ERP-Förderungen im Überblick. Dr. Georg Silber

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ERP-Förderungen im Überblick. Dr. Georg Silber"

Transkript

1 ERP-Förderungen im Überblick Dr. Georg Silber

2 ERP-Förderungen im Überblick Programme, Fallbeispiele, Verfahren Dr. Georg Silber Leiter Investitionsförderungen ERP-Fonds stv. Leiter KMU und Gründer aws Tel: Fax: Seite 2

3 Welche ERP-Kredit-Programme gibt es? Industrie und Gewerbe ERP-Regional-Programm, ERP-KMU-Technologie-Programm, ERP-Technologie-Programm, ERP-Sonderprogramm für eine Gründer-, Wachstumsund Technologieoffensive, ERP-Infrastruktur-Programm, ERP-Internationalisierungs-Programm Seite 3

4 Welche ERP-Kredit-Programme gibt es? Nicht-industrielle Sparten ERP-Tourismus-Programm ERP-Landwirtschaft ERP-Forstwirtschaft ERP-Verkehrs-Programm (Kombiverkehr) Seite 4

5 Für welche Projekte gibt es einen ERP-Kredit? Investitionen in Sachanlagen neue Maschinen bauliche Maßnahmen aktivierte Eigenleistungen nur für Unternehmen der Sachgüterproduktion und produktionsnaher Dienstleistungen Kreditbedarf mindestens EUR ,-- Projektgröße mindestens EUR ,-- ERP-Kredit in Höhe von ca % der Projektkosten möglich. Seite 5

6 Für welche Projekte gibt es einen ERP-Kredit? Forschung, Entwicklung und Forschungsüberleitung interne Personalkosten externe Forschungskosten forschungsspezifischer Sachaufwand nur für Unternehmen der Sachgüterproduktion und produktionsnaher Dienstleistungen, Kreditbedarf mindestens EUR ,-- ERP-Kredit in Höhe von ca % der Projektkosten möglich. Seite 6

7 ERP-Kreditkonditionen für Industrie und Gewerbe Laufzeit (für alle Programme ausser GWTO, Zukunftsbranchen, Infrastruktur) Gesamtlaufzeit: 6-10 Jahre Tilgungsfreie Zeit: 2-3 Jahre Tilgungszeit: 3-8 Jahre Zinssatz Tilgungsfreie Zeit: 1,00 % p.a. (fix) Restlaufzeit: 1,50 % p.a. (fix) im Ziel1-Gebiet: 1,25 % (fix) Seite 7

8 ERP-Kreditkonditionen für Landwirtschaft / Nahrungs- und Genussmittelindustrie ab Laufzeit Gesamtlaufzeit: 8 Jahre Tilgungsfreie Zeit: 2 Jahre Tilgungszeit: 6 Jahre Zinssatz Tilgungsfreie Zeit: 1,00 % p.a. (fix) Restlaufzeit: 2,00 % p.a. (fix) Seite 8

9 Bewertungsmatrix Wachstum / Beschäftigung gering hoch niedrig Ablehnung mittel hoch gering hoch Technologie / Innovationsgehalt Seite 9

10 ERP-Kredit: die Akteure Unternehmen Antragseinreichung via Treuhandbank Treuhandbanken Aufbereitung der Projektunterlagen Formelle Projekteinreichung Ausfinanzierung, Klärung der Besicherung Abschluss des Kreditvertrages Projektabrechnung ERP-Fonds von den Banken unabhängige Beurteilung der Bonität, des Risikos und der Projektqualität gemäß Richtlinien Entscheidung durch ERP-Kredit-Kommission Kontrolle der Abrechnung und der Treuhandbanken Seite 10

11 ERP-Kredit: das Verfahren von der Anfrage bis zur Genehmigung Vorgespräch, Anfrage (Fristwahrung) formeller Antrag kommt über die Treuhandbank, wird in der Kanzlei erfasst und in der Projektdokumentation angelegt Zuteilung an einen Referenten ( Prüfersitzung jeden Montag) Bestätigungsschreiben an Firma und Treuhandbank innerhalb einer Woche unter Bekanntgabe des zuständigen Referenten und Auflistung der noch fehlenden Unterlagen, Frist zur Nachreichung: 1 Monat Abstimmung mit anderen Förderstellen über Förderpakete. Betriebsbesuch Stellungnahme zur Vorlage beim Prüfauschuss Vorlage bei der ERP-Kreditkommission (EKK) Seite 11

12 ERP-Kredit: das Verfahren von der Genehmigung bis zur Rückzahlung Positiver Beschluss in der ERP-Kreditkommission Ausstellung einer Kreditzustimmungserklärung an die Treuhandbank Treuhandbank errichtet den Kreditvertrag mit dem Unternehmen Das Unternehmen weist der Treuhandbank Kosten in Höhe des zugesagten ERP-Kredites nach Die Treuhandbank reicht beim ERP-Fonds Kreditverwendungsnachweis ein und erhält Kreditvaluta abzüglich Bearbeitungsentgelt des ERP-Fonds. Nach Investitionsdurchführung legt das Unternehmen der Bank und die Bank dem ERP-Fonds einen Gesamtverwendungsnachweis (Projektabrechnung). Der ERP-Fonds überprüft die Abrechnung, i.d.r. vor Ort anhand der Originalbelege (Kontrolle gem. 21 ERP-FondsG) Änderungen des Kreditvertrages bedürfen der Zustimmung der Gremien des ERP-Fonds. Seite 12

13 fit für europa ERP-Kredite und Unternehmensdynamik in neuem Gewand Ein Leitfaden und Fallbeispiele

14 Fit für Europa Programm der AWS ERP-Fonds im Auftrag der Bundesregierung Ziele: Bewältigung der Herausforderungen der EU-Erweiterung Unterstützung von KMUs zur Erhaltung und Stärkung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit insbesondere mit Blick auf die neuen Märkte und Konkurrenten Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen insbesondere in sensiblen Grenzregionen Seite 14

15 Adressaten Kriterium Unternehmen KMU Sektoren Produktion, Dienstleistung, Handel Kriterium Projekte Materielle und immaterielle Investitionen Modernisierung und Erweiterung bestehender Betriebe Betriebsansiedlung und -neugründung Seite 15

16 Instrumentarium Optimale Unterstützung der Unternehmen je nach Projektgröße, Sektor und Finanzierungssituation durch Unternehmensdynamik Investitionsprämien von mind. 5% der Investitionskosten Bürgschaftsübernahmen oder Kredite des ERP-Fonds aus dem KMU- und Regionalprogramm Seite 16

17 Projekte bis EUR ,-- und Sektor Handel Instrumentarium Unternehmensdynamik (=Investitionsprämie und/oder Bürgschaftsübernahme) Seite 17

18 Projekte von EUR ,- bis EUR Instrumentarium Kredite des ERP-Fonds aus dem KMU- und Regionalprogramm zinsgünstig zwei Jahre tilgungsfrei oder Unternehmensdynamik (=Investitionsprämie und/oder Bürgschaftsübernahme) Seite 18

19 Instrumentarium Projekte über EUR ,- Kredite des ERP-Fonds aus dem KMU- und Regionalprogramm zinsgünstig zwei Jahre tilgungsfrei Bürgschaftsübernahmen in der Unternehmensdynamik (bis EUR 1,25 Mio. mit UD-Antrag, darüber gem. Garantiegesetz) Seite 19

20 Erwartete Fördervolumina ( ) 150 Mio EUR ERP-Kredite (rund 400 Fälle) 15 Mio EUR Prämien aus der Unternehmensdynamik (rund Fälle) 10 Mio EUR EU-Mittel in den Regionalfördergebieten Kumulierung mit anderen Fördermittel möglich (EFRE, Land, AMF) Seite 20

21 Unternehmensdynamik oder ERP-KMU? Fallbeispiele (1) Elektro GmbH Elektroinstallationsfirma errichtet neues Betriebsgebäude. Projektkosten: ,--, davon ,-- Bau Fremdfinanzierungsbedarf: 90%, Laufzeit Kredit 15 Jahre Standort: Graz-Umgebung Empfehlung: Unternehmensdynamik, Basisprämie max ,-- Begründung: Branche und Laufzeit passen nicht zu ERP. Seite 21

22 Unternehmensdynamik oder ERP-KMU? Fallbeispiele (2) Software GmbH Investition in neue Rechnergeneration und Entwicklung einer neuen Plattform für Großhandelslogistik. Projektkosten: ,-- Standort: Wien Empfehlung: Unternehmensdynamik; Plusprämie Begründung: Das Unternehmen setzt eigene F&E um, Anwendung neuer IKT ist UD- Schwerpunkt Seite 22

23 Unternehmensdynamik oder ERP-KMU? Fallbeispiele (3) Möbel GmbH Erweiterung Betriebsgebäude und maschinelle Neuausstattung. Projektkosten: 1, ,--, davon ,-- Bau Standort: Amstetten Empfehlung: ERP-Kredit ,-- (Barwert: ,--) Begründung: Projekt für UD zu groß. Barwert ERP-Kredit fast 50% höher als max. Zuschuss UD. Seite 23

ERP-Förderungen im Überblick. Dr. Georg Silber

ERP-Förderungen im Überblick. Dr. Georg Silber ERP-Förderungen im Überblick Dr. Georg Silber Dr. Georg Silber Förderung und Finanzierung Wachstumsförderung und Finanzierung Leiter Prokurist austria wirtschaftsservice A-1030 Wien, Ungargasse 37 www.awsg.at

Mehr

austria wirtschaftsservice 2013 03 21 Wien Dr. Georg Silber

austria wirtschaftsservice 2013 03 21 Wien Dr. Georg Silber austria wirtschaftsservice 2013 03 21 Wien Dr. Georg Silber erp-kredite und aws-garantien Wirksame Förderungen für Ihre Investitionen Die Herausforderungen aus Kundensicht Die Anforderungen für Kredite

Mehr

austria wirtschaftsservice

austria wirtschaftsservice austria wirtschaftsservice ERP-Kredite: zinsgünstiges Kapital für Wachstum und Innovation Dr. Georg Silber - austria wirtschaftsservice Wachsende und innovative Unternehmen brauchen gute MitarbeiterInnen,

Mehr

austria wirtschaftsservice

austria wirtschaftsservice austria wirtschaftsservice Wachstumsförderung und -finanzierung Die Möglichkeiten der aws für die Finanzierung von Investitionen und Betriebsmittel Dipl.-Ing. Karin Kofler - austria wirtschaftsservice

Mehr

austria wirtschaftsservice

austria wirtschaftsservice austria wirtschaftsservice Die Wachstums- und Innovationsförderungen der aws Mag. Christine Micheler Grambach, 10.11.2009 Forschung ist nicht alles.. Nur rund 4% der Unternehmen der Sachgüterproduktion

Mehr

Investitionsabsicherungen und -förderungen Finanzierung und Förderungen in der Umwelttechnik. Dr. Wilhelm Hantsch-Linhart

Investitionsabsicherungen und -förderungen Finanzierung und Förderungen in der Umwelttechnik. Dr. Wilhelm Hantsch-Linhart Investitionsabsicherungen und -förderungen Finanzierung und Förderungen in der Umwelttechnik Dr. Wilhelm Hantsch-Linhart aws im Überblick Fördereinrichtung des Bundes für unternehmensbezogene Wirtschaftsförderung

Mehr

aws-förderungen und Konjunkturpaket Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten (29. Juni 2009)

aws-förderungen und Konjunkturpaket Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten (29. Juni 2009) aws-förderungen und Konjunkturpaket Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten (29. Juni 2009) Was ist die aws/ austria wirtschaftsservice? BMF BM f. Verkehr, Innovation u. Technologie Republik Österreich

Mehr

austria wirtschaftsservice

austria wirtschaftsservice austria wirtschaftsservice aws-förderungen im Rahmen der Konjunkturpakete Dr. Wilhelm Hantsch-Linhart Graz 09.09.09 aws Förderbank für den Mittelstand Bank des Bundes für Wirtschaftsförderungen Ziele:

Mehr

Das Konjunkturpaket und was für SIE drin ist. Mag. Johann Moser Geschäftsführer aws

Das Konjunkturpaket und was für SIE drin ist. Mag. Johann Moser Geschäftsführer aws Das Konjunkturpaket und was für SIE drin ist Mag. Johann Moser Geschäftsführer aws Themen Das aws-konjunkturpaket Die wichtigsten Förderungen für KMU Seite 2 Das Konjunkturpaket aws Teil 1. Mehr erp-kredite

Mehr

austria wirtschaftsservice 2011 05 10 Wien Unternehmens- Projektfinanzierung

austria wirtschaftsservice 2011 05 10 Wien Unternehmens- Projektfinanzierung austria wirtschaftsservice 2011 05 10 Wien Unternehmens- Projektfinanzierung Rolle der aws im Bereich Umwelt Ansprechpartner für alle Partnerorganisationen (KPC, FFG, ÖGUT, ADA, Klimafonds usw.) und Ministerien

Mehr

Die Förderung von Unternehmen im Wachstum

Die Förderung von Unternehmen im Wachstum Die Förderung von Unternehmen im Wachstum Die Instrumente der Wachstumsförderung Grundsätze (insb. Bewertungskriterien) Neuerungen ab 1.1.2007 Innovationsförderung Unternehmensdynamik Mikrokredite ERP-Kredite

Mehr

Allgemeine Bestimmungen für die aws erp-programme der Sektoren Industrie und Gewerbe

Allgemeine Bestimmungen für die aws erp-programme der Sektoren Industrie und Gewerbe Allgemeine Bestimmungen für die aws erp-programme der Sektoren Industrie und Gewerbe Ziele Der ERP-Fonds trägt durch spezifische Maßnahmen der direkten Wirtschaftsförderung zur Strukturverbesserung der

Mehr

austria wirtschaftsservice Förderungen in Zeiten des Aufschwungs

austria wirtschaftsservice Förderungen in Zeiten des Aufschwungs austria wirtschaftsservice Förderungen in Zeiten des Aufschwungs Heinz Millonig, Förderungsberater Wien Mai 2011 Inhaltsverzeichnis wer wir sind / warum gibt es die aws warum Wirtschaftsförderung Förderungsinstrumente

Mehr

Durchblick im Förderdschungel Welche Förderung gibt es für Ihr Unternehmen?

Durchblick im Förderdschungel Welche Förderung gibt es für Ihr Unternehmen? Durchblick im Förderdschungel Welche Förderung gibt es für Ihr Unternehmen? 2. Oktober 2012 Dr. Heike Müller, Förderservice der Wirtschaftskammer Vorarlberg Der Förderdschungel ist groß Land AMS EU Bund

Mehr

austria wirtschaftsservice

austria wirtschaftsservice austria wirtschaftsservice ECO Förderungsupdate/ aws-förderungen Umwelt, Klima und Energie UKE Graz 21.09.2010 Inhaltsverzeichnis 1. Austria Wirtschaftsservice (aws) - Wer wir sind 2. Leistungsdaten 3.

Mehr

austria wirtschaftsservice 2013 05 07 Ried MMag. Treer Christian

austria wirtschaftsservice 2013 05 07 Ried MMag. Treer Christian austria wirtschaftsservice 2013 05 07 Ried MMag. Treer Christian Inhaltsverzeichnis h i Wer wir sind Leistungsdaten Was und wie fördert die aws? Ausgewählte Produkte der aws für Kleine und Mittlere Unternehmen

Mehr

Ziele Ziel ist die Unterstützung von Innovations- und Wachstumsprojekten von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU).

Ziele Ziel ist die Unterstützung von Innovations- und Wachstumsprojekten von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU). aws erp-kmu-programm Ziele Ziel ist die Unterstützung von Innovations- und Wachstumsprojekten von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU). Ein Innovationssprung im produzierenden oder produktionsnahen

Mehr

Investitionsabsicherungen und förderungen Instrumente der aws für Umwelttechnologie

Investitionsabsicherungen und förderungen Instrumente der aws für Umwelttechnologie Investitionsabsicherungen und förderungen Instrumente der aws für Umwelttechnologie Dr. Wilhelm Hantsch-Linhart aws im Überblick Fördereinrichtung des Bundes für unternehmensbezogene Wirtschaftsförderung

Mehr

Förderungen. Tourismus- und Freizeitwirtschaft

Förderungen. Tourismus- und Freizeitwirtschaft Förderungen für die Tourismus- und Freizeitwirtschaft Österreichische Hotel- und Tourismusbank Ges.m.b.H. Mag. Gerhard Schiefer Wirtschaftskammer Steiermark, März 2009 INHALT - Tourismusförderung ÖHT -

Mehr

erp-fonds Neuigkeiten von aws und ERP-Fonds

erp-fonds Neuigkeiten von aws und ERP-Fonds erp-fonds Neuigkeiten von aws und ERP-Fonds Mag. Ines C.M. Paska 21. Mai 2015 Wachstum und Innovation konsequent fördern 2 Finanzierungsleistung 2014 1-12M Gesamt: 740 Mio. aws-garantien 157 Mio. [21 %]

Mehr

Tourismus-Förderung BMWFJ/ÖHT

Tourismus-Förderung BMWFJ/ÖHT Tourismus-Förderung BMWFJ/ÖHT Salzburg, 25. Jänner 2012 Mag. Heimo Thaler TOURISMUSFÖRDERUNG RDERUNG 1. TOP-Tourismus-Aktion (Jungunternehmer, TOP-Tourismus-Aktion Investitionsförderung) 2. ERP-Aktionen

Mehr

Neuerungen bei den Förderungen der aws Inhalt

Neuerungen bei den Förderungen der aws Inhalt Neuerungen bei den Förderungen der aws Inhalt aws - Schwerpunktsetzungen Neuerungen seit 1.7.2014 bei Garantien und Zuschüssen ERP-Kredite Die aws-eigenkapitalinitiativen Tipps 2 Eigentümer Auftraggeber

Mehr

Förderungen für Gründer & Jungunternehmer. Claudia Frank 30.04.09

Förderungen für Gründer & Jungunternehmer. Claudia Frank 30.04.09 Förderungen für Gründer & Jungunternehmer Claudia Frank 30.04.09 Eigentümer Generalversammlung Sozialpartner Entsendung Bestellung Beauftragte Aufsichtsrat der aws austria wirtschaftsservice 2 ERP-Kredite

Mehr

Unternehmensförderung für Einsteiger - Finanzierungen nach Maß 21.4.2008

Unternehmensförderung für Einsteiger - Finanzierungen nach Maß 21.4.2008 Unternehmensförderung für Einsteiger - Finanzierungen nach Maß 21.4.2008 Herzlich Willkommen! Erste Bank in jeder Beziehung zählen die Menschen Überblick über die heutige Präsentation - Ablauf - Wie komme

Mehr

Bewährte aws-gründerförderungen an Hand von Beispielen. 2013 05 07 Graz Ines C. M. Paska

Bewährte aws-gründerförderungen an Hand von Beispielen. 2013 05 07 Graz Ines C. M. Paska Bewährte aws-gründerförderungen an Hand von Beispielen 2013 05 07 Graz Ines C. M. Paska Inhalt 1. Was fördern wird 2. Jungunternehmer Voraussetzungen 3. Arten der Jungunternehmerförderungen 4. Beispiel

Mehr

Herzlich Willkommen! Aktuelle Wirtschaftsperspektiven Konjunktur- & Förderpakte

Herzlich Willkommen! Aktuelle Wirtschaftsperspektiven Konjunktur- & Förderpakte Herzlich Willkommen! Aktuelle Wirtschaftsperspektiven Konjunktur- & Förderpakte RLB als Bankpartner für KMU Das Unternehmer Jahresgespräch Was steckt im Konjunkturpaket? Information Kommunikation Motivation

Mehr

19.11.2013 Die aws 1

19.11.2013 Die aws 1 Die aws 1 Über die aws Die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) ist die Förderbank des Bundes. Durch die Vergabe von zinsengünstigen Krediten, Zuschüssen und Garantien werden Unternehmen bei

Mehr

Die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) ist die Förderbank des Bundes.

Die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) ist die Förderbank des Bundes. Die aws Über die aws Die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) ist die Förderbank des Bundes. Durch die Vergabe von zinsengünstigen Krediten, Zuschüssen und Garantien werden Unternehmen bei

Mehr

Die Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten der Investitionsbank Berlin

Die Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten der Investitionsbank Berlin Die Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten der Investitionsbank Berlin 06. Juni 2012 Leslie Jakstat Endspurt 06. Juni 2012 Die Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten der IBB 2 Förderkredite - Überblick

Mehr

Förderungen für Gründer & Jungunternehmer

Förderungen für Gründer & Jungunternehmer Förderungen für Gründer & Jungunternehmer Claudia Frank 21.04.08 ERP-Kredite Beteiligungskapital Business Angels Services Tecma Tecnet Zuschüsse Gründungs-/Nachfolgebonus Jungunternehmerförderung Unternehmensdynamik

Mehr

Förderungen. Tourismus- und Freizeitwirtschaft

Förderungen. Tourismus- und Freizeitwirtschaft Förderungen für die Tourismus- und Freizeitwirtschaft Österreichische Hotel- und Tourismusbank Ges.m.b.H. Mag. Heimo Thaler Wirtschaftskammer Niederösterreich, Februar 2009 Das Konjunkturpaket Aufstockung

Mehr

Förderungen. Tourismus- und Freizeitwirtschaft

Förderungen. Tourismus- und Freizeitwirtschaft Förderungen für die Tourismus- und Freizeitwirtschaft Franz Hartl INHALT - Tourismusförderung ÖHT - die Tourismusbank Finanzierungs- und Förderprogramm TOP-Tourismus-Förderung ERP-Tourismus-Programm Jungunternehmerförderung

Mehr

ERP-Regionalprogramm. erp-richtlinie 1. Jänner 2008. Wachstum und zur Sicherung der Beschäftigung in der Region wesentliche Bewertungskriterien.

ERP-Regionalprogramm. erp-richtlinie 1. Jänner 2008. Wachstum und zur Sicherung der Beschäftigung in der Region wesentliche Bewertungskriterien. erp-richtlinie 1. Jänner 2008 ERP-Regionalprogramm Ziele Der Schwerpunkt der Förderung liegt bei der Unterstützung von technologisch anspruchsvollen, strukturverbessernden Projekten in benachteiligten

Mehr

Der Brandenburg-Kredit für den Ländlichen Raum bestehend aus folgenden sechs Bausteinen

Der Brandenburg-Kredit für den Ländlichen Raum bestehend aus folgenden sechs Bausteinen Der Brandenburg-Kredit für den Ländlichen Raum bestehend aus folgenden sechs Bausteinen 1 Landwirtschaft "Wachstum" mit Zinsbonus für Junglandwirte 2 Landwirtschaft "Nachhaltigkeit" 3 Agrar- und Ernährungswirtschaft

Mehr

EUROPÄISCHE KOMMISSION. Brüssel, den 5.6.2000 SG(2000) D/103996

EUROPÄISCHE KOMMISSION. Brüssel, den 5.6.2000 SG(2000) D/103996 EUROPÄISCHE KOMMISSION Brüssel, den 5.6.2000 SG(2000) D/103996 Betrifft: Staatliche Beihilfe Nr. N 359/99 - Österreich ERP-Sonderprogramm für eine Wachstums- und Technologieoffensive, Teilbereich 1.c.)

Mehr

Die KMU-Technologie- und Technologietransferprogramme des ERP-Fonds. Wolfram Anderle, ERP-Fonds 9. Oktober 2003

Die KMU-Technologie- und Technologietransferprogramme des ERP-Fonds. Wolfram Anderle, ERP-Fonds 9. Oktober 2003 Die KMU-Technologie- und Technologietransferprogramme des ERP-Fonds Wolfram Anderle, ERP-Fonds 9. Oktober 2003 Rahmenbedingungen EU-Wettbewerbsrecht 10 Max. Förderbarwert 10 Sensible Bereiche 10 Additionalitätsprinzip

Mehr

Unternehmen. Projekt. Übersiedlung an einen neuen Standort, Umbaumaßnahmen, diverse Maschinen und Geräte

Unternehmen. Projekt. Übersiedlung an einen neuen Standort, Umbaumaßnahmen, diverse Maschinen und Geräte Unternehmen KFZ-Werkstätte samt Handel Kleinunternehmen Übernahme im Familienverband: Vater hat vor 4 Jahren an seine 2 Söhne übergeben Rechtsform: GmbH (vor der Übergabe: Einzelunternehmen) Projekt Übersiedlung

Mehr

Finanzforum Aktuelle Hilfen der SAB für sächsische mittelständische Unternehmen

Finanzforum Aktuelle Hilfen der SAB für sächsische mittelständische Unternehmen Finanzforum Aktuelle Hilfen der SAB für sächsische mittelständische Unternehmen Referent: Olrik Börnicke Bautzen, 21. April 2009 Agenda 1. Mittelstandsstabilisierungsprogramm 2. Bestehende Programme zur

Mehr

Investitionsabsicherungen und förderungen Instrumente der aws für Umwelttechnologie

Investitionsabsicherungen und förderungen Instrumente der aws für Umwelttechnologie aws im Überblick Investitionsabsicherungen und förderungen Instrumente der aws für Umwelttechnologie Förderbank des Bundes für unternehmensbezogene Wirtschaftsförderung Organisatorische Zusammenfassung

Mehr

erp-kleinkredit HAUPTFORMULAR An den ERP-Fonds Ungargasse 37 1030 Wien Antrag um Förderung für Förderwerber/-in 1 FÖRDERWERBER/-IN

erp-kleinkredit HAUPTFORMULAR An den ERP-Fonds Ungargasse 37 1030 Wien Antrag um Förderung für Förderwerber/-in 1 FÖRDERWERBER/-IN An den ERP-Fonds Ungargasse 37 1030 Wien Antrag um Förderung für erp-kleinkredit HAUPTFORMULAR Förderwerber/-in 1 FÖRDERWERBER/-IN Die Förderwerberin/Der Förderwerber ist eingetragen im Firmenbuch eine

Mehr

Die Förderung im Überblick:

Die Förderung im Überblick: Die Förderung im Überblick: Die Investitionszuwachsprämie soll jenen Betrag, der über dem Durchschnitt der Investitionstätigkeit der letzten drei Geschäftsjahre liegt, mit einem Zuschuss von 10 Prozent

Mehr

Mangelware Geld, Unternehmer sowieso. 11. Mai 2009 in Oberwart 13. Mai 2009 in Eisenstadt jeweils ab 18.30 Uhr

Mangelware Geld, Unternehmer sowieso. 11. Mai 2009 in Oberwart 13. Mai 2009 in Eisenstadt jeweils ab 18.30 Uhr Mangelware Geld, Unternehmer sowieso 11. Mai 2009 in Oberwart 13. Mai 2009 in Eisenstadt jeweils ab 18.30 Uhr KMU-Maßnahmenpaket Burgenland Die WiBAG präsentiert gemeinsam mit der Wirtschaftskammer Burgenland

Mehr

Unternehmensförderung in Brandenburg

Unternehmensförderung in Brandenburg Platz für Foto Unternehmensförderung in Brandenburg Cash & Coffee Carsta Matthes, Potsdam, 21. November 2013 Agenda ILB Profil und Zahlen Förderung von Unternehmen - Überblick Zuschussprogramme GRW-G Förderung

Mehr

KWF Kärntner Wirtschaftsförderungsfonds

KWF Kärntner Wirtschaftsförderungsfonds KWF Kärntner Wirtschaftsförderungsfonds Organisation Ziele Zielgruppe 1993 gegründet 42,5 Mio. EUR pro Jahr (+ 11,1 Mio. EFRE) 25 Mitarbeiter Stärkung des Unternehmens Kärnten Unternehmen, die - innovativ

Mehr

Niederösterreichischer Wirtschafts- und Tourismusfonds. Programmperiode 2007-2013

Niederösterreichischer Wirtschafts- und Tourismusfonds. Programmperiode 2007-2013 Niederösterreichischer Wirtschafts- und Tourismusfonds Programmperiode 2007-2013 NÖ Schwerpunkte Nationale Fördergebiete Förderungen des NÖ Wirtschafts- und Tourismusfonds (Auszug) Investitionsförderung

Mehr

Finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten der Thüringer Aufbaubank und der KfW im Rahmen einer Unternehmensnachfolge

Finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten der Thüringer Aufbaubank und der KfW im Rahmen einer Unternehmensnachfolge Finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten der Thüringer Aufbaubank und der KfW im Rahmen einer Unternehmensnachfolge Weimar, 16. September 2011 Gliederung I. Die Thüringer Aufbaubank (TAB) Überblick II.

Mehr

Niederösterreichischer Wirtschafts- und Tourismusfonds

Niederösterreichischer Wirtschafts- und Tourismusfonds Niederösterreichischer Wirtschafts- und Tourismusfonds Förderperiode 2007 2013 Irma Priedl 13. März 2007 Inhalte NÖ Schwerpunkte Ziel 2 neu Nationale Fördergebiete Antragstellung Förderrichtlinien KMU-Definition

Mehr

Tourismusförderungen

Tourismusförderungen Tourismusförderungen Möglichkeiten und Kriterien Mag. Dr. Patricia Radl-Rebernig, MBA Allgemeines Förderstellen Österreichische Hotel- und Tourismusbank GmbH KWF Kärntner Wirtschaftsförderungs Fonds Kommunalkredit

Mehr

8.10.2014. Fallbeispiele zu den neue Förderprogrammen 2014-2020

8.10.2014. Fallbeispiele zu den neue Förderprogrammen 2014-2020 8.10.2014 Fallbeispiele zu den neue Förderprogrammen 2014-2020 Beispiel 1 Start-up-Garantie und -Prämie Unternehmen KFZ-Werkstätte samt Handel Kleinunternehmen Übernahme im Familienverband: Vater hat vor

Mehr

Finanzierung und Förderungen von Betriebsgründungen

Finanzierung und Förderungen von Betriebsgründungen Finanzierung und Förderungen von Betriebsgründungen Mag. Bettina Kronfuß s Gründer Center / Sparkasse OÖ 20. September 2007 1 Finanzierung / Grundlagen Rechtzeitige Planung / Vorbereitung à ist Eigenkapital

Mehr

aws Garantie - International (1)

aws Garantie - International (1) aws Garantie - International (1) In dem hier beschriebenen Fallbeispiel wird ein fiktiver Förderungsfall angenommen, der stellvertretend für zahlreiche Förderungsfälle veranschaulicht werden soll. Ob und

Mehr

Förderungen für Hotellerie, Gastronomie & Freizeitwirtschaft

Förderungen für Hotellerie, Gastronomie & Freizeitwirtschaft WIRTSCHAFTSKAMMER KÄRNTNEN INFO HOUR Reden wir übers Geld Förderungen für Hotellerie, Gastronomie & Freizeitwirtschaft Velden 1.3.2016 Wolfgang Kleemann Österreichische Hotel- und Tourismusbank GmbH ÖHT

Mehr

Förderungen für Tourismusbetriebe

Förderungen für Tourismusbetriebe BANKEN INFO HOUR FÖRDERUNGEN VERSTÄNDLICH ERKLÄRT Förderungen für Tourismusbetriebe 13.01.2016 Wolfgang Kleemann Österreichische Hotel- und Tourismusbank GmbH Tourismusförderungen des Bundes RICHTLINIENSTRUKTUR

Mehr

KWF Kärntner Wirtschaftsförderungsfonds

KWF Kärntner Wirtschaftsförderungsfonds KWF Kärntner Wirtschaftsförderungsfonds GRÜNDUNG DES KWF VORSTAND KURATORIUM AUFSICHTS- KOMMISSÄR AUFGABEN April 1993 auf Basis des Kärntner Wirtschaftsförderungsgesetzes - K-WFG Mag. Erhard Juritsch Mag.

Mehr

Die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) ist die Förderbank des Bundes.

Die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) ist die Förderbank des Bundes. Über die aws Die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) ist die Förderbank des Bundes. Durch die Vergabe von zinsengünstigen Krediten, Zuschüssen und Garantien sowie durch die begleitenden Beratungsmaßnahmen

Mehr

Wirtschaftsförderungsprogramm des Landes Tirol. Impulspaket Tirol

Wirtschaftsförderungsprogramm des Landes Tirol. Impulspaket Tirol Wirtschaftsförderungsprogramm des Landes Tirol Impulspaket Tirol Förderungsrichtlinie 1. Zielsetzung Ziel des Impulspaketes Tirol ist die Unterstützung von Vorhaben, durch die besondere Impulse für ein

Mehr

- optimal finanzieren. Jochen Oberlack 12. November 2008

- optimal finanzieren. Jochen Oberlack 12. November 2008 Investitionsvorhaben - optimal finanzieren Jochen Oberlack 12. November 2008 1 Mezzanine-Produkte 3-Säulen-Modell: Unternehmerkapital (wird 2009 modifiziert) II. I. Unternehmerkapital Gründung Unternehmerkapital

Mehr

Allgemeine Bestimmungen für die aws erp-programme der Sektoren Tourismus, Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Verkehr

Allgemeine Bestimmungen für die aws erp-programme der Sektoren Tourismus, Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Verkehr Allgemeine Bestimmungen für die aws erp-programme der Sektoren Tourismus, Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Verkehr Ziele Durch spezifische Maßnahmen der direkten Wirtschaftsförderung soll der ERP-Fonds

Mehr

Die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) ist die Förderbank des Bundes.

Die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) ist die Förderbank des Bundes. Die aws Über die aws Die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) ist die Förderbank des Bundes. Durch die Vergabe von zinsengünstigen Krediten, Zuschüssen und Garantien werden Unternehmen bei

Mehr

Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittelexperten.

Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittelexperten. Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittelexperten. Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch 20. November 2015, Gründer- und Jungunternehmermesse Leverkusen Tobias Kraus Die Agenda

Mehr

Niederösterreichischer Wirtschafts- und Tourismusfonds

Niederösterreichischer Wirtschafts- und Tourismusfonds Niederösterreichischer Wirtschafts- und Tourismusfonds Unternehmensförderung in Niederösterreich Programmperiode 2007-2013 NÖ Schwerpunkte Nationale Fördergebiete Förderungen des NÖ Wirtschafts- und Tourismusfonds

Mehr

Forum Unternehmensfinanzierung 2011 der UVB

Forum Unternehmensfinanzierung 2011 der UVB Platz für Foto Forum Unternehmensfinanzierung 2011 der UVB Berndt-Armin Schmidt, Potsdam, 30. März 2011 Agenda Fördergeschäftsentwicklung 2010 im Vergleich zu 2009 Förderangebot für Unternehmen Überblick

Mehr

735/AB XXIII. GP. Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich.

735/AB XXIII. GP. Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich. 735/AB XXIII. GP - Anfragebeantwortung 1 von 5 735/AB XXIII. GP Eingelangt am 26.06.2007 BM für Wirtschaft und Arbeit Anfragebeantwortung Präsidentin des Nationalrates Mag. Barbara PRAMMER Parlament 1017

Mehr

Austria Wirtschaftsservice Die österreichische Förderbank

Austria Wirtschaftsservice Die österreichische Förderbank Die österreichische Förderbank Vorstellung der neuen Förderbank AWS Mag. Matthias Bischof Stockerau, 25. März 2003 Inhaltsübersicht Reform der unternehmensbezogenen Wirtschaftsförderung und Hintergründe

Mehr

Konjunkturpaket I AWS vergibt heute zusätzliche 168 Millionen Euro an ERP-Krediten

Konjunkturpaket I AWS vergibt heute zusätzliche 168 Millionen Euro an ERP-Krediten Konjunkturpaket I AWS vergibt heute zusätzliche 168 Millionen Euro an ERP-Krediten Pressekonferenz von Wirtschaftsminister Dr. Reinhold Mitterlehner und AWS-Geschäftsführer Dr. Peter Takacs am 10. Dezember

Mehr

aws erp-kredit Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International

aws erp-kredit Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International aws erp-kredit Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International Mit guten Investitionen zu besseren Konditionen Sie wollen in die Zukunft investieren und für einen Investitionskredit

Mehr

Finanzierung mit Eigenkapital i2 Die Börse für Business Angels

Finanzierung mit Eigenkapital i2 Die Börse für Business Angels Eigenkapitalförderungen Finanzierung mit Eigenkapital i2 Die Börse für Business Angels www.business-angels.at App für Investoren http://i2.awsg.at Basis für Fremdkapital aws Double Equity Haftung Alternative

Mehr

Richtlinien zur Lustenauer Zentrumsförderung

Richtlinien zur Lustenauer Zentrumsförderung Richtlinien zur Lustenauer Zentrumsförderung A. Grundsätzliche Notwendigkeit einer Zentrumsförderung für die Marktgemeinde Lustenau a) Allgemeines Im Jahre 1998 erstellte die Firma Schörghuber & Partner

Mehr

Herzlich Willkommen. Schön, dass Sie da sind. Fördermittel, Subventionen und Zuschüsse für den Mittelstand

Herzlich Willkommen. Schön, dass Sie da sind. Fördermittel, Subventionen und Zuschüsse für den Mittelstand Herzlich Willkommen. Schön, dass Sie da sind. 1. Prof. Klaus Weiler 2. Geschäftsführer des efu-instituts und Vorstandssprecher des Bundesverbandes der Fördermittel-Berater e.v. (BvdFB) 3. Dozent bei Universitäten,

Mehr

Tourismusförderungen in Österreich

Tourismusförderungen in Österreich Tourismusförderungen in Österreich Franz Hartl Teil 1 Die ÖHT - ein erfolgreiches PPP-Modell 1 ÖHT - die Tourismusbank ERP-Fonds BMWFJ BMF Länder (Haftungen) Tourismusförderung des Bundes BUND Österreich

Mehr

Allgemeine Bestimmungen für die ERP-Programme der Sektoren Industrie und Gewerbe

Allgemeine Bestimmungen für die ERP-Programme der Sektoren Industrie und Gewerbe erp-richtlinie 1. Jänner 2008 Allgemeine Bestimmungen für die ERP-Programme der Sektoren Industrie und Gewerbe Ziele Der erp-fonds trägt durch spezifische Maßnahmen der direkten Wirtschaftsförderung zur

Mehr

Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch. Jochen Oberlack

Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch. Jochen Oberlack Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch Jochen Oberlack 1 Öffentliche Finanzierungshilfen Tipps für das Kreditgespräch 2 Der Weg zur optimalen Finanzierung DAS BANKGESPRÄCH Auswahl

Mehr

Intelligente Finanzierungslösungen. Fördertöpfe für Wiener Unternehmen. Dr. Manfred Seyringer Wien, 14.6.2012

Intelligente Finanzierungslösungen. Fördertöpfe für Wiener Unternehmen. Dr. Manfred Seyringer Wien, 14.6.2012 Intelligente Finanzierungslösungen Fördertöpfe für Wiener Unternehmen Dr. Manfred Seyringer Wien, 14.6.2012 Wie Banken denken Seit Einführung von BASEL II gab es ein Abgehen von starren Risikogewichtungen

Mehr

Unsere Bürgschaft Ihre Sicherheit

Unsere Bürgschaft Ihre Sicherheit Unsere Bürgschaft Ihre Sicherheit Bürgschaftsbank Brandenburg und Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Berlin Brandenburg Präsentation für die am 19.Mai 2009 Die Bürgschaftsbanken in Deutschland 2008

Mehr

Zuschüsse für Gründungs- und Nachfolgeprojekte. und Jungunternehmern. Programmdokument gemäß Punkt 2.3. der aws-zuschussrichtlinie 2014

Zuschüsse für Gründungs- und Nachfolgeprojekte. und Jungunternehmern. Programmdokument gemäß Punkt 2.3. der aws-zuschussrichtlinie 2014 Zuschüsse für Gründungs- und Nachfolgeprojekte von Jungunternehmerinnen und Jungunternehmern Programmdokument gemäß Punkt 2.3. der aws-zuschussrichtlinie 2014 vom 01. Juli 2014 Inhaltsverzeichnis 1. Ziele

Mehr

Allgemeine Bestimmungen für die ERP-Programme der Sektoren Tourismus, Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Verkehr

Allgemeine Bestimmungen für die ERP-Programme der Sektoren Tourismus, Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Verkehr erp-richtlinie 1. Jänner 2007 Allgemeine Bestimmungen für die ERP-Programme der Sektoren Tourismus, Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Verkehr Ziele Durch spezifische Maßnahmen der direkten Wirtschaftsförderung

Mehr

MAG. WOLFGANG KLEEMANN

MAG. WOLFGANG KLEEMANN MAG. WOLFGANG KLEEMANN ( G E S C H Ä F T S F Ü H R E R D E R Ö S T E R R E I C H I S C H E N H O T E L - U N D T O U R I S M U S B A N K ) Finanzierungsformen am Weg zur Selbstständigkeit in der Gastronomie

Mehr

ECA Beratertag 17.6.2011

ECA Beratertag 17.6.2011 Tourismus-Förderung Österreichische Hotel- und Tourismusbank Gesellschaft m.b.h. (ÖHT) ECA Beratertag 17.6.2011 Wolfgang Kleemann Was hat sich geändert Auswirkungen auf die Förderpraxis Auslegungen Spruchpraxis

Mehr

Nachrangdarlehen zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur für kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft

Nachrangdarlehen zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur für kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft Nachrangdarlehen zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur für kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft Was wird gefördert? Mit dem Nachrangdarlehen werden Investitionen, die

Mehr

Beteiligungs- und Haftungsprogramme der Steirischen Wirtschaftsförderung

Beteiligungs- und Haftungsprogramme der Steirischen Wirtschaftsförderung Beteiligungs- und Haftungsprogramme der Steirischen Wirtschaftsförderung 29. April 2010 Steiermärkische Sparkasse Programme Teil!Haben Viel!Versprechend Stille Beteiligung für Innovationsprojekte Venture

Mehr

Von Europa nach Kärnten

Von Europa nach Kärnten radl-rebernig consulting e.u. Von Europa nach Kärnten Mag. Dr. Patricia Radl-Rebernig, MBA 22.10.2011 Roadmap Was ist eine Beihilfe/Förderung? Das Labyrinth Überblick zum Thema Förderungen Wer kann Förderungen

Mehr

Sonderprogramm Betriebliche Hochwasserhilfe des BMWA und der betroffenen Länder NÖ, OÖ, Sbg. und Stmk. unter Einbindung des Bankensektors

Sonderprogramm Betriebliche Hochwasserhilfe des BMWA und der betroffenen Länder NÖ, OÖ, Sbg. und Stmk. unter Einbindung des Bankensektors Sonderprogramm Betriebliche Hochwasserhilfe des BMWA und der betroffenen Länder NÖ, OÖ, Sbg. und Stmk. unter Einbindung des Bankensektors Ergebnis der Verhandlungen 1. BESCHREIBUNG DER MASSNAHME: Das Bundesministerium

Mehr

Fördermöglichkeiten über die ILB Cash & Coffee

Fördermöglichkeiten über die ILB Cash & Coffee Platz für Foto Fördermöglichkeiten über die ILB Cash & Coffee Dietmar Koske, PCT Potsdam, 25. April 2013 Förderangebot für Unternehmen Überblick ILB-Förderangebot Zuschüsse GRW - Zuschuss Gründung innovativ

Mehr

Mitteldeutscher Bioenergietag Finanzierung von Biomasseanlagen/ Strohheizungen und Nahwärmenetzen 5. November 2015, Jena

Mitteldeutscher Bioenergietag Finanzierung von Biomasseanlagen/ Strohheizungen und Nahwärmenetzen 5. November 2015, Jena Mitteldeutscher Bioenergietag Finanzierung von Biomasseanlagen/ Strohheizungen und Nahwärmenetzen 5. November 2015, Jena Finanzierung von Biomasseanlagen/Strohheizungen und Nahwärmenetze Die Herausforderung

Mehr

Mitteldeutscher Bioenergietag Finanzierung von Biomasseanlagen/ Strohheizungen und Nahwärmenetzen 5. November 2015, Jena

Mitteldeutscher Bioenergietag Finanzierung von Biomasseanlagen/ Strohheizungen und Nahwärmenetzen 5. November 2015, Jena Mitteldeutscher Bioenergietag Finanzierung von Biomasseanlagen/ Strohheizungen und Nahwärmenetzen 5. November 2015, Jena Finanzierung von Biomasseanlagen/Strohheizungen und Nahwärmenetze Die Herausforderung

Mehr

kwf-programm»unternehmens- und Projektentwicklung«

kwf-programm»unternehmens- und Projektentwicklung« kwf-programm»unternehmens- und Projektentwicklung«im Rahmen der kwf-rahmenrichtlinie beziehungsweise nach der»de-minimis«-regel Wie lautet die Zielsetzung? Ziel ist die Begleitung von Unternehmen und Organisationen

Mehr

wiennovation ÜBERBLICK FÖRDERUNGEN DER STADT WIEN Das neue Programm für gute Ideen. Wiener Wirtschaftsförderungsfonds.

wiennovation ÜBERBLICK FÖRDERUNGEN DER STADT WIEN Das neue Programm für gute Ideen. Wiener Wirtschaftsförderungsfonds. ÜBERBLICK FÖRDERUNGEN DER STADT WIEN HERAUSFORDERUNG Um den hohen Lebensstandard in Wien weiter zu garantieren und sogar ausbauen zu können, muss der Umstrukturierungsprozess der Wiener Wirtschaft beschleunigt

Mehr

Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittel Experten. Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch

Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittel Experten. Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittel Experten. Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch Themenschwerpunkte Tipps für das Kreditgespräch Öffentliche Finanzierungshilfen 2 Regeln

Mehr

Das burgenländische KMU- Maßnahmenpaket

Das burgenländische KMU- Maßnahmenpaket Das burgenländische KMU- Maßnahmenpaket Eine gemeinsame Aktion des Landes Burgenland/ WiBAG, der Wirtschaftskammer und der burgenländischen Banken (Durchführungsbestimmungen und Maßnahmen zur raschen Umsetzung)

Mehr

Existenzgründung finanzieren:

Existenzgründung finanzieren: Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Freistaats Sachsen Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Kristina Fröhlich Bundesamt für Wirtschaft

Mehr

Unternehmensförderung in Brandenburg. IHK Potsdam RC Teltow-Fläming Dietmar Koske, Luckenwalde, 19. Februar 2015

Unternehmensförderung in Brandenburg. IHK Potsdam RC Teltow-Fläming Dietmar Koske, Luckenwalde, 19. Februar 2015 Unternehmensförderung in Brandenburg IHK Potsdam RC Teltow-Fläming Dietmar Koske, Luckenwalde, 19. Februar 2015 Die Förderbereiche der ILB Zentrale Förderbereiche Wirtschaft Arbeit Infrastruktur Wohnungsbau

Mehr

Austria Wirtschaftsservice Die österreichische Förderbank

Austria Wirtschaftsservice Die österreichische Förderbank Die österreichische Förderbank AWS die neue Fördereinrichtung des Bundes Mag. Matthias Bischof Inhaltsübersicht Ausgangssituation Ziele der Reform Involvierte Organisationen Eckpunkte der Reform Neuausrichtung

Mehr

Angebote zur Stärkung der Eigenkapitalbasis von KMU und Förderprogramme für Gründer

Angebote zur Stärkung der Eigenkapitalbasis von KMU und Förderprogramme für Gründer Angebote zur Stärkung der Eigenkapitalbasis von KMU und Förderprogramme für Gründer Forum 1: Investitions- und Arbeitsförderung für Gründer und den gewerblichen Mittelstand Olav Wilms, 15.04.2015 Agenda

Mehr

Allgemeine Bestimmungen für die ERP-Programme der Sektoren Tourismus, Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Verkehr

Allgemeine Bestimmungen für die ERP-Programme der Sektoren Tourismus, Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Verkehr erp-richtlinie 1. Jänner 2010 Allgemeine Bestimmungen für die ERP-Programme der Sektoren Tourismus, Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Verkehr Ziele Durch spezifische Maßnahmen der direkten Wirtschaftsförderung

Mehr

austria ti wirtschaftsservice

austria ti wirtschaftsservice austria wirtschaftsservice GründerINNen Informationsveranstaltung Regionalmanagement Graz & Graz Umgebung Micheler 10.06.2010 Mag. Christine Micheler austria ti wirtschaftsservice it i tel. +43 (1) 501

Mehr

Risk-Sharing-Modelle - Ansätze zur Finanzierung European Investment Fund (EIF) RSI Garantie

Risk-Sharing-Modelle - Ansätze zur Finanzierung European Investment Fund (EIF) RSI Garantie Risk-Sharing-Modelle - Ansätze zur Finanzierung European Investment Fund (EIF) RSI Garantie Förderung von innovativen Investitionsprojekten wirtschaftlich erfolgreicher Unternehmen Bernd Meister, MBA -

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten für Unternehmen

Finanzierungsmöglichkeiten für Unternehmen Platz für Foto Finanzierungsmöglichkeiten für Unternehmen Beratertag für Unternehmen im Landkreis Potsdam-Mittelmark Carsta Matthes, Teltow, 25.05.2010 Agenda Übersicht -Wir stellen uns vor -Förderangebot

Mehr

www.investkredit.at UNTERNEHMENSFÖRDERUNGEN FÜR INVESTITIONEN IM INLAND

www.investkredit.at UNTERNEHMENSFÖRDERUNGEN FÜR INVESTITIONEN IM INLAND www.investkredit.at UNTERNEHMENSFÖRDERUNGEN FÜR INVESTITIONEN IM INLAND Robert Polster Dr. Reinhard Hönig, Leiter Produktsteuerung, und Mag. Stefan Tauchner, Leiter Unternehmensförderungen und Exportfinanzierungen

Mehr

EFRE 2007-2013. Regionalisierte Teilbudgets für Landkreise & kreisfreie Städte Niedersachsens. Landkreis Göttingen. Landkreis Göttingen

EFRE 2007-2013. Regionalisierte Teilbudgets für Landkreise & kreisfreie Städte Niedersachsens. Landkreis Göttingen. Landkreis Göttingen Neue hancen für kleine und mittlere Unternehmen Infoveranstaltung am 10.06.2008 Wirtschaftsförderung in Niedersachsen mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) in der neuen

Mehr

Allgemeine Bestimmungen für die aws erp-programme

Allgemeine Bestimmungen für die aws erp-programme Allgemeine Bestimmungen für die aws erp-programme Ziele Der ERP-Fonds trägt durch spezifische Maßnahmen der direkten Wirtschaftsförderung zur Strukturverbesserung der österreichischen Wirtschaft bei. Gemäß

Mehr