Heidelberger Druckmaschinen EDIFACT Guideline Delfor-UN-D97A

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Heidelberger Druckmaschinen EDIFACT Guideline Delfor-UN-D97A"

Transkript

1 -UN-D97A Heidelberger Druckmaschinen Guideline Delfor-UN-D97A Formatbeschreibung D97A... 2 Beispiel mit Erläuterungen Verwendete Segmente ; UN; D97A auf Basis / DIN D.97A S3 Ausgabe vom Seite 1

2 -UN-D97A Formatbeschreibung D97A UNA lfd. Nr.: 1 Ebene: 0 Status: C Max. Wdh.: 1 Trennzeichen-Vorgabe Trennzeichen-Vorgabe UNA1 UNA2 Gruppendatenelement Trennzeichen Segment-Bezeichner- und Datenelement-Trennzeichen M an1 M : M an1 M + UNA3 Dezimalzeichen M an1 M. UNA4 Fluchtsymbol (Freigabezeichen) M an1 M? UNA5 Reserviert für spätere Verwendung M an1 UNA6 Segment-Endezeichen M an1 M ' UNA:+.? ' M ; UN; D97A auf Basis / DIN D.97A S3 Ausgabe vom Seite 2

3 -UN-D97A UNB lfd. Nr.: 2 Ebene: 0 Nutzdaten-Kopfsegment Nutzdaten-Kopfsegment S001 Syntax-Bezeichner M M 0001 Syntax-Kennung M a4 M +UNOC 0002 Syntax-Versionsnummer M n1 M :3 S002 Absender der Übertragungsdatei M M 0004 Absenderbezeichnung M an..35 M +O HDM S003 Empfänger der Übertragungsdatei M M 0010 Empfängerbezeichnung M an..35 M +O0013XX X S004 Datum/Uhrzeit der Erstellung M M ODETTE - ID von HDM ODETTE ID des Empfängers 0017 Datum der Erstellung M n6 M Datum der Erstellung (Konvertierung) JJMMTT 0019 Uhrzeit der Erstellung M n4 M :1001 Uhrzeit der Erstellung (Konvertierung) 0020 Datenaustauschreferenz M an..14 M ' Übertragungsnummer (neu) Datenelement 0020 entspricht VDA4905 SA 511 Pos. 06 = Übertragungsnummer neu UNB+UNOC:3+O HDM+O0013XXX : ' Delfor; UN; D97A auf Basis / DIN D.97A S3 Ausgabe vom Seite 3

4 -UN-D97A UNH lfd. Nr.: 3 Ebene: 0 Nachrichten-Kopfsegment Nachrichten-Kopfsegment 0062 Nachrichten-Referenznummer M an..14 M +1 Referenznummer der Nachricht innerhalb der Übertragungsdatei. Das erste UNH Segment beginnt immer mit 1 S009 Nachrichten-Kennung M M 0065 Nachrichtentyp-Kennung M an..6 M + = Lieferabruf 0052 Versionsnummer des Nachrichtentyps 0054 Freigabenummer des Nachrichtentyps 0051 Verwaltende Organisation, codiert UNH+1+:D:97A:UN' M an..3 M :D M an..3 M :97A M an..2 M :UN' Delfor; UN; D97A auf Basis / DIN D.97A S3 Ausgabe vom Seite 4

5 -UN-D97A BGM lfd. Nr.: 4 Ebene: 0 Beginn der Nachricht Beginn der Nachricht C002 Dokumenten-/Nachrichtenname C C 1001 Dokumenten-/Nachrichtenname, codiert C106 Dokumenten-/Nachrichten- Identifikation 1004 Dokumenten-/ Nachrichtennummer BGM ' C an..3 C = Lieferabruf/- plan C C C an..35 C ' Lieferplannummer Delfor; UN; D97A auf Basis / DIN D.97A S3 Ausgabe vom Seite 5

6 -UN-D97A DTM lfd. Nr.: 5 Ebene: 1 0 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne Datum/Uhrzeit/Zeitspanne C507 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne M M 2005 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne, Qualifier 2380 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne C an..35 C : Datum/Uhrzeit/Zeitspanne, Formatqualifier DTM+137: :102' M an..3 M +137 Ausstellungsdatum/-zeit eines Dokumentes/einer Nachricht C an..3 C :102' JJJJMMTT Kalenderdatum: J = Jahr (einschließlich Jahrhundert); M = Monat; T = Tag. Delfor; UN; D97A auf Basis / DIN D.97A S3 Ausgabe vom Seite 6

7 -UN-D97A FTX lfd. Nr.: 6 Ebene: 1 Status: C Max. Wdh.: 5 Freier Text Freier Text zur allgemeinen Information 4451 Textzuordnung, codiert M an..3 M +AAI AAI = allgemeine Informationen / General Information 4453 Textverarbeitungshinweis, codiert C107 Text-Referenz C N 4441 Freier Text, codiert M an..17 N + C108 Text C C 4440 Freier Text M an..70 M +Text Freier Text C an..70 C :Text Freier Text C an..70 C :Text Freier Text C an..70 C :Text4' FTX+AAI+4++Text1:Text2:Text3:Text4' C an..3 C +4 4 = nur zur Information / No action required Delfor; UN; D97A auf Basis / DIN D.97A S3 Ausgabe vom Seite 7

8 -UN-D97A Gruppe: SG2 Status: C Max. Wdh.: 99 NAD-SG4 NAD lfd. Nr.: 7 Ebene: 1 Name und Anschrift Name und Anschrift: Kundennummer 3035 Beteiligter, Qualifier M an..3 M +BY BY = Käufer / Buyer C082 Identifikation des Beteiligten C C 3039 Identifikation des Beteiligten M an..35 M Kundennummer von HDM beim LIeferanten 1131 Codeliste, Qualifier C an..3 N : 3055 Verantwortliche Stelle für die Codepflege, codiert C058 Name und Anschrift C C 3124 Zeile für Name und Anschrift M an..35 M +Heidelberg er Druckmasc hinen AG 3124 Zeile für Name und Anschrift C an..35 C : C080 Name des Beteiligten C N 3036 Name des Beteiligten M an..35 N + C059 Straße C C 3042 Straße und Hausnummer/ Postfach C an..3 C :91' 91 = zugewiesen vom Verkäufer 92 = zugewiesen vom Käufer M an..35 M +Gutenberg straße 3164 Ort C an..35 C +Wiesloch 3229 Region/Bundesland, Identifikation C an..9 N Postleitzahl C an..9 C Land, codiert C an..3 C +DE' NAD+BY ::91+ :++Gutenbergstraße +Wiesloch DE' Delfor; UN; D97A auf Basis / DIN D.97A S3 Ausgabe vom Seite 8

9 -UN-D97A Gruppe: SG2 Status: C Max. Wdh.: 99 NAD-SG4 Gruppe: SG4 Status: C Max. Wdh.: 5 CTA-COM CTA lfd. Nr.: 8 Ebene: 2 Ansprechpartner Ansprechpartner: Material - Disponent 3139 Funktion des Ansprechpartners, codiert C056 Abteilung oder Bearbeiter C C 3413 Abteilung oder Bearbeiter, Identifikation C an..3 C +MD MD = Material - Disponent / Material disposition contact C an..17 C +Herr Maier Name des Disponenten 3412 Abteilung oder Bearbeiter C an..35 C :FIT-OO1' Abteilung des Disponenten CTA+MD+Herr Maier:FIT-OO1 Delfor; UN; D97A auf Basis / DIN D.97A S3 Ausgabe vom Seite 9

10 -UN-D97A Gruppe: SG2 Status: C Max. Wdh.: 99 NAD-SG4 Gruppe: SG4 Status: C Max. Wdh.: 5 CTA-COM COM lfd. Nr.: 9 Ebene: 3 Status: C Max. Wdh.: 5 Kommunikationsverbindung Kommunikationsverbindung des Disponenten C076 Kommunikationsverbindung M M 3148 Kommunikationsnummer M an..512 M / Kommunikationsweg/-dienst, Qualifier COM+06222/ :TE' M an..3 M :TE' TE = Telefon FX = Telefax EM = E - Mail Telefonnummer des Disponenten Delfor; UN; D97A auf Basis / DIN D.97A S3 Ausgabe vom Seite 10

11 -UN-D97A Gruppe: SG2 Status: C Max. Wdh.: 99 NAD-SG4 NAD lfd. Nr.: 10 Ebene: 1 Name und Anschrift Name und Anschrift: Lieferantennummer 3035 Beteiligter, Qualifier M an..3 M +SE SE = Verkäufer / Seller C082 Identifikation des Beteiligten C C 3039 Identifikation des Beteiligten M an..35 M Lieferantennummer von HDM 1131 Codeliste, Qualifier C an..3 N : 3055 Verantwortliche Stelle für die Codepflege, codiert C058 Name und Anschrift C C 3124 Zeile für Name und Anschrift M an..35 M +Name 3124 Zeile für Name und Anschrift C an..35 C :Name2 C080 Name des Beteiligten C N 3036 Name des Beteiligten M an..35 N + C059 Straße C C C an..3 C :92 91 = zugewiesen vom Verkäufer 92 = zugewiesen vom Käufer 3042 Straße und Hausnummer/ Postfach M an..35 M +Straße&N ummer 3164 Ort C an..35 C +Ort 3229 Region/Bundesland, Identifikation C an..9 N Postleitzahl C an..9 C +PLZ 3207 Land, codiert C an..3 C +Land' NAD+SE ::92+Name:Name2++Straße&Nummer+Ort++PLZ+Land' Delfor; UN; D97A auf Basis / DIN D.97A S3 Ausgabe vom Seite 11

12 -UN-D97A Gruppe: SG2 Status: C Max. Wdh.: 99 NAD-SG4 Gruppe: SG4 Status: C Max. Wdh.: 5 CTA-COM CTA lfd. Nr.: 11 Ebene: 2 Ansprechpartner Ansprechpartner beim Lieferanten 3139 Funktion des Ansprechpartners, codiert C056 Abteilung oder Bearbeiter C C 3413 Abteilung oder Bearbeiter, Identifikation C an..3 C +ZZZ' Beiderseitig vereinbart hier: Ansprechpartner beim Lieferanten C an..17 C +Frau Schulz Name des Ansprechpartners 3412 Abteilung oder Bearbeiter C an..35 C :VK1' Abteilung des Ansprechpartners CTA+ZZZ+Frau Schulz:VK1' Delfor; UN; D97A auf Basis / DIN D.97A S3 Ausgabe vom Seite 12

13 -UN-D97A Gruppe: SG2 Status: C Max. Wdh.: 99 NAD-SG4 Gruppe: SG4 Status: C Max. Wdh.: 5 CTA-COM COM lfd. Nr.: 12 Ebene: 3 Status: C Max. Wdh.: 5 Kommunikationsverbindung Kommunikationsverbindung: Telefonnummer des Lieferanten C076 Kommunikationsverbindung M M 3148 Kommunikationsnummer M an..512 M +030/ Kommunikationsweg/-dienst, Qualifier COM+030/123456:TE' M an..3 M :TE' TE = Telefon FX = Telefax EM = Delfor; UN; D97A auf Basis / DIN D.97A S3 Ausgabe vom Seite 13

14 -UN-D97A Gruppe: SG2 Status: C Max. Wdh.: 99 NAD-SG4 Gruppe: SG4 Status: C Max. Wdh.: 5 CTA-COM COM lfd. Nr.: 13 Ebene: 3 Status: C Max. Wdh.: 5 Kommunikationsverbindung Kommunikationsverbindung: Faxnummer des Lieferanten C076 Kommunikationsverbindung M M 3148 Kommunikationsnummer M an..512 M +030/ Kommunikationsweg/-dienst, Qualifier COM+030/123457:FX' M an..3 M :FX' FX = Telefax Delfor; UN; D97A auf Basis / DIN D.97A S3 Ausgabe vom Seite 14

15 -UN-D97A GIS lfd. Nr.: 14 Ebene: 1 Allgemeiner Indikator Allgemeiner Indikator C529 Verarbeitungsindikator M M 7365 Verarbeitungsindikator, codiert M an..3 M +37' 37 = kompletter Lieferabruf / Complete Information GIS+37' Delfor; UN; D97A auf Basis / DIN D.97A S3 Ausgabe vom Seite 15

16 -UN-D97A Gruppe: SG7 Status: C Max. Wdh.: 1 NAD NAD lfd. Nr.: 15 Ebene: 2 Name und Anschrift Name und Anschrift 3035 Beteiligter, Qualifier M an..3 M +CN CN = Warenempfänger (Consignee) C082 Identifikation des Beteiligten C C 3039 Identifikation des Beteiligten M an..35 M +EP Empfängerwerk codiert nach HDM-Werkschlüssel WI = Wiesloch, EP = Wiesloch, Halle 9 B = Brandenburg BRB = Brandenburg 030 = Amstetten HDA = Amstetten 1131 Codeliste, Qualifier C an..3 C : Leer 3055 Verantwortliche Stelle für die Codepflege, codiert NAD+CN+EP::92 C an..3 C :92' 92 = zugewiesen durch den Käufer Delfor; UN; D97A auf Basis / DIN D.97A S3 Ausgabe vom Seite 16

17 -UN-D97A Gruppe: SG12 Status: C Max. Wdh.: 9999 LIN-PIA-LOC-SG13-SG15-SG17-SG20 LIN lfd. Nr.: 16 Ebene: 2 Positionsdaten Positionsdaten 1082 Positionsnummer C an..6 C +10 Positionsnummer 1229 Handlungsanforderung/- benachrichtigung, codiert C212 Waren-/Leistungsnummer, Identifikation C an..3 N Produkt-/Leistungsnummer C an..35 C /01A 7143 Produkt-/Leistungsnummer, Art, codiert 1131 Codeliste, Qualifier C an..3 N : 3055 Verantwortliche Stelle für die Codepflege, codiert LIN /01A:BP::92' C C Sachnummer HDM, aufbereitet C an..3 C :BP BP = Artikelnummer des Käufers / Buyer's part number C an..3 C :92' 91 = zugewiesen vom Verkäufer 92 = zugewiesen vom Käufer Delfor; UN; D97A auf Basis / DIN D.97A S3 Ausgabe vom Seite 17

18 -UN-D97A Gruppe: SG12 Status: C Max. Wdh.: 9999 LIN-PIA-LOC-SG13-SG15-SG17-SG20 PIA lfd. Nr.: 17 Ebene: 3 Status: C Max. Wdh.: 10 Zusätzliche Produktidentifikation Zusätzliche Produktidentifikation: Sachnummer des Lieferanten 4347 Produkt-Identifikationsfunktion, Qualifier C212 Waren-/Leistungsnummer, Identifikation M an..3 M +1 1 = Zusätzliche Information / Additional Identification hier: Sachnummer des Lieferanten M 7140 Produkt-/Leistungsnummer C an..35 C +XYZ123 Sachnummer des Lieferanten 7143 Produkt-/Leistungsnummer, Art, codiert PIA+1+XYZ123:SA' M C an..3 C :SA' SA = Lieferantenartikelnummer / Supplier's article number Delfor; UN; D97A auf Basis / DIN D.97A S3 Ausgabe vom Seite 18

19 -UN-D97A Gruppe: SG12 Status: C Max. Wdh.: 9999 LIN-PIA-IMD-LOC-DTM-FTX-SG13-SG15- SG17-SG20 IMD lfd. Nr.: 18 Ebene: 3 Status: C Max. Wdh.: 10 Produktbeschreibung Produktbeschreibung (Serien-, Ersatzteil) 7077 Item description type, coded C an..3 C +C' C = Code aus einer Liste 7081 Item description type, coded C an..3 C +63' 61 = neuer Artikel 62 = Entfall 63 = Serienteil 66 = Ersatzteil IMD+C+63' Delfor; UN; D97A auf Basis / DIN D.97A S3 Ausgabe vom Seite 19

20 -UN-D97A Gruppe: SG12 Status: C Max. Wdh.: 9999 LIN-PIA-LOC-SG13-SG15-SG17-SG20 LOC lfd. Nr.: 19 Ebene: 3 Status: C Max. Wdh.: 999 Ortsangabe Ortsangabe: Abladestelle bei HDM 3227 Ortsangabe, Qualifier M an..3 M = Entladeort C517 Ortsangabe C C 3225 Ortsangabe, Identifikation C an..25 C +EP Abladestelle: WI = Zentrallager Wiesloch EP = Halle 9 in Wiesloch AM = Amstetten 030 = Amstetten HDA = Amstetten B = Brandenburg BRB = Brandenburg LOC+11+EP' Delfor; UN; D97A auf Basis / DIN D.97A S3 Ausgabe vom Seite 20

21 -UN-D97A Gruppe: SG12 Status: C Max. Wdh.: 9999 LIN-PIA-LOC-SG13-SG15-SG17-SG20 LOC lfd. Nr.: 20 Ebene: 3 Status: C Max. Wdh.: 999 Ortsangabe Ortsangabe: Lagerort bei HDM 3227 Ortsangabe, Qualifier M an..3 M = Lager C517 Ortsangabe C C 3225 Ortsangabe, Identifikation C an..25 C +WEVO Lagerort LOC+18+WEVO' Delfor; UN; D97A auf Basis / DIN D.97A S3 Ausgabe vom Seite 21

22 -UN-D97A Gruppe: SG12 Status: C Max. Wdh.: 9999 LIN-PIA-IMD-LOC-DTM-FTX-SG13-SG15- SG17-SG20 FTX lfd. Nr.: 22 Ebene: 3 Status: C Max. Wdh.: 5 FREE TEXT FREE TEXT 4451 Text subject qualifier M an..3 M +AAI AAI = allgemeine Informationen / General Information 4453 Textverarbeitungshinweis, codiert C107 Text-Referenz C N 4441 Freier Text, codiert M an..17 N + C108 Text C C 4440 Freier Text M an..70 M +Text Freier Text C an..70 C :Text Freier Text C an..70 C :Text Freier Text C an..70 C :Text4' FTX+AAI+4++Text1:Text2:Text3:Text4' C an..3 C +4 4 = nur zur Information / No action required Delfor; UN; D97A auf Basis / DIN D.97A S3 Ausgabe vom Seite 22

23 -UN-D97A Gruppe: SG12 Status: C Max. Wdh.: 9999 LIN-PIA-LOC-SG13-SG15-SG17-SG20 Gruppe: SG13 Status: C Max. Wdh.: 10 RFF-DTM RFF lfd. Nr.: 23 Ebene: 3 Referenzangaben Referenzangaben: Lieferplannummer C506 Referenz M M 1153 Referenz, Qualifier M an..3 M +ON ON = Auftragsnummer 1154 Referenznummer C an..35 C : Abschlussbestellnummer / Lieferplannummer 5' 1156 Bestell-Positionsnummer M an..6 M :010 Bestellpositionsnummer Bestell-Positionsnummer in den Lieferschein und die Rechnung unbedingt übernehmen! RFF+ON: :010' Delfor; UN; D97A auf Basis / DIN D.97A S3 Ausgabe vom Seite 23

24 -UN-D97A Gruppe: SG12 Status: C Max. Wdh.: 9999 LIN-PIA-LOC-SG13-SG15-SG17-SG20 Gruppe: SG13 Status: C Max. Wdh.: 10 RFF-DTM DTM lfd. Nr.: 24 Ebene: 4 Status: C Max. Wdh.: 1 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne Datum/Uhrzeit/Zeitspanne: Bestelldatum C507 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne M M 2005 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne, Qualifier M an..3 M = Referenzdatum Hier: Bestelldatum 2380 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne C an..35 C : Datum/Uhrzeit/Zeitspanne, Formatqualifier DTM+171: :102' C an..3 C :102' 102 = JJJJMMTT Delfor; UN; D97A auf Basis / DIN D.97A S3 Ausgabe vom Seite 24

25 -UN-D97A Gruppe: SG12 Status: C Max. Wdh.: 9999 LIN-PIA-LOC-SG13-SG15-SG17-SG20 Gruppe: SG13 Status: C Max. Wdh.: 10 RFF-DTM RFF lfd. Nr.: 25 Ebene: 3 Referenzangaben Referenzangaben: Abrufnummer alt C506 Referenz M M 1153 Referenz, Qualifier M an..3 M +AIF AIF = Abrufnummer alt / Previous delivery instruction number 1154 Referenznummer C an..35 C :69' Abrufnummer alt RFF+AIF:69' Delfor; UN; D97A auf Basis / DIN D.97A S3 Ausgabe vom Seite 25

26 -UN-D97A Gruppe: SG12 Status: C Max. Wdh.: 9999 LIN-PIA-LOC-SG13-SG15-SG17-SG20 Gruppe: SG13 Status: C Max. Wdh.: 10 RFF-DTM DTM lfd. Nr.: 26 Ebene: 4 Status: C Max. Wdh.: 1 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne Datum/Uhrzeit/Zeitspanne: Datum des letzten Lieferabrufs C507 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne M M 2005 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne, Qualifier 2380 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne C an..35 C : Datum/Uhrzeit/Zeitspanne, Formatqualifier DTM+171: :102' M an..3 M +171 Referenzdatum Hier: Datum des letzten Lieferabrufs C an..3 C :102' 102 = JJJJMMTT Delfor; UN; D97A auf Basis / DIN D.97A S3 Ausgabe vom Seite 26

27 -UN-D97A Gruppe: SG12 Status: C Max. Wdh.: 9999 LIN-PIA-LOC-SG13-SG15-SG17-SG20 Gruppe: SG13 Status: C Max. Wdh.: 10 RFF-DTM RFF lfd. Nr.: 27 Ebene: 3 Referenzangaben Referenzangaben: Abrufnummer neu C506 Referenz M M 1153 Referenz, Qualifier M an..3 M +AAN Abrufnummer neu 1154 Referenznummer C an..35 C :70' RFF+AAN:70' Delfor; UN; D97A auf Basis / DIN D.97A S3 Ausgabe vom Seite 27

28 -UN-D97A Gruppe: SG12 Status: C Max. Wdh.: 9999 LIN-PIA-LOC-SG13-SG15-SG17-SG20 Gruppe: SG13 Status: C Max. Wdh.: 10 RFF-DTM DTM lfd. Nr.: 28 Ebene: 4 Status: C Max. Wdh.: 1 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne Datum/Uhrzeit/Zeitspanne: Datum des neuen Lieferabrufs C507 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne M M 2005 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne, Qualifier 2380 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne C an..35 C : Datum/Uhrzeit/Zeitspanne, Formatqualifier DTM+171: :102' M an..3 M +171 Referenzdatum Hier: Datum des neuen Lieferabrufs C an..3 C :102' 102 = JJJJMMTT Delfor; UN; D97A auf Basis / DIN D.97A S3 Ausgabe vom Seite 28

29 -UN-D97A Gruppe: SG12 Status: C Max. Wdh.: 9999 LIN-PIA-LOC-SG13-SG15-SG17-SG20 Gruppe: SG15 Status: C Max. Wdh.: 10 QTY-DTM QTY lfd. Nr.: 29 Ebene: 3 Menge Menge C186 Mengenangaben M M 6063 Menge, Qualifier M an..3 M = Eingangsfortschrittszahl / Cumulative quantity received 6060 Menge M n..15 M :1100 Eingangsfortschrittzahl 6411 Maßeinheit, Qualifier C an..3 C :PCE' PCE = Stück KGM = Kilogramm LTR = Liter MTR = Meter Cumulative quantity of all deliveries of this article received by the buyer. QTY+70:1100:PCE' Delfor; UN; D97A auf Basis / DIN D.97A S3 Ausgabe vom Seite 29

30 -UN-D97A Gruppe: SG12 Status: C Max. Wdh.: 9999 LIN-PIA-LOC-SG13-SG15-SG17-SG20 Gruppe: SG15 Status: C Max. Wdh.: 10 QTY-SG16 QTY lfd. Nr.: 30 Ebene: 3 Menge Menge letzter Wareneingang C186 Mengenangaben M M 6063 Menge, Qualifier M an..3 M = Menge letzter Wareneingang / Received and accepted 6060 Menge M n..15 M : Maßeinheit, Qualifier C an..3 C :PCE' PCE = Stück KGM = Kilogramm LTR = Liter MTR = Meter Quantity which has been received and accepted at a given location. QTY+194:220:PCE' Delfor; UN; D97A auf Basis / DIN D.97A S3 Ausgabe vom Seite 30

31 -UN-D97A Gruppe: SG12 Status: C Max. Wdh.: 9999 LIN-PIA-LOC-SG13-SG15-SG17-SG20 Gruppe: SG15 Status: C Max. Wdh.: 10 QTY-SG16 Gruppe: SG16 Status: C Max. Wdh.: 10 RFF-DTM RFF lfd. Nr.: 31 Ebene: 4 Referenzangaben Referenzangaben: Letzte erfasste Lieferscheinnummer C506 Referenz M M 1153 Referenz, Qualifier M an..3 M +AAU AAU = Lieferscheinnummer 1154 Referenznummer C an..35 C :4710' Letzte erfasste Lieferscheinnummer Referenznummer, die vom Verkäufer einem Lieferschein zugeordnet wird. RFF+AAU:4710' Delfor; UN; D97A auf Basis / DIN D.97A S3 Ausgabe vom Seite 31

32 -UN-D97A Gruppe: SG12 Status: C Max. Wdh.: 9999 LIN-PIA-LOC-SG13-SG15-SG17-SG20 Gruppe: SG15 Status: C Max. Wdh.: 10 QTY-SG16 Gruppe: SG16 Status: C Max. Wdh.: 10 RFF-DTM DTM lfd. Nr.: 32 Ebene: 5 Status: C Max. Wdh.: 1 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne Datum/Uhrzeit/Zeitspanne: Datum letzter Wareneingang C507 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne M M 2005 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne, Qualifier 2380 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne C an..35 C : Datum/Uhrzeit/Zeitspanne, Formatqualifier DTM+171: :102' M an..3 M +171 Referenzdatum Hier: Datum letzter Wareneingang C an..3 C :102' 102 = JJJJMMTT Delfor; UN; D97A auf Basis / DIN D.97A S3 Ausgabe vom Seite 32

33 -UN-D97A Gruppe: SG12 Status: C Max. Wdh.: 9999 LIN-PIA-LOC-SG13-SG15-SG17-SG20 Gruppe: SG17 Status: C Max. Wdh.: 999 SCC-SG18 SCC lfd. Nr.: 33 Ebene: 3 Zeitplanbedingungen Zeitplanbedingungen: Liefereinteilung 4017 Lieferplan-Statusanzeiger, codiert SCC+4' M an..3 M +4' +4 = Planing/Forecast Delfor; UN; D97A auf Basis / DIN D.97A S3 Ausgabe vom Seite 33

34 -UN-D97A Gruppe: SG12 Status: C Max. Wdh.: 9999 LIN-PIA-LOC-SG13-SG15-SG17-SG20 Gruppe: SG17 Status: C Max. Wdh.: 999 SCC-SG18 Gruppe: SG18 Status: C Max. Wdh.: 999 QTY QTY lfd. Nr.: 34 Ebene: 4 Menge Menge: Rückstand C186 Mengenangaben M M 6063 Menge, Qualifier M an..3 M = Rückstandsmenge (Backorder quantity) 6060 Menge M n..15 M : Maßeinheit, Qualifier C an..3 C :PCE' PCE = Stück (piece) KGM = Kilogramm LTR = Liter (litre) MTR = Meter (metre) QTY+83:50:PCE' Delfor; UN; D97A auf Basis / DIN D.97A S3 Ausgabe vom Seite 34

35 -UN-D97A Gruppe: SG12 Status: C Max. Wdh.: 9999 LIN-PIA-LOC-SG13-SG15-SG17-SG20 Gruppe: SG17 Status: C Max. Wdh.: 999 SCC-SG18 Gruppe: SG18 Status: C Max. Wdh.: 999 QTY QTY lfd. Nr.: 35 Ebene: 4 Menge Menge: Sofortbedarf C186 Mengenangaben M M 6063 Menge, Qualifier M an..3 M = Sofortbedarf (Urgent delivery quantity) 6060 Menge M n..15 M : Maßeinheit, Qualifier C an..3 C :PCE' PCE = Stück (piece) KGM = Kilogramm LTR = Liter (litre) MTR = Meter (metre) QTY+84:50:PCE' Delfor; UN; D97A auf Basis / DIN D.97A S3 Ausgabe vom Seite 35

36 -UN-D97A Gruppe: SG12 Status: C Max. Wdh.: 9999 LIN-PIA-LOC-SG13-SG15-SG17-SG20 Gruppe: SG17 Status: C Max. Wdh.: 999 SCC-SG18 Gruppe: SG18 Status: C Max. Wdh.: 999 QTY-DTM-SG19 QTY lfd. Nr.: 36 Ebene: 4 Menge zu liefernde Menge C186 Mengenangaben M M 6063 Menge, Qualifier M an..3 M = zu liefernde Menge (Quantity to be delivered) 6060 Menge M n..15 M : Maßeinheit, Qualifier C an..3 C :PCE' PCE = Stück (piece) KGM = Kilogramm LTR = Liter (litre) MTR = Meter (metre) QTY+113:220:PCE' Delfor; UN; D97A auf Basis / DIN D.97A S3 Ausgabe vom Seite 36

37 -UN-D97A Gruppe: SG12 Status: C Max. Wdh.: 9999 LIN-PIA-LOC-SG13-SG15-SG17-SG20 Gruppe: SG17 Status: C Max. Wdh.: 999 SCC-SG18 Gruppe: SG18 Status: C Max. Wdh.: 999 QTY-DTM-SG19 DTM lfd. Nr.: 37 Ebene: 5 Status: C Max. Wdh.: 2 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne Datum/Uhrzeit/Zeitspanne: Abruf Einzeltermin C507 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne M M 2005 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne, Qualifier 2380 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne C an..35 C : Datum/Uhrzeit/Zeitspanne, Formatqualifier DTM+2: :102' M an..3 M +2 Liefertermin (-datum/-zeit), gewünscht C an..3 C :102' 102 = JJJJMMTT Delfor; UN; D97A auf Basis / DIN D.97A S3 Ausgabe vom Seite 37

38 -UN-D97A Gruppe: SG12 Status: C Max. Wdh.: 9999 LIN-PIA-LOC-SG13-SG15-SG17-SG20 Gruppe: SG17 Status: C Max. Wdh.: 999 SCC-SG18 Gruppe: SG18 Status: C Max. Wdh.: 999 QTY-DTM-SG19 DTM lfd. Nr.: 38 Ebene: 5 Status: C Max. Wdh.: 2 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne Datum/Uhrzeit/Zeitspanne: Horizont Startdatum C507 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne M M 2005 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne, Qualifier 2380 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne C an..35 C : Datum/Uhrzeit/Zeitspanne, Formatqualifier DTM+158: :102' M an..3 M = Horizont Startdatum (Horizont Start Date) C an..3 C :102' 102 = JJJJMMTT Delfor; UN; D97A auf Basis / DIN D.97A S3 Ausgabe vom Seite 38

39 -UN-D97A Gruppe: SG12 Status: C Max. Wdh.: 9999 LIN-PIA-LOC-SG13-SG15-SG17-SG20 Gruppe: SG17 Status: C Max. Wdh.: 999 SCC-SG18 Gruppe: SG18 Status: C Max. Wdh.: 999 QTY-DTM-SG19 DTM lfd. Nr.: 39 Ebene: 5 Status: C Max. Wdh.: 2 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne Datum/Uhrzeit/Zeitspanne: Horizont Endedatum C507 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne M M 2005 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne, Qualifier 2380 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne C an..35 C : Datum/Uhrzeit/Zeitspanne, Formatqualifier DTM+159: ' M an..3 M = Horizont Endedatum (Horizont end date) C an..3 C :102' 102 = JJJJMMTT Delfor; UN; D97A auf Basis / DIN D.97A S3 Ausgabe vom Seite 39

40 -UN-D97A Gruppe: SG12 Status: C Max. Wdh.: 9999 LIN-PIA-LOC-SG13-SG15-SG17-SG20 Gruppe: SG20 Status: C Max. Wdh.: 99 PAC PAC lfd. Nr.: 40 Ebene: 3 Packstück/Verpackung Packstück/Verpackung: Kastencode für HDM-interne Behälter 7224 Anzahl der Packstücke C n..8 C +5 Anzahl der Packstücke C531 Verpackungsangaben C N 7075 Verpackungsebene, codiert C an..3 C + Leer 7233 Verpackungsbezogene Information, C an..3 C : Leer codiert 7073 Verpackungsbedingungen, codiert C an..3 C :11 1 = Einwegverpackung zu Lasten d. Lieferanten 2 = Einwegverpackung zu Lasten HDM 11 = Mehrwegverpackung HDM 12 = Mehrwegverpackung Lieferant C202 Verpackungsart C C 7065 Art der Verpackung, Identifikation 1131 Codeliste, Qualifier C an..3 N : 3055 Verantwortliche Stelle für die Codepflege, codiert C402 Verpackungsart-Identifikation C C 7077 Produkt-/ Leistungsbeschreibung, Art, codiert C an..17 C + Kastencode BF C an..3 C :92 91 = zugewiesen vom Verkäufer 92 = zugewiesen vom Käufer M an..3 N +B B = Code und Text 7064 Art der Verpackung M an..35 C :LS' LS = Loses Schüttgut Wird nur verwendet, wenn in HDM - internem Behälter angeliefert werden soll. PAC+5++ BF ::92+B:LS Delfor; UN; D97A auf Basis / DIN D.97A S3 Ausgabe vom Seite 40

41 -UN-D97A Gruppe: SG12 Status: C Max. Wdh.: 9999 LIN-PIA-LOC-SG13-SG15-SG17-SG20 Gruppe: SG20 Status: C Max. Wdh.: 99 PAC-QTY QTY lfd. Nr.: 41 Ebene: 3 Menge Menge: Sollfüllmenge C186 Mengenangaben M M 6063 Menge, Qualifier M an..3 M = Menge pro Verpackung / Quantity per pack Hier: Sollfüllmenge für den HDM-Behälter 6060 Menge M n..15 M : Maßeinheit, Qualifier C an..3 C :PCE' PCE = Stück (piece) KGM = Kilogramm LTR = Liter (litre) MTR = Meter (metre) Sollfüllmenge muss beim Versenden der Waren beachtet werden!!!!!! Wenn Bestellmenge kleiner als Sollfüllmenge Bestellmenge einfüllen. Wenn Bestellmenge größer als Sollfüllmenge mehrere Behälter befüllen, dabei die ersten Behälter mit der Sollfüllmenge, den letzten Behälter mit der Restmenge QTY+52:50:PCE' Delfor; UN; D97A auf Basis / DIN D.97A S3 Ausgabe vom Seite 41

42 -UN-D97A UNT lfd. Nr.: 41 Ebene: 0 Nachrichten-Endesegment Nachrichten-Endesegment 0074 Anzahl der Segmente in einer Nachricht M n..6 M +40 Anzahl der Segmente in einer Nachricht, einschließlich des Segmentes UNH und UNT 0062 Nachrichten-Referenznummer M an..14 M +1' Referenznummer der Nachricht innerhalb der Übertragungsdatei. Die Nummer entspricht dem Datenelement des vorhergehenden UNH - Segmentes UNH UNT+39+1' Delfor; UN; D97A auf Basis / DIN D.97A S3 Ausgabe vom Seite 42

43 -UN-D97A UNZ lfd. Nr.: 42 Ebene: 0 Nutzdaten-Endesegment Nutzdaten-Endesegment 0036 Datenaustauschzähler M n..6 M Datenaustauschreferenz M an..14 M ' Übertragungsnummer (neu), siehe Segment UNB UNZ ' Delfor; UN; D97A auf Basis / DIN D.97A S3 Ausgabe vom Seite 43

44 -UN-D97A Beispiel mit Erläuterungen UNA:+.? ' UNB+UNOC:3+O HDM+O0013XXX : ' UNH+1+:D:97A:UN' BGM ' DTM+137: :102' FTX+AAI+4++Text1:Text2:Text3:Text4' NAD+BY ::91+ Heidelberger Druckmaschinen AG:++Gutenbergstraße +Wiesloch DE' CTA+MD+Herr Maier:FIT-OO1' COM+06222/ :TE' NAD+SE ::92+Name:Name2++Straße&Nummer+ Ort++PLZ+Land' CTA+ZZZ+Frau Schulz:VK1' COM+030/123456:TE' COM+030/123457:FX' GIS+37' NAD+CN+EP::92' LIN /01A:BP::92' PIA+1+XYZ123:SA' IMD+C+63' LOC+11+EP' LOC+18+WEVO' FTX+AAI+4++Text1:Text2:Text3:Text4' RFF+ON: :010' DTM+171: :102' RFF+AIF:69' DTM+171: :102' RFF+AAN:70' DTM+171: :102' QTY+70:1100:PCE' QTY+194:220:PCE' RFF+AAU:4710' DTM+171: :102' SCC+4' QTY+83:50:PCE' QTY+84:50:PCE' QTY+113:220:PCE' DTM+2: :102' DTM+158: :102' DTM+159: ' PAC+5++ Kastencode 002::92+B:LS' QTY+113:50:PCE' UNT+39+1' UNZ ' Lieferabruf mit Lieferplannummer Dokumentdatum Freier Text Kundennummer von HDM + Adressangaben Name, Abteilung des Material - Disponenten Telefonnummer des Material - Disponenten Lieferantennummer Ansprechpartner beim Lieferanten Telefonnummer des Ansprechpartners Faxnummer des Ansprechpartners Kompletter Lieferabruf Werk bei HDM Sachnummer HDM (aufbereitet) Sachnummer Lieferant Produktbeschreibung: z.b. Serienteil oder Ersatzteil Abladestelle bei HDM Lagerort bei HDM Freier Text Lieferplannummer Bestelldatum Abrufnummer alt Lieferabrufdatum des letzten Abrufs Abrufnummer neu Lieferabrufdatum des aktuellen Abrufs Eingangfortschrittszahl Menge letzter Wareneingang Lieferscheinnummer des letzten Abrufs Datum letzter Wareneingang Zeitplanbedingungen: Planing / Forecast Menge: 83 = Rückstandsmenge Menge: 84 = Sofortbedarf Menge: 113 = zu liefernde Menge Termin: 2 = Liefertermin Termin: 158 = Horizont Starttermin Termin: 159 = Horizont Endetermin Verpackung: Kastencode für HDM-interne Behälter Sollfüllmenge des Kastens Nachrichten - Endesegment Nutzdaten - Endesegment Delfor; UN; D97A auf Basis / DIN D.97A S3 Ausgabe vom Seite 44

45 -UN-D97A Verwendete Segmente UNA, Trennzeichen-Vorgabe M 1 UNB, Nutzdaten-Kopfsegment M 1 UNH, Nachrichten - Kopfsegment M 1 BGM, Beginn der Nachricht M 1 DTM, Datum / Uhrzeit / Zeitspanne M 10 FTX, Freier Text zur allgemeinen Information C Segment Gruppe C RFF, Referenz M 1 DTM, Datum/Zeit/Zeitspanne C Segment Gruppe C NAD, Name und Adresse: Kundennummer M Segment Gruppe C CTA, Ansprechpartner: Material-Disponent M 1 COM, Kommunikationsverbindung des Disponenten C Segment Gruppe C NAD, Name und Adresse: Lieferantennummer M Segment Gruppe C CTA, Ansprechpartner beim Lieferanten M 1 COM, Kommunikationsverbindung: Telefonnummer C 5 COM, Kommunikationsverbindung: Faxnummer C Segment Gruppe C GIS, Allgemeiner Indikator M Segment Gruppe C NAD, Name und Adresse: Warenempfänger M Segment Gruppe C LIN, Positionsdaten: Sachnummer HDM M 1 PIA, Zusätzliche Produktinformation C 10 IMD, Produktbeschreibung C 10 LOC, Ortsangaben: Abladestelle C 999 LOC, Ortsangaben: Lagerort bei HDM C 999 FTX, Freier Text C Segment Gruppe C RFF, Referenzangaben: Lieferplannummer M 1 DTM, Datum/Uhrzeit/Zeitspanne: Bestelldatum C Segment Gruppe C RFF, Referenzangaben: Abrufnummer alt M 1 DTM, Datum: Datum des letzten Abrufs C Segment Gruppe C RFF, Referenzangaben: Abrufnummer neu M 1 DTM, Datum: Datum des neuen Abrufs C Delfor; UN; D97A auf Basis / DIN D.97A S3 Ausgabe vom Seite 45

46 -UN-D97A --- Segment Gruppe C QTY, Menge: Eingangsfortschrittzahl M 1 QTY, Menge: Menge letzter Wareneingang M Segment Gruppe C RFF, Referenz: Letzte erf. Lieferscheinnummer M 1 DTM, Datum: Datum letzter Wareneingang C Segment Gruppe C SCC, Zeitplanbedingungen: Liefereinteilung M Segment Gruppe C QTY, Menge: zu liefernde Menge M 1 DTM, Datum/Uhrzeit: Abruf Einzeltermin C Segment Gruppe C PAC, Packstückangaben: Kastencode M 1 QTY, Menge: Sollfüllmenge C UNT, Message trailer M 1 UNZ, Nutzdaten Endesegment M 1 Delfor; UN; D97A auf Basis / DIN D.97A S3 Ausgabe vom Seite 46

DELFOR. Lieferabruf ausgehend UNH M 1 UNS M 1 UNB BGM M 1 UNS M 1 UNT UNZ M 1 M 1 M 1 SG18 R 9999 SG1 SG2 R 5 D 4 RFF NAD DTM LIN M 1 R 1 M 1 M 1

DELFOR. Lieferabruf ausgehend UNH M 1 UNS M 1 UNB BGM M 1 UNS M 1 UNT UNZ M 1 M 1 M 1 SG18 R 9999 SG1 SG2 R 5 D 4 RFF NAD DTM LIN M 1 R 1 M 1 M 1 0 UNB UNH BGM UNS UNS UNT UNZ 1 SG1 D 4 SG2 R 5 SG18 R 9999 DTM R 1 RFF NAD LIN 2 SG3 O 2 SG19 D 4 SG20 R 50 SG20 R 50 SG20 R 50 SG24 R 1 CTA PIA D 10 FTX C 5 RFF QTY QTY QTY NAD 3 COM R 3 DTM R 2 SG21

Mehr

Dokumentation EDIFACT DELFOR

Dokumentation EDIFACT DELFOR Nachricht: Format: Version: DELFOR (Lieferabruf für Zulieferer) EDIFACT UN D98.B Stand: 06.04.2004 UNH M Nachrichten-Kopfsegment 0062 M an14 Nachrichten-Referenznummer Eindeutige Referenz 0065 M an6 Nachrichtentyp-Kennung

Mehr

EDI Dokumentation MTU Friedrichshafen GmbH

EDI Dokumentation MTU Friedrichshafen GmbH EDI Dokumentation MTU Friedrichshafen GmbH für EDIFACT DELFOR D.96A UN Version 1.0 Änderungshistorie Initiale Version 1.0 Christina Algert 06.09.2012 copyright Rolls-Royce Power Systems AG 2014 1 Nachrichtenaufbaudiagramm

Mehr

EDI Dokumentation MTU Friedrichshafen GmbH

EDI Dokumentation MTU Friedrichshafen GmbH EDI Dokumentation MTU Friedrichshafen GmbH für Version 1.0 Änderungshistorie Initiale Version 1.0 Christina Algert 06.09.2012 copyright Rolls-Royce Power Systems AG 2014 1 Branching diagramm Level Ebene

Mehr

NETWORK TOYS GERMANY. EDI Nachrichtenformat DESADV D.96A (Lieferavis) V1.03 vom

NETWORK TOYS GERMANY. EDI Nachrichtenformat DESADV D.96A (Lieferavis) V1.03 vom NETWOR TOYS GERMANY EDI Nachrichtenformat DESADV D.96A (Lieferavis) V1.03 vom 20.10.2014 1.onventionen...2 2.Nachrichtenstruktur, komprimiert...3 3.Nachrichtenstruktur, detailliert...4 4.Änderungshistorie...12

Mehr

EDIFACT Guideline DESADV-UN-D97A

EDIFACT Guideline DESADV-UN-D97A Guideline -UN-D97A Formatbeschreibung D97A... 2 Beispiel... 46 Verwendet Segmente... 47 ; UN; D97A auf Basis / DIN D.97A S3 Ausgabe vom 13.03.2012 Seite 1 Formatbeschreibung D97A UNA lfd. Nr.: 1 (0) Ebene:

Mehr

Elektronische Bestellung EDIFACT Schnittstelle ECC (ORDERS D.96A)

Elektronische Bestellung EDIFACT Schnittstelle ECC (ORDERS D.96A) Elektronische Bestellung EDIFACT Schnittstelle ECC (ORDERS D.96A) Inhalt 1. Verwendete Standards... 3 2. Bestellung: ORDERS... 3 2.1 Inhalt... 3 2.2 Aufbau... 3 3. Erläuterung der Beschreibung... 4 4.

Mehr

I. Tages-Sammel-Lieferschein (TSL) EDIFACT RECADV

I. Tages-Sammel-Lieferschein (TSL) EDIFACT RECADV Tagessammellieferschein (TSL) EDIFACT-RECADV I. Tages-Sammel-Lieferschein (TSL) EDIFACT RECADV 1 II. VW-Guide Nachrichtenaufbaudiagramm 2 III. VW-Guide Nachrichtenstruktur 6 IV. VW-Guide Musternachricht

Mehr

EDIFACT-SUBSET EDITEC Anweisung Warenrückgabe

EDIFACT-SUBSET EDITEC Anweisung Warenrückgabe EDIFACT-SUBSET EDITEC Anweisung Warenrückgabe RETINS / D.07B Version 3.5 / September 2010 Seite 2 Inhaltsverzeichnis des Subsets Anweisung Warenrückgabe 1 Einleitung...3 2 Anleitung zur Benutzung...4 3

Mehr

DESADV nach D96a UNOC:3

DESADV nach D96a UNOC:3 EDILEKTRO 2007 Version 1.0 Handbuch für den digitalen Dokumentenaustausch per DESADV nach D96a UNOC:3 Bundesverband des Elektro-Großhandels (VEG) e.v. ZVEI Zentralverband Elektrotechnik- und Elektroindustrie

Mehr

I. OT-Direktabruf EDIFACT DELJIT / CALDEL 1

I. OT-Direktabruf EDIFACT DELJIT / CALDEL 1 EDIFACT-DELJIT CALDEL I. OT-Direktabruf EDIFACT DELJIT / CALDEL 1 I. OT-Direktabruf EDIFACT DELJIT / CALDEL Volkswagen Vertrieb Ersatzteile überträgt die EDIFACT-Nachricht DELJIT (CALDEL) an Lieferanten

Mehr

Dokumentation EDIFACT DESADV (Lieferant -> Miele)

Dokumentation EDIFACT DESADV (Lieferant -> Miele) Nachricht: Format: Version: DESADV (Lieferavis) EDIFACT UN D96.A Versionsnummer : EAN005 Stand: 19.10.2004 UNH M Nachrichten-Kopfsegment 0062 M an14 Nachrichten-Referenznummer Eindeutige Referenz 0065

Mehr

AMES-T-Versandabruf (VAB) EDIFACT DELJIT / CALDEL

AMES-T-Versandabruf (VAB) EDIFACT DELJIT / CALDEL VOLKSWAGEN AG EDI Implementation Guidelines VOLKSWAGEN AG AMES-T-VAB VW Vers.1.0 (DELJIT D97A) Seite: 1 von VW an Lieferant AMES-T-Versandabruf (VAB) EDIFACT DELJIT / CALDEL Volkswagen überträgt die EDIFACT-Nachricht

Mehr

EDIFACT-SUBSET EDITEC Verkaufsbericht

EDIFACT-SUBSET EDITEC Verkaufsbericht EDIFACT-SUBSET EDITEC Verkaufsbericht SLSRPT / D.07B Version 3.5 / September 2010 Seite 2 Inhaltsverzeichnis des Subsets Verkaufsbericht 1 Einleitung...3 2 Anleitung zur Benutzung...4 3 Nachrichtenstrukturdiagramm...5

Mehr

Supplier-Bestellung. Anwendungshandbuch. auf Basis. ORDERS Bestellung EANCOM D.96A. Version: Herausgabedatum: August Storck KG

Supplier-Bestellung. Anwendungshandbuch. auf Basis. ORDERS Bestellung EANCOM D.96A. Version: Herausgabedatum: August Storck KG Anwendungshandbuch Supplier-Bestellung auf Basis ORDERS Bestellung EANCOM D.96A Version: 2.11 Variante: Storck Herausgabedatum: 30.03.2017 Autor: August Storck KG Generated by GEFEG.FX Änderungsdokumentation

Mehr

Arbeitskreis Kommunikations und Informationstechnologie (KIT) Datenübertragung von Gelangensbestätigungen

Arbeitskreis Kommunikations und Informationstechnologie (KIT) Datenübertragung von Gelangensbestätigungen VDA Arbeitskreis Kommunikations und Informationstechnologie (KIT) Datenübertragung von Gelangensbestätigungen 4989 Anhang 1 Anwendungshandbuch der EDIFACT Nachricht RECADV Übertragung von Gelangensbestätigungen

Mehr

Preisliste/Katalog EDIFACT Schnittstelle ECC (PRICAT D.96A)

Preisliste/Katalog EDIFACT Schnittstelle ECC (PRICAT D.96A) Preisliste/Katalog EDIFACT Schnittstelle ECC (PRICAT D.96A) Inhalt 1. Verwendete Standards... 3 2. Artikelstammdaten PRICAT: (Katalog/Preisliste)... 3 2.1 Inhalt... 3 2.2 Aufbau... 3 3. Erläuterung der

Mehr

UNB+UNOA:1+MAURIKS +AMF+020131:1700+AMF00001 UNH+00001+ORDERS:D:93A:UN:EAN007 BGM+220+5761650 DTM+4:20020131:102

UNB+UNOA:1+MAURIKS +AMF+020131:1700+AMF00001 UNH+00001+ORDERS:D:93A:UN:EAN007 BGM+220+5761650 DTM+4:20020131:102 ANDREAS AIER Seite 1 von 6 Kopf EDIFACT uster einer Bestellung per EDIFACT Seite 1 edifact UNB+UNOA:1+AURIKS +AF+020131:1700+AF00001 UNH+00001+ORDERS:D:93A:UN:EAN007 BG+220+5761650 DT+4:20020131:102 NAD+BY+30809

Mehr

EANCOM - NACHRICHT. dm-guideline DESADV mit NVE D.01B

EANCOM - NACHRICHT. dm-guideline DESADV mit NVE D.01B EANCOM - NACHRICHT dm-guideline DESADV mit NVE D.01B Stand: 28.08.2015 Inhaltsverzeichnis DE Einleitung... 3 Ansprechpartner und weiterführende Informationen... 3 Verwendung... 3 Anforderungen... 3 Feldbelegung...

Mehr

Implementation-Guideline EANCOM ORDERS D.96A. Version 1.0. Versandhaus Walz GmbH

Implementation-Guideline EANCOM ORDERS D.96A. Version 1.0. Versandhaus Walz GmbH Implementation-Guideline EANCOM ORDERS D.96A Version 1.0 Versandhaus Walz GmbH Steinstrasse 28 88339 Bad Waldsee EDI-Implementation-Guideline EANCOM ORDERS D.96A - 2 - Änderungshistorie: - 10.07.2014:

Mehr

RECADV - Message Stand 18. Juni 2014 Seite 1

RECADV - Message Stand 18. Juni 2014 Seite 1 Stand 18. Juni 2014 Seite 1 1. Verwendete Standards Alle EDI-Nachrichten basieren auf dem EDI-Nachrichtenstandard D.96 A und von der vom Verband GS1 Germany empfohlenen Anwendungsempfehlungen für EANCOM.

Mehr

EANCOM - NACHRICHT. dm-guideline ORDERS D.01B

EANCOM - NACHRICHT. dm-guideline ORDERS D.01B EANCOM - NACHRICHT dm-guideline ORDERS D.01B Stand: 28.02.2014 Inhaltsverzeichnis OR Einleitung... 3 Ansprechpartner und weiterführende Informationen... 3 Verwendung... 3 Anforderungen... 3 Feldbelegung...

Mehr

Implementierungsrichtlinie zum EDIFACT-SUBSET EDITEC Anfrage Warenrückgabe

Implementierungsrichtlinie zum EDIFACT-SUBSET EDITEC Anfrage Warenrückgabe Implementierungsrichtlinie zum EDIFACT-SUBSET EDITEC Anfrage Warenrückgabe RETANN / D.07B Version 3.5 / September 2010 Seite 2 Inhaltsverzeichnis des Subsets Anfrage Warenrückgabe 1 Einleitung...3 2 Anleitung

Mehr

EDI Dokumentation MTU Friedrichshafen GmbH

EDI Dokumentation MTU Friedrichshafen GmbH EDI Dokumentation MTU Friedrichshafen GmbH für UN Version 1.0 Änderungshistorie Initiale Version 1.0 C 27.07.2012 copyright Rolls-Royce Power Systems AG 2014 1 Branching diagramm nach 1 Ebene 0 UNB M 1

Mehr

Implementierungsrichtlinie zum EDIFACT-SUBSET EDITEC RETANN. RETANN Version 4.0

Implementierungsrichtlinie zum EDIFACT-SUBSET EDITEC RETANN. RETANN Version 4.0 Implementierungsrichtlinie zum EDIFACT-SUBSET EDITEC RETANN RETANN Version 4.0 Inhaltsverzeichnis Einleitung...3 Anleitung zur Benutzung...4 Nachrichtenstruktur...5 Nachrichtenaufbaudiagramm...6 Segmentbeschreibung...8

Mehr

EDI Spezifikationen. zwischen. BLANCO GmbH + Co KG nachstehend BLANCO genannt. und. deren Geschäftspartnern. (Lieferanten)

EDI Spezifikationen. zwischen. BLANCO GmbH + Co KG nachstehend BLANCO genannt. und. deren Geschäftspartnern. (Lieferanten) EDI Spezifikationen Für die SCHNITTSTELLE zwischen BLANCO GmbH + Co KG nachstehend BLANCO genannt und deren Geschäftspartnern (Lieferanten) Seite 1/13 1. EINLEITUNG 1.1. Was ist EDI? EDI steht für Electronic

Mehr

EDI-Dokumentation. Gutschriften (Version 1) INVOIC 91.1

EDI-Dokumentation. Gutschriften (Version 1) INVOIC 91.1 EDI-Dokumentation Gutschriften (Version 1) INVOIC 91.1 Stand: Juli 2002 BSH BOSCH UND SIEMENS HAUSGERÄTE GMBH INVGUT04_de.doc EDI-Dokumtenation INVOIC (Gutschrift) 1 Grundsätze für den elektronischen Rechnungsdatenaustausch

Mehr

Übertragung von. Inhaltsverzeichnis. Liefer- und Transportdaten im EDIFACT-Format DESADV

Übertragung von. Inhaltsverzeichnis. Liefer- und Transportdaten im EDIFACT-Format DESADV Übertragung von Liefer- und Transportdaten im EDIFACT-Format DESADV Inhaltsverzeichnis 1 Einführung... 2 2 Schlüsselfelder... 2 3 Prinzip der Übertragung nach EDIFACT-Version 99B... 3 4 Beschreibung der

Mehr

SLSRPT Message 20. Mai 2008 Stand 19. September 2008 Seite 1

SLSRPT Message 20. Mai 2008 Stand 19. September 2008 Seite 1 20. Mai 2008 Stand 19. September 2008 Seite 1 1. Verwendete Standards Alle EDI-Nachrichten basieren auf dem EDI-Nachrichtenstandard D.96 A und von der vom Verband GS1 Germany empfohlenen Anwendungsempfehlungen

Mehr

PROLAG WORLD 2.0 PRODUKTBESCHREIBUNG DESADV EDIFACT FÜR PROLAG WORLD

PROLAG WORLD 2.0 PRODUKTBESCHREIBUNG DESADV EDIFACT FÜR PROLAG WORLD PROLAG WORLD 2.0 PRODUKTBESCHREIBUNG DESADV EDIFACT FÜR PROLAG WORLD Inhaltsverzeichnis 1. ALLGEMEINES... 3 2. VEREINBARUNGEN ZUR DATENÜBERTRAGUNG... 3 3. AUFBAU DER NACHRICHT... 4 3.1. ÜBERTRAGUNGSKOPF

Mehr

EDIFACT. Nachrichtenbeschreibung. Firma. Speditionsnachricht. e m

EDIFACT. Nachrichtenbeschreibung. Firma. Speditionsnachricht. e m V 2.3 Seite 1 von 35 EDIFACT Nachrichtenbeschreibung Firma Speditionsnachricht IFTMIN Version 2.3 Stand 25.08.2006 e m Copyright 2005 e-manager GmbH V 2.3 Seite 2 von 35 Inhaltsverzeichnis ALLGEMEINES

Mehr

Heidelberger Druckmaschinen EDIFACT Guideline ORDERS-UN-D97A

Heidelberger Druckmaschinen EDIFACT Guideline ORDERS-UN-D97A Heidelberger maschinen Guideline -UN-D97A Formatbeschreibung DELFOR D97A... 2 Beispiel mit Erläuterungen... 50 Verwendete Segmente... 51 Orders; UN; D97A auf Basis / DIN D.97A S3 Ausgabe vom Seite 1 Formatbeschreibung

Mehr

Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH (Saint-Gobain BDD) Implementierungsrichtlinie. REMADV D96.A auf Basis EANCOM

Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH (Saint-Gobain BDD) Implementierungsrichtlinie. REMADV D96.A auf Basis EANCOM Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH (Saint-Gobain BDD) Implementierungsrichtlinie REMADV D96.A auf Basis EANCOM (Version: 1.0) August 2008 Letzter Bearbeiter: Jürgen Bäumker Datum der letzten

Mehr

8. Mai 2008 Stand 18. November 2008 Seite 1

8. Mai 2008 Stand 18. November 2008 Seite 1 8. Mai 2008 Stand 18. November 2008 Seite 1 1. Verwendete Standards Alle EDI-Nachrichten basieren auf dem EDI-Nachrichtenstandard D.96 A und von der vom Verband GS1 Germany empfohlenen Anwendungsempfehlungen

Mehr

EANCOM-Nachricht: ORDERS Seite 1 von 10. dm drogerie markt GmbH Günter-Bauer-Straße 1 5071 Wals-Himmelreich E A N C O M - N A C H R I C H T

EANCOM-Nachricht: ORDERS Seite 1 von 10. dm drogerie markt GmbH Günter-Bauer-Straße 1 5071 Wals-Himmelreich E A N C O M - N A C H R I C H T EANCO-Nachricht: ORDERS Seite 1 von 10 dm drogerie markt GmbH Günter-Bauer-Straße 1 5071 Wals-Himmelreich E A N C O - N A C H R I C H T O R D E R S D.01B EANCO-Nachricht: ORDERS Seite 2 von 10 Inhaltsverzeichnis

Mehr

EDIFACT-SUBSET. EDITEC Lagerbestandbericht

EDIFACT-SUBSET. EDITEC Lagerbestandbericht EDIFACT-SUBSET EDITEC Lagerbestandbericht INVRPT / D.96B Version 3.3 / November 2005 Inhaltsverzeichnis Seite 1 Inhaltsverzeichnis des Subsets Lagerbestandsbericht 1 EINLEITUNG...2 2 ERLÄUTERUNGEN ZUM

Mehr

EDI-Anwendungsempfehlung von GS1 Germany Version 8.1 Lagerbestandsbericht (INVRPT) EANCOM 2002 Syntax 3

EDI-Anwendungsempfehlung von GS1 Germany Version 8.1 Lagerbestandsbericht (INVRPT) EANCOM 2002 Syntax 3 EDI-Anwendungsempfehlung von GS1 Germany Version 8.1 Lagerbestandsbericht (INVRPT) EANCOM 2002 Syntax 3 1. Deckblatt... 1 3. Business Terms... 3 4. Diagramm... 8 Copyright GS1 Germany GmbH 1 INVRPT Betriebswirtschaftliche

Mehr

PRICAT Anwendungshandbuch

PRICAT Anwendungshandbuch EDI@Energy PRICAT Anwendungshandbuch Version: 1.0 Stand MIG: 1.1 und nachfolgende Versionen Publikationsdatum: 01.04.2017 Autor: BDEW Inhaltsverzeichnis 1 Vorwort... 3 2 Aufbau des Dokuments... 3 3 PRICAT

Mehr

APERAK. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis. APERAK Anwendungsfehler- und Bestätigungs-Nachricht UN D.07B S3

APERAK. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis. APERAK Anwendungsfehler- und Bestätigungs-Nachricht UN D.07B S3 Nachrichtenbeschreibung EDI@Energy APERAK auf Basis APERAK Anwendungsfehler- und Bestätigungs-Nachricht UN D.07B S3 Version: 2.1b Publikationsdatum: 01.04.2017 Autor: Nachrichtenstruktur... 2 Diagramm...

Mehr

Guideline EDIFACT INVOIC D96A SCHOTT ebilling Version 1.3

Guideline EDIFACT INVOIC D96A SCHOTT ebilling Version 1.3 Guideline INVOIC D96A SCHOTT ebilling Version 1.3 INHALTSVERZEICHNIS 1 EINFÜHRUNG... 3 2 SEGMENTINHALTSANGABE... 4 3 DETAILLIERTE BESCHREIBUNG DER SEGMENTE... 6 3.1 UNB Nutzdaten-Kopfsegment... 6 3.2 UNH

Mehr

Nachrichtenaufbau der T-Mobile Austria Mobilfunkrechnung. im Format EDIFACT 96.A. Typ: TMEDI

Nachrichtenaufbau der T-Mobile Austria Mobilfunkrechnung. im Format EDIFACT 96.A. Typ: TMEDI Nachrichtenaufbau der T-Mobile Austria Mobilfunkrechnung im Format EDIFACT 96.A Typ: TMEDI Version 1.2 Messagetype: INVOIC Release 96.A T-Mobile Austria Version vom 16.05.2011 1 INHALTSVERZEICHNIS ÄNDERUNGEN

Mehr

Implementierungsrichtlinie. Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH (SGBDD) INVOIC D96.A auf Basis EANCOM

Implementierungsrichtlinie. Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH (SGBDD) INVOIC D96.A auf Basis EANCOM Implementierungsrichtlinie Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH (SGBDD) INVOIC D96.A auf Basis EANCOM Letzter Bearbeiter: René Scheer Datum der letzten Änderung: 13.11.14 Anmerkung: Ergänzung

Mehr

VOLKSWAGEN AG. Aufgabe und Zweck der Nachricht im Perlenkettenprozess. Wichtige neue Begriffe im Perlenkettenprozess. Versandpaket

VOLKSWAGEN AG. Aufgabe und Zweck der Nachricht im Perlenkettenprozess. Wichtige neue Begriffe im Perlenkettenprozess. Versandpaket PK-Monitoring EDIFACT-DESADV Aufgabe und Zweck der Nachricht im Perlenkettenprozess Die Nachricht Perlenketten-Monitoring (kurz PKM) im Format EDIFACT DESADV UN D.98A S3 kommt erstmalig mit der Einführung

Mehr

EDIFACT-SUBSET EDITEC Lagerbestandsbericht

EDIFACT-SUBSET EDITEC Lagerbestandsbericht EDIFACT-SUBSET EDITEC Lagerbestandsbericht INVRPT / D.96B Version 3.5 / November 2010 Service-Teil der Nachricht Seite 2 Inhaltsverzeichnis des Subsets Lagerbestandsbericht 1 Einleitung... 3 2 Erläuterungen

Mehr

EDI-Anwendungsempfehlung von GS1 Germany Version 8.1 Gutschrifts-/Belastungsanzeige (INVOIC) EANCOM 2002 Syntax 3

EDI-Anwendungsempfehlung von GS1 Germany Version 8.1 Gutschrifts-/Belastungsanzeige (INVOIC) EANCOM 2002 Syntax 3 EDI-Anwendungsempfehlung von GS1 Germany Version 8.1 Gutschrifts-/Belastungsanzeige (INVOIC) EANCOM 2002 Syntax 3 1. Deckblatt... 1 3. Business Terms... 3 4. Diagramm... 8 Copyright GS1 Germany GmbH 1

Mehr

Im UNB-Segment (Nutzdaten-Kopfsegment) ist die Absenderbezeichnung nicht gefüllt (hier gefordert: Odette-ID des Datensenders).

Im UNB-Segment (Nutzdaten-Kopfsegment) ist die Absenderbezeichnung nicht gefüllt (hier gefordert: Odette-ID des Datensenders). UNB0001E1 UNB0001E2 Zulässiger Wert ist: UNOA UNOA Empty mandatory data element. Value UNOA Invalid value. Value UNOA Die Syntax-Kennung im UNB-Segment (Nutzdaten-Kopfsegment) ist nicht gefüllt. Die Syntax-Kennung

Mehr

EDI-Anwendungsempfehlung

EDI-Anwendungsempfehlung Elektronische Öffnung im Baren Zahlungsverkehr Version 2.01 Geldbestellung (ORDERS) in EANCOM 2002 S3 2. Betriebswirtschaftliche Begriffe 8 3. Nachrichtenstruktur 9 4. Nachrichtendiagramm 10 5. Segmentbeschreibung

Mehr

PRICAT FIXSORT Message

PRICAT FIXSORT Message PRICAT FIXSORT 1 24.Dezember 2008 Stand 12. Januar 2009 Seite 1 1. Verwendete Standards Alle EDI-Nachrichten basieren auf dem EDI-Nachrichtenstandard D.96 A und von der vom Verband GS1 Germany empfohlenen

Mehr

Implementierungsrichtlinie. Saint Gobain Building Distribution Deutschland GmbH (SGBDD) INVOIC D96.A auf Basis EANCOM

Implementierungsrichtlinie. Saint Gobain Building Distribution Deutschland GmbH (SGBDD) INVOIC D96.A auf Basis EANCOM Implementierungsrichtlinie Saint Gobain Building Distribution Deutschland GmbH (SGBDD) INVOIC D96.A auf Basis EANCOM Letzter Bearbeiter: René Scheer Datum der letzten Änderung: 30.01.14 UNA K 1 Trennzeichenvorgabe

Mehr

PRICAT. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis. PRICAT Preisliste/Katalog UN D.09B S3. Version: 1.1 Publikationsdatum:

PRICAT. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis. PRICAT Preisliste/Katalog UN D.09B S3. Version: 1.1 Publikationsdatum: Nachrichtenbeschreibung EDI@Energy PRICAT auf Basis PRICAT Preisliste/Katalog UN D.09B S3 Version: 1.1 Publikationsdatum: 01.04.2017 Autor: Nachrichtenstruktur... 2 Diagramm... 3... 4 Änderungshistorie...

Mehr

EDI@Energy PRICAT. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis. PRICAT Preisliste/Katalog UN D.09B S3. Version: 1.0 Herausgabedatum: 01.10.

EDI@Energy PRICAT. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis. PRICAT Preisliste/Katalog UN D.09B S3. Version: 1.0 Herausgabedatum: 01.10. Nachrichtenbeschreibung EDI@Energy PRICAT auf Basis PRICAT Preisliste/Katalog UN D.09B S3 Version: 1.0 Herausgabedatum: 01.10.2010 Autor: Nachrichtenstruktur... 2 Diagramm... 3... 4 Nachrichtenstruktur

Mehr

PRICAT Anwendungshandbuch. Konsolidierte Lesefassung mit Fehlerkorrekturen Stand: 25. September 2017

PRICAT Anwendungshandbuch. Konsolidierte Lesefassung mit Fehlerkorrekturen Stand: 25. September 2017 EDI@Energy PRICAT Anwendungshandbuch Konsolidierte Lesefassung mit Fehlerkorrekturen Stand: 25. September 2017 Version: 1.0 Stand MIG: 1.1 und nachfolgende Versionen Ursprüngliches Publikationsdatum: 01.04.2017

Mehr

REMADV. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis. REMADV Zahlungsavis UN D.05A S3. Version: 2.5 Herausgabedatum:

REMADV. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis. REMADV Zahlungsavis UN D.05A S3. Version: 2.5 Herausgabedatum: Nachrichtenbeschreibung EDI@Energy REMADV auf Basis REMADV Zahlungsavis UN D.05A S3 Version: 2.5 Herausgabedatum: 01.10.2012 Autor: Nachrichtenstruktur... 2 Diagramm... 3... 4 Änderungshistorie... 24 Nachrichtenstruktur

Mehr

Vorschläge zur Standardisierung der Kommunikation für das Exception-Handling über die Supply Chain im Aftermarket

Vorschläge zur Standardisierung der Kommunikation für das Exception-Handling über die Supply Chain im Aftermarket VDA Vorschläge zur isierung der Kommunikation für das Exception-Handling über die Supply Chain im Aftermarket 4949 Diese Vorschläge dienen als Leitlinie zur Ausgestaltung der Kommunikation zwischen Automobilherstellern,

Mehr

Heidelberger Druckmaschinen EDIFACT Guideline INVOIC-UN-D97A

Heidelberger Druckmaschinen EDIFACT Guideline INVOIC-UN-D97A Heidelberger Druckmaschinen Guideline -UN-D97A Formatbeschreibung D97A... 2 Beispiel mit Beschreibung... 49 Verwendet Segmente... 50 ; UN; D97A auf Basis / DIN D.97A S3 Ausgabe vom 03.12.2012 Seite 1 Formatbeschreibung

Mehr

EDIFACT-SUBSET. EDITEC Bestellung

EDIFACT-SUBSET. EDITEC Bestellung EDIFACT-SUBSET EDITEC Bestellung ORDERS / D.96B Version 3.3 / November 2005 Inhaltsverzeichnis Seite 1 Inhaltsverzeichnis des Subsets Bestellung 1 EINLEITUNG... 2 2 ANLEITUNG ZUR BENUTZUNG... 3 3 NACHRICHTENSTRUKTURDIAGRAMM...

Mehr

Elektronische Rechnung EDIFACT Schnittstelle ECC (INVOIC D.96A)

Elektronische Rechnung EDIFACT Schnittstelle ECC (INVOIC D.96A) Elektronische Rechnung EDIFACT Schnittstelle ECC (INVOIC D.96A) Inhalt 1. Verwendete Standards... 3 2. Rechnungsdaten: INVOIC... 3 2.1 Inhalt... 3 2.2 Aufbau... 3 3. Erläuterung der Beschreibung... 4 4.

Mehr

Starterkit DESADV-Lager

Starterkit DESADV-Lager Starterkit DESADV-Lager Version 4.6 Stand: 06.2015 COM 2002-1 - Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 2 Wichtige Hinweise... 3 2.1 SSCC (NVE)... 3 2.2 Palettenanzahl... 4 2.3 Warenempfänger der REWE Group

Mehr

ORDERS - Bestellung Daily-Standard

ORDERS - Bestellung Daily-Standard ORDERS - Bestellung Daily-Standard Message Type: Message Version: Directory Version: Responsible Agency: ORDERS 008 (EANCOM) D.96A Daily Service Tiefkühllogistik Gesellschaft m.b.h. & Co. KG Date Released:

Mehr

VDA Containermanagement 4946

VDA Containermanagement 4946 VDA Containermanagement 4946 Packmittel Anforderung / Bestätigung Mit dieser unverbindlichen Empfehlung werden folgende Ziele angestrebt: Sie soll die Grundlage für die Standardisierung bestehender und

Mehr

EDI@Energy REMADV. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis. REMADV Zahlungsavis UN D.05A S3. Version: 2.5a Herausgabedatum: 01.10.2013

EDI@Energy REMADV. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis. REMADV Zahlungsavis UN D.05A S3. Version: 2.5a Herausgabedatum: 01.10.2013 Nachrichtenbeschreibung EDI@Energy REMADV auf Basis REMADV Zahlungsavis UN D.05A S3 Version: 2.5a Herausgabedatum: 01.10.2013 Autor: Nachrichtenstruktur... 2 Diagramm... 3... 4 Änderungshistorie... 24

Mehr

EDILEKTRO 2007 Version 1.1

EDILEKTRO 2007 Version 1.1 EDILEKTRO 2007 Version 1.1 Handbuch für den digitalen Dokumentaustausch per ORDERS nach D96A UNOC:3 Bundesverband des Elektro-Großhandels (VEG) e.v. ZVEI Zentralverband Elektrotechnik Viktoriastraße 27

Mehr

01 Satzart Konstant Versionsnummer Versionsnummer Datenempfänger- Nummer

01 Satzart Konstant Versionsnummer Versionsnummer Datenempfänger- Nummer Lieferschein-Entnahme-Anzeige VDA 4913 Heiderlberger Druckmaschinen AG 1 Allgemeine Beschreibung... 1 1.1 Satz 711: Vorsatz Lieferscheindaten... 1 1.2 Satz 712: Transportdaten... 2 1.3 Satz 713: Daten

Mehr

Volkswagen VDA 4984 T2 - GLOBAL DELFOR Anwendungshandbuch

Volkswagen VDA 4984 T2 - GLOBAL DELFOR Anwendungshandbuch Volkswagen VDA 4984 T2 - GLOBAL DELFOR Version: VDA 1.1-VW 1.4 Basis: UN D.04A S3 Veröffentlichung: 08.04.2015 Autor: Th. Sieck, VW AG Inhaltsverzeichnis DE Einführung... 3 Changelog... 5 Nachrichtentyp...

Mehr

ZF Global DESADV VDA 4987

ZF Global DESADV VDA 4987 ZF Global DESADV VDA 4987 Anwendungshandbuch Version ZF 1.3.1 VDA 1.3 Basis UN D.07A S3 Veröffentlichung 09.09.2016 Autor VDA / ZF Friedrichshafen AG ZF Global DESADV Seite 2 von 116 Content Präambel Merkmale

Mehr

ORDRSP. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis. ORDRSP Bestellantwort UN D.10A S3. Version: 1.1f Publikationsdatum:

ORDRSP. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis. ORDRSP Bestellantwort UN D.10A S3. Version: 1.1f Publikationsdatum: Nachrichtenbeschreibung EDI@Energy ORDRSP auf Basis ORDRSP Bestellantwort UN D.10A S3 Version: 1.1f Publikationsdatum: 01.04.2016 Autor: Nachrichtenstruktur... 2 Diagramm... 3... 5 Änderungshistorie...

Mehr

EDI-Anwendungsdokumentation Guide Edifact Invoice. auf Basis. INVOIC Rechnung UN D.07A S3. Änderungen. Vorwort. Nachrichtenstruktur

EDI-Anwendungsdokumentation Guide Edifact Invoice. auf Basis. INVOIC Rechnung UN D.07A S3. Änderungen. Vorwort. Nachrichtenstruktur EDI-Anwendungsdokumentation Guide Edifact Invoice auf Basis INVOIC Rechnung UN D.07A S3 Änderungen Vorwort Nachrichtenstruktur Nachrichtenaufbaudiagramm Beispielnachricht Guide Edifact Invoice; D07A; INVOIC

Mehr

Implementierungsrichtlinie zum EDIFACT-SUBSET EDITEC REMADV. REMADV Version 4.0

Implementierungsrichtlinie zum EDIFACT-SUBSET EDITEC REMADV. REMADV Version 4.0 Implementierungsrichtlinie zum EDIFACT-SUBSET EDITEC REMADV REMADV Version 4.0 Inhaltsverzeichnis Einleitung...3 Anleitung zur Benutzung...4 Nachrichtenstruktur...5 Nachrichtenaufbaudiagramm...6 Segmentbeschreibung...8

Mehr

BML-STANDARD Definition. ORDERS für FILIALBESTELLUNGEN

BML-STANDARD Definition. ORDERS für FILIALBESTELLUNGEN BML-STANDARD Definition ORDERS für FILIALBESTELLUNGEN Autor: Ewald Arnold VERSION 006 1 ORDERS message UNH 1 M 1 MESSAGE HEADER BGM 2 M 1 Beginning of message DTM 3 M 2 Date/time/period SG3 M 4 NAD NAD

Mehr

EDIFACT-SUBSET. EDITEC Zahlungsavis

EDIFACT-SUBSET. EDITEC Zahlungsavis EDIFACT-SUBSET EDITEC Zahlungsavis REMADV / D.96B Version 3.1 / November 2005 Inhaltsverzeichnis Seite 1 Inhaltsverzeichnis des Subsets EDITEC- Zahlungsavis 1. EINLEITUNG...2 2. ANLEITUNG ZUR BENUTZUNG...3

Mehr

EDIFACT-SUBSET EDITEC Bestellung

EDIFACT-SUBSET EDITEC Bestellung EDIFACT-SUBSET EDITEC Bestellung ORDERS / D.96B Version 3.5 / November 2010 Seite 2 Inhaltsverzeichnis des Subsets Bestellung 1 Einleitung... 3 2 Anleitung zur Benutzung... 4 3 Nachrichtenstrukturdiagramm...

Mehr

EDIFACT-SUBSET EDITEC Zahlungsavis

EDIFACT-SUBSET EDITEC Zahlungsavis EDIFACT-SUBSET EDITEC Zahlungsavis REMADV / D.96B Version 3.5 / November 2010 Seite 2 Inhaltsverzeichnis des Subsets Zahlungsavis 1 Einleitung... 3 2 Anleitung zur Benutzung... 4 3 Nachrichtenstrukturdiagramm...

Mehr

INVOIC nach D96a UNOC:3

INVOIC nach D96a UNOC:3 EDILEKTRO 2007 Version 1.1 Handbuch für den digitalen Dokumentenaustausch per STAND: 16.04.2008 INVOIC nach D96a UNOC:3 Bundesverband des Elektro-Großhandels (VEG) e.v. ZVEI Zentralverband Elektrotechnik-

Mehr

VOLKSWAGEN AG EDI Implementation Guidelines JiT-Abruf DELJIT D97A, VW AG Vers. 2.0 von Kunde an Lieferant

VOLKSWAGEN AG EDI Implementation Guidelines JiT-Abruf DELJIT D97A, VW AG Vers. 2.0 von Kunde an Lieferant VOLKSWAGEN AG EDI Implementation Guidelines JiT-Abruf DELJIT D97A, VW AG Vers. 2.0 von Kunde an Lieferant EDIFACT/Odette-DELJIT/SYNCRO, EDIFACT Directory D97A VW SYNCRO Version 2 EDI-Nachricht zum Abrufen

Mehr

EDIFACT-SUBSET EDITEC Bestellbestätigung

EDIFACT-SUBSET EDITEC Bestellbestätigung EDIFACT-SUBSET EDITEC Bestellbestätigung ORDRSP / D.96B Version 3.5 / November 2010 Seite 2 Inhaltsverzeichnis des Subsets Bestellbestätigung Einleitung... 3 1 Anleitung zur Benutzung... 4 2 Nachrichtenstrukturdiagramm...

Mehr

Segmentnutzungstabelle METRO GROUP (Galeria Kaufhof, Metro C&C, real,-)

Segmentnutzungstabelle METRO GROUP (Galeria Kaufhof, Metro C&C, real,-) INVOIC Rechnung/Gutschrift V7.1 1/7 Gruppendatenelement-Trennzeichen 1 UNA M 00001 Segment-Bezeichner- und Datenelement-Trennzeichen 1 UNA M 00002 Dezimalzeichen 1 UNA M 00003 Freigabezeichen 1 UNA M 00004

Mehr

EDI@Energy Geschäftsdatenanfrage Anwendungshandbuch

EDI@Energy Geschäftsdatenanfrage Anwendungshandbuch Anwendungshandbuch EDI@Energy Anwendungshandbuch von Daten im Rahmen der Prozesse WiM, GPKE, GeLi Gas und Einspeisestellen (Strom) Version: 1.2a Stand MIG: ORDERS 1.1d und nachfolgende Versionen Stand

Mehr

EDI@Energy ORDERS. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis. ORDERS Bestellung UN D.09B S3. Version: 1.1b Herausgabedatum: 01.04.2013

EDI@Energy ORDERS. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis. ORDERS Bestellung UN D.09B S3. Version: 1.1b Herausgabedatum: 01.04.2013 Nachrichtenbeschreibung EDI@Energy ORDERS auf Basis ORDERS Bestellung UN D.09B S3 Version: 1.1b Herausgabedatum: 01.04.2013 Autor: Nachrichtenstruktur... 2 Diagramm... 4... 6 Änderungshistorie... 46 Nachrichtenstruktur

Mehr

Geschäftsdatenanfrage Anwendungshandbuch

Geschäftsdatenanfrage Anwendungshandbuch Anwendungshandbuch EDI@Energy Anwendungshandbuch von Daten im Rahmen der Prozesse WiM, GPKE, GeLi Gas, Erzeugungsanlagen (Strom) und Mehr-/Mindermengenabrechnung Version: 1.3 Stand MIG: ORDERS 1.1f und

Mehr

Implementierungsrichtlinie zum EDIFACT-SUBSET EDITEC Liefermeldung

Implementierungsrichtlinie zum EDIFACT-SUBSET EDITEC Liefermeldung Implementierungsrichtlinie zum EDIFACT-SUBSET EDITEC Liefermeldung DESADV / D.96B Version 3.5 / November 2010 Seite 2 Inhaltsverzeichnis des Subsets Liefermeldung 1 Einleitung... 3 2 Erläuterung... 4 3

Mehr

Lieferabruf im EDIFACT-Format DELFOR

Lieferabruf im EDIFACT-Format DELFOR Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines... 1 2. Schlüsselfelder... 2 3. Prinzip der Übertragung nach EDIFACT-Version 99B... 2 4. Beschreibung der einzelnen Segmentgruppen... 3 4.1 Header... 3 4.2 Segmentgruppe

Mehr

GS1 in Europe. edesadv EDI-Anwendungsempfehlung Version 2.0. - Gesamtnachricht - (alle Segmente) basierend auf EANCOM 2002 S3

GS1 in Europe. edesadv EDI-Anwendungsempfehlung Version 2.0. - Gesamtnachricht - (alle Segmente) basierend auf EANCOM 2002 S3 edesadv; V 2.0 GS1 in Europe edesadv EDI-Anwendungsempfehlung Version 2.0 - Gesamtnachricht - (alle Segmente) basierend auf EANCOM 2002 S3 Einleitung... 2 1. Betriebswirtschaftliche Begriffe... 3 2. Nachrichtenstrukur...

Mehr

Anwendungshandbuch. EDI@Energy ORDERS Anwendungshandbuch zur Umsetzung der MaBiS-Prozesse

Anwendungshandbuch. EDI@Energy ORDERS Anwendungshandbuch zur Umsetzung der MaBiS-Prozesse Anwendungshandbuch EDI@Energy ORDERS Anwendungshandbuch zur Umsetzung der MaBiS-Prozesse Version: 1.2a Stand MIG: ORDERS 1.1d und nachfolgende Versionen Herausgabedatum: Autor: BDEW Inhaltsverzeichnis:

Mehr

EDI@Energy MSCONS. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis. MSCONS Bericht über den Verbrauch messbarer Dienstleistungen UN D.04B S3

EDI@Energy MSCONS. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis. MSCONS Bericht über den Verbrauch messbarer Dienstleistungen UN D.04B S3 Nachrichtenbeschreibung EDI@Energy MSCONS auf Basis MSCONS Bericht über den Verbrauch messbarer Dienstleistungen UN D.04B S3 Version: 2.2a Herausgabedatum: 01.04.2013 Autor: Nachrichtenstruktur... 2 Diagramm...

Mehr

Volkswagen VDA4938 Global INVOIC Anwendungshandbuch

Volkswagen VDA4938 Global INVOIC Anwendungshandbuch Volkswagen VDA4938 Global INVOIC Version: 1.1 Variante: Rechnungen/Invoices Basis: UN D.07A S3 Veröffentlichung: 01.06.2012 Autor: Th. Sieck/J. Hubrig Inhaltsverzeichnis IN Einführung... 3 1 Korrekturliste...

Mehr

Inhouse-Datenelement EK/servicegroup lfd. Seg- G EK Nr. ment Gruppendatenelement-Trennzeichen 1 UNA M M 00001 Bsp.: UNA:+.? '

Inhouse-Datenelement EK/servicegroup lfd. Seg- G EK Nr. ment Gruppendatenelement-Trennzeichen 1 UNA M M 00001 Bsp.: UNA:+.? ' Gruppendatenelement-Trennzeichen 1 UNA M M 00001 Bsp.: UNA:+.? ' Zeichensatz 2 UNB M M 00002 Bsp.: UNB+UNOC:3+4012345000009:14:4012345000018+4000004000002:14:4000004000099+101013:1043+4711+REF:AA++++EANCOM+1'

Mehr

Heidelberger Druckmaschinen AG VDA Guideline 4913

Heidelberger Druckmaschinen AG VDA Guideline 4913 Heidelberger Druckmaschinen AG VDA Guideline 4913 1 Allgemeine Beschreibung... 2 1.1 Vorkommende Satzarten... 2 1.2 Regeln zur Reihenfolge der Satzarten... 2 1.3 Satz 711: Vorsatz Lieferscheindaten...

Mehr

Implementierungsrichtlinie zum EDIFACT-SUBSET EDITEC ORDERS. ORDERS Version 4.0

Implementierungsrichtlinie zum EDIFACT-SUBSET EDITEC ORDERS. ORDERS Version 4.0 Implementierungsrichtlinie zum EDIFACT-SUBSET EDITEC ORDERS ORDERS Version 4.0 Inhaltsverzeichnis Einleitung...3 Anleitung zur Benutzung...4 Nachrichtenstruktur...5 Nachrichtenaufbaudiagramm...7 Segmentbeschreibung...11

Mehr

NACHRICHTENTYP ORDCHG

NACHRICHTENTYP ORDCHG NACHRICHTENTYP ORDCHG UNH - M 1 - Nachrichten-Kopfsegment Function : Ein Service-Segment, mit dem eine Nachricht beginnt und diese eindeutig identifiziert sowie Version und verwaltende Organisation angibt.

Mehr

Sonstige Marktregeln Gas Kapitel 4. Datenformate für Zählwerte

Sonstige Marktregeln Gas Kapitel 4. Datenformate für Zählwerte Sonstige Marktregeln Gas Kapitel 4 Datenformate für Zählwerte Marktregeln Gas 2012 Inhalt: 1 EINLEITUNG... 3 2 DATENFORMATE FÜR ZÄHLWERTE... 4 2.1 Grundsätzliches zu EDIFACT/MSCONS... 4 2.1.1 Steuernachrichten...

Mehr

Implementierungsrichtlinie zum EDIFACT-SUBSET EDITEC DESADV. DESADV Version 4.0

Implementierungsrichtlinie zum EDIFACT-SUBSET EDITEC DESADV. DESADV Version 4.0 Implementierungsrichtlinie zum EDIFACT-SUBSET EDITEC DESADV DESADV Version 4.0 Inhaltsverzeichnis Einleitung...3 Erläuterung...4 Anleitung zur Benutzung...7 Nachrichtenstruktur...8 Nachrichtenaufbaudiagramm...10

Mehr

ORDRSP - Message. 1. Verwendete Standards. 2. Auftragsbestätigung: ORDRSP. 2.1 Inhalt

ORDRSP - Message. 1. Verwendete Standards. 2. Auftragsbestätigung: ORDRSP. 2.1 Inhalt Stand 30. Januar 2014 Seite 1 1. Verwendete Standards Alle EDI-Nachrichten basieren auf dem EDI-Nachrichtenstandard D.96 A und von der vom Verband GS1 Germany empfohlenen Anwendungsempfehlungen für EANCOM.

Mehr

EDIFACT Guide zur GPO - Nachricht Abbruch am Ausgang einer MRN German Port Order. EDIFACT Guide G P O

EDIFACT Guide zur GPO - Nachricht Abbruch am Ausgang einer MRN German Port Order. EDIFACT Guide G P O EDIFACT Guide G P O ( zum stornierten GPO Auftrag unter Berücksichtigung der Prozesse für das Zollausfuhrverfahren ATLAS AES) Ein Gemeinschaftsprojekt der Seehäfen Bremen/Bremerhaven und Hamburg Version:

Mehr

Informationsveranstaltung

Informationsveranstaltung Heinrich Heine Buchhandlung Abteilung: Bibliotheks- & Firmenservice Tel.: 040 44 11 33-10 // email: service@heinebuch.de Fachbuchhandlung des Jahres 2007 Die Heinrich Heine Buchhandlung begrüßt Sie zur

Mehr

EDIFACT-SUBSET EDITEC Liefermeldung

EDIFACT-SUBSET EDITEC Liefermeldung EDIFACT-SUBSET EDITEC Liefermeldung DESADV / D.96B Version 3.4 / November 2008 Seite 2 Inhaltsverzeichnis des Subsets Liefermeldung 1 Einleitung...3 2 Erläuterung...4 3 Anleitung zur Benutzung...7 4 Nachrichtenstrukturdiagramm...8

Mehr

EANCOM D.96A Variante: CCG Stand: 25.08.02 INVOIC User Guide Fa. Hammer-Schlau, Porta Version: INVOIC

EANCOM D.96A Variante: CCG Stand: 25.08.02 INVOIC User Guide Fa. Hammer-Schlau, Porta Version: INVOIC UNH - M 1- Nachrichten-Kopfsegment Beschreibung : Dient dazu, eine Nachricht zu eröffnen, sie zu identifizieren und zu beschreiben. Segmentnummer : 1 0062 Nachrichten-Referenznummer M an..14 M Eindeutige

Mehr

EDI@Energy ORDERS. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis. ORDERS Bestellung UN D.09B S3. Version: 1.1f Herausgabedatum: 01.04.2015

EDI@Energy ORDERS. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis. ORDERS Bestellung UN D.09B S3. Version: 1.1f Herausgabedatum: 01.04.2015 Nachrichtenbeschreibung EDI@Energy ORDERS auf Basis ORDERS Bestellung UN D.09B S3 Version: 1.1f Herausgabedatum: 01.04.2015 Autor: Nachrichtenstruktur... 2 Diagramm... 4... 6 Änderungshistorie... 47 Nachrichtenstruktur

Mehr

Volkswagen VDA 4933 T1 - Global DESADV Transportauftrag Vollgut Anwendungshandbuch

Volkswagen VDA 4933 T1 - Global DESADV Transportauftrag Vollgut Anwendungshandbuch Volkswagen VDA 4933 T1 - Global DESADV Transportauftrag Vollgut Version: VDA 2.2 - VW 1.5 Basis: UN D.07A S3 Veröffentlichung: 17.10.2017 Autor: Th. Sieck Inhaltsverzeichnis DE Einführung... 3 Changelog...

Mehr

EDIFACT-SUBSET EDITEC PRICAT / D.96 B

EDIFACT-SUBSET EDITEC PRICAT / D.96 B EDIFACT-SUBSET EDITEC PRICAT / D.96 B Artikelstammdaten Teil 2: Konditionen & Preise ARGE Neue Medien e.v. Deutscher Großhandelsverband Haustechnik e.v. ITEK e.v. Version 3.0 / Juli 1997 Inhaltsverzeichnis

Mehr

EDI Richtlinien für DESADV

EDI Richtlinien für DESADV METRO-Richtlinien DESADV 20.12.2010 METRO ÖSTERREICH EDI Richtlinien für DESADV VERSION 001 1 METRO-Richtlinien DESADV 20.12.2010 1. GENERELLE RAHMENBEDINGUNGEN 3 1.1 Dokumentationskonventionen 4 1.1.1

Mehr