soma WHITE NOISE Kulturpavillon Salzburg

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "soma WHITE NOISE Kulturpavillon Salzburg"

Transkript

1 WHITE NOISE Kulturpavillon Salzburg

2 VOGELPERSPEKTIVE KULTURPAVILLON SALZBURG 02

3 INNENRAUM OHNE MEMBRAN INNENRAUM MIT MEMBRAN INNENPERSPEKTIVE KULTURPAVILLON SALZBURG 03

4 Der temporäre Kunstpavillon wird ab März 2011 verschiedene Salzburger Kulturveranstaltungen beherbergen und ihnen eine neue Präsenz im Stadtraum verleihen. Ziel des Entwurfes war es durch das innovative Design einen zeitgenössischen Pavillon zu schaffen, der ein selbstbewusstes Aushängeschild für die lebendige gegenwärtige Kunstproduktion Salzburgs sein kann. Der Pavillon soll auf das Unbekannte neugierig machen und zum Betreten und Auseinandersetzten einladen. Mittels Schichtung von sich auskreuzenden Stäben zu einer 3-dimensionalen Struktur entsteht durch einfache Mittel eine komplexe Struktur, die sich je nach Betrachter-Standpunkt und Lichtverhältnissen ständig verwandelt. Innerhalb festgelegter Regeln (gleich lange Stäbe, die sich auskreuzen) wird in einem generativen Prozess eine Reihe von möglichen Strukturen erzeugt. Aus dieser Vielzahl von Generierungsschritten wird die statisch effizienteste Anordnung (minimale Anzahl von Stäben, maximale statische Wirkung) ermittelt. Kunst ist ein vielschichtiger kultureller Prozess vieler Beteiligter innerhalb eines Diskurses. Kunst erschließt sich nicht auf den ersten Blick oder durch beiläufiges Hinhören, sondern entsteht erst in der Auseinandersetzung. Diese Eigenschaften soll der mobile Kunst-Pavillon reflektieren. Die Struktur des Pavillons ist nicht auf einen Blick erfassbar, sondern seine unterschiedlichen Erscheinungen und Effekte werden erst im räumlichen Erleben, Herumgehen, Betreten und Benutzen vom Betrachter entdeckt. Der Pavillon ist keine eindeutige Form, sondern eine flimmernde Präsenz, die unsere visuelle Wahrnehmung als aktiven und kreativen räumlichen Prozess thematisiert. KONZEPT KULTURPAVILLON SALZBURG 04

5 PERSPEKTIVE KULTURPAVILLON SALZBURG 05

6 FLEXIBLER BÜHNENSOCKEL HÄNGENDE WÄNDE /AUSSTELLUNG KONZERTBÜHNE INFORMATION AUSSTELLUNG RAUMBÜHNE MIT TRIBÜNEN KINO MIT TRIBÜNE SOCKELLANDSCHAFT Der Sockel aus vertikal einstellbaren Bühnenpodesten ermöglicht eine flexible Benutzung als Info-Pavillon, Konzertraum, Kino oder Gallerie. BENUTZUNG KULTURPAVILLON SALZBURG 06

7 A B UPE 200 Praktikus B hnenpodeste (Sonderformate) Praktikus B hnenpodeste (Standardformat 3x2m) A A Stiege System Praktikus Praktikus B hnenpodeste (Sonderformate) UPE 200 B GRUNDRISS KULTURPAVILLON SALZBURG 07

8 LÄNGSSCHNITT QUERSCHNITT KULTURPAVILLON SALZBURG 08

9 SPANNUNGSANALYSE (Bollinger Grohmann Schneider ZT GmbH) Einzelstäbe in 2 Schichten möglicher Radius Schicht 1 Auskreuzung innerhalb 2er Schichten möglicher Radius Schicht 2 zufälliges Resultat (Skript) Bolzen Rundrohr (aufgeschweisst) Profilrohr Bohrung Bohrung Schraube Lasche auf UPE geschweiflt niedrige Beanspruchung hohe Beanspruchung Auflager STATISCHE BESCHREIBUNG MOBILER KUNSTPAVILLON SALZBURG 09

10 Foto: F.Hafele Foto: F.Hafele FERTIGUNG KULTURPAVILLON SALZBURG 010

11 FERTIGUNG KULTURPAVILLON SALZBURG 011

12 VOGELPERSPEKTIVE KULTURPAVILLON SALZBURG 012

13 Foto: F.Hafele wurde 2007 von vier Partnern Stefan Rutzinger, Kristina Schinegger, Martin Oberascher und Günther Weber gegründet. (seit 2009 ZT GmbH) Das Tätigkeitsfeld von reicht von der Entwicklung investigativer Entwurfsstrategien und experimenteller Umsetzungsmethoden bis zu technischer und theoretischer Forschung. betreibt Architektur als fortlaufende experimentelle Untersuchung und Entwicklung von zukunftweisenden räumlichen und formalen Konzepten, die ihre Potentiale im körperlichen und sinnlichen Erleben entfalten. Ein Entwurf führt daher nicht zwangsläufig zu eindeutigen, fixen Geometrien, sondern bleibt veränderlich und individuell interpretierbar. hat zahlreiche Preise und Auszeichnungen in Wettbewerben gewonnen und wurde in internationalen Publikationen und Ausstellungen (u.a. auf der Architektur-Biennale in Venedig) präsentiert. Derzeit hat Büros in Wien und Salzburg. Aktuelle Projekte, die sich in Bau befinden sind das permanente Themengebäude für die Expo 2012 Yeosu, Süd-Korea, ein Zubau für die Bauakademie Salzburg und ein Musikpavillon für die Salzburg Biennale. Office Vienna: address Herminengasse 15/1 A Vienna phone mobile web mail www. -architecture.com Office Salzburg: address Moosstrasse 72b A Salzburg IMPRESSUM

Architekten von Gerkan, Marg und Partner

Architekten von Gerkan, Marg und Partner Architekten von Gerkan, Marg und Partner 01 Pressemitteilung 22.02.2017 gmp gewinnt Wettbewerb zum Kardinal-Döpfner-Haus in Freising Neues Bildungszentrum im Kontext des historischen Dombergs Die Architekten

Mehr

ILLUMINARTIS MANUFAKTUR. Hochwertig und zeitlos. Hinter der Kombination Illuminatio (Beleuchtung)

ILLUMINARTIS MANUFAKTUR. Hochwertig und zeitlos. Hinter der Kombination Illuminatio (Beleuchtung) CONVERSIO Die zwei Lichtquellen können dank einem ausgeklügelten Mechanismus auf dem vertikalen Stab in die gewünschte Richtung geneigt und gedreht werden. ILLUMINARTIS Hochwertig und zeitlos Hinter der

Mehr

Didaktik der Geometrie Kopfgeometrie

Didaktik der Geometrie Kopfgeometrie Didaktik der Geometrie Kopfgeometrie Steffen Hintze Mathematisches Institut der Universität Leipzig - Abteilung Didaktik 26.04.2016 Hintze (Universität Leipzig) Kopfgeometrie 26.04.2016 1 / 7 zum Begriff

Mehr

DIE STADT ALS ARCHIV. DOCUMENTA INSTITUT KASSEL

DIE STADT ALS ARCHIV. DOCUMENTA INSTITUT KASSEL Xella Studentenwettbewerb 2013/2014 DIE STADT ALS ARCHIV. DOCUMENTA INSTITUT KASSEL Ein Ort für das Gedächtnis der documenta die Aufgabe : > In Kassel findet seit 1955 alle fünf Jahre für 100 Tage die

Mehr

Einblicke! Ein Qualitätsunternehmen stellt sich vor. Sonnenschutz I Blendschutz I Raumakustik

Einblicke! Ein Qualitätsunternehmen stellt sich vor. Sonnenschutz I Blendschutz I Raumakustik Einblicke! Ein Qualitätsunternehmen stellt sich vor Sonnenschutz I Blendschutz I Raumakustik www. Sonnenschutz I Blendschutz I Raumakustik Wissenswertes zum Unternehmen Impressum Ausgabe 01-2014/2015 Herausgeber:

Mehr

Das Kino Babylon in Berlin-Mitte

Das Kino Babylon in Berlin-Mitte Medien Lydia Anemüller Das Kino Babylon in Berlin-Mitte Ein lebendiges Denkmal Studienarbeit Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 1.1. Geschichte erinnern, Geschichte erleben...2 2. Ein Kino in Berlin-Mitte...

Mehr

Das neue Kulturhaus Eppendorf im Zentrum martini44. Unterstützen Sie uns durch Ihre Spende

Das neue Kulturhaus Eppendorf im Zentrum martini44. Unterstützen Sie uns durch Ihre Spende Das neue Kulturhaus Eppendorf im Zentrum martini44 Unterstützen Sie uns durch Ihre Spende Das Quartier um die Martinistraße steht seit mehr als einem Jahrhundert für ein gemeinschaftliches Miteinander.

Mehr

Peter Zumthor Bauten und Projekte

Peter Zumthor Bauten und Projekte Peter Zumthor Bauten und Projekte 1986 2007 Die Ausstellung im Kunsthaus Bregenz umfasst Peter Zumthors Bauten und Projekte von 1986 bis 2007. Auf vier Ausstellungsebenen werden hierzu Materialien zum

Mehr

DER TEMPORÄRE MARKTPLATZ 1. MAI 31. OKTOBER 2015 AM DONAUKANAL

DER TEMPORÄRE MARKTPLATZ 1. MAI 31. OKTOBER 2015 AM DONAUKANAL DER TEMPORÄRE MARKTPLATZ 1. MAI 31. OKTOBER 2015 AM DONAUKANAL EIN MARKT PLATZ AM FLUSS Der BOXIRCUS ist ein kreativer Container-Park und urbaner Marktplatz direkt am Donaukanal. Im Herzen Wiens, direkt

Mehr

Mozarthaus Vienna Eingang

Mozarthaus Vienna Eingang Eingang Längsschnitt Animationsfilm "Ouverture" Skizze für den Innenhof Innenhof mit Installation "Making of..." Innenhof Installation "Flug über Wien" Installation "Flug über Wien" Installation "Figaro"

Mehr

KÖLN UNITS Ehrenfeld Atelierräume als Zwischennutzungskonzept auf der Brache Ehemaliger Güterbahnhof in Köln-Ehrenfeld

KÖLN UNITS Ehrenfeld Atelierräume als Zwischennutzungskonzept auf der Brache Ehemaliger Güterbahnhof in Köln-Ehrenfeld KÖLN UNITS Ehrenfeld Atelierräume als Zwischennutzungskonzept auf der Brache Ehemaliger Güterbahnhof in Köln-Ehrenfeld Design Quartier Ehrenfeld, Sabine Voggenreiter LHVH ARCHITEKTEN lhvh a r c h i t e

Mehr

Die Iris der Lilith. Formation vom 16. August 2014, beim Nettle Hill in der Nähe des südenglischen Dorfes Ansty Foto:

Die Iris der Lilith. Formation vom 16. August 2014, beim Nettle Hill in der Nähe des südenglischen Dorfes Ansty Foto: Die Iris der Lilith Formation vom 16. August 2014, beim Nettle Hill in der Nähe des südenglischen Dorfes Ansty Foto: www.cropcircleconnector.com Gegen Ende der Kornkreis-Saison erscheint meistens eine

Mehr

Neue Wege, die begeistern frische Impulse für Ihren Employer Brand!

Neue Wege, die begeistern frische Impulse für Ihren Employer Brand! Neue Wege, die begeistern frische Impulse für Ihren Employer Brand! Mit Talenteheimat auf neuen Pfaden wandeln entdecken und nutzen Sie den individuellen Attraktivitätscode Ihres Unternehmens. Talenteheimat

Mehr

KAUFEN IN PORTUGAL KULTUR-UND KREATIVINDUSTRIE DEZ 2015

KAUFEN IN PORTUGAL KULTUR-UND KREATIVINDUSTRIE DEZ 2015 KAUFEN IN PORTUGAL KULTUR-UND KREATIVINDUSTRIE DEZ 2015 PROFIL 3 KENNZAHLEN 4 WETTBEWERBS- 5 VORTEILE SEKTOREN 6 KULTURELLES ERBE 7 AUDIOVISUELLE MEDIEN UND MULTIMEDIA 8 VISUELLE KÜNSTE 9 DARSTELLENDE

Mehr

NWW Design Award 2012

NWW Design Award 2012 NWW Design Award 2012 www.cis.at www.designmonat.at Mobile Gastfreundschaft beim NWW Design Award 2012 Das designforum Steiermark zeigt im Rahmen des Designmonat Graz 2013 die Gewinnerbeiträge des NWW

Mehr

Design Grundlagen - Leuchtobjekte

Design Grundlagen - Leuchtobjekte Design Grundlagen - Leuchtobjekte Design Grundlagen - Lichtobjekt - ein Kronleuchter Design Grundlagen - Material- + Formempfinden Jeder 9 Planeten Design Grundlagen - Material- + Formempfinden Jeder 9

Mehr

PROJEKT INNER DRESS. (Thomas Kirchgrabner, Maximilian Lehner, ISA STEIN, Barbara Wetzlmair. Jakob Kaiser)

PROJEKT INNER DRESS. (Thomas Kirchgrabner, Maximilian Lehner, ISA STEIN, Barbara Wetzlmair. Jakob Kaiser) PROJEKT INNER DRESS (Thomas Kirchgrabner, Maximilian Lehner, ISA STEIN, Barbara Wetzlmair Jakob Kaiser) 2016 1 Medieninformation INNER DRESS In der Ausstellung TIME SPACE EXISTENCE von 28 Mai bis 27 Nov.

Mehr

Vom Biegen und Brechen Wie Zink Stahl bricht. Klaus-Dieter Bauer Zentrum für Oberflächen- und Nanoanalytik Johannes Kepler Universität Linz

Vom Biegen und Brechen Wie Zink Stahl bricht. Klaus-Dieter Bauer Zentrum für Oberflächen- und Nanoanalytik Johannes Kepler Universität Linz Vom Biegen und Brechen Wie Zink Stahl bricht Klaus-Dieter Bauer Zentrum für Oberflächen- und Nanoanalytik Johannes Kepler Universität Linz Die Motivation aus der Industrie Die Motivation aus der Industrie

Mehr

Bewegtes Raum-Licht-Objekt. Corina Rauer und Nora Schiedt /

Bewegtes Raum-Licht-Objekt. Corina Rauer und Nora Schiedt / Bewegtes Raum-Licht-Objekt Corina Rauer und Nora Schiedt / 01.11.2013 Sachanalyse Explorative Recherche Jelena Heitsch: Cirque de lumière, 2007 Laszlo Moholy-Nagy: Light-Space Modulator Otto Piene: Lichtballett

Mehr

Reformierte Kirchgemeinde Steffisburg Steffisburg, 15. April 2015 MEDIENMITTEILUNG

Reformierte Kirchgemeinde Steffisburg  Steffisburg, 15. April 2015 MEDIENMITTEILUNG Reformierte Kirchgemeinde Steffisburg www.refsteffisburg.ch Steffisburg, 15. April 2015 MEDIENMITTEILUNG Begleitprojekte der Reformierten Kirchgemeinde Steffisburg zur "Art Container Steffisburg" vom 16.5-28.6.2015

Mehr

STADT HOF. Die Hofer Bilderwelt Styleguide Fotografie und Fotoshooting

STADT HOF. Die Hofer Bilderwelt Styleguide Fotografie und Fotoshooting STADT HOF Die Hofer Bilderwelt Styleguide Fotografie und Fotoshooting Stand: Dezember 2011 2 Stadt Hof I Styleguide Fotografie I Dezember 2011 Die Hofer Bildwelt Die Bilder, die beim Markenauftritt der

Mehr

Concrete Design Competition 2014/15 entschieden

Concrete Design Competition 2014/15 entschieden Pressemitteilung Concrete Design Competition 2014/15 entschieden Berlin, Juni 2015. Der diesjährige Concrete Design Competition ist entschieden. 135 Studierende von 33 deutschen Hochschulen reichten ihre

Mehr

Stegreif Sommersemester 2008 Baukonstruktion II und Entwerfen

Stegreif Sommersemester 2008 Baukonstruktion II und Entwerfen Small House Forschungsgebäude aus Leichtbeton Stegreif Sommersemester 2008 Baukonstruktion II und Entwerfen Thema Durch die energetischen Anforderungen an aktuelle und zukünftige Gebäude wird die Ausführung

Mehr

Inhalt. 1. Einführung Philosophie 4. a) Isolation / Globalität. b) Die drei Wahrnehmungsstationen. 3. Schaubild Wahrnehmungsstationen 6

Inhalt. 1. Einführung Philosophie 4. a) Isolation / Globalität. b) Die drei Wahrnehmungsstationen. 3. Schaubild Wahrnehmungsstationen 6 Inhalt 1. Einführung 3 2. Philosophie 4 a) Isolation / Globalität b) Die drei Wahrnehmungsstationen 3. Schaubild Wahrnehmungsstationen 6 4. Schaubild Isolation / Globalität 7 5. Ansichten des Projektgebäudes

Mehr

Klassische Experimentalphysik II

Klassische Experimentalphysik II Klassische Experimentalphysik II SS 2014 Dozent: Prof. Übungsleitung: Dr. Martin Weides Modul 5520 Beschreibung Lernziele: Verständnis der experimentellen Grundlagen und deren mathematischer Beschreibung

Mehr

sequence of movements / Störungen

sequence of movements / Störungen sequence of movements / Störungen Simon Kloppenburg Die Bewegungsabläufe des Körpers beim betreten, einsteigen, besetzen eines Raumes sind alltäglich ausgeübte Abläufe, die wir ständig durchführen. Sie

Mehr

Architektur sucht Freiraum ZENDOME

Architektur sucht Freiraum ZENDOME Architektur sucht Freiraum ZENDOME UNTERNEHMENSPRÄSENTATION [ DESIGN PLAN BUILD ] MENSCHEN UND MARKEN BRAUCHEN RAUM Als Kommunikations Architekten verleihen wir großartigen Ideen Format, setzen Markenbotschaften

Mehr

PRESSE-INFORMATION. Ceramics and its Dimensions: Shaping the Future

PRESSE-INFORMATION. Ceramics and its Dimensions: Shaping the Future Ceramics and its Dimensions: Shaping the Future Günther Raithel Stiftung Bildungsinitiative KAHLA-Kreativ und KAHLA/Thüringen Porzellan GmbH fördern größtes EU-Keramikprojekt Kahla, Januar 2017 Welche

Mehr

Genießen Sie ein exklusives Art Dinner unter der Kuppel vom K21 Ständehaus Stiftung Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen

Genießen Sie ein exklusives Art Dinner unter der Kuppel vom K21 Ständehaus Stiftung Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen Genießen Sie ein exklusives Art Dinner unter der Kuppel vom K21 Ständehaus Stiftung Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen Installation Tomás Saraceno-in orbit, K21 Ständehaus, Foto: Studio Saraceno, Tomás

Mehr

Wanderausstellung zum Deutschen Ziegelpreis 2015 kommt nach Berlin!

Wanderausstellung zum Deutschen Ziegelpreis 2015 kommt nach Berlin! Presseinformation e.v., Beethovenstraße 8, 80336 München Abdruck honorarfrei. Belegexemplar und Rückfragen bitte an: PR I KOMMUNIKATION, Reichenbachstr. 25, 80469 München, T. 089-2011994 e.v. München 25/08/15

Mehr

Regina Heinz Malerische Keramik erste Solo-Ausstellung der englischen Keramikerin in Deutschland

Regina Heinz Malerische Keramik erste Solo-Ausstellung der englischen Keramikerin in Deutschland Pressetext Februar 2017 Regina Heinz Malerische Keramik erste Solo-Ausstellung der englischen Keramikerin in Deutschland Unter dem Titel Malerische Keramik zeigt die englische Keramikerin Regina Heinz

Mehr

Konstruktionsgrundlagen für das Laser-Sinter-Verfahren

Konstruktionsgrundlagen für das Laser-Sinter-Verfahren Konstruktionsgrundlagen für das Laser-Sinter-Verfahren Nützliche Links zu EOS Maschinen, Werkstoffe und deren Eigenschaften EOS Maschinen http://www.eos.info/produkte/systeme-zubehoer.html EOS Werkstoffe

Mehr

FACH : Bildende Kunst Klasse 5. Kerncurriculum Schulcurriculum Hinweise

FACH : Bildende Kunst Klasse 5. Kerncurriculum Schulcurriculum Hinweise FACH : Bildende Kunst Klasse 5 * Auf der Basis eigener Erfahrungen Gefühl für die Vielfalt von Darstellungsmöglichkeiten entwickeln * Bilder bzw. Kunstwerke: beschreiben, vergleichen und bewerten üben

Mehr

Realisierungswettbewerb Fuß- und Radwegsteg MARGARETENGÜRTEL WIEN

Realisierungswettbewerb Fuß- und Radwegsteg MARGARETENGÜRTEL WIEN Realisierungswettbewerb Fuß- und Radwegsteg MARGARETENGÜRTEL WIEN Knippers Helbig Advanced Engineering gewinnt 1. Preis beim Realisierungswettbewerb Fuß- und Radwegsteg Margaretengürtel Wien gemeinsam

Mehr

Ausgezeichnet: Silber für Kreativität, Wirkung und Emotion des GRASS Messestandkonzeptes

Ausgezeichnet: Silber für Kreativität, Wirkung und Emotion des GRASS Messestandkonzeptes Ausgezeichnet: Silber für Kreativität, Wirkung und Emotion des GRASS Messestandkonzeptes Der Messeauftritt von GRASS auf der interzum 2013 wurde mit dem diesjährigen ADAM Award des unabhängigen Fachverbandes

Mehr

medien kunst sammeln Perspektiven einer Sammlung

medien kunst sammeln Perspektiven einer Sammlung Kunsthaus Graz Deutsch medien kunst sammeln Perspektiven einer Sammlung 16.06.2012 02.06.2013 Space02 Kunsthaus Graz, Universalmuseum Joanneum, Lendkai 1, 8020 Graz, T +43 (0)316/8017 9200, Dienstag bis

Mehr

EXPO ASTANA Future Energy. 10. Juni bis 10. September Tage

EXPO ASTANA Future Energy. 10. Juni bis 10. September Tage 1 EXPO ASTANA 2017 Thema Dauer Expo-Gelände Erwartete Besucher Teilnehmer Website & Tickets Future Energy 10. Juni bis 10. September 2017 93 Tage 25 ha, südlich vom Regierungsviertel Die Anordnung der

Mehr

KUNSTGARTEN PALMENGARTEN. Mai bis Oktober 2012

KUNSTGARTEN PALMENGARTEN. Mai bis Oktober 2012 KUNSTGARTEN PALMENGARTEN Mai bis Oktober 2012 Kunstgarten Palmengarten Ob das Paradies Natur oder Garten war, wird man nicht endgültig be ant worten können. Aber ein Garten soll für seinen Besitzer immer

Mehr

Tragwerksentwurf. prof. schwartz Tragwerksentwurf 1

Tragwerksentwurf. prof. schwartz Tragwerksentwurf 1 Tragwerksentwurf prof. schwartz Tragwerksentwurf 1 Inhalt 1. Drei Beispiele Stahlbetonbau 2. Drei Beispiele Stahlbau 3. Drei Beispiele Holzbau 4. Drei Beispiele Mauerwerksbau 5. Informationen zum Begleitfach

Mehr

Karin Zäschke-Schaeffer und Dr. Bertram Schaeffer Birkenredder Hamburg Tel.: Mobil: Mail:

Karin Zäschke-Schaeffer und Dr. Bertram Schaeffer Birkenredder Hamburg Tel.: Mobil: Mail: Wasser Holz Feuer Erde Metall Karin Zäschke-Schaeffer und Dr. Bertram Schaeffer Birkenredder 13 22359 Hamburg Tel.: 040 181 790 79 Mobil: 0179 77 30 594 Mail: info@pentaion.de - 1 - Das Projekt Zwischen

Mehr

bicyclette.at 2012 gründet Dieter Spath das Label bicyclette.at zur Förderung des Fahrrades als alltägliches Verkehrsmittel

bicyclette.at 2012 gründet Dieter Spath das Label bicyclette.at zur Förderung des Fahrrades als alltägliches Verkehrsmittel Dieter Spath, Architekt, Dipl. Ing. CV_03.2015_short Kaiserstraße 8/29/3 A 1070 Wien M + 43 664 4659905 www.sparq.at Geboren am 07.08.1969 in Graz Studium / TU Graz (Dipl. 1996) / PUC in Santiago de Chile

Mehr

Zukunftstag Clean Technologies

Zukunftstag Clean Technologies Zukunftstag Clean Technologies 15. Oktober 2011 Fraunhofer-Zentrale, München SciConomy Dialog zwischen Wissenschaft und Wirtschaft Dr. Carsten Hutt Wasenweilerstraße 3 79241 Ihringen Tel.: 07668 9960657

Mehr

Jahrgang 7. Kurt-Tucholsky-Schule Eckernförder Str. 70, Hamburg tucholsky-schule.de

Jahrgang 7. Kurt-Tucholsky-Schule Eckernförder Str. 70, Hamburg tucholsky-schule.de Profil lerntag Jahrgang 7 Kurt-Tucholsky-Schule Eckernförder Str. 70, 22769 Hamburg tucholsky-schule.de Idee der Profillerntage Erleben statt auswendig lernen Bislang haben geisteswissenschaftliche und

Mehr

Leica 3D Disto CAD-Werkzeuge

Leica 3D Disto CAD-Werkzeuge Leica 3D Disto CAD-Werkzeuge Wann werden sie benötigt? um Fenster, Türen und andere Wanddetails zu messen um verdeckte Punkte zu messen 90 um Ecken von genau 90.000 zu erzeugen 45 um Sollmaße zu erzeugen

Mehr

KunstKonzepte. Köln I Palma

KunstKonzepte. Köln I Palma KunstKonzepte Köln I Palma Kunst Kunst ist eine wunderbare Art Botschaften zu kommunizieren. Botschaften, die man sehen kann. Botschaften, die man fühlen kann. Und das ist genau die Art, wie wir Kunst

Mehr

ZÜCO CONTE Für persönliche Bestleistungen.

ZÜCO CONTE Für persönliche Bestleistungen. ZÜCO CONTE Für persönliche Bestleistungen. Lentos Kunstmuseum Linz, Österreich Abschied von der Monotonie. Normen diktieren, wie Dinge auszusehen haben. Ironischerweise schaffen es stets jene Objekte zum

Mehr

Entwurfs-Modell in 10 Schritten

Entwurfs-Modell in 10 Schritten EINLEITUNG Dieses kurze Beispiel zeigt das einfache Modellieren eines Gebäudemodells in Revit Architektur 2009. Das ausgesuchte Beispiel ist ein mehrstöckiges Bürohaus. Dieses Projekt ist als Ausbilder-geführte

Mehr

Informationen zum Wahlpflichtfachangebot. der IGS Selters

Informationen zum Wahlpflichtfachangebot. der IGS Selters Informationen zum Wahlpflichtfachangebot der IGS Selters Bedeutung des WPF Hauptfach Begabung / Talent Wahlpflichtfach Persönliche Interessen 2. Fremdsprache möglich Neigungsdifferenzierung Wahlpflichtfachangebot

Mehr

TREPPEN SGA COMFORT TREPPEN AUS EIGENER PRODUKTION

TREPPEN SGA COMFORT TREPPEN AUS EIGENER PRODUKTION TREPPEN SGA COMFORT TREPPEN AUS EIGENER PRODUKTION 2 Treppenprogramm die kreative und flexible Art der Treppengestaltung, welche die Schönheit jeder Inneneinrichtung hervorhebt. Massivholz-Treppen von

Mehr

a-b CAD Dienstleistungs GmbH

a-b CAD Dienstleistungs GmbH a-b CAD Dienstleistungs GmbH WIR MACHEN IDEEN SICHTBAR PHILOSOPHIE Gegründet 1989 richten wir unser Hauptaugenmerk stets auf die unterschiedlichsten Bedürfnisse unserer Kunden. Das Team, bestehend aus

Mehr

SLAVE-BLITZE Gebrauchsanweisung

SLAVE-BLITZE Gebrauchsanweisung SLAVE-BLITZE Gebrauchsanweisung Zu Ihrer Sicherheit: Bitte lesen Sie sich diese Gebrauchsanweisung sorgfältig durch ehe Sie den Blitz zum ersten Mal benutzen. Bewahren Sie die Bedienungsanleitung außerdem

Mehr

Design Offices Am Zirkus. Berlin. Bertolt-Brecht-Platz 3, 10117 Berlin Tel.: +49 (0)30 3744020 info@zirkus.designoffices.de www.designoffices.

Design Offices Am Zirkus. Berlin. Bertolt-Brecht-Platz 3, 10117 Berlin Tel.: +49 (0)30 3744020 info@zirkus.designoffices.de www.designoffices. Design Offices Am Zirkus A 111 A 10 A 11 Albrechtstraße Reinhardtstraße HOTEL AMELIE Am Zirkus FRIEDRICH- STADT PALAST ARTE LUISE KUNSTHOTEL Marienstraße Albrechtstraße BERLINER ENSEMBLE Schiffbauerdamm

Mehr

Projektbeschreibung abas. Firma:

Projektbeschreibung abas. Firma: Projektbeschreibung abas Firma: abas Software AG Gartenstraße 67 76135 Karlsruhe DEUTSCHLAND Telefon: +49 (0)721 96 723-0 Telefax: +49 (0)721 96 723 100 Photographie: Johannes Vogt, Mannheim Das Gebäude:

Mehr

Hanns-Peter Cohn, CEO von Vitra, über den kulturellen Wert. des Möbeldesigns und die Verpflichtung der Hersteller

Hanns-Peter Cohn, CEO von Vitra, über den kulturellen Wert. des Möbeldesigns und die Verpflichtung der Hersteller Die Garantie des Originals Hanns-Peter Cohn, CEO von Vitra, über den kulturellen Wert des Möbeldesigns und die Verpflichtung der Hersteller Seit wann gibt es eigenständiges Möbeldesign? Über die Jahrhunderte

Mehr

CIRCULUS ZENTRUM FÜR SPANISCH-ÖSTERREICHISCHE KOOPERATIONEN

CIRCULUS ZENTRUM FÜR SPANISCH-ÖSTERREICHISCHE KOOPERATIONEN CIRCULUS ZENTRUM FÜR SPANISCH-ÖSTERREICHISCHE KOOPERATIONEN ZIELE Errichtung einer Plattform zum Ziele der Zusammenarbeit von Experten und Organisationen aus Spanien und Österreich, sowie aus anderen Ländern,

Mehr

Opfikon. Bele Marx & Gilles Mussard. Atelier Photoglas

Opfikon. Bele Marx & Gilles Mussard. Atelier Photoglas Opfikon Bele Marx & Gilles Mussard Atelier Photoglas photo: Monika Nikolic OPFIKON Kunst am Bauprojekt, Marktplatz Ost in Opfikon von Bele Marx & Gilles Mussard (Atelier Photoglas) Der Entwurf erstreckt

Mehr

PORTFOLIO. Maria Juen

PORTFOLIO. Maria Juen PORTFOLIO Maria Juen MARIA JUEN geboren in Zams bei Landeck, Tirol lebt und arbeitet in Salzburg adresse Ignaz-Harrer-Strasse 55/24, 5020 Salzburg telefon +43 650 70 41 071 mail maria.juen@yahoo.com 2000-2007

Mehr

ENTWURFSKONZEPT Kompakt

ENTWURFSKONZEPT Kompakt ENTWURFSKONZEPT Kompakt GEMEINSCHAFTSSTAND HAUPTSTADTREGION BERLIN-BRANDENBURG Internationale Tourismusbörse Berlin (ITB) Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg Messeauftritt ITB 2016 Die Ausstellungsfläche

Mehr

WAHRNEHMUNGSTRANING LABYRINTHE. Stephany Koujou Stephany Koujou

WAHRNEHMUNGSTRANING LABYRINTHE. Stephany Koujou  Stephany Koujou WAHRNEHMUNGSTRANING LABYRINTHE LABYRINTHE Auf den folgenden Seiten finden Sie Labyrinthe in verschiedenen Schwierigkeitsstufen (von einfach bis Einstein). Die Übungen mit den Labyrinthen sind gut für:

Mehr

Kunst und Bildung Studien zur Kunstgeschichte in der Erwachsenenbildung Tectum Verlag Marburg, 2012 Zugl. Diss. Univ. Erlangen-Nürnberg 2011

Kunst und Bildung Studien zur Kunstgeschichte in der Erwachsenenbildung Tectum Verlag Marburg, 2012 Zugl. Diss. Univ. Erlangen-Nürnberg 2011 Karla Görner-Schipp Kunst und Bildung Studien zur Kunstgeschichte in der Erwachsenenbildung Tectum Verlag Marburg, 2012 Zugl. Diss. Univ. Erlangen-Nürnberg 2011 ISBN: 978-3-8288-2845-2 Umschlagabbildung:

Mehr

CABIN SPACEY HOME ANYWHERE

CABIN SPACEY HOME ANYWHERE HOME ANYWHERE Becker, er, Rauch I 2016 16 CABIN NS SPACEY Cabin Spacey ist eine neues Genre des urbanen Wohnraums: Ein ökologisches, smartes Modulhaus für eine Generation geprägt durch den stetigen Wandel

Mehr

Design Offices Domplatz. Hamburg. Domstraße 10, 20095 Hamburg Telefon: +49 (0)800 7241273 info@domplatz.designoffices.de www.designoffices.de.

Design Offices Domplatz. Hamburg. Domstraße 10, 20095 Hamburg Telefon: +49 (0)800 7241273 info@domplatz.designoffices.de www.designoffices.de. Design Offices Domplatz Hamburg Mönckebergstraße B431 A23 E45 A7 B4 B434 B75 A24 A1 A24 Rathaus Café Paris Schauenburgerstraße A255 B5 Große Bäckerstraße Rathausstraße Pelzerstraße Speersort DOMPLATZ Hauptbahnhof

Mehr

Design und Technik in einer aufregenden Symbiose

Design und Technik in einer aufregenden Symbiose Feuer in Stahl Design und Technik in einer aufregenden Symbiose Markus Rüegg und Gerhard Manfred Rokossa 2 Zwei Unternehmen, ein Gedanke: beste Cheminées in Design und Technik für mehr Wohlgefühl in jedem

Mehr

Präsentationsprüfung Grundkurs Kunst am : Umnutzung des Neuen Foyers der Bertolt-Brecht-Schule Darmstadt

Präsentationsprüfung Grundkurs Kunst am : Umnutzung des Neuen Foyers der Bertolt-Brecht-Schule Darmstadt Präsentationsprüfung Grundkurs Kunst am 28.05.2014: Umnutzung des Neuen Foyers der Bertolt-Brecht-Schule Darmstadt ein Entwurf von Lieselotte Düsterhus Gliederung > Vorstellung und Analyse des bestehenden

Mehr

Vom Entwurf zur Schachtel

Vom Entwurf zur Schachtel Vom Entwurf zur Schachtel Grundlagen des Verpackungsdesigns von Paul Jackson 1. Auflage Vom Entwurf zur Schachtel Jackson schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Haupt Verlag

Mehr

AKADEMIE FÜR KUNST UND DESIGN 90 JAHRE

AKADEMIE FÜR KUNST UND DESIGN 90 JAHRE AKADEMIE FÜR KUNST UND DESIGN INFO HEFT 90 JAHRE S T U D I E N A N G E B O T E BASISSTUDIUM Das Basisstudium bietet eine grundlegende Ausbildung in allen maßgeblichen Techniken und Darstellungsformen der

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, wir wünschen Ihnen für das neue Jahr viel Glück, Gesundheit und weiterhin eine gute Fahrt mit der Rheinbahn! Für uns wird 2016 definitiv ein spannendes Jahr werden nur noch

Mehr

Arbeitsbericht von Teresa Schweiger und Tobias Ofenbauer Krummau, Oktober 2013

Arbeitsbericht von Teresa Schweiger und Tobias Ofenbauer Krummau, Oktober 2013 Arbeitsbericht von Teresa Schweiger und Tobias Ofenbauer Krummau, Oktober 2013 Der Aufenthalt in Krummau war für uns sehr produktiv, die Möglichkeiten eines so großen und schönen Ateliers hat unser Projekt

Mehr

Algorithmen und Datenstrukturen ITS(B)-B 2016

Algorithmen und Datenstrukturen ITS(B)-B 2016 Einführung Was ist (die) Informatik? Die Informatik und ihre Geschichte sowie ihre Abgrenzung von anderen Wissenschaften darzulegen gestaltet sich nicht ganz einfach (siehe dazu unter vielen Anderen ((GI)

Mehr

WERBEMATERIAL PÄDAGOGISCHES ZENTRUM AM SONNBERG

WERBEMATERIAL PÄDAGOGISCHES ZENTRUM AM SONNBERG WERBEMATERIAL PÄDAGOGISCHES ZENTRUM AM SONNBERG klappkarte karte quadratisch : Heide Aufgewekt. vienna graphic design : web design : video production. 0043 699 1000 5218. heidea@hotmail.com. www. visualbox.at

Mehr

Gabriele Müller Hoyastraße Münster Fon/Fax:

Gabriele Müller Hoyastraße Münster Fon/Fax: Gabriele Müller Hoyastraße 28 48147 Münster Fon/Fax: 0251-2079733 mail@innenraum.info www.innenraum.info Fotos: Gabriele Müller, www.photocase.com; Text: www.weg3.de; Gestaltung: www.frischwind.de Innenarchitektur

Mehr

"40 Jahre im Rahmen" Fotoausstellung von Herbert Becke

40 Jahre im Rahmen Fotoausstellung von Herbert Becke "40 Jahre im Rahmen" Fotoausstellung von Herbert Becke vom 16.2. bis 13.3.2016 im Bürgerhaus Unterschleißheim b. München 1. März 1976, der erste Arbeitstag von Herbert Becke als Leiter der Volkshochschule

Mehr

Post am Rochus Neue Konzernzentrale der Österreichischen Post AG

Post am Rochus Neue Konzernzentrale der Österreichischen Post AG Wien 2013 Neue Konzernzentrale der Österreichischen Post AG feld72 Seite 1/11 Wien 2013 Neue Konzernzentrale der Österreichischen Post AG Der Baukörper nimmt den polygonalen Grundstückszuschnitt auf und

Mehr

Theater Gesang Tanz. BiondekBühne Baden Theater für Neugierige

Theater Gesang Tanz. BiondekBühne Baden Theater für Neugierige Theater Gesang Tanz BiondekBühne Baden Theater für Neugierige BiondekBühne Baden Wer sind wir? Theater für Neugierige Die BiondekBühne ist ein Zentrum der Theaterpädagogik für Kinder & Jugendliche in

Mehr

Das Purpur - Ei. in Beruf und Ausbildung. ein soziales Überraschungsei. soziales Lernen durch kulturelle Aktivitäten. Kreativität Freude Kompetenz

Das Purpur - Ei. in Beruf und Ausbildung. ein soziales Überraschungsei. soziales Lernen durch kulturelle Aktivitäten. Kreativität Freude Kompetenz Das Purpur - Ei ein soziales Überraschungsei Kreativität Freude Kompetenz soziales Lernen durch kulturelle Aktivitäten in Beruf und Ausbildung Wir bieten künstlerische Seminar-Projekte an, weil wir überzeugt

Mehr

Manchmal sind es die. kleinen Dinge, die im Leben entscheiden.

Manchmal sind es die. kleinen Dinge, die im Leben entscheiden. Manchmal sind es die kleinen Dinge, die im Leben entscheiden. DL-22426-2010 Kleine Dinge - große Wirkung Advanced Workplace Design von Dräger steht für die Summe unserer Bemühungen, Ihren medizinischen

Mehr

Wohnkultur. von der ersten bis zur letzten Stufe

Wohnkultur. von der ersten bis zur letzten Stufe Wohnkultur von der ersten bis zur letzten Stufe Treppenprogramm Massivholztreppen - die kreative und flexible Art der Treppengestaltung, welche die Schönheit jeder Inneneinrichtung hervorhebt. Massivholz-Treppen

Mehr

title issue page Architektur & Bau Forum 17/2011 16 Chaos raus, Qualität rein Ende September 2011 wurde der Staatspreis Design 2011 der Sonderpreis DesignConcepts" vergeben. Im verliehen. Heuer wurde im

Mehr

Frische Vielfalt aus der Region. Das Vermarktungskonzept. Lieferladen.de. Lieferladen.de Online GmbH Eberhardt Weber

Frische Vielfalt aus der Region. Das Vermarktungskonzept. Lieferladen.de. Lieferladen.de Online GmbH Eberhardt Weber Frische Vielfalt aus der Region Das Vermarktungskonzept von Lieferladen.de Lieferladen.de Online GmbH Eberhardt Weber Informationsveranstaltung Internetgestützte Vermarktung regionaler Produkte Netzwerk

Mehr

DIGITAL SUCCESS RIGHT FROM THE START.

DIGITAL SUCCESS RIGHT FROM THE START. DIGITAL SUCCESS RIGHT FROM THE START. DIGITAL SUCCESS RIGHT FROM THE START. STRATEGIE KONZEPTION SYSTEM UX & REALISIERUNG BETRIEB SCHULUNGEN ONLINE AUSWAHL DESIGN MARKETING NACHHALTIG ERFOLGREICH IM DIGITAL

Mehr

Mädchentage im WUK. 22. und 25. April 2013

Mädchentage im WUK. 22. und 25. April 2013 22. und 25. April 2013 * Fähigkeitencheck im Sprungbrett für Mädchen * Workshops: Schrauben, Sägen, Bohren Dinge die Blinken Schönes zum Anstecken für Mädchen und junge Frauen von 14-24 Jahren Info und

Mehr

SommerAkademie 2015, Termine im Überblick

SommerAkademie 2015, Termine im Überblick SommerAkademie 2015, Termine im Überblick Die Kunst VHS, 1090, Lazarettgasse 27 Vorbereitung für Aufnahmeprüfungen in künstlerische Ausbildungen Naturstudien, Mappenerstellung, Beratung (Kursnummer: O

Mehr

Anwendungsbeispiel für die Materialliste

Anwendungsbeispiel für die Materialliste 1 von 13 Anwendungsbeispiel für die Materialliste Die hier vorliegende Beschreibung gilt ab der SEMA Programmversion V8.2. Die Menüauswahl Extras -> Datenübergabe an Materialliste anwählen und im daraufhin

Mehr

Das Sigmund Freud-Museum bietet dem Diskurs zwischen Kunst und Psychoanalyse eine neue Projektionsfläche

Das Sigmund Freud-Museum bietet dem Diskurs zwischen Kunst und Psychoanalyse eine neue Projektionsfläche Presseinformation Das Sigmund Freud-Museum bietet dem Diskurs zwischen Kunst und Psychoanalyse eine neue Projektionsfläche Joseph Kosuth Ansicht der Erinnerung mit anschließendem Vortrag THE TEXT BETWEEN

Mehr

Die Stadt der Industrie

Die Stadt der Industrie Die Stadt der Industrie Innovativ Effizient Nachhaltig Ensemble Melsungen ist die Heimat von B. Braun, für dessen Ziele sich rund 47.000 Mitarbeiter in mehr als 50 Ländern einsetzen. Die Konzernzentrale

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Ebene Stabfiguren Bilder der Zahlen. Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Ebene Stabfiguren Bilder der Zahlen. Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Ebene Stabfiguren Bilder der Zahlen Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de 3 5 4 Zauberhafte Geometrie Ebene Stabfiguren

Mehr

Le Mont de Vénus. «L herbe Rouge». Tusche und Öl auf Baumwolle cm

Le Mont de Vénus. «L herbe Rouge». Tusche und Öl auf Baumwolle cm Agnès Wyler Le Mont de Vénus. «L herbe Rouge». Tusche und Öl auf Baumwolle. 140 190 cm Entre Deux Blancs Entre Deux Blancs Zwischen zwei Weiss Agnès Wyler studierte zunächst Philosophie und Sprachwissenschaften,

Mehr

Es wäre schön mit zwei bis drei Vögeln

Es wäre schön mit zwei bis drei Vögeln Es wäre schön mit zwei bis drei Vögeln BJÖRN LEO BOCK, INES KLEESATTEL, NADJA AEBI, NADJA STEPHANIE SCHMID Eine 70jährige Dame aus Tel Aviv, eine junge Wirtschaftsanwältin, ein Künstler und Vater, eine

Mehr

Projekt Smart Web Grid

Projekt Smart Web Grid Projekt Smart Web Grid Eine übergreifende Smart Grid Informationsplattform für alle Teilnehmer Thomas Leber Institut für Computertechnik: Energy&IT Research 17. Juni, Wien Computer Technology /12 Das Smart

Mehr

1. Licht-Schatten Farben und Effekte. 2. Die Funktionen der Farben und Gestaltung des Raums

1. Licht-Schatten Farben und Effekte. 2. Die Funktionen der Farben und Gestaltung des Raums 1. Licht-Schatten Farben und Effekte 2. Die Funktionen der Farben und Gestaltung des Raums 3. Farben und ihre Qualitäten: wo Rot anders ist als Blau und Grün Seite 1 Folie Nr. 1 Polychromie die Fähigkeiten

Mehr

10. Salzburger Medientag

10. Salzburger Medientag 10. Salzburger Medientag Leben im Netz? Jugendliche und Mobile Devices Ingrid Paus-Hasebrink Gliederung Leben im Netz! Empirische Anhaltspunkte Leben im Netz? Relativierende Beobachtungen Zum gesellschaftlichen

Mehr

ALLMANN SATTLER WAPPNER. ARCHITEKTEN H A U S D E R G E G E N W A R T

ALLMANN SATTLER WAPPNER. ARCHITEKTEN H A U S D E R G E G E N W A R T H A U S D E R G E G E N WA RT Das Haus der Gegenwart ist ein vom SZ-Magazin initiiertes, experimentelles Wohngebäude, das sich als Labor des Alltags für den Diskurs gesellschaftlicher Fragen aus den Bereichen

Mehr

Bodypainting unter dem Aspekt der ganzheitlichen Gesundheitsförderung

Bodypainting unter dem Aspekt der ganzheitlichen Gesundheitsförderung LEBENSWERKSTATT Praxis für heilkundliche Psychotherapie (HPG) Claudia Loeffler Warschauer Straße 62 10243 Berlin Tel.: (0 30) 29 35 12 22 Mobil: (01 70) 7 53 27 30 E-Mail: lebenswerkstatt-berlin@web.de

Mehr

Erfolg ist programmierbar.

Erfolg ist programmierbar. 45789545697749812346568958565124578954569774981 46568958565124578954569774981234656895856124578 45697749812346568958565124578954569774981234656 58565124578954569774981234656895856124578954569 49812346568958565124578954569774981234656895856

Mehr

Willkommen im Haus der EU

Willkommen im Haus der EU Willkommen im Haus der EU Wir sind für Sie da! Wien Herzlich willkommen im Haus der Europäischen Union! Sie müssen nicht nach Brüssel reisen, wenn Sie Fragen zur EU haben oder mit uns in Kontakt treten

Mehr

Lika Valentien architektur+design

Lika Valentien architektur+design ... Wenn Sie sich beim Gang durch unsere Architektur wie bei einem Spaziergang fühlen oder auf Entdeckungsreise, dann ist es das, was wir mit unserer Arbeit erreichen möchten: durch fließende Räume, klare

Mehr

Andreas Gebhardt. Rapid Prototyping. Werkzeug für die schnelle Produktentwicklung. Mit 166 Bildern und 37 Tabellen. Carl Hanser Verlag München Wien

Andreas Gebhardt. Rapid Prototyping. Werkzeug für die schnelle Produktentwicklung. Mit 166 Bildern und 37 Tabellen. Carl Hanser Verlag München Wien Andreas Gebhardt Rapid Prototyping Werkzeug für die schnelle Produktentwicklung Mit 166 Bildern und 37 Tabellen Carl Hanser Verlag München Wien Inhalt Vorwort 1 Definition 3 1 Von der Produktentwicklung

Mehr

Grenzenlose Perspektiven

Grenzenlose Perspektiven sicher ++ zuverlässig ++ qualitätsbewusst Grenzenlose Perspektiven PLANEN KONSTRUIEREN FERTIGEN MONTIEREN verbinden ++ tragen ++ schützen... J.J. Brühl Stahlbau für Infrastruktur und Architektur Ob reines

Mehr

Die Kunst, Entwicklung wahrzunehmen 1-3

Die Kunst, Entwicklung wahrzunehmen 1-3 Die Kunst, Entwicklung wahrzunehmen 1-3 Wanderer am Weltenrand (Künstler unbekannt) Ein Seminar für Führungskräfte & BeraterInnen 1» Die Idee von Entwicklung 23. März 2017 2» Entwicklung lesen 27. April

Mehr