlen 13 Schriftbild

Mehr

Unentbehrlich. Zuverlässig. Problemlos. Die neuen 2007 Microsoft Office Produkte.

Unentbehrlich. Zuverlässig. Problemlos. Die neuen 2007 Microsoft Office Produkte. Unentbehrlich. Zuverlässig. Problemlos. Die neuen 2007 Microsoft Produkte. http://office.microsoft.com Erzielen Sie bessere Ergebnisse in kürzerer Zeit mit der neuen, ergebnisorientierten Benutzeroberfläche.

Mehr