Inhaltsverzeichnis. Geleitwort der Fachgutachterin Vorwort Einführung Architektur eines Oracle-Datenbanksystems...

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Inhaltsverzeichnis. Geleitwort der Fachgutachterin... 15 Vorwort... 17 Einführung... 19 1 Architektur eines Oracle-Datenbanksystems..."

Transkript

1

2 Inhaltsverzeichnis Geleitwort der Fachgutachterin Vorwort Einführung Architektur eines Oracle-Datenbanksystems Physischer Aufbau eines Oracle-Datenbanksystems Instanz und Datenbank Datendateien Redolog-Dateien Control-Dateien Parameterdatei Trace-Dateien Passwortdatei Logischer Aufbau eines Oracle-Datenbanksystems Tablespaces Segmente Partitionen Extents und Datenblöcke Empfehlungen für das Datenbankdesign Aktivieren des ARCHIVELOG-Modus Spiegelung der Control-Dateien Spiegelung der Online-Redolog-Dateien Verteilung der Datenbankdateien Start eines Systems NOMOUNT-Phase MOUNT-Phase Open-Phase Stoppen eines Systems SHUTDOWN NORMAL SHUTDOWN IMMEDIATE SHUTDOWN TRANSACTIONAL SHUTDOWN ABORT Wichtige Data Dictionary Views V$DATAFILE V$CONTROLFILE V$LOGFILE V$LOG V$LOG_HISTORY V$ARCHIVE_DEST

3 6 Inhaltsverzeichnis V$BACKUP V$RECOVER_FILE V$RECOVERY_LOG Backup-Strategien Backup-Arten Physische und logische Backups Vollbackup und inkrementelles Backup Übersicht der Tools Aufbewahrungsrichtlinien Backup-Zyklen Zusätzliche Backups Sicherungsnetzwerk Grundlagen des physischen Backups Einführung Offline-Backup Ermittlung der für das Offline-Backup benötigten Dateien Ablauf eines Offline-Backups Offline-Backup im NOARCHIVELOG-Modus Online-Backup Ermittlung der für das Online-Backup benötigten Dateien Durchführung eines Online-Backups Backup großer Datenbanken Parallelisierung Inkrementelle Backups Partielle Backups Zwei-Phasen-Backup Snapshots Multisection-Backups Split-Mirror-Backup Split-Mirror-Offline-Backup Split-Mirror-Online-Backup Standby-Datenbank und Backup Logische Backups Einführung Logisches Backup mit Export Voraussetzungen für Export Exportmethoden Logisches Backup mittels Export über Data Pump Unterschiede zwischen konventionellem Export/Import und Data Pump-Export/-Import Architektur

4 Inhaltsverzeichnis Voraussetzungen für Data Pump-Export Data Pump-Exportmethoden Grundlagen des Restores und Recoverys Ursachen für ein Restore und Recovery Anwenderfehler Physischer Verlust von Dateien/Dateisystemen Blockkorruptionen Instanzfehler Anweisungsfehler Prozessfehler Recovery-Arten Crash Recovery/Instance Recovery Media Recovery Recovery nach Media-Fehler Recovery im NOARCHIVELOG-Modus Recovery im ARCHIVELOG-Modus Vollständiges Recovery Unvollständiges Recovery Recovery nach logischen Fehlern LogMiner Komponenten des LogMiners Aktivieren des Supplemental Logging Erstellen des Dictionarys Auswählen und Registrieren der zu analysierenden Redolog-Dateien Starten der Analyse Abfragen des Ergebnisses über die View V$LOGMNR_CONTENTS Beenden der LogMiner-Session LogMiner im Enterprise Manager Flashback FLASHBACK QUERY FLASHBACK TABLE FLASHBACK DROP FLASHBACK DATABASE Restore Points Flashback Data Archive (Total Recall) Flashback Transaction Backout Unvollständiges Recovery Logisches Recovery mit Import Voraussetzungen für Import Importmethoden

5 8 Inhaltsverzeichnis 7.5 Logisches Recovery mittels Import über Data Pump Voraussetzungen für Data Pump-Import Data Pump-Import-Methoden Tablespace Point-in-Time Recovery (TSPITR) Vorgehen Korruptionen Einführung Konsistenzprüfungen Blockprüfung bei Lese- oder Schreiboperationen Corruption Detection mit RMAN HARD-Initiative Analyze table validate structure cascade DBVERIFY Export DBMS_REPAIR Beseitigung von Korruptionen Ermittlung des korrupten Objekts Block Media Recovery mittels RMAN Korruptes Objekt vom Typ Cache Korruptes Objekt liegt im System- oder SYSAUX-Tablespace Zerstörte Blöcke in einem Rollback-Segment Zerstörte Blöcke in einem Undo-Segment Zerstörte Blöcke in einem Indexsegment Zerstörte Blöcke in einem Datensegment Zerstörte Blöcke in einem temporären Segment Zerstörte Blöcke im Freiplatzbereich Backup und Recovery über Recovery Manager (RMAN) Einführung Konfiguration Begriffsdefinitionen Recovery-Katalog RMAN-Einstellungen Backup mit RMAN Typische Optionen des BACKUP-Befehls Backup-Beispiele Berichte über RMAN-Operationen RMAN und Blockkorruptionen Restore und Recovery über RMAN Restore und Recovery einer Datendatei Restore und Recovery eines Tablespace

6 Inhaltsverzeichnis Restore und Recovery von Control-Dateien Restore und Recovery der gesamten Datenbank (vollständiges Recovery) Restore und Recovery der gesamten Datenbank (unvollständiges Recovery) Standard-Crashszenarien Fehleranalyse Status der Datenbank prüfen Analyse der Log- und Trace-Dateien Analyse der Data Dictionary Views Health Monitor Ermittlung erforderlicher Sicherungen Prüfen von Strukturänderungen Wiederherstellung der Oracle-Software Recovery des System-Tablespace Verhalten der Datenbank bei defekter(n) Datendatei(en) des System-Tablespace Vorgehen Recovery des SYSAUX-Tablespace Verhalten der Datenbank bei defekter(n) Datendatei(en) des SYSAUX-Tablespace Vorgehen Recovery des Rollback-/Undo-Tablespace Verhalten der Datenbank bei defekter(n) Datendatei(en) des Rollback-/Undo-Tablespace Recovery des Rollback-/Undo-Tablespace bei geschlossener Datenbank Recovery des Rollback-/Undo-Tablespace bei offener Datenbank Recovery eines Daten-Tablespace Verhalten der Datenbank bei defekter(n) Datendatei(en) eines Daten-Tablespace Recovery eines Daten-Tablespace bei offener Datenbank Recovery eines Daten-Tablespace bei geschlossener Datenbank Recovery des temporären Tablespace Analyse und SQL-Statements zu temporären Tablespaces Wiederherstellung bei Nutzung temporärer Dateien für temporären Tablespace Wiederherstellung bei Nutzung von Datendateien für temporären Tablespace

7 10 Inhaltsverzeichnis 10.8 Verlust von Redolog-Dateien Verhalten der Datenbank bei Verlust von Online-Redolog-Dateien Analyse Verlust einzelner Mitglieder bei gespiegelten Redolog-Gruppen Verlust der aktuellen Redolog-Gruppe Verlust einer aktiven und archivierten Redolog-Gruppe Verlust einer aktiven und nicht archivierten Redolog-Gruppe Verlust einer inaktiven und archivierten Redolog-Gruppe Verlust einer inaktiven und nicht archivierten Redolog-Gruppe Verlust einer Offline-Redolog-Datei Verlust von Control-Dateien Verlust einer Control-Datei Verlust aller Control-Dateien Unvollständiges Recovery Komplettausfall des Rechners (Disaster Recovery) Crashszenarien Spezialfälle Recovery über Strukturänderungen Recovery über nicht gesicherte Strukturänderungen Mögliche Probleme und deren Lösung nach Recovery über Strukturänderungen Temporäre Tablespaces nicht mitgesichert Sicherung nur teilweise brauchbar Datenbankkopie Allgemeine Vorbereitungen Szenario 1: Vorgehen bei gestoppter Quelldatenbank oder aus Offline-Sicherung (Name der Datenbank BLEIBT GLEICH) Szenario 2: Vorgehen bei gestoppter Quelldatenbank oder aus Offline-Sicherung (Name der Datenbank ÄNDERT SICH) Szenario 3: Vorgehen bei laufender Quelldatenbank oder aus Online-Sicherung Control-Dateien nicht mitgesichert Vollständiges Recovery mit Backup der Control-Datei Absturz während Online-Sicherung Windows: ORA wegen Datenbankstart während Offline-Sicherung

8 Inhaltsverzeichnis Verschieben von Datenbankdateien im Rahmen eines Recoverys Vorgehen beim Verschieben von Control-Dateien Vorgehen beim Verschieben von Daten- und/oder Online-Redolog-Dateien Vorgehen bei Verschieben von Offline-Redolog-Dateien Recovery hängt Test-Recovery Instanz startet nicht aufgrund von Fehlern im Zusammenhang mit SPFILE Fehlerhafte Parameter im SPFILE Recovery SPFILE Verwendung von Sicherungen nach SHUTDOWN ABORT Recovery über OPEN RESETLOGS Wiederherstellung NOLOGGING-Objekte Hilfestellung Welche Sicherung muss verwendet werden? Grundlagen Restore bei vollständigem Recovery Restore bei unvollständigem Recovery Wo befinden sich Alert-Datei und Trace-Dateien? Alert-Datei Trace-Dateien Wo befinden sich die Online-Redolog-Dateien? Ermittlung über View V$LOGFILE Ermittlung über SQL-Skript zum Erzeugen einer Control-Datei Ermittlung über Alert-Datei Ermittlung über Enterprise Manager Wo befinden sich die Offline-Redolog-Dateien? Ermittlung über Parameter Ermittlung über Alert-Datei Ermittlung über View V$ARCHIVE_DEST Ermittlung über Enterprise Manager Wo befinden sich die Control-Dateien? Ermittlung über Parameter Ermittlung über Alert-Datei Ermittlung über View V$CONTROLFILE Ermittlung über Enterprise Manager Wo befinden sich die Datendateien? Wo befinden sich die Konfigurationsdateien? Wo befindet sich die Oracle-Software?

9 12 Inhaltsverzeichnis 13 Kurzanleitungen Wiederherstellung der Oracle-Software Recovery des System-Tablespace Analyse Vorgehen Recovery des SYSAUX-Tablespace Recovery des Rollback-/Undo-Tablespace Analyse Recovery des Rollback-/Undo-Tablespace bei geschlossener Datenbank Recovery des Rollback-/Undo-Tablespace bei offener Datenbank Recovery eines Daten-Tablespace Analyse Recovery bei offener Datenbank Recovery bei gestoppter Datenbank Recovery des temporären Tablespace Analyse und Statements zu temporären Tablespaces Wiederherstellung bei Nutzung temporärer Dateien für temporären Tablespace Wiederherstellung bei Nutzung von Datendateien für temporären Tablespace Verlust von Redolog-Dateien Analyse Verlust einzelner Mitglieder bei gespiegelten Redolog-Gruppen Verlust der aktuellen Redolog-Gruppe Verlust einer aktiven und archivierten Redolog-Gruppe Verlust einer aktiven und nicht archivierten Redolog-Gruppe Verlust einer inaktiven und archivierten Redolog-Gruppe Verlust einer inaktiven und nicht archivierten Redolog-Gruppe Verlust von Control-Dateien Analyse Verlust einer Control-Datei Verlust aller Control-Dateien Unvollständiges Recovery Komplettausfall des Rechners (Disaster Recovery)

10 Inhaltsverzeichnis Spezialfälle Recovery über Strukturänderungen Temporäre Tablespaces nicht mitgesichert Sicherung nur teilweise brauchbar Datenbankkopie Control-Dateien nicht mitgesichert Vollständiges Recovery mit Backup der Control-Datei Absturz während Online-Sicherung Windows: ORA wegen Datenbankstart während Offline-Sicherung Verschieben von Datenbankdateien im Rahmen eines Recoverys Recovery hängt Test-Recovery Instanz startet nicht aufgrund Fehlern im Zusammenhang mit SPFILE Verwendung von Sicherungen nach SHUTDOWN ABORT Recovery über OPEN RESETLOGS Wiederherstellung NOLOGGING-Objekte Literaturverzeichnis Stichwortverzeichnis

Oracle Backup und Recovery

Oracle Backup und Recovery Seminarunterlage Version: 11.05 Version 11.05 vom 27. Mai 2010 Dieses Dokument wird durch die veröffentlicht.. Alle Rechte vorbehalten. Alle Produkt- und Dienstleistungs-Bezeichnungen sind Warenzeichen

Mehr

Oracle Backup und Recovery mit RMAN

Oracle Backup und Recovery mit RMAN Oracle Backup und Recovery mit RMAN Seminarunterlage Version: 12.04 Copyright Version 12.04 vom 16. Juli 2015 Dieses Dokument wird durch die veröffentlicht. Copyright. Alle Rechte vorbehalten. Alle Produkt-

Mehr

Oracle Datenbankadministration Grundlagen

Oracle Datenbankadministration Grundlagen Oracle Datenbankadministration Grundlagen Seminarunterlage Version: 12.02 Version 12.02 vom 14. April 2015 Dieses Dokument wird durch die veröffentlicht.. Alle Rechte vorbehalten. Alle Produkt- und Dienstleistungs-Bezeichnungen

Mehr

Datenbanksystem. System Global Area. Hintergrundprozesse. Dr. Frank Haney 1

Datenbanksystem. System Global Area. Hintergrundprozesse. Dr. Frank Haney 1 Datenbanksystem System Global Area Hintergrundprozesse Dr. Frank Haney 1 Komponenten des Datenbanksystems System Global Area Program Global Area Hintergrundprozesse Dr. Frank Haney 2 System Global Area

Mehr

IT-Symposium 2004 4/20/2004. Ralf Durben. Business Unit Datenbank. ORACLE Deutschland GmbH. www.decus.de 1

IT-Symposium 2004 4/20/2004. Ralf Durben. Business Unit Datenbank. ORACLE Deutschland GmbH. www.decus.de 1 Ralf Durben Business Unit Datenbank ORACLE Deutschland GmbH www.decus.de 1 Sichern heute und morgen Backup und Recovery in Oracle Database 10 g Backup und Recovery Die Datenbank muß jederzeit wiederherstellbar

Mehr

Flashback Früher war alles besser Marion Mahr Daniel Schulz Flashback Früher war alles besser

Flashback Früher war alles besser Marion Mahr Daniel Schulz Flashback Früher war alles besser Flashback Früher war alles besser Marion Mahr Senior Consultant Daniel Schulz Solution Architect OPITZ CONSULTING GmbH München, 14.09.2012 OPITZ CONSULTING GmbH 2012 Seite 1 Mission Wir entwickeln gemeinsam

Mehr

Schlüsselworte Data Guard, Standby Datenbank, RMAN, Backup, Restore, Recovery

Schlüsselworte Data Guard, Standby Datenbank, RMAN, Backup, Restore, Recovery Betrifft Standby Datenbanken Backup Art der Info Lösungskonzept (November 2002) Autor Irina Flegler (irina.flegler@trivadis.com) Martin Wunderli (martin.wunderli@trivadis.com) Quelle Beratungstätigkeit

Mehr

Grundlagen des physischen Backups

Grundlagen des physischen Backups Grundlagen des physischen Backups 3.1 Einführung Das physische Backup einer Oracle-Datenbank ist im Produktivbetrieb eine zwingende Notwendigkeit, um im Fehlerfall beispielsweise bei Ausfall des Betriebssystems,

Mehr

Backup & Recovery in Oracle 11g Funktionen und Features

Backup & Recovery in Oracle 11g Funktionen und Features Backup & Recovery in Oracle 11g Funktionen und Features Wolfgang Thiem Server Technologies Customer Center ORACLE Deutschland GmbH Warum werden Backups gemacht? Damit man im Fehlerfall auf einen konsistenten

Mehr

Backup & Recovery bei Oracle

Backup & Recovery bei Oracle Backup & Recovery bei Oracle Tage der Datenbanken, FH Gummersbach, 20.06.2013 Klaus Reimers kr@ordix.de www.ordix.de Agenda ORDIX AG Überblick Oracle Architektur Backup - Grundlagen und Konzepte Recovery

Mehr

... Kontrolldatei administrieren

... Kontrolldatei administrieren 6... Kontrolldatei administrieren Lektion 6: Kontrolldatei administrieren Ziele Ziele Nach dieser Lektion sollten Sie Folgendes können: Arbeiten mit der Kontrolldatei erklären Inhalt der Kontrolldatei

Mehr

Die Idee der Recovery Area: Sie enthält bei Beschädiging der Database Area alles, was für ein erfolgreiches Recovery gebraucht wird

Die Idee der Recovery Area: Sie enthält bei Beschädiging der Database Area alles, was für ein erfolgreiches Recovery gebraucht wird Die Recovery Area: Warum ihre Verwendung empfohlen ist Uwe Hesse Oracle Deutschland Schlüsselworte Recovery Area, Recommended Practice, Backup & Recovery, Disaster Recovery, Efficiency Einleitung Obwohl

Mehr

Aufbau einer Oracle Datenbank Tablespace, Arten von Dateien

Aufbau einer Oracle Datenbank Tablespace, Arten von Dateien Aufbau einer Oracle Datenbank Tablespace, Arten von Dateien Boris Meißner 05-INDT Fachbereich Informatik, Mathematik und Naturwissenschaften HTWK-Leipzig 05. Juni 2008 Boris Meißner (Fb IMN - HTWK-Leipzig)

Mehr

Oracle Backup und Recovery Einfach, schnell und sicher

Oracle Backup und Recovery Einfach, schnell und sicher Oracle Backup und Recovery Einfach, schnell und sicher Johannes Ahrends Technical Director Quest Software GmbH DOAG Beirat für Hochschul Community 2010 Quest Software, Inc. ALL RIGHTS RESERVED Die innovativen

Mehr

www.informatik-aktuell.de

www.informatik-aktuell.de www.informatik-aktuell.de Luxaviation Germany GmbH Wer bin ich? Marek Adar/ Bj. 1970 / 4 Kinder 2, 5, 15, 20 Luxaviation Group / IT-Leitung Luxaviation Germany Gruppenweit zuständig für Oracle, Monitoring,

Mehr

Datenbanken und Oracle, Teil 2

Datenbanken und Oracle, Teil 2 Datenbanken und Oracle, Teil 2 Mathias Weyland Linux User Group Switzerland 29. Juni 2007 SQL*Plus CHAR/VARCHAR2 Dokumentation Teil I Nachträge 1 SQL*Plus 2 CHAR/VARCHAR2 3 Dokumentation SQL*Plus SQL*Plus

Mehr

RMAN Recover Szenarien inkl. Wechsel der Inkarnation

RMAN Recover Szenarien inkl. Wechsel der Inkarnation Tipps & Tricks: Mai 2013 Bereich: DBA, B&R, RMAN Erstellung: 05/2013 MM Versionsinfo: 10.2 bis 11.2 Letzte Überarbeitung: 05/2013 MM Als PDF Downloaden! RMAN Recover Szenarien inkl. Wechsel der Inkarnation

Mehr

Datenbanken: Backup und Recovery

Datenbanken: Backup und Recovery Der Prozess der Wiederherstellung der Daten einer Datenbank nach einem Fehler im laufenden Betrieb in einen konsistenten, möglichst verlustfreien Zustand heißt Recovery. Beteiligt an diesem Recovery sind

Mehr

Backup und Restore von Oracle- Datenbanken in Niederlassungen

Backup und Restore von Oracle- Datenbanken in Niederlassungen Regionaltreffen München/Südbayern am Dienstag, 07.07.2008, 17:00 Uhr Backup und Restore von Oracle- Datenbanken in Niederlassungen Entfernte DBs einfach sichern Ihr Partner für Schulung, Betreuung und

Mehr

www.informatik-aktuell.de

www.informatik-aktuell.de www.informatik-aktuell.de Flashback Reise in die Vergangenheit einfach. gut. beraten. Warum Oracle Zeitreisen anbieten kann, der Microsoft SQL Server aber leider nicht. IT-Tage Datenbanken 18.12.2015,

Mehr

Einsatz des Recovery Managers für Backup und Restore.

Einsatz des Recovery Managers für Backup und Restore. 13 Recovery Manager Einsatz des Recovery Managers für Backup und Restore. 13.1 Übersicht Themen des Kapitels Recovery Manager Themen des Kapitels Einrichtung des Recovery Katalogs Backup der Datenbank

Mehr

Oracle Datenbank - Recovery

Oracle Datenbank - Recovery Oracle Datenbank - Recovery H.-G. Hopf Georg-Simon-Ohm Fachhochschule Nürnberg Datenbank-Recovery / 1 Η. G.Hopf / 10.04.2003 Inhaltsverzeichnis Transaktionsablauf Prozess - Recovery Instanz - Recovery

Mehr

Oracle Database 11g DBA-Handbuch Eine skalierbare und sichere Oracle Datenbank administrieren

Oracle Database 11g DBA-Handbuch Eine skalierbare und sichere Oracle Datenbank administrieren Bob Bryla, Kevin Loney Oracle Database 11g DBA-Handbuch Eine skalierbare und sichere Oracle Datenbank administrieren ISBN-10: 3-446-41379-0 ISBN-13: 978-3-446-41379-5 Weitere Informationen oder Bestellungen

Mehr

Teil 1 Oracle 10g Neue Architektur und neue Features... 25

Teil 1 Oracle 10g Neue Architektur und neue Features... 25 Einleitung........................................................ 19 Der Buchaufbau.................................................... 20 Konventionen......................................................

Mehr

ORACLE Database Migration

ORACLE Database Migration ORACLE Database Migration Hürden und Best Practices in einer hochverfügbaren Umgebung GUUG FFG 2013 Andrea Held 27.2.2013 10:47:05 A. Held: Oracle DB Migration 1 Agenda Oracle Hochverfügbarkeit: Eine Auswahl

Mehr

Oracle 10g und SQL Server 2005 ein Vergleich. Thomas Wächtler 39221

Oracle 10g und SQL Server 2005 ein Vergleich. Thomas Wächtler 39221 Oracle 10g und SQL Server 2005 ein Vergleich Thomas Wächtler 39221 Inhalt 1. Einführung 2. Architektur SQL Server 2005 1. SQLOS 2. Relational Engine 3. Protocol Layer 3. Services 1. Replication 2. Reporting

Mehr

Oracle 10g Flashback. Andrea Held

Oracle 10g Flashback. Andrea Held Oracle 10g Flashback Andrea Held Seite 1-1 Agenda Flashback Technologien Architektur Anwendung Probleme Bewertung: Möglichkeiten und Grenzen Seite 1-2 Flashback Level Flashback Query Flashback Table Flashback

Mehr

Darüber hinaus wird das Training dazu beitragen, das Verständnis für die neuen Möglichkeiten zu erlangen.

Darüber hinaus wird das Training dazu beitragen, das Verständnis für die neuen Möglichkeiten zu erlangen. Ora Education GmbH www.oraeducation.de info@oraeducation.de Lehrgang: Oracle 11g: New Features für Administratoren Beschreibung: Der Kurs über fünf Tage gibt Ihnen die Möglichkeit die Praxis mit der neuen

Mehr

Ora Education GmbH. Lehrgang: Oracle Application Server 10g R3: Administration

Ora Education GmbH. Lehrgang: Oracle Application Server 10g R3: Administration Ora Education GmbH www.oraeducation.de info@oraeducation.de Lehrgang: Oracle Application Server 10g R3: Administration Beschreibung: Oracle Application Server 10g Release 3 (10.1.3.1.0) bietet eine neue

Mehr

Oracle Database 10g für Einsteiger

Oracle Database 10g für Einsteiger Oracle Database 10g für Einsteiger Grundkonzepte der Oracle-Datenbank von Michael J. Abramson, Michael Abbey, Ian Corey, Doris Heidenberger 1. Auflage Hanser München 2004 Verlag C.H. Beck im Internet:

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Teil I Installation, Architektur und Infrastruktur 15

Inhaltsverzeichnis. Teil I Installation, Architektur und Infrastruktur 15 Teil I Installation, Architektur und Infrastruktur 15 1 Einleitung................................................ 17 1.1 Der Aufbau des Buches..................................... 18 1.2 Konventionen.............................................

Mehr

Vereinheitlichung und Automatisierung von Backup und Cloning

Vereinheitlichung und Automatisierung von Backup und Cloning Vereinheitlichung und Automatisierung von Backup und Cloning 18.11.2014 Christof Gliem Produktionsmittelmanagement DB-Systeme Agenda 1 2 3 4 5 6 7 Vorstellung Person & Unternehmen Anforderungen Lösungsvorschlag

Mehr

Backup und Recovery mit VSS Virtualisierte Oracle Datenbanken Manfred Wisotzky Peter Jensch DOAG Regionaltreffen 28. Januar 2016

Backup und Recovery mit VSS Virtualisierte Oracle Datenbanken Manfred Wisotzky Peter Jensch DOAG Regionaltreffen 28. Januar 2016 Backup und Recovery mit VSS Virtualisierte Oracle Datenbanken Manfred Wisotzky Peter Jensch DOAG Regionaltreffen 28. Januar 2016 BASEL BERN BRUGG DÜSSELDORF FRANKFURT A.M. FREIBURG I.BR. GENF HAMBURG KOPENHAGEN

Mehr

Oracle Database 10g DBA-Handbuch

Oracle Database 10g DBA-Handbuch Kevin Loney Bob Bryla Oracle Database 10g DBA-Handbuch Eine High-Performance Oracle-Datenbank verwalten HANSER Inhaltsverzeichnis Einleitung XVII Teil I Datenbankarchitektur 1 1 Erste Schritte - die Datenbankarchitektur

Mehr

... Tablespaces und Datendateien verwalten

... Tablespaces und Datendateien verwalten 8... Tablespaces und Datendateien verwalten Lesson 8: Tablespaces und Datendateien verwalten Ziele Ziele Nach dieser Lektion sollten Sie Folgendes können: die logische Struktur der Datenbank beschreiben

Mehr

Oracle RMAN..beim Recovery das Disaster erleben? Referent: Volker Mach, Fachbereichsleiter RSS, MT AG, Ratingen

Oracle RMAN..beim Recovery das Disaster erleben? Referent: Volker Mach, Fachbereichsleiter RSS, MT AG, Ratingen Oracle RMAN..beim Recovery das Disaster erleben? Referent: Volker Mach, Fachbereichsleiter RSS, MT AG, Ratingen MT AG Key Facts MT AG MANAGING TECHNOLOGY ENABLING THE ADAPTIVE ENTERPRISE Gründung 1994

Mehr

Oracle Automatic Storage Management (ASM) Best Practices

Oracle Automatic Storage Management (ASM) Best Practices Oracle Automatic Storage Management (ASM) Best Practices Markus Michalewicz BU Database Technologies ORACLE Deutschland GmbH 2 Page 1 www.decus.de 1 Agenda ASM Funktionalität und Architektur Storage Management

Mehr

Oracle -Datenbankadministration für SAP

Oracle -Datenbankadministration für SAP Andre Faustmann, Michael Höding, Gunnar Klein, Ronny Zimmermann Oracle -Datenbankadministration für SAP Galileo Press Bonn Boston 1 Einleitung 1.1 1.2 1.3 1.4 1.5 Gründe, dieses Buch zu besitzen 16 Aufgaben

Mehr

Oracle Database 12c: Admin, Install and Upgrade Accelerated

Oracle Database 12c: Admin, Install and Upgrade Accelerated Oracle University Contact Us: Local: 0180 2000 526 Intl: +49 8914301200 Oracle Database 12c: Admin, Install and Upgrade Accelerated Duration: 5 Days What you will learn Der Kurs "Oracle Database 12c: Admin,

Mehr

Datensicherheit und Hochverfügbarkeit

Datensicherheit und Hochverfügbarkeit Datensicherheit und Hochverfügbarkeit 1. Instanzfehler Aussage: Instanzfehler werden durch Crash Recovery vom DBS automatisch behandelt. Recovery Zeiten? Ausfall von Speichersubsystem, Rechner,...? Ausfall

Mehr

SAP -Datenbankadministration. Microsoft SQL Server 2000

SAP -Datenbankadministration. Microsoft SQL Server 2000 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Paul Read SAP -Datenbankadministration mit Microsoft SQL Server 2000

Mehr

Oracle 10g Hochverfügbarkeit

Oracle 10g Hochverfügbarkeit Andrea Held Oracle 10g Hochverfügbarkeit Effizient konfigurieren, optimieren und verwalten An imprint of Pearson Education München Boston San Francisco Harlow, England Don Mills, Ontario Sydney Mexico

Mehr

TService für Zeiterfassung und Zutrittskontrolle

TService für Zeiterfassung und Zutrittskontrolle Inhalt Inhalt... 1 Einleitung... 1... 1 Alter Server... 1... 2 Einleitung Diese Dokumentation beschreibt exemplarisch das Vorgehen bei einem Serverwechsel für den TService. Die TService-Datenbank wird

Mehr

MySQL Administration. Seminarunterlage. Version 3.02 vom

MySQL Administration. Seminarunterlage. Version 3.02 vom Seminarunterlage Version: 3.02 Version 3.02 vom 23. Oktober 2014 Dieses Dokument wird durch die veröffentlicht.. Alle Rechte vorbehalten. Alle Produkt- und Dienstleistungs-Bezeichnungen sind Warenzeichen

Mehr

Datenbankadministration

Datenbankadministration Datenbankadministration 5. Backup & Recovery AG DBIS University of Kaiserslautern, Germany Karsten Schmidt kschmidt@informatik.uni-kl.de (Vorlage TU-Dresden) Wintersemester 2008/2009 Backup & Recovery

Mehr

Oracle 10g für den DBA

Oracle 10g für den DBA Johannes Ahrends, Dierk Lenz, Patrick Schwanke, Günter Unbescheid Oracle 10g für den DBA Effizient konfigurieren, optimieren und verwalten An imprint of Pearson Education München Boston San Francisco Harlow,

Mehr

DOAG Regional-Konferenz München 02/2007. Gibt es ein Leben nach der Block Corruption?

DOAG Regional-Konferenz München 02/2007. Gibt es ein Leben nach der Block Corruption? DOAG Regional-Konferenz München 02/2007 Gibt es ein Leben nach der Block Corruption? Impressum Marco Patzwahl MuniQSoft GmbH Grünwalder Weg 13 a D-82008 Unterhaching b. München Telefon: +49(0)89-67909040

Mehr

Oracle 10g für den DBA

Oracle 10g für den DBA 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Johannes Ahrends, Dierk Lenz, Patrick Schwanke, Günter Unbescheid

Mehr

A.7 Oracle Real Application Clusters

A.7 Oracle Real Application Clusters 532 Befehlsreferenz A.7 Oracle Real Application Clusters A.7.1 Datenbank-Parameter active_instance_count archive_log_target cluster_database cluster_database_instances cluster_interconnects control_file

Mehr

Oracle Database Backup Service - DR mit der Cloud

Oracle Database Backup Service - DR mit der Cloud Oracle Database Backup Service - DR mit der Cloud Martin Berger Trivadis AG CH-3015 Bern Schlüsselworte Oracle Cloud, Backup, Disaster Recovery, RMAN, cloud.oracle.com, PaaS Einleitung Mit dem Oracle Database

Mehr

Sie läuft, und läuft, und läuft Verfügbarkeit - Die Mobilitätsausstattung in der EE

<Insert Picture Here> Sie läuft, und läuft, und läuft Verfügbarkeit - Die Mobilitätsausstattung in der EE Sie läuft, und läuft, und läuft Verfügbarkeit - Die Mobilitätsausstattung in der EE Themen Backup und Recovery Online Reorganisation Flashback Data Guard Themen Backup und Recovery

Mehr

Datenbanken Konsistenz und Mehrnutzerbetrieb III

Datenbanken Konsistenz und Mehrnutzerbetrieb III Datenbanken Konsistenz und Mehrnutzerbetrieb III 1. Oracle Architektur! Komponenten des Oracle Servers! Zugriff über Netzwerk 2. Zugriffsrechte! Starten und Schließen der Datenbank! Nutzer und Rollen!

Mehr

IBM DB2 für Linux/Unix/Windows Monitoring und Tuning

IBM DB2 für Linux/Unix/Windows Monitoring und Tuning IBM DB2 für Linux/Unix/Windows Monitoring und Tuning Seminarunterlage Version: 4.05 Version 4.05 vom 9. Februar 2015 Dieses Dokument wird durch die veröffentlicht.. Alle Rechte vorbehalten. Alle Produkt-

Mehr

11. Backup & Recovery. Datenbankadministration

11. Backup & Recovery. Datenbankadministration 11. Backup & Recovery Datenbankadministration Wiederholung Transaktionen TRANSAKTIONEN Kapselung mehrerer Datenbankoperationen ACID-Prinzip - D Dauerhaftigkeit Abschluss mit COMMIT oder ROLLBACK Achtung:

Mehr

IT-Symposium Mike Dietrich. BU Database Technologies ORACLE Deutschland GmbH. Page 1. 1

IT-Symposium Mike Dietrich. BU Database Technologies ORACLE Deutschland GmbH. Page 1.  1 Mike Dietrich BU Database Technologies ORACLE Deutschland GmbH Page 1 www.decus.de 1 Total synchron Daten retten ohne Downtime?! Oracle DataGuard und Agenda Oracle DataGuard Daten retten ohne Downtime

Mehr

RMAN Reloaded Recovery Manager 12c News & Features

RMAN Reloaded Recovery Manager 12c News & Features RMAN Reloaded Recovery Manager 12c News & Features Oliver Herges Freelancer Hannover / Germany Schlüsselworte Oracle Recovery Manager, RMAN, Backup & Recovery, Database 12c, New Features 12c, News 12c

Mehr

Prozessarchitektur einer Oracle-Instanz

Prozessarchitektur einer Oracle-Instanz 6. Juni 2008 Inhaltsverzeichnis Oracle Instanz 1 Oracle Instanz 2 3 Redo Log Buffer Shared Pool Java Pool & Large Pool Oracle Instanz Eine Oracle-Instanz ist Hauptbestandteil des Oracle Datenbank Management

Mehr

MySQL Backup und Restore

MySQL Backup und Restore MySQL Backup und Restore DOAG Konferenz 2013 Nürnberg Oli Sennhauser Senior MySQL Consultant, FromDual GmbH oli.sennhauser@fromdual.com 1 / 22 Über FromDual GmbH FromDual bietet neutral und unabhängig:

Mehr

Ausarbeitung Datenbanken II Aufbau einer Oracle-Datenbank

Ausarbeitung Datenbanken II Aufbau einer Oracle-Datenbank Ausarbeitung Datenbanken II Aufbau einer Oracle-Datenbank Boris Meißner 05 INDT HTWK Leipzig Fachbereich Informatik, Mathematik und Naturwissenschaften 26. Juni 2008 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 3 2

Mehr

Hochverfügbarkeit in der Standard Edition

Hochverfügbarkeit in der Standard Edition Hochverfügbarkeit in der Standard Edition Dr. Frank Haney Consultant Jena Schlüsselworte: Oracle Database Standard Edition, Hochverfügbarkeit, Standby Database Die Herausforderung Vor allem bei neuen Oracle-Implementierungen

Mehr

Ora Education GmbH. Lehrgang: Oracle Application Server 10g R2: Administration I

Ora Education GmbH. Lehrgang: Oracle Application Server 10g R2: Administration I Ora Education GmbH www.oraeducation.de info@oraeducation.de Lehrgang: Oracle Application Server 10g R2: Administration I Beschreibung: Der Teilnehmer ist in der Lage den Oracle Application Server 10g zu

Mehr

Überblick über Oracle Technologie im Bereich Hochverfügbarkeit. Tage der Datenbanken FH Köln Campus Gummersbach 20. Juni 2013 Dierk Lenz

Überblick über Oracle Technologie im Bereich Hochverfügbarkeit. Tage der Datenbanken FH Köln Campus Gummersbach 20. Juni 2013 Dierk Lenz Überblick über Oracle Technologie im Bereich Hochverfügbarkeit Tage der Datenbanken FH Köln Campus Gummersbach 20. Juni 2013 Dierk Lenz Herrmann & Lenz Services GmbH Erfolgreich seit 1996 am Markt Firmensitz:

Mehr

Daniel Melanchthon Technologieberater Microsoft Deutschland GmbH http://blogs.technet.com. blogs.technet.com/dmelanchthon

Daniel Melanchthon Technologieberater Microsoft Deutschland GmbH http://blogs.technet.com. blogs.technet.com/dmelanchthon Daniel Melanchthon Technologieberater Microsoft Deutschland GmbH http://blogs.technet.com blogs.technet.com/dmelanchthon Agenda by Nicki Wruck Wiederherstellungsoptionen Wiederherstellen von Emails Wiederherstellung

Mehr

3. Architektur eines DBS (Oracle)

3. Architektur eines DBS (Oracle) 3. Architektur eines DBS (Oracle) aus Sicht des Datenbank Server Rechners Connectivity Komponente(n) des DBS (z.b. Oracle Listener) Installation ORACLE_HOME Instanz ORACLE_SID Datenbank Oracle: 1 (aktive)

Mehr

Die Backup-Voreinstellungen finden Sie in M-System Server unter dem Reiter "Wartung".

Die Backup-Voreinstellungen finden Sie in M-System Server unter dem Reiter Wartung. TechNote Backup Protrixx Software GmbH, 2013-09-23 Im Folgenden finden Sie die von uns empfohlenen Einstellungen des automatischen Backups in M-System. Der Zugriff auf die Backup-Einstellungen ist nur

Mehr

MOC 6231B: Verwaltung und Wartung einer Microsoft SQL Server 2008 R2 Datenbank

MOC 6231B: Verwaltung und Wartung einer Microsoft SQL Server 2008 R2 Datenbank MOC 6231B: Verwaltung und Wartung einer Microsoft SQL Server 2008 R2 Datenbank Kompakt-Intensiv-Training Diese Schulung bereitet Sie optimal auf die MOC-Zertifzierung vor. In dieser Schulung erwerben Sie

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Lutz Fröhlich. PostgreSQL 9. Praxisbuch für Administratoren und Entwickler. ISBN (Buch): 978-3-446-42239-1

Inhaltsverzeichnis. Lutz Fröhlich. PostgreSQL 9. Praxisbuch für Administratoren und Entwickler. ISBN (Buch): 978-3-446-42239-1 Inhaltsverzeichnis Lutz Fröhlich PostgreSQL 9 Praxisbuch für Administratoren und Entwickler ISBN (Buch): 978-3-446-42239-1 ISBN (E-Book): 978-3-446-42932-1 Weitere Informationen oder Bestellungen unter

Mehr

Entwicklung einer Backup und Recovery Strategie für die Oracle8-Infrastruktur des IMW

Entwicklung einer Backup und Recovery Strategie für die Oracle8-Infrastruktur des IMW IMW - Institutsmitteilung Nr. 24 (1999) 139 Entwicklung einer Backup und Recovery Strategie für die Oracle8-Infrastruktur des IMW Düsing, C.; Jach-Reinke, H.-J. Das Informationssystem eines Unternehmens

Mehr

Backuptest mit Oracle RMAN

Backuptest mit Oracle RMAN Backuptest mit Oracle RMAN Ein Product Whitepaper der Firma ASPICON www.aspion.de Bitte nutzen Sie auch unser Antwortfax auf der letzten Seite. Vielen Dank. Inhaltsverzeichnis 1. Vorbereitungen...2 2.

Mehr

08.06 Inhalt. 1 Info... 1

08.06 Inhalt. 1 Info... 1 08.06 Inhalt Inhalt 1 Info... 1 2 Systemvoraussetzungen... 3 2.1 Voraussetzungen für den StoragePlus Server... 3 2.2 Voraussetzungen für den StoragePlus Web Client... 5 3 Installation... 7 3.1 Installation

Mehr

Recovery- und Buffermanager

Recovery- und Buffermanager Recovery- und Buffermanager Gesamtübersicht der Komponenten beim Zusammenspiel des lokalen Recovery Manager und des Datenbank Buffer Manager: persistenter Log Main memory Lokaler Recovery Manager (LRM)

Mehr

Inkrementelles Backup und Block Change Tracking mit RMAN

Inkrementelles Backup und Block Change Tracking mit RMAN Tipps & Tricks: September 2014 Bereich: DBA Erstellung: 09/2014 HE Versionsinfo: 11.2, 12.1 Letzte Überarbeitung: 09/2014 HE Als PDF Downloaden! Inkrementelles Backup und Block Change Tracking mit RMAN

Mehr

Weiterhin wurden die vorhandenen Datenbanken inventarisiert und deren Konfiguration aufgenommen. Dazu zählen:

Weiterhin wurden die vorhandenen Datenbanken inventarisiert und deren Konfiguration aufgenommen. Dazu zählen: Oracle Database Appliance Projektbericht Erfolgfreiche Migration bei der makeit Marco Mischke Robotron Datenbank Software GmbH Stuttgarter Str.29 01189 Dresden Schlüsselworte Oracle Database Appliance

Mehr

Installationsanleitung für den Online-Backup Client

Installationsanleitung für den Online-Backup Client Installationsanleitung für den Online-Backup Client Inhalt Download und Installation... 2 Login... 4 Konfiguration... 5 Erste Vollsicherung ausführen... 7 Webinterface... 7 FAQ Bitte beachten sie folgende

Mehr

Seminar Prozessunterstützung und Verlässlichkeit im Healthcare-Bereich - SS 2005

Seminar Prozessunterstützung und Verlässlichkeit im Healthcare-Bereich - SS 2005 Seminar Prozessunterstützung und Verlässlichkeit im Healthcare-Bereich - SS 2005 Grenzen und Möglichkeiten zentraler Backup-Lösungen am Beispiel des Tivoli Storage Managers Robert Heracles Betreuer: Dipl.-Inform.

Mehr

Oracle Database 12c: Data Guard Administration

Oracle Database 12c: Data Guard Administration Oracle University Kontakt: Local: 0180 2000 526 Intl: +49 8914301200 Oracle Database 12c: Data Guard Administration Dauer: 4 Tage Lerninhalte In dieser Schulung "Oracle Database 12c: Data Guard Administration"

Mehr

Grundlagen der PostgreSQL Administration

Grundlagen der PostgreSQL Administration Jens Wilke Vortrag bei der BELUG 16.03.2011 Der Vortrag behandelt die Installation und Konfiguration von PostgreSQL, dem fortschrittlichsten Open Source Datenbanksystem. Es wird auf die wichtigsten Konfigurationsparameter

Mehr

Sicherung ORACLE-Datenbank-Server mit Bacula

Sicherung ORACLE-Datenbank-Server mit Bacula Sicherung ORACLE-Datenbank-Server mit Bacula Bacula-Konferenz 2011 21.09.2011 in Köln von Tilman Rau () 1 Inhalt frühere Lösung und aktuelle Anforderungen der Wilma Wohnen Welche Sicherungsformen gibt

Mehr

Hyper-V Windows Server 2008 R2 mitp

Hyper-V Windows Server 2008 R2 mitp John Kelbley, Mike Sterling Hyper-V Windows Server 2008 R2 mitp Danksagungen 13 Über die Autoren 14 Einführung 15 i 1 Einführung in Hyper-V 21 1.1 Hyper-V-Szenarien 21 1.1.1 Serverkonsolidierung 22 1.1.2

Mehr

Automatic Storage Management zum Ausprobieren

Automatic Storage Management zum Ausprobieren Automatic Storage Management zum Ausprobieren Autor: Silvio Seifert, accel GmbH database consulting DOAGNews Q3_2004 Dieses Werk ist urheberrechtlich geschützt. Die dadurch begründeten Rechte, insbesondere

Mehr

Oracle 12c Real Application Cluster (RAC) und Grid Infrastructure

Oracle 12c Real Application Cluster (RAC) und Grid Infrastructure Oracle 12c Real Application Cluster (RAC) und Grid Infrastructure Seminarunterlage Version: 12.05 Version 12.05 vom 4. Februar 2015 Dieses Dokument wird durch die veröffentlicht.. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Konsistente Navision Datensicherung

Konsistente Navision Datensicherung Konsistente Navision Datensicherung Dokumentation Hintergrund Die Möglichkeit, Datensicherungen durchzuführen, ist in jedem Navision System gegeben. Diese eingebaute Routine ist eine sehr anspruchsvolle

Mehr

Wiederherstellung (Recovery)

Wiederherstellung (Recovery) Fragestellungen Aufgaben der Komponenten für das Recovery: Sicherstellung der Dauerhaftigkeit der gespeicherten Daten, d.h. Daten, die in einer Transaktion einmal bestätigt wurden (commit), bleiben auch

Mehr

Wunsch und Wirklichkeit bei Backup und Restore virtueller Umgebungen

Wunsch und Wirklichkeit bei Backup und Restore virtueller Umgebungen NOVASTOR WHITE PAPER Wunsch und Wirklichkeit bei Backup und Restore virtueller Umgebungen Best Practices für die Sicherung virtueller Umgebungen veröffentlicht von NovaStor www.novastor.com Inhaltsverzeichnis

Mehr

Exadata Database Machine Administration Workshop Ed 3

Exadata Database Machine Administration Workshop Ed 3 Oracle University Kontakt: +43 (0)1 33 777 401 Exadata Database Machine Administration Workshop Ed 3 Dauer: 5 Tage Lerninhalte Die Schulung Exadata Database Machine Administration Workshop Ed 3 bietet

Mehr

Upgrade auf die Standalone Editionen von Acronis Backup & Recovery 10. Technische Informationen (White Paper)

Upgrade auf die Standalone Editionen von Acronis Backup & Recovery 10. Technische Informationen (White Paper) Upgrade auf die Standalone Editionen von Acronis Backup & Recovery 10 Technische Informationen (White Paper) Inhaltsverzeichnis 1. Über dieses Dokument... 3 2. Überblick... 3 3. Upgrade Verfahren... 4

Mehr

Administrations Handbuch SEPsesam SAP R/3 BACKUP. Rainer Seyerlein SEP AG 83629 Weyarn

Administrations Handbuch SEPsesam SAP R/3 BACKUP. Rainer Seyerlein SEP AG 83629 Weyarn Administrations Handbuch SEPsesam SAP R/3 BACKUP Rainer Seyerlein SEP AG 83629 Weyarn 23. April 2008 Copyright 1999-2008 by SEP AG. Alle Rechte vorbehalten. Dieses Dokument wird mit CVS verwaltet und hat

Mehr

MSXFORUM - Exchange Server 2003 > Backup (Sicherung von Exchange 2003)

MSXFORUM - Exchange Server 2003 > Backup (Sicherung von Exchange 2003) Page 1 of 10 Backup (Sicherung von Exchange 2003) Kategorie : Exchange Server 2003 Veröffentlicht von webmaster am 21.02.2005 Die Implementierung eines Backups für die Exchange Server, ist einer der wichtigsten

Mehr

Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution

Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution New Generation Data Protection Powered by Acronis AnyData Technology Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution Marco Ameres Senior Sales Engineer Übersicht Acronis Herausforderungen/Pain

Mehr

DOAG 2015. Demo Kino: Advisors, Monitoring Werkzeuge in der Datenbank Ulrike Schwinn Business Unit Database Oracle Deutschland B.V.

DOAG 2015. Demo Kino: Advisors, Monitoring Werkzeuge in der Datenbank Ulrike Schwinn Business Unit Database Oracle Deutschland B.V. DOAG 2015 Demo Kino: Advisors, Monitoring Werkzeuge in der Datenbank Ulrike Schwinn Business Unit Database Oracle Deutschland B.V. & Co KG Monitoring Werkzeuge, Advisors... Einfaches Framework zum Monitoring

Mehr

CA ARCserve Backup für Windows

CA ARCserve Backup für Windows CA ARCserve Backup für Windows Agent für Oracle - Benutzerhandbuch r16.5 Diese Dokumentation, die eingebettete Hilfesysteme und elektronisch verteilte Materialien beinhaltet (im Folgenden als "Dokumentation

Mehr

Themen des Kapitels. 2 Oracle Features und Architektur

Themen des Kapitels. 2 Oracle Features und Architektur 2 Oracle Features und Architektur Einführung in die Eigenschaften und die Funktionsweise von Oracle. 2.1 Übersicht Themen des Kapitels - Oracle Features und Architektur Themen des Kapitels Oracle Produkte

Mehr

Backup und PiTR mit MySQL

Backup und PiTR mit MySQL Backup und PiTR mit MySQL DOAG Konferenz 2014 Nürnberg Oli Sennhauser Senior MySQL Consultant, FromDual GmbH oli.sennhauser@fromdual.com 1 / 20 Über FromDual GmbH FromDual bietet neutral und unabhängig:

Mehr

Eine Wiederherstellung setzt immer ein vorhandenes Backup voraus. Wenn man nichts sichert, kann man auch nichts zurücksichern.

Eine Wiederherstellung setzt immer ein vorhandenes Backup voraus. Wenn man nichts sichert, kann man auch nichts zurücksichern. Exchange Daten wieder ins System einfügen (Dieses Dokument basiert auf einem Artikel des msxforum) Eine Wiederherstellung setzt immer ein vorhandenes Backup voraus. Wenn man nichts sichert, kann man auch

Mehr

NovaBACKUP DataCenter 5.0. Screenshots

NovaBACKUP DataCenter 5.0. Screenshots Software-Architektur Software - Architektur Zentrale Management Konsole Zentrales Management Zentrale Datenbank - Was/Wann/Wo - Zeitpläne - Jobs Backup Client Backup Client Backup Client Backup Server

Mehr

TSM-Client UNIX. Leibniz Supercomputing Centre Stephan Peinkofer peinkofer@lrz.de 1

TSM-Client UNIX. Leibniz Supercomputing Centre Stephan Peinkofer peinkofer@lrz.de 1 TSM-Client UNIX Leibniz Supercomputing Centre Stephan Peinkofer peinkofer@lrz.de 1 Agenda Allgemeines Installation Konfiguration Test Backup / Archive Restore / Retrieve Epilog 2 Allgemeines Unterstützte

Mehr

Ora Education GmbH. Lehrgang: Oracle Application Server 10g R2: Administration II

Ora Education GmbH. Lehrgang: Oracle Application Server 10g R2: Administration II Ora Education GmbH www.oraeducation.de info@oraeducation.de Lehrgang: Oracle Application Server 10g R2: Administration II Beschreibung: Die Teilnehmer lernen verschiedene Topologien des Oracle Application

Mehr

Handover von Daten IBM Rational DOORS StartUp Training - Teil 2

Handover von Daten IBM Rational DOORS StartUp Training - Teil 2 Handover von Daten IBM Rational DOORS StartUp Training - Teil 2 Inhalt: Überblick Daten Import & Export Import von RTF Dateien Import von Spreadsheet Daten Export als RTF und HTML DOORS Repository In-Export

Mehr