IPS. Empress Esthetic CLINICAL GUIDE

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "IPS. Empress Esthetic CLINICAL GUIDE"

Transkript

1 IPS Empress Esthetic CLINICAL GUIDE

2 2

3 Inhaltsverzeichnis Einleitung 4 Indikationen 5 Farbnahme 6 Adhäsive Präparation 8 (Inlay, Teilkrone, Vollkrone und Veneer) Abformung 10 Provisorische Versorgung 10 Befestigungsmöglichkeiten 11 Step by Step 12 IPS Empress Esthetic Veneer mit Variolink II/Excite DSC adhäsiv befestigt Step by Step 17 IPS Empress Esthetic Teilkrone mit Variolink II/Syntac adhäsiv befestigt Ausarbeitung und Politur 22 Step by Step 22 Adhäsiv befestigte IPS Empress Esthetic Inlays poliert Klinische Langzeitstudien 25 3

4 Einleitung Ein bewährtes System In der Vollkeramik zählt neben der Dauerhaftigkeit vor allem die Ästhetik. In beiden Punkten hat sich das Presskeramik-System IPS Empress seit über 15 Jahren besonders gut bewährt. 25 Millionen eingesetzte Restaurationen sprechen für die langlebige Natürlichkeit, den anhaltenden Erfolg und den hohen Qualitätsstandard von IPS Empress. Klinische Studien zeigen zum Beispiel Überlebensraten von 95% nach 11 Jahren. Mit der neuen IPS Empress Esthetic Linie für Inlays, Teilkronen, Vollkronen und Veneers wurde die Produktfamilie gezielt weiterentwickelt. Ergebnis ist eine äusserst homogene Leuzit-Glaskeramik, die das Licht natürlich streut und für einen ausgewogenen Chamäleoneffekt sorgt. Dank höherer Dichte und Homogenität der Kristalle resultiert daraus ein harmonisches Einfügen der Restauration in das natürliche Umfeld und eine verbesserte Biegefestigkeit von 138 ± 12 Megapascal auf 160 ± 8 Megapascal. Die Passgenauigkeit der in der Lost-Wax-Technik modellierten Objekte ist wegen der fehlenden Sinter-schrumpfung besonders gut. IPS Empress Esthetic besteht aus den IPS Empress Esthetic Rohlingen, der abgestimmten IPS Empress Esthetic Speed Einbettmasse und den fertig angemischten IPS Empress Esthetic Veneer Schichtmaterialien. Die Rohlinge sind in den bekannten Maltechnik-Farben sowie in den hellen Farben E TC0 und E OC1 für die Veneertechnik erhältlich. Mit den Schichtmaterialien können Veneers und Frontzahnkronen in einem kombinierten Press-Schichtverfahren wirtschaftlich, passgenau und natürlich schön hergestellt werden. 4

5 Indikationen Für alle Einzelzahn-Indikationen Indikationen Befestigungsmaterial Inlay Variolink II oder Multilink Teilkrone Variolink II oder Multilink Frontzahnkrone Variolink II oder Multilink Seitenzahnkrone Variolink II oder Multilink Veneer Variolink II 15 Jahre klinische Erfahrung mit IPS Empress 25 Millionen eingesetzte Restaurationen Überlebensrate nach 11 Jahren: 95 % Weltweit an vielen Universitäten im Einsatz Ständige Weiterentwicklung des IPS Empress Original-Systems 5

6 Farbnahme Ästhetisch und natürlich Zahnfarbnahme Die richtige Farbe legt den Grundstein für eine natürlich wirkende Restauration. Nach der Zahnreinigung erfolgt die Bestimmung der Zahnfarbe am gereinigten, noch nicht präparierten Zahn bzw. Nachbarzahn mit Hilfe des Ivoclar Vivadent Chromascop Farbschlüssels. Den Zahn vor der Farbnahme nicht zu stark trocknen. Bei der Farbnahme sind individuelle Charakteristiken zu berücksichtigen. Ist zum Beispiel eine Kronenpräparation geplant, sollten auch die Inzisal- und Zervikalfarben bestimmt werden. Um möglichst naturgetreue Ergebnisse bei der Farbnahme zu erhalten, sollte diese bei Tageslicht erfolgen. Weiterhin sollte darauf geachtet werden, dass der Patient keine farbintensive Kleidung oder Lippenstift trägt. Farbschlüssel für die Zahnfarbe des unpräparierten Zahnes Farbnahme am Patienten 6

7 Farbnahme Stumpffarbnahme Mit dem IPS Empress Stumpffarbschlüssel kann die Farbe des präparierten Stumpfes bestimmt werden. Denn die Auswahl des richtigen Rohlings ergibt sich aus der Stumpffarbe des präparierten Zahnes und der gewünschten Zahnfarbe. Die richtige Helligkeit in der Endfarbe wird ausschliesslich vom Rohling-Material gesteuert. Die Abdeckung einer dunklen Stumpffarbe wird über den erhöhten Opazitätsgrad bei gleichzeitig geringer Farbintensität im Rohling erreicht. Die endgültige Zahnfarbe ergibt sich aus der Kombination: Stumpffarbe Rohling Bemalung oder Schichtung Befestigungscomposite Farbschlüssel für die Stumpffarbe des präparierten Zahnes IPS Empress Stumpfmaterial Kit 7

8 Präparation Defektorientiert und zahnsubstanzschonend Präparation Eine sorgfältige Präparation entscheidet über die Dauerhaftigkeit und Passgenauigkeit der Restauration. IPS Empress Esthetic wird ausschliesslich adhäsiv befestigt, wobei die defektorientierte Präparation die Zahnhartsubstanz schont. Wir geben in dem hier zur Verfügung stehenden Rahmen lediglich einen Überblick über die Präparationsanforderungen adhäsiv befestigter indirekter Restaurationen. Für weitergehende Informationen verweisen wir auf die entsprechende Fachliteratur. Grundregeln: Zirkuläre Stufenpräparation mit abgerundeten Innenkanten bzw. eine Hohlkehlpräparation, Breite zirkuläre Stufe bzw. Hohlkehle ca. 1 mm Keine Federränder Vermeiden von scharfen Kanten und Winkeln, dies verhindert Spannungen und erleichtert das Einsetzen Durch die adhäsive Befestigung kann defektorientiert präpariert werden Notwendige Mindeststärken einhalten, um eine genügend stabile Restauration zu erhalten Inlay Antagonistenkontakt berücksichtigen. In der Zentralfissur mind. 1,5 mm Präparationstiefe vorsehen. Die Isthmusbreite soll mind. 1,5 mm betragen. Den approximalen Kasten leicht divergierend aufziehen. Interne Kanten abrunden, um Spannungskonzentrationen in der Keramik zu vermeiden. Approximalkontakte allseitig auflösen. Kein Slice-cut und keine Federränder präparieren. Teilkrone Das gleiche Vorgehen wie bei Inlays. In der Zentralfissur mind. 1,5 mm Präparationstiefe und mind. 1,5 mm Isthmusbreite sowie mind. 2 mm Platzbedarf für Höckerüberkupplung vorsehen. Vestibulär sollte die Höckerüberkupplung mit einer Abschrägung (10 30 ) versehen werden, um die Ästhetik des Übergangs zwischen Keramik und Zahn zu verbessern. Teilkronen sind indiziert, wenn die Präparationsgrenze weniger als ca. 0,5 mm von der Höckerspitze entfernt verläuft, oder wenn der Schmelz stark unterminiert ist. Angaben in mm Angaben in mm 8

9 Präparation Vollkrone Frontzahnkrone und Seitenzahnkrone Anatomische Form unter Einhaltung der angegebenen Mindeststärken gleichmässig reduzieren. Zirkuläre Stufenpräparation mit abgerundeten Innenkanten bzw. Hohlkehlpräparation. Die Breite der zirkulären Stufe bzw. Hohlkehle beträgt ca. 1 mm. Reduktion des inzisalen bzw. okklusalen Kronendrittels um ca. 1,5 mm. Inzisal bzw. okklusal sollte um ca. 2 mm reduziert werden. Angaben in mm ODER Veneer Die Präparation sollte nach Möglichkeit ausschliesslich im Schmelz erfolgen. Entweder einfache inzisale Reduktion ohne Fassung der Schneidekante oder klassische Präparation mit oro-inzisaler, hohlkehlartiger Fassung der Schneidekante. Inzisale Präparationsgrenzen nicht im Bereich der Abrasionsflächen anbringen. Die Stärke der inzisalen Reduktion ist dabei von der gewünschten Transluzenz der aufzubauenden Schneide abhängig. Je transparenter die Schneidekante des Veneers wirken soll, desto stärker sollte inzisal reduziert werden. Die inzisale Reduktion beträgt mind. 1,0 mm. Durch Anlegen von Orientierungsrillen mit Rillenschleifern kann eine kontrollierte Schmelzreduktion erreicht werden. Mindestpräparationsstärke ca. 0,6 1,0 mm, abhängig von der gewählten Präparationstechnik. Das Auflösen der Approximalkontakte ist nicht erforderlich. Verfärbte Zähne müssen ggf. stärker beschliffen werden. Zervikal wird eine Hohlkehle präpariert. Angaben in mm 9

10 Abformung Individuell und präzise Die Abformung der Präparation kann mit einem additionsvernetzenden Silikon (z. B. Virtual ) oder einem anderen geeigneten Abformmaterial in der bevorzugten Abformtechnik erfolgen. Präparation für eine IPS Empress Esthetic Teilkrone Abformung der Präparation Provisorische Versorgung Inlay- bzw. Teilkronen-Kavitäten können mit einem provisorischen Füllungsmaterial versorgt werden (z. B. Systemp.inlay bzw. Systemp.onlay). Kunststoffprovisorien sind bei Vollkronen und Veneers die beste Lösung. Die provisorische Versorgung soll mit einem temporären, eugenolfreien Zement befestigt werden. Keine eugenolhaltigen Zemente verwenden, da sie evtl. die Polymerisation des nachfolgenden Befestigungscomposites beeinträchtigen können! Leichtes Entfernen der Provisorien (Systemp.inlay bzw. Systemp.onlay) 10

11 Befestigung Bewährt und abgestimmt Variolink II / Multilink IPS Empress Esthetic Restaurationen müssen adhäsiv befestigt werden. Wir empfehlen für Inlays, Teilkronen und Vollkronen die Befestigungscomposites Variolink II in Kombination mit den Dentinadhäsiven Syntac oder Excite DSC oder Multilink. Für IPS Empress Esthetic Veneers eignet sich ausschliesslich Variolink ll. Variolink II Try-In Mit den wasserlöslichen Variolink II Try-In-Pasten lässt sich die Farbwirkung einer definitiv eingegliederten Restauration vor der adhäsiven Befestigung ideal simulieren. Die Variolink II Try-In Pasten besitzen die gleichen optischen Eigenschaften wie das später verwendete Befestigungscomposite Variolink II. Auftragen von Variolink II Try-In auf die Innenfläche des IPS Empress Esthetic Veneers. IPS Empress Esthetic Veneer mit Variolink II Try-In (Farbe yellow) aufgesetzt. IPS Empress Esthetic Veneer mit Variolink II Try-In (Farbe transparent) aufgesetzt. 11

12 Step by Step Klinischer Fall: IPS Empress Esthetic Veneer mit Variolink II/Excite DSC adhäsiv befestigt Abhängig von dem verwendeten Dentinadhäsiv ergeben sich systemspezifische Vorgehensweisen. Excite DSC ist das dualhärtende Einkomponenten Adhäsiv mit innovativem Brush. 12

13 Step by Step Klinischer Fall von Dr. Dr. Andreas Rathke / Urs Spirig Ausgangssituation: Patientin mit einem grossflächigen, verfärbten Schneidekantenaufbau aus Composite am Zahn 21. Der alte Compositeaufbau umfasst auch von palatinal die Schneidekante. Präparation für das Veneer mit palatinaler Fassung der Schneidekante nach Entfernung der Füllung. Der Zahn ist zur adhäsiven Befestigung vorbereitet. Vorbereitung des IPS Empress Esthetic Veneers: Innenseiten mit der Flusssäure IPS Ceramic Ätzgel für 60 Sek. ätzen, gründlich mit Wasser abspülen und mit Luftbläser trocknen. Das Silan Monobond S für 60 Sek. auf die Innenflächen auftragen und trocknen. 13

14 Step by Step Den Schmelz für mindestens 30 Sek. mit dem Phosphorsäure-Ätzgel Total Etch anätzen. Das Dentin für Sek. mit dem Phosphorsäure-Ätzgel Total Etch anätzen. Danach die Phosphorsäure mit Wasserspray gründlich abspülen. Anschliessend mit dem Luftbläser so trocknen, dass die Oberfläche noch leicht feucht ist. Das Adhäsiv Excite DSC auf das noch feuchte Dentin auftragen. 14

15 Step by Step Das Adhäsiv Excite DSC auch auf den Schmelz auftragen und verblasen. Bei Verwendung von lichthärtenden Befestigungscomposites (z.b. Variolink II Base ohne Katalysator) muss Excite DSC lichtpolymerisiert werden (z.b. mit bluephase, Programm LOP, 10 Sek.) Das Veneer mit Variolink II einsetzen und lichtpolymerisieren (z.b. mit bluephase, Programm HIP). Das fertig eingesetzte Veneer am Zahn 21. Palatinale Ansicht des Veneers am Zahn 21. Die Transluzenz der Schneidekante ist deutlich sichtbar. 15

16 Step by Step Vor und nach der Versorgung mit IPS Empress Esthetic 16

17 Step by Step Klinischer Fall: IPS Empress Esthetic Teilkrone mit Variolink II / Syntac adhäsiv befestigt Abhängig von dem verwendeten Dentinadhäsiv ergeben sich systemspezifische Vorgehensweisen. Syntac ist das bewährte Mehrkomponenten Adhäsiv. Der adhäsive Verbund zu Schmelz und Dentin wird durch aufeinanderfolgende Applikationen von Syntac Primer, Syntac Adhesive und Heliobond erzielt. Syntac ist seit über 11 Jahren erfolgreich im Einsatz und in zahlreichen Untersuchungen klinisch getestet worden. 17

18 Step by Step Klinischer Fall von Dr. Arnd Peschke / Katja Maier Ausgangssituation: Zahn 16 mit defekter Amalgamfüllung und Sekundärkaries. Präparation für Teilkrone nach der Entfernung von Füllung und Karies. Zur adhäsiven Befestigung wurde Kofferdam gelegt. Vorbereitung der IPS Empress Esthetic Teilkrone: Innenseiten mit der Flusssäure IPS Ceramic Ätzgel für 60 Sek. ätzen, gründlich mit Wasser abspülen und mit Luftbläser trocknen. Das Silan Monobond S für 60 Sek. auf die Innenflächen auftragen und trocknen. Dann Heliobond dünn auftragen und bis zum Einsetzen vor Licht schützen. Den Schmelz für mindestens 30 Sek. mit dem Phosphorsäure-Ätzgel Total Etch anätzen. 18

19 Step by Step Falls gewünscht, Dentin für mindestens 10 Sek. mit Phosphorsäure-Ätzgel Total Etch ätzen. Die Phosphorsäure mit Wasserspray gründlich abspülen und mit Luftbläser trocknen. Syntac Primer mindestens 15 Sek. auf das Dentin auftragen. Danach mit Luftbläser die Präparation gründlich trocknen. Syntac Adhesive mindestens 10 Sek. auf das Dentin auftragen. 19

20 Step by Step Danach mit Luftbläser die Präparation gründlich trocknen. Heliobond auf Schmelz und Dentin auftragen. Die Teilkrone mit Variolink II einsetzen und die Überschüsse grob mit Schaumstoffpellets entfernen. Abdeckung der Ränder mit Glyceringel. Die eingesetzte Teilkrone von allen Seiten lichtpolymerisieren (z.b: mit bluephase, Programm HIP). 20

21 Step by Step Die fertig eingesetzte Teilkrone am Zahn 16. Bukkale Ansicht der Teilkrone am Zahn 16. Sie fügt sich natürlich zu den Nachbarzähnen ein. Vor und nach der Versorgung mit IPS Empress Esthetic 21

22 Ausarbeitung, Politur Go for Esthetics. Go for IPS Empress Esthetic. Die adhäsiv befestigten IPS Empress Esthetic Restaurationen können im Klebefugen- Bereich mit Feinkorndiamanten ausgearbeitet und mit Astropol Silikongummi-Polierern finiert und auf Hochglanz poliert werden. Mit dem Astrobrush Silizumkarbid- Bürstchen können die Restaurationen schnell auf Hochglanz poliert werden. Step by Step Klinischer Fall: Adhäsiv befestigte IPS Empress Esthetic Inlays poliert Klinischer Fall von Dr. Dr. Andreas Rathke Nacharbeiten der Klebe-Fuge der adhäsiv befestigten Empress Esthetic Inlays mit abgestimmten Astropol-Gummipolierern. Zunächst Finieren mit dem grauen Astropol F. Polieren mit dem grünen Astropol P. 22

23 Step by Step Hochglanzpolieren mit dem rosafarbenen Astropol HP. Für die Hochglanzpolitur der Leuzit-Keramik werden beschichtete Astrobrush-Bürstchen trocken angewendet. Die Hochglanzpolitur mit Astrobrush- Bürstchen kann zusätzlich mit einer Keramik- Polierpaste durchgeführt werden. Nach dem Entfernen aller Überschüsse wird der Zahn mit Fluor Protector fluoridiert. Die Zähne 16 und 17 mit den fertigen IPS Empress Esthetic Inlays. 23

24 Step by Step Vor und nach der Versorgung mit IPS Empress Esthetic 24

25 Klinische Langzeitstudien Die IPS Empress Erfolgsrate überzeugt 10-year clinical performance IPS Empress Restaurationen wurden aufgrund ihrer Bruchfestigkeit, Abrasionsresistenz und ausgezeichneten Ästhetik von Patienten und Zahnärzten gleichermassen akzeptiert. Auch nach 10 Jahren empfiehlt der Dental Advisor IPS Empress. The Dental Advisor (2004); 21(3):6 Klinische Evaluation von leuzitverstärkten glaskeramischen Kronen über 11 Jahre Überlebensrate nach 11 Jahren: 95.2 % M. Fradeani, M. Redemagni, Quintessenz (2003); 54: Leucite-reinforced glass ceramic inlays and onlays after eight years in vivo Überlebensrate nach 8 Jahren: 92 % N. Krämer, A. Petschelt, R. Frankenberger, J Dent Res Spec Iss (2002); 81:Abstr. #1696:A-224 Four-year survival rate study of IPS Empress restorations Die postoperativen Sensibilitäten mit Syntac/ Variolink II und Syntac/Dual Cement betragen weniger als 1 % L. Pröbster, HJ. Ulmer, E. Engel, Ann. Conf. DGZPW (1996); Abstr. #70:59 Six-year follow-up with IPS Empress veneers Überlebensrate nach 6 Jahren: 98.8 % M. Fradeani, Int J Periodont Rest Dent (1998); 18:

26 26

27 27

28 593985/1204/3/d/RDV

IPS Empress System Information für den Zahnarzt. Vertrauen. Zuverlässigkeit. Ästhetik. Empress System. The world s leading all-ceramic

IPS Empress System Information für den Zahnarzt. Vertrauen. Zuverlässigkeit. Ästhetik. Empress System. The world s leading all-ceramic Empress System Information für den Zahnarzt Vertrauen Zuverlässigkeit Ästhetik Empress System The world s leading all-ceramic Empress Empress hat vor mehr als 15 Jahren die Verarbeitung von Keramik revolutioniert

Mehr

Flow Chart Variolink Veneer

Flow Chart Variolink Veneer Flow Chart Variolink Veneer ZAHN - Veneer - Composite - Variolink Veneer - ExciTE F 1 Entfernung des Provisoriums Entfernen des Provisoriums. Ggf. Präparation/en mit Polierbürste sowie öl- und fluoridfreier

Mehr

Adhäsive Befestigung von Keramikrestaurationen

Adhäsive Befestigung von Keramikrestaurationen Zweck Erläuterung der notwendigen Arbeitsschritte für die adhäsive Befestigung von Keramikrestaurationen (Inlays, Veneers, Teilkronen) Allgemeines Für den klinischen Langzeiterfolg von Keramikrestaurationen,

Mehr

IPS e.max CAD für die CAD/CAM-Technologie. all ceramic all you need

IPS e.max CAD für die CAD/CAM-Technologie. all ceramic all you need Information für den CAD/CAM-Anwender IPS e.max CAD für die CAD/CAM-Technologie all ceramic all you need Innovation in der CAD/CAM Technologie Wie kommt man der Zukunft näher? Indem man seiner Zeit voraus

Mehr

Veneers von biodentis ein Fallbericht Dr. Jan Hajtó

Veneers von biodentis ein Fallbericht Dr. Jan Hajtó Veneers von biodentis ein Fallbericht Dr. Jan Hajtó Adhäsiv befestigte Keramikveneers sind ein bewährtes Verfahren und weisen unter prothetischen Restaurationen mit die höchsten Langzeit-Überlebensraten

Mehr

all ceramic all you need Clinical Guide

all ceramic all you need Clinical Guide all ceramic all you need Clinical Guide 2 Inhalt 3 4 IPS e.max all ceramics all you need Ein System für alle Indikationen Indikationen 6 Praktische Vorgehensweise für Restaurationen mit IPS e.max Übersicht

Mehr

Leitfaden. Präparation

Leitfaden. Präparation Leitfaden Präparation Allgemeine Indikationen für Kronenersatz Ausgedehnte Schädigung der Zahnhartsubstanz durch 1. fortgeschrittene Karies 2. Trauma 3. großflächige Füllungen (Aufbau mit plastischen Füllungsmaterialien

Mehr

Patienten Information. Schöne Zähne aus Vollkeramik

Patienten Information. Schöne Zähne aus Vollkeramik Patienten Information Schöne Zähne aus Vollkeramik Der natürliche Wunsch nach schönen Zähnen Der Wunsch nach schönen Zähnen ist ein ganz natürlicher und ein guter Grund, auf Auswahl und Qualität beim Zahnersatz

Mehr

Der Entwicklungsstand keramischer Materialien ist sehr hoch. Der Vorteil von Aluminiumund Zirkonoxid ist die Brückenherstellung.

Der Entwicklungsstand keramischer Materialien ist sehr hoch. Der Vorteil von Aluminiumund Zirkonoxid ist die Brückenherstellung. Erste Wahl: Veneers und Veneer- Kronen Der Entwicklungsstand keramischer Materialien ist sehr hoch. Der Vorteil von Aluminiumund Zirkonoxid ist die Brückenherstellung. Ein Zirkonoxid-Gerüst ist außerdem

Mehr

IPS e.max ein System für alle Indikationen. all ceramic all you need

IPS e.max ein System für alle Indikationen. all ceramic all you need I n f o r m a t i o n f ü r d e n Z a h n a r z t IPS e.max ein System für alle Indikationen all ceramic all you need IPS e.max ein System für alle Indikationen Der moderne und aktive Patient will nicht

Mehr

Aus Technik wird Ästhetik.

Aus Technik wird Ästhetik. CAD/CAM SYSTEME INSTRUMENTE HYGIENESYSTEME BEHANDLUNGSEINHEITEN BILDGEBENDE SYSTEME CEREC ÄSTHETIK FÜR ALLE ANSPRÜCHE Aus Technik wird Ästhetik. T h e D e n t a l C o m p a n y CEREC: Ästhetik für individuelle

Mehr

Dicke Bretter bohren!!! Approximal schwierig... Nicht zu schmal... Präparation Vollkeramikinlay. Klassische Präparation. Materialkonzept.

Dicke Bretter bohren!!! Approximal schwierig... Nicht zu schmal... Präparation Vollkeramikinlay. Klassische Präparation. Materialkonzept. Materialkonzept Dicke Bretter bohren!!! Presskeramik Sinterkeramik Zirkonoxid Inlays Teilkronen Kronen Veneers Verblendungen Veneers Kronen Brücken Abutments Primärkronen Wurzelstifte 1,5 mm Nicht zu schmal...

Mehr

Empress System IPS. Empress CAD IPS. Verarbeitungsanleitung CHAIRSIDE

Empress System IPS. Empress CAD IPS. Verarbeitungsanleitung CHAIRSIDE IPS Empress System IPS Empress CAD Verarbeitungsanleitung CHAIRSIDE Inhaltsverzeichnis Produktinformation IPS Empress CAD Produktinformation 4 Material Anwendungen Zusammensetzung Blockkonzept Produktübersicht

Mehr

I N F O R M AT I O N F Ü R D E N Z A H N A R Z T. IPS e.max ein System für alle Indikationen

I N F O R M AT I O N F Ü R D E N Z A H N A R Z T. IPS e.max ein System für alle Indikationen I N F O R M AT I O N F Ü R D E N Z A H N A R Z T IPS e.max ein System für alle Indikationen all ceramic all you all need you IPS e.max ein System für alle Indikationen Der moderne und aktive Patient will

Mehr

Adhäsives Einsetzen von Inlays und Teilkronen

Adhäsives Einsetzen von Inlays und Teilkronen Adhäsives Einsetzen von Inlays und Teilkronen Schrittweiser Ablauf Lernziel Kenntnis der adhäsiven Befestigung Ablauf Die adhäsive Befestigung ist eine unbedingte Voraussetzung für den Langzeiterfolg von

Mehr

IPS. Empress System. Clinical Guide

IPS. Empress System. Clinical Guide IPS Empress System Clinical Guide 2 Inhaltsverzeichnis 1. Indikationen 4 Deutsch 2. Klinische Durchführung 5 Farbnahme 5 Präparation 6 Präparationstechnik für die einzelnen Indikationen 7 - Veneer - Inlay

Mehr

Präparationsregeln für Keramikinlays und -teilkronen

Präparationsregeln für Keramikinlays und -teilkronen Wissenschaft und Fortbildung BZB April 08 45 Präparationsregeln für Keramikinlays und -teilkronen unter besonderer Berücksichtigung der CAD/CAM-Technologie Ein Beitrag von Prof. Dr. Roland Frankenberger,

Mehr

all ceramic all you need CLINICAL GUIDE

all ceramic all you need CLINICAL GUIDE all ceramic all you need CLINICAL GUIDE Inhaltsverzeichnis Einleitung Indikation 4 Das IPS e.max System 5 Präparation 10 Glaskeramik Zirkoniumoxid Praktische Vorgehensweise 12 Farbnahme Abformung Provisorische

Mehr

CASE REPORT. Non-Prep Veneers hauchdünn, hochästhetisch, minimalinvasiv NON-PREP VENEERS. Einleitung. Was sind Non-Prep Veneers?

CASE REPORT. Non-Prep Veneers hauchdünn, hochästhetisch, minimalinvasiv NON-PREP VENEERS. Einleitung. Was sind Non-Prep Veneers? Zusammenfassung Patienten haben oftmals eine genaue Vorstellung davon, was ihnen an ihren Zähnen nicht gefällt und erwarten von ihrem Zahnarzt die Umsetzung ihrer Wünsche. In den meisten Fällen, in denen

Mehr

Empress. Direct. IPS Empress. Direct. Das einzige Composite in Empress-Qualität.

Empress. Direct. IPS Empress. Direct. Das einzige Composite in Empress-Qualität. . Das einzige Composite in Empress-Qualität. IPS Empress Esthetic Composite Die Ästhetik der Keramik mit den Anwendungsvorteilen eines Composites. System EIN BEWÄHRTES SYSTEM MIT NEUEN OPTIONEN Seit fast

Mehr

Schöne Zähne mit CEREC.. und das in einer einzigen Sitzung?

Schöne Zähne mit CEREC.. und das in einer einzigen Sitzung? Schöne Zähne mit CEREC. und das in einer einzigen Sitzung? Zahnfüllungen aus Keramik. Mit CEREC. Wünschen Sie sich schöne zahnfarbene, höchst ästhetische Füllungen? Und möchten Sie diese in einer einzigen

Mehr

Schöne Zähne mit CEREC.. und das in einer einzigen Sitzung?

Schöne Zähne mit CEREC.. und das in einer einzigen Sitzung? Schöne Zähne mit CEREC. und das in einer einzigen Sitzung? Zahnfüllungen aus Keramik. Mit CEREC. Wünschen Sie sich schöne zahnfarbene, höchst ästhetische Füllungen? Und möchten Sie diese in einer einzigen

Mehr

REFLECT 1/14. Ästhetik im Praxisalltag Effizientes Vorgehen mit der Seitenzahn-Anatomie-Technik

REFLECT 1/14. Ästhetik im Praxisalltag Effizientes Vorgehen mit der Seitenzahn-Anatomie-Technik REFLECT 1/14 Ästhetik im Praxisalltag Effizientes Vorgehen mit der Seitenzahn-Anatomie-Technik Die Kunst, Natürlichkeit zu schaffen Substanzschonende Therapie stark verfärbter Frontzähne mit Veneers Einfach

Mehr

Vollkeramische Restaurationen

Vollkeramische Restaurationen Vollkeramische Restaurationen Vollkeramische zahnärztliche Restaurationen zeichnen sich durch exzellente Ästhetik und Biokompatibilität aus. Für die Anwendung von Keramiken für vollkeramische Restaurationen

Mehr

DASSELBE Aussehen, DASSELBE Vorgehen. Wo ist dann der Unterschied?

DASSELBE Aussehen, DASSELBE Vorgehen. Wo ist dann der Unterschied? DASSELBE Aussehen, DASSELBE Vorgehen. Wo ist dann der Unterschied? 400 Drei-Punkt-Biegefestigkeitsverfahren (ISO 6872) Biegefestigkeitsverfahren Breaking Energy 3,5 Wenn Stärke und Flexibilität sich verbinden

Mehr

Adhäsiv-Keramikkurs. Phantomraum, Seminarraum Zahnklinik 09:00-16:30 Uhr. Adhäsivinlaykurs. G. Arnetzl, R. Dornhofer. Zahnklinik.

Adhäsiv-Keramikkurs. Phantomraum, Seminarraum Zahnklinik 09:00-16:30 Uhr. Adhäsivinlaykurs. G. Arnetzl, R. Dornhofer. Zahnklinik. Adhäsiv-Keramikkurs Phantomraum, Seminarraum Zahnklinik 09:00-16:30 Uhr Zahnklinik Graz Adhäsiv-Keramikkurs Voraussetzung: positive Lehrveranstaltung Kronen- Brückenkurs Gußfüllungen Kronen- u. Brückentechnik

Mehr

NEUBESCHREIBUNG EINER PRÄVENTIONSORIENTIERTEN ZAHN-, MUND- UND KIEFERHEILKUNDE

NEUBESCHREIBUNG EINER PRÄVENTIONSORIENTIERTEN ZAHN-, MUND- UND KIEFERHEILKUNDE Gebiet: Prothetische Leistungen Befund: Fortgeschrittene Karies, traumatische Zahnschädigung, multiple großflächige Füllungen, Entwicklungsstörungen der Zahnhartsubstanzen, erworbene Formfehler (Abrasionen),

Mehr

Ästhetische Front- und Seitenzahnversorgung aus Vollkeramik

Ästhetische Front- und Seitenzahnversorgung aus Vollkeramik Ästhetische Front- und Seitenzahnversorgung aus Vollkeramik Das zahnmedizinische Vorgehen Schritt für Schritt Mit Hilfe der Vollkeramik und einer minimalinvasiven Vorgehensweise ist heutzutage eine ästhetische

Mehr

Veneer- und Kronenversorgung bei Inzisivi mit einer neuen Hybridkeramik

Veneer- und Kronenversorgung bei Inzisivi mit einer neuen Hybridkeramik Zusammenfassung Die Autoren berichten anhand eines Patientenfalls, bei dem Zahn 11 mit einem Veneer und Zahn 21 mit einer Vollkrone aus VITA ENAMIC versorgt wurden, über ihre Erfahrungen mit dieser neuen

Mehr

RelyX Ultimate. Adhäsives Befestigungscomposite. Technisches Datenblatt

RelyX Ultimate. Adhäsives Befestigungscomposite. Technisches Datenblatt RelyX Ultimate Adhäsives Befestigungscomposite Technisches Datenblatt Inhalt 1. 3M ESPE RelyX Ultimate... 3 2. Zusammensetzung... 4 2.1 Befestigungscomposite 2.2 Adhäsiv 3. Techniken... 5 6 3.1 Vielseitigkeit

Mehr

Präzisions-Lösungen. Lava Ultimate CAD/CAM-Restaurationsmaterial. Mein stoßdämpfendes Material mit einzigartigen Funktionseigenschaften

Präzisions-Lösungen. Lava Ultimate CAD/CAM-Restaurationsmaterial. Mein stoßdämpfendes Material mit einzigartigen Funktionseigenschaften Präzisions-Lösungen CAD/CAM-Restaurationsmaterial Mein stoßdämpfendes Material mit einzigartigen Funktionseigenschaften lmplantatkronen-restaurationsmaterial wirklich einzigartig Restaurationsmaterial

Mehr

Schöne Zähne mit CEREC. Schöne Zähne mit CEREC

Schöne Zähne mit CEREC. Schöne Zähne mit CEREC und das in einer einzigen Sitzung? Zahnfüllungen aus Keramik mit CEREC Wünschen Sie sich schöne zahnfarbene, höchst ästhetische Füllungen? Und möchten Sie diese in einer einzigen Behandlungssitzung bekommen?

Mehr

Adhäsives Befestigen. Dr. med. dent. Alf-Henry Magnusson. Alte Poststrasse 5 70173 Stuttgart. Tel: +49 711 29 19 64 Fax: +49 711 299 19 55

Adhäsives Befestigen. Dr. med. dent. Alf-Henry Magnusson. Alte Poststrasse 5 70173 Stuttgart. Tel: +49 711 29 19 64 Fax: +49 711 299 19 55 Dr. med. dent. Alf-Henry Magnusson Alte Poststrasse 5 70173 Stuttgart Tel: +49 711 29 19 64 Fax: +49 711 299 19 55 Adhäsives Befestigen Manual für das adhäsive Befestigen vollkeramischer Restaurationen

Mehr

Wissenschaftliche Mitteilung der Deutschen Gesellschaft für zahnärztliche Prothetik und Werkstoffkunde (DGZPW)

Wissenschaftliche Mitteilung der Deutschen Gesellschaft für zahnärztliche Prothetik und Werkstoffkunde (DGZPW) Wissenschaftliche Mitteilung der Deutschen Gesellschaft für zahnärztliche Prothetik und Werkstoffkunde (DGZPW) Temporäre Versorgung für festsitzenden Zahnersatz Indikationen Die temporäre Versorgung von

Mehr

Verankerung am Zahn. Frontzahnfüllung und Veneers. Adhäsivtechnik. Adhäsivtechnik. Komposit früher makroretentive Verankerung. 2.

Verankerung am Zahn. Frontzahnfüllung und Veneers. Adhäsivtechnik. Adhäsivtechnik. Komposit früher makroretentive Verankerung. 2. Summit, J.B., Robbins, J. W., Schwartz, R. S.: Fundamentals of Operative Dentistry. Quintessence, 2001 Frontzahnfüllung und Veneers Roulet, J.-F. ; Degrange, M. (ed.): Adhesion: the Silent Revolution in

Mehr

DENTALTECHNIK JENA. ...informiert Thema: CAD/CAM

DENTALTECHNIK JENA. ...informiert Thema: CAD/CAM DENTALTECHNIK JENA...informiert Thema: CAD/CAM 1 DENTALTECHNIK AUGUSTIN informiert Die faszinierende Welt der Vollkeramik Zirkonoxid Zahntechnik der Zukunft Wir bieten ein neues Leistungsspektrum, das

Mehr

Gebrauchsinformation

Gebrauchsinformation Gebrauchsinformation IPS Empress CAD for Zenotec Ein Unternehmen der Ivoclar Vivadent Gruppe Stand Oktober 2015 wieland-dental.de Inhaltsverzeichnis PRODUKTINFORMATIONEN... 3 Typische Materialeigenschaften...

Mehr

Mikromechanische Verankerung plus chemische Verbindung

Mikromechanische Verankerung plus chemische Verbindung 1 3 4 4 5 5 0 2 4 Teil 1 und Teil 2 des Artikels können im Internet unter www.zahnheilkunde.de heruntergeladen werden. Kleben bringt Veneers Stabilität Vollkeramische Veneers sind in ästhetischer und funktionaler

Mehr

CAD. IPSe.max. Monolithic Solutions LABSIDE Gebrauchsinformation. all ceramic all you need

CAD. IPSe.max. Monolithic Solutions LABSIDE Gebrauchsinformation. all ceramic all you need IPSe.max CAD Monolithic Solutions LABSIDE Gebrauchsinformation all ceramic all you need Inhaltsverzeichnis 3 IPS e.max System Praktische Vorgehensweise Produktinformationen 4 IPS e.max CAD Material Anwendungen

Mehr

Schöne und gesunde Zähne sind ein wertvolles Gut Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

Schöne und gesunde Zähne sind ein wertvolles Gut Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, Schöne und gesunde Zähne sind ein wertvolles Gut Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, schöne und gesunde Zähne wirken sich positiv auf Ihr Wohlbefinden, Ihre Gesundheit und Persönlichkeit aus.

Mehr

Veneers Von Dr. Hans-Georg Rollny, Schwäbisch Gmünd und Ztm. Jürgen Dieterich, Winnenden

Veneers Von Dr. Hans-Georg Rollny, Schwäbisch Gmünd und Ztm. Jürgen Dieterich, Winnenden Die Erfüllung eines vielgeäußerten Wunsches: perfekte Ästhetik DAS GEHEIMNIS EINES NATÜRLICHEN ERSCHEINUNGSBILDES: Veneers Von Dr. Hans-Georg Rollny, Schwäbisch Gmünd und Ztm. Jürgen Dieterich, Winnenden

Mehr

Natürliches Rot und Weiß

Natürliches Rot und Weiß Natürliches Rot und Weiß Lichthärtendes Mikro-Keramik-Komposit gum shades Lichthärtendes Gingivafarbsystem GRADIA... rote und weiße ästhetische Restaurationen in perfekter Harmonie für das perfekte Lächeln!

Mehr

Lösungen für die Befestigung. Für jede Indikation der ideale Zement

Lösungen für die Befestigung. Für jede Indikation der ideale Zement Lösungen für die Befestigung Für jede Indikation der ideale Zement RelyX Ultimate Adhäsives Befestigungscomposite Ultimative Haftkraft Schnellere, einfachere Anwendung mit nur zwei Komponenten und weniger

Mehr

Zirkonoxid in der Praxis

Zirkonoxid in der Praxis DE Zirkonoxid in der Praxis Maximale Natürlichkeit, Ästhetik und Verträglichkeit by Falko Noack, R&D Amann Girrbach by Zahntechnik Klingner by Falko Noack, R&D Amann Girrbach Werkstoff Zirkonoxid Die Keramik

Mehr

Inhaltsverzeichnis Adhäsive Lichtpolymerisation

Inhaltsverzeichnis Adhäsive Lichtpolymerisation XI 1 Adhäsive...................................................................... 1 R. Frankenberger, U. Blunck 1.1 Einleitung 3 1.2 Grundlagen der Adhäsion 3 1.2.1 Definitionen 3 1.2.2 Voraussetzungen

Mehr

Blickpunkt: Ästhetik. Provisorien Veneerbefestigung White Spot Behandlung

Blickpunkt: Ästhetik. Provisorien Veneerbefestigung White Spot Behandlung 4 Blickpunkt: Ästhetik Blickpunkt: Ästhetik 5 Blickpunkt: Ästhetik Provisorien Veneerbefestigung White Spot Behandlung 000861/#2_2015-04 DMG Chemisch-Pharmazeutische Fabrik GmbH Elbgaustraße 248 22547

Mehr

Telio. Alles für Provisorien. Telio CAD. Telio LAB. Telio CS

Telio. Alles für Provisorien. Telio CAD. Telio LAB. Telio CS Telio Alles für Provisorien Telio CAD Telio LAB Telio CS Telio Mit richtig geplanten Provisorien zu erfolgreichen finalen Restaurationen Das Provisorium nimmt eine zentrale Rolle in der Behandlungsplanung

Mehr

FÜHRENDES MATERIALANGEBOT UND ANWENDUNGSSPEKTRUM. Straumann CARES CADCAM

FÜHRENDES MATERIALANGEBOT UND ANWENDUNGSSPEKTRUM. Straumann CARES CADCAM FÜHRENDES MATERIALANGEBOT UND ANWENDUNGSSPEKTRUM Straumann CARES CADCAM Inhalt Führendes Materialangebot 2 Anwendungen auf einen Blick 5 Merkmale & Vorteile Keramik 6 Merkmale & Vorteile Metalle 8 Merkmale

Mehr

Verarbeitungsanleitung VITABLOCS Mark II for KaVo Everest. Immer auf der sicheren Seite.

Verarbeitungsanleitung VITABLOCS Mark II for KaVo Everest. Immer auf der sicheren Seite. Verarbeitungsanleitung VITABLOCS Mark II for KaVo Everest Immer auf der sicheren Seite. Vertrieb: KaVo Dental GmbH Bismarckring 39 D-88400 Biberach Tel. +49 7351 56-0 Fax +49 7351 56-1488 Hersteller: VITA

Mehr

zur Präparation für Keramikinlays und -teilkronen Continuing Dental Education unter besonderer Berücksichtigung der CAD/CAM-Technologie

zur Präparation für Keramikinlays und -teilkronen Continuing Dental Education unter besonderer Berücksichtigung der CAD/CAM-Technologie Präparationsregeln für Keramikinlays und -teilkronen unter besonderer Berücksichtigung der CAD/CAM-Technologie Keramikinlays und -teilkronen sind eine anerkannte Möglichkeit zur ästhetischen Versorgung

Mehr

Die klinisch Bewährte

Die klinisch Bewährte Die klinisch Bewährte CAD/CAm-Lösung Für alle Ansprüche IPS e.max CAD Die Führende LITHIUM-DISILIkat-CAD/CAM-Keramik all ceramic all you need IPS e.max CAD Für alle CAD/CAM-Ansprüche IPS e.max CAD ist

Mehr

special e.dition August Bruguera, Spanien

special e.dition August Bruguera, Spanien special e.dition August Bruguera, Spanien Ästhetik Das Studium des natürlichen Zahnschmelzes gibt uns Einblick in eine Welt, die für uns unerreichbar scheint. Das bedeutet aber nicht, dass wir uns mit

Mehr

Frontzahnrestauration (Fall1)

Frontzahnrestauration (Fall1) UNSICHTBARE RESTAURATIONEN Selbst größere Defekte lassen sich mit modernen Kompositen hochästhetisch und minimal-invasiv restaurieren. Das gilt sowohl für den Frontzahn- als auch für den Seitenzahnbereich.

Mehr

Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik. Prof. Dr. G. Heydecke

Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik. Prof. Dr. G. Heydecke Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik Präparationstechnik Prof. Dr. G. Heydecke Präparationstechnik Ziel ist das Erreichen einer ausreichenden Präparationstiefe

Mehr

Multilink Automix Das adhäsive Befestigungs-System

Multilink Automix Das adhäsive Befestigungs-System Multilink Automix Das adhäsive Befestigungs-System Eine starke Verbindung, klinisch bewährt. Klinisch bewährt mit Multilink Aut Starker Halt Die vielen verschiedenen Restaurationsmaterialien mit ihren

Mehr

Multilink Automix Das adhäsive Befestigungs-System

Multilink Automix Das adhäsive Befestigungs-System Multilink Automix Das adhäsive Befestigungs-System Eine starke Verbindung, klinisch bewährt. Ideal für Multilink Aut Starker Halt Die vielen verschiedenen Restaurationsmaterialien mit ihren unterschiedlichen

Mehr

SONDERDRUCK. Farbanaloge Schichtung einer Zirkoniumdioxidkrone neben einem Veneer. April 2009. Not for Publication.

SONDERDRUCK. Farbanaloge Schichtung einer Zirkoniumdioxidkrone neben einem Veneer. April 2009. Not for Publication. Publication SONDERDRUCK Farbanaloge Schichtung einer Zirkoniumdioxidkrone neben einem Veneer Hans-Jürgen Joit Mit freundlichen Empfehlungen überreicht von: Elephant Dental GmbH Tibarg 40 22459 Hamburg

Mehr

Press. Monolithic Solutions. Gebrauchsinformation. all ceramic all you need

Press. Monolithic Solutions. Gebrauchsinformation. all ceramic all you need Press Monolithic Solutions all ceramic all you need Gebrauchsinformation Inhaltsverzeichnis 3 IPS e.max System ein System für alle Indikationen 4 Produkt Informationen Material Anwendungen Nebenwirkungen

Mehr

Keramik gilt zwar bei den meisten Zahnärzten, Ganz auf Nummer sicher 100 ZAHNTECH MAG 14, 3, 000 000 (2010) » Technik. ZTM Annette v.

Keramik gilt zwar bei den meisten Zahnärzten, Ganz auf Nummer sicher 100 ZAHNTECH MAG 14, 3, 000 000 (2010) » Technik. ZTM Annette v. ZTM_03_hajmasy 15.02.2010 12:06 Uhr Seite 100 Ganz auf Nummer sicher ZTM Annette v. Hajmasy Indizes: Überpresstechnik, Komposit-Verblendung, herausnehmbarer Zahnersatz, Teleskop-Arbeit, Individualisierung

Mehr

Vor der Realisierung steht die Planung

Vor der Realisierung steht die Planung Ästhetische Zahnheilkunde Die Ästhetische Zahnheilkunde grenzt sich klar von der Kosmetischen Zahnheilkunde ab. Keine kurzfristigen Trends unter subjektiven Aspekten und mit reversiblen Maßnahmen. Für

Mehr

Kronen u. Brücken Gussfüllungen Inlay-Onlay Präparationstechnik. Übungen 14. Und 15. Semesterwoche. LV 10.Semester. Kronenkurs. Zahnklinik.

Kronen u. Brücken Gussfüllungen Inlay-Onlay Präparationstechnik. Übungen 14. Und 15. Semesterwoche. LV 10.Semester. Kronenkurs. Zahnklinik. LV 10.Semester Kronen u. Brücken Gussfüllungen Inlay-Onlay Präparationstechnik Übungen 14. Und 15. Semesterwoche G. Arnetzl, R. Polansky, R. Dornhofer Zahnklinik Graz / Vorbereitung Vorlesung Restaurative

Mehr

Präparation bei adhäsiven Inlays und Onlays.

Präparation bei adhäsiven Inlays und Onlays. ceram / prep CAD/CAM / prep gold Präparation bei adhäsiven Inlays und Onlays. Präzise Präparation verschiedener Kantenwinkel im Randbereich Vermeidung von unerwünschten Unterschnitten Genaues Präparationsergebnis

Mehr

Inlays. Einlagefüllungen (Inlays) natürlich perfekt. Lust auf schöne Zähne

Inlays. Einlagefüllungen (Inlays) natürlich perfekt. Lust auf schöne Zähne Inlays Einlagefüllungen (Inlays) natürlich perfekt. Lust auf schöne Zähne Inlays Einlagefüllungen Ein Loch im Zahn kann heute auf verschiedene Arten gefüllt werden. Bei kleinen Schäden eignen sich weiche

Mehr

Ästhetische Frontzahnversorgungen. mit Vollkeramik Ein Beitrag von Dr. Alf-Henry Magnusson, Stuttgart, und Andreas Nolte, Münster

Ästhetische Frontzahnversorgungen. mit Vollkeramik Ein Beitrag von Dr. Alf-Henry Magnusson, Stuttgart, und Andreas Nolte, Münster Das interdisziplinäre Vorgehen von der Vorbehandlung bis zum adhäsiven Befestigen Ästhetische Frontzahnversorgungen mit Vollkeramik Ein Beitrag von Dr. Alf-Henry Magnusson, Stuttgart, und Andreas Nolte,

Mehr

University of Zurich. Keramik in der Zahnerhaltung - unter dem Aspekt der CAD/CAM Technik. Zurich Open Repository and Archive. Mörmann, W H; Attin, T

University of Zurich. Keramik in der Zahnerhaltung - unter dem Aspekt der CAD/CAM Technik. Zurich Open Repository and Archive. Mörmann, W H; Attin, T University of Zurich Zurich Open Repository and Archive Winterthurerstr. 190 CH-8057 Zurich http://www.zora.uzh.ch Year: 2008 Keramik in der Zahnerhaltung - unter dem Aspekt der CAD/CAM Technik Mörmann,

Mehr

Die Bedeutung des Zementierens: Ein Veneers-Fall mit Verwendung eines neuen Universalzements. Mitch A. Conditt, DDS

Die Bedeutung des Zementierens: Ein Veneers-Fall mit Verwendung eines neuen Universalzements. Mitch A. Conditt, DDS Die Bedeutung des Zementierens: Ein Veneers-Fall mit Verwendung eines neuen Universalzements Mitch A. Conditt, DDS Dr. Mitch Conditt, der 1985 sein Examen am Baylor College of Dentistry in Dallas, TX,

Mehr

Kurse. ZTM R.Dahl. ZTM M.Brüsch

Kurse. ZTM R.Dahl. ZTM M.Brüsch ZTM R.Dahl ZTM M.Brüsch Kurse Philosophie der Initial Keramiklinie Darstellung verschiedener Keramiken der Initial Linie Indikation und Arbeitsspektrum von IQ Demonstration der Anwendung von Lustre Paste

Mehr

NanoPaq Nano-Composite mit Summa cum laude aus der Praxis

NanoPaq Nano-Composite mit Summa cum laude aus der Praxis Nanopag 6-Seiter_ES 12.11.2004 7:14 Uhr Seite 1 Nano-Composite mit Summa cum laude aus der Praxis Nanopag 6-Seiter_ES 12.11.2004 7:14 Uhr Seite 2 Der Nutzen für - und für die Füllung Höchste Druckfestigkeit

Mehr

Keramische Veneers. aufzubauen, um gezielte Änderungen in der dynamischen Okklusion vorzunehmen. Diese zunehmende Indikationserweiterung

Keramische Veneers. aufzubauen, um gezielte Änderungen in der dynamischen Okklusion vorzunehmen. Diese zunehmende Indikationserweiterung Bereits in den dreißiger Jahren des 20. Jahrhunderts beschrieb der Zahnarzt Charles Pincus, dass Filmschauspieler ihr Lächeln durch dünne Keramikschalen auf den Zähnen ästhetisch verschönern ließen. Leider

Mehr

OliTemp. Neu. langzeit Ästhetik einzigartige mechanische Eigenschaften natürliche Fluoreszenz

OliTemp. Neu. langzeit Ästhetik einzigartige mechanische Eigenschaften natürliche Fluoreszenz Temporäres MATERIAL Neu langzeit Ästhetik einzigartige mechanische Eigenschaften natürliche Fluoreszenz Produktinformation OliTemp esthetic Die Neuigkeit unter den Materialien für die temporäre prothetische

Mehr

Inlays. Einlagefüllungen (Inlays) natürlich perfekt. Lust auf schöne Zähne

Inlays. Einlagefüllungen (Inlays) natürlich perfekt. Lust auf schöne Zähne Inlays Einlagefüllungen (Inlays) natürlich perfekt. Lust auf schöne Zähne Inlays Einlagefüllungen Ein Loch im Zahn kann heute auf verschiedene Arten gefüllt werden. Bei kleinen Defekten eignen sich plastische

Mehr

Mein Favorit für Kronen auf

Mein Favorit für Kronen auf Präzisions-Lösungen Mein Favorit für Kronen auf Implantatabutments wirklich einzigartig von 3M ESPE überzeugt mit maßgeschneiderten Leistungsmerkmalen. Die Überkronung von Implantatabutments stellt grundsätzlich

Mehr

Farbharmonie mit System

Farbharmonie mit System Farbharmonie mit System Wie erreicht man die farbliche Übereinstimmung von vollkeramischen Frontzahnkronen und -veneers? Hochästhetische Versorgungen im Frontzahnbereich stellen höchste Ansprüche an das

Mehr

Ein Behandlungskonzept für ästhetisch anspruchsvolle Restaurationen

Ein Behandlungskonzept für ästhetisch anspruchsvolle Restaurationen Zusammenfassung Die moderne Zahnmedizin ermöglicht, den meisten Anforderungen der heutigen Patienten gerecht zu werden und ihnen natürlich schöne Zähne zu verleihen und langfristig zu erhalten. Dafür bedarf

Mehr

C U R R I C U L U M C A D / C A M U P D A T E - B R Ü C K E N K U R S

C U R R I C U L U M C A D / C A M U P D A T E - B R Ü C K E N K U R S C U R R I C U L U M C A D / C A M U P D A T E - B R Ü C K E N K U R S K U R S I N H A L T CAD - CAM gefertigte Brücken im Frontzahn- wie auch im Seitenzahnbereich haben sich seit einigen Jahren bewährt.

Mehr

P R O D U K T- K AT A L O G

P R O D U K T- K AT A L O G P R O D U K T- K AT A L O G C L I N I C A L Inhaltsverzeichnis Composites IPS Empress Direct 7 Tetric EvoCeram Tetric EvoFlow Tetric Ceram HB Tetric Color Tetric Monopaque Ceramic Repair Helio Progress

Mehr

Text für ebook: 10 Gründe, warum CEREC bei Zahnersatz top ist

Text für ebook: 10 Gründe, warum CEREC bei Zahnersatz top ist Text für ebook: 10 Gründe, warum CEREC bei Zahnersatz top ist CEREC, das heißt Chairside Economical Restoration of Esthetic Ceramics und ist ein Verfahren, das schnell, präzise und günstig für ein strahlendes

Mehr

Adhäsive Befestigung vollkeramischer Restaurationen

Adhäsive Befestigung vollkeramischer Restaurationen Wissenschaft und Fortbildung BZB Mai 11 65 Adhäsive Befestigung vollkeramischer Restaurationen Bedeutung der Kavitätenreinigung und Oberflächenkonditionierung Ein Beitrag von Dr. André Hutsky, München

Mehr

Press. all ceramic all you need

Press. all ceramic all you need Press all ceramic all you need V E R A R B E I T U N G S A N L E I T U N G Inhaltsverzeichnis INFORMATIONEN Press 3 IPS e.max System ein System für alle Indikationen 4 Produkt Informationen Material Anwendungen

Mehr

Erfahren Sie mehr über smart ceramics.

Erfahren Sie mehr über smart ceramics. Erfahren Sie mehr über smart ceramics. Einfach klicken: www.cercon-smart-ceramics.de www.vollkeramikbruecke.de (mit Laboradressen) oder Information anfordern unter Telefon 01 80/2 32 45 55* (* eine Einheit

Mehr

Minimalinvasiv und Maximalästhetisch

Minimalinvasiv und Maximalästhetisch dd TECHNIK Adhäsiv befestigter, metallfreier Zahnersatz aus Feldspatkeramik Minimalinvasiv und Maximalästhetisch Ein Beitrag von Ztm. Benjamin Votteler, Pfullingen/Deutschland Wenn wie im vorliegenden

Mehr

18.05.2016. Vor der Anfertigung des Zahnersatzes muss das Gebiss gründlich saniert sein, d.h : ZAHNERSATZ

18.05.2016. Vor der Anfertigung des Zahnersatzes muss das Gebiss gründlich saniert sein, d.h : ZAHNERSATZ Vor der Anfertigung des Zahnersatzes muss das Gebiss gründlich saniert sein, d.h : - Anleitung und Motivation des Patienten zu einer guten Mundhygiene - Karies- und Füllungstherapie - Endobehandlung -

Mehr

Wie ent steht mei n Zahne rsatz

Wie ent steht mei n Zahne rsatz Wie ent steht mei n Zahne rsatz Wichtiges für die Arbeit des Zahntechnikers Für die Arbeit im zahntechnischen Labor macht der Zahnarzt Präzisionsabformungen vom Oberund Unterkiefer (5). Die oft sehr empfindlichen

Mehr

So hält keramischer Stahl

So hält keramischer Stahl 1 2 3 4 4 5 5 0 2 4 So hält keramischer Stahl Prof. Dr. Matthias Kern und Manfred Kern (AG Keramik) Das Verkleben von Restaurationswerkstoffen mit Schmelz und Dentin im feuchten Milieu der Mundhöhle stellt

Mehr

Sind Vollkeramische Kronen- und Brücken wissenschaftlich anerkannt?

Sind Vollkeramische Kronen- und Brücken wissenschaftlich anerkannt? Sind Vollkeramische Kronen- und Brücken wissenschaftlich anerkannt? Vollkeramische zahnärztliche Restaurationen zeichnen sich durch hohe Ästhetik und Biokompatibilität aus. Die Vorteile vollkeramischer

Mehr

Optimale Partner. SpeedCEM Multilink Automix Variolink II Variolink Veneer. IPS e.max IPS Empress IPS InLine / IPS InLine PoM IPS d.

Optimale Partner. SpeedCEM Multilink Automix Variolink II Variolink Veneer. IPS e.max IPS Empress IPS InLine / IPS InLine PoM IPS d. Optimale Partner Moderne Befestigungsmaterialien SpeedCEM Multilink Automix Variolink II Variolink Veneer für Vollkeramik, Metallkeramik, Verblendcomposite IPS e.max IPS Empress IPS InLine / IPS InLine

Mehr

CAD. all ceramic all you need

CAD. all ceramic all you need CAD all ceramic all you need V E R A R B E I T U N G S A N L E I T U N G L A B S I D E Inhaltsverzeichnis INFORMATIONEN CAD 3 IPS e.max System ein System für alle Indikationen 4 Produkt Informationen Material

Mehr

Keramische Materialien in der Zahnmedizin II. Oxidkeramiken

Keramische Materialien in der Zahnmedizin II. Oxidkeramiken Keramische Materialien in der Zahnmedizin II. Oxidkeramiken Dr. Mikulás Krisztina Semmelweis Universität Silikatglas- keramiken Oxid- keramiken Feldspatkeramiken Konventionelle Verblendungskeramiken Synthetische

Mehr

Klinische Aspekte in der Vollkeramik

Klinische Aspekte in der Vollkeramik Klinische Aspekte in der Vollkeramik Keramikdesign VITA Farbnahme VITA Farbkommunikation VITA Farbreproduktion VITA Farbkontrolle Stand 11.10 Präparation / Befestigung Univ.-Prof. Dr. Gerwin Arnetzl Dr.

Mehr

CAD. all ceramics all you need V E R A R B E I T U N G S A N L E I T U N G

CAD. all ceramics all you need V E R A R B E I T U N G S A N L E I T U N G CAD all ceramics all you need V E R A R B E I T U N G S A N L E I T U N G C H A I R S I D E Inhaltsverzeichnis CAD 3 IPS e.max System ein System für alle Indikationen 4 Produkt Informationen Material Anwendungen

Mehr

`bob`=_äçåë=ó=ñωê=`bob`=l=áåi~ä

`bob`=_äçåë=ó=ñωê=`bob`=l=áåi~ä kéì=~äw= NOKOMMS `bob`=_äçåë=ó=ñωê=`bob`=l=áåi~ä fåçìëíêáéää=üéêöéëíéääíé=céáåëíêìâíìêjcéäçëé~íâéê~ãáâää ÅâÉ déäê~ìåüë~åïéáëìåö= = aéìíëåü Inhaltsverzeichnis Sirona Dental Systems GmbH Inhaltsverzeichnis

Mehr

Den Geb.-Nrn. 2200-2220 GOZ sind Voll- und Teilkronen in jeder zahntechnischen Ausführung (Metall-, Verblend-, Vollkeramikkronen, etc.) zuzuordnen.

Den Geb.-Nrn. 2200-2220 GOZ sind Voll- und Teilkronen in jeder zahntechnischen Ausführung (Metall-, Verblend-, Vollkeramikkronen, etc.) zuzuordnen. Kronen und Brücken Geb.-Nr. 2200 GOZ Versorgung eines Zahnes oder Implantats durch eine Vollkrone (Tangentialpräparation) Geb.-Nr. 2210 GOZ Versorgung eines Zahnes durch eine Vollkrone (Hohlkehl- oder

Mehr

Befestigung von PANAVIA POST eine praktische Anwendungshilfe

Befestigung von PANAVIA POST eine praktische Anwendungshilfe Befestigung von PANAVIA POST eine praktische Anwendungshilfe Befestigung von PANAVIA POST eine praktische Anwendungshilfe Abgekürzte Produktnamen Abgekürzte Produktnamen Handelsnamen PANAVIA POST PANAVIA

Mehr

P r ä p a r a t i o n v o n M O D - K a v i t ä t e n. Z 250 - Füllung + Keramik - Insert n = 8

P r ä p a r a t i o n v o n M O D - K a v i t ä t e n. Z 250 - Füllung + Keramik - Insert n = 8 4 Material und Methode Um die Frage zu klären, ob es unterschiedliche Randqualitätsmerkmale bei verschiedenen zahnfarbenen Restaurationssystemen gibt, wurden 48 MOD- Versorgungen untersucht. Bei allen

Mehr

Amelogenesis imperfecta

Amelogenesis imperfecta Amelogenesis imperfecta OPG 18.07.2007 www.dresden-zahnarzt.de Lisa Henze 2 OPG 12.11.2008 www.dresden-zahnarzt.de Lisa Henze 3 OPG 02.11.2010 www.dresden-zahnarzt.de Lisa Henze 4 Anamnese und Befund Der

Mehr

IPS e.max CAD for Zenotec. Gebrauchsinformation. www.wieland-dental.de

IPS e.max CAD for Zenotec. Gebrauchsinformation. www.wieland-dental.de IPS e.max CAD for Zenotec Gebrauchsinformation 0123 Stand August 2014 www.wieland-dental.de Inhaltsverzeichnis Produktinformation... S. 3 Hinweise zum Design... S. 5 Verarbeitung nach dem CAD/CAM-Prozess...

Mehr

Press VERARBEITUNGSANLEITUNG

Press VERARBEITUNGSANLEITUNG Press VERARBEITUNGSANLEITUNG INHALTSVERZEICHNIS 3 IPS e.max System all you need 4 IPS e.max Press Produkt Informationen Material Anwendungen Zusammensetzung Rohlingskonzept Produktübersicht und Beschreibung

Mehr

Die vollanatomische Keramikbrücke im Chairside-Verfahren (CEREC)

Die vollanatomische Keramikbrücke im Chairside-Verfahren (CEREC) Die vollanatomische Keramikbrücke im Chairside-Verfahren (CEREC) Von der provisorischen Versorgung (Telio CAD) bis zur definitiven keramischen Restauration (IPS e.max CAD) Dr. Gunpei Koike, Japan Die CAD/CAM-gestützte

Mehr

Sie träumen von. Sprechen Sie mit uns. Ihr Praxis-Team berät Sie gerne. einem strahlenden Lächeln? Patienteninformation. all ceramic all you need

Sie träumen von. Sprechen Sie mit uns. Ihr Praxis-Team berät Sie gerne. einem strahlenden Lächeln? Patienteninformation. all ceramic all you need Patienteninformation Sprechen Sie mit uns. Ihr Praxis-Team berät Sie gerne. Sie träumen von einem strahlenden Lächeln? Praxisstempel IPSe.max all ceramic all you need 640688/0612/d www.ivoclarvivadent.com

Mehr

Zahnfarbene Restaurationen aus Keramik: Inlays, Teilkronen und Veneers

Zahnfarbene Restaurationen aus Keramik: Inlays, Teilkronen und Veneers Zahnfarbene Restaurationen aus Keramik: Inlays, Teilkronen und Veneers Gemeinsame Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung (DGZ) und der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde

Mehr