Revisionsmanagement mit ID EFIX 2012

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Revisionsmanagement mit ID EFIX 2012"

Transkript

1 Revisionsmanagement mit ID EFIX 2012

2 ID Berlin GmbH & Co. KGaA Stammsitz Berlin ID GmbH & Co. KGaA Platz vor dem neuen Tor 2 D Berlin ID EFIX 2012 Folie 1

3 Zur Person Susann Cathrin Burde Seit bei ID Berlin Dipl. Betriebswirtin (VWA) mit Spezialisierung Gesundheitsmanagement Bereich Gesundheitsökonomie der ID GmbH & Co KGaA Produktmanagerin ID EFIX Aufgabenschwerpunkte: inhaltliche Entwicklung, Produktpräsentationen und Schulungen, 2. Level Support ID EFIX 2012 Folie 2

4 Überblick Funktionsumfang ID EFIX Kosten und Leistungsdaten Auswertungen Kennzahlen, Häufigkeiten Analyzer neue Technologie Planung/ Simulation/ Kataloge Reporting Prüfungen ID MEDCODE CHECK Datenqualität Fallzusammenführung ID EFIX Patientenmanagement/ Einzelfall Benchmark mit den Netzwerkspitälern Geocoding Qualitäts- Sicherung/ -controlling REVISION ID EFIX 2012 Folie 3

5 Agenda: Analysen dokumentierter Revisionsfälle unter Nutzung des Minimaldatensatz Darstellung von Fallsimulationen Frei konfigurierbare Auswertungen ID EFIX 2012 Folie 4

6 Agenda: Analysen dokumentierter Revisionsfälle unter Nutzung des Minimaldatensatz Darstellung von Fallsimulationen Frei konfigurierbare Auswertungen ID EFIX 2012 Folie 5

7 Agenda: Analysen dokumentierter Revisionsfälle unter Nutzung des Minimaldatensatz Darstellung von Fallsimulationen Frei konfigurierbare Auswertungen ID EFIX 2012 Folie 6

8 Agenda: Analysen dokumentierter Revisionsfälle unter Nutzung des Minimaldatensatz Darstellung von Fallsimulationen Frei konfigurierbare Auswertungen ID EFIX 2012 Folie 7

9 Datenbasis BFS Minimaldatensatz mit Erweiterungen (z.b. Name, Vorname, Patientennummer, Fachliche OE) ID EFIX 2012 Folie 8

10 Datenbasis BFS Minimaldatensatz mit Erweiterungen (z.b. Name, Vorname, Patientennummer, Fachliche OE) ID EFIX 2012 Folie 9

11 Import des Minimaldatensatzes aus dem Explorer Durch den Nutzer Automatisierter Datenimport aus dem Explorer Schnittstelle zu SAP ID EFIX 2012 Folie 10

12 Import des Minimaldatensatzes aus dem Explorer Durch den Nutzer Automatisierter Datenimport aus dem Explorer Schnittstelle zu SAP ID EFIX 2012 Folie 11

13 Import des Minimaldatensatzes aus dem Explorer Durch den Nutzer Automatisierter Datenimport aus dem Explorer Schnittstelle zu SAP ID EFIX 2012 Folie 12

14 Import des Minimaldatensatzes aus dem Explorer Durch den Nutzer Automatisierter Datenimport aus dem Explorer Schnittstelle zu SAP ID EFIX 2012 Folie 13

15 Grundlagen Datenbank auf einem MS SQL Server, ACCESS zusätzlicher Import von Kosten- und Leistungsdaten ID EFIX 2012 Folie 14

16 Grundlagen Datenbank auf einem MS SQL Server, ACCESS zusätzlicher Import von Kosten- und Leistungsdaten ID EFIX 2012 Folie 15

17 verschiedene Groupermodelle und Prüflogarithmen SwissDRG Groupermodelle APDRG Groupermodelle Spitalplanungs - Leistungsgruppen Prüflauf Kodierqualität MedPlaus (Freudiger) Qualitätsindikatoren Grouper Datenqualitätsprüfung ID EFIX 2012 Folie 16

18 verschiedene Groupermodelle und Prüflogarithmen SwissDRG Groupermodelle APDRG Groupermodelle Spitalplanungs - Leistungsgruppen Prüflauf Kodierqualität MedPlaus (Freudiger) Qualitätsindikatoren Grouper Datenqualitätsprüfung ID EFIX 2012 Folie 17

19 verschiedene Groupermodelle und Prüflogarithmen SwissDRG Groupermodelle APDRG Groupermodelle Spitalplanungs - Leistungsgruppen Prüflauf Kodierqualität MedPlaus (Freudiger) Qualitätsindikatoren Grouper Datenqualitätsprüfung ID EFIX 2012 Folie 18

20 verschiedene Groupermodelle und Prüflogarithmen SwissDRG Groupermodelle APDRG Groupermodelle Spitalplanungs - Leistungsgruppen Prüflauf Kodierqualität MedPlaus (Freudiger) Qualitätsindikatoren Grouper Datenqualitätsprüfung ID EFIX 2012 Folie 19

21 verschiedene Groupermodelle und Prüflogarithmen SwissDRG Groupermodelle APDRG Groupermodelle Spitalplanungs - Leistungsgruppen Prüflauf Kodierqualität MedPlaus (Freudiger) Qualitätsindikatoren Grouper Datenqualitätsprüfung ID EFIX 2012 Folie 20

22 verschiedene Groupermodelle und Prüflogarithmen SwissDRG Groupermodelle APDRG Groupermodelle Spitalplanungs - Leistungsgruppen Prüflauf Kodierqualität MedPlaus (Freudiger) Qualitätsindikatoren Grouper Datenqualitätsprüfung ID EFIX 2012 Folie 21

23 verschiedene Groupermodelle und Prüflogarithmen SwissDRG Groupermodelle APDRG Groupermodelle Spitalplanungs - Leistungsgruppen Prüflauf Kodierqualität MedPlaus (Freudiger) Qualitätsindikatoren Grouper Datenqualitätsprüfung ID EFIX 2012 Folie 22

24 Von der Dokumentation zur Analyse

25 Revisionsdokumentation

26 Funktionen Fallbezogene Erfassung der Kodier Revisionen Historisierung der Dokumentation Dokumente hinterlegen (Link) Wiedervorlage, Arbeitslisten Orientierung am Bearbeiter Simulationsmodus u. Probegrouping für mehr. Varianten veränderbare Standardbriefvorlagen Übersichten: aktuelle Revisions-Fälle, Fälle für erneute Besprechung etc. Reporting/Analysen: offene Fälle, Erfolgsquoten etc.

27 Neuen Revisionsfall anlegen SUCHE: Fall wird aus dem importierten BFS Datensatz selektiert

28 Neuen Revisionsfall anlegen SUCHE: Fall wird aus dem importierten BFS Datensatz selektiert

29 Neuen Revisionsfall anlegen SUCHE: Fall wird aus dem importierten BFS Datensatz selektiert HINZUFÜGEN: legt den Revisionsfall In primär drei Kopien des BFS Datensatzes an.

30 Neuen Revisionsfall anlegen SUCHE: Fall wird aus dem importierten BFS Datensatz selektiert HINZUFÜGEN: legt den Revisionsfall In primär drei Kopien des BFS Datensatzes an.

31 Funktionen Fallbezogene Erfassung der Kodier Revisionen Historisierung der Dokumentation Dokumente hinterlegen (Link) Wiedervorlage, Arbeitslisten Orientierung am Bearbeiter Simulationsmodus u. Probegrouping für mehr. Varianten veränderbare Standardbriefvorlagen Übersichten: aktuelle Revisions-Fälle, Fälle für erneute Besprechung etc. Reporting/Analysen: offene Fälle, Erfolgsquoten etc.

32 Revision Reiter Dokumentation Aktivierung Pflichtfelder

33 Revision Dokumentation Historie Automatische Historisierung der Dokumentation Nicht löschbar oder überschreibbar

34 Funktionen Fallbezogene Erfassung der Kodier Revisionen Historisierung der Dokumentation Dokumente hinterlegen (Link) Wiedervorlage, Arbeitslisten Orientierung am Bearbeiter Simulationsmodus u. Probegrouping für mehr. Varianten veränderbare Standardbriefvorlagen Übersichten: aktuelle Revisions-Fälle, Fälle für erneute Besprechung etc. Reporting/Analysen: offene Fälle, Erfolgsquoten etc.

35 Dokumentation: Anschreiben als Link hinterlegen ID EFIX 2012 Folie 34

36 Dokumentation: Anschreiben als Link hinterlegen ID EFIX 2012 Folie 35

37 Dokumentation: Anschreiben als Link hinterlegen ID EFIX 2012 Folie 36

38 Funktionen Fallbezogene Erfassung der Kodier Revisionen Historisierung der Dokumentation Dokumente hinterlegen (Link) Wiedervorlage, Arbeitslisten Orientierung am Bearbeiter Simulationsmodus u. Probegrouping für mehr. Varianten veränderbare Standardbriefvorlagen Übersichten: aktuelle Revisions-Fälle, Fälle für erneute Besprechung etc. Reporting/Analysen: offene Fälle, Erfolgsquoten etc.

39 Arbeitslisten der Kodier - Revision Arbeitslisten mit: individuelle Spaltenkonfiguration

40 Arbeitslisten der Kodier - Revision Arbeitslisten mit: individuelle Spaltenkonfiguration Sortierung nach Spaltenüberschrift

41 Arbeitslisten der Kodier - Revision Arbeitslisten mit: individuelle Spaltenkonfiguration Sortierung nach Spaltenüberschrift Filter frei definieren

42 Arbeitslisten der Kodier - Revision Arbeitslisten mit: individuelle Spaltenkonfiguration Sortierung nach Spaltenüberschrift Filter frei definieren Arbeitslisten exportieren bzw. drucken

43 Funktionen Fallbezogene Erfassung der Kodier Revisionen Historisierung der Dokumentation Dokumente hinterlegen (Link) Wiedervorlage, Arbeitslisten Orientierung am Bearbeiter Simulationsmodus u. Probegrouping für mehr. Varianten veränderbare Standardbriefvorlagen Übersichten: aktuelle Revisions-Fälle, Fälle für erneute Besprechung etc. Reporting/Analysen: offene Fälle, Erfolgsquoten etc.

44 Kodier - Revision Fallsimulation

45 Kodier - Revision Fallsimulation Gegenüberstellung beliebiger Fallsimulationen z.b. Vorschlag-Revision und Originalfall

46 MDK Manager Reiter Einzelfall Fallsimulation Gegenüberstellung beliebiger Fallsimulationen z.b. Vorschlag-Revision und Originalfall Darstellung der Erlösdifferenzen

47 MDK Manager Reiter Einzelfall Fallsimulation Gegenüberstellung beliebiger Fallsimulationen z.b. Vorschlag-Revision und Originalfall Darstellung der Erlösdifferenz Übernahme der Erlösdifferenz in die Dokumentation

48 MDK Manager Reiter Einzelfall Fallsimulation Gegenüberstellung beliebiger Fallsimulationen z.b. Vorschlag-Revision und Originalfall Darstellung der Erlösdifferenz Übernahme der Erlösdifferenz in die Dokumentation Einsprung in ID DIACOS möglich

49 MDK Manager Reiter Einzelfall Fallsimulation Gegenüberstellung beliebiger Fallsimulationen z.b. Vorschlag-Revision und Originalfall Darstellung der Erlösdifferenz Übernahme der Erlösdifferenz in die Dokumentation Einsprung in ID DIACOS möglich Navigation innerhalb der gefilterten Fallmenge

50 Funktionen Fallbezogene Erfassung der Kodier Revisionen Historisierung der Dokumentation Dokumente hinterlegen (Link) Wiedervorlage, Arbeitslisten Orientierung am Bearbeiter Simulationsmodus u. Probegrouping für mehr. Varianten veränderbare Standardbriefvorlagen Übersichten: aktuelle Revisions-Fälle, Fälle für erneute Besprechung etc. Reporting/Analysen: offene Fälle, Erfolgsquoten etc.

51 Dokumentation Anschreiben - Vorlagen Aufruf aus der Dokumentation

52 Dokumentation Anschreiben - Vorlagen Auswahl des Anschreibens

53 Dokumentation Anschreiben - Vorlagen

54 Dokumentation Anschreiben - Vorlagen Anschreiben - Vorlagen sind editierbar

55 Dokumentation Anschreiben - Vorlagen Anschreiben - Vorlagen sind editierbar Bestimmte Informationen aus dem Einzelfall werden automatisch übernommen

56 Dokumentation Anschreiben - Vorlagen Anschreiben - Vorlagen sind editierbar Bestimmte Informationen aus dem Einzelfall werden automatisch übernommen Windows-Anmeldung wird in den tatsächlichen Namen umgewandelt und automatisch in das Anschreiben gesetzt

57 Funktionen Fallbezogene Erfassung der Kodier Revisionen Historisierung der Dokumentation Dokumente hinterlegen (Link) Wiedervorlage, Arbeitslisten Orientierung am Bearbeiter Simulationsmodus u. Probegrouping für mehr. Varianten veränderbare Standardbriefvorlagen Übersichten: aktuelle Revisions-Fälle, Fälle für erneute Besprechung etc. Reporting/Analysen: offene Fälle, Erfolgsquoten etc.

58 Kodier - Revision Fallvergleich Gegenüberstellung von Originalfall und verschiedenen Fallsimulationen Die Anzahl der gegenübergestellten Simulationen kann individuell angepasst werden

59 Funktionen Fallbezogene Erfassung der Kodier Revisionen Historisierung der Dokumentation Dokumente hinterlegen (Link) Wiedervorlage, Arbeitslisten Orientierung am Bearbeiter Simulationsmodus u. Probegrouping für mehr. Varianten veränderbare Standardbriefvorlagen Übersichten: aktuelle Revisions-Fälle, Fälle für erneute Besprechung etc. Reporting/Analysen: offene Fälle, Erfolgsquoten etc.

60 Reporting/Analysen: offene Fälle, Erfolgsquoten etc.

61 ID EFIX Analyzer Überblick auf Grundlage von MS SQL Server Analysis Services OLAP -basiert Auswahl an vordefinierten Auswertungen Individuell Auswertungen zusammenstellen ID EFIX 2012 Folie 60

62 ID EFIX Analyzer Überblick auf Grundlage von MS SQL Server Analysis Services OLAP -basiert Auswahl an vordefinierten Auswertungen Individuell Auswertungen zusammenstellen ID EFIX 2012 Folie 61

63 ID EFIX Analyzer Überblick auf Grundlage von MS SQL Server Analysis Services OLAP -basiert Auswahl an vordefinierten Auswertungen Individuell Auswertungen zusammenstellen ID EFIX 2012 Folie 62

64 Analyzer vordefinierte Auswertungen ID EFIX 2012 Folie 63

65 ID EFIX Analyzer Überblick auf Grundlage von MS SQL Server Analysis Services OLAP -basiert Auswahl an vordefinierten Auswertungen Individuell Auswertungen zusammenstellen ID EFIX 2012 Folie 64

66 Eigene Auswertungen zusammenstellen ID EFIX 2011Folie 65

67 interessante Analysen Revisionen pro FAB, DRG, Zeitraum Revisionen bzgl. VWD Bearbeitungsdauer der Revisionsfälle Erlösdifferenzen zwischen ursprünglicher und revidierter Kodierung Offene Revisionen zum Jahresabschluss mit Schätzung der zu erwartenden Erlösdifferenzen ID EFIX 2012 Folie 66

68 Prozentuale Verteilung der Revisionsfälle auf die Versicherer ID EFIX 2012 Folie 67

69 Revisionsfälle pro Monat und Versicherer ID EFIX 2012 Folie 68

70 Häufigste Gründe für Kodier Revisionen pro Versicherer ID EFIX 2012 Folie 69

71 Interne Bearbeitungsdauer der Revisionsfälle monatlich ID EFIX 2012 Folie 70

72 Erlösdifferenzen zwischen ursprünglicher und revidierter Kodierung ID EFIX 2012 Folie 71

73 ID EFIX Reporting

74 Reporting Überblick auf Grundlage von MS SQL Server Reporting Services neue Oberfläche im MS Office 2010 Style Zeitverlauf über mehr als zwei Jahre Berichtsvarianten: für eine Fachabteilung, für mehrere Spitäler, für mehrere Fachabteilungen etc. Leistungsübersicht mit Hochrechnung vielfältige Optionen (z. B. Anzeige ICD drei- oder vierstellig, etc.) Bericht ist sofort an der Oberfläche sichtbar Export in verschiedenen Formaten (CSV, PDF, Excel, XML, Word) eigenes Logo und Kommentarfeld - bzw. Datei Abonnement ID EFIX 2012 Folie 73

75 ID EFIX Reporting Leistungsübersicht Jetzt auch für die Darstellung nach Fachabteilung oder BUR: Planung und Hochrechnung Farbliche Darstellung der Abweichungen ID EFIX 2012 Folie 74

76 Modul Reporting Revision - Kennzahlen

77 ID EFIX Reporting Abonnement - Funktion Fertiggestellte Berichte können mit der Abonnement - Funktion zu festgelegten Zeitpunkten an bestimmte Empfänger versandt bzw. auf festgelegte Dateipfade gestellt werden. ID EFIX 2012 Folie 76

78 Zeit für Ihre Fragen!

79 Vielen Dank & MERCI!

80 Support und Consulting ID Support: Firstlevel Support über St. Gallen (WigaSoft) Tel Secondlevel Support über ID Support in Berlin Tel ID Consulting: Technische Beratung und Installationsbetreuung Inhaltliche Schulung Unterstützung bei Einführung der ID Systeme ID EFIX 2012 Folie 79

Beschwerdemanagement mit ID EFIX

Beschwerdemanagement mit ID EFIX Beschwerdemanagement mit ID EFIX ID Suisse AG Milestones Führender Anbieter von Software und Dienstleistungen für die medizinische Dokumentation, Codierung, Abrechnung und die Gesundheitsökonomie ID Berlin

Mehr

Medizincontrolling im Griff

Medizincontrolling im Griff Medizincontrolling im Griff Ideale Lösungen für Erlös und Kostencontrolling Mit dem Softwaresystem ID EFIX ist es möglich, auf Knopfdruck gewünschte Analysen für das kaufmännische und medizinische Controlling

Mehr

Medizin statt Bürokratie. Medizincontrolling. ID EFIX ID Qualitätsbericht ID QS Bögen. DRG und /oder PEPP. Auswertungen und Analysen.

Medizin statt Bürokratie. Medizincontrolling. ID EFIX ID Qualitätsbericht ID QS Bögen. DRG und /oder PEPP. Auswertungen und Analysen. ID Information und Dokumentation im Gesundheitswesen ID EFIX ID Qualitätsbericht ID QS Bögen Medizincontrolling DRG und /oder PEPP Auswertungen und Analysen Reporting MDK-Management Budget- und Leistungsplanung

Mehr

Herbstfortbildung der SGfM Thema: Kennzahlen Benchmarks - Steuerungsinstrumente. Titel

Herbstfortbildung der SGfM Thema: Kennzahlen Benchmarks - Steuerungsinstrumente. Titel Herzlich Willkommen Bienvenue Benvenuti Herbstfortbildung der SGfM Thema: Kennzahlen Benchmarks - Steuerungsinstrumente Titel Der Einsatz intelligenter Prüfregeln und moderner Simulationswerkzeuge zur

Mehr

Medizin-Controlling und Kodierung am KSSG

Medizin-Controlling und Kodierung am KSSG SGMC Kantonsspital St.Gallen 12.11.2007 1 Medizin-Controlling und Kodierung am KSSG KSSG Kodierteam KSSG Schulungsprogramm Kodierrichtlinien KSSG KSSG Datenschutz Installierte Programme Kodiercontrolling

Mehr

Shareholder Pro. Basisfunktionen und Zusatzmodule

Shareholder Pro. Basisfunktionen und Zusatzmodule Shareholder Pro Basisfunktionen und Zusatzmodule vww Shareholder pro Zusatzmodule und Individualanpassung Shareholder Pro besteht aus einem Basissystem und einer Vielzahl von Zusatzmodulen. In Abhängigkeit

Mehr

desk.modul : Service, Support & Planung

desk.modul : Service, Support & Planung desk.modul : Service, Support & Planung Das Service und Support Modul wird in zahlreichen Firmen eingesetzt. Wie zum Beispiel Bimatec und Datron. Um Ihnen einen lebendigen Einblick in das Modul zu gewähren,

Mehr

ID EFIX for SAP. Das integrierte Rückweisemanagement

ID EFIX for SAP. Das integrierte Rückweisemanagement ID EFIX for SAP Das integrierte Rückweisemanagement Übersicht Rückweisemanagement - Organisation Extern: Versicherung Kanton Intern: Einzelfall Kodierprüfung Analysen o o o o Für MedCo Für Chefärzte Für

Mehr

Preisliste Archimedes-Module für SuperOffice Stand Januar 2015

Preisliste Archimedes-Module für SuperOffice Stand Januar 2015 Preisliste Archimedes-Module für SuperOffice Stand Januar 2015 Schneider & Wulf EDV-Beratung GmbH & Co. KG Im Riemen 17 64832 Babenhausen Fon +49 6073 6001-0 Fax +49 6073 6001-99 www.schneider-wulf.de

Mehr

Das Web-Portal für Skipper. Kunden, Törns, Buchungen und Dokumente online verwalten. Systemanforderungen. Seite 6. Service und Leistungen.

Das Web-Portal für Skipper. Kunden, Törns, Buchungen und Dokumente online verwalten. Systemanforderungen. Seite 6. Service und Leistungen. 1 AHAB Das Web-Portal für Skipper. Kunden, Törns, Buchungen und Dokumente online verwalten. Inhalt Was ist AHAB?. Seite 2 Kern-Features. Seite 3 Zusatzmodul. Seite 5 Systemanforderungen. Seite 6 Geplante

Mehr

OUTLOOK INFODESK. Funktionsbeschreibung. Das Informations- Basis von Microsoft Outlook. 2004, Fischer Software Berlin

OUTLOOK INFODESK. Funktionsbeschreibung. Das Informations- Basis von Microsoft Outlook. 2004, Fischer Software Berlin OUTLOOK INFODESK Funktionsbeschreibung Das Informations- Projektund Dokumentenmanagementsystem auf der Basis von Microsoft Outlook Outlook Infodesk ist eine sich nahtlos integrierende Applikation in Microsoft

Mehr

Semtation GmbH SemTalk

Semtation GmbH SemTalk Semtation GmbH SemTalk Christian Fillies Was ist SemTalk? Prozessmodellierung mit Visio2003 Viele Methoden (EPK, PROMET, FlowChart, KSA ), einfach an Kundenbedürfnisse anzupassen und zu erweitern HTML

Mehr

AHAB. Das Web-Portal für Skipper. Kunden, Törns, Buchungen und Dokumente online verwalten. Inhalt. Systemanforderungen. Seite 6

AHAB. Das Web-Portal für Skipper. Kunden, Törns, Buchungen und Dokumente online verwalten. Inhalt. Systemanforderungen. Seite 6 AHAB Das Web-Portal für Skipper. Kunden, Törns, Buchungen und Dokumente online verwalten. Inhalt Was ist AHAB?. Seite 2 Kern-Features. Seite 3 Zusatzmodul. Seite 5 Systemanforderungen. Seite 6 Geplante

Mehr

MayControl - Newsletter Software

MayControl - Newsletter Software MayControl - Newsletter Software MAY Computer GmbH Autor: Dominik Danninger Version des Dokuments: 2.0 Zusammenstellen eines Newsletters Zusammenstellen eines Newsletters Artikel

Mehr

Effizienzsteigerung durch Clinical Context Coding und Arzneimittelcontrolling Session 7 Digitalisierung aus der Sicht des Krankenhauses

Effizienzsteigerung durch Clinical Context Coding und Arzneimittelcontrolling Session 7 Digitalisierung aus der Sicht des Krankenhauses Effizienzsteigerung durch Clinical Context Coding und Arzneimittelcontrolling Session 7 Digitalisierung aus der Sicht des Krankenhauses Jan Dieckmann ID - Zahlen und Fakten 1.200 Kunden DACH-Region verstärkt

Mehr

IHRE ERSTEN SCHRITTE MIT TAGWERK

IHRE ERSTEN SCHRITTE MIT TAGWERK IHRE ERSTEN SCHRITTE MIT TAGWERK Willkommen bei tagwerk. In unserer PDF Anleitung finden Sie die ersten Schritte in tagwerk einfach und anschaulich erklärt. WAS SIE HIER FINDEN: 1. Dokumentieren: Wie Sie

Mehr

- BDE - MDE - Barcode - Transponder - Sensoren -

- BDE - MDE - Barcode - Transponder - Sensoren - Mobile Datenerfassung - WinCeMobileData Ob Lager, Inventur, Bestellungen uvam - unser Softwarepaket WIN CE MOBILE DATA bietet Ihnen passende Lösungen für fast alle Aufgaben der mobilen Datenerfassung.

Mehr

Software mikropro lunch Verwalten und Abrechnen von Essensgeld an Schulen

Software mikropro lunch Verwalten und Abrechnen von Essensgeld an Schulen Software mikropro lunch Verwalten und Abrechnen von Essensgeld an Schulen Geringer Schulungsaufwand, kurze Einarbeitungszeit Einheitliche Benutzeroberfläche für alle Module Neuanlegen und Verwalten der

Mehr

Stay here to be there

Stay here to be there Anleitung pcvisit SupportJournal Stand vom 18.12.2009 Mit dem pcvisit SupportJournal ist Online-Support nun simpel & effizient! Erstellen Sie Abrechnungen und Leistungsberichte und schlüsseln exakt auf,

Mehr

Document Management. Überblick DM 1.5.300

Document Management. Überblick DM 1.5.300 Document Management Überblick - 1 - OMNITRACKER Document Management im Überblick Unternehmensweite, zentrale Dokumentenverwaltung mit dem OMNITRACKER Document Management: Qualitätssicherung der Geschäftsprozesse

Mehr

systemgruppe integrated solutions systemgruppe syprof Anwenderforum EVZ 08.03.2007 Berlin

systemgruppe integrated solutions systemgruppe syprof Anwenderforum EVZ 08.03.2007 Berlin syprof Anwenderforum EVZ 08.03.2007 Berlin Für Sie vertreten: Christl Maute Detlev Bremer Jürgen Vaske Geschäftsführung Geschäftsführung Marketing/Vertrieb Agenda 08.03.2007 syprof Service Optimierung

Mehr

CODieBOARD#finance-center WEB-Frontend

CODieBOARD#finance-center WEB-Frontend CODieBOARD#finance-center WEB-Frontend Dokumentation& Anforderungen CODie software products e.k. Dipl. Ing. Andreas Bargfried CEO/Geschäftsführer Zeppelinstr.49 14471 Potsdam GERMANY Tel. +49 (0) 700 26343

Mehr

Entdecken Sie den Vereins-Explorer, die SEPA-fähige Software für Sportvereine.

Entdecken Sie den Vereins-Explorer, die SEPA-fähige Software für Sportvereine. Mitgliederverwaltung seit 1997 bewährt im Einsatz Entdecken Sie den Vereins-Explorer, die SEPA-fähige Software für Sportvereine. Der Vereins-Explorer ist eine SEPA fähige Mitgliederverwaltung, die speziell

Mehr

Hamburg, September 2010 HANSACREW CREW MANAGEMENTSYSTEM

Hamburg, September 2010 HANSACREW CREW MANAGEMENTSYSTEM Hamburg, September 2010 HANSACREW CREW MANAGEMENTSYSTEM Hansacrew Crew Management als durchgängig geplanter Prozess Prominente Übersichten zu Planung und Besetzung Kontrolle der Dokumente in Abhängigkeit

Mehr

I-DEAL CLOUD WEBINTERFACE. auftragserfassung

I-DEAL CLOUD WEBINTERFACE. auftragserfassung auftragserfassung Multiplattform und Web-Anwendung für Ihr Vertrieb: Einmal importiert, pflegen Sie fortan Ihre Daten an einer komfortablen Weboberfläche und nicht mehr mühevoll in Excel-Listen. Ihre Kunden-

Mehr

Geringer Schulungsaufwand, kurze Einarbeitungszeit Einheitliche Benutzeroberfläche für alle Module

Geringer Schulungsaufwand, kurze Einarbeitungszeit Einheitliche Benutzeroberfläche für alle Module mikropro alf Verwalten von Anträgen zur Lernmittelfreiheit Verwalten der Antragsteller Übersicht über alle Antragsdaten Dokumentenmanagement Kompletter Schriftverkehr mit WORD Statistiken und Reports Importschnittstelle

Mehr

Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder

Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder Mit Hilfe dieser Erweiterung können Sie bis zu vier zusätzliche Artikelbilder in den Stammdaten eines Artikels verwalten. Diese stehen Ihnen dann

Mehr

Daten in der Cloud mit Access, Office 365 und Apps foroffice Dirk Eberhardt

Daten in der Cloud mit Access, Office 365 und Apps foroffice Dirk Eberhardt SOFTWARE- UND WEB-LÖSUNGEN Daten in der Cloud mit Access, Office 365 und Apps foroffice Dirk Eberhardt Agenda Was ist Office 365? Ab in die Cloud Bestehende Access-Anwendung plusmm Datenzugriff von lokal

Mehr

C09: Einsatz SAP BW im Vergleich zur Best-of-Breed-Produktauswahl

C09: Einsatz SAP BW im Vergleich zur Best-of-Breed-Produktauswahl C09: Einsatz SAP BW im Vergleich zur Best-of-Breed-Produktauswahl Ein Seminar der DWH academy Seminar C09 Einsatz SAP BW im Vergleich zur Best-of-Breed- Produktauswahl Befasst man sich im DWH mit der Auswahl

Mehr

Auswertungen und Statistik. Frei definierbare Untersuchungen

Auswertungen und Statistik. Frei definierbare Untersuchungen mikropro health EDV Lösung für Gesundheitsämter Amtsärztlicher Dienst, Medizinalkartei Impfen Infektionsschutz und Meldewesen Röntgen und Tuberkulose Umgebungsuntersuchungen, Überwachung Vorlagen können

Mehr

Datenbank-Entwicklung

Datenbank-Entwicklung Datenbank-Entwicklung Unsere Qualifikationen Umsetzung komplexer Anforderungen in die Logik relationaler Datenbanken Programmierung mit Microsoft Access seit Version 1.0 Erfahrung mit Microsoft SQL Server,

Mehr

gvsig Aktuelles im Überblick: Neuerungen der Version 1.9

gvsig Aktuelles im Überblick: Neuerungen der Version 1.9 gvsig Aktuelles im Überblick: Neuerungen der Version 1.9 Neuerungen 1.9 - Überblick Gliederung Einführung in gvsig Ansicht Tabelle und Layout Erweiterungen Internationale Verbreitung Links Neuerungen 1.9

Mehr

DATEV pro: Datenübernahme DATEV-Archiv-DVD

DATEV pro: Datenübernahme DATEV-Archiv-DVD DATEV pro: Datenübernahme DATEV-Archiv-DVD Bereich: FIBU - Info für Anw ender Nr. 6076 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Vorgehensweisen 2.1. Datenübernahme DATEV-Archiv-CD (DATEV Kanzlei Rewe) 2.2. Datenübernahme

Mehr

Produktbeschreibung. 2011 Leviosa GmbH Stand: 04/2013

Produktbeschreibung. 2011 Leviosa GmbH Stand: 04/2013 Produktbeschreibung Inhalt 1. Die Funktionen 3 2. Die Daten 3 3. DIE SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 3 4. SO STARTEN SIE 3 Bestellvorgang 3 Passwort generieren 3 Anmelden 3 5. LEISTUNGSUMFANG 3 Prämien- und Leistungsvergleich

Mehr

PC Software PPS-FM11 Windows Auswertung und Monitor BDE Betriebsdatenerfassung mit Terminals, RFID und SQL Client

PC Software PPS-FM11 Windows Auswertung und Monitor BDE Betriebsdatenerfassung mit Terminals, RFID und SQL Client PC Software PPS-FM11 Windows Auswertung und Monitor BDE Betriebsdatenerfassung mit Terminals, RFID und SQL Client DOC PPSFM11 Win - AE SYSTEME www.terminal-systems.de Seite 1 Inhaltsverzeichnis PPS-FM11

Mehr

SAP Business Analytics. Kennzahlen, Analysen und Reports im Vertrieb

SAP Business Analytics. Kennzahlen, Analysen und Reports im Vertrieb SAP Business Analytics Kennzahlen, Analysen und Reports im Vertrieb Unser Angebot IHRE FRAGEN - DAS WOLLEN SIE WISSEN: Wie ist die Auftragslage, und wie war die Entwicklung in den letzten Monaten? Welche

Mehr

Release Info 4.3. Customer Relationship Management / CRM. bpi Sales Performer 4.3

Release Info 4.3. Customer Relationship Management / CRM. bpi Sales Performer 4.3 Customer Relationship Management / bpi Sales Performer 4.3 Release Info bpi Sales Performer / Release 4.3 Stand Oktober 2011 Neuheiten im Sales Performer Neues Design und Arbeitsoberfläche Die neue Arbeitsoberfläche

Mehr

Erweiterung der CRM-Datenbank für den Umgang mit Excel-Mappen. Automatisches Ausfüllen von MS-Excel-Vorlagen mit Daten aus organice

Erweiterung der CRM-Datenbank für den Umgang mit Excel-Mappen. Automatisches Ausfüllen von MS-Excel-Vorlagen mit Daten aus organice organice-excel-add-in 1 Erweiterung der CRM-Datenbank für den Umgang mit Excel-Mappen. Automatisches Ausfüllen von MS-Excel-Vorlagen mit Daten aus organice (Ein stichwortartiger Entwurf ) Systemvoraussetzungen:

Mehr

Shareholder Pro. Funktionsübersicht

Shareholder Pro. Funktionsübersicht Shareholder Pro Funktionsübersicht Shareholder pro Zum Inhalt dieser Broschüre Auf den folgenden Seiten haben wir eine stichwortartige, nach Schlagworten gruppierte Übersicht mit den wichtigsten Shareholder

Mehr

Handbuch. Aufzeichnung aller ein- und ausgehenden Dokumente in einem fortlaufenden Postbuch für Dokumentation und Recherche.

Handbuch. Aufzeichnung aller ein- und ausgehenden Dokumente in einem fortlaufenden Postbuch für Dokumentation und Recherche. Handbuch Aufzeichnung aller ein- und ausgehenden Dokumente in einem fortlaufenden Postbuch für Dokumentation und Recherche Version 1 2000-2014, Fischer Software Berlin 1. BESCHREIBUNG... 3 2. KONFIGURATION...

Mehr

MEC EDI Schnittstelle MEC EDI SCHNITTSTELLE MEC EDI. Datenaustausch via EDI - EDIFACT. Überschrift 1

MEC EDI Schnittstelle MEC EDI SCHNITTSTELLE MEC EDI. Datenaustausch via EDI - EDIFACT. Überschrift 1 MEC EDI Schnittstelle Datenaustausch via EDI - EDIFACT MEC EDI SCHNITTSTELLE MEC EDI Überschrift 1 Kurzbeschreibung Die MEC WinLine EDI Schnittstelle bietet einen schnellen und einfachen Weg Lieferscheine

Mehr

Ordnung im Qualitätsmanagement mit Microsoft SharePoint

Ordnung im Qualitätsmanagement mit Microsoft SharePoint Ordnung im Qualitätsmanagement mit Microsoft SharePoint Bei pscquality handelt es sich um ein vollständiges Produkt, das die QM-Abläufe in Ihrem Unternehmen nach Ihren Anforderungen und basierend auf den

Mehr

Modulbeschreibung Batix BI-Reporting-Tool

Modulbeschreibung Batix BI-Reporting-Tool Modulbeschreibung Batix BI-Reporting-Tool zur Erstellung komplexer Auswertungen und automatisierten Abfragen DC M-BRT01/2013 ausgearbeitet für Nutzer der VeSA-Webanwendung Stand: März 2013 DEDICATED An

Mehr

Jump Project. Softwarelösungen für professionelles Projektmanagement

Jump Project. Softwarelösungen für professionelles Projektmanagement Jump Project Softwarelösungen für professionelles Projektmanagement Jump Project Office Übersichtliche Dokumentenstruktur und schneller Zugriff auf alle wichtigen Funktionen. Steuern Sie Ihre Projekte

Mehr

!"#$#%"&'() *+,'##-)./+)01/("&(2',3"4(./5))

!#$#%&'() *+,'##-)./+)01/(&(2',34(./5)) !"#$#%"&'() Das Basispaket stellt Datentechnisch die Grundlage für easysys dar und wird deshalb von jedem User benötigt. Das Basispaket umfasst die Adress- und Kontaktverwaltung, die Aufgabenverwaltung,

Mehr

Anpassung von WSS und MOSS Websites

Anpassung von WSS und MOSS Websites Anpassung von WSS und MOSS Websites Fabian Moritz Senior Consultant, SharePoint MVP ITaCS GmbH Agenda Schwachstellen in WSS (Version 2) Warum Anpassung? Ebenen der Anpassung Integration von ASP.NET 2.0

Mehr

Software Lösungen von masventa

Software Lösungen von masventa Software Lösungen von masventa SoftASA Business Software Microsoft Dynamics CRM masventa Business GmbH Von-Blanckart-Str. 9 52477 Alsdorf Tel. 02404 91391-0 Fax 02404 91391 31 rainer.wendt@masventa.de

Mehr

IRIS. Reporting-Plattform. Autor MD Software & Design 11.02.2013-0.8. Professionelles Berichtswesen in Unternehmen

IRIS. Reporting-Plattform. Autor MD Software & Design 11.02.2013-0.8. Professionelles Berichtswesen in Unternehmen IRIS Reporting-Plattform Professionelles Berichtswesen in Unternehmen Autor MD Software & Design 11.02.2013-0.8 Berichtswesen & Reporting in Unternehmen Situation Gleiche Zahlen und Werte werden in Unternehmen

Mehr

SuFlex. (Flex)ibles. Der Käufer eines ERP Systems (oder sonstiger Software) hat kaum Eingriffsmöglichkeiten innerhalb der Software.

SuFlex. (Flex)ibles. Der Käufer eines ERP Systems (oder sonstiger Software) hat kaum Eingriffsmöglichkeiten innerhalb der Software. SuFlex (Su)lima's (Flex)ibles Reportsystem Der Käufer eines ERP Systems (oder sonstiger Software) hat kaum Eingriffsmöglichkeiten innerhalb der Software. Jede noch so kleine Liste oder Statistik muss programmiert

Mehr

Präsentation Start+ Die Software für Ihre Projektorganisation und Dokumentenverwaltung

Präsentation Start+ Die Software für Ihre Projektorganisation und Dokumentenverwaltung Präsentation Inhalt: Präsentation Start+ Die Software für Ihre Projektorganisation und Dokumentenverwaltung Anschrift: Büro Josef Feuerstein Wendershausen Hauptstrasse 6 36142 Tann/Rhön Tel.: 06682-9706-0

Mehr

O-BIEE Einführung mit Beispielen aus der Praxis

O-BIEE Einführung mit Beispielen aus der Praxis O-BIEE Einführung mit Beispielen aus der Praxis Stefan Hess Business Intelligence Trivadis GmbH, Stuttgart 2. Dezember 2008 Basel Baden Bern Lausanne Zürich Düsseldorf Frankfurt/M. Freiburg i. Br. Hamburg

Mehr

KASSENBUCH ONLINE mit Agenda FIBU

KASSENBUCH ONLINE mit Agenda FIBU KASSENBUCH ONLINE mit Agenda FIBU Bereich: FIBU - Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2 2. Allgemeine Hinweise 2 3. Überblick 2 4. Voraussetzungen 3 5. Vorgehensweise 3 5.1. Mandanten-Adressdaten prüfen 3 5.2.

Mehr

LOGO LOGO. Partner Handbuch. Inhalt: Übersicht Kampagnen Dropdown Mein Konto Kampagnen Auswertung Finanzen Support FIRMA STRASSE NUMMER PLZ STADT

LOGO LOGO. Partner Handbuch. Inhalt: Übersicht Kampagnen Dropdown Mein Konto Kampagnen Auswertung Finanzen Support FIRMA STRASSE NUMMER PLZ STADT LOGO Partner Handbuch Inhalt: Übersicht Kampagnen Dropdown Mein Konto Kampagnen Auswertung Finanzen Support FIRMA STRASSE NUMMER PLZ STADT Telefon Telefax E-Mail TELEFONNUMMER TELEFAXNUMMER EMAIL-ADRESSE

Mehr

Quick Guide ProServe 6.0

Quick Guide ProServe 6.0 WGO-ProServe Software 6.0 Projektieren, Montieren und Beschriften Quick Guide ProServe 6.0 - smartdesigner - rbeiten mit SQL Datenbanken - Importieren der.mdb ccess Datenbanken aus der ProServe Version

Mehr

AG Libellen Niedersachsen und Bremen MultiBaseCS - Export und Import von MultiBaseCS-Dateien (Home-Edition und Professional-Edition)

AG Libellen Niedersachsen und Bremen MultiBaseCS - Export und Import von MultiBaseCS-Dateien (Home-Edition und Professional-Edition) AG Libellen Niedersachsen und Bremen MultiBaseCS - Export und Import von MultiBaseCS-Dateien (Home-Edition und Professional-Edition) Version 1.0 (18.05.2014) Referenzliste hinzufügen (mbcx konvertieren)

Mehr

TELAU (Telekommunikationsauswertung)

TELAU (Telekommunikationsauswertung) TELAU und seine Optionen TELAU (Telekommunikationsauswertung) Kurzbeschreibung 1 TELAU die Lösung TELAU für die Weiterverrechnung Ihre Telekommunikationskosten Festnetzanschlüsse Mobileanschlüsse Datenanschlüsse

Mehr

TimeSafe Leistungserfassung

TimeSafe Leistungserfassung Keep your time safe. TimeSafe Leistungserfassung Adressimport 1/8 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1 Allgemeines... 3 1.1 Adressen in der TimeSafe Leistungserfassung... 3 1.2 Organisationen und/oder

Mehr

Unsere Software zur Verwaltung von Kunden, Verträgen, Vertriebspartnern und Produkten ermöglicht effiziente Abläufe.

Unsere Software zur Verwaltung von Kunden, Verträgen, Vertriebspartnern und Produkten ermöglicht effiziente Abläufe. Willkommen bei xpecto. Unsere Software zur Verwaltung von Kunden, Verträgen, Vertriebspartnern und Produkten ermöglicht effiziente Abläufe. Über xpecto Gegründet 2001 Sitz in Landshut/Bayern 10 technische

Mehr

Vorwort 17. Danksagung 21

Vorwort 17. Danksagung 21 Vorwort 17 Danksagung 21 1 Einleitung 23 1.1 Die Herausforderung Einführung in SharePoint 23 1.1.1 Was ist eigentlich SharePoint? 23 1.1.2 Fundamentale Herausforderungen 24 1.2 SharePoint & Change-Management

Mehr

Paketbeschreibung Faktura

Paketbeschreibung Faktura Paketbeschreibung Faktura Das Anwendungspaket Faktura steht in drei unterschiedlichen Paketen zur Verfügung, aus denen Sie je nach Bedarf auswählen. Paket 2 enthält dabei alle Erweiterungen aus Paket 1

Mehr

1.1 Nicht alle Werte in das Package exportieren... 4. 1.2 Reportingzeilen für das Package inaktiv setzen... 5. 2.1 Neue Funktion RepKonSum...

1.1 Nicht alle Werte in das Package exportieren... 4. 1.2 Reportingzeilen für das Package inaktiv setzen... 5. 2.1 Neue Funktion RepKonSum... 1 Reportingpackage 4 1.1 Nicht alle Werte in das Package exportieren... 4 1.2 Reportingzeilen für das Package inaktiv setzen... 5 2 RepKon -Connector 6 2.1 Neue Funktion RepKonSum... 6 2.2 Neue Funktion

Mehr

Die wichtigsten Vorteile. Ihr Nutzen. Inhaltsverzeichnis. Leistungsbeschreibung Personal Office Version 10.1.1. Bewerberverwaltung PLUS

Die wichtigsten Vorteile. Ihr Nutzen. Inhaltsverzeichnis. Leistungsbeschreibung Personal Office Version 10.1.1. Bewerberverwaltung PLUS Die wichtigsten Vorteile Übernahme der Bewerberdaten als Neuzugang in Personal Office auf Knopfdruck Individuelle Zusatzinformationen durch die Möglichkeit des Einsatzes des Maskendesigners Automatisierte

Mehr

Datenbanken. Produkte Dienstleistungen Referenzen

Datenbanken. Produkte Dienstleistungen Referenzen Datenbanken Produkte Dienstleistungen Referenzen Produkte: MS SQL Server MS SQL Server 2005 Datenbankmodul Berichtssysteme mit Reporting Services Data Warehousing/Data Mining mit Analysis Services Schnittstellen

Mehr

Sunetplus: Wie muss ich vorgehen?

Sunetplus: Wie muss ich vorgehen? Sunetplus: Wie muss ich vorgehen? Installationsanleitung erstellt mit Erlaubnis der BBTSoftware (Februar 2015) Allgemein Wo erhalte ich Support? Für Fragen zur Bedienung des Programms und technischen Support

Mehr

Arbeitsabläufe FinanzProfiT Version 4.25

Arbeitsabläufe FinanzProfiT Version 4.25 Adressverwaltung Neuen Serienbrief in FinanzProfiT anlegen Die Anlage und Zuordnung neuer Serienbriefe wird nachfolgend beschrieben: Die Vorgehensweise in Adressen, Agenturen, Akquise und Verträge ist

Mehr

Bedienungsanleitung CAD-KAS Reklamationserfassung. Einen neuen Datensatz anlegen. Klicken Sie auf das + Symbol, um einen neuen Datensatz anzulegen.

Bedienungsanleitung CAD-KAS Reklamationserfassung. Einen neuen Datensatz anlegen. Klicken Sie auf das + Symbol, um einen neuen Datensatz anzulegen. Bedienungsanleitung CAD-KAS Reklamationserfassung Einen neuen Datensatz anlegen Klicken Sie auf das + Symbol, um einen neuen Datensatz anzulegen. Datensatz löschen Daten hier erfassen. Automatische Reklamationsnummer

Mehr

COI-BUSINESSFLOW FILESYSTEM IMPORTER MODUL INFORMATION

COI-BUSINESSFLOW FILESYSTEM IMPORTER MODUL INFORMATION COI-BUSINESSFLOW FILESYSTEM IMPORTER MODUL INFORMATION Präambel Die COI GmbH entwickelt seit 1988 moderne, prozessorientierte Lösungen rund um die Themen Archivierung, Dokumentenmanagement und Workflow.

Mehr

CRM der nächsten Generation

CRM der nächsten Generation CRM der nächsten Generation Das neue Gesicht 1 Plattformunabhängiges CRM Das neue GEDYS IntraWare 8 Lotus Notes Client Web Browser Smartphones & Tablets Native Notes X-Pages CRM 360 Data Web Services Lotus

Mehr

KommunalRegie. Beitragswesen

KommunalRegie. Beitragswesen KommunalRegie Beitragswesen Übersicht Erläuterungen KommunalRegie Beitragswesen Systemanforderungen KommunalRegie ist ein Programm zur Verwaltung und Bearbeitung aller Verwaltungsvorgänge, mit und ohne

Mehr

Changelog in-step RED 2.2.0

Changelog in-step RED 2.2.0 Changelog in-step RED 2.2.0 Dieses Changelog beschreibt wesentliche Änderungen und Korrekturen, die mit der aktuellen in-step RED Version 2.2.0 zur Verfügung gestellt werden. Wenn Sie regelmäßig über alle

Mehr

Kostenrechnung Basis (Kostenstellen) Stammdaten

Kostenrechnung Basis (Kostenstellen) Stammdaten Kostenrechnung Basis (Kostenstellen) Stammdaten Baumzuordnungs- Programm Frei gestaltbare Erfassungsmaske beim Anlegen und Ändern der Kostenstellen, Kostenträger und der drei zusätzlichen Kostentypen,

Mehr

DIAS KV Prozess Steuerung

DIAS KV Prozess Steuerung November 2011 DIAS KV Prozess Steuerung Gesellschaft für Netzwerk- und Kommunikationsprojekte mbh DIASKV VV DIASKV Prozess Steuerung Vermittlerverwaltung Krankenkassen leben von den Beiträgen Ihrer Versicherten.

Mehr

Bedienungsanleitung Zeitnahme 05/2011

Bedienungsanleitung Zeitnahme 05/2011 Bedienungsanleitung Zeitnahme 05/2011 D Daten löschen 12 Daten übertragen 17 Drucken Auswertungen 11 Drucken Listen 11 F Fremdformate importieren/exportieren 10 H Hauptmenü Auswertung 1 Hauptmenü Startzeiterfassung

Mehr

Neue Funktionen in Innovator 11 R5

Neue Funktionen in Innovator 11 R5 Neue Funktionen in Innovator 11 R5 Innovator for Enterprise Architects, Java Harvester und Prüfassistent 12.11.2013 Agenda 1 2 3 Einführung Was ist neu in Innovator 11 R5? Szenario Enterprise Architektur

Mehr

Release Notes für die Online-Version der Perinorm - September 2014

Release Notes für die Online-Version der Perinorm - September 2014 Release Notes für die Online-Version der Perinorm - September 2014 Mit der Ausgabe September 2014 wird die Software für die Online-Version von Perinorm aktualisiert. Einige Verbesserungen, die mit diesem

Mehr

TimeCon Die Arbeitszeitverwaltung

TimeCon Die Arbeitszeitverwaltung TimeCon Die Arbeitszeitverwaltung Dokumentation Entwicklung, Verkauf und Support: Nova Cantica Heidenchilenstrasse 15 8907 Wettswil am Albis Schweiz www.novacantica.ch www.timecon.ch info@novacantica.ch

Mehr

Versand von Einladungen zur Teilnahme an der Umfrage mit Seriendruck Funktion von Microsoft Office 2007

Versand von Einladungen zur Teilnahme an der Umfrage mit Seriendruck Funktion von Microsoft Office 2007 Versand von Einladungen zur Teilnahme an der Umfrage mit Seriendruck Funktion von Microsoft Office 2007 [Eine Schritt für Schritt Anleitung] Inhalt 1. Erstellen einer Liste mit Probandendaten... 2 2. Erstellung

Mehr

Leistungsmerkmale der MD/AC 6000 Zutrittskontrollsoftware

Leistungsmerkmale der MD/AC 6000 Zutrittskontrollsoftware Die Zutrittskontrollsoftware AC 6000 Professional ist ein leistungsstarkes und einfach zu bedienendes Programm. Es ist für den Benutzer klar gegliedert nach -> Systemdaten Stammdaten Tabellen Reports Parameter

Mehr

DATEV pro: Datenübernahme FIBU

DATEV pro: Datenübernahme FIBU DATEV pro: Datenübernahme FIBU Bereich: FIBU - Info für Anwender Nr. 1195 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Vorgehensweisen 2.1. Sach- und Personenkonten exportieren und importieren 2.2. Buchungen exportieren

Mehr

novapro Open Audittrail Report

novapro Open Audittrail Report novapro Open Audittrail Report Bedienungshandbuch 7001042001 Q11 Diese Beschreibung entspricht dem aktuellen Programmstand Version 1.0. Änderungen erfolgen zu jeder Zeit und ohne vorherige Ankündigung.

Mehr

aviita reporting portal

aviita reporting portal aviita reporting portal Version 1.1 Mai 2009 T +423 384 06 06 F +423 384 06 08 info@aviita.li 1/9 aviita est. Das Unternehmen aviita est. steht für individuelle und massgeschneiderte Software Lösungen.

Mehr

TermStar NXT Product Guide Service Pack 6 11/2012

TermStar NXT Product Guide Service Pack 6 11/2012 TermStar NXT duct Guide Service Pack 6 11/2012 Inhalt Erhältlich 3 Empfohlene Systemkonfiguration 3 Dialogsprachen 3 Installation 3 Unterstützte Datenbanken 3 Import- und Export-Formate 4 Schnittstellen

Mehr

NEWS von HZ.optimax-R39 & HZ.office-R39 & Toolbox Version 2011 Stand 14.12.2010 Softwareneuerungen und Erweiterungen

NEWS von HZ.optimax-R39 & HZ.office-R39 & Toolbox Version 2011 Stand 14.12.2010 Softwareneuerungen und Erweiterungen Nachfolgend stellen wir Ihnen einen Auszug aus den Programmneuerungen und Erweiterungen des Programms HZ.optimax-R39 und HZ.office-R39 Version 2010 inkl. der SP1, SP2, SP3, SP4 und 2011 vor. Die Version

Mehr

fasttime Zeiterfassung leicht gemacht

fasttime Zeiterfassung leicht gemacht manual fasttime Zeiterfassung leicht gemacht Sie sind auf der Suche nach einer einfachen, intuitiven und leistungsstarken App, die Ihre individuellen Bedürfnisse unterstützt? fasttime bietet Ihnen ein

Mehr

vvv.ch Die komplette Mitgliederverwaltung über das Internet für Vereine, Klubs und Verbände Virtuelle Vereinsverwaltung www.vvv.ch

vvv.ch Die komplette Mitgliederverwaltung über das Internet für Vereine, Klubs und Verbände Virtuelle Vereinsverwaltung www.vvv.ch vvv.ch Virtuelle Vereinsverwaltung Die komplette Mitgliederverwaltung über das Internet für Vereine, Klubs und Verbände Virtuelle Vereinsverwaltung - Vorteile im Überblick Einfaches Klubmanagement via

Mehr

Neuerungen GEDYS IntraWare 8

Neuerungen GEDYS IntraWare 8 Neue Benutzeroberflächen (.notes,.web,.mobile) GEDYS IntraWare 8 (GI8) hat eine komplett neue Benutzeroberfläche für den Lotus Notes Client erhalten. Die Masken wurden überarbeitet und besser strukturiert

Mehr

Verbundgruppen Software und Dienstleistungen für den Mittelstand

Verbundgruppen Software und Dienstleistungen für den Mittelstand A Verbundgruppen Software und Dienstleistungen für den Mittelstand Über uns Seit 1997 entwickeln wir maßgeschneiderte Software und Services für Produktionsinformationssysteme» Kataloge» Technische Redaktion»

Mehr

PROZESSCONTROLLING MIT MICROSOFT TOOLS

PROZESSCONTROLLING MIT MICROSOFT TOOLS PROZESSCONTROLLING MIT MICROSOFT TOOLS AGENDA In eigener Sache Processcontrolling mit Office Demo Excel Maps Processcontrolling mit SQL Server Rolle von SharePoint 2013 Demo Praxisbeispiel Einkaufsprozess

Mehr

1 Datenintegration - Datenkommunikation mit BI Frontloader

1 Datenintegration - Datenkommunikation mit BI Frontloader 1 Datenintegration - Datenkommunikation mit BI Frontloader Für den reibungslosen Geschäftsablauf eines Unternehmens bedarf es in vielen Fällen der elektronischen Datenintegration sowie der Anbindung von

Mehr

Das Customizing Werkzeug für den. Business One Consultant. Business One Anwender

Das Customizing Werkzeug für den. Business One Consultant. Business One Anwender Advanced Customizer für SAP Business One Das Customizing Werkzeug für den Business One Consultant und den erfahrenen Business One Anwender BITS 2006, Advanced Customizer, 1 AC: Aufgabenstellung Der Anspruch:

Mehr

Produktbeschreibung utilitas Projektverwaltung

Produktbeschreibung utilitas Projektverwaltung Produktbeschreibung utilitas Projektverwaltung Inhalt Zusammenfassung...3 Vorteile...3 Projektübersicht...3 Projektanlage...3 Projektliste...3 Abwesenheitskalender...4 Freie Kapazitäten der Mitarbeiter...4

Mehr

Das Wesentliche im Blick.

Das Wesentliche im Blick. Das Wesentliche im Blick. Unternehmen effektiv steuern mit relevanten Daten im Management Dashboard CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Den Blick auf das Wesentliche lenken. Effektiv

Mehr

Fax.de Web-Kundencenter

Fax.de Web-Kundencenter Fax.de Web-Kundencenter Das Web-Kundencenter ist ein Kommunikationszentrum direkt in Ihrem Browser. Sie können es nutzen wo immer Sie gerade sind. Mit der FAX.de Registrierung haben Sie eine Kundennummer

Mehr

SOAP SchnittstelleSchnittstelle

SOAP SchnittstelleSchnittstelle Agenda Technik Voraussetzungen AXL Schnittstelle Synchronisation TiM CUCM Ports in TiM Mandantenfähigkeit Mehrsprachigkeit Clusterfähigkeit von TiM Technik Features Features Wizzard Assistent Schnittstellenübersicht

Mehr

conforming to the cloud Cloud Software für Telemarketing

conforming to the cloud Cloud Software für Telemarketing conforming to the cloud Cloud Software für Telemarketing tm-profi die einfache Lösung für eine komplexe Aufgabe Sie haben: mehrere Projekte und Agenten komplexe Fragenkataloge Sie möchten: schnell agieren

Mehr

Historical Viewer. zu ETC5000 Benutzerhandbuch 312/15

Historical Viewer. zu ETC5000 Benutzerhandbuch 312/15 Historical Viewer zu ETC5000 Benutzerhandbuch 312/15 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeine Hinweise... 3 1.1 Dokumentation...3 2 Installation... 3 3 Exportieren der Logdatei aus dem ETC 5000... 3 4 Anlegen eines

Mehr

Präsentation Start+ Die Software für Ihre Projektorganisation und Dokumentenverwaltung

Präsentation Start+ Die Software für Ihre Projektorganisation und Dokumentenverwaltung Präsentation Inhalt: Präsentation Start+ Die Software für Ihre Projektorganisation und Dokumentenverwaltung Anschrift: Büro Josef Feuerstein Wendershausen 36142 Tann/Rhön Fax.: 06682-9706-70 E-Mail.: Info@Startp.de

Mehr

Wichtige Hinweise zu den neuen Orientierungshilfen der Architekten-/Objektplanerverträge

Wichtige Hinweise zu den neuen Orientierungshilfen der Architekten-/Objektplanerverträge Wichtige Hinweise zu den neuen Orientierungshilfen der Architekten-/Objektplanerverträge Ab der Version forma 5.5 handelt es sich bei den Orientierungshilfen der Architekten-/Objektplanerverträge nicht

Mehr

Durch die Anwahl des Menüpunktes (1) KIS im Menüband auf der linken Seite gelangen Sie in den Bereich des Kanzlei-Informations-Systems.

Durch die Anwahl des Menüpunktes (1) KIS im Menüband auf der linken Seite gelangen Sie in den Bereich des Kanzlei-Informations-Systems. K U R Z A N L E I T U N G R Z L B O A R D S E R I E N B R I E F RZL Software GmbH Hannesgrub Nord 5 49 Tumeltsham Version:. August 07/ng. Öffnen des Kanzlei-Informations-Systems Durch die Anwahl des Menüpunktes

Mehr

jubla.db Handbuch 1 Leitende (ohne Kindergruppe)

jubla.db Handbuch 1 Leitende (ohne Kindergruppe) jubla.db jubla.db Handbuch 1 db.jubla.ch Dateiname: jubla.db_handbuch_1_leitende.docx Version: 27.05.2013 Ersetzt Version: Autorin / Autor: Kilian Baur / Fachgruppe Datenbank Freigegeben am: Freigegeben

Mehr