AUB e.v. Nürnberg Verfahrenmeldung nach 4e, 4g BDSG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "AUB e.v. Nürnberg Verfahrenmeldung nach 4e, 4g BDSG"

Transkript

1 Bemerkung: Betriebliche Datenschutzbeauftragte fragen nach wie vor an, wie das Verfahrensregister zu gestalten ist, was er nach 4g Abs. 2 resp. 4e Satz 1 BDSG zu führen und auszugsweise für jedermann zur Einsichtnahme bereit zu halten hat. Was ist ein Verfahren im Sinne dieser Ausführungen? Der Begriff Verfahrensregister hat sich bereits eingebürgert im BDSG wird er mit Übersicht... über Angaben zu automatisierten Verarbeitungen umschrieben. Geht man davon aus, dass ein solches Register zu mehr Transparenz für die Betroffenen (auch für die Kontrolleure) unter dem Aspekt der Machbarkeit und Vereinfachung der dazu notwendigen Arbeit führen soll, dann muss man ein Verfahren relativ weitgefasst abgrenzen und verstehen. Aus dieser Sicht wären beispielsweise der Baustein SAP R/3-HR oder die Anwendung PAISY zum Einsatz für die Personaldatenverarbeitung solche Verfahren. Wann muss das Verfahrensregister für ein neues Verfahren verfügbar sein? Nach 4d Abs. 1 BDSG soll die Übersicht vor Einführung des Verfahrens erstellt werden. Nur so kann der Datenschutzbeauftragte seinen Aufgaben nach 4g Abs. Ziff. 1 BDSG gerecht werden. Ist das Unternehmen meldepflichtig, sollte die Übersicht sinnvoller Weise nach den Anforderungen der zuständigen Aufsichtbehörde gestaltet werden. Bisher war es bei der Bereitstellung der Registerinformationen so ( 32 Abs. 3 altes BDSG), dass bestimmte Teile des Registers nicht der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen. Es handelte sich dabei um Angaben zur eingesetzten Hardware und um zu Empfängern bei der Übermittlung. Im 4e BDSG werden Hardware-Angaben nicht mehr verlangt, obwohl sie für den Datenschutzbeauftragten unverzichtbar sind. Allerdings sollten diese Angaben nach wie vor nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sein. Empfänger bei Datenübermittlungen sind jedoch nach dem Transparenzgrundsatz nunmehr zu veröffentlichen. Eine wesentliche Frage ergibt sich schließlich daraus, wie nun ein solches Verfahrensregister aufzubauen ist. Der Hessische Datenschutzbeauftragte hat ein Formular dazu entwickelt. Im Folgenden wird diese Vorgabe an die Forderungen des BDSG angeglichen und als Vorschlag zur Gestaltung der Register im nicht-öffentlichen Bereich dargestellt. Beachte: Der GDD-Arbeitskreis BDSG 2001 hat in seiner Praxishilfe ebenfalls Muster zur Gestaltung der Verfahrensregister geschaffen (Sonderbeilage zur RDV 3/2002) MUS03 Seite 1

2 Verzeichnis der Verarbeitungen nach 4g BDSG 001 / 2011 Neues Verzeichnis Änderung (Die Gliederungspunkte sind zur Einsichtnahme für jedermann bestimmt) 1. Name und Anschrift der verantwortlichen Stelle Name und Anschrift AUB e.v. Nürnberg Die Unabhängigen Kontumazgarten Nürnberg 2.2 HR-Nr./Organisationskennziffer entfällt 2.3 Name und Anschrift des Auftragnehmers, wenn Daten nach 11 BDSG im Auftrag verarbeitet werden entfällt 3. Gesetzliche Vertreter 3.1 Inhaber/ Vorstände/ Geschäftsführer oder sonstige berufene Leiter Rainer Knoob Bundesvorsitzender Carsten Wach stellv. Bundesvorsitzender 3.2 Mit der Leitung der Datenverarbeitung beauftragte Personen Rainer Knoob Bundesvorsitzender der AUB e.v. Heinz Jürgen Forstreuter stellv. Bundesvorsitzender der AUB e.v. 4. Zweckbestimmung und Rechtsgrundlage der Datenerhebung, -verarbeitung oder -nutzung 4.1 Bezeichnung des Verfahrens Erheben von Mitglieder, Mitarbeiter, Kunden, Lieferantendaten. Einzug von Mitgliedsbeiträgen, 4.2 Zweckbestimmung Mitgliederbetreuung nach der genehmigten Satzung, Schulungen und Seminare zum Betriebsverfassung und Arbeitsrecht, 4.3 Rechtsgrundlage Bundesdatenschutzgesetz, Vereinssatzung MUS03 Seite 2

3 5. Art der gespeicherten Daten Lfd. Arten Daten nach 3 Abs. 9 Nr. Nein 01 Mitgliederdaten personenbezogen 02 Mitarbeiterdaten // 03 Kundendaten // 04 Lieferantendaten // 6. Kreis der Betroffenen 01 Mitglieder 02 Mitarbeiter 03 Kunden 04 Lieferanten 7. Empfänger und Herkunft der Daten 6.1 Empfänger der Daten Drittstaatenübermittlung AUB Geschäftsstelle Leiter AUB Campus Leiter AUB Sevice Leiter AUB Net Betriebsgruppenleiter / Gruppensprecher 6.2 Herkunft der Daten Aufnahmeantrag zur Mitgliedschaft Angebotswunsche 8. Regelfristen für die Löschung der Daten Mitglieder Mitarbeiter werden nicht gelöscht sondern bei Austritt aus dem Arbeitsverhältnis umgehend gesperrt. Lieferantendaten Kundendaten Löschfristen 10 hre 10 hre 10 hre MUS03 Seite 3

4 9. Zugriffsberechtigte Personen oder Personengruppen Mitarbeiter der Geschäftsstelle Bundesvorstand = R. Knoob, H-J- Forstreuter, K. Strelow C. Wach C. Bosse Blatt 3: 10. Technische und organisatorische Maßnahmen ( 9 BDSG) Folgende aufeinander aufbauende Festlegungen wurden getroffen: Hinsichtlich der allgemeinen Sicherheit wir auf das vorhandene Sicherheitskonzept verwiesen Erläuterungen zu den einzelnen Maßnahmen, insbesondere soweit sie das Verfahren betreffen: Zutrittskontrolle (z.b. DV-Technik in gesicherten Räumen, Sicherheitsschlösser vorhanden) Nein Zugangskontrolle (z.b. Passwortregelung zur Authentifikation; automatische Bildschirmsperre) Zugriffskontrolle (z.b. Differenzierte Zugriffe auf einzelne Felder; unterschiedliche Rechte) Weitergabekontrolle (z.b. Verschlüsselung von Daten, Protokollierung) Nein / Eingabekontrolle (z.b. Protokollierung: Wer, wann, evt. was) MUS03 Seite 4

5 Auftragskontrolle (z.b. klare Vertragsregelungen, dokumentierte Prüfung der Zuverlässigkeit) Verfügbarkeitskontrolle (z.b. Backup/Wiederanlauf, RAID-System, USV) Nein Trennungsgebot (z.b. AG-bezogene Trennung der Datenbanken) Blatt 4: 10. Technik des Verfahrens 10.1 Arbeitsplatzrechner Betriebssystem: Unix Windows NT/2000 Windows. anderes: Microsoft Office Vernetzte Rechner Hardware Großrechner Betriebssystem: Datenendgerät Server Betriebssystem: Datenendgerät Terminal/ Netz-PC (ohne Laufwerke) PC (Arbeitsplatzrechner/Workstation) Terminal/Netz-PC (ohne Laufwerke) PC (Arbeitsplatzrechner/Workstation) Netzstruktur Netz innerhalb des Unternehmens LAN Intranet Sonstiges MUS03 Seite 5

6 Netz über externe Leitungen in geschlossener Benutzergruppe Offenes Netz (z.b. Internet) Datenspeicherung auf: Art der Daten (lfd. Nr. aus Ziff. 3): Großrechner Server innerhalb des Unternehmens Server außerhalb des Unternehmens PC / Arbeitsplatzrechner 10.3 Eingesetzte SW (einschl. Standardverfahren) Version/Stand/Datum: CRM / easy Sales Standard version 5.0 April 2011 Blatt 5: 11. Begründete Ergebnisse der Vorabkontrolle gem. 4d Abs. 5 BDSG Dokumentation der Vorabkontrolle Keine Vorabkontrolle erforderlich, Daten werden nicht in Drittländer transferiert. Daten sind nicht Sicherheitsrelevant. Es werden keine besonders Personen bezogene Daten erhoben. Es werden keine Personen Bewertungen mit den erhobenen Daten durchgeführt. 12. Ergänzungen Wenn der Raum einzelner Spalten nicht ausreicht, sind dort Verweise auf die folgenden Ergänzungsfelder vorzunehmen: MUS03 Seite 6

7 MUS03 Seite 7

Verfahrensverzeichnis nach 6 HDSG

Verfahrensverzeichnis nach 6 HDSG Verfahrensverzeichnis nach 6 HDSG 1 neues Verfahren Änderung Das Verzeichnis ist zur Einsichtnahme bestimmt ( 6 Abs. 2 HDSG) Das Verzeichnis ist nur teilweise zur Einsichtnahme bestimmt Ausgenommen sind

Mehr

Verfahrensverzeichnis nach 6 HDSG

Verfahrensverzeichnis nach 6 HDSG Verfahrensverzeichnis nach 6 HDSG neues Verfahren Änderung Das Verzeichnis ist zur Einsichtnahme bestimmt ( 6 Abs. 2 HDSG) Das Verzeichnis is t nur teilweise zur Einsichtnahme bestimmt Ausgenommen sind

Mehr

Behörde / öffentliche Stelle

Behörde / öffentliche Stelle Behörde / öffentliche Stelle Verfahrensverzeichnis des einzelnen Verfahrens nach 8 DSG NRW Lfd. Nr: Neues Verfahren: Änderung: Das Verzeichnis ist zur Einsichtnahme bestimmt ( 8 Abs. 2 Satz 1 DSG NRW)

Mehr

Verfahrensverzeichnis nach 6 HDSG

Verfahrensverzeichnis nach 6 HDSG Verfahrensverzeichnis nach 6 HDSG neues Verfahren Änderung Das Verzeichnis ist zur Einsichtnahme bestimmt ( 6 Abs. 2 HDSG) Das Verzeichnis ist nur teilweise zur Einsichtnahme bestimmt Ausgenommen sind

Mehr

1.80.00 Nr. 2 1. Verfassungs-, Verwaltungs- und Verfahrensrecht 80.00 Datenschutzrecht Datenschutz im öffentlichen Bereich

1.80.00 Nr. 2 1. Verfassungs-, Verwaltungs- und Verfahrensrecht 80.00 Datenschutzrecht Datenschutz im öffentlichen Bereich Justus-Liebig-Universität Gießen Der Präsident Mitteilungen HMdIuS 2002 Nr. 1 01.06.2002 1.80.00 Nr. 2 1. Verfassungs-, Verwaltungs- und Verfahrensrecht 80.00 Datenschutzrecht Hess. Ministerium des Inneren

Mehr

Verfahrensverzeichnis nach 6 HDSG

Verfahrensverzeichnis nach 6 HDSG Verfahrensverzeichnis nach 6 HDSG neues Verfahren Änderung Das Verzeichnis ist zur Einsichtnahme bestimmt ( 6 Abs. 2 HDSG) Das Verzeichnis ist nur teilweise zur Einsichtnahme bestimmt Ausgenommen sind

Mehr

Verfahrensverzeichnis nach 6 HDSG Stand: 01. Dezember 2011

Verfahrensverzeichnis nach 6 HDSG Stand: 01. Dezember 2011 Verfahrensverzeichnis nach 6 HDSG Stand: 01. Dezember 2011 neues Verfahren Änderung Das Verzeichnis ist zur Einsichtnahme bestimmt ( 6 Abs. 2 HDSG) Das Verzeichnis ist nur teilweise zur Einsichtnahme bestimmt

Mehr

Verfahrensverzeichnis nach 6 HDSG

Verfahrensverzeichnis nach 6 HDSG Verfahrensverzeichnis nach 6 HDSG neues Verfahren Änderung Das Verzeichnis ist zur Einsichtnahme bestimmt ( 6 Abs. 2 HDSG) Das Verzeichnis ist nur teilweise zur Einsichtnahme bestimmt Ausgenommen sind

Mehr

Verfahrensverzeichnis

Verfahrensverzeichnis Verfahrensverzeichnis Beschreibung des einzelnen Verfahrens nach 8 DSG NRW Lfd. Nr.: (wird vom DSB vergeben) Neues Verfahren / Erstmeldung Wesentliche Änderung (wird vom DSB ausgefüllt) Das Verfahren ist

Mehr

Das Datenschutzregister der Max-Planck-Gesellschaft

Das Datenschutzregister der Max-Planck-Gesellschaft Das Datenschutzregister der Max-Planck-Gesellschaft Dr. Wilfried Grieger wgriege@gwdg.de http://www.gwdg.de/~wgriege Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbh Göttingen Am Fassberg, 37077

Mehr

Gesamtverzeichnis für gemeinsame Verfahren nach 15 HDSG

Gesamtverzeichnis für gemeinsame Verfahren nach 15 HDSG Gesamtverzeichnis für gemeinsame Verfahren nach 15 HDSG lfd. Nr. neues Verfahren Änderung Das Verzeichnis ist zur Einsichtnahme bestimmt ( 15 Abs. 2 Satz 2 HDSG) Das Verzeichnis ist nur teilweise zur Einsichtnahme

Mehr

Verfahrensverzeichnis nach 4g Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) zum Verfahrensregister bei dem/der betrieblichen Beauftragten für den Datenschutz

Verfahrensverzeichnis nach 4g Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) zum Verfahrensregister bei dem/der betrieblichen Beauftragten für den Datenschutz Verfahrensverzeichnis nach 4g Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) zum Verfahrensregister bei dem/der betrieblichen Beauftragten für den Datenschutz Hauptblatt Zu den Ziff. - beachten Sie bitte die Ausfüllhinweise.

Mehr

Verfahrensverzeichnis

Verfahrensverzeichnis Verfahrensverzeichnis Beschreibung des einzelnen Verfahrens nach 8 DSG NRW Lfd. Nr.: (wird vom DSB vergeben) Neues Verfahren / Erstmeldung Wesentliche Änderung Das Verfahren ist zur Einsichtnahme bestimmt

Mehr

Verfahrensverzeichnis nach 4g BDSG (Bundesdatenschutzgesetz) zum Verfahrensregister bei dem/der betrieblichen Beauftragten für den Datenschutz

Verfahrensverzeichnis nach 4g BDSG (Bundesdatenschutzgesetz) zum Verfahrensregister bei dem/der betrieblichen Beauftragten für den Datenschutz Musterfirma Musterstraße 123 09876 Musterort Ralf Bergmeir Verfahrensverzeichnis nach 4g BDSG (Bundesdatenschutzgesetz) zum Verfahrensregister bei dem/der betrieblichen Beauftragten für den Datenschutz

Mehr

Datenschutzconsulting.info. Verfahrensbeschreibung, Verfahrensverzeichnisse und das Jedermannsrecht

Datenschutzconsulting.info. Verfahrensbeschreibung, Verfahrensverzeichnisse und das Jedermannsrecht Verfahrensbeschreibung, Verfahrensverzeichnisse und das Jedermannsrecht Diplom-Informatiker Werner Hülsmann Konradigasse 24-78462-Konstanz Tel.:7531 / 365 90 5-4; FAX: -7 E-Mail: info@datenschutzconsulting.info

Mehr

Festlegungen für ein automatisiertes Verfahren für das Verfahrensverzeichnis nach 14 Abs. 3 Satz 1 DSG LSA

Festlegungen für ein automatisiertes Verfahren für das Verfahrensverzeichnis nach 14 Abs. 3 Satz 1 DSG LSA Festlegungen für ein automatisiertes Verfahren für das Verfahrensverzeichnis nach 14 Abs. 3 Satz 1 DSG LSA Verantwortliche Stelle 1 Stand vom: 1. Bezeichnung des Verfahrens 2 2. Zweckbestimmung 3 und Rechtsgrundlage

Mehr

Technische und organisatorische Maßnahmen des Auftragnehmers gemäß 9 BDSG

Technische und organisatorische Maßnahmen des Auftragnehmers gemäß 9 BDSG Technische und organisatorische Maßnahmen des Auftragnehmers gemäß 9 BDSG Die Server von blau direkt werden in einem Nürnberger Rechenzentrum betrieben. Mit den beteiligten Dienstleistern wurden ordnungsgemäße

Mehr

Man kommt schlecht weg, wenn man mit einem Mächtigen ein Geheimnis zu teilen hat.

Man kommt schlecht weg, wenn man mit einem Mächtigen ein Geheimnis zu teilen hat. Man kommt schlecht weg, wenn man mit einem Mächtigen ein Geheimnis zu teilen hat. (Aus den»fliegenden Blättern«, humoristisch-satirische Zeitschrift, die von 1844-1944 in München erschien) 1 8.2.1.Der

Mehr

Das interne Verfahrensverzeichnis Ein wichtiger Baustein der Datenschutz-Compliance

Das interne Verfahrensverzeichnis Ein wichtiger Baustein der Datenschutz-Compliance Das interne Verfahrensverzeichnis Ein wichtiger Baustein der Datenschutz-Compliance SSW Schneider Schiffer Weihermüller Rechtsanwältin Tanja Senftner it-sa 2013, Nürnberg, Lawyer meets IT, 08.10.2013 22.2.2013

Mehr

BAYERISCHES LANDESAMT FÜR DATENSCHUTZAUFSICHT

BAYERISCHES LANDESAMT FÜR DATENSCHUTZAUFSICHT BAYERISCHES LANDESAMT FÜR DATENSCHUTZAUFSICHT Meldepflicht nach 4d BDSG Stand August 2011 Impressum: Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht Promenade 27 91522 Ansbach Telefon: (0981) 53-1300 Telefax:

Mehr

Leitfaden: Erläuterungen zur Erstellung des Verfahrensverzeichnisses sowie der Verfahrensbeschreibungen

Leitfaden: Erläuterungen zur Erstellung des Verfahrensverzeichnisses sowie der Verfahrensbeschreibungen Leitfaden: Erläuterungen zur Erstellung des Verfahrensverzeichnisses sowie der Verfahrensbeschreibungen Zweck und Zielsetzung Die Anforderungen nach Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie der anderen Datenschutzgesetze

Mehr

Öffentliches Verfahrensverzeichnis

Öffentliches Verfahrensverzeichnis 2011 Öffentliches Verfahrensverzeichnis Stand: 01.03.2011 Öffentliches Verfahrensverzeichnis Stand: 01.03.2011 Der Schutz Ihrer persönlichen Daten und Ihrer Privatsphäre ist uns sehr wichtig. Deshalb ist

Mehr

Checkliste Technisch-organisatorische Maßnahmen nach 9 BDSG:

Checkliste Technisch-organisatorische Maßnahmen nach 9 BDSG: Checkliste Technisch-organisatorische Maßnahmen nach 9 BDSG: Geprüftes Unternehmen: Firmenname: oberste Leitung; EDV-Abteilung: Datenschutzbeauftragter: Firmensitz: Niederlassungen: Prüfdaten: Prüfung

Mehr

Datenschutz und Datensicherheit im Handwerksbetrieb

Datenschutz und Datensicherheit im Handwerksbetrieb N. HOZMANN BUCHVERLAG Werner Hülsmann Datenschutz und Datensicherheit im Handwerksbetrieb Inhaltsverzeichnis Vorwort 13 1 Datenschutz und Datensicherheit 15 1.1 Grundlagen und Grundsätze 15 1.1.1 Was ist

Mehr

Checkliste: Technische und organisatorische Maßnahmen

Checkliste: Technische und organisatorische Maßnahmen Checkliste: Technische und organisatorische Maßnahmen Folgende technische und organisatorische Maßnahmen wurden nach 9 BDSG für folgende verantwortliche Stelle getroffen: Musterstein GmbH Musterweg 2 4

Mehr

Datenschutz im Betriebsratsbüro. Referent: Lorenz Hinrichs TBS Niedersachsen GmbH lh@tbs-niedersachsen.de

Datenschutz im Betriebsratsbüro. Referent: Lorenz Hinrichs TBS Niedersachsen GmbH lh@tbs-niedersachsen.de Datenschutz im Betriebsratsbüro Referent: Lorenz Hinrichs TBS Niedersachsen GmbH lh@tbs-niedersachsen.de Datenschutz im BR-Büro Seite 2 Ausgangssituation Ausgangssituation Kurz gefasst ist es Euer Job

Mehr

IT-Compliance und Datenschutz. 16. März 2007

IT-Compliance und Datenschutz. 16. März 2007 IT-Compliance und Datenschutz 16. März 2007 Die Themen Agenda Vorstellung Deutsche Post Adress GmbH IT-Compliance und Datenschutz allgemein Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) Der Datenschutzbeauftragte Verbot

Mehr

WAS DAS BUNDESDATENSCHUTZGESETZ VON UNTERNEHMEN VERLANGT

WAS DAS BUNDESDATENSCHUTZGESETZ VON UNTERNEHMEN VERLANGT WAS DAS BUNDESDATENSCHUTZGESETZ VON UNTERNEHMEN VERLANGT Technische und organisatorische Maßnahmen nach 9 BDSG - Regelungsinhalte von 9 BDSG sowie Umsetzungsmöglichkeiten der Datenschutzgebote Fraunhofer

Mehr

Gründe für ein Verfahrensverzeichnis

Gründe für ein Verfahrensverzeichnis 1 Wozu ein Verfahrensverzeichnis? Die Frage, wieso überhaupt ein Verfahrensverzeichnis erstellt und gepflegt werden soll, werden nicht nur Sie sich stellen. Auch die sogenannte verantwortliche Stelle in

Mehr

VERFAHRENSVERZEICHNIS gem. 10 ThürDSG

VERFAHRENSVERZEICHNIS gem. 10 ThürDSG Fraktion Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag, Jürgen-Fuchs-Straße 1, 99096 Erfurt Telefon: 0361 3772295 Telefa: 0361 3772416 fraktion@die-linke-thl.de Erfurt, 02.12.2011 VERFAHRENSVERZEICHNIS gem.

Mehr

Rechtlicher Rahmen für Lernplattformen

Rechtlicher Rahmen für Lernplattformen Rechtlicher Rahmen für Lernplattformen Johannes Thilo-Körner Plattlinger Str. 58a, 94486 Osterhofen, Mobil.: 0151 / 61 61 46 62; Tel.: 09932 / 636 13 66-0, Fax.: 09932 / 636 13 66-9 E-Mail: Johannes@Thilo-Koerner-Consulting.de,Web:

Mehr

Webinar Betrieblicher Datenschutz

Webinar Betrieblicher Datenschutz Webinar Betrieblicher Datenschutz In Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld Robert Kandzia 10. Oktober 2013 10:00 Uhr Ziele Ursprünge und Begriff Terminologie im Datenschutz typische

Mehr

Verordnung zur Durchführung der Anordnung über den kirchlichen Datenschutz (KDO-DVO) Vom 23. Juni 2003 (KA 2003 Nr. 197)

Verordnung zur Durchführung der Anordnung über den kirchlichen Datenschutz (KDO-DVO) Vom 23. Juni 2003 (KA 2003 Nr. 197) Verordnung zur Durchführung der Anordnung über den kirchlichen Datenschutz (KDO-DVO) Vom 23. Juni 2003 (KA 2003 Nr. 197) I. Zu 3 a KDO (Meldung von Verfahren automatisierter Verarbeitung) (1) Sofern Verfahren

Mehr

Datenschutz und Datensicherung (BDSG) Inhaltsübersicht

Datenschutz und Datensicherung (BDSG) Inhaltsübersicht Datenschutz und Datensicherung (BDSG) Inhaltsübersicht Datenschutzziel Datenschutz und Datensicherung Personenbezogene Daten Datenverarbeitung Zulässigkeit personenbezogener Datenverarbeitung Zulässigkeit

Mehr

DIE ANGABEN UNTER ZIFFER 1 BIS 7 SIND NACH 11 ABS. 4 LDSG JEDERMANN AUF ANTRAG VERFÜGBAR ZU MACHEN (Z.B. DURCH EINSICHT ODER SCHRIFTLICHEN AUSZUG).

DIE ANGABEN UNTER ZIFFER 1 BIS 7 SIND NACH 11 ABS. 4 LDSG JEDERMANN AUF ANTRAG VERFÜGBAR ZU MACHEN (Z.B. DURCH EINSICHT ODER SCHRIFTLICHEN AUSZUG). Angaben zum Verfahrensverzeichnis nach 11 LDSG (Paragraphenangaben von Landesgesetzen beziehen sich auf Gesetze in Baden-Württemberg) Stand Vorlage März 2007 DIE ANGABEN UNTER ZIFFER 1 BIS 7 SIND NACH

Mehr

Checkliste: Technische und organisatorische Maßnahmen

Checkliste: Technische und organisatorische Maßnahmen Checkliste: Technische und organisatorische Maßnahmen Folgende technische und organisatorische Maßnahmen wurden nach 9 BDSG für folgende verantwortliche Stelle getroffen: Musterstein GmbH Musterweg 2-4

Mehr

Scopevisio AG Abteilung Auftragsdatenverarbeitung Rheinwerkallee 3

Scopevisio AG Abteilung Auftragsdatenverarbeitung Rheinwerkallee 3 Scopevisio AG Abteilung Auftragsdatenverarbeitung Rheinwerkallee 3 53227 Bonn Copyright Scopevisio AG. All rights reserved. Seite 1 von 11 Copyright Scopevisio AG. All rights reserved. Seite 2 von 11 Inhalt

Mehr

Öffentliches Verfahrensverzeichnis nach Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)

Öffentliches Verfahrensverzeichnis nach Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) 1 von 5 Seiten nach Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) Das BDSG schreibt im 4g vor, dass der Beauftragte für den Datenschutz jedermann in geeigneter Weise die folgenden Angaben entsprechend 4e verfügbar zu

Mehr

1. Welche Arten von personenbezogenen Daten werden in Ihrem Unternehmen verarbeitet?

1. Welche Arten von personenbezogenen Daten werden in Ihrem Unternehmen verarbeitet? Datum:... - 1 Uhrzeit:... Betrieb:... AP:... Fragenkatalog für Kontrollen TLfDI - nichtöffentlicher Bereich - Allgemeine Fragen 1. Welche Arten von personenbezogenen Daten werden in Ihrem Unternehmen verarbeitet?

Mehr

Grundlagen des Datenschutzes und der IT-Sicherheit. Lösungen des 9. Übungsblattes Praktischer Datenschutz

Grundlagen des Datenschutzes und der IT-Sicherheit. Lösungen des 9. Übungsblattes Praktischer Datenschutz und der IT-Sicherheit Lösungen des 9. Übungsblattes Praktischer Datenschutz 9.1 Gegensätze von Datenschutz und IT-Sicherheit Datenschutz: Grundsatz der Datensparsamkeit IT-Sicherheit: Datensicherung durch

Mehr

Prüfliste zu 9 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)

Prüfliste zu 9 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) Felix-Dahn-Str. 43 70597 Stuttgart Telefon: 07 11 / 97 63 90 Telefax: 07 11 / 97 63 98 info@rationelle-arztpraxis.de www.rationelle-arztpraxis.de Prüfliste zu 9 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) Stand: 10.02.2014

Mehr

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit. Freie Hansestadt Bremen. Orientierungshilfe zur Erstellung eines Datenschutzkonzeptes

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit. Freie Hansestadt Bremen. Orientierungshilfe zur Erstellung eines Datenschutzkonzeptes Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Freie Hansestadt Bremen Orientierungshilfe zur Erstellung eines Datenschutzkonzeptes insbesondere zum Inhalt der Verfahrensbeschreibung und zu

Mehr

Erstellung eines Verfahrensverzeichnisses aus QSEC

Erstellung eines Verfahrensverzeichnisses aus QSEC Erstellung eines Verfahrensverzeichnisses aus QSEC Im QSEC-Reporting-Modul steht ab der Version 4.2 ein neuer Bericht zur Verfügung. Es besteht nun die Möglichkeit, einen BDSG-konformen Datenschutzbericht

Mehr

Name : Hochschule für angewandte Wissenschaften München

Name : Hochschule für angewandte Wissenschaften München 1 Verantwortliche Stelle Name : Hochschule für angewandte Wissenschaften München Straße : Lothstraße 34 Postleitzahl : 80335 Ort : München Telefon* : 089 1265-1405 Telefax* : 089 1265-1949 Mail* : annette.hohmann@hm.edu

Mehr

Berliner Beauftragter für Januar 2002 Datenschutz und Informationsfreiheit (BlnBDI)

Berliner Beauftragter für Januar 2002 Datenschutz und Informationsfreiheit (BlnBDI) Berliner Beauftragter für Januar 2002 Datenschutz und Informationsfreiheit (BlnBDI) Hinweise zur Vorabkontrolle nach dem Berliner Datenschutzgesetz (BlnDSG) Das am 30.7.2001 novellierte Berliner Datenschutzgesetz

Mehr

Datenschutz und Systemsicherheit

Datenschutz und Systemsicherheit Datenschutz und Systemsicherheit Gesetze kennen! Regelungen anwenden! Dipl.-Informatiker Michael Westermann, Gesundheitsinformatik GmbH, Mannheim 21.04.2005 Gesetze (Auszug) Bundesdatenschutzgesetz Landesdatenschutzgesetz

Mehr

Verordnung zur Durchführung der Anordnung über den kirchlichen Datenschutz (KDO-DVO) in der Diözese Hildesheim

Verordnung zur Durchführung der Anordnung über den kirchlichen Datenschutz (KDO-DVO) in der Diözese Hildesheim Verordnung zur Durchführung der Anordnung über den kirchlichen Datenschutz (KDO-DVO) in der Diözese Hildesheim Kirchlicher Anzeiger für das Bistum Hildesheim vom 31.10.2003, Nr. 10, Seite 233 ff. I. Zu

Mehr

Datenschutz für den Betriebsrat PRAXISLÖSUNGEN

Datenschutz für den Betriebsrat PRAXISLÖSUNGEN Datenschutz für den Betriebsrat PRAXISLÖSUNGEN Inhaltsverzeichnis Arbeiten mit diesem Buch 5 Schnelleinstieg 7 Mitbestimmung und Datenschutz Warum will keiner seine Daten schützen? 9 Zahlen oder Worte

Mehr

Gesetzliche Grundlagen des Datenschutzes

Gesetzliche Grundlagen des Datenschutzes Gesetzliche Grundlagen des Datenschutzes Informationelle Selbstbestimmung Bundesdatenschutzgesetz Grundgesetz Gesetzliche Grundlagen des Datenschutzes allg. Persönlichkeitsrecht (Art. 1, 2 GG) Grundrecht

Mehr

Verfahrensverzeichnis nach 6 HDSG

Verfahrensverzeichnis nach 6 HDSG Verfahrensverzeichnis nach 6 HDSG X neues Verfahren Änderung X Das Verzeichnis ist zur Einsichtnahme bestimmt ( 6 Abs. 2 HDSG) Das Verzeichnis ist nur teilweise zur Einsichtnahme bestimmt Ausgenommen sind

Mehr

Datenschutz- und Datensicherheitskonzept der e.consult AG (Kurzversion)

Datenschutz- und Datensicherheitskonzept der e.consult AG (Kurzversion) Datenschutz- und Datensicherheitskonzept der e.consult AG (Kurzversion) I. Ziel des Datenschutzkonzeptes Das Datenschutzkonzept stellt eine zusammenfassende Dokumentation der datenschutzrechtlichen Aspekte

Mehr

datenschutz carsten metz Bundesdatenschutzgesetz Haftungsrisiken vermeiden

datenschutz carsten metz Bundesdatenschutzgesetz Haftungsrisiken vermeiden Bundesgesetz Haftungsrisiken vermeiden Datenschutzrechtlinien von den Vereinten Nationen 1990 beschlossen Grundsätze, die einen Mindeststandard festlegen, der bei der nationalen Gesetzgebung berücksichtigt

Mehr

Datenschutz im Unternehmen. Was muss der Unternehmer wissen?

Datenschutz im Unternehmen. Was muss der Unternehmer wissen? Was muss der Unternehmer wissen? Was ist Datenschutz nach BDSG? Basis: Recht auf informelle Selbstbestimmung Jeder Mensch kann selbst entscheiden, wem wann welche personenbezogene Daten zugänglich sein

Mehr

Outsourcing und Tracking in einer vernetzten Welt

Outsourcing und Tracking in einer vernetzten Welt Outsourcing und Tracking in einer vernetzten Welt Infobörse 2 Referent: Dr. Sven Polenz, ULD Moderation: Harald Zwingelberg, ULD Übersicht 1.1 Auftragsdatenverarbeitung öffentlicher/nichtöffentlicher Stellen

Mehr

Öffentliches Verfahrensverzeichnis gemäß 4 e Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)

Öffentliches Verfahrensverzeichnis gemäß 4 e Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) Öffentliches Verfahrensverzeichnis gemäß 4 e Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) Das BDSG schreibt in 4 g vor, dass durch den Beauftragten für den Datenschutz jedermann in geeigneter Weise die folgenden Angaben

Mehr

Anforderungen an die technischen und organisatorischen Maßnahmen des Auftragnehmers

Anforderungen an die technischen und organisatorischen Maßnahmen des Auftragnehmers Anlage zum Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung Anforderungen an die technischen und organisatorischen Maßnahmen des Auftragnehmers im Rahmen der Auftragsdatenverarbeitung? Wir helfen: www.activemind.de

Mehr

Öffentliches Verfahrensverzeichnis der LivingData Gesellschaft für angewandte Informationstechnologien mbh Stand 12.03.2015

Öffentliches Verfahrensverzeichnis der LivingData Gesellschaft für angewandte Informationstechnologien mbh Stand 12.03.2015 Öffentliches Verfahrensverzeichnis der LivingData Gesellschaft für angewandte Informationstechnologien mbh Stand 12.03.2015 Der Schutz Ihrer Persönlichkeitsrechte und personenbezogener Daten bei der Erhebung,

Mehr

Auch in kleineren Unternehmen ist der Datenschutzbeauftragte Pflicht

Auch in kleineren Unternehmen ist der Datenschutzbeauftragte Pflicht . Auch in kleineren Unternehmen ist der Datenschutzbeauftragte Pflicht Themenschwerpunkt 1. Wer braucht einen Datenschutzbeauftragter? Unternehmen, die personenbezogene Daten automatisiert erheben, verarbeiten

Mehr

AUSZUG AUS DEM BUNDESDATENSCHUTZGESETZ

AUSZUG AUS DEM BUNDESDATENSCHUTZGESETZ AUSZUG AUS DEM BUNDESDATENSCHUTZGESETZ Auszug aus dem Bundesdatenschutzgesetz in der Fassung vom 14.01.2003, zuletzt geändert am 14.08.2009 1 Allgemeine und gemeinsame Bestimmungen (1) Zweck dieses Gesetzes

Mehr

Datenschutz Haftungsfragen für das Management

Datenschutz Haftungsfragen für das Management Datenschutz Haftungsfragen für das Management IT-Sicherheit im Mittelstand IHK Nürnberg für Mittelfranken Referent: Rechtsanwalt Thilo Märtin Thilo Märtin & Collegen Rechtsanwalts GmbH 29.04.2015 Datenschutz

Mehr

Datenschutz- Verfahrensbeschreibungen Ein Buch mit sieben Siegeln?

Datenschutz- Verfahrensbeschreibungen Ein Buch mit sieben Siegeln? Datenschutz- Verfahrensbeschreibungen Ein Buch mit sieben Siegeln? Übersicht 1. Rechtliche Grundlagen 2. Einführung eines neuen Fachverfahrens 3. Verfahrensbeschreibung und Sicherheitskonzept 4. Verfahrensbeschreibungen

Mehr

Hinweise zum Erstellen eines Verfahrensverzeichnisses

Hinweise zum Erstellen eines Verfahrensverzeichnisses Hinweise zum Erstellen eines Verfahrensverzeichnisses Eine Information des Datenschutzbeauftragten der PH Freiburg Stand: 11.03.2010 Inhalt Hinweise zum Erstellen eines Verfahrensverzeichnisses... 1 Vorbemerkung...

Mehr

Bearbeitungshinweise

Bearbeitungshinweise DER LANDESBEAUFTRAGTE FÜR DEN DATENSCHUTZ Bearbeitungshinweise zur Meldung eines automatisierten Datenverarbeitungsverfahrens nach 4d des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) zum Register nach 38 Absatz 2

Mehr

Secorvo. Partner und Unterstützer

Secorvo. Partner und Unterstützer Partner und Unterstützer Datenschutz Anspruch und Wirklichkeit im Unternehmen Karlsruher IT-Sicherheitsinitiative, 31.03.2004 Dirk Fox fox@secorvo.de Secorvo Security Consulting GmbH Albert-Nestler-Straße

Mehr

Stabsstelle Datenschutz. Anlage zu 5 der Mustervereinbarung zur Datenverarbeitung im Auftrag einer nicht öffentlichen Stelle...

Stabsstelle Datenschutz. Anlage zu 5 der Mustervereinbarung zur Datenverarbeitung im Auftrag einer nicht öffentlichen Stelle... Stabsstelle Datenschutz Anlage zu 5 der Mustervereinbarung zur Datenverarbeitung im Auftrag einer nicht öffentlichen Stelle... Anlage zu 5 Abs. 5 der Vereinbarung Technische und organisatorische ( 9 /

Mehr

Datenschutz. Öffentliches Verfahrensverzeichnis der Indanet GmbH nach 4e Bundesdatenschutz (BDSG)

Datenschutz. Öffentliches Verfahrensverzeichnis der Indanet GmbH nach 4e Bundesdatenschutz (BDSG) Datenschutz. Öffentliches Verfahrensverzeichnis der Indanet GmbH nach 4e Bundesdatenschutz (BDSG) Inhalt Öffentliches Verfahrensverzeichnis... 3 1.1 Angaben zu der Verantwortlichen Stelle ( 4e Satz 1 Nrn.

Mehr

Datenschutz der große Bruder der IT-Sicherheit

Datenschutz der große Bruder der IT-Sicherheit Datenschutz der große Bruder der IT-Sicherheit Rüdiger Wehrmann Der Hessische Datenschutzbeauftragte Telefon 0611 / 1408-0 E-mail: Poststelle@datenschutz.hessen.de Der Hessische Datenschutzbeauftragte

Mehr

2. Vertretungsberechtigte Geschäftsführer der K.I.T. Group GmbH: Willy E. Kausch Jocelyne Mülli

2. Vertretungsberechtigte Geschäftsführer der K.I.T. Group GmbH: Willy E. Kausch Jocelyne Mülli Verfahrensverzeichnis des Datenschutzbeauftragten Öffentliches Verfahrensverzeichnis über die Verarbeitung personenbezogener Daten Gemäß 4g II S. 2 des BDSG hat die Beauftragte für den Datenschutz die

Mehr

Corporate Privacy Management Group

Corporate Privacy Management Group CRM datenschutzkonform einsetzen Goldene Regeln für die Praxis Flughafen Münster/Osnabrück, 18. Juni 2009 1 Ihre Pilotin Judith Halama Datenschutzberaterin Externe Datenschutzbeauftragte Rechtsanwältin

Mehr

Vorabkontrolle gemäß 4d Abs. 5 BDSG

Vorabkontrolle gemäß 4d Abs. 5 BDSG - Checkliste + Formular - Vorabkontrolle gemäß 4d Abs. 5 BDSG Version Stand: 1.0 07.08.2014 Ansprechpartner: RA Sebastian Schulz sebastian.schulz@bevh.org 030-2061385-14 A. Wenn ein Unternehmen personenbezogene

Mehr

Inhalt: 1. Gründe für die Einhaltung datenschutzrechtlicher Bestimmungen... 7. 2. Die Datenverarbeitung nach dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)...

Inhalt: 1. Gründe für die Einhaltung datenschutzrechtlicher Bestimmungen... 7. 2. Die Datenverarbeitung nach dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)... 2 Inhalt: 1. Gründe für die Einhaltung datenschutzrechtlicher Bestimmungen... 7 1. Gesetzliche Verpflichtung... 7 2. Vertragliche Verpflichtungen... 7 3. Staatliche Sanktionsmöglichkeiten... 7 4. Schadensersatzansprüche...

Mehr

D Sammelbescln'eibung durch Auftragnehmer (Daten verarbeitende Stelle siehe beiliegende Liste) IZI Ersterfassung D Ändemng / Ergänzung

D Sammelbescln'eibung durch Auftragnehmer (Daten verarbeitende Stelle siehe beiliegende Liste) IZI Ersterfassung D Ändemng / Ergänzung echnische. n iversität lausthai Verfahrensbeschreibung gern. 8 des Nds. atenschutzgesetzes (NSG) Einzelbeschreibung der aten verarbeitenden Stelle Sammelbescln'eibung der aten verarbeitenden Stelle zu

Mehr

Was Sie über Datenschutz wissen sollten!

Was Sie über Datenschutz wissen sollten! Was Sie über Datenschutz wissen sollten! Präsentation: 10.10.2014 1 Zu meiner Person: Lars Querbach Geschäftsführer Das LohnTEAM GmbH externer Datenschutzbeauftragter TÜV Datenschutz-Auditor TÜV Personalfachkaufmann

Mehr

Der Datenschutzbeauftragte im medizinischen Unternehmen. Sonnemann/Strelecki GbR

Der Datenschutzbeauftragte im medizinischen Unternehmen. Sonnemann/Strelecki GbR Der Datenschutzbeauftragte im medizinischen Unternehmen Datenschutzbeauftragter als Berufsbezeichnung Der Begriff Datenschutzbeauftragter stellt eine Berufsbezeichnung dar. Anlässlich der beantragten registergerichtlichen

Mehr

Lutz Grammann Datenschutz für Administratoren. St. Pius-Stift Cloppenburg 13. Oktober 2010

Lutz Grammann Datenschutz für Administratoren. St. Pius-Stift Cloppenburg 13. Oktober 2010 Lutz Grammann Datenschutz für Administratoren St. Pius-Stift Cloppenburg 13. Oktober 2010 06. Oktober 2010 Datenschutz für Administratoren 1 Erwartungen an Administratoren Mitwirkung bei der Gestaltung

Mehr

Hinweise, Checkliste und Ablauf zur Vorabkontrolle nach 7 Abs. 6 Hessisches Datenschutzgesetz

Hinweise, Checkliste und Ablauf zur Vorabkontrolle nach 7 Abs. 6 Hessisches Datenschutzgesetz Derr Hessische Datenschutzbeauftragte Hinweise, Checkliste und Ablauf zur Vorabkontrolle nach 7 Abs. 6 Hessisches Datenschutzgesetz Grundsätzliches zur Vorabkontrolle Vor dem Einsatz oder der wesentlichen

Mehr

Continum * Datensicherheitskonzept

Continum * Datensicherheitskonzept Continum * Datensicherheitskonzept Dieses Dokument ist öffentlich. Weitergabe an Dritte, Kopie oder Reproduktion jedweder Form ohne vorherige schriftliche Zustimmung der Continum AG ist untersagt. Continum

Mehr

Technische und organisatorische Maßnahmen der

Technische und organisatorische Maßnahmen der Seite 1 von 8 der Inhaltsverzeichnis: 1. Einleitung 2. Gesetzliche Grundlage 3. zur Umsetzung 3.1 Zutrittskontrolle 3.2 Zugangskontrolle 3.3 Zugriffskontrolle 3.4 Weitergabekontrolle 3.5 Eingabekontrolle

Mehr

Bestellungsvertrag für eine(n) externe(n) Datenschutzbeauftragte(n)

Bestellungsvertrag für eine(n) externe(n) Datenschutzbeauftragte(n) Bestellungsvertrag für eine(n) externe(n) Datenschutzbeauftragte(n) Vertrag über Dienstleistungen einer/eines externen Datenschutzbeauftragten nach 4f Bundesdatenschutzgesetz -"BDSG"- zwischen vertreten

Mehr

Merkblatt zum betrieblichen Datenschutzbeauftragten nach 4f, 4g BDSG

Merkblatt zum betrieblichen Datenschutzbeauftragten nach 4f, 4g BDSG Merkblatt zum betrieblichen Datenschutzbeauftragten nach 4f, 4g BDSG Wann ist das Bundesdatenschutzgesetz anwendbar? Das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) gilt gemäß 1 Abs. 2 Nr. 3 BDSG für alle nicht öffentlichen

Mehr

Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung gem. 11 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)

Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung gem. 11 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung gem. 11 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) Der Auftraggeber beauftragt den Auftragnehmer FLYLINE Tele Sales & Services GmbH, Hermann-Köhl-Str. 3, 28199 Bremen mit

Mehr

Richtlinie zur Informationssicherheit

Richtlinie zur Informationssicherheit Richtlinie zur Informationssicherheit Agenda Einführung Gefahrenumfeld Warum benötige ich eine Richtlinie zur IT-Sicherheit? Grundlagen Datenschutz Best-Practice-Beispiel Vorgehensweise Richtlinie zur

Mehr

Jahresbericht 2015. Datenschutz Grundschutzes. ecs electronic cash syländer gmbh. Lothar Becker Dipl. Betriebswirt DATENSCHUTZ & IT

Jahresbericht 2015. Datenschutz Grundschutzes. ecs electronic cash syländer gmbh. Lothar Becker Dipl. Betriebswirt DATENSCHUTZ & IT Jahresbericht 2015 über den Stand der Umsetzung Datenschutz Grundschutzes gemäß definiertem Schutzzweck bei der ecs electronic cash syländer gmbh Aichet 5 83137 Schonstett erstellt durch Lothar Becker

Mehr

Umweltschutz. Qualität. Arbeitssicherheit

Umweltschutz. Qualität. Arbeitssicherheit Umweltschutz. Qualität. Arbeitssicherheit Firmenprofil Ingenieurbüro Standorte: Paderborn Düsseldorf Dortmund Frankfurt a. M. Hamburg München Kerngeschäft Umweltschutz Qualität Arbeitssicherheit Baustellensicherheit

Mehr

Datendienste und IT-Sicherheit am 11.06.2015. Cloud Computing und der Datenschutz (k)ein Widerspruch?

Datendienste und IT-Sicherheit am 11.06.2015. Cloud Computing und der Datenschutz (k)ein Widerspruch? Datendienste und IT-Sicherheit am 11.06.2015 Cloud Computing und der Datenschutz (k)ein Widerspruch? Datensicherheit oder Datenschutz? 340 Datenschutz Schutz des Einzelnen vor Beeinträchtigung seines 220

Mehr

Aufstellung der techn. und organ. Maßnahmen

Aufstellung der techn. und organ. Maßnahmen Aufstellung der techn. und organ. Maßnahmen (Anlage 9 BSDG) AFI - P.M. Belz Agentur für Informatik GmbH Stuttgart Stand: 30.11.2015 1 Grundsätzliches Das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) schreibt mit 9

Mehr

Leseprobe zum Download

Leseprobe zum Download Leseprobe zum Download Eisenhans / fotolia.com Sven Vietense / fotlia.com Picture-Factory / fotolia.com Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage, tagtäglich müssen Sie wichtige Entscheidungen

Mehr

Verfahrensverzeichnis für Jedermann. gem. 4g Abs. 2 Satz 2 BDSG

Verfahrensverzeichnis für Jedermann. gem. 4g Abs. 2 Satz 2 BDSG Verfahrensverzeichnis für Jedermann Angaben zur verantwortlichen Stelle ( 4e Satz 1 Nr. 1-3 BDSG) 1. Name oder Firma der verantwortlichen Stelle ACI-EDV-Systemhaus GmbH Dresden 2.1. Leiter der verantwortlichen

Mehr

Erstellen von Verfahrensbeschreibungen nach 8 des Niedersächsischen Datenschutzgesetz. Seminar am 13.01.2016

Erstellen von Verfahrensbeschreibungen nach 8 des Niedersächsischen Datenschutzgesetz. Seminar am 13.01.2016 Erstellen von Verfahrensbeschreibungen nach 8 des Niedersächsischen Datenschutzgesetz Seminar am 13.01.2016 Prof. Dr. Stephan König, Robin Ziert, Anke Hirte, 13.01.2016 Die Datenschutzbeauftragten der

Mehr

Öffentliches Verfahrensverzeichnis

Öffentliches Verfahrensverzeichnis Öffentliches Verfahrensverzeichnis Fahrschule Holst Winsener Straße 16 21077 Hamburg Öffentliches Verfahrensverzeichnis nach 4e und 4g Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) Das BDSG schreibt im 4 g vor, dass

Mehr

SUFFEL & KOLLEGEN, Jena. seit 1990 in Jena. RA Jan Schröder, FA für Arbeitsrecht. RA David Conrad. SUFFEL & KOLLEGEN, Rechtsanwälte

SUFFEL & KOLLEGEN, Jena. seit 1990 in Jena. RA Jan Schröder, FA für Arbeitsrecht. RA David Conrad. SUFFEL & KOLLEGEN, Rechtsanwälte seit 1990 in Jena RA Claus Suffel, FA Bau- und Architektenrecht RA Jan Schröder, FA für Arbeitsrecht RA Dr. Mathis Hoffmann RA David Conrad www.jenanwalt.de Datenschutzrecht für kleine und mittlere Unternehmen

Mehr

Checkliste für die Prüfung von Auftragnehmern im Rahmen der Auftragsdatenverarbeitung

Checkliste für die Prüfung von Auftragnehmern im Rahmen der Auftragsdatenverarbeitung Checkliste für die Prüfung von Auftragnehmern im Rahmen der Auftragsdatenverarbeitung Erstprüfung und Folgeprüfung Seite 1 von 12 1 Gesetzliche Grundlagen zu technisch organisatorischen Maßnahmen 1.1 9

Mehr

Roman Still (Sprecher) Albert C. Still (Sprecher) Ulf Pfeiffer, Markus Kruis. Handelsregister des Amtsgerichts Augsburg unter der Nummer HRB 26380

Roman Still (Sprecher) Albert C. Still (Sprecher) Ulf Pfeiffer, Markus Kruis. Handelsregister des Amtsgerichts Augsburg unter der Nummer HRB 26380 Öffentliches Verfahrensverzeichnis Der Schutz Ihrer Persönlichkeitsrechte ist uns ein wichtiges Anliegen. Sie können sicher sein, dass wir mit Ihren uns zur Verfügung gestellten Daten verantwortungsbewusst

Mehr

Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung für jcloud und Remote-Zugriff im Rahmen des Softwaresupports

Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung für jcloud und Remote-Zugriff im Rahmen des Softwaresupports Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung für jcloud und Remote-Zugriff im Rahmen des Softwaresupports 1. Anwendungsbereich Im Rahmen des Supports für das JURION Portal, die jdesk-software einschließlich

Mehr

Datenschutz im Client-Management Warum Made in Germany

Datenschutz im Client-Management Warum Made in Germany Datenschutz im Client-Management Warum Made in Germany Wolfgang Schmid 2013 baramundi software AG IT einfach clever managen Wolfgang Schmid, Rechtsanwalt und Fachanwalt IT-Recht Bundesdatenschutzgesetz

Mehr

Ausfüllhinweise zum Formular Verfahrensbeschreibung gemäß 8 des Niedersächsischen Datenschutzgesetzes (NDSG)

Ausfüllhinweise zum Formular Verfahrensbeschreibung gemäß 8 des Niedersächsischen Datenschutzgesetzes (NDSG) Ausfüllhinweise zum Formular Verfahrensbeschreibung gemäß 8 des Niedersächsischen Datenschutzgesetzes (NDSG) Nach 8 des Niedersächsischen Datenschutzgesetzes (NDSG) muss jede öffentliche Stelle, die Verfahren

Mehr

Praktische Rechtsprobleme der Auftragsdatenverarbeitung

Praktische Rechtsprobleme der Auftragsdatenverarbeitung Praktische Rechtsprobleme der Auftragsdatenverarbeitung Linux Tag 2012, 23.05.2012 Sebastian Creutz 1 Schwerpunkte Was ist Auftragsdatenverarbeitung Einführung ins Datenschutzrecht ADV in der EU/EWR ADV

Mehr

Arbeitnehmerdatenschutz / Leistungs- und Verhaltenskontrollen

Arbeitnehmerdatenschutz / Leistungs- und Verhaltenskontrollen Arbeitnehmerdatenschutz / Leistungs- und Verhaltenskontrollen in Call Centern Harald Stelljes Mitarbeiter beim Landesbeauftragten für den Datenschutz Bremen Arndtstr. 1 27570 Bremerhaven Tel.: +49 (0471)

Mehr

Das Führen eines Verfahrensverzeichnisses (auch bei gemeinsamen Verfahren und bei gemeinsamen Verfahren mit zentraler Stelle)

Das Führen eines Verfahrensverzeichnisses (auch bei gemeinsamen Verfahren und bei gemeinsamen Verfahren mit zentraler Stelle) Das Führen eines Verfahrensverzeichnisses (auch bei gemeinsamen Verfahren und bei gemeinsamen Verfahren mit zentraler Stelle) Version 1.0 Ausgabedatum 20. März 2013 Status in Bearbeitung in Abstimmung

Mehr