Internationaler Vergleich von B2B E- Commerce in ausgewählten Branchen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Internationaler Vergleich von B2B E- Commerce in ausgewählten Branchen"

Transkript

1 Internationaler Vergleich von B2B E- Commerce in ausgewählten Branchen Die pharmazeutische Industrie in Großbritannien Präsentation von Jan Sibold

2 Die pharmazeutische Industrie in Großbritannien Gliederung : Das britische Gesundheitssystem Branchenstruktur E-Commerce in der pharmazeutischen Industrie Schlussfolgerungen

3 Das britische Gesundheitssystem staatliches Gesundheitssystem steuerfinanziert NHS (National Health Service) als zentrales Organ des Gesundheitswesens GP`s: General Practitioners (Hausärzte) Gatekeeper Trusts: Zusammenschlüße von Krankenhäusern (spezialisiert, eigenes Budget)

4 Das britische Gesundheitssystem: Struktur

5 Die pharmazeutische Industrie in Großbritannien Gliederung : Das britische Gesundheitssystem Branchenstruktur E-Commerce in der pharmazeutischen Industrie Schlussfolgerungen

6 Führende Pharmaunternehmen weltweit 4 - Leading pharmaceutical corporations, 2001 Share of world Country Sales Growth* % market** % Pfizer USA 18, GlaxoSmithKline UK 17, Merck & Co USA 12, AstraZeneca UK 11, Johnson & Johnson USA 10, Bristol-Myers Squibb USA 10, Novartis SWI 9, Aventis FRA 8, Pharmacia Corp USA 8, Abbott USA 7, Leading ,

7 Daten zur pharmazeutischen Industrie in Großbritannien Mitarbeiter positioniert im Südosten, Nordwesten und Nordosten des Landes weltweit drittgrößter Exporteur von Medizin Exportüberschuß im Jahr 2002 (2.6 Mrd. Pfund) 2 der 10 größten Pharmaunternehmen der Welt kommen aus Großbritannien (GSK, Astra Zeneca)

8 Pharmamarkt Großbritannien Marktanteile der fünf größten Pharmaunternehmen Großbritanniens 2002 (Marktvolumen ca. 15 Mrd Euro) 1. GlaxoSmith Kline 2. Pfizer 3. Astrazeneca 4. Merck&Co 5. Wyeth 11,2 % 8,1 % 6,3 % 5,6 % 4,8 %

9 jährliche Ausgaben für Medizin pro Person Quelle:ABPI 2002

10 Verbände I ABPI: Associaton of British Pharma Industry mehr als 100 beteiligte Pharmaunternehmen, diese versorgen zu 90 % das NHS mit Medikamenten. (keine Hersteller von Generika!) ABHI: Association of British Healthcare Industries: Produzenten und Distributoren 218 Mitglieder

11 Verbände II NPA: National Pharmaceutical Association (Informationsseite für Patienten) BMA: Verband der britischen Ärzte Mitglieder, ca. 80 % aller britischen Ärzte

12 Die pharmazeutische Industrie in Großbritannien Gliederung : Das britische Gesundheitssystem Branchenstruktur E-Commerce in der pharmazeutischen Industrie Schlussfolgerungen

13 Zulieferer Produzenten Distributoren Supply Chain Ärzte Krankenhäuser Apotheken Patienten

14 Evolutionsphasen im E-Business Prozess ERP Marketplaces EDI Websites

15 E-Commerce Aktivitäten Produzenten: große Firmen verwenden ERP, CRM- Systeme (Siebel, SAP) aber auch best-of-breed Lösungen kein einheitlicher Standard Marktplätze: siehe folgende Folie

16 elektronische Marktplätze

17 E-Commerce Aktivitäten Apotheken: Marktplätze: Pharmacy bargains.com Pharmacy2U Distributoren:?

18 Verbreitung von ERP-Systemen

19 Elektronische Marktplätze/EDI

20 Standards CIDX (Chemical Industry Data Exchange) Standardsetzer der chemischen Industrie unterstützt die Durchsetzung des Chem estandards TM als Hauptstandard für XML-basierten Handel pharmazeutische Industrie besitzt keinen einheitlichen Standard

21 Die pharmazeutische Industrie in Großbritannien Gliederung : Das britische Gesundheitssystem Branchenstruktur E-Commerce in der pharmazeutischen Industrie Schlussfolgerungen

22 Schlußfolgerungen I Beeinflusst die Branchenstruktur die Verwendung von E-Commerce? große Unternehmen nutzen häufiger ERP, CRM und Supply Chain Systeme kein einheitlicher Standard, evtl. bedingt durch Konkurrenz vieler Big Player Misstrauen?

23 Schlußfolgerungen II Wird die Branchenstruktur durch E-Commerce beeinflusst? Branchenstruktur bisher unbeeinflusst, höherer Einfluss durch - Generika - Konkurrenz durch Biotech-Unternehmen - regulatives Umfeld (EU) aber: in naher Zukunft evtl. entscheidender Wettbewerbsvorteil!

24 Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit!

Pharmamarkt in Japan

Pharmamarkt in Japan Pharmamarkt in Japan ja Untersuchung als Seminararbeit am Lehr- und Forschungsgebiet Wirtschaftsinformatik bei Prof. Dr. Kai Reimers Jetzige Resultate Größe des Marktes Überblick über den japanischen Pharmamarkt

Mehr

Europäischer Pharmamarkt im Wandel. Chancen für die russische Pharmaindustrie

Europäischer Pharmamarkt im Wandel. Chancen für die russische Pharmaindustrie Europäischer Pharmamarkt im Wandel Chancen für die russische Pharmaindustrie Moskau, 23. September 2010 Unternehmensberatung GmbH 2010 D-64293 Darmstadt, Frankfurter Str. 22, Tel. +49-6151-50118-50, Fax

Mehr

Top-Anbieter Ergebnisse der Studie Benchmarking Websites Pharma 2008

Top-Anbieter Ergebnisse der Studie Benchmarking Websites Pharma 2008 Top-Anbieter Ergebnisse der Studie Benchmarking Websites Pharma 2008 Aus der aktuellen Studie Benchmarking Websites Pharma 2008 mit 100 einbezogenen Pharmaunternehmen ergab sich folgendes Ranking (Auszug

Mehr

1. Pharmaindustrie allgemein. 2. Das Pharmaunternehmen GlaxoSmithKline. Autoren: Anke Jakubzik Tobias Bräutigam

1. Pharmaindustrie allgemein. 2. Das Pharmaunternehmen GlaxoSmithKline. Autoren: Anke Jakubzik Tobias Bräutigam Unternehmen als internationale Akteure 1. Pharmaindustrie allgemein 2. Das Pharmaunternehmen GlaxoSmithKline Autoren: Anke Jakubzik Tobias Bräutigam Pharmaindustrie allgemein! ein Teil der chemischen Industrie,

Mehr

Elektronischer Datenaustausch zwischen Novartis und Rail Cargo. Wien, 19. September 2012

Elektronischer Datenaustausch zwischen Novartis und Rail Cargo. Wien, 19. September 2012 Elektronischer Datenaustausch zwischen Novartis und Rail Cargo Wien, 19. September 2012 Gliederung 1. Begriffsbestimmung EDI 2. Beteiligte Unternehmen 3. Ausgangssituation 4. Projektvorgehen und Prozesse

Mehr

Pharmastandort Deutschland

Pharmastandort Deutschland Pharmastandort Deutschland Bork Bretthauer Leiter Internationales/ Länderkoordinierung 30. Oktober 2008 Der Verband Forschender Arzneimittelhersteller ist der Wirtschaftsverband der forschenden Pharmaunternehmen

Mehr

Top-Anbieter Ergebnisse der Studie Benchmarking Websites Pharma 2009

Top-Anbieter Ergebnisse der Studie Benchmarking Websites Pharma 2009 Top-Anbieter Ergebnisse der Studie Benchmarking Websites Pharma 2009 Bei der aktuellen Studie Benchmarking Websites Pharma 2009 mit 75 einbezogenen Pharmaunternehmen ergab sich folgendes Ranking (Auszug

Mehr

II Zur Beschreibung der deutschen pharmazeutischen Branche 23

II Zur Beschreibung der deutschen pharmazeutischen Branche 23 I Das Gesundheitssystem in Deutschland: Struktur und Entwicklungen 1 1 Geschichtliche Entwicklung 1 2 Grundmodelle von Gesundheitssystemen 2 3 Grundmerkmale des deutschen Gesundheitswesens 3 4 Grundprinzipien

Mehr

Pharma 2015 INNOVATIONSFÖRDERUNG STATT INNOVATIONSBREMSE! DIE ERGEBNISSE UNSERER ONLINE-UMFRAGE

Pharma 2015 INNOVATIONSFÖRDERUNG STATT INNOVATIONSBREMSE! DIE ERGEBNISSE UNSERER ONLINE-UMFRAGE 20. Handelsblatt Jahrestagung Pharma 2015 INNOVATIONSFÖRDERUNG STATT INNOVATIONSBREMSE! DIE ERGEBNISSE UNSERER ONLINE-UMFRAGE Wie bewerten Sie den gesundheitspolitischen Kurs der Bundesregierung? Stichwort

Mehr

Willkommen bei Novartis!

Willkommen bei Novartis! Willkommen bei Novartis! Ein einzigartiges Angebot Novartis Pharma Consumer Health / OTC Consumer Health / Animal Health / CIBA VISION Generika Sandoz/Hexal Novartis Behring 2 Novartis Unternehmenspräsentation

Mehr

Internationaler Vergleich von B2B E-Commerce in ausgewählten Branchen Die Automobilindustrie in Deutschland

Internationaler Vergleich von B2B E-Commerce in ausgewählten Branchen Die Automobilindustrie in Deutschland Internationaler Vergleich von B2B E-Commerce in ausgewählten Branchen Die Automobilindustrie in Deutschland Präsentation von Bettina Kaum Die Automobilindustrie in Deutschland Gliederung Ein historischer

Mehr

FACT SHEET Welcome to the world of Biotechnology.

FACT SHEET Welcome to the world of Biotechnology. FACT SHEET Welcome to the world of Biotechnology. 23. 26. MÄRZ 2010 l NEUE MESSE MÜNCHEN l www.analytica.de 22. Internationale Leitmesse für Labortechnik, Analytik und Biotechnologie Einblicke in die Zukunft

Mehr

Unternehmen mit den höchsten FuE-Ausgaben mit Sitz in Europa* (Teil 1)

Unternehmen mit den höchsten FuE-Ausgaben mit Sitz in Europa* (Teil 1) Unternehmen mit den höchsten FuE-Ausgaben mit Sitz in Europa* (Teil 1) Unternehmen mit den höchsten FuE-Ausgaben mit Sitz in Europa* (Teil 1) Beschäftgte, in abs. Zahlen FuE-Ausgaben, in Mio. Euro 80.653

Mehr

Der norwegische Bankensektor

Der norwegische Bankensektor Kai Reimers Lehr- und Forschungsgebiet Wirtschaftsinformatik RWTH Aachen Internationaler Vergleich von B2B E-Commerce in ausgewählten Branchen Der norwegische Bankensektor Stefan Huppertz Aachen im Juli

Mehr

Ergebnisse Top-Benchmarking Indikationen

Ergebnisse Top-Benchmarking Indikationen Ergebnisse Top-Benchmarking Indikationen Allergologie Athmungssystem / Pulmologie Chirurgie & Intensivmedizin Endokrine-, Ernährungs- Stoffwechselkrankheiten Gynäkologie Haut-Krankheiten Herz-Kreislauf,

Mehr

Name des Autors* Prof. Dr. Zaza Katsarava. Name des Autors* Dr. Dagny Holle. PD Dr. Martin Marziniak

Name des Autors* Prof. Dr. Zaza Katsarava. Name des Autors* Dr. Dagny Holle. PD Dr. Martin Marziniak Prof. Dr. Diener PD Dr. Martin Marziniak Prof. Dr. Zaza Katsarava Dr. Dagny Holle Auftrag eines Addex Pharma, Allergan, Almirall, AstraZeneca, Bayer Vital, Berlin Chemie, Boehringer Ingelheim, Bristol-Myers

Mehr

Das Gesundheitssystem als Tätigkeitsfeld für SozialwissenschaftlerInnen

Das Gesundheitssystem als Tätigkeitsfeld für SozialwissenschaftlerInnen Quo Vadis? SozialwissenschaftlerInnen berichten aus der Praxis als sfeld für SozialwissenschaftlerInnen Thilo Heuser BAHN-BKK Franklinstr. 54 60486 Frankfurt 069 / 77078-181 thilo.heuser@bahn-bkk.de 22.01.2014

Mehr

Logistics Mall Cloud Computing für Logistik

Logistics Mall Cloud Computing für Logistik Logistics Mall Cloud Computing für Logistik Dr. Ulrich Springer Abteilungsleiter»IT in der Logistik«Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST Dortmund Cloud Computing und Logistik?! Cloud

Mehr

Innovationen in der Gesundheitswirtschaft:

Innovationen in der Gesundheitswirtschaft: Prof. Dr. med. P.S. Schönhöfer Arbeitskreis Dienstleistungen Berlin, 16.10.2008 Innovationen in der Gesundheitswirtschaft: Warum zeigt die pharmazeutische Industrie zunehmende Innovationsunfähigkeit? Ursachen:

Mehr

Kompaktseminar: Pharma Intensiv - Alles was Sie über die österreichische Pharmaindustrie wissen müssen

Kompaktseminar: Pharma Intensiv - Alles was Sie über die österreichische Pharmaindustrie wissen müssen Termin: 09. und 10. März 2016, jeweils 09:00 17:30 Uhr IHR NUTZEN: Dieses Seminar bietet sowohl Neu- und Quereinsteigern, als auch langjährigen Mitarbeitern der Pharmabranche einen Einblick in den komplexen

Mehr

ETIENNE JORNOD PRÄSIDENT UND DELEGIERTER DES VERWALTUNGSRATES

ETIENNE JORNOD PRÄSIDENT UND DELEGIERTER DES VERWALTUNGSRATES ETIENNE JORNOD PRÄSIDENT UND DELEGIERTER DES VERWALTUNGSRATES GALENICA GRUPPE TRANSFORMATION VON GALENICA 1995 2002 REFERAT VOR DER VOLKSWIRTSCHAFTLICHEN GESELLSCHAFT DES KANTONS BERN MONTAG, 26. MAI 2003

Mehr

Gründung: Marktchancen und Risiken technologiebasierter Unternehmensgründungen

Gründung: Marktchancen und Risiken technologiebasierter Unternehmensgründungen Gründung: Marktchancen und Risiken technologiebasierter Unternehmensgründungen Vortrag in der Ringvorlesung "Gründer- und Unternehmerprofile" von Dr. Erik Hoppe Inhaltsübersicht 1. Ein paar Worte zu Bioventure

Mehr

VALUARIS Cost of Capital Model. Version: 1.0 Copyright Valuaris Financial Solutions GmbH Alle Rechte vorbehalten.

VALUARIS Cost of Capital Model. Version: 1.0 Copyright Valuaris Financial Solutions GmbH Alle Rechte vorbehalten. VALUARIS Cost of Capital Model Version: 1.0 Copyright Valuaris Financial Solutions GmbH 2014. Alle Rechte vorbehalten. HERLEITUNG DER KAPITALKOSTEN [ORT, DATUM] Bewertungsstichtag: 31/05/2014 Model template

Mehr

Zwischen Forschungskosten und Shareholder Value die pharmazeutische Industrie als Wirtschaftsfaktor

Zwischen Forschungskosten und Shareholder Value die pharmazeutische Industrie als Wirtschaftsfaktor 16 5. Novartis Forum Zwischen Forschungskosten und Shareholder Value die pharmazeutische Industrie als Wirtschaftsfaktor Dr. med. Michael C. Müller, München Die Pharmaindustrie gehört zu den Industriezweigen

Mehr

Virustatika mit besonderer Berücksichtigung von in silico Methoden

Virustatika mit besonderer Berücksichtigung von in silico Methoden Virustatika mit besonderer Berücksichtigung von in silico Methoden Prof. Thierry Langer Gastvorlesung 320.041 1h - 0.5 ECTS Lehrinhalte Die aktuelle Situation der early discovery in der pharmazeutischen

Mehr

Taiwan: Gute Geschäftsmöglichkeiten für KMUs

Taiwan: Gute Geschäftsmöglichkeiten für KMUs Taiwan: Gute Geschäftsmöglichkeiten für KMUs Dr. Roland Wein, Executive Director, Deutsches Wirtschaftsbüro Taipei 1 Gliederung Taiwan im Überblick Taiwan: High-Tech Partner Deutschland Taiwan Ausblick

Mehr

Rumänischer Pharmamarkt steht unter Preisdruck

Rumänischer Pharmamarkt steht unter Preisdruck Rumänischer Pharmamarkt steht unter Preisdruck 09.05.2017 Hersteller und Händler befürchten weitere Preissenkungen / Parallelexporte verknappen Medikamente / Von Michael Marks Bukarest (GTAI) - Rumäniens

Mehr

Ergebnisse Top-Benchmarking Indikationen 2007

Ergebnisse Top-Benchmarking Indikationen 2007 Ergebnisse Top-Benchmarking Indikationen 2007 Allergologie Atmungssystem, Pulmologie Chirurgie & Intensivmedizin Endokrine-, Ernährungs- Stoffwechselkrankheiten Herz-Kreislauf, Kardiologie Infektionskrankheiten

Mehr

Economics of the Public Health Sector in NRW: From Money Pit to Profit Centre

Economics of the Public Health Sector in NRW: From Money Pit to Profit Centre WHO Regional Office for Europe Workshop Public Health Systems and their Effect on Local Economic and Social Development Economics of the Public Health Sector in NRW: From Money Pit to Profit Centre Venice,

Mehr

Pharmamarketing. Innovationsmanagement im 21. Jahrhundert. Lucius & Lucius Stuttgart. Von Fred Harms und Marc Drüner

Pharmamarketing. Innovationsmanagement im 21. Jahrhundert. Lucius & Lucius Stuttgart. Von Fred Harms und Marc Drüner 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Pharmamarketing Innovationsmanagement im 21. Jahrhundert Von Fred

Mehr

Celesio gibt Ergebnisse für Rumpfgeschäftsjahr 2015 bekannt

Celesio gibt Ergebnisse für Rumpfgeschäftsjahr 2015 bekannt Pressemitteilung Celesio gibt Ergebnisse für Rumpfgeschäftsjahr 2015 bekannt Stuttgart, 17. Juni 2015. Celesio erwirtschaftete im Rumpfgeschäftsjahr 2015 (Ende: 31. März 2015) einen Konzernumsatz in Höhe

Mehr

Definition einer erfolgreichen e-business Strategie: Ergebnisse einer empirischen Studie

Definition einer erfolgreichen e-business Strategie: Ergebnisse einer empirischen Studie Definition einer erfolgreichen ebusiness Strategie: Ergebnisse einer empirischen Studie European ecommerce Academy Executive Briefing Köln, 20. Januar 2004 as Buch mit sieben Siegeln: rfolgreicher Einsatz

Mehr

Wachstumspfad mit Stolpersteinen

Wachstumspfad mit Stolpersteinen Tirage: 35324 Poids: Présentation de la page, grand format 12. juin 2010 AUSLAND, SEITE 31: Wachstumspfad mit Stolpersteinen Generikaindustrie hat Sorgen in den USA Verzögerte Zulassung von biotechnischen

Mehr

STADA-Pressegespräch Wachstum durch Internationalisierung 10. September 2015

STADA-Pressegespräch Wachstum durch Internationalisierung 10. September 2015 STADA-Pressegespräch Wachstum durch Internationalisierung 10. September 2015 Historische und aktuelle Daten 1993 Halbjahr 2015 Umsatz 200 Millionen DM 1,03 Milliarden Euro Marktkapitalisierung 103 Millionen

Mehr

COMMUNICATIONS TO SUCCESS. Marketing in der pharmazeutischen Industrie. Akademie

COMMUNICATIONS TO SUCCESS. Marketing in der pharmazeutischen Industrie. Akademie Marketing in der pharmazeutischen Industrie Akademie 6.1. 2005 1 Ausgaben der GKV 2003 (in Millrd. Euro) 8,6 Krankenhauskosten 31,3 9,3 24,2 24,3 46,8 ärztliche Leistung Arzneimiitel Heil- und Hilfsmittel

Mehr

Internetgestützter Internationaler Vertrieb Dr.Thomas Kiefer, Aumühle

Internetgestützter Internationaler Vertrieb Dr.Thomas Kiefer, Aumühle Internetgestützter Internationaler Vertrieb Dr.Thomas Kiefer, Aumühle 1 Vertriebskanäle Online Außenwirtschafts-Portale Handelsplattformen Branchenplattformen Länderplattformen Kooperationsbörse Eigene

Mehr

Dr Katinka Albrecht. Prof. Dr. Rieke Alten. Abbott, BMS; Mundiphar ma; Novartis; Pfizer; Roche, UCB. BMS; GSK, Lilly, Mundiphar ma; Novartis; Pfizer;

Dr Katinka Albrecht. Prof. Dr. Rieke Alten. Abbott, BMS; Mundiphar ma; Novartis; Pfizer; Roche, UCB. BMS; GSK, Lilly, Mundiphar ma; Novartis; Pfizer; Leitlinienkoordinator: Klaus Krüger Leitlinie: Leitlinie zur sequenziellen medikamentösen Therapie der rheumatoiden Arthritis 2012: adaptierte - oder Co-schaften im Auftrag eines relevanten Dr Katinka

Mehr

Workshop Fundraising, Spenden & Sponsoring. 16. Juni 2014 Dr. Robin Rumler Präsident

Workshop Fundraising, Spenden & Sponsoring. 16. Juni 2014 Dr. Robin Rumler Präsident Workshop Fundraising, Spenden & Sponsoring 16. Juni 2014 Dr. Robin Rumler Präsident Die Pharmig auf einen Blick Pharmig Verband der pharmazeutischen Industrie Österreichs seit 1954 freiwillige Interessensvertretung

Mehr

Deutsche Gesellschaft für Neurologie: "Conflict of Interest" (COI) Erklärung

Deutsche Gesellschaft für Neurologie: Conflict of Interest (COI) Erklärung Seite 1 von 8 Ein "Conflict of Interest" (COI) kann vorliegen, wenn ein Referent oder Autor eine Bindung an oder ein finanzielles Interesse an irgendeiner Organisation/Unternehmung hat, welche die DGN,

Mehr

E-Commerce und integrierte Versorgungskonzepte

E-Commerce und integrierte Versorgungskonzepte Herzlich Willkommen E-Commerce und integrierte Versorgungskonzepte Dipl.-Kfm. Rainer Schommer Tagung Integrierte Versorgung Ausweg oder Irrweg Bayreuth, 30.11.2000 Agenda I. E-Commerce Zielsetzungen und

Mehr

Hauptversammlung Evotec OAI AG 28. Mai 2003. 3/1/2005 Folie 1

Hauptversammlung Evotec OAI AG 28. Mai 2003. 3/1/2005 Folie 1 Hauptversammlung Evotec OAI AG 28. Mai 2003 3/1/2005 Folie 1 Agenda 1 Der Aufbau einer starken Forschungsplattform 2 Operative Performance 3 Unsere Kundenbeziehungen 4 Jahresabschluss 2002 5 Ausblick 6

Mehr

Microsoft Digital Pharma. Die nächste Generation von Innovationen für Chemie und Pharma. BearingPoint

Microsoft Digital Pharma. Die nächste Generation von Innovationen für Chemie und Pharma. BearingPoint Microsoft Digital Pharma Die nächste Generation von Innovationen für Chemie und Pharma BearingPoint Zusammenfassung des Themas / Lösungsbeschreibung Branchenstrukturierte Strategie-, Prozess- und Transformationslösungen

Mehr

Erfahrungen und Zukunftserwartungen der pharmazeutischen Forschung in Österreich Dr. Tobias Eichhorn

Erfahrungen und Zukunftserwartungen der pharmazeutischen Forschung in Österreich Dr. Tobias Eichhorn Erfahrungen und Zukunftserwartungen der pharmazeutischen Forschung in Österreich Dr. Tobias Eichhorn Forschungsförderung Unternehmen vs. Staat Insgesamt 4.448.676 Pharmazeutische Erzeugnisse 277.195 [.1000

Mehr

Das intelligente Gesundheitsportal als Basis einer effizienten integrierten Versorgung

Das intelligente Gesundheitsportal als Basis einer effizienten integrierten Versorgung Das intelligente Gesundheitsportal als Basis einer effizienten integrierten Versorgung Dr. med. Klaus Juffernbruch Industry Leader Healthcare k.juffernbruch@de.ibm.com Tel.: 0171-333 59 46 Das intelligente

Mehr

Die größten Pharmafirmen weltweit. Analyse der wichtigsten Finanzkennzahlen der Geschäftsjahre 2014, 2015 und 2016

Die größten Pharmafirmen weltweit. Analyse der wichtigsten Finanzkennzahlen der Geschäftsjahre 2014, 2015 und 2016 Die größten Pharmafirmen weltweit Analyse der wichtigsten Finanzkennzahlen der Geschäftsjahre 2014, 2015 und 2016 Studienaufbau Quellen: Jahresberichte, Pressemitteilungen der Unternehmen, SEC Filings

Mehr

Kostenexplosion im CH Gesundheitswesen: Bringen TEVA Generika die Lösung? Handelskammer Schweiz-Israel 30. Januar 2014

Kostenexplosion im CH Gesundheitswesen: Bringen TEVA Generika die Lösung? Handelskammer Schweiz-Israel 30. Januar 2014 Kostenexplosion im CH Gesundheitswesen: Bringen TEVA Generika die Lösung? Handelskammer Schweiz-Israel 30. Januar 2014 Andreas Bosshard General Manager Mepha/Teva Inhalt Generika: Definition, Entwicklung

Mehr

Arzneimittel-Hersteller OTC 2016

Arzneimittel-Hersteller OTC 2016 klss/123rf.com, modifiziert 270 +++ Bayer +++ Bausch & Lomb +++ Beiersdorf +++ Bionorica 0 +++ Boehringer-Ingelheim +++ DHU +++ Glaxo SmithKline +++ Heel +++ Hexal +++ Johnson & Johnson +++ Meda +++ Medice

Mehr

BASF IT Services. Rainer Weitner - Business Development

BASF IT Services. Rainer Weitner - Business Development BASF IT Services Agenda 1. 2. 3. 4. BASF IT SERVICES in Kürze IT@BASF: Was bedeutet das in der Praxis? Kommunikation über Grenzen OHerausforderung der Internationalisierung 29. Juni 2006 / Page 2 Agenda

Mehr

Threats and Opportunities for European Pharmaceutical Wholesalers in a Changing Healthcare Environment

Threats and Opportunities for European Pharmaceutical Wholesalers in a Changing Healthcare Environment Andreas Cmolik Threats and Opportunities for European Pharmaceutical Wholesalers in a Changing Healthcare Environment Diplomica Verlag Andreas Cmolik Threats and Opportunities for European Pharmaceutical

Mehr

Befragung zum Thema: E-Marketing in der pharmazeutischen Industrie

Befragung zum Thema: E-Marketing in der pharmazeutischen Industrie Befragung zum Thema: E-Marketing in der pharmazeutischen Industrie Sehr geehrte Frau Doktor! Sehr geehrter Herr Doktor! Ich, Carina Aigner, bin Master-Studentin an der Fachhochschule Wiener Neustadt für

Mehr

Pharmaforschungsstandort Deutschland eine gute Basis?

Pharmaforschungsstandort Deutschland eine gute Basis? Pharmaforschungsstandort Deutschland eine gute Basis? Dr. Thorsten Ruppert, vfa Agenda 1. Der vfa 2. Forschungskooperationen 3. Wettbewerbsfaktoren zur Medizinische Forschung in Deutschland 4. Zusammenfassung

Mehr

Trends in der IT-Dienstleistung

Trends in der IT-Dienstleistung Trends in der IT-Dienstleistung Dr. Kyrill Meyer Forum IT-Dienstleisterkreis Chemnitz 16. September 2009 Kurzvorstellung Die Professur (BIS) besteht am der Universität Leipzig seit dem Wintersemester 2000/2001

Mehr

Digitale Transformation in der Medikation. Zürich, 14. Juni 2016 Walter Oberhänsli

Digitale Transformation in der Medikation. Zürich, 14. Juni 2016 Walter Oberhänsli Digitale Transformation in der Medikation Zürich, 14. Juni 2016 Walter Oberhänsli Inhalt Zur Rose Group im Überblick Markttrends und Herausforderungen Digitalisierungsinitiativen 3 Zur Rose Group im Überblick

Mehr

Management der Arzneimittel-Supply Chain

Management der Arzneimittel-Supply Chain 3 Wissenschaftlicher ADKA-Kongress Management der Arzneimittel-Supply Chain Analyse der Umsetzbarkeit in der deutschen Krankenhausversorgung Dr. Nora Schade Darmstadt, Juni 2009 Dr. Nora Schade - Management

Mehr

Trends im E-Commerce und Herausforderungen für die Logistik

Trends im E-Commerce und Herausforderungen für die Logistik Trends im E-Commerce und Herausforderungen für die Logistik 05.06.2014 Malte Polzin carpathia: e-business.competence www.carpathia.ch Malte Polzin E-Business and E-Marketing (B2B & B2C)seit1999 @Mpolzin

Mehr

Novartis setzt bei Biopharmazeutika weiter auf Österreich

Novartis setzt bei Biopharmazeutika weiter auf Österreich Published on Novartis Austria (https://www.novartis.at) Home > Printer-friendly PDF > Novartis setzt bei Biopharmazeutika weiter auf Österreich Novartis setzt bei Biopharmazeutika weiter auf Österreich

Mehr

PHARMA IT-LÖSUNGEN AUS EINER HAND

PHARMA IT-LÖSUNGEN AUS EINER HAND PHARMA IT-LÖSUNGEN AUS EINER HAND PPS ERP DMS LIMS BI scarabaeustec Pharmalösungen für den Mittelstand. Seit über 15 Jahren. Von PPS über Labor-Informations- Management-Systeme, ERP-Systeme, Dokumenten-

Mehr

Vorteile. und Fakten. des deutschen Gesundheitssystems.

Vorteile. und Fakten. des deutschen Gesundheitssystems. Vorteile und Fakten des deutschen Gesundheitssystems. Spitzenposition Das Deutsche Gesundheitssystem ist eines der besten weltweit. 82 Prozent der Deutschen finden ihr Gesundheitssystem gut oder sehr gut

Mehr

Vorteile UND FAKTEN. des deutschen Gesundheitssystems.

Vorteile UND FAKTEN. des deutschen Gesundheitssystems. Vorteile UND FAKTEN des deutschen Gesundheitssystems. SPITZENPOSITION Das Deutsche Gesundheitssystem ist eines der besten weltweit. 82 Prozent der Deutschen finden ihr Gesundheitssystem gut oder sehr gut

Mehr

Diana Delnoij NIVEL, Utrecht

Diana Delnoij NIVEL, Utrecht Diana Delnoij NIVEL, Utrecht Patientenbeteiligung in den Niederlanden: Nachfragegesteuerte und nachfrageorientierte Versorgung Das niederländische Gesundheitswesen: Finanzierung Ausgaben: 8,6% des BSP

Mehr

Home Shopping verkauft sich in Europa hervorragend

Home Shopping verkauft sich in Europa hervorragend P r e s s e m e l d u n g Home Shopping verkauft sich in Europa hervorragend Neue Studie zur Home-Shopping-Branche in Europa von ERA Europe und Goldmedia Berlin, Venedig, Brüssel, 21. Juni 2017. Europaweit

Mehr

Digitalisierung - Innovationspotentiale für Gesundheit. Erich R. Reinhardt 2017 ConhIT April 2017

Digitalisierung - Innovationspotentiale für Gesundheit. Erich R. Reinhardt 2017 ConhIT April 2017 Digitalisierung - Innovationspotentiale für Gesundheit Erich R. Reinhardt 2017 ConhIT - 25.-27. April 2017 Game Changer Digitalisierung Digitalisierung wird das Gesundheitssystem transformieren indem Strukturen

Mehr

Die Pharmabranche in Kasachstan

Die Pharmabranche in Kasachstan Schweizerische Botschaft Astana 512.0 - STUED Astana, 19.07.12 Die Pharmabranche in Kasachstan 1 ABGRENZUNG Der vorliegende Bericht soll dazu dienen, einen Überblick über die pharmazeutische Industrie

Mehr

Entwicklung und aktuelles Anforderungsprofil an die M&A-Strategie von Big-Pharma. Autor: Dipl.-Kfm. Stefan Sachsenhauser

Entwicklung und aktuelles Anforderungsprofil an die M&A-Strategie von Big-Pharma. Autor: Dipl.-Kfm. Stefan Sachsenhauser Pharma-M&A: Entwicklung und aktuelles Anforderungsprofil an die M&A-Strategie von Big-Pharma Autor: Dipl.-Kfm. Stefan Sachsenhauser München, Juni 2013 Fachbereich: Pharmazeutik und Biotechnologie S. 1

Mehr

GESUNDHEITSMARKT SICHERUNG DER WETTBEWERBSFÄHIGKEIT IN EINEM REGULIERTEN UMFELD

GESUNDHEITSMARKT SICHERUNG DER WETTBEWERBSFÄHIGKEIT IN EINEM REGULIERTEN UMFELD GESUNDHEITSMARKT SICHERUNG DER WETTBEWERBSFÄHIGKEIT IN EINEM REGULIERTEN UMFELD Etienne Jornod Exekutiver Verwaltungsratspräsident WDA Forum St. Gallen, 28. August 2013 DIE GALENICA GRUPPE KOMPETENZ IM

Mehr

swissdigin Branchenübergreifende Förderung der elektronischen Rechnung im B2B

swissdigin Branchenübergreifende Förderung der elektronischen Rechnung im B2B swissdigin Branchenübergreifende Förderung der elektronischen Rechnung im B2B ICT-Investment Bern, 29. September 2005 Projektleitung Christian Tanner Kompetenzzentrum IT-Management/E-Business der FHBB

Mehr

Der Patient im dänischen Gesundheitssystem Zentrierung und Empowerment

Der Patient im dänischen Gesundheitssystem Zentrierung und Empowerment Der Patient im dänischen Gesundheitssystem Zentrierung und Empowerment Expertenforum Gesundheitscoaching Hannover, 7. Mai 2015 Judith Niehaus, Kgl. Dänisches Konsulat München Agenda 1 Patientempowerment

Mehr

und Forderungen an die Politik, GDK und

und Forderungen an die Politik, GDK und Perspektiven für Ärztenetze: Welche Wünsche und Forderungen an die Politik, GDK und Krankenversicherungen? A.v.Weymarn Ein paar begleitende tichworte Vertikale Integration Gesamtsicht Medizinische Vielfalt

Mehr

Standortfaktor Positionierung der klinischen Forschung in der Schweiz - Eine Sicht aus der Industrie

Standortfaktor Positionierung der klinischen Forschung in der Schweiz - Eine Sicht aus der Industrie Standortfaktor Positionierung der klinischen Forschung in der Schweiz - Eine Sicht aus der Industrie Eric Cornut Head Region Europe Novartis Pharma Erster Basler Gesundheitswirtschafts-Kongress, 4. Juli

Mehr

Das Pfizer Austria Country Management

Das Pfizer Austria Country Management Das Pfizer Austria Country Management Prof. Dr. Robin Rumler Prof. Dr. Robin Rumler ist Geschäftsführer der Pfizer Corporation Austria GmbH, sowie der Pfizer Manufacturing Austria GmbH. Gleichzeitig tritt

Mehr

Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen. Märkte unter der Lupe. Pharma. Indien Märkte unter der Lupe Indien

Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen. Märkte unter der Lupe. Pharma. Indien Märkte unter der Lupe Indien Märkte unter der Lupe Pharma Indien 2011 Indien - Eckdaten Hohe Wachstumsdynamik, ausgehend von niedrigem Pro-Kopf-Einkommen Demokratische Strukturen Föderale Struktur (28 Bundesstaaten) Unterentwickelte

Mehr

Forschung für bessere Therapie chronischer Schmerzen

Forschung für bessere Therapie chronischer Schmerzen Europain-Netzwerk Forschung für bessere Therapie chronischer Schmerzen München (21. April 2010) - Europain, eine öffentlich-private Partnerschaft, die von der Innovative Medicines Initiative (IMI) gefördert

Mehr

Mitglieder- und Branchenbefragungen des vfa. Susan E. Knoll, 9. Januar 2014

Mitglieder- und Branchenbefragungen des vfa. Susan E. Knoll, 9. Januar 2014 Mitglieder- und Branchenbefragungen des vfa Susan E. Knoll, 9. Januar 2014 Der vfa Der vfa ist der Verband der forschenden Pharmaunternehmen in Deutschland. Er vertritt die Interessen von 45 Mitgliedsunternehmen.

Mehr

Pharmamarkt Schweiz 2007

Pharmamarkt Schweiz 2007 Pharmamarkt Schweiz 2007 IMS HEALTH GMBH Bern, 29. Januar 2008 Thomas Binder Datum manuell eingeben [siehe>kopf- und Fusszeile] Definitionen Pharmamarkt: Heilmittel (Swissmedic Listen A, B, C, D sowie

Mehr

3. Integrationsdimensionen, u. a. Integrationsrichtungen (vgl. 1 und 2) 4. Vertikale und horizontale Integrationsrichtung (vgl.

3. Integrationsdimensionen, u. a. Integrationsrichtungen (vgl. 1 und 2) 4. Vertikale und horizontale Integrationsrichtung (vgl. Anwendungssysteme 1. Vertikal: unterstützte organisationale Ebene Informationsdichtegrad 2. Horizontal: unterstützter Funktionsbereich betriebliche Grundfunktion 3. Integrationsdimensionen, u. a. Integrationsrichtungen

Mehr

www.pwc.de Healthcare-Barometer März 2015

www.pwc.de Healthcare-Barometer März 2015 www.pwc.de Impressum Dieses Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen

Mehr

HAUPTVERSAMMLUNG. Bochum, 28. April Business identifier. Subline in one or two lines, Arial, 18 pt

HAUPTVERSAMMLUNG. Bochum, 28. April Business identifier. Subline in one or two lines, Arial, 18 pt Subline in one or two lines, Arial, 18 pt Business identifier HAUPTVERSAMMLUNG Bochum, 28. April 2017 2016: Ein tolles Jahr Rekordergebnis EBIT (Mio. EUR) 3.491 2.436 2.665 2.865 2.965 2.411 1.835 Ziel

Mehr

Mehrwert durch Dokumentenintegration in mysap.com

Mehrwert durch Dokumentenintegration in mysap.com Mehrwert durch Dokumentenintegration in mysap.com You can also put in your own picture Dr. Rainer Pausch Product Manager rainer.pausch@ixos.de 4. SAP Anwenderforum FH Lüneburg 16.3.2001 IXOS SOFTWARE AG

Mehr

Euros für Ärzte wie viel Transparenz verträgt die Medizin?

Euros für Ärzte wie viel Transparenz verträgt die Medizin? MEZIS e.v.- Mein Essen zahl ich selbst Initiative unbestechlicher Ärztinnen und Ärzte Euros für Ärzte wie viel Transparenz verträgt die Medizin? www.mezis.de Bildquelle: privat MEZIS Mein Essen zahl ich

Mehr

der Referent Dr. Wolfgang Wodarg

der Referent Dr. Wolfgang Wodarg der Referent Ltd. Med. Dir. a.d. Mitglied des Deutschen Bundestages von 1994 bis 2009 Ehrenmitglied der Parlamentarischen Versammlung des Europarates Mitglied des ASG-Bundesvorstandes Vorstandsmitglied

Mehr

SAP im Multi-Channel Handel: Die richtige Lösung für strategisches Wachstum

SAP im Multi-Channel Handel: Die richtige Lösung für strategisches Wachstum SAP im Multi-Channel Handel: Die richtige Lösung für strategisches Wachstum :Vortragsgegenstand : 21 sportsgroup eine Wachstumsgeschichte! : Wachstumschancen für ein junges Unternehmen auf SAP gesetzt

Mehr

OTARIS. Sicherer Einsatz von mobilen Endgeräten in einer unternehmensübergreifenden Logistik-IT. I n t e r a c t i v e S e r v i c e s

OTARIS. Sicherer Einsatz von mobilen Endgeräten in einer unternehmensübergreifenden Logistik-IT. I n t e r a c t i v e S e r v i c e s OTARIS I n t e r a c t i v e S e r v i c e s Sicherer Einsatz von mobilen Endgeräten in einer unternehmensübergreifenden Logistik-IT IT Security Day - 27. Januar 2010 OTARIS Interactive Services kundenspezifische

Mehr

Medienorientierung. Die Entwicklung der ICT-Märkte in der Schweiz und Europa. Dr. Axel Pols Geschäftsführer Bitkom Research Zürich,

Medienorientierung. Die Entwicklung der ICT-Märkte in der Schweiz und Europa. Dr. Axel Pols Geschäftsführer Bitkom Research Zürich, Medienorientierung Die Entwicklung der ICT-Märkte in der Schweiz und Europa Dr. Axel Pols Geschäftsführer Bitkom Research Zürich, 28.01.2016 AGENDA ICT Markt Europa ICT Markt Schweiz Perspektive Deutschland

Mehr

Wie das Internet die Gegenwart verändert

Wie das Internet die Gegenwart verändert Wie das Internet die Gegenwart verändert Evelyn Feldhoff Cisco Systems 2000, Cisco Systems, Inc. Agenda Business im Wandel - Der neue Ansatz Implementierung und Vorteile einer Internet Business Solution

Mehr

Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie

Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie Products & Systems Processes & Software DI Werner Schöfberger, Leiter Business Unit Process Automation; Siemens AG Österreich Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie Inhalt Herausforderungen

Mehr

Effektive und effiziente Aus- und Weiterbildung für Verkaufs- und Aussendienstleiter Pharma

Effektive und effiziente Aus- und Weiterbildung für Verkaufs- und Aussendienstleiter Pharma PharmaPraxis 2015 Effektive und effiziente Aus- und Weiterbildung für Verkaufs- und Aussendienstleiter Pharma Die Qualitätsfortbildung von Dr. Hansjörg Schlegel IMS Health GmbH Switzerland Fortbildungsziel

Mehr

B2B-E-COMMERCE-MARKT IN DEUTSCHLAND

B2B-E-COMMERCE-MARKT IN DEUTSCHLAND BRANCHENREPORT B2B-E-COMMERCE-MARKT IN DEUTSCHLAND JAHRGANG 2013 Schwerpunkt Großhandel IMPRESSUM HERAUSGEBER IFH RETAIL CONSULTANTS GmbH Dürener Str. 401b / D-50858 Köln Telefon +49(0)221 943607-68 Telefax

Mehr

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog!

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! aktualisiertes Programm Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! Eine Konferenz von: roman rittweger advisors in healthcare Expertenberatung im Gesundheitswesen

Mehr

Ergebnisse zur Pharmig-Umfrage Klinische Forschung in Österreich Ein Überblick zu den Leistungen der pharmazeutischen Industrie in Österreich

Ergebnisse zur Pharmig-Umfrage Klinische Forschung in Österreich Ein Überblick zu den Leistungen der pharmazeutischen Industrie in Österreich Ergebnisse zur Pharmig-Umfrage Klinische Forschung in Österreich 216 Ein Überblick zu den Leistungen der pharmazeutischen Industrie in Österreich Stand: Juli 217 Klinische Forschung in Österreich 216 Anzahl

Mehr

Name des Autors* Dr. Tobias Freilinger

Name des Autors* Dr. Tobias Freilinger Dr. Tobias Freilinger PD Dr. Martin Marziniak Prof. Dr. Zaza Katsarava Dr. Dagny Holle Unternehmens oder einer Auftrag eines relevanten Biogen Idec, Merck Serono, Novartis Pharma, Teva Biogen Idec, Merck

Mehr

EBiSC Die erste europäische Bank für induzierte pluripotente Stammzellen

EBiSC Die erste europäische Bank für induzierte pluripotente Stammzellen Pressemitteilung EBiSC Die erste europäische Bank für induzierte pluripotente Stammzellen Mitglieder des europäischen Dachverbands der nationalen Verbände forschender Pharmaunternehmen (European Federation

Mehr

Seminar Internationaler Vergleich von B2B E-Commerce in ausgewählten Branchen. Die Textilindustrie in Spanien. Sebastian Brandt Juli 2004

Seminar Internationaler Vergleich von B2B E-Commerce in ausgewählten Branchen. Die Textilindustrie in Spanien. Sebastian Brandt Juli 2004 Seminar Internationaler Vergleich von B2B E-Commerce in ausgewählten Branchen Sebastian Brandt Juli 2004 Branchenstruktur Spaniens Textilindustrie - ein inhaltlicher Überblick Zukünftige Herausforderungen

Mehr

Aussenwirtschaftslehre: Ein Überblick Dr. David Stadelmann

Aussenwirtschaftslehre: Ein Überblick Dr. David Stadelmann Aussenwirtschaftslehre: Ein Überblick Dr. David Stadelmann Aussenwirtschaft I Herbst 2012 Bedeutung der Aussenwirtschaftslehre Studium der Weltwirtschaft von hoher Bedeutung Nationen eng verbunden durch

Mehr

Prof. Klaus-Peter Fähnrich. Sommersemester 2009

Prof. Klaus-Peter Fähnrich. Sommersemester 2009 09.04.2009 Prof. Klaus-Peter Fähnrich Sommersemester 2009 Prof. K.-P.Fähnrich 1 Übersicht Regierung E-Government A2C B2A U1 Geschäftsmodelle/ Marktmodelle U2 Ökonomischer Rahmen Shops, Marktplätze A 4

Mehr

Erobern Pharmaunternehmen Social Media? Die 20 größten Pharmaunternehmen auf Social Media in 2016

Erobern Pharmaunternehmen Social Media? Die 20 größten Pharmaunternehmen auf Social Media in 2016 Erobern Pharmaunternehmen Social Media? Die 20 größten Pharmaunternehmen auf Social Media in 2016 talkwalker May 2016 Pharmaunternehmen auf Social Media Status Quo 2016 Einführung Pharmaunternehmen haben

Mehr

Business Case Nachhaltigkeit am Beispiel der Textilindustrie

Business Case Nachhaltigkeit am Beispiel der Textilindustrie Business Case Nachhaltigkeit am Beispiel der Textilindustrie Düsseldorf, 30. Oktober 2015 Dr. Uwe Mazura Hauptgeschäftsführer Die Branche: Textilien, Bekleidung, Schuhe, Leder KMU mit bis zu 250 Mitarbeitern

Mehr

Zulassungszeiten für Humanarzneimittel in der

Zulassungszeiten für Humanarzneimittel in der scienceindustries, VIPS, ASSGP, Interpharma, Intergenerika in Zusammenarbeit mit Swissmedic Zulassungszeiten für Humanarzneimittel in der Schweiz Pilotstudie 2013 Peter Cavigelli, Leiter Arbeitsgruppe

Mehr

im internationalen Gesundheitssystemvergleich und europäische Gesundheitspolitik

im internationalen Gesundheitssystemvergleich und europäische Gesundheitspolitik Health Care Management Martin Schölkopf Holger Presse! Das Gesundheitswesen im internationalen Vergleich Gesundheitssystemvergleich und europäische Gesundheitspolitik 2., aktualisierte und erweiterte Auflage

Mehr