IBIS Version 22. Update-Dokumentation. Beschreibt die Unterschiede zwischen den Versionen 21 und 22. Stand Oktober 2011

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "IBIS Version 22. Update-Dokumentation. Beschreibt die Unterschiede zwischen den Versionen 21 und 22. Stand Oktober 2011"

Transkript

1 IBIS Version 22 Update-Dokumentation Beschreibt die Unterschiede zwischen den Versionen 21 und 22 Stand Oktober 2011 Autoren: Reinhold Kuhn Reiner Froböse Copyright: PEDAV Software für Schulen und Kommunen GmbH & Co.KG Schönebecker Str. 1 D Essen-Schönebeck

2 INHALTSVERZEICHNIS VORWORT...4 UPDATES, DOWNLOADS, BUGFIX-LISTE UND INFO-MAIL INSTALLATION IBIS UPDATE-DOKU 22 IN IBIS AUFRUFEN...12 DIE STATISTISCHEN NEUERUNGEN...14 DER 2. FÖRDERSCHWERPUNKT...14 DAS FELD BETREUUNG IST NEU DAZUGEKOMMEN...16 VEREINFACHTE SUCHE AUF SPRACHE ZU HAUSE...17 DAS FELD SCHULISCHE QUALIFIKATION...18 DAS FELD BERUFLICHE QUALIFIKATION...19 DAS FELD MAßNAHMENTRÄGER...20 DAS FELD BKAZVO...20 NEUE SIMT.TXT-STRUKTUR...21 NEUE ABI.TXT STRUKTUR...21 DAS FELD FIRMENNAME WURDE MODIFIZIERT...22 INTELLIGENTE DATENÜBERNAHME AUS SCHÜLER-ONLINE...23 DAS FELD BRANCHE...24 VEREINFACHTE EINGABE VON MONITA FÜR FACHLEHRER...26 VEREINFACHTE EINGABE VON BEMERKUNGEN FÜR KLASSENLEHRER...28 SPEICHERUNG DER FEHLZEITENEINGABE...29 EINLESEN VON FEHLZEITEN UND NOTEN PER CSV-DATEI...30 FEHLZEITEN LÖSCHEN...32 NEU FÜR LUPO...32 AUSBLICK AUF IBIS 23: DAS ZUKÜNFTIGE ABITUR 2013 IN NRW...34 NEU IN IBIS-TOOLS

3 Vorwort Diese Dokumentation beschreibt die derzeitigen Unterschiede zwischen den Programmversionen 21 und 22. Alle Funktionen wurden sorgfältig getestet, so dass wir keinen Grund sehen, die Vorteile der Version 22 nicht sofort zu nutzen. Anpassungen für andere Bundesländer werden in dieser Dokumentation nicht berücksichtigt und werden an dortige Kunden separat verteilt. Wir hoffen jetzt nur noch, dass Ihnen IBIS 22 genauso gut gefällt wie uns und freuen uns auf alle diesbezüglichen Rückmeldungen. Mit freundlichen Grüßen Reinhold Kuhn Reiner Froböse 4

4 Updates, Downloads, Bugfix-Liste und Info-Mail Unsere Web-Seite wurde für den IBIS- Download-Bereich wieder überarbeitet. Die IBIS-Versionen 20, 21 und 22 verfügen über eigene Downloads und Bugfix-Listen. Ältere Einträge wurden entfernt. Ferner möchten wir Ihnen unsere IBIS-Info-Mail empfehlen. Falls Sie diese noch nicht beziehen, können Sie sich auf unserer Web-Seite dafür registrieren. Installation IBIS 22 IBIS 22 wird auf einer CD-ROM und mit dieser Dokumentation geliefert. Grundsätzlich erfolgt das 22-er-Update auf Ihre jetzige Version 21. Sie müssen also (wie auch bei früheren Updates) nur Ihr aktuelles IBIS updaten; egal ob dieses sich auf einem Server oder auf einem lokalen Laufwerk C befindet. Mit dieser Installation können Sie nur von IBIS Version 21 auf 22 updaten. Updates von älteren Versionen, von z.b. von 19 nach 20 sind nur möglich, wenn zuvor die einzelnen Zwischen- Updates durchgeführt werden. Wenn Sie sich in dieser Situation befinden, sollten wir die Einzelheiten der Update-Prozedur am Telefon besprechen. Bevor Sie auf IBIS 22 updaten, empfiehlt es sich, einen Sicherungs-ZIP für IBIS 21 anzulegen. Für das Update werden auf einem lokalen Client-Rechner und am Server Admin-Rechte benötigt. Das Setup-Programm schreibt in WIN.INI und Registry. Selbstverständlich muss aber das Setup-Programm auch die Möglichkeit haben, den IBIS- Ordner selbst zu beschreiben. Darum darf dieser also nicht schreibgeschützt sein. Booten Sie am Besten den Rechner neu (es sollen keine weiteren Anwendungen gestartet sein) und legen Sie die von uns gelieferte CD-ROM ein und warten Sie darauf, dass sich das CD- Menü öffnet (der AUTOSTART muss auf dem Rechner aktiviert sein, was normalerweise der Fall ist). Klicken Sie auf IBIS Version 22 und im Untermenü dann auf IBIS-Update auf Version 22. 5

5 Es startet nun das SETUP-Programm: Jetzt auf Weiter klicken. Es wird angezeigt: IBIS 22 läuft also nicht mehr unter MS-Windows 98 und älter! 6

6 Bitte lesen Sie den Text und beachten Sie die Hinweise. Klicken Sie dann auf Ich akzeptiere die Vereinbarung und auf Weiter. Es wird nun angezeigt: Bitte lesen Sie den Text und beachten Sie die Hinweise. Dann auf Weiter klicken. Es wird nun angezeigt: 7

7 Prüfen Sie den vorgeschlagenen Pfad und korrigieren Sie ihn falls erforderlich über Durchsuchen. Das SETUP-Programm will nun das Start-Icon für IBIS22 auf dem Desktop Ihres Computers neu anlegen. Klicken Sie auf 8

8 Weiter. Im nächsten Fenster können Sie entscheiden, ob ein neues Start-Icon angelegt werden soll. Falls ja, sollte das alte Start-Icon von Version 21 danach gelöscht werden. In diesem Fenster wird noch einmal angezeigt, auf welchem Pfad IBIS installiert wird. Das SETUP-Programm hat jetzt alle Infos, um mit der Installation beginnen zu können. Klicken Sie nun auf Installieren und die Installation beginnt. Zuerst führt das SETUP eine Datensicherung durch. Es legt dafür den Ordner \Data_Bak neu an. Dorthin werden alle Dateien, die durch das SETUP verändert werden, gesichert. Danach werden für IBIS 22 die neuen Programmdateien installiert. Abschließend kommt dieses Fenster: 9

9 Mit Fertigstellen ist das Update 22 abgeschlossen. Sie können IBIS 22 jetzt über das neue Start-Icon auf Ihrem Desktop starten. So wie früher wird zuerst das Eingangsbild gezeigt, welches mit OK zu bestätigen ist. Falls es noch ein Start-Icon von IBIS21 gibt, so ist dieses zu löschen. Tip: Bitte überprüfen Sie im Ordner \IBIS\PRG, ob sich noch ältere IBIS-Versionen wie z.b. IBIS21.EXE oder IBIS20.EXE etc. befinden. Löschen Sie bitte diese Dateien. Damit ist dann auch ausgeschlossen, dass Benutzer irrtümlich falsche Programmversionen starten können. Dies führt dann zu Lizenzdaten- Fehlermeldungen. Beim Start von IBIS22 erfolgt der Hinweis auf die derzeit falschen Lizenzdaten (stammen ja noch von IBIS 21): 10

10 Diese Meldung ist mit OK zu bestätigen. Nachfolgend wird das Anmeldefenster gezeigt. Geben Sie hier ganz normal Passwort und Benutzer-ID ein. Nach dem Anmelden muss nun sofort unter Extras das Fenster Lizenzdaten geöffnet werden. Die korrekten Lizenzdaten, müssen jetzt vom Lizenzdaten-Zettel (gehören zum Lieferumfang von Version 22) abgeschrieben werden. Die obig angezeigten sind nur ein Muster und dürfen auf keinen Fall eingegeben werden. Die Eingabe der Lizenzdaten ist mit Speichern zu bestätigen. Sollten falsche Lizenzdaten eingegeben werden, so erfolgt beim Speichern eine Fehlermeldung. Alle Eingaben sind dann (korrekt) zu wiederholen. Dann ist IBIS22 betriebsbereit. 11

11 Update-Doku 22 in IBIS aufrufen Wenn der schriftliche Ausdruck der Updatedokumentationen nicht vorliegt, dann über Hilfe/Updateinformationen zu dieser Version : jederzeit eine Update-Information aufgerufen werden: 12

12 13

13 Die statistischen Neuerungen Um Ihnen dieses Jahr eine Herbstatistik zu ermöglichen, haben wir viele Neuerungen schon in späten IBIS 21 Versionen einprogrammiert. Nachfolgend Erläuterungen zu den Neuerungen. Neu für Allgemeinbildende Schulen: Der 2. Förderschwerpunkt Zum ersten Förderschwerpunkt im letzten Jahr ist in diesem Jahr ein zweiter hinzugekommen. Der vorgeschriebene Name für den 2. Förderschwerpunkt muss in der internen Datentabellenstruktur FOERDERS2 genannt werden. Als Feldtyp ist C einzustellen bei einer Länge 2. Die Feldbezeichnung in der Schülerkartei kann dann z.b. 2. Förderschwerpunkt lauten. 14

14 Im Gegensatz zum 1. Förderschwerpunkt sieht die Hilfe-Tabelle hier wie folgt aus: Es erfolgt keine Struktur-Fehlermeldung bei der Erstellung der SIM.TXT, wenn dieses Feld fehlt. 15

15 Das Feld Betreuung ist neu dazugekommen Es ist bei den relevanten Schülern jetzt auch die Art der Betreuung zu speichern. Der Feldname muss dazu lauten: BETREUUNG, bei einem Typ C in der Länge 1 (oder länger, wenn der Langtext auch gespeichert werden soll). In der Schülerkartei könnte es so aussehen: Der Hilfetext dazu sieht wie folgt aus: 16

16 Vereinfachte Suche auf Sprache zu Hause Es kann hier jetzt nach Namensfragmenten gesucht werden. Wird z.b. georg eingegeben und dann auf?-hilfe geklickt, dann wird angezeigt: Per Doppelklick lässt sich der Wert ka=georgisch leicht übernehmen. 17

17 Neu für Berufsbildende Schulen: Das Feld Schulische Qualifikation Der interne Feldname dazu heißt QUALSCHULE. In diesem Feld muss jetzt bei neu angemeldeten Schülern der höchste erworbene allgemeinbildende Abschluss eingegeben werden. Im letzten Jahr war es noch so, dass hier immer der zuletzt erworbene Abschluss werden sollte. Als Konsequenz entfällt die interne Plausibilitätskontrolle, dass die eingegebene schulische Qualifikation zu der eingegebenen letzten Schulform bzw. Schulgliederung passen muss. Es wird per?-hilfe diese Tabelle angezeigt: 18

18 Das Feld Berufliche Qualifikation Der interne Feldname dazu heißt QUALBERUF Auswertung der berufl. Qualifikation: Bei neu angemeldeten Schülern muss ein evtl. schon besuchter Bildungsgang eingegeben werden. Noch im letzten Jahr wurde der eingetragene Bildungsgang an die Statistik per SIM.TXT übertragen. Neu ist jetzt, dass für jeden in IBIS eingetragenen Bildungsgang ein Y in die Spalte Berufsabschluss der SIM.TXT übergeben wird. Achtung: Alle neuen Felder müssen per Fenster- und Strukturgenerator in IBIS neu eingerichtet werden. Sollten Sie sich dies nicht zutrauen, sind wir gerne behilflich. 19

19 Das Feld Maßnahmenträger Der interne Feldname dazu heißt TRAEGER. In diesem Feld wird entweder ein J eingetragen oder nichts. Damit wird signalisiert, dass der Betrieb ein Maßnahmenträger ist oder auch nicht. Das Feld BKAZVO Der interne Feldname dazu heißt BKAZVO In diesem Feld werden die Werte in Monaten eingegeben, um die die Ausbildung des Schülers verkürzt wird. Dies sind die Werte 6, 12,

20 Neue SIMT.TXT-Struktur Unabhängig davon, dass neue Felder und Werte in die SIM.TXT zu übergeben sind, hat sich SIM.TXT Struktur auch geändert. Logische Werte werden an den verschiedenen Stellen nicht mit 0 und -1 übergeben sondern mit Y und N. Neue ABI.TXT Struktur In die ABI.TXT sind Statistikmerkmale für den Abschluss neu hinzugekommen: 1=bestanden 2=nicht bestanden 3=ist nicht zugelassen 4=freiwillig zurückgetreten 21

21 Neu in der Schülerkartei Das Feld Firmenname wurde modifiziert Neu sind die Such-Möglichkeiten, wie sie ähnlich schon für die Suche nach Schulnamen gelten. Damit wird das Suchen nach Betrieben in den großen Betriebetabellen stark vereinfacht: Beispiel 1. Wird im Feld Firmenname z.b. eingegeben $pra und dann auf?-hilfe geklickt, werden alle Firmen angezeigt, in denen im Namen pra enthalten ist: 2. Wird wie zuvor vorgegangen, dann aber auch noch der Name des Betriebsortes eingegeben und der Cursor danach wieder hinter pra gestellt und auf?-hilfe geklickt, dann werden alle Betriebe angezeigt, die im angegebenen Ort liegen und in deren Namen pra enthalten ist. 22

22 Intelligente Datenübernahme aus Schüler- Online Schüler-Online ist ein Verfahren, dass inzwischen von vielen Schulen eingesetzt wird. Schulen müssen ihre Schulabgänger an dieses Verfahren übergeben bzw. nehmen diese Daten als Neuanmeldungen in ihr IBIS auf. Das damit verbundene Problem beim Einlesen ist, dass die Daten teilweise unvollständig sind und von den Sekretärinnen stark zeitintensiv nachgepflegt werden müssen. Damit relativierte sich für diese Schulen der Wert des Schüler-Online. Es werden z.b. nicht geliefert: - Jahrgangsbezeichnung - Klassenlehrer - Berufsbezeichnung - Zeitform In Tools/IBIS-Daten Ex-und Import/Aus MS-Excel / wird dieses Fenster angezeigt: Nach Wählen dieser Funktion wird eine Dateidialogbox angezeigt, in der die einzulesende CSV-Datei gewählt werden kann. Beim Einlesen vervollständigt IBIS diese Daten automatisch um die fehlenden oben angesprochenen Werte! 23

23 Das Feld Branche In der Betriebe-Datenbanktabelle befindet sich auch das Feld Branche : Entsprechend gibt es dieses Feld auch in der Schülerkartei: 24

24 Bisher lag auf Branche keine Funktionalität. Nun ist es aber möglich, über einen Eintrag in diesem Feld entsprechende Betriebe zu filtern: Sollen z, B. alle KFZ-Betriebe aufgelistet werden, dann wird KFZ in Branche eingegeben und danach auf?-hilfe geklickt. Daraufhin werden alle Betriebe aufgelistet, bei denen im Feld Branche KFZ gespeichert ist. Wird auch noch der Betriebs-Ort angegeben, dann werden alle KFZ-Betriebe aus diesem Ort aufgelistet. 25

25 Zeugnisschreibung Vereinfachte Eingabe von Monita für Fachlehrer In früheren Versionen konnten Fachlehrer die Monita nur im Zeugnismodul eingeben und verirrten sich dort auch machmal. Neu ist nun, dass direkt nach der Anmeldung als Fachlehrer in der Fachlehrernoteneingabe auch noch die Warnungen, Nachwarnungen und Nachprüfungen eingegeben werden können: In der Bedienung ist wichtig, dass zuerst die Funktion Warnungen, Nachwarnungen und Nachprüfungen zu wählen ist und danach erst die Fächer, für die Eingaben der Monita gelten sollen. Abschließend ist dann auf Eingeben zu klicken. 26

26 Im letzten Beispiel wurde M und MU gewählt. Das Eingabefenster für die Monita wird nun angezeigt: Der Fachlehrer kann direkt hier per neuem Dropdown die gewünschte Option eingeben. 27

27 Vereinfachte Eingabe von Bemerkungen für Klassenlehrer Ähnlich wie zuvor beschrieben, kann ein Fachlehrer auch Zeugnisbemerkungen eingeben. Es muss lediglich diese Option zuerst gewählt werden: Wie oben angezeigt, unterrichtet der Kollege nur die Klasse 07C und dies als Klassenlehrer, da keine Fächer angezeigt werden. Es wird nun angezeigt: 28

28 Die Eingabe der Bemerkung erfolgt über Hilfe links unten im Fenster. Es wird dann die Hilfe-Tabelle mit den Bemerkungsfloskeln angezeigt, aus der passende ausgewählt werden muss. Speicherung der Fehlzeiteneingabe Beim letzten Kundentreffen im Oktober 2010 wurde über den ersten Entwurf der Fehlzeiteneingabe diskutiert. Neu ist jetzt, dass IBIS sich zu jedem Fach und Schüler merkt, ob die Fehlzeit schon addiert wurde oder nicht. Im folgenden Beispiel werden Fehlzeiten beim Schüler Aumeyer in Mathematik eingegeben: Nach der Eingabe der Fehlzeiten, wird diese durch Klicken auf Fehlzeiten zu Gesamtfehlzeiten addieren in der Spalte Vers. Std. und Unent. Std. aufaddiert. 29

29 Alle bisher beschriebenen neuen Funktionen aus dem Eingangsfenster ( s. S. 26) sind im Zeugnismodul selber natürlich ebenfalls implementiert! Einlesen von Fehlzeiten und Noten per CSV- Datei Es ist jetzt auch möglich, dass Fachlehrer die Fehlzeiten und Noten gleichzeitig über eine CSV-Datei einlesen. Beispielsweise wurde die Eingabe für die Fehlzeiten in der Klasse 5B aufgerufen. Wenn der Cursor in einer der Zellen steht und die rechte Maustaste gedrückt wird, öffnet sich die Option Tabelle -> Excel : 30

30 Wird diese Option geklickt, wird die Tabelle in MS-Excel angezeigt: Diese Tabelle wurde schon so modifiziert: - Die zweite Überschriftszeile wurde in der Tabelle gelöscht. - Die beiden Spalten Vers.Std. und Unent.St. wurden entfernt, damit hierüber nicht versehentlich Werte beim Einlesen übergeben werden. - Es wurde die Spalte M in die Kopfzeile geschrieben. In dieser Spalte können nun die Noten eingegeben werden. Beim Einlesen der CSV-Datei werden nun gleichzeitig sowohl die Fehlzeiten als auch die Noten eingelesen. 31

31 Fehlzeiten löschen Über die Funktion Zuweisung und Bearbeitung von Fächern/Kursen für eine Klasse oder Stufe (4. Ikon von links) im Zeugnisfenster kann neuerdings auch gewählt werden: Alle Fehlzeiten in Fächern / Kursen löschen : Diese Funktion löscht wirklich alle eingegebenen Fehlzeiten per Knopfdruck bei allen Schülern! Neu für Lupo Neu ist die Option, dass beim Import von LUPO-Kursdaten nach IBIS, die ursprünglichen Kursnummern von IBIS beibehalten werden. Wenn aber die Option nicht markiert wird, bildet IBIS beim Import neue Kursnummern, die alle 1 sind. 32

32 IBIS macht auf diese Weise aus den LUPO-Fächern die erforderlichen Kurse. 33

33 Ausblick auf IBIS 23: Das zukünftige Abitur 2013 in NRW Ähnlich, wie wir es schon für unsere Kunden in Baden-Württemberg letztes Jahr programmiert haben, wird das zukünftige Abitur auch in NRW funktionieren. - IBIS kann die Kurse automatisch klammern, die nicht in die Berechnung eingehen. - Bringt ein Schüler mehr als 40 Kurse ein, ist es viel Arbeit, am Taschenrechner zu berechnen, welche von diesen Kursen und in welcher Kombination sie seinen Punkteschnitt tatsächlich verbessern würden. Genau dies errechnet IBIS aber mit einer neuartigen Optimierung in Sekundenbruchteilen vollautomatisch! Beispiel: Im nachfolgenden Beispiel ist zu sehen, dass die Schülerin Carolin Musterfrau 3 Kurse mehr in die Zulassung einbringt. Diese Kurse sind mit geschweiften Klammern versehen: 34

34 Die Gesamtpunktzahl wäre ohne diese drei Kurse 444 gewesen. Durch die drei zusätzlichen Kurse sind es aber 481 Punkte. Diese sind durch 43 zu teilen und mit 40 zu multiplizieren. Das Ergebnis sind 447 Punkte. Das Ergebnis im Abiturfenster: 35

35 Die Vornoten gehen hier nicht mehr in den Abiturbereich mit ein. In NRW wird es nicht fünf sondern nur vier Abiturfächern geben. Es zählen dann ausschließlich nur die fünffach gewichteten Prüfungsergebnisse. 36

36 Neu in IBIS-Tools 22 In Datei finden Sie zwei neue Funktionen: 1. Aktuelle Anwender in IBIS anzeigen 2. Berechtigungen des derzeitigen IBIS-Anwenders anzeigen Zu 1. Aktuelle Anwender in IBIS anzeigen Mit dieser Funktion lässt sich anzeigen, wer sich im Moment des Aufrufes in IBIS befindet und auf welchem Rechner er arbeitet. 37

37 Beispiel: Mit dem Refresh -Button erfolgt eine erneute Überprüfung. 2. Berechtigungen des derzeitigen IBIS-Anwenders anzeigen Bezogen auf das vorherige Fenster werden nun die Rechte für die wichtigsten Dateien angezeigt. Über Kenntnis der aktuellen Rechte kann auch ein normalen Benutzer rasch mögliche Probleme erkennen: 38

38 Häufig erfahren wir von Anwendungsprobleme mit IBIS, die darauf beruhen, dass wichtige Schreib- und Leserechte fehlen. Dies bezieht sich insbesondere auf seine Konfigurationsdateien mit den darin enthaltenen Pfaden und Einstellungen. Die WIN.INI wird nur einmal, zum Zeitpunkt des erstmaligen Startes auf einem Rechner, beschrieben. Gelesen wird dieser Datenbankpfad danach dann bei jedem Start (die Registry wird übrigens zu keinem Zeitpunkt beschrieben oder gelesen). Alle individuellen Einstellungen (Text-Ordnerpfad, Zeugnis- Ordnerpfad, Fensterpositionen etc.) werden für jeden Rechner individuell in einer CFGxxxxx.INI im Ordner \PRG gespeichert. Für jeden Rechner auf dem IBIS läuft, wird also eine eigene CFG-Datei angelegt. Da Einstellungen der Fenster etc. sich in IBIS permanent ändern können, sind also volle Scheib- Leserechte erforderlich. 39

39 Button Eingaben in WIN.INI schreiben Wenn der Datenpfad in Datenpfad zu den IBIS-Tabellen hier geändert wurde, kann er mit dieser Funktion in die WIN.INI zurückgeschrieben werden. Natürlich muss eine Schreibberechtigung für die WINI.INI gegeben sein; dies lässt aber leicht über die Funktion Schreibrecht die in WINI.INI erkennen. Mit diesen Möglichkeiten kann nun jeder IBIS-Benutzer leicht prüfen, welche Berechtigungen im Falle von Problemen evtl. fehlen und kann sogar außerhalb der WIN.INI den Datenpfad anpassen. 40

40 Die LDAP-Schnittstelle Sie finden den Datenexport für LDAP unter: IBIS LDAP wurde entwickelt, um alle aktiven (keine Gelöschten und keine Doppler) Schülerdatensätze in eine externe CSV-Datei zu kopieren. Diese Daten werden z.b. in einem anderen Programm für eine Benutzerverwaltung benötigt. Die Generierung der CSV-Datei kann sowohl halbautomatisch als auch automatisch erfolgen. IBIS LDAP liest die verschlüsselten IBIS-Schülerdaten, entschlüsselt diese in Klartext, erzeugt daraus die Datei IBIS.CSV und legt diese in den IBIS-Rootordner. Die 41

41 Besonderheit der Berufskollegs, dass ein Schüler mehrmals in verschiedenen Bildungsgängen gespeichert sein kann, wird berücksichtigt: Egal wie oft derselbe Schüler (bekanntlich erhält jeder Doppler von IBIS einen zusätzlichen Unterstrich) in IBIS vorhandenen ist, er wird nur einmal in die CSV-Datei kopiert (ohne Unterstrich). Dabei wird darauf geachtet, dass es sich um die Datensatzkopie des jüngsten Schüler-Dopplers handelt. Dieser ist nicht unbedingt der mit den meisten Unterstrichen, sondern derjenige mit dem jüngsten Bildungseintrittsdatum (internes Feld ANLAGE). Start in IBIS-Tools-22 Das Programm wird über IBIS-Daten nach LDAP exportieren gestartet: Nach dem Klicken auf Start wird ein Fortschrittsbalken angezeigt, der die Bildung der CSV-Datei anzeigt ( ca. 1 Sekunde pro 150 Schüler). Der erfolgreiche Export wird bestätigt mit: 42

42 Nachdem mit OK bestätigt wurde, liegt die erzeugte Datei IBIS.CSV im IBIS-Rootordner. Dies ist der Ordner (z.b. F:\IBIS), in dem mit IBIS zuletzt gearbeitet wurde. Die IBIS-CSV-Datei könnte z.b. so aussehen: Hier ist zu erkennen, dass aus der Datenbank die Daten aus den Feldern ANLAGE, SCHUELERNA, VORNAMESCH, GEBDAT, STRASSE, PLZ, TELEFON und NAMEBETRIE übergeben wurden. Diese Feldfolge ist nicht zufällig entstanden, sondern kann gezielt über die Datei IBIS_LDAP.INI gesteuert werden. Die Datei IBIS_LDAP.INI liegt immer im IBIS-Rootordner und hat in diesem Fall folgenden Aufbau: 43

43 Öffnen Sie diese INI-Datei durch einen Doppelklick mit dem Explorer (die Einstellung, dass INI-Dateien per Editor geöffnet werden ist Voraussetzung) und schreiben Sie einfach die IBIS- Feldnamen, die Sie benötigen, hinein. Die IBIS_LDAP.INI ist somit das Exportschema für die Bildung der IBIS.CSV. Start von IBIS-LDAP durch ein anderes Programm Der LDAP-Export muss nicht zwingend manuell gestartet werden. Der Start kann auch durch ein anderes Programm erfolgen. Soll dies zu einer bestimmten Zeit erfolgen (z.b. nachts, wenn nicht in IBIS gearbeitet wird) kann dies z.b. durch den Task-Scheduler von MS-Windows erfolgen. Der Aufruf lautet wie folgt: IBISTOOLS_22.EXE -1 Durch den Schalter -1 wird das Programm beim Aufruf direkt ausgeführt und die IBIS.CSV somit automatisiert erzeugt. 44

6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ

6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ 6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ 6HKUJHHKUWH6RIW&OHDQ $QZHQGHU LQ XQVHUHP 6RIW&OHDQ 8SGDWHV 'RZQORDGEHUHLFK ILQGHQ 6LH ]ZHL $UWHQ YRQ 8SGDWHV 1DFKIROJHQGHUIDKUHQ6LHZHOFKHV8SGDWHI U6LHGDVULFKWLJHLVWXQGZLH6LHGDV8SGDWHDXI,KUHP$UEHLWVSODW]GXUFKI

Mehr

GS-Programme 2015 Umzug auf einen neuen Computer

GS-Programme 2015 Umzug auf einen neuen Computer GS-Programme 2015 Umzug auf einen neuen Computer Impressum Business Software GmbH Primoschgasse 3 9020 Klagenfurt Copyright 2014 Business Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden

Mehr

Anleitung Erstanwendung für Fachlehrkräfte. Schritt 1: Installation und Registrierung von EasyGrade

Anleitung Erstanwendung für Fachlehrkräfte. Schritt 1: Installation und Registrierung von EasyGrade Anleitung Erstanwendung für Fachlehrkräfte 1. Installation von EasyGrade 2. Daten der Schule vom Stick ins EasyGrade bringen 3. Dateneingabe als Fachlehrkraft 4. Speichern einer Datensicherung als Fachlehrkraft

Mehr

VisiScan 2011 für cobra 2011 www.papyrus-gmbh.de

VisiScan 2011 für cobra 2011 www.papyrus-gmbh.de Überblick Mit VisiScan für cobra scannen Sie Adressen von Visitenkarten direkt in Ihre Adress PLUS- bzw. CRM-Datenbank. Unterstützte Programmversionen cobra Adress PLUS cobra Adress PLUS/CRM 2011 Ältere

Mehr

26. November 2007. EFS Übung. Ziele. Zwei Administrator Benutzer erstellen (adm_bill, adm_peter) 2. Mit adm_bill eine Text Datei verschlüsseln

26. November 2007. EFS Übung. Ziele. Zwei Administrator Benutzer erstellen (adm_bill, adm_peter) 2. Mit adm_bill eine Text Datei verschlüsseln EFS Übung Ziele Zwei Administrator Benutzer erstellen (adm_bill, adm_peter) Mit adm_bill eine Text Datei verschlüsseln Mit adm_peter einen Ordner verschlüsseln und darin eine Text Datei anlegen Dem Benutzer

Mehr

Installation und Dokumentation. juris Autologon 3.1

Installation und Dokumentation. juris Autologon 3.1 Installation und Dokumentation juris Autologon 3.1 Inhaltsverzeichnis: 1. Allgemeines 3 2. Installation Einzelplatz 3 3. Installation Netzwerk 3 3.1 Konfiguration Netzwerk 3 3.1.1 Die Autologon.ini 3 3.1.2

Mehr

Bedienungsanleitung. Version 2.0. Aufruf des Online-Update-Managers. Bedienungsanleitung Online-Update Stand Juni 2010

Bedienungsanleitung. Version 2.0. Aufruf des Online-Update-Managers. Bedienungsanleitung Online-Update Stand Juni 2010 Bedienungsanleitung Online-Update Version 2.0 Aufruf des Online-Update-Managers Von Haus aus ist der Online-Update-Manager so eingestellt, dass die Updates automatisch heruntergeladen werden. An jedem

Mehr

1. Allgemeines: 2. Installation: 3. Erstanmeldung: 4. Freischaltung:

1. Allgemeines: 2. Installation: 3. Erstanmeldung: 4. Freischaltung: 1 Vielen Dank, dass Sie sich für uns entschieden haben! Nachfolgend liegt eine kurze Beschreibung der Installation und Erstanmeldung sowie der Freischaltung vor. 1. Allgemeines: Das von Ihnen gekaufte

Mehr

Wichtige Hinweise zu den neuen Orientierungshilfen der Architekten-/Objektplanerverträge

Wichtige Hinweise zu den neuen Orientierungshilfen der Architekten-/Objektplanerverträge Wichtige Hinweise zu den neuen Orientierungshilfen der Architekten-/Objektplanerverträge Ab der Version forma 5.5 handelt es sich bei den Orientierungshilfen der Architekten-/Objektplanerverträge nicht

Mehr

CHIPDRIVE Profi-Zeiterfassung Kurzanleitung

CHIPDRIVE Profi-Zeiterfassung Kurzanleitung CHIPDRIVE Profi-Zeiterfassung Kurzanleitung Inhalt Installation der CHIPDRIVE Zeiterfassungs-Software...2 Grundlegende Einstellungen...2 Personen anlegen...3 Daten vom mobilen CHIPDRIVE Zeiterfassungsgerät...4

Mehr

SFKV MAP Offline-Erfassungstool. Installationsanleitung

SFKV MAP Offline-Erfassungstool. Installationsanleitung SFKV MAP Offline-Erfassungstool Autor(en): Martin Schumacher Ausgabe: 16.02.2010 1. Allgemein Damit das Offlinetool von MAP ohne Internetverbindung betrieben werden kann, muss auf jedem Arbeitsplatz eine

Mehr

Bedienungsanleitung. FarmPilot-Uploader

Bedienungsanleitung. FarmPilot-Uploader Bedienungsanleitung FarmPilot-Uploader Stand: V1.20110818 31302736-02 Lesen und beachten Sie diese Bedienungsanleitung. Bewahren Sie diese Bedienungsanleitung für künftige Verwendung auf. Impressum Dokument

Mehr

Anleitung für Klassenlehrkräfte zur

Anleitung für Klassenlehrkräfte zur Seite 1/17!!! WICHTIG!!! Es wird JEDER Klassenlehrkraft empfohlen, die Reihenfolge der Erste Schritte Anleitung genau und vollständig einzuhalten. Meine Kundennummer: Meine Schulnummer: Mein Passwort:

Mehr

Jack Plus Update V 1.0

Jack Plus Update V 1.0 Update V 1.0 2 Einleitung Diese Anleitung begleitet Sie Schritt für Schritt durch das Update Ihrer Backoffice Software Jack auf die aktuellee Version Jack Plus X8.01 bereits installierten Sollten Sie Fragen

Mehr

PC-Kaufmann 2014 Inventur durchführen

PC-Kaufmann 2014 Inventur durchführen PC-Kaufmann 2014 Inventur durchführen Impressum Business Software GmbH Primoschgasse 3 9020 Klagenfurt Copyright 2014 Business Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden mit sehr großer

Mehr

I. Travel Master CRM Installieren

I. Travel Master CRM Installieren I. Travel Master CRM Installieren Allgemeiner Hinweis: Alle Benutzer müssen auf das Verzeichnis, in das die Anwendung installiert wird, ausreichend Rechte besitzen (Schreibrechte oder Vollzugriff). Öffnen

Mehr

Installationshinweise zur lokalen Installation des KPP Auswahltools 7.6

Installationshinweise zur lokalen Installation des KPP Auswahltools 7.6 Installationshinweise zur lokalen Installation des KPP Auswahltools 7.6 Installationsvoraussetzungen: Die Setup-Routine benötigt das DotNet-Framework 4.0 Client Profile, das normalerweise über Microsoft

Mehr

Installation WWS-LITE2-LAGER.EXE / WWS-LITE2-INVENTUR.EXE

Installation WWS-LITE2-LAGER.EXE / WWS-LITE2-INVENTUR.EXE Installation WWS-LITE2-LAGER.EXE / WWS-LITE2-INVENTUR.EXE Schritt für Schritt Anleitung! Tipp: Drucken Sie sich das Dokument aus und befolgen Sie jeden einzelnen Schritt. Dann wird es funktionieren! Inhaltsverzeichnis

Mehr

Dokumentation: MediaWizard Installationsanleitung

Dokumentation: MediaWizard Installationsanleitung Dokumentation: MediaWizard Installationsanleitung Inhaltsverzeichnis 1 Aufbau von MediaWizard... 2 2 Installation... 2 2.1 Bestehende Installation und Daten... 2 3 Übersicht, wo wird was installiert...

Mehr

Daten verschlüsseln: warum? wie? Das Programm herunterladen und auf dem USB-Stick installieren Dateien mit Challenger verschlüsseln - entschlüsseln

Daten verschlüsseln: warum? wie? Das Programm herunterladen und auf dem USB-Stick installieren Dateien mit Challenger verschlüsseln - entschlüsseln Verschlüsseln und Entschlüsseln von Dateien-Ordnern-Laufwerken Die Themen Daten verschlüsseln: warum? wie? Das Programm herunterladen und auf dem USB-Stick installieren Dateien mit Challenger verschlüsseln

Mehr

Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein.

Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein. Pfade einstellen Stand: Dezember 2012 Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein. Diese Anleitung soll zeigen, wie man Pfad-Favoriten

Mehr

2. Festlegen der Sicherungsart Seite 6 Sicherung 1:1, Überschreiben Sicherung 1:1, Neuer Ordner Sicherung komprimiert mit WinZip

2. Festlegen der Sicherungsart Seite 6 Sicherung 1:1, Überschreiben Sicherung 1:1, Neuer Ordner Sicherung komprimiert mit WinZip dsbüro: pcbackup Achtung: Dieses Programm versteht sich nicht als hochprofessionelles Datenbackup-System, aber es sichert in einfachster Weise per Mausklick Ihre Daten. Installation erfolgt durch Setup.

Mehr

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme I. Vorbereitungen 1. Laden Sie zunächst die Installationsdateien zu SFirm 3.0, wie in der Upgrade-Checkliste (Schritt 1.) beschrieben, herunter (www.sparkasse-fuerth.de/sfirm30download). 2. Starten Sie

Mehr

PC CADDIE Telefonsystem mit ISDN Voice III

PC CADDIE Telefonsystem mit ISDN Voice III PC CADDIE Telefonsystem mit ISDN Voice III Hinweise zur Installation Bitte holen Sie zuerst die aktuelle PC CADDIE Version. So wird anschliessend das Telefonsystem installiert: ISDN-Voice III CD einspielen

Mehr

Software-Schutz Client Aktivierung

Software-Schutz Client Aktivierung Software-Schutz Client Aktivierung Die Aktivierung des Software-Schutzes Client kann nur auf Clientbetriebssystemen vorgenommen werden. Es ist auch möglich, einen Software-Schutz auf Server-Betriebssystemen

Mehr

Manuelle Installation des SQL Servers:

Manuelle Installation des SQL Servers: Manuelle Installation des SQL Servers: Die Installation des SQL Servers ist auf jedem Windows kompatiblen Computer ab Betriebssystem Windows 7 und.net Framework - Version 4.0 möglich. Die Installation

Mehr

Installationsanleitung ab-agenta fx

Installationsanleitung ab-agenta fx Installationsanleitung ab-agenta fx ab-agenta fx Installationsanleitung Während der Hauptinstallation wird der SQL- Server automatisch installiert, soweit erforderlich. Die Installation kann mehrere Minuten

Mehr

Folgeanleitung für Klassenlehrer

Folgeanleitung für Klassenlehrer Folgeanleitung für Klassenlehrer 1. Das richtige Halbjahr einstellen Stellen sie bitte zunächst das richtige Schul- und Halbjahr ein. Ist das korrekte Schul- und Halbjahr eingestellt, leuchtet die Fläche

Mehr

Bitte beachten Sie beim Update einer Client / Server Version die Checkliste zum Update

Bitte beachten Sie beim Update einer Client / Server Version die Checkliste zum Update Hinweise zum Update Es gibt verschiedene Möglichkeiten ein pixafe System zu aktualisieren, die vorliegenden Hinweise helfen dabei neue Versionen zu finden und diese zu installieren. Dabei werden verschiedene

Mehr

Folgeanleitung für Fachlehrer

Folgeanleitung für Fachlehrer 1. Das richtige Halbjahr einstellen Folgeanleitung für Fachlehrer Stellen sie bitte zunächst das richtige Schul- und Halbjahr ein. Ist das korrekte Schul- und Halbjahr eingestellt, leuchtet die Fläche

Mehr

Installation A, B, C Update-Installation D

Installation A, B, C Update-Installation D Installation A, B, C Update-Installation D Allgemeines PC ASM schreibt keine Windows Registry Einträge und kann deshalb sehr flexibel installiert und verteilt werden. PC ASM arbeitet mit Datenbanken. Die

Mehr

ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC

ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC Lastschriftvorlagen, die Sie in ebanking Business gespeichert haben,

Mehr

Mac Anleitung für die Migration zum HIN Client

Mac Anleitung für die Migration zum HIN Client Mac Anleitung für die Migration zum HIN Client 1. Schritt: Installation HIN Client Software Seite 02 2. Schritt: Aktualisierung HIN Identität Seite 04 3. Schritt: Zwingende Anpassung E-Mail Konfiguration

Mehr

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Anleitung zur Installation und Konfiguration von x.qm Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Systemvoraussetzungen... 3 SQL-Server installieren... 3 x.qm

Mehr

Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer

Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer Version 1.0 Arbeitsgruppe Meldewesen SaxDVDV Version 1.0 vom 20.07.2010 Autor geändert durch Ohle, Maik Telefonnummer 03578/33-4722

Mehr

Daten sichern mit SyncBack

Daten sichern mit SyncBack Daten sichern mit SyncBack Klaus-Dieter Käser Andreas-Hofer-Str. 53 79111 Freiburg Fon: +49-761-292 43 48 Fax: +49-761-292 43 46 www.computerschule-freiburg.de kurse@computerschule-freiburg.de Daten sichern

Mehr

ekey TOCAhome pc Software Inhaltsverzeichnis 1. ZWECK DIESES DOKUMENTS... 3 2. VERWENDUNGSHINWEIS ZUR SOFTWARE... 3

ekey TOCAhome pc Software Inhaltsverzeichnis 1. ZWECK DIESES DOKUMENTS... 3 2. VERWENDUNGSHINWEIS ZUR SOFTWARE... 3 Inhaltsverzeichnis Software ekey TOCAhome pc 1. ZWECK DIESES DOKUMENTS... 3 2. VERWENDUNGSHINWEIS ZUR SOFTWARE... 3 3. MONTAGE, INSTALLATION UND ERSTINBETRIEBNAHME... 3 4. VERSION... 3 Version 1.5 5. BENUTZEROBERFLÄCHE...

Mehr

Das nachfolgende Konfigurationsbeispiel geht davon aus, dass Sie bereits ein IMAP Postfach eingerichtet haben!

Das nachfolgende Konfigurationsbeispiel geht davon aus, dass Sie bereits ein IMAP Postfach eingerichtet haben! IMAP EINSTELLUNGEN E Mail Adresse : Art des Mailservers / Protokoll: AllesIhrWunsch@IhreDomain.de IMAP SMTP Server / Postausgangsserver: IhreDomain.de (Port: 25 bzw. 587) IMAP Server / Posteingangsserver:

Mehr

INSTALLATION. Voraussetzungen

INSTALLATION. Voraussetzungen INSTALLATION Voraussetzungen Um Papoo zu installieren brauchen Sie natürlich eine aktuelle Papoo Version die Sie sich auf der Seite http://www.papoo.de herunterladen können. Papoo ist ein webbasiertes

Mehr

Bedienungsanleitung. Stand: 26.05.2011. Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de

Bedienungsanleitung. Stand: 26.05.2011. Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de GEVITAS-Sync Bedienungsanleitung Stand: 26.05.2011 Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de Inhalt 1. Einleitung... 3 1.1. Installation... 3 1.2. Zugriffsrechte... 3 1.3. Starten... 4 1.4. Die Menü-Leiste...

Mehr

Sage Start onesage Version 2.4

Sage Start onesage Version 2.4 Sage Start onesage Version 2.4 Treuhand-Datenaustausch Sage Start zu Sage Start ab Version 2013.1 Treuhand-Datenaustausch Sage Start / Sage Start 16.04.2013 2/14 Einleitung... 3 Installation und System-Voraussetzungen...

Mehr

Netzwerkinstallation von Win-CASA 2009

Netzwerkinstallation von Win-CASA 2009 Netzwerkinstallation von Win-CASA 2009 Die Netzwerkinstallation von Win-CASA (Server- und Arbeitsplatzinstallation) läuft weitgehenst automatisch ab. Ein Netzwerkadministrator ist nicht zwingend erforderlich.

Mehr

Diese Anleitung beschreibt das Vorgehen mit dem Browser Internet Explorer. Das Herunterladen des Programms funktioniert in anderen Browsern ähnlich.

Diese Anleitung beschreibt das Vorgehen mit dem Browser Internet Explorer. Das Herunterladen des Programms funktioniert in anderen Browsern ähnlich. Die Lernsoftware Revoca Das Sekundarschulzentrum Weitsicht verfügt über eine Lizenz bei der Lernsoftware «Revoca». Damit können die Schülerinnen und Schüler auch zu Hause mit den Inhalten von Revoca arbeiten.

Mehr

Manuelle Installation des SQL Servers:

Manuelle Installation des SQL Servers: Manuelle Installation des SQL Servers: Die Installation des SQL Servers ist auf jedem Windows kompatiblen Computer ab Betriebssystem Windows 7 und.net Framework - Version 4.0 möglich. Die Installation

Mehr

W4 Handel Installationsanleitung

W4 Handel Installationsanleitung Inhalt Installationsanleitung W4-Handel...1 Erste Schritte nach der Installation...3 Hilfsdaten eingeben...3 Einstellungen in der Konfiguration...3 Import von Daten aus anderen Programmen...3 Installation

Mehr

Servername: Servername für FTP ftp.ihre-domain.de Benutzername: Username für FTP Mustername Passwort: Passwort mus44ter

Servername: Servername für FTP ftp.ihre-domain.de Benutzername: Username für FTP Mustername Passwort: Passwort mus44ter FTP-Zugang FTP - Zugangsdaten Kurzübersicht: Angabe Eintrag Beispiel Servername: Servername für FTP ftp.ihre-domain.de Benutzername: Username für FTP Mustername Passwort: Passwort mus44ter Die Einträge

Mehr

a) WebDav-Laufwerk einrichten (Windows Vista, W7, W8) Seite 2

a) WebDav-Laufwerk einrichten (Windows Vista, W7, W8) Seite 2 DIANIZER 3.0 WEB einrichten Inhalt a) WebDav-Laufwerk einrichten (Windows Vista, W7, W8) Seite 2 b) Dianizer WEB einrichten Seite 5 b1) Rufen Sie Ihre Wunsch-Subdomain auf. Seite 5 b2) Melden Sie sich

Mehr

Datenübernahme aus Lexware financial Programmen

Datenübernahme aus Lexware financial Programmen Datenübernahme aus Lexware financial Programmen Erfahren Sie hier die wichtigsten Schritte, für eine unkomplizierte Übernahme Ihrer Lexware-Daten in Lexware professional: Aus den Programmen der Lexware

Mehr

Profi cash 10. Electronic Banking. Installation und erste Schritte. Ihre Spezialisten für den elektronischen Zahlungsverkehr und moderne Bezahlsysteme

Profi cash 10. Electronic Banking. Installation und erste Schritte. Ihre Spezialisten für den elektronischen Zahlungsverkehr und moderne Bezahlsysteme Electronic Banking Ihre Spezialisten für den elektronischen Zahlungsverkehr und moderne Bezahlsysteme Profi cash 10 Installation und erste Schritte Legen Sie bitte die CD ein. Sollte die CD nicht von alleine

Mehr

Berufliche Schulen Alle Schularten

Berufliche Schulen Alle Schularten Berufliche Schulen Alle Schularten Nutzung der ERP-Software Microsoft Dynamics NAV 4.0 Navision portabel verwenden - ohne Installation - Landesinstitut für Schulentwicklung www.ls-bw.de best@ls.kv.bwl.de

Mehr

Einrichten einer portablen Arbeitsumgebung auf dem USB-Stick

Einrichten einer portablen Arbeitsumgebung auf dem USB-Stick Einrichten einer portablen Arbeitsumgebung auf dem USB-Stick Das Programm PStart eignet sich hervorragend, um portable Programme (lauffähig ohne Installation) in eine dem Startmenü ähnliche Anordnung zu

Mehr

A-Plan 2010 SQL. Hinweise zur SQL-Version von A-Plan. Copyright. Warenzeichenhinweise

A-Plan 2010 SQL. Hinweise zur SQL-Version von A-Plan. Copyright. Warenzeichenhinweise A-Plan 2010 SQL Hinweise zur SQL-Version von A-Plan Copyright Copyright 1996-2010 braintool software gmbh Kein Teil dieses Handbuches darf ohne ausdrückliche Genehmigung von braintool software gmbh auf

Mehr

Dokumentation für die manuelle Installation des Microsoft SQL Server 2008 R2 RTM(SQLEXPRADV_x64_DU) und Konfiguration für david Information Server

Dokumentation für die manuelle Installation des Microsoft SQL Server 2008 R2 RTM(SQLEXPRADV_x64_DU) und Konfiguration für david Information Server Dokumentation für die manuelle Installation des Microsoft SQL Server 2008 R2 RTM(SQLEXPRADV_x64_DU) und Konfiguration für david Information Server Einleitung Im Verlauf einer Installation von David Fx12

Mehr

Vodafone-ePOS-Direct

Vodafone-ePOS-Direct Vodafone-ePOS-Direct Diese Kurzanleitung liefert Ihnen wichtige Informationen zu der Installation von Vodafone-ePOS-Direct. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg mit der neuen Vodafone-Auftragserfassung. 1. Vodafone-ePOS-Direct

Mehr

Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter. Mozilla Thunderbird

Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter. Mozilla Thunderbird Seite 1 von 13 Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter Mozilla Thunderbird Seite 2 von 13 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Installation... 2 2.1 Herunterladen der Installationsdatei...

Mehr

Baqué und Lauter GmbH 02255 / 950300 Falkenweg 3 Fax 02255 / 950303 53881 Euskirchen

Baqué und Lauter GmbH 02255 / 950300 Falkenweg 3 Fax 02255 / 950303 53881 Euskirchen Baqué und Lauter GmbH 02255 / 950300 Falkenweg 3 Fax 02255 / 950303 53881 Euskirchen Anleitung für die Installation ein Netzwerks unter Windows 95,98,Me,2000. Netzwerke können auf sehr unterschiedliche

Mehr

Checkliste Installation. Novaline Bautec.One

Checkliste Installation. Novaline Bautec.One Checkliste Installation Novaline Bautec.One Juli 2013 Inhaltsverzeichnis Neuinstallation Einzelplatz - Start ohne Daten... 3 Einplatz System Mit / Ohne SQL Server installieren... 3 Einplatz / Mehrplatz

Mehr

Installation weiterer Format-Arbeitsplätze für FORMAT Fertigteile Export Versandabwicklung (FT-Export genannt)

Installation weiterer Format-Arbeitsplätze für FORMAT Fertigteile Export Versandabwicklung (FT-Export genannt) Installation weiterer Format-Arbeitsplätze für FORMAT Fertigteile Export Versandabwicklung (FT-Export genannt) 1. Datensicherung Voraussetzung für das Einspielen der Installation ist eine rückspielbare,

Mehr

Outlook 2000 Thema - Archivierung

Outlook 2000 Thema - Archivierung interne Schulungsunterlagen Outlook 2000 Thema - Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 3 2. Grundeinstellungen für die Auto in Outlook... 3 3. Auto für die Postfach-Ordner einstellen... 4 4. Manuelles Archivieren

Mehr

20 Vorgehensweise bei einem geplanten Rechnerwechsel... 2 20.1 Allgemein... 2 20.2 Rechnerwechsel bei einer Einzelplatzlizenz... 2 20.2.

20 Vorgehensweise bei einem geplanten Rechnerwechsel... 2 20.1 Allgemein... 2 20.2 Rechnerwechsel bei einer Einzelplatzlizenz... 2 20.2. 20 Vorgehensweise bei einem geplanten Rechnerwechsel... 2 20.1 Allgemein... 2 20.2 Rechnerwechsel bei einer Einzelplatzlizenz... 2 20.2.1 Schritt 1: Datensicherung... 2 20.2.2 Schritt 2: Registrierung

Mehr

Stand: 07.08.2014. DATEV-Schnittstelle Modulbeschreibung

Stand: 07.08.2014. DATEV-Schnittstelle Modulbeschreibung Seite 1 Inhalt Allgemeines...3 Bedienung der IN-LINE...3 Hinweise zur Installation...4 Installation der auf einem einzelnen PC...4 Installation der im Netzwerk...4 So starten Sie in das Programm IN-LINE...5

Mehr

Lexware faktura+auftrag training

Lexware faktura+auftrag training Lexware Training Lexware faktura+auftrag training Training und Kompaktwissen in einem Band von Monika Labrenz 1. Auflage 2010 Haufe-Lexware Freiburg 2011 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN

Mehr

Anleitung zur SEPA-Umstellung

Anleitung zur SEPA-Umstellung 1. Voraussetzungen Anleitung zur SEPA-Umstellung Damit die nachfolgend beschriebene Umstellung durchgeführt werden kann, sind diese Voraussetzungen zwingend zu erfüllen: Der Benutzer, der in SFirm und

Mehr

Dealer Management Systeme. Bedienungsanleitung. Freicon Software Logistik (FSL) für Updates

Dealer Management Systeme. Bedienungsanleitung. Freicon Software Logistik (FSL) für Updates Bedienungsanleitung Freicon Software Logistik (FSL) für Updates Inhaltsübersicht 1 Allgemeine Voraussetzungen 3 2 Datensicherung 4 3 Download des Updates 6 4 Update 8 5 Programm Update 11 Kundeninformation

Mehr

RGS Schulinventar Version 1

RGS Schulinventar Version 1 Benutzerhandbuch RGS Schulinventar Version 1 Ein Programm zur Inventarverwaltung in Schulen und ähnlichen Einrichtungen. Inhalt Installation Programm starten Inventar anlegen oder öffnen Programm anpassen

Mehr

Starten der Software unter Windows 7

Starten der Software unter Windows 7 Starten der Software unter Windows 7 Im Folgenden wird Ihnen Schritt für Schritt erklärt, wie Sie Ihr persönliches CONTOUR NEXT USB auf dem Betriebssystem Ihrer Wahl starten und benutzen. Schritt 1. Stecken

Mehr

Datensicherung EBV für Mehrplatz Installationen

Datensicherung EBV für Mehrplatz Installationen Datensicherung EBV für Mehrplatz Installationen Bitte beachten Sie EBV 3.4 bietet Ihnen die Möglichkeit eine regelmäßige Sicherung der Daten vorzunehmen. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Sie für

Mehr

Dokumentation Prisma Gastrokasse Mobil

Dokumentation Prisma Gastrokasse Mobil Seite: 1 Dokumentation Prisma Gastrokasse Mobil Version 1.1 Alleinvertrieb: Prisma Software Solutions GmbH Dipl.-Ing. W. Reichel Email: info@myprisma.com Internet: www.myprisma.com Seite: 2 V o r w o r

Mehr

Arbeiten mit klv 15.1.2013. Die Installation wird (hoffentlich) mit einer Erfolgsmeldung abgeschlossen.

Arbeiten mit klv 15.1.2013. Die Installation wird (hoffentlich) mit einer Erfolgsmeldung abgeschlossen. Arbeiten mit klv 15.1.2013 klv5 muss zunächst auf dem eigenen Rechner eingerichtet werden. Das Programm kann hier heruntergeladen werden: http://www.klv5.de/ Das Programm wird als Demoversion installiert,

Mehr

Wie komme ich jetzt an meinen freigeschalteten Speicherplatz von der Uni ran?

Wie komme ich jetzt an meinen freigeschalteten Speicherplatz von der Uni ran? Wie komme ich jetzt an meinen freigeschalteten Speicherplatz von der Uni ran? Das erste Mal 1. Öffne den Arbeitsplatz (Start Arbeitsplatz) 2. Unter Extras auf Netzlaufwerk verbinden klicken 3. Ein beliebiges

Mehr

Anleitung für einen Rechnerwechsel. 1. Daten auf altem PC sichern

Anleitung für einen Rechnerwechsel. 1. Daten auf altem PC sichern Anleitung für einen Rechnerwechsel Sie möchten Ihren PC wechseln und auf darauf mit Lexware weiterarbeiten? Diese Anleitung beschreibt, wie Sie alle bestehenden Daten sicher auf den neuen Rechner übertragen.

Mehr

GS-Programme 2015 Allg. Datensicherung

GS-Programme 2015 Allg. Datensicherung GS-Programme 2015 Allg. Datensicherung Impressum Business Software GmbH Primoschgasse 3 9020 Klagenfurt Copyright 2014 Business Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden mit sehr

Mehr

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0)

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 2 3 Einrichten von VirtualBox am Beispiel Windows XP... 7 4 Einrichten von Windows XP... 26

Mehr

Erste Schritte mit SFirm32 (FTAM)

Erste Schritte mit SFirm32 (FTAM) Erste Schritte mit SFirm32 (FTAM) Um Ihnen den Start mit SFirm32 zu erleichtern, haben wir auf den folgenden Seiten die Schritte zum Ausführen von Zahlungen und Abfragen Ihrer Kontoauszüge dargestellt.

Mehr

Anleitung für Volksbank Office Banking

Anleitung für Volksbank Office Banking Anleitung für Volksbank Office Banking Mehrplatz- bzw. Netzwerkinstallation Inhaltsverzeichnis 1. Hintergrund zur Mehrplatz- bzw. Netzwerkinstallation 2. Mehrplatz- bzw. Netzwerkinstallation 2.1. Registrierungsschlüssel

Mehr

Installationsanleitung UltraVNC v.1.02. für neue und alte Plattform

Installationsanleitung UltraVNC v.1.02. für neue und alte Plattform Installationsanleitung UltraVNC v.1.02 für neue und alte Plattform Stand: 31. August 2007 Das Recht am Copyright liegt bei der TASK Technology GmbH. Das Dokument darf ohne eine schriftliche Vereinbarung

Mehr

Workflow. Installationsanleitung

Workflow. Installationsanleitung Workflow Installationsanleitung August 2013 Inhaltsverzeichnis Kapitel 1 Installation der Programme... 2 Kapitel 2 Lizenzierung Novaline Workflow... 4 Kapitel 3 Einrichten der Systeme... 5 3.1 Workflow

Mehr

Vorab: Anlegen eines Users mit Hilfe der Empfängerbetreuung

Vorab: Anlegen eines Users mit Hilfe der Empfängerbetreuung Seite 1 Einrichtung der Verschlüsselung für Signaturportal Verschlüsselung wird mit Hilfe von sogenannten Zertifikaten erreicht. Diese ermöglichen eine sichere Kommunikation zwischen Ihnen und dem Signaturportal.

Mehr

Allgemeine Eigenschaften von SESAM Rechnung Professional

Allgemeine Eigenschaften von SESAM Rechnung Professional SESAM-Rechnung - die ersten Schritte Seite 1 Allgemeine Eigenschaften von SESAM Rechnung Professional SESAM - Rechnung Professional ist ein einfach zu bedienendes Programm zur schnellen Rechnungserfassung.

Mehr

Wirtschafts-Informatik-Wietzorek Ulmweg 7 73117 Wangen 31.10.2009. Programm zur komfortablen Datenauswertung der JTL-WAWI Betaversion

Wirtschafts-Informatik-Wietzorek Ulmweg 7 73117 Wangen 31.10.2009. Programm zur komfortablen Datenauswertung der JTL-WAWI Betaversion Cubeinfo Programm zur komfortablen Datenauswertung der JTL-WAWI Betaversion Kurzbeschreibung Diese Software ist Freeware und darf weitergegeben werden. Zum Öffen der ZIP- Files benötigen Sie ein Kennwort,

Mehr

Avantgarde www.avantgarde-vs.de. Avantgarde 3.0 User s Guide Benutzerhandbuch Guide de L utilisateur

Avantgarde www.avantgarde-vs.de. Avantgarde 3.0 User s Guide Benutzerhandbuch Guide de L utilisateur Avantgarde www.avantgarde-vs.de Avantgarde 3.0 User s Guide Benutzerhandbuch Guide de L utilisateur ING.-BÜRO JOACHIM NÜß Kremser Straße 25 D-78052 Villingen-Schwenningen Copyright: 2010 ING.-BÜRO JOACHIM

Mehr

Stundenerfassung Version 1.8

Stundenerfassung Version 1.8 Stundenerfassung Version 1.8 Dieses Programm ist urheberrechtlich geschützt. Eine Weitergabe des Freischaltcodes ist verboten! Eine kostenlose Demo-Version zur Weitergabe erhalten Sie unter www.netcadservice.de

Mehr

Tutorium Learning by doing WS 2001/ 02 Technische Universität Berlin. Erstellen der Homepage incl. Verlinken in Word 2000

Tutorium Learning by doing WS 2001/ 02 Technische Universität Berlin. Erstellen der Homepage incl. Verlinken in Word 2000 Erstellen der Homepage incl. Verlinken in Word 2000 1. Ordner für die Homepagematerialien auf dem Desktop anlegen, in dem alle Bilder, Seiten, Materialien abgespeichert werden! Befehl: Desktop Rechte Maustaste

Mehr

Excel/CSV: Datenübernahme FIBU

Excel/CSV: Datenübernahme FIBU Excel/CSV: Datenübernahme FIBU Bereich: FIBU - Info für Anwender Nr. 1154 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzungen 3. Vorgehensweise 3.1. Sachkonten einlesen 3.2. Personenkonten einlesen 3.3. Buchungen

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG. ba76147d01 04/2013. MultiLab User PC SOFTWARE ZUR BENUTZERVERWALTUNG

BEDIENUNGSANLEITUNG. ba76147d01 04/2013. MultiLab User PC SOFTWARE ZUR BENUTZERVERWALTUNG BEDIENUNGSANLEITUNG ba76147d01 04/2013 MultiLab User PC SOFTWARE ZUR BENUTZERVERWALTUNG MultiLab User 2 ba76147d01 04/2013 Inhaltsverzeichnis MultiLab User MultiLab User - Inhaltsverzeichnis 1 Überblick...................................

Mehr

Favoriten speichern und verwalten im Internetexplorer 7.x

Favoriten speichern und verwalten im Internetexplorer 7.x Favoriten speichern und verwalten im Internetexplorer 7.x Klaus-Dieter Käser Andreas-Hofer-Str. 53 79111 Freiburg Fon: +49-761-292 43 48 Fax: +49-761-292 43 46 www.computerschule-freiburg.de kurse@computerschule-freiburg.de

Mehr

Information rund um den Begriff Patch für WINLine-Anwender. SMC InformationsTechnologien AG Meraner Str. 43 86165 Augsburg

Information rund um den Begriff Patch für WINLine-Anwender. SMC InformationsTechnologien AG Meraner Str. 43 86165 Augsburg Information rund um den Begriff Patch für WINLine-Anwender SMC InformationsTechnologien AG Meraner Str. 43 86165 Augsburg Inhaltsverzeichnis: 1. Allgemeine Informationen zu dem Begriff Patch 2. WINLine

Mehr

Netzwerkinstallation der Lernwerkstatt 7 in der Linux-Musterlösung Bielefeld

Netzwerkinstallation der Lernwerkstatt 7 in der Linux-Musterlösung Bielefeld Netzwerkinstallation der Lernwerkstatt 7 in der Linux-Musterlösung Bielefeld Die folgende Installationsanleitung setzt einen Server mit der Linux-Musterlösung (hier: Bielefeld) und Windowsclients (Windows2000,

Mehr

bnsyncservice Installation und Konfiguration bnnetserverdienst Voraussetzungen: KWP Informationssysteme GmbH Technische Dokumentation

bnsyncservice Installation und Konfiguration bnnetserverdienst Voraussetzungen: KWP Informationssysteme GmbH Technische Dokumentation bnsyncservice Voraussetzungen: Tobit DAVID Version 12, DVWIN32: 12.00a.4147, DVAPI: 12.00a.0363 Exchange Server (Microsoft Online Services) Grundsätzlich wird von Seiten KWP ausschließlich die CLOUD-Lösung

Mehr

Kamera mit dem PC verbinden

Kamera mit dem PC verbinden Installation des Kamera Treibers Microsoft Windows 98 / 98SE Die Software CD in das CD-ROM Laufwerk einlegen. Die CD startet automatisch. Driver (Treiber) auswählen, um die Installation zu starten. Ein

Mehr

Anleitung ftp-zugang Horn Druck & Verlag GmbH 76646 Bruchsal

Anleitung ftp-zugang Horn Druck & Verlag GmbH 76646 Bruchsal Anleitung ftp-zugang Horn Druck & Verlag GmbH 76646 Bruchsal Copyright 2009 by Kirschenmann Datentechnik Alle Rechte vorbehalten Inhaltsverzeichnis 1. Inhaltsverzeichnis 1. Inhaltsverzeichnis...2 2. Systemvoraussetzungen...3

Mehr

Memeo Instant Backup Kurzleitfaden. Schritt 1: Richten Sie Ihr kostenloses Memeo-Konto ein

Memeo Instant Backup Kurzleitfaden. Schritt 1: Richten Sie Ihr kostenloses Memeo-Konto ein Einleitung Memeo Instant Backup ist eine einfache Backup-Lösung für eine komplexe digitale Welt. Durch automatisch und fortlaufende Sicherung Ihrer wertvollen Dateien auf Ihrem Laufwerk C:, schützt Memeo

Mehr

Für Anwender die bereits service OFFICE nutzen. I. Installation service OFFICE Datenbank-Server (SODB) am Server

Für Anwender die bereits service OFFICE nutzen. I. Installation service OFFICE Datenbank-Server (SODB) am Server Installationsanleitung service OFFICE - Mehrplatz Inhaltsübersicht: Für Anwender die bereits service OFFICE nutzen I. Installation service OFFICE Datenbank-Server (SODB) am Server II. Installation von

Mehr

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Die neue Datenraum-Center-Administration in Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Leitfaden für Datenraum-Center-Manager Copyright Brainloop AG, 2004-2014. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentversion:

Mehr

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK.

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. INHALT 2 3 1 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 3 2 OUTLOOK 3 3 ADD-IN INSTALLIEREN 4 4 OUTLOOK EINRICHTEN 4 4.1 KONTO FÜR KONFERENZSYSTEM

Mehr

Verteilergruppen, Aufgaben definieren und automatisieren

Verteilergruppen, Aufgaben definieren und automatisieren Verteilergruppen, Aufgaben definieren und automatisieren Willkommen an Bord der Rationalisierung. Automatische Informationsverteilung zahlt sich aus. Automatische Verteilung von Auswertungen und Exportdaten

Mehr

my.ohmportal Installation von Mozilla Thunderbird

my.ohmportal Installation von Mozilla Thunderbird my.ohmportal Installation von Mozilla Thunderbird Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Version 4 Juli 2015 DokID: mailthunderinst Vers. 4, 20.08.2015,

Mehr

Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat

Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat Inhaltsverzeichnis 1. Nach dem Programmstart werden Sie aufgefordert, die Verbindung zu Ihrem Daten-Ordner neu herzustellen, obwohl Sie keine neue Version von

Mehr

Dokumentation KundenpreisManagerLX Pro. Version 2.0

Dokumentation KundenpreisManagerLX Pro. Version 2.0 Dokumentation KundenpreisManagerLX Pro Version 2.0 2 Dokumentation KundenpreisManagerLX Pro Version 2.0.207.1 Was ist KundenpreisManagerLX Pro? KundenpreisManagerLX Pro ist ein Programm zum einfachen Exportieren,

Mehr