Exklusives Investoren-Treffen: Live-Trading So kaufen Sie eine Option

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Exklusives Investoren-Treffen: Live-Trading So kaufen Sie eine Option"

Transkript

1 Exklusives Investoren-Treffen: Live-Trading So kaufen Sie eine Option Rainer Heißmann, Experten. Sicherheit. Kompetenz.

2 Exklusives Investoren-Treffen Freitag, Live-Trading - So kaufen Sie eine Option Schauen Sie Chefredakteur Rainer Heißmann bei einem realen Trade über die Schulter 2

3 Live-Trading: Programmablauf Investoren-Treffen Live-Trading - So kaufen Sie eine Option Optionen-Kauf in 2 Schritten: Seite 1. Recherche und Auswahl der richtigen Option.. 4 a) an der US-Börse. 5 b) an der Eurex (Deutsche Börse; Europäische Werte) 8 2. Kauf der Option: 14 Handelsmaske von Interactive Brokers (ADiF Brokerage, Agora Direct, Cap Trader, Lynxbroker) Gewinn-Chancen von Optionen.. 16 Die Handelsmaske der Broker.. 17 Kurzportrait Rainer Heißmann.. 20 Informationen zu Optionen. 21 3

4 1. Recherche und Auswahl der richtigen Option Kostenlose Informationen im Internet: für US-Werte (Aktien, Indizes, ETFs) für europäische Werte für Optionen auf Aktien für Optionen auf Indizes 4

5 1. Recherche und Auswahl der richtigen Option a) an der US-Börse: Startseite zur Recherche nach Optionen auf US-Basiswerte (hier am Beispiel Cisco): Übersicht über die Aktie Wichtig ist der Menüpunkt: Options (siehe roter Pfeil in Grafik) nach Mausklick auf Options erscheint die folgende Seite 5

6 1. Recherche und Auswahl der richtigen Option a) an der US-Börse: Tabellarische Übersicht über angebotene Laufzeiten und Optionen geplant ist: Laufzeit Jan.15 Wechsel zur Laufzeit Januar 2015 per Mausklick auf Jan 15 6

7 1. Recherche und Auswahl der richtigen Option a) an der US-Börse: Übersicht über Optionen mit der Laufzeit Januar 2015 Wichtig für die Auswahl: Open Interest (Open Int) Gekaufte und nicht glattgestellte Optionen 7

8 1. Recherche und Auswahl der richtigen Option a) an der Eurex (Deutsche Börse; Europäische Werte) Startseite zur Recherche nach Optionen auf Basiswerte an der Eurex Übersicht A Z über Optionen auf Aktien an der Eurex Eingabe Basiswert -hier: Hannover Rück siehe Folgeseite 8

9 1. Recherche und Auswahl der richtigen Option a) an der Eurex (Deutsche Börse; Europäische Werte) Übersicht über Optionen auf den Basiswert Hannover Rück an der Eurex: Resultat Suche: 1 Ergebnis Mausklick auf Hannover Rück (HNR1) bringt die Übersicht der Optionen (Option Table) 9

10 1. Recherche und Auswahl der richtigen Option a) an der Eurex (Deutsche Börse; Europäische Werte) Übersicht über die Call-Optionen mit der Laufzeit Dezember 2014: Hier kein Umsatz, (n.a. = nicht gehandelt) keine Kauf- und Verkaufskurse (Geld/Brief) hier keine Empfehlung/kein Kauf Schiebregler (blau, unten) nach rechts bringt die Übersicht der Folgeseite 10

11 1. Recherche und Auswahl der richtigen Option a) an der Eurex (Deutsche Börse; Europäische Werte) Übersicht: Call-Optionen mit der Laufzeit Dezember 2014 Hier: kein Umsatz (gehandelte Kontrakte) und kein Open Interest Das wird kein Kauf und keine Empfehlung im Optionen-Profi Weitere Recherche: jetzt mit Laufzeit Dezember 2013 (Folgeseite) 11

12 1. Recherche und Auswahl der richtigen Option a) an der Eurex (Deutsche Börse; Europäische Werte) Gleicher Basiswert / andere Laufzeit: Laufzeit Dezember 2013 Angebot und Nachfrage in allen Optionen Umsatz in 2 Optionen Das sieht besser aus Schiebregler (blau, unten) nach rechts bringt die Übersicht der Folgeseite 12

13 1. Recherche und Auswahl der richtigen Option a) an der Eurex (Deutsche Börse; Europäische Werte) Hannover Rück Open Interest (Bewegung) in: Option Laufzeit Dez.13 Meine Wahl: Die grün markierte Option Hier: das höchste Open Interest sowie Umsatz+ Angebot + Nachfrage (siehe vorherige Seite) Mit dieser Option hat der Optionen-Profi am den 100%-Ziel-Gewinn realisiert 13

14 2. Kauf der Option: Eingabe dieser Daten in die Handelsmaske MUSTER (Kaufdarstellung wie Empfehlung in der Monats-Ausgabe des Optionen-Profi): Option Basiswert Kürzel Meine EMPFEHLUNG: Kaufen Sie folgenden Call: US-Ticker-Symbol Basispreis Laufzeit Kurs der Option bei Empfehlung Empfohlener Kaufpreis Ihr spätester Kauftag Ihr spätester Termin zur Positionsschließung Call CSCO CSCO150117C ,00 $ Jan.15 1,10 $ 1,00 $ Ich empfehle ein Kauflimit von circa: 0,70 $ bis maximal: 1,10 $ Pro Kontrakt mit 100 Optionen investieren Sie rund: 100,00 $ Optionen-Daten aus dem Live-Trading: Eingabe dieser Daten in die Handelsmaske Option Basiswert Kürzel Wir kaufen folgenden Call: US-Ticker-Symbol Basispreis Laufzeit Wir nehmen ein Kauflimit von circa: Pro Kontrakt mit 100 Optionen investieren Sie rund: Kurs der Option bei Empfehlung Empfohlener Kaufpreis Ihr spätester Kauftag Entscheidung mit Trade/ Empfehlung Ihr spätester Termin zur Positionsschließung Entscheidung mit Trade/ Empfehlung 14

15 2. Kauf der Option: nach Dateneingabe: Ansicht Kursverlauf der eingegebenen Option Kursbewegungen der ausgesuchten Option zur weiteren Recherche Der Chart aus der Handelsmaske zeigt die Schwankungsbreite der Option (für Kaufkurs zu berücksichtigen) Am lag die Kursbandbreite zwischen: 0,95$ und 1,35$ (Klick mit rechter Maustaste auf die Zeile mit Option in Dateneingabe führt: zum Menü, dann zum Chart) 15

16 Gewinn-Chancen von Optionen... lassen sich ganz einfach durch je 1 Frage klären: Beim Kauf einer Option und bei der späteren Beobachtung dieser Option auf ihre Gewinn-Aussichten hin, beantworte ich mir immer nur 1 Frage je Call- oder Put-Option: Frage zur Call-Option: Wird der Kurs des Basiswerts nach dem Kauf der Call-Option steigen und bis etwa 3 Monate vor dem letzten Handelstag des Calls über dem Basispreis des Calls beziehungsweise am letzten Handelstag deutlich darüber notieren? Die Bewertung: Kann ich diese Frage bejahen, hat der Call gute Gewinn-Aussichten. Frage zur Put-Option: Wird der Kurs des Basiswerts nach dem Kauf der Put-Option fallen und bis etwa 3 Monate vor dem letzten Handelstag des Puts unter dem Basispreis des Puts beziehungsweise am letzten Handelstag deutlich darunter notieren? Die Bewertung: Kann ich diese Frage bejahen, hat der Put gute Gewinn-Aussichten. 16

17 Die Handelsmaske der Broker. ist ganz einfach, wenn Sie sich auf das Wesentliche beschränken. Das sind die Angaben für Kauf und Verkauf: Option Basiswert Basispreis Laufzeit Empfohlener Kaufpreis Sehen Sie hier von uns erstellte Videos zum Umgang mit der Handelsmaske: 17

18 Die Handelsmaske der Broker. Siehe unter: -Videos Die Videos im Überblick: Bisher sind bereits 14 Videos zum Optionen-Handel und dabei wichtigen Handlungshilfen von Chefredakteur Rainer Heißmann erschienen: I. Die Handelsmaske / Der Broker: 1. Optionen handeln ist ganz einfach So kaufen Sie eine Option 2. Optionen handeln ist ganz einfach So verkaufen Sie eine Option 3. Realisieren Sie Ihren 100%-Gewinn So einfach geben Sie die 100%-Ziel-Verkaufsorder in Ihre Handelsmaske ein 4. Optimieren Sie Ihren Gewinn So setzen Sie das Verkaufslimit zum Trade-Zeitpunkt richtig ein 5. So sieht der 100%-Ziel-Gewinn aus Und so macht Sie das Handelssystem auf Ihren 100%-Ziel Gewinn aufmerksam 6. Einfacher Überblick über Ihre Optionen-Trades So verwalten und dokumentieren Sie Ihre Käufe und Verkäufe 7. Ton-Signal bei jedem 100%-Gewinner Richten Sie Ihre Handelsmaske so ein, dass Sie akustisch und optisch aufmerksam gemacht werden, wenn Sie mit einem Trade den 100%-Ziel-Gewinn realisiert haben. 8. Optionen einfach und übersichtlich darstellen So organisieren Sie Ihre Handelsmaske 9. Das richtige Kontomenü zu Ihrem Depot So bauen Sie sich eine übersichtliche Darstellung auf 10. Aufstellung einer Depot-Jahresübersicht Wenn Sie eine Aufstellung derjahresübersicht zu Ihrem Depot benötigen, können Sie so vorgehen 18

19 Die Handelsmaske der Broker. Siehe unter: -Videos II. Der Optionen-Profi 11. Optionen-Profi: Basis-Depot - Die 100% Ziel-Verkauf-Strategie Chefredakteur Rainer Heißmann erläutert Ihnen seine Trade-Empfehlungen mit der 100% Ziel-Verkauf-Strategie. Dazu zeigt er Ihnen am Beispiel einer konkreten Kaufempfehlung, was die charakteristischen Merkmale einer Option sind und wo Sie diese im Optionen-Profi finden, um alle Angaben für Ihre Order zu haben. Zusätzlich sehen Sie, wie R. Heißmann den 100%-Ziel-Gewinn kalkuliert. 12. Optionen-Profi: Chancen-Depot - Gewinne im Auf und Ab der Börse Chefredakteur Rainer Heißmann erläutert Ihnen seine Trade-Empfehlungen zum Chancen-Depot: Mitnahme von gewinnbringenden Bewegungen am Markt durch einfachen und zeitnahen Kauf und Verkauf. Dazu zeigt er Ihnen am Beispiel einer konkreten Kaufempfehlung alle erforderlichen Überlegungen und Transaktionsdaten. 13. Live-Trading: So kaufen Sie eine Option In diesem Video zum Live-Trading So kaufen Sie eine Option zeigt Ihnen Rainer Heißmann, wie er für seine Empfehlungen im Optionen-Profi den besten Basiswert (Aktie, Rohstoff, Index) und die Option mit der bestmöglichen Gewinn-Chance auswählt. 14. Gewinnchancen-Beurteilung von Optionen In diesem Video zeigt Ihnen Rainer Heißmann, wie Sie eine empfohlene Call-Option auf ihre Gewinn-Chance hin beurteilen können. 19

20 Kurzportrait Rainer Heißmann Chefredakteur: Optionen-Profi / Heißmanns Börsenkommentar / Rainer Heißmann (Jahrgang 1952) ist gelernter Bankkaufmann, Betriebswirt sowie Fach- und Wirtschaftsinformator. Er arbeitet freiberuflich als Buchautor sowie als Chefredakteur für Wirtschafts- und Börsenfachpublikationen. Herr Heißmann schildert komplexe Sachverhalte so klar und verständlich, dass diese auch für den Nicht-Fachmann einfach zu verstehen und nachzuvollziehen sind. Dabei spürt man bei allen seinen Ausführungen, dass hier der Praktiker schreibt. Grundlagenwissen, gepaart mit jahrzehntelanger Börsenerfahrung, führte zur seiner Spezialisierung auf den Handel mit den nicht manipulierbaren Optionen. Bei GeVestor ist er seit 2006 verantwortlich für den Börsendienst Optionen-Profi. Dort gibt er konkrete Anlageempfehlungen für die im Kurs nicht manipulierbaren Optionen. Rainer Heißmann Er war einer der ersten, der vor dem Crash 2008 gewarnt hatte. So hat er seinen Lesern schon am Puts auf den DAX empfohlen. Damals notierte der DAX noch mit über Punkten. Durch weitere Put-Empfehlungen wurde der Crashmonat Oktober 2008 für seine Leser dann zum Goldenen Oktober. Auch im Crash-Monat August 2011 gab es für die Leser des Optionen-Profi einen regelrechten Geldregen. Hier die Ergebnisse aller von Rainer Heißmann empfohlenen und im August 2011 glattgestellten Trades : +100%, -68%, +100%, +0,2%, +7%, +11%, +27%, +36%, +100%, +100% und +54%. Vergleichbar gute Ergebnisse gibt es natürlich auch mit bei steigenden Märkten. So gab es in den beiden Wochen vom bis diese Serie (8x +100%): +100%, +100%, +50%, +100%, +100%, +100%, +100%, +100% und nochmals +100%. Rainer Heißmann war schon während seiner Ausbildung zum Bankkaufmann fasziniert vom Börsengeschehen. Bei seinem erfolgreich abgeschlossenen Fernstudium zum Betriebswirt in den Jahren 1988 bis 1992 baute er seine theoretischen Kenntnisse parallel zum aktiven Börsenhandel immer weiter aus. Bei seinem postgradualen Studium zum Fach- und Wirtschaftsinformator (Informationsbroker) in den Jahren 1997 und 1998 legte er seinen Schwerpunkt auf Recherche und Datenbankarbeit. Das ermöglicht ihm heute, alle Informationen aus freien und bezahlten Datenbanken zusammenzutragen und auszuwerten. Das Ergebnis seiner Recherche: Er spricht nur bestens fundierte Empfehlungen aus. 20

21 Informationen zu Optionen Optionen-Profi / Heißmanns Börsenkommentar / Informationen rund um Optionen finden Sie auf unserer Internetseite: Heißmanns Börsenkommentar Wenn Sie wissen wollen, wie Börse wirklich ist: Heißmann schaut hinter die Kulissen der Wirtschafts- und Finanzwelt, deckt Ungereimtheiten auf und begleitet das Wirtschafts- und Börsengeschehen mit seinen kritischen Kommentaren. Hier können Sie den täglichen Börsenkommentar von Chefredakteur Rainer Heißmann bestellen: 21

22 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

Live-Trading mit Optionen

Live-Trading mit Optionen Live-Trading mit Optionen Rainer Heißmann, Stuttgart, 15.04.2016 Experten. Sicherheit. Kompetenz. Freitag, 15.04.2016 Exklusives Investoren-Treffen im Rahmen der Stuttgarter Invest Unser aktuelles Thema:

Mehr

I. Optionen: Die 5 wichtigsten Vorteile. II. Live-Trading - So kaufen Sie eine Option

I. Optionen: Die 5 wichtigsten Vorteile. II. Live-Trading - So kaufen Sie eine Option 1 Freitag, 04.04.2014 Exklusives Investoren-Treffen im Rahmen der Stuttgarter Invest Unsere aktuellen Themen sind: I. Optionen: Die 5 wichtigsten Vorteile Gewinne vorprogrammiert II. Live-Trading - So

Mehr

So wähle ich die EINE richtige Option aus

So wähle ich die EINE richtige Option aus So wähle ich die EINE richtige Option aus Rainer Heißmann, Dresden, 16.01.2016 Experten. Sicherheit. Kompetenz. So wähle ich die EINE richtige Option aus Seite 2 von 18 Geld machen Voltaire (französischer

Mehr

Die beste Investment-Erfahrung Ihres Lebens: Optionen

Die beste Investment-Erfahrung Ihres Lebens: Optionen Die beste Investment-Erfahrung Ihres Lebens: Optionen Rainer Heißmann, Frankfurt, 27.03.2015 Experten. Sicherheit. Kompetenz. Die beste Investment-Erfahrung Ihres Lebens Optionen (nicht Optionsscheine)

Mehr

Brokervergleich. Maximieren Sie Ihre Börsengewinne QQQ-GG-1304-BV

Brokervergleich. Maximieren Sie Ihre Börsengewinne QQQ-GG-1304-BV Brokervergleich QQQ-GG-1304-BV Maximieren Sie Ihre Börsengewinne Rainer Heißmann Chefredakteur Optionen-Profi Heißmanns-Börsenkommentar www.optionen-investor.de Impressum Rainer Heißmann 2013 by GeVestor

Mehr

1. Kontraktauswahl Bei Kontrakt geben Sie bitte QQQ ein und bestätigen das mit der Entertaste. Es erscheint ein kleines Auswahlmenü.

1. Kontraktauswahl Bei Kontrakt geben Sie bitte QQQ ein und bestätigen das mit der Entertaste. Es erscheint ein kleines Auswahlmenü. Stillhalter-Geschäft - Diagonaler Spread: Schritt für Schritt-Anleitung für die Order bei Interactive Brokers Diese Anleitung können Sie bei Interactive Brokers (IB) Schritt für Schritt umsetzen. Die Service-

Mehr

Day-Trading. Ich zeige Ihnen hier an einem Beispiel wie das aussieht.

Day-Trading. Ich zeige Ihnen hier an einem Beispiel wie das aussieht. Day-Trading Das Day-Trading, der Handel innerhalb eines Tages, wird von den meisten Tradern angestrebt. Das stelle ich auch immer wieder bei meinen Schülern in den Seminaren fest. Sie kleben förmlich vor

Mehr

Barrick Gold. Spezial-Report vom Optionen-Profi

Barrick Gold. Spezial-Report vom Optionen-Profi Barrick Gold Spezial-Report vom Optionen-Profi Inhaltsverzeichnis Einleitung 3 1. BARRICK GOLD: Es braut sich was zusammen 4 2. Der Long-Strangle: Schnelleinstieg 7 3. Elf unschlagbare Vorteile von Optionen

Mehr

DAX- Future am 12.02.08 im 1-min Chart

DAX- Future am 12.02.08 im 1-min Chart DAX- Future am 12.02.08 im 1-min Chart DAX- Future am 12.02.08 im 1-min Chart Mein Ereignis im Markt, nach dem ich handle, lautet: 3 tiefere Hoch s über dem 50-er GD. Zuerst muss das Ereignis im Markt

Mehr

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Seite 1 von 5 Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Verdienen Sie jetzt 250,- Euro und mehr am Tag ganz nebenbei! Auch Sie können schnell und einfach mit Binäre Optionen Geld verdienen! Hallo

Mehr

AGORA DIRECT Online-Broker Das Tor zu den Weltmärkten Tel. (+49) 030-781 7093

AGORA DIRECT Online-Broker Das Tor zu den Weltmärkten Tel. (+49) 030-781 7093 Kurzanleitung Tel. (+49) 030-781 7093 Optionen - Kauf / Verkauf Wir glauben, dass wir die Kurzanleitung so gestaltet haben, dass auch weniger geübte Nutzer von Computern und mit nur fragmentarischen Börsenwissen

Mehr

Private Banking. Region Ost. Risikomanagement und Ertragsverbesserung durch Termingeschäfte

Private Banking. Region Ost. Risikomanagement und Ertragsverbesserung durch Termingeschäfte Private Banking Region Ost Risikomanagement und Ertragsverbesserung durch Termingeschäfte Ihre Ansprechpartner Deutsche Bank AG Betreuungscenter Derivate Region Ost Vermögensverwaltung Unter den Linden

Mehr

Erfolgreich handeln mit Optionen

Erfolgreich handeln mit Optionen Erfolgreich handeln mit Optionen INHALT 01 GRUNDLAGEN VON 05 OPTIONEN 02 GRIECHEN 13 Delta 14 Gamma 18 Vega 21 Theta 24 03 VOLATILITÄT 27 Historische Volatilität 29 Implizite Volatilität 31 Volatility

Mehr

IET-GG-1414-US. richard mühlhoff. So Setzen Sie eine Kaufempfehlung am

IET-GG-1414-US. richard mühlhoff. So Setzen Sie eine Kaufempfehlung am IET-GG-1414-US richard mühlhoff So Setzen Sie eine Kaufempfehlung am us-markt um Investment-elIte Liebe Leser, die besten Investoren der Welt haben ihren Anlagefokus auf US-Aktien gerichtet. Entsprechend

Mehr

News-Trading: Die Illusion des Charts. Webinar, 07. März 2014, Inner Circle

News-Trading: Die Illusion des Charts. Webinar, 07. März 2014, Inner Circle News-Trading: Die Illusion des Charts Webinar, 0, Inner Circle Hinweis 2 Die nachfolgenden Ausführungen dienen lediglich zu Informations- und Lernzwecken. Sie stellen in keinem Falle eine Aufforderung

Mehr

Kurzbeschreibung. Eingaben zur Berechnung. Das Optionspreismodell. Mit dem Eurex-OptionMaster können Sie

Kurzbeschreibung. Eingaben zur Berechnung. Das Optionspreismodell. Mit dem Eurex-OptionMaster können Sie Kurzbeschreibung Mit dem Eurex-OptionMaster können Sie - theoretische Optionspreise - Optionskennzahlen ( Griechen ) und - implizite Volatilitäten von Optionen berechnen und die errechneten Preise bei

Mehr

Rohstoff-Superzyklus am Ende?

Rohstoff-Superzyklus am Ende? Rohstoff-Superzyklus am Ende? Umfragen unter Fonds-Managern bieten im Hinblick auf Extrempositionierungen interessante Erkenntnisse. So auch die Daten der globalen Fondsmanagerumfrage von BoA/Merrill Lynch.

Mehr

Knock-Out Zertifikate. 01.07.2015 Christopher Pawlik

Knock-Out Zertifikate. 01.07.2015 Christopher Pawlik Knock-Out Zertifikate 01.07.2015 Christopher Pawlik Knock-Out Zertifikate 2 Agenda 1. Knock-Out Zertifikate Eigenschaften von Knock-Out Produkten Beispiele von Knock-Out Produkt 2. Einsatzmöglichkeiten

Mehr

Herzliche Willkommen! Webinar

Herzliche Willkommen! Webinar Herzliche Willkommen! Webinar So vermeiden Sie Anfängerfehler beim Optionshandel 23.08.2012 Hier erfahren Sie heute KEINE Standardaussagen bezüglich Anfängerfehlern beim Traden wie: Nicht gegen den Trend

Mehr

Signalerkennung KAPITEL 2

Signalerkennung KAPITEL 2 KAPITEL 2 Signalerkennung Signalanalyse über die Bank Austria Candlesticks im Detail Steigendes Signal Steigender Trend Fallendes Signal Fallender Trend Kleiner Trend Unser Kaufkurs Zusammenfassung inkl.

Mehr

Es öffnet sich sofort die Depotübersicht, falls nicht, klicken Sie auf den angezeigten Link.

Es öffnet sich sofort die Depotübersicht, falls nicht, klicken Sie auf den angezeigten Link. FAQs Trading Masters Als erstes loggen Sie sich auf der Trading Masters Seite ein. Es öffnet sich sofort die Depotübersicht, falls nicht, klicken Sie auf den angezeigten Link. 1. Kauf: Bei jedem Kauf und

Mehr

CFX Trader Quick-Starter Aktien

CFX Trader Quick-Starter Aktien CFX Trader Quick-Starter Aktien CFX Trader Schnellstart-Anleitungen für Aktien einleitung Sehr geehrter Kunde, das Ziel dieses Quick-Starters ist es, Ihnen möglichst schnell die wichtigsten Funktionen

Mehr

Optionsstrategien. Die wichtigsten marktorientierte Strategien 12.05.2014. Jennifer Wießner

Optionsstrategien. Die wichtigsten marktorientierte Strategien 12.05.2014. Jennifer Wießner Optionsstrategien Die wichtigsten marktorientierte Strategien Jennifer Wießner Yetkin Uslu 12.05.2014 Gliederung Grundlagen Definition einer Option Begriffsbestimmungen Optionen Put Option Call Option

Mehr

FDAX mit Zertifikaten gehandelt

FDAX mit Zertifikaten gehandelt FDAX mit Zertifikaten gehandelt Gehandelt wird ausschließlich mit Knock out Zertifikaten der Deutschen Bank. Den Grund dafür lesen Sie bitte in meinen Lehrbriefen nach. Als Broker wird Cortal Consors mit

Mehr

Anlagestrategien mit Hebelprodukten. Optionsscheine und Turbos bzw. Knock-out Produkte. Investitionsstrategie bei stark schwankenden Märkten

Anlagestrategien mit Hebelprodukten. Optionsscheine und Turbos bzw. Knock-out Produkte. Investitionsstrategie bei stark schwankenden Märkten Anlagestrategien mit Hebelprodukten Hebelprodukte sind Derivate, die wie der Name schon beinhaltet gehebelt, also überproportional auf Veränderungen des zugrunde liegenden Wertes reagieren. Mit Hebelprodukten

Mehr

Handelssysteme des BörsenMathematikers stellen keinen Backtest dar!

Handelssysteme des BörsenMathematikers stellen keinen Backtest dar! 19 Handelssysteme des BörsenMathematikers stellen keinen Backtest dar! Es wird auch keine Zukunft vorausgesagt, da es sich um ein Reaktionssystem handelt. Hier sehen Sie, das die Index-Systeme keinen Backtest

Mehr

Forex Strategie für binäre Optionen Theorie und Praxis

Forex Strategie für binäre Optionen Theorie und Praxis Forex Strategie für binäre Optionen Theorie und Praxis 2012 Erste Auflage Inhalt 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. Vorwort Was sind binäre Optionen? Strategie Praxis Zusammenfassung Schlusswort Risikohinweis Vorwort

Mehr

CFX Trader Quick-starter CFDs

CFX Trader Quick-starter CFDs CFX Trader Quick-starter CFDs CFX Trader Schnellstart-Anleitungen für CFDs einleitung Sehr geehrter Kunde, das Ziel dieses Quick-starters ist es, Ihnen möglichst schnell die wichtigsten Funktionen unserer

Mehr

~~ Swing Trading Strategie ~~

~~ Swing Trading Strategie ~~ ~~ Swing Trading Strategie ~~ Ebook Copyright by Thomas Kedziora www.forextrade.de Die Rechte des Buches Swing Trading Strategie liegen beim Autor und Herausgeber! -- Seite 1 -- Haftungsausschluss Der

Mehr

Kurzhandbuch Futures

Kurzhandbuch Futures DAB bank Direkt Anlage Bank DAB Margin Trader die neue Handelsplattform der DAB Bank AG Kurzhandbuch Futures DAB Margin Trader 1 die neue Handelsplattform der DAB ank Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...

Mehr

Unabhängiger Chartservice mit Zyklusprognosen 12.01.08

Unabhängiger Chartservice mit Zyklusprognosen 12.01.08 Unabhängiger Chartservice mit Zyklusprognosen 12.01.08 Editorial Inhalt: Editorial 1 Wochensaison- Tabelle 2 DAX und USA 3 DAX-Zertifikate 7 Optionsschein- Rückblick 7 Sehr geehrte Damen und Herren, die

Mehr

NEURONALES. Erste Schritte

NEURONALES. Erste Schritte Sehr geehrte Damen und Herren, ich freue mich, Sie als neuen Test-Teilnehmer am Börsendienst -SYS- TEM-TRADING begrüßen zu dürfen. Für eine erfolgreiche Signalumsetzung lesen Sie bitte zunächst die folgenden

Mehr

Richard Pfadenhauer DERIVATE. FinanzBuch Verlag

Richard Pfadenhauer DERIVATE. FinanzBuch Verlag Richard Pfadenhauer DERIVATE FinanzBuch Verlag 1 Grundlagen des Handels mit Derivaten 1.1 Was ist ein Derivat? Derivate sind Finanzprodukte, die überwiegend an Börsen notiert sind. Damit kann jeder Anleger

Mehr

Erklärung zu den Internet-Seiten von www.bmas.de

Erklärung zu den Internet-Seiten von www.bmas.de Erklärung zu den Internet-Seiten von www.bmas.de Herzlich willkommen! Sie sind auf der Internet-Seite vom Bundes-Ministerium für Arbeit und Soziales. Die Abkürzung ist: BMAS. Darum heißt die Seite auch

Mehr

Abb.1. Zweiter Schritt: Risikoprofil-Analyse. Abb.2

Abb.1. Zweiter Schritt: Risikoprofil-Analyse. Abb.2 Gewinn/Verlust einer Facebook Covered Stock Position vor dem Kauf analysieren! Heute ist Sonntag der 26.08.2012 und ich will am Montag den 27.08.2012-100 Facebook Aktien kaufen und diese mit einer Put-Option

Mehr

Veranlagen Wertpapiere und Kapitalmarkt

Veranlagen Wertpapiere und Kapitalmarkt Ansparen Veranlagen Wertpapiere und und veranlagen Kapitalmarkt 2 2 In jeder Lebensphase, ob in der Jugend oder im Alter, haben Menschen Wünsche, die Geld kosten. Wenn Sie Schritt für Schritt ein kleines

Mehr

Meta-trader.de übernimmt die Programmierung Ihrer eigenen Handelsstrategie

Meta-trader.de übernimmt die Programmierung Ihrer eigenen Handelsstrategie 1) Einfügen eines Expert-Advisors (EA- Automatisiertes Handelssystem) in die Handelsplattform Meta Trader 2) Einfügen eines Indikators in die Handelsplattform Meta Trader Installationsanleitung Um Ihren

Mehr

Handelssignale in den Futuremärkten Handelsansätze für Trader Trading Coaching

Handelssignale in den Futuremärkten Handelsansätze für Trader Trading Coaching Handelssignale in den Futuremärkten Handelsansätze für Trader Trading Coaching Trader-Coach: Friedrich Dathe Der Handel nach Formationen aus den Lehrbriefen 1 bis 3 in den Futuremärkten. Troisdorf, April

Mehr

MPK Trader Ausbildung 2013 - der erste Monat ist vorbei

MPK Trader Ausbildung 2013 - der erste Monat ist vorbei MikeC.Kock MPK Trader Ausbildung 2013 - der erste Monat ist vorbei Heute vor genau einem Monat begann die erste MPK Trader Ausbildung mit 50% Gewinnbeteligung. Genau 10 Teilnehmer lernen in den nächsten

Mehr

Wie Sie eine Liste aufbauen von der Sie für immer leben. Der E-Mail-Marketing. Was der Kurs behandelt, wie er funktioniert und wie Sie ihn erhalten

Wie Sie eine Liste aufbauen von der Sie für immer leben. Der E-Mail-Marketing. Was der Kurs behandelt, wie er funktioniert und wie Sie ihn erhalten Wie Sie eine Liste aufbauen von der Sie für immer leben können Der E-Mail-Marketing..Master Kurs enthüllt Was der Kurs behandelt, wie er funktioniert und wie Sie ihn erhalten Update Ich biete den Kurs

Mehr

Flonia Lengu. Termingeschäfte: Futures und Optionen/Forwards/Futures: Terminkauf und -verkauf

Flonia Lengu. Termingeschäfte: Futures und Optionen/Forwards/Futures: Terminkauf und -verkauf Flonia Lengu Termingeschäfte: Futures und Optionen/Forwards/Futures: Terminkauf und -verkauf Gliederung 1. Einführung in derivative Finanzinstrumente 2. Futures und Optionen 3. Terminkauf und verkauf von

Mehr

Vertical-Spreads Iron Condor Erfolgsaussichten

Vertical-Spreads Iron Condor Erfolgsaussichten www.mumorex.ch 08.03.2015 1 Eigenschaften Erwartung Preis Long Calls Long Puts Kombination mit Aktien Vertical-Spreads Iron Condor Erfolgsaussichten www.mumorex.ch 08.03.2015 2 www.mumorex.ch 08.03.2015

Mehr

LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs

LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs Handeln Sie über 250 Fonds ohne Ausgabeaufschläge! 50 britische Pfund: Queen Elizabeth II. (*1926) Warum sollten Privatanleger Fonds über Lang & Schwarz außerbörslich

Mehr

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading Professionell handeln mit CFDs Instrumente und Strategien für das Trading Grundlagen und Allgemeines zu CFDs Der CFD-Handel im Überblick CFDs (Contracts for Difference) sind mittlerweile aus der Börsenwelt

Mehr

Sicher auf Erfolgskurs. Mit Ihrem Treuhand-Betriebsvergleich

Sicher auf Erfolgskurs. Mit Ihrem Treuhand-Betriebsvergleich Sicher auf Erfolgskurs Mit Ihrem Treuhand-Betriebsvergleich Leistungsübersicht Der neue Treuhand-IBV eines der besten Instrumente für Ihre Unternehmensführung Weil Sie jetzt ganz leicht den Überblick behalten

Mehr

Anlagetagebuch 06.03.09

Anlagetagebuch 06.03.09 Anlagetagebuch 06.03.09 Eine echte Geduldswoche ist vorüber! Wir Shorties wurden auf viele Arten geprüft und der Markt hat alles daran gesetzt uns von unserem Geld zu trennen. Hier und da ein überraschender

Mehr

Helenenstraße 76/1/1 2500 Baden T.+43 1 587 0 228 F.+43 1 587 0 228-10. serviceline@team43.at www.team43.at

Helenenstraße 76/1/1 2500 Baden T.+43 1 587 0 228 F.+43 1 587 0 228-10. serviceline@team43.at www.team43.at Helenenstraße 76/1/1 2500 Baden T.+43 1 587 0 228 F.+43 1 587 0 228-10 serviceline@team43.at www.team43.at Schnelleinstieg Anmeldebildschirm (Administration) Hier haben Sie die Möglichkeit ihre persönlichen

Mehr

Futures und Optionen. Einführung

Futures und Optionen. Einführung Futures und Optionen Einführung Plan Märkte Kassamarkt Terminmarkt Unterscheidung Funktionsweise Die statische Sichtweise Futures und Forwards Verpflichtungen Optionen Rechte und Verpflichtungen Grundpositionen

Mehr

Dow Jones am 13.06.08 im 1-min Chat

Dow Jones am 13.06.08 im 1-min Chat Dow Jones am 13.06.08 im 1-min Chat Dieser Ausschnitt ist eine Formation: Wechselstäbe am unteren Bollinger Band mit Punkt d über dem 20-er GD nach 3 tieferen Hoch s. Wenn ich einen Ausbruch aus Wechselstäben

Mehr

Professionelle Seminare im Bereich MS-Office

Professionelle Seminare im Bereich MS-Office Gegenüber PowerPoint 2003 hat sich in PowerPoint 2007 gerade im Bereich der Master einiges geändert. Auf Handzettelmaster und Notizenmaster gehe ich in diesen Ausführungen nicht ein, die sind recht einfach

Mehr

Ölsaatenhandelstag am 18./19. September 2012

Ölsaatenhandelstag am 18./19. September 2012 NETZWERK INNOVATION SERVICE Bundeslehranstalt Burg Warberg e.v., An der Burg 3, 38378 Warberg Tel. 05355/961100, Fax 05355/961300, seminar@burg-warberg.de Ölsaatenhandelstag am 18./19. September 2012 Unsichere

Mehr

Dachfondsmanager Mathematica

Dachfondsmanager Mathematica Dipl.-Math. Rainer Schwindt Dachfondsmanager Mathematica Die professionelle Handelssystemsoftware für den Privatanleger und Anlageberater Unternehmensberatung Schwindt Copyright 2006-2008 Unternehmensberatung

Mehr

BINÄRE OPTIONEN BREAKOUT-FORMEL

BINÄRE OPTIONEN BREAKOUT-FORMEL BINÄRE OPTIONEN BREAKOUT-FORMEL Autor: Melinda Tatus 1 Inhaltsverzeichnis: 1. Vorwort 2. Was wird benötigt 3. Die binäre Optionen Breakout-Formel 4. Was ist zu beachten 5. Schlusswort Risikohinweis: Der

Mehr

Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher

Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher Inhaltsverzeichnis 1. Desktop 2. Erklärung von Tastatur und Maus 3. Computer ausschalten 4. Neuer Ordner erstellen 5. Microsoft Word

Mehr

Kaufkräftige Zielgruppen gewinnen

Kaufkräftige Zielgruppen gewinnen Kaufkräftige Zielgruppen gewinnen Wie Sie Besucher auf Ihre Webseite locken, die hochgradig an Ihrem Angebot interessiert sind 2014 David Unzicker, alle Rechte vorbehalten Hallo, mein Name ist David Unzicker

Mehr

Wiener Börse Live Echtzeitdaten für Privatanleger

Wiener Börse Live Echtzeitdaten für Privatanleger 077123098665221 8342084762100985411287114422237611 734090076209812553922765178907683420847621009854112871144222376111250078307712309 23098665221117 5411287114422237611 20847621009854112871144222376111250078307712309

Mehr

Um sich zu registrieren, öffnen Sie die Internetseite www.doodle.de und wählen Sie dort rechts oben

Um sich zu registrieren, öffnen Sie die Internetseite www.doodle.de und wählen Sie dort rechts oben Doodle Anleitung Konto erstellen Die Registrierung eines Benutzerkontos ist für Umfragen nicht erforderlich. Sollten Sie jedoch öfters Umfragen erstellen, ist dies aus Gründen der Übersicht und Einfachheit

Mehr

Wie bekomme ich eine E-Mail Adresse. Eva Lackinger, Rene Morwind Margot Campbell

Wie bekomme ich eine E-Mail Adresse. Eva Lackinger, Rene Morwind Margot Campbell Wie bekomme ich eine E-Mail Adresse Eva Lackinger, Rene Morwind Margot Campbell Programm Was ist eine E- Mail? Informationen zu E-Mail Adresse Wir machen eine E-Mail Adresse Kurze Pause Wir schauen uns

Mehr

Trader-Ausbildung. Teil 1 Einleitender Teil

Trader-Ausbildung. Teil 1 Einleitender Teil Trader-Ausbildung Teil 1 Einleitender Teil Teil 1 - Einleitender Teil - Was ist "die Börse" (und wozu brauche ich das)? - Was kann ich an der Börse handeln? (Aktien, Zertifikate, Optionsscheine, CFDs)

Mehr

Suche schlecht beschriftete Bilder mit Eigenen Abfragen

Suche schlecht beschriftete Bilder mit Eigenen Abfragen Suche schlecht beschriftete Bilder mit Eigenen Abfragen Ist die Bilderdatenbank über einen längeren Zeitraum in Benutzung, so steigt die Wahrscheinlichkeit für schlecht beschriftete Bilder 1. Insbesondere

Mehr

LS Servicebibliothek 1: AUSSERBÖRSLICHER AKTIENHANDEL

LS Servicebibliothek 1: AUSSERBÖRSLICHER AKTIENHANDEL LS Servicebibliothek 1: AUSSERBÖRSLICHER AKTIENHANDEL Bei uns handeln Sie Aktien länger und oft günstiger als an den Börsen. 50 US-Dollar: Präsident Ulysses S. Grant (1822 1885) Was sind die Vorteile außerbörslichen

Mehr

Freitag Version 42. ein Spiel für (2)3-5 SpielerInnen von Friedemann Friese

Freitag Version 42. ein Spiel für (2)3-5 SpielerInnen von Friedemann Friese Freitag Version 42 ein Spiel für (2)3-5 SpielerInnen von Friedemann Friese Spielmaterial: 5 Aktiensorten mit je 25 Markern (grün, rot, blau, gelb, lila) 5 andere Marker in den gleichen Farben als Aktienpreise.

Mehr

SUCHEN EINES WERTES SUCHEN MITTELS DES NAMENS

SUCHEN EINES WERTES SUCHEN MITTELS DES NAMENS SUCHEN EINES WERTES Kurzhandbuch SUCHEN EINES WERTES Es gibt mehrere Möglichkeiten, um in der Handelsplattform ein bestimmtes Wertpapier zu finden. Im Folgenden stellen wir Ihnen drei Methoden vor: SUCHEN

Mehr

> VR-NetWorld Software - was ist neu?

> VR-NetWorld Software - was ist neu? > VR-NetWorld Software - was ist neu? Die VR-NetWorld Software Version 5.0 hat teilweise ihr Gesicht verändert. Einige Funktionalitäten wurden auch geändert. Um Ihnen den Umstieg leichter zu machen, finden

Mehr

Intraday Handels-Strategie für den BUND-Future Kontrakt (FGBL) Von Alex Maier

Intraday Handels-Strategie für den BUND-Future Kontrakt (FGBL) Von Alex Maier Intraday Handels-Strategie für den BUND-Future Kontrakt (FGBL) Von Alex Maier Der FGBL-Kontrakt ähnelt in seinem Verhalten sehr viel mehr dem Eurostoxx (FESX), als dem FDAX. Kurzfristiges Scalping (häufiges

Mehr

Iris Treppner. astro. Wie Trader mit Astrologie die Börse schlagen FBV

Iris Treppner. astro. Wie Trader mit Astrologie die Börse schlagen FBV Iris Treppner astro trading Wie Trader mit Astrologie die Börse schlagen FBV TEIL I Grundzüge des Astro-Tradings 17 KAPITEL 1: ZUM UMGANG MIT DIESEM BUCH Damit Sie in diesem Buch nicht unnötig suchen

Mehr

STAATSINSTITUT FÜR SCHULQUALITÄT UND BILDUNGSFORSCHUNG MÜNCHEN SELBSTERKUNDUNGSHEFTE. Beruf und Studium BuS. Typ BA

STAATSINSTITUT FÜR SCHULQUALITÄT UND BILDUNGSFORSCHUNG MÜNCHEN SELBSTERKUNDUNGSHEFTE. Beruf und Studium BuS. Typ BA STAATSINSTITUT FÜR SCHULQUALITÄT UND BILDUNGSFORSCHUNG MÜNCHEN SELBSTERKUNDUNGSHEFTE Beruf und Studium BuS Typ BA Startseite Typ A wichtige Information, daher bitte genau lesen! Sie stehen am Anfang Ihrer

Mehr

Eine der Aktien hat immer einen höheren Gewinn als die andere Aktie. Ihre Aufgabe ist es diese auszuwählen.

Eine der Aktien hat immer einen höheren Gewinn als die andere Aktie. Ihre Aufgabe ist es diese auszuwählen. Instruktionen am Anfang von Experiment 1 (auf Papier ausgeteilt: grünmarkierte Textstellen zeigen den Instruktionstext in der jeweiligen Bedingung an; Kommentare sind gelb markiert.) Stellen Sie sich vor,

Mehr

Was man mit dem Computer alles machen kann

Was man mit dem Computer alles machen kann Was man mit dem Computer alles machen kann Wie komme ich ins Internet? Wenn Sie einen Computer zu Hause haben. Wenn Sie das Internet benutzen möchten, dann brauchen Sie ein eigenes Programm dafür. Dieses

Mehr

Musterdepot +134% seit Auflegung 01.01.2010 Trading Depot für alle kurzfristig orientieren Anleger

Musterdepot +134% seit Auflegung 01.01.2010 Trading Depot für alle kurzfristig orientieren Anleger Der Börsenbrief für Gewinne in jeder Marktphase. Musterdepot +134% seit Auflegung 01.01.2010 Trading Depot für alle kurzfristig orientieren Anleger Herzlich willkommen bei das-siegerdepot.de. Sie haben

Mehr

KiJuP-online.de FAQ und Suchtipps für Mitglieder des DIJuF

KiJuP-online.de FAQ und Suchtipps für Mitglieder des DIJuF KiJuP-online.de FAQ und Suchtipps für Mitglieder des DIJuF Hier haben wir für Sie die wichtigsten Fragen zusammengestellt, die uns rund um die Nutzung von KiJuP-online.de erreicht haben. Sollte Ihre Frage

Mehr

5trade Anleitung. Online-Börsenhandel mit der Aargauischen Kantonalbank

5trade Anleitung. Online-Börsenhandel mit der Aargauischen Kantonalbank 5trade Anleitung Online-Börsenhandel mit der Aargauischen Kantonalbank LOGIN... 2 EINFÜHRUNG UND NAVIGATION... 2 2.1. NAVIGATION... 2 2.2. ÜBERSICHT STARTSEITE... 3 2.3. INDEX ÜBERSICHT... 4 TITELSUCHE...

Mehr

Animationen erstellen

Animationen erstellen Animationen erstellen Unter Animation wird hier das Erscheinen oder Bewegen von Objekten Texten und Bildern verstanden Dazu wird zunächst eine neue Folie erstellt : Einfügen/ Neue Folie... Das Layout Aufzählung

Mehr

Prognosemarkt, 12. Juni - 3. Juli 2012 Anleitung und Informationen. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prognosemarkt, 12. Juni - 3. Juli 2012 Anleitung und Informationen. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prognosemarkt, 12. Juni - 3. Juli 2012 Anleitung und Informationen S. 1 Willkommen, schön, dass Sie Mitwirken! Mitmachen lohnt sich. Es winken sensationelle Preise, nämlich 1000 Euro in Amazon-Gutscheinen:

Mehr

Optionen-Profi. 1. Deutscher Dienst für Investitionen in Optionen. Der aktuelle Markt im Überblick

Optionen-Profi. 1. Deutscher Dienst für Investitionen in Optionen. Der aktuelle Markt im Überblick PvSt 71064 Ausgabe 09/2011 01. September 2011 Der 1. Deutscher Dienst für Investitionen in en Rainer Heißmann Chefredakteur Top-Themen: Der Top-Trade Barrick Gold: Kaufen Sie jetzt Calls!........... 3

Mehr

Trading Chancen mit intelligenten Ordertypen optimal ausnutzen. 29. April 2015 Christopher Pawlik

Trading Chancen mit intelligenten Ordertypen optimal ausnutzen. 29. April 2015 Christopher Pawlik 1 Trading Chancen mit intelligenten Ordertypen optimal ausnutzen 29. April 2015 Christopher Pawlik Ordertypen an der Börse Frankfurt 2 Unlimited-Turbo Turbo Long-Turbo Smart-Mini-Short Mini Long Call-Sprinter

Mehr

Diese Ansicht erhalten Sie nach der erfolgreichen Anmeldung bei Wordpress.

Diese Ansicht erhalten Sie nach der erfolgreichen Anmeldung bei Wordpress. Anmeldung http://www.ihredomain.de/wp-admin Dashboard Diese Ansicht erhalten Sie nach der erfolgreichen Anmeldung bei Wordpress. Das Dashboard gibt Ihnen eine kurze Übersicht, z.b. Anzahl der Beiträge,

Mehr

Margin Trading bei der DAB bank. Kleiner Einsatz. Großer Hebel. Bis zu 200-facher Hebel! Das Beste für meine Geldanlage. www.dab-bank.

Margin Trading bei der DAB bank. Kleiner Einsatz. Großer Hebel. Bis zu 200-facher Hebel! Das Beste für meine Geldanlage. www.dab-bank. Werbemitteilung Bis zu 200-facher Hebel! Margin Trading bei der DAB bank. Kleiner Einsatz. Großer Hebel. Das Beste für meine Geldanlage. www.dab-bank.de Den Hebel in vielen Märkten ansetzen. Von einer

Mehr

Es gibt einige Kardinalstellen, an denen sich auf der Festplatte Müll ansammelt: Um einen Großteil davon zu bereinigen.

Es gibt einige Kardinalstellen, an denen sich auf der Festplatte Müll ansammelt: Um einen Großteil davon zu bereinigen. Windows Säubern: Es gibt einige Kardinalstellen, an denen sich auf der Festplatte Müll ansammelt: Um einen Großteil davon zu bereinigen. Internetdateien: Öffnen Sie den Internet Explorer (blaues e ). Öffnen

Mehr

Inhalt. Die Börse was ist das eigentlich? 5. Die Akteure der Börse 29. Politik und Konjunktur: Was die Börse beeinflusst 45

Inhalt. Die Börse was ist das eigentlich? 5. Die Akteure der Börse 29. Politik und Konjunktur: Was die Börse beeinflusst 45 2 Inhalt Die Börse was ist das eigentlich? 5 J Welche Aufgabe hat die Börse? 6 J Ein wenig Geschichte 9 J Die wichtigstenbörsenplätze 15 J Die bedeutendsten Aktienindizes 19 Die Akteure der Börse 29 J

Mehr

INVEST 2011 - Volker Meinel. Hebelprodukte der BNP Paribas im vergleichenden Überblick

INVEST 2011 - Volker Meinel. Hebelprodukte der BNP Paribas im vergleichenden Überblick INVEST 2011 - Volker Meinel Hebelprodukte der BNP Paribas im vergleichenden Überblick Agenda Wertpapiere fürs Trading: 1. Turbo Optionsscheine 2. Mini Futures 3. Unlimited Turbos 25/03/2011 2 Turbo Optionsscheine

Mehr

internetwertpapiere.at informativer. aktueller. umfassender. Online Mit der Kompetenz vor Ort zu den Börsen der Welt.

internetwertpapiere.at informativer. aktueller. umfassender. Online Mit der Kompetenz vor Ort zu den Börsen der Welt. Mit der Kompetenz vor Ort zu den Börsen der Welt. internetwertpapiere.at informativer. aktueller. umfassender. Online on h c s n order uro E 5 9, ab 9 n n n Mit der Kompetenz vor Ort zu den Börsen der

Mehr

LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL

LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL Mit aktuellen News kann der Rentenhandel spannend werden. 20 Schweizer Franken: Arthur Honegger, französischschweizerischer Komponist (1892-1955) Warum ist außerbörslicher

Mehr

So erstellen Sie Ihren Business Avatar

So erstellen Sie Ihren Business Avatar HTTP://WWW.BERND-ZBORSCHIL.COM So erstellen Sie Ihren Business Avatar Bernd Zborschil 05/2015 Inhalt So erstellen Sie Ihren Business Avatar...2 Sammeln Sie Informationen über Ihren Business Avatar...3

Mehr

Nur für Partner die bereits einen Backoffice Zugang haben. Aber KEINEN Portal Zugang

Nur für Partner die bereits einen Backoffice Zugang haben. Aber KEINEN Portal Zugang Die Anmeldung Schritt für Schritt im PORTAL inkl. Verbindung bestehender Backoffice Zugänge Nur für Partner die bereits einen Backoffice Zugang haben. Aber KEINEN Portal Zugang 1) Organisiere dir den Anmeldelink

Mehr

Mike C. Kock Personal Coaching

Mike C. Kock Personal Coaching Mike C. Kock Personal Coaching Rohstoff- & Börsenexperte ArtexSwiss ltd. Bachmattweg 1 8048 Zürich Mail: redaktion@mike-kock.de Warum Coaching? Ein kluger Mann lernt aus seinen Fehlern, ein weiser Mann

Mehr

Handelssignale in den Futuremärkten

Handelssignale in den Futuremärkten TRADING-COACHING Handelssignale in den Futuremärkten Formationen Friedrich Dathe 08.01.2009 Inhalt Meine Trades am 08.01.2009 in den US T-Bonds...2 Ich handle den 10-Jährigen US T-Notes nach einem 5-min

Mehr

Meine ersten Schritte mit BDSwiss

Meine ersten Schritte mit BDSwiss Meine ersten Schritte mit BDSwiss Warum mit Binären Optionen handeln? Der Handel mit Binären Optionen hat das Onlinetrading revolutioniert. Das noch relativ junge Finanzinstrument erlaubt es Tradern Gewinne

Mehr

Call: TB4VD2 ab 20.01.2014

Call: TB4VD2 ab 20.01.2014 Call: TB4VD2 ab 20.01.2014 Titel Time Frame Bund Future Monats-Chart Handelssignal Investition: langfristig Signal Punkt di Datum Uhrzeit Gültigkeit bis Call Laufzeit Basispreis Ko Auftragspreis Call Auftragsart

Mehr

Warrants Investment mit Hebeleffekt.

Warrants Investment mit Hebeleffekt. Warrants Investment mit Hebeleffekt. Kapitalschutz Ertragsoptimierung Zertifikate Produkte mit Hebelwirkung Kleiner Kick grosse Wirkung. Mit einem Warrant erwerben Sie das Recht, aber nicht die Pflicht,

Mehr

Text Link Werbung www.werbeturbo.net

Text Link Werbung www.werbeturbo.net Text Link Werbung www.werbeturbo.net Du hast bei werbeturbo.net deine eigene Verkaufsfläche für Text Link Werbung an Werbekunden und an private Besitzer von Webseiten. Du kannst natürlich auch auf deinem

Mehr

Anmeldung bei FXFlat Schritt 1: Demokonto eröffnen

Anmeldung bei FXFlat Schritt 1: Demokonto eröffnen Anmeldung bei FXFlat Schritt 1: Demokonto eröffnen Klicken Sie auf Jetzt anmelden, um ein Demokonto zu eröffnen. Schritt 2: Adressdaten eingeben Nachdem Sie Ihre Adressdaten eingegeben haben, klicken Sie

Mehr

Bonus Zertifikate Geldanlage für Skeptiker

Bonus Zertifikate Geldanlage für Skeptiker Bonus Zertifikate Geldanlage für Skeptiker 4.12.2014 Martin Szymkowiak Eigenschaften von Bonus Zertifikaten Bonus Zertifikate 2 Für seitwärts tendierende, moderat steigende oder fallende Märkte Besitzen

Mehr

Wie kann ein Fondssparplan verwaltet werden? Version / Datum V 1.0 / 22.09.2010

Wie kann ein Fondssparplan verwaltet werden? Version / Datum V 1.0 / 22.09.2010 Software WISO Mein Geld Thema Wie kann ein Fondssparplan verwaltet werden? Version / Datum V 1.0 / 22.09.2010 Das vorliegende Dokument gibt Ihnen Tipps, wie ein Fondssparplan mit WISO Mein Geld komfortabel

Mehr

Inhaltsverzeichnis 1) Datenfeed abonnieren

Inhaltsverzeichnis 1) Datenfeed abonnieren Inhaltsverzeichnis 1) Datenfeed abonnieren...1 2) Konto/Datenfeed-Verbindung aufbauen...4 3) Instrument-Definitionen...8 4) Instrument-Mappings...9 5) Herstellen der Verbindung...10 6) Simulations-Konto...11

Mehr

Das Strategiepapier. einfach sicher gewinnbringend. Aktienkauf mit Rabatt. Zusatzrendite auf Aktienbestände

Das Strategiepapier. einfach sicher gewinnbringend. Aktienkauf mit Rabatt. Zusatzrendite auf Aktienbestände Das Strategiepapier kolumne Heißmanns Konigsklasse Aktien + Optionen im perfekten Zusammenspiel Das Strategiepapier einfach sicher gewinnbringend Aktienkauf mit Rabatt Zusatzrendite auf Aktienbestände

Mehr

Die Charttechnik versucht den zukünftigen Verlauf von zum Beispiel Aktienkursen vorherzusagen.

Die Charttechnik versucht den zukünftigen Verlauf von zum Beispiel Aktienkursen vorherzusagen. KOSTENLOSE AKTIENKURS-ANALYSE!!! Wir bieten auf http://www.kukchart.de/ eine online Aktienkursanalyse nach der Point & Figure - Methode sowie verschiedene Indikatoren an. Die von uns errechnete, durchschnittliche

Mehr