BEGEISTERT! BETEN! FASTEN! GOTT ERLEBEN!

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "BEGEISTERT! BETEN! FASTEN! GOTT ERLEBEN!"

Transkript

1 BEGEISTERT! BETEN! FASTEN! GOTT ERLEBEN! Karwoche und Ostern in der MGW 10. bis 16. April 2017

2 Fasten? Warum? Wie? Religiöses Fasten macht nach Ansicht von Pater Antonius Pfeil die Gegenwart Gottes spürbar und erfahrbar. Das religiöse Fasten, also der Verzicht auf Speise und Trank, hat etwas mit der Zuwendung zu Gott zu tun; damit, dass ich etwas Gott zuliebe tue. Hier ist es ein Weglassen, etwas nicht tun. Dadurch wird für mich selbst sozusagen körperlich spürbar und erfahrbar: Gott, du bist da und ich zeige dir, dass ich es ernst meine mit meiner Wertschätzung für dich. Ich meine es so ernst mit dir, dass ich sogar auf etwas verzichte, was eigentlich ganz angenehm sein kann. Dieses Zitat drückt aus, dass es beim Fasten nicht um eine fromme Pflichtübung geht, die Gott zu etwas zwingen will, sondern um ein freiwilliges Verzichten. Aber wozu? Verzichten ist heutzutage nicht sehr populär und doch kennzeichnet das Wirken Jesu vor allem auch SEIN Verzicht! Im Philipperbrief beschreibt das Paulus so: Ein jeder sei gesinnt, wie Jesus Christus auch war: Er, der in göttlicher Gestalt war, hielt es nicht für einen Raub, Gott gleich zu sein, sondern entäußerte sich selbst und nahm Knechtsgestalt an, ward den Menschen gleich und der Erscheinung nach als Mensch erkannt. Er erniedrigte sich selbst und ward gehorsam bis zum Tod, ja zum Tode am Kreuz. So wie Jesus für uns Wertvolles aufgab, so können wir im Fasten gedenkend auch Verzicht praktizieren. Gleichzeitig räumt es uns mehr Zeit für Gott frei, die im Gebet genutzt werden kann. Es gibt noch weitere Aspekte des Fastens, zu dem Jesus ja auch seine Jünger angeleitet hat, die ich hier nicht erwähnen kann. 1 Nutzt diese Woche doch, um entweder eine Woche lang auf Essen zu verzichten 2, oder ein Teilfasten zu praktizieren (Verzicht auf eine Mahlzeit am Tag oder etwas Bestimmtes während dieser Zeit oder ein Ganzfasten an bestimmten Tagen ). Beten und Fasten ich wünsche dir und mir und uns allen eine segensreiche Zeit, mit vielfältigem Erleben Gottes und dem Hören auf seine Wegweisungen, sowohl persönlich, als auch für uns als Gemeindefamilie! 1 siehe z.b. 2 zu Gesundheitsaspekten siehe ausliegenden Infozettel

3 Liebe Gemeinde, eine besondere Betonung der Karwoche 2017 liegt auf den beiden Aspekten Beten & Fasten und wir laden euch ein, begeistert einzusteigen und sowohl die Gebetsmöglichkeiten und zeiten, als auch den Raum für persönliches begleitendes Fasten wahrzunehmen und zu nutzen. Dabei folgen wir inhaltlich dem Weg des Petrus und seines Erlebens dieser besonderen Woche mit Jesus selbst. Jeder Tag steht somit unter einem bestimmten Bibeltext und dies soll/kann dazu dienen, dass jeder persönlich im Laufe des Tages sich Zeit und Ruhe gönnt, um den vorgeschlagenen Text zu lesen und betend zu bewegen. Von Montag bis Donnerstag gibt es zudem wieder Tagesrhythmusgebetstreffen in der MGW, zu denen wir herzlich einladen! Diese Treffen greifen das Tagesthema ebenfalls auf. Jeweils zu den im Flyer angegebenen Zeiten treffen wir uns für ca. 1 Stunde, um uns bewusst auf Gott auszurichten und mit IHM ins gemeinsame Gespräch zu gehen. Die Abendgebetszeiten sind zudem geprägt von Lobpreis/Anbetung. Besondere Höhepunkte sind in dieser Woche unsere beiden Gottesdienste. Zum einen der Karfreitagsgottesdienst mit Abendmahl und einer Konzentration auf das Geschehen rund um Golgatha und das Sterben Jesu. Zum anderen dann der Ostersonntagsgottesdienst, den wir dieses Jahr als Taufgottesdienst feiern dürfen und der von der Auferstehungsfreude geprägt sein wird. Als Zwischenpunkt haben wir die Gebetsnacht von Karfreitag auf Samstag geplant. Auch hier gehen wir anhand des Matthäusevangeliums mit Petrus auf die Reise durch die Ereignisse und durch das, was ihm in der Begegnung mit Jesus begegnete, kombiniert mit den letzten Worten Jesu. Somit stehen alle Gebetsblöcke der Gebetsnacht (á 90 min) unter einem Thema, das im Flyer aufgeführt ist und der Verantwortliche der Schicht einführt. Auf der Infowand im Foyer gibt es die Möglichkeit für alle, sich in eine Gebetsschicht (oder auch mehrere) einzutragen, so dass wir rund um die Uhr diese Gebetsnacht miteinander durchführen, um Anliegen vor unserem Herrn Jesus zu bewegen und darin Gott zu erleben!

4 Gebets- und Fastenwoche In der Osterwoche (10. bis 16. April 2017) wollen wir als Gemeinde begeistert und leidenschaftlich auf ganz unterschiedliche Art & Weise mit Gebet und Fasten live vor Gottes Thron sein und IHN erleben. Thema: Der Weg des Petrus Montag Petrus Verheißung, Fels Matthäus 16,18ff / Psalm 31,1-6 Dienstag Die Vorzeichen, Matthäus 24,3-14 / Psalm 37,1-7a Mittwoch Salbung und Verrat, Matthäus 26,3-16 / Psalm 40,1-6 Donnerstag Passaherinnerung, Matthäus 26,17-30 / Psalm 113 & 114 Die Gebetszeiten von Montag bis Donnerstag: Frühgebetszeit: 6 Uhr Mittagszeit: 12 Uhr Abendgebet: 19 Uhr Karfreitag Gottesdienst mit Abendmahl, Uhr. mitgestaltet vom Kreativteam und Männerchor. Parallel dazu findet Kindergottesdienst statt.

5 Gebetsnacht (im Anschluss an den Karfreitags-Gottesdienst) mit folgenden Themen: Uhrzeit Bibelstelle Thema 19 Uhr Matthäus 26, Stolz vor Gott ablegen: Vater vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun! Lukas 23,34 20:30 Uhr Matthäus 26, Wachet und betet!?! Amen, ich sage dir, heute noch wirst du mit mir im Paradies sein. Lukas 23,43 22 Uhr Matthäus 26, Liebet (auch) eure Feinde?!? Frau, siehe, dein Sohn. Siehe, deine Mutter Johannes 19,25ff 23:30 Uhr Matthäus 26, Nicht durch Heer oder Kraft, sondern durch meinen Geist, Sacharja 4,6 Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?, Markus 15,34 / Psalm 22,2 1 Uhr Matthäus 26, Vor dem hohen Rat; Jesus, der Höchste dieser und auch meiner Welt? Mich dürstet Johannes 19,28 2:30 Uhr Matthäus 26, Versagt?!? Zeugen für Jesus, wohin ER uns auch bringt? Es ist vollbracht! Johannes 19,30 4 Uhr Matthäus 27, 1 14 Wir ernten was wir säen, also: Was säen wir? Vater, in deine Hände lege ich meinen Geist Lukas 23,44ff / Psalm 31,6 5:30 Uhr Matthäus 27, Die verblendete Menge: Was hindert es die Menschen, damals und heute, Jesus zu erkennen? Wahrhaftig, dieser ist Gottes Sohn gewesen Matthäus 27,54 Ostersonntag Ostergottesdienst mit Taufe, 10 Uhr. Parallel dazu findet Kindergottesdienst statt.

6 Missionsgemeinde Weinstadt Bahnhofstraße Weinstadt

Evangelisch-Lutherisches Pfarramt Siegen und Lüdenscheid Dienst am Wort. (Erstes Kreuzwort Lukas 23, 34)

Evangelisch-Lutherisches Pfarramt Siegen und Lüdenscheid Dienst am Wort. (Erstes Kreuzwort Lukas 23, 34) Evangelisch-Lutherisches Pfarramt Siegen und Lüdenscheid Dienst am Wort Die sieben Worte Jesu am Kreuz Zahlen in der Passionsgeschichte 8. März 2016 (Siegen) Dienstag nach Lätare (Erstes Kreuzwort Lukas

Mehr

"Durch Leiden werden mehr Seelen gerettet, als durch die glänzenste Predigt."

Durch Leiden werden mehr Seelen gerettet, als durch die glänzenste Predigt. FEBRUAR 18. Aschermittwoch - Fast- u. Abstinenztag Mt 6,1 6.16 18 19. Do nach Aschermittwoch Lk 9,22 25 20. Fr nach Aschermittwoch Mt 9,14 15 21. Sa nach AMi, Hl. Petrus Damiani Lk 5,27 32 "Durch Leiden

Mehr

Das Heilige Abendmahl

Das Heilige Abendmahl Das Heilige Abendmahl Gemeinsame Besprechung am15. März 2008 Was sagen die einzelnen Bezeichnungen: Abendmahl: Jesu 1. u. letztes Mahl m. Jüngern am Abend Heiliges Mahl: Etwas Besonderes! Eucharistie:

Mehr

Das Kreuz in mitten der Welt!

Das Kreuz in mitten der Welt! Das Wort vom KREUZ Das Kreuz in mitten der Welt! Das Wort vom Kreuz ist keine Horrorvision, sondern gelebte Realität. Gott ist uns in Jesus Christus nahe geworden und hat sich aus LIEBE für uns und die

Mehr

HIMMELFAHRT bis TRINITATIS

HIMMELFAHRT bis TRINITATIS HIMMELFAHRT bis TRINITATIS Samstag nach Exaudi Die wartende Gemeinde Christus spricht: Wenn ich erhöht werde von der Erde, so will ich alle zu mir ziehen. Joh 12,32 Eröffnung [Zum Entzünden einer Kerze:

Mehr

Joh. 1,29-34 Predigt am 1.n.Epiphanias in Landau - Lichtergottesdienst

Joh. 1,29-34 Predigt am 1.n.Epiphanias in Landau - Lichtergottesdienst 1 Joh. 1,29-34 Predigt am 1.n.Epiphanias in Landau - Lichtergottesdienst Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserem Vater und dem Herrn Jesus Christus. Amen. (Text einblenden) 29 Am nächsten Tag sieht

Mehr

Unsere Kommunionvorbereitung. Regens Wagner Schule Zell 2012

Unsere Kommunionvorbereitung. Regens Wagner Schule Zell 2012 Unsere Kommunionvorbereitung Regens Wagner Schule Zell 2012 Ja, was gibt es denn hier zu sehen? 2 Es gibt viel zu basteln: 3 Unser Leporello entsteht: 4 Der Kommunionweg wird gestaltet: 5 Wir erfahren,

Mehr

Predigt am Ostersonntag, Taufgottesdienst Baptistengemeinde Mollardgasse, Wien Pastor Lars Heinrich Römer 6,3-9

Predigt am Ostersonntag, Taufgottesdienst Baptistengemeinde Mollardgasse, Wien Pastor Lars Heinrich Römer 6,3-9 1 Predigt am 12.04.2009 Ostersonntag, Taufgottesdienst Baptistengemeinde Mollardgasse, Wien Pastor Lars Heinrich Römer 6,3-9 Anrede - Ugo, Familie Uwakwe, Freunde und Gäste Gemeinde Wunderschöne Verbindung:

Mehr

Predigt (Phil 2,5-11): Kanzelgruß: Gnade sei mit uns und Friede von Gott, unserem Vater und unserem Herrn Jesus Christus. Amen.

Predigt (Phil 2,5-11): Kanzelgruß: Gnade sei mit uns und Friede von Gott, unserem Vater und unserem Herrn Jesus Christus. Amen. Predigt (Phil 2,5-11): Kanzelgruß: Gnade sei mit uns und Friede von Gott, unserem Vater und unserem Herrn Jesus Christus. Amen. Ich lese Worte aus dem 2. Kapitel des Philipperbriefes: 5 Seid so unter euch

Mehr

Mach s wie Gott: Werde Mensch!

Mach s wie Gott: Werde Mensch! Er, zur Ehre Gottes, des Vaters. ist, der (Philipper 2, 6-11) Herr in der göttlicher Christus Gestalt dass war, sollen, hielt bekennen es Zungen nicht alle für einen sind, Raub, Erde Gott der gleich unter

Mehr

Was suchst du? Predigt zu Joh 1,35-42 (GrE, 13. So n Trin, )

Was suchst du? Predigt zu Joh 1,35-42 (GrE, 13. So n Trin, ) Was suchst du? Predigt zu Joh 1,35-42 (GrE, 13. So n Trin, 10.9.17) Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus. Amen. Liebe Gemeinde, die vier Evangelien des Neuen

Mehr

Pfarre St. Stefan in Mettmach Tauffeier - [Ablauf der Taufe] I. ERÖFFNUNG

Pfarre St. Stefan in Mettmach Tauffeier - [Ablauf der Taufe] I. ERÖFFNUNG 1 Pfarre St. Stefan in Mettmach Tauffeier - [Ablauf der Taufe] I. ERÖFFNUNG 1. Lied / Musik 2. Kreuzzeichen und Begrüßung durch den Pfarrer Pfarrer.: Im Namen des Vaters und des Sohnes, und des Heiligen

Mehr

HGM Hubert Grass Ministries

HGM Hubert Grass Ministries HGM Hubert Grass Ministries Partnerletter 8/14 Gott will durch dich wirken Wenn Jesus in dir wohnt, ist seine Fülle und Herrlichkeit in dir gegenwärtig. Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wenn jemand

Mehr

Das Johannesevangelium im Überblick

Das Johannesevangelium im Überblick Das Johannesevangelium im Überblick Joh 1-12 Erster Teil: Jesu öffentliches Wirken Joh 13-21 Zweiter Teil: Abschiedsreden & Passion Joh 13,1-20 Die Fußwaschung Joh 13,21-16,33 Die Abschiedsreden Joh 17,1-26

Mehr

Ablauf und Gebete der Messfeier

Ablauf und Gebete der Messfeier Ablauf und Gebete der Messfeier Text: Pfarrer Martin Piller Gestaltung: Marianne Reiser Bilder: Aus dem Kinderbuch Mein Ausmal-Messbuch ; Bilder von Stefan Lohr; Herder Verlag www.pfarrei-maria-lourdes.ch

Mehr

Die Bibel fordert uns heraus!

Die Bibel fordert uns heraus! Die Bibel fordert uns heraus! Matthäus 7,7-9: 7 Bittet und ihr werdet bekommen! Sucht und ihr werdet finden! Klopft an und es wird euch geöffnet! 8 Denn wer bittet, der bekommt; wer sucht, der findet;

Mehr

Copyright: Sven Fockner

Copyright: Sven Fockner Copyright: Sven Fockner Seite 2 1. Schritt: Gott Die Botschaft der Bibel beginnt mit Gott. Er steht am Anfang und wird als ein persönlicher und liebevoller Gott beschrieben. Psalm 90:2 Ehe denn die Berge

Mehr

Hineingenommen in sein Geheimnis

Hineingenommen in sein Geheimnis Hineingenommen in sein Geheimnis Gebetsstunde in Verbundenheit mit der Weltkirche und Papst Franziskus im Jahr des Glaubens 2013 Gesang zur Eröffnung Einführungswort Aussetzung des Allerheiligsten 2 Immanuel

Mehr

DIE SIEBEN WORTE JESU AM KREUZ

DIE SIEBEN WORTE JESU AM KREUZ St. Marien Düsseldorf (Oststraße) Sonntag 9. April 2000 19.00 Uhr DIE SIEBEN WORTE JESU AM KREUZ Musik: Charles Tournemire (1870-1939) Chorals-Poëmes d Orgue pour les sept paroles du Xrist op. 67 Texte:

Mehr

5PASSION JESUS NIMMT ABSCHIED

5PASSION JESUS NIMMT ABSCHIED Bearbeitung 5 22. MÄRZ 2015 3. APRIL 2015 5PASSION JESUS NIMMT ABSCHIED Ein Gottesdienst mit mehr Zeit Zeit zum Abschied Die Salbung in Bethanien Johannes 12,1 8 Judika 22. März 2015 Ein Wort zum Abschied

Mehr

(1) Petrus (2) Judas. Gründe und Abgründe im Christsein und Menschsein. (3) Paulus. Stefan Ark Nitsche, Passionsgespräche 2015

(1) Petrus (2) Judas. Gründe und Abgründe im Christsein und Menschsein. (3) Paulus. Stefan Ark Nitsche, Passionsgespräche 2015 (1) Petrus (2) Judas Stefan Ark Nitsche, Passionsgespräche 2015 Gründe und Abgründe im Christsein und Menschsein (3) Paulus Stefan Ark Nitsche, Passionsgespräche 2015 Gründe und Abgründe im Christsein

Mehr

Die Stille Zeit. Bibelfernkurs Teil 2

Die Stille Zeit. Bibelfernkurs Teil 2 Die Stille Zeit Bibelfernkurs Teil 2 Ist es nicht großartig, dass wir Gott kennen dürfen? Diese Beziehung hat unser Leben völlig verändert. Wenn sich zwei Personen besser kennenlernen wollen, brauchen

Mehr

Sonntag als Tag der Freiheit 3. Adventssonntag 2010 (a-az-3)

Sonntag als Tag der Freiheit 3. Adventssonntag 2010 (a-az-3) Sonntag als Tag der Freiheit 3. Adventssonntag 2010 (a-az-3) Auch die heutigen Bibeltexte möchte ich im Zusammenhang mit unserem Jahresthema Sonntag: gestern-heute-morgen lesen. In diesen Texten entdecken

Mehr

Gottesdienst im Januar 2018 Taufe Jesu (7.1.)

Gottesdienst im Januar 2018 Taufe Jesu (7.1.) Gottesdienst im Januar 2018 Taufe Jesu (7.1.) Thema: Die Taufe Jesu Markus 1,9-2,11 L = Leiter(in) des Gottesdienstes A = Alle Vorbereitung: Entweder das Taufbecken besonders akzentuieren (Kerzen, Blumen,

Mehr

Ein Mann Von Gott Gesandt

Ein Mann Von Gott Gesandt Bibel für Kinder zeigt: Ein Mann Von Gott Gesandt Text: Edward Hughes Illustration: Byron Unger und Lazarus Adaption: E. Frischbutter und Sarah S. Übersetzung: Helmut Zimmermann Produktion: Bible for Children

Mehr

Übersicht: Die Ostergeschichte in den vier Egangelien mit Stellenangaben Evangelium: Matthäus Blatt 1 Markus Beschreibung: Jesus als der König

Übersicht: Die Ostergeschichte in den vier Egangelien mit Stellenangaben Evangelium: Matthäus Blatt 1 Markus Beschreibung: Jesus als der König Übersicht: Die Ostergeschichte in den vier Egangelien mit Stellenangaben Evangelium: Matthäus Blatt 1 Markus Beschreibung: Jesus als der König Israels (der Messias) Beschreibung: Jesus als der Diener Gottes

Mehr

Es müsste gnädiger zugehen Predigt am Reformationstag 2017

Es müsste gnädiger zugehen Predigt am Reformationstag 2017 Es müsste gnädiger zugehen Predigt am Reformationstag 2017 Liebe Gemeinde, es müsste gnädiger unter uns zugehen. Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus ist das

Mehr

Predigt für die Vorfastenzeit (Septuagesimae) Gnade sei mit uns und Friede von Gott, unserem Vater, und dem Herrn Jesus Christus.

Predigt für die Vorfastenzeit (Septuagesimae) Gnade sei mit uns und Friede von Gott, unserem Vater, und dem Herrn Jesus Christus. Predigt für die Vorfastenzeit (Septuagesimae) Kanzelgruß: Gemeinde: Gnade sei mit uns und Friede von Gott, unserem Vater, und dem Herrn Jesus Christus. Amen. Das Wort Gottes zur Predigt steht im Lukasevangelium,

Mehr

Bibel für Kinder zeigt: Jesus Beruhigt den Stürmischen See

Bibel für Kinder zeigt: Jesus Beruhigt den Stürmischen See Bibel für Kinder zeigt: Jesus Beruhigt den Stürmischen See Text: Edward Hughes Illustration: Janie Forest Adaption: Ruth Klassen Deutsche Übersetzung 2000 Importantia Publishing Produktion: Bible for Children

Mehr

Die Grundlagen des christlichen Glaubens Interaktiver Bibelkurs Teil 5. So wird das Leben neu. Die wichtigste Entscheidung

Die Grundlagen des christlichen Glaubens Interaktiver Bibelkurs Teil 5. So wird das Leben neu. Die wichtigste Entscheidung Alpha F& Omega Die Grundlagen des christlichen Glaubens Interaktiver Bibelkurs Teil 5 So wird das Leben neu Die wichtigste Entscheidung So wird das Leben neu Die wichtigste Entscheidung Im Laufe unseres

Mehr

KONFI-LERNHEFT Worte zum christlichen Glauben und Leben

KONFI-LERNHEFT Worte zum christlichen Glauben und Leben KONFI-LERNHEFT Worte zum christlichen Glauben und Leben Evangelische Kirchengemeinde Bempflingen www.ev-kirche-bempflingen.de Name: Checkliste 1. Gottes Wort als Wegbegleiter 2. Das Evangelium in Kurzform

Mehr

Ostern Gottes Traum. zerbrochene Träume ist es das, was uns Menschen immer wieder bevorsteht: dass

Ostern Gottes Traum. zerbrochene Träume ist es das, was uns Menschen immer wieder bevorsteht: dass Ostern 2007 Gottes Traum Liebe Schwestern und Brüder, zerbrochene Träume ist es das, was uns Menschen immer wieder bevorsteht: dass immer wieder ein Traum zerbricht? Mal ehrlich: das Ganze fängt doch schon

Mehr

SÜNDER VON GEBURT AN

SÜNDER VON GEBURT AN 5 7 6 4 3 2 SÜNDER VON GEBURT AN 1 2 3 4 5 6 7 SÜNDER VON GEBURT AN GERECHTFERTIGT WERDEN UND BLEIBEN Wir wollen uns die Rechtfertigung aus dem Glauben einmal genauer ansehen. In JEREMIA 23,5 6 wird Christus:

Mehr

TRAUSPRÜCHE AUS DER BIBEL

TRAUSPRÜCHE AUS DER BIBEL TRAUSPRÜCHE AUS DER BIBEL Die Wege des Herrn sind lauter Güte und lehre mich deine Steige. Psalm 25,10 Denn du bist meine Zuversicht, Herr, mein Gott, meine Hoffnung von meiner Jugend an. Psalm 1,5 Weise

Mehr

Die heilige Messe (Quelle: Arbeitsmaterial zum katholischen Religions-Unterricht an den Grundschulen in Bobenheim-Roxheim)

Die heilige Messe (Quelle: Arbeitsmaterial zum katholischen Religions-Unterricht an den Grundschulen in Bobenheim-Roxheim) Die heilige Messe (Quelle: Arbeitsmaterial zum katholischen Religions-Unterricht an den Grundschulen in Bobenheim-Roxheim) I. Eröffnung 1. Begrüßung Wir stehen P: Im Namen des Vaters und des Sohnes und

Mehr

Die Eucharistie als Danksagung 1. Treffen GK Liebe Schwestern und Brüder,

Die Eucharistie als Danksagung 1. Treffen GK Liebe Schwestern und Brüder, Die Eucharistie als Danksagung 1. Treffen GK 16.3.11 Liebe Schwestern und Brüder, wieder ein Glaubenskurs in der Fastenzeit der achte - er trägt einen anderen Titel und hat einen anderen Inhalt. Wer einen

Mehr

WERTE Welchen Wert haben wir bei Gott? ausgezeichnete wertvoll einzigartig Wie sollen wir Werte leben? Gebet füreinander Werte im Gemeindeleben

WERTE Welchen Wert haben wir bei Gott? ausgezeichnete wertvoll einzigartig Wie sollen wir Werte leben? Gebet füreinander Werte im Gemeindeleben WERTE Der Umgang in einer Gemeinde und mit Menschen allgemein, entspricht dem Wesen Gottes, der Liebe und der Wertschätzung (vgl. 1Joh 4,16; Phil 4,8-9). WERTE Welchen Wert haben wir bei Gott? Gottes Wort

Mehr

Einführung in das Neue Testament oder: Warum der christliche Glaube. Buchreligion ist.

Einführung in das Neue Testament oder: Warum der christliche Glaube. Buchreligion ist. Einführung in das Neue Testament oder: Warum der christliche Glaube k e i n e Buchreligion ist. Es gibt vieles, das wir nicht wissen Joh.21,25 (NLB) Es gibt noch vieles andere, was Jesus getan hat. Wenn

Mehr

Bibel für Kinder zeigt: Geschichte 54 von 60.

Bibel für Kinder zeigt: Geschichte 54 von 60. Bibel für Kinder zeigt: Das erste Ostern Text: Edward Hughes Illustration: Janie Forest Übersetzung: Siegfried Grafe Adaption: Lyn Doerksen Deutsch Geschichte 54 von 60 www.m1914.org Bible for Children,

Mehr

A,4 Persönliches sich Mitteilen in der Gegenwart des Herrn (Schritt 4 und 5)

A,4 Persönliches sich Mitteilen in der Gegenwart des Herrn (Schritt 4 und 5) A: Bibel teilen A,4 Persönliches sich Mitteilen in der Gegenwart des Herrn (Schritt 4 und 5) Zur Vorbereitung: - Bibeln für alle Teilnehmer - Für alle Teilnehmer Karten mit den 7 Schritten - Geschmückter

Mehr

Herzlich willkommen in einer Kirche unserer Gemeinden!

Herzlich willkommen in einer Kirche unserer Gemeinden! Herzlich willkommen in einer Kirche unserer Gemeinden! Schön, dass Sie da sind und wir gemeinsam Gottesdienst feiern! Wir möchten, dass Sie sich bei uns wohl fühlen. Wozu Gottesdienst? Erstens weil es

Mehr

Jesus der große Lehrer

Jesus der große Lehrer Bibel für Kinder zeigt: Jesus der große Lehrer Text: Edward Hughes Illustration: Byron Unger und Lazarus Adaption: E. Frischbutter und Sarah S. Übersetzung: Siegfried Grafe Produktion: Bible for Children

Mehr

Bibel für Kinder zeigt: Jesus der große Lehrer

Bibel für Kinder zeigt: Jesus der große Lehrer Bibel für Kinder zeigt: Jesus der große Lehrer Text: Edward Hughes Illustration: Byron Unger und Lazarus Adaption: E. Frischbutter und Sarah S. Übersetzung: Siegfried Grafe Produktion: Bible for Children

Mehr

Ein Mann Von Gott Gesandt

Ein Mann Von Gott Gesandt Bibel für Kinder zeigt: Ein Mann Von Gott Gesandt Text: Edward Hughes Illustration: Byron Unger und Lazarus Adaption: E. Frischbutter und Sarah S. Übersetzung: Helmut Zimmermann Produktion: Bible for Children

Mehr

Gottesdienst für August 2017 Wer ist Jesus für mich?

Gottesdienst für August 2017 Wer ist Jesus für mich? Gottesdienst für August 2017 Wer ist Jesus für mich? Kreuzzeichen Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Einführung Damals und heute begeistert Jesus viele Menschen. Und sie

Mehr

Nach dem Tod das Leben Predigt zu Joh 5,24-29 (Ewigkeitssonntag 2015)

Nach dem Tod das Leben Predigt zu Joh 5,24-29 (Ewigkeitssonntag 2015) Nach dem Tod das Leben Predigt zu Joh 5,24-29 (Ewigkeitssonntag 2015) Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus. Amen. Liebe Gemeinde, erst kommt das Leben, und

Mehr

Predigt zu Markus 14, 32-42

Predigt zu Markus 14, 32-42 Predigt zu Markus 14, 32-42 Schlaft ihr noch? Ruht ihr euch immer noch aus?, so fragte Jesus, als er im Garten Getsemane dreimal nacheinander Petrus, Jakobus und Johannes schlafend antraf: Lesung Markus

Mehr

Herzlich willkommen in der. Kirche am Markt EV. LUTH. KIRCHENGEMEINDE NIENDORF

Herzlich willkommen in der. Kirche am Markt EV. LUTH. KIRCHENGEMEINDE NIENDORF Herzlich willkommen in der Kirche am Markt EV. LUTH. KIRCHENGEMEINDE NIENDORF Dieses Heft möchte Sie durch den Gottesdienst begleiten. Die jeweiligen Lied und Psalmnummern stehen rechts und links an den

Mehr

TAUFE VON MARKUS ENGFER GreifBar plus 307 am 15. April 2012 LIED: IN CHRIST ALONE BEGRÜßUNG WARUM TAUFEN WIR: MT 28,16-20

TAUFE VON MARKUS ENGFER GreifBar plus 307 am 15. April 2012 LIED: IN CHRIST ALONE BEGRÜßUNG WARUM TAUFEN WIR: MT 28,16-20 GreifBar Werk & Gemeinde in der Pommerschen Evangelischen Kirche TAUFE VON MARKUS ENGFER GreifBar plus 307 am 15. April 2012 LIED: IN CHRIST ALONE BEGRÜßUNG Herzlich willkommen: Markus, Yvette, gehört

Mehr

Lukas 11,1-2. Ein beispielhaftes Gebet Ein Gebetsrahmen

Lukas 11,1-2. Ein beispielhaftes Gebet Ein Gebetsrahmen Unser Vater Gebet Lukas 11,1-2 Jesus betete an einem Ort; und als er aufhörte, sprach einer seiner Jünger zu ihm: «Herr, lehre uns beten, wie auch Johannes seine Jünger lehrte!» 2 Da sprach er zu ihnen:

Mehr

GOTTES FÜR UNSERE GEMEINDE. Evangelische Gemeinschaft

GOTTES FÜR UNSERE GEMEINDE. Evangelische Gemeinschaft GOTTES FÜR UNSERE GEMEINDE Evangelische Gemeinschaft EVANGELISCHE GEMEINSCHAFT HAMMERSBACH HAUTNAH: BEFREIT GLAUBEN BEDINGUNGSLOS DIENEN MUTIG BEKENNEN Wir freuen uns Ihnen mit diesen Seiten Gottes Geschenk

Mehr

leben gestalten 1 Unterrichtswerk fü r den Katholischen Religionsunterricht am Gymnasium 5. und 6. Jahrgangsstufe

leben gestalten 1 Unterrichtswerk fü r den Katholischen Religionsunterricht am Gymnasium 5. und 6. Jahrgangsstufe leben gestalten 1 Unterrichtswerk fü r den Katholischen Religionsunterricht am Gymnasium 5. und 6. Jahrgangsstufe Herausgegeben von Dr. Markus Tomberg Erarbeitet von Edeltraud Gaus, Dr. Ralf Gaus, Peter

Mehr

Predigt für den Tag der Beschneidung und Namengebung Jesu (Neujahr)

Predigt für den Tag der Beschneidung und Namengebung Jesu (Neujahr) Predigt für den Tag der Beschneidung und Namengebung Jesu (Neujahr) Kanzelgruß: Gnade sei mit uns und Friede von dem, der da ist und der da war und der da kommt Jesus Christus. Wir hören Gottes Wort zur

Mehr

16. Sonntag im Jahreskreis - LJ C 21. Juli 2013

16. Sonntag im Jahreskreis - LJ C 21. Juli 2013 16. Sonntag im Jahreskreis - LJ C 21. Juli 2013 Lektionar III/C, 314: Gen 18,1 10a; Kol 1,24 28; Ev Lk 10,38 42 Es ist manchmal wirklich erstaunlich, da sitzen Menschen wohlgemerkt nicht nur junge zusammen

Mehr

Einzeln und gemeinsam lesen und

Einzeln und gemeinsam lesen und WIR LERNEN VON JESUS UND SUCHEN IHN IM GEBET. Einzeln und gemeinsam lesen und forschen wir in der Bibel, lernen dem Wort Gottes zu vertrauen und es in die Tat umzusetzen und beten in allen Anliegen. Immer

Mehr

im Abendmahl Lukas 22, 7-20

im Abendmahl Lukas 22, 7-20 im Abendmahl Lukas 22, 7-20 Lukas 22,7-20 7 Es kam aber der Tag des Festes der ungesäuerten Brote, an dem das Passahlamm geschlachtet werden musste. Das Passahfest - Israel versklavt in Ägypten - Mose

Mehr

Tauf- und Trau- und Konfirmationssprüche

Tauf- und Trau- und Konfirmationssprüche Tauf- und Trau- und Konfirmationssprüche 1. Jesus Christus sagt: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater ohne mich. Johannes Evangelium 14, 6 2. Ich bin gewiß, daß weder

Mehr

Herzlich willkommen im. Immanuel - Haus EV. LUTH. KIRCHENGEMEINDE NIENDORF

Herzlich willkommen im. Immanuel - Haus EV. LUTH. KIRCHENGEMEINDE NIENDORF Herzlich willkommen im Immanuel - Haus EV. LUTH. KIRCHENGEMEINDE NIENDORF Dieses Heft soll Sie durch den Gottesdienst begleiten. Die jeweiligen Lied und Psalmnummern stehen an der Tafel neben dem Eingang.

Mehr

2014 Ein Jahr des Sieges 30 TAGE FASTEN & GEBET

2014 Ein Jahr des Sieges 30 TAGE FASTEN & GEBET 2014 Ein Jahr des Sieges 30 TAGE FASTEN & GEBET Aber in diesem allen sind wir mehr als Überwinder durch den, der uns geliebt hat. RÖMER 8,37 2014 Ein Jahr des Sieges 30 TAGE FASTEN & GEBET Gottes Wort

Mehr

Ostern. 1. Wie heißen die 3 wichtigsten Feste der Christen?

Ostern. 1. Wie heißen die 3 wichtigsten Feste der Christen? Ostern 1. Wie heißen die 3 wichtigsten Feste der Christen? 2. Ordne die 3 Ereignisse den oben genannten Festen zu: a. Geburt Jesus: b. Kreuzigung und Auferstehung Jesus: c. Fest des Heiligen Geistes, Geburt

Mehr

Zweiter Freitag: Freiheit und Hingabe. Wenn sich der freie Gott sich hingibt

Zweiter Freitag: Freiheit und Hingabe. Wenn sich der freie Gott sich hingibt Stefan Ark Nitsche, Passionsgespräche 2014: Passion und Leidenschaft Zweiter Freitag: Freiheit und Hingabe. Wenn sich der freie Gott sich hingibt Erinnerung an letzten Freitag: Gott: Bin ich denn ein Mensch?

Mehr

Ev. - Luth. Immanuel-Gemeinden Saarbrücken und Walpershofen. Johannes 3,16 SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE. Illustration: Angelika Hohls

Ev. - Luth. Immanuel-Gemeinden Saarbrücken und Walpershofen. Johannes 3,16 SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE. Illustration: Angelika Hohls SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE Kinder-RUFER Ev. - Luth. Immanuel-Gemeinden Saarbrücken und Walpershofen Ausgabe 2 / 2010 März - April - Mai 2010 So sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er

Mehr

Erzbischof Dr. Ludwig Schick. Leben und herrschen durch den einen, Jesus Christus (Röm 5,17)

Erzbischof Dr. Ludwig Schick. Leben und herrschen durch den einen, Jesus Christus (Röm 5,17) Erzbischof Dr. Ludwig Schick Leben und herrschen durch den einen, Jesus Christus (Röm 5,17) Wort an die Pfarrgemeinden des Erzbistums Bamberg zum Beginn der Fastenzeit 2014 Liebe Schwestern und Brüder!

Mehr

Predigt Markus 8, 27-35

Predigt Markus 8, 27-35 Predigt Markus 8, 27-35 Jesus ist mit seinen Jüngern unterwegs im Gebiet um Cäsarea Philippi, also ein bis zwei Tageswanderungen nördlich vom See Gennezareth in der Nähe der Jordanquellen. Von da, von

Mehr

HGM Hubert Grass Ministries

HGM Hubert Grass Ministries HGM Hubert Grass Ministries Partnerletter 06/14 Empfange dein Erbe Nimm in Besitz was dir gehört. Als das Land erobert war, versammelten sich alle Israeliten in Silo und errichteten dort das heilige Zelt,

Mehr

11. Sonntag im Jahreskreis Lj A 18. Juni 2017 Lektionar I/A, 268: Ex 19,2 6a Röm 5,6 11 Mt 9,36 10,8

11. Sonntag im Jahreskreis Lj A 18. Juni 2017 Lektionar I/A, 268: Ex 19,2 6a Röm 5,6 11 Mt 9,36 10,8 11. Sonntag im Jahreskreis Lj A 18. Juni 2017 Lektionar I/A, 268: Ex 19,2 6a Röm 5,6 11 Mt 9,36 10,8 Der christliche Blick auf die Bibel darf nie die Perspektive unserer älteren Glaubensbrüder, die Juden,

Mehr

Wochenblatt des Seelsorgeraumes Wienerwald - Mitte Er geht euch voraus dort werdet ihr ihn sehen! (MK 16,7)

Wochenblatt des Seelsorgeraumes Wienerwald - Mitte Er geht euch voraus dort werdet ihr ihn sehen! (MK 16,7) Wochenblatt des Seelsorgeraumes Wienerwald - Mitte Nr. 06 25.03.2018 08.04.2018 Er geht euch voraus dort werdet ihr ihn sehen! (MK 16,7) Die Frauen finden nur das leere Grab, sie werden von einem Engel

Mehr

Die Feier der Kindertaufe

Die Feier der Kindertaufe Salbung mit Chrisam Überreichung des weißen Kleides Übergabe der brennenden Kerze Entzünden der Taufkerzen an der Osterkerze. (Effata Ritus) Abschluss der Tauffeier Die Feier der Kindertaufe Vater unser

Mehr

ARBEITSHILFE FUR DEN TAG DES GOTT GEWEIHTEN LEBENS 2015

ARBEITSHILFE FUR DEN TAG DES GOTT GEWEIHTEN LEBENS 2015 ARBEITSHILFE FUR DEN TAG DES GOTT GEWEIHTEN LEBENS 2015 Fest der Darstellung des Herrn Tag des Gott geweihten Lebens 2. FEBRUAR ABENDLOB FEST DER DARSTELLUNG DES HERRN, TAG DES GOTT GEWEIHTEN LEBENS Leitwort

Mehr

Neues Testament Arbeitsblatt /Fragen zum Jesusfilm

Neues Testament Arbeitsblatt /Fragen zum Jesusfilm 03 / Lehrerinformation 1/9 Arbeitsauftrag Der Film zeigt das Leben Jesus mit Tod und Auferstehung 1. Film in zwei Sequenzen zu je 30 Min. ansehen (Filmlänge total: 60min.) 2. Fragen beantworten, mündlich

Mehr

Predigt an Karfreitag,

Predigt an Karfreitag, Predigt an Karfreitag, 14.4.17 Liebe Gemeinde! Die letzten Worte, die jemand vor seinem Tod gesagt hat, haben im Nachhinein ein besonderes Gewicht. Sie haben etwas Endgültiges, etwas Erhellendes, etwas

Mehr

Ablauf Kreuzweg Juleica Oktober / 2016

Ablauf Kreuzweg Juleica Oktober / 2016 Juleica 2016 Ablauf Kreuzweg Juleica Oktober / 2016 Begrüßung / Einstimmung Station 1 Kurze Info was ein Kreuzweg ist und wie dieser abläuft. Wir nehmen das Kreuz auf. Es ist vorher ein Querbalken / Kreuz

Mehr

Gottesdienstpreis 2011 für die Bruderhaus-Diakonie in Reutlingen - eine Tauferinnerungsfeier mit behinderten Menschen wird ausgezeichnet

Gottesdienstpreis 2011 für die Bruderhaus-Diakonie in Reutlingen - eine Tauferinnerungsfeier mit behinderten Menschen wird ausgezeichnet Gottesdienstpreis 2011 für die Bruderhaus-Diakonie in Reutlingen - eine Tauferinnerungsfeier mit behinderten Menschen wird ausgezeichnet Du bist Gottes geliebter Sohn Gottes geliebte Tochter, lautet der

Mehr

Die Quelle des Glaubens

Die Quelle des Glaubens Die Quelle des Glaubens Unser Vater im Himmel! Dein Name werde geheiligt, dein Reich komme, dein Wille geschehe auf der Erde, wie er im Himmel geschieht. (Matthäus 6,9-10) Durch Glaube errichten wir das

Mehr

Predigt zu Johannes 19,28

Predigt zu Johannes 19,28 Karfreitag Die Erhöhung Jesu am Kreuz Farbe: schwarz / violett Lesungen: Ep: Jes 52,13 53,12 Ev: Joh 19,16-30 Lieder:* 149 Ich grüße dich am Kreuzesstamm 153 (TL) So ruhest du, o meine Ruh 139,1-7 O Welt,

Mehr

Worte aus der BIBEL, dem Wort Gottes

Worte aus der BIBEL, dem Wort Gottes Worte aus der BIBEL, dem Wort Gottes... die kostbarer sind als Gold. Die Bibel Psalm 19,11 Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott. In ihm war Leben, und das Leben war

Mehr

Jesus geht, bleibt aber und wird wiederkommen

Jesus geht, bleibt aber und wird wiederkommen Evangelisch-Lutherisches Pfarramt Siegen und Lüdenscheid Dienst am Wort 13. April 2017 (Siegen) Gründonnerstag - Einsetzung des heiligen Abendmahls Markus 14,18-25 Jesus geht, bleibt aber und wird wiederkommen

Mehr

Es gab auch verschiedene Symbole, die Christen als Erkennungs,- und Erinnerungshilfe dienen.

Es gab auch verschiedene Symbole, die Christen als Erkennungs,- und Erinnerungshilfe dienen. Texte: Johannes 14, 18 und 26 Autor: Hartmut Burghoff Predigt Jesus hat seine Jünger nicht wie hilflose Weisenkinder zurücklassen. Er versprach ihnen: Der Helfer, der Heilige Geist, wird euch alles Weitere

Mehr

5.2 Kirche am Ort: Leben in Pfarrei und Bistum

5.2 Kirche am Ort: Leben in Pfarrei und Bistum 5.2 Kirche am Ort: Leben in Pfarrei und Bistum Meine Pfarrgemeinde: gehört zur Erzdiözese (Erzbistum): München und Freising Leitung: Kardinal Reinhard Marx (Bischof) Aufgaben in der Pfarrgemeinde: Pfarrer:

Mehr

Predigt zur Passionszeit. Die Gnade des Heiligen Geistes erleuchte unsere Herzen und Sinne.

Predigt zur Passionszeit. Die Gnade des Heiligen Geistes erleuchte unsere Herzen und Sinne. Predigt zur Passionszeit Lied vor der Predigt: ELKG 67,1-2.6 (Jesu, deine Passion) Kanzelgruß: Gemeinde: Die Gnade des Heiligen Geistes erleuchte unsere Herzen und Sinne. Amen. Das Wort Heiliger Schrift,

Mehr

Bitte für uns, heilige Gottesmutter. Auf daß wir würdig werden der Verheißungen Christi.

Bitte für uns, heilige Gottesmutter. Auf daß wir würdig werden der Verheißungen Christi. GEBETE ZU HUSE Heftke\pastoralverlag Kevelaer/Köln 5 2013 12 Bitte für uns, heilige Gottesmutter. uf daß wir würdig werden der erheißungen Christi. Lasset uns beten. llmächtiger Gott, gieße deine Gnade

Mehr

«Ich will wissen, was ich glaube!»

«Ich will wissen, was ich glaube!» «Ich will wissen, was ich glaube!» Kursaufbau Teil I: You Belong Erschaffen Erlöst Erfüllt Teil II: You Believe Die Bibel Der Bund Das Bekenntnis Teil III: You Behave Freiheit Friede Fülle Kursablauf Begrüssung

Mehr

Die Botschaft vom Kreuz

Die Botschaft vom Kreuz Die Botschaft vom K Kreuz Jesus Christus von MensChen gekreuzigt Jesus Christus von gott bestraft Vor rund 2.000 Jahren wurde ein Mensch außerhalb der Stadt Jerusalem wie ein Verbrecher an ein hölzernes

Mehr

Von Gründonnerstag bis Ostern

Von Gründonnerstag bis Ostern Von Gründonnerstag bis Ostern Alle vier Evangelisten berichten über die Gefangennahme von Jesus, über seine Verurteilung, die Kreuzigung und seine Auferstehung. Du findest diese Texte in Deiner Bibel an

Mehr

Im Rahmen der Bachwoche der Internationalen Bachakademie wurde die Kantate BWV 29 musiziert.

Im Rahmen der Bachwoche der Internationalen Bachakademie wurde die Kantate BWV 29 musiziert. Gottesdienst in der Stiftskirche Stuttgart am Palmsonntag 20. März 2016 über 1. Könige 3,5-12 (zusammen mit Phil 2,6ff und Lukas 19,28ff) von Prälat Ulrich Mack Im Rahmen der Bachwoche der Internationalen

Mehr

Thema 2: Gottes Plan für dein Leben

Thema 2: Gottes Plan für dein Leben Thema 2: für dein Leben Einleitung Viele Menschen blicken am Ende ihres Lebens auf ihr Leben zurück und fragen sich ernüchtert: Und das war s? Eine solche Lebensbilanz ziehen zu müssen ist eine große Tragik!

Mehr

Hochzeit zu Kana - und Jesus mittendrin. Johannes-Evangelium Kap. 2

Hochzeit zu Kana - und Jesus mittendrin. Johannes-Evangelium Kap. 2 Hochzeit zu Kana - und Jesus mittendrin Johannes-Evangelium Kap. 2 Johannes-Evangelium Kap. 2 Hochzeit zu Kana und Jesus mittendrin 1 Zwei Tage später wurde in dem Dorf Kana in Galiläa eine Hochzeit gefeiert.

Mehr

Kerstin Hack. Namen Gottes. Impulse für die Begegnung mit einem vielseitigen Gott

Kerstin Hack. Namen Gottes. Impulse für die Begegnung mit einem vielseitigen Gott Kerstin Hack Namen Gottes Impulse für die Begegnung mit einem vielseitigen Gott www.impulshefte.de weil aus 100 % Altpapier J U R Y U M W E LT Z E I C H E N klimaneutral natureoffice.com DE-245-734514

Mehr

GEMEINSCHAFT MIT GOTT BETEN 02-01

GEMEINSCHAFT MIT GOTT BETEN 02-01 http://www.adventist-media.de/product_info.php/info/p749_gemeinschaft-mit-gott-br-.html 2 HERR, höre meine Worte, merke auf mein Reden! 3 Vernimm mein Schreien, mein König und mein Gott; denn ich will

Mehr

Predigt für die Passionszeit (Karfreitag)

Predigt für die Passionszeit (Karfreitag) Predigt für die Passionszeit (Karfreitag) Kanzelgruß: Gemeinde: Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus, die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit uns allen. Amen. Das Gotteswort

Mehr

Wie soll man beten? Erste Fragen zum Gebet. Das Geheimnis Jesu: das Gebet! 9

Wie soll man beten? Erste Fragen zum Gebet. Das Geheimnis Jesu: das Gebet! 9 Das Geheimnis Jesu: das Gebet! 9 Erste Fragen zum Gebet Wie lange beten die Menschen schon? 14 Wer möchte, dass wir beten? 16 An Gott denken, ist das schon beten? 17 Ist es besser, zu beten, oder Mama

Mehr

Ich will dich unterweisen und dir den Weg zeigen, den du gehen sollst; ich will dich mit meinen Augen leiten.

Ich will dich unterweisen und dir den Weg zeigen, den du gehen sollst; ich will dich mit meinen Augen leiten. Ich will dich unterweisen und dir den Weg zeigen, den du gehen sollst; ich will dich mit meinen Augen leiten. Denn der heilige Geist wird euch in dieser Stunde lehren, was ihr sagen sollt. PSALM 32, 8

Mehr

Bibel fuer Kinder zeigt: DIE FRAU AM BRUNNEN

Bibel fuer Kinder zeigt: DIE FRAU AM BRUNNEN Bibel fuer Kinder zeigt: DIE FRAU AM BRUNNEN Text: E. Duncan Hughes Illustration: Lazarus Adaption: Ruth Klassen Deutsche Übersetzung 2000 Importantia Publishing Produktion: Bible for Children www.m1914.org

Mehr

Priesterbruderschaft St. Pius X. CHRISTKÖNIG KIRCHE BONN GOTTESDIENSTORDNUNG. April 2014

Priesterbruderschaft St. Pius X. CHRISTKÖNIG KIRCHE BONN GOTTESDIENSTORDNUNG. April 2014 Priesterbruderschaft St. Pius X. CHRISTKÖNIG KIRCHE BONN GOTTESDIENSTORDNUNG April 2014 Bonn Köln Schönenberg Koblenz Priorat Bonn, 53111 Bonn, Kaiser-Karl-Ring 32a, Tel. 0228 679151 www.piusbruderschaft.de/distrikt/zentren/515

Mehr

P i l g e r s e g e n

P i l g e r s e g e n Pilger segen Eine/r: Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit euch allen Alle: und mit deinem Geist. Eine/r: Gott ist ein Gott des Weges.

Mehr

Präses Nikolaus Schneider, Evangelische Kirche im Rheinland, Düsseldorf. Diese Frage, liebe Gemeinde, ist das erste Jesus-Wort im Johannesevangelium.

Präses Nikolaus Schneider, Evangelische Kirche im Rheinland, Düsseldorf. Diese Frage, liebe Gemeinde, ist das erste Jesus-Wort im Johannesevangelium. Präses Nikolaus Schneider, Evangelische Kirche im Rheinland, Düsseldorf 5. Sonntag nach Trinitatis, 26. Juni 2005, 10 Uhr Predigt über Johannes 1, 35 42 Was sucht ihr? Diese Frage, liebe Gemeinde, ist

Mehr

Guten Tag, ihr seid willkommen Aus: Die Kerze brennt, S.6 Beratungsstelle für Gestaltung, Frankfurt, Geh mit uns auf unserm Weg SLB 242

Guten Tag, ihr seid willkommen Aus: Die Kerze brennt, S.6 Beratungsstelle für Gestaltung, Frankfurt, Geh mit uns auf unserm Weg SLB 242 Schulgottesdienst Thema: Ein Kreuzweg Ablauf: Begrüßung: Heute feiern wir einen besonderen Gottesdienst. Ihr wisst, bald haben wir Osterferien, in den Osterferien feiern wir Ostern. Da bekommen viele von

Mehr

Predigt für das Osterfest. Der Herr ist auferstanden. Er ist wahrhaftig auferstanden.

Predigt für das Osterfest. Der Herr ist auferstanden. Er ist wahrhaftig auferstanden. Predigt für das Osterfest Kanzelgruß: Der Herr ist auferstanden. Er ist wahrhaftig auferstanden. Wir hören Gottes Wort im Evangelium nach Johannes im 20. Kapitel: 11 Maria aber stand draußen vor dem Grab

Mehr

Wenn Jesus kommt, verändert sich alles!

Wenn Jesus kommt, verändert sich alles! Wenn Jesus kommt, verändert sich alles! ETG Lindenwiese, 15. Sept. 2013 Michael Girgis Wenn Jesus kommt, verändert sich alles! 1. Wenn Jesus in dein/mein Leben kommt, verändert sich alles! Wenn Jesus kommt,

Mehr