E-Commerce letzte Meile & Empfängerverfügung! Chancen für KEP Dienstleister! BdKEP MV, Warnemünde!

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "E-Commerce letzte Meile & Empfängerverfügung! Chancen für KEP Dienstleister! 13.06.2013 BdKEP MV, Warnemünde!"

Transkript

1 E-Commerce letzte Meile & Empfängerverfügung! Chancen für KEP Dienstleister! BdKEP MV, Warnemünde! 1! Mitglied im Bundesverband Kurier, Express und Postdienste e.v.!

2 1! 2! 3! Herausforderungen für KEP - Unternehmen! Empfängerverfügung als Schlüssel für die Logistik im E-Commerce! BtoC Zustellung mit Empfängerverfügung Geschäftsmodelle! 2! Mitglied im Bundesverband Kurier, Express und Postdienste e.v.!

3 1! Herausforderungen für KEP - Unternehmen! Menge! Erlöse! BtoB! & BtoC! Kosten! 3! Mitglied im Bundesverband Kurier, Express und Postdienste e.v.!

4 1! Herausforderungen für KEP - Unternehmen! regionale statt zentrale Lagerlogistik! Druck auf Stückkosten/ - erlöse! eigene Logistikstrukturen der E-Commerceanbieter Trend: Empfänger bestimmt über Auslieferung (wann, wie, wo)! Überlastung Citylogistik Unterauslastung ländliche Bereiche! 4! Mitglied im Bundesverband Kurier, Express und Postdienste e.v.!

5 1! Herausforderungen für KEP - Unternehmen! Lebensmittel! Versender! evening express & Empfänger! Die genannten Unternehmen dienen nur zu Veranschaulichung 5! Mitglied im Bundesverband Kurier, Express und Postdienste e.v.!

6 1! Herausforderungen für KEP - Unternehmen! Dienstleistungspartner? Lebensmittel! Infrastrukturanbieter? Versender! evening express & Empfänger! Shopintegration? Zugang zu Empfängerpräferenzen? (wer, was, wann, wo) 6! Mitglied im Bundesverband Kurier, Express und Postdienste e.v.!

7 2! Empfängerverfügung als Schlüssel für die Logistik im E-Commerce! 7! Mitglied im Bundesverband Kurier, Express und Postdienste e.v.!

8 2! Empfängerverfügung als Schlüssel für die Logistik im E-Commerce! Empfänger nicht Empfänger zu Hause nicht Empfänger zu Hause nicht Empfänger zu Hause nicht Empfänger zu Hause nicht zu Hause irgendein Nachbar/ irgendein Nachbar/ Geschäft irgendein Geschäft Nachbar/ irgendein Geschäft Nachbar/ Geschäft irgendein Nachbar/ irgendein Nachbar/ Geschäft irgendein Geschäft Nachbar/ irgendein Geschäft Nachbar/ Geschäft irgendein Nachbar/ irgendein Nachbar/ Geschäft irgendein Geschäft Nachbar/ irgendein Geschäft Nachbar/ Geschäft Paktshop/ -box Paktshop Paktshop Die genannten Unternehmen dienen nur zu Veranschaulichung 8! Mitglied im Bundesverband Kurier, Express und Postdienste e.v.!

9 2! Empfängerverfügung als Schlüssel für die Logistik im E-Commerce! Szenario:!Empfänger wird zum Disponent der Logistikkette, indem er angibt, wann Sendungen wie an ihn zugestellt werden sollen.! 1. Nachbar als Ersatzempfänger! 2. Ersatzzustellung an definierter Ablage! 3. neutraler (Paket)Shop als Ersatzempfänger! 4. Ersatzzustellung in neutraler Paketbox! 5. Angabe von Zustellzeitfenster und Bedingungen ( von x Uhr bis y Uhr Paketbox sonst Nachbar )! 9! Mitglied im Bundesverband Kurier, Express und Postdienste e.v.!

10 2! Empfängerverfügung als Schlüssel für die Logistik im E-Commerce! 10! Mitglied im Bundesverband Kurier, Express und Postdienste e.v.!

11 neutrale Plattform zur Verwaltung von Empfängerverfügungen! gleichberechtigter Zugang für alle Logistikdienstleister! 11! Mitglied im Bundesverband Kurier, Express und Postdienste e.v.!

12 12! Mitglied im Bundesverband Kurier, Express und Postdienste e.v.!

13 2! Empfängerverfügung als Schlüssel für die Logistik im E-Commerce! 13! Mitglied im Bundesverband Kurier, Express und Postdienste e.v.!

14 2! Empfängerverfügung als Schlüssel für die Logistik im E-Commerce! 14! Mitglied im Bundesverband Kurier, Express und Postdienste e.v.!

15 2! Empfängerverfügung als Schlüssel für die Logistik im E-Commerce! Empfängerverfügung! Empfänger nicht zu Hause Empfängerverfügung Nachbar/ Geschäft Empfänger nicht zu Hause Empfängerverfügung Nachbar/ Geschäft Empfänger nicht zu Hause Empfänger nicht zu Hause Empfänger nicht zu Hause Empfängerverfügung Nachbar/ Geschäft Empfängerverfügung Nachbar/ Geschäft Empfängerverfügung Nachbar/ Geschäft NEUTRALE Paket- Post- Filiale Paketbox Ablageort Empfänger nicht zu Hause Empfängerverfügung Nachbar/ Geschäft Empfänger nicht zu Hause Empfängerverfügung Nachbar/ Geschäft Die genannten Unternehmen dienen nur zu Veranschaulichung 15! Mitglied im Bundesverband Kurier, Express und Postdienste e.v.!

16 3! E-Commerce Empfängerverfügung: Geschäftsmodelle! 16! Mitglied im Bundesverband Kurier, Express und Postdienste e.v.!

17 3! E-Commerce Empfängerverfügung: Geschäftsmodelle! 1. Vermarktung der Empfängerverfügung! 2. Erbringen von Logistikdienstleistungen (lokal, Paketdienste, same day, overnight)! 3. Betrieb von Paketstationen & Postshop s (Vergütung pro Sendung)! 4. Betreiben einer E-Commerce-Plattform für lokale Anbieter! 5. Verträge mit Versendern zur Direktanlieferung von Sendungen für die Region zur Zustellung! 6. E-Government Dienstleistungen in Paketshops! 17! Mitglied im Bundesverband Kurier, Express und Postdienste e.v.!

18 18! Mitglied im Bundesverband Kurier, Express und Postdienste e.v.!

19 Sprechen Sie mit uns über: empfängergetriebene Logistikketten & Zweitzustellung! gemeinsame Nutzung postalischer Infrastruktur! Verknüpfung von Overnight und Same-Day-Logistik! Bündelung von Infrastruktur als Lösung für Citylogistik und Zustellung im ländlichen Raum! diskriminierungsfreien Zugang zu postalischer Infrastruktur! Ansprechpartner:! internetpost AG! Vorstand: Andreas Schumann! Unter den Linden 21! Berlin! T: ! F: ! 19! Mitglied im Bundesverband Kurier, Express und Postdienste e.v.!

Ausbildung schafft Wettbewerbsvorteile

Ausbildung schafft Wettbewerbsvorteile KEP-Ausbildung Ausbildung schafft Wettbewerbsvorteile 3. Postlizenznehmerforum 10. November 2005 Bonn 1 KEP-Ausbildung Ende Exklusivlizenz 2008 Änderung der Anforderungen des Briefmarktes ist zu erwarten

Mehr

Ärger mit Brief oder Paket Wir sind für Sie da

Ärger mit Brief oder Paket Wir sind für Sie da Ärger mit Brief oder Paket Wir sind für Sie da Stand: Mai 2015 Probleme mit der Briefoder Paketbeförderung Die Bundesnetzagentur ist Ihr Ansprechpartner Tagelang keine Post im Briefkasten obwohl Sie Briefe

Mehr

Die Zukunft des urbanen Wirtschaftsverkehrs. IAA Symposium Urbane Mobilität 2030, Dr. Christian Jacobi, agiplan GmbH

Die Zukunft des urbanen Wirtschaftsverkehrs. IAA Symposium Urbane Mobilität 2030, Dr. Christian Jacobi, agiplan GmbH Die Zukunft des urbanen Wirtschaftsverkehrs IAA Symposium Urbane Mobilität 2030, Dr. Christian Jacobi, agiplan GmbH Faktencheck: Internethandel E-Commerce und M-Commerce sind der Normalfall 2,93 Mrd. Menschen

Mehr

tntswisspost.com +41 800 55 55 55 2015-08-03 TNT SWISS POST AG SERVICES Massgeschneidert für Ihre Bedürfnisse THE PEOPLE NETWORK 1/12

tntswisspost.com +41 800 55 55 55 2015-08-03 TNT SWISS POST AG SERVICES Massgeschneidert für Ihre Bedürfnisse THE PEOPLE NETWORK 1/12 tntswisspost.com +41 800 55 55 55 2015-08-03 TNT SWISS POST AG Massgeschneidert für Ihre Bedürfnisse THE PEOPLE NETWORK 1/12 TNT SWISS POST AG ZUVERLÄSSIGE Wir steigern unsere Zuverlässigkeit bezüglich

Mehr

Die BentoBox Eine Lösung für die Letzte Meile

Die BentoBox Eine Lösung für die Letzte Meile Die BentoBox Eine Lösung für die Letzte Meile Workshop Nachhaltige Mobilitätssysteme Andreas Weber Berlin, 14.10.2013 Kurzdarstellung LNC GmbH LNC LogisticNetwork Consultants GmbH Gründungsjahr: 1998 Standorte:

Mehr

Nachhaltigkeitsstrategie Deutsche Post DHL Group. E-Mobilität in der Logistik Berlin, 15.10.2015

Nachhaltigkeitsstrategie Deutsche Post DHL Group. E-Mobilität in der Logistik Berlin, 15.10.2015 Nachhaltigkeitsstrategie Deutsche Post DHL Group E-Mobilität in der Logistik Berlin, 15.10.2015 Deutsche Post DHL Group Konzern POST ecommerce PARCEL EXPRESS GLOBAL FORWARDING, FREIGHT SUPPLY CHAIN Umsatz:

Mehr

Kapitel 01 Grundlagen, Servicebereiche und Entwicklungstendenzen im KEP-Markt

Kapitel 01 Grundlagen, Servicebereiche und Entwicklungstendenzen im KEP-Markt XX00 Kapitel 01 Grundlagen, Servicebereiche und Entwicklungstendenzen im KEP-Markt Im ersten Kapitel haben Sie den Begriff KEP-Dienste untersucht. Sie haben die Bedeutung der Einzelsegmente K, E und P

Mehr

Die Interessenvertretung im Post- und Transportsektor Struktur und Politik

Die Interessenvertretung im Post- und Transportsektor Struktur und Politik Die Interessenvertretung im Post- und Transportsektor Struktur und Politik ver.di Landesbezirk Baden-Württemberg, Fachbereich Postdienste, Speditionen und Logistik Branchenkonferenz am 18.01.2003 in Stuttgart

Mehr

Wege zu einer klimafreundlichen Mobilitätspolitik Fachgespräch Logistik E-Commerce als Problem oder Lösung für den Klimaschutz?

Wege zu einer klimafreundlichen Mobilitätspolitik Fachgespräch Logistik E-Commerce als Problem oder Lösung für den Klimaschutz? Wege zu einer klimafreundlichen Mobilitätspolitik Fachgespräch Logistik E-Commerce als Problem oder Lösung für den Klimaschutz? Thomas Bergmann München, 22.10.2015 Der E-Commerce Boom 51,6 49,1 48,3 Quellen:

Mehr

MRU GmbH, Seite 1

MRU GmbH, Seite 1 Seite 1 Der neue KEP-Markt KEP goes Postal Umsatz-und Sendungsverteilung im neuen KEP-Markt Die Entwicklung des KEP-Markts bis 1999 Beeinflussende Faktoren Seite 2 Die Trends KEP Postalische Dienste Standardbriefe

Mehr

ecommerce erzwingt Wandel Erwartungen des Handels an die KEP-Branche

ecommerce erzwingt Wandel Erwartungen des Handels an die KEP-Branche ecommerce erzwingt Wandel Erwartungen des Handels an die KEP-Branche Ungebrochener Wachstumstrend Der interaktive Handel hat im Jahr 2012 auf 39,3 Mrd. Euro Jahresumsatz zugelegt! + 15,6% gegenüber 2011

Mehr

Über die Hälfte der Online-Käufer ärgert sich über komplizierte Rücksendungen

Über die Hälfte der Online-Käufer ärgert sich über komplizierte Rücksendungen Presseinformation April 2016 Über die Hälfte der Online-Käufer ärgert sich über komplizierte Rücksendungen Studie zeigt: Retourenprozesse sind erfolgskritischer Faktor beim Webshopping und Wachstumschance

Mehr

e-commerce und Distanzhandel - Herausforderung für die Logistik Stefan Regli, Mitglied der Geschäftsleitung PostLogistics

e-commerce und Distanzhandel - Herausforderung für die Logistik Stefan Regli, Mitglied der Geschäftsleitung PostLogistics e-commerce und Distanzhandel - Herausforderung für die Logistik Stefan Regli, Mitglied der Geschäftsleitung PostLogistics Wenn Sie diesen Text lesen können, müssen Sie die Folie im Post-Menü mit der Funktion

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Abkürzungsverzeichnis...XIV Abbildungsverzeichnis...XV

Inhaltsverzeichnis. Abkürzungsverzeichnis...XIV Abbildungsverzeichnis...XV Seite IX Abkürzungsverzeichnis...XIV Abbildungsverzeichnis...XV 1 Einleitung...1 1.1 Problemstellung...1 1.2 Abgrenzung des Untersuchungsbereichs...7 1.3 Gang der Untersuchung...9 2 Grundlagen der Untersuchung...11

Mehr

Zurück in die Zukunft. Strategien für die letzte Meile Peter Blösl

Zurück in die Zukunft. Strategien für die letzte Meile Peter Blösl Zurück in die Zukunft Strategien für die letzte Meile Peter Blösl 1907 American Messenger Company 2015 United Parcel Service of America, Inc. UPS, the UPS brandmark, the color brown and photos are trademarks

Mehr

SElBStStÄNDIG AlS VErtrIEBSStEllENINhABEr IM bauer Postal network.

SElBStStÄNDIG AlS VErtrIEBSStEllENINhABEr IM bauer Postal network. SElBStStÄNDIG AlS VErtrIEBSStEllENINhABEr IM bauer Postal network. alles im Kasten. DAS ZIEl IM BlIck, DIE AuFGABEN IM GrIFF. Als Vertriebsstelleninhaber holen Sie zweimal wöchentlich die Ware am umschlagplatz

Mehr

Der schnellste Kurierdienst der Schweiz. 70 Kurierpartner bringen Ihre Sendungen express an jedes Ziel.

Der schnellste Kurierdienst der Schweiz. 70 Kurierpartner bringen Ihre Sendungen express an jedes Ziel. Der schnellste Kurierdienst der Schweiz. 70 Kurierpartner bringen Ihre Sendungen express an jedes Ziel. Wir über uns Die Schnellsten der Schweiz. Zufriedene Kunden Unsere Kurierpartner liefern nahezu alles

Mehr

Erstellen einer Sendung mit dem Amazon Transportpartner-Programm über Ihr Amazon Seller Central-Konto

Erstellen einer Sendung mit dem Amazon Transportpartner-Programm über Ihr Amazon Seller Central-Konto Erstellen einer Sendung mit dem Amazon Transportpartner-Programm über Ihr Amazon Seller Central-Konto Rufen Sie die Seite Sendungen an Amazon verwalten auf Amazon Services Europe \ Erstellen einer Sendung

Mehr

KONTRAKTLOGISTIK IM ONLINE-BUSINESS

KONTRAKTLOGISTIK IM ONLINE-BUSINESS KONTRAKTLOGISTIK IM ONLINE-BUSINESS DAS REALE BACKEND ZUM VIRTUELLEN FRONTEND DI Gerald Gregori Logistics Solutions Paket & Logistik Österreichische Post AG Erster Europäischer Kontraktlogistik-Tag Wien,

Mehr

Paketversand EINFACH ZUVERLÄSSIG. IMMER VOR ORT. ÜBERALL AUF DER WELT. Unser flächendeckender Versand national und international.

Paketversand EINFACH ZUVERLÄSSIG. IMMER VOR ORT. ÜBERALL AUF DER WELT. Unser flächendeckender Versand national und international. Paketversand EINFACH ZUVERLÄSSIG. IMMER VOR ORT. ÜBERALL AUF DER WELT. Unser flächendeckender Versand national und international. 2 Paketversand 3 IHR PROFESSIONELLER PARTNER. IN DEUTSCHLAND, EUROPA UND

Mehr

Maßgeschneidert und aus einer Hand

Maßgeschneidert und aus einer Hand ecommerce: Maßgeschneidert und aus einer Hand Beschaffung Lagerung Distribution Fulfillment Werbemittel- Outsourcing. In Vertriebs- und Marketingabteilungen wird es immer wichtiger, Ressourcen so knapp

Mehr

Ihr markt: europa. Ihr Partner: hermes.

Ihr markt: europa. Ihr Partner: hermes. Ihr markt: europa. Ihr Partner: hermes. Mit Hermes EuroParcel bieten wir Ihnen durch ein spezialisiertes B2C-Netzwerk in über 20 Ländern immer die beste Versandlösung. www.hermesworld.com/besser Ihr Plan:

Mehr

Intelligente Wirtschaftsverkehre

Intelligente Wirtschaftsverkehre Intelligente Wirtschaftsverkehre CityLogistik 2.0 Anbieteroffene Sammel- und Verteilboxen Achim Beier, messenger Transport + Logistik GmbH, Berlin BentoBox DisLog Ressourceneffiziente Distributionslogistik

Mehr

Stefan Bennemann. Die Zustellung als Marketing-Problem im E-Commerce für Konsumenten

Stefan Bennemann. Die Zustellung als Marketing-Problem im E-Commerce für Konsumenten Stefan Bennemann Die Zustellung als Marketing-Problem im E-Commerce für Konsumenten Inhaltsverzeichnis Seite EX Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis Abbildungsverzeichnis XTV XV 1 Einleitung 1 1.1

Mehr

E-Commerce in der CBLog-Region

E-Commerce in der CBLog-Region E-Commerce in der CBLog-Region Grundlagen eines Konzeptes zur Ansiedlung und Weiterentwicklung von E-Commerce-Unternehmen und von Fulfillment-Dienstleistern in der CBLog-Region Auslöser und Fragen E-Commerce

Mehr

Strategien für das digitale Business. Firmenporträt Referenzen Trends & Themen

Strategien für das digitale Business. Firmenporträt Referenzen Trends & Themen Strategien für das digitale Business Firmenporträt Referenzen Trends & Themen Kurzprofil smart digits GmbH Daten & Fakten Unternehmerisch ausgerichtete Beratungsund Beteiligungsgesellschaft Hintergrund:

Mehr

Was müssen Sie tun und beachten um unsere emails zu erhalten?

Was müssen Sie tun und beachten um unsere emails zu erhalten? Was müssen Sie tun und beachten um unsere emails zu erhalten? Punkt A - Eintragung / Anmeldung 1. Achten Sie darauf wenn Sie sich eintragen, daß Sie eine gültige E-mail Adresse verwenden. 2. Rufen Sie

Mehr

Aktuelle Logistikentwicklungen und Anforderungen an den Online-Handel

Aktuelle Logistikentwicklungen und Anforderungen an den Online-Handel Aktuelle Logistikentwicklungen und Anforderungen an den OnlineHandel Logistiktrends im E Commerce LOGISTIK HEUTE München, 10. Mai 2007 Dr. Volker Lange Gliederung Kurze Vorstellung Fraunhofer ECommerce

Mehr

Monitoring Brief- und KEP-Märkte in Deutschland 2013 / 2014. Ein Projekt des

Monitoring Brief- und KEP-Märkte in Deutschland 2013 / 2014. Ein Projekt des Monitoring Brief- und KEP-Märkte in Deutschland 2013 / 2014 Ein Projekt des 0 Eckdaten zum Monitoring Auftraggeber Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) Durchgeführt von WIK-Consult TÜV Rheinland

Mehr

DHL. Name, Vorname. Straße, Hausnummer. PLZ, Ort

DHL. Name, Vorname. Straße, Hausnummer. PLZ, Ort Abstellgenehmigung Damit künftig Ihre Warensendungen in Ihrem PAKETSAFE abgelegt werden, müssen Sie den Paketdiensten die Erlaubnis zur Abstellung der Pakete in Ihrer Abwesenheit erteilen. Dieses Formular

Mehr

BELEGNACHWEISE NACH 17A USTDV IHRE FRAGEN, UNSERE ANTWORTEN

BELEGNACHWEISE NACH 17A USTDV IHRE FRAGEN, UNSERE ANTWORTEN 1. Welche Belegnachweise sind bei Versendung mit einem Kurierdienstleister möglich?... 2 2. Ich bin DHL Vertragskunde und habe regelmäßige Lieferungen ins EU Ausland. Was empfehlen Sie mir?... 2 3. Auf

Mehr

DIE DOMAINS ALS EIN PAKET MIT 6 AUFEINANDER VERWEISENDEN PORTO WEBDOMAINS!

DIE DOMAINS ALS EIN PAKET MIT 6 AUFEINANDER VERWEISENDEN PORTO WEBDOMAINS! WWW.PORTO-INFO.DE DIE DOMAINS ALS EIN PAKET MIT 6 AUFEINANDER VERWEISENDEN PORTO WEBDOMAINS! 1. PORTO-INFO.DE 2. PORTOINFO.DE 3. DIEPORTOSEITE.DE 4. PORTO-SEITE.DE 5. PORTOSEITE.DE 6. BRIEFPORTO.ORG WETTBEWERB

Mehr

Die Bedeutung der letzten Meile für den E-Commerce.

Die Bedeutung der letzten Meile für den E-Commerce. Die Bedeutung der letzten Meile für den E-Commerce. Rainer Schwarz 27.11.2014 Die digitale Welt. Jahr 2005 Jahr 2013 Inhalt Über DPD Der online Handel Die Herausforderungen der letzten Meile Lösungsalternativen

Mehr

Logistische Anforderung bei wachsenden Kundenbestellungen

Logistische Anforderung bei wachsenden Kundenbestellungen Logistische Anforderung bei wachsenden Kundenbestellungen Marcos T. Pereira Leiter Operations & Internationalisierung Prokurist Plus Online GmbH Wissollstraße 5-43 45478 Mülheim an der Ruhr Agenda I II

Mehr

Informationen zur Berufsausbildung. Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen

Informationen zur Berufsausbildung. Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen Informationen zur Berufsausbildung Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen Ausbildung im Sinn? Fachkraft für Kurier-, Expressund Postdienstleistungen im Kopf! Fachkräfte für Kurier-, Expressund

Mehr

LOGISTISCHE PROZESSE UND DIGITALISIERUNG. Bereich Multikanalvertrieb Strategisches Partnermanagement Claus Weigel / Viktor Komm Berlin, 09.

LOGISTISCHE PROZESSE UND DIGITALISIERUNG. Bereich Multikanalvertrieb Strategisches Partnermanagement Claus Weigel / Viktor Komm Berlin, 09. LOGISTISCHE PROZESSE UND DIGITALISIERUNG Bereich Multikanalvertrieb Strategisches Partnermanagement Claus Weigel / Viktor Komm Berlin, 09. März 2017 Agenda Vorstellung Multikanalvertrieb und Digitalisierung

Mehr

Der E-Postbrief im E-Government. Dr. Göttrik Wewer Deutsche Post AG, Vice President E-Government

Der E-Postbrief im E-Government. Dr. Göttrik Wewer Deutsche Post AG, Vice President E-Government Der E-Postbrief im E-Government Dr. Göttrik Wewer Deutsche Post AG, Vice President E-Government Deutsche Post - Die Post für Deutschland. Auch im Internet. Deutsche Post ist Deutschlands Brief-Universaldienstleister

Mehr

CDC cargo courier logistics GmbH

CDC cargo courier logistics GmbH CDC cargo courier logistics GmbH Lise-Meitner-Straße 11 70794 Filderstadt Unternehmensprofil 2 September 2014 CDC cargo courier logistics GmbH Mit dem Anspruch, sich jederzeit an die Bedürfnisse der Auftraggeber

Mehr

Paketkonzept 2012. Jürgen Gerdes Hamburg 15. September 2011

Paketkonzept 2012. Jürgen Gerdes Hamburg 15. September 2011 Paketkonzept 2012 Jürgen Gerdes Hamburg 15. September 2011 Paket ist das 2. wichtige Standbein im Unternehmensbereich BRIEF der Deutschen Post DHL Überblick Geschäftsfelder BRIEF Deutschland Digital Physisch

Mehr

Schweizer E-Commerce stemmt sich gegen Frankenstärke Die führenden Anbieter reagieren mit neuen Formen der Zusammenarbeit

Schweizer E-Commerce stemmt sich gegen Frankenstärke Die führenden Anbieter reagieren mit neuen Formen der Zusammenarbeit Zürich, 8. Juni 2015 Medienmitteilung zum E-Commerce-Report Schweiz 2015 Sperrfrist Mittwoch, 10. Juni 2015, 11.00 Uhr Schweizer E-Commerce stemmt sich gegen Frankenstärke Die führenden Anbieter reagieren

Mehr

Ogilvy be.public. Retail Roadshow-Präsentation

Ogilvy be.public. Retail Roadshow-Präsentation Ogilvy be.public Retail Roadshow-Präsentation Dr. Peter Michaelis Sprecher des Vorstands Österreichische Industrieholding AG 2 Dr. Anton Wais Generaldirektor Österreichische Post AG 3 Die Österreichische

Mehr

So haben Ihre Kunden die volle Paketfreiheit: Die Zustellservices von DHL PAKET

So haben Ihre Kunden die volle Paketfreiheit: Die Zustellservices von DHL PAKET So haben Ihre Kunden die volle Paketfreiheit: Die Zustellservices von DHL PAKET DHL Paket, Januar 2015 DHL Vertriebs GmbH Konsumenten wünschen einen individuellen Paketempfang ihrer bestellten Waren und

Mehr

Zielsicher für Sie unterwegs.

Zielsicher für Sie unterwegs. Produktbroschüre Geschäftskunden Zielsicher für Sie unterwegs. Servicenummer 0180 3 221122* DHL Vertriebs GmbH & Co. OHG Marktkommunikation Paket 53113 Bonn www.dhl.de Das DHL Produkt-Portfolio für den

Mehr

Abschlussprüfung für die kaufmännischen Ausbildungsberufe. Terminplan Winter 2013/14

Abschlussprüfung für die kaufmännischen Ausbildungsberufe. Terminplan Winter 2013/14 1 Anlage zu 43-6621.20-00-P/99 vom 1. Juli 2013 Abschlussprüfung für die kaufmännischen Ausbildungsberufe Terminplan Winter 2013/14 1. Automobilkaufmann/-kauffrau Bankkaufmann/-kauffrau Kaufmann/Kauffrau

Mehr

Dazu meine Geschichte:

Dazu meine Geschichte: Dazu meine Geschichte: Carolin Wermuth ein Familienbetrieb in der dritten Generation Seite 2 1954 gründete mein Großvater Gerhard Wermuth das Unternehmen in Leonberg Seite 3 1972 führte es mein Vater Andreas

Mehr

Kältelogistik made in Europa

Kältelogistik made in Europa Kältelogistik made in Europa Drei Kernkompetenzbereiche eine einzige Ambition, der Dienst am Kunden, Motor unserer Leistung. Logistik Informationssysteme Transport >> STEF-TFE konzentriert sich voll und

Mehr

Abschlussprüfung für die kaufmännischen Ausbildungsberufe. Terminplan Sommer 2015

Abschlussprüfung für die kaufmännischen Ausbildungsberufe. Terminplan Sommer 2015 Anlage zu 43-6621-20-00-P/107 vom 1. Dezember 2014 1 Abschlussprüfung für die kaufmännischen Ausbildungsberufe 1. Automobilkaufmann/-kauffrau Bankkaufmann/-kauffrau Kaufmann/Kauffrau für Verkehrsservice

Mehr

Abschlussprüfung für die kaufmännischen Ausbildungsberufe. Terminplan Sommer 2016

Abschlussprüfung für die kaufmännischen Ausbildungsberufe. Terminplan Sommer 2016 Anlage 1 zu 43-6621-20-00-P/112 vom 1. Dezember 2015 Abschlussprüfung für die kaufmännischen Ausbildungsberufe 1. Automobilkaufmann/-kauffrau Bankkaufmann/-kauffrau Kaufmann/Kauffrau für Verkehrsservice

Mehr

Logistik. My Post Business Anleitung

Logistik. My Post Business Anleitung Logistik My Post Business Anleitung August 2012 Willkommen bei My Post Business Was ist My Post Business? Mit einem einzigen Login haben Sie Zugriff auf die Geschäftskundenplattform www.post.ch/mypostbusiness

Mehr

@@@Wohin sie auch@@@ @@@ziehen Wir@@@ @@@ziehen mit!@@@

@@@Wohin sie auch@@@ @@@ziehen Wir@@@ @@@ziehen mit!@@@ @@@Wohin sie auch@@@ @@@ziehen Wir@@@ @@@ziehen mit!@@@ @@@der nachsendeauftrag@@@ Produkt Vorteile Entgelte Bestellung @@@3 monate jetzt@@@ @@@schon ab eur 11,90@@@ WENN s WIRKLICH WICHTIG IST, DANN LIEBER

Mehr

Konzentrieren Sie sich auf das Wesentliche Wir kümmern uns um den Rest. MBE Lörrach Leistungsportfolio

Konzentrieren Sie sich auf das Wesentliche Wir kümmern uns um den Rest. MBE Lörrach Leistungsportfolio Konzentrieren Sie sich auf das Wesentliche Wir kümmern uns um den Rest MBE Lörrach Leistungsportfolio Unser Leistungsportfolio Grafik. Druck. Versand. Logistik. Etc. Ihr Qualitätsdienstleister vor Ort.

Mehr

Verordnung über den Datenschutz bei der geschäftsmäßigen Erbringung von Postdiensten (Postdienste-Datenschutzverordnung PDSV) Vom 2.

Verordnung über den Datenschutz bei der geschäftsmäßigen Erbringung von Postdiensten (Postdienste-Datenschutzverordnung PDSV) Vom 2. Verordnung über den Datenschutz bei der geschäftsmäßigen Erbringung von Postdiensten (Postdienste-Datenschutzverordnung PDSV) Vom 2. Juli 2002 Auf Grund des 41 des Postgesetzes vom 22. Dezember 1997 (BGBl.

Mehr

FLEXIBLE LIEFEROPTIONEN ERHÖHEN KUNDENBINDUNG. Versand im E-Commerce Ergebnisse einer Kundenbefragung

FLEXIBLE LIEFEROPTIONEN ERHÖHEN KUNDENBINDUNG. Versand im E-Commerce Ergebnisse einer Kundenbefragung FLEXIBLE LIEFEROPTIONEN ERHÖHEN KUNDENBINDUNG Versand im E-Commerce Ergebnisse einer Kundenbefragung 1 INHALT 2 Vorwort 3 Auf die Versandqualität kommt es an 5 Kundenfreundlicher Versand bedeutet, die

Mehr

first frame networkers SO GEHT CLOUD Modern, flexibel, kosteneffizient www.first365.net

first frame networkers SO GEHT CLOUD Modern, flexibel, kosteneffizient www.first365.net first frame networkers SO GEHT CLOUD Modern, flexibel, kosteneffizient first frame networkers So profitieren Sie von Cloud-Services. Durch das Mietmodell können Sie die IT-Kosten gut kalkulieren. Investitionen

Mehr

eco E-Commerce Trends 2014

eco E-Commerce Trends 2014 Ein Trend Report der eco Kompetenzgruppe E-Commerce, Kompetenzgruppenleiter Prof. Dr. Georg Rainer Hofmann, in Zusammenarbeit mit dem e-commerce Magazin. Für die Umfrage wurden 29 E-Commerce Experten befragt.

Mehr

Online Handel Herausforderungen an die Handelslogistik?

Online Handel Herausforderungen an die Handelslogistik? Online Handel Herausforderungen an die Handelslogistik? transport logistic München 2015 Andreas Kick Executive Vice President, 4flow AG Die Studie Logistik im Handel Inhalte der Studie Landkarte des deutschen

Mehr

Prozessoptimierung in der Lagerlogistik

Prozessoptimierung in der Lagerlogistik Das Know-how. Prozessoptimierung in der Lagerlogistik Ihre Qualifizierung bei der REFA GmbH. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. 27. und 28. Mai 2010, Friedrichshafen Graf-Zeppelin-Haus

Mehr

BERUF LERNEN. ZUKUNFT SICHERN.

BERUF LERNEN. ZUKUNFT SICHERN. BERUF LERNEN. ZUKUNFT SICHERN. Kein Weg zu weit. Pünktlich am Ziel. Dieses Versprechen Tag für Tag umzusetzen, ist anspruchsvoll. Das Spannende an der Aufgabe ist besonders die Vielfalt der Anforderungen

Mehr

Switzerland My Post Business Marketing Department

Switzerland My Post Business Marketing Department Switzerland My Post Business Marketing Department 1 My Post Business - Mehrwert Welchen Nutzen bringt My Post Business? Ein einziger, zentraler Einstieg für verschiedene Funktionen / Dienstleistungen der

Mehr

Jan Baumann jan.baumann@eloum.net. Brauche ich einen Online Shop? Was ist am Anfang zu beachten?

Jan Baumann jan.baumann@eloum.net. Brauche ich einen Online Shop? Was ist am Anfang zu beachten? Jan Baumann jan.baumann@eloum.net Brauche ich einen Online Shop? Was ist am Anfang zu beachten? Brauche ich einen Online Shop? Begriffe und Abgrenzung Ab wann ist ein Shop ein Shop? Welche Systeme stehen

Mehr

Infrastruktur: Vertrauen herstellen, Zertifikate finden

Infrastruktur: Vertrauen herstellen, Zertifikate finden TeleTrusT Bundesverband IT-Sicherheit e.v. Infrastruktur: Vertrauen herstellen, Zertifikate finden Allgemeines zur TeleTrusT EBCA Seit 2001 Zusammenschluss einzelner, gleichberechtigter n zu -Verbund einfacher,

Mehr

Innovative Lösungen sind unsere Stärke. Logistik und Fahrzeugvermietung - made in Magdeburg. www.magdeburgerflitzer.de

Innovative Lösungen sind unsere Stärke. Logistik und Fahrzeugvermietung - made in Magdeburg. www.magdeburgerflitzer.de Innovative Lösungen sind unsere Stärke. Logistik und Fahrzeugvermietung - made in Magdeburg www.magdeburgerflitzer.de Logistik und Fahrzeugvermietung - made in Magdeburg Zeitsensible Logistik gehört in

Mehr

Zukunftsweisende City-Logistik: Alternative Zustellkonzepte für den innerstädtischen Gütertransport

Zukunftsweisende City-Logistik: Alternative Zustellkonzepte für den innerstädtischen Gütertransport Zukunftsweisende City-Logistik: Alternative Zustellkonzepte für den innerstädtischen Gütertransport Marten Bosselmann Geschäftsführer Bundesverband Paket und Expresslogistik e. V. (BIEK) Darmstadt, 23.09.2016

Mehr

08/1990-06/1994 Allgemeine Hochschulreife, Gymnasium der Heimschule Lender, Sasbach. 09/1984-07/1990 Windeck - Gymnasium, Bühl

08/1990-06/1994 Allgemeine Hochschulreife, Gymnasium der Heimschule Lender, Sasbach. 09/1984-07/1990 Windeck - Gymnasium, Bühl NR. 17591 Gewünschte Position Schwerpunkt Tätigkeitsbereich Positionsebene Einsatzorte Geschlecht Familienstand Einschätzung Sachbearbeiter Spedition / Disponent Oberflächenverkehre, Lager- und Beschaffungslogistik

Mehr

WA N D E L I M HA N D E L. Der Spri

WA N D E L I M HA N D E L. Der Spri WA N D E L I M HA N D E L Der Spri Heute bestellt, heute da: Mit Same-Day- Delivery im Onlinehandel wollten die großen Anbieter die Kleinen abhängen. Doch so schnell ist das Rennen um die Kundengunst nicht

Mehr

Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.v. www.bevh.org SAME DAY DELIVERY. Ein Ruck geht durch die Branche.

Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.v. www.bevh.org SAME DAY DELIVERY. Ein Ruck geht durch die Branche. Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.v. www.bevh.org SAME DAY DELIVERY Ein Ruck geht durch die Branche. 1. SAME DAY DELIVERY TAGGLEICHE LIEFERUNG Bestellungen in einem Online-Shop (i.d.r.

Mehr

E-Commerce & Logistik. Seit September 2011 FSC-zertifiziert!

E-Commerce & Logistik. Seit September 2011 FSC-zertifiziert! E-Commerce & Logistik Seit September 2011 FSC-zertifiziert! Das Internet bietet Ihnen nahezu unbegrenzte Möglichkeiten, Produkte und Dienstleistungen zu verkaufen. Gleichzeitig aber nehmen die Herausforderungen

Mehr

IHRE PRODUKTION IST UNSERE PASSION. 7. Oktober 2014

IHRE PRODUKTION IST UNSERE PASSION. 7. Oktober 2014 IHRE PRODUKTION IST UNSERE PASSION 7. Oktober 2014 KOMPLEXITÄT AUF NEUEM NIVEAU IN DER MODERNEN WE ARE PASSIONATE ABOUT PRODUCTION (01 September 2015) HI-TECHPRODUKTION Harter Wettbewerb, kontinuierlicher

Mehr

Vom 22. März 2005 (abgedruckt im Bundesgesetzblatt Teil 1 S. 870 vom 29. März 2005)

Vom 22. März 2005 (abgedruckt im Bundesgesetzblatt Teil 1 S. 870 vom 29. März 2005) Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen /zur Kauffrau für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen Vom 22. März 2005 (abgedruckt im Bundesgesetzblatt

Mehr

E-Commerce-Report Schweiz 2015

E-Commerce-Report Schweiz 2015 E-Commerce-Report Schweiz 2015 8. Schweizer E-Commerce Summit Zürich, 23. Juni 2015 Referent: Prof. Leiter Kompetenzschwerpunkt E-Business Agenda Marktbeurteilungen und Situation der Studienteilnehmer

Mehr

Das Beste aus beiden Welten Ein starker lokaler Handel in Tübingen

Das Beste aus beiden Welten Ein starker lokaler Handel in Tübingen Das Beste aus beiden Welten Ein starker lokaler Handel in Tübingen Was ist atalanda? Local Commerce für Tübingen Online Schaufenster Marktplatz Same Day Delivery adt City App ab 2016 Wir lassen keinen

Mehr

TNT stellt sich vor. Wir sind Ihr professioneller Partner für Express-Transporte weltweit

TNT stellt sich vor. Wir sind Ihr professioneller Partner für Express-Transporte weltweit TNT stellt sich vor Wir sind Ihr professioneller Partner für Express-Transporte weltweit 02 Willkommen WIR SIND TNT WILLKOMMEN GUTEN TAG. WIR SIND TNT THE PEOPLE NETWORK Als weltweit aufgestelltes Team

Mehr

Keine Experimente Erfolgreich versenden im E-Commerce! Kassel, den 10.02.2012

Keine Experimente Erfolgreich versenden im E-Commerce! Kassel, den 10.02.2012 Keine Experimente Erfolgreich versenden im E-Commerce! Kassel, den 10.02.2012 Gegenwärtig lässt sich fast alles verschicken 2 23,4 % Stationär- Kunden recherchieren vorher online! Marketing + Vertrieb

Mehr

Der KEP-Markt in Deutschland. Eine Kurzstudie im Auftrag des

Der KEP-Markt in Deutschland. Eine Kurzstudie im Auftrag des Der KEP-Markt in Deutschland Eine Kurzstudie im Auftrag des Hamburg im September 2012 Haftungsausschluss Die vorliegende Studie wurde von der MRU GmbH im September 2012 fertiggestellt und unterliegt folgenden

Mehr

MIT NEUEN SERVICES DER POST MEHR ERFOLG FÜR IHREN WEBSHOP

MIT NEUEN SERVICES DER POST MEHR ERFOLG FÜR IHREN WEBSHOP Generating success Tourismus Salzburg DIE POST ALS FULFILLMENT- PARTNER PHYSISCHE UND ELEKTRONISCHE MAIL- SOLUTIONS UND FULL- SERVICE- LOGISTIK MARTIN FERGER X-plus-Management MIT NEUEN SERVICES DER POST

Mehr

Postmarktübersicht & Entwicklung

Postmarktübersicht & Entwicklung Postmarktübersicht & Entwicklung Fachvortrag bei dem PDL Forum am 18. Mai 2017 www.bundesnetzagentur.de Themenübersicht I. Postmarktübersicht 1. Brief 2. KEP, insbesondere Paket II. Entwicklung 1. Rechtsrahmen

Mehr

Lettershop Fulfillment E-Commerce. Einfach gut gemacht

Lettershop Fulfillment E-Commerce. Einfach gut gemacht Lettershop Fulfillment E-Commerce Einfach gut gemacht 1 Überblick 5 6 8 12 Porträt Know-how & Kapazitäten Leistungsübersicht Mitarbeiter & Qualität Porträt Scholz Ganzer Einsatz für Ihren Auftrag Wenn

Mehr

INTELLIGENT PLANEN 30 % 15 %

INTELLIGENT PLANEN 30 % 15 % INTELLIGENT PLANEN 30 % CO 2 -EFFIZIENZ bis 2020 verbessern 15 % WENIGER KILOMETER legten die SmartTrucks in den Pilotphasen in Deutschland zurück, die Dauer einer Tour verkürzte sich durch schnittlich

Mehr

Agenda. Wie ändert sich die Gesellschaft? Was ist passiert? Wohin geht die Reise? (Vorhersagen sind erfahrungsgemäß schwierig)

Agenda. Wie ändert sich die Gesellschaft? Was ist passiert? Wohin geht die Reise? (Vorhersagen sind erfahrungsgemäß schwierig) Agenda Wie ändert sich die Gesellschaft? Was ist passiert? Wohin geht die Reise? (Vorhersagen sind erfahrungsgemäß schwierig) Wer gestaltet, bis wann? Welche Geschäftsmodelle sind erfolgversprechend? Kommunikation

Mehr

EINLADUNG. Office 2020: Dokumentenmanagement in der Zukunft Seminar der Rhenus Office Systems am 24.09.2014 im Sicherheitsarchiv Frankfurt

EINLADUNG. Office 2020: Dokumentenmanagement in der Zukunft Seminar der Rhenus Office Systems am 24.09.2014 im Sicherheitsarchiv Frankfurt EINLADUNG Office 2020: Dokumentenmanagement in der Zukunft Seminar der Rhenus Office Systems am 24.09.2014 im Sicherheitsarchiv Frankfurt Programm - Mittwoch, 24.09.2014 08:45 Uhr Empfang, Begrüßungskaffee

Mehr

Jürgen Czupalla, Vorsitzender der Geschäftsführung, Agentur für Arbeit Mainz. Wege zur Rekrutierung im Logistik- und Speditionsbereich

Jürgen Czupalla, Vorsitzender der Geschäftsführung, Agentur für Arbeit Mainz. Wege zur Rekrutierung im Logistik- und Speditionsbereich Jürgen Czupalla, Vorsitzender der Geschäftsführung, Agentur für Arbeit Mainz Wege zur Rekrutierung im Logistik- und Speditionsbereich Anzahl der Betriebe im Bereich Logistik und Spedition im Bezirk der

Mehr

Die Post Ihre Partnerin für E-Commerce

Die Post Ihre Partnerin für E-Commerce Die Post Ihre Partnerin für E-Commerce Immer mehr Menschen bestellen Ihre Waren online. Deshalb unterstützt Sie die Post entlang der gesamten Wertschöpfungskette des E-Commerce. Damit im florierenden Onlinehandel

Mehr

Checkliste Werbeartikel

Checkliste Werbeartikel Checkliste Werbeartikel Werbeartikel sind ein zuverlässiges Marketing-Instrument. Mit dem Einsatz vom Werbeartikeln stehen Unternehmen jeder Größenordung vielfältige Möglichkeiten offen, aktive Kundenbindung

Mehr

Globales Supply Chain Management in der Cloud. Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010

Globales Supply Chain Management in der Cloud. Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010 Globales Supply Chain Management in der Cloud Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010 Logistik wird zunehmend global 2 Die Geschäftsbeziehungen in der Logistik werden zunehmend komplexer

Mehr

OPC - ONLINE APPLICATIONS

OPC - ONLINE APPLICATIONS OPC - ONLINE APPLICATIONS INDEX OPC - FINAL SOLUTIONS LOGIN & PASSWORT DIE AUFTRAGSÜBERTRAGUNG OPC - WEB INSTRUCTIONS DAS ONLINE FORMULAR DIALOG VERSANDSCHEINDRUCK OPC - FINAL SOLUTIONS OPC bietet endgültige

Mehr

ZUFRIEDENERE KUNDEN. TRANSPARENTER VERSAND, KLARE SACHE:

ZUFRIEDENERE KUNDEN. TRANSPARENTER VERSAND, KLARE SACHE: KLARE SACHE: TRANSPARENTER VERSAND, ZUFRIEDENERE KUNDEN. www.hermesworld.com Sourcing & Product Transport Logistics Full-Service E-Commerce Distribution 83,6 % wünschen sich Transparenz zu Versandbedingungen.

Mehr

Von B2B zu B2C großvolumige Waren an den Endverbraucher Deutscher Logistik-Kongress

Von B2B zu B2C großvolumige Waren an den Endverbraucher Deutscher Logistik-Kongress Von B2B zu B2C großvolumige Waren an den Endverbraucher Deutscher Logistik-Kongress Dr. Andreas Froschmayer Oktober 2015 Agenda Digitalisierung in B2B-Geschäften Innovative Logistik für Kunden mit B2B-

Mehr

RTR Post Monitor. 1. Quartal 2014

RTR Post Monitor. 1. Quartal 2014 RTR Post Monitor 1. Quartal 2014 August 2014 Vorwort Sehr geehrte Leserinnen und Leser! Mit 1. Juli 2013 ist die Post-Erhebungs-Verordnung (PEV), BGBl II Nr 105/2013, in Kraft getreten. Diese sieht vor,

Mehr

Standortoptimierung für KEP-Dienstleister im Bereich der Letzten Meile

Standortoptimierung für KEP-Dienstleister im Bereich der Letzten Meile Professur für BWL, insbesondere Verkehrsbetriebslehre und Logistik Fakultät Verkehrswissenschaften Friedrich List Institut für Wirtschaft und Verkehr Professur für Betriebswirtschaftslehre, insb. Verkehrsbetriebslehre

Mehr

Versandabwicklung Kleingutsendungen

Versandabwicklung Kleingutsendungen Versandabwicklung Kleingutsendungen Diese Verfahrensanweisung gilt für Sendungen bis max. 30 kg zur Belieferung der deutschen ZF Empfangswerke bei Frachtzahlung durch die ZF Empfangswerke. Sendungen oberhalb

Mehr

EINLADUNG. Office 2020: Dokumentenmanagement in der Zukunft Seminar der Rhenus Office Systems am 15.10.2014 in München

EINLADUNG. Office 2020: Dokumentenmanagement in der Zukunft Seminar der Rhenus Office Systems am 15.10.2014 in München EINLADUNG Office 2020: Dokumentenmanagement in der Zukunft Seminar der Rhenus Office Systems am 15.10.2014 in München Programm - Mittwoch, 15.10.2014 08:45 Uhr Empfang, Begrüßungskaffee 09:00 Uhr Begrüßung

Mehr

Deutschland Spanien Frankreich Schweden Dänemark Polen Italien Niederlande Belgien Schweiz Österreich Norwegen England

Deutschland Spanien Frankreich Schweden Dänemark Polen Italien Niederlande Belgien Schweiz Österreich Norwegen England Systemtransport auf Rädern Kooperationsgesellschaft mbh Deutschland Spanien Frankreich Schweden Dänemark Polen Italien Niederlande Belgien Schweiz Österreich Norwegen England Ihre Kunden vertrauen Ihnen

Mehr

Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen Eidgenössische Postkommission PostCom Häufig gestellte Fragen Unter FAQ finden Sie einen laufend erweiterten Fragekatalog von typischen Fragen und Antworten. Schauen Sie sich doch hier um, bevor Sie das

Mehr

ÜBERGABE DER OPERATIVEN GESCHÄFTSFÜHRUNG VON MARC BRUNNER AN DOMINIK NYFFENEGGER

ÜBERGABE DER OPERATIVEN GESCHÄFTSFÜHRUNG VON MARC BRUNNER AN DOMINIK NYFFENEGGER GOOD NEWS VON USP ÜBERGABE DER OPERATIVEN GESCHÄFTSFÜHRUNG VON MARC BRUNNER AN DOMINIK NYFFENEGGER In den vergangenen vierzehn Jahren haben wir mit USP Partner AG eine der bedeutendsten Marketingagenturen

Mehr

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.) Muster-Widerrufsformular (Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.) -An Fa. Minimaus, Almestr. 1, 33649 Bielefeld, Fax: 05241-687174,

Mehr

Auswirkungen der Digitalisierung auf die Arbeitsplätze im Wirtschaftsbereich Logistik

Auswirkungen der Digitalisierung auf die Arbeitsplätze im Wirtschaftsbereich Logistik BVL Digitalisierungsreport 2015 27. Oktober 2015 Auswirkungen der Digitalisierung auf die Arbeitsplätze im Wirtschaftsbereich Logistik Eine Erhebung unter Logistik-Experten im Auftrag der Bundesvereinigung

Mehr

Unsere Fragen an die Deutsche Post samt Antworten der Presseabteilung der Post vom 7. Januar 2016

Unsere Fragen an die Deutsche Post samt Antworten der Presseabteilung der Post vom 7. Januar 2016 Unsere Fragen an die Deutsche Post samt Antworten der Presseabteilung der Post via E-Mail vom 7. Januar 2016 1) Die Portoanpassung auf 70 Cent ist eine Erhöhung um 13 Prozent. Wie begründen Sie diese Steigerung?

Mehr

Optimierungsbedarf auf der letzten Meile

Optimierungsbedarf auf der letzten Meile Optimierungsbedarf auf der letzten Meile KEP-Dienstleister vor neuen Herausforderungen Ergebnisse einer Befragung im Rahmen des Projektes TransMat Mai Juni 2008 Kontakt: M-BIS Mobile Business and Innovative

Mehr