Oracle 12c Multitenant Option

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Oracle 12c Multitenant Option"

Transkript

1 Oracle 12c Multitenant Option Konzepte und Einsatzgebiet von Container und Pluggable Databases DOAG Webinar Ilgar Machmudov Opitz Consulting Deutschland GmbH Kirchstr 6, Gummersbach Seite 1

2 Konzepte und Einsatzgebiet von Container und Pluggable Databases Standorte Unternehmensentwicklung Umsatz 2012: 36,7 Mill. 2013: 38,8 Mill. (Prognose) Mitarbeiter 2012: 382 Mitarbeiter 2013: 385 Mitarbeiter (Prognose) Peter Dix (CFO): Solides Wirtschaften in Verbindung mit einer langfristigen kundenorientierten Strategie garantiert den wirtschaftlichen Erfolg Seite 2

3 Wie wir aktiv sind Das Ecosystem Kunden Handel/ Logistik Non-Profit Telko/ Medien Markus Mehrens Head of Accountmanagement, Deutsche Postbank AG Referring to our external partners, I rarely experienced that project organisation and project management have been handled in such perfect manner. Industrie Strategische Beratung Marketing Planung Design Finanzdienstleister Realisierung Outtasking Technologie Andreas Röttger (COO): Ein ganzheitliches Lösungsangebot für komplexe und innovative IT- Lösungen ist nur durch den Mehrwert einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit möglich. Non-Profit Methoden Partner Jürgen Kunz Senior Vice President Northern Europe & Managing Director Oracle Germany Unser Certified Advantage Partner OPITZ CONSULTING gehört auf Grund seiner qualifizierten Mitarbeiter und herausragenden Projekterfolge zu unseren privilegierten Partnern. Seite 3

4 Über mich Senior Consultant, Opitz Consulting Deutschland GmbH Arbeit mit Oracle und MS SQL Server seit 2001 Bei Opitz seit 2012 Schwerpunkte: Administration, Oracle und MS-SQL HA Lösungen Seite 4

5 Agenda Wesentliche Unterschiede von CDB / PDB zu alten Oracle Strukturen Bausteine und Hauptkomponente einer 12c Multitenant Architektur Neue Dictionary Informationen zu CDB / PDB Administration von Multitenant Feature Unplug / Plug und Cloning von PDB s Migrationsleitfaden von Non-CDB 11G zu 12c PDB Backup Möglichkeit und Restore Fähigkeit von CDB / PDB Lizensierung Aspekte Abkürzungen: CDB - Container Database PDB - Pluggable Database Non-CDB Standard Oracle 11g / 12c Datenbank Seite 5

6 Wesentliche Unterschiede Ab Oracle 12c unterscheidet man zwischen Oracle Standard Non-CDB und CDB CDB (Container Database) wird intern als CDB$ROOT (Root Container) bezeichnet CDB stellt SGA, Controlfiles, Redo Logs und Undo bereit Seed Database (PDB$SEED) Gibt s nur ein Mal pro CDB Dient als Vorlage beim erstellen von neue PDB PDB (Pluggable Database) Ist eine Applikation DB, die Ressourcen von CDB nutzt Besitzt aber eigene System, Sysaux und Temp Tablespace Non-CDB Eine Standard Oracle 12c Datenbank Seite 6

7 Wesentliche Unterschiede CDB unterstützt bei Oracle Version bis zu 252 PDBs plus Seed Database PDB s können per Links innerhalb eine CDB mit einander kommunizieren Wenn CDB gepatcht wird, wird diese Änderung gleichzeitig auf PDB s wirksam Spfile wird von PDB s und CDB geteilt Alert.log Datei gibt es nur ein Mal für CDB und alle PDB s Beim stoppen von CDB werden alle PDB s gleichzeitig runtergefahren Beim löschen von CDB werden alle PDB s incl. Seed Database gelöscht Seite 7

8 Bausteine und Hauptkomponente User Berechtigungen bei CDB und PDB CDB haben sogenannte Common-User und PDB Local User : Ein Common User ist im root definiert und wird in jeder PDB repräsentiert ein Common User kann sich mit Create Session -Privileg an jede PDB anmelden ist Besitzer von Oracle Systemobjekten hat common grants Berechtigungen CDB Administratoren können Zugriff auf alle oder nur auf bestimmte PDB haben Local User entsprechen einem User der innerhalb PDB definiert wurde sind nur in einer PDB definiert können eine PDB administrieren Local User hat keinen Zugriff auf PDBs, die in der gleichen CDB betrieben werden hat local grants Berechtigungen Seite 8

9 Neue Dictionary Informationen zu CDB / PDB Data Dictionary wurde um neue CDB View-Ebene erweitert Neue Dictionary Tabellen: z.b. cdb_pdbs, cdb_dba, pdb_dba, dba_pdbs, v$pdbs CDB und DBA_PDB s View sind nur in der CDB verfügbar Jede View wurde um die Spalte CON_ID erweitert sql>select username,con_id from cdb_users; PDB Id s werden wie folgt ermittelt sql> select name,con_id from v$pdbs; Gegensatz zu CDB, werden nur die Data Dictionary Informationen zu der jeweilige PDB angezeigt Seite 9

10 Neue Dictionary Informationen zu CDB / PDB Parametrisierung Es besteht die Möglichkeit Einstellung für PDB auf einmal zu setzen Für alle PDBs sql>alter system set resource_limit=true container=all; Für bestimmte PDB sql>alter system set resource_limit=true container=current; Oder wenn man an bestimmte PDB angemeldet ist sql>alter system set resource_limit=true; Alle PDB Parameter, die mittels alter system set gesetzt sind, werden beim Unplug/Plug mitberücksichtigt PDB Init Parameter anzeigen sql>select name,value from v$system_parameter where ispdb_modifiable= TRUE ; CDB Init Parameter ermitteln sql>select name,value from v$system_parameter where ispdb_modifiable= FALSE; Seite 10

11 Neue Dictionary Informationen zu CDB / PDB Gegensatz zu CDB, laufen alle PDB s in MOUNTED, READ WRITE oder READ ONLY Modus Folgende Tabellen zeigen aktueller Status von Datenbanken Seite 11

12 Administration von Multitenant Feature CDB erstellen / verwalten per DBCA per Oracle Cloud Control per Sqlplus a) Init Datei wird um Parameter ENABLE_PLUGGABLE_DATABASE = TRUE erweitert b) Datenbank wird in Nomount Modus gesetzt c) Container DB erstellen sql>createdatabase CDB enable pluggable database seed file_name_convert ('/oracle/dbs','/oracle/seed'); d) Seed PDB wird gestoppt / gestartet und post-creation scripts ausgeführt Seite 12

13 Administration von Multitenant Feature PDB erstellen / verwalten per DBCA per Sqlplus, SQL Developer und Oracle Cloud Control ab Version Beim erstellen von PDB muss User Berechtigung CREATE PLUGGABLE DATABASE haben.erstellen einer PDB mit der Seed-DB Erstellen einer PDB durch Klonen einer anderen PDB Migration einer Non-CDB zu einer PDB Seite 13

14 Administration von Multitenant Feature Zugriff auf PDB einrichten Mit dem Eintrag in tnsnames.ora sqlplus oder wenn man grade beim CDB angemeldet ist sql>alter session set container=pdb1 Ohne Eintrag in tnsnames.ora sqlplus Seite 14

15 Administration von Multitenant Feature Ermitteln ob CDB Option aktiviert ist sql>showparameter enable_pluggable_database Anmeldung an CDB sql>alter session set container = cdb$root; Alle PDB s anzeigen PDB stoppen / starten sql>alter pluggable database pdb1 close; sql>alter pluggable database pdb1 open; Ermitteln an welche DB (PDB oder CDB) User grade angemeldet ist sql>show con_name PDB löschen sql>alter pluggable database pdb1 close; sql>drop pluggable database pdb1 [INCLUDING DATAFILES]; Seite 15

16 PDB Klonen PDB werden per SQL Plus, SQL Developer und Cloud Control ab Version geklont Manuel: a) Haupt PDB wird geschlossen und in Read Only Modus gesetzt sql>alter pluggable database pdb1 close; sql>alter pluggable database pdb1 open read only; b) Ordner für neue PDB Files erstellen c) Sich an CDB anmelden und PDB2 als PDB1 clonen sql>create pluggable database pdb2 from pdb1; d) PDB in Read Write Modus setzen sql>alter pluggable database pdb1 read write; e) Full CDB Backup ausführen Seite 16

17 Unplug / Plug von PDB s Unplug / Plug per DBCA Unplug PDB mindestens ein Mal in Read Write Modus öffnen Wird XML Konfiguration File, mit allen Informationen zu PDB, erstellt Eine ausgeklinkte PDB beinhaltet Infos zu opatch, encryption keys, patchstand und etc. Plug Xml und erstellte.dbf Backup Files werden verschoben oder kopiert Und PDB wird als Clone per DBCA erstellt Neue PDB wird automatisch von DBCA geöffnet.nach dem neue PDB registriert Full CDB Backup ausführen Seite 17

18 Unplug / Plug von PDB s Unplug / Plug per Sqlplus Unplug a) PDB wird gestoppt sql> alter pluggable database pdb1 close; b) Unplug wird in CDB Sitzung mit Privileg SYSDBA / SYSOPER durchgeführt. sql> alter pluggable database pdb1 unplug into '/tmp/oracle/pdb1.xml'; c) Empfehlung! Löschen Sie die PDB ohne Datendateien: sql> drop pluggable database pdb1; Seite 18

19 Unplug / Plug von PDB s Unplug / Plug per Sqlplus Plug: Vorbereitung a) Datendateien und die XML-Datei werden auf den Zielserver kopiert b) Sich an CDB mit Privileg SYSDBA / SYSOPER anmelden c) Prüfen Sie, ob die PDB kompatibel zur CDB ist: d) Wenn die Speicherpfade der Datendateien gleich bleiben, dann reicht ein: sql>create pluggable database pdb2 using '/tmp/oracle/pdb1.xml nocopy tempfile reuse; Seite 19

20 Unplug / Plug von PDB s Unplug / Plug per Sqlplus Plug: Durchführung a) Wenn Speicherpfade sich unterscheiden, dann wird SOURCE_FILE_NAME_CONVERT verwändet. sql>create pluggable database pdb2 using '/tmp/oracle/pdb1.xml nocopy SOURCE_FILE_NAME_CONVERT= ( /oracle/oradata/pdb1/', '/oracle/oradata/pdb2/) tempfile reuse; b) Prüfen Sie das Ergebnis in V$PDBS: c) PDB wird dann geöffnet sql>alter pluggable database pdb2 open; d) Nach dem neue PDB registriert wurde Full CDB Backup ausführen Seite 20

21 Migration von Non-CDB 11G zu 12c PDB Per Sqlplus: Vorbereitung Hinweis! Es wird erst 12c DB erstellt und Inhalt per exp/imp von 11G importiert a) Pfade zu DB Files ermitteln b) Erstellen Sie ein Backup der Non-CDB c) Non-CDB wird im READ ONLY-Modus geöffnet d) Starten Sie die Prozedur DBMS_PDB.DESCRIBE in der Non-CDB (nur bei 12c möglich): Seite 21

22 Migration von Non-CDB 11G zu 12c PDB Per Sqlplus: Durchführung a) Non-CDB wird gestoppt b) Alle.dbf und erstellte XML Files werden in erstellte PDB Ordner bei neu erstellte CDB kopiert c) Neu PDB wird mit Hilfe von XML erstellt d) Tnsnames.ora mit neuen Eintrag erweitern e) Bei PDB Script $ORACLE_HOME/rdbms/admin/noncdb_to_pdb.sql ausführen f) Jetzt kann PDB ganz normal gestoppt und geöffnet werden sql>alter pluggable database pdb2 close; sql>alter pluggable database pdb2 open; g) Full CDB Backup ausführen Seite 22

23 Migration von Non-CDB 11G zu 12c PDB Per Exp/Imp a) In CDB leere PDB erstellen b) Tnsnames.ora mit dem neuen Eintrag erweitern c) PDB wird geöffnet sql>alter pluggable database pdb1 open; d) DBA Privileg vergeben sql>grant dba to pdbadm; e) Per Data Pump ein Full Database Export der Non-CDB erstellen expdp directory=expdir dumpfile=noncdb.dmp full=y f) Es wird in der neuen PDB ein Directory für Data Pump erstellt g) Daten werden in der Non-CDB mit DATA PUMP importiert impdp directory=impdir dumpfile=noncdb.dmp full=y h) Full CDB Backup ausführen Seite 23

24 Backup und Restore von CDB / PDB Backup CDB / PDB ARCHIVELOG Modus, LOG_ARCHIVE_DEST_n und RECOVERY_FILE_DEST nur auf CDB-Ebene Möglich CDB RMAN Backup wird mit Standard Befehl rman>backup database plus archivelog; durchgeführt Bei CDB sollte auch Root Datenbank täglich mitgesichert werden rman>backup as compressed backupset database root; Um PDB zu sichern benötigt User SYSBACKUP Privileg Bei PDB Backup werden Informationen nur zur bestimmte PDB gesichert rman target rman Mehrere PDB gleichzeitig aus CDB raus sichern rman>backup pluggable database pdb1,pdb2 plus archivelog; Seite 24

25 Backup und Restore von CDB / PDB Restore CDB Wenn CDB restored wird sind gleichzeitig alle PDB s getroffen CDB wird standardmäßig wie Non-CDB wiederhergestellt Es besteht die Möglichkeit korrupte Root Datenbank restoren, wird aber CDB dabei runtergefahren rman target / rman>run{ shutdown immediate; startup mount; restore database root; recover database root; alter database open; alter pluggable database all open; } Seite 25

26 Backup und Restore von CDB / PDB Restore PDB Bevor PDB wiederhergestellt wird, soll erst Backup verifiziert werden rman target rman>validate pluggable database pdb1; rman>restore pluggable database pdb1 validate; Beim restoren werden nur bestimmte PDB wiederhergestellt rman>alter pluggable database pdb1 close; rman>run{ restore pluggable database pdb1; recover pluggable database pdb1; alter pluggable database pdb1 open; } Incarnation abfragen sql>select * from v$pdb_incarnation; Seite 26

27 Lizensierung Aspekte Bei Oracle Standard Edition und Standard One ist nur eine PDB erlaubt Ab Oracle Enterprise Edition sind 252 PDB s möglich Bei Oracle Enterprise Edition wird Multitenant Option als extra Option Lizensiert Seite 27

28 Sonstiges Verlust von PDB System Tablespace führt zu dem Absturtz von CDB Offizielle Aussage von Oracle Support zu dem Oracle Multitenant Bug CDB must be restarted if PDB system datafile is lost. For non-system datafiles, you can offline, restore, recover, and online them..all while CDB is online. We plan to address the lost system datafile scenario in a future release. Wenn CDB abstürtz sind folgende Fehlermeldungen in Alert.log Datei zu finden: Seite 28

29 Sonstiges Temporary Lösung a) CDB mounten sql>startup mount b) System Datafile von PDB restoren und recovern rman target rman>run{ alter database datafile 8 offline; restore datafile 8; recover datafile 8; alter database datafile 8 online; } c) Container Datenbank öffnen sql>alter database open; d) Pluggable Database öffnen sql>alter pluggable database pdb1 open; e) Full Backup für CDB starten Seite 29

30 Quelle Oracle Dokumentation Multitenant Administration Lizensierung Seite 30

31 Fragen und Antworten Seite 31

32 Kontakt Ilgar Machmudov Oracle & SQL Server DBA OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH Kirchstr Gummersbach Tel. +49 (2261) slideshare.net/opitzconsulting xing.com/net/opitzconsulting Seite 32

Oracle Multitenant Verwaltung von Pluggable Databases Handling und Besonderheiten

Oracle Multitenant Verwaltung von Pluggable Databases Handling und Besonderheiten Oracle Multitenant Verwaltung von Pluggable Databases Handling und Besonderheiten Ralf Lange Oracle Deutschland B.V. & Co KG Besonderheiten und Eigenschaften von Oracle Multitenant Dateien in der CDB Namespaces

Mehr

www.informatik-aktuell.de

www.informatik-aktuell.de www.informatik-aktuell.de Luxaviation Germany GmbH Multitenant Wer bin ich? Marek Adar/ Bj. 1970 / 4 Kinder 2, 5, 15, 20 Luxaviation Group / IT-Leitung Luxaviation Germany Gruppenweit zuständig für Oracle,

Mehr

Einsatz des Recovery Managers für Backup und Restore.

Einsatz des Recovery Managers für Backup und Restore. 13 Recovery Manager Einsatz des Recovery Managers für Backup und Restore. 13.1 Übersicht Themen des Kapitels Recovery Manager Themen des Kapitels Einrichtung des Recovery Katalogs Backup der Datenbank

Mehr

Oracle Database 12c Multitenant. Jörg Eggelsmann Systemberatung DB Nord Oracle Deutschland

Oracle Database 12c Multitenant. Jörg Eggelsmann Systemberatung DB Nord Oracle Deutschland Oracle Database 12c Multitenant Jörg Eggelsmann joerg.eggelsmann@oracle.com Systemberatung DB Nord Oracle Deutschland The following is intended to outline our general product direction. It is intended

Mehr

Oracle Datenbankadministration Grundlagen

Oracle Datenbankadministration Grundlagen Oracle Datenbankadministration Grundlagen Seminarunterlage Version: 12.02 Version 12.02 vom 14. April 2015 Dieses Dokument wird durch die veröffentlicht.. Alle Rechte vorbehalten. Alle Produkt- und Dienstleistungs-Bezeichnungen

Mehr

Die Idee der Recovery Area: Sie enthält bei Beschädiging der Database Area alles, was für ein erfolgreiches Recovery gebraucht wird

Die Idee der Recovery Area: Sie enthält bei Beschädiging der Database Area alles, was für ein erfolgreiches Recovery gebraucht wird Die Recovery Area: Warum ihre Verwendung empfohlen ist Uwe Hesse Oracle Deutschland Schlüsselworte Recovery Area, Recommended Practice, Backup & Recovery, Disaster Recovery, Efficiency Einleitung Obwohl

Mehr

Backup & Recovery in Oracle 11g Funktionen und Features

Backup & Recovery in Oracle 11g Funktionen und Features Backup & Recovery in Oracle 11g Funktionen und Features Wolfgang Thiem Server Technologies Customer Center ORACLE Deutschland GmbH Warum werden Backups gemacht? Damit man im Fehlerfall auf einen konsistenten

Mehr

www.informatik-aktuell.de

www.informatik-aktuell.de www.informatik-aktuell.de Luxaviation Germany GmbH Wer bin ich? Marek Adar/ Bj. 1970 / 4 Kinder 2, 5, 15, 20 Luxaviation Group / IT-Leitung Luxaviation Germany Gruppenweit zuständig für Oracle, Monitoring,

Mehr

Oracle Backup und Recovery mit RMAN

Oracle Backup und Recovery mit RMAN Oracle Backup und Recovery mit RMAN Seminarunterlage Version: 12.04 Copyright Version 12.04 vom 16. Juli 2015 Dieses Dokument wird durch die veröffentlicht. Copyright. Alle Rechte vorbehalten. Alle Produkt-

Mehr

RMAN Reloaded Recovery Manager 12c News & Features

RMAN Reloaded Recovery Manager 12c News & Features RMAN Reloaded Recovery Manager 12c News & Features Oliver Herges Freelancer Hannover / Germany Schlüsselworte Oracle Recovery Manager, RMAN, Backup & Recovery, Database 12c, New Features 12c, News 12c

Mehr

15 Jahre MuniQSoft GmbH

15 Jahre MuniQSoft GmbH Top 5 Features in 15 Jahre MuniQSoft GmbH Tätigkeitsbereiche: Oracle Support Hotline: Mo-Fr 8.00 18.00 Uhr Erweiterung um Rufbereitschaft auch am Wochenende möglich Oracle IT-Consulting & Services, Schwerpunkt

Mehr

DOAG München 2011. Die etwas anderen Oracle Performance-Tipps. Marco Patzwahl

DOAG München 2011. Die etwas anderen Oracle Performance-Tipps. Marco Patzwahl DOAG München 2011 Die etwas anderen Oracle Performance-Tipps Marco Patzwahl MuniQSoft GmbH Gegründet 1998 Tätigkeitsbereiche: Oracle Support (Mo-Fr 7.00 22.00, Sa+So ab Mai 2011) Oracle IT Consulting &

Mehr

Datenbanksystem. System Global Area. Hintergrundprozesse. Dr. Frank Haney 1

Datenbanksystem. System Global Area. Hintergrundprozesse. Dr. Frank Haney 1 Datenbanksystem System Global Area Hintergrundprozesse Dr. Frank Haney 1 Komponenten des Datenbanksystems System Global Area Program Global Area Hintergrundprozesse Dr. Frank Haney 2 System Global Area

Mehr

Oracle Backup und Recovery

Oracle Backup und Recovery Seminarunterlage Version: 11.05 Version 11.05 vom 27. Mai 2010 Dieses Dokument wird durch die veröffentlicht.. Alle Rechte vorbehalten. Alle Produkt- und Dienstleistungs-Bezeichnungen sind Warenzeichen

Mehr

Datenbanken und Oracle, Teil 2

Datenbanken und Oracle, Teil 2 Datenbanken und Oracle, Teil 2 Mathias Weyland Linux User Group Switzerland 29. Juni 2007 SQL*Plus CHAR/VARCHAR2 Dokumentation Teil I Nachträge 1 SQL*Plus 2 CHAR/VARCHAR2 3 Dokumentation SQL*Plus SQL*Plus

Mehr

The following is intended to outline our general product direction. It is intended for information purposes only, and may not be incorporated into

The following is intended to outline our general product direction. It is intended for information purposes only, and may not be incorporated into The following is intended to outline our general product direction. It is intended for information purposes only, and may not be incorporated into any contract. It is not a commitment to deliver any material,

Mehr

... Kontrolldatei administrieren

... Kontrolldatei administrieren 6... Kontrolldatei administrieren Lektion 6: Kontrolldatei administrieren Ziele Ziele Nach dieser Lektion sollten Sie Folgendes können: Arbeiten mit der Kontrolldatei erklären Inhalt der Kontrolldatei

Mehr

Oracle Backup und Recovery Einfach, schnell und sicher

Oracle Backup und Recovery Einfach, schnell und sicher Oracle Backup und Recovery Einfach, schnell und sicher Johannes Ahrends Technical Director Quest Software GmbH DOAG Beirat für Hochschul Community 2010 Quest Software, Inc. ALL RIGHTS RESERVED Die innovativen

Mehr

ORACLE DOJO NR. ÜBERARBEITET & ERWEITERT 2014. Multitenant Database Option. Oracle 12c R. DURBEN, M. HOßFELD, S. SOLBACH 2. AUFLAGE ORACLE DOJO NR.

ORACLE DOJO NR. ÜBERARBEITET & ERWEITERT 2014. Multitenant Database Option. Oracle 12c R. DURBEN, M. HOßFELD, S. SOLBACH 2. AUFLAGE ORACLE DOJO NR. 1 ORACLE DOJO NR. 7 R. DURBEN, M. HOßFELD, S. SOLBACH Oracle 12c Multitenant Database Option 7 ORACLE DOJO NR. 2. AUFLAGE ÜBERARBEITET & ERWEITERT 2014 2 Oracle Dojo ist eine Serie von Heften, die Oracle

Mehr

Da fliegt die Kuh Rasante Datenbankklone durch cow (copy-on-write) Robert Marz Technical Architect. www.its-people.de

Da fliegt die Kuh Rasante Datenbankklone durch cow (copy-on-write) Robert Marz Technical Architect. www.its-people.de Da fliegt die Kuh Rasante Datenbankklone durch cow (copy-on-write) Robert Marz Technical Architect Da fliegt die Kuh > Einleitung Robert Marz Technical Architect Portfoliomanagement Datenbanken its-people

Mehr

IT-Symposium 2004 4/20/2004. Ralf Durben. Business Unit Datenbank. ORACLE Deutschland GmbH. www.decus.de 1

IT-Symposium 2004 4/20/2004. Ralf Durben. Business Unit Datenbank. ORACLE Deutschland GmbH. www.decus.de 1 Ralf Durben Business Unit Datenbank ORACLE Deutschland GmbH www.decus.de 1 Sichern heute und morgen Backup und Recovery in Oracle Database 10 g Backup und Recovery Die Datenbank muß jederzeit wiederherstellbar

Mehr

www.informatik-aktuell.de

www.informatik-aktuell.de www.informatik-aktuell.de Flashback Reise in die Vergangenheit einfach. gut. beraten. Warum Oracle Zeitreisen anbieten kann, der Microsoft SQL Server aber leider nicht. IT-Tage Datenbanken 18.12.2015,

Mehr

Backuptest mit Oracle RMAN

Backuptest mit Oracle RMAN Backuptest mit Oracle RMAN Ein Product Whitepaper der Firma ASPICON www.aspion.de Bitte nutzen Sie auch unser Antwortfax auf der letzten Seite. Vielen Dank. Inhaltsverzeichnis 1. Vorbereitungen...2 2.

Mehr

Flashback Früher war alles besser Marion Mahr Daniel Schulz Flashback Früher war alles besser

Flashback Früher war alles besser Marion Mahr Daniel Schulz Flashback Früher war alles besser Flashback Früher war alles besser Marion Mahr Senior Consultant Daniel Schulz Solution Architect OPITZ CONSULTING GmbH München, 14.09.2012 OPITZ CONSULTING GmbH 2012 Seite 1 Mission Wir entwickeln gemeinsam

Mehr

Uwe Schimanski. Oracle dir einen

Uwe Schimanski. Oracle dir einen Seite 1 von 19 Seab@er Software AG 08.05.2012 Seite 2 von 19 Seab@er Software AG 08.05.2012 1. Vorwort... 4 2. Datenbank erstellen... 5 2.1 Listener erstellen.... 5 2.2 Verzeichnisstruktur... 5 2.3 Datenbank-Konfigurationsassistent...

Mehr

Ein reales Testumfeld bereitstellen - basierend auf einer Produktionsdatenbank (ohne eine neue Kopie zu erstellen)

Ein reales Testumfeld bereitstellen - basierend auf einer Produktionsdatenbank (ohne eine neue Kopie zu erstellen) Ein reales Testumfeld bereitstellen - basierend auf einer Produktionsdatenbank (ohne eine neue Kopie zu erstellen) Auch in früheren Versionen als der 11.2, konnte man eine Standby Datenbank abhängen, sie

Mehr

DBA Eine Einführung. Grundlagen zur Administration. Dominik Sliwa, Consultant OPITZ CONSULTING Gummersbach GmbH

DBA Eine Einführung. Grundlagen zur Administration. Dominik Sliwa, Consultant OPITZ CONSULTING Gummersbach GmbH Grundlagen zur Administration Dominik Sliwa, Consultant OPITZ CONSULTING Gummersbach GmbH Gummersbach, 26.10.2011 OPITZ CONSULTING GmbH 2011 Seite 1 Agenda 1. Vorbereitung Informationsquellen Grundlegende

Mehr

RMAN Reloaded. Recovery Manager News & Features

RMAN Reloaded. Recovery Manager News & Features RMAN Reloaded Recovery Manager News & Features Oliver Herges Oracle Database Principal Consultant Freelancer Oliver.Herges@gmx.de www.xing.com/profile/oliver_herges Oliver Herges Database Experience SELECT

Mehr

Inkrementelles Backup und Block Change Tracking mit RMAN

Inkrementelles Backup und Block Change Tracking mit RMAN Tipps & Tricks: September 2014 Bereich: DBA Erstellung: 09/2014 HE Versionsinfo: 11.2, 12.1 Letzte Überarbeitung: 09/2014 HE Als PDF Downloaden! Inkrementelles Backup und Block Change Tracking mit RMAN

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Geleitwort der Fachgutachterin... 15 Vorwort... 17 Einführung... 19 1 Architektur eines Oracle-Datenbanksystems...

Inhaltsverzeichnis. Geleitwort der Fachgutachterin... 15 Vorwort... 17 Einführung... 19 1 Architektur eines Oracle-Datenbanksystems... Inhaltsverzeichnis Geleitwort der Fachgutachterin.............................. 15 Vorwort.................................................... 17 Einführung.................................................

Mehr

Backup und Recovery mit VSS Virtualisierte Oracle Datenbanken Manfred Wisotzky Peter Jensch DOAG Regionaltreffen 28. Januar 2016

Backup und Recovery mit VSS Virtualisierte Oracle Datenbanken Manfred Wisotzky Peter Jensch DOAG Regionaltreffen 28. Januar 2016 Backup und Recovery mit VSS Virtualisierte Oracle Datenbanken Manfred Wisotzky Peter Jensch DOAG Regionaltreffen 28. Januar 2016 BASEL BERN BRUGG DÜSSELDORF FRANKFURT A.M. FREIBURG I.BR. GENF HAMBURG KOPENHAGEN

Mehr

Oracle Database 12c Multitenant + ODA

Oracle Database 12c Multitenant + ODA Oracle Database 12c Multitenant + ODA Michael Reick Technischer Account Manager Oracle Deutschland B.V. & Co. KG Oracle Confidential Internal/Restricted/Highly Restricted Safe Harbor Statement The following

Mehr

Datenbanken: Backup und Recovery

Datenbanken: Backup und Recovery Der Prozess der Wiederherstellung der Daten einer Datenbank nach einem Fehler im laufenden Betrieb in einen konsistenten, möglichst verlustfreien Zustand heißt Recovery. Beteiligt an diesem Recovery sind

Mehr

Geht Security in Oracle Database 12c eigentlich anders?

Geht Security in Oracle Database 12c eigentlich anders? Geht Security in Oracle Database 12c eigentlich anders? Schlüsselwörter Heinz-Wilhelm Fabry ORACLE Deutschland B.V. & Co.KG München Auditing, unified auditing, separation of duties, Rollen Einleitung Der

Mehr

Sicherung ORACLE-Datenbank-Server mit Bacula

Sicherung ORACLE-Datenbank-Server mit Bacula Sicherung ORACLE-Datenbank-Server mit Bacula Bacula-Konferenz 2011 21.09.2011 in Köln von Tilman Rau () 1 Inhalt frühere Lösung und aktuelle Anforderungen der Wilma Wohnen Welche Sicherungsformen gibt

Mehr

Schlüsselworte Data Guard, Standby Datenbank, RMAN, Backup, Restore, Recovery

Schlüsselworte Data Guard, Standby Datenbank, RMAN, Backup, Restore, Recovery Betrifft Standby Datenbanken Backup Art der Info Lösungskonzept (November 2002) Autor Irina Flegler (irina.flegler@trivadis.com) Martin Wunderli (martin.wunderli@trivadis.com) Quelle Beratungstätigkeit

Mehr

Oracle Real Application Clusters: Installation und Konfiguration

Oracle Real Application Clusters: Installation und Konfiguration Oracle Real Application Clusters: Installation und Konfiguration Seite 2-1 Oracle Real Application Clusters: Installation Seite 2-2 Vorgehen bei Installation Vorbereitungen: OS & Patches installieren Shared

Mehr

RMAN Recover Szenarien inkl. Wechsel der Inkarnation

RMAN Recover Szenarien inkl. Wechsel der Inkarnation Tipps & Tricks: Mai 2013 Bereich: DBA, B&R, RMAN Erstellung: 05/2013 MM Versionsinfo: 10.2 bis 11.2 Letzte Überarbeitung: 05/2013 MM Als PDF Downloaden! RMAN Recover Szenarien inkl. Wechsel der Inkarnation

Mehr

SQL Developer als DBA-Tool Christian Gohmann

SQL Developer als DBA-Tool Christian Gohmann Christian Gohmann BASEL BERN BRUGG DÜSSELDORF FRANKFURT A.M. FREIBURG I.BR. GENF HAMBURG KOPENHAGEN LAUSANNE MÜNCHEN STUTTGART WIEN ZÜRICH Über mich Christian Gohmann Consultant bei der Trivadis GmbH,

Mehr

Oracle Datenbank - Recovery

Oracle Datenbank - Recovery Oracle Datenbank - Recovery H.-G. Hopf Georg-Simon-Ohm Fachhochschule Nürnberg Datenbank-Recovery / 1 Η. G.Hopf / 10.04.2003 Inhaltsverzeichnis Transaktionsablauf Prozess - Recovery Instanz - Recovery

Mehr

Pervasive.SQL ODBC Treiber. ab ABACUS 2006.20er-Version Installationsanleitung

Pervasive.SQL ODBC Treiber. ab ABACUS 2006.20er-Version Installationsanleitung Inhaltsverzeichnis Pervasive.SQL ODBC Treiber ab ABACUS 2006.20er-Version Installationsanleitung Mai 2013 / CL 1 Serverinstallation... 1 2 Clientinstallation... 8 WICHTIG Alle untenstehenden Schritte müssen

Mehr

Projektmanagement in Outlook integriert InLoox 5.x Konfigurationshilfe für Oracle Server

Projektmanagement in Outlook integriert InLoox 5.x Konfigurationshilfe für Oracle Server y Projektmanagement in Outlook integriert InLoox 5.x Konfigurationshilfe für Oracle Server Ein IQ medialab Whitepaper Veröffentlicht: Juni 2008 Copyright: IQ medialab GmbH 2008 Aktuelle Informationen finden

Mehr

DOAG 2010 ORACLE PLATTFORM MIGRATION CROSS PLATFORM TRANSPORTABLE TABLESPACES (XTTS)

DOAG 2010 ORACLE PLATTFORM MIGRATION CROSS PLATFORM TRANSPORTABLE TABLESPACES (XTTS) DOAG 2010 ORACLE PLATTFORM MIGRATION CROSS PLATFORM TRANSPORTABLE TABLESPACES (XTTS) METHODE UND ERFAHRUNGSBERICHT JOSEF LIPPERT FREIBERUFLICHER IT CONSULTANT MÜNCHEN Wer bin ich Freiberuflicher IT Consultant

Mehr

Oracle 10g Flashback. Andrea Held

Oracle 10g Flashback. Andrea Held Oracle 10g Flashback Andrea Held Seite 1-1 Agenda Flashback Technologien Architektur Anwendung Probleme Bewertung: Möglichkeiten und Grenzen Seite 1-2 Flashback Level Flashback Query Flashback Table Flashback

Mehr

MySQL Queries on "Nmap Results"

MySQL Queries on Nmap Results MySQL Queries on "Nmap Results" SQL Abfragen auf Nmap Ergebnisse Ivan Bütler 31. August 2009 Wer den Portscanner "NMAP" häufig benutzt weiss, dass die Auswertung von grossen Scans mit vielen C- oder sogar

Mehr

Route 2 ASM Datenbanken in das ASM migrieren

Route 2 ASM Datenbanken in das ASM migrieren Route 2 ASM Datenbanken in das ASM migrieren Referent: Ernst Leber, MT AG, Ratingen Ernst Leber Ratingen im Oktober 2012 MT AG Daten und Fakten Als anerkannter Partner der führenden Technologiehersteller

Mehr

Verschlüsseln als Überlebensstrategie

Verschlüsseln als Überlebensstrategie Verschlüsseln als Überlebensstrategie Netzwerk- und Datenverschlüsselung in Oracle Datenbanken Heinz-Wilhelm Fabry ORACLE Deutschland GmbH 1 Agenda Datentransfer über das Netzwerk

Mehr

-Machen. http://zertifizierung-portal.de/

-Machen. http://zertifizierung-portal.de/ -Wir stellen Ihnen aktuelle Prüfungsfragen für die Themengebiete Microsoft, IBM, Oracle, Citrix, Novell, Apple, HP und Cisco zur Verfügung! -Machen Sie sich fit für Ihre berufliche Zukunft! http://zertifizierung-portal.de/

Mehr

Oracle Database 12c: Admin, Install and Upgrade Accelerated

Oracle Database 12c: Admin, Install and Upgrade Accelerated Oracle University Contact Us: Local: 0180 2000 526 Intl: +49 8914301200 Oracle Database 12c: Admin, Install and Upgrade Accelerated Duration: 5 Days What you will learn Der Kurs "Oracle Database 12c: Admin,

Mehr

Oracle RMAN..beim Recovery das Disaster erleben? Referent: Volker Mach, Fachbereichsleiter RSS, MT AG, Ratingen

Oracle RMAN..beim Recovery das Disaster erleben? Referent: Volker Mach, Fachbereichsleiter RSS, MT AG, Ratingen Oracle RMAN..beim Recovery das Disaster erleben? Referent: Volker Mach, Fachbereichsleiter RSS, MT AG, Ratingen MT AG Key Facts MT AG MANAGING TECHNOLOGY ENABLING THE ADAPTIVE ENTERPRISE Gründung 1994

Mehr

Oracle Database 12c: New Features for Administrators NEU

Oracle Database 12c: New Features for Administrators NEU Oracle University Contact Us: 0180 2000 526 / +49 89 14301200 Oracle Database 12c: New Features for Administrators NEU Duration: 5 Days What you will learn Im Kurs "Oracle Database 12c: New Features for

Mehr

Oracle Database Appliance - Projektbericht Erfolgreiche Migration bei der make-it

Oracle Database Appliance - Projektbericht Erfolgreiche Migration bei der make-it Oracle Database Appliance - Projektbericht Erfolgreiche Migration bei der make-it Marco Mischke, 17.11.2015 DOAG 2015 Zahlen und Fakten Robotron Datenbank-Software GmbH Gründungsjahr 1990 Geschäftsform

Mehr

Überwachung von RMAN Datenbanksicherungen Thorsten Grebe twg-it Berlin

Überwachung von RMAN Datenbanksicherungen Thorsten Grebe twg-it Berlin Überwachung von RMAN Datenbanksicherungen Thorsten Grebe twg-it Berlin Schlüsselworte RMAN Backup-Monitoring, Recovery Katalog. Wie sollte man in mittleren bis großen Umgebungen das Monitoring der RMAN-Sicherungen

Mehr

3. Architektur eines DBS (Oracle)

3. Architektur eines DBS (Oracle) 3. Architektur eines DBS (Oracle) aus Sicht des Datenbank Server Rechners Connectivity Komponente(n) des DBS (z.b. Oracle Listener) Installation ORACLE_HOME Instanz ORACLE_SID Datenbank Oracle: 1 (aktive)

Mehr

Oracle Database Backup Service - DR mit der Cloud

Oracle Database Backup Service - DR mit der Cloud Oracle Database Backup Service - DR mit der Cloud Martin Berger Trivadis AG CH-3015 Bern Schlüsselworte Oracle Cloud, Backup, Disaster Recovery, RMAN, cloud.oracle.com, PaaS Einleitung Mit dem Oracle Database

Mehr

RAC und Standby Datenbanken: Dienste und Daten hochverfügbar

RAC und Standby Datenbanken: Dienste und Daten hochverfügbar DOAG Konferenz 2003 Dr. Martin Wunderli Trivadis AG RAC und Standby Datenbanken: Dienste und Daten hochverfügbar www.trivadis.com Agenda A. Positionierung im Oracle HA Umfeld B. Kombination aus RAC und

Mehr

Automatisierte Datenmigration mit dynamischen SQL

Automatisierte Datenmigration mit dynamischen SQL Automatisierte Datenmigration mit dynamischen SQL Rolf Wesp Consultant Rolf.Wesp@trivadis.com Düsseldorf, 27. Oktober 2009 Baden Basel Bern Brugg Lausanne Zürich Düsseldorf Frankfurt/M. Freiburg i. Br.

Mehr

TimeMachine. Installation und Konfiguration. Version 1.4. Stand 21.11.2013. Dokument: install.odt. Berger EDV Service Tulbeckstr.

TimeMachine. Installation und Konfiguration. Version 1.4. Stand 21.11.2013. Dokument: install.odt. Berger EDV Service Tulbeckstr. Installation und Konfiguration Version 1.4 Stand 21.11.2013 TimeMachine Dokument: install.odt Berger EDV Service Tulbeckstr. 33 80339 München Fon +49 89 13945642 Mail rb@bergertime.de Versionsangaben Autor

Mehr

DB Restore mit SQL Server7

DB Restore mit SQL Server7 DB Restore mit SQL Server7 Dok.-Nr: MO-SQL7-RE Version: 1.2 Datum: 23.11.2001 Status: In Bearbeitung Klassifizierung: Unklassifiziert Autor: R. Peter Verteiler: Alle DB-Admin. & Inf. Verantwortliche Einleitung

Mehr

Das neue Volume-Flag S (Scannen erforderlich)

Das neue Volume-Flag S (Scannen erforderlich) NetWorker 7.4.2 - Allgemein Tip 2, Seite 1/5 Das neue Volume-Flag S (Scannen erforderlich) Nach der Wiederherstellung des Bootstraps ist es sehr wahrscheinlich, daß die in ihm enthaltenen Informationen

Mehr

Microsoft Azure Fundamentals MOC 10979

Microsoft Azure Fundamentals MOC 10979 Microsoft Azure Fundamentals MOC 10979 In dem Kurs Microsoft Azure Fundamentals (MOC 10979) erhalten Sie praktische Anleitungen und Praxiserfahrung in der Implementierung von Microsoft Azure. Ihnen werden

Mehr

Oracle Enterprise Manager Cloud Control 12c: Installation von Ralf Durben, ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG

Oracle Enterprise Manager Cloud Control 12c: Installation von Ralf Durben, ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG Nach Abschluß der Softwareinstallation konfigurieren Sie den Listener (mit netca) und erzeugen eine Datenbank. Der einfachste Weg zur Erzeugung der Datenbank ist die Nutzung des Database Config Assistants

Mehr

DOAG 2015. Demo Kino: Advisors, Monitoring Werkzeuge in der Datenbank Ulrike Schwinn Business Unit Database Oracle Deutschland B.V.

DOAG 2015. Demo Kino: Advisors, Monitoring Werkzeuge in der Datenbank Ulrike Schwinn Business Unit Database Oracle Deutschland B.V. DOAG 2015 Demo Kino: Advisors, Monitoring Werkzeuge in der Datenbank Ulrike Schwinn Business Unit Database Oracle Deutschland B.V. & Co KG Monitoring Werkzeuge, Advisors... Einfaches Framework zum Monitoring

Mehr

Backup und PiTR mit MySQL

Backup und PiTR mit MySQL Backup und PiTR mit MySQL DOAG Konferenz 2014 Nürnberg Oli Sennhauser Senior MySQL Consultant, FromDual GmbH oli.sennhauser@fromdual.com 1 / 20 Über FromDual GmbH FromDual bietet neutral und unabhängig:

Mehr

A.7 Oracle Real Application Clusters

A.7 Oracle Real Application Clusters 532 Befehlsreferenz A.7 Oracle Real Application Clusters A.7.1 Datenbank-Parameter active_instance_count archive_log_target cluster_database cluster_database_instances cluster_interconnects control_file

Mehr

Weblogic Server: Administration für Umsteiger

Weblogic Server: Administration für Umsteiger Weblogic Server: Administration für Umsteiger Björn Bröhl Direktor Strategie & Innovation OPITZ CONSULTING GmbH Oracle Weblogic: Administration für Umsteiger Seite 1 Inhalt Oracle Weblogic Server für Umsteiger

Mehr

Kurs. Teil 7 UNDO-Management. Universität Hannover. Agenda. Einführung. Nutzung RBS Oracle 9i Einführung Performance Tuning.

Kurs. Teil 7 UNDO-Management. Universität Hannover. Agenda. Einführung. Nutzung RBS Oracle 9i Einführung Performance Tuning. Kurs Oracle 9i Performance Tuning Teil 7 UNDO-Management Timo Meyer Wintersemester 2005 / 2006 Seite 1 von 23 Seite 1 von 23 1. 2. Nutzung des Rollback Segments 3. 4. 5. Größe von UNDO- TBS berechnen 6.

Mehr

Tipps & Tricks: März 2011. Parameter der tnsnames.ora im RAC Umfeld. 1. Parameter: Bereich: Erstellung: RAC 03/2011 SH. Letzte Überarbeitung: 11.

Tipps & Tricks: März 2011. Parameter der tnsnames.ora im RAC Umfeld. 1. Parameter: Bereich: Erstellung: RAC 03/2011 SH. Letzte Überarbeitung: 11. Tipps & Tricks: März 2011 Bereich: RAC Erstellung: 03/2011 SH Versionsinfo: 11.2 Letzte Überarbeitung: 03/2011 SH Als PDF Downloaden! Parameter der tnsnames.ora im RAC Umfeld Wird Oracle Real Application

Mehr

IDS Lizenzierung für IDS und HDR. Primärserver IDS Lizenz HDR Lizenz

IDS Lizenzierung für IDS und HDR. Primärserver IDS Lizenz HDR Lizenz IDS Lizenzierung für IDS und HDR Primärserver IDS Lizenz HDR Lizenz Workgroup V7.3x oder V9.x Required Not Available Primärserver Express V10.0 Workgroup V10.0 Enterprise V7.3x, V9.x or V10.0 IDS Lizenz

Mehr

Oracle Automatic Storage Management (ASM) Best Practices

Oracle Automatic Storage Management (ASM) Best Practices Oracle Automatic Storage Management (ASM) Best Practices Markus Michalewicz BU Database Technologies ORACLE Deutschland GmbH 2 Page 1 www.decus.de 1 Agenda ASM Funktionalität und Architektur Storage Management

Mehr

Hilfe meine Oracle Datenbank spricht nicht mit meiner JSP

Hilfe meine Oracle Datenbank spricht nicht mit meiner JSP Hilfe meine Oracle Datenbank spricht nicht mit meiner JSP Diese Dokumentation, soll die grundlegenden Schritte vermitteln wie man mithilfe einer JSP Seite auf eine Oracle Datenbank zugreift und Daten abfragt

Mehr

Datenbanken erstellen Liste von Datenbanken anzeigen Datenbanken löschen. MySQL 4, 5. Kapitel 06: Datenbanken. Marcel Noe

Datenbanken erstellen Liste von Datenbanken anzeigen Datenbanken löschen. MySQL 4, 5. Kapitel 06: Datenbanken. Marcel Noe MySQL 4, 5 Kapitel 06: Datenbanken Gliederung 1 Datenbanken erstellen 2 3 Datenbanken erstellen CREATE DATABASE erstellt. Optional kann der Parameter IF NOT EXISTS die Datenbank bereits existiert.

Mehr

NTCS ÜBRNAHME AUF NEUEN SERVER. 15/06/25 BMD Systemhaus GmbH, Steyr Vervielfältigung bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch BMD!

NTCS ÜBRNAHME AUF NEUEN SERVER. 15/06/25 BMD Systemhaus GmbH, Steyr Vervielfältigung bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch BMD! NTCS ÜBRNAHME AUF NEUEN SERVER 15/06/25, Steyr Vervielfältigung bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch BMD! NTCS ÜBERNAHME VON ALTEM AUF NEUEN SERVER/PC Für die im Folgenden beschriebene Vorgehensweise

Mehr

Flash Recovery Area in der Praxis

Flash Recovery Area in der Praxis Flash Recovery Area in der Praxis Konrad Häfeli Technology Manager Infrastructure DOAG Konferenz Nürnberg 1.-3. Dezember 2008 Basel Baden Bern Lausanne Zurich Düsseldorf Frankfurt/M. Freiburg i. Br. Hamburg

Mehr

Weiterhin wurden die vorhandenen Datenbanken inventarisiert und deren Konfiguration aufgenommen. Dazu zählen:

Weiterhin wurden die vorhandenen Datenbanken inventarisiert und deren Konfiguration aufgenommen. Dazu zählen: Oracle Database Appliance Projektbericht Erfolgfreiche Migration bei der makeit Marco Mischke Robotron Datenbank Software GmbH Stuttgarter Str.29 01189 Dresden Schlüsselworte Oracle Database Appliance

Mehr

Einleitung. SPFILE und INIT.ORA. Umgang mit SPFILE und INIT.ORA. Petra Knöbl (petra.knoebel@trivadis.com)

Einleitung. SPFILE und INIT.ORA. Umgang mit SPFILE und INIT.ORA. Petra Knöbl (petra.knoebel@trivadis.com) Betrifft Autor Umgang mit SPFILE und INIT.ORA Petra Knöbl (petra.knoebel@trivadis.com) Art der Info Technische Background Info (März 2002) Quelle Aus dem NF9i-Kurs und NF9i-Techno-Circle der Trivadis Einleitung

Mehr

Oracle Database 12c: Administration Workshop Ed 2

Oracle Database 12c: Administration Workshop Ed 2 Oracle University Kontakt: Local: 0180 2000 526 Intl: +49 8914301200 Oracle Database 12c: Administration Workshop Ed 2 Dauer: 5 Tage Lerninhalte Im Kurs "Oracle Database 12c: Administration Workshop" werden

Mehr

MySQL Backup und Restore

MySQL Backup und Restore MySQL Backup und Restore DOAG Konferenz 2013 Nürnberg Oli Sennhauser Senior MySQL Consultant, FromDual GmbH oli.sennhauser@fromdual.com 1 / 22 Über FromDual GmbH FromDual bietet neutral und unabhängig:

Mehr

Softwareanforderungen für Microsoft Dynamics CRM Server 2015

Softwareanforderungen für Microsoft Dynamics CRM Server 2015 Softwareanforderungen für Microsoft Dynamics CRM Server 2015 https://technet.microsoft.com/de-de/library/hh699671.aspx Windows Server-Betriebssystem Microsoft Dynamics CRM Server 2015 kann nur auf Computern

Mehr

SharePoint Provider for Oracle

SharePoint Provider for Oracle SharePoint Provider for Oracle DOAG 2011 (Atos) (Oracle) SharePoint Provider for Oracle Integration der Oracle Datenbank als zentrales Repository für alle Dokumente in Microsoft SharePoint Farmen Aufwertung

Mehr

Java Application 1 Java Application 2. JDBC DriverManager. JDBC-ODBC Br idge. ODBC Driver Manager. Dr iver C. Dr iver D.

Java Application 1 Java Application 2. JDBC DriverManager. JDBC-ODBC Br idge. ODBC Driver Manager. Dr iver C. Dr iver D. 1 Copyright 1996-1997 by Axel T. Schreiner. All Rights Reserved. 7 Datenbankzugriff Prinzip Dieser Abschnitt beschäftigt sich mit dem Paket java.sql, das eine SQL-Schnittstelle für Java verkapselt. Java-Programme

Mehr

JOB SCHEDULER. Managed User Jobs. Dokumentation Juli 2005. MySQL-Job-Automation

JOB SCHEDULER. Managed User Jobs. Dokumentation Juli 2005. MySQL-Job-Automation MySQL-Job-Automation Managed User Jobs JOB SCHEDULER Dokumentation Juli 2005 Software- und Organisations-Service GmbH Giesebrechtstr. 15 D-10629 Berlin Telefon (030) 86 47 90-0 Telefax (030) 861 33 35

Mehr

Oracle Database 12c: Admin, Install and Upgrade Accelerated

Oracle Database 12c: Admin, Install and Upgrade Accelerated Oracle Database 12c: Admin, Install and Upgrade Accelerated Ihr Nutzen Der Oracle Database 12c Kurs "Verwalten, Installieren und Aktualisieren (verkürzt)" wird Sie mit den wichtigsten Informationen zur

Mehr

SQL Cockpit & SAP HANA Prüfen Sie Ihre SQL Abfragen auf HANA-Tauglichkeit

SQL Cockpit & SAP HANA Prüfen Sie Ihre SQL Abfragen auf HANA-Tauglichkeit SQL Cockpit & SAP HANA Prüfen Sie Ihre SQL Abfragen auf HANA-Tauglichkeit Johann Fößleitner Cadaxo GmbH email: johann.foessleitner@cadaxo.com Twitter: @foessleitnerj Agenda 1 SAP HANA Integrationsszenarien

Mehr

Backup & Recovery bei Oracle

Backup & Recovery bei Oracle Backup & Recovery bei Oracle Tage der Datenbanken, FH Gummersbach, 20.06.2013 Klaus Reimers kr@ordix.de www.ordix.de Agenda ORDIX AG Überblick Oracle Architektur Backup - Grundlagen und Konzepte Recovery

Mehr

Martin Wunderli (martin.wunderli@trivadis.com)

Martin Wunderli (martin.wunderli@trivadis.com) Betrifft Standby Aber logisch! Art der Info Lösungskonzept (Januar 2003) Autor Quelle Martin Wunderli (martin.wunderli@trivadis.com) Beratungstätigkeit Schlüsselworte Data Guard, Logische Standby Datenbank

Mehr

MailUtilities: Remote Deployment - Einführung

MailUtilities: Remote Deployment - Einführung MailUtilities: Remote Deployment - Einführung Zielsetzung Die Aufgabe von Remote Deployment adressiert zwei Szenarien: 1. Konfiguration der MailUtilities von einer Workstation aus, damit man das Control

Mehr

Whitepaper. Produkt: combit Relationship Manager 6. Import von Adressen nach Firmen und Kontakte. combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz

Whitepaper. Produkt: combit Relationship Manager 6. Import von Adressen nach Firmen und Kontakte. combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz Whitepaper Produkt: combit Relationship Manager 6 Import von Adressen nach Firmen und Kontakte Import von Adressen nach Firmen und Kontakte - 2 - Inhalt Ausgangssituation

Mehr

Datenbanküberwachung mit Open Source-Mitteln. Markus Schmidt

Datenbanküberwachung mit Open Source-Mitteln. Markus Schmidt Datenbanküberwachung mit Open Source-Mitteln Markus Schmidt Strategische Beratung Prozesse DB Struktur Zukunftssicherheit Wartung & Support Wartung Aktualisierung Administration Support Oracle Lizenzmanagement

Mehr

SMARTtill Server mit Manager

SMARTtill Server mit Manager SMARTtill Server mit Manager Benutzerhandbuch 2014 Das Handbuch bezieht sich auf die Standardeinstellungen bei einer Pilotinstallation. Bei neuen Partnernprojekten sind Anpassungen zwingend notwendig und

Mehr

Backup Test mit Oracle RMAN für Oracle Datenbank 11g

Backup Test mit Oracle RMAN für Oracle Datenbank 11g Backup Test mit Oracle RMAN für Oracle Datenbank 11g Copyright: ASPICON GmbH Author: Thilo Solbrig (Oracle Certified Master) Version: 1.0 Inhaltsverzeichnis 1 Vorwort...2 2 Validieren eines Backups...3

Mehr

TOP 10 Monitoring SQL Befehle

TOP 10 Monitoring SQL Befehle TOP 10 Monitoring SQL Befehle Autor(en): Marco Patzwahl, MuniQSoft GmbH Viel Kunden haben schon mehr als 100 Datenbanken zu betreuen. Da kommt man ohne automatisierte Überwachungsskripte nicht sehr weit.

Mehr

Backup und Restore von Oracle- Datenbanken in Niederlassungen

Backup und Restore von Oracle- Datenbanken in Niederlassungen Regionaltreffen München/Südbayern am Dienstag, 07.07.2008, 17:00 Uhr Backup und Restore von Oracle- Datenbanken in Niederlassungen Entfernte DBs einfach sichern Ihr Partner für Schulung, Betreuung und

Mehr

Oracle 9i Einführung Performance Tuning

Oracle 9i Einführung Performance Tuning Kurs Oracle 9i Einführung Performance Tuning Teil 2 Tuning Werkzeuge Timo Meyer Wintersemester 2005 / 2006 Seite 1 von 16 Seite 1 von 16 Agenda 1. Einführung 2. DBA_- und V$-Sichten 3. Data Dictionary-Sichten

Mehr

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems Transfer project templates easily between systems A PLM Consulting Solution Public The consulting solution XML Template Transfer enables you to easily reuse existing project templates in different PPM

Mehr

Archive / Backup System für OpenVMS

Archive / Backup System für OpenVMS Archive / Backup System für OpenVMS DECUS Symposium 2002 Bonn Vortrag-Nr. 3C04 Günther Fröhlin Compaq Computer Corporation Colorado Springs, USA 1 Highlights V4.0 Auslieferung Januar 2002 Hauptversion

Mehr

Gut zu wissen... Lorenz Keller Server Technologies Competence Center Nord

Gut zu wissen... Lorenz Keller Server Technologies Competence Center Nord Gut zu wissen... Lorenz Keller Server Technologies Competence Center Nord Agenda Neue Produkte Oracle Secure Enterprise Search SQL Developer (Raptor) XML-Publisher Application Server/ JDeveloper 10.1.3

Mehr