Ein Zahn darf Masern haben

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ein Zahn darf Masern haben"

Transkript

1 Ein Zahn darf Masern haben Tips aus der ganzheitlichen Zahnheilkunde ie so oft im»sonnenwind«fing die W Recherche zu diesem Artikel bei meinen eigenen Zähnen an. Ich hatte noch keinen Zahnarzt gefunden, bei dem ich ein gutes Gefühl hatte. Entgegen der Empfehlungen der Gesundheits- und Krankenkassen hatte ich das Gefühl, je länger ich diesem Berufsstand fernbleibe, desto besser für meine Zähne. Das einzige, was ich wußte, ist, daß Amalgam schädlich ist (wer sich noch nicht damit befaßt hat - es gibt ein gutes Dutzend an Büchern dazu, einfach in Gesundheitsbuchhandlungen oder esoterischen Buchhandlungen nachfragen) und hatte mir deshalb alles Amalgam rausmachen lassen. Aber auch bei diesem Zahnarzt hatte ich mich äußerst unwohl gefühlt. Auch das unbedingte Drängen der Zahnhelferin dort, ich müßte mir ganz dringend ganz viel Fluor-Gel auf die Zähne schmieren, dann würden sie härter und stabiler gegen Karies, war mir irgendwie suspekt. Vielleicht war ich auch einfach nur störrisch und»anti«, aber ich blieb bei meiner Öko-Kinderzahnpaste (mit Süßholz) aus dem Naturkostladen (zum Glück, wie sich später noch zeigen sollte) und ging insgesamt auch zu diesem Zahnarzt nicht wieder hin. Im Laufe der nächsten Jahre fragte ich immer wieder alle möglichen Leute nach einem guten Zahnarzt und erhielt auch einige Adressen, aber irgendwie war mir nie nach Hingehen zumute. Also blieb ich fort. Nach ziemlich vielen Jahren hatte ich doch ein schlechtes Gewissen und suchte einen mir empfohlenen Zahnarzt auf. Er diagnostizierte mir 4 kaputte Inlays, die alle neu gemacht werden müßten und zwar am besten mit Gold. Auf meine Frage, was für ein Gold das denn sei und was denn da so drin sei, die Beimischungen sollten ja zum Teil auch nicht viel besser als Amalgam sein, reagierte er recht unwirsch. Das sei alles Quatsch. Das Gold benutze er schon seit Jahren und habe es selber in den Zähnen. Schade für seine Zähne, fand ich in Gedanken und strich auch diesen Zahnarzt von der Liste. Aber die 4 kaputten Inlays gaben mir zu denken. Irgendwer würde sie mir machen müssen, bloß wer? Zu Hause angekommen, setzte ich mich hin und sandte eine dringende Anfrage ans Universum:»Leute, ich BRAUCHE einen guten Zahnarzt und zwar sofort! Bitte schickt mir einen!«genau in dem Moment fiel mir ein, daß ich Sabine und Robert wegen einer Frage zum Neurophon schon lange hatte anrufen wollen und es immer vergessen hatte. Ich schob die Fortsetzung meines Stoßgebet etwas auf und rief erstmal Sabine an. Am Ende des Gespräches fragte ich sie:»ach, sag mal, kennst DU einen guten Zahnarzt in München?Ja, kennst Du denn noch nicht den Doktor B.???«war die entgeisterte Frage. Es folgte ein längerer Vortrag über die Arbeitsweisen von Doktor B. und von seinen riesigen Schränken, vollgestopft mit Materialproben aller möglichen Zahnersatzmaterialien, Kleber und was es sonst noch Kasten1: Strahlenfolgekombination nach Dr. Aubrey Westlake Nach Röntgenbestrahlung 3 Tage lang 4x4 Tropfen einnehmen. Je 1 Tropfen der folgenden Bachblüten in einer 5ml-Flasche mit 40%igem Alkohol auffüllen (in Apotheke erhältlich): Cherry Plum Gentian Star of Bethlehem Rock Rose Vine Walnut Wild Oat so alles geben kann. Doktor B. mache detaillierte Materialproben auf unterschiedlichste Arten, um herauszufinden, welches Material für welchen Patienten am verträglichsten ist und ob es sich mit den bereits vorhandenen Füllungen verträgt. (Da ich in Erinnerung habe, daß man keine offene Werbung für Ärzte in Zeitschriften machen soll, nenne ich Doktor B. eben nur»doktor B«. Wer den richtigen Namen und seine Anschrift in München haben möchte, oder einen Zahnarzt, der ähnlich arbeitet, in seiner Nähe sucht, kann beim Brennpunkt neuer Erde, Tel nachfragen). Zurück zu Doktor B.. Sabine erging sich noch eine ganze Weile in ihren Schwärmereien. Als sie mir dann auch noch erzählte, daß er auf frische Wunden im Mund den Patienten auch noch»la Creme du ciel«von Dr. Nawrocki (alchemistisches Produkt, auch schon im»sonnenwind«vorgestellt) auftrage, war mir endgültig klar, daß meine dringliche Anfrage ans Universum bereits erhört worden war. Das genau war der Zahnarzt, den ich suchte! Ich mache es kurz: Ich war natürlich inzwischen mehrmals dort, es war nur 1 von 4 Inlays wirklich kaputt, und ich habe mich von oben bis unten durchtesten lassen. Wir haben das Inlay dann durch ein neues aus Bio-Herador-Gold ersetzt, weil ich das am besten von allen getesteten Materialien vertrug. Ein paar der wichtigsten Erkenntnisse über ganzheitliche Zahnheilkunde möchte ich hier an alle diejenigen weitergeben, die, genau wie ich, bisher noch nicht den Dreh raushaben, sich kaputte Zähne einfach wieder nachwachsen zu lassen (obwohl es in den USA schon Forschungen gibt, selbst das mit Alternativmedizin wieder hinzubekommen, aber dazu kann ich leider noch keine weiteren Infos geben, das dauert noch Jahre, bis sich da offiziel was tut). 36»Sonnenwind«Ausgabe 4

2 Diese Tabelle wurde 1993 von Dr. B. zusammengestellt nach Arbeiten von Dr. Voo, Dr. Sollmann, Dr. Gleditsch, J. Angerer, P. Mandel und eigenen Erfahrungen. Der besseren Übersicht wegen wurde nur eine Auswahl der möglichen Zuordnungen aufgeführt. Die Wechselbeziehungen gehen in beide Richtungen, d.h. es gibt spezifische Einflüsse von Organen auf einzelne Zähne und umgekehrt. Die jeweilige Zuordnung ist nicht zwingend - sie hat lediglich eine hohe statistische Wahrscheinlichkeit. Im Einzelfall können ganz andere Wechselbeziehungen auftreten. Weiterführende Literatur: Dr.R.Voll»Tabellen über energetische Wechselbeziehungen von Odontonen zu Organen und Gewebssystemen«, Dr. J. Gleditsch»Reflexzonen und Somatotopien«Alternativmedizin fängt auch in der Zahnmedizin beim Wichtigsten an, nämlich umfassender, ehrlicher Information, geht über die zahnschonendere Behandlung als üblich und die Verwendung alternativer Kleber und hört erst bei der Entscheidung des Patienten auf, der, nachdem er umfassend informiert wurde, das letzte Sagen hat, was er selber möchte. Keine Turbinen! Ganzheitlich arbeitende Zahnärzte verwenden nur Schnellaufwinkelstücke, aber keine Turbinen, die ansonsten jeder Zahnarzt benutzt. Turbinen überhitzen den Zahn trotz Kühlung und haben eine Sogwirkung auf die Dentinkanälchen, welche eine Eiweißgerinnung bewirkt, die chronische Pulpitis und das Absterben des Zahnes nach 3 bis 5 Jahren zur Folge haben kann. Außerdem ist die Gefahr der Weichgewebsverletzung beim Abrutschen größer, und es kann zu Gehörschädigungen kommen durch das hochpfeifende Geräusch. Sagen Sie das mal IHREM Zahnarzt, daß Sie keine Behandlung mit Turbine wünschen. Wahrscheinlich wird er sie weiterschicken oder ärgerlich werden. Selbstverständlich wird Chemie in der ganzheitlichen Praxis, wo»sonnenwind«ausgabe 4 37

3 Kasten 2: FINGER WEG VON FLUOR!! Was ist Fluor? Fluor ist ein gasförmiges, chemisches Element, das, ähnlich wie Chlor, giftig und zerstörend auf Lebendes wirkt. Am gebräuchlichsten sind Verbindungen von Fluor mit Metallen, die sogenannten Fluoride. In Spraydosen bereits verboten, wird es beständig Zahncremes, Mundwässern und sogar Speisesalz, beigemischt. Konzentriert angeboten wird es in Form von Tabletten oder Gels, bzw. Lacken zum Einpinseln. Was sollen Fluoride bewirken? Fluoride sollen durch Einlagerung in den Zahnschmelz diesen härten und widerstandsfähig machen gegenüber Säuren und damit Karies verhindern. Auch sollen sie gegen Osteoporose helfen. Was bewirken Fluoride tatsächlich? Fluoride sind Breitband-Enzymgifte, die in geringen Dosen Krebs verursachen, in hohen Konzentrationen lebenswichtige Stoffwechselvorgänge blockieren (z.b. die Zellatmung und Fettverdauung). Er werden zwar auch die für die Kariesentstehung mitverantwortlichen säurebildenden Mundbakterien gehemmt - was an sich ein Vorteil ist - das Gift wirkt aber auch auf alle Zellen. Es kann zu Todesfällen kommen, wenn Kinder eine Packung Fluoridtabletten auf einmal essen. An den Zähnen bewirken Fluoride zuerst kalkig weiße Flecken, dann braune Verfärbungen und Schmelzabsplitterungen; die Zähne werden spröde, rissig und brechen ab. Auch die Knochen brechen leichter, weil die Einlagerung von Kalziumionen gehemmt wird. Fluoride können außerdem zu Kieferanomalien und Paradontose führen. Neben Reizungen der Magenschleimhaut wird die Darmflora nachhaltig geschädigt, was die Infektabwehr vermindert, die Allergiebereitschaft und das Wachstum von Typhusbakterien fördert. Fluoride haben die Neigung, sich im Körper anzusammeln, insbesondere in den Blutgefäßen (Verlängerung der Blutgerinnung, Arterienverkalkung, Herzinfarkt), in der Leber (Leberzirrhose), in den Nieren (Nierensteine), in der Gebärmutter (Keimschädigung, genetische Schäden). Warum wird fast überall die Anwendung von Fluoriden dringend empfohlen? Einflußreiche Wirtschaftszweige haben mit gewaltigem finanziellen Aufwand dazu beigetragen, eine positive Wirkung des Fluorids als Kariesschutz zu propagieren. In Wirklichkeit sind viele Statistiken und Forschungsreihen, die dies beweisen sollen, falsch interpretiert. Was steckt dahinter? Fluoride als Kariesschutz wurden von der Zuckerindustrie, die um ihren Absatz fürchtet, und von der Aluminiumund Stahlindustrie, die Entsorgungsprobleme mit toxischen Fluoridabfällen hatte, durch Forschungsgelder an die Wissenschaft in ein positives Licht gerückt. Auch die Pharmaindustrie sieht in Fluoridpräparaten ein gutes Geschäft und eine Imageaufwertung. Die chemische Industrie kann durch eine Trinkwasserfluoridierung einen neuen Markt erschließen. Was ergibt sich als Schlußfolgerung? Da in fast allen Nahrungsmitteln Fluoride enthalten sind und Fluorid als Umweltgift in der Luft, im Boden, im Wasser usw. verbreitet ist, sollte dringend auf jede zusätzliche Fluoridzufuhr (Fluoridzahnpasta, Fluoridtabletten, fluoridiertes Salz, usw.) verzichtet werden. Wie gefährlich sind fuoridhaltige Mineralwässer? Es kommt auf die Konzentration an. Enthält ein Mineralwasser 2,5 mg Fluorid pro Liter, sollte nicht mehr als 0.4 l pro Tag davon getrunken werden. Für einen Erwachsenen gilt als obere tolerierbare Grenze 1 mg Fluorid pro Tag. Weichen Sie lieber auf fluoridarme Mineralwässer aus. Welche Faktoren wirken gegen Karies und für gesunde Zähne? Gesunde Ernährung, möglichst wenig Süßes essen (auch Zuckeraustauschstoffe wirken kariogen) möglichst viel in hellen Räumen mit viel Tageslicht aufhalten, wenig Kunstlicht ausreichende körperliche Betätigung Hartkäse essen, besonders Cheddar- Käse, er setzt Kalzium in einer Weise frei, die die Selbstreparaturmechanismen am Zahn besonders fördern Cashew-Nüsse essen, sie enthalten ein Öl, das vorbeugend gegen Karies wirkt japanischer grüner Tee enthält einen Gerbstoff, der vor Karies schützt. (eine Tasse abends nach dem Zähneputzen - natürlich ungesüßt). «Pulvin«von Schnitzer (in Apotheken erhältlich) schützt ebenfalls vor Karies so wie auch Weleda Aufbaukalk I und II (in Apotheken und manchen Naturkostläden erhältlich) Welche Literatur kann empfohlen werden? Dr. J. Yiamouyiannis:»Früher alt durch Fluoride«; Dr. med. M. O. Brucker:»Vorsicht Fluor«; Dr. med. M. Daunderer:»Umweltgifte«; Krista Federspiel:»Zahn um Zahn«(Verfasser dieser Fluorid-Information ist der Zahnarzt Doktor B. in München) es geht, vermieden und durch homöopathische Mittel ersetzt. Wer in der Praxis von Doktor B. geröntgt werden muß, erhält spezielle Tropfen, die die belastende Wirkung der Röntgenstrahlen aufheben. Die indivuelle Dosis wird mit Kinesiologie getestet. In Kasten 1 steht ein weiteres Rezept zur Vorbeugung gegen Strahlenfolgen nach Röntgenbestrahlungen, das sich jeder selbst zusammenmixen kann. Materialverträglichkeitstests sind besonders wichtig für den Patienten. Laut den Tests von Doktor B. verträgt zirka 1% seiner Patienten Amalgam! Aber auch nicht jedes Gold verträgt jeder. Es gibt Spar-Legierungen, die z.t. schon seit 30 Jahren bei Zahnersatz verwendet werden. Wahrscheinlich aus purer Gewohnheit, denn sinnvoll sind diese Legierungen nicht. Goldlegierungen - manche sind so unverträglich wie Amalgam Sehr häufig verwendet wird beispielsweise die Goldlegierung»Degudent U«. Sie enthält 77,3% Gold; 8,9% Palladium; 1,2% Silber; 9,8% Platin; 0,3% Kupfer; 0,5% Zink; 1,5% Indium und außerdem Iridium, Rhenium und Eisen. Diese Mischung ist der»unverträglichkeitsschlager«in Doktor B.s Praxis. Er hat nur sehr 38»Sonnenwind«Ausgabe 4

4 wenige Patienten gefunden, die in seinen Tests dieses Material vertragen hätten. Bio-Herador-SG beispielsweise ist eine andere Gold-Legierung. Sie enthält 88,7% Gold, 9,5% Platin, 1,5% Zink und 0,1% Mangan. In Spuren außerdem Iridium und Rhenium. Diese Mischung vertragen die meisten Patienten. Es gibt über 1000 verschiedene Goldlegierungen und viele Hersteller. Ich habe diese zwei nur als Beispiele erwähnt (für unterschiedliche Zwecke werden auch unterschiedliche Legierungen verwendet, es gibt daher sehr viele verschiedene Produkte) und damit der geneigte Leser zumindest eine kleine Diskussionsbasis hat, wenn er seinen Zahnarzt fragt. Es gibt allerdings auch Legierungen, die»zu bio«sind. Eine solche Legierung mit 90% Gold und 10% Platin beispielsweise hört sich zwar sehr»rein«an und ist es auch. Die Legierung ist jedoch nicht stabil genug, entmischt sich mit der Zeit, und die Füllung zeigt im Lauf der Jahre das»schweizer-käse-syndrom«, d.h. sie bildet kleine Löcher, was natürlich gar nicht gut ist. Unfruchtbar durch Kunststoff Ich dachte ganz naiv:»ach, dann nehme ich doch lieber Kunststoff. Dieses Hinund Her mit dem Gold, nehmen wir doch einfach Kunststoff.«Da wußte ich allerdings noch nicht, daß Zahn-Kunststoffe auch nicht komplett ungefährlich sind, sondern Hormone enthalten und daß viele und große Kunststoffüllungen unfruchtbar machen können! Außerdem halten sie nicht lange, und bei jedem Wechsel der Zahnfüllung muß das Loch größer gebohrt werden. Radioaktive Keramikfüllungen»Na, dann halt Keramik!«, meinte ich. Ich wußte bis dahin allerdings auch nicht, daß Keramik leicht radioaktiv ist. Ich weiß es erst, seit ich es bei Doktor B. in der Patienteninformation gelesen habe, die im Wartezimmer ausliegt und seit ich ihn ausführlich dazu befragt habe. Ich weiß auch erst seitdem, daß bei Keramik- Inlays die Oberfläche des Zahns mit einer Säure chemisch aufgerauht werden muß (zwingend vorgeschrieben). Dann ist zwar die Haftung besser, aber diese Behandlung kann noch jahrelang Schmerzen verursachen. Die paar Sekunden Behandlung mit der Phosphorsäure können bei Rissen und Sprüngen im Zahn außerdem zu unkontrollierbaren Schäden führen. Zementkleber mit Wasser oder Säure gerührt Phosphorsäure wird auch zum Anrühren der meisten Zementkleber (z.b. zum Einkleben der Metall-Inlays) verwendet. Der Vorteil ist, daß Phosphatzement sehr fest hält, aber er kann zu Schäden am Zahnmark führen. Es gibt aber auch Zement, der mit Wasser angerührt wird. Der von Doktor B. meistens verwendete gehört zur Gruppe der Polycarboxylatzemente und ist am besten verträglich, hält aber nur zu 70% so fest, wie der Phosphatzement. Wenn der Patient lieber die»bombensichere«variante hätte, kann er das haben. Der wichtige Unterschied ist der, hier erfährt der Patient, was überhaupt mit ihm geschieht und wo die Vor- und Nachteile liegen. Dann kann er selber wählen.»ja, was soll ich denn dann in meine Zähne tun«, fragte ich mich schließlich. Titan ist eine weitere Möglichkeit mit weiteren Nachteilen. Am besten sind Goldhämmerfüllungen. Macht aber fast kein Zahnarzt, weil sie es erstens meistens nicht können, das muß man geübt haben!! Und außerdem geht es nur bei ganz kleinen Löchern an die man gut hinkommt. Manches Mal paßt eine Füllung auch nur deshalb nicht, weil sie mit einer anderen, bereits vorhandenen Füllung zusammen einen»batterie-effekt«ergibt (wenn verschiedenen Metalle gleichzeitig im Mund sind). Bestmögliche Information und Entscheidung des Patienten gemeinsam mit dem beratenden Zahnarzt, was in seinem Fall das geeignetste ist, ist der beste Weg. Doktor Bs Philosophie dazu lautet:»es gibt keine perfekte Füllung, die keine Nachteile hat. Es gibt nur eine bestmögliche Lösung für jeden Patienten und dazu braucht man Materialtests. Und außerdem: Der Zahn darf Masern haben!! Das bedeutet, daß kleine Minilöcher nicht sofort gebohrt werden müssen. Wenn man sicher geht, indem man sie alle 6 Monate begutachtet, dann kann es sein, daß man feststellt, daß solche Minilöcher jahrelang nicht weiterwachsen. Wenn man den Zahn jedoch erst einmal angebohrt hat, dann tickt die Zeituhr. Jede Füllung, egal wie gut, hält nur eine bestimmte Zeit lang, und bei jeder neuen Füllung wird das Loch größer, bis der Zahn schließlich komplett ersetzt werden muß. Darum lieber regelmäßig die kleinen»pünktchen«beobachten und nicht gleich bohren. Nichts ist so gut wie der eigene Zahn!«Zwei weitere Dinge gibt es noch zu beachten: Finger weg von Fluor! Fluoride sind Breitband-Enzymgifte und stark schädigend. Bitte unbedingt den Infokasten Fluor lesen und kopieren und weitergeben, kopieren und weitergeben, kopieren und weitergeben... Ein letzter Tip zur Zahnpasta: Sie sollte auf keinen Fall Fluoride enthalten, keine groben Schleifmittel und keine Tenside. Letztere lösen das Zahnfleisch langsam auf. Auf gut deutsch: Zahnpasta im Super- oder Drogeriemarkt einzukaufen, ist meistens nicht gut. Gute Zahnpasten erhält man bisher meist nur im Bioladen. Aber selbst da empfiehlt Doktor B. gleich 2 verschiedene Sorten auf einmal zu kaufen und täglich beim Putzen abzuwechseln. Gut für die Zähne ist auch die»ölkur«. Siehe hierzu Kasten-Info 3. Naturzahnbürsten mit Naturborsten sind»zu bio«. Sie sind schlecht sauber zu halten, weil die Borsten zu rauh sind. Die Borsten sind hohl, und es sammeln sich Bakterien und Pilze darin. Außerdem können Naturborsten abbrechen, und die scharfkantigen Bruchstellen verursachen ständige Mikroverletzungen. Normale Zahnbürsten mit abgerundeten Borsten und mittelhart sind besser. Zusätzlich Zahnseide zu verwenden, ist ebenfalls empfehlenswert. Wer nicht in München wohnt, muß entweder für seine Zähne Pilgerreisen hierher unternehmen oder sich beim Bund naturheilkundlicher Zahnärzte (BNZ) oder bei der Gesellschaft für ganzheitliche Zahnmedizin erkundigen (GZM). Dort kann man Listen erhalten, in denen die ganzheitlich arbeitenden Zahnärzte jeder Stadt verzeichnet sind. Die GZM hat außerdem manche Mitglieder mit dem Zusatz»QM«versehen. Das bedeutet»qualifiziertes Mitglied«, und ein solches wird man nur durch Zusatzausbildungen, viele Prüfungen und jahrelange Besuche und Prüfungen der Arbeitsweisen des betreffende Zahnarztes durch die GMZ. Alle Informationen über andere gelistete Zahnärzte erfolgen nach deren Selbstauskunft, d.h. man weiß wenig über die tatsächliche Qualifikation und Arbeitsweise des Mitgliedes. (red) Wer den richtigen Namen und Anschrift von Doktor B. in München haben möchte, der übrigens auch Seminare für interessierte Fachkreise hält, kann beim Brennpunkte neue Erde nachfragen. Ebenso können dort bundesweit Adressen von alternativ arbeitenden Zahnärzten erfragt werden. Tel: , Fax »Sonnenwind«Ausgabe 4 39

5 Kasten 3: ÖLKUR ägliche Mundspülungen mit Sonnenblumenöl können laut den T Forschungen von Dr. Karach von der Akademie der Wissenschaften in der ehemaligen UdSSR die Heilungsprozesse bei vielen Krankheiten wesentlich fördern. Die Ölkur wirkt stark entgiftend, und durch die Stoffwechselentlastung und die allgemeine Entgiftung wird praktisch der ganze Körper gestärkt. Dazu wird morgens vor dem Essen ein Eßlöffel Sonnenblumenöl (z.b. aus dem Reformhaus) in den Mund genommen. Das Öl wird 20 Minuten lang intensiv bei schlossenem Mund gekaut und durch die Zahnzwischenräume gezogen und gepreßt. Das Öl wird während der 20 Minuten immer dünnflüssiger und erhält eine milchigweiße Farbe. Danach muß es ausgespuckt werden. Keinesfalls darf es geschluckt werden, da es nun starke Gifte enthält. Neben den allgemein entgiftenden Wirkungen hat diese Kur durch das Durchpressen zwischen den Zähnen auch eine sehr gute Wirkung bei Zahnfleischentzündungen und zur allgemeinen Reinigung der Zähne. Typische Anwendungsgebiete für die Ölkur sind: Zahnfleisch- und Mundschleimhaut-Entzündungen, Kopfschmerz, Bronchitiden, Thrombosen, chronische Blutkrankheiten, Arthrosen, Lähmungen, Ekzeme, Magengeschwüre, Darmerkrankungen, Frauenkrankheiten. Durch die Stoffwechselentlastung wird auch der Neubildung von Tumoren vorgebeugt. Im allgemeinen reicht zweimal im Jahr eine dreiwöchige Kur mit einmaligem Ölkauen. Die Kur kann aber auch bis zu dreimal täglich, jeweils vor den Mahlzeiten 20 Minuten lang durchgeführt werden. Wenn stark entgiftet werden soll, kann die Kur auch jeweils einen Monat lang durchgeführt werden mit nur einem Monat Pause und dann wieder einen Monat Ölkur. Nebenwirkungen gibt es keine (solange man das gekaute Öl nicht schluckt), außer der, daß diese Kur zu Beginn gewöhnungsbedürftig sein kann. Manchmal erzeugt das reine Öl im Mund zu Beginn Ekel. Meist jedoch gewöhnt man sich schnell daran, wenn die positive Wirkung spürbar wird. Kasten 4: HEIßWASSERTRINKEN Noch ein Gesundheitstip: Heißwasser-Trinken Bereits vor Jahrtausenden in der ayurvedischen und chinesischen Medizin bekannt, wird heute auch bei uns das Heißwasser-Trinken zur Stärkung der Gesundheit angewendet. Durch häufiges, schluckweises Trinken von heißem Wasser während des ganzen Tages wird die Ausscheidung und damit die Entgiftung des Körpers gefördert. Dazu wird Leitungswasser (wenn vorhanden gefiltert, oder mineralarmes Wasser o.ä.) mindestens 10 Minuten lang in einem lierten Topf gekocht (offene Flamme, z.b. Gas, ist besser als Elektro). Das Kochen verbessert den Geschmack, und das Wasser dringt leichter in die Körperzellen ein. Am besten aus einer Thermoskanne wird das Wasser dann über den Tag verteilt in kleinen Schlucken getrunken. Welche Wirkungen sind insbesondere festzustellen: Es wird Wärme zugeführt. Dadurch wird die Tätigkeit der Gallenblase, der Bauchspeicheldrüse und des Magens angeregt, die Verdauungskraft der Darmorgane insgesamt gestärkt. Die aufgenommene Flüssigkeit spült den oberen Verdauungsbereich, fördert den Stuhlgang und damit die Entgiftung. Durch die rasche Aufnahme des Wassers und seinen Durchtritt durch die Darmwand kommt es zu einer Verdünnung des Blutes. Dies erhöht die Fließgeschwindigkeit der roten Blutkörperchen und damit die Stoffwechseltätigkeit in allen Organen. Die Nierentätigkeit wird angeregt. Harnwegsinfekte werden seltener, weil eine verstärkte Ausscheidung von Urinsalzen und Stoffwechselendprodukten zu einer Entlastung des Organismus führen. Da die Haut als dritte Niere wirkt, bessern sich auch Hauterkrankungen jeglicher Art. Allergische Erscheinungen vermindern sich, weil durch Stärkung der Widerstandskraft die wahllosen»rundumschläge«eines zusammengebrochenen Immunsystems aufhören. Cholesterin- und Fettstoffwechselstörungen können sich in Richtung zum Normalzustand verbessern, weil die Blockade des Endabbaus von Blutfetten und Stoffwechselzwischenprodukten in der Leber aufgehoben wird. Beschwerden der Wechseljahre mit Hitzewallungen gehen so auffallend zurück, daß die Einnahme von Hormonpräparaten oft überflüssig wird. Sogar bei Veränderungen im Sinne von Endzuständen (z.b. Arthrosen und anderen Abnützungserscheinungen an Gelenken) kann es eine Schmerzlinderung geben; eine monatelange Anwendung ist dazu nötig.»eigentlich«nach Redaktionsschluß ging noch eine Meldung von einer Dame ein, die sich sehr für strahlungsfreie Zahnmaterialien bis hin zum Kleber engagiert und sogar einen Strahlungsreport dazu rausgibt und selbst ausführlich forscht. Sie ist auch in der Lage absolut unbelastetes Zahnmaterial für Zahnärzte und Labors zu besorgen. Nähere Infos beim Verlag. Tel , Fax »Sonnenwind«Ausgabe 4 Verlag

Zahnersatz bei Metallallergie

Zahnersatz bei Metallallergie Die Metallallergie erschwert das Leben von vielen Patienten, die nicht nur den Symptomen ins Auge schauen müssen, sondern auch der Tatsache, dass Zahnersatz in ihrem Fall umständlicher ist. Nach heutigem

Mehr

Patienteninformationsbroschüre. Die vier Säulen der Vorsorge

Patienteninformationsbroschüre. Die vier Säulen der Vorsorge Patienteninformationsbroschüre Die vier Säulen der Vorsorge Karies Parodontitis Erosionen Karies Karies entsteht, wenn die Plaque, ein stark haftender bakterieller Zahnbelag, über längere Zeit nicht entfernt

Mehr

INFORMATIONEN ZUR NACHSORGE VON ZAHNIMPLANTATEN

INFORMATIONEN ZUR NACHSORGE VON ZAHNIMPLANTATEN INFORMATIONEN ZUR NACHSORGE VON ZAHNIMPLANTATEN WORIN BESTEHT DIE NACHSORGE? Straumann-Implantate sind eine moderne Möglichkeit für Zahnersatz, wenn ein oder mehrere Zähne fehlen. Diese bekannte und hochwertige

Mehr

Zambo und das Zahnmännchen

Zambo und das Zahnmännchen Zambo und das Zahnmännchen Zambo, der kleine Zirkuselefant, bekommt immer feine Sachen zu essen: Heu, frisches Gras, knackige Rüebli und kühles Wasser dazu. Täglich besuchen ihn die Kinder im Zirkus. Nur

Mehr

KARIESVORBEUGUNG BEI MILCHZÄHNEN. Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde

KARIESVORBEUGUNG BEI MILCHZÄHNEN. Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde Die Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mundund Kieferheilkunde e. V. (DGZMK) mit ihren über 11.000 Mitgliedern hat es sich zur Aufgabe gemacht,

Mehr

Patienteninformationen zur Nachsorge von Zahnimplantaten. Optimale Pflege für Ihre. implantatgetragenen Zähne.

Patienteninformationen zur Nachsorge von Zahnimplantaten. Optimale Pflege für Ihre. implantatgetragenen Zähne. Patienteninformationen zur Nachsorge von Zahnimplantaten Optimale Pflege für Ihre implantatgetragenen Zähne. Mehr als eine Versorgung. Neue Lebensqualität. Herzlichen Glückwunsch zu Ihren neuen Zähnen.

Mehr

herzlichen Glückwunsch, dass Sie sich für das Ernährungskonzept Bodymed - von Ärzten entwickelt für Ihr Wohlbefinden - entschieden haben.

herzlichen Glückwunsch, dass Sie sich für das Ernährungskonzept Bodymed - von Ärzten entwickelt für Ihr Wohlbefinden - entschieden haben. Kurs 1: Einführung und Konzeptvorstellung Sehr geehrte Kursteilnehmer, herzlichen Glückwunsch, dass Sie sich für das Ernährungskonzept Bodymed - von Ärzten entwickelt für Ihr Wohlbefinden - entschieden

Mehr

Allgemeine Pflegeempfehlung:

Allgemeine Pflegeempfehlung: Allgemeine Pflegeempfehlung: Begrifflich trennen zwischen Zähneputzen und Speiserestentfernung Für die Pflege unterscheiden: Patient mit: Eigenbezahnung Eigenbezahnung und festsitzender Zahnersatz (Brücken)

Mehr

WWW.TATWELLNESS.COM. Indikationnliste zur. Selbsthilfe ANDREAS SCHAUFFERT

WWW.TATWELLNESS.COM. Indikationnliste zur. Selbsthilfe ANDREAS SCHAUFFERT WWW.TATWELLNESS.COM Indikationnliste zur Selbsthilfe ANDREAS SCHAUFFERT INDIKATIONENLISTE zur Selbsthilfe. A-H 1. Allergien 2. Allgemeine Allergien 3. Arthritis 4. Asthma 5. Arthrose 6. Augen- und Ohrenentzüdung

Mehr

Für ein besseres Lebensgefühl. Implantatgetragener Zahnersatz sicher und unsichtbar

Für ein besseres Lebensgefühl. Implantatgetragener Zahnersatz sicher und unsichtbar Für ein besseres Lebensgefühl Implantatgetragener Zahnersatz sicher und unsichtbar Wie kommt mein Implantat in den Mund? Woraus besteht mein wi.tal Implantat? Ihr Implantat besteht aus hochwertigem reinem

Mehr

Das DENTTABS-Handbuch

Das DENTTABS-Handbuch Das DENTTABS-Handbuch Stand: 5. September 2011 1 DENTTABS innovative Zahnpflegegesellschaft mbh Gerichtstr.12-13 D-13347 Berlin fon +49-(0)30-469008-88 fax +49-(0)30-469008-99 info@denttabs.com www.denttabs.de

Mehr

Stomatologie Deutsch

Stomatologie Deutsch Stomatologie Deutsch 5. Zahnerkrankungen und krankheiten 1. Zahnerkrankungen. Arbeiten Sie zu zweit. Partner A deckt den Text für Partner B ab und umgekehrt. Lesen Sie sich jetzt den Text gegenseitig vor

Mehr

Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette.

Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette. Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette. Die gezielte Vitaminergänzung bei medikamentös behandelter Epilepsie. Schließen Sie Ihre Vitaminlücken ganz gezielt. Hinweis EPIVIT ist ein ernährungsmedizinisch

Mehr

Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette.

Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette. Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette. Die gezielte Vitaminergänzung bei medikamentös behandeltem Morbus Parkinson. Schließen Sie Ihre Vitaminlücken ganz gezielt. Hinweis PARKOVIT ist

Mehr

Die Reise durch deinen Wassertag

Die Reise durch deinen Wassertag Die Reise durch deinen Wassertag Lerne deinen Tag mit Wasser ganz neu kennen. Jede der Seifenblasen entführt dich zu einem anderen Moment deines Wassertags. Bestimmt hast du im Badezimmer schon mal ordentlich

Mehr

l dente Alters- und Versicherungsamt Älterwerden «mit Biss» Zahn-, Mund- und Prothesenhygiene für Seniorinnen und Senioren

l dente Alters- und Versicherungsamt Älterwerden «mit Biss» Zahn-, Mund- und Prothesenhygiene für Seniorinnen und Senioren l dente Stadt Bern Direktion für Bildung Soziales und Sport Alters- und Versicherungsamt Älterwerden «mit Biss» Zahn-, Mund- und Prothesenhygiene für Seniorinnen und Senioren Zahnpflege im Alter Die beste

Mehr

Schließen Sie gezielt Vitaminlücken bei Epilepsie.

Schließen Sie gezielt Vitaminlücken bei Epilepsie. Schließen Sie gezielt Vitaminlücken bei Epilepsie. Weitere Fragen zum Thema Vitaminlücken bei Epilepsie beantworten wir Ihnen gerne: Desitin Arzneimittel GmbH Abteilung Medizin Weg beim Jäger 214 22335

Mehr

Mineralstoffe (Michael Büchel & Julian Appel)

Mineralstoffe (Michael Büchel & Julian Appel) Mineralstoffe (Michael Büchel & Julian Appel) Funktion & Vorkommen Kalzium ist beteiligt am Aufbau von Knochen und Zähnen. Wichtig für die Blutgerinnung und die Muskelarbeit. Hilft Nervensignale zu übermitteln.

Mehr

Mit freundlicher Unterstützung von Ihrem Zahnarzt- Team und Chlorhexamed. Implantate. Informationen rund um Ihr Implantat

Mit freundlicher Unterstützung von Ihrem Zahnarzt- Team und Chlorhexamed. Implantate. Informationen rund um Ihr Implantat Mit freundlicher Unterstützung von Ihrem Zahnarzt- Team und Chlorhexamed Implantate Informationen rund um Ihr Implantat Was genau sind eigentlich Implantate? Implantate sind heute für immer mehr Patienten

Mehr

Die wichtigsten Mund- und Zahnkrankheiten

Die wichtigsten Mund- und Zahnkrankheiten Die wichtigsten Mund- und Zahnkrankheiten im Überblick Berlin / Hamburg, 27. August 2003 Körperliche Belastungen und altersbedingte körperliche Veränderungen wirken sich auch auf den Bereich der Mundhöhle

Mehr

Fluoride in der Zahncreme

Fluoride in der Zahncreme Fluoride in der Zahncreme Fluorid-Zahnpasten Zahnpasten mit Fluoridzusatz sind heute gängige Mund- und Zahnpflegemittel. Der Maximalgehalt beträgt 0,15 % (1.500ppm). Zahnpasten, die von kleinen Kindern

Mehr

3M ESPE. Systematische Prophylaxe. Ein gesundes Lächeln. mit Konzept. Clinpro Gel Clinpro Fluid

3M ESPE. Systematische Prophylaxe. Ein gesundes Lächeln. mit Konzept. Clinpro Gel Clinpro Fluid 3M ESPE Systematische Prophylaxe Ein gesundes Lächeln mit Konzept. Clinpro Gel Clinpro Fluid Systematische Prophylaxe mit einem vollständigen Produktprogramm Auf dem neuesten Stand der Wissenschaft Angenehm

Mehr

Ein paar Fakten über trinken und betrunken werden...

Ein paar Fakten über trinken und betrunken werden... Teste deinen Alkoholkonsum! Mit dem Test auf Seite 6 Ein paar Fakten über trinken und betrunken werden... Ein Leben ohne Alkohol? Darum geht es hier gar nicht. Denn es kann durchaus Spaß machen, Alkohol

Mehr

Zahn- und Mundhygiene bei Menschen mit Behinderungen

Zahn- und Mundhygiene bei Menschen mit Behinderungen Zahn- und Mundhygiene bei Menschen mit Behinderungen Liebe Kolleginnen und Kollegen, dieser Text soll nur eine Anregung und Hilfestellung sein. Er kann vom Vortragenden beliebig gekürzt, verändert oder

Mehr

STARKE ZÄHNE! Karies keine Chance geben. Deutscher Arbeitskreis für Zahnheilkunde Informationsstelle für Kariesprophylaxe

STARKE ZÄHNE! Karies keine Chance geben. Deutscher Arbeitskreis für Zahnheilkunde Informationsstelle für Kariesprophylaxe STARKE ZÄHNE! Karies keine Chance geben Deutscher Arbeitskreis für Zahnheilkunde Informationsstelle für Kariesprophylaxe KARIES? KEINE CHANCE! Karies? Loch im Zahn? Schmerzen? Das muss nicht sein! Mit

Mehr

Tropfschulung für Patienten mit Grünem Star (Glaukom)

Tropfschulung für Patienten mit Grünem Star (Glaukom) Tropfschulung für Patienten mit Grünem Star (Glaukom) Die Erkrankung Grüner Star (Glaukom) bzw. okuläre Hypertension (erhöhter Augeninnendruck) Der Augenarzt hat bei Ihnen Grünen Star oder erhöhten Augeninnendruck

Mehr

Parodontitis Eine Krankheit in aller Munde

Parodontitis Eine Krankheit in aller Munde Parodontitis Eine Krankheit in aller Munde Dr. Jan Behring, M.Sc. 2012 Parodontitis - eine Krankheit in aller Munde Dr. Jan Behring, M.Sc, Praxis Dr. Behring und Partner Parodontose oder, wie sie eigentlich

Mehr

DOWNLOAD. Zahnpflege. Arbeitsblätter für Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf. Frauke Steffek. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Zahnpflege. Arbeitsblätter für Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf. Frauke Steffek. Downloadauszug aus dem Originaltitel: DOWNLOAD Frauke Steffek Zahnpflege Arbeitsblätter für Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf Frauke Steffek Bergedorfer Unterrichtsideen Downloadauszug aus dem Originaltitel: Verbraucherführerschein:

Mehr

Fragenkatalog Interview Kinderzahnarzt Basispressemappe

Fragenkatalog Interview Kinderzahnarzt Basispressemappe Textmanuskript Klient: Johnson & Johnson GmbH Projekt: 24065.16.006 Objekt: Fragenkatalog Pressemappe Kinderzahnärztin Datum: 24.10.2011 Fragenkatalog Interview Kinderzahnarzt Basispressemappe 1. Frau

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Patienten

Gebrauchsinformation: Information für Patienten Gebrauchsinformation: Information für Patienten Esberitox -Tabletten Trockenextrakt aus einer Mischung von Lebensbaumspitzen und -blättern, Purpursonnenhutwurzel, Blassfarbener Sonnenhutwurzel und Färberhülsenwurzel

Mehr

Mit modernen Zahnimplantaten mehr vom Leben. Patienteninformation

Mit modernen Zahnimplantaten mehr vom Leben. Patienteninformation Mit modernen Zahnimplantaten mehr vom Leben Patienteninformation Schöne Zähne lebenslang Neben der wichtigen Funktionsfähigkeit von Kauen und Beißen sind Zähne eine gute Voraussetzung für richtige Aussprache

Mehr

Die besten Tipps für saubere Zähne. Kehraus im Mund Zahnbürsten für saubere Zähne. Zahnseide und Co die Zähne hui, dazwischen pfui

Die besten Tipps für saubere Zähne. Kehraus im Mund Zahnbürsten für saubere Zähne. Zahnseide und Co die Zähne hui, dazwischen pfui Die besten Tipps für saubere Zähne Was hilft wirklich und was schadet? Welche Zahnbürste sollte man nehmen, wie finde ich die richtige Zahnpasta, und was taugt eigentlich Zahnseide? Quarks & Co hat für

Mehr

portal-der-zahnmedizin.de

portal-der-zahnmedizin.de Implantate - eine Einführung 4 Hilfe bei Zahnverlust 4 Ein Implantat was ist das? 5 Einsatz von Implantaten 5 Warum ist Zahnersatz notwendig? 6 Welche Art von Zahnersatz ist die richtige? 8 Für wen sind

Mehr

Mit Monurelle Cranberry und Monulab haben Sie Ihre Blasenentzündung im Griff!

Mit Monurelle Cranberry und Monulab haben Sie Ihre Blasenentzündung im Griff! Mit Monurelle Cranberry und Monulab haben Sie Ihre Blasenentzündung im Griff! Medizinprodukte Nur 1 Tablette pro Tag Auf Basis von Cranberry (Vaccinium macrocarpon) 2 oder 6 Tests Beugt mit doppelter Schutzfunktion

Mehr

Sommer Sonne Hitze. Was ist ein Hitzestau? Was tun bei Hitzestau?

Sommer Sonne Hitze. Was ist ein Hitzestau? Was tun bei Hitzestau? Sommer Sonne Hitze Mit dem Sommer und der Sonne kann es auch in unseren Breiten zu länger andauernden Hitzeperioden kommen. Solche Perioden können zu ernsten Gesundheitsproblemen, wie Hitzestau und Hitzschlag,

Mehr

Gegen Entzündungen im Mund gewachsen

Gegen Entzündungen im Mund gewachsen RATGEBER & PRODUKTINFORMATION MUND/ZÄHNE Gegen Entzündungen im Mund gewachsen Salviathymol N Natürlich wirksam für das Leben Karies und Parodontose wie es dazu kommt Gesundheitsvorsorge fängt schon bei

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Anwender

Gebrauchsinformation: Information für Anwender Gebrauchsinformation: Information für Anwender Vitagutt Vitamin E 670 mg, Weichkapsel Zur Anwendung bei Erwachsenen Wirkstoff: 1000 mg all-rac-alpha-tocopherolacetat (entsprechend 670 mg RRR-alpha- Tocopherol-Äquivalente).

Mehr

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein.

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein. Arbeitsblatt 1.1 Rohstoffe als Energieträger In den Sprechblasen stellen sich verschiedene Rohstoffe vor. Ergänze deren Nachnamen, schneide die Texte dann aus und klebe sie zu den passenden Bildern auf

Mehr

Die Bioresonanztherapie ist eine sanfte, nebenwirkungsfreie, computergesteuerte Schwingungstherapie, die die Selbstheilungskräfte anregt.

Die Bioresonanztherapie ist eine sanfte, nebenwirkungsfreie, computergesteuerte Schwingungstherapie, die die Selbstheilungskräfte anregt. Was ist Bioresonanztherapie? Die Bioresonanztherapie ist eine sanfte, nebenwirkungsfreie, computergesteuerte Schwingungstherapie, die die Selbstheilungskräfte anregt. Der menschliche Körper strahlt unterschiedliche

Mehr

Alkohol ist gefährlich. Ein Heft in Leichter Sprache

Alkohol ist gefährlich. Ein Heft in Leichter Sprache Alkohol ist gefährlich Ein Heft in Leichter Sprache Inhalt Alkohol im Alltag Wie viel Alkohol ist im Getränk? Alkohol ist nicht wie andere Getränke Wie wirkt Alkohol? Tipps gegen Alkohol Alkohol und Medikamente

Mehr

Thrombose nach Krampfaderoperation

Thrombose nach Krampfaderoperation Thrombose nach Krampfaderoperation Wo fließt dann nach der Operation das Blut hin? Diese Frage habe ich in den vergangenen 16 Jahren fast täglich von meinen Patienten gehört. Dumm ist der Mensch nicht

Mehr

Zähne und Zahnpflege

Zähne und Zahnpflege Arbeitsauftrag: - Schneide die Begriffe aus und ordne sie den entsprechenden Kästchen zu! - Hilfe bietet dein Schulbuch und das Lernprogramm Zähne und Zahnpflege. Kieferknochen Zahnhals Markhöhle Zahnwurzel

Mehr

Klein, fein und gemein Mikroben sind überall

Klein, fein und gemein Mikroben sind überall Klein, fein und gemein Mikroben sind überall vorgestellt von Ursula Obst Silke-Mareike Marten Kerstin Matthies Shigella dysenteriae Wir setzen einen Hefeteig an Die Mikroben werden Euch so vorgestellt:

Mehr

IMPLANTATE BRAUCHEN PFLEGE

IMPLANTATE BRAUCHEN PFLEGE Sie bekommen ein Zahnimplantat? Gute Mundpflege ist die wichtigste Voraussetzung, damit Sie lange Freude daran haben. Auch ein Implantat muss richtig gepflegt werden Verloren gegangene Zähne können durch

Mehr

Fester und stabiler Zahnersatz auf künstlichen Zahnwurzeln. Implantate. Informationen für Patienten

Fester und stabiler Zahnersatz auf künstlichen Zahnwurzeln. Implantate. Informationen für Patienten Fester und stabiler Zahnersatz auf künstlichen Zahnwurzeln Implantate Informationen für Patienten Was sind Implantate? Implantate sind künstliche Zahnwurzeln aus Titan, die in den Kieferknochen eingebracht

Mehr

Alkohol und Rauchen in der Schwangerschaft

Alkohol und Rauchen in der Schwangerschaft Alkohol und Rauchen in der alkohol in der Ihr Baby trinkt mit Wenn Sie in der Alkohol trinken, trinkt Ihr Baby mit. Es hat dann ungefähr die gleiche Menge Alkohol im Blut wie Sie selbst. Das stört die

Mehr

WAS IST DIABETES? 1. Zucker - Kraftstoff des Menschen

WAS IST DIABETES? 1. Zucker - Kraftstoff des Menschen WAS IST DIABETES? 1. Zucker - Kraftstoff des Menschen Traubenzucker liefert Energie Bei jedem Menschen ist ständig eine geringe Menge Traubenzucker (Glukose) im Blut gelöst. Dieser Blutzucker ist der Kraftstoff

Mehr

Fragebogen. Geb.: Grösse: Gewicht: Krankenkasse. Wurden Sie als Kind gestillt? ja nein Wenn ja, wie lange?

Fragebogen. Geb.: Grösse: Gewicht: Krankenkasse. Wurden Sie als Kind gestillt? ja nein Wenn ja, wie lange? Fragebogen Name: Vorname: Geb.: Grösse: Gewicht: Adresse: Tel: PLZ/Ort Email: Krankenkasse Wurden Sie als Kind gestillt? ja nein Wenn ja, wie lange? Essen Sie rohe Sachen? ja nein (Salat, Früchte) Wenn

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Normhydral - lösliches Pulver

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Normhydral - lösliches Pulver GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Normhydral - lösliches Pulver p 1/5 Wirkstoffe: Wasserfreie Glucose, Natriumchlorid, Natriumcitrat, Kaliumchlorid Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage

Mehr

DAS NATÜRLICHE ZAHN- PFLEGESYSTEM NEYDENT. für den Erhalt Ihrer wertvollen Zähne und Ihres Zahnfleisches

DAS NATÜRLICHE ZAHN- PFLEGESYSTEM NEYDENT. für den Erhalt Ihrer wertvollen Zähne und Ihres Zahnfleisches DAS NATÜRLICHE ZAHN- PFLEGESYSTEM NEYDENT für den Erhalt Ihrer wertvollen Zähne und Ihres Zahnfleisches Neydent biologische Zahncreme für alle Mundbereiche, die Ihrem Zahnarzt am Herzen liegen Neydent

Mehr

Implantatzentrum und Oralchirurgie. Zahnimplantate. Perfekter Ersatz nach dem Vorbild der Natur

Implantatzentrum und Oralchirurgie. Zahnimplantate. Perfekter Ersatz nach dem Vorbild der Natur Implantatzentrum und Oralchirurgie Zahnimplantate Perfekter Ersatz nach dem Vorbild der Natur Herausgeber Zahnmedizinisches Zentrum Berlin Bahnhofstraße 9 12305 Berlin Telefon +49 (0)30 705 509-0 www.zzb.de

Mehr

Patienteninformation Ich bin schwanger. Warum wird allen schwangeren Frauen ein Test auf

Patienteninformation Ich bin schwanger. Warum wird allen schwangeren Frauen ein Test auf Patienteninformation Ich bin schwanger. Warum wird allen schwangeren Frauen ein Test auf Schwangerschaftsdiabetes angeboten? Liebe Leserin, dieses Merkblatt erläutert, warum allen Schwangeren ein Test

Mehr

Der Nächste bitte! Eine gute medizinische Versorgung für Menschen mit geistiger Behinderung 15.11.2014 Köln

Der Nächste bitte! Eine gute medizinische Versorgung für Menschen mit geistiger Behinderung 15.11.2014 Köln Der Nächste bitte! Eine gute medizinische Versorgung für Menschen mit geistiger Behinderung 15.11.2014 Köln Der Nächste bitte! Zahngesundheit und Gesunderhaltung bei Patienten mit Behinderung K.Steger,

Mehr

www.toka.hu Implantatgetragener Zahnersatz im Falle des Verlustes aller Zähne UNGARN - SOPRON

www.toka.hu Implantatgetragener Zahnersatz im Falle des Verlustes aller Zähne UNGARN - SOPRON 1 gegründet 1968 UNGARN - SOPRON Implantatgetragener Zahnersatz im Falle des Verlustes aller Zähne Ungarn-9400 Sopron, Várkerület 108. Telefon: +36 99/311-078, Fax: +36 99/316-985 Sehr geehrte Dame! Sehr

Mehr

Schöne Zähne auf die richtige Pflege kommt s an!

Schöne Zähne auf die richtige Pflege kommt s an! Editorial FOREVER Basic Schöne Zähne auf die richtige Pflege kommt s an! Wer träumt nicht von einem strahlenden Lächeln und gesundem Zahnfleisch? Gepflegte Zähne sehen nicht nur schön aus, sondern sind

Mehr

Implantate Patienteninformation

Implantate Patienteninformation Implantate Patienteninformation Schöne Zähne geben Sicherheit Doch das Leben hinterlässt auch an den Zähnen seine Spuren. Für viele Patienten mit herkömmlichem Zahnersatz bleibt ein unbeschwertes Lächeln

Mehr

Kindgerechte Fluoridierung

Kindgerechte Fluoridierung Kindgerechte Fluoridierung Was sind Fluoride? Chemisch gesehen, bestehen Fluoride aus den zwei Elementen Chlor und Fluor, die durch ihre Verbindung zu Fluoriden einen unübertroffenen Schutz für die Zähne

Mehr

Persönliche Daten. Nachname. Vorname. Straße und Hausnummer. PLZ und Wohnort. E-Mail. Telefonnummer. Blutgruppe. Geburtsdatum. Bekannte Allergien

Persönliche Daten. Nachname. Vorname. Straße und Hausnummer. PLZ und Wohnort. E-Mail. Telefonnummer. Blutgruppe. Geburtsdatum. Bekannte Allergien Implantatpass 1 2 Persönliche Daten Vorname Nachname Straße und Hausnummer PLZ und Wohnort Telefonnummer E-Mail Geburtsdatum Blutgruppe Bekannte Allergien 3 Wichtig! Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter

Mehr

Wenn Du etwas Großes aufbauen möchtest, dann musst Du etwas einfaches aufbauen. Henry Ford

Wenn Du etwas Großes aufbauen möchtest, dann musst Du etwas einfaches aufbauen. Henry Ford Wenn Du etwas Großes aufbauen möchtest, dann musst Du etwas einfaches aufbauen Henry Ford In jahrelanger Forschung ist es dem international bekannten ungarischen Medizinwissenschaftler noch geheim gelungen,

Mehr

30.10.2014. Aktuelles aus der Kinderzahnmedizin. Was erwartet Sie? 1. Das Kind als Patient. 1. Das Kind als Patient. 1. Das Kind als Patient

30.10.2014. Aktuelles aus der Kinderzahnmedizin. Was erwartet Sie? 1. Das Kind als Patient. 1. Das Kind als Patient. 1. Das Kind als Patient Aktuelles aus der Kinderzahnmedizin Dr. med. dent. Juliane Erb Oberärztin Klinik für Kieferorthopädie und Kinderzahnmedizin Was erwartet Sie? 3. Karies 4. Prävention Schaffen eines positiven Zahnarztbildes

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien Ein Tag im Leben eines Studenten Lukas Rübenach studiert Chemie. Zusätzlich zu seinen Vorlesungen an der Universität macht er auch ein Praktikum, in dem er das theoretische Wissen anwenden kann. Durch

Mehr

Schulzahnpflege Kanton Glarus. Zahnheft. Geburtsdatum: Heimatort: Erziehungsberechtigte: Beruf: Adresse: Telefon-Nr.

Schulzahnpflege Kanton Glarus. Zahnheft. Geburtsdatum: Heimatort: Erziehungsberechtigte: Beruf: Adresse: Telefon-Nr. Schulzahnpflege Kanton Glarus Zahnheft Name: Vorname: Geburtsdatum: Heimatort: Erziehungsberechtigte: Name: Vorname: Beruf: Adresse: Telefon-Nr. Drei Grundregeln zur Gesunderhaltung der Zähne und des Zahnfleisches

Mehr

Kapitel 1 Veränderung: Der Prozess und die Praxis

Kapitel 1 Veränderung: Der Prozess und die Praxis Einführung 19 Tradings. Und wenn Ihnen dies wiederum hilft, pro Woche einen schlechten Trade weniger zu machen, aber den einen guten Trade zu machen, den Sie ansonsten verpasst hätten, werden Sie persönlich

Mehr

Appetit... Essen... sich wohler fühlen. Diabetes mellitus. Ein paar grundlegende Gedanken. Was ist Diabetes mellitus? Was ist die Ursache?

Appetit... Essen... sich wohler fühlen. Diabetes mellitus. Ein paar grundlegende Gedanken. Was ist Diabetes mellitus? Was ist die Ursache? Diabetes mellitus Appetit... Essen... sich wohler fühlen Diabetes mellitus Ein paar grundlegende Gedanken Das Wort Diabetes mellitus kommt aus dem Griechischen und bedeutet honigsüßer Durchfluss. Das heißt,

Mehr

Verschiedene feste Stoffe werden auf ihre Leitfähigkeit untersucht, z.b. Metalle, Holz, Kohle, Kunststoff, Bleistiftmine.

Verschiedene feste Stoffe werden auf ihre Leitfähigkeit untersucht, z.b. Metalle, Holz, Kohle, Kunststoff, Bleistiftmine. R. Brinkmann http://brinkmann-du.de Seite 1 26/11/2013 Leiter und Nichtleiter Gute Leiter, schlechte Leiter, Isolatoren Prüfung der Leitfähigkeit verschiedener Stoffe Untersuchung fester Stoffe auf ihre

Mehr

So perfekt wie ein natürlicher Zahn Biokeramisches Hochleistungs-Komposit. www.ceramident.de

So perfekt wie ein natürlicher Zahn Biokeramisches Hochleistungs-Komposit. www.ceramident.de So perfekt wie ein natürlicher Zahn Biokeramisches Hochleistungs-Komposit www.ceramident.de Zahnersatz ohne Kompromisse Qualitätsprodukt oder minderwertiger Kompromiss? Diese Frage sollten sich Patienten

Mehr

Dr.rer.nat. Aleksandra Heitland

Dr.rer.nat. Aleksandra Heitland Name Vorname Geburtsdatum Strasse Postleitzahl und Wohnort Telefon Festnetz Telefon mobil Fax E-Mail Ich habe einen Termin für den um Uhr vereinbart Anmerkung: ist kein Platz zum Ausfüllen vorgesehen,

Mehr

Kebab+-Quiz 1 Fragen zu kochen essen. begegnen ausspannen bewegen

Kebab+-Quiz 1 Fragen zu kochen essen. begegnen ausspannen bewegen Kebab+-Quiz 1 Fragen zu kochen essen begegnen ausspannen bewegen Die Beweglichkeit der gesamten Wirbelsäule ermöglicht ein a) einseitiges Bewegen? b) zweidimensionales Bewegen? c) dreidimensionales Bewegen?

Mehr

VIPBODY DEFINIEREN (ABNEHMEN) LEICHT GEMACHT

VIPBODY DEFINIEREN (ABNEHMEN) LEICHT GEMACHT DEFINIEREN (ABNEHMEN) LEICHT GEMACHT Es mag für den einen noch zu früh sein, aber der Sommer ist schneller da als man denkt. Für viele heißt es daher jetzt schon langsam ans scharf werden zu denken und

Mehr

Häufig gestellten Fragen über die Verneers

Häufig gestellten Fragen über die Verneers Was sind die Verneers in Grunde genommen? Wir möchten, dass Sie genau über die Möglichkeiten Ihrer Behandlung informiert sind, sowie welcher Vorgehensweise Ihre Therapie folgen wird. Das ist der Grund,

Mehr

IMPLANTATE und ZAHNERSATZ

IMPLANTATE und ZAHNERSATZ Patienten-Information IMPLANTATE und ZAHNERSATZ Dr. Thomas Röder, Zahnarzt Liebe Leserin, lieber Leser, wenn fehlende Zähne ersetzt werden müssen, entscheiden sich immer mehr Patienten für Implantate an

Mehr

Gesundheitsamt. Freie Hansestadt Bremen. Schimmel richtig entfernen - so wird s gemacht!

Gesundheitsamt. Freie Hansestadt Bremen. Schimmel richtig entfernen - so wird s gemacht! Gesundheitsamt Freie Hansestadt Bremen Schimmel richtig entfernen - so wird s gemacht! Das Problem der Schimmelbildung in Wohnräumen hat in den vergangenen Jahren zugenommen. Auch wenn Schimmelpilze überall

Mehr

Reinigung und Pflege Ihrer Polstermöbel:

Reinigung und Pflege Ihrer Polstermöbel: Reinigung und Pflege Ihrer Polstermöbel: Einfach und schnell Zur routinemäßigen Reinigung von Polstermöbeln brauchen Sie eigentlich nur einen Staubsauger mit einem passenden Aufsatz und einen leicht feuchten

Mehr

Dr.med. Tom Vogel Klassische Homöopathie

Dr.med. Tom Vogel Klassische Homöopathie Dr.med. Tom Vogel Klassische Homöopathie Klassische Homöopathie häufig unbekannt Viele Menschen kennen den Begriff Homöopathie. Die meisten aber verwechseln echte Homöopathie mit anderen teils angelehnten

Mehr

ERNÄHRUNGSQUIZ / Mit Vitaminen die Nase vorn

ERNÄHRUNGSQUIZ / Mit Vitaminen die Nase vorn Quelle: Artikel aus einer Tageszeitung geändert und gekürzt ERNÄHRUNGSQUIZ / Die Schüler einer 4. Klasse / 8. Schulstufe hatten den Auftrag, in Partnerarbeit 9 Quizaufgaben (9 Fragen + 9 Antworten) zu

Mehr

Implantatpfl ege leicht gemacht

Implantatpfl ege leicht gemacht Implantatpfl ege leicht gemacht Patienten-Ratgeber Pflegen Sie Ihre Implantate genauso wie Ihre natürlichen Zähne. Sorgfältige Mundhygiene ist notwendig, um Krankheiten rund um die Implantate zu vermeiden.

Mehr

Endodontie. Meine Zähne mein Leben lang

Endodontie. Meine Zähne mein Leben lang Endodontie Meine Zähne mein Leben lang Liebe Leserin, lieber Leser! Ihre Zähne sollen Ihnen ein Leben lang erhalten bleiben. Durch Erkrankungen oder Unfälle können Ihre Zähne oder Zahnwurzeln jedoch Schaden

Mehr

Vitamin C-Honig & Hagebutte mit Xylitol

Vitamin C-Honig & Hagebutte mit Xylitol Vitamin C-Honig & Hagebutte mit Ergänzt entsprechend die natürlichen Quellen von Hervorragender Geschmack und ausgewogener Inhalt an Bildet eine natürliche Quelle von Mineralien, Aminosäuren und Proteinen,die

Mehr

Die Geheimnisse eines strahlenden Lächelns

Die Geheimnisse eines strahlenden Lächelns DieGeheimnisseeinesstrahlendenLächelns Wer mit dem Aussehen seiner Zähne unglücklich ist, fühlt sich oft gehemmt. Aber wie bekommt man Zähne, die man unbeschwert zeigen kann? Hier erfahren Sie, Drei Fragen

Mehr

Arteriosklerose. Der Mensch ist nur so jung wie seine Gefäße. Werden Sie deshalb rechtzeitig aktiv!

Arteriosklerose. Der Mensch ist nur so jung wie seine Gefäße. Werden Sie deshalb rechtzeitig aktiv! Arteriosklerose Der Mensch ist nur so jung wie seine Gefäße. Werden Sie deshalb rechtzeitig aktiv! Was ist eigentlich Arteriosklerose? Was ist Arteriosklerose? Arteriosklerose ist eine Erkrankung, die

Mehr

Behandlung mit gerinnungshemmenden Substanzen Was bedeutet Blutgerinnung?

Behandlung mit gerinnungshemmenden Substanzen Was bedeutet Blutgerinnung? Behandlung mit gerinnungshemmenden Substanzen Was bedeutet Blutgerinnung? In unverletzten Blutgefäßen ist das Blut beim gesunden Menschen stets dünnflüssig und gerinnt nicht. Eine nach einer Verletzung

Mehr

Phase 1. Schwangerschaft. Schwangerschaft. Herzlichen Glückwunsch!

Phase 1. Schwangerschaft. Schwangerschaft. Herzlichen Glückwunsch! Phase 1 Herzlichen Glückwunsch! Vor Ihnen liegt ein neuer und spannender Lebensabschnitt und mit Sicherheit gehen Ihnen viele Fragen durch den Kopf. Sie freuen sich auf Ihr Baby, wollen aber auch alles

Mehr

die taschen voll wasser

die taschen voll wasser finn-ole heinrich die taschen voll wasser erzählungen mairisch Verlag [mairisch 11] 8. Auflage, 2009 Copyright: mairisch Verlag 2005 www.mairisch.de Umschlagfotos: Roberta Schneider / www.mittelgruen.de

Mehr

Functional Food. Zusätzliche Informationen

Functional Food. Zusätzliche Informationen Functional Food 2 Functional Food Anleitung LP Die Schüler können den Begriff und die Bedeutung von Functional Food in eigenen Worten erklären. Sie äussern sich in einer Diskussion dazu, ob solche Zusätze

Mehr

Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette

Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette in leichter Sprache Liebe Leserinnen, Liebe Leser, die Leute vom Weser-Kurier haben eine Fortsetzungs-Geschichte

Mehr

Sieben Richtlinien für gesunde Zähne!

Sieben Richtlinien für gesunde Zähne! Sieben Richtlinien für gesunde Zähne! Die richtige Putztechnik Gesund essen... auch für die Zähne 2 Sieben Richtlinien für gesunde Zähne Damit die Zähne ein Leben lang gesund bleiben, sollte das richtige

Mehr

Woran Sie vor und nach Ihrer Augenlaserbehandlung denken sollten

Woran Sie vor und nach Ihrer Augenlaserbehandlung denken sollten Woran Sie vor und nach Ihrer Augenlaserbehandlung denken sollten Der sichere Weg zu einem Leben ohne Brille und Kontaktlinsen! 2 Herzlichen Glückwunsch! Sie haben sich für eine Augenlaserbehandlung entschieden

Mehr

Fehlen mehrere Zähne nebeneinander, ist eine sogenannte Teilprothese erforderlich. Der Schritt zu herausnehmbarem

Fehlen mehrere Zähne nebeneinander, ist eine sogenannte Teilprothese erforderlich. Der Schritt zu herausnehmbarem Liebe Patientin Lieber Patient Die biomedizinische Forschung hat für die Zahnheilkunde neue Behandlungsmöglichkeiten eröffnet. Ein Teil dieser Entwicklung sind Therapieerfolge durch den Einsatz von Implantaten,

Mehr

www.feinstoffliche-heilweisen.de

www.feinstoffliche-heilweisen.de Herzlich Willkommen in unserem ONLINE-Coaching-Kurs Ernährung. Ganz gewiss sind Sie gut informiert zum Thema gesunde Ernährung. Vielleicht haben Sie auch schon einen oder mehrere Versuche unternommen,

Mehr

Informationen zu Ihrem individuellen Zahnschutz

Informationen zu Ihrem individuellen Zahnschutz Informationen zu Ihrem individuellen Zahnschutz 1. DENTAL-ZUSCHUSS (Tarif ZEF) Zahnzusatzversicherung mit verdoppeltem Festzuschuss bei Zahnersatz 2.1 ZAHN-ERSATZ (Tarif ZAB) Zahnersatzbehandlungen 2.2

Mehr

60plus Empfehlung: Vitamin D

60plus Empfehlung: Vitamin D Je 148 IU Empfehlung: Vitamin D Vitamin D 800IE 84 IU/100g Hauptquelle für die Vitamin D Speicher =Sonnenlicht Vitamin D in der Nahrung: Wichtig im Winter und bei Personen, die sich vor Sonnenlicht schützen

Mehr

flüssig-flüssig homogen fest-flüssig Sprudel Stoffgemisch fest-fest Weinbrand Legierung Emulsion heterogen fest-flüssig Rauch

flüssig-flüssig homogen fest-flüssig Sprudel Stoffgemisch fest-fest Weinbrand Legierung Emulsion heterogen fest-flüssig Rauch 1. 2. dazugehörige Lies den Text Erklärung. durch. ein zweites Mal durch und unterstreiche dabei wichtige Begriffe und die Partnerpuzzle zu Reinstoffen und Mischungen 3. (Gemäßigter Vervollständigt Gruppe

Mehr

www.zahnarztpraxis-hempelmann.de Seite 1

www.zahnarztpraxis-hempelmann.de Seite 1 Praxisphilosophie Ein schönes Lächeln ist kein Zufall. Sie als Patient sind Mittelpunkt unserer Praxistätigkeit. Ihr Wohlbefinden und Ihre Zufriedenheit sind unsere Ziele. Einfühlungsvermögen, Freundlichkeit

Mehr

Michèle Häberli med. Masseurin mit Eidg. Fachausweis (EFA)

Michèle Häberli med. Masseurin mit Eidg. Fachausweis (EFA) Michèle Häberli med. Masseurin mit Eidg. Fachausweis (EFA) Klassische Massage Fussreflexzonen Massage Sport Massage Manuelle Lymphdrainage Präventive Massage PHYSIOTHERAPIE LINDENEGG Lindenegg 8 2502 Biel/Bienne

Mehr

CANDIDA Anti-Zahnstein. Bekämpft die Neubildung von Zahnstein und schützt vor Karies

CANDIDA Anti-Zahnstein. Bekämpft die Neubildung von Zahnstein und schützt vor Karies CANDIDA Anti-Zahnstein Bekämpft die Neubildung von Zahnstein und schützt vor Karies CANDIDA Gesunde Zähne White und ein strahlendes Lächeln Für ein strahlend Leben lang weisse Zähne CANDIDA Caries Protection

Mehr

Folgen des Alkoholkonsums

Folgen des Alkoholkonsums Gruppe 1: Auswirkungen von Alkohol auf die Leber Info: Das am meisten gefährdete Organ bei Alkoholkonsum ist die Leber. Bei häufigem Alkoholkonsum kommt es zur Fetteinlagerung in den Leberzellen, was als

Mehr

Risiko erkannt oder nicht?

Risiko erkannt oder nicht? Risiko erkannt oder nicht? Patient Diagnostics Vorsorge-Schnelltests Die einzigartige Gesundheitsvorsorge für zu Hause Blutzucker Vorsorgetest Cholesterin Vorsorgetest Darmpolypen Vorsorgetest Harninfektion

Mehr

Gut versorgt durch den Tag!

Gut versorgt durch den Tag! Gut versorgt durch den Tag! Eine Portion deckt zu 100 % den Tagesbedarf eines Erwachsenen an lebensnotwendigen Nährstoffen Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente mit Gerstenmalzextrakt Calcium, Magnesium,

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN. Monika Mertens

HERZLICH WILLKOMMEN. Monika Mertens HERZLICH WILLKOMMEN. Ernährung Gesundheitsrisiko Nr.1 Ernährungsbedingte Erkrankungen: Belastung der Krankenkassen Mangel im Überfluss Überhang an Makronährstoffen, vor allem Fett und Industriezucker.

Mehr

ZAHNZUSATZVERSICHERUNG ZAHNUNFALL BEI KINDERN: TIPPS ZUM RICHTIGEN VERHALTEN

ZAHNZUSATZVERSICHERUNG ZAHNUNFALL BEI KINDERN: TIPPS ZUM RICHTIGEN VERHALTEN ZAHNZUSATZVERSICHERUNG ZAHNUNFALL BEI KINDERN: TIPPS ZUM RICHTIGEN VERHALTEN ZAHNZUSATZVERSICHERUNG: ZAHNUNFALL BEI KINDERN: TIPPS ZUM RICHTIGEN VERHALTEN Beim wilden Herumtoben auf dem Spielplatz oder

Mehr