ACH. Mehr ERKENNTNIS MIT Business IntelligenceSO! Mobiler PDF-Workflow. Projektmanagement. für Kundendaten. mit Microsoft SharePoint

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ACH. Mehr ERKENNTNIS MIT Business IntelligenceSO! Mobiler PDF-Workflow. Projektmanagement. für Kundendaten. mit Microsoft SharePoint"

Transkript

1 Magazin für IT Solutions ACH Mehr ERKENNTNIS MIT Business IntelligenceSO! LERNERFOLG MIT METHODE VOQUZ-Portfolio für Schulungen GLOBAL ERFASST Mobiler PDF-Workflow für Kundendaten JAHRGANG 14, AUSGABE 1 Ziele besser erreichen Projektmanagement mit Microsoft SharePoint

2 CASE EDITORIAL STUDY INHALT Editorial/Impressum VOQUZ INTERN 3 Mit neuem Namen und neuem Design in die Zukunft Aus Cloud 7 und DV-RATIO wird VOQUZ Helmut Fleischmann Liebe Leserinnen, liebe Leser, ja, wenn ich das gewusst hätte so beginnen Sätze, die ein Problem beschreiben, das unnötig, aber gar nicht so selten ist. Tatsächlich kämpfen viele Unternehmen weniger damit, relevante Daten zu sammeln. Die entscheidende Herausforderung ist, sie auszuwerten und für unternehmerische Entscheidungen nutzbar zu machen. Hier setzt Business Intelligence (BI) an. Ausgeklügelte Systeme extrahieren Daten, kategorisieren sie und bewerten sie anhand von Key Performance Indicators (KPI). So schaffen sie Transparenz über alle relevanten Vorgänge im Unternehmen. In der aktuellen Ausgabe der VOQUZ NOW geben unsere BI-Experten einen Überblick über aktuelle Entwicklungen und darüber, wie Unternehmen sich durch BI zum Besseren verändern können. Auch wir sind laufend in Bewegung und fokussieren uns neu. Aus DV-RATIO und Cloud7 wird VOQUZ und aus dem gewohnten FORUM wird VOQUZ NOW. In neuem, frischem Design informieren wir, wie wir mit unseren Lösungen, unserem Know-how und unseren Dienstleistungen auf bewährten und auf neuen Wegen unterwegs sind, um unsere Kunden besser zu machen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und freuen uns auf Ihr Feedback. Helmut Fleischmann Vorstand VOQUZ Technologies AG TITEL 4 ACH SO! Mehr Erkenntnis mit Business Intelligence PORTFOLIO 7 Erfolgreiches Projektmanagement Microsoft SharePoint als Single Point of Information case STUDY 8 Mobiler Informationsworkflow auf PDF-Basis für SAP CASE STUDY 10 Schulungen und Managed Services Das Portfolio von VOQUZ für Ihre betriebliche Weiterbildung NEWS 11 Rückblick Expertentag Kommunikation Agilität jenseits des Hypes zwei Unternehmensberichte Impressum Herausgeber VOQUZ Technologies AG, Zentrales Marketing Reichenbachstr Ismaning Germany Telefon Telefax Jahrgang 14, Ausgabe 1 Konzeption, Redaktion und Gestaltung KE-COMMUNICATION GmbH & Co. KG Silberburgstraße Reutlingen Telefon Telefax Bildnachweis Titel: photocase kallejipp S. 4: Composing KE-COMMUNICATION S. 7: photocase S. 8: photocase Christoph Thorman S. 10: photocase kallejipp S.11: photocase cydonna Nachdruck nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion sowie Angabe der Quelle und Belegexemplar. 2

3 VOQUZ INTERN AUS CLOUD 7 UND DV-RATIO WIRD VOQUZ MIT NEUEM NAMEN UND NEUEM DESIGN IN DIE ZUKUNFT IT MITVOQUZ LÖSUNGEN PERFEKTE Wenn sich zwei erfolgreiche Unternehmen mit gleicher Ausrichtung und unterschiedlichen Stärken zusammentun und sich neu fokussieren, entsteht etwas, das größer ist als die Summe seiner Teile. Die IT-Dienstleister Cloud 7 Technologies und DV-RATIO AG gehen zusammen und firmieren künftig unter dem Namen VOQUZ. Für die Kunden beider Unternehmen be deutet dies: mehr Service, mehr Leistungsfähigkeit bei gleichen Strukturen und gewohnten Ansprechpartnern. GESCHÄFTS-PROZESSE DANK QUALIFI-ZIERTER IST: Cloud 7 als junges, innovatives Unternehmen und die DV-RATIO als etablierter, erfahrener IT-Spezialist ergänzen sich perfekt, so VOQUZ-Vorstand Helmut Fleischmann. Wir werden die Dynamik aus dem Zusammenschluss nutzen, um als VOQUZ-Unternehmensgruppe gesundes Wachstum in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu generieren. Trotz des neuen Namens wird sich für Bestandskunden nur wenig ändern. Denn die weit verzweigten Vertriebsstrukturen und die gewohnten Ansprechpartner bleiben gleich. Lediglich unser Portfolio und unser Experten-Pool haben sich erweitert, ergänzt Fleischmann. Komplett neu gestaltet Die Basis bleibt gleich, der Blick ist jedoch neu ausgerichtet. Diese zentrale Philosophie hinter dem Zusammenschluss zeigt sich auch im Portfolio des Unternehmens, das die entscheidenden Elemente moderner IT-Dienstleistung umfasst: Wir begleiten Kunden auf dem Weg zu qualifizierten IT-Lösungen und perfektionieren auf diese Weise ihre Geschäftsprozesse, fasst Helmut Fleischmann zusammen. Schwerpunktthemen hat das Unternehmen vor allem im Bereich IT-Security gesetzt. Aber auch Business-Solutions von SAP, Microsoft, IBM und Oracle, Projektmanagement sowie das Überlassen von ausgewiesenen IT-Experten an Kunden sind wesentliche Elemente im Dienstleistungsangebot. Als Unternehmen, dessen Mehrwert sich aus Kompetenz und Dynamik der Mitarbeiter ergibt, beschreiten wir auch mit unserem neu gestalteten Unternehmensauftritt moderne Wege und grenzen uns schon rein optisch von den Mitbewerbern ab, erklärt Helmut Fleischmann. Eine sehr reduzierte und dennoch klare Formensprache mit bewusst gesetzten farb lichen Akzenten sowie eine spannungsvoll inszenierte Typografie: so entsteht ein unverwechselbares und für die Branche ungewöhnliches Design. 3

4 TITELTHEMA MEHR ERKENNTNIS MIT BUSINESS INTELLIGENCE 4

5 TITELTHEMA Jan Meister und Fritz Greitsch, Senior Berater für Business Intelligence im SAP- respektive Microsoft-Umfeld bei VOQUZ Immer kleinere Entscheidungszeitfenster bei gleichzeitig immer größeren Informations- und Datenmengen erschweren es Unternehmen immer mehr, bei operativen und strategischen Entscheidungen die Unternehmens- und Projektziele im Blick zu behalten. Im Gespräch mit VOQUZ NOW zeigen die beiden BI-Spezialisten Fritz Greitsch und Jan Meister, wie Unternehmen von Business Intelligence-Lösungen profitieren und wie sich mit neuen Sichtweisen auf Prozesse und Kennzahlen wertvolle Vorteile im Wettbewerb realisieren lassen. VOQUZ NOW: Herr Meister, Herr Greitsch, warum steht Business Intelligence bei immer mehr Unternehmen ganz oben auf der Agenda? Jan Meister: Wir beobachten, dass in Unternehmen heute sehr viel Zeit mit der Sammlung und Aufbereitung von Informationen verbracht wird. Business-Intelligence-Lösungen entlasten die Anwender und versetzen Sie in die Lage, mit diesen Informationen zielgerichtet zu arbeiten. Fritz Greitsch: Business Intelligence ist längst nicht mehr ausschließlich eine Domäne des Controllings. Ob Vertrieb, Einkauf, Produktion, Lager und Logistik oder Finanzwesen: Es gibt heute praktisch keinen Unternehmensbereich mehr, der nicht von Business Intelligence-Lösungen profitiert. Vielfach wird das Potenzial, das sich hier eröffnet, noch gar nicht richtig wahrgenommen. externe Marktdaten berücksichtigen. So lassen sich komplexe Fragen wie Welches Potenzial haben wir in welchen Regionen bei welchen Kunden mit welchen Produkten? beantworten. Greitsch: Wichtig ist dabei, dass Business Intelligence nicht nur auf rückblickende Auswertungen beschränkt ist. VOQUZ NOW: Inwiefern? Greitsch: BI ermöglicht auch einen Blick in die Zukunft. Es wird nicht nur gefragt, warum die Zahlen so sind, wie sie sind, sondern auch, wie sich diese in Zukunft entwickeln werden. Es geht also darum, aussagekräftige Muster und Abhängigkeiten in den bereits vorhandenen historischen Daten zu identifizieren und so zukünftige Ereignisse besser vorhersagen zu können. Damit lassen sich dann auch mögliche Handlungsalternativen besser bewerten. werden. Eine Analyse der vorhandenen Daten ermöglicht es, die Parameter zu identifizieren, die letztlich die versteckten Kostentreiber sind. Wir sind damit in der Lage, verschiedene Zukunftsszenarien etwa unter veränderten Umgebungsbedingungen durchzuspielen und Verträge oder Angebote belastbarer zu bewerten. VOQUZ NOW: Wie verläuft heute ein typischer BI-Prozess? Greitsch: Hier ist zwischen Backend und Frontend zu unterscheiden. Im Backend werden große strukturierte Datenmengen aus oft unterschiedlichen Systemen zusammengeführt und konsolidiert. Dabei kommt in der Regel ein sogenanntes Data Warehouse zum Einsatz. Dadurch lassen sich Informationen, die über unterschiedliche Systeme oder Prozesse verteilt sind, dynamisch miteinander verknüpfen und aggregieren. VOQUZ NOW: Können Sie das an einer BI-Anwendung aus der Praxis illustrieren? Meister: Sie können heute in eine Marktpotenzialberechnung nicht nur abteilungsübergreifend Daten aus Ihrem Unternehmen einfließen lassen, sondern auch VOQUZ NOW: Können Sie dies an einem Beispiel konkretisieren? Meister: BI schafft beispielsweise bei einem unserer Kunden die Grundlage für eine belastbare Risikobewertung von Serviceverträgen, die langfristig abgeschlossen VOQUZ NOW: Lassen sich Auswertungen nicht direkt im ERP-System erstellen? Meister: Auf der einen Seite spielen Performance-Gründe eine Rolle. Das ERP- System sollte nicht durch Analysen und Reports belastet werden. Zum anderen 5

6 TITELTHEMA ermöglicht es ein Data Warehouse, Daten aus unterschiedlichsten ERP- und CRM-Systemen oder anderen Applikationen für konzernweite Auswertungen zu kombinieren. Dabei wird mit einem höchst effizienten Datenmodell gearbeitet, das für BI viel besser geeignet ist als etwa das relationale Datenmodell eines ERP-Systems. VOQUZ NOW: Welche Möglichkeiten hat der Anwender? Meister: Im Frontend, also auf Anwenderseite, ist interaktive Auswertung und Aufbereitung heute Standard. Interaktiv, da der Anwender über Drill-down in der Lage ist, hochverdichtete Daten bis hin zu einer einzelnen Buchung oder einem einzelnen Beleg zu analysieren. VOQUZ NOW: Welche Tools stehen hier zur Verfügung? Greitsch: Microsoft Excel ist in den Fachbereichen eines der wichtigsten Reporting-Tools. Die Anwender sind damit bestens vertraut und profitieren von der Möglichkeit, unkompliziert Ad hoc-anfragen zu erstellen. Die Ergebnisse lassen sich bereits mit Bordmitteln anschaulich in Form von Tabellen, Grafiken oder Karten visualisieren. Einen Schritt weiter geht die Bereitstellung auf Team-Websites und Dashboards mit Microsoft SharePoint. Hier werden immer wieder benötigte Auswertungen abteilungsweit zentral zur Verfügung gestellt. Meister: Auch im SAP-Umfeld spielt Excel eine wichtige Rolle. Daneben stehen in der Business Objects Suite eine Vielzahl weiterer Tools bereit, um etwa webbasierte Anwendungen in Enterprise-Portale einzubinden. Besonderen Komfort bieten hier Push- bzw. Broadcast-Dienste. überwacht. Werden Artikel- und Materialstämme doppelt angelegt, wird die zuständige Fachabteilung direkt informiert. VOQUZ NOW: Welches BI-System empfehlen Sie? Greitsch: Für alle Szenarien und Umgebungen können passende Lösungen etabliert werden. In vielen Fällen liegt es jedoch nahe, die BI-Lösung auf derselben Plattform wie die ERP-Software aufzubauen. Einerseits sind bestimmte Services und Tools bereits vorhanden, andererseits wird die Übernahme und Weiterverarbeitung der Daten vereinfacht, da keine Konvertierung der Daten oder Entwicklung von Schnittstellen erforderlich ist. Es ist auf jeden Fall empfehlenswert, gemeinsam mit einem Lösungspartner Anforderungen und Ausgangslage genau zu analysieren, um gemeinsam die am besten geeignete Lösung zu finden. Meister: Wenn Sie bereits SAP einsetzen, spricht viel für die Einführung von SAP BI. Damit müssen Sie nicht von Null aus starten, sondern können auf vorgefertigte Templates für Standardauswertungen zurückgreifen. So steht Ihnen bereits zu Beginn eine große Funktionalität zur Verfügung, die Sie schrittweise mit individuellen Analysen und Reports ausbauen können. VOQUZ NOW: Was sollten Unternehmen bei der Auswahl des Partners beachten? Meister: Technische Expertise reicht hier nicht aus. Ein BI-System kann noch so sauber aufgesetzt sein, wenn das zugrunde liegende Datenmodell nicht passt, stimmen auch die Auswertungen nicht. Vielmehr ist zusätzlich ein tiefes Verständnis für die branchenund unternehmensindividuellen Fragestellungen erforderlich. Gerade bei Business Intelligence ist die Verbindung von Business und IT der Schlüssel zum Erfolg. VOQUZ NOW: Was ist darunter zu verstehen? Meister: Beispielsweise können grafisch aufbereitete Auswertungen automatisch an ausgewählte Empfänger verschickt werden. Dabei lässt sich der Versand flexibel konfigurieren. So erhalten die Verantwortlichen einer Abteilung regelmäßig die entsprechenden Reports. EIn weiterer Anwendungsfall liegt in Ausnahmeregelungen. Sollten die Zahlen eine festgelegte Schwelle über- bzw. unterschreiten beispielsweise der Umsatz für eine Region um mehr als 20% abnehmen, werden automatisch auch die Vorgesetzten benachrichtigt. VOQUZ NOW: Sind hier weitere Szenarien denkbar? Meister: Ja. Wir haben zum Beispiel für einen Kunden eine Lösung implementiert, die die Datenqualität im ERP-System VOQUZ NOW: Welche Angebote umfasst das Portfolio von VOQUZ im Bereich Business Intelligence? Greitsch: Wir bieten unseren Kunden eine ganzheitliche Betreuung. Von der strategischen Beratung über Konzeption und Implementierung von BI-Lösungen bis zum Betrieb im Unternehmen decken wir alle Aspekte ab. Wir sind herstellerunabhängig, haben bei Business Intelligence-Lösungen sicherlich ausgewiesene Schwerpunkte in SAP- und Microsoft-Umgebungen. Meister: Komplexe Szenarien mit heterogenen Datenquellen sind für uns eine Herausforderung, der wir uns branchenübergreifend gerne stellen. Die BI-Berater und -Entwickler von VOQUZ haben branchenübergreifend eine umfassende Expertise. VOQUZ NOW: Vielen Dank für das Gespräch. 6

7 PORTFOLIO MICROSOFT SHAREPOINT ALS SINGLE POINT OF INFORMATION Unternehmen müssen immer flexibler agieren, sich auf neue Marktbedingungen einstellen und Kosten im Griff behalten. Branchenübergreifend setzen Unternehmen zunehmend auf Projekte, um diese Ziele zu erreichen. Die Collaboration-Plattform Microsoft SharePoint ermöglicht ein gleichermaßen effizientes wie transparentes Projektmanagement unabhängig von der eingesetzten Projektmanagement-Methode. Informationen, Dokumente, Aufgaben, Meilensteine, Termine, Kalender, Nachrichten was früher umständlich mit unterschiedlichen Tools und manuell gepflegten Listen abgedeckt werden musste, vereint Microsoft SharePoint 2013 heute unter einer modernen Oberfläche. In sogenannten virtuellen Arbeitsräumen stehen dem Leiter und den Mitgliedern eines Projektteams alle Möglichkeiten zur Verfügung, die modernes Projektmanagement verlangt. Da für die Nutzung lediglich ein Browser erforderlich ist, wird nicht nur der mobile Zugriff, sondern auch die standortübergreifende Zusammenarbeit stark erleichtert inklusive der Möglichkeit, externe Partner einzubinden. Meilensteine werden auf einem Zeitstrahl übersichtlich dargestellt, ein gemeinsamer Projektkalender schafft Überblick und vereinfacht die Terminplanung. Aufgaben lassen sich zuweisen und nach verschiedenen Kriterien filtern. Diskussionsforen reduzieren die -Flut. Bibliotheken und Notizbücher erlauben die strukturierte Ablage von Dokumenten und Informationen aller Art. Virtuelle Arbeitsräume für Projekte lassen sich in SharePoint dank mitgelieferter Vorlagen unkompliziert erstellen. Anwender, die in mehreren Projekten mitarbeiten, erhalten über eine persönliche Einstiegsseite eine zusammengefasste Darstellung. Übrigens müssen Anwender die Arbeitsräume nicht ständig im Blick behalten: Eine flexibel konfigurierbare Benachrichtigungsfunktion sowie die integrierten News- und Diskussionsfeeds stellen sicher, dass wichtige Informationen alle Teammitglieder erreichen. Synchron zu Microsoft Project Projektleiter greifen zur Erstellung von Projektplänen mit Phasen und Meilensteinen sowie zur Aufgabenverwaltung gerne auf Microsoft Project zurück. Die so erstellten Informationen lassen sich im Hintergrund automatisch mit den virtuellen Arbeitsräumen synchronisieren und stehen so allen Projektmitgliedern zur Verfügung, etwa in Form von nach Projektphasen gegliederten Aufgaben. Der Vorteil: Nur der Projektleiter benötigt eine Client-Lizenz für Microsoft Project. Einen Schritt weiter geht die Server-Version, die Multi-Projektmanagement ermöglicht: So lassen sich Ressourcen projektübergreifend verwalten und Projekte miteinander vernetzen. Nahtlose Outlook-Integration Viele Anwender setzen auf eine Outlookzentrierte Arbeitsweise. Um nicht ständig zwischen Outlook und den virtuellen Arbeitsräumen hin- und herwechseln zu müssen, lassen sich sowohl Aufgaben als auch Termine auf Knopfdruck in Outlook importieren. Wird dort beispielsweise eine Aufgabe als erledigt markiert, wird diese Statusänderung automatisch an Share- Point übermittelt. Fazit Die Erfahrung zeigt: Microsoft SharePoint vereinfacht die Projektarbeit und verbessert die Kommunikation innerhalb des Projektteams. Die Teammitglieder können sich so auf das eigentliche Projekt konzentrieren. Gleichzeitig profitiert die Projektleitung von komfortablen Planungs- und Controlling-Werkzeugen. 7

8 CASE STUDY AUF PDF-BASIS FÜR SAP Automatisierte PDF-Workflows vereinfachen und beschleunigen die weltweite Erfassung von Kundendaten Wenn Prozesse über eine große räumliche Distanz mit einer Vielzahl von Ansprechpartnern verzahnt werden, ist ein hohes Maß an Standardisierung und Automatisierung gefragt. Für einen Kunden aus dem Maintenance-Bereich entwickelte VOQUZ ein entsprechendes Konzept. Bei dem Auftraggeber dieses Projekts handelt es sich um einen Anbieter von Service-Dienstleistungen, der über einen großen Pool an Geräten und Ersatzteilen verfügt, die er in einsatzbereitem Zustand an seine weltweit verteilten Kunden versendet. Im Gegenzug bekommt er ein identisches Teil zurückgesendet, das einer Wartung oder Reparatur bedarf. Nur wenn die reparaturbedürftigen Geräte termingerecht zurückgeschickt werden, ist jederzeit eine optimale Balance zwischen einsatzbereiten und zu reparierenden Geräten gewährleistet und damit die optimale Auslastung der Werkstätten und Lager. Der Umfang des Gerätepools und damit das gebundene Kapital werden also umso kleiner, je besser Rückführung, Reparatur und Versorgung aufeinander abgestimmt sind. Der VOQUZ-Kunde setzte zum Zeitpunkt des Projektstarts eine eigenentwickelte, SAP-basierte 8

9 CASE STUDY Software ein, die an ein Track&Trace-System gekoppelt war. Über manuell gestartete Reports wurden periodisch aus den Quellsystemen Excel-basierte Reports erstellt und per Mail versendet. Diese informierten den Kunden über seinen Außenstand und forderten ihn auf, per über den Status der Rückführung zu berichten. Diese Kundeninformationen kamen unstrukturiert beim Innendienst an. Dort übertrugen Mitarbeiter den Inhalt der s und Excel-Listen manuell in das SAP-System. Dieses Vorgehen erforderte einen hohen Personalaufwand und führte nicht selten dazu, dass bereits gelieferte Informationen mit erheblicher Verzögerung in das Zielsystem übertragen wurden. Dies verursachte zusätzlichen Klärungsaufwand. Zielsetzung In enger Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber analysierte das VOQUZ-Team den Kommunikationsprozess und entwickelte ein Konzept zur Vereinheitlichung und Automatisierung. Es wurden folgende Ziele ausgegeben: Automatisierte Erstellung und Versendung von Reports mit offenen Klärungsfällen Vereinheitlichung der Kommunikation durch einen weltweit einheitlichen Datei-Format-Standard als Ersatz für Excel-Listen Automatisierter Empfang des Kundenfeedbacks und Zuordnung zu den verantwortlichen Sachbearbeitern und Vorgängen elles -Programm vor. Dazu muss er lediglich das Formular ausfüllen und per Knopfdruck zurücksenden. In dem PDF-Formular findet vor der Rücksendung eine automatische Logikprüfung statt. So ist es ausgeschlossen, dass der Kunde inkonsistente Informationen übermittelt. Die Eingabe und Verarbeitung der Kundeninformationen in das SAP-System erfolgen im Anschluss ohne manuelle Bearbeitungsschritte. Das SAP-System empfängt die , extrahiert die in der PDF-Datei enthaltenen Informationen und verarbeitet diese vollautomatisch. Die Vorteile dieser Lösung gegenüber den bisher genutzten Kommunikationskanälen zeigten sich schnell: Die bereitgestellte Information bekommt (unveränder lichen) Dokument-Charakter durch das PDF-Format Keine Softwarekosten für die Endkunden durch den kostenlos verfügbaren Adobe Reader Interaktionsmöglichkeit durch ein vorausgefülltes Formular mit Drop-Down-Feldern und Werthilfen Automatisierter Rückversand des Kundenfeedbacks aus dem PDF-Dokument Vollautomatische Verarbeitung der Kundenantwort und Zu - ordnung in die Arbeitsvorräte der zuständigen Sachbearbeiter Herausforderung Besonders im Fokus stand bei diesem Projekt die Vereinfachung des Klärungsprozesses für die Sachbearbeiter, ohne dabei die Kundeninteressen auf der anderen Seite zu vernachlässigen. Denn eine hohe Akzeptanz auf beiden Seiten war für den Erfolg des Projekts essentiell. Realisierung Als technische Basis für die bidirektionale Kommunikation mit den Kunden wurde vom VOQUZ -Projektteam ein interaktives PDF-Dokument basierend auf SAP Interactive Forms by Adobe vorgeschlagen. In enger Kooperation mit Kundendienstmitarbeitern wurden Layout und Umfang des Formulars überregional und kundenübergreifend vereinheitlicht. Die Kunden erhalten durch die neue Technik keine Excel-Listen mehr, sondern stattdessen standardisierte PDF-Formulare, die eine strukturierte, vereinheitlichte Feedbackerfassung ermöglichen. Den Rückversand an das SAP-System nimmt der Kunde komfortabel durch sein individu- Vorausgefüllte PDF-Formulare mit Drop-Down-Feldern erleichtern nicht nur den Kunden das Ausfüllen der Formulare, sondern ermöglichen auch einen konsistenten Datenbestand während des gesamten Workflows bis hin zum SAP-System. Insgesamt wurden die Bearbeitungszeiten für die Kundenkommunikation durch die VOQUZ -Lösung erheblich reduziert. Die Resonanz der Belegschaft und auch auf Kundenseite war durchweg positiv. So war schnell eine hohe Akzeptanz des neuen Systems erreicht. Die Etablierung einer weltweit einsetzbaren für den Kunden kostenlosen Kommunikation hat neben den Kosteneinspareffekten unseres Auftragsgebers zusätzlich zu seiner positiven Marktrepu tation beigetragen. 9

10 CASE STUDY Das Portfolio von VOQUZ für Ihre betriebliche Weiterbildung Man muss viel gelernt haben, um über das, was man nicht weiß, fragen zu können. Das Zitat des französischen Philosophen und Schriftstellers Jean-Jacques Rousseau hat auch nach über 250 Jahren nichts an Gültigkeit verloren. Im Gegenteil: Technologischer Wandel in Verbindung mit immer kürzeren Innovationszyklen, steigender Kostendruck sowie zunehmender Fachkräftemangel unterstreichen branchenübergreifend die Notwendigkeit des lebenslangen Lernens. Klassische Seminare und Schulungen verlieren zunehmend an Bedeutung: Zu heterogen ist die Zusammensetzung der Gruppen, zu unterschiedlich sind die Vorkenntnisse, das Lerntempo und die Erwartungen der Teilnehmer. Mehr Effizienz und damit auch mehr Lernerfolg versprechen neue Konzepte wie Floorwalker, Einzelplatzcoaching oder Webinare. Floorwalker Hier ist der Name Programm: Trainer gehen über die Flure von Mitarbeiter zu Mitarbeiter und leisten Hilfestellung direkt am Arbeitsplatz. Floorwalker empfehlen sich beispielsweise beim abteilungs- oder unternehmensweiten Rollout einer neuen Software. Erfahrungsgemäß hat hier jeder Mitarbeiter unterschiedliche Anforderungen und Fragen, die sich mit Floorwalkern individuell und zeitsparend lösen lassen. Einzelplatzcoaching Während Floorwalker Anwender in erster Linie punktuell unterstützen, ermöglicht das Einzelplatzcoaching individuell abgestimmte Schulungen. Die 1:1-Situation erlaubt das Training anhand konkreter Aufgaben aus der Praxis und verspricht große Lernerfolge. Einzelplatzcoaching ist nicht auf Software-Themen beschränkt, es eignet sich hervorragend auch zum Training von Soft Skills wie beispielsweise Zeitmanagement, Persönlichkeitscoaching, Präsentationstechnik oder interkulturelle Trainings. Maßgeschneiderter Stundenplan Um ein optimales Schulungskonzept zu etablieren, ist eine sorgfältige Analyse von Bedarf und Zielsetzungen erforderlich. Unternehmen erhalten daher von VOQUZ eine ganzheitliche Betreuung in der Weiterbildung: Von einer Ermittlung des Status quo über die Entwicklung von Qualifizierungskonzepten und Maßnahmen bis hin zur Durchführung von individuellen Programmen und der Erstellung von Schulungsunterlagen. Schulungen und Trainings mit VOQUZ werden individuell auf unternehmens- und branchenspezifische Anforderungen abgestimmt. Das Portfolio umfasst dabei verschiedene Angebote, die vom Coaching über Webinare bis hin zur kompletten Übernahme von Managed Services reichen. Anwendertrainings Einzelplatzcoaching Floorwalker Key-User-Schulungen Modular aufgebaute Schulungsreihen Softskill- und Methodentrainings Unterstützung des User-Help-Desks Webinare Workshops Webinare Klar definierte Themen sollen möglichst unkompliziert einer großen Zahl von Mitarbeitern vermittelt werden? Am besten auch noch standortübergreifend? Dann sind Webinare das Mittel der Wahl. Ob 10 oder 1000 Teilnehmer der Aufwand für die Durchführung eines Webinars bleibt gleich. Reisekosten und Reisezeiten entfallen vollständig. Übrigens: Webinare sind keine Einbahnstraße. Ein begleitender Chat erlaubt die direkte Interaktion zwischen Trainer und Teilnehmern. Mitarbeiter, die einen Termin verpasst haben, greifen einfach auf ein Archiv mit aufgezeichneten Webinaren zurück. KONTAKT Haben Sie Interesse an Schulungen oder Managed Services? Wir beraten Sie gerne. Martina Kehnen,

11 NEWS AGILITÄT JENSEITS DES HYPES ZWEI UNTERNEHMENSBERICHTE RÜCKBLICK EXPERTENTAG KOMMUNIKATION VOQUZ hat Projektmanagement für seine Hamburger-Expertentage aus Überzeugung und aus gutem Grund als einen Schwerpunkt gewählt. Einer dieser Gründe ist die zunehmende Verbreitung agiler Methoden. Agilität wird in den Unternehmen jedoch keineswegs by-the-book vorgenommen, sondern unternehmens spezifisch adaptiert. Beim Expertentag am 9. April im Hotel Hafen Hamburg stand daher die Rückkopplung von Theorie und Praxis auf der Agenda. In seinem Vortrag Agiles Management ein Widerspruch in sich ging Dr. Johannes Mainusch, Leiter Softwareentwicklung bei der Otto GmbH & Co.KG, der Frage nach, welche Aus wirkungen sich aus agilen Methoden wie Scrum auf Management und Selbstverständnis der Manager ergeben. Den direkten Vergleich mit klassischen Projektmanagement-Methoden hatte Herwig Förster, Leiter Web & Portal Applications, Drägerwerk AG & Co.KgaA, im Blick. Unter dem Titel Agile vs. Waterfall Lessons Learned zeigte er anhand zahlreicher retrospektiv betrachteter Projektergebnisse aus dem Bereich Sales & Marketing, wie eine agile Lösungsent- wicklung auch in einer globalen Unternehmensorganisation möglich ist obwohl bei diesem Unternehmen überwiegend Wasserfall-Projektmanagement-Methoden als Standardvorgaben existieren und trainiert werden. Der engagierte Austausch zwischen Referenten und Teilnehmern unterstreicht die Relevanz des Themas für die Wirtschaft. Weitere Veranstaltungen zum Thema Projekt management sind bereits in Planung. Hamburg Düsseldorf Frankfurt Stuttgart Zürich München Wien VOQUZ IT Solutions GmbH Obenhauptstraße Hamburg T Habsburgerstraße Düsseldorf T Wächtersbacher Straße Frankfurt T Im Grund Leutenbach bei Stuttgart T Reichenbachstr Ismaning b. München T Neubaugasse / 2 A-1070 Wien T VOQUZ IT Solutions AG Riedgrabenstrasse 26 CH-8153 Rümlang T

12 IT MITVOQUZ LÖSUNGEN PERFEKTE GESCHÄFTS-PROZESSE DANK QUALIFI-ZIERTER IST:

ACH MEHR ERKENNTNIS MIT BUSINESS INTELLIGENCESO! MAGAZIN FÜR IT SOLUTIONS JAHRGANG 14, AUSGABE 1 LERNERFOLG MIT METHODE ZIELE BESSER ERREICHEN

ACH MEHR ERKENNTNIS MIT BUSINESS INTELLIGENCESO! MAGAZIN FÜR IT SOLUTIONS JAHRGANG 14, AUSGABE 1 LERNERFOLG MIT METHODE ZIELE BESSER ERREICHEN MAGAZIN FÜR IT SOLUTIONS ACH MEHR ERKENNTNIS MIT BUSINESS INTELLIGENCESO! LERNERFOLG MIT METHODE VOQUZ-Portfolio für Schulungen GLOBAL ERFASST Mobiler PDF-Workflow für Kundendaten JAHRGANG 14, AUSGABE

Mehr

Business Intelligence Mehr Wissen und Transparenz für smartes Unternehmens- Management NOW YOU KNOW [ONTOS TM WHITE PAPER SERIES]

Business Intelligence Mehr Wissen und Transparenz für smartes Unternehmens- Management NOW YOU KNOW [ONTOS TM WHITE PAPER SERIES] NOW YOU KNOW [ SERIES] Business Intelligence Mehr Wissen und Transparenz für smartes Unternehmens- Management [YVES BRENNWALD, ONTOS INTERNATIONAL AG] 001 Potential ontologiebasierter Wissens- Lösungen

Mehr

SAP BW + Microsoft Excel Viel genutzt, oft unterschätzt

SAP BW + Microsoft Excel Viel genutzt, oft unterschätzt Corporate Performance Management SAP BW + Microsoft Excel Viel genutzt, oft unterschätzt Martin Krejci, Manager CPM Matthias Schmidt, BI Consultant Kristian Rümmelin, Senior BI Consultant Braincourt GmbH

Mehr

SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich

SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich Pressemitteilung Hamburg, 08. November 2013 SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich Ergonomie kombiniert mit Leistungsfähigkeit: die BI-Experten der accantec group geben der neuen Partnerschaft

Mehr

INVEST projects. Besseres Investitionscontrolling mit INVESTprojects

INVEST projects. Besseres Investitionscontrolling mit INVESTprojects Besseres Investitionscontrolling mit Der Investitionsprozess Singuläres Projekt Idee, Planung Bewertung Genehmigung Realisierung Kontrolle 0 Zeit Monate, Jahre Perioden Der Investitionsprozess Singuläres

Mehr

Dynamics. So erhalten Unternehmen die Informationsbasis, die erforderlich ist, um richtige Entscheidungen zu treffen und die Zukunft sicher zu planen.

Dynamics. So erhalten Unternehmen die Informationsbasis, die erforderlich ist, um richtige Entscheidungen zu treffen und die Zukunft sicher zu planen. BIS Dynamics Unternehmen, die Microsoft Dynamics AX, NAV oder CRM einsetzen, können jetzt mehr aus ihrer Software herausholen. Mit BIS.Dynamics lassen sich diese Lösungen durch umfassende Business-Intelligence-Funktionen

Mehr

1Ralph Schock RM NEO REPORTING

1Ralph Schock RM NEO REPORTING 1Ralph Schock RM NEO REPORTING Bereit für den Erfolg Business Intelligence Lösungen Bessere Entscheidungen Wir wollen alle Mitarbeiter in die Lage versetzen, bessere Entscheidungen schneller zu treffen

Mehr

Dank Meisterplan treffen wir bessere Entscheidungen im Projektportfolio und das kommt unseren Kunden zugute.

Dank Meisterplan treffen wir bessere Entscheidungen im Projektportfolio und das kommt unseren Kunden zugute. ANWENDERBERICHT Dank Meisterplan treffen wir bessere Entscheidungen im Projektportfolio und das kommt unseren Kunden zugute. Marcus Plach, Geschäftsführer, Ergosign GmbH AUF EINEN BLICK Bessere Portfolioplanung,

Mehr

Raber+Märcker Business Intelligence Lösungen und Leistungen

Raber+Märcker Business Intelligence Lösungen und Leistungen Business Intelligence Raber+Märcker Business Intelligence Lösungen und Leistungen www.raber-maercker.de 2 LEISTUNGEN Business Intelligence Beratungsleistung Die Raber+Märcker Business Intelligence Beratungsleistung

Mehr

Das Management Informationssystem für die Wertstoff- und Entsorgungswirtschaft und den Metallhandel

Das Management Informationssystem für die Wertstoff- und Entsorgungswirtschaft und den Metallhandel Das Management Informationssystem für die Wertstoff- und Entsorgungswirtschaft und den Metallhandel BI RECY CLE BI by tegos - das Management Informationssystem für die Wertstoff- und Entsorgungswirtschaft

Mehr

Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG

Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG Mit ecspand von d.velop konnten alle gewünschten Anforderungen für das Vertragsmanagement und die Eingangsrechnungsverarbeitung erfüllt werden. Integrierte SharePoint-Lösungen

Mehr

Projektmanagement. Prozesse. Lösungen.

Projektmanagement. Prozesse. Lösungen. Projektmanagement. Prozesse. Lösungen. Jürgen Rosenstock und Regina Wisse, geschäftsführende Gesellschafter der SOLVIN information management GmbH SOLVIN information management GmbH Ihre Experten für Projekt-

Mehr

Wandel im Handel Microsoft Business IT-Lösung für mehr Erfolg

Wandel im Handel Microsoft Business IT-Lösung für mehr Erfolg Wandel im Handel Microsoft Business IT-Lösung für mehr Erfolg Microsoft Branchenkompetenz: Handel Unser Profil business by integration. Unsere Unabhängigkeit. Ihr Mehrwert. Wir handeln für den Handel Die

Mehr

digital business solution Microsoft Integration

digital business solution Microsoft Integration digital business solution Microsoft Integration 1 Nie war effizientes Dokumentenmanagement einfacher: Perfekt integriert in die bekannten Oberflächen aus Microsoft Office, Microsoft Dynamics AX, NAV und

Mehr

Das Management Informationssystem für die Wertstoff- und Entsorgungswirtschaft und den Metallhandel

Das Management Informationssystem für die Wertstoff- und Entsorgungswirtschaft und den Metallhandel Das Management Informationssystem für die RECY CLE by tegos - das Management Informationssystem für die by tegos wurde von der tegos GmbH Dortmund basierend auf Microsoft Technologie entwickelt. Sie erhalten

Mehr

Reporting-Anforderungen des Top Managements für mobile Business Solutions

Reporting-Anforderungen des Top Managements für mobile Business Solutions Reporting-Anforderungen des Top Managements für mobile Business Solutions Name: Gotthard Tischner Funktion/Bereich: Vorstand Organisation: cundus AG Sehr geehrter Herr Tischner, Frage 1: Spezifische Anforderungsprofile

Mehr

Forum Kommune 21, DiKOM Nord Hannover, 17. Februar 2011

Forum Kommune 21, DiKOM Nord Hannover, 17. Februar 2011 Forum Kommune 21, DiKOM Nord Hannover, 17. Februar 2011 Trends, Muster und Korrelationen erkennen und die richtigen Schlüsse daraus ziehen: MACH BI der für öffentliche Einrichtungen passende Zugang zur

Mehr

Nutzen Sie unser Wissen... labs.lupusalpha.de

Nutzen Sie unser Wissen... labs.lupusalpha.de Nutzen Sie unser Wissen... Unternehmen labs ist in Frankfurt und Zürich vertreten. ÜBER UNS Lupus alpha Business Solutions GmbH (labs) ist ein spezialisierter IT-Dienstleister in der Asset Management Branche,

Mehr

Business Intelligence im praktischen Einsatz bei Verkehrsunternehmen

Business Intelligence im praktischen Einsatz bei Verkehrsunternehmen Business Intelligence im praktischen Einsatz bei Verkehrsunternehmen Version 1.3 / JUL-2013 Seite 1 / 5 Wittenberger Weg 103 Fon: +49(0)211 / 580 508 28-0 Datenmanagement in Verkehrsunternehmen Die Anforderungen

Mehr

Vom ERP-System zum Wissensmanagement Beispiel einer webbasierten Vertriebsanwendung. Präsentation vom 21.10.2003

Vom ERP-System zum Wissensmanagement Beispiel einer webbasierten Vertriebsanwendung. Präsentation vom 21.10.2003 Vom ERP-System zum Wissensmanagement Beispiel einer webbasierten Vertriebsanwendung Präsentation vom 21.10.2003 Was sind interne Portalanwendungen? Vorm ERP-System zum Wissensmanagement, 21.10.2003, München

Mehr

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte.

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte. Microsoft SharePoint Microsoft SharePoint ist die Business Plattform für Zusammenarbeit im Unternehmen und im Web. Der MS SharePoint vereinfacht die Zusammenarbeit Ihrer Mitarbeiter. Durch die Verbindung

Mehr

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite.

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Balanced Scorecard Strategien umsetzen CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. UnternehMenSSteUerUng Mit ViSiOn UnD StrAtegie Strategien umsetzen. Jedes Unternehmen hat strategische Ziele und

Mehr

Big Data: Nutzen und Anwendungsszenarien. CeBIT 2014 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC

Big Data: Nutzen und Anwendungsszenarien. CeBIT 2014 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC Big Data: Nutzen und Anwendungsszenarien CeBIT 2014 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC Big Data steht für den unaufhaltsamen Trend, dass immer mehr Daten in Unternehmen anfallen und von

Mehr

Ihr + Beratungs-, Entwicklungs- und Integrationsdienstleistungen der Finanz Informatik Solutions Plus. FISP-Unternehmenspräsentation 1

Ihr + Beratungs-, Entwicklungs- und Integrationsdienstleistungen der Finanz Informatik Solutions Plus. FISP-Unternehmenspräsentation 1 Ihr + Beratungs-, Entwicklungs- und Integrationsdienstleistungen der Finanz Informatik Solutions Plus FISP-Unternehmenspräsentation 1 INHALT + Daten und Fakten + Unsere Kernmärkte + Das zeichnet uns aus

Mehr

Die wahre Entdeckung besteht nicht darin, Neuland zu finden, sondern die Dinge mit neuen Augen zu sehen. Marcel Proust

Die wahre Entdeckung besteht nicht darin, Neuland zu finden, sondern die Dinge mit neuen Augen zu sehen. Marcel Proust Dynamische Rollen Dreh- und Angelpunkt von perbit.insight ist ein intuitiv bedienbares HR Solution Center. Hier stehen alle personalwirtschaftlichen Anwendungen zusammengeführt unter einer einheitlichen

Mehr

Neue Produkte 2010. Ploetz + Zeller GmbH Truderinger Straße 13 81677 München Tel: +49 (89) 890 635-0 www.p-und-z.de

Neue Produkte 2010. Ploetz + Zeller GmbH Truderinger Straße 13 81677 München Tel: +49 (89) 890 635-0 www.p-und-z.de Neue Produkte 2010 Ploetz + Zeller GmbH Truderinger Straße 13 81677 München Tel: +49 (89) 890 635-0 Ploetz + Zeller GmbH. Symbio ist eine eingetragene Marke der Ploetz + Zeller GmbH. Alle anderen Marken

Mehr

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! die Business Suite für Ihr Unternehmen Alexander Sturm Telefon: +49 (711) 1385 367 Alexander.Sturm@raber-maercker.de Agenda Kurzvorstellung Raber+Märcker Die Business Suite für Ihr

Mehr

Macht Knowledge- Management Unternehmen effizienter?

Macht Knowledge- Management Unternehmen effizienter? Macht Knowledge- Management Unternehmen effizienter? Karl-Heinz Plünnecke Geschäftsführer H.U.T GmbH 1 Software Performance Entwicklung Performance Was dann? ecommerce ERP SCM CRM Zeit 2 1 Noch Potential?

Mehr

Individuelle Live Dashboards mit Detaildurchgriff. CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite.

Individuelle Live Dashboards mit Detaildurchgriff. CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Individuelle Live Dashboards mit Detaildurchgriff CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite. InDIvIDueLLe LIve DaShboarDS Individuelle Live Dashboards. In Form von Livedashboards werden alle

Mehr

digital business solution Microsoft Integration

digital business solution Microsoft Integration digital business solution Microsoft Integration 1 Nie war effizientes Dokumentenmanagement einfacher: Perfekt integriert in die bekannten Oberflächen aus Microsoft Office, Microsoft Dynamics AX, NAV und

Mehr

Unser Wissen und unsere Erfahrung bringen Ihr E-Business-Projekt sicher ans Ziel.

Unser Wissen und unsere Erfahrung bringen Ihr E-Business-Projekt sicher ans Ziel. M/S VisuCom Beratung Unser Wissen und unsere Erfahrung bringen Ihr E-Business-Projekt sicher ans Ziel. Design Auch das Erscheinungsbild Ihres E-Business-Projektes ist entscheidend. Unsere Kommunikationsdesigner

Mehr

software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions

software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions Vom OLAP-Tool zur einheitlichen BPM Lösung BI orientiert sich am Business

Mehr

NAVdiscovery. Der Qlik Connector für Microsoft Dynamics NAV. www.nav-discovery.de

NAVdiscovery. Der Qlik Connector für Microsoft Dynamics NAV. www.nav-discovery.de NAVdiscovery Der Qlik Connector für Microsoft Dynamics NAV www.nav-discovery.de PRISMA INFORMATIK HAT SPEZIELL FÜR AN- WENDER VON MICROSOFT DYNAMICS NAV, QLIKVIEW UND QLIK SENSE DIE NAVDISCO- VERY TOOLBOX

Mehr

Microsoft Dynamics NAV Technische Details

Microsoft Dynamics NAV Technische Details Microsoft Dynamics NAV Technische Details INHALT Microsoft Dynamics NAV Technische Details........................................ [3] Infrastruktur.............................................. [3] Systemanforderungen.....................................

Mehr

Risikomanagement Risiken im griff. CP-Risk ist ein Modul der Corporate Planning suite.

Risikomanagement Risiken im griff. CP-Risk ist ein Modul der Corporate Planning suite. Risikomanagement Risiken im griff CP-Risk ist ein Modul der Corporate Planning suite. IdentIfIkatIon, BeweRtung, analyse und kontrolle von RIsIken Risikomanagement mit System. Zum Risikomanagement gehört

Mehr

Inside. IT-Informatik. Die besseren IT-Lösungen.

Inside. IT-Informatik. Die besseren IT-Lösungen. Inside IT-Informatik Die Informationstechnologie unterstützt die kompletten Geschäftsprozesse. Geht in Ihrem Unternehmen beides Hand in Hand? Nutzen Sie Ihre Chancen! Entdecken Sie Ihre Potenziale! Mit

Mehr

Empfehlung zur strategischen Ausrichtung der SAP Business Objects-Frontendwerkzeuge. DSAG e.v.

Empfehlung zur strategischen Ausrichtung der SAP Business Objects-Frontendwerkzeuge. DSAG e.v. 1 Empfehlung zur strategischen Ausrichtung der SAP Business Objects-Frontendwerkzeuge 2 Motivation Seite 3 SAP BO/BW Frontendwerkzeuge Seite 4-5 Roadmap Analyse Werkzeuge Seite 6-7 Übersicht Kundenszenarien

Mehr

mit der neuen Microsoft BI-Plattform

mit der neuen Microsoft BI-Plattform Der Weg von manuellen Berichten zum modernen BI-System PSG Projekt Service GmbH The SQL Server Company, Hamburg Jan Streblow, Lead Consultant Public Sector Sascha Lorenz, Lead Consultant SQL Server Technology

Mehr

Business Intelligence & professionelles Datenmanagement als Erfolgsfaktor

Business Intelligence & professionelles Datenmanagement als Erfolgsfaktor Yves-Deniz Obermeier Sales Manager Financial Services Ing. Thomas Heinzmann Division Management BI Mag. Martin Feith Senior Expert Business Intelligence & professionelles Datenmanagement als Erfolgsfaktor

Mehr

Durchblick im Self-Service-Dschungel. Hannover, 16.03.2015 Patrick Keller, Senior Analyst

Durchblick im Self-Service-Dschungel. Hannover, 16.03.2015 Patrick Keller, Senior Analyst Durchblick im Self-Service-Dschungel Hannover, 16.03.2015 Patrick Keller, Senior Analyst Business Application Research Center (BARC) B Europas führendes IT-Analysten- und -Beratungshaus für Business Software

Mehr

DWH Szenarien. www.syntegris.de

DWH Szenarien. www.syntegris.de DWH Szenarien www.syntegris.de Übersicht Syntegris Unser Synhaus. Alles unter einem Dach! Übersicht Data-Warehouse und BI Projekte und Kompetenzen für skalierbare BI-Systeme. Vom Reporting auf operativen

Mehr

Microsoft SharePoint als Technologieplattform am Beispiel Projektmanagement mit Prios Foundation

Microsoft SharePoint als Technologieplattform am Beispiel Projektmanagement mit Prios Foundation Microsoft SharePoint als Technologieplattform am Beispiel Agenda Vorstellung INNEO SharePoint als Unternehmensplattform Prios Foundation Folie 2 2010 2009 INNEO Solutions GmbH INNEO Solutions GmbH Zahlen

Mehr

Analytics, Big Data, Multi-Touch Attribution und Content Marketing E-Business 2014

Analytics, Big Data, Multi-Touch Attribution und Content Marketing E-Business 2014 Analytics, Big Data, Multi-Touch Attribution und Content Marketing E-Business 2014 Andreas Berth, CEO B2 Performance Group Inhalt B2 Performance das Unternehmen Ausgangslage Problem Lösung Umsetzung Key

Mehr

Technologischen Rahmenbedingungen und Werkzeuge für eine wertschöpfende Controller-Rolle

Technologischen Rahmenbedingungen und Werkzeuge für eine wertschöpfende Controller-Rolle Technologischen Rahmenbedingungen und Werkzeuge für eine wertschöpfende Controller-Rolle 40. Congress der Controller, Themenzentrum C, München Steffen Vierkorn, Geschäftsführer Qunis GmbH, Neubeuern Die

Mehr

Zuverlässige und einfach zugängliche Informationen in Echtzeit für alle Beteiligten

Zuverlässige und einfach zugängliche Informationen in Echtzeit für alle Beteiligten PLANON Managementinformationen Zuverlässige und einfach zugängliche Informationen in Echtzeit für alle Beteiligten Mit dem steigenden Bedarf hin zu mehr Kosteneffizienz und Agilität bei Immobilien- und

Mehr

Viele Unternehmen haben in den vergangenen Jahren Lieferantenmanagement-Konzepte umgesetzt.

Viele Unternehmen haben in den vergangenen Jahren Lieferantenmanagement-Konzepte umgesetzt. Strategisches Geschäftspartnermanagement mit Microsoft SharePoint Viele Unternehmen haben in den vergangenen Jahren Lieferantenmanagement-Konzepte umgesetzt. Diese beinhalten eine vereinheitlichte Betrachtungsweise

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

Professionelle Kundenbetreuung im Contact Center mit Microsoft Dynamics CRM

Professionelle Kundenbetreuung im Contact Center mit Microsoft Dynamics CRM Professionelle Kundenbetreuung im Contact Center mit Microsoft Dynamics CRM Mit Microsoft Dynamics CRM zum perfekten Kundenservice CRM Contact Center mit Microsoft Dynamics CRM DYNAMICS ENGAGE KUNDENSERVICE

Mehr

InLoox PM 8 für Outlook Produktpräsentation

InLoox PM 8 für Outlook Produktpräsentation Seite 1 InLoox PM 8 für Outlook Produktpräsentation Die Projektmanagement-Software für Microsoft Outlook Seite 2 Inhalt Projektmanagement in Outlook Ein Projekt im Detail Informationen ordnen und strukturieren

Mehr

Zusammenfassung der Umfrageergebnisse Customer Intelligence in Unternehmen 23.12.2010

Zusammenfassung der Umfrageergebnisse Customer Intelligence in Unternehmen 23.12.2010 Zusammenfassung der Umfrageergebnisse Customer Intelligence in Unternehmen 23.12.2010 Autoren: Alexander Schramm Marcus Mertens MuniConS GmbH Einleitung Unternehmen verfügen heute über viele wichtige Informationen

Mehr

Ihr Weg zum digitalen Unternehmen

Ihr Weg zum digitalen Unternehmen GESCHÄFTSPROZESSE Ihr Weg zum digitalen Unternehmen INNEO-Lösungen auf Basis von Microsoft SharePoint machen s möglich! GESCHÄFTSPROZESSE Digitalisieren Sie Ihre Geschäftsprozesse mit INNEO INNEO ist Ihr

Mehr

Innovationsmanagement Innovationsmanagement

Innovationsmanagement Innovationsmanagement anagement Innovationsmana Ob IT, Research & Development oder Produktentwicklung: Der hohe Kosten-, Zeit- und Leistungsdruck zwingt Projektorganisationen dazu, interne und externe Abläufe immer effizienter

Mehr

Strategische Unternehmenssteuerung immer in Richtung Erfolg

Strategische Unternehmenssteuerung immer in Richtung Erfolg Strategische Unternehmenssteuerung immer in Richtung Erfolg CP-Strategy ist ein Modul der Corporate Planning Suite. STRATEGISCHE UNTERNEHMENSSTEUERUNG Immer in Richtung Erfolg. Erfolgreiche Unternehmen

Mehr

«Liebe LeserInnen». Unser Ziel >> Ihr wirtschaftlicher Erfolg heute und morgen.

«Liebe LeserInnen». Unser Ziel >> Ihr wirtschaftlicher Erfolg heute und morgen. daneco «Liebe LeserInnen». Ihre Anforderungen >> Sie suchen einen Berater, der Ihr Geschäft versteht. Einen Partner, der Ihre Lösung aus einer Hand liefert. Eine Lösung mit dem grössten Nutzen, dem kleinsten

Mehr

Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis.

Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis. Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis. Ihr erfahrener und kompetenter SAP Allround - Dienstleister Die Profis für Ihre IT. SAP optimal nutzen: Setzen Sie auf die geballte Manpower der Goetzfried

Mehr

Sugar innovatives und flexibles CRM. weburi.com CRM Experten seit über 15 Jahren

Sugar innovatives und flexibles CRM. weburi.com CRM Experten seit über 15 Jahren Sugar innovatives und flexibles CRM weburi.com CRM Experten seit über 15 Jahren Wie können wir Ihnen im CRM Projekt helfen? Think big - start small - scale fast Denken Sie an die umfassende Lösung, fangen

Mehr

Managed Print Services

Managed Print Services Managed Print Services Agenda Die heimlichen Kostentreiber Die aktuelle Situation Wissen Sie, was die Erstellung und Verteilung von Dokumenten in Ihrem Unternehmen kostet? Unser Vorschlag Das können Sie

Mehr

Big Data Hype oder Realität?

Big Data Hype oder Realität? Big Data Hype oder Realität? Andreas Berth, CEO B2 Performance Group Inhalt B2 Performance das Unternehmen Big Data die Herausforderungen Beispiele für Datenquellen Big Data die Umsetzung Marketing KPI

Mehr

SharePoint Portal für eine effiziente Zusammenarbeit

SharePoint Portal für eine effiziente Zusammenarbeit Portal für eine effiziente Zusammenarbeit SharePoint Zusammenarbeit im Unternehmen Die Informationstechnologie, die Mitarbeitern dabei hilft mit ihren Kollegen während der täglichen Arbeit leicht und schnell

Mehr

Webinar (SAP) Workflow

Webinar (SAP) Workflow Webinar (SAP) Workflow Manuela Schmid TECHNISCHE SAP BERATUNG msc@snapconsult.com snapconsult.com Gerald Zaynard TECHNISCHE JAVA BERATUNG gza@snapconsult.com snapconsult.com 12.05.2014 SNAP ABLAUF / AGENDA

Mehr

Machen Sie Ihre Projekte erfolgreich

Machen Sie Ihre Projekte erfolgreich Machen Sie Ihre Projekte erfolgreich Die Projektmanagement-Software Mehr als eine Projektmanagement-Software Erleben Sie die Leistung des Marktführers* InLoox PM für Outlook ist die intelligente Lösung

Mehr

Survival Guide für Ihr Business Intelligence-Projekt

Survival Guide für Ihr Business Intelligence-Projekt Survival Guide für Ihr Business Intelligence-Projekt Sven Bosinger Solution Architect BI Survival Guide für Ihr BI-Projekt 1 Agenda Was ist Business Intelligence? Leistungsumfang Prozesse Erfolgsfaktoren

Mehr

proalpha Geschäftssoftware für den Mittelstand

proalpha Geschäftssoftware für den Mittelstand Whitepaper proalpha Geschäftssoftware für den Mittelstand Januar 2013 proalpha Integrierte Geschäftssoftware für den Mittelstand 2 Herausgegeben von proalpha Software AG Auf dem Immel 8 67685 Weilerbach

Mehr

FHH meets economy. Tobias Klug Dipl.-Wirt.-Inf. (FH), Alumnus FH Hannover. Hannover, 21. Januar 2010. 21. Januar 2010 bit GmbH

FHH meets economy. Tobias Klug Dipl.-Wirt.-Inf. (FH), Alumnus FH Hannover. Hannover, 21. Januar 2010. 21. Januar 2010 bit GmbH FHH meets economy BI Projektmanagement bei QlikView Projekten Tobias Klug Dipl.-Wirt.-Inf. (FH), Alumnus FH Hannover Hannover, 21. Januar 2010 21. Januar 2010 Agenda Über die bit GmbH Über QlikTech und

Mehr

SharePoint und SQL - die perfekte Symbiose für modernes Business Intelligence

SharePoint und SQL - die perfekte Symbiose für modernes Business Intelligence SharePoint und SQL - die perfekte Symbiose für modernes Business Intelligence 2 3 Agenda 1. Modern BI - Kampf der Datenflut Ansätze zu einem strukturierten Datenhaushalt 2. Self Service BI - Interaktion

Mehr

Roundtable. Dashboards und Management Information. Rüdiger Felke / Christian Baumgarten 29.11.2011

Roundtable. Dashboards und Management Information. Rüdiger Felke / Christian Baumgarten 29.11.2011 Roundtable Dashboards und Management Information Rüdiger Felke / Christian Baumgarten 29.11.2011 Agenda Behind the Dashboards Was ist ein Dashboard und was ist es nicht? SAP BusinessObjects Dashboards

Mehr

Clouds bauen, bereitstellen und managen. Die visionapp CloudFactory

Clouds bauen, bereitstellen und managen. Die visionapp CloudFactory Clouds bauen, bereitstellen und managen Die visionapp CloudFactory 2 Lösungen im Überblick Kernmodule CloudCockpit Das Frontend Der moderne IT-Arbeitsplatz, gestaltet nach aktuellen Usability-Anforderungen,

Mehr

SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren

SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren SNP Business Landscape Management SNP The Transformation Company SNP Business Landscape Management SNP Business Landscape Management

Mehr

Dashboards. die einzigartig ist. Profitieren Sie von kürzesten Einführungszeiten, vorkonfigurierten Paketen und mittelstandsgerechten

Dashboards. die einzigartig ist. Profitieren Sie von kürzesten Einführungszeiten, vorkonfigurierten Paketen und mittelstandsgerechten godesys Business Intelligence Lösungen Business Intelligence Lösungen Einfach. Schnell. Entscheiden. BI (Business Intelligence) ist mehr als die einfache Umsatz- Absatz-Analyse und mehr als die Aneinanderreihung

Mehr

InLoox PM Web App Die Online-Projektsoftware

InLoox PM Web App Die Online-Projektsoftware Bleiben Sie in Verbindung mit Ihrem Team egal wo Sie sind Verbinden Sie Projektteams über das Internet Weltweite Verfügbarkeit vertrauter Bedienkomfort Plattform- und geräteunabhängig ist die leistungsstarke,

Mehr

In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden

In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden Jens Kaminski ERP Strategy Executive IBM Deutschland Ungebremstes Datenwachstum > 4,6 Millarden

Mehr

KOMPLEXITÄT BEGREIFEN. LÖSUNGEN SCHAFFEN. viadee crm. Transparente Prozesse und vertrauenswürdige Daten als Fundament Ihrer Entscheidungen

KOMPLEXITÄT BEGREIFEN. LÖSUNGEN SCHAFFEN. viadee crm. Transparente Prozesse und vertrauenswürdige Daten als Fundament Ihrer Entscheidungen KOMPLEXITÄT BEGREIFEN. LÖSUNGEN SCHAFFEN. viadee crm Transparente Prozesse und vertrauenswürdige Daten als Fundament Ihrer Entscheidungen VIADEE CRM VIEL MEHR ALS EIN STÜCK SOFTWARE Eine Vielzahl von unterschiedlichen

Mehr

Wie aus Ihren Daten auf Knopfdruck Management-Informationen werden! Transparenz Effizienz Struktur Sicherheit im Fondsmanagement

Wie aus Ihren Daten auf Knopfdruck Management-Informationen werden! Transparenz Effizienz Struktur Sicherheit im Fondsmanagement Suite - Booklet Wie aus Ihren Daten auf Knopfdruck Management-Informationen werden! Transparenz Effizienz Struktur Sicherheit im Fondsmanagement Herausforderung AIFM 4 Herausforderungen bei der Umsetzung

Mehr

Infografik Business Intelligence

Infografik Business Intelligence Infografik Business Intelligence Top 5 Ziele 1 Top 5 Probleme 3 Im Geschäft bleiben 77% Komplexität 28,6% Vertrauen in Zahlen sicherstellen 76% Anforderungsdefinitionen 24,9% Wirtschaflicher Ressourceneinsatz

Mehr

Geschäftsprozessmodellierung und implementierung am Beispiel SAP ERP

Geschäftsprozessmodellierung und implementierung am Beispiel SAP ERP Geschäftsprozessmodellierung und implementierung am Beispiel SAP ERP V04 02. Mai 2011, 16.15-17.45 Uhr, ITS-Pool nur zugelassene Teilnehmer Niedersächsisches Hochschulkompetenzzentrum für SAP (CCC) Aktuelles

Mehr

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite.

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Balanced Scorecard Strategien umsetzen CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. UNTERNEHMENSSTEUERUNG MIT VISION UND STRATEGIE Strategien umsetzen. Jedes Unternehmen hat strategische Ziele und

Mehr

Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop

Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop In Zusammenarbeit mit der Seite 1 Um eine SharePoint Informationslogistik aufzubauen sind unterschiedliche Faktoren des Unternehmens

Mehr

Microsoft Project Server

Microsoft Project Server Microsoft Project Server ENTERPRISE-PROJECT- MANAGEMENT Profitieren Sie vom innocate Know-How bei der Implementierung einer Projektmanagement-Server-Lösung, die Ihre Anforderungen vollständig abdeckt.

Mehr

Projektmanagement und -abrechnung Mit Systematik zum Erfolg

Projektmanagement und -abrechnung Mit Systematik zum Erfolg Projektmanagement und -abrechnung Mit Systematik zum Erfolg Strukturierte Vorlagen der Arbeitsabläufe ermöglichen eine schnelle Projektanlage für alle Tätigkeiten der verschiedenen Mitarbeiter. Inklusive

Mehr

IT mit klarer Linie. C R M - M i g r a t i o n. informatik ag. www.ilume.de. ilum:e informatik ag. Customer Relationship Management Migration

IT mit klarer Linie. C R M - M i g r a t i o n. informatik ag. www.ilume.de. ilum:e informatik ag. Customer Relationship Management Migration informatik ag IT mit klarer Linie C R M - M i g r a t i o n www.ilume.de ilum:e informatik ag Customer Relationship Management Migration Vertrieb & Vertriebssteuerung Business Intelligence Siebel Beratung

Mehr

Wir bringen Transparenz in das DRG-System. Kennzahlen-Reporting und Planung mit SAP BW für Krankenhäuser

Wir bringen Transparenz in das DRG-System. Kennzahlen-Reporting und Planung mit SAP BW für Krankenhäuser Wir bringen Transparenz in das DRG-System Ist Ihr BW-System bereit für die Analyse diagnosebezogener Fallgruppen? Die Lösung Kennzahlen-Reporting und Planung mit SAP BW für Krankenhäuser Was verbirgt sich

Mehr

smartpoint Microsoft Dynamics CRM Forum 2014 think big start smart! Dienstag, 21.10.2014 - Microsoft Wien

smartpoint Microsoft Dynamics CRM Forum 2014 think big start smart! Dienstag, 21.10.2014 - Microsoft Wien smartpoint Microsoft Dynamics CRM Forum 2014 Dienstag, 21.10.2014 - Microsoft Wien CRM Implementierung im internationalen Vertrieb Fronius International GmbH (Sparte Schweißtechnik) think big start smart!

Mehr

IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen.

IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. Auf Basis moderner und ausgereifter Technologien liefern wir Ihnen Softwarelösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. INVONIC bietet als Microsoft Gold Certified

Mehr

INTENSE AG unser Angebot zur Zusammenarbeit

INTENSE AG unser Angebot zur Zusammenarbeit PERFORMANCE AG unser Angebot zur Zusammenarbeit Kooperationsoptionen zwischen Hochschule und Wirtschaft März 2015 Unser Kooperationsidee im Hochschulumfeld Die AG ist ein auf SAP spezialisiertes Beratungsunternehmen

Mehr

Richtige und schnelle Entscheidungen trotz sich änderner Anforderungen mit Microsoft Dynamics AX und Microsoft SQL Server Reporting Services

Richtige und schnelle Entscheidungen trotz sich änderner Anforderungen mit Microsoft Dynamics AX und Microsoft SQL Server Reporting Services Launch Microsoft Dynamics AX 4.0 Richtige und schnelle Entscheidungen trotz sich änderner Anforderungen mit Microsoft Dynamics AX und Microsoft SQL Server Reporting Services Sonia Al-Kass Partner Technical

Mehr

Ideenmanagement 2.0. Von der Ideenverwaltung zur kollaborativen Innovation. Vortrag auf der KnowTech 2012 25. Oktober 2012

Ideenmanagement 2.0. Von der Ideenverwaltung zur kollaborativen Innovation. Vortrag auf der KnowTech 2012 25. Oktober 2012 Ideenmanagement 2.0 Von der Ideenverwaltung zur kollaborativen Innovation Vortrag auf der KnowTech 2012 25. Oktober 2012 Dr. Hermann Löh Senior Consultant +49 176 1043 1353 Hermann.Loeh@bridging-it.de

Mehr

Unentbehrlich. Zuverlässig. Problemlos. Die neuen 2007 Microsoft Office Produkte.

Unentbehrlich. Zuverlässig. Problemlos. Die neuen 2007 Microsoft Office Produkte. Unentbehrlich. Zuverlässig. Problemlos. Die neuen 2007 Microsoft Produkte. http://office.microsoft.com Erzielen Sie bessere Ergebnisse in kürzerer Zeit mit der neuen, ergebnisorientierten Benutzeroberfläche.

Mehr

EFFEKTIVE TEAM-UND PROJEKTARBEIT MIT

EFFEKTIVE TEAM-UND PROJEKTARBEIT MIT EFFEKTIVE TEAM-UND PROJEKTARBEIT MIT CENIT EIM IT-TAG 13.06.2013 TOBIAS KNOCHE JOACHIM MARTENS AGENDA 1. ÜBERBLICK ALFRESCO 2. ANWENDUNGSFÄLLE 3. LÖSUNG LIVE PRÄSENTIERT 4. AUSBLICK PROJEKT COPYRIGHT CENIT

Mehr

www.runbook.com Der Einzelabschluss mit Runbook ONE ein Überblick

www.runbook.com Der Einzelabschluss mit Runbook ONE ein Überblick Der Einzelabschluss mit Runbook ONE ein Überblick Alle Teilnehmer sind stumm geschaltet während des Webinars Einwahlnummern: Deutschland: +49 (0) 692 5736 7216 Österreich: +43 (0) 7 2088 0035 Schweiz:

Mehr

IT-Development & Consulting

IT-Development & Consulting IT-Development & Consulting it-people it-solutions Wir sind seit 1988 führender IT-Dienstleister im Großraum München und unterstützen Sie in den Bereichen IT-Resourcing, IT-Consulting, IT-Development und

Mehr

windream für SharePoint

windream für SharePoint windream für SharePoint Mehrwert für SharePoint-Anwender 2 windream für SharePoint erweitert Microsofts SharePoint Server um leistungsfähige ECM-Funktionen Mit dem Microsoft SharePoint Server bietet Microsoft

Mehr

Wir haben für jedes Thema die Richtigen.

Wir haben für jedes Thema die Richtigen. Trendico Trainings & Seminare Referenzen Kont@kt MS Office Word MS Office Excel MS Office Powerpoint MS Office Access MS Office Outlook Projektmanagement Knowhow Qualitäts- Management Knowhow Verwaltungs-

Mehr

GESCHÄFTSSTELLENERÖFFNUNG HAMBURG, 25. APRIL 2013

GESCHÄFTSSTELLENERÖFFNUNG HAMBURG, 25. APRIL 2013 OPEN SYSTEMS CONSULTING IT-KOMPLETTDIENSTLEISTER IM MITTELSTAND GESCHÄFTSSTELLENERÖFFNUNG HAMBURG, 25. APRIL 2013 Business Analytics Sascha Thielke AGENDA Die Geschichte des Reporting Begriffe im BA Umfeld

Mehr

EDI CONNECT. für Microsoft Dynamics NAV. Auf einen Blick:

EDI CONNECT. für Microsoft Dynamics NAV. Auf einen Blick: Seite 1 PROTAKT Speziallösung EDI Connect Auf einen Blick: EDI CONNECT für Microsoft Dynamics NAV Elektronischer Datenaustausch ganz effizient und einfach über Ihr Microsoft Dynamics NAV System. Vollständige

Mehr

Pressemitteilung. Studie: Managing Business Intelligence Wie Sie aus Ihren Daten einen Wettbewerbsvorteil realisieren

Pressemitteilung. Studie: Managing Business Intelligence Wie Sie aus Ihren Daten einen Wettbewerbsvorteil realisieren Pressemitteilung Studie: Managing Business Intelligence Wie Sie aus Ihren Daten einen Wettbewerbsvorteil realisieren 21. Januar 2008, sieber&partners, Norman Briner 1 Vorwort Die bessere Nutzung und Auswertung

Mehr

Von BI zu Analytik. bessere Entscheidungen basiert auf Fakten. Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor

Von BI zu Analytik. bessere Entscheidungen basiert auf Fakten. Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor Von BI zu Analytik bessere Entscheidungen basiert auf Fakten Webinar Mai 2010 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor Von Business Intelligence zu Analytik Die Bedeutung

Mehr

Das Aufgabenfeld des Fachinformatikers in einer SAP- Beratung. www.pikon.com

Das Aufgabenfeld des Fachinformatikers in einer SAP- Beratung. www.pikon.com Das Aufgabenfeld des Fachinformatikers in einer SAP- Beratung www.pikon.com 1 Was ist SAP? Weltweiter Marktführer bei Unternehmenssoftware Umfangreiche Standardsoftware mit zahlreichen Funktionen Software

Mehr

Hapimag. Schnelle und effiziente Umsetzung unserer CRM-Strategie mit SAP RDS. 57 Adressen. Unzählige Möglichkeiten

Hapimag. Schnelle und effiziente Umsetzung unserer CRM-Strategie mit SAP RDS. 57 Adressen. Unzählige Möglichkeiten Hapimag Schnelle und effiziente Umsetzung unserer CRM-Strategie mit SAP RDS Ein Bildplatzhalter Grossbild (JPG-Datei: (Grösse: 23.7 237 x mm 12.9 x cm) 129 mm / 80 ppi) 57 Adressen Unzählige Möglichkeiten

Mehr

Datawarehouse Architekturen. Einheitliche Unternehmenssicht

Datawarehouse Architekturen. Einheitliche Unternehmenssicht Datawarehouse Architekturen Einheitliche Unternehmenssicht Was ist Datawarehousing? Welches sind die Key Words? Was bedeuten sie? DATA PROFILING STAGING AREA OWB ETL OMB*PLUS SAS DI DATA WAREHOUSE DATA

Mehr