IMMOBILIENASSISTENT/INNEN - AUSBILDUNG Start April 2017

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "IMMOBILIENASSISTENT/INNEN - AUSBILDUNG Start April 2017"

Transkript

1 IMMOBILIENASSISTENT/INNEN - AUSBILDUNG Start April 2017

2 IMMOBILIENASSISTENT/INNEN-AUSBILDUNG 2017 Rechtskunde für Immobilientreuhänder Mag. Tina Saminger, MBA und Wohnrecht (MRG/WEG) FH-Doz. Mag. Christoph Kothbauer und Immobilienverwaltung Mag. Tina Saminger, MBA und Finanzierung Andreas Schwarz Immobilienmarketing & Vertrieb Mag. Karl-Heinz Dutzler Immobilienassistentenprüfung Zielgruppe: Anmeldung: Mitarbeiter/Innen von OÖ Mitgliedsbetrieben der Fachgruppe Immobilien- und Vermögenstreuhänder, die neu in diese Branche eingestiegen sind bzw. ihr Grundwissen auffrischen wollen. Schriftlich mittels beiliegendem Formblatt. Teilnehmeranmeldung nur durch den Arbeitgeber (OÖ Mitgliedsbetrieb der Fachgruppe Immobilien- und Vermögenstreuhänder) möglich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Pro aktivem Mitgliedsbetrieb sind aus Platzgründen grundsätzlich nur 2 Mitarbeiter/Innen teilnahmeberechtigt. Preis: Der Gesamtpreis für diese Ausbildung beläuft sich auf 1.250,--, Einzelmodule sind nicht buchbar. Anmeldeschluss: Donnerstag, Teilnehmer werden nach zeitlichem Einlangen des Anmeldeformulars gereiht. Stornobedingungen: Da Seminarplätze nicht kurzfristig nachbesetzt werden können, müssen wir für Abmeldungen ab 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn 50 % und ab 3 Werktage vor Veranstaltungsbeginn 100 % Stornogebühr verrechnen. Internet: 2

3 RECHTSKUNDE FÜR IMMOBILIENTREUHÄNDER Seminartermin: FR Uhr (8 TE) SA Uhr (8 TE) Seminarinhalt: Zivilrecht und allgemeines Liegenschaftsrecht für Immobilientreuhänder Grundzüge OÖ Grundverkehr und Raumordnung Denkmalschutz Grundbuchsrecht Bauträgervertragsrecht Maklerrecht und Standesrecht Steuern, Gebühren und Abgaben Grundzüge Konsumentenschutz Formularwesen Vortragende: Mag. Tina Saminger, MBA Hotel Park Inn Linz, Hessenplatz 16 18, 4020 Linz Internet: 3

4 WOHNRECHT (MRG/WEG) Seminartermin: FR Uhr (8 TE) SA Uhr (8 TE) Seminarinhalt (Teil 1): Seminarinhalt (Teil 2): Wohnungseigentum Begriff des Wohnungseigentums Subjekte und Objekte des Wohnungseigentumsrechts Wohnungseigentumsbegründung Rechte und Pflichten des Wohnungseigentümers Schutzbestimmungen für Wohnungseigentümer Eigentümergemeinschaft Verwaltung des Wohnungseigentums - Verwalterpflichten Beschlussfassung im Wohnungseigentum Aufwendungen/Erträgnisse und deren Verteilung Schutzbestimmungen für Wohnungseigentumsbewerber Mietrecht Anwendungsbereich des MRG Abgrenzung zu den bestandrechtlichen Normen des ABGB Hauptmiete/Untermiete Mietzinsbildung Betriebskosten, öffentliche Abgaben, besondere Aufwendungen Einmalzahlungen (Ablösen, Kautionen, etc.) Erhaltung und Verbesserung im Mietrecht Abtretung des Mietrechts/Mietrecht im Todesfall Unternehmensübergang bei Geschäftsraummieten Befristete Mietverträge Beendigung des Mietverhältnisses - Kündigungsschutz Nutzungsverhältnisse nach dem WGG Vortragender: FH-Doz. Mag. Christoph Kothbauer Palais Kaufmännischer Verein, Landstr. 49, 4020 Linz Internet: 4

5 IMMOBILIENVERWALTUNG Seminartermin: FR Uhr (8 TE) SA Uhr (8 TE) Seminarinhalt: Rechtsgrundlagen Immobilienverwalter Organisation einer Hausverwaltung Hausbuchhaltung / Verwaltungsprogramme Verwalterhonorar Treuhandkonto Schrift- und Abgabenverkehr Vergebührung von Mietverträgen Energieausweis Melderecht Verwaltung von Miethäusern Heizkostenabrechnung Verwaltung im Wohnungseigentum Hausbesorger und Hausbetreuer Grundzüge OÖ Baurecht Schriftverkehr der Hausverwaltung (Muster und Vorlagen; insbesondere Beschlüsse, Mitteilungen, Aushänge etc.) Vortragende: Mag. Tina Saminger, MBA Palais Kaufmännischer Verein, Landstr. 49, 4020 Linz Internet: 5

6 FINANZIERUNG Seminartermin: FR Uhr (8 TE) Seminarinhalt: Praxisbeispiel Finanzierung Eigenheim Neubau Finanzierungsmodelle unter der Lupe Kleines Kredit 1x1: Begriffe und Definitionen im Kreditwesen Praxisbeispiel Finanzierung Wohnungs-/Hauskauf Praxisbeispiel Sanierung eines Wohnhauses Fixzinssatz statt XY-Zinssatz Mietkauf der gestundete Kaufvertrag Die Wohnbauförderung OÖ im Überblick Steuerliche Aspekte einer Wohnbaufinanzierung Das Erbrecht im Zusammenhang mit Liegenschaftsfinanzierungen Grundkenntnisse der Liegenschaftsbewertung Vortragender: Andreas Schwarz Hotel Park Inn, Hessenplatz 16 18, 4020 Linz Internet: 6

7 IMMOBILIENMARKETING UND VERTRIEB Seminartermin: FR Uhr (8 TE) Seminarinhalt: Grundlagen des Immobilienmarketings Einführung in die Immobilienverwertung Organisation der Immobilienverwertung Grundzüge der Immobilienbewertung Basiswissen zur Feasibility Study Der Marketingplan und das Marketingbudget Vermarktungsmanagement Instrumente der Immobilienmarketingkommunikation Das Expose Erfolgsfaktoren für eine erfolgreiche Verwertung / einen schnellen Abschluss Fallbeispiele Vortragender: Mag. Karl-Heinz Dutzler Hotel Park Inn, Hessenplatz 16 18, 4020 Linz Internet: 7

8 IMMOBILIENASSISTENTENPRÜFUNG DO, 6. JULI 2017, Uhr Wirtschaftskammer OÖ, Hessenplatz 3, 4020 Linz Nach Absolvierung der Immobilienassistenten-Ausbildung besteht die Möglichkeit zur Ablegung der schriftlichen Immobilienassistentenprüfung. Als Qualifikationsnachweis erhalten Sie eine entsprechende Urkunde. Die Prüfungsanmeldung erfolgt bei der Fachgruppe. Sie erhalten zeitgerecht eine gesonderte Einladung zur Prüfung. Fachgruppe OÖ der Immobilien- und Vermögenstreuhänder: Ansprechpartner: Nicole Pfeiffer Tel.: , Fax Internet: 8

9 An die Fax: Fachgruppe OÖ der Immobilien- und Vermögenstreuhänder Hessenplatz Linz Anmeldung zur ImmobilienassistentInnen - Ausbildung Wir melden folgende/n Mitarbeiter/Innen zur Assistent/Innenausbildung 2017 (5 Module, Start: 7. April 2017) verbindlich an: Teilnehmer 1 Teilnehmer 2 -Adresse Firma Adresse Tel.Nr. (Optionaler Prüfungstermin: Donnerstag, 6. Juli 2017) Kurskosten: 1.250,-- Datum, Firmenstempel/ Unterschrift: Firmeninhaber/Vorgesetzter Internet: 9

IMMOBILIENASSISTENT/INNEN - AUSBILDUNG Start Oktober 2017

IMMOBILIENASSISTENT/INNEN - AUSBILDUNG Start Oktober 2017 IMMOBILIENASSISTENT/INNEN - AUSBILDUNG Start Oktober 2017 IMMOBILIENASSISTENT/INNEN-AUSBILDUNG 2017 Rechtskunde für Immobilientreuhänder Mag. Tina Saminger, MMBA 20.10. und 21.10.2017 Immobilienmarketing

Mehr

ImmobilienassistentInnen - AUSBILDUNG Start April 2016

ImmobilienassistentInnen - AUSBILDUNG Start April 2016 ImmbilienassistentInnen - AUSBILDUNG Start April 2016 IMMOBILIENASSISTENTEN-AUSBILDUNG 2016 Rechtskunde für Immbilientreuhänder Mag. Tina Saminger, MBA Achtung geänderter Termin: 01.04. und 02.04.2016

Mehr

ImmobilienassistentInnen - AUSBILDUNG Start Jänner 2015

ImmobilienassistentInnen - AUSBILDUNG Start Jänner 2015 ImmbilienassistentInnen - AUSBILDUNG Start Jänner 2015 IMMOBILIENASSISTENTEN-AUSBILDUNG Whnrecht FH-Dz. Mag. Christph Kthbauer 23./24. Jänner 2015 Finanzierung Andreas Schwarz 13./14. Februar 2015 Immbilienmakler

Mehr

Seminarkalender. Immobilienrecht mit Christoph Kothbauer

Seminarkalender. Immobilienrecht mit Christoph Kothbauer Seminarkalender 2016 2017 Immobilienrecht mit Christoph Kothbauer Vortragender Inhaltsverzeichnis zur Akademie der online hausverwaltung Vortragender FH-Doz. Mag. Kothbauer... 02 Angebote der Akademie

Mehr

Seminare mit FH Doz. Mag. Kothbauer Seminarkalender Immobilienrecht Rechtsupdate für Makler & Verwalter Branchenseminar Grundlagen MRG & WEG

Seminare mit FH Doz. Mag. Kothbauer Seminarkalender Immobilienrecht Rechtsupdate für Makler & Verwalter Branchenseminar Grundlagen MRG & WEG Seminare mit FH Doz. Mag. Kothbauer Seminarkalender 2013 2014 Immobilienrecht Rechtsupdate für Makler & Verwalter Branchenseminar Grundlagen MRG & WEG INHALTSVERZEICHNIS zur Akademie der online hausverwaltung

Mehr

Das Programm. FGO Mag. Michael Fohn Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit Jahresbericht der Fachgruppe

Das Programm. FGO Mag. Michael Fohn Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit Jahresbericht der Fachgruppe Das Programm FGO Mag. Michael Fohn Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit Jahresbericht der Fachgruppe GF Kurt Wolf Finanzbericht der Fachgruppe Prof. Mag. Walter Stingl Immobilie und Steuerreform

Mehr

Facility Management* Offene Fragen zur Stoffreflexion. Spezialisierungskurs

Facility Management* Offene Fragen zur Stoffreflexion. Spezialisierungskurs Spezialisierungskurs Facility Management* Offene Fragen zur Stoffreflexion Teil I Bauträger Folien (10 offene Fragen) Folien Berufsbild Bauträger Folien Wohnungseigentum wichtiges für Bauträger 1. Welcher

Mehr

KOMPAKTLEHRGANG IMMOBILIENVERWALTUNGS- ASSISTENZ

KOMPAKTLEHRGANG IMMOBILIENVERWALTUNGS- ASSISTENZ KOMPAKTLEHRGANG IMMOBILIENVERWALTUNGS- ASSISTENZ www.bfi.wien Wohnen gehört zu den Grundbedürfnissen des Menschen und bedeutet mehr, als nur ein Dach über dem Kopf zu haben. Wohnen steht für Sicherheit

Mehr

Mietrecht intensiv TOPAKTUELL: WOHNRECHTSNOVELLE 2015!

Mietrecht intensiv TOPAKTUELL: WOHNRECHTSNOVELLE 2015! Mietrecht intensiv TOPAKTUELL: WOHNRECHTSNOVELLE 2015! Mietrecht intensiv Das österreichische Mietrecht, eine in zahlreiche Vorschriften zersplitterte Rechtsmaterie: Für viele, die in der Immobilienbranche

Mehr

VERKAUFSINFORMATION (öffentliche Ausschreibung)

VERKAUFSINFORMATION (öffentliche Ausschreibung) VERKAUFSINFORMATION (öffentliche Ausschreibung) Wir bewegen Immobilien Grundstücke mit Wohngebäude (Zweifamilienhaus) und landwirtschaftlichen Nebengebäuden in 4470 Enns zu verkaufen. Ausmaß der Grundfläche

Mehr

BILDUNG. FREUDE INKLUSIVE.

BILDUNG. FREUDE INKLUSIVE. BFI TIROL, IHR KONTAKT. BILDUNG. FREUDE INKLUSIVE. INFORMATION UND ANMELDUNG BFI Tirol Manfred Meyer, MSc Leitung Abteilung Wirtschaft und Recht Ing.-Etzel-Straße 7 6010 Innsbruck Tel. +43 (0) 512/59 6

Mehr

ERHALTUNGSPFLICHTEN IM MIET- UND WOHNUNGSEIGENTUMSRECHT TOPAKTUELL: WOHNRECHTSNOVELLE 2015!

ERHALTUNGSPFLICHTEN IM MIET- UND WOHNUNGSEIGENTUMSRECHT TOPAKTUELL: WOHNRECHTSNOVELLE 2015! ERHALTUNGSPFLICHTEN IM MIET- UND TOPAKTUELL: WOHNRECHTSNOVELLE 2015! ERHALTUNGSPFLICHTEN IM MIET- UND Welche Erhaltungsarbeiten treffen den Vermieter, welche Wartungs- und Instandhaltungspflichten den

Mehr

Münchener Immobilienforum Fachsymposium Mietrecht aktuell

Münchener Immobilienforum Fachsymposium Mietrecht aktuell Verband der Immobilienverwalter Bayern e.v. Sonnenstr. 11 80331 München Münchener Immobilienforum Fachsymposium Mietrecht aktuell Sehr geehrte Damen und Herren, wir möchten Sie recht herzlich zum 10. Münchener

Mehr

Vorbereitungskurs und Befähigungsprüfung für Ingenieurbüros

Vorbereitungskurs und Befähigungsprüfung für Ingenieurbüros WKO Oberösterreich Fachgruppe Ingenieurbüros zh Frau Martina Eisenhuber T 05-90909-4721, F 05-90909-4729 Hessenplatz 3 E ingenieurbueros@wkooe.at 4020 Linz W www.ingenieurbueros.at Vorbereitungskurs und

Mehr

SCHNEE, GLATTEIS UND DACHLAWINEN WINTERLICHE VERKEHRSSICHERUNGSPFLICHTEN VON VERWALTERN, EIGENTÜMERN UND MIETERN

SCHNEE, GLATTEIS UND DACHLAWINEN WINTERLICHE VERKEHRSSICHERUNGSPFLICHTEN VON VERWALTERN, EIGENTÜMERN UND MIETERN SCHNEE, GLATTEIS UND DACHLAWINEN WINTERLICHE VERKEHRSSICHERUNGSPFLICHTEN VON VERWALTERN, EIGENTÜMERN UND MIETERN SCHNEE, GLATTEIS UND DACHLAWINEN WINTERLICHE VERKEHRSSICHERUNGSPFLICHTEN VON VERWALTERN,

Mehr

1.3.1. Nutzungsrechte von Wohnungseigentümern.. 26. 1.3.2. Verfügungsrechte von Wohnungseigentümern 26

1.3.1. Nutzungsrechte von Wohnungseigentümern.. 26. 1.3.2. Verfügungsrechte von Wohnungseigentümern 26 Inhalt Einleitung.................................................. 13 Abkürzungs- und Begriffserklärungen............. 15 Abschnitt I Grundlagen des Wohnungseigentums 1. Was ist Wohnungseigentum?............................

Mehr

Vorwort zur 6. Auflage... V Literaturverzeichnis... XIII Abkürzungsverzeichnis... XV

Vorwort zur 6. Auflage... V Literaturverzeichnis... XIII Abkürzungsverzeichnis... XV Vorwort zur 6. Auflage... V Literaturverzeichnis... XIII Abkürzungsverzeichnis... XV I. Entscheidungshilfen für oder gegen Wohnungseigentum... 1 1. Der Mitbewohner... 1 2. Die unentgeltliche Gebrauchsüberlassung

Mehr

Immobilien-/Hausverwaltung

Immobilien-/Hausverwaltung Immobilien-/Hausverwaltung Seminare, Lehrgänge und Fortbildungsveranstaltungen für Personen aus dem Immobilienbereich / der Hausverwaltung bzw. Interessierte z.b.: für die Aufrechterhaltung der Zertifizierung

Mehr

Schulungs-, Informations- und Beratungsangebot der KVK ZusatzVersorgungsKasse für das Jahr 2016

Schulungs-, Informations- und Beratungsangebot der KVK ZusatzVersorgungsKasse für das Jahr 2016 Schulungs-, Informations- und Beratungsangebot der KVK ZusatzVersorgungsKasse für das Jahr 2016 Seite 1 von 14 Die KVK ZusatzVersorgungsKasse übernimmt als Pensionskasse die betriebliche Altersversorgung

Mehr

Immobilien-/Hausverwaltung

Immobilien-/Hausverwaltung Immobilien-/Hausverwaltung Seminare, Lehrgänge und Fortbildungsveranstaltungen für Personen aus dem Immobilienbereich / der Hausverwaltung bzw. Interessierte z.b.: für die Aufrechterhaltung der Zertifizierung

Mehr

Einführungsseminar für Miethausverwalter/-innen

Einführungsseminar für Miethausverwalter/-innen Fachseminar Einführungsseminar für Miethausverwalter/-innen Mietrecht, kaufmännische Organisation und Verwaltung Veranstaltungslink Programminhalt 1. Tag 9:00 Uhr - 17:30 Uhr Mietvertragsrecht - Gewerbeobjekte

Mehr

Inhalt. Einleitung Abkürzungs- und Begriffserklärungen... 12

Inhalt. Einleitung Abkürzungs- und Begriffserklärungen... 12 Inhalt Einleitung... 11 Abkürzungs- und Begriffserklärungen... 12 Abschnitt I: Grundlagen des Wohnungseigentums... 19 1. Was ist Wohnungseigentum?... 20 1.1. Eigentum an Liegenschaften, Gebäuden und Wohnungen...

Mehr

Nürnberger Immobilienforum

Nürnberger Immobilienforum Verband der Immobilienverwalter Bayern e.v. Sonnenstr. 11 80331 München DETTLING KG GEBÄUDEMANAGEMENT DR.KURT-SCHUMACHER-STR.12 90402 NUERNBERG Nürnberger Immobilienforum Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

DIE PFLICHTEN DES VERWALTERS IM WEG

DIE PFLICHTEN DES VERWALTERS IM WEG DIE PFLICHTEN DES VERWALTERS IM WEG DIE PFLICHTEN DES VERWALTERS IM WEG Die Erwartungen an die Tätigkeit eines Immobilienverwalters steigen stetig. Insbesondere im Bereich des Wohnungseigentums stellen

Mehr

ZERTIFIZIERUNG IN DER IMMOBILIENBRANCHE. Mitarbeiter von Immobilienverwaltern. 1.1 Zertifizierung gemäß ONR 43002-1 (Verwalterassistent)

ZERTIFIZIERUNG IN DER IMMOBILIENBRANCHE. Mitarbeiter von Immobilienverwaltern. 1.1 Zertifizierung gemäß ONR 43002-1 (Verwalterassistent) ZERTIFIZIERUNG IN DER IMMOBILIENBRANCHE Um die Qualifikationen von Mitarbeitern in der Immobilienwirtschaft transparent und vergleichbar zu machen, hat das Österreichische Normungsinstitut in Zusammenarbeit

Mehr

9.12 Verwaltung der Liegenschaft nach den Bestimmungen des WEG 2002

9.12 Verwaltung der Liegenschaft nach den Bestimmungen des WEG 2002 Der Immobilienverwalter 9.12.1 9.12 Verwaltung der Liegenschaft nach den Bestimmungen des WEG 2002 9.12.1 Ordentliche Verwaltung Relevante gesetzliche Bestimmung: 28 WEG 2002 9.12.1.1 Angelegenheiten der

Mehr

Einladung für Betriebsratsmitglieder (Seminar nach 37,6 i.v.m. 40 BetrVG)

Einladung für Betriebsratsmitglieder (Seminar nach 37,6 i.v.m. 40 BetrVG) Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen Nord ggmbh Einladung für Betriebsratsmitglieder (Seminar nach 37,6 i.v.m. 40 BetrVG) Grundlehrgang BetrVG (Stufe 1) : Nr.: 54655 Das Betriebsverfassungsgesetz

Mehr

Anmeldeformular für Vermittlerschulungen Ausbildung Groupe Mutuel 2012

Anmeldeformular für Vermittlerschulungen Ausbildung Groupe Mutuel 2012 0800 803 888 für Rückfragen Anmeldung per Fax auf 043 960 77 44 Anmeldeformular für Vermittlerschulungen Ausbildung Groupe Mutuel 2012 Grundausbildung Neue Vermittler Datum 1. Wahl Datum 2. Wahl Modul

Mehr

Kennen Sie Ihre Rechte und Pflichten? Wir führen mit Prof. Dr. Jürg Brühwiler unser bewährtes Arbeitsrechtsseminar durch.

Kennen Sie Ihre Rechte und Pflichten? Wir führen mit Prof. Dr. Jürg Brühwiler unser bewährtes Arbeitsrechtsseminar durch. Kennen Sie Ihre Rechte und Pflichten? Wir führen mit Prof. Dr. Jürg Brühwiler unser bewährtes Arbeitsrechtsseminar durch. Und behandeln ausgewählte Fragen und Neuerungen in Gesetzgebung und Rechtsprechung.

Mehr

ABRECHNUNGEN IM MIET- UND WOHNUNGSGEMEINNÜTZIGKEITSRECHT

ABRECHNUNGEN IM MIET- UND WOHNUNGSGEMEINNÜTZIGKEITSRECHT ABRECHNUNGEN IM MIET- UND ABRECHNUNGEN IM MIET- UND Korrekte Abrechnungen sind das beste Zeugnis gesetzeskonformer Verwaltung! In diesem halbtägigen Seminar erhalten Sie einen prägnanten Überblick über

Mehr

Der sichere Weg zur Befähigungsprüfung Gastgewerbe

Der sichere Weg zur Befähigungsprüfung Gastgewerbe Der sichere Weg zur Befähigungsprüfung Gastgewerbe Der sichere Weg zur Befähigungsprüfung Gastgewerbe Die Befähigungsprüfung Gastgewerbe besteht aus 2 Modulen: Modul 1 Schriftliche Prüfung (Kaufmännische

Mehr

Der Wohnungsmietvertrag

Der Wohnungsmietvertrag Fachseminar Der Wohnungsmietvertrag Rechtsgrundlagen für Makler/-innen und Hausverwalter/-innen Veranstaltungslink Programminhalt Der Abschluss des Mietvertrags Formularvertrag und Individualvereinbarung

Mehr

BRENNPUNKT LIEGENSCHAFTSBEWERTUNG

BRENNPUNKT LIEGENSCHAFTSBEWERTUNG BRENNPUNKT LIEGENSCHAFTSBEWERTUNG BRENNPUNKT LIEGENSCHAFTSBEWERTUNG In diesem halbtägigen Seminare gewinnen Sie Einblicke in die unterschiedlichen Liegenschaftsbewertungsverfahren und die preis- und wertbestimmenden

Mehr

Ja, ich möchte Mitglied werden

Ja, ich möchte Mitglied werden Ja, ich möchte Mitglied werden Sie können in einem der bundesweit über 900 Haus & Grund- Vereine Mitglied werden. Welcher Verein in Ihrer Nähe liegt, erfahren Sie über die Suchfunktion im Internet unter

Mehr

VERKAUFSINFORMATION (öffentliche Ausschreibung)

VERKAUFSINFORMATION (öffentliche Ausschreibung) VERKAUFSINFORMATION (öffentliche Ausschreibung) Wir bewegen Immobilien Ganzes Grundstück in Attnang-Puchheim zu verkaufen. Widmung Bauland Geschäftsgebiet Ausmaß der Grundfläche ca. 510 m², Mindestkaufpreis

Mehr

Die Geschichte des Mietrechts... 13 Die Grundlagen des Mietrechts... 14

Die Geschichte des Mietrechts... 13 Die Grundlagen des Mietrechts... 14 5 Inhaltsverzeichnis Vorwort........................................ 11 Einleitung....................................... 13 Die Geschichte des Mietrechts...................... 13 Die Grundlagen des Mietrechts.....................

Mehr

Brandmeldeanlagen/ Sprachalarmanlagen Schulung zur DIN 14675

Brandmeldeanlagen/ Sprachalarmanlagen Schulung zur DIN 14675 INDUSTRIE SERVICE VERANSTALTUNG Brandmeldeanlagen/ Sprachalarmanlagen Schulung zur DIN 14675 Vertiefung und Auffrischung/ Neuerungen in der VDE 0833 Programm 2015 www.tuv.com Im Überblick. Programm. 09:00

Mehr

7511 Immobilientreuhänder -Baurecht, Agrarrecht, etc.

7511 Immobilientreuhänder -Baurecht, Agrarrecht, etc. Sie erhalten eine fachspezifische Weiterbildung und bereiten sich auf die Befähigungsprüfungen Im Immobilienmakler, -verwalter und Bauträger in den facheinschlägigen Rechtsbereichen vor. Die Inhalte: Grundverkehr

Mehr

Jahrestagung Immobilienrecht

Jahrestagung Immobilienrecht Jahrestagung Immobilienrecht Hon.-Prof. Dr. Stabentheiner Leiter Abteilung Wohnrecht BM für Justiz 2014... Wohn- und steuerrechtliche Neuerungen erungen mit DEN Praxisexperten Doz. (FH) Mag. Kothbauer

Mehr

HEIZKOSTENABRECHNUNGSGESETZ

HEIZKOSTENABRECHNUNGSGESETZ HEIZKOSTENABRECHNUNGSGESETZ HEIZKOSTENABRECHNUNGSGESETZ Das Heizkostenabrechnungsgesetz: Ein Gesetz, welches sowohl für Immobilienverwaltungen als auch für Mieter und Wohnungseigentümer eine immer größere

Mehr

ON ZERTIFIZIERTER MAKLERASSISTENT

ON ZERTIFIZIERTER MAKLERASSISTENT ON ZERTIFIZIERTER MAKLERASSISTENT MIT SCHWERPUNKT AUF NIEDERÖSTERREICH UND WIEN 14.04.2015 11.06.2015 Cncrde Business Park, Schwechat Grße Nachfrage nach beliebter Ausbildungsreihe Grund der grßen Nachfrage

Mehr

EINLADUNG ZUM 4. ÖSTERREICHISCHEN VERWALTERTAG

EINLADUNG ZUM 4. ÖSTERREICHISCHEN VERWALTERTAG EINLADUNG ZUM 4. ÖSTERREICHISCHEN VERWALTERTAG 9. und 10. November 2017, Salzburg Crowne Plaza Salzburg - The Pitter Rainerstraße 6, 5020 Salzburg Hauptsponsoren Aussteller Referentensponsoren Saalsponsoren

Mehr

SEMINARINHALTE. Umsatzsteuer Uhr. Mag. Katharina Smoly

SEMINARINHALTE. Umsatzsteuer Uhr. Mag. Katharina Smoly SteuerRECHTliche Aspekte im Wohn- und Immobilienbereich unter besonderer Berücksichtigung des Stabilitätsgesetzes 2012 SteuerRECHTliche Aspekte im Wohn- und Immobilienbereich unter besonderer Berücksichtigung

Mehr

EBC*L Europäischer Wirtschaftsführerschein

EBC*L Europäischer Wirtschaftsführerschein Die Wiener Volkshochschulen GmbH Volkshochschule Meidling 1120 Wien Längenfeldgasse 13 15 Tel.: +43 1 810 80 67 Fax: +43 1 810 80 67 76 110 E-mail: office@meidling.vhs.at Internet: www.meidling.vhs.at

Mehr

VERKAUFSINFORMATION (öffentliche Ausschreibung)

VERKAUFSINFORMATION (öffentliche Ausschreibung) VERKAUFSINFORMATION (öffentliche Ausschreibung) Wir bewegen Immobilien Gebäude in Oberweis (Gemeinde Laakirchen) zu verkaufen. Spezifischer Heizwärmebedarf 424,2 kwh/m²a, Gesamtenergieeffizienzfaktor fgee

Mehr

ZIVILTECHNIKERKURS - INNSBRUCK GRUNDKURS FÜR BAUINGENIEURE, KULTURTECHNIK + VERMESSER ARCHITEKT DIPL.-ING. HUGO SCHÖPF

ZIVILTECHNIKERKURS - INNSBRUCK GRUNDKURS FÜR BAUINGENIEURE, KULTURTECHNIK + VERMESSER ARCHITEKT DIPL.-ING. HUGO SCHÖPF ZIVILTECHNIKERKURS - INNSBRUCK GRUNDKURS FÜR BAUINGENIEURE, KULTURTECHNIK + VERMESSER ARCHITEKT DIPL.-ING. SCHÖPF Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege! Wie der Kammer seitens der Landesbaudirektion

Mehr

Finanzmanagement im Wohnungsunternehmen. Zielgruppe. Referenten und Gesprächspartner

Finanzmanagement im Wohnungsunternehmen. Zielgruppe. Referenten und Gesprächspartner Finanzmanagement im Wohnungsunternehmen Ansprechpartner Dr. Iris Beuerle Andreas Daferner Andrea Schwoch Tel. 040/520 11-224 E-Mail schwoch@vnw.de Zielgruppe Führungskräfte und Mitarbeiter/innen in Wohnungsunternehmen,

Mehr

Einladung für Betriebsratsmitglieder (Seminar nach 37,6 i.v.m. 40 BetrVG)

Einladung für Betriebsratsmitglieder (Seminar nach 37,6 i.v.m. 40 BetrVG) Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen für den Organisationsbereich der IG BAUEN AGRAR - UMWELT Region Weser-Ems Einladung für Betriebsratsmitglieder (Seminar nach 37,6 i.v.m. 40 BetrVG) BR

Mehr

PRAXISWISSEN WEG: DIE BESCHLUSSFASSUNG IM WOHNUNGSEIGENTUMSRECHT

PRAXISWISSEN WEG: DIE BESCHLUSSFASSUNG IM WOHNUNGSEIGENTUMSRECHT PRAXISWISSEN WEG: DIE BESCHLUSSFASSUNG IM WOHNUNGSEIGENTUMSRECHT PRAXISWISSEN WEG: DIE BESCHLUSSFASSUNG IM WOHNUNGSEIGENTUMSRECHT In der Praxis stellt die Beschlussfassung eine sehr große Herausforderung

Mehr

Deshalb laden wir Sie und Ihre Mitarbeiter herzlich ein zu unserer nächsten Tagung

Deshalb laden wir Sie und Ihre Mitarbeiter herzlich ein zu unserer nächsten Tagung Rechtsanwalt, M. A. Alexander Rychter Verbandsdirektor An die Vorstände und Geschäftsführungen der Mitgliedsunternehmen im VdW Rheinland Westfalen Düsseldorf, 18. August 2017 VD/EA/CM Veranstaltungsreihe

Mehr

HEIZKOSTENABRECHNUNG RECHTLICHE UND TECHNISCHE GRUNDLAGEN SOWIE PRAXISBEISPIELE

HEIZKOSTENABRECHNUNG RECHTLICHE UND TECHNISCHE GRUNDLAGEN SOWIE PRAXISBEISPIELE HEIZKOSTENABRECHNUNG RECHTLICHE UND TECHNISCHE GRUNDLAGEN SOWIE PRAXISBEISPIELE HEIZKOSTENABRECHNUNG RECHTLICHE UND TECHNISCHE GRUNDLAGEN SOWIE PRAXISBEISPIELE Das Heizkostenabrechnungsgesetz: Ein Gesetz,

Mehr

GEWÄHRLEISTUNG UND SCHADENERSATZ IM WOHNUNGSEIGENTUM

GEWÄHRLEISTUNG UND SCHADENERSATZ IM WOHNUNGSEIGENTUM GEWÄHRLEISTUNG UND SCHADENERSATZ IM WOHNUNGSEIGENTUM GEWÄHRLEISTUNG UND SCHADENERSATZ IM WOHNUNGSEIGENTUM Eine Horrorvorstellung für die meisten Wohnungseigentümer: Endlich ist der Traum von der eigenen

Mehr

REFA-Techniker für Industrial Engineering - Qualitätsmanagement in der Praxis

REFA-Techniker für Industrial Engineering - Qualitätsmanagement in der Praxis -Techniker für Industrial Engineering - Qualitätsmanagement in der Praxis Zukunft gestalten Qualität erweist sich häufig als der entscheidende Wettbewerbsvorteil. Sie wird von Produkten und Dienstleistungen,

Mehr

ANMELDUNG ZUR GRUNDQUALIFIKATIONSRÜFUNG BERUFSKRAFTFAHRER. am: (bitte gewünschten Termin aus der beiliegenden Liste eintragen)

ANMELDUNG ZUR GRUNDQUALIFIKATIONSRÜFUNG BERUFSKRAFTFAHRER. am: (bitte gewünschten Termin aus der beiliegenden Liste eintragen) Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken Tanja Hübner Walter-Braun-Straße 15 90425 Nürnberg Tel.: 0911/13 35-134 Fax: 0911/13 35-131 ANMELDUNG ZUR GRUNDQUALIFIKATIONSRÜFUNG BERUFSKRAFTFAHRER

Mehr

Die Vermittlung von Wohnungen

Die Vermittlung von Wohnungen Die Vermittlung von Wohnungen Was ein Makler leistet. Und was er kostet. Stand 1.9.2010 Beratung, Betreuung, Sicherheit. Bei der Vermietung von Wohnungen in Mehr- oder Einfamilienhäusern sind die Dienste

Mehr

Bayerische Staatsregierung. Anmeldeformular zur Auftaktveranstaltung zur Aus- und Weiterbildungswoche am 19.02.2016 von 16 bis 20 Uhr

Bayerische Staatsregierung. Anmeldeformular zur Auftaktveranstaltung zur Aus- und Weiterbildungswoche am 19.02.2016 von 16 bis 20 Uhr Bayerische Staatsregierung Anmeldeformular zur Auftaktveranstaltung zur Aus- und Weiterbildungswoche am 19.02.2016 von 16 bis 20 Uhr Bitte bis spätestens Freitag, den 15. Januar 2016 zurück an: Frau Tina

Mehr

4. ATT-Wassermeister Forum am 7. und 8. Oktober 2015 bei der Fernwasserversorgung Oberfranken im Wasserwerk Rieblich

4. ATT-Wassermeister Forum am 7. und 8. Oktober 2015 bei der Fernwasserversorgung Oberfranken im Wasserwerk Rieblich Die Arbeitsgemeinschaft Trinkwassertalsperren lädt ein zum 4. ATT-Wassermeister Forum am 7. und 8. Oktober 2015 bei der Fernwasserversorgung Oberfranken im Wasserwerk Rieblich Schwerpunktthema Wasserbeschaffenheit

Mehr

Grundlagen Rechnungswesen und Kalkulation

Grundlagen Rechnungswesen und Kalkulation Grundlagen Rechnungswesen und Kalkulation Vorbereitungskurs für den Bereich Marketing und Verkauf HANDELSSCHULE KV AARAU Weiterbildung für clevere Köpfe Die Handelsschule KV Aarau bietet Grund bildung,

Mehr

Wohnrechtsnovelle Änderungen im Wohnungseigentumsrecht. DDr. Angela Perschl Rechtsanwältin

Wohnrechtsnovelle Änderungen im Wohnungseigentumsrecht. DDr. Angela Perschl Rechtsanwältin Wohnrechtsnovelle 2006 - Änderungen im Wohnungseigentumsrecht DDr. Angela Perschl Rechtsanwältin Wohnrechtsnovelle 2006: BGBl. I 124/2006 vom 26.07.2006 Änderungen im Mietrecht: Teilausnahmen vom MRG erweitert

Mehr

Gericht. Entscheidungsdatum. Geschäftszahl. Betreff. Spruch. Begründung Verwaltungsgerichtshof

Gericht. Entscheidungsdatum. Geschäftszahl. Betreff. Spruch. Begründung Verwaltungsgerichtshof 18.03.2015 Gericht Verwaltungsgerichtshof Entscheidungsdatum 18.03.2015 Geschäftszahl Ro 2014/04/0035 Betreff Der Verwaltungsgerichtshof hat durch den Vorsitzenden Senatspräsident Dr. Blaschek und die

Mehr

Energetische Sanierung durch Wohnungseigentümergemeinschaften: Bestandsaufnahme und Ausblick

Energetische Sanierung durch Wohnungseigentümergemeinschaften: Bestandsaufnahme und Ausblick Einladung zum Fachsymposium 15. Oktober 2015 Schleswig-Holstein/Hamburg/ Mecklenburg-Vorpommern e. V. VDIV Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, DDIV und KfW laden ein 15. Oktober 2015,

Mehr

EINLADUNG Jahresabschluss der Werkstatt und Arbeitsergebnisrechnung

EINLADUNG Jahresabschluss der Werkstatt und Arbeitsergebnisrechnung EINLADUNG Jahresabschluss der Werkstatt und Arbeitsergebnisrechnung 9. Oktober & 4. November 2014 Praxisseminar Sehr geehrte Damen und Herren, anerkannte Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) müssen

Mehr

BILDUNG. FREUDE INKLUSIVE.

BILDUNG. FREUDE INKLUSIVE. BILDUNG. FREUDE INKLUSIVE. IMMOBILIENBEWERTUNG Grundlagen und Verfahren zur Erstellung eines Liegenschaftsbewertungsgutachtens KOMPAKTLEHRGANG www.bfi -tirol.at IMMOBILIENBEWERTUNG KOMPAKTLEHRGANG Grundlagen

Mehr

Deshalb laden wir Sie und Ihre Mitarbeiter herzlich ein zu unserer nächsten Tagung

Deshalb laden wir Sie und Ihre Mitarbeiter herzlich ein zu unserer nächsten Tagung Rechtsanwalt, M. A. Alexander Rychter Verbandsdirektor An die Vorstände und Geschäftsführungen der Mitgliedsunternehmen im VdW Rheinland Westfalen Düsseldorf, 7. März 2018 VD/EA/CM Veranstaltungsreihe

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Karauscheck/G. Strafella, Der Mietzins 2

Inhaltsverzeichnis. Karauscheck/G. Strafella, Der Mietzins 2 Vorwort... Abkürzungsverzeichnis... Literaturverzeichnis und weiterführende Literatur... V XV XIX I. Einleitung... 1 A. Zielsetzung... 1 B. Gutachten in der Gerichtspraxis... 1 C. Aufbau des Buches...

Mehr

VOM WGG- ZUM WE-OBJEKT: DIE BEGRÜNDUNG VON WOHNUNGSEIGENTUM, DER ERWERB UND DIE KAUFPREISERMITTLUNG

VOM WGG- ZUM WE-OBJEKT: DIE BEGRÜNDUNG VON WOHNUNGSEIGENTUM, DER ERWERB UND DIE KAUFPREISERMITTLUNG VOM WGG- ZUM WE-OBJEKT: DIE BEGRÜNDUNG VON WOHNUNGSEIGENTUM, DER ERWERB UND DIE KAUFPREISERMITTLUNG VOM WGG- ZUM WE-OBJEKT: DIE BEGRÜNDUNG VON WOHNUNGSEIGENTUM, DER ERWERB UND DIE KAUFPREISERMITTLUNG Kennen

Mehr

Kontinuum der Hochschuldidaktik für praxisorientierte Hochschulausbildung

Kontinuum der Hochschuldidaktik für praxisorientierte Hochschulausbildung 2. Tag der Lehre der FH OÖ Von der Planung bis zur Beurteilung Kontinuum der Hochschuldidaktik für praxisorientierte Hochschulausbildung 21.05.2014 FH-Prof. Mag. (FH) Dr. Oliver Wieser oliver.wieser@campus02.at

Mehr

Grundlagen Rechnungswesen und Kalkulation

Grundlagen Rechnungswesen und Kalkulation Grundlagen Rechnungswesen und Kalkulation Vorbereitungskurs für den Bereich Marketing und Verkauf GRUNDLAGEN RECHNUNGSWESEN UND KALKULATION Vorbereitungskurs für den Bereich Marketing und Verkauf Zielgruppen

Mehr

Erfolgreich Immobilien verkaufen

Erfolgreich Immobilien verkaufen Erfolgreich Immobilien verkaufen Dienstag, 7. November 2017 Renaissance Tower Hotel, Zürich Assistenzkurse/Sachbearbeiterkurs SVIT-Zertifikat Lehrgang Immobilienbewirtschaftung mit eidg. Fachausweis Lehrgang

Mehr

Einladung zum Münchner Verwalterforum 2008

Einladung zum Münchner Verwalterforum 2008 BFW Service Gesellschaft mbh Schiffbauerdamm 8 10117 Berlin BFW Service Gesellschaft mbh Schiffbauerdamm 8 10117 Berlin Telefon:+49 30 30872918 Telefax:+49 30 30872919 info@bfw-service.de Berlin, 12.02.2008

Mehr

«Betriebsname» «Straße» «PLZ» «Ort»

«Betriebsname» «Straße» «PLZ» «Ort» «Betriebsname» «Straße» «PLZ» «Ort» Einladung zur kostenfreien Informationsveranstaltung Der Mitarbeiter geht Was passiert mit seinem Wissen? Sehr geehrte Damen und Herren, Postfach 3480 48019 Münster

Mehr

IHK-Fachkraft Personalwesen

IHK-Fachkraft Personalwesen IHK-Fachkraft Personalwesen Im Personalwesen laufen die Fäden für das wichtigste Kapital des Unternehmens zusammen, dem Personal. Von der Personalgewinnung über Führung und Weiterentwicklung bis hin zur

Mehr

Modernisierung und Umbau in WEG: Umgang mit energetischen und altersgerechten Sanierungen

Modernisierung und Umbau in WEG: Umgang mit energetischen und altersgerechten Sanierungen Einladung zum Fachsymposium 26. Mai 2016 Modernisierung und Umbau in WEG: Umgang mit energetischen und altersgerechten Sanierungen DDIV, VDIV Berlin-Brandenburg und KfW laden ein Modernisierung und Umbau

Mehr

BRENNPUNKT ABGB-MIETVERHÄLTNISSE

BRENNPUNKT ABGB-MIETVERHÄLTNISSE BRENNPUNKT ABGB-MIETVERHÄLTNISSE BRENNPUNKT ABGB-MIETVERHÄLTNISSE Kennen Sie die Spielregeln bei ABGB-Mietverhältnissen? Unser Seminar zu den ABGB-Mietverhältnissen am 3. April 2014 weiht Sie in deren

Mehr

StromBIZ. Geschäftsmodelle dezentrale Stromerzeugung. Besonderheiten der rechtlichen Feasibility Valentin Engelbert

StromBIZ. Geschäftsmodelle dezentrale Stromerzeugung. Besonderheiten der rechtlichen Feasibility Valentin Engelbert StromBIZ Geschäftsmodelle dezentrale Stromerzeugung und Distribution Besonderheiten der rechtlichen Feasibility Valentin Engelbert IIBW Institut für Immobilien, Bauen und Wohnen GmbH HSP Hasberger_Seitz

Mehr

Pentaprise GmbH - Betriebswirtschaftliche Standardsoftware - Enterprise Resource Planning - Made for the WEB. Perl-Schulung Basis

Pentaprise GmbH - Betriebswirtschaftliche Standardsoftware - Enterprise Resource Planning - Made for the WEB. Perl-Schulung Basis Perl-Schulung Basis Für wen: Voraussetzung: Ausrichtung: ESS Kunden und Partner, die sich Perl-Grundwissen aneignen möchten Beherrschung einer anderen Programmiersprache, optimal C/ ESS-JADE Einführung

Mehr

Energetische Sanierung durch Wohnungseigentümergemeinschaften: Bestandsaufnahme und Ausblick

Energetische Sanierung durch Wohnungseigentümergemeinschaften: Bestandsaufnahme und Ausblick Einladung zum Fachsymposium 4. November 2014 DDIV, VNWI und KfW laden ein 4. November 2014 in Bonn www.ddiv.de www.vnwi.de www.kfw.de/immobilienverwalter Sehr geehrte Damen und Herren, in Zusammenarbeit

Mehr

Zertifizierungsprüfung zum Immobilienverwalter - Referent (IMVR) Anleitung Projektkonzept und Präsentation

Zertifizierungsprüfung zum Immobilienverwalter - Referent (IMVR) Anleitung Projektkonzept und Präsentation Zertifizierungsprüfung zum Immobilienverwalter - Referent (IMVR) Anleitung Projektkonzept und Präsentation Ing. Mag. Lukas Bergmann 04/2013 Impressum Medieninhaber und Hersteller: Zertifizierungsstelle

Mehr

Kriterien für die Einschätzung der Verwaltungsleistungen

Kriterien für die Einschätzung der Verwaltungsleistungen Kriterien für die Einschätzung der Verwaltungsleistungen Janin Knocke, Christian Ristow Modul: Einführung in die Immobilienwirtschaft Bauhaus-Universität Weimar 1 Definition des Verwalters Eine Hausverwaltung

Mehr

KOMPAKTLEHRGANG IMMOBILIENVERWALTUNGS- ASSISTENZ

KOMPAKTLEHRGANG IMMOBILIENVERWALTUNGS- ASSISTENZ KOMPAKTLEHRGANG IMMOBILIENVERWALTUNGS- ASSISTENZ www.bfi-wien.at Sie wollen in Zukunft im Bereich der Haus- und Immobilienverwaltung tätig sein? Mit diesem Kompaktlehrgang machen Sie den ersten Schritt

Mehr

Heinz A. Osterloh Immobilien- und Hausverwaltung

Heinz A. Osterloh Immobilien- und Hausverwaltung Die mit den glücklichen Mietern. Heinz A. Osterloh Immobilien- und Hausverwaltung Immobilien- und Hausverwaltung Immobilienverwaltung I Verkauf Vermietung Immobilienbewertung MEHR ALS 50 Jahre TRADITION

Mehr

Abrechnungs-Check für Mieter und Eigentümer

Abrechnungs-Check für Mieter und Eigentümer Abrechnungs-Check für Mieter und Eigentümer So überprüfen Sie Ihre Betriebskosten-Abrechnung (Ausgabe Österreich) von Peter Nemeth, Irene Nemeth 2009 Linde Verlag Wien 2009 Verlag C.H. Beck im Internet:

Mehr

Mag.(FH) Jürgen Helzl

Mag.(FH) Jürgen Helzl Energieausweis Quelle ÖVI 27.12.2011 eine Information für Käufer und Mieter bei Vertragsabschluss ein erforderliches Dokument im Baubewilligungsverfahren, Immobilientreuhand Mag. (FH) Jürgen Helzl, c/o

Mehr

Kurs. Einführung in die Verkehrsplanung AUSBILDUNG. Zürich 29. März EWZ-Vortragssaal, Beatenplatz 2

Kurs. Einführung in die Verkehrsplanung AUSBILDUNG. Zürich 29. März EWZ-Vortragssaal, Beatenplatz 2 Kurs Einführung in die Verkehrsplanung Zürich 29. März 2007 AUSBILDUNG EWZ-Vortragssaal, Beatenplatz 2 Die VLP-ASPAN führt regelmässig dreitägige Einführungskurse in die Raumplanung durch. Die eintägige

Mehr

VUV Beratungs- und Service GmbH. Lohnsteuer aktuelle Änderungen durch Gesetz, Rechtsprechung und Richtlinien

VUV Beratungs- und Service GmbH. Lohnsteuer aktuelle Änderungen durch Gesetz, Rechtsprechung und Richtlinien VUV Beratungs- und Service GmbH An die Damen und Herren der Geschäftsleitung und Personalleitung 22. September 2016 Ben Einladung zum Seminar: Lohnsteuer aktuelle Änderungen durch Gesetz, Rechtsprechung

Mehr

Seminarreihe Befähigungsprüfung Immobilienmakler

Seminarreihe Befähigungsprüfung Immobilienmakler Seminarreihe Befähigungsprüfung Doz. (FH) Mag. Kothbauer online haus- verwaltung Immobilienmakler rü 5 Seminare zur Vorbereitung auf die Konzessionsprüfung! Konzessionsprü M. Klinger, B.A. Mag. Walch Allgem.

Mehr

GROSSGARCONNIERE MIT TRAUMBLICK IN INNSBRUCK / MENTLBERG ERSTBEZUG!

GROSSGARCONNIERE MIT TRAUMBLICK IN INNSBRUCK / MENTLBERG ERSTBEZUG! Immobilien-Bauträger-Consulting, Grabenweg 68, 6020 Innsbruck Email: office@stone-estate.at / Phone: +43 664/3943521 GROSSGARCONNIERE MIT TRAUMBLICK IN INNSBRUCK / MENTLBERG ERSTBEZUG! Eckdaten Objektart

Mehr

RATGEBER IMMOBILIEN- Die besten Tipps der Profis rund ums Kaufen, Verkaufen, Mieten oder Vermieten NEUE VERSION

RATGEBER IMMOBILIEN- Die besten Tipps der Profis rund ums Kaufen, Verkaufen, Mieten oder Vermieten NEUE VERSION IMMOBILIEN- RATGEBER Die besten Tipps der Profis rund ums Kaufen, Verkaufen, Mieten oder Vermieten NEUE VERSION 2016 Ein kostenloses E-Book der Fachgruppe Immobilienund Vermögenstreuhänder der Wirtschaftskammer

Mehr

5. ÖWAV-Ausbildungskurs

5. ÖWAV-Ausbildungskurs 5. ÖWAV-Ausbildungskurs für das Betriebspersonal von Biogasanlagen (gemäß ÖWAV-Regelblatt 516) 11.-14. Oktober und 8.-10. November 2010 Gleisdorf (Steiermark) Veranstalter Kursleitung Kursort Gesellschaft

Mehr

Kosten- und Leistungsrechnung

Kosten- und Leistungsrechnung Das Know-how. Kosten- und Leistungsrechnung Ihre Qualifizierung beim REFA-Bundesverband. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. 27. und 28. Mai 2010, Friedrichshafen Graf-Zeppelin-Haus

Mehr

WEG-Recht im Überblick

WEG-Recht im Überblick Nr. 15-54 Termine: 22. Januar 2018 oder 10. Dezember 2018 Dauer: 1 Tag -Recht im Überblick Sie erhalten kaufmännisches und rechtliches Grundlagenwissen über das Wohnungseigentumsrecht und erfahren unter

Mehr

REFA-Techniker für Industrial Engineering - Produktions- und Lagerlogistik

REFA-Techniker für Industrial Engineering - Produktions- und Lagerlogistik -Techniker für Industrial Engineering - Produktions- und Lagerlogistik Zukunft gestalten Ein effizienter Materialfluss und eine ausgefeilte Lagerlogistik gehören zu den betrieblichen Erfolgsfaktoren. Wie

Mehr

Kennen Sie Ihre Rechte und Pflichten? Wir führen mit Prof. Dr. Jürg Brühwiler unser bewährtes Arbeitsrechtsseminar durch.

Kennen Sie Ihre Rechte und Pflichten? Wir führen mit Prof. Dr. Jürg Brühwiler unser bewährtes Arbeitsrechtsseminar durch. Kennen Sie Ihre Rechte und Pflichten? Wir führen mit Prof. Dr. Jürg Brühwiler unser bewährtes Arbeitsrechtsseminar durch. Und behandeln ausgewählte Fragen und Neuerungen in Gesetzgebung und Rechtsprechung.

Mehr

Mietrecht und Gebäudesanierung. Zahlt sich meine Investition in ein Miethaus überhaupt aus?

Mietrecht und Gebäudesanierung. Zahlt sich meine Investition in ein Miethaus überhaupt aus? Mietrecht und Gebäudesanierung Zahlt sich meine Investition in ein Miethaus überhaupt aus? Voller MRG-Geltungsbereich Gebäude mit Datum der Baubewilligung vor dem 1.7.1953, bei Wohnungseigentum vor 9.5.1945;

Mehr

Innovationsforum. Wohnungswirtschaft. Kompaktes Technikwissen für Modernisierung und Neubau. 15. September 2016 in Erfurt.

Innovationsforum. Wohnungswirtschaft. Kompaktes Technikwissen für Modernisierung und Neubau. 15. September 2016 in Erfurt. Innovationsforum Wohnungswirtschaft Kompaktes Technikwissen für Modernisierung und Neubau 15. September 2016 in Erfurt Special: Ist die energetische Optimierung betriebswirtschaftlich sinnvoll? Ein innovatives

Mehr

LEHRLINGSAUSBILDER-WEITERBILDUNG

LEHRLINGSAUSBILDER-WEITERBILDUNG LEHRLINGSAUSBILDER-WEITERBILDUNG 6. Juni bis 7. Juni 2018, Hotel Schicklberg in Kremsmünster Gene. Wie manage ich (m)ein Talent? Digital Natives. Sie leben im Web. Legasthenie. Der Erwerb der Schriftsprache.

Mehr

Sind Sie vorbereitet auf Ihre Pensionierung? Wir liefern Ihnen kompetente Antworten auf Ihre Fragen.

Sind Sie vorbereitet auf Ihre Pensionierung? Wir liefern Ihnen kompetente Antworten auf Ihre Fragen. Sind Sie vorbereitet auf Ihre Pensionierung? Wir liefern Ihnen kompetente Antworten auf Ihre Fragen. Mit dem Spezial-Seminar «Meine Pensionierung in Sicht». Mittwoch, 17. November 2010 Seminarinhalt Wir

Mehr

ABRECHNUNGEN IM MIET- UND WOHNUNGSGEMEINNÜTZIGKEITSRECHT

ABRECHNUNGEN IM MIET- UND WOHNUNGSGEMEINNÜTZIGKEITSRECHT ABRECHNUNGEN IM MIET- UND WOHNUNGSGEMEINNÜTZIGKEITSRECHT ABRECHNUNGEN IM MIET- UND WOHNUNGSGEMEINNÜTZIGKEITSRECHT Korrekte Abrechnungen sind das beste Zeugnis gesetzeskonformer Verwaltung! In diesem halbtägigen

Mehr

Bayer. Wohnungs- und Grundeigentümerverband KREISVERBAND ERDING e.v.

Bayer. Wohnungs- und Grundeigentümerverband KREISVERBAND ERDING e.v. Bayer. Wohnungs- und Grundeigentümerverband KREISVERBAND ERDING e.v. Ihr kompetenter Partner rund um Ihre Immobilie BWE IHR KOMPETENTER PARTNER SEIT ÜBER 30 JAHREN Als Mitglied des BWE profitieren Sie

Mehr

Mehrwertsteuer bei Bewirtschaftung, Übertragung von Immobilien

Mehrwertsteuer bei Bewirtschaftung, Übertragung von Immobilien Mehrwertsteuer bei Bewirtschaftung, Erstellung und Übertragung von Immobilien Chancen und Fallgruben für Eigentümer, Investoren und Beauftragte Dienstag, 5. Dezember 2017 Hotel Aarauerhof, Aarau Sachbearbeiterkurse

Mehr