Projektdarstellung 2G BHKW

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Projektdarstellung 2G BHKW"

Transkript

1 Projektdarstellung 2G BHKW

2 Gliederung BHKW Aufstellmöglichkeiten Maschinenhaus Containeranlagen Betonschallhauben Anwendungsmöglichkeiten BHKW mit Abhitzekessel für Dampf BHKW mit Heißwasseranlagen Sicherheitstechnik Warmwasser (< 105 C) Heißwasser (< 120 C) Gruppe II Heißwasser (> 120 C) Gruppe IV Dampf (> 1bar) Gruppe IV

3 BHKW Aufstellungsmöglichkeiten Maschinenhaus: Standardauslegung auf einen Schalldruckpegel von 65 db(a) in 10 Meter Entfernung Erreichbare Schalldämmwerte durch BHKW und Anlagenkomponenten: 40 db (A) in 10 Meter Entfernung Bei erhöhten Schallanforderungen ist eine Motorschalldämmkapsel oder eine begehbare Schalldämmhaube vorzusehen bei erhöhten Schallanforderungen ist ein Einzelfundament zur Entkopplung von Körperschallschwingungen erforderlich

4 BHKW Aufstellmöglichkeiten Maschinenhaus mit Schalldämmkabine

5 BHKW Aufstellmöglichkeiten Maschinenhaus: 2 x agenitor 306 Biogas mit je 250 KW und 1 x 250 kw Erdgas

6 BHKW Aufstellmöglichkeiten Maschinenhaus: 2 x 526 kw el. sowie Spitzenlastkessel mit KW und Pufferspeicher

7 BHKW Aufstellmöglichkeiten Maschinenhaus: Fernwärmeverteilung

8 BHKW Aufstellmöglichkeiten Maschinenhaus: Aufstellung Wärmeunits

9 BHKW Aufstellungsmöglichkeiten Containeranlagen: Streifenfundamente erforderlich Standardauslegung auf einen Schalldruckpegel von 65 db(a) in 10m Entfernung Erreichbare Schallwerte: bei Jenbacher- und MWM-Anlagen: 55 db(a) in 10m Entfernung* Bei agentitor- u. MAN--Anlagen: Variante Super Silent 52 db(a) in 10m Entfernung* Vorteil: kein Körperschall zu benachbarten Gebäuden, komplette Montage im Werk 2G, eine Woche nach Aufstellung ist die Inbetriebnahme möglich, mobile Einheit, Abbau innerhalb von 2 Tagen abgeschlossen * Mittelwert

10 BHKW Aufstellungsmöglichkeiten Containeranlagen:

11 BHKW Aufstellungsmöglichkeiten Containeranlagen

12 BHKW Aufstellungsmöglichkeiten Containeranlagen

13 BHKW Aufstellungsmöglichkeiten Betonschallhauben: keine Fundamente erforderlich Untergrundaufbau gemäß Gründungsplan beachten Standardauslegung auf einen Schallduckpegel von 65 db (A) in 10m Entfernung* Erreichbare Schallwerte ggf. durch zusätzliche Schallschutzauskleidung: bei Jenbacher- und MWM-Anlagen: Variante Super Silent 45 db(a) in 10m Entfernung* bei agenitor- u. MAN-Anlagen: Variante Super Silent 40 db(a) in 10m Entfernung* Vorteil: kein Körperschall zu benachbarten Gebäuden, optische Anpassung an Bestandsbebauung, komplette Montage kann im 2G Werk als Standardlösung vorgeplant werden, je nach Größe mehr Platz für Wartungsarbeiten * Mittelwert

14 BHKW Aufstellungsmöglichkeiten Betonschallhaube: 2G-KWK-240EG

15 BHKW Aufstellungsmöglichkeiten Betonschallhaube: 2G-KWK- 240 EG

16 BHKW Aufstellungsmöglichkeiten Betonschallhaube: 1 x 1063 kw el. mit Dampferzeuger, 100m³ Pufferspeicher und Notstromkonzept Ausführung Super Silent

17 BHKW Aufstellungsmöglichkeiten Betonschallhaube:

18 BHKW Aufstellungsmöglichkeiten Betonschallhaube: Pufferspeicher 100m³

19 BHKW Aufstellungsmöglichkeiten Betonschallhaube: Biogasanlage

20 BHKW Aufstellungsmöglichkeiten Betonschallhaube: Element-Bauweise, da Aufstellungsort des Autokrans ca. 70 Meter entfernt; Schwerste Einheit 12,3 Tonnen 500 Tonnen Autokran erforderlich

21 Anwendungsmöglichkeiten BHKW Containeranlage mit Abhitzekessel für Dampf 1 x 700 kwel + 1 x Container mit Abhitzekessel für Dampf: 450kg/h 13 bar

22 Anwendungsmöglichkeiten BHKW mit Abhitzekessel für Dampf: Anbindung an vorhandenen Dampfverteiler

23 Anwendungsmöglichkeiten BHKW mit Abhitzekessel für Dampf: Speisewasservorwärmung 2-stufig Stufe 1 über Gemischkühlung Stufe 2 über Heizkreis

24 Anwendungsmöglichkeiten BHKW mit Abhitzekessel für Dampf: Speisewassereinbindung

25 Anwendungsmöglichkeiten BHKW mit Abhitzekessel für Dampf: 2 Rauchgaszüge für 2 BHKW Abgasleitungen Faustformel: 650kW = 1t Sattdampf bei 10 bar(ü) und 102 C Speisewassertemperatur

26 Anwendungsmöglichkeiten BHKW mit Abhitzekessel für Dampf: Einbindungsbeispiel mit Speisewasservorwärmung

27 Anwendungsmöglichkeiten BHKW Containeranlage mit Heißwasser: 2 x 844 kw el + 1 x 370 kw el. sowie einen Technikcontainer, Vorlauf 160 C zur Paniermehltrocknung

28 Anwendungsmöglichkeiten BHKW mit Heißwasseranlagen: Sicherheitskette Vorlauf 160 C

29 Anwendungsmöglichkeiten BHKW mit Heißwasseranlagen: BHKW Containerinnenansicht

30 Anwendungsmöglichkeiten BHKW mit Heißwasseranlage: Technikcontainer von innen

31 Anwendungsmöglichkeiten BHKW mit Heißwasser 160 C Einbindungsbeispiel

32 Sicherheitstechnik Warmwasser (< 105 C): gemäß DIN EN früher DIN 4751 T2 BHKW-Anlagen mit einer elektrischen Leistung von kw Primär- / Kühlwasserkreislauf: analoger Kühlwasserdrucksensor für Überwachung und Abschaltung analoger Kühlwassertemperatursensor für Überwachung und Abschaltung Thermometer STB Manometer Sicherheitsventil

33 Sicherheitstechnik Warmwasser (< 105 C): BHKW-Anlagen mit einer elektrischen Leistung > 450 kw Primär- / Kühlwasserkreislauf: analoger Kühlwasserdrucksensor für Überwachung und Abschaltung analoger Kühlwassertemperatursensor für Überwachung und Abschaltung Thermometer Manometer Sicherheitsventil Zusätzlich im Heizkreislauf 2x Sicherheitstemperaturbegrenzer (nach Abgaswärmetauscher) Sicherheitsdruckbegrenzer (min. 1x, max. 2x)

34 Sicherheitstechnik Heißwasser (>105 C < 120 C) TRD Gruppe II: Heißwassererzeuger mit einer Betriebstemperatur > 105 C < 120 C 1x Thermometer 1x Manometer 1x Sicherheitsventil 1x Sicherheitstemperaturbegrenzer 1x Sicherheitstemperaturwächter 1x Maximaldruckbegrenzer 1x Minimaldruckwächter 1x Maximaldruckwächter 1x Wassermangelsicherung

35 Sicherheitstechnik Heißwasser ( >105 C < 120 C) Gruppe II: Erlaubnis und Prüfungen Erlaubnis nach BetrSichV 13 nicht erforderlich Prüfung vor erstmaliger Inbetriebnahme nach BetrSichV 14 durch befähigte Person nach BetrSichV 15 erforderlich Keine Mitteilung an zuständige Behörde über wiederkehrende Prüfungen erforderlich Wiederkehrende Prüfungen durch befähigte Person nach BetrSichV 15 erforderlich

36 Sicherheitstechnik Heißwasser (> 120 C) Gruppe IV: Heißwassererzeuger mit einer Betriebstemperatur > 120 C 1x Thermometer 1x Manometer 1x Sicherheitsventil 1x Sicherheitstemperaturbegrenzer 1x Sicherheitstemperaturwächter 2x Maximaldruckbegrenzer 2x Minimaldruckwächter 1x Maximaldruckwächter 2x Wassermangelsicherung

37 Sicherheitstechnik Heißwasser (> 120 C) Gruppe IV:

38 Sicherheitstechnik Heißwasser (> 120 C) Gruppe IV: Erlaubnis und Prüfungen Erlaubnis nach BetrSichV 13 erforderlich Prüfung vor erstmaliger Inbetriebnahme nach BetrSichV 14 durch zugelassene Überwachungsstelle erforderlich Mitteilung an zuständige Behörde über wiederkehrende Prüfungen erforderlich Wiederkehrende Prüfungen durch zugelassene Überwachungsstelle erforderlich

39 Sicherheitstechnik Dampf (> 1bar) Gruppe IV: Dampfanlagen mit einem Betriebsdruck von > 1bar (ü) 2x Wasserstandsbegrenzer (NW) 1x Wasserstandsregelung 1x optischer Wasserstandsanzeiger 1x Leitfähigkeitsüberwachung 1x Sicherheitsventil 1x Maximaldruckbegrenzer 1x Maximaldruckwächter 1x Absalzventil (automatisch) 1x Abschlammventil (automatisch 1x Höchstwasserstandsbegrenzer (Dampferzeuger Gruppe IV :Kessel mit Betriebsüberdruck von mehr als 0,5 bar, Wasserinhalt über 2 Liter sowie Produkt Bar x Liter über )

40 Sicherheitstechnik Dampf (> 1bar) Gruppe IV: Erlaubnis und Prüfungen Erlaubnis nach BetrSichV 13 erforderlich Prüfung vor erstmaliger Inbetriebnahme nach BetrSichV 14 durch zugelassene Überwachungsstelle erforderlich Mitteilung an zuständige Behörde über wiederkehrende Prüfungen erforderlich Wiederkehrende Prüfungen durch zugelassene Überwachungsstelle erforderlich

41 Herzlichen Dank für Interesse! 2G Bio-Energietechnik AG Tel.: + 49 (0) Benzstraße 3 D Heek Fax: +49 (0)

Top Technik. VITOMAX 200 Abhitzekessel für die Heißwasser- bzw. Dampferzeugung. Abhitzekessel nutzen die Wärme von Abgasen aus Verbrennungsprozessen

Top Technik. VITOMAX 200 Abhitzekessel für die Heißwasser- bzw. Dampferzeugung. Abhitzekessel nutzen die Wärme von Abgasen aus Verbrennungsprozessen Top Technik VITOMAX 200 Abhitzekessel für die Heißwasser- bzw. Dampferzeugung Abhitzekessel nutzen die Wärme von Abgasen aus Verbrennungsprozessen oder von heißen Abluftströmen aus industriellen Prozessen

Mehr

Motor-Heizkraftwerke (BHKW)

Motor-Heizkraftwerke (BHKW) Leipzig, April 2012 Motor-Heizkraftwerke (BHKW) Beispiele Neubau kommunales Heizkraftwerk Reichenbach/Vogtland Auftraggeber/Betreiber: Stadtwerke Reichenbach/Vogtland GmbH technische Konzeption Generalplanung

Mehr

Kawasaki Gas Turbine Europe GmbH. Kawasaki. Gasturbinen Generator Aggregate KWK- & GUD-Anlagen. Leistungsbereich 600 kw 50.000 kw 09.10.

Kawasaki Gas Turbine Europe GmbH. Kawasaki. Gasturbinen Generator Aggregate KWK- & GUD-Anlagen. Leistungsbereich 600 kw 50.000 kw 09.10. Kawasaki Gas Turbine Europe GmbH Kawasaki Gasturbinen Generator Aggregate KWK- & GUD-Anlagen Leistungsbereich 600 kw 50.000 kw 09.10.2012 Kawasaki Heavy Industries - Produktübersicht Netto-Erlöse im Fiskaljahr

Mehr

Abnahme-Checkliste. min. max. 4 Regelwerk Prüfmittel

Abnahme-Checkliste. min. max. 4 Regelwerk Prüfmittel Checklisten 91 1 Prüfung der Grundlagen/Unterlagen 1.1 Bestandsplan Zentralenplan Heizung 1.2 EIektro-SchaltpIan DIN 40719-1 1.3 Technische Beschreibung der Umwälzpumpen 1.4 Technische Beschreibung der

Mehr

KAS KOMMISSION FÜR ANLAGENSICHERHEIT. Merkblatt. Anforderungen an die zusätzliche Gasverbrauchseinrichtung - insbesondere Fackel - von Biogasanlagen

KAS KOMMISSION FÜR ANLAGENSICHERHEIT. Merkblatt. Anforderungen an die zusätzliche Gasverbrauchseinrichtung - insbesondere Fackel - von Biogasanlagen KAS KOMMISSION FÜR ANLAGENSICHERHEIT beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit Merkblatt Anforderungen an die zusätzliche Gasverbrauchseinrichtung - insbesondere Fackel - von

Mehr

Kundenfragebogen für die Planung eines BHKW

Kundenfragebogen für die Planung eines BHKW Kundenfragebogen für die Planung eines BHKW 1. Allgeeine Angaben Kundendaten: Nae Anschrift E-Mail Fax Internet Adresse des Standorts (falls abweichend) Nae Anschrift Ansprechpartner Anrede Herr Frau Nae

Mehr

Nationale und internationale Regelungen zum Betrieb von Druckgeräten Regelungen in Österreich

Nationale und internationale Regelungen zum Betrieb von Druckgeräten Regelungen in Österreich Nationale und internationale Regelungen zum Betrieb von Druckgeräten Regelungen in Österreich Dipl.-Ing. Karl-Heinz Raunig (kh.raunig raunig@tuev-sued-sza.at, Tel. +43 1 7982626 40) TÜV SÜD SZA Österreich,Technische

Mehr

Das Mainova Mikro BHKW

Das Mainova Mikro BHKW Michael Stolze Frankfurt 30.05.2011 Das Mainova Mikro BHKW Mit der Stromerzeugenden Heizung ins Co² Freie Zeitalter Agenda 1 2 3 4 5 Die Zukunft das Co 2 freie Zeitalter Haustechnik im Jahr 2021 Schritt

Mehr

NETINFORUM SÜDDEUTSCHLAND. Befähigte Person und Fachbetrieb nach 19 l WHG bzw. TRbF. Fachtagung am 02. und 03.03.2004 in Leinfelden-Echterdingen

NETINFORUM SÜDDEUTSCHLAND. Befähigte Person und Fachbetrieb nach 19 l WHG bzw. TRbF. Fachtagung am 02. und 03.03.2004 in Leinfelden-Echterdingen NETINFORUM Befähigte Person und Fachbetrieb nach 19 l WHG bzw. TRbF Fachtagung am 02. und 03.03.2004 in Leinfelden-Echterdingen Dr. Bernd Haesner TÜV Süddeutschland TÜV BAU UND BETRIEB GMBH 28.04.2004

Mehr

Typ 6.5. VKF Angemeldet. 95-155 kw

Typ 6.5. VKF Angemeldet. 95-155 kw Typ 6.5 VKF Angemeldet 95 - kw Dreizug Brennwert-Heizkessel komplett aus säurebeständigem Edelstahl hergestellt mit nachgeschaltetem Zweizug Rekuperator für die Vorwärmung der Verbrennungsluft. Durch seine

Mehr

UniMaster. Die Allrounder mit der individuellen Ausstattung. 1 Druckluft erzeugen

UniMaster. Die Allrounder mit der individuellen Ausstattung. 1 Druckluft erzeugen UniMaster Die Allrounder mit der individuellen Ausstattung 1 luft erzeugen Kraftvoll und robust präsentiert sich die neue Baureihe stationärer UniMaster- Kompressoren mit einer serienmäßigen Top-Ausstattung

Mehr

Aufstellung, Betrieb und Instandhaltung mobiler GDR-Anlagen Hausmesse der CeH4 technologies GmbH am 07.07.2015 in Celle

Aufstellung, Betrieb und Instandhaltung mobiler GDR-Anlagen Hausmesse der CeH4 technologies GmbH am 07.07.2015 in Celle Aufstellung, Betrieb und Instandhaltung mobiler GDR-Anlagen Hausmesse der CeH4 technologies GmbH am 07.07.2015 in Celle Auf Grund der Notwendigkeit von mobilen GDR-Anlagen im Störungsfall und/oder im Umbaufall

Mehr

Weishaupt Kombi Speicher WKS. Die fertige Installationseinheit für eine einfache und schnelle Montage. Das ist Zuverlässigkeit.

Weishaupt Kombi Speicher WKS. Die fertige Installationseinheit für eine einfache und schnelle Montage. Das ist Zuverlässigkeit. Weishaupt Kombi Speicher WKS Die fertige Installationseinheit für eine einfache und schnelle ontage Das ist Zuverlässigkeit. Weishaupt Kombi Speicher: einfach, schnell und hocheffizient Luft/Wasser- Wärmepumpe

Mehr

VIESMANN VITOTWIN 300-W Mikro-KWK auf Stirlingbasis mit integriertem Spitzenlastkessel 1 kw el, 3,6 bis 26 kw th

VIESMANN VITOTWIN 300-W Mikro-KWK auf Stirlingbasis mit integriertem Spitzenlastkessel 1 kw el, 3,6 bis 26 kw th VIESMANN VITOTWIN 300-W Mikro-KWK auf Stirlingbasis mit integriertem Spitzenlastkessel 1 kw el, 3,6 bis 26 kw th Datenblatt Best.-Nr. und Preise: siehe Preisliste VITOTWIN 300-W Typ C3HA Mikro-Kraftwärmekopplung

Mehr

Capstone - Mikrogasturbinen technische Grundlagen, Prozessapplikationen und wirtschaftliche Rahmenbedingungen

Capstone - Mikrogasturbinen technische Grundlagen, Prozessapplikationen und wirtschaftliche Rahmenbedingungen Capstone - Mikrogasturbinen technische Grundlagen, Prozessapplikationen und wirtschaftliche Rahmenbedingungen efa Leipzig GmbH Dipl.-Ing. Petra Krüger Geschäftsführerin Was wir umsetzen Reduzierung der

Mehr

4 Planung und Dimensionierung von Wärmepumpen

4 Planung und Dimensionierung von Wärmepumpen 4 Planung und Dimensionierung von Wärmepumpen 41 Vorgehensweise Die notwendigen Schritte zur Planung und Auslegung eines Heizsystems mit Wärmepumpe sind in Bild 49 dargestellt Eine ausführliche Beschreibung

Mehr

Betreiben von Aufzugsanlagen nach der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV)

Betreiben von Aufzugsanlagen nach der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) Betreiben von Aufzugsanlagen nach der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) Europäische Anforderungen an den sicheren Betrieb von Aufzugsanlagen und die Umsetzung in deutsche Gesetzgebung Mai 04 Dipl.-Ing.

Mehr

Änderungen bei den Anforderungen an die Prüfung von Druckanlagen

Änderungen bei den Anforderungen an die Prüfung von Druckanlagen Änderungen bei den Anforderungen an die Prüfung von Druckanlagen Autorin: Dipl.-Ing. Ursula Aich Stand: Oktober 2015 Anwendungsbereich und Ziel der Regelungen Die Prüfung von Druckanlagen ist in Ergänzung

Mehr

VIESMANN VITOLIGNO 100-S Holzvergaserkessel 20 kw

VIESMANN VITOLIGNO 100-S Holzvergaserkessel 20 kw VIESMANN VITOLIGNO 100-S Holzvergaserkessel 20 kw Datenblatt Best.-Nr. und Preise: siehe Preisliste VITOLIGNO 100-S Typ VL1B Holzvergaserkessel für Scheitholzlänge von 45 bis 50 cm 5/2013 Vitoligno 100-S,

Mehr

Nachhaltigkeit in der gewerblichen Wäscherei

Nachhaltigkeit in der gewerblichen Wäscherei Leonardo da vinci Projekt Nachhaltigkeit in der gewerblichen Wäscherei Modul 5 Energie in Wäschereien Kapitel 2 Energieeinsatz in Wäschereien ein Beitrag von 1 Inhalt Energieverteilung in der Wäscherei

Mehr

Wirtschaftlichkeitsbetrachtung für den Einsatz von Kraft-Wärme- Kopplungsanlagen mit fossilen Brennstoffen

Wirtschaftlichkeitsbetrachtung für den Einsatz von Kraft-Wärme- Kopplungsanlagen mit fossilen Brennstoffen Wirtschaftlichkeitsbetrachtung für den Einsatz von Kraft-Wärme- Kopplungsanlagen mit fossilen Brennstoffen Um eine Kraft-Wärme-Kopplungsanlage (KWK-Anlage) wirtschaftlich betreiben zu können, muss folgendendes

Mehr

Schüco Hybrid-Wärmepumpe Die Lösung für die Heizungsmodernisierung mit erneuerbaren Energien

Schüco Hybrid-Wärmepumpe Die Lösung für die Heizungsmodernisierung mit erneuerbaren Energien Schüco Hybrid-Wärmepumpe Die Lösung für die Heizungsmodernisierung mit erneuerbaren Energien Schüco Hybrid-Wärmepumpe Schüco Hybrid-Wärmepumpe Die Schüco Hybrid-Wärmepumpe wurde speziell für die Modernisierung

Mehr

Name oder Warenzeichen des Lieferanten. Modellkennung des Lieferanten XRGI 9 ohne Brennwertnutzung 1 XRGI 9

Name oder Warenzeichen des Lieferanten. Modellkennung des Lieferanten XRGI 9 ohne Brennwertnutzung 1 XRGI 9 T E H N I S H E D A T E N 0DO05 PRODUKTDATENBLATT NAH VERORDNUNG (EU) NR. 8/03, STAND 6.09.05 TEHNISHE DATEN XRGI 9 Produktdatenblatt nach Verordnung (EU) Nr. 8/03, Stand 6.09.05 Das XRGI ist ein Blockheizkraftwerk

Mehr

Guten Tag. Vorstellung Veranlassung Einleitung Technik Auslegung Kosten Förderung Wirtschaftlichkeit Betreibermodelle Lichtblick Resümee Diskussion

Guten Tag. Vorstellung Veranlassung Einleitung Technik Auslegung Kosten Förderung Wirtschaftlichkeit Betreibermodelle Lichtblick Resümee Diskussion Guten Tag Vorstellung Veranlassung Einleitung Technik Auslegung Kosten Förderung Wirtschaftlichkeit Betreibermodelle Lichtblick Resümee Diskussion Heinrich- Budde- Straße 6, 04157 Leipzig, http://www.ib-egs.de

Mehr

Selbstüberwachende Wasserstandsbegrenzung konventionell

Selbstüberwachende Wasserstandsbegrenzung konventionell Selbstüberwachende Wasserstandsbegrenzung Systembeschreibung Funktionale Sicherheit Seit Inkrafttreten der Normen IEC 61508 bzw. IEC 61511 für funktionale Sicherheit, steigt der Bedarf an Geräten für die

Mehr

Wolf CGB-11, -20, -24 Gasthermen

Wolf CGB-11, -20, -24 Gasthermen Wolf CGB-11, -20, -24 Gasthermen Gasbrennwertgeräte Wolf CGB, geschlossene Brennkammer, für raumluftabhängigen und raumluftunabhängigen Betrieb Zertifiziert mit dem DVGW- Qualitätszeichen, geprüft nach

Mehr

Gasturbinen und. Dampfturbinen

Gasturbinen und. Dampfturbinen Leipzig, April 2012 Gasturbinen und Dampfturbinen Beispiele Gasturbinenanlage mit Abhitzekessel Auftraggeber/Betreiber: Stora Enso Sachsen GmbH, Eilenburg Projektumfang: Ersatz der Gasturbine Anpassung

Mehr

Druckgeräte/-behälter und einfache Druckbehälter

Druckgeräte/-behälter und einfache Druckbehälter Druckgeräte/-behälter und einfache Druckbehälter Merkblatt für Betreiber Geltungsbereich: Behälter für Gase, verflüssigte Gase, unter Druck gelöste Gase, Dämpfe und Flüssigkeiten, deren Dampfdruck bei

Mehr

Pufferspeicher Mischersystemlösung - Baunach Rendemix Mischersystemlösung - Baunach Rendemix Wohnpark Halle Am Zoo Pufferspeicherlösung Reihenschaltung - Baunach Rendemix Pufferspeicher- Be-/Entladung

Mehr

Explosionsschutz. Betriebssicherheitsverordnung. Betriebssicherheitsverordnung. Dipl.-Ing. (FH) Horst Hofscheuer. Explosionsschutz

Explosionsschutz. Betriebssicherheitsverordnung. Betriebssicherheitsverordnung. Dipl.-Ing. (FH) Horst Hofscheuer. Explosionsschutz Explosionsschutz DEKRA Automobil GmbH, Dinnendahlstr. 9, 44809 Bochum Telefon +49.234.417561-0 Telefax +49.234.417561-11 Kontakt 1Tel. direkt +49.234.417561-0 Mobil 0157.331 96 458 E-Mail horst.hofscheuer@dekra.com

Mehr

VIESMANN VITOCROSSAL 300 Gas-Brennwertkessel 2,6 bis 60 kw

VIESMANN VITOCROSSAL 300 Gas-Brennwertkessel 2,6 bis 60 kw VIESMANN VITOCROSSAL 300 Gas-Brennwertkessel 2,6 bis 60 kw Datenblatt Best.-Nr. und Preise: siehe Preisliste VITOCROSSAL 300 Typ CU3A Gas-Brennwertkessel für Erdgas und Flüssiggas Mit modulierendem MatriX-Gasbrenner

Mehr

Energiekonzept Neue Mitte Salem. Gemeinderatssitzung Salem, 23. November 2015

Energiekonzept Neue Mitte Salem. Gemeinderatssitzung Salem, 23. November 2015 Energiekonzept Neue Mitte Salem Gemeinderatssitzung Salem, 23. November 2015 Unternehmensvorstellung Die Thüga Energie GmbH versorgt ihre Strom- und Erdgaskunden in den Regionen Hegau-Bodensee Allgäu-Oberschwaben

Mehr

VIESMANN VITOGAS 200-F Niedertemperatur-Gas-Heizkessel 72 bis 144 kw

VIESMANN VITOGAS 200-F Niedertemperatur-Gas-Heizkessel 72 bis 144 kw VIESMANN VITOGAS 200-F Niedertemperatur-Gas-Heizkessel 72 bis 144 kw Datenblatt Best.-Nr. und Preise: Siehe Preisliste VITOGAS 200-F Typ GS2 Niedertemperatur-Gas-Heizkessel Als Block oder in Einzelsegmenten

Mehr

High Tech in Bestform Die flüsterleise Wärmepumpe Luft-/ Wasser-Wärmepumpe LA 22TBS / LA 28TBS zur Aussenaufstellung

High Tech in Bestform Die flüsterleise Wärmepumpe Luft-/ Wasser-Wärmepumpe LA 22TBS / LA 28TBS zur Aussenaufstellung High Tech in Bestform Die flüsterleise Wärmepumpe Luft-/ Wasser-Wärmepumpe LA 22TBS / LA 28TBS zur Aussenaufstellung Komfort rauf, Lautstärke runter Beim Thema Aussenaufstellung kehrt Ruhe ein. Bei der

Mehr

BHKW-Module bis 2.000 kw. Erdgas-BHKW Die effiziente Alternative. www.istockphoto.com. Energiekosten senken und Ressourcen schonen

BHKW-Module bis 2.000 kw. Erdgas-BHKW Die effiziente Alternative. www.istockphoto.com. Energiekosten senken und Ressourcen schonen BHKW-Module bis 2.000 kw Erdgas-BHKW Die effiziente Alternative Energiekosten senken und Ressourcen schonen er im t i e r n e z t i p S rad g s g n u k r i W www.istockphoto.com Erdgas Ein starker Partner

Mehr

Einfache Druckbehälter richtig anwenden

Einfache Druckbehälter richtig anwenden www.verbraucherschutz-thueringen.de Einfache Druckbehälter richtig anwenden Informationsblatt für Hersteller und Inverkehrbringer Dieses Merkblatt richtet sich an Hersteller bzw. deren Bevollmächtigte

Mehr

PRODUKTINFORMATION. Elektronische Kesselrücklaufanhebung. Wir entwickeln für Ihre Zukunft. Technische Beschreibung. ErP. LaddoTRONIC 32/80 A

PRODUKTINFORMATION. Elektronische Kesselrücklaufanhebung. Wir entwickeln für Ihre Zukunft. Technische Beschreibung. ErP. LaddoTRONIC 32/80 A Wir entwickeln für Ihre Zukunft PRODUKTINFORMATION Elektronische Kesselrücklaufanhebung LaddoTRONIC 25/7 A Für Kesselgrößen bis 50 kw (Empfehlung: HVS 16, HVS 25, HVS 40) A BC D EF A G ErP READY 2015 LaddoTRONIC

Mehr

2G Energy AG. 2G Energy AG. Lastflexible Blockheizkraftwerke Stefan Liesner, Hauptversammlung , Heek. Christian Grotholt

2G Energy AG. 2G Energy AG. Lastflexible Blockheizkraftwerke Stefan Liesner, Hauptversammlung , Heek. Christian Grotholt Hauptversammlung 2012 28.08.2012, Heek Christian Grotholt Vorstandsvorsitzender 2G Energy AG 2G Energy AG Lastflexible Blockheizkraftwerke Stefan Liesner, 21.11.2012 1 Agenda 1. Vorstellung 2G Energy AG

Mehr

am Beispiel der EC-Jung Stiftung Hamburg

am Beispiel der EC-Jung Stiftung Hamburg Mini BHKW-Check am Beispiel der EC-Jung Stiftung Hamburg 07.09.2010 Frederik Wache Martin Ebel 1 Ablauf Teilnehmer füllt Formular aus: Angaben zum Gebäude, zum bestehenden Heizsystem, zum Verbrauch Auswertung

Mehr

Was ist bei dem Betrieb einer Aufzugsanlage zu beachten?

Was ist bei dem Betrieb einer Aufzugsanlage zu beachten? Was ist bei dem Betrieb einer Aufzugsanlage zu beachten? 1 Inhalt Nach welcher rechtlichen Grundlage müssen Aufzüge regelmäßig geprüft werden?... 2 Wer ist Betreiber einer Aufzugsanlage?... 2 Welche Aufzugsanlagen

Mehr

Biomethan-BHKW in Oberschleißheim

Biomethan-BHKW in Oberschleißheim Biomethan-BHKW in Oberschleißheim Vorstellung Danpower Gruppe Tochterunternehmen der enercity (Stadtwerke Hannover AG, Anteil 84,9 %) beschäftigt ca. 400 Mitarbeiter, ca. 160 Mio. Jahresumsatz 2013 versorgt

Mehr

Innovation ohne Investition.

Innovation ohne Investition. Innovation ohne Investition. Die 2G Miet- und Leasingmodelle für 2G KWK-Anlagen von 20 kw bis 4.000 kw. 2G. Kraft-Wärme-Kopplung. Weltweit erfolgreich mit Kraft-Wärme-Kopplung. Ein Kleinkraftwerk, das

Mehr

Funktionale Sicherheit IEC 61508 SIL 2

Funktionale Sicherheit IEC 61508 SIL 2 GESTRA GESTRA Steam Systems Funktionale Sicherheit IEC 61508 SIL 2 DE Deutsch Zusatzbetriebsanleitung 808908-00 für die Geräte Niveauelektrode NRG 16-40, NRG 17-40, NRG 19-40, NRG 111-40 Niveauelektrode

Mehr

WELTEC BIOPOWER GmbH Harro Brons. www.weltec-biopower.de. WELTEC BIOPOWER 2010. All Rights Reserved.

WELTEC BIOPOWER GmbH Harro Brons. www.weltec-biopower.de. WELTEC BIOPOWER 2010. All Rights Reserved. WELTEC BIOPOWER GmbH Harro Brons www.weltec-biopower.de Das Unternehmen WELTEC BIOPOWER GmbH führender Hersteller von Biogasanlagen aus Edelstahl seit 2001 Referenzen in über 30 Ländern ~ 85 Mitarbeiter

Mehr

TRBS 1203 Befähigte Personen Besondere Anforderungen Elektrische Gefährdungen

TRBS 1203 Befähigte Personen Besondere Anforderungen Elektrische Gefährdungen TRBS 1203 Befähigte Personen Besondere Anforderungen Elektrische Gefährdungen Dieser Teil stellt zusätzliche Anforderungen, die alle befähigten Personen erfüllen müssen, denen Prüfungen zum Schutz vor

Mehr

Unterlagen für die zugelassene Überwachungsstelle (ZÜS)

Unterlagen für die zugelassene Überwachungsstelle (ZÜS) Unterlagen für die zugelassene Überwachungsstelle (ZÜS) Sehr geehrte Dampferzeuger-Betreiberin, Sehr geehrter Dampferzeuger-Betreiber, gemäß Betriebssicherheitsverornung (BetrSichV) müssen Dampfanlagen

Mehr

5. Südwestfälischer Energietag Fachhochschule Südwestfalen in Meschede am 10. März 2011. Neue hocheffiziente Kesselanlagen

5. Südwestfälischer Energietag Fachhochschule Südwestfalen in Meschede am 10. März 2011. Neue hocheffiziente Kesselanlagen 5. Südwestfälischer Energietag Fachhochschule Südwestfalen in Meschede am 10. März 2011 Neue hocheffiziente Kesselanlagen zur Erzeugung von Heißwasser und Dampf aus fossilen und biogenen Brennstoffen Referent

Mehr

methapur Biogas zu Treibstoff

methapur Biogas zu Treibstoff Herzlich Willkommen methapur Biogas zu Treibstoff Lukeneder Biogas & Tierhygiene Lindenplatz 2 08058 Zwickau Referent: Jens Ritter Wer sind wir gegründet von Lukeneder Deuto -Produktlinie für Stallhygiene

Mehr

Immer 100 Prozent Leistung!

Immer 100 Prozent Leistung! Immer 100 Prozent Leistung! airkom und airplan, die Experten für Druckluft und Industriekühlung. Für 100 % Planung, Realisierung und Service. Für Ihre 100%ige Sicherheit in Time und Budget. 50 % 50 % Extreme

Mehr

Montageanleitung für die Fachkraft VITODENS 100. Vitodens 100 Typ WB1 Gas Brennwertkessel als Wandgerät. Erdgas und Flüssiggas Ausführung

Montageanleitung für die Fachkraft VITODENS 100. Vitodens 100 Typ WB1 Gas Brennwertkessel als Wandgerät. Erdgas und Flüssiggas Ausführung Montageanleitung für die Fachkraft Vitodens 100 Typ WB1 Gas Brennwertkessel als Wandgerät Erdgas und Flüssiggas Ausführung VITODENS 100 10/2002 Sicherheitshinweise Bitte befolgen Sie diese Sicherheitshinweise

Mehr

Umsetzung der BetrSichV aus Sicht einer zugelassenen Überwachungsstelle

Umsetzung der BetrSichV aus Sicht einer zugelassenen Überwachungsstelle Umsetzung der BetrSichV aus Sicht einer zugelassenen Überwachungsstelle Einflüsse auf das Unternehmen mehr Verantwortung mehr Dokumentationspflichten 1 Anwendungsbereich Die BetrSichV gilt für die Bereitstellung

Mehr

BG ETEM - 7. Rheinsberger Fachtagung Arbeitssicherheit in der Energieversorgung

BG ETEM - 7. Rheinsberger Fachtagung Arbeitssicherheit in der Energieversorgung BG ETEM - 7. Rheinsberger Fachtagung Arbeitssicherheit in der Energieversorgung Prüfung des Explosionsschutzes an Gasanlagen nach TRBS Dipl.-Ing. Peter Warszewski Rheinsberg, 16.09.2014 1 Agenda Europäische

Mehr

09.10.2012. Einsatzbeispiele von Mini-BHKW mit 15 und 20 kwel Helmut M. Barsties, EC - Power A/S. Seite 1

09.10.2012. Einsatzbeispiele von Mini-BHKW mit 15 und 20 kwel Helmut M. Barsties, EC - Power A/S. Seite 1 Einsatzbeispiele von Mini-BHKW mit 15 und 20 kwel Helmut M. Barsties, EC - Power A/S Seite 1 1 AGENDA Einordnung von Mini-BHKW Effizienz Wirtschaftlichkeit Eigenerzeugung im Vergleich zum Netzbezug Wirtschaftlichkeitsberechnungen

Mehr

Montageanleitung für die Fachkraft VITODENS 200. Vitodens 200 Typ WB2 Gas Brennwertkessel als Wandgerät. Erdgas und Flüssiggas Ausführung

Montageanleitung für die Fachkraft VITODENS 200. Vitodens 200 Typ WB2 Gas Brennwertkessel als Wandgerät. Erdgas und Flüssiggas Ausführung Montageanleitung für die Fachkraft Vitodens 200 Typ WB2 Gas Brennwertkessel als Wandgerät Erdgas und Flüssiggas Ausführung VITODENS 200 5/2002 Sicherheitshinweise Bitte befolgen Sie diese Sicherheitshinweise

Mehr

Kälteerzeugung mittels Biomasseheizkessel

Kälteerzeugung mittels Biomasseheizkessel Fachsymposium - Wärme + Kälte + Strom aus Biomasse Roland Weidner Kälteerzeugung mittels Biomasseheizkessel 04.12.2009 Hamburg Berlin Dortmund Frankfurt Westenfeld Stuttgart München 1 Firmenverbund WEGRA

Mehr

ALLROUNDER 570 S. Säulenabstand: 570 x 570 mm Schließkraft: 1600, 2000, 2200 kn Spritzeinheit (nach EUROMAP): 400, 800, 1300.

ALLROUNDER 570 S. Säulenabstand: 570 x 570 mm Schließkraft: 1600, 2000, 2200 kn Spritzeinheit (nach EUROMAP): 400, 800, 1300. Daten und Fakten ALLROUNDER 570 S Säulenabstand: 570 x 570 mm Schließkraft: 1600, 2000, 2200 kn Spritzeinheit (nach EUROMAP): 400, 800, 1300 www.arburg.com 570 S Aufstellmaße 2000 1410 810 150 330 215

Mehr

Mobiler Prüf-Service vor Ort

Mobiler Prüf-Service vor Ort Mobiler Prüf-Service vor Ort Mobiler Prüf-Service vor Ort Unerlässlich für Ihre Arbeits-, Anlagen- und Verfahrenssicherheit! Schlauchleitungen sind, bedingt durch Ihre Einsatzwerkstoffe, Alterungsprozessen

Mehr

Jan-Willem Storm. Geschäftsführer der Wulf Johannsen KG GmbH & Co.

Jan-Willem Storm. Geschäftsführer der Wulf Johannsen KG GmbH & Co. Jan-Willem Storm Geschäftsführer der Wulf Johannsen KG GmbH & Co. Wulf Johannsen KG GmbH & Co. in Kiel, Deutschland 2 Unsere Fertigungsstätten in Kiel, Deutschland 3 Wulf Johannsen KG GmbH & Co. Unternehmenszweck

Mehr

Dr.-Ing. Uwe Neumann Dipl.-Ing. (FH) Sabine Kujus Fichtenau-Neustädtlein, den 07.10.2010

Dr.-Ing. Uwe Neumann Dipl.-Ing. (FH) Sabine Kujus Fichtenau-Neustädtlein, den 07.10.2010 Vorstellung der PYROBUSTOR Anlage KsV Dr.-Ing. Uwe Neumann Dipl.-Ing. (FH) Sabine Kujus Fichtenau-Neustädtlein, den 07.10.2010 Agenda Allgemein Standort / Einzugsgebiet Prozess Verfahren Klärschlammineralisierung

Mehr

Strom Wärme Dampf Kälte o Energieeffizienz und Erneuerbare Energien Chancen für ein decarbonisiertes Energiesystem. GASAG Contracting GmbH

Strom Wärme Dampf Kälte o Energieeffizienz und Erneuerbare Energien Chancen für ein decarbonisiertes Energiesystem. GASAG Contracting GmbH Strom Wärme Dampf Kälte o Energieeffizienz und Erneuerbare Energien Chancen für ein decarbonisiertes Energiesystem GASAG Contracting GmbH Standort Berlin Litfaß-Platz 2 10178 Berlin Tel. 030-7872 - 1671

Mehr

Biogas MDE-Gasmotor. Gasmotor-BHKW

Biogas MDE-Gasmotor. Gasmotor-BHKW Abbildung: BHKW-Aggregat mit n in Reihe und 192 kw el Funktionsprinzip: Das Gasmotor-Blockheizkraftwerk arbeitet nach dem Prinzip des aufgeladenen Gas-Otto- s. Es werden speziell für den Biogasbetrieb

Mehr

Biogas Neue Trends und Technologien in Deutschland

Biogas Neue Trends und Technologien in Deutschland Energy Biogas Neue Trends und Technologien in Deutschland Montag, 08. November 2010 Budapest, Hungary Dr. Adolph Bioenergy Consulting www.german-renewable-energy.com Inhalt 1. Übersicht Biogas Technologie

Mehr

VIESMANN VITOTWIN 300-W Mikro-KWK auf Stirlingbasis mit integriertem Spitzenlastkessel 1 kw el, 3,6 bis 26 kw th

VIESMANN VITOTWIN 300-W Mikro-KWK auf Stirlingbasis mit integriertem Spitzenlastkessel 1 kw el, 3,6 bis 26 kw th VIESMANN VITOTWIN 300-W Mikro-KWK auf Stirlingbasis mit integriertem Spitzenlastkessel 1 kw el, 3,6 bis 26 kw th Datenblatt Best.-Nr. und Preise: siehe Preisliste VITOTWIN 300-W Typ C3HC Mikro-Kraft-Wärme-Kopplung

Mehr

Arbeitsblatt K12 Sicherheitstechnische Ausrüstung nach DIN EN 12828

Arbeitsblatt K12 Sicherheitstechnische Ausrüstung nach DIN EN 12828 Direkte Beheizung, Betriebstemperatur 105 C, STB 110 C, Anlagen 300 kw Die Abbildung zeigt schematisch die sicherheitstechnische Ausrüstung nach DIN EN 12828 für die hier ausgewiesene Anlagenausführung

Mehr

HOCHEFFIZIENTE BLOCKHEIZKRAFTWERKE Zündstrahl- und BlueRail-Technologie 130-500 kw

HOCHEFFIZIENTE BLOCKHEIZKRAFTWERKE Zündstrahl- und BlueRail-Technologie 130-500 kw PRODUKTÜBERSICHT 2015 HOCHEFFIZIENTE BLOCKHEIZKRAFTWERKE Zündstrahl- und BlueRail-Technologie 130-500 kw SCHNELL Motoren AG WER WIR SIND UNSER PRODUKT BHKW-WISSEN FERNWARTUNG Seit 1992 entwickeln und bauen

Mehr

NAU Energie fürs Leben

NAU Energie fürs Leben Produkt Verwendung Code DUO 1T und DUO 2T Montageanleitung Montage- und Bedienungsanleitung 9114006 / 01.2011 1 NAU Energie fürs Leben 2 Allgemeine Hinweise 1. Allgemeine Hinweise 1.1 Technisches Regelwerk

Mehr

Kraft-Wärme-Kopplung und seine Vorteile. EnergieAgentur.NRW MBA/Dipl.-Ing.(FH) Matthias Kabus

Kraft-Wärme-Kopplung und seine Vorteile. EnergieAgentur.NRW MBA/Dipl.-Ing.(FH) Matthias Kabus Kraft-Wärme-Kopplung und seine Vorteile EnergieAgentur.NRW MBA/Dipl.-Ing.(FH) Matthias Kabus Gegründet 1990 durch das damalige Wirtschaftsministerium NRW Neutrale, unabhängige, nicht kommerzielle Einrichtung

Mehr

Rostock, 22. Oktober 2013

Rostock, 22. Oktober 2013 Dezentrale Bereitstellung von Elektroenergie und Wärme von landwirtschaftlichen Produktionsanlagen am Beispiel Aquakultur Rostock, 22. Oktober 2013 Vorstellung & Diskussion eines Technologiezentrums für

Mehr

B ü r g e r v e r s a m m l u n g T h ö r l i n g e n 1 4. 0 2. 1 3

B ü r g e r v e r s a m m l u n g T h ö r l i n g e n 1 4. 0 2. 1 3 B ü r g e r v e r s a m m l u n g T h ö r l i n g e n 1 4. 0 2. 1 3 Die Europäische Energie Genossenschaft eg Wir investieren in alle Bereiche der Erneuerbaren Energien und nutzen deren differenzierten

Mehr

Informationsblatt C zur Betriebssicherheitsverordnung

Informationsblatt C zur Betriebssicherheitsverordnung C1 Informationsblatt C zur Betriebssicherheitsverordnung Überwachungsbedürftige drucktechnische Anlagen - Druckbehälteranlagen, Dampfkesselanlagen, Rohrleitungen, Füllanlagen, ortsbewegliche Druckgeräte

Mehr

Biogasanlage Eggertshofen bei Pulling

Biogasanlage Eggertshofen bei Pulling Biogasanlage Eggertshofen bei Pulling Im Prinzip werden in einer Biogasanlage die Vorgänge im Kuhmagen nachgeahmt. Auch die Temperaturen sind fast gleich. Je besser die Nahrung ist, umso mehr Milch gibt

Mehr

UNIVERSITÄT STUTTGART INSTITUT FÜR THERMODYNAMIK UND WÄRMETECHNIK Professor Dr. Dr.-Ing. habil. H. Müller-Steinhagen. Praktikum

UNIVERSITÄT STUTTGART INSTITUT FÜR THERMODYNAMIK UND WÄRMETECHNIK Professor Dr. Dr.-Ing. habil. H. Müller-Steinhagen. Praktikum UNIVERSITÄT STUTTGART INSTITUT FÜR THERMODYNAMIK UND WÄRMETECHNIK Professor Dr. Dr.-Ing. habil. H. Müller-Steinhagen Praktikum Gesamtbilanzierung und Wirkungsgradbestimmung eines erdgasbetriebenen Mini-Blockheizkraftwerks

Mehr

WKK Schweiz - Potenzial und Wirtschaftlichkeit

WKK Schweiz - Potenzial und Wirtschaftlichkeit WKK Schweiz - Potenzial und Wirtschaftlichkeit Inhalt Ausgangslage Ziele / Vorgehen Resultate Schlussfolgerungen Seite 2 Ausgangslage Bundesrat und Parlament haben beschlossen, bis 25 aus der Atomenergie

Mehr

Landkreis Ammerland. Uwe Lohmann

Landkreis Ammerland. Uwe Lohmann Landkreis Ammerland Uwe Lohmann Landkreis Ammerland Landkreis Ammerland Landkreisfläche: 72.833 ha (728,35 km²) Landwirtschaftliche Fläche: 51.714 ha (71%) 1.313 Betriebe davon 360 über 50 ha Baumschulen:

Mehr

2G. Produktprogramm. KWK-Anlagen für die dezentrale Erzeugung von Strom und Wärme. Hocheffizient und zuverlässig. 20 bis 4.000 kw.

2G. Produktprogramm. KWK-Anlagen für die dezentrale Erzeugung von Strom und Wärme. Hocheffizient und zuverlässig. 20 bis 4.000 kw. 2G. Produktprogramm. KWK-Anlagen für die dezentrale Erzeugung von Strom und Wärme. Hocheffizient und zuverlässig. 20 bis 4.000 kw. 2G. Kraft-Wärme-Kopplung. Weltweit erfolgreich mit Kraft-Wärme-Kopplung.

Mehr

Installationsanleitung. Luft/Wasser-Wärmepumpe. Kaskade 6 720 646 245-16.1I SAO 70 SAO 100 SAO 130. 6 720 646 802(2010/10) de

Installationsanleitung. Luft/Wasser-Wärmepumpe. Kaskade 6 720 646 245-16.1I SAO 70 SAO 100 SAO 130. 6 720 646 802(2010/10) de Installationsanleitung Luft/Wasser-Wärmepumpe Kaskade 6 720 646 245-16.1I SAO 70 SAO 100 SAO 130 6 720 646 802(2010/10) de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Symbolerklärung und Sicherheitshinweise....

Mehr

Technische Regeln. für. Aufzugsanlagen. und. Anwendungsbeispiele. Ernst-A. Siekhans 20.06.2008. VI. Schwelmer Aufzugssymposium 2008

Technische Regeln. für. Aufzugsanlagen. und. Anwendungsbeispiele. Ernst-A. Siekhans 20.06.2008. VI. Schwelmer Aufzugssymposium 2008 Technische Regeln für Aufzugsanlagen und Anwendungsbeispiele 1 Gliederung Einordnung der TRBS unterhalb der BetrSichV TRBS 1001 Struktur und Anwendung der Technischen Regeln für Betriebssicherheit TRBS

Mehr

VIESMANN. Datenblatt Best.-Nr. und Preise: siehe Preisliste VITOCROSSAL 300. Gas-Brennwertkessel 87 bis 142 kw. Typ CM3

VIESMANN. Datenblatt Best.-Nr. und Preise: siehe Preisliste VITOCROSSAL 300. Gas-Brennwertkessel 87 bis 142 kw. Typ CM3 VIESMANN VITOCROSSAL 300 Gas-Brennwertkessel 87 bis 142 kw Datenblatt Best.-Nr. und Preise: siehe Preisliste VITOCROSSAL 300 Typ CM3 Gas-Brennwertkessel für Erdgas E und LL Mit modulierendem MatriX-Strahlungsbrenner

Mehr

Schadensschwerpunkte an und Probleme mit der Anlagentechnik bei Biogasanlagen

Schadensschwerpunkte an und Probleme mit der Anlagentechnik bei Biogasanlagen Schadensschwerpunkte an und Probleme mit der Anlagentechnik bei Biogasanlagen Jan Naeve DAS IB GmbH,, Kiel DAS IB GmbH LFG - & Biogas - Technology Biogas-, Klärgas- und Deponiegastechnologie: Beratung,

Mehr

GVX 124 SUN CONDENS KOMPAKTE SOLAR-GAS-BRENNWERT-WÄRMEZENTRALE

GVX 124 SUN CONDENS KOMPAKTE SOLAR-GAS-BRENNWERT-WÄRMEZENTRALE KOMPAKTE SOLAR-GAS-BRENNWERT-WÄRMEZENTRALE für Heizung und Trinkwassererwärmung mit integriertem Solarspeicher Leistung 6 bis 24 kw BODENSTEHENDER GAS-BRENNWERTKESSEL MIT INTEGRIERTEM 200 L SOLARSPEICHER

Mehr

VIESMANN VITOPEND 200-W

VIESMANN VITOPEND 200-W VIESMANN VITOPEND 200-W Datenblatt Best.-Nr. und Preise: siehe Preisliste VITOPEND 200-W Typ WH2B Gas-Umlaufwasserheizer und Gas-Kombiwasserheizer, Vollautomat 10,5 bis 24 kw Mit modulierendem, atmosphärischem

Mehr

Technische Daten LA 6TU

Technische Daten LA 6TU Technische Daten LA 6TU Geräteinformation LA 6TU Bauform - Wärmequelle Außenluft - Ausführung Universalbauweise - Regelung WPM Econ5Plus wandmontiert - Wärmemengenzählung integriert - Aufstellungsort Außen

Mehr

x mm 400 1) 400 1) 400 1) 400 1) α / β 6,5/6,5 6,5/6,5 6,5/6,5 6,5/6,5 h3 mm 3000 2) 3000 2) 3000 2) 3000 2)

x mm 400 1) 400 1) 400 1) 400 1) α / β 6,5/6,5 6,5/6,5 6,5/6,5 6,5/6,5 h3 mm 3000 2) 3000 2) 3000 2) 3000 2) Technische Daten Reihe ME 1,5 bis 3 tonnen Elektro Gabelstapler MANITOU MANITOU MANITOU MANITOU ME315 ME316 ME318 ME320 Q t 1,5 1,6 1,8 2,0 c mm 500 500 500 500 x mm 400 1) 400 1) 400 1) 400 1) y mm 1250

Mehr

Technische Daten Gasbrenner Low-NOx E10... G-EU2

Technische Daten Gasbrenner Low-NOx E10... G-EU2 Technische Daten Gasbrenner Low-NOx E10... G-EU2 05/2007 - Art.Nr. 102.885.0033 C Technische Daten Feuerungswärmeleistung *(FQ=Frequenzsteuerung des Motors) Regelverhältnis maximal Druck im Feuerraum Brennstoff

Mehr

Wie Kraft-Wärme-Kopplung Energie und Kosten spart. Dipl.-Ing.(FH) S. Hemmers

Wie Kraft-Wärme-Kopplung Energie und Kosten spart. Dipl.-Ing.(FH) S. Hemmers Wie Kraft-Wärme-Kopplung Energie und Kosten spart Dipl.-Ing.(FH) S. Hemmers Gliederung Das Bundeswehrdienstleistungszentrum Auftrag des Technischen Gebäudemanagements Wärmeerzeugung in Kasernen Die Marinetechnikschule

Mehr

Herausforderungen für Betreiber von Aufzugsanlagen. Aktuell geltende Vorschriften und voraussichtliche Änderungen

Herausforderungen für Betreiber von Aufzugsanlagen. Aktuell geltende Vorschriften und voraussichtliche Änderungen Herausforderungen für Betreiber von Aufzugsanlagen Aktuell geltende Vorschriften und voraussichtliche Änderungen Agenda Herausforderungen für Betreiber von Aufzugsanlagen 25.02.2014 2 Umfrage zu aktuell

Mehr

Biogas: Gestalten Sie die Energiezukunft mit.

Biogas: Gestalten Sie die Energiezukunft mit. Biogas: Gestalten Sie die Energiezukunft mit. 3 Über klimaverträgliche Energien kann man reden, oder man kann sie nutzen. Wir haben uns für Letzteres entschieden. Darum bieten die Sankt Galler Stadtwerke

Mehr

Praxiserfahrungen mit Mini und Mikro BHKW

Praxiserfahrungen mit Mini und Mikro BHKW echnische Universität München Praxiserfahrungen mit Mini und Mikro BHKW Dr.-Ing. Peter zscheutschler Dipl.-Ing. Josef Lipp Einleitung? Heizöl- und Erdgaspreis 2000 2011 $ Strompreis? 2000 2011 2 Hintergrund

Mehr

Luftdüsen. Ab- und Ausblasen Erwärmung Kühlung Luftvorhänge Reinigung Transportieren Trocknung und vieles mehr...

Luftdüsen. Ab- und Ausblasen Erwärmung Kühlung Luftvorhänge Reinigung Transportieren Trocknung und vieles mehr... Luftdüsen Ab- und Ausblasen Erwärmung Kühlung Luftvorhänge Reinigung Transportieren Trocknung und vieles mehr Luftdüsen Grundsätzlich können Sie jede Flachstrahl- oder Vollstrahl - düse auch mit Luft betreiben

Mehr

Referenzobjekte: Migros Genossenschaft Aare Industriestr. 20 3321 Schönbühl. Maschinendaten: Temperatur 12 / 6 C. Temperatur 28 / 34 C

Referenzobjekte: Migros Genossenschaft Aare Industriestr. 20 3321 Schönbühl. Maschinendaten: Temperatur 12 / 6 C. Temperatur 28 / 34 C Referenzobjekte: Kunde: Migros Genossenschaft Aare Industriestr. 20 3321 Schönbühl Installierte 2 000kW 2 Maschinen à 1 000kW 1 000kW Temperatur 12 / 6 C 1 710kW Temperatur 28 / 34 C Dampf 6 Bar Dampfmenge

Mehr

A&D. Wärmepumpen System

A&D. Wärmepumpen System A&D Wärmepumpen System DIE A&D WÄRMETECHNIK IST EIN AUFEINANDER ABGESTIMMTES SYSTEM Inverterwärmepumpe mit Flüstertechnik PV-Ready Photovoltaik G-Air Luft-Technik G-Water Wasser-Technik Web&App G-Air -

Mehr

Effiziente Nutzung von Biogas durch Kraft Wärme Kopplung. Hannes Biesinger (Naturenergie Isny)

Effiziente Nutzung von Biogas durch Kraft Wärme Kopplung. Hannes Biesinger (Naturenergie Isny) Effiziente Nutzung von Biogas durch Kraft Wärme Kopplung Hannes Biesinger (Naturenergie Isny) Inhaltsverzeichnis Rolle von Biogas heute und in der Zukunft (Zahlen/Fakten, Prognose) Möglichkeiten der Kraftwärmekopplung

Mehr

Heat Recovery Solutions

Heat Recovery Solutions Strom aus Abwärme: Clean Cycle* ORC-Systeme die Technik und ihre wirtschaftliche Anwendung * Trademark of General Electric Company GE s Gas Engines Power Generation Jenbacher, Waukesha Gas Compression

Mehr

AHK-Geschäftsreise in die Tschechische Republik Biogasnutzung zur Wärme- und Stromerzeugung 21.-25. Oktober 2013

AHK-Geschäftsreise in die Tschechische Republik Biogasnutzung zur Wärme- und Stromerzeugung 21.-25. Oktober 2013 AHK-Geschäftsreise in die Tschechische Republik Biogasnutzung zur Wärme- und Stromerzeugung 21.-25. Oktober 2013 Blockheizkraftwerke (BHKW) und Gasaufbereitungstechnik Dreyer & Bosse Kraftwerke GmbH, Streßelfeld

Mehr

Informationsveranstaltung der TÜV SÜD Chemie Service GmbH. Die neue BetrSichV 2015. wesentliche Änderungen für Anlagen mit Druckgefahren

Informationsveranstaltung der TÜV SÜD Chemie Service GmbH. Die neue BetrSichV 2015. wesentliche Änderungen für Anlagen mit Druckgefahren Informationsveranstaltung der TÜV SÜD Chemie Service GmbH Die neue BetrSichV 2015 wesentliche Änderungen für Anlagen mit Druckgefahren TÜV SÜD Chemie Service GmbH Unverändert für Druckanlagen Prüfzuständigkeiten

Mehr

Blockheizkraftwerke 50 400 kw Biogas Klärgas Erdgas

Blockheizkraftwerke 50 400 kw Biogas Klärgas Erdgas Schalten Sie um auf Qualität F I M A G Blockheizkraftwerke 50 400 kw Biogas Klärgas Erdgas Ein nachhaltiger und ressourcenschonender Umgang mit Primärenergie leistet einen entscheidenden Beitrag zum Umweltschutz.

Mehr

Kieselgurfilter für den Weinbau

Kieselgurfilter für den Weinbau 2 Kieselgurfilter für den Weinbau Technische Information Landwirtschaftliche Berufsgenossenschaft Inhalt 1 Zweck... 3 2 Begriffe... 3 3 Arbeitsverfahren... 3 4 Sicherheitstechnische Maßnahmen... 4 4.1

Mehr

Anlagenbeispiel für den Fachmann Systemlösung Logasys SL108. Wärme ist unser Element. Ausgabe 2014/08

Anlagenbeispiel für den Fachmann Systemlösung Logasys SL108. Wärme ist unser Element. Ausgabe 2014/08 Ausgabe 204/08 SM00 3 BC25 RC300 2 TS T TW 6 720 647 606-25.O PS TS2 PW2 PRS400 ogamax plus GBH72 FS 6 720 805 975-02.T Anlagenbeispiel für den Fachmann Systemlösung ogasys S08 Gas-Brennwert Hybridgerät

Mehr

Kraft-Wärme-Kälte-Erzeugung mit Biogas. Bernd Hebenstreit

Kraft-Wärme-Kälte-Erzeugung mit Biogas. Bernd Hebenstreit Kraft-Wärme-Kälte-Erzeugung mit Biogas Bernd Hebenstreit Gliederung - Vorstellung EAW - WEGRA - Grundlagen - Kälteanwendungen - Praxisbeispiele Location Hamburg Berlin Thüringen Dortmund Frankfurt Westenfeld

Mehr