Coca-Cola Junior League Finalturnier der Meistergruppen Junioren A, B und C Reglement Junioren C

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Coca-Cola Junior League Finalturnier der Meistergruppen Junioren A, B und C Reglement Junioren C"

Transkript

1 Coca-Cola Junior League Finalturnier der Meistergruppen Junioren A, B und C Reglement Junioren C FC Schwamendingen Seite

2 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines Anzahl Spieler Kader Auswechselspieler Spieldauer Bälle Tenue-Farben Strafen Nichtantreten einer Mannschaft Resultat-Bestätigung Rangliste Gruppenspiele Finalspiele Spielplätze Fairplay Proteste Turnier-Jury Finanzielle Bedingungen Übernachtung Seite

3 Schweizerischer Fussballverband Technische Abteilung Ressort Breitenfussball Datum 21./22.Juni 2014 Ort Sportanlage Heerenschürli, Helen-Kellerstrasse 20, 8051 Zürich-Schwamendingen Einleitung Das Finalturnier findet im Rahmen einer Grossveranstaltung im Breitenfussball zusammen mit den Finalturnieren der A- und B-Meistergruppen statt. Teilnehmende Mannschaften Teilnahmeberechtigt sind die Gruppensieger der sieben Gruppen der Coca-Cola Junior League der Frühjahresmeisterschaft Saison 2013/2014, sowie die Junioren A-Mannschaft des organisierenden Vereins. Programm Samstag 21. Juni Eintreffen der Mannschaften Entgegennahme der Spielerlisten, Spielerpässe und Verhaltenskodexe Spielerpasskontrolle Gruppenspiele Programm Sonntag 22. Juni Morgenessen für angemeldete Mannschaften Halb-Finalspiele Offizieller Empfang, pro Mannschaft sind 2 Personen zum Apéro eingeladen Finalspiele um Rang 1/2 und Rang 3/ Siegerehrung (auf der Bühne) Turnierreglement 1. Allgemeines Der FC Schwamendingen ist Organisator und führt das Turnier im Auftrag des Schweizerischen Fussballverbandes (SFV) durch. Die Spiele werden nach den Regeln des SFV ausgetragen und von dessen Schiedsrichtern geleitet. Für jedes Spiel ist ein Schiedsrichter-Trio vorgesehen. Die Sportanlage Heerenschürli besitzt 5 Kunstrasenfelder. Es ist möglich, dass Spiele auch auf Kunstrasen ausgetragen werden. Auf Kunstrasen sind keine Schuhe mit Schraubstollen erlaubt! Der Organisator übernimmt generell keine Haftung für Sachbeschädigungen oder Diebstähle usw. Während der ganzen Veranstaltung gilt für die teilnehmenden Mannschaften ein absolutes Suchtmittelverbot (Alkohol, Nikotin, Drogen). Die Trainer und Betreuer sind verantwortlich, dies strikt durchzusetzen. 2. Spielberechtigung Gemäss Juniorenreglement für die Saison 2013/2014. Spielberechtigt sind alle C-Junioren geboren am oder nach dem (bis und mit ), welche nicht mehr als drei Meisterschaftsspiele mit einer U-14 / U15 /U16 (Junioren-Spitzenfussball) bestritten haben. Jeder Spieler muss im Besitz eines gültigen Spielerpasses sein. Die Spielerkontrolle erfolgt durch ein Mitglied der Jury vor Turnierbeginn. Aus der Meisterschaft gesperrte Spieler können am Turnier nicht teilnehmen.. Seite

4 3. Anzahl Spieler 3.1. Kader Pro Mannschaft können 18 Spieler am Turnier teilnehmen. Jeder Spieler trägt über das ganze Turnier die gleiche Rückennummer auf dem Leibchen. Der Mannschaftsverantwortliche gibt vor Beginn des Turniers eine entsprechende Mannschaftsliste mit den Spielerpässen der Turnierleitung (Turnierbüro) ab. Nachmeldungen nach Turnierbeginn sind nicht möglich. Falls ein Torhüter verletzungsbedingt nach den Gruppenspielen ausfällt, kann für die Finalspiele ein Ersatz-Torhüter nachgemeldet werden. Dies ist der Jury am 1. Spieltag mitzuteilen. Die Jury entscheidet definitiv Auswechselspieler Alle auf der Spielerkarte aufgeführten Spieler können frei ein- und ausgewechselt werden. Auswechslungen können nur bei Spielunterbrüchen und nach Anmeldung beim Schiedsrichter erfolgen. 4. Spieldauer Die Spieldauer beträgt 2 x 20 Minuten. Die im Spielplan erstgenannte Mannschaft spielt in Richtung Überlandstrasse (Platz 1,5 & 6 und 14 & 15) oder Richtung Stadt Zürich (Platz 11) und hat in der 1. Halbzeit Anstoss. 5. Bälle Der SFV liefert die Bälle für die Spiele. Für die Einspielbälle ist jede Mannschaft selbst besorgt. 6. Tenue-Farben Jede Mannschaft muss ein Ersatz-Tenue mitbringen, welches sich vom Standard-Tenue deutlich unterscheidet. Bei ähnlicher Tenue-Farbe ist die im Spielplan zweit genannte Mannschaft verpflichtet, das Tenue zu wechseln. 7. Strafen 1. Gelbe Karte: Platzverweis auf Zeit (10 Minuten) 2. Gelbe Karte im gleichen Spiel: Platzverweis und Spielsperre für das nächste Spiel Rote Karte aus Notbremse: Platzverweis und Spielsperre für das nächste Spiel Rote Karte aus Tätlichkeiten oder groben Unsportlichkeiten: Platzverweis und Ausschluss für das ganze Turnier sowie Meldung an den zuständigen Regionalverband. 8. Nichtantreten einer Mannschaft Wenn eine Mannschaft aus eigenem Verschulden nicht rechtzeitig zum Spiel antritt, verliert sie dieses 0:3 forfait. 9. Resultat-Bestätigung Nach jedem Spiel ist das Resultat auf dem Schiedsrichterblatt von beiden Trainern mittels Unterschrift zu bestätigen. 10. Rangliste Gruppenspiele Bei Punktgleichheit nach den Gruppenspielen gelten folgende Kriterien: 1. geringere Anzahl Strafpunkte (gelbe & rote Karten, Verhalten Trainer & Zuschauer usw.) 2. die bessere Tordifferenz 3. die höhere Anzahl erzielter Tore 4. die bessere Tordifferenz der direkten Begegnung(en) 5. Elfmeterschiessen aller beteiligten Mannschaften 11. Finalspiele Der Gruppensieger und der Gruppenzweite der Gruppen 1 und 2 bestreiten die Halbfinals. Die Sieger der Halbfinalspiele bestreiten den Final um den Turniersieg. Die Verlierer der Halbfinals bestreiten das Spiel um Rang 3 und 4. Die 3.- und 4. platzierten Mannschaften nach den Gruppenspielen bestreiten keine Klassierungsspiele und reisen am Samstag wieder ab.. Seite

5 Falls ein Finalspiel unentschieden ausgeht, erfolgt sofort ein Elfmeterschiessen nach den FIFA-Regeln. 12. Spielplätze Das Finalturnier wird auf Natur- und Kunstrasen ausgetragen! Auf dem Kunstrasen sind Stollenschuhe nicht erlaubt! 13. Fairplay Jeder am Turnier teilnehmende Verein erhält einen Verhaltenskodex für Trainer, Betreuer und Spieler. Dieser muss vom Trainer mit der Mannschaft besprochen werden. Das Formular ist am Turniertag beim Trainer-Briefing unterschrieben abzugeben. Es wird eine Fairplay-Rangliste erstellt. Zu jedem Spiel betreten die Mannschaften unter Führung des Schiedsrichters gemeinsam das Spielfeld. Das Shake-Hands erfolgt vor und nach dem Spiel. Die beiden Spielführer tauschen vor dem Spiel die Vereinswimpel. 14. Proteste Gemäss Wettspielreglement. Bestätigung des Protestes unmittelbar nach dem Spiel beim Schiedsrichter und der Turnier-Jury mit gleichzeitiger Hinterlegung von Fr Turnier-Jury Die Jury setzt sich aus Mitgliedern der Turnierleitung (FC Schwamendingen), des Fussballverband Region Zürich (FVRZ) und des Schweizerischen Fussballverbandes zusammen. Sie entscheidet über Proteste und alle in diesem Reglement nicht vorgesehenen Fälle endgültig. 16. Finanzielle Bedingungen Der SFV übernimmt die Kosten der Schiedsrichter Der SFV übernimmt die Kosten für die Verpflegung wie folgt: - Für jede Mannschaft werden am Samstag 20 Lunchpakete bereitgestellt (Garderobe) - Für die Halb-Finalisten welche in Zürich übernachten, 20 Nacht- und Morgenessen (organisiert durch den FC Schwamendingen) - Die Anreisekosten gehen zu Lasten der teilnehmenden Mannschaften 17. Übernachtung Den Halb-Finalisten wird die Möglichkeit geboten, von Samstag auf Sonntag kostenlos in einer Zivilschutzanlage zu übernachten (vorgängige Anmeldung notwendig!). Schlafsäcke sind mitzubringen, es werden keine Wolldecken zur Verfügung gestellt. Kontaktadressen FC Schwamendingen Renato Mazzucchelli, Tel. N SFV Reto Fluri, Tel. B , Tel. N Muri, Juni Seite

Pilatuscup 2017 SC Kriens. Vorbereitungsturnier für 1. Stärkeklasse und U-Teams E-Junioren Sa. 12. August 2017 D-Junioren So. 13.

Pilatuscup 2017 SC Kriens. Vorbereitungsturnier für 1. Stärkeklasse und U-Teams E-Junioren Sa. 12. August 2017 D-Junioren So. 13. Pilatuscup 2017 SC Kriens Vorbereitungsturnier für 1. Stärkeklasse und U-Teams E-Junioren Sa. 12. August 2017 D-Junioren So. 13. August 2017 Ausschreibung zum Vorbereitungsturnier Pilatuscup SC Kriens

Mehr

14. LKW Juniorenhallenturnier des FC Schaan

14. LKW Juniorenhallenturnier des FC Schaan 14. LKW Juniorenhallenturnier des FC Schaan Samstag, den 21. Januar 2017 E Junioren Sonntag, den 22. Januar 2017 D Junioren Samstag, den 28. Januar 2017 F Junioren Sonntag, den 29. Januar 2017 G Junioren

Mehr

CREDIT SUISSE CUP. Schulfussball-Meisterschaft SFV. Ausführungsbestimmungen Finalturnier

CREDIT SUISSE CUP. Schulfussball-Meisterschaft SFV. Ausführungsbestimmungen Finalturnier CREDIT SUISSE CUP Schulfussball-Meisterschaft SFV Ausführungsbestimmungen Finalturnier 1. Administrative Weisungen 1.1. Sicherheit/Ordnung Alle Spieler/innen müssen gegen Unfall versichert sein! Die Teilnehmer

Mehr

b) Der Einfachheit halber wird fortan nur die männliche Schreibform verwendet. Selbstverständlich sind damit aber immer beide Geschlechter gemeint.

b) Der Einfachheit halber wird fortan nur die männliche Schreibform verwendet. Selbstverständlich sind damit aber immer beide Geschlechter gemeint. 1. Allgemeines a) Es wird in den folgenden Kategorien gespielt: - Junioren D: 9 Spieler - Junioren E: 7 Spieler - Junioren F: 5 Spieler - Junioren G : 5 Spieler b) Der Einfachheit halber wird fortan nur

Mehr

AUSFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN CREDIT SUISSE CUP. Schweizer Final der Schulfussballmeisterschaft

AUSFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN CREDIT SUISSE CUP. Schweizer Final der Schulfussballmeisterschaft AUSFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN CREDIT SUISSE CUP Schweizer Final der Schulfussballmeisterschaft Im Sinne der guten Lesbarkeit wird in den vorliegenden Ausführungsbestimmungen nur die männliche Form von Bezeichnungen

Mehr

TURNIER Reglement 2008

TURNIER Reglement 2008 TURNIER Reglement 2008 Bewilligung Das Turnier wurde im Oktober 2008 vom Fußballverband Nordwestschweiz SFV bewilligt. Organisation Organisator ist die Juniorenabteilung des SV Muttenz. Spielfeld Gespielt

Mehr

33. Junioren-Hallenfussball-Turnier um den Winterthurer Stadtmeister 2015 vom 16.-18. Januar 2015

33. Junioren-Hallenfussball-Turnier um den Winterthurer Stadtmeister 2015 vom 16.-18. Januar 2015 Fussballverband der Stadt Winterthur Postfach 1817 8401 Winterthur 33. Junioren-Hallenfussball-Turnier um den Winterthurer Stadtmeister 2015 vom 16.-18. Januar 2015 Programmübersicht: Freitag: 16. Januar

Mehr

2. Indoor Cup Samstag, Kategorie FE-14 Sonntag, Kategorie U-15. Sporthalle Kilchbühl, Kilchbühlstrasse 7, 4105 Biel-Benken

2. Indoor Cup Samstag, Kategorie FE-14 Sonntag, Kategorie U-15. Sporthalle Kilchbühl, Kilchbühlstrasse 7, 4105 Biel-Benken Organisiert durch: Kategorie FE-14 FC Aarau BSC Old Boys a BSC Old Boys b Team Jura FC Concordia Basel FC Amicitia Riehen Spielplan Nr Beginn Spielplan Ergebnis 1 11:00 BSC Old Boys - BSC Old Boys b :

Mehr

Für die Rangordnung gelten ausschliesslich die erhaltenen Strafpunkte aus Meisterschaftsspielen.

Für die Rangordnung gelten ausschliesslich die erhaltenen Strafpunkte aus Meisterschaftsspielen. Allgemein Meisterschaftsbetrieb 1. Rangordnung: Für die Rangordnung von Mannschaften innerhalb einer Gruppe sind massgebend: 1. die Zahl der erzielten Punkte, 2. die niedrigere Anzahl Strafpunkte, 3. die

Mehr

Als Grundlage für die Strafpunkte dient der Disziplinarmassnahmenkatalog des FVRZ. Auszug aus dem Katalog: Unsportliches Verhalten der Spieler

Als Grundlage für die Strafpunkte dient der Disziplinarmassnahmenkatalog des FVRZ. Auszug aus dem Katalog: Unsportliches Verhalten der Spieler Allgemein Meisterschaftsbetrieb 1. Rangordnung: Für die Rangordnung von Mannschaften innerhalb einer Gruppe sind massgebend: 1. die Zahl der erzielten Punkte, 2. die niedrigere Anzahl Strafpunkte, 3. die

Mehr

Für die Rangordnung gelten ausschliesslich die erhaltenen Strafpunkte aus Meisterschaftsspielen.

Für die Rangordnung gelten ausschliesslich die erhaltenen Strafpunkte aus Meisterschaftsspielen. Allgemein Meisterschaftsbetrieb 1. Rangordnung: Für die Rangordnung von Mannschaften innerhalb einer Gruppe sind massgebend: 1. die Zahl der erzielten Punkte, 2. die niedrigere Anzahl Strafpunkte, 3. die

Mehr

Seniorenreglement. Schweizer-Cup-Reglement

Seniorenreglement. Schweizer-Cup-Reglement C Spielrichtlinien Hinweis In diesem Kapitel sind spezielle Richtlinien des FVRZ und SFV sowie der AL vorhanden, welche den Spielbetrieb direkt oder indirekt beeinflussen und für den Spielbetriebsverantwortlichen

Mehr

Seniorenreglement. Schweizer-Cup-Reglement

Seniorenreglement. Schweizer-Cup-Reglement C Spielrichtlinien Hinweis In diesem Kapitel sind spezielle Richtlinien des FVRZ und SFV sowie der AL vorhanden, welche den Spielbetrieb direkt oder indirekt beeinflussen und für den Spielbetriebsverantwortlichen

Mehr

CREDIT SUISSE CUP. Schulfussball-Meisterschaft des SFV. Ausführungsbestimmungen für Kantonale Ausscheidungsturniere

CREDIT SUISSE CUP. Schulfussball-Meisterschaft des SFV. Ausführungsbestimmungen für Kantonale Ausscheidungsturniere CREDIT SUISSE CUP Schulfussball-Meisterschaft des SFV Ausführungsbestimmungen für Kantonale Ausscheidungsturniere 1. Grundsätzliches Die Schulfussball-Meisterschaft des SFV findet jährlich unter Beteiligung

Mehr

SPIELREGLEMENT INTERNATIONALES FUSSBALL-TURNIER GRANDINANI ALLIEVI CALCIO MOESANO CHALLENGE FE 14

SPIELREGLEMENT INTERNATIONALES FUSSBALL-TURNIER GRANDINANI ALLIEVI CALCIO MOESANO CHALLENGE FE 14 SPIELREGLEMENT INTERNATIONALES FUSSBALL-TURNIER GRANDINANI ALLIEVI CALCIO MOESANO CHALLENGE FE 14 13-14 August 2016 VERZEICHNIS Art. 1 Teilnehmer... 3 Art. 2 Spieler... 3 Art. 3 Anzahl Spieler... 3 Art.

Mehr

BSC OLD BOYS 5. SNOWCUP Campus Schützenmatte, Basel

BSC OLD BOYS 5. SNOWCUP Campus Schützenmatte, Basel BSC OLD BOYS 5. SNOWCUP Campus Schützenmatte, Basel Sonntag, 5.2.17 Kategorie U-15 Samstag, 4.2.17 Kategorie FE-14 BSC OLD BOYS 5, SNOWCUP SITUATIONSPLAN SCHÜTZENMATTE Hier befindet sich die Infozentrale

Mehr

100 Jahre GSV Zürich Internationales Gehörlosen Futsal Turnier Samstag, 16. April 2016 Herrliberg ZH/Schweiz Programm

100 Jahre GSV Zürich Internationales Gehörlosen Futsal Turnier Samstag, 16. April 2016 Herrliberg ZH/Schweiz Programm 100 Jahre GSV Zürich Internationales Gehörlosen Futsal Turnier Samstag, 16. April 2016 Herrliberg ZH/Schweiz Programm 1 Inhaltverzeichnis: Grusswort OK- Präsident 100 Jahre GSV Zürich 3 Grusswort Präsident

Mehr

Nordostdeutscher Fußballverband e. V.

Nordostdeutscher Fußballverband e. V. Nordostdeutscher Fußballverband e. V. Mitglied im Deutschen Fußball-Bund - Jugendausschuss - Fritz-Lesch-Straße 8 0 Berlin An die Geschäftsstellen der LV (x) Jugendobleute der LV NOFV-Futsal-Cup für B-Junioren

Mehr

Als Grundlage für die Strafpunkte dient der Disziplinarmassnahmenkatalog des FVRZ. Auszug aus dem Katalog: Unsportliches Verhalten der Spieler

Als Grundlage für die Strafpunkte dient der Disziplinarmassnahmenkatalog des FVRZ. Auszug aus dem Katalog: Unsportliches Verhalten der Spieler Allgemein Meisterschaftsbetrieb 1. Rangordnung: Für die Rangordnung von Mannschaften innerhalb einer Gruppe sind massgebend: 1. die Zahl der erzielten Punkte, 2. die niedrigere Anzahl Strafpunkte, 3. die

Mehr

29. GKB FUSSBALLCUP 2016/2017

29. GKB FUSSBALLCUP 2016/2017 29. GKB FUSSBALLCUP 2016/2017 Finalturnier Junioren E in Cazis vom Samstag, den 27. Mai 2017 Reglement: Meldung: Spieldauer: Versicherung: Durchführung: Festwirtschaft: Garderoben: Es wird nach den Ausführungsbestimmungen

Mehr

SM Fussball der Mittelschulen 2015

SM Fussball der Mittelschulen 2015 SM Fussball der Mittelschulen 2015 Organisator: Kantonsschule Baden Ort: Sportanlage Esp, Baden-Dättwil Datum: 8. September 2015 Verschiebedatum: 11. September 2015 Betreuerinformationen Kantonsschule

Mehr

SM Fussball der Mittelschulen 2017

SM Fussball der Mittelschulen 2017 SM Fussball der Mittelschulen 2017 Organisator: Kantonsschule Baden Ort: Sportanlage Esp, Baden-Dättwil Täfernstrasse 41, 5442 Fislisbach Datum: Dienstag, 12. September 2017 (Verschiebedatum: Freitag,

Mehr

Weisungen Faustball und Twin-Faustball

Weisungen Faustball und Twin-Faustball Weisungen Faustball und Twin-Faustball Durchführung Die Turniere finden auf dem Armeegelände statt. Siehe Situationsplan 1. Wochenende. Faustball Samstag, 18. Juni 2016 09.00 Uhr bis 17.30 Uhr Twin-Faustball

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN IN KLOTEN

HERZLICH WILLKOMMEN IN KLOTEN HERZLICH WILLKOMMEN IN KLOTEN Im Namen des Mini Top Teams heissen wir Euch recht herzlich Willkommen zum diesjährigen Mini-Top Turnier vom 13./14.August 2016. Wir wünschen euch viel Vergnügen und zwei

Mehr

F-Junioren Sparkassen-Cup Dreifachsporthalle des Burkhart Gymnasiums Mallersdorf Pfaffenberg

F-Junioren Sparkassen-Cup Dreifachsporthalle des Burkhart Gymnasiums Mallersdorf Pfaffenberg F-Junioren Sparkassen-Cup 31.01. 2016 Dreifachsporthalle des Burkhart Gymnasiums Mallersdorf Pfaffenberg 12.00 Uhr bis 16.10 Uhr Teilnehmende Mannschaften Mannschaften TSV Ergoldsbach TV Geiselhöring TV

Mehr

Württembergischer Fußballverband e.v.

Württembergischer Fußballverband e.v. Württembergischer Fußballverband e.v. Turnier Mannschaftsbogen Dieser Mannschaftsbogen ist vom teilnehmenden Verein auszufüllen und rechtzeitig vor Beginn des Turniers der Turnieraufsicht zusammen mit

Mehr

GFV T U R N I E R REGLEMENT

GFV T U R N I E R REGLEMENT Hallenturnier Fiesch GFV T U R N I E R REGLEMENT Ausgabe 2016 Turnier-Reglement: FUTSAL LIGHT VERSION Art. 1 Tenue / Sanitätsmaterial Jede Mannschaft hat in einem einheitlichen Vereinsdress zu erscheinen;

Mehr

PICCOLO 1. Allgemeine Informationen. 3-4 März 2018

PICCOLO 1. Allgemeine Informationen. 3-4 März 2018 PICCOLO 1 Allgemeine Informationen 3-4 März 2018 Allgemeine Informationen Gruppe A Teilnehmermannschaften Gruppe B HC Ambrì Piotta SC Rapperswil Jona HC Luzern Power Girls Team Ascomaggia HC Lugano HC

Mehr

Reglement regionale Cupwettbewerbe. Herren/Frauen/Senioren 30+ und 40+/Juniorinnen B/9

Reglement regionale Cupwettbewerbe. Herren/Frauen/Senioren 30+ und 40+/Juniorinnen B/9 Reglement regionale Cupwettbewerbe Herren/Frauen/Senioren 30+ und 40+/Juniorinnen B/9 Inhaltsverzeichnis 1. Organisation Schweizer Cup, Bestimmungen 3 2. Qualifikation für den Schweizer Cup 3 3. Organisation

Mehr

FC Zollikofen präsentiert: Sporthalle Geisshubel, Zollikofen

FC Zollikofen präsentiert: Sporthalle Geisshubel, Zollikofen FC Zollikofen präsentiert Sporthalle Geisshubel, Zollikofen Junioren E Samstag, 22.02.2014 Junioren F Sonntag, 23.02.2014 Junioren D Samstag, 01.03.2014 Herzlich willkommen zum POM-BÄR Cup 2014! Endlich

Mehr

TSV 1877 EBERSBERG. Intern. Hallenturnier für D-Junioren. TSV Emmering JFG Ebrachtal 2

TSV 1877 EBERSBERG. Intern. Hallenturnier für D-Junioren. TSV Emmering JFG Ebrachtal 2 TSV 1877 EBERSBERG Samstag/Sonntag, 9./10. Dezember 2017 Gruppe A Gruppe B SV Werder Bremen FK Austria Wien TSV 1860 München FC Ingolstadt SpV Markt Schwabener Au TSV Egmating TSV Emmering JFG Ebrachtal

Mehr

Regelwerk Neuhauser Mini-EM

Regelwerk Neuhauser Mini-EM Regelwerk Neuhauser Mini-EM Die Neuhauser Mini-EM wird grundsätzlich nach den geltenden Regeln des BFV, des DFB und der UEFA ausgespielt. Auf einige Punkte soll im Folgenden näher eingegangen werden. Die

Mehr

Futsal = Fussball aufs Wesentliche beschränkt

Futsal = Fussball aufs Wesentliche beschränkt Futsal-Regelwerk Futsal = Fussball aufs Wesentliche beschränkt Der Ball Der Futsal-Ball ist kleiner und weist einen geringeren Druck auf als ein normaler Fussball. Diese spezifischen Eigenschaften führen

Mehr

E-Junioren Sparkassen-Cup Dreifachsporthalle des Burkhart Gymnasiums Mallersdorf Pfaffenberg

E-Junioren Sparkassen-Cup Dreifachsporthalle des Burkhart Gymnasiums Mallersdorf Pfaffenberg E-Junioren Sparkassen-Cup 30.01. 2016 Dreifachsporthalle des Burkhart Gymnasiums Mallersdorf Pfaffenberg 10.00 Uhr bis 15.30 Uhr Die Auslosung ergab folgende Gruppeneinteilung Gruppe A TV Mallersdorf FC

Mehr

Cordial Cup Qualifikationsturnier. SV Weingarten U März Gruppeneinteilung

Cordial Cup Qualifikationsturnier. SV Weingarten U März Gruppeneinteilung Cordial Cup Qualifikationsturnier SV Weingarten U 11 26. März 2016 Gruppeneinteilung Gruppe A Gruppe B Gruppe C Gruppe D SV Oberzell SV Weingarten FV Ravensburg SV Schmalegg SV Offenhausen TSV Neu-Um TSG

Mehr

34. Oberwalliser Turnier der Junioren E + F

34. Oberwalliser Turnier der Junioren E + F 34. Oberwalliser Turnier der Junioren E + F 05. Juni 2016 in Turtmann 34. Oberwalliser Junioren E & F-Turnier auf dem Fussballplatz Turtmann am Sonntag 5. Juni 2016 Am Sonntag, 5. Juni 2016 organisieren

Mehr

Turnierreglement Favoris Youth Cup Hallenturnier 2017

Turnierreglement Favoris Youth Cup Hallenturnier 2017 Turnierreglement Favoris Youth Cup Hallenturnier 2017 1. Organisation Die technische Abteilung des Fussballverbandes Nordwestschweiz ist für die Durchführung des Turniers verantwortlich. Die Turniertage

Mehr

Polizei-Unihockey- Schweizermeisterschaften Reglement Kantonspolizei Zürich

Polizei-Unihockey- Schweizermeisterschaften Reglement Kantonspolizei Zürich Polizei-Unihockey- Schweizermeisterschaften 2017 Reglement Kantonspolizei Zürich Inhalt 1. Allgemeines... 3 2. Teilnahmeberechtigung... 3 3. Spielbetrieb... 4 4. Bewertung... 5 5. Spielzeit... 5 6. Regeln...

Mehr

Turnierreglement. 23. Juniorenturnier FC Würenlingen

Turnierreglement. 23. Juniorenturnier FC Würenlingen 2017 Turnierreglement 23. Juniorenturnier FC Würenlingen Turnierreglement Sie haben sich beim FC Würenlingen zur Teilnahme am Hallenmaster 2017 angemeldet. Auch wir können nicht ganz auf Regeln verzichten.

Mehr

Fussballclub Brüttisellen - Dietlikon gegründet 1948 Postfach 28, 8306 Brüttisellen

Fussballclub Brüttisellen - Dietlikon gegründet 1948 Postfach 28, 8306 Brüttisellen Liebe Schülerturnier-Interessierte Hiermit erhalten Sie die Anmeldeunterlagen für das Schülerturnier 2017. Dürfen wir Sie bitten, das Formular mit dem Info-Blatt wie in den bisherigen Jahren an Ihrer Schule

Mehr

Grümpelturnier 2013 Firmenturnier Freitag, 21. Juni 2013

Grümpelturnier 2013 Firmenturnier Freitag, 21. Juni 2013 Grümpelturnier 2013 Firmenturnier Freitag, 21. Juni 2013 Firmenturnier / Freitag, 21. Juni 2013 Spielzeit: 15 Minuten Bitte beachten: - Die erst genannte Mannschaft spielt Richtung "Bielbach bzw. MZH"

Mehr

SFV-Hallenbewerbe Bewerbsordnungen

SFV-Hallenbewerbe Bewerbsordnungen SFV-Hallenbewerbe Bewerbsordnungen Gültig ab 01.11.2016 I. Abschnitt: Kampfmannschaften Es gelten die FIFA Futsalregeln. Im Übrigen gelten die einschlägigen ÖFB-Bestimmungen und die entsprechenden Verfügungen

Mehr

Grümpelturnier FC Wittenbach Turnierreglement

Grümpelturnier FC Wittenbach Turnierreglement Grümpelturnier FC Wittenbach Turnierreglement Der Fussballclub Wittenbach organisiert seit 1976 jährlich im Juni auf der Sportanlage Grüntal in Wittenbach ein Fussballturnier für Kindergärtler, Schüler

Mehr

Teilnahmebestätigung Hallenturniere Saison 2013/2014

Teilnahmebestätigung Hallenturniere Saison 2013/2014 Teilnahmebestätigung Hallenturniere Saison 2013/2014 Liebe Sportfreunde, hiermit bestätigen wir eure Anmeldung zu unserem Hallenturnier der A1-Junioren am 01.02.2014, 13.30 Uhr. Wir freuen uns eure Mannschaft

Mehr

50 vom FC Noswendel Wadern

50 vom FC Noswendel Wadern 66687 Wadern Sportanlage Christianenberg Vereinsfarben: Gelb-Blau www.fc-noswendel-wadern.de e-mail: fc-noswendel-wadern@web.de 32. HACO-Hallenturnier des Liebe Sportfreunde, wir danken sehr herzlich für

Mehr

Borussia M Gladbach. 1. FC Kaiserslautern. FC Metz. Arsenal London. SV Werder Bremen. 1. FC Besseringen. 1. FC Saarbrücken. Galatasaray Istanbul

Borussia M Gladbach. 1. FC Kaiserslautern. FC Metz. Arsenal London. SV Werder Bremen. 1. FC Besseringen. 1. FC Saarbrücken. Galatasaray Istanbul Gruppe Pkt Tore Zwischengr. Pkt Tore Gesamt Pkt Platzierung Tore 1 2 3 4 5 6 7 8 9 JFG VfBSaarlouis Stuttgart 10 1.VfL FC Köln Wolfsburg 11 Fenerbahce Istanbul 12 13 14 EIntracht Frankfurt 15 16 17 JFG

Mehr

unbeschränkte Anzahl Mannschaften

unbeschränkte Anzahl Mannschaften Allgemein - Meisterschaftsbetrieb 1. Berechtigung von Anzahl zugelassenen Vereinen: Serie A Serie B Serie C Serie Senioren 2. Rangordnung: 1 Mannschaft 2 Mannschaften unbeschränkte Anzahl Mannschaften

Mehr

Gruppeneinteilung E-Juniorinnen

Gruppeneinteilung E-Juniorinnen Spielplan: Samstag, 04.07.2015 Gruppeneinteilung E-Juniorinnen Gruppe A: Gruppe B: JSG Hammersbach SG 03 Offenbach 2 SG 03 Offenbach 1 1. Gelnhäuser FC 03 MSG Bad Vilbel FC Pegnitz JFG Nordspessart Tura

Mehr

Krombacher Pokal Ü40 Durchführungsbestimmungen Fußball- und Leichtathletik-Verband- Westfalen e.v. Ü-40 Fußball-Kreismeisterschaft 2016

Krombacher Pokal Ü40 Durchführungsbestimmungen Fußball- und Leichtathletik-Verband- Westfalen e.v. Ü-40 Fußball-Kreismeisterschaft 2016 Fußball- und Leichtathletik-Verband- Westfalen e.v. Ü-40 Fußball-Kreismeisterschaft 2016 1. Teilnahmevoraussetzungen Spielberechtigt sind alle Spieler mit einer gültigen Spielberechtigung für ihren Verein.

Mehr

GRUPPIERUNGSREGLEMENT. Ausgabe 2016

GRUPPIERUNGSREGLEMENT. Ausgabe 2016 GRUPPIERUNGSREGLEMENT Ausgabe 2016 1 Änderungen durch den Verbandsrat 204.2016: Art. 15 Abs. 1; per sofort INHALTSVERZEICHNIS Einleitende Bestimmungen 4 Artikel 1 Gegenstand des vorliegenden Reglements

Mehr

JuniorenSpitzenfussball auf der wartegg

JuniorenSpitzenfussball auf der wartegg JuniorenSpitzenfussball auf der wartegg SONNTAG, 9. MÄRZ 04 ein turnier des SC OBERGEISSENSTEIN VORWORT Das Organisationskomitee begrüsst Sie zum SCOG Juniorenturnier 04 und heisst Sie in Luzern herzlich

Mehr

18. JUNI Die Rangverkündigungen sämtlicher Kategorien finden nach Ankündigung der Jury auf dem Festgelände statt.

18. JUNI Die Rangverkündigungen sämtlicher Kategorien finden nach Ankündigung der Jury auf dem Festgelände statt. Liebe Fussballerinnen und Fussballer Es freut uns, Euch auch dieses Jahr zu unserem traditionellen Turnier einzuladen. Das Dorfturnier 2016 des FC Rubigen findet am Samstag dem 18. Juni 2016 auf dem Sportplatz

Mehr

Durchführungsbestimmungen für die BFV Futsal-Landesmeisterschaft der D-Junioren (Saison 2016/2017)

Durchführungsbestimmungen für die BFV Futsal-Landesmeisterschaft der D-Junioren (Saison 2016/2017) Durchführungsbestimmungen für die BFV Futsal-Landesmeisterschaft der D-Junioren (Saison 2016/2017) 1. Grundsätze Die spieltechnische Durchführung obliegt dem Verbandsjugendausschuss. 2. Teilnahmeberechtigung

Mehr

Modalitäten. Saison 2016/2017

Modalitäten. Saison 2016/2017 Modalitäten Saison 2016/2017 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines 3 1.1 Reglemente, Weisungen, Bestimmungen 1.2 Kategorien 1.3 Feststellung der Rangordnung innerhalb einer Gruppe 1.4 Kriterien für Auf- und

Mehr

Grümpelturnier FC Wittenbach Turnierreglement

Grümpelturnier FC Wittenbach Turnierreglement Grümpelturnier FC Wittenbach Turnierreglement Der Fussballclub Wittenbach organisiert seit 1976 jährlich im Juni auf der Sportanlage Grüntal in Wittenbach ein Fussballturnier für Kindergärtler, Schüler

Mehr

Durchführungsbestimmungen

Durchführungsbestimmungen Durchführungsbestimmungen für das Futsal-Landesauswahlturnier vom 04. 07. Januar 2018 in der Sportschule Duisburg-Wedau Stand: 30.10.2017 Seite 1 a) Spielregeln: Es wird nach den Futsal-Spielregeln der

Mehr

GOMMER GOMMER FUSSBALLVERBAND JUNIOREN- REGLEMENT

GOMMER GOMMER FUSSBALLVERBAND JUNIOREN- REGLEMENT GOMMER Fussballverband GFV GOMMER FUSSBALLVERBAND JUNIOREN- REGLEMENT Ausgabe 2017 Änderungen: Delegiertenversammlung vom 15. November 2008 Delegiertenversammlung vom 15. Januar 2014 Juniorenreglement

Mehr

DEUTSCHLANDS SCHÖNSTER FIRMENFUSSBALL. präsentiert von

DEUTSCHLANDS SCHÖNSTER FIRMENFUSSBALL. präsentiert von DEUTSCHLANDS SCHÖNSTER FIRMENFUSSBALL präsentiert von Das Spielfeld Gespielt wird auf Kleinfeld mit Kleinfeldtoren (5 x 2 m). Pro Großfeld werden zwei Kleinfelder eingezeichnet. Der Strafraum ist 12 Meter

Mehr

Junioren-Hallenturnier

Junioren-Hallenturnier Junioren-Hallenturnier Jugendfußball der Spitzenklasse! 19. Internationales U-13 Hallenturnier 21. / 22. Januar 2017 Samstag ab 13 Uhr, Sonntag ab 9 Uhr, Höllberghalle in Kürnach 1. 1. JFG JUNIORENFÖRDERGEMEINSCHAFT

Mehr

Herren. I. Beachsoccer Durchführungsbestimmungen. 1. Allgemeine Hinweise. 2. Modus Kurzurlaub.de Trophy 2016 II.

Herren. I. Beachsoccer Durchführungsbestimmungen. 1. Allgemeine Hinweise. 2. Modus Kurzurlaub.de Trophy 2016 II. Herren I. Beachsoccer 2016 Der Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.v. (LFV M.-V.) veranstaltet im Juni & Juli 2016 seine offene Beachsoccer-Landesmeisterschaft für Herren. Durch eine Gesamtwertung

Mehr

Reglement für den Spielbetrieb der Veteranen

Reglement für den Spielbetrieb der Veteranen Reglement für den Spielbetrieb der Veteranen I. Organisation Artikel 1 Zweck Die Spielklasse der Veteranen dient der Weiterförderung der körperlichen Ertüchtigung ehemaliger aktiver bzw. Senioren-Fussballer.

Mehr

Suzuki Swiss Beach Soccer League 2017 Ergänzende Regelungen zur Vereinbarung

Suzuki Swiss Beach Soccer League 2017 Ergänzende Regelungen zur Vereinbarung Suzuki Swiss Beach Soccer League 2017 Ergänzende Regelungen zur Vereinbarung Zu der Suzuki Swiss Beach Soccer League gehören folgende Ligen Suzuki Swiss Beach Soccer Premier League (Premier-League) Suzuki

Mehr

Platz für Sponsorenlogo Teilnehmende Mannschaften am Hallenfußballturnier der SG SLS Beaumarais Am 08.12.2017 und 10.12.2017 Platz für Vereinslogo lfd.nr. Verein Spielklasse Wertigkeit 1 SV Röchling VK

Mehr

08. Juli KSK-Amateur-Cup und 13. Helmut-Ott-Gedächtnisturnier 33. Turnierauflage

08. Juli KSK-Amateur-Cup und 13. Helmut-Ott-Gedächtnisturnier 33. Turnierauflage 08. Juli 2017 9. KSK-Amateur-Cup und 13. Helmut-Ott-Gedächtnisturnier 33. Turnierauflage SGV FREIBERG FUSSBALL e.v. Freiberg am Neckar Sportzentrum Wasen / Wasenstadion ZEITPLAN 9. KSK-Cup und 13. Helmut

Mehr

Turnierreglement der IFV-Junioren-Hallenturniere (Überarbeitete Version Oktober 2012)

Turnierreglement der IFV-Junioren-Hallenturniere (Überarbeitete Version Oktober 2012) Turnierreglement der IFV-Junioren-Hallenturniere (Überarbeitete Version Oktober 2012) Aus Gründen der Übersichtlichkeit wurde für beide Geschlechter die männliche Bezeichnung gewählt (z.b. bei Spieler

Mehr

Gemeindepokal Volksbank-Cup 2016

Gemeindepokal Volksbank-Cup 2016 Turnierplan Erste Mannschaften Gruppe A VSV Wenden FSV Gerlingen SV Hillmicke FC Möllmicke RW Hünsborn Gruppe B SV Ottfingen SG Kleusheim/Elben FC Altenhof SV Rothemühle Samstag, 30. Juli 2016 Uhrzeit

Mehr

KFV FUßBALL BÖRDE. Hallenkreismeisterschaft der Frauen 2017

KFV FUßBALL BÖRDE. Hallenkreismeisterschaft der Frauen 2017 KFV FUßBALL BÖRDE Vorsitzender Spielausschuss Egon Genz 039207-80173 genzegon@freenet.de Vorsitzender Frauen- und Mädchenausschuss Michael Bode 039407-5429 BodeMichael@t-online.de Hallenkreismeisterschaft

Mehr

Turnierbestimmungen U13-Junioren

Turnierbestimmungen U13-Junioren Turniermodus Turnierbestimmungen U13-Junioren Das Turnier wird in vier Vierergruppen gespielt. In der spielt jeder gegen jeden. Die erspielten Punkte und Tore werden in die Zwischenrunde mitgenommen. In

Mehr

20. Frauenfussballturnier. Sonntag, 6. August 2017 Sportplatz Tannschachen, Zollbrück

20. Frauenfussballturnier. Sonntag, 6. August 2017 Sportplatz Tannschachen, Zollbrück 20. Frauenfussballturnier Sonntag, 6. August 2017 Sportplatz Tannschachen, Liebe Fussballfreunde Als Vorbereitung für die neue Meisterschaft ist das 20. Frauenfussballturnier in ein optimaler Anlass. Wir

Mehr

HALLENTURNIER JUNIOREN E

HALLENTURNIER JUNIOREN E FC WILLISAU HALLENTURNIER JUNIOREN E SONNTAG 5. MÄRZ 2017 (1. und 2. Stärkeklasse) SPORTHALLE BBZ WILLISAU DIE TEAMS WERDEN GEBETEN, SICH RECHTZEITIG IN DER HALLE EINZUFINDEN. VIELEN DANK! TURNIERLEITUNG:

Mehr

NORDDEUTSCHER FUSSBALL-VERBAND e. V.

NORDDEUTSCHER FUSSBALL-VERBAND e. V. NORDDEUTSCHER FUSSBALL-VERBAND e. V. Länderturnier 2013 C2-Junioren (Jahrgang 1999) 08. Juni 09. Juni 2013 in Bremerhaven NORDDEUTSCHER FUSSBALLVERBAND e. V. Franz-Böhmert-Str.1b 28205 Bremen Internet:

Mehr

Auslosung am

Auslosung am Auslosung am 08.08.2016 Frauen : Teilnehmer : Gr. Nr. 1 Kreisliga A Rot Weiss Ahlen A 1 2 Kreisliga A SG SuS Ennigerloh / Hoetmar A 2 3 Kreisliga A Rot Weiss Vellern A 3 4 Bezirksliga SpVgg. Oelde A 4

Mehr

Sonntag, Stadtsporthalle

Sonntag, Stadtsporthalle Hallenmeisterschaft des Nordostdeutschen Fußballverbandes für C-Junioren Sonntag, 6.02.204 Stadtsporthalle Döbeln Nordostdeutscher Fußballverband e. V. Mitglied im Deutschen Fußball-Bund Fritz-Lesch-Straße

Mehr

Turnierreglement Frühjahrsturnier 2014

Turnierreglement Frühjahrsturnier 2014 Turnierreglement Frühjahrsturnier 2014 Spielmodus: - In den Gruppen A und B spielt jeder gegen jeden ohne Rückrundenspiele - Die Gruppe C spielt in zwei gleich grossen Untergruppen. - Es spielt innerhalb

Mehr

Regionale Bestimmungen zum SFS Wettspielreglement Fussball 2.1, Ausgabe 2015 (WR)

Regionale Bestimmungen zum SFS Wettspielreglement Fussball 2.1, Ausgabe 2015 (WR) Schweizerischer Firmensportverband Regionalverband Graubünden TK Fussball Seite 1 von 5 Regionale Bestimmungen zum SFS Wettspielreglement Fussball 2.1, Ausgabe 2015 (WR) Inhaltsverzeichnis Art. 1 Grundlage

Mehr

FIRMENFUSSBALL VON SEINER SCHÖNSTEN SEITE

FIRMENFUSSBALL VON SEINER SCHÖNSTEN SEITE FIRMENFUSSBALL VON SEINER SCHÖNSTEN SEITE LOCATION. City Sports Bergedorf Samstag, 04. Februar 2017 Anfahrt: PKW: Das City Sports Bergedorf (Curslacker Heerweg 265, 21039 Hamburg) ist ca. 20 km südöstlich

Mehr

Die Spiele werden je nach Wetter auf Naturrasen oder auf Kunstrasen ausgetragen. Entsprechendes Schuhwerk für beide Platzarten ist mitzubringen.

Die Spiele werden je nach Wetter auf Naturrasen oder auf Kunstrasen ausgetragen. Entsprechendes Schuhwerk für beide Platzarten ist mitzubringen. FUßBALL - UND LEICHTATHLETIK - www.flvw-iserlohn.de Pokalendrundenturnier D-Junioren Saison 2015/2016 Spielzeit: 20 Minuten Datum Zeiten Gruppe 1 1 FC Iserlohn Samstag, 11. Juni. 2016 10:30 Uhr bis 15:00

Mehr

Grundsätzliches. Modalitäten

Grundsätzliches. Modalitäten D Modalitäten Grundsätzliches In diesem Kapitel sind die Modalitäten für den Meisterschaftsbetrieb aller Mannschaften des FVRZ vorhanden. Über diese Unterlagen müssen die Trainer/Betreuer unbedingt vor

Mehr

Fussballverband Bern/Jura

Fussballverband Bern/Jura Fussballverband Bern/Jura Reglement für den Berner Cup und für die Qualifikationen für den Schweizer Cup Genehmigt durch die Delegiertenversammlung 26.04.2013 1. Allgemeines Bestimmungen 1.1. Kategorien

Mehr

JUNIORENREGLEMENT. Ausgabe Juni 2015

JUNIORENREGLEMENT. Ausgabe Juni 2015 JUNIORENREGLEMENT Ausgabe Juni 2015 1 INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS 2 KAPITEL 1: EINLEITENDE BESTIMMUNGEN 4 Artikel 1 Gegenstand des vorliegenden Reglements 4 Artikel 2 Verhältnis zum Wettspielreglement

Mehr

Informationen zum Elite-Cup Juli Käthe-Winkelmann-Platz, Neufahrn bei Freising. 10:00 Treffen der Teamchefs mit der Turnierleitung

Informationen zum Elite-Cup Juli Käthe-Winkelmann-Platz, Neufahrn bei Freising. 10:00 Treffen der Teamchefs mit der Turnierleitung Informationen zum Elite-Cup 2010 03. Juli 2010 Käthe-Winkelmann-Platz, Neufahrn bei Freising Ablauf ab 9:30 Einlass in die Kabinen 10:00 Treffen der Teamchefs mit der Turnierleitung Auslosung der Gruppen

Mehr

OB-Sommerturnier 2015 Turnierreglement Kategorie G

OB-Sommerturnier 2015 Turnierreglement Kategorie G OB-Sommerturnier 2015 Turnierreglement Kategorie G Spielberechtigt sind Spieler mit Jahrgang 2009 und jünger. Mädchen dürfen 1 Jahr älter sein. Preisberechtigt sind max. 10 Spieler. e) Penaltyschiessen

Mehr

Turnierbestimmungen U15-Junioren

Turnierbestimmungen U15-Junioren Turniermodus Turnierbestimmungen U15-Junioren Das Turnier wird in vier Vierergruppen gespielt. In der spielt jeder gegen jeden. Die erspielten Punkte und Tore werden in die Zwischenrunde mitgenommen. In

Mehr

Grümpelturnier 2015 Fussballclub Buttikon

Grümpelturnier 2015 Fussballclub Buttikon Grümpelturnier 2015 Fussballclub Buttikon Freitag, 26. Juni 2015 Samstag, 27. Juni 2015 Sportplatz Rietly Spezialpreise für kostümierte Teams in Kategorie P Online-Anmeldung über www.fcbuttikon.ch Grümpelturnier

Mehr

Durchführungsbestimmungen

Durchführungsbestimmungen Durchführungsbestimmungen für das Futsal-Landesauswahlturnier vom 22. - 25. Januar 2015 in der Sportschule Duisburg-Wedau a) Spielregeln: Es wird nach den Futsal-Spielregeln der FIFA gespielt, sofern die

Mehr

Au ssch re ibu n g. Mo skito B. So, 16. März 2014 Eishalle Bäretswil

Au ssch re ibu n g. Mo skito B. So, 16. März 2014 Eishalle Bäretswil Au ssch re ibu n g Mo skito B So, 16. März 2014 Eishalle Bäretswil KZEHV 1/6 Dezember 2013 Liebe Eishockey-Freunde Der Kantonal-Zürcherischer Eishockey-Verband (KZEHV) hat vor zwei Jahren zum ersten Mal

Mehr

Durchführungsbestimmungen für den 1. Osnabrücker Futsal-Cup NFV Kreis Osnabrück-Stadt am 17. Januar 2015 in der Ballspielhalle Osnabrück-Hellern

Durchführungsbestimmungen für den 1. Osnabrücker Futsal-Cup NFV Kreis Osnabrück-Stadt am 17. Januar 2015 in der Ballspielhalle Osnabrück-Hellern Durchführungsbestimmungen für den 1. Osnabrücker Futsal-Cup NFV Kreis Osnabrück-Stadt am 17. Januar 2015 in der Ballspielhalle Osnabrück-Hellern 1.Grundsätze Soweit diese Bestimmungen keine Abweichungen

Mehr

4. Feldschlößchen-Hallenmasters 30. Hallenmeisterschaft Herren

4. Feldschlößchen-Hallenmasters 30. Hallenmeisterschaft Herren 4. Feldschlößchen-Hallenmasters 30. Hallenmeisterschaft Herren 28 Mannschaften ein Pokal Spieljahr 2016/2017 TURNIERUNTERLAGEN Vorrunde: 14./15.01.2017 Endrunde: 04.02.2017 Veranstalter: Ausrichter: Spieltermine:

Mehr

Satzung Dorfturnier. Ein Dorf spielt Fußball. Sportplatz In der Seiters. Stand April Seite 1 von 7

Satzung Dorfturnier. Ein Dorf spielt Fußball. Sportplatz In der Seiters. Stand April Seite 1 von 7 Satzung Dorfturnier Ein Dorf spielt Fußball Veranstalter: Ort: Sportfreunde Winterbach Sportplatz In der Seiters Stand April 2016 Seite 1 von 7 1 Spielberechtigt sind alle, denen Fußball Freude bereitet,

Mehr

Durchführungsbestimmungen für BFV-Futsalwettbewerbe der A-, B- und C-Junioren

Durchführungsbestimmungen für BFV-Futsalwettbewerbe der A-, B- und C-Junioren Durchführungsbestimmungen für BFV-Futsalwettbewerbe der A-, B- und C-Junioren 1. Veranstalter Der Bremer Fußball-Verband e.v. veranstaltet im Bereich der A-, B- und C-Junioren Futsalwettbewerbe für 1.

Mehr

Auf- und Abstiegsmodalitäten Aktive. 2. bis 5. Liga für die Saison 2016/17

Auf- und Abstiegsmodalitäten Aktive. 2. bis 5. Liga für die Saison 2016/17 Auf- und Abstiegsmodalitäten Aktive 2. bis 5. Liga für die Saison 2016/17 1. Allgemeines Die nachfolgenden Bestimmungen gelten für alle Ligen 1.1. Gegen die Beschlüsse, welche die Administration und den

Mehr

AFV Cup-Reglement Ausgabe 2017

AFV Cup-Reglement Ausgabe 2017 AFV Cup-Reglement Ausgabe 2017 Seite 1 Inhaltsverzeichnis A. Allgemeines 3 B. Titel und Übergabe 3 C. Teilnahme, Modus 3 D. Spielbetrieb 4 E. Disziplinarrecht und Disziplinarverfahren 6 F. Proteste und

Mehr

Reglement. für die. Fussball- Polizei-Schweizermeisterschaft

Reglement. für die. Fussball- Polizei-Schweizermeisterschaft Reglement für die Fussball- Polizei-Schweizermeisterschaft In diesem Reglement werden die Geschlechter nur dort explizit auseinandergehalten, wo dies unbedingt notwendig ist. 1. Allgemeines Das Turnier

Mehr

Modalitäten der Freiburger Frauen-Meisterschaft 3. Liga Saison

Modalitäten der Freiburger Frauen-Meisterschaft 3. Liga Saison Modalitäten der Freiburger Frauen-Meisterschaft 3. Liga Saison 2015-2016 Ablauf Gemäss den Ausführungsbestimmungen des SFV, besteht die Freiburger Meisterschaft der 3. Liga aus einer Gruppe von 10-12 Mannschaften

Mehr

Gruppe A Gruppe B Gruppe C Gruppe D

Gruppe A Gruppe B Gruppe C Gruppe D Internationaler U KENSINGTON-Cup Hauptfeld am 8.06.207 Vorrunde Gruppe A Gruppe B Gruppe C Gruppe D SSV Ulm Karlsruher SC Stuttgarter Kickers VfB Stuttgart GC Zürich FC St. Gallen (CH) SSV Reutlingen Berliner

Mehr

Junioren SPiTZ Fu en A SSB uf der w ALL ArTegg SAMSTAg

Junioren SPiTZ Fu en A SSB uf der w ALL ArTegg SAMSTAg Junioren SPITZEN FUSSLL auf der wartegg SMSTG 5.03.07 LIEE FREUNDE DES JUNIORENFUSSLLS, SEHR GEEHRTE GÄSTE, LIEE ELTERN UND SPIELER Das Organisationskomitee begrüsst Sie am SCOG Juniorenturnier 07 und

Mehr

HESSISCHER FUSSBALL-VERBAND Region Frankfurt / Kreis Hanau

HESSISCHER FUSSBALL-VERBAND Region Frankfurt / Kreis Hanau Durchführungsbestimmungen für FUTSAL Hallenmeisterschaft 2016/2017 I. Organisatorische Bestimmungen Kreis-Meisterschaften werden in den Altersklassen A- bis E-Junioren ausgespielt. Die Futsal Spiele in

Mehr