Funktion. DLG-Prüfbericht 5643F. Biogaskontor Köberle GmbH. Über- /Unterdrucksicherung ÜU-TT 150/200. Beschreibung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Funktion. DLG-Prüfbericht 5643F. Biogaskontor Köberle GmbH. Über- /Unterdrucksicherung ÜU-TT 150/200. Beschreibung"

Transkript

1 Biogaskontor Köberle GmbH Funktion Über- /Unterdrucksicherung ÜU-TT 150/200 DLG-Prüfbericht 5643F 10/06 Funktionssicherheit Hersteller/Anmelder Biogaskontor Köberle GmbH Hauptstraße 6 D Obermarchtal Telefon: Telefax: DLG e.v. Testzentrum Technik & Betriebsmittel Beschreibung Sicherheitsbauteil zur Regulierung des Über- und Unterdruckes im Gärbehälter einer Biogasanlage, zur wandseitigen Montage an der Gärbehälteraußenwand mit DIN-Flanschen in Reihe oder parallel zur Gasführung, gewichtsbelastetes Sicherheitsventil mit Tauchtassen und Wasser als Sperrflüssigkeit, mit je einer Kammer für Über- und Unterdruck sowie Schauglas, Ansprechdruck getrennt und unabhängig voneinander einstellbar, bei Überdruck mittels Gewichten (Metallplatten) auf der Tauchtasse, Höhe des inneren Kammerstandrohres begrenzt maximalen Wasserfüllstand, dient zusätzlich als Überlauf für Kondensat- oder Niederschlagswasser, bestehend aus Edelstahl, gasdicht und wärmegedämmt mit Kautschuk-Flexendämmung ausgeführt.

2 Gasführung in Reihe (inline-ausführung) Die Sicherung befindet sich im Gasweg zwischen Gärbehälter und BHKW. Sie wird unter Betriebsbedingungen ständig durchströmt. Gasführung parallel Die Sicherung befindet sich parallel zum Gasweg zwischen Gärbehälter und BHKW. Sie wird nur im Falle einer Druckregulierung durchströmt. 1 Membrandach 2 Service-Flanschdeckel 3 Gärbehälter 4 Gaseintritt 5 1/2 -Stutzen 6 Über-/Unterdrucksicherung 7 Wärmedämmung 8 Schauglas 9 Lufteintrittsöffnung 10 Abblaseleitung 11 Tauchrohr 12 bei Ausführung inline: Gasausgang parallel: Flanschdeckel Bild 1: Einbaumöglichkeit der Über- /Unterdrucksicherungen ÜU-TT 150/200 Zubehör (nicht geprüft) Abblaseleitung (bis 3,5 m lang) Lufteintrittsöffnungsverlängerung Schutzhaube Verwahrungsbleche (zur Verkleidung der Schnittkanten an der Gärbehälterdämmung) und Seilzugauslösung (soll Folienhaube bei Überdruck vor zu großen Zugkräften schützen) Technische Hauptdaten (Herstellerangaben) ÜU-TT 150 ÜU-TT 200 Länge/Breite/Tiefe 800/775/430 mm 850/930/520 mm Anschlüsse Gas- /Abblaseleitung DN 150 DN 200 max. Gasdurchfluss 400 m 3 /h 800 m 3 /h Druckfestigkeit Sicherung: 1 bar; Formteile und Muffen: min. 1 bar Gewicht ca. 70 kg ca. 90 kg DLG-Prüfbericht 5643 F 2

3 Beurteilung kurzgefasst Testkriterium Testergebnis Bewertung Funktion bei Überdruck Funktion ist gewährleistet, auch bei Dauerbetrieb (geprüft bis 21 h), erfüllt Ansprechdruck über Gewichtsbestückung einstellbar bei Unterdruck ist gewährleistet erfüllt Betriebsanleitung gut, ein Wartungsplan ist vorhanden, + Hinweise bei Gefahrensituationen sind ausführlich beschrieben Bewertungsbereich: ++ / + / / / ( = Standard); bei sicherheitsrelevanten Kriterien: erfüllt / nicht erfüllt Prüfbedingungen und -durchführung Der DLG-FokusTest Funktion der Über- /Unterdrucksicherungen ÜU-TT 150 und ÜU-TT 200 wurde unter Laborbedingungen durchgeführt. Je Typ stand eine Über- / Unterdrucksicherung im Neuzustand zur Verfügung. Beim Test wurden die Ansprechdruckwerte bei simulierten Überbzw. Unterdruck an der Gaseintrittsseite der Sicherung ermittelt. Das Ansprechverhalten bei Überdruck wurde in Abhängigkeit vom Gasvolumenstrom und gestaffelter Gewichtsbelastung der Tauchtasse bestimmt. Weiterhin erfolgte beim Typ ÜU-TT 150 eine Langzeitmessung mit einer konstanten Volumenstromeinstellung über ca. 21 h. Bei den Überdruckmessungen wurde Raumluft (t=20 ±5 C, rf=50 ±5%) über einen regelbaren Radialgebläsesatz (mit Messdüse an der Ansaugseite) angesaugt und durch eine Rohrverbindung in den Prüfling (s. Bild 1, Pos. 4) gefördert. Der zugeführte Volumenstrom wurde über die Druckmessung an der Messdüse bestimmt. An der Gaseintrittsseite wurde der Überdruck über einen Messeinsatz am vorhandenen 1/2 -Stutzen (s. Bild 1, Pos. 5) gemessen. Beim Test wurde der vom Radialgebläse erzeugte Volumenstrom solange hoch geregelt bis die Tauchtasse den Gasweg in die Abblaseleitung freigegeben hatte. Dabei wurden Volumenströme über die zulässigen Grenzwerte (nach Betriebsanleitung) hinaus mit untersucht. Bei der Unterdruckmessung wurde mithilfe einer Vakuumpumpe ein Unterdruck an der Gaseintrittsseite erzeugt und der Ansprechdrukkwert beim Öffnen der Unterdruck- Lufteintrittsöffnung bestimmt. Vor jeder Messung wurden die Wasserstände in der Sicherung überprüft und lt. Betriebsanleitung eingestellt. Die Datenerfassung und -auswertung erfolgte mit einem PC-Messdatensystem. DLG-Prüfbericht 5643 F 3

4 Prüfergebnisse Die Funktion der Über-/Unterdrucksicherungen ÜU-TT 150 und ÜU-TT 200 ist gewährleistet. Für den Betrieb der Sicherungen wird als Sperrflüssigkeit Wasser eingesetzt. Eine Zugabe von Frostschutzmittel ist lt. Herstellerangabe nicht erforderlich. Praxiserfahrung hierzu liegt nicht vor. Überduck, Pa Funktion bei Überdruck 50 zulässiger Bereich: unterhalb der rot gestrichelten Linie Gasvolumenstrom, m 3 /h Zusatzgewicht Tauchtasse, g ohne Bild 2: Ansprechverhalten der Sicherung ÜU-TT 150 bei Überdruck im Gärbehälter Überduck, Pa Gasvolumenstrom, m 3 /h Zusatzgewicht Tauchtasse, g ohne zulässiger Bereich: unterhalb der rot gestrichelten Linie Bild 3: Ansprechverhalten der Sicherung ÜU-TT 200 bei Überdruck im Gärbehälter Die Sicherung ÜU-TT 150 kann in einem Bereich von 150 bis maximal 320 Pa Überdruck für Gasvolumenströme bis 400 m 3 /h eingesetzt werden (Bild 2). Beim Typ ÜU-TT 200 gelten folgende Werte: 150 bis 400 Pa Überdruck und 800 m 3 /h maximaler Gasvolumenstrom (Bild 3). Bei ansteigendem Überdruck auf der Gaseintrittsseite wird die Überdruck-Tauchtasse angehoben und nach Austauchen aus der Sperrflüssigkeit kann das Gas in Richtung Abblaseleitung ausströmen. Dieser Zustand bleibt solange erhalten bis der eingestellte Ansprechwert wieder unterschritten wird (Bild 4). Durch Ändern der Tauchtassengewichtsbelastung (Metallplatten) kann der Ansprechwert differenziert eingestellt werden. Dadurch ist es möglich, weitere Zwischeneinstellungen innerhalb des zulässigen Bereiches zu realisieren und auf den Biogasanlagenbetrieb abzustimmen. Die Messergebnisse zeigen, dass mit steigendem Gasvolumenstrom der Ansprechdruck für das Schließen zunimmt. Bis zu Volumenströmen von ca. 250 m 3 /h ist dieser Anstieg jedoch nur gering. Die Über- /Unterdrucksicherungen ÜU-TT 150 und ÜU-TT 200 sind bestimmungsgemäß ausschließlich zur Regulierung des Über-/-Unterdruckes im Gärbehälter einer Biogasanlage vorgesehen. Bei längerfristiger Überschreitung des maximal eingestellten Gasdruckes muss ggf. eine zusätzliche Gasverbrennungsanlage oder eine Gasfackel vorgesehen werden. Für den Fall, das ausnahmsweise eine länger andauernde Überschreitung eintritt, z. B. verursacht durch eine Havarie, wurde mit der Sicherung ÜU-TT 150 eine Langzeitmessung durchgeführt. Dabei wurde festgestellt, dass bis zu einer Zeit von ca. 5 h keine Änderung des Ansprechdruckes auftrat (Bild 5). Danach führte der reduzierte Wasserstand in der Überdruck-Sperrflüssigkeitskammer zu einem Abfall der Druckansprechschwelle von 275 Pa bis auf einen konstant bleibenden Wert von 220 Pa. Der aufgetretene Wasserverlust ist auf das Austragen von Wassertröpfen über den abgelassenem Gasvolumenstrom zurückzuführen. Dieser Test hat gezeigt, dass die Grundfunktion der Sicherung auch im Havariefall für eine begrenzte Zeit (ca. 1 Tag) erhalten bleibt. DLG-Prüfbericht 5643 F 4

5 Funktion bei Unterdruck Bei ansteigendem Unterdruck wird die Unterdruck-Tauchtasse angehoben und nach dem Austauchen aus der Sperrflüssigkeit erfolgt der Druckausgleich durch Einströmen von Luft über die Sicherung zum Gärbehälter. Beim Test wurde bei beiden Sicherungen ein Unterdruck-Ansprechwert von 118 Pa gemessen. Betriebsanleitung Die Betriebsanleitung ist umfangreich und ausführlich. Neben allgemeinen Angaben werden detaillierte Hinweise zur Sicherheit, Störungsbeseitigung, Inspektion und Wartung gegeben. Die Arbeiten im Wartungsplan sind übersichtlich dargestellt und entsprechend den Anforderungen (Zeitpunkt, Witterung) zugeordnet. So ist u.a.vorgegeben, welche funktionsrelevanten Tätigkeiten vom Bedienpersonal, z. B. Sperrflüssigkeit auf Füllstand und Verschmutzung kontrollieren, regelmäßig durchzuführen sind. Für mögliche kritische Situationen, z. B. bei Frost- und Vereisungsgefahr, werden konkrete Handlungsaufforderungen genannt. Bild 4: Beispiel für das Ansprechverhalten der Sicherung ÜU-TT 200 bei simuliertem Überdruck im Gärbehälter Erläuterungen Darstellung entspricht dem Arbeitspunkt im Bild 3 mit folgender Einstellung: Zusatzgewicht 920 g / Volumenstrom ca. 200 m 3 /h Die Ansprechschwelle des Überdrucks (rote Linie) liegt bei 335 Pa und wurde beim manuellen Anfahren nach ca. 15 s erreicht. Der Kurvenpeak entsteht während der Phase des Auftauchens der Tauchtasse aus der Sperrflüssigkeit beim Übergang vom stationären zum dynamischen Zustand. Da der Volumenstrom anschließend unverändert gehalten wurde, stellt sich ein Gleichgewichtszustand ein, in dem die Tauchtasse durch kurze Auf- und Abtauchintervalle den Drucksollwert einhält. Bild 5: Langzeitmessung mit der Sicherung ÜU-TT 150 (Einstellung: 1000 g Zusatzgewicht, 200 m 3 /h Gasvolumenstrom) DLG-Prüfbericht 5643 F 5

6 Prüfung Der FokusTest umfasste technische Überprüfungen unter Laborbedingungen. Aufgrund der vorliegenden Ergebnisse erfüllen die Über-/Unterdrucksicherung vom Typ ÜU-TT 150 und ÜU-TT 200 bezüglich des Prüfkriteriums Funktion die Anforderungen (Bewertung (o) oder besser) für die Vergabe des Prüfzeichens DLG-FokusTest. Andere Kriterien wurden nicht geprüft. Prüfungsdurchführung DLG e.v., Testzentrum Technik & Betriebsmittel, Max-Eyth-Weg 1, Groß-Umstadt Projektleiter Dipl.-Ing. W. Huschke Technik, Sicherheit, Qualität Dipl.-Ing. W. Gramatte ENTAM European Network for Testing of Agricultural Machines, ist der Zusammenschluss der europäischen Prüfstellen. Ziel von ENTAM ist die europaweite Verbreitung von Prüfergebnissen für Landwirte, Landtechnikhändler und Hersteller. Mehr Informationen zum Netzwerk erhalten Sie unter oder unter der -Adresse: 1/2007 DLG DLG e.v. Testzentrum Technik & Betriebsmittel Max-Eyth-Weg 1, D Groß-Umstadt, Telefon: , Fax: Internet: Download aller DLG-Prüfberichte unter: DLG-Prüfbericht 5643 F 6

Funktion Über- /Unterdrucksicherung ÜU-GD 150/200

Funktion Über- /Unterdrucksicherung ÜU-GD 150/200 Biogaskontor Köberle GmbH Funktion Über- /Unterdrucksicherung ÜU-GD 15/2 DLG-Prüfbericht 5644F Beschreibung 2/7 Funktion Hersteller/Anmelder Biogaskontor Köberle GmbH Hauptstraße 6 D-89611 Obermarchtal

Mehr

Mobiles System Silo-RoBoFox

Mobiles System Silo-RoBoFox Mobiles System Silo-RoBoFox Reinigungs- und Desinfektionswirkung DLG-Prüfbericht 5639 F Kurzbeschreibung Anmelder MENNO CHEMIE-VERTRIEB GMBH Langer Kamp 104 D-22850 Norderstedt Telefon: 040 5290667-0 Telefax:

Mehr

Mehrweg-Thermoschutzhauben

Mehrweg-Thermoschutzhauben System Alliance GmbH Mehrweg-Thermoschutzhauben Isolierwirkung DLG-Prüfbericht 5838 F Kurzbeschreibung der Transportverpackung Anmelder: System Alliance GmbH Industriestraße 5 D-36272 Niederaula Telefon:

Mehr

Motorsäge Husqvarna 576 XP

Motorsäge Husqvarna 576 XP PRÜFBERICHT Motorsäge Husqvarna 576 XP Prüf-Nr.: 5243 INHABER DER PRÜFURKUNDE: Hersteller und Anmelder: Husqvarna AB SE- 561 82 Huskvarna www.husqvarna.de Prüfergebnisse und Beurteilungen Motorkettensäge

Mehr

Futtermischwagen Profile 1480

Futtermischwagen Profile 1480 Kuhn Maschinen-Vertrieb GmbH Futtermischwagen Profile 1480 Mischen, Wiegen, Leistungsbedarf DLG-Prüfbericht 6086 F Kurzbeschreibung Anmelder Kuhn Maschinen-Vertrieb GmbH Industriestraße 14 D-39291 Schopsdorf

Mehr

John Deere GreenStar 3 Display 2630

John Deere GreenStar 3 Display 2630 John Deere GreenStar 3 Display 2630 DLG Prüfbericht: ISOBUS Praxis 11-224 Testpartner: Feldspritze (FMA2) Anmelder John Deere Werke Zweibrücken Zweigniederlassung der Deere & Company 66482 Zweibrücken

Mehr

Leistungsprüfstand ZW-500/W 500

Leistungsprüfstand ZW-500/W 500 Maha Maschinenbau Haldewang GmbH & Co. KG. Leistungsprüfstand ZW-500/W 500 Messgenauigkeit DLG-Prüfbericht 5893 F Inhalt des Tests Anmelder MAHA Maschinenbau Haldenwang GmbH & Co.KG Hoyen 20 D-87490 Haldenwang/Allgäu

Mehr

Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen

Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen Prüfbedingungen und Bewertung von Ergebnissen Von Dietmar T. Böhme 1 Grundlagen Voraussetzung für ein langfristig funktionsfähiges und wasserdichtes Kanalnetz ist

Mehr

Steckverbinder HC4 1500V

Steckverbinder HC4 1500V DLG-Prüfbericht 6191 F Hirschmann Automotive GmbH Steckverbinder HC4 1500V Ammoniakbeständigkeit Testzentrum Technik und Betriebsmittel www.dlg-test.de Überblick Der FokusTest ist eine Gebrauchswertprüfung

Mehr

Einstufige Biogasanlage

Einstufige Biogasanlage WELTEC BIOPOWER GmbH Einstufige Biogasanlage Abbaurate und Biogasertrag DLG-Prüfbericht 5981 F Kurzbeschreibung Hersteller/Anmelder WELTEC BIOPOWER GmbH Zum Langenberg 2 D-49377 Vechta Telefon: +49 (0)4441

Mehr

Gas-Otto-BHKW Typ 6R20.1BO

Gas-Otto-BHKW Typ 6R20.1BO Schnell Motoren AG Gas-Otto-BHKW Typ 6R2.1BO Elektrischer Wirkungsgrad emissionsoptimiert DLG-Prüfbericht 6133 F Kurzbeschreibung Hersteller/Anmelder Schnell Motoren AG Hugo-Schrott-Straße 6 D-88279 Amtzell

Mehr

Praxiserfahrungen beim Einsatz von Sensoren zur Anlagenüberwachung

Praxiserfahrungen beim Einsatz von Sensoren zur Anlagenüberwachung Praxiserfahrungen beim Einsatz von Sensoren zur Anlagenüberwachung wer sind wir gustav-meyer-allee 25 geb. 12, 13355 berlin 3 Geschäftsführer + 10 Angestellte (keine gewerblichen Mitarbeiter) Ausgründung

Mehr

Erdwärmetauscher Opti-Klima

Erdwärmetauscher Opti-Klima ACO Funki GmbH Erdwärmetauscher Opti-Klima Temperatur-Ausgleichswirkung DLG-Prüfbericht 5520 F Kurzbeschreibung Temperatur- 09/05 Ausgleichswirkung Hersteller und Anmelder ACO Funki GmbH Am Ahlmannkai

Mehr

John Deere Ackerschlepper 6820 AutoQuad Plus EcoShift

John Deere Ackerschlepper 6820 AutoQuad Plus EcoShift Werke Mannheim Ackerschlepper 6820 AutoQuad Plus Kraftstoffverbrauch bei Transportfahrten DLG-Prüfbericht 5435 F Der Schlepper bei den Testfahrten 1/05 Kraftstoffverbrauch Anmelder Werke Mannheim Windeckstraße

Mehr

LEISTUNGSERKLÄRUNG. No. 9174 012 DOP 2013-06-17 Declaration of Performance (DOP)

LEISTUNGSERKLÄRUNG. No. 9174 012 DOP 2013-06-17 Declaration of Performance (DOP) LEISTUNGSERKLÄRUNG No. 9174 012 DOP 2013-06-17 Declaration of Performance (DOP) 1. Eindeutiger Kenncode des Produkttyps: Einwandige Metall-Systemabgasanlage Typ EW-ALBI nach 2. Typen-, Chargen- oder Seriennummer

Mehr

PRÜFBERICHT Motorsäge STIHL MS 290

PRÜFBERICHT Motorsäge STIHL MS 290 PRÜFBERICHT Motorsäge STIHL MS 290 mit 37 cm Schnittlänge KWF-Prüf-Nr.: 3481 Anerkennungsende: 08.2012 INHABER DER PRÜFURKUNDE: Hersteller und Anmelder: Andreas Stihl AG & Co KG Badstrasse 115 D-71336

Mehr

Entwässerungssystem COPS 010. Schnelles Entwässern und Filtern von Ölen Kompaktes Design Einfache Bedienung Überwachung mit Wassersensor. 80.

Entwässerungssystem COPS 010. Schnelles Entwässern und Filtern von Ölen Kompaktes Design Einfache Bedienung Überwachung mit Wassersensor. 80. Entwässerungssystem COPS 010 Schnelles Entwässern und Filtern von Ölen Kompaktes Design Einfache Bedienung Überwachung mit Wassersensor 80.80-2d Entwässerung kompakt und einfach COPS 010 Schon geringe

Mehr

KARI. KARI Schwimmerschalter. TIB Technische Information Betriebsanleitung. Schwimmerschalter. Schwimmerschalter für füllstandabhängige

KARI. KARI Schwimmerschalter. TIB Technische Information Betriebsanleitung. Schwimmerschalter. Schwimmerschalter für füllstandabhängige KARI Schwimmerschalter KARI TIB Technische Information Betriebsanleitung Schwimmerschalter aximum () Schwimmerschalter für füllstandabhängige Schalt- und Überwachungsaufgaben in Flüssigkeiten blei- und

Mehr

Biogasanlagen. Erfahrungsbericht 5. Tag des Explosionsschutzes 2010 in München. Kompetenzzentrum Biogasanlagen

Biogasanlagen. Erfahrungsbericht 5. Tag des Explosionsschutzes 2010 in München. Kompetenzzentrum Biogasanlagen Erfahrungsbericht 5. Tag des Explosionsschutzes 2010 in München Kompetenzzentrum Biogasanlagen TÜV SÜD Industrie Service GmbH, IS-TAF-MUC Volker Schulz 5. Tag des Explosionsschutzes 2010 Seite 1 Häufigste

Mehr

Grammer Sitz MSG 95 EAC/741 mit aktiver Sitzfederung

Grammer Sitz MSG 95 EAC/741 mit aktiver Sitzfederung GRAMMER AG Seating Systems Grammer Sitz MSG 95 EAC/741 mit aktiver Sitzfederung Sitzkomfort DLG-Prüfbericht 5542 F Beurteilung kurzgefasst 11/05 Sitzkomfort Hersteller und Anmelder GRAMMER AG Seating Systems

Mehr

Gutachten. Untersuchung und Bewertung der Beschichtung Contamiblock-Schutzsystem zur Reduzierung von DDT-Emissionen aus kontaminierten Holzbauteilen

Gutachten. Untersuchung und Bewertung der Beschichtung Contamiblock-Schutzsystem zur Reduzierung von DDT-Emissionen aus kontaminierten Holzbauteilen PROF. DR. ING. LUTZ FRANKE Institut für Baustoffe, Bauphysik und Bauchemie Geforent e.v. Gutachten Untersuchung und Bewertung der Beschichtung Contamiblock-Schutzsystem zur Reduzierung von DDT-Emissionen

Mehr

IBExU Institut für Sicherheitstechnik GmbH An-Institut der Technischen Universität Bergakademie Freiberg

IBExU Institut für Sicherheitstechnik GmbH An-Institut der Technischen Universität Bergakademie Freiberg An-Institut der Technischen Universität Bergakademie Freiberg BERICHT IB-06-8-074/1 über den Nachweis der IP-Schutzart Druckausgleichselement Einsteck-DAE Freiberg, 18.01.2007 Hi/Diet/Leh Dipl.-Ing. (FH)

Mehr

Anbau-Drillmaschine D9-30 Super

Anbau-Drillmaschine D9-30 Super AMAZONEN-WERKE H. Dreyer GmbH & Co. KG. Anbau-Drillmaschine D9-30 Super Mengentreue und Querverteilung DLG-Prüfbericht 5724F Kurzbeschreibung 10/07 Mengentreue und Querverteilung Hersteller und Anmelder

Mehr

PRÜFBERICHT STIHL MS 240

PRÜFBERICHT STIHL MS 240 PRÜFBERICHT STIHL MS 240 INHABER DER PRÜFURKUNDE: Hersteller und Anmelder: Andreas Stihl AG & Co KG Badstrasse 115 D-71336 Waiblingen www: stihl.de www.stihl.de Prüfergebnisse und Beurteilungen Motorkettensäge

Mehr

Back-Stop-Lüftungsdecke

Back-Stop-Lüftungsdecke Schönhammer GmbH Back-Stop-Lüftungsdecke DLG-Prüfbericht 5805 Kurzbeschreibung Anmelder Schönhammer GmbH Niederreuth 1 D-84152 Mengkofen Telefon: 08733 9225-0 Telefax: 08733 9225-50 E-Mail: info@schoenhammer.de

Mehr

H. Heinz Meßwiderstände GmbH. Betriebsanleitung eigensichere Einbautemperaturfühler

H. Heinz Meßwiderstände GmbH. Betriebsanleitung eigensichere Einbautemperaturfühler Betriebsanleitung eigensichere Einbautemperaturfühler Montagehinweise zum Betrieb in explosionsgefährdeten Bereichen (ATEX) Hersteller: H. Heinz Messwiderstände GmbH Goethestraße 16 D-98716 Elgersburg

Mehr

Übungspraktikum 3 Physik II

Übungspraktikum 3 Physik II HOCHSCHULE BOCHUM Fachbereich Geodäsie Übungspraktikum 3 Physik II SS 2015 Thema: Wegzeitgesetze und Grundgesetz der Dynamik Übung 1: Bestimmung der und der Momentangeschwindigkeit eines Fahrzeugs auf

Mehr

Änderungen der MPBetreibV 2014

Änderungen der MPBetreibV 2014 Änderungen der MPBetreibV 2014 3 Instandhaltung von Medizinprodukten (1) Die Instandhaltung von Medizinprodukten umfasst insbesondere Instandhaltungsmaßnahmen und die Instandsetzung. Instandhaltungsmaßnahmen

Mehr

Land-Data Eurosoft AO Agrar-Office

Land-Data Eurosoft AO Agrar-Office Land-Data Eurosoft AO Agrar-Office DLG Prüfbericht: ISOBUS Praxis 11-413 Testpartner: John Deere GreenStar 3 Display 2630 Anmelder LAND-DATA Eurosoft GmbH & Co. KG Rennbahnstr. 7 84347 Pfarrkirchen Müller

Mehr

Eine kritische Versorgung bei kritischer Versorgung? Welche Risiken bestehen heute beim Einsatz von Notstromanlagen? Was eignet sich für was?

Eine kritische Versorgung bei kritischer Versorgung? Welche Risiken bestehen heute beim Einsatz von Notstromanlagen? Was eignet sich für was? Energieversorgung medizinischer Einrichtungen Eine kritische Versorgung bei kritischer Versorgung? Welche Risiken bestehen heute beim Einsatz von Notstromanlagen? Was eignet sich für was? Sicherheitsstromquellen

Mehr

Ehemals Curt-Risch-Institut für Dynamik, Schall- und Messtechnik und Institut für Statik. LEIBNIZ UNIVERSITÄT HANNOVER Prof. Dr.-Ing. habil. R.

Ehemals Curt-Risch-Institut für Dynamik, Schall- und Messtechnik und Institut für Statik. LEIBNIZ UNIVERSITÄT HANNOVER Prof. Dr.-Ing. habil. R. Ehemals Curt-Risch-Institut für Dynamik, Schall- und Messtechnik und Institut für Statik LEIBNIZ UNIVERSITÄT HANNOVER Prof. Dr.-Ing. habil. R. Rolfes Gutachten über die zu erwartenden Schwingungseinwirkungen

Mehr

Grundlagen der Elektro-Proportionaltechnik

Grundlagen der Elektro-Proportionaltechnik Grundlagen der Elektro-Proportionaltechnik Totband Ventilverstärkung Hysterese Linearität Wiederholbarkeit Auflösung Sprungantwort Frequenzantwort - Bode Analyse Der Arbeitsbereich, in dem innerhalb von

Mehr

VIESMANN VITOGAS 200-F

VIESMANN VITOGAS 200-F VISMANN VITOGAS 200-F Datenblatt Best.-Nr. und Preise: siehe Preisliste VITOGAS 200-F Typ GS2 Niedertemperatur-Gas-Heizkessel, 11 bis 60 kw Für gleitend abgesenkte Kesselwassertemperatur Mit Vormischbrenner

Mehr

PRÜFBERICHT STIHL MS 250 / 250 C

PRÜFBERICHT STIHL MS 250 / 250 C PRÜFBERICHT STIHL MS 250 / 250 C INHABER DER PRÜFURKUNDE: Hersteller und Anmelder: Andreas Stihl AG & Co KG Badstrasse 115 D-71336 Waiblingen www: stihl.de www.stihl.de FPA-Verzeichnis: 1.01.4200 DLG-Prüfbericht:

Mehr

VIESMANN VITOGAS 200-F

VIESMANN VITOGAS 200-F VISMANN VITOGAS 200-F Datenblatt Best.-Nr. und Preise: siehe Preisliste VITOGAS 200-F Typ GS2 Niedertemperatur-Gas-Heizkessel, 11 bis 60 kw Für gleitend abgesenkte Kesselwassertemperatur Mit Vormischbrenner

Mehr

Was ist bei dem Betrieb einer Aufzugsanlage zu beachten?

Was ist bei dem Betrieb einer Aufzugsanlage zu beachten? Was ist bei dem Betrieb einer Aufzugsanlage zu beachten? 1 Inhalt Nach welcher rechtlichen Grundlage müssen Aufzüge regelmäßig geprüft werden?... 2 Wer ist Betreiber einer Aufzugsanlage?... 2 Welche Aufzugsanlagen

Mehr

Gemeinschaft Thermisches Spritzen

Gemeinschaft Thermisches Spritzen Gemeinschaft Thermisches Spritzen Qualitätsmanagement beim Thermischen Spritzen GTSPA013 GTS Qualitätsmanagementprüfung des Betriebs Oktober 2011 Gemeinschaft Thermisches Spritzen e. V. GTSPA013 Stand:

Mehr

Maintenance & Re-Zertifizierung

Maintenance & Re-Zertifizierung Zertifizierung nach Technischen Richtlinien Maintenance & Re-Zertifizierung Version 1.2 vom 15.06.2009 Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Postfach 20 03 63 53133 Bonn Tel.: +49 22899 9582-0

Mehr

Filterregeln... 1. Einführung... 1. Migration der bestehenden Filterregeln...1. Alle eingehenden Nachrichten weiterleiten...2

Filterregeln... 1. Einführung... 1. Migration der bestehenden Filterregeln...1. Alle eingehenden Nachrichten weiterleiten...2 Jörg Kapelle 15:19:08 Filterregeln Inhaltsverzeichnis Filterregeln... 1 Einführung... 1 Migration der bestehenden Filterregeln...1 Alle eingehenden Nachrichten weiterleiten...2 Abwesenheitsbenachrichtigung...2

Mehr

RÜBIG-Sicherheitsklappstecker. (Größen 7,5/9,5/10,5/11,5/11,5 lang/15,5) Gruppe 15a/27 (1997)

RÜBIG-Sicherheitsklappstecker. (Größen 7,5/9,5/10,5/11,5/11,5 lang/15,5) Gruppe 15a/27 (1997) Gruppe 15a/27 (1997) 4619 RÜBIG-Sicherheitsklappstecker (Größen 7,5/9,5/10,5/11,5/11,5 lang/15,5) Hersteller und Anmelder Franz Rübig & Söhne GmbH & Co. KG Schulstraße 21a Telefon 0043 7242 47135-0 A-4600

Mehr

Endtestprüfanweisung der USI Platine A2345 und A2062

Endtestprüfanweisung der USI Platine A2345 und A2062 1 of 13 Historie: V1.0 R. Herrling 14.05.2009 Erstausgabe V1.1 R. Herrling 28.08.2009 Überarbeitung der Endtestdurchführung: Gliederung in Bestückungsoptionen Erweiterung des 3,1V Reset-Pegel-Test V1.2

Mehr

PRÜFBERICHT. Husqvarna 560XP. Hersteller und Anmelder: Husqvarna AB SE-561 82 Huskvarna www.husqvarna.com

PRÜFBERICHT. Husqvarna 560XP. Hersteller und Anmelder: Husqvarna AB SE-561 82 Huskvarna www.husqvarna.com PRÜFBERICHT Husqvarna 560XP Prüf-Nr.: 6106 INHABER DER PRÜFURKUNDE: Hersteller und Anmelder: Husqvarna AB SE-561 82 Huskvarna www.husqvarna.cm Prüfergebnisse und Beurteilungen Mtrkettensägen HUSQVARNA

Mehr

Prüfbericht Nr. 2013-1808

Prüfbericht Nr. 2013-1808 Exova Warringtonfire, Frankfurt Industriepark Höchst, C369 Frankfurt am Main D-65926 Germany T : +49 (0) 69 305 3476 F : +49 (0) 69 305 17071 E : EBH@exova.com W: www.exova.com Prüfbericht Nr. 2013-1808

Mehr

Gas-Strömungswächter Typ GSW

Gas-Strömungswächter Typ GSW Gas-Strömungswächter Typ GSW RMA Rheinau GmbH & Co. KG Forsthausstraße 3 D-77866 Rheinau / Germany info@rma-rheinau.de www.rma-armaturen.de 1 RMA Gasströmungswächter GSW M1/ K1 M2/ K2 M3/ K3 für die Hausinstallation

Mehr

Loacker Recycling Wonfurt

Loacker Recycling Wonfurt Informationsschreiben Loacker Recycling Wonfurt Loacker Recycling informiert die Anrainer www.loacker.cc April 2012 Informationsschreiben - April 2012 Rückblick - Ausblick Im Jahr 2007 erwarb Loacker die

Mehr

Hopfen Management System LUPUS 3 Regelung von der Pflücke bis zur Presse Befeuchtung

Hopfen Management System LUPUS 3 Regelung von der Pflücke bis zur Presse Befeuchtung Landtechnik Agricultural Engineering Bedienung Hopfen Management System Regelung von der Pflücke bis zur Presse Hopfen - Management - System 24 C 50 %rf Soll 9,0 g/kg Ist 8,9 g/kg 01 Allgemeines 01.01

Mehr

VENTILATOREN PROTOKOLLVORLAGEN

VENTILATOREN PROTOKOLLVORLAGEN PROTOKOLLVORLAGEN Inbetriebnahme- und Übergabeprotokoll Messprotokoll Instandhaltungsmaßnahmen Irrtum und technische Änderungenvorbehalten Inbetriebnahme- und Übergabeprotokoll Projektdaten: Planer: Bezeichnung:

Mehr

Betriebskräftemessung im Rahmen der regelmäßigen Torprüfung und Torwartung

Betriebskräftemessung im Rahmen der regelmäßigen Torprüfung und Torwartung Betriebskräftemessung im Rahmen der regelmäßigen Torprüfung und Torwartung Dr. Boris Raith, MFZ Antriebe GmbH & Co. KG für BVT - Verband Tore BVT - Verband Tore 40885 Ratingen 1 Inhalt Normative und rechtliche

Mehr

Datensicherung. mit. Ocster Backup Pro. www.it-kroeger.de. it.kröger 27.08.2014. Hinweis:

Datensicherung. mit. Ocster Backup Pro. www.it-kroeger.de. it.kröger 27.08.2014. Hinweis: Datensicherung mit Ocster Backup Pro it.kröger 27.08.2014 Hinweis: Die Beschreibung wurde mit größter Sorgfalt erarbeitet. Dennoch können Fehler nicht ausgeschlossen werden. it.kröger haftet nicht für

Mehr

TS 90 IMPULSE EN 3/4. Gleitschienen-Türschließer

TS 90 IMPULSE EN 3/4. Gleitschienen-Türschließer EN 3/4 Gleitschienen-Türschließer HIGH-TECH FÜR DEN GLOBALEN MARKT Der TS 90 Impulse verbindet technische Überlegenheit mit ausgezeichneter Wirtschaftlichkeit und fortschrittliches Design mit komfortabler

Mehr

Verfahrensanweisung Prüfmittelüberwachung

Verfahrensanweisung Prüfmittelüberwachung Seite 1 von 7 Inhaltsverzeichnis 1 Prozeßfestlegungen 2 1.1 Geltungsbereich 2 1.2 Prozeßverantwortlicher 2 1.3 Verantwortliche Funktionsbereiche 2 1.4 Größen zur Messung der Prozeßleistung 2 2 Ziel und

Mehr

Prüfstelle Gebäudetechnik. Prüfbericht Nr.: HP-111008-1

Prüfstelle Gebäudetechnik. Prüfbericht Nr.: HP-111008-1 Prüfstelle Gebäudetechnik Prüfbericht Nr.: HP-111008-1 Objekt: Untersuchung eines Toul 300 in einem Operationssaal Auftraggeber: Toul Meditech AB Anghammargatan 4 SE-721 33 Västerâs Schweden/ Suède Datum:

Mehr

Gas-Druckregelgeräte BD-RMG 240 / BD-RMG 241

Gas-Druckregelgeräte BD-RMG 240 / BD-RMG 241 Technische Produktinformation BD 240.00 Ausgabe 08/2002 Sicherheit und Zuverlässigkeit in der Gas-Druckregelung Anwendung Gasversorgung von Gewerbe- und Einzelabnehmern Geeignet für dynamische Regelstrecken

Mehr

Sicherheitstechnische Qualifizierung (SQ), Version 9.0

Sicherheitstechnische Qualifizierung (SQ), Version 9.0 Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen RWE Effizienz GmbH Freistuhl 7 44137 Dortmund für den Webshop RWE SmartHome Shop die Erfüllung aller Anforderungen

Mehr

9.5 Medizinprodukte-Betreiberverordnung - MPBetreibV

9.5 Medizinprodukte-Betreiberverordnung - MPBetreibV 9.5 -Betreiberverordnung - MPBetreibV Die -Betreiberverordnung (MPBetreibV) regelt das Errichten, Betreiben und Anwenden von n und von Zubehör für. Zubehör sind Gegenstände, Stoffe, Zubereitungen aus Stoffen

Mehr

Bremsenprüfstand, Digital-Display E-Box 3001, Assistant A1.0

Bremsenprüfstand, Digital-Display E-Box 3001, Assistant A1.0 1 TPA Betriebsanleitung Betriebsanleitung HEKA Prüfstrasse UNIVERS "TPA" 4cm überflur Hersteller: HEKA AUTO TEST GMBH Ensisheimer Str. 4 79110 Freiburg / Germany Tel.: 0761 81080 Fax: 0761 81089 Mehr Informationen

Mehr

KAS KOMMISSION FÜR ANLAGENSICHERHEIT. Merkblatt. Anforderungen an die zusätzliche Gasverbrauchseinrichtung - insbesondere Fackel - von Biogasanlagen

KAS KOMMISSION FÜR ANLAGENSICHERHEIT. Merkblatt. Anforderungen an die zusätzliche Gasverbrauchseinrichtung - insbesondere Fackel - von Biogasanlagen KAS KOMMISSION FÜR ANLAGENSICHERHEIT beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit Merkblatt Anforderungen an die zusätzliche Gasverbrauchseinrichtung - insbesondere Fackel - von

Mehr

Dämpfungsänderung von. LWL-Wasserdetektor. für biegeempfindliche und biegeunempfindliche verkabelte eingefärbte SM-Fasern im Vergleich

Dämpfungsänderung von. LWL-Wasserdetektor. für biegeempfindliche und biegeunempfindliche verkabelte eingefärbte SM-Fasern im Vergleich L:\LA\FO 4\120\04.120_PB141_2013.docx 04.120-PB 141/2013 Dämpfungsänderung von LWL-Wasserdetektoren für biegeempfindliche und biegeunempfindliche verkabelte eingefärbte SM-Fasern im Vergleich Hiermit bescheinigen

Mehr

Versuch Nr.5. Simulation von leitungsgebundenen Störungen

Versuch Nr.5. Simulation von leitungsgebundenen Störungen Versuch Nr.5 Simulation von leitungsgebundenen Störungen 1 Aufgabenstellung 1.1 Kontrolle des Aufbaus der Prüf- und Messgeräte 1.2 Anschluss der Prüfling (EUT) 1.3 Anschluss und Überprüfung der Sicherheitskreise

Mehr

Ackerschlepper John Deere 8345R

Ackerschlepper John Deere 8345R John Deere Werke Mannheim Ackerschlepper John Deere 8345R DLG-Prüfbericht 5926 F Bild 1: John Deere 8345R beim DLG- Powermix-Test Anmelder John Deere Vertrieb Deutschland John-Deere-Straße 8 D-76646 Bruchsal

Mehr

Nachweis. Klasse C4 / B4. Klasse 9A. Klasse 4. Klassifizierungsbericht 102 41859/1. Inoutic / Deceuninck GmbH Bayerwaldstraße 18 94327 Bogen

Nachweis. Klasse C4 / B4. Klasse 9A. Klasse 4. Klassifizierungsbericht 102 41859/1. Inoutic / Deceuninck GmbH Bayerwaldstraße 18 94327 Bogen Klassifizierungsbericht 102 41859/1 Auftraggeber Produkt System Außenmaß (B x H) Rahmenmaterial Inoutic / Deceuninck GmbH Bayerwaldstraße 18 94327 Bogen Einflügelige Drehkippfenstertür Eforte 1000 mm x

Mehr

Teilegutachten Nr. 3696/05 vom 03.01.2006 T E I L E G U T A C H T E N

Teilegutachten Nr. 3696/05 vom 03.01.2006 T E I L E G U T A C H T E N T E I L E G U T A C H T E N über die Vorschriftsmäßigkeit eines Fahrzeugs bei bestimmungsgemäßem Ein- oder Anbau von Fahrzeugteilen gemäß 19 (3) Nr. 4 StVZO Art der Umrüstung Anbau folgender Fahrzeugteile

Mehr

Erläuterung Hydraulikventile TECHNISCHE ERLÄUTERUNG HYDRAULIKVENTILE. Inhaltsverzeichnis. 1. Vorwort. 2. Kenngrössen

Erläuterung Hydraulikventile TECHNISCHE ERLÄUTERUNG HYDRAULIKVENTILE. Inhaltsverzeichnis. 1. Vorwort. 2. Kenngrössen TECHNISCHE ERLÄUTERUNG HYDRAULIKVENTILE Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort 2. Kenngrössen 2.1. Kenngrössen für Wegeventile 2.1.1. Eckwerte 2.1.2. Allgemeine Kenngrössen 2.1.3. Spezielle Kenngrössen 2.2. Kenngrössen

Mehr

Schulberichtssystem. Inhaltsverzeichnis

Schulberichtssystem. Inhaltsverzeichnis Schulberichtssystem Inhaltsverzeichnis 1. Erfassen der Schüler im SBS...2 2. Erzeugen der Export-Datei im SBS...3 3. Die SBS-Datei ins FuxMedia-Programm einlesen...4 4. Daten von FuxMedia ins SBS übertragen...6

Mehr

HINWEIS: Sehr geehrte Damen und Herren,

HINWEIS: Sehr geehrte Damen und Herren, HINWEIS: Sehr geehrte Damen und Herren, Die Darstellung des Vorgabedokumentes für die Potenzialanalyse wurde nach Drucklegung des Rotbandes durch den Arbeitskreis VDA 6.3 vereinfacht. VDA 6 Teil 3_Download_Kapitel

Mehr

Montage-, Bedienungs- und Wartungsanleitung REB-4 AUTO

Montage-, Bedienungs- und Wartungsanleitung REB-4 AUTO 1. Transport, Lagerung... 2 2. Bestimmungsgemäße Verwendung... 2 3. Arbeitssicherheit... 2 4. Beschreibung... 3 5. Montage und Inbetriebnahme... 3 5.1. Montage... 4 5.2. Inbetriebnahme / Einstellungen...

Mehr

LogConnect V2.00. Kurzanleitung 6/2015. Optionale Software zu PDF Datenlogger Log32 TH

LogConnect V2.00. Kurzanleitung 6/2015. Optionale Software zu PDF Datenlogger Log32 TH LogConnect V2.00 Optionale Software zu PDF Datenlogger Log32 TH Kurzanleitung 6/2015 LogConnect ist eine Software, die Sie beim individuellen Einstellen Ihres LOG32TH unterstützt. LogConnect gibt Ihnen

Mehr

macht mobil einfach Mobile Wartungsprozesse, Checklisten und Inspektionen Mobile integrierte Checklisten in SAP PM/CS

macht mobil einfach Mobile Wartungsprozesse, Checklisten und Inspektionen Mobile integrierte Checklisten in SAP PM/CS Mobile Wartungsprozesse, Checklisten und Inspektionen Mobile integrierte Checklisten in SAP PM/CS 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 1 Ergebnisanforderungen Pflege der Checklisten mittels SAP Standard-Stammdatenobjekten

Mehr

agrogen BGA158 BR Gas-Otto-BHKW

agrogen BGA158 BR Gas-Otto-BHKW agrogen GmbH agrogen BGA158 BR Gas-Otto-BHKW Elektrischer Wirkungsgrad emissionsoptimiert DLG-Prüfbericht 6124 F Kurzbeschreibung Hersteller/Anmelder agrogen GmbH Energiepark 4 D-91732 Merkendorf Telefon

Mehr

Gas-Durchflussmessung in Klär- und Biogasanlagen. flow measuring technology

Gas-Durchflussmessung in Klär- und Biogasanlagen. flow measuring technology Gas-Durchflussmessung in Klär- und Biogasanlagen flow measuring technology Belebungsluft-Durchflussmessung Wichtig ist hier die Gewährleistung eines eng tolerierten Lufteintrages ins Becken. Der Kunde

Mehr

TFK. Technisches Forum Kernkraftwerke. Ersatz der RDB-Deckel im KKB Containment und Confinement. Brugg, am 5. Juni 2015 ENSI

TFK. Technisches Forum Kernkraftwerke. Ersatz der RDB-Deckel im KKB Containment und Confinement. Brugg, am 5. Juni 2015 ENSI Eidgenössisches Nuklearsicherheitsinspektorat TFK Technisches Forum Kernkraftwerke Ersatz der RDB-Deckel im KKB Containment und Confinement Brugg, am 5. Juni 2015 Dipl. Ing. Dr. J. Hammer, Fachbereich

Mehr

Transformator Ohmmeter RMO-T Serie

Transformator Ohmmeter RMO-T Serie Transformator Ohmmeter RMO-T Serie Wicklungswiderstandsmessung Neu! Stufenschaltertest Im Kunststoffkoffer Im Metallgehäuse Leichtes Gewicht Prüfstrom 5mA bis 60 A DC Messbereich 0,1µΩ bis 2kΩ Zwei Kanäle

Mehr

DE - Deutsch. Bedienungsanleitung. Strom- und Energieverbrauch Messkoffer PM532

DE - Deutsch. Bedienungsanleitung. Strom- und Energieverbrauch Messkoffer PM532 DE - Deutsch Bedienungsanleitung Strom- und Energieverbrauch Messkoffer PM532 1. Vorwort Sehr geehrter Kunde, vielen Dank, dass Sie sich für den Strom- und Energieverbrauch Messkoffer PM532 entschieden

Mehr

Materialprüfungsamt Nordrhein - Westfalen

Materialprüfungsamt Nordrhein - Westfalen Produktinformation Anforderungen an Metall-Abgasanlagen Teil 1 Bauteile für Systemabgasanlagen DIN EN 1856-1:2009-09 Herstelleridentifikation: Produktbezeichnung: (Handelsname) Firma Joseph Raab GmbH &

Mehr

Pflege und Wartung von Elektroden

Pflege und Wartung von Elektroden Pflege und Wartung von Elektroden Dipl.-Ing. (FH) Lars Sebralla Ein Meßwert der mit einer Elektrode ermittelt wird ist nur so genau wie die Elektrode selber. Grundlegende Details sollten dabei beachtet

Mehr

Verordnung. über die Berufsausbildung zur. Servicekraft für Schutz und Sicherheit. vom 21. Mai 2008

Verordnung. über die Berufsausbildung zur. Servicekraft für Schutz und Sicherheit. vom 21. Mai 2008 über die Berufsausbildung zur vom 21. Mai 2008 (veröffentlicht im Bundesgesetzblatt Teil I Nr. 21 vom 31. Mai 2008) Auf Grund des 4 Abs. 1 in Verbindung mit 5 des Berufsbildungsgesetzes vom 23. März 2005

Mehr

Dipl.-Ing. Peter Zeh VDI Laborversuche Elektronik HTW Berlin 2014-03-12. Transistor

Dipl.-Ing. Peter Zeh VDI Laborversuche Elektronik HTW Berlin 2014-03-12. Transistor Name, Vorname Signum Datum: 1. Studiengang: B2GEIT 2. Gruppe: 3. Anlagenverzeichnis: Note: 1. Lernziele Arbeitspunkteinstellung am, dynamisches Verhalten von Verstärkerstufen, Ursachen für nichtlineare

Mehr

Prinzip der Inertisation / Überlagerung

Prinzip der Inertisation / Überlagerung Prinzip der Inertisation / Überlagerung Standard Anwendung Überströmventil Typ LPS oder ZM-B Niederdruck Reduzierventil Typ LPR oder ZM-R 40 mbar g Ins Freie N 2 2 bar g 20 mbar g www.zimmerli-inert.com,

Mehr

Entlüftungen. Arbeitsblatt AB 07

Entlüftungen. Arbeitsblatt AB 07 Entlüftungen Entlüftungen werden in die Abluftanschlüsse pneumatischer, elektropneumatischer und elektrischer eräte geschraubt, um zu gewährleisten, dass entstehende Abluft nach außen abgegeben werden

Mehr

Q-Checker für CATIA V5 Stand: August 2009

Q-Checker für CATIA V5 Stand: August 2009 Q-Checker für CATIA V5 Stand: August 2009 Schulungsmodul für Kärcher HDE-D / 17.02.2011 / Q-Checker_Kursmodul.ppt 1 Übersicht Definition Datenqualität S.03 Unterschiede Datenqualität CATIA V4/V5 S.04 Datenqualitäts-Prüftool

Mehr

Power to the Edge. di dt du dt. Tastkopf- und Stromzangenkalibrierung. für Ihre Prüf- Einstell- und Kalibrieraufgaben

Power to the Edge. di dt du dt. Tastkopf- und Stromzangenkalibrierung. für Ihre Prüf- Einstell- und Kalibrieraufgaben Irrtum und technische Änderungen vorbehalten. di dt du dt Tastkopf- und Stromzangenkalibrierung Power to the Edge für Ihre Prüf- Einstell- und Kalibrieraufgaben Energiereiche Impulse im ns-bereich Kalibration

Mehr

Kraftausgleichs- Druckwaage FPG8601

Kraftausgleichs- Druckwaage FPG8601 Kraftausgleichs- Druckwaage FPG8601 Referenzlevel- Kalibriersystem für sehr niedrige Drücke Druckbereich: 0 bis 15 kpa relativ, absolut- und absoluter Differenzdruck Standardauflösung: 0,010 Pa, hochauflösende

Mehr

KES. Thermischer Massendurchflussmesser. für Gase. Direkte Massendurchflussmessungen. Messgenauigkeit: ±1,0% vom ME +0,5% vom MW. p max.

KES. Thermischer Massendurchflussmesser. für Gase. Direkte Massendurchflussmessungen. Messgenauigkeit: ±1,0% vom ME +0,5% vom MW. p max. Thermischer Massendurchflussmesser für Gase messen kontrollieren analysieren KES Direkte Massendurchflussmessungen von Gasen Messgenauigkeit: ±1,0% vom ME +0,5% vom MW p max PN 16, t max 175 C Schnelle

Mehr

Produktinformation nach DIN EN 1856-1 Abs. 7 und Anhang ZA

Produktinformation nach DIN EN 1856-1 Abs. 7 und Anhang ZA Produktinformation nach DIN EN 1856-1 Abs. 7 und ZA Lfd. NR Leistungsmerkmal und Anforderung nach DIN EN 1856-1 1.0 Nennabmessungen: Abs.: 4 und 5 Werte / Klassen 113, 120, 130, 150, 160, 180, 200, 250,

Mehr

Selbstbewertungsbericht für das Überwachungsaudit

Selbstbewertungsbericht für das Überwachungsaudit Selbstbewertungsbericht für das Überwachungsaudit Wegleitung von sanacert suisse Der Selbstbewertungsbericht bildet eine wichtige Grundlage für die Beurteilung des Qualitätsmanagementsystems anlässlich

Mehr

MEMBRAN-VAKUUMPUMPEN MIT KNF-STABILISIERUNGSSYSTEM

MEMBRAN-VAKUUMPUMPEN MIT KNF-STABILISIERUNGSSYSTEM MEMBRAN-VAKUUMPUMPEN MIT KNF-STABILISIERUNGSSYSTEM DATENBLATT D 015 N 920 APE-W - AC-Version in Seitenlage. Automatische Netzanpassung, weltweit (optional mit Anschluss für die externe Steuerung). N 920

Mehr

Funktionsprüfung der automatischen Dosisregelung (ADR) an CT-Anlagen nach Sachverständigen-Richtlinie

Funktionsprüfung der automatischen Dosisregelung (ADR) an CT-Anlagen nach Sachverständigen-Richtlinie Funktionsprüfung der automatischen Dosisregelung (ADR) an CT-Anlagen nach Sachverständigen-Richtlinie (SV-RL Stand 08/2011, Prüfberichtsmuster 2.2.7, C) Ergänzung für Siemens-Geräte zur allgemeinen ADR-Test-Beschreibung

Mehr

AiF-DECHEMA-Forschungsvorhaben Nr. 15829 N Auslegung von Flanschverbindungen aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) für die chemische Industrie

AiF-DECHEMA-Forschungsvorhaben Nr. 15829 N Auslegung von Flanschverbindungen aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) für die chemische Industrie AiF-DECHEMA-Forschungsvorhaben Nr. 1829 N Auslegung von Flanschverbindungen aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) für die chemische Industrie Laufzeit: 1. Dezember 28-3. November 21 Bisher erzielte

Mehr

Elektro-Fahrzeugsimulator

Elektro-Fahrzeugsimulator Elektro-Fahrzeugsimulator Zur Inbetriebnahme und Fehlersuche an Elektrotankstellen/Ladesäulen nach IEC61851 Bedienungsanleitung Inhalt Allgemeine Hinweise... 2 Grundlegende Sicherheitshinweise... 2 Übersicht

Mehr

BTS 80 BTS 75 V. Bodentürschließer

BTS 80 BTS 75 V. Bodentürschließer Bodentürschließer / UNIVERSELLE ANWENDUNG, INDIVIDUELLE FUNKTIONEN, GESICHERTE QUALITÄT Ob normal, schmal oder breit, ob DIN-L-, DIN-R- oder Pendeltür als universelle Bodentürschließer sind die DORMA und

Mehr

UM-9 / HANSA - DC HANDMAGNETISIERUNGSGERÄT

UM-9 / HANSA - DC HANDMAGNETISIERUNGSGERÄT Bedienungsanleitung UM-9 / HANSA - DC HANDMAGNETISIERUNGSGERÄT Akkubetrieben Lieferung im Koffer Heidgraben, März 2010 Allgemeine Information UM-9 / HANSA - DC Das tragbare UM-9 / HANSA DC Handjoch ist

Mehr

Planung, Auswahl und Ingest

Planung, Auswahl und Ingest Planung des Forschungsdaten-Managements: Planung, Auswahl und Ingest Gabriel Stöckle ZAH Heidelberg gst@ari.uni-heidelberg.de Überblick Planung Ziele des Projekts Beziehung zu vorhandene Daten Bewertung

Mehr

Bedienungsanleitung Entspannungsstation CML/CMI 204-504 INHALTSVERZEICHNIS

Bedienungsanleitung Entspannungsstation CML/CMI 204-504 INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS 1. FUNKTIONSBESCHREIBUNG 2 2. EIGENSCHAFTEN 2 2.1. Betriebsdaten 2 3. SICHERHEIT 2 4. INBETRIEBNAHME 3 4.1. Montage der Zentrale 3 4.2. Prüfung der allgemeinen Dichtigkeit 3 4.3. Entlüften

Mehr

Zertifizierungsprogramm

Zertifizierungsprogramm Zertifizierungsprogramm Schutzbeschläge nach DIN 18257 (Stand: Oktober 2011) DIN CERTCO Alboinstraße 56 12103 Berlin Tel: +49 30 7562-1131 Fax: +49 30 7562-1141 E-Mail: info@dincertco.de www.dincertco.de

Mehr

DIN Kugelhahn mit vollem Durchgang Zweiteiliges Gehäuse PN 10-100 DN 15-300. Einsatzgebiete. Standardvarianten. Betriebsdaten. Standardausführung

DIN Kugelhahn mit vollem Durchgang Zweiteiliges Gehäuse PN 10-100 DN 15-300. Einsatzgebiete. Standardvarianten. Betriebsdaten. Standardausführung Baureiheft 8226.1/2 ISO F14D DIN Kugelhahn mit vollem Durchgang Zweiteiliges Gehäuse Mit Flanschen PN 10-100 15-300 Einsatzgebiete Allgemeine Industrie, Kraftwerke, Chemie, Petrochemie sowie alle damit

Mehr

cf@z~ TÜV 03 ATEX 2006 X

cf@z~ TÜV 03 ATEX 2006 X .. cf@z~ (1 ) E G - Bau mus t er p r ü f b es ehe ini gun 9 (2) (3) Geräte und Schutzsysteme zur bestimmungsgemäßen Verwendung inexplosionsgefährdeten Bereichen - Richtlinie 94/9/EG EG Baumusterprüfbescheinigungsnummer

Mehr

5.1.4. Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB) Verwaltungsgebäude. Prozessqualität Planung Ausschreibung und Vergabe

5.1.4. Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB) Verwaltungsgebäude. Prozessqualität Planung Ausschreibung und Vergabe Relevanz und Zielsetzung In der Phase der werden die Grundlagen für eine qualitativ hochwertige Bauausführung geschaffen. Die Integration von Nachhaltigkeitsaspekten in die Ausschreibung dient dem Ziel,

Mehr

Case Study Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG. Betriebsanleitung Porsche Panamera

Case Study Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG. Betriebsanleitung Porsche Panamera Case Study Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG Betriebsanleitung Porsche Panamera Kunde: Branche: Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG Automobil Aufgabenstellung: Konzeption und Durchführung eines ganzheitlichen Usability-Tests

Mehr

Solarladeregler EPIP20-R Serie

Solarladeregler EPIP20-R Serie Bedienungsanleitung Solarladeregler EPIP20-R Serie EPIP20-R-15 12V oder 12V/24V automatische Erkennung, 15A Technische Daten 12 Volt 24 Volt Solareinstrahlung 15 A 15 A Max. Lastausgang 15 A 15 A 25% Überlastung

Mehr