Schule für Kinder- und Jugendlichenpflege am Bildungszentrum der Gemeinnützigen Salzburger Landeskliniken

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Schule für Kinder- und Jugendlichenpflege am Bildungszentrum der Gemeinnützigen Salzburger Landeskliniken"

Transkript

1 Schule für Kinder- und Jugendlichenpflege am Bildungszentrum der Gemeinnützigen Salzburger Landeskliniken Entspannungs- und Konzentrationsübungen im Unterricht Projekt im Diplomfach Gesundheitsförderung Salzburg, Juli 2011 eingereicht von Berger Ramona, Spettel Julia, Todorovic Natasa Betreuungslehrerin DKKS Dagmar Kühlleitner

2 Inhaltsverzeichnis 1.Zielformulierung und Planung: Warum wollen wir zu diesem Thema ein Projekt machen? Was wollen wir in Erfahrung bringen und was wollen wir verändern? Was interessiert uns besonders zu diesem Thema? Welches Problem wollen wir lösen und wie? Parallelen zur Ottowa- Charta zur Gesundheitsförderung Projektplanung Finanzierung, Wissen und Fähigkeiten Projektkoordination? Wie können wir/ wollen wir unsere Ziele erreichen? Termine, Information, Arbeitsmaterialien, Raumangebot, Vorbereitung Projektdurchführung Theorie Befragung der Schülerinnen Übungen Fingerballett Bewegungsübungen Down!, Bend- over! und Cross- stepping! Down! Bend- over! Cross- Stepping! Entspannter Nacken Grundhaltung Variante I Variante II Augenübungen Augengymnastik Druck auf die Augen Konzentrationsübung hit the point! auf den Punkt kommen! Regentropfen- macht den Kopf frei Projektreflexion Anhang: Fragebogen vor den Konzentrationsübungen: Fragebogen, nach der Bewegungsübung Seite - 1 -

3 1. Zielformulierung und Planung: 1.1. Warum wollen wir zu diesem Thema ein Projekt machen? Nachdem Schüler mit Blockunterricht in kurzer Zeit möglichst viel theoretisches Wissen sammeln sollten, bestehen die Stundenpläne solcher Schulblöcke aus meist langen Tagen. Nach den Meinungen von Experten und eigenen Erfahrungen sollen kleine einfache Übungen zwischen theoretischen Einheiten helfen, sich ein wenig entspannen zu können um so eine höhere Konzentration zu erlangen. Diese Übungen können auch im späteren Arbeitsalltag angewendet werden, da sie keinen größeren Aufwand benötigen Was wollen wir in Erfahrung bringen und was wollen wir verändern? Wir wollen bei diesem Projekt in Erfahrung bringen, ob Entspannungs- und Konzentrationsübungen auch in der Erwachsenenbildung angewendet werden können, ob eine Compliance besteht und wie sich die Auflockerungsübungen in Verbindung mit Musik auf die Konzentration der Erwachsenen auswirkt. Nachdem unser Gehirn nicht acht Stunden lang alle Informationen aufnehmen kann, die ihm zugespielt werden, nehmen wir nur einen kleinen Prozentsatz des Vorgetragenen auf. Wissenschaftler sprechen von einer Aufnahmezeit von maximal 45Minuten danach können keine Informationen verarbeitet werden. Um die monotone Vortragsweise mancher Vortragenden zu unterbrechen, bieten wir verschiedene Auflockerungsübungen und Musikpausen an um das Gehirn neu anzuregen um damit für eine gesteigerte Aufnahmefähigkeit zu sorgen Was interessiert uns besonders zu diesem Thema? Wirken sich Auflockerungsübungen und Konzentrationsübungen positiv auf die subjektive Wahrnehmung aus? Wird das Angebot angenommen? Wird das Angebot an Übungen nach dem Projekt weitergeführt? 1.4. Welches Problem wollen wir lösen und wie? Diese Übungen sollen vorbeugend für Unkonzentriertheit und geistige Abwesenheit im Laufe eines langen Tages mit diversen theoretischen Einheiten sein. Wir möchten den Teilnehmer eine kleine Auswahl an Übungen anbieten, die sie jederzeit anwenden können wenn sie Unkonzentriertheit verspüren. Wir möchten Tage mit langen Einheiten auflockern mit Übungen und Musik. Seite - 2 -

4 Wir würden uns wünschen, dass die Teilnehmer die Übungen auch nach dem Projekt eigenständig anwenden und damit erfolgreicher sind Parallelen zur Ottowa- Charta zur Gesundheitsförderung Partizipatorischer Ansatz der Gesundheitsförderung: Gesundheitsförderung möchte die Menschen dabei unterstützen, Selbstbestimmung über ihre Gesundheit zu erlangen. Ziel ist es den Menschen beizubringen, wie sie die Bedingung für eine gesunde Lebensumwelt selbst schaffen können. Dazu gehört auch, Verantwortung für die eigene Gesundheit zu übernehmen und diesbezüglich Entscheidungen zu fällen. Genau dazu möchte Gesundheitsförderung befähigen. Gesundheitsförderung ist ein Prozess, in dessen Zentrum Menschen stehen, die in hohem Maße selbstbestimmt über ihre Gesundheit verfügen. Um aber diese Selbstbestimmung leben zu können, müssen sie zuallererst ein Verständnis für Gesundheit entwickeln. Sowohl der Einzelne wie auch Gruppen und Gesellschaften müssen lernen, ihre Gesundheit- und dazu gehören auch ihre Wünsche und Hoffnungen- wahrzunehmen, um ein eigenes, persönliches Gesundheitsverständnis zu entwickeln. Auf diese Weise soll Gesundheit zu einem Teil des täglichen Lebens werden. Aus dieser Umschreibung von Gesundheitsförderung ergeben sich drei Punkte, die wichtig sind und die man sich vor Augen halten sollte: Aufgabe den Menschen beizubringen, wie sie gesund bleiben können- d.h. ihnen Kompetenzen zur Erhaltung ihrer Gesundheit zu vermitteln (vgl. Steinbach 2009, S.51) 2. Projektplanung 2.1. Finanzierung, Wissen und Fähigkeiten Für unser Projekt benötigen wir keine Finanzierungshilfen. Das Wissen wird aus diverser Fachliteratur bezogen. Seite - 3 -

5 2.2. Projektkoordination? Planung der Durchführung Tatsächlicher Ablauf des Projektes Projektvorstellung der Klasse Projektvorstellung der Klasse mündliche Befragung der Klasse nach mündliche Befragung der Klasse nach ihrem Befinden über ihre Konzentration ihrem Befinden über ihre Konzentration Erklären von Übungen Erklären von Übungen Vorstellen der Übungen in Begleitung Vorstellen der Übungen in Begleitung von Musik von Musik Durchführung der Übungen Durchführung der Übungen 2x vormittags, 1x nachmittags 1x vormittags, 1x nachmittags Mündliche Befragung, wie es die Klasse Schriftliche Befragung, wie es die Klasse empfunden hat, ob sie Übungen weiterhin durchführen möchten hin durchführen möchten empfunden hat, ob sie Übungen weiter Wie können wir/ wollen wir unsere Ziele erreichen? Durch Einstudieren der Konzentrationsübungen Auswählen der passenden Musik Vorstellung von diversen Übungen in der Klasse Regelmäßiges Wiederholen der verschiedenen Übungen (Möglichkeit ist größer, dass jeder seine passende Übung findet zur Entspannung. Seite - 4 -

6 2.2. Termine, Information, Arbeitsmaterialien, Raumangebot, Vorbereitung Termin Tätigkeit Jänner Auseinandersetzung mit der Literatur Jänner Teamsitzung: Bücherinhalte werden diskutiert, Übungen werden gemeinsam ausgesucht, weiterer Verlauf wird geplant 21. Jänner 2011 Geplantes Fotografieren der Übungen 25. Jänner 2011 Fotografieren der Übungen für die Plakate 27. Jänner 2011 Gestaltung der Plakate 1. Februar 2011 Herstellung der Konzentrationsbälle 24. Februar Teamsitzung und die Besprechung der Projektwoche 28. Februar 04. Umsetzung März 2011 Arbeitsaufteilung Schriftführer: Spettel Julia Zeitmanager: Natasa Todorovic Organisation: abwechseln alle Teammitglieder Moderation: abwechseln alle Teammitglieder kreativer Kopf: Berger Ramona Arbeitsmaterialien: Musik, Radio, Schülerinnen Anti- Stress- Bälle (Luftballon, Mehl, Rundkorn-Reis) Raumangebot: Klassenzimmer Zeit: 2x 5-10Min vormittags; 1x 5-10Min nachmittags Genehmigung der Durchführung des Projektes Interne und externe Vortragende, Direktion Seite - 5 -

7 Literatur: Lichtblau, B. (2009).Bürobics. 100unauffällige Übungen für Fitness, Konzentration und Entspannung.(1.Auflage).Stuttgart: TRIAS Verlag. Schumacher, C. (2009). Fit im Büro. Für schnelle Konzentration, neue Energie, sofortige Entspannung. München: Nymphenburger. Steinbach, H. (2007). Gesundheitsförderung. Ein Lehrbuch für Pflege- und GEsundheitsberufe. (2.Auflage). Wien: facultas.wuv Gutemann, G. (2007). Handreflexzonen. [WWW Dokument]. Verfügbar unter: [Datum des Zugriffs: ] Dokumentation des Projektes: Übungen werden von Gruppenmitgliedern vorgemacht fotografiert und zu Plakaten gestaltet, Übungen und ihre Auswirkungen werden auch schriftlich in der Arbeit festgehalten Fragebögen für Befragung vor und nach den Übungen Fotografieren der Teilnehmer während den Übungen Rahmenbedingungen Projektleitende Gruppe ist motiviert Projekt ist umsetzbar Ressourcen: große Auswahl an Ratgeber Konzentrationsbälle sind leicht zu gestalten die Möglichkeit, dass Projekt an der Schule auzuüben teilweise kostenlose Bereitstellung der Materialen (Bilder, Kopien, ) Seite - 6 -

8 3. Projektdurchführung 3.1. Theorie Die körperliche Bewegung ist der Grundstein für die Erhaltung der physischen Gesundheit, aber auch das psychische Wohlbefinden wird durch die Bewegung gesteigert. Psychische Erkrankungen wie Depressionen, Ängste und Demenz werden im engen Zusammenhang mit körperlicher Bewegung gestellt. Tatsache ist, dass Bewegung dem Körper und der Seele gut tun. Was geschieht aber im Körper wenn sich der Mensch bewegt und wie kann es die Konzentration steigern? Durch die Bewegung werden im Organismus verloren gegangene Netzwerkverbindungen neu gebildet und somit wird die Ausschüttung von Botenstoffen im Gehirn erzeugt. Durch die Botenstoffe wird das das menschliche Wohlbefinden gesteigert. Durch die Ausschüttung vom Botenstoff Dopamin stellt sich das subjektive Empfinden von Zufriedenheit ein. Dopamin steht auch im engen Zusammenhang mit dem Lernen, der Aufmerksamkeit und der Motivation was im Grunde heißt, dass durch die Bewegung die genannten Punkte erhöht werden bzw. gesteigert werden. Zusätzlich wird die Aufmerksamkeit, Wachsamkeit und die mentale Aktivität von Noradrenalin und Serotonin gesteigert. Serotonin ist zudem noch für die positive Beeinflussung der Stimmung, der Minderung der Angstzustände und das Steigern vom Selbstvertrauen verantwortlich. Die Gehirnregionen in denen Denkleistung und Informationsverarbeitung gesteuert wird, werden durch Sport aktiviert. Durch diverse Bewegungen werden die Verbindungen zwischen Nervenzellen gestärkt und es entstehen neue und leistungsfähigere Synapsen (Verbindungsstellen zwischen den Nervenleitungen). Auch werden die neugebildeten Stammzellen zur Teilung angeregt und es können neue Nervenzellen entstehen. Wird ein Signal zwischen zwei Nervenzellen übertragen, die vorher noch nicht miteinander kommuniziert haben, entsteht eine Verbindung. Wird diese Verbindung häufiger benutzt, entsteht eine Autobahn damit haben wir etwas gelernt und können darauf zurückgreifen! (Mommert-Jauch, 2010, S.11) Wirkung der Konzentrationsbälle An den Hand-Innenseiten und an den Handrücken befinden sich die Reflexpunkte fast aller Organe und Drüsen. Reibt man nun die Hände dann energetisiert und Seite - 7 -

9 reguliert-harmonisiert dies alle jenen Organe, Drüsen und Funktionen, die sich an den Händen projizieren. (Disk-plus-Buch-Verlag u. Buchvertrieb G. Gutemann, Datum ) 3.2. Befragung der Schülerinnen Im Rahmen unseres Projektes in Gesundheitsförderung wollen wir erfassen was für eine Auswirkung Bewegung auf die Konzentration hat. Dazu werden 15 Schülerinnen und eine Lehrperson befragt. Zusätzlich nehmen auch die Projektleiter an der Befragung teil. Mit Hilfe eines Fragebogens wollen wir die Auswirkung der Übungen ersichtlich machen. Die Befragung findet das erste Mal vor den Übungen statt um die momentane Aufnahmefähigkeit im Unterricht zu ermitteln und das zweite mal nach den Übungen um die möglichen Auswirkungen der Übungen darzustellen. Die Befragung und die Übungen finden dreimal an den jeweiligen Tagen statt, zweimal am Vormittag und einmal am Nachmittag. Die Schülerinnen und Lehrpersonen der Kinder und Jugendlichenkrankenpflege werden motiviert an den von uns ausgesuchten Übungen teilzunehmen. Fragestellung: Wir befassen uns mit der Fragestellung: Kann man die Konzentrationsfähigkeit mit aktiven Übungen steigern. Seite - 8 -

10 Erhebung: Die Schülerinnen erhielten Fragebögen welche zum Erfassen der Konzentration im Unterricht dienten. Die Befragung wurde in Form von geschlossenen Fragestellungen an die Schülerinnen und der Lehrperson gestellt. Vorbereitung und Durchführung: Die Schülerinnen und Lehrpersonen werden über unsere geplante Projektwoche, mündlich informiert. Zur visuellen Veranschaulichung gestalten wir Plakate mit der zutreffenden Bewegungsübung die wir dann in der ganzen Klasse gut ersichtlich aufhängen. Mit Fotos und schriftlicher Anleitung wird der Bewegungsablauf erklärt. Die Durchführung der Bewegungsübungen findet während den Unterrichtseinheiten statt. Die Mitschülerinnen und Lehrpersonen werden erneut motiviert zur aktiven Mitarbeit. Zusätzlichen werden die Übungen mit harmonischer Musik begleitet. Zusammenfassendes Ergebnis: Von ausgeteilten 18 Fragebögen wurden 18 (100%) ausgefüllt. Zum Zeitpunkt der ersten Befragung, am , schätzen 9 von 18 Teilnehmern ihre eigene Konzentration und Leistungsfähigkeit als gut ein, weitere 9 Teilnehmer gaben an, dass sich ein zunehmender Leistungsabfall bemerkbar macht. Auf die Befragung, ob man dem Unterricht konzentriert folgen kann, stufte 6 Teilnehmer ihre Konzentration als gut ein, weitere 12 Teilnehmer gaben an, dass die Konzentration zunehmend im Unterricht nachlässt. Auf die Fragestellung ob die Bewegungs- bzw. Konzentrationsübungen die Leistungsfähigkeit steigern können gaben sich 14 Teilnehmer optimistisch, 2 Teilnehmer glaubten, dass die Übungen keine Auswirkung auf ihre Konzentration haben und weitere 2 Teilnehmer konnten es nicht beurteilen. Ende der Projektwoche, am , hat 10 von 18 Teilnehmern die Übungen sehr gut gefallen und 8 Teilnehmern hat es gut gefallen. Alle 18 Teilnehmer fanden die Übungen verständlich und gut erklärt. Übungen in Kombination mit der Musik hat es 11 Teilnehmern sehr gut gefallen und 7 Teilnehmern hat es gut gefallen. Eine spürbare Steigerung der Konzentration im Zusammenhang mit den Übungen hatten 7 Teilnehmer. Einen kurzfristigen Konzentration-Schub verspürten 9 Teilnehmern. Keine Auswirkung auf die Konzentration hatten die Bewe- Seite - 9 -

11 gungs- und Konzentrationsübungen auf 3 Teilnehmern. Als sehr positives Feedback empfinden wir, dass 14 von 18 Teilnehmern die Übungen auch nach dem Gesundheitsprojekt durchführen würden. 4. Übungen 4.1. Fingerballett Mit der folgenden Übung trainieren Pianisten ihre Fingerfertigkeit, sie steigert aber auch gleichzeitig die Konzentration und Koordination. falten sie die Hände strecken Sie abwechselnd jeweils einen Finger gerade nach vorne. Die anderen bewegen sich nicht! Sie können die Reihenfolge diese Fingerballetts selbst bestimmen, versuchen Sie es doch einmal mit dieser Partitur: Bild (vgl. Lichtblau 2009, S 56) 4.2. Bewegungsübungen Down!, Bend- over! und Cross- stepping! Das regelmäßige Anwenden dieser Übungen schützt Sie vor typischen Büroschmerzen und trainiert noch Ihre Büromuskeln Down! Setzten Sie sich auf einen Sessel, stellen Sie die Füße im schulterbreiten Abstand fest auf den Boden. Beugen Sie Ihren Oberkörper vor, und lassen Sie die gestreckten Arme zwischen den Beinen bis zum Boden hängen. Die Fäuste sollten dabei den Fußboden erreichen. Wer geübter ist, kann auch die Handflächen auf den Boden legen. Lassen Sie sich einfach hängen, ohne dabei Druck ausüben zu müssen. nach fünf bis sechs tiefen Atemzügen langsam wieder aufrichten. (vgl. Lichtblau 2009, S 60) Seite

12 Bend- over! Gerade hinstellen, Beine zusammen den Oberkörper nach vorne beugen, bis Sie Ihre Füße sehen Beide Daumen hinter dem Rücken verhaken und die gestreckten Arme langsam in die Höhe heben (nur bis zur Schmerzgrenze). In dieser Stellung für 10Sekunden verharren und danach langsam nachgeben. (vgl. Lichtblau 2009, S 61) Cross- Stepping! gehen Sie auf der Stelle, ziehen Sie das linke Knie hoch und bringen es mit dem rechten Ellbogen zusammen. Danach das rechte Knie mit dem linken Ellbogen Versuchen Sie, diese Bewegungen möglichst langsam und bewusst auszuführen (siehe Abbildung) Bild (vgl. Lichtblau 2009, S 76) 4.3. Entspannter Nacken Wirkung: lockert und löst Verspannungen. Die Grundhaltung dehnt und kräftigt den ganzen Schulter- und Nackenbereich bis tief hinunter in den Rücken. Variante I dehnt und kräftigt den Nacken. Variante II dehnt die seitlichen Stränge der Halsmuskulatur. Dauer: Grundhaltung etwa 2Minuten; Variante I etwa 20 Sekunden, Variante II etwa 2Minuten Grundhaltung setzen Sie sich gerade hin, beugen Sie das Kinn zur Brust und legen Sie die Hände verschränkt auf den Hinterkopf. Die Ellbogen zeigen nach vorne, die Schultern bleiben tief. nun einfach das Gewicht der Arme nach vorne sinken lassen- nicht aktiv nachziehen. Ruhig und tief weiteratmen. Position nach etwa zwanzig Sekunden lösen, die Arme kurz ausschütteln und die Übung 2-3Mal wiederholen. Seite

13 Variante I die Ausgangshaltung ist dieselbe wie bei der Grundhaltung drücken Sie nun mit den Händen sanft gegen den Hinterkopf und heben Sie den Kopf gegen den Widerstand etwas an. Die Schultern bleiben dabei unten. Sie sollten den Widerstand spüren, aber keine Schmerzen haben Variante II Neigen Sie den Kopf zur rechten Seite, fassen Sie mit der rechten Hand über den Kopf und legen Sie die Hand über das linke Ohr. drücken Sie den Kopf sanft nach rechts. Beide Schultern bleiben dabei unten. den linken Arm lassen Sie hängen und schieben die Handfläche Richtung Boden. So können Sie den Zug in der Muskulatur selbst gut steuern. Halten Sie die Spannung etwa Sekunden und atmen Sie dabei entspannt weiter. Dann dehnen Sie die andere Seite. Wiederholen Sie die Übung auf beiden Seiten 2-3 Mal. (vgl. Schumacher 2009, S 51-52) 4.4. Augenübungen Augengymnastik Wirkung: regt die Tränenflüssigkeit an, macht trockene, brennende und müde Augen schnell wieder klar und leuchtend. Dauer: etwa 1Minute Legen Sie die Zeigefinger zwischen Nasenwurzel und innere Augenwinkel. Kreisen Sie ganz leicht und ohne Druck zunächst 5-10 Mal nach innen, dann nach außen. wechseln Sie anschließend zu den äußeren Augenwinkeln. Zeichnen Sie auch kleine Kreise nach innen und nach außen. Blinzeln Sie anschließend ganz schnell etwa 10 Mal. Bild Seite

14 Druck auf die Augen Wirkung: entspannt und durchblutet die Augen, verleiht neue Energie. Dauer: etwa 1 Minute Formen Sie mit ihren Fingerspitzen kleine Kreise. Vergraben Sie Ihre Augen in diesen Kuhlen. Sie dürfen richtig Druck machen. Halten Sie den Druck aus, lassen Sie den Kopf ganz tief hängen. Vielleicht sehen Sie helle Sternchen oder geometrische Muster nach 30Sekunden lösen Sie die Finger vor den Augen und blinzeln 1ß Mal ganz schnell. (vgl. Schumacher 2009, S 57) 4.5. Konzentrationsübung hit the point! auf den Punkt kommen! Für diese Übung brauchen Sie nur drei Minuten, wenn Sie es richtig machen: Beenden Sie die Arbeit und räumen Sie Ihren Schreibtisch leer Schließen Sie die Augen, und atmen Sie tief durch. Füllen Sie zuerst den Bauch mit Luft und dann die Lungen. Ziehen Sie schließlich die Luft fest hinauf bis zum Brustbein. Wenn sich der Oberkörper wie ein prall gefüllter Luftballon anfühlt, halten Sie den Atem für eine halbe Minute an, und atmen Sie anschließend mit starkem Druck durch die schmal gespannten Lippen aus. Nun sollte sich ein kleiner Kreisel in Ihrem Kopf drehen. Lassen Sie die Augen geschlossen, und atmen Sie ruhig weiter, bis Sie eine warme Entspannung im Bauchraum spüren Jetzt kommt die Konzentration dran: nehmen Sie einen Stift oder Kugelschreiber, und legen Sie ihn quer auf den gestreckten Zeigefinder Ihrer rechten Hand. Es wird einige Zeit dauern, bis Sie ihn ausbalanciert haben. dann strecken Sie vorsichtig den Arm gerade nach vorne aus (siehe Abbildung auf der nächsten Seite). Nun schauen Sie entspannt auf den Zeigefinger, und zählen Sie langsam bis 60. nach dieser inneren Sammlung können Sie den Stand der Konzentration testen: Seite

15 Rechtshänder nehmen den Kugelschreiber in die linke Hand (Linkshänder verfahren umgekehrt) und halten ihn mit Daumen und Zeigefinger etwa in Nasenhöhe. Die rechte Fanghand halten Sie etwa 30 Zentimeter tiefer. Fokussieren Sie einen Punkt zwischen beiden Händen. nun lassen Sie den Stift los und versuchen Sie ihn mit Daumen und Zeigefinger zu fangen. (vgl. Lichtblau 2009, S 86) 4.6. Regentropfen- macht den Kopf frei Wirkung: entspannt und hilft dabei, den Kopf frei zu bekommen und loszulassen.; synchronisiert die Gehirnhälften, bringt neue Energie und Gedankenimpulse Dauer: 1-2Minuten Setzen Sie sich aufrecht hin und schließend Sie die Augen. trommeln Sie leicht mit den Fingerspitzen beider Hände auf Ihrem Kopf. Beginnen Sie mit dem Scheitel und lassen Sie die Hände über den ganzen Kopf wandernüber Schläfen, Hinterkopf, Kopfseiten bis zu den Ohren, über den Nacken und die Schultern. (vgl. Schumacher 2009, S 84) 5. Projektreflexion Durch unser einwöchiges Projekt in unserer Klasse konnten wir in Erfahrung bringen, dass Entspannungs- und Konzentrationsübungen sich sehr wohl positiv auf die Aufnahmefähigkeit und Konzentration von Auszubildenden auswirken. Der Großteil der Teilnehmer war sehr neugierig auf die bevorstehende Projektwoche und freute sich auf die Abwechslung im Unterricht, welche nicht nur die Konzentration sondern auch die Motivation ansteigen ließ. Wir persönlich empfanden das Projekt als große Herausforderung und gingen es mit großem Elan an und erfreuten uns an dem positiven Feedback. Seite

16 6. Anhang: 6.1. Fragebogen vor den Konzentrationsübungen: Wie würdest du deine momentane Konzentration und Leitungsfähigkeit einschätzen? o Sehr gut o Gut o Zunehmender Leistungsabfall o Nicht gut Bist du noch in der Lage den Unterricht konzentriert zu Folgen? o Meine Konzentration ist auf den Höhepunkt, ich bin in der Lage den Unterricht aufmerksam zu Folgen o Meine Konzentration ist gut o Meine Konzentration lässt zunehmend nach o Geringe Konzentration Glaubst du, dass die folgenden Bewegungs- bzw. Konzentrationsübungen deine Leistung und Konzentration steigern? o Ich glaube dass durch die Bewegung- Konzentrationsübung, die Konzentration gesteigert wird o Ich glaube die Bewegung- Konzentrationsübung hat keine Auswirkung auf meine Konzentration o ich kann es nicht beurteilen. Seite

17 6.2. Fragebogen, nach der Bewegungsübung Wie haben dir die Konzentrations- und Bewegungsübungen gefallen? o Sehr gut o Gut o Nicht so gut o Gar nicht o Ja Waren die Übungen gut verständlich? o Nein Wie hat dir die Übung im Zusammenhang mit der Musik gefallen? o Sehr gut o gut o nicht so gut o Gar nicht! Ich fand die Musik störend bzw. unpassend Wie hat sich die Übung auf deine Konzentration ausgewirkt? o Meine Aufnahmefähigkeit bzw. Konzentration ist spürbar gestiegen im Unterricht. o Die aktiven Übungen haben nur einen kurzen Konzentrationsanstieg erzielt. o Die Konzentration Übungen haben keine Auswirkung auf meine Konzentration gehabt. o Ja Würdest du die Übungen auch nach dem Gesundheitsprojekt durchführen? o Nein Seite

Übungen im Sitzen. Dehnung der Hals- und Nackenmuskulatur - Kopfheber. Mobilisation des Schultergürtels und der Brustwirbelsäule - Schulterdreher

Übungen im Sitzen. Dehnung der Hals- und Nackenmuskulatur - Kopfheber. Mobilisation des Schultergürtels und der Brustwirbelsäule - Schulterdreher Übungen im Sitzen Dehnung der Hals- und Nackenmuskulatur - Kopfheber Mobilisation des Schultergürtels und der Brustwirbelsäule - Schulterdreher Arme entspannt neben den Oberschenkeln hängen lassen Schultern

Mehr

Die Rückenschule fürs Büro

Die Rückenschule fürs Büro Die Rückenschule fürs Büro Seite 1 von 5 Wenn möglich halten Sie Meetings und Besprechungen im Stehen ab und nutzen Sie für den Weg zum Mittagessen die Treppe und nicht den Fahrstuhl. Die Rückenschule

Mehr

Aktive Pause am Arbeitsplatz

Aktive Pause am Arbeitsplatz Aktive Pause am Arbeitsplatz Inhaltsübersicht Richtig Sitzen am Arbeitsplatz Mobilisation Wirbelsäule/ Schulter-Nacken-Bereich Kräftigung Rumpfmuskulatur Übungen für die Augen ein bewegter Arbeitstag Richtig

Mehr

Entspannung von Hals und Nacken

Entspannung von Hals und Nacken Entspannung von Hals und Nacken Entlastung von Hals- und Nackenmuskulatur Halten Sie sich mit beiden Händen am Stuhlsitz fest. Neigen Sie dann den Kopf langsam zur Seite, so dass sich das Ohr in Richtung

Mehr

Fit am Arbeitsplatz! Ein einfaches Trainingsprogramm für mehr Bewegung am Arbeitsplatz.

Fit am Arbeitsplatz! Ein einfaches Trainingsprogramm für mehr Bewegung am Arbeitsplatz. Fit am Arbeitsplatz! Ein einfaches Trainingsprogramm für mehr Bewegung am Arbeitsplatz. Einführung Liebe Leserinnen und liebe Leser Einseitige Körperhaltungen wie langes Sitzen oder Stehen führen zu Bewegungsmangel

Mehr

Gelenke und Füße, siehe nächste Seite (nach eigener Wahl)

Gelenke und Füße, siehe nächste Seite (nach eigener Wahl) LZW - der Trainingsplan Mobilisieren Gelenke und Füße, siehe nächste Seite (nach eigener Wahl) Aufwärmen 5 Minuten locker und aufrecht gehen, um den Körper in Schwung zu bringen. Läufer-Armhaltung einnehmen.

Mehr

Bleiben Sie fit machen Sie mit! Lockerungs und Entspannungsübungen für Beschäftigte im Fahrdienst

Bleiben Sie fit machen Sie mit! Lockerungs und Entspannungsübungen für Beschäftigte im Fahrdienst Bleiben Sie fit machen Sie mit! Lockerungs und Entspannungsübungen für Beschäftigte im Fahrdienst 1 Bleiben Sie fit Machen Sie mit! Wer jeden Tag, auf dem Fahrersitz dafür sorgt, dass Bahn und Bus sich

Mehr

Yoga im Büro Rückenschule Hannover - Ulrich Kuhnt

Yoga im Büro Rückenschule Hannover - Ulrich Kuhnt Rückenschule Hannover - Ulrich Kuhnt Was ist Yoga? Yoga ist vor ca. 3500 Jahren in Indien entstanden. Es ist eine Methode, die den Körper, den Atem und den Geist miteinander im Einklang bringen kann. Dadurch

Mehr

Fit im Büro. Übungen, mit denen Sie auch im Büro fit bleiben. Abnehmen und dauerhaft Gewicht halten - leicht gemacht. Bonus-Report

Fit im Büro. Übungen, mit denen Sie auch im Büro fit bleiben. Abnehmen und dauerhaft Gewicht halten - leicht gemacht. Bonus-Report Fit im Büro Übungen, mit denen Sie auch im Büro fit bleiben. Bonus-Report Hallo und herzlich Willkommen zu Ihrem Bonusreport Fit im Büro. Ich heiße Birgit, und habe es mir zur Aufgabe gemacht Ihnen bei

Mehr

Heike Drechsler stärkt Ihnen den Rücken

Heike Drechsler stärkt Ihnen den Rücken Heike Drechsler stärkt Ihnen den Rücken Die erfolgreiche Leichtathletin und Gesundheitsexpertin der BARMER GEK hat für Sie elf einfache Übungen für zu Hause zusammengestellt. Ein paar Minuten Gymnastik

Mehr

Gymnastik im Büro Fit durch den Tag

Gymnastik im Büro Fit durch den Tag Gymnastik im Büro Fit durch den Tag Und so wird s gemacht: Bei allen folgenden Übungen sitzen Sie gerade auf Ihrem Stuhl. Die Hände entspannt auf die Oberschenkel legen: Kopf nach rechts drehen und das

Mehr

Fitnessplan: Wochen 7 12

Fitnessplan: Wochen 7 12 Fitnessplan: Wochen 7 12 Jetzt haben Sie sich mit unserem einführenden Fitnessprogramm eine Fitnessbasis aufgebaut und sind bereit für unser Fitnessprogramm für Fortgeschrittene. Auch hier haben Sie die

Mehr

Baustein zur Unterweisung: Ausgleichstraining am Arbeitsplatz

Baustein zur Unterweisung: Ausgleichstraining am Arbeitsplatz Baustein zur Unterweisung: Ausgleichstraining am Arbeitsplatz für Die dargestellten Ausgleichsübungen können Sie regelmäßig zwischendurch am Arbeitsplatz durchführen. Nehmen Sie die jeweils beschriebene

Mehr

Prävention. Fit auf langen Fahrten

Prävention. Fit auf langen Fahrten Prävention Fit auf langen Fahrten Treib Sport oder bleib gesund? Das geflügelte Wort hat im heutigen Arbeitsleben keinen Platz mehr. Denn der Beruf hat uns zunehmend sesshaft gemacht. Ob im Büro oder auf

Mehr

Mike Diehl I Felix Grewe FIT. Bodyweight- Über 100. Übungen EINFACH

Mike Diehl I Felix Grewe FIT. Bodyweight- Über 100. Übungen EINFACH Mike Diehl I Felix Grewe EINFACH FIT. Über 100 Bodyweight- Übungen Training ohne Geräte Danksagung Ich danke meiner bezaubernden Frau Rike für ihre Unterstützung bei der Arbeit an diesem Buch. Mike Diehl

Mehr

Beweglich bleiben mit der KKH. Übungen für mehr Beweglichkeit und Muskelkraft

Beweglich bleiben mit der KKH. Übungen für mehr Beweglichkeit und Muskelkraft Beweglich bleiben mit der KKH Übungen für mehr Beweglichkeit und Muskelkraft Inhalt Allgemeine Übungsanleitung 4 Armbeuger (Bizeps) 5 Armstrecker (Trizeps) 5 Nackenmuskulatur 6 Rückenmuskeln 6 Bauchmuskeln

Mehr

Standfest und sicher im Alter Anleitung zur Sturzvorbeugung

Standfest und sicher im Alter Anleitung zur Sturzvorbeugung Kreiskliniken Traunstein - Trostberg GmbH Standfest und sicher im Alter Anleitung zur Sturzvorbeugung Geriatrische Rehabilitation Kreisklinik Trostberg Standfest und sicher im Alter Liebe Senioren, im

Mehr

LEITFADEN FÜR DIE SCHWANGERSCHAFT

LEITFADEN FÜR DIE SCHWANGERSCHAFT LEITFADEN FÜR DIE SCHWANGERSCHAFT Wie man die Übungen während der Schwangerschaft abändern kann... Bitte vergewissere dich, dass du all diese Abänderungen verstehst und dass du weißt, wie du sie in der

Mehr

SCHLANKE ARME FIT NACH DER BABYZEIT. Arm-Übung 1. Arm-Übung 2 SEITE 1. Schlanke Arme duch einen starken Bizeps. Ein strammer Trizeps für starke Arme

SCHLANKE ARME FIT NACH DER BABYZEIT. Arm-Übung 1. Arm-Übung 2 SEITE 1. Schlanke Arme duch einen starken Bizeps. Ein strammer Trizeps für starke Arme Du Deinen Bizeps. NetMoms Training Gezieltes Training für Bauch, Beine und Po hilft gegen hartnäckige Kilos nach der Babyzeit. Net- Moms zeigt Dir Übungen, die helfen und Spaß machen. Arm-Übung 1 Schlanke

Mehr

Widerstandsband Übungen

Widerstandsband Übungen Widerstandsband-Übungen für Anfänger bis Fortgeschrittene Widerstandsband Übungen HERUNTERLADBARES ÜBUNGSBUCH Inhalt Disclaimer Produktpflege Sicherheit Körperzonen Bilder der Übungen Übungsguide Türverankerung

Mehr

Bildschirmarbeitsplatz. Kleine Entspannungsübungen für Zwischendurch

Bildschirmarbeitsplatz. Kleine Entspannungsübungen für Zwischendurch Bildschirmarbeitsplatz Kleine Entspannungsübungen für Zwischendurch Vermeiden Sie langes Sitzen! Vor oder nach dem Mittagessen "eine Runde um den Block gehen" Papierkorb weiter weg vom Schreibtisch stellen

Mehr

Dehnprogramm für Läufer, Radler und alle Bewegungsbegeisterten

Dehnprogramm für Läufer, Radler und alle Bewegungsbegeisterten Dehnprogramm für Läufer, Radler und alle Bewegungsbegeisterten Wadenmuskulatur Move: Mit leichtem Ausfallschritt gerade hinstellen, das hintere Bein leicht beugen. Die Fußspitzen zeigen nach vorne und

Mehr

Kleiner Übungsleitfaden Fit im Büro

Kleiner Übungsleitfaden Fit im Büro Kleiner Übungsleitfaden Fit im Büro Der Rückenaktivator Der gesamte obere Rücken profitiert von dieser Bewegungsidee, die auch im Sitzen ausgeführt werden kann. Wir empfehlen bei überwiegend sitzender

Mehr

StretchingÜbungen zur gezielten Dehnung bestimmter Muskelgruppen

StretchingÜbungen zur gezielten Dehnung bestimmter Muskelgruppen StretchingÜbungen zur gezielten Dehnung bestimmter Muskelgruppen 1. Dehnung der hinteren Oberschenkelmuskulatur im Liegen Rückenlage, beide Hände umfassen den Oberschenkel eines Beines. Knie langsam strecken,

Mehr

Übungen mit dem Theraband für zu Hause (Teil 2) Allgemeine Hinweise zu den Übungen

Übungen mit dem Theraband für zu Hause (Teil 2) Allgemeine Hinweise zu den Übungen Übungen mit dem Theraband für zu Hause (Teil 2) Die Anleitungen aus der Reihe Übungen für zu Hause wurden für die Ambulante Herzgruppe Bad Schönborn e.v. von Carolin Theobald und Katharina Enke erstellt.

Mehr

Übungen zur Kräftigung und Stabilisierung der Muskulatur

Übungen zur Kräftigung und Stabilisierung der Muskulatur Übungen zur Kräftigung und Stabilisierung der Muskulatur speziell für das Pistolenschießen Inhaltsverzeichnis 1. Einführung 3 2. Kraftausdauer-Untersuchung einiger Muskelgruppen 4 3. Konditionstest-Kraft,

Mehr

Gesichtsgymnastik Übungen gegen Falten. Fitness-Training fürs Gesicht mit gezielten Gesichtsgymnastik-Übungen

Gesichtsgymnastik Übungen gegen Falten. Fitness-Training fürs Gesicht mit gezielten Gesichtsgymnastik-Übungen Wellness News Wellness Lexikon Wellness Magazine Partner von Dumont Home Gesundheit Abnehmen Fitness Beauty Anti-Aging Reisen Essen Kultur Hilfsprojekte Anti Aging Tipps Anti Aging Kuren Bücher Anti Aging

Mehr

II. Konditions- und Koordinationsübungen K2

II. Konditions- und Koordinationsübungen K2 II. Konditions- und Koordinationsübungen K2 Die K2 bestehen aus zwölf Konditions- und Koordinationsübungen, die in dieser Reihenfolge eine Übungsserie bilden. Durch die einzelnen Übungen werden abwechselnd

Mehr

«Top 10» für den Winter.

«Top 10» für den Winter. «Top 10» für den Winter. Suva Freizeitsicherheit Postfach, 6002 Luzern Auskünfte Tel. 041 419 51 11 Bestellungen www.suva.ch/waswo Fax 041 419 59 17 Tel. 041 419 58 51 Autoren Dr. Hans Spring, Leiter Sportmedizinischer

Mehr

DAS GUTE-LAUNE- WORKOUT

DAS GUTE-LAUNE- WORKOUT DAS GUTE-LAUNE- WORKOUT Unser einzigartiges 6-Wochen-Muskelaufbau-Programm trainiert Agonist, Antagonist und Synergist nacheinander (siehe Seite 16). Nach jedem Training folgt das Dehnen. Dadurch wird

Mehr

Aktive Pausen / Bewegungspausen während des Unterrichts

Aktive Pausen / Bewegungspausen während des Unterrichts WARUM? Aktive Pausen / Bewegungspausen während des Unterrichts Unterbrechungen des Unterrichts, in denen gezielte Bewegungsübungen gemacht werden, stellen entgegen vielen Vorbehalten keine verlorene Unterrichtszeit

Mehr

Stabilisationsübungen mit Christoph Reisinger

Stabilisationsübungen mit Christoph Reisinger sübungen mit Christoph Reisinger Christoph Reisinger Fitnessexperte,Personaltrainer und Konditionstrainer des SKNV St.Pölten stellt Ihnen Übungen für Hobbysportler vor. Ich habe das Vergnügen euch in den

Mehr

WS 301 Gladiator Workout-Best of!

WS 301 Gladiator Workout-Best of! WS 301 Gladiator Workout-Best of! Gladiator Workout - Die 5 motorischen Eigenschaften (Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit, Schnelligkeit und Koordination) werden hier fürs Gruppentraining neu definiert. Lass

Mehr

Myofasziale Entspannung durch Selbstmassage

Myofasziale Entspannung durch Selbstmassage Myofasziale Entspannung durch Selbstmassage Erfolg = workout + rollout Massieren Kräftigen Dehnen Mobilisieren Einführung Übungen mit der Black Roll können Verspannungen im Gesäss- und Rückenbereich lösen.

Mehr

Vorwort: Werner Eisele. Reha-Zentrum Schwäbisch Gmünd

Vorwort: Werner Eisele. Reha-Zentrum Schwäbisch Gmünd Vorwort: Werner Eisele Reha-Zentrum Schwäbisch Gmünd In Deutschland und den anderen Industriestaaten stehen Rückenschmerzen an der Spitze der Beschwerden. Die Sozialmedizin hat hierfür eine biopsychosoziale

Mehr

Bewegungsübungen und Alltagsbewegungen

Bewegungsübungen und Alltagsbewegungen Bewegungsübungen und Alltagsbewegungen Bewegungsübungen Übung 1: Ausgleichsübung für die Halswirbelsäule. Hinweis: Wiederholen Sie diese Übung fünfmal. Legen Sie die Hände entspannt auf Ihre Oberschenkel,

Mehr

UniversitätsKlinikum Heidelberg. Patienteninformation der Neurochirurgischen Klinik nach operativem Eingriff an der Wirbelsäule

UniversitätsKlinikum Heidelberg. Patienteninformation der Neurochirurgischen Klinik nach operativem Eingriff an der Wirbelsäule UniversitätsKlinikum Heidelberg Patienteninformation der Neurochirurgischen Klinik nach operativem Eingriff an der Wirbelsäule 3 Neurochirurgie Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, jedes Jahr

Mehr

Pilates Matwork B-Lizenz. Leseprobe

Pilates Matwork B-Lizenz. Leseprobe Pilates Matwork B-Lizenz Inhaltsverzeichnis Kapitel 1 - Einführung... 3 1.1 Joseph H. Pilates... 3 1.2 Pilates im Fitness Studio... 4 1.3 Planung einer Pilates Stunde... 5 1.3.1 Unterrichtsablauf... 5

Mehr

Das Trainingsprogramm «Die 11».

Das Trainingsprogramm «Die 11». Das Trainingsprogramm «Die 11». Suva Postfach, 6002 Luzern Auskünfte Telefon 041 419 51 11 Bestellungen www.suva.ch/waswo Fax 041 419 59 17 Tel. 041 419 58 51 Fachträgerschaft: Prof. Dr. J. Dvorak, FIFA-Medical

Mehr

2. Entspannungsübungen

2. Entspannungsübungen 1. Lerntypentest Zum Lernen werden Sinnesorgane benötigt. Neben Augen und Ohren gehören dazu auch der Geruchs-, Geschmacks- und Muskelsinn. Die Lerninhalte gelangen ganz einfach über die beteiligten Sinnesorgane

Mehr

Physiotherapeutisches Übungsprogramm für Patientinnen nach Brustoperationen. Hotline: (0 40) 18 18-82 10 10 www.brustgesundheitszentrum.

Physiotherapeutisches Übungsprogramm für Patientinnen nach Brustoperationen. Hotline: (0 40) 18 18-82 10 10 www.brustgesundheitszentrum. Physiotherapeutisches Übungsprogramm für Patientinnen nach Brustoperationen Hotline: (0 40) 18 18-82 10 10 www.brustgesundheitszentrum.de Liebe Patientin, mit dieser Anleitung möchten wir Ihnen Anregungen

Mehr

Die 11+ Ein komplettes Aufwärmprogramm

Die 11+ Ein komplettes Aufwärmprogramm Die 11+ Ein komplettes Aufwärmprogramm Teil 1 & 3 A A }6m Teil 2 B A: Laufübungen B: Zurückrennen B! FELDVORBEREITUNG A: Running exercise B: Jog back 6 Markierungen sind im Abstand von ca. 5 6 m in zwei

Mehr

Entspannt unterwegs. Die fünf asiatischen Entspannungsübungen vom Trafoplatz in Baden plus der Bluetrail Stadtwalk Ausgabe BADEN 2007

Entspannt unterwegs. Die fünf asiatischen Entspannungsübungen vom Trafoplatz in Baden plus der Bluetrail Stadtwalk Ausgabe BADEN 2007 Entspannt unterwegs Die fünf asiatischen Entspannungsübungen vom Trafoplatz in Baden plus der Bluetrail Stadtwalk Ausgabe BADEN 2007 Bluetrail in Baden Herzlich willkommen beim Badener Bluetrail. Gönnen

Mehr

Kann-Buch. für das Bewegungsfeld Bewegen im Wasser

Kann-Buch. für das Bewegungsfeld Bewegen im Wasser Kann-Buch für das Bewegungsfeld Bewegen im Wasser Seit Beginn des Schuljahres 2005/2006 gestaltet jedes Kinder aus den beiden dritten Schuljahren unserer Grundschule im Bewegungsfeld Bewegen im Wasser

Mehr

Training. Weich Wird knackig Lässt das Fett verschwinden und schärft die konturen

Training. Weich Wird knackig Lässt das Fett verschwinden und schärft die konturen Po Training Weich Wird knackig Lässt das Fett verschwinden und schärft die konturen PLatt Wird rund kräftigt die gesäßmuskulatur und formt einen schönen Po SchWach Wird Stark auch Bauch, rücken und Schultern

Mehr

Krafttraining Teil 1. Übungskatalog für Handball-spezifisches Krafttraining. von Erik Wudtke

Krafttraining Teil 1. Übungskatalog für Handball-spezifisches Krafttraining. von Erik Wudtke Krafttraining Teil 1 Übungskatalog für Handball-spezifisches Krafttraining von Erik Wudtke Bankdrücken bench press Hinweis: Achte unbedingt darauf, dass Du kein Hohlkreuz machst, weil Du sonst die Gesundheit

Mehr

Nutzen Sie Ihren Sitz-Steh-Tisch

Nutzen Sie Ihren Sitz-Steh-Tisch Nutzen Sie Ihren Sitz-Steh-Tisch - und sorgen Sie für mehr Gesundheit, Schwung und Wohlbefinden in Ihrem Arbeitsalltag... www.linak.de/deskline www.deskfit.de In einer modernen Arbeitsumgebung ist das

Mehr

Übung Nr. 1 Langhantelbankdrücken (flach)

Übung Nr. 1 Langhantelbankdrücken (flach) Übung Nr. 1 Langhantelbankdrücken (flach) Kräftigung der Brustmuskulatur Nebenziele: Kräftigung der Schulter- und Armmuskulatur Schulter-Horizontal-Adduktoren, Schultergürtel-Protraktoren, Ellbogen-Extensoren

Mehr

aerobic & class entspannung Yoga zu zweit

aerobic & class entspannung Yoga zu zweit aerobic & class entspannung Yoga zu zweit 20 trainer 1/2009 entspannung aerobic & class Mit Partneryoga Brücken bauen Als Paar gemeinsam Yoga zu praktizieren, kann Beziehungen vertiefen. Durch Paarübungen

Mehr

PRESSEINFORMATION. Noch drei, noch zwei... Büro-Fitness und gesunde leckere Snacks

PRESSEINFORMATION. Noch drei, noch zwei... Büro-Fitness und gesunde leckere Snacks PRESSEINFORMATION Noch drei, noch zwei... Büro-Fitness und gesunde leckere Snacks Übungen fürs Büro von Personal Trainer Jochen Schmidt machen fit und die neuen Fitness BiteBoxen unterstützen einen ausgewogenen

Mehr

Rahmentrainingskonzeption Drachenboot Nationalmannschaft Allgemeine Athletik

Rahmentrainingskonzeption Drachenboot Nationalmannschaft Allgemeine Athletik Rahmentrainingskonzeption Drachenboot Nationalmannschaft Allgemeine Athletik Version 1.5 im November 2013 Erstellt durch Martin Alt Bundestrainer Drachenboot 1. Übungsdurchführung Maximalkraft (gemäß

Mehr

GANZKÖRPERTRAINING MIT GUMMIBÄNDERN

GANZKÖRPERTRAINING MIT GUMMIBÄNDERN GANZKÖRPERTRAINING MIT GUMMIBÄNDERN Autoren: Dominik Wagner 2015 WWW.KNSU.DE Seite 1 Übersicht Einführung o Die Gummibänder o Einsatzgebiete o Das Prinzip Sicherheitshinweise Arbeitsmaterial o Beine: Powerwalk

Mehr

Fit mit der. Trainingsstation D A S O R I N A L I G. Ihre professionelle Anleitung für das tägliche Training. www.thera-band.de

Fit mit der. Trainingsstation D A S O R I N A L I G. Ihre professionelle Anleitung für das tägliche Training. www.thera-band.de Fit mit der Trainingsstation VERLANGEN D A S O R SIE I N A L I G Ihre professionelle Anleitung für das tägliche Training www.thera-band.de Inhalt Einleitung...2 Die Trainingsstation...3 Material und Eigenschaften...4

Mehr

Training mit der Freihantel: Die 10 besten Übungen

Training mit der Freihantel: Die 10 besten Übungen Training mit der Freihantel: Die 10 besten Übungen Freihanteltraining bietet einen großen Vorteil gegenüber Gerätetraining: Es werden zusätzlich zur trainierten Muskulatur auch stabilisierende Muskelschlingen

Mehr

DEUTSCHE ANLEITUNG 1

DEUTSCHE ANLEITUNG 1 DEUTSCHE ANLEITUNG 1 Willkommen in der ERGOBABY Familie Vom Moment der Geburt an wird es für Sie nichts schöneres geben als Ihr Baby ganz nah bei sich zu tragen. Und Ihr Baby wird es lieben, Ihren vertrauten

Mehr

Yoga-Tools für Supermanager Damit Sie nichts mehr umwirft

Yoga-Tools für Supermanager Damit Sie nichts mehr umwirft Eric Czotscher, Danja Hetjens Yoga-Tools für Supermanager Damit Sie nichts mehr umwirft Inhalt Sie sind Supermanager 7 Bevor Sie loslegen 9 Wenn die Arbeit Sie schon am Sonntagabend einholt 13 Gegen zu

Mehr

HALLO AUS BERLIN PROGRAMME 8: "GESUNDHEIT"

HALLO AUS BERLIN PROGRAMME 8: GESUNDHEIT 1. Was macht Dir Spaß und Fit? HALLO AUS BERLIN PROGRAMME 8: "GESUNDHEIT" Marke und Esther haben Volleyball und Leichtathletik gern. Was macht deiner Klasser Spaß und ganz Fit? Macht eine Umfrage in Gruppen,

Mehr

- Mentales Training (Für Mannschaften und Einzelspieler) - Gestärkt in den Alltag (Für aktive Personen eines Vereins)

- Mentales Training (Für Mannschaften und Einzelspieler) - Gestärkt in den Alltag (Für aktive Personen eines Vereins) Erfolgreich sein - Mentales Training (Für Mannschaften und Einzelspieler) - Gestärkt in den Alltag (Für aktive Personen eines Vereins) - Mentale Unterstützung (Einzel- und/oder Gruppencoaching) In eigener

Mehr

Ein paar Fakten über trinken und betrunken werden...

Ein paar Fakten über trinken und betrunken werden... Teste deinen Alkoholkonsum! Mit dem Test auf Seite 6 Ein paar Fakten über trinken und betrunken werden... Ein Leben ohne Alkohol? Darum geht es hier gar nicht. Denn es kann durchaus Spaß machen, Alkohol

Mehr

Fit for Work. Balance und Fußreflexzonen Set. Das effektive Ausgleichstraining für mehr Bewegung am Arbeitsplatz

Fit for Work. Balance und Fußreflexzonen Set. Das effektive Ausgleichstraining für mehr Bewegung am Arbeitsplatz Fit for Work Balance und Fußreflexzonen Set Das effektive Ausgleichstraining für mehr Bewegung am Arbeitsplatz Bewegungsmangel als Schmerzursache Allein in Deutschland arbeiten über 17 Millionen Menschen

Mehr

Gesundheitstraining für den ganzen Körper

Gesundheitstraining für den ganzen Körper Gesundheitstraining für den ganzen Körper Kräftigungsübungen mit dem Theraband für ein bewegtes Leben Vorwort Nach fast zwei Jahren Training mit dem Theraband entstand der Wunsch einen kleinen Trainingsratgeber

Mehr

Kniebeuge (squat) Die Hantelstange liegt nicht auf dem 7. Halswirbel, sondern darunter auf dem Trapezius (Kapuzenmuskel)

Kniebeuge (squat) Die Hantelstange liegt nicht auf dem 7. Halswirbel, sondern darunter auf dem Trapezius (Kapuzenmuskel) Kniebeuge (squat) Beanspruchte Muskelkette: Quadrizeps - Gesäß (Glutaeus maximus) - Rückenstrecker (autochthone Rückenmuskulatur). Auch die übrige Beinmuskulatur (Hamstrings und Adduktoren) sowie die Bauchmuskulatur

Mehr

Schräge Bauchmuskulatur. Schräger innerer Bauchmuskel (m.obliquus internus abd.)

Schräge Bauchmuskulatur. Schräger innerer Bauchmuskel (m.obliquus internus abd.) Bauchmuskulatur Gerader Bauchmuskel (m.rectus abdominis) Schräger äußerer Bauchmuskel (m.obliquus externus) Schräger innerer Bauchmuskel (m.obliquus internus) Aus der gebeugten Hüfte heraus beide Knie

Mehr

Tipps und Anregungen für die Arbeit mit Personaltrainingkunden

Tipps und Anregungen für die Arbeit mit Personaltrainingkunden Tipps und Anregungen für die Arbeit mit Personaltrainingkunden Outdoor-Aktivitäten: - Walking - Inline Skating - Jogging - Cycling - Aqua-Training - Klettern Indoor-Aktivitäten: - Fitness Studio - Trainingtipps

Mehr

weg-mit-dem-rückenschmerz.de

weg-mit-dem-rückenschmerz.de Energie Ernährung Bewegung 3-Elemente-Medizin nach Dr. Josef Fischer weg-mit-dem-rückenschmerz.de Mehr Lebensqualität durch Bewegung Medizinische Trainingstherapien in der Praxis Dr. med. Josef Fischer

Mehr

Gymnastik für die Wirbelsäule - Dreher -Edelmann Starker Bauch und starker Rücken - Christoph Baur

Gymnastik für die Wirbelsäule - Dreher -Edelmann Starker Bauch und starker Rücken - Christoph Baur Übungen aus: Quelle: Fit im Alltag - RoRo Reihe Gymnastik für die Wirbelsäule - Dreher -Edelmann Starker Bauch und starker Rücken - Christoph Baur Wirbelsäulengymnastik - Silke Grotkasten Schongymnastik

Mehr

Brustmuskulatur. Bezeichnung / Nr: Butterfly, 15. Vorbereitung. Durchführung. Agonisten Grosser Brustmuskel. Stabilisatoren

Brustmuskulatur. Bezeichnung / Nr: Butterfly, 15. Vorbereitung. Durchführung. Agonisten Grosser Brustmuskel. Stabilisatoren Bezeichnung / Nr: Butterfly, 15 Hebel vertikal stellen und auf Sitz setzen. Sitzhöhe justieren, dass Oberarme waagerecht bewegt werden können. Ellenbogen hinter Armpolster legen. Unterarme zeigen nach

Mehr

Was passiert bei Glück im Körper?

Was passiert bei Glück im Körper? Das kleine Glück Das große Glück Das geteilte Glück Was passiert bei Glück im Körper? für ein paar wunderbare Momente taucht man ein in ein blubberndes Wohlfühlbad Eine gelungene Mathearbeit, die Vorfreude

Mehr

Einfach gut! IM.PULSE e-book. by IM.PULSE/Bastian Klinzing, www.impulse-info.de

Einfach gut! IM.PULSE e-book. by IM.PULSE/Bastian Klinzing, www.impulse-info.de Einfach gut! IM.PULSE e-book by IM.PULSE/Bastian Klinzing, www.impulse-info.de Das Einfache ist nicht immer das Beste. Aber das Beste ist immer einfach. Heinrich Tessenow (1876-1950), dt. Architekt Über

Mehr

Praxis-Theorie-Verknüpfung Fach Sport Thema Kraft Fl: Hr. Kleiner

Praxis-Theorie-Verknüpfung Fach Sport Thema Kraft Fl: Hr. Kleiner Praxis-Theorie-Verknüpfung Fach Sport Thema Kraft Fl: Hr. Kleiner 7 Stationen sind zu durchlaufen, bzw. 6 und eine Hausaufgabe. Nach Beendigung einer Station zur nächst höheren Nummer wechseln. Schreibwerkzeug

Mehr

Das neue Jahr begrüßen

Das neue Jahr begrüßen Das neue Jahr begrüßen Unterrichtsstunde zum Schuljahresbeginn oder Jahreswechsel Julia Born, RPZ Heilsbronn 1. Vorüberlegungen Ein Neubeginn ist immer ein Einschnitt, der zu Reflexion und Begleitung aufruft.

Mehr

PROGRESSIVE MUSKELENTSPANNUNG - PMR

PROGRESSIVE MUSKELENTSPANNUNG - PMR PROGRESSIVE MUSKELENTSPANNUNG - PMR Die progressive Muskelentspannung ist ein Entspannungsverfahren, das der US-amerikanische Arzt und Physiologe Edmund Jacobson (1885-1976) in den 20er Jahren des vergangenen

Mehr

Beispiellektionen. Geometrische Grundformen. Gestaltung und Musik. Fach. Klasse. Ziele Soziale Ziele

Beispiellektionen. Geometrische Grundformen. Gestaltung und Musik. Fach. Klasse. Ziele Soziale Ziele Geometrische Grundformen Fach Gestaltung und Musik Klasse 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Ziele Soziale Ziele Gemeinsam ein Bild aus einfachen geometrischen Formen entstehen lassen. Inhaltliche Ziele Geometrische Formen

Mehr

Circuitblätter Krafttraining in der Turnhalle

Circuitblätter Krafttraining in der Turnhalle Circuitblätter Krafttraining in der Turnhalle Inhalt Schwerpunkt Nr Bizeps Bizeps 1 Ruderübung Rücken / Schulter 2 Klimmzüge Oberarm / Brust / Rücken 3 Liegestützen Brust / Oberarm 4 Mini-Kreuzhang Rücken

Mehr

It s Teatime die zelebrierte Auszeit

It s Teatime die zelebrierte Auszeit Entspannungsübungen It s Teatime die zelebrierte Auszeit Tee kommt eine ganz herausragende Rolle beim Genießen der kleinen Freuden zu. Er wird nicht umsonst seit Jahrtausenden mit Momenten der Entspannung,

Mehr

Studie. zur Wirksamkeit von Bewegungsprogrammen im Freiraum. Kurzfassung. Sportgeräte M SSattler & Mahlitz

Studie. zur Wirksamkeit von Bewegungsprogrammen im Freiraum. Kurzfassung. Sportgeräte M SSattler & Mahlitz Studie zur Wirksamkeit von Bewegungsprogrammen im Freiraum Kurzfassung Sportgeräte M SSattler & Mahlitz Studiensteckbrief Das Ziel Untersuchung zur Wirksamkeit und Nachhaltigkeit von Bewegungsprogrammen

Mehr

Rückbildungsgymnastik

Rückbildungsgymnastik Clemenshospital GmbH AKADEMISCHES LEHRKRANKENHAUS DER WESTFÄLISCHEN WILHELMS- UNIVERSITÄT MÜNSTER Düesbergweg 124 48153 Münster Telefon 0251.976-0 Telefax 0251.976-4440 info@clemenshospital.de www.clemenshospital.de

Mehr

HATHA YOGA 1 EINE YOGASTUNDE FÜR EINSTEIGER. E-Book zum Download. Charlotte Toma. Inhalt: Die erste Yogastunde für Hatha-Yoga Einsteiger.

HATHA YOGA 1 EINE YOGASTUNDE FÜR EINSTEIGER. E-Book zum Download. Charlotte Toma. Inhalt: Die erste Yogastunde für Hatha-Yoga Einsteiger. HATHA YOGA 1 EINE YOGASTUNDE FÜR EINSTEIGER E-Book zum Download Inhalt: Die erste Yogastunde für Hatha-Yoga Einsteiger. Mit Bildern veranschaulicht und leicht verständlich beschrieben. Einführungstipps

Mehr

12 Regeln zu einem selbstbewussten und erfolgreichen Umgang mit Prüfungen

12 Regeln zu einem selbstbewussten und erfolgreichen Umgang mit Prüfungen Leit Psychosoziale Beratungsstelle Leitender Arzt: Prof. Dr. Rainer M. Holm-Hadulla Gartenstraße 2 69115 Heidelberg 06221/54 37 50 12 Regeln zu einem selbstbewussten und erfolgreichen Umgang mit Prüfungen

Mehr

Ratgeber für Senioren: Stürze vermeiden!

Ratgeber für Senioren: Stürze vermeiden! MORGEN DRK Sozialstationen Hamburg Ratgeber für Senioren: Stürze vermeiden! MITTAG ABEND NACHT Liebe Leserin, lieber Leser, rund 30 % aller 65-Jährigen stürzen mindestens einmal im Jahr. Nicht nur die

Mehr

Verlassen Sie den Teufelskreislauf

Verlassen Sie den Teufelskreislauf Verlassen Sie den Teufelskreislauf Wir begleiten Sie! Den Teufelskreislauf verlassen: Wo ist der Ausgang? Menschen mit chronischen Schmerzen haben einen großen Leidensdruck. Ihr Alltag insbesondere ihre

Mehr

PILATES nach Lust und Laune!

PILATES nach Lust und Laune! Barbara MAyr PILATES nach Lust und Laune! www.pilates.de PILATES 10-Minuten Programme Inhalt Aufwärmtraining............................ 3 Training A für Anfänger.................. 4 Training B nach 10

Mehr

Funktionelles Ganzkörpertraining

Funktionelles Ganzkörpertraining Wer Wo Warum Alle Altersgruppen, je nach Kurs aufgeteilt Im Freien, Yogilates Spiez, Fitself Spiez, n.v. Körper und Geist ganzheitlich trainieren -> mehr Leistung und Wohlbefinden KURSANGEBOT Funktionelles

Mehr

Wie alt bist du? 10-12 13-15 16-18. Wie alt sind Sie? 30-40 40-50 älter. Was bist du? Was sind Sie? Hast du ein eigenes Handy?

Wie alt bist du? 10-12 13-15 16-18. Wie alt sind Sie? 30-40 40-50 älter. Was bist du? Was sind Sie? Hast du ein eigenes Handy? Die Schülerinnen und Schüler führen Befragungen von Jugendlichen und Eltern durch, um die Einstellungen und Meinungen zum Thema Handy zu ermitteln. Abschließend werten sie die Ergebnisse selbst aus. Hinweis:

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Danksagung 1

Inhaltsverzeichnis. Danksagung 1 Inhaltsverzeichnis Danksagung 1 I. Einführung 2 I.1 Klassischer Liegestütz 2 I.1.1 Anfängerposition 3 I.1.1.1 Liegestütz auf den Unterarmen 3 I.1.1.2 Liegestütz gegen die Wand 4 I.2 Positiver Liegestütz

Mehr

Ein Bildband zum Thema Bindung Babys verstehen lernen Für Eltern, Mütter und Väter

Ein Bildband zum Thema Bindung Babys verstehen lernen Für Eltern, Mütter und Väter Bindung macht stark! Ein Bildband zum Thema Bindung Babys verstehen lernen Für Eltern, Mütter und Väter Vorwort Liebe Eltern, Von Paderbornern für Paderborner eine sichere Bindung Ihres Kindes ist der

Mehr

Liko GleitMatte Fix, Modell 100, 110, 120

Liko GleitMatte Fix, Modell 100, 110, 120 Liko GleitMatte Fix, Modell 100, 110, 120 Gebrauchsanweisung Deutsch 7DE160188-02 Liko GleitMatte Fix Lang Liko GleitMatte Fix Kurz Liko GleitMatte Fix Breit Produktübersicht Produkt Modell Art.-Nr. Größe

Mehr

K.E.C.K Kreatives-Erlebnis-Coaching Manuela Klasen Persönlichkeitscoaching und Mentaltraining. Lebe deinen Traum und Von der Leichtigkeit des Seins

K.E.C.K Kreatives-Erlebnis-Coaching Manuela Klasen Persönlichkeitscoaching und Mentaltraining. Lebe deinen Traum und Von der Leichtigkeit des Seins K.E.C.K Kreatives-Erlebnis-Coaching Manuela Klasen Persönlichkeitscoaching und Mentaltraining Lebe deinen Traum und Von der Leichtigkeit des Seins info@manuelaklasen.de Tel.: 06135 / 704906 Lebe deinen

Mehr

Die Berufsunfähigkeitsversicherung. Sorgen Sie jetzt für den Fall der Fälle vor. Hier zu Hause. Ihre OLB.

Die Berufsunfähigkeitsversicherung. Sorgen Sie jetzt für den Fall der Fälle vor. Hier zu Hause. Ihre OLB. Die Berufsunfähigkeitsversicherung. Sorgen Sie jetzt für den Fall der Fälle vor. Hier zu Hause. Ihre OLB. Die Berufsunfähigkeitsversicherung Berufsunfähigkeit: das wenig bekannte Risiko. 20 % aller Deutschen

Mehr

Aerobic mit Bauch. Ein Workout, das Mutter und Baby gut tut. Und den Blutzucker reguliert.

Aerobic mit Bauch. Ein Workout, das Mutter und Baby gut tut. Und den Blutzucker reguliert. schwangerschafts-special VOM ARZT EMPFOHLEN Aerobic mit Bauch Ein Workout, das Mutter und Baby gut tut. Und den Blutzucker reguliert. Von Andrea Tresch Aerobic für den Oberkörper: Sie können dieses Workout

Mehr

Health Management/Health Promotion. Sport- und Gesundheitsangebote für München und Südbayern Angebote Herbst/Winter 2015/16

Health Management/Health Promotion. Sport- und Gesundheitsangebote für München und Südbayern Angebote Herbst/Winter 2015/16 Health Management/Health Promotion Sport- und Gesundheitsangebote für München und Südbayern Angebote Herbst/Winter 2015/16 Intern Siemens AG 2015 Alle Rechte vorbehalten. Vielseitige zu Bewegungsund Gesundheitsthemen

Mehr

Seminar und Einzel-Coaching zur Stärkung der Eigenkompetenz für Führungskräfte und Manager

Seminar und Einzel-Coaching zur Stärkung der Eigenkompetenz für Führungskräfte und Manager Workshop-Angebot 2015 / 2016 Gesund führen Seminar und Einzel-Coaching zur Stärkung der Eigenkompetenz für Führungskräfte und Manager Ohne Stress kein Erfolg? Um ein Unternehmen verantwortungsvoll zu führen

Mehr

Alternative Heilung. Gliederung: - Massage. - Fußreflexzonenmassage. - Lymphdrainage

Alternative Heilung. Gliederung: - Massage. - Fußreflexzonenmassage. - Lymphdrainage Alternative Heilung Alternative Heilung Gliederung: - Massage - Fußreflexzonenmassage - Lymphdrainage Huáng Dì Massage Pehr Henrik Ling Albert Hoffa - gezielte Reizung der Haut, die es sich zum Ziel gemacht

Mehr

Angebote für ein Betriebliches Gesundheitsmanagement. SSC-Optimiert, Markus Schmid, Hofstrasse 18, 5073 Gipf-Oberfrick, 062 871 67 38

Angebote für ein Betriebliches Gesundheitsmanagement. SSC-Optimiert, Markus Schmid, Hofstrasse 18, 5073 Gipf-Oberfrick, 062 871 67 38 Angebote für ein Betriebliches Gesundheitsmanagement 1 Modulübersicht Konzeptentwicklung Betriebliches Gesundheitsmanagement Sensibilisierung des Kaders Bewegungsworkshop Wissen Bewegung verstehen Bewegungsintelligenz,

Mehr

Split-Training - Ein Ratgeber für Einsteiger

Split-Training - Ein Ratgeber für Einsteiger Split-Training - Ein Ratgeber für Einsteiger Written by Robert Heiduk (EISENKLINIK) In den Anfängen des Bodybuildings trainierten die Athleten den ganzen Körper dreimal pro Woche mit schweren Grundübungen.

Mehr

Rehabilitandenbefragung

Rehabilitandenbefragung (Version J) Rehabilitandenbefragung Rehabilitandenbefragung Kinder- und Jugendlichen-Rehabilitation Fragebogen für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahre Fragebogen-Version: J Anonymisierungsnummer Hinweise

Mehr

Mentaltraining im Fußballsport

Mentaltraining im Fußballsport Mentaltraining im Fußballsport Was ist Psychologisches Training?... psychologisches Training mit LeistungssportlerInnen zielt auf die Verbesserung psychischer Handlungsvoraussetzungen zum Zweck der Optimierung

Mehr

www.tcm-institut.de TCM-Diagnose Druck-Diagnose und Manueller Provokationstest bei Schmerzen am Bewegungsapparat Wenjun Zhu 24.06.

www.tcm-institut.de TCM-Diagnose Druck-Diagnose und Manueller Provokationstest bei Schmerzen am Bewegungsapparat Wenjun Zhu 24.06. TCM-Diagnose Druck-Diagnose und Manueller Provokationstest bei Schmerzen am Bewegungsapparat Wenjun Zhu 24.06.2010 I. Die 8 Hauptleinen (Ba Gang) der TCM und Druck-Diagnose Als Diagnose gibt es im TCM

Mehr

Ergonomie am Bildschirmarbeitsplatz

Ergonomie am Bildschirmarbeitsplatz Ergonomie am Bildschirmarbeitsplatz (1) Brainstorming Sie fangen in einem neuen Unternehmen zum arbeiten an. Es wurde ihnen gesagt, dass Sie ein eigenes kleines Büro mit PC bekommen. Wie stellen Sie sich

Mehr