">

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Transkript

1 Microsoft-Windows-Security-SPP Datum: :06:47 Ereignis-ID: 903 Der Softwareschutzdienst wurde beendet. <Provider Name="Microsoft-Windows-Security-SPP" Guid="{E23B33B0-C8C9-472C-A5F9-F2BDFEA0F156}" EventSourceName="Software Protection Platform Service" /> <EventID Qualifiers="16384">903</EventID> <Version>0</Version> <Level>0</Level> <Opcode>0</Opcode> <Keywords>0x </Keywords> <TimeCreated SystemTime=" T07:06: Z" /> <EventRecordID>1205</EventRecordID> <Correlation />

2 <Execution ProcessID="0" ThreadID="0" /> <Computer></Computer> Microsoft-Windows-LoadPerf Datum: :04:05 Ereignis-ID: 1000 Schlüsselwörter: SYSTEM Die Leistungsindikatoren für den Dienst WmiApRpl (WmiApRpl) wurden erfolgreich geladen. Die Eintragsdaten im Datenbereich enthalten die neuen Indexwerte, die diesem Dienst zugeordnet sind. <Provider Name="Microsoft-Windows-LoadPerf" Guid="{122EE297-BB47-41AE-B265-1CA8D1886D40}" /> <EventID>1000</EventID>

3 <Version>0</Version> <Opcode>0</Opcode> <Keywords>0x </Keywords> <TimeCreated SystemTime=" T07:04: Z" /> <EventRecordID>1204</EventRecordID> <Correlation /> <Execution ProcessID="3608" ThreadID="3752" /> <Computer></Computer> <Security UserID="S " /> <UserData> <EventXML xmlns:auto-ns2="http://schemas.microsoft.com/win/2004/08/events" xmlns="loadperf"> <param1>wmiaprpl</param1> <param2>wmiaprpl</param2> <binarydatasize>16</binarydatasize> <binarydata>921f f </binarydata> </EventXML> </UserData> Microsoft-Windows-LoadPerf

4 Datum: :04:04 Ereignis-ID: 1001 Schlüsselwörter: SYSTEM Die Leistungsindikatoren für den Dienst WmiApRpl (WmiApRpl) wurden entfernt. Die Daten enthalten die neuen Werte der Registrierungseinträge "Last Counter" und "Last Help". <Provider Name="Microsoft-Windows-LoadPerf" Guid="{122EE297-BB47-41AE-B265-1CA8D1886D40}" /> <EventID>1001</EventID> <Version>0</Version> <Opcode>0</Opcode> <Keywords>0x </Keywords> <TimeCreated SystemTime=" T07:04: Z" /> <EventRecordID>1203</EventRecordID> <Correlation /> <Execution ProcessID="3608" ThreadID="3752" /> <Computer></Computer>

5 <Security UserID="S " /> <UserData> <EventXML xmlns:auto-ns2="http://schemas.microsoft.com/win/2004/08/events" xmlns="loadperf"> <param1>wmiaprpl</param1> <param2>wmiaprpl</param2> <binarydatasize>12</binarydatasize> <binarydata>901f f </binarydata> </EventXML> </UserData> Microsoft-Windows-CAPI2 Datum: :02:06 Ereignis-ID: 4097 Die automatische Aktualisierung des Drittanbieterstammzertifikats wurde erfolgreich ausgeführt: Antragsteller: <CN=AddTrust External CA Root, OU=AddTrust External TTP Network, O=AddTrust AB, C=SE> Sha1-Fingerabdruck: <02FAF3E DF5E45B >.

6 <Provider Name="Microsoft-Windows-CAPI2" Guid="{5bbca4a8-b209-48dc-a8c7-b23d3e5216fb}" EventSourceName="Microsoft-Windows-CAPI2" /> <EventID Qualifiers="0">4097</EventID> <Version>0</Version> <Opcode>0</Opcode> <Keywords>0x </Keywords> <TimeCreated SystemTime=" T07:02: Z" /> <EventRecordID>1202</EventRecordID> <Correlation /> <Execution ProcessID="332" ThreadID="3120" /> <Computer></Computer> <Data>CN=AddTrust External CA Root, OU=AddTrust External TTP Network, O=AddTrust AB, C=SE</Data> <Data>02FAF3E DF5E45B </Data> Microsoft-Windows-CAPI2

7 Datum: :02:06 Ereignis-ID: 4097 Die automatische Aktualisierung des Drittanbieterstammzertifikats wurde erfolgreich ausgeführt: Antragsteller: <CN=AddTrust External CA Root, OU=AddTrust External TTP Network, O=AddTrust AB, C=SE> Sha1-Fingerabdruck: <02FAF3E DF5E45B >. <Provider Name="Microsoft-Windows-CAPI2" Guid="{5bbca4a8-b209-48dc-a8c7-b23d3e5216fb}" EventSourceName="Microsoft-Windows-CAPI2" /> <EventID Qualifiers="0">4097</EventID> <Version>0</Version> <Opcode>0</Opcode> <Keywords>0x </Keywords> <TimeCreated SystemTime=" T07:02: Z" /> <EventRecordID>1201</EventRecordID> <Correlation /> <Execution ProcessID="332" ThreadID="3112" />

8 <Computer></Computer> <Data>CN=AddTrust External CA Root, OU=AddTrust External TTP Network, O=AddTrust AB, C=SE</Data> <Data>02FAF3E DF5E45B </Data> Microsoft-Windows-CAPI2 Datum: :02:06 Ereignis-ID: 4100 Der automatische Aktualisierungsabruf des Drittanbieterstammzertifikats wurde erfolgreich ausgeführt von <http://www.download.windowsupdate.com/msdownload/update/v3/static/trustedr/en/02faf3e DF5E45B crt>. <Provider Name="Microsoft-Windows-CAPI2" Guid="{5bbca4a8-b209-48dc-a8c7-b23d3e5216fb}"

9 EventSourceName="Microsoft-Windows-CAPI2" /> <EventID Qualifiers="0">4100</EventID> <Version>0</Version> <Opcode>0</Opcode> <Keywords>0x </Keywords> <TimeCreated SystemTime=" T07:02: Z" /> <EventRecordID>1200</EventRecordID> <Correlation /> <Execution ProcessID="332" ThreadID="3112" /> <Computer></Computer> <Data>http://www.download.windowsupdate.com/msdownload/update/v3/static/trustedr/en/02FAF3E DF5E45B crt</Data> Microsoft-Windows-CAPI2 Datum: :02:06 Ereignis-ID: 4100

10 Der automatische Aktualisierungsabruf des Drittanbieterstammzertifikats wurde erfolgreich ausgeführt von <http://www.download.windowsupdate.com/msdownload/update/v3/static/trustedr/en/02faf3e DF5E45B crt>. <Provider Name="Microsoft-Windows-CAPI2" Guid="{5bbca4a8-b209-48dc-a8c7-b23d3e5216fb}" EventSourceName="Microsoft-Windows-CAPI2" /> <EventID Qualifiers="0">4100</EventID> <Version>0</Version> <Opcode>0</Opcode> <Keywords>0x </Keywords> <TimeCreated SystemTime=" T07:02: Z" /> <EventRecordID>1199</EventRecordID> <Correlation /> <Execution ProcessID="332" ThreadID="3120" /> <Computer></Computer>

11 <Data>http://www.download.windowsupdate.com/msdownload/update/v3/static/trustedr/en/02FAF3E DF5E45B crt</Data> Microsoft-Windows-Security-SPP Datum: :01:47 Ereignis-ID: 902 Der Softwareschutzdienst wurde gestartet <Provider Name="Microsoft-Windows-Security-SPP" Guid="{E23B33B0-C8C9-472C-A5F9-F2BDFEA0F156}" EventSourceName="Software Protection Platform Service" /> <EventID Qualifiers="16384">902</EventID> <Version>0</Version> <Level>0</Level>

12 <Opcode>0</Opcode> <Keywords>0x </Keywords> <TimeCreated SystemTime=" T07:01: Z" /> <EventRecordID>1198</EventRecordID> <Correlation /> <Execution ProcessID="0" ThreadID="0" /> <Computer></Computer> <Data> </Data> Microsoft-Windows-Security-SPP Datum: :01:46 Ereignis-ID: 1003

13 Der Softwareschutzdienst hat die Überprüfung des Lizenzierungsstatus abgeschlossen. Anwendungs-ID=55c92734-d682-4d71-983e-d6ec3f16059f Lizenzierungsstatus= 1: 022a1afb-b c3-8f69a49839fb, 1, 0 [(0 [0xC004F014, 0, 0], [(?)(?)(?)(?)(?)(?)])(1 )(2 )] 2: 436cef bb4a-9492cd82260e, 1, 0 [(0 [0xC004F014, 0, 0], [(?)(?)(?)(?)(?)(?)])(1 )(2 )] 3: 57a232fe fe-9389-e c661, 1, 0 [(0 [0xC004F014, 0, 0], [(?)(?)(?)(?)(?)(?)])(1 )(2 )] 4: 7cfd a9-4af7-af36-ff3d12b6b6c8, 1, 1 [(0 [0x , 1, 0], [(?)(?)( 1 0x msft:rm/algorithm/bios/4.0 0x )(?)(?)(?)])(1 )(2 )] 5: 8ec16e01-e86f-415f-b f , 1, 0 [(0 [0xC004F014, 0, 0], [(?)(?)(?)(?)(?)(?)])(1 )(2 )] 6: a0cde89c b61c-c8ad785d1fad, 1, 0 [(0 [0xC004F014, 0, 0], [(?)(?)(?)(?)(?)(?)])(1 )(2 )] 7: ac96e1a8-6cc a4ff-332ce77fb5b8, 1, 0 [(0 [0xC004F014, 0, 0], [(?)(?)(?)(?)(?)(?)])(1 )(2 )] 8: b2c4b9f6-3ee6-4a2a-a361-64ad3b61ded5, 1, 0 [(0 [0xC004F014, 0, 0], [(?)(?)(?)(?)(?)(?)])(1 )(2 )] 9: bba42084-cacd-4ad4-b606-9f3d6c93b2c5, 1, 0 [(0 [0xC004F014, 0, 0], [(?)(?)(?)(?)(?)(?)])(1 )(2 )] 10: c619d61c-c2f2-40c3-ab3f-c b0f3, 1, 0 [(0 [0xC004F014, 0, 0], [(?)(?)(?)(?)(?)(?)])(1 )(2 )] 11: cfb3e52c-d af51-11b27ee6169c, 1, 0 [(0 [0xC004F014, 0, 0], [(?)(?)(?)(?)(?)(?)])(1 )(2 )] 12: 4a8149bb-7d61-49f c7bf88d64b, 1, 0 [(0 [0xC004F014, 0, 0], [(?)(?)(?)(?)(?)(?)])(1 )(2 )] 13: afd5f68f-b70f-4000-a21d-28dbc8be8b07, 1, 0 [(0 [0xC004F014, 0, 0], [(?)(?)(?)(?)(?)(?)])(1 )(2 )] <Provider Name="Microsoft-Windows-Security-SPP" Guid="{E23B33B0-C8C9-472C-A5F9-F2BDFEA0F156}" EventSourceName="Software Protection Platform Service" /> <EventID Qualifiers="16384">1003</EventID> <Version>0</Version>

14 <Opcode>0</Opcode> <Keywords>0x </Keywords> <TimeCreated SystemTime=" T07:01: Z" /> <EventRecordID>1197</EventRecordID> <Correlation /> <Execution ProcessID="0" ThreadID="0" /> <Computer></Computer> <Data>55c92734-d682-4d71-983e-d6ec3f16059f</Data> <Data> 1: 022a1afb-b c3-8f69a49839fb, 1, 0 [(0 [0xC004F014, 0, 0], [(?)(?)(?)(?)(?)(?)])(1 )(2 )] 2: 436cef bb4a-9492cd82260e, 1, 0 [(0 [0xC004F014, 0, 0], [(?)(?)(?)(?)(?)(?)])(1 )(2 )] 3: 57a232fe fe-9389-e c661, 1, 0 [(0 [0xC004F014, 0, 0], [(?)(?)(?)(?)(?)(?)])(1 )(2 )] 4: 7cfd a9-4af7-af36-ff3d12b6b6c8, 1, 1 [(0 [0x , 1, 0], [(?)(?)( 1 0x msft:rm/algorithm/bios/4.0 0x )(?)(?)(?)])(1 )(2 )] 5: 8ec16e01-e86f-415f-b f , 1, 0 [(0 [0xC004F014, 0, 0], [(?)(?)(?)(?)(?)(?)])(1 )(2 )] 6: a0cde89c b61c-c8ad785d1fad, 1, 0 [(0 [0xC004F014, 0, 0], [(?)(?)(?)(?)(?)(?)])(1 )(2 )] 7: ac96e1a8-6cc a4ff-332ce77fb5b8, 1, 0 [(0 [0xC004F014, 0, 0], [(?)(?)(?)(?)(?)(?)])(1 )(2 )] 8: b2c4b9f6-3ee6-4a2a-a361-64ad3b61ded5, 1, 0 [(0 [0xC004F014, 0, 0], [(?)(?)(?)(?)(?)(?)])(1 )(2 )] 9: bba42084-cacd-4ad4-b606-9f3d6c93b2c5, 1, 0 [(0 [0xC004F014, 0, 0], [(?)(?)(?)(?)(?)(?)])(1 )(2 )] 10: c619d61c-c2f2-40c3-ab3f-c b0f3, 1, 0 [(0 [0xC004F014, 0, 0], [(?)(?)(?)(?)(?)(?)])(1 )(2 )]

15 11: cfb3e52c-d af51-11b27ee6169c, 1, 0 [(0 [0xC004F014, 0, 0], [(?)(?)(?)(?)(?)(?)])(1 )(2 )] 12: 4a8149bb-7d61-49f c7bf88d64b, 1, 0 [(0 [0xC004F014, 0, 0], [(?)(?)(?)(?)(?)(?)])(1 )(2 )] 13: afd5f68f-b70f-4000-a21d-28dbc8be8b07, 1, 0 [(0 [0xC004F014, 0, 0], [(?)(?)(?)(?)(?)(?)])(1 )(2 )] </Data> Microsoft-Windows-Security-SPP Datum: :01:46 Ereignis-ID: 1066 Initialisierungsstatus für Dienstobjekte. C:\Windows\system32\sppwinob.dll, msft:spp/windowsfunctionality/agent/7.0, 0x , 0x C:\Windows\system32\sppobjs.dll, msft:rm/algorithm/phone/1.0, 0x , 0x C:\Windows\system32\sppobjs.dll, msft:rm/algorithm/pkey/2005, 0x , 0x C:\Windows\system32\sppobjs.dll, msft:spp/taskscheduler/1.0, 0x , 0x C:\Windows\system32\sppobjs.dll, msft:spp/volume/services/kms/1.0, 0x , 0x C:\Windows\system32\sppobjs.dll, msft:spp/volume/services/kms/licenserenewal/1.0, 0x , 0x

16 <Provider Name="Microsoft-Windows-Security-SPP" Guid="{E23B33B0-C8C9-472C-A5F9-F2BDFEA0F156}" EventSourceName="Software Protection Platform Service" /> <EventID Qualifiers="16384">1066</EventID> <Version>0</Version> <Opcode>0</Opcode> <Keywords>0x </Keywords> <TimeCreated SystemTime=" T07:01: Z" /> <EventRecordID>1196</EventRecordID> <Correlation /> <Execution ProcessID="0" ThreadID="0" /> <Computer></Computer> <Data>C:\Windows\system32\sppwinob.dll, msft:spp/windowsfunctionality/agent/7.0, 0x , 0x C:\Windows\system32\sppobjs.dll, msft:rm/algorithm/phone/1.0, 0x , 0x C:\Windows\system32\sppobjs.dll, msft:rm/algorithm/pkey/2005, 0x , 0x C:\Windows\system32\sppobjs.dll, msft:spp/taskscheduler/1.0, 0x , 0x

17 C:\Windows\system32\sppobjs.dll, msft:spp/volume/services/kms/1.0, 0x , 0x C:\Windows\system32\sppobjs.dll, msft:spp/volume/services/kms/licenserenewal/1.0, 0x , 0x </Data> SecurityCenter Datum: :01:45 Ereignis-ID: 1 Der Windows-Sicherheitscenterdienst wurde gestartet. <Provider Name="SecurityCenter" /> <EventID Qualifiers="0">1</EventID> <Keywords>0x </Keywords>

18 <TimeCreated SystemTime=" T07:01: Z" /> <EventRecordID>1195</EventRecordID> <Computer></Computer> Microsoft-Windows-Security-SPP Datum: :01:44 Ereignis-ID: 900 Der Softwareschutzdienst wird gestartet. <Provider Name="Microsoft-Windows-Security-SPP"

19 Guid="{E23B33B0-C8C9-472C-A5F9-F2BDFEA0F156}" EventSourceName="Software Protection Platform Service" /> <EventID Qualifiers="16384">900</EventID> <Version>0</Version> <Opcode>0</Opcode> <Keywords>0x </Keywords> <TimeCreated SystemTime=" T07:01: Z" /> <EventRecordID>1194</EventRecordID> <Correlation /> <Execution ProcessID="0" ThreadID="0" /> <Computer></Computer> Microsoft-Windows-LoadPerf Datum: :01:18 Ereignis-ID: 1000

20 Schlüsselwörter: SYSTEM Die Leistungsindikatoren für den Dienst WmiApRpl (WmiApRpl) wurden erfolgreich geladen. Die Eintragsdaten im Datenbereich enthalten die neuen Indexwerte, die diesem Dienst zugeordnet sind. <Provider Name="Microsoft-Windows-LoadPerf" Guid="{122EE297-BB47-41AE-B265-1CA8D1886D40}" /> <EventID>1000</EventID> <Version>0</Version> <Opcode>0</Opcode> <Keywords>0x </Keywords> <TimeCreated SystemTime=" T07:01: Z" /> <EventRecordID>1193</EventRecordID> <Correlation /> <Execution ProcessID="612" ThreadID="1028" /> <Computer></Computer> <Security UserID="S " /> <UserData> <EventXML xmlns:auto-ns2="http://schemas.microsoft.com/win/2004/08/events"

21 xmlns="loadperf"> <param1>wmiaprpl</param1> <param2>wmiaprpl</param2> <binarydatasize>16</binarydatasize> <binarydata>921f f </binarydata> </EventXML> </UserData> Microsoft-Windows-LoadPerf Datum: :01:18 Ereignis-ID: 1001 Schlüsselwörter: SYSTEM Die Leistungsindikatoren für den Dienst WmiApRpl (WmiApRpl) wurden entfernt. Die Daten enthalten die neuen Werte der Registrierungseinträge "Last Counter" und "Last Help". <Provider Name="Microsoft-Windows-LoadPerf" Guid="{122EE297-BB47-41AE-B265-1CA8D1886D40}" /> <EventID>1001</EventID>

22 <Version>0</Version> <Opcode>0</Opcode> <Keywords>0x </Keywords> <TimeCreated SystemTime=" T07:01: Z" /> <EventRecordID>1192</EventRecordID> <Correlation /> <Execution ProcessID="612" ThreadID="1028" /> <Computer></Computer> <Security UserID="S " /> <UserData> <EventXML xmlns:auto-ns2="http://schemas.microsoft.com/win/2004/08/events" xmlns="loadperf"> <param1>wmiaprpl</param1> <param2>wmiaprpl</param2> <binarydatasize>12</binarydatasize> <binarydata>901f f </binarydata> </EventXML> </UserData> Microsoft-Windows-Search

23 Datum: :59:51 Ereignis-ID: 1003 Aufgabenkategorie:Suchdienst Windows Search wurde gestartet. <Provider Name="Microsoft-Windows-Search" Guid="{CA4E628D AB6B-835B221F373F}" EventSourceName="Windows Search Service" /> <EventID Qualifiers="16384">1003</EventID> <Version>0</Version> <Task>1</Task> <Opcode>0</Opcode> <Keywords>0x </Keywords> <TimeCreated SystemTime=" T06:59: Z" /> <EventRecordID>1191</EventRecordID> <Correlation /> <Execution ProcessID="0" ThreadID="0" />

24 <Computer></Computer> <Data Name="ExtraInfo"> </Data> ESENT Datum: :59:50 Ereignis-ID: 302 Aufgabenkategorie:Protokollierung/Wiederherstellung Windows (2344) Windows: Das Datenbankmodul hat erfolgreich die Schritte zur Wiederherstellung abgeschlossen. <Provider Name="ESENT" /> <EventID Qualifiers="0">302</EventID>

25 <Task>3</Task> <Keywords>0x </Keywords> <TimeCreated SystemTime=" T06:59: Z" /> <EventRecordID>1190</EventRecordID> <Computer></Computer> <Data>Windows</Data> <Data>2344</Data> <Data>Windows: </Data> ESENT Datum: :59:49 Ereignis-ID: 301 Aufgabenkategorie:Protokollierung/Wiederherstellung

26 Windows (2344) Windows: Das Datenbankmodul gibt die Protokolldatei C:\ProgramData\Microsoft\Search\Data\Applications\Windows\MSS.log wieder. <Provider Name="ESENT" /> <EventID Qualifiers="0">301</EventID> <Task>3</Task> <Keywords>0x </Keywords> <TimeCreated SystemTime=" T06:59: Z" /> <EventRecordID>1189</EventRecordID> <Computer></Computer> <Data>Windows</Data> <Data>2344</Data> <Data>Windows: </Data> <Data>C:\ProgramData\Microsoft\Search\Data\Applications\Windows\MSS.log</Data> ESENT

27 Datum: :59:49 Ereignis-ID: 300 Aufgabenkategorie:Protokollierung/Wiederherstellung Windows (2344) Windows: Das Datenbankmodul initiiert Schritte zur Wiederherstellung. <Provider Name="ESENT" /> <EventID Qualifiers="0">300</EventID> <Task>3</Task> <Keywords>0x </Keywords> <TimeCreated SystemTime=" T06:59: Z" /> <EventRecordID>1188</EventRecordID> <Computer></Computer> <Data>Windows</Data> <Data>2344</Data>

28 <Data>Windows: </Data> ESENT Datum: :59:49 Ereignis-ID: 102 Aufgabenkategorie:Allgemein Windows (2344) Windows: Das Datenbankmodul ( ) hat eine neue Instanz gestartet (0). <Provider Name="ESENT" /> <EventID Qualifiers="0">102</EventID> <Task>1</Task> <Keywords>0x </Keywords> <TimeCreated SystemTime=" T06:59: Z" /> <EventRecordID>1187</EventRecordID>

29 <Computer></Computer> <Data>Windows</Data> <Data>2344</Data> <Data>Windows: </Data> <Data>0</Data> <Data>6</Data> <Data>01</Data> <Data>7601</Data> <Data>0000</Data> Microsoft-Windows-WMI Datum: :59:40 Ereignis-ID: 5617 Die Subsysteme des Windows-Verwaltungsinstrumentationsdienstes wurden erfolgreich initialisiert.

30 <Provider Name="Microsoft-Windows-WMI" Guid="{1edeee53-0afe-4609-b846-d8c0b2075b1f}" EventSourceName="WinMgmt" /> <EventID Qualifiers="49152">5617</EventID> <Version>0</Version> <Level>0</Level> <Opcode>0</Opcode> <Keywords>0x </Keywords> <TimeCreated SystemTime=" T06:59: Z" /> <EventRecordID>1186</EventRecordID> <Correlation /> <Execution ProcessID="0" ThreadID="0" /> <Computer></Computer> SignInAssistant Datum: :59:40

31 Ereignis-ID: 0 Die Beschreibung für die Ereignis-ID "0" aus der Quelle "SignInAssistant" wurde nicht gefunden. Entweder ist die Komponente, die dieses Ereignis auslöst, nicht auf dem lokalen Computer installiert, oder die Installation ist beschädigt. Sie können die Komponente auf dem lokalen Computer installieren oder reparieren. Falls das Ereignis auf einem anderen Computer aufgetreten ist, mussten die Anzeigeinformationen mit dem Ereignis gespeichert werden. Die folgenden wurden mit dem Ereignis gespeichert: WLIDInitializationTimerQueue. QueueWorkItem started (59:40:505) <Provider Name="SignInAssistant" /> <EventID Qualifiers="0">0</EventID> <Keywords>0x </Keywords> <TimeCreated SystemTime=" T06:59: Z" />

32 <EventRecordID>1185</EventRecordID> <Computer></Computer> <Data> WLIDInitializationTimerQueue. QueueWorkItem started (59:40:505)</Data> SignInAssistant Datum: :59:40 Ereignis-ID: 0 Die Beschreibung für die Ereignis-ID "0" aus der Quelle "SignInAssistant" wurde nicht gefunden. Entweder ist die Komponente, die dieses Ereignis auslöst, nicht auf dem lokalen Computer installiert, oder die Installation ist beschädigt. Sie können die Komponente auf dem lokalen Computer installieren oder reparieren. Falls das Ereignis auf einem anderen Computer aufgetreten ist, mussten die Anzeigeinformationen mit dem Ereignis gespeichert werden.

33 Die folgenden wurden mit dem Ereignis gespeichert: g_ WLIDInitializationTimerQueue.Initialize started (59:40:505) <Provider Name="SignInAssistant" /> <EventID Qualifiers="0">0</EventID> <Keywords>0x </Keywords> <TimeCreated SystemTime=" T06:59: Z" /> <EventRecordID>1184</EventRecordID> <Computer></Computer> <Data>g_ WLIDInitializationTimerQueue.Initialize started (59:40:505)</Data> SignInAssistant Datum: :59:40

34 Ereignis-ID: 0 Die Beschreibung für die Ereignis-ID "0" aus der Quelle "SignInAssistant" wurde nicht gefunden. Entweder ist die Komponente, die dieses Ereignis auslöst, nicht auf dem lokalen Computer installiert, oder die Installation ist beschädigt. Sie können die Komponente auf dem lokalen Computer installieren oder reparieren. Falls das Ereignis auf einem anderen Computer aufgetreten ist, mussten die Anzeigeinformationen mit dem Ereignis gespeichert werden. Die folgenden wurden mit dem Ereignis gespeichert: g_wlidtimerqueue.initialize started (59:40:505) <Provider Name="SignInAssistant" /> <EventID Qualifiers="0">0</EventID> <Keywords>0x </Keywords> <TimeCreated SystemTime=" T06:59: Z" />

35 <EventRecordID>1183</EventRecordID> <Computer></Computer> <Data>g_WLIDTimerQueue.Initialize started (59:40:505)</Data> Microsoft-Windows-WMI Datum: :59:40 Ereignis-ID: 5615 Der Windows-Verwaltungsinstrumentationsdienst wurde erfolgreich gestartet. <Provider Name="Microsoft-Windows-WMI" Guid="{1edeee53-0afe-4609-b846-d8c0b2075b1f}" EventSourceName="WinMgmt" />

36 <EventID Qualifiers="49152">5615</EventID> <Version>0</Version> <Level>0</Level> <Opcode>0</Opcode> <Keywords>0x </Keywords> <TimeCreated SystemTime=" T06:59: Z" /> <EventRecordID>1182</EventRecordID> <Correlation /> <Execution ProcessID="0" ThreadID="0" /> <Computer></Computer> Microsoft-Windows-Winlogon Datum: :59:39 Ereignis-ID: 6000

37 Der Winlogon-Benachrichtigungsabonnent <SessionEnv> war nicht verfügbar, um das Benachrichtigungsereignis zu verarbeiten. <Provider Name="Microsoft-Windows-Winlogon" Guid="{DBE9B383-7CF CC-A3CB16A3B538}" EventSourceName="Wlclntfy" /> <EventID Qualifiers="32768">6000</EventID> <Version>0</Version> <Opcode>0</Opcode> <Keywords>0x </Keywords> <TimeCreated SystemTime=" T06:59: Z" /> <EventRecordID>1181</EventRecordID> <Correlation /> <Execution ProcessID="0" ThreadID="0" /> <Computer></Computer> <Data>SessionEnv</Data> <Binary>D </Binary>

38 Microsoft-Windows-Winlogon Datum: :59:39 Ereignis-ID: 4101 Die Windows-Lizenz wurde überprüft. <Provider Name="Microsoft-Windows-Winlogon" Guid="{DBE9B383-7CF CC-A3CB16A3B538}" EventSourceName="Winlogon" /> <EventID Qualifiers="16384">4101</EventID> <Version>0</Version> <Opcode>0</Opcode> <Keywords>0x </Keywords> <TimeCreated SystemTime=" T06:59: Z" /> <EventRecordID>1180</EventRecordID>

39 <Correlation /> <Execution ProcessID="0" ThreadID="0" /> <Computer></Computer> <Data>0x </Data> <Data>0x </Data> Microsoft-Windows-User Profiles Service Datum: :59:37 Ereignis-ID: 1531 Schlüsselwörter: SYSTEM Der Benutzerprofildienst wurde erfolgreich gestartet.

40 <Provider Name="Microsoft-Windows-User Profiles Service" Guid="{89B1E9F0-5AFF-44A6-9B44-0A07A7CE5845}" /> <EventID>1531</EventID> <Version>0</Version> <Opcode>0</Opcode> <Keywords>0x </Keywords> <TimeCreated SystemTime=" T06:59: Z" /> <EventRecordID>1179</EventRecordID> <Correlation /> <Execution ProcessID="868" ThreadID="1016" /> <Computer></Computer> <Security UserID="S " /> Microsoft-Windows-EventSystem Datum: :59:37 Ereignis-ID: 4625

41 Das EventSystem-Subsystem unterdrückt duplizierte Ereignisprotokolleinträge für eine Dauer von Sekunden. Dieses Zeitlimit kann durch den REG_DWORD-Wert SuppressDuplicateDuration unter folgendem Registrierungsschlüssel gesteuert werden: HKLM\Software\Microsoft\EventSystem\EventLog. <Provider Name="Microsoft-Windows-EventSystem" Guid="{899daace afcd-9eb8fb497561}" EventSourceName="EventSystem" /> <EventID Qualifiers="16384">4625</EventID> <Version>0</Version> <Opcode>0</Opcode> <Keywords>0x </Keywords> <TimeCreated SystemTime=" T06:59: Z" /> <EventRecordID>1178</EventRecordID> <Correlation /> <Execution ProcessID="0" ThreadID="0" /> <Computer></Computer>

42 <Data Name="param1">86400</Data> <Data Name="param2">SuppressDuplicateDuration</Data> <Data Name="param3">Software\Microsoft\EventSystem\EventLog</Data>

<Event xmlns=http://schemas.microsoft.com/win/2004/08/events/event> Protokollname: Security Quelle: Microsoft-Windows-Eventlog Datum: 30.06.2011 08:58:55 Ereignis-ID: 1100 Aufgabenkategorie:Dienst wird heruntergefahren Ebene: Informationen Schlüsselwörter:Überwachung erfolgreich

Mehr

Anmelde-GUID: {00000000-0000-0000-0000-000000000000}

Anmelde-GUID: {00000000-0000-0000-0000-000000000000} Protokollname: Security Quelle: Microsoft-Windows-Security-Auditing Datum: 30.06.2011 09:28:07 Ereignis-ID: 4624 Aufgabenkategorie:Anmelden Ebene: Informationen Schlüsselwörter:Überwachung erfolgreich

Mehr

Towards Dynamic Attack Recognition for SIEM. Stefan Langeder

Towards Dynamic Attack Recognition for SIEM. Stefan Langeder Towards Dynamic Attack Recognition for SIEM Stefan Langeder Stefan Langeder 2009-2012: IT Security FH St. Pölten 2012-2014: Information Security FH St. Pölten Seit 2013: Security Consultant ANLX Überblick

Mehr

Citrix Personal vdisk 5.6.5 - Administratordokumentation

Citrix Personal vdisk 5.6.5 - Administratordokumentation Citrix Personal vdisk 5.6.5 - Administratordokumentation Inhalt Inhalt Info über Personal vdisk 5.6.5...3 Neue Features in Personal vdisk 5.6.5...3 Behobene Probleme...3 Bekannte Probleme...4 Systemanforderungen

Mehr

FANTEC DB-ALU2e. 3,5 Aluminium Gehäuse. Benutzerhandbuch

FANTEC DB-ALU2e. 3,5 Aluminium Gehäuse. Benutzerhandbuch FANTEC DB-ALU2e 3,5 Aluminium Gehäuse Benutzerhandbuch Packungsinhalt: FANTEC DB-ALU2e, USB Kabel 2.0, e-sata Kabel, CD, Schrauben, Standfuß, Netzteil, Festplattenbefestigung, Gummifüße Einbauanleitung

Mehr

Installationshilfe VisKalk V5

Installationshilfe VisKalk V5 1 Installationshilfe VisKalk V5 Updateinstallation (ältere Version vorhanden): Es ist nicht nötig das Programm für ein Update zu deinstallieren! Mit der Option Programm reparieren wird das Update über

Mehr

SmartExporter 2013 R1

SmartExporter 2013 R1 Die aktuelle Version wartet mit zahlreichen neuen Features und umfangreichen Erweiterungen auf. So können mit SmartExporter 2013 R1 nun auch archivierte Daten extrahiert und das Herunterladen der Daten

Mehr

CADEMIA: Einrichtung Ihres Computers unter Windows

CADEMIA: Einrichtung Ihres Computers unter Windows CADEMIA: Einrichtung Ihres Computers unter Windows Stand: 21.02.2015 Java-Plattform: Auf Ihrem Computer muss die Java-Plattform, Standard-Edition der Version 7 (Java SE 7) oder höher installiert sein.

Mehr

TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update

TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update Es gibt mehrere Versionen der Software (Firmware), da es unterschiedliche Editionen des ebook-reader 3.0 gibt. Um zu überprüfen, welches

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch SOPHOS ENDPOINT SECURITY http://de.yourpdfguides.com/dref/3539581

Ihr Benutzerhandbuch SOPHOS ENDPOINT SECURITY http://de.yourpdfguides.com/dref/3539581 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für SOPHOS ENDPOINT SECURITY. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die SOPHOS ENDPOINT

Mehr

Installationsanleitung für Upgrade auf Windows 10 (Windows 8.1)

Installationsanleitung für Upgrade auf Windows 10 (Windows 8.1) Installationsanleitung für Upgrade auf Windows 10 (Windows 8.1) Lesen Sie erst die die Website "Installationsanleitung für Upgrade auf Windows 10", bevor Sie das Upgrade starten, damit Sie wissen, welche

Mehr

F-Secure Mobile Security for Nokia E51, E71 und E75. 1 Installation und Aktivierung F-Secure Client 5.1

F-Secure Mobile Security for Nokia E51, E71 und E75. 1 Installation und Aktivierung F-Secure Client 5.1 F-Secure Mobile Security for Nokia E51, E71 und E75 1 Installation und Aktivierung F-Secure Client 5.1 Hinweis: Die Vorgängerversion von F-Secure Mobile Security muss nicht deinstalliert werden. Die neue

Mehr

Anleitung zur Aktualisierung auf Windows 8.1 für. Olivetti OLIin1 Olivetti Olibook T14 Olivetti Olibook P75 Olivetti Olipad W811

Anleitung zur Aktualisierung auf Windows 8.1 für. Olivetti OLIin1 Olivetti Olibook T14 Olivetti Olibook P75 Olivetti Olipad W811 Anleitung zur Aktualisierung auf Windows 8.1 für Olivetti OLIin1 Olivetti Olibook T14 Olivetti Olibook P75 Olivetti Olipad W811 1. Aktualisierung Mit diesem Prozedur wird Windows 8 auf die Version Windows

Mehr

Schaltuhr, Stoppuhr, Weltzeituhr. Inhaltsverzeichnis

Schaltuhr, Stoppuhr, Weltzeituhr. Inhaltsverzeichnis Schaltuhr, Stoppuhr, Weltzeituhr Inhaltsverzeichnis Übersicht Installation Bedienung Menü Schaltuhr Schaltzeiten Editor Grossansicht Stoppuhr/Timer Grossansicht Weltzeituhr Grossansicht Lizenzvereinbarung

Mehr

elprolog MONITOR - WebUpload

elprolog MONITOR - WebUpload Bedienungsanweisung Deutsch elprolog MONOR - WebUpload elprolog MONOR-WebUpload Bedienungsanweisung - 1 Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 4 1.1 Systemanforderungen... 4 2. Installation... 5 3. Arbeiten

Mehr

PowerBridge MSSQL Beta

PowerBridge MSSQL Beta SoftENGINE PowerBridge MSSQL Beta Dokumentation Thomas Jakob 17.04.2011 Inhalt Einrichtung der SQL Umgebung... 3 SQL-Server Installieren... 3 BüroWARE Installieren... 3 PowerBridge-SQL Modus einrichten...

Mehr

TERRA X5.Filialabgleich Client

TERRA X5.Filialabgleich Client TERRA X5.Filialabgleich Client Inhaltsverzeichnis TERRA X5.Filialabgleich Client...1 Installation...3 Mindestvoraussetzungen...3 Der erste Start / die Konfiguration...4 Das Hauptfenster...5 Installation

Mehr

A1 Desktop Security Installationshilfe. Symantec Endpoint Protection 12.1 für Windows/Mac

A1 Desktop Security Installationshilfe. Symantec Endpoint Protection 12.1 für Windows/Mac A Desktop Security Installationshilfe Symantec Endpoint Protection. für Windows/Mac Inhalt. Systemvoraussetzung & Vorbereitung S. Download der Client Software (Windows) S. 4 Installation am Computer (Windows)

Mehr

Lenovo Preinstall Windows Vista-Berechtigungsproblem beheben

Lenovo Preinstall Windows Vista-Berechtigungsproblem beheben Lenovo Preinstall Windows Vista-Berechtigungsproblem beheben Diese Seite enthält folgende Themen: 1. Problembeschrieb 2. Überprüfen ob die Berechtigungen auf dem System fehlerhaft gesetzt sind 3. Überprüfen

Mehr

AccountPlus Systemkonfiguration

AccountPlus Systemkonfiguration Anwenderhandbuch AccountPlus Systemkonfiguration Version 1.10 Inhalt: 1 ANWENDUNG... 3 2 DAS PROGRAMM... 3 2.1 Startparameter...5 2.2 Die Karteikarte ACCTPLUS.INI...5 2.3 Die Karteikarte Datenbanken...5

Mehr

Installation MSSQL 2008 Express SP3 auf Windows 8

Installation MSSQL 2008 Express SP3 auf Windows 8 Installation MSSQL 2008 Express SP3 auf Windows 8 Installation MSSQL 2008 Express SP3 auf Windows 8 28.01.2013 2/23 Installation MSSQL 2008 Express Edition SP3... 3 Installation SQL Server 2008 Management

Mehr

Herzlich willkommen bei der Installation des IPfonie -Softclients!

Herzlich willkommen bei der Installation des IPfonie -Softclients! Herzlich willkommen bei der Installation des IPfonie -Softclients! Sie benötigen diesen Softclient, um mit Ihrem Computer bequem über Ihren Internetanschluss telefonieren zu können. Der Softclient ist

Mehr

Umstellung VPSMail von Java-Web-Start auf Installer

Umstellung VPSMail von Java-Web-Start auf Installer Für die Umstellung der Installations- und Starttechnologie von Java-Web-Start auf den Installer müssen folgende Schritte ausgeführt werden: 1. Herunterladen des Installers (-MSI-Paket): Das Installationspaket

Mehr

MOUNT10 StoragePlatform Console

MOUNT10 StoragePlatform Console MOUNT10 StoragePlatform Console V7.14 Kurzmanual für Microsoft Windows Ihr Leitfaden für die Verwaltung der MOUNT10 Backup-Umgebung unter Verwendung der Storage Platform Console Inhaltsverzeichnis 1 VERWENDUNGSZWECK...3

Mehr

Optionale Umstellung der Intranet-Version von Perinorm auf wöchentliche Aktualisierung

Optionale Umstellung der Intranet-Version von Perinorm auf wöchentliche Aktualisierung Optionale Umstellung der Intranet-Version von Perinorm auf wöchentliche Aktualisierung Perinorm Online wurde im Dezember 2013 auf eine wöchentliche Aktualisierung umgestellt. Ab April 2014 können auch

Mehr

Update / Inbetriebnahme domovea Server. Update/Inbetriebnahme domovea Server Technische Änderungen vorbehalten

Update / Inbetriebnahme domovea Server. Update/Inbetriebnahme domovea Server Technische Änderungen vorbehalten Update / Inbetriebnahme domovea Server 1 Vor der Inbetriebnahme Es muss sicher gestellt sein, dass Microsoft.Net Framework 4.0 installiert ist (bei Windows 7 bereits integriert). Achten Sie auf die richtige

Mehr

Einrichtung der Eye.Fi-Karte mit Windows 7 und connectify.me:

Einrichtung der Eye.Fi-Karte mit Windows 7 und connectify.me: Einrichtung der Eye.Fi-Karte mit Windows 7 und connectify.me: Version 1.0, Detlev Rackow 1.) Vorbedingungen: 1. PC mit Windows 7 Home Premium oder Professional 2. Der WLAN-Adapter muß mit Connectify den

Mehr

5.3.3.7 Übung - Überwachen und Verwalten von Systemressourcen in Windows XP

5.3.3.7 Übung - Überwachen und Verwalten von Systemressourcen in Windows XP 5.0 5.3.3.7 Übung - Überwachen und Verwalten von Systemressourcen in Windows XP Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung verwenden Sie administrative Tools zur Überwachung

Mehr

McAfee Advanced Threat Defense 3.0

McAfee Advanced Threat Defense 3.0 Versionshinweise McAfee Advanced Threat Defense 3.0 Revision A Inhalt Über dieses Dokument Funktionen von McAfee Advanced Threat Defense 3.0 Gelöste Probleme Hinweise zur Installation und Aktualisierung

Mehr

PowerMover. Eine Zusatz-Anwendung für Outlook-PowerUser. Damit können eingehende E-Mails schneller verwaltet werden. Vasquez Systemlösungen

PowerMover. Eine Zusatz-Anwendung für Outlook-PowerUser. Damit können eingehende E-Mails schneller verwaltet werden. Vasquez Systemlösungen PowerMover Eine Zusatz-Anwendung für Outlook-PowerUser. Damit können eingehende E-Mails schneller verwaltet werden. PowerMover Seite 1/7 Inhaltsverzeichnis: 1 Beschreibung... 3 2 Funktionalität... 4 2.1

Mehr

Sharpdesk Kurzinformationen

Sharpdesk Kurzinformationen Sharpdesk Kurzinformationen Da dieses Handbuch wichtige Informationen enthält, verwahren Sie es an einem sicheren Ort. Sharpdesk Seriennummern Dieses Produkt kann nur auf so vielen Computern installiert

Mehr

5.3.3.6 Übung - Überwachen und Verwalten von Systemressourcen in Windows Vista

5.3.3.6 Übung - Überwachen und Verwalten von Systemressourcen in Windows Vista 5.0 5.3.3.6 Übung - Überwachen und Verwalten von Systemressourcen in Windows Vista Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung verwenden Sie administrative Tools zur

Mehr

wir haben Ihnen, nachfolgend, einen Guide zusammengestellt, um Ihnen Unterstützung für Ihre Rechnerpflege zu geben.

wir haben Ihnen, nachfolgend, einen Guide zusammengestellt, um Ihnen Unterstützung für Ihre Rechnerpflege zu geben. Netzwerke Linux und Windows Software / Hardware / Server IT-Service / Programmierung Individuelle Beratung Boxhorn-EDV GbR Baierbrunner Str. 3 D-81379 München Boxhorn-EDV GbR Baierbrunner Str. 3 D-81379

Mehr

FAQ: G DATA EU Ransomware Cleaner

FAQ: G DATA EU Ransomware Cleaner FAQ: G DATA EU Ransomware Cleaner Der G DATA EU Ransomware Cleaner kann Ihren Computer auf Screenlocking Schadsoftware überprüfen, auch wenn Sie nicht mehr in der Lage sind sich in Ihren PC einloggen können.

Mehr

BENUTZERHANDBUCH. Phoenix FirstWare Vault. Version 1.3

BENUTZERHANDBUCH. Phoenix FirstWare Vault. Version 1.3 BENUTZERHANDBUCH Phoenix FirstWare Vault Version 1.3 Copyright Copyright 2002-2003 von Phoenix Technologies Ltd. Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Handbuchs darf ohne die schriftliche Genehmigung

Mehr

Anleitung zur Aktualisierung Gehr Dispo SP

Anleitung zur Aktualisierung Gehr Dispo SP Sehr geehrte Kunden, auf den nachfolgenden Seiten erhalten Sie eine detaillierte Beschreibung zur Aktualisierung Ihrer Programmlizenz Gehr Dispo SP auf die aktuelle Version 5.3. Falls Sie schon längere

Mehr

TimeMachine. Installation und Konfiguration. Version 1.4. Stand 21.11.2013. Dokument: install.odt. Berger EDV Service Tulbeckstr.

TimeMachine. Installation und Konfiguration. Version 1.4. Stand 21.11.2013. Dokument: install.odt. Berger EDV Service Tulbeckstr. Installation und Konfiguration Version 1.4 Stand 21.11.2013 TimeMachine Dokument: install.odt Berger EDV Service Tulbeckstr. 33 80339 München Fon +49 89 13945642 Mail rb@bergertime.de Versionsangaben Autor

Mehr

Benutzerhandbuch. Kabelloser USB Videoempfänger. Modell BRD10

Benutzerhandbuch. Kabelloser USB Videoempfänger. Modell BRD10 Benutzerhandbuch Kabelloser USB Videoempfänger Modell BRD10 Einführung Herzlichen Glückwunsch zum Kauf des Extech BRD10 Kabellos USB Videoempfängers für die Anwendung mit der Extech Endoskop Produktserie.

Mehr

TREIBER INSTALLATIONSPROZESS WINDOWS 7 (32 oder 64 BIT)

TREIBER INSTALLATIONSPROZESS WINDOWS 7 (32 oder 64 BIT) TREIBER INSTALLATIONSPROZESS WINDOWS 7 (32 oder 64 BIT) N-Com Wizard 2.0 (und folgenden) VORAUSSETZUNG: ART DES BETRIEBSSYSTEM DES JEWEILIGEN PC 1. Klicken Sie auf Start und dann auf Arbeitsplatz. 2. Klicken

Mehr

Firmware-Update für den SUPER COOLSCAN 4000 ED

Firmware-Update für den SUPER COOLSCAN 4000 ED Einführung (Seite 2) Durchführung des Updates (Seite 3 6) 1 Einführung 1.1 Überblick Das Firmware-Update-Programm für den SUPER COOLSCAN 4000 ED ist ein Hilfsprogramm, das die im Flash-Speicher des SUPER

Mehr

Version 0.3. Installation von MinGW und Eclipse CDT

Version 0.3. Installation von MinGW und Eclipse CDT Version 0.3 Installation von MinGW und Eclipse CDT 1. Stellen Sie fest, ob Sie Windows in der 32 Bit Version oder in der 64 Bit Version installiert haben. 2. Prüfen Sie, welche Java Runtime vorhanden ist.

Mehr

Update auf Windows 8.1 Schrittweise Anleitung

Update auf Windows 8.1 Schrittweise Anleitung Update auf Windows 8.1 Schrittweise Anleitung Windows 8.1 Installation und Aktualisierung BIOS, Anwendungen, Treiber aktualisieren und Windows Update ausführen Installationstyp auswählen Windows 8.1 installieren

Mehr

Installationsleitfaden kabelsafe backup home unter MS Windows

Installationsleitfaden kabelsafe backup home unter MS Windows Installationsleitfaden kabelsafe backup home unter MS Windows Installationsanleitung und Schnelleinstieg kabelsafe backup home (kabelnet-acb) unter MS Windows Als PDF herunterladen Diese Anleitung können

Mehr

iphone app - Anwesenheit

iphone app - Anwesenheit iphone app - Anwesenheit Anwesenheit - iphone App Diese Paxton-App ist im Apple App Store erhältlich. Die App läuft auf allen iphones mit ios 5.1 oder höher und enthält hochauflösende Bilder für Geräte

Mehr

Avira Fusebundle Generator. Kurzanleitung

Avira Fusebundle Generator. Kurzanleitung Avira Fusebundle Generator Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 1.1 Namenzusammensetzung eines Fusebundle Archivs... 3 1.2 Inhalte eines Fusebundle Archivs...4 2. Installation des Fusebundles...

Mehr

Installation SQL- Server 2012 Single Node

Installation SQL- Server 2012 Single Node Installation SQL- Server 2012 Single Node Dies ist eine Installationsanleitung für den neuen SQL Server 2012. Es beschreibt eine Single Node Installation auf einem virtuellen Windows Server 2008 R2 mit

Mehr

Anleitung zur Software-Installation. ENDEAVOUR 1001 Version 4.4.2. Deutsch

Anleitung zur Software-Installation. ENDEAVOUR 1001 Version 4.4.2. Deutsch Anleitung zur Software-Installation ENDEAVOUR 1001 Version 4.4.2 Deutsch Installation Sehr geehrter Nutzer, um das aktuelle Update für Ihr Gerät herunter zu laden folgen Sie bitte genau den Instruktionen,

Mehr

FIRMWARE Dezember 2012 (V2d)

FIRMWARE Dezember 2012 (V2d) Neue Firmware FIRMWARE Dezember 2012 (V2d) ---------------------------------------------Verbesserungen Firmware Dezember 2012------------------------------------- ------- Fehler behoben, der dazu führte,

Mehr

E-Cinema Central. VPN-Client Installation

E-Cinema Central. VPN-Client Installation E-Cinema Central VPN-Client Installation Inhaltsverzeichnis Seite 1 Einleitung... 3 1.1 Über diese Anleitung... 3 1.2 Voraussetzungen... 3 1.3 Hilfeleistung... 3 2 Vorbereitung Installation... 4 3 Installation

Mehr

Whitepaper. Produkt: combit Relationship Manager. SQL Server 2008 R2 Express um Volltextsuche erweitern. combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz

Whitepaper. Produkt: combit Relationship Manager. SQL Server 2008 R2 Express um Volltextsuche erweitern. combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz Whitepaper Produkt: combit Relationship Manager SQL Server 2008 R2 Express um Volltextsuche erweitern SQL Server 2008 R2 Express um Volltextsuche erweitern -

Mehr

Lokales DS-VDR-Tool Instalationshandbuch

Lokales DS-VDR-Tool Instalationshandbuch Lokales DS-VDR-Tool Instalationshandbuch v12.0 [Revisionsdatum: 15. Oktober 2012] Seite: 1 Annahmen Es wird folgendes hinsichtlich der Leserschaft dieses Dokuments angenommen: Kenntnisse: Der Anwender

Mehr

Installationsanleitung MS SQL Server 2005. für Sage 50 Ablage & Auftragsbearbeitung. Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold

Installationsanleitung MS SQL Server 2005. für Sage 50 Ablage & Auftragsbearbeitung. Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold Installationsanleitung MS SQL Server 2005 für Sage 50 Ablage & Auftragsbearbeitung Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold Inhaltsverzeichnis 1. GRUNDSÄTZLICHES... 3 2. SQLExpress Installationsanleitung

Mehr

KNX BAOS Gadget. Installations- und Bedienanleitung. WEINZIERL ENGINEERING GmbH. DE-84508 Burgkirchen E-Mail: info@weinzierl.de Web: www.weinzierl.

KNX BAOS Gadget. Installations- und Bedienanleitung. WEINZIERL ENGINEERING GmbH. DE-84508 Burgkirchen E-Mail: info@weinzierl.de Web: www.weinzierl. Installations- und Bedienanleitung DE-84508 Burgkirchen E-Mail: info@weinzierl.de Web: www.weinzierl.de 2013-08-12 Seite 1/6 Inhaltsverzeichnis 1. BESCHREIBUNG... 3 2. SYSTEMVORAUSSETZUNGEN... 3 3. INSTALLATION...

Mehr

Installation von Windows.NET Enterprise Server RC1

Installation von Windows.NET Enterprise Server RC1 Installation von Windows.NET Enterprise Server RC1 Die folgende Anleitung wurde erstellt, um Ihnen zu zeigen, wie Windows.NET Server installiert wird. Anleitungen wie man einen Domaincontroller oder Mailserver

Mehr

Sie erhalten eine Ereignis-ID 55 oder ein Abbruchfehler 0xc000021a in Windows 7 nach der Installation von Sicherheitsupdate 2823324

Sie erhalten eine Ereignis-ID 55 oder ein Abbruchfehler 0xc000021a in Windows 7 nach der Installation von Sicherheitsupdate 2823324 Sie erhalten eine Ereignis-ID 55 oder ein Abbruchfehler 0xc000021a in Windows 7 nach der Installation von Sicherheitsupdate 2823324 Artikel-ID: 2839011 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel

Mehr

Nortel Networks VPN - Client

Nortel Networks VPN - Client I. Download des Clients Nortel Networks VPN - Client Den vorkonfigurierten VPN-Client der Firma Nortel für den Zugang zum VPN-Dienst des Galileo Rechners gibt es für die Betriebssysteme Windows 2000 und

Mehr

Downloadkey-Update Version 1.26 Beschreibung

Downloadkey-Update Version 1.26 Beschreibung www.vdo.com Downloadkey-Update Version 1.26 Beschreibung Continental Trading GmbH Heinrich-Hertz-Straße 45 D-78052 Villingen-Schwenningen VDO eine Marke des Continental-Konzerns Downloadkey-Update Version

Mehr

To Do ( halbautomatisch ) Falls vorhanden: o lokalen Virenscanner auf den Clients entfernen

To Do ( halbautomatisch ) Falls vorhanden: o lokalen Virenscanner auf den Clients entfernen Besuchen Sie uns im Internet unter http://www.vobs.at/rb 2014 Schulmediencenter des Landes Vorarlberg IT-Regionalbetreuer des Landes Vorarlberg Autor: Erich Vonach 6900 Bregenz, Römerstraße 15 Alle Rechte

Mehr

Die Soforthilfe bei Datenverlust! für Windows 95/98/ME/NT/2000/XP

Die Soforthilfe bei Datenverlust! für Windows 95/98/ME/NT/2000/XP Die Soforthilfe bei Datenverlust! für Windows 95/98/ME/NT/2000/XP GRUNDSÄTZLICHES ZU DATENRETTUNGS-SOFTWARE 1 EINFÜHRUNG 2 DATEN RETTEN VON EINER GELÖSCHTEN, VERLORENEN ODER BESCHÄDIGTEN PARTITION 3 Datei

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch NAVMAN F-SERIES DESKTOP F20 http://de.yourpdfguides.com/dref/1220723

Ihr Benutzerhandbuch NAVMAN F-SERIES DESKTOP F20 http://de.yourpdfguides.com/dref/1220723 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für NAVMAN F-SERIES DESKTOP F20. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die NAVMAN

Mehr

Media Nav: Multimedia-Navigationssystem. Anleitung zum Online-Update

Media Nav: Multimedia-Navigationssystem. Anleitung zum Online-Update Media Nav: Multimedia-Navigationssystem Anleitung zum Online-Update Dieses Dokument informiert sie darüber, wie Sie Aktualisierungen der Software oder der Inhalte Ihres Navigationsgeräts durchführen. Allgemeine

Mehr

Installationsanleitung UltraVNC v.1.02. für neue und alte Plattform

Installationsanleitung UltraVNC v.1.02. für neue und alte Plattform Installationsanleitung UltraVNC v.1.02 für neue und alte Plattform Stand: 31. August 2007 Das Recht am Copyright liegt bei der TASK Technology GmbH. Das Dokument darf ohne eine schriftliche Vereinbarung

Mehr

MetaQuotes Empfehlungen zum Gebrauch von

MetaQuotes Empfehlungen zum Gebrauch von MetaQuotes Empfehlungen zum Gebrauch von MetaTrader 4 auf Mac OS Auch wenn viele kommerzielle Angebote im Internet existieren, so hat sich MetaQuotes, der Entwickler von MetaTrader 4, dazu entschieden

Mehr

G-Info Lizenzmanager

G-Info Lizenzmanager G-Info Lizenzmanager Version 4.0.1001.0 Allgemein Der G-Info Lizenzmanager besteht im wesentlichen aus einem Dienst, um G-Info Modulen (G-Info Data, G-Info View etc.; im folgenden Klienten genannt) zentral

Mehr

Information zum SQL Server: Installieren und deinstallieren. (Stand: September 2012)

Information zum SQL Server: Installieren und deinstallieren. (Stand: September 2012) Information zum SQL Server: Installieren und deinstallieren (Stand: September 2012) Um pulsmagic nutzen zu können, wird eine SQL-Server-Datenbank benötigt. Im Rahmen der Installation von pulsmagic wird

Mehr

und von mehreren PCs nutzen Nr. 070101

und von mehreren PCs nutzen Nr. 070101 Was ist denn eigentlich dieser SComm-Treiber? Der Saia Communication Driver kurz SComm-Treiber dient verschiedenen Programmen der Saia PG5 (z.b. Online Configurator, Debugger, Fupla, SEdit, Watch Window

Mehr

MySQL Community Server 5.1 Installationsbeispiel

MySQL Community Server 5.1 Installationsbeispiel MySQL Community Server 5.1 Installationsbeispiel Dieses Dokument beschreibt das Herunterladen der Serversoftware, die Installation und Konfiguration der Software. Bevor mit der Migration der untermstrich-datenbank

Mehr

Installation eines BM-33k6/ISDN pro USB an einem Windows XP-Rechner

Installation eines BM-33k6/ISDN pro USB an einem Windows XP-Rechner Installation eines BM-33k6/ISDN pro USB an einem Windows XP-Rechner Falls Sie den Treiber für das Modem BM-33k6/ISDN pro USB updaten wollen, sollten Sie zunächst den alten Treiber entfernen. Danach können

Mehr

MSSQL Server Fragen GridVis

MSSQL Server Fragen GridVis MSSQL Server Fragen GridVis 1.0 Server allgemein Frage 1.1 Welche Sprache benötigt die Software bzgl. Betriebssystem/SQL Server (deutsch/englisch)? 1.2 Welche MS SQL Server-Edition wird mindestens benötigt

Mehr

Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich?

Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich? Erste Schritte mit Registry Mechanic Installation Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich? Um Registry Mechanic installieren zu können, müssen die

Mehr

RIWA NetUpdater Tool für automatische Daten- und Softwareupdates

RIWA NetUpdater Tool für automatische Daten- und Softwareupdates RIWA NetUpdater Tool für automatische Daten- und Softwareupdates Grundlegendes... 1 Ausführbare Dateien und Betriebsmodi... 2 netupdater.exe... 2 netstart.exe... 2 netconfig.exe... 2 nethash.exe... 2 Verzeichnisse...

Mehr

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015 KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015 Leistung, Kosten, Sicherheit: Bessere Performance und mehr Effizienz beim Schutz von virtualisierten Umgebungen AGENDA - Virtualisierung im Rechenzentrum - Marktübersicht

Mehr

To Do ( halbautomatisch ) Falls vorhanden: o lokalen Virenscanner auf den Clients entfernen

To Do ( halbautomatisch ) Falls vorhanden: o lokalen Virenscanner auf den Clients entfernen Besuchen Sie uns im Internet unter http://www.vobs.at/rb 2012 Schulmediencenter des Landes Vorarlberg IT-Regionalbetreuer des Landes Vorarlberg Autor: Erich Vonach 6900 Bregenz, Römerstraße 15 Alle Rechte

Mehr

Computer Grundlagen Windows 7

Computer Grundlagen Windows 7 Computer Grundlagen Windows 7 Wenn wir den Computer starten, dann kommt in der Regel eine Benutzeranmeldung. Durch Eingabe von Benutzername und Passwort (in Netzwerken oft vorher STRG + ALT + ENTF) kann

Mehr

Installieren des VPN-Clients unter Windows XP

Installieren des VPN-Clients unter Windows XP Installieren des VPN-Clients unter Windows XP Laden Sie die VPN-Client Software und die gewünschten Profile herunter. Die Profile sind gezipped und müssen danach noch entpackt werden. Zu finden unter https://www.zid.tuwien.ac.at/kom/tunet/vpn/download/

Mehr

Hinweise zur Installation. CP-Suite

Hinweise zur Installation. CP-Suite Hinweise zur Installation CP-Suite Standard Hard- und Softwareempfehlungen Je nach Anwendung der Software (Strukturgröße, Anzahl der Anwender, Berechnungen innerhalb der Struktur, etc.) kann die notwendige

Mehr

TRIC DB Release 6.0. Refresh mit der Wiederherstellung der Produkte Siemens, Landis&Gyr und DEOS. für. Lizenznehmer der TRIC DB Version 6.0.

TRIC DB Release 6.0. Refresh mit der Wiederherstellung der Produkte Siemens, Landis&Gyr und DEOS. für. Lizenznehmer der TRIC DB Version 6.0. TRIC DB Release 6.0 Refresh mit der Wiederherstellung der Produkte Siemens, Landis&Gyr und DEOS für Lizenznehmer der TRIC DB Version 6.0.x Erstellt von: Uwe Redmer MERViSOFT GmbH Rheingaustrasse 88 D-65203

Mehr

IMBA. Installationsanleitung. SQL Server-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz

IMBA. Installationsanleitung. SQL Server-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz IMBA SQL Server-Datenbankadapter Installationsanleitung gefördert durch das Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung Vorbereitung

Mehr

Service & Support. Wie ist der User Mode Process Dumper für Diagnosezwecke bei WinCC und PCS7 einzurichten? User Mode Process Dumper.

Service & Support. Wie ist der User Mode Process Dumper für Diagnosezwecke bei WinCC und PCS7 einzurichten? User Mode Process Dumper. Deckblatt Wie ist der User Mode Process Dumper für Diagnosezwecke bei WinCC und PCS7 einzurichten? User Mode Process Dumper FAQ April 2011 Service & Support Answers for industry. Fragestellung Dieser Beitrag

Mehr

Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat

Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat Inhaltsverzeichnis 1. Nach dem Programmstart werden Sie aufgefordert, die Verbindung zu Ihrem Daten-Ordner neu herzustellen, obwohl Sie keine neue Version von

Mehr

Neuigkeiten in Microsoft Windows Codename Longhorn. 2006 Egon Pramstrahler - egon@pramstrahler.it

Neuigkeiten in Microsoft Windows Codename Longhorn. 2006 Egon Pramstrahler - egon@pramstrahler.it Neuigkeiten in Microsoft Windows Codename Longhorn Windows Server - Next Generation Derzeit noch Beta Version (aktuelles Build 5308) Weder definitiver Name und Erscheinungstermin sind festgelegt Direkter

Mehr

URT Eclipse All in one

URT Eclipse All in one URT Eclipse All in one Das Paket Eclipse All in one enthält Programme und Einstellungen, die zum Programmieren mit Eclipse in Zusammenarbeit mit Subversion und ANT benötigt werden. Dieses Paket dient als

Mehr

Anleitung: Confixx auf virtuellem Server installieren

Anleitung: Confixx auf virtuellem Server installieren Anleitung: Confixx auf virtuellem Server installieren Diese Anleitung beschreibt Ihnen, wie Sie Confixx 3.0 auf Ihrem virtuellen Server installieren. 1. Schritt: Rufen Sie die Adresse www.vpsadmin.de in

Mehr

Serverumzug mit Win-CASA

Serverumzug mit Win-CASA Serverumzug mit Win-CASA Wenn Sie in Ihrem Netzwerk einen Umzug der Server-Version durchführen müssen, sollten Sie ein paar Punkte beachten, damit dies ohne Probleme abläuft. 1. Nachweis-Ordner In der

Mehr

[Tutorial] Windows 7 Clean-Install

[Tutorial] Windows 7 Clean-Install [Tutorial] Windows 7 Clean-Install Teil 1: Verwenden der Reparaturfunktion (Wenn Windows nicht mehr startet, kann vor dem (möglichen) Clean- Install eine Systemreparatur versucht werden!) Schritt 1: Booten

Mehr

WINDOWS XP PROFESSIONAL INSTALL-GUIDE

WINDOWS XP PROFESSIONAL INSTALL-GUIDE alias Proeschi Copyright 2002 Proeschi Copyright 2002 http://www.wintotal.de 08.08.2002 WINDOWS XP PROFESSIONAL INSTALL-GUIDE Ohne Partitionierung (als Update Neuinstallation) Ich gehe hier davon aus,

Mehr

Kurzanweisung der Jovision IP Kamera

Kurzanweisung der Jovision IP Kamera Kurzanweisung der Jovision IP Kamera Diese Kurzanleitung soll dem Benutzer die Möglichkeit geben, die IP Kamera im Standard Modus in Betrieb zu nehmen. Die genauen Anweisungen, die Jovision IP Kamera Detail

Mehr

Anleitung zum ebanking KOMPLETT - Computercheck So aktualisieren Sie Ihr Microsoft-Betriebssystem

Anleitung zum ebanking KOMPLETT - Computercheck So aktualisieren Sie Ihr Microsoft-Betriebssystem Anleitung zum ebanking KOMPLETT - Computercheck So aktualisieren Sie Ihr Microsoft-Betriebssystem Information Ob in Internet-Auktionshäusern, sozialen Netzwerken oder Online-Geschäften, das Stöbern im

Mehr

CompuLok Zentrale. Software Interface. Digitalzentrale für DCC und Motorola Format

CompuLok Zentrale. Software Interface. Digitalzentrale für DCC und Motorola Format CompuLok Zentrale Software Interface Digitalzentrale für DCC und Motorola Format Inhalt CompuLok Software Interface... 3 Das Software Interface... 3 Installation... 3 Treiber installieren.... 3 Hinweis

Mehr

CRM Client. Installation / Anmeldung. .BOSYS SOFTWARE GmbH

CRM Client. Installation / Anmeldung. .BOSYS SOFTWARE GmbH .BOSYS SOFTWARE GmbH CRM Client Installation / Anmeldung 2011.BOSYS SOFTWARE GMBH Normannenweg 28! DE 20537 Hamburg! Fon +49 (040) 25 33 22 0! Fax +49 (040) 25 33 22 499! www.bosys.info Kreissparkasse

Mehr

Fehlermeldungen bei WLAN über VPN

Fehlermeldungen bei WLAN über VPN Fehlermeldungen bei WLAN über VPN Reason 403: Unable to contact the security gateway - Überprüfen Sie, ob Sie mit wlan-vpn verbunden sind; falls nicht, kann der VPN Server nicht angesprochen werden. -

Mehr

Cnlab / CSI 2011. Demo Smart-Phone: Ein tragbares Risiko?

Cnlab / CSI 2011. Demo Smart-Phone: Ein tragbares Risiko? Cnlab / CSI 2011 Demo Smart-Phone: Ein tragbares Risiko? Agenda Demo 45 Schutz der Smart-Phones: - Angriffsszenarien - «Jailbreak» - Was nützt die PIN? - Demo: Zugriff auf Passwörter iphone Bekannte Schwachstellen

Mehr

Web Protection in Endpoint v10

Web Protection in Endpoint v10 Complete Security Endpoint Web Protection in Endpoint v10 Full Web Protection in Endpoint 10 Sophos Endpoint Protection Integrated FullDisk Encryption: Password-Recovery over Local Self Help or IT-Helpdesk

Mehr

Projektmanagement in Outlook integriert InLoox 5.x Installationshilfe für Windows Terminalserver

Projektmanagement in Outlook integriert InLoox 5.x Installationshilfe für Windows Terminalserver y Projektmanagement in Outlook integriert InLoox 5.x Installationshilfe für Windows Terminalserver Ein IQ medialab Whitepaper Veröffentlicht: Mai 2008 Aktuelle Informationen finden Sie unter http://www.inloox.com

Mehr

Eigenen WSUS Server mit dem UNI WSUS Server Synchronisieren

Eigenen WSUS Server mit dem UNI WSUS Server Synchronisieren Verwaltungsdirektion Informatikdienste Eigenen WSUS Server mit dem UNI WSUS Server Synchronisieren Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Installation WSUS Server... 4 Dokumente... 4 Step by Step Installation...

Mehr

Qlik Sense Desktop. Qlik Sense 2.0.4 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten.

Qlik Sense Desktop. Qlik Sense 2.0.4 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Qlik Sense Desktop Qlik Sense 2.0.4 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Qlik, QlikTech, Qlik

Mehr

Versionshinweise für Capture Pro Software Version 3.1.0

Versionshinweise für Capture Pro Software Version 3.1.0 Versionshinweise für Capture Pro Software Version 3.1.0 Capture Pro Software Version 3.1.0 ist eine Erweiterungs- und Fehlerbehebungsversion für vorhandene und neue Kunden der Capture Pro Software. Die

Mehr