Qualitätsbestimmungen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Qualitätsbestimmungen"

Transkript

1 Verband Schweizerischer Forstbaumschulen Association des Pépiniéristes Forestiers Suisses Sekretariat: Zürcherstrasse 7 Windisch el. 06/ 7 Fax 06/ 88 7 Qualitätsbestimmungen des Verbandes Schweizerischer Forstbaumschulen Verabschiedet von der Generalversammlung des Verbandes Schweizerischer Forstbaumschulen vom. Juni 006 in Aarau

2 Einleitung Mit den Qualitätsbestimmungen definiert der Verband Schweizerischer Forstbaumschulen die Qualität, Sortierung und Bündelung von Forstpflanzen (inklusive Jungpflanzen für Christbaumkulturen), Wildgehölzen, Heckenpflanzen und Heistern. Allgemeine Qualitätsbestimmungen - Die Pflanzen müssen sortenecht sein. - Die Pflanzen müssen soweit ausgereift und abgehärtet sei, dass das Anwachsen und die weitere Entwicklung nicht gefährdet sind. - Die Pflanzen müssen frei sein von Krankheiten und Schädlingen, welche die weitere Entwicklung gefährden. Schadorganismen und kleine Fehler, die das Wachstum der Pflanzen nicht beeinträchtigen, sind naturgegeben oder nicht vollkommen zu vermeiden und entsprechend zu tolerieren. - Die Bewurzelung muss der Art, dem Alter, der riebzahl und der Grösse der Pflanze entsprechend gut ausgebildet sein und einen ausreichenden Anteil an Feinwurzeln haben. - Die Belaubung bzw Benadelung. muss die arttypische Entwicklung und Farbe aufweisen. - Die Grössenangaben werden ab Erdboden bis zur Spitze gemessen und dürfen bei keiner Sortierung unterschritten werden. Bei bundweisem Bezug ist ein angemessenes Mittelmass zu garantieren Seite von 8

3 Qualitätsbestimmungen für Forstpflanzen - Forstpflanzen müssen gemäss nachfolgender abelle sortiert und zu, oder 0 Stück gebündelt werden. Werden die Bunde unhandlich, ist eine entsprechend kleinere Bündelung daraus zu wählen. Laubhölzer ab der Sortierung 60-0 cm sind zweimal zu binden. - Das Mindestmass einer Sortierung darf nicht unterschritten werden. Ein angemessenes Mittelmass ist zu garantieren. Das Höchstmass darf um nicht mehr als % überschritten werden. - Bei Holzarten, bei denen es auf einen durchgehenden, geraden Mitteltrieb ankommt, müssen krumme Pflanzen aussortiert werden. Mehrtriebige Pflanzen müssen aussortiert werden oder sind einem Qualitätsschnitt zu unterziehen. Der Anteil an geschnittenen Pflanzen darf, mit Ausnahme von Quercus und ilia cordata, 0% nicht überschreiten. - Forstpflanzen, welche der Verordnung über forstliches Vermehrungsgut unterliegen und für waldbauliche Zwecke bestimmt sind, müssen alle gesetzlichen Vorgaben erfüllen. - Pflanzen, welche nicht als Sämlinge (/0, /0 etc.) deklariert sind, müssen mindestens einmal verpflanzt oder unterschnitten worden sein. Sortierungs- und Bündelungsvorschriften für Forstpflanzen Einteilung Qualität Bezeichnung Grösse Pflanzen pro Bund Nadelholz Laubholz Sämlinge /0 oder /0 /0 oder /0 /0 oder /0 /0 oder /0 verschult oder unterschnitten Sämlinge /0 /0 /0 /0 verschult oder unterschnitten - 7- cm -0 cm -0 cm - - cm -0 cm 0-0 cm -0 cm 0-60 cm 0-70 cm 0-80 cm 80-0 cm - -0 cm -0 cm 0-0 cm cm 0-80 cm 60-0 cm 80-0 cm 0-0 cm 0-60 cm 0-80 cm oder 0 oder 0 oder 0 oder 0 oder oder Seite von 8

4 Qualitätsbestimmungen für Wildgehölze - Wildgehölze werden in zwei Kategorien eingeteilt. Die erste Kategorie welche im Normalfall mit nackten Wurzeln in den Verkauf gelangen und die zweite Kategorie welche sortenbedingt als opf- oder Ballenpflanzen verkauft werden. - Wegen des unterschiedlichen Wachstums der verschiedenen Arten von Wildgehölzen werden diese in Gruppen gemäss nachfolgender abelle "Gruppeneinteilung der Wildgehölze" eingeteilt. - Bei den Pflanzen mit nackten Wurzeln wird zwischen den Qualitäten "Sämlinge" (/0, /0), "Jungpflanzen" (), leichte Büsche (L) und "Büsche" () unterschieden. Sie müssen gemäss nachfolgender abelle Sortierungs- und Bündelungsvorschriften sortiert und zu,, oder 0 gebündelt werden. Werden die Bunde unhandlich, ist eine entsprechend kleinere Bündelung daraus zu wählen. Pflanzen mit nackten Wurzeln ab der Sortierung 0-80 cm, oder 60-0 cm sind zweimal zu binden. - opfpflanzen werden wuchsbedingt in die Gruppen Büsche, Bodenbedecker und Kletterpflanzen eingeteilt und müssen gemäss nachfolgender abelle (langsamwachsende Arten können noch weiter unterteilt werden) kultiviert und sortiert werden. - Die opfgrösse muss der Art, dem Alter und der Grösse der Pflanze entsprechen. - Das Mindestmass einer Sortierung darf nicht unterschritten werden. Bei der Qualität leichte Büsche oder Büsche werden nur jene riebe gezählt, welche sich bis cm über Boden verzweigen und die geforderte Mindesthöhe erreichen. Ein angemessenes Mittelmass ist zu garantieren. - Pflanzen, welche nicht als Sämlinge (/0, /0 etc.) deklariert sind, müssen mindestens einmal verpflanzt oder unterschnitten worden sein. - Die Herkunft (Provenienz) ist auf Verlangen zu deklarieren Seite von 8

5 Gruppeneinteilung der Wildgehölze Pflanzen mit nackten Wurzeln und opfpflanzen Wegen des unterschiedlichen Wachstums der verschiedenen Arten von Wildgehölzen werden diese in Gruppen gemäss nachfolgender abelle eingeteilt. Gruppe Gruppe Gruppe (opfpflanzen, Büsche) Amelanchier ovalis Cornus sanguinea Corylus avellana Lycium barbarum Prunus mahaleb Rosa rugosa Salix purpurea Viburnum lantana Viburnum opulus Acer campestre Caragana arborescens Colutea arborescens Cornus mas Cotinus coggygria Crataegus laevigata Crataegus monogyna Euonimus europaeus Hippophaea rhamnoides Laburnum alpinum Laburnum anagyroides Malus sylvestris Prunus domestica Prunus padus Prunus spinosa Pyrus pyraster Rhamnus cathartica Rhamnus frangula Ribes aureum Ribes nigrum Rosa arvensis Rosa canina Rosa glauca Rosa multiflora Rosa pendulina Rosa pimpinellifolia Rosa rubiginosa Salix alba Salix aurita Salix caprea Salix cinerea Salix eleagnos Salix daphnoides Salix fragilis Salix hastata Salix myrsinifolia Salix pentandra Salix repens Salix smithiana Salix triandra Salix viminalis Sambucus nigra Sambucus racemosa Syringa vulgaris Gruppe Ligustrum vulgare Lonicera xylosteum Gruppe Berberis vulgaris Ribes alpinum Ribes petraeum Ribes uva-crispa Salix purpurea gracilis Buddleia davidii Buxus sempervirens Coronilla emerus Cotoneaster integerrimus Cotoneaster tomentosa Cytisus decumbens Cytisus nigricans Cytisus scoparius Daphne mezereum Euonimus latifolia Genista pilosa Genista tinctoria Ilex aquifolium Lonicera alpigena Lonicera caerulea Lonicera nigra Mespilus germanica Myricaria germanica Rhamnus alpina Salix helvetica Sorbus domestica Sorbus torminalis Staphylea pinnata Gruppe 6 (opfpflanzen, Bodenbedecker) Hedera helix Vinca minor Gruppe 7 (opfpflanzen, Kletterpflanzen) Clematis vitalba Fallopia auberti Hedera helix Humulus lupulus Lonicera caprifolium Lonicera periclymenum Parthenocissus quinquefolia Parthenocissus tricuspidata Seite von 8

6 Sortierungs- und Bündelungsvorschriften für Wildgehölze Pflanzen mit nackten Wurzeln Gruppeneinteilung entsprechend abelle "Gruppeneinteilung der Wildgehölze". Einteilung Qualität Bezeichnung Grösse Anzahl riebe Minimum Gruppe - Gruppe Gruppe Gruppe Gruppe Sämlinge /0 oder /0 /0 oder /0 /0 oder /0 /0 oder /0 /0 oder /0 Jungpflanzen leichte Büsche Büsche leichte Büsche Büsche leichte Büsche Büsche leichte Büsche Büsche L L L L L L L L L L L - 7- cm -0 cm -0 cm 0-0 cm -0 cm 0-0 cm 0-0 cm 0-80 cm 60-0 cm 60-0 cm 0-0 cm 80-0 cm 0- cm - cm 60-0 cm 0-0 cm 80-0 cm 0- cm - cm 60-0 cm 0-0 cm 80-0 cm 0- cm - cm 0-0 cm 0-80 cm 80-0 cm Pflanzen pro Bund Seite 6 von 8

7 Sortierungs- und weitere Vorschriften für Wildgehölze opfpflanzen Einteilung Qualität Bezeichnung Grösse opfgrösse Minimum Gruppe opfpflanzen/jpfl. opfpflanzen Gruppe 6 Bodenbedecker Gruppe 7 Kletterpflanzen -0 cm 0-0 cm 80-0 cm 0-0 cm cm 60-0 cm 0-0 cm 9-er opf, lt, lt, lt lt lt 9-er opf 9-er opf, lt, lt, lt Weitere Anforderungen gestäbt gestäbt gestäbt Seite 7 von 8

8 Qualitätsbestimmungen Heckenpflanzen - Heckenpflanzen sind busch- oder baumartig wachsende, laubabwerfende oder immergrüne Gehölze, welche sich durch ihre Wuchsform und Schnittverträglichkeit für geschnittene Hecken eignen. - Für die buschig wachsenden Heckenpflanzen gelten die Qualitätsbestimmungen für Wildgehölze. - Die baumartig wachsenden Heckenpflanzen (Fagus silvatica, Carpinus betulus, Picea abies, axus, huja div.) müssen mindestens einmal verpflanzt worden und bis unten gut beastet sein. - Bei Heckenpflanzen wird zwischen den Qualitäten Heckenware (HE) und leichte Heckenware (LHE) unterschieden. Sie werden in folgenden Grössen sortiert: ; ; 80-0 cm; 0- cm; - cm. Qualitätsbestimmungen Heister - Heister sind baumartig, eintriebig oder sortenbedingt (Acer campestre, Carpinus betulus, Prunus padus, Sorbus aucuparia etc.) zum eil auch mehrtriebig wachsende Laubgehölze mit arttypischer seitlicher Beastung ohne Krone. - Bei Heistern wird zwischen den Qualitäten leichter Heister (LHEI) und Heister (HEI) unterschieden. - Sie werden in folgenden Grössen sortiert: -7 cm; 7-00 cm; 00-0 cm; 0-00 cm usw.. - Leichte Heister müssen mindestens einmal verpflanzt worden sein und sich von der Qualität Forstpflanzen in Bezug auf Stammdicke und Beastung gut abheben. - Heister müssen mindestens zweimal verpflanzt worden sein. Bis zu einem Alter von zwei Jahren kann ein Unterschneiden das erste Verpflanzen ersetzen. Eintriebige Heister müssen 0 cm über dem Wurzelhals folgenden Mindeststammumfang haben: > cm = 6cm; >00 cm = 8 cm. - Heister werden je nach Art und Grösse als Pflanzen mit nackten Wurzeln oder mit Ballen (Betula, Carpinus, Fagus, Quercus, Sorbus, usw.) geliefert Seite 8 von 8

Bestellliste für Garten- und Heckenpflanzen

Bestellliste für Garten- und Heckenpflanzen Seite 1/7 Bestellliste für Garten- und Heckenpflanzen Garten- und Heckenpflanzen- für: Firma: Name: Strasse: PLZ: Telefon: Ort: Vorname: Datum: Anmerkungen zur : Die ist zu senden an: info@frwd.ch oder

Mehr

Preisliste Pflanzgarten 2017

Preisliste Pflanzgarten 2017 Preisliste Pflanzgarten 2017 FORSTREVIER RÜTI-WALD-DÜRNTEN Rütistrasse 80 8636 Wald +41 55 240 42 29 info@frwd.ch Besuchen Sie uns auf unserer neu gestalteten Website unter: www.frwd.ch Preisliste Pflanzgarten

Mehr

Bedarfsliste für die Erstbepflanzung des Baumparks Rüdershausen

Bedarfsliste für die Erstbepflanzung des Baumparks Rüdershausen E R L Ä U T E R U N G Die Bepflanzung ist im Oktober 2012 vorgesehen (Liefertermin ab 42. KW) Gepflanzt werden generell einheimische Gehölze in Anlehnung an das bisher ausgewählte Sortiment der sog. Bäume

Mehr

Standortgerechte Sträucher im Kanton Basel-Landschaft Gesamtliste

Standortgerechte Sträucher im Kanton Basel-Landschaft Gesamtliste Standortgerechte Sträucher im Kanton Basel-Landschaft Gesamtliste Name Wacholder Juniperus communis Felsenbirne Amelanchier ovalis Berberitze Berberis vulgaris Buchs Buxus sempervirens Blasenstrauch Colutea

Mehr

Pflanzen für unsere Gärten

Pflanzen für unsere Gärten n für unsere Gärten nliste einheimische Gehölze Laubgehölze Standort Acer campestre Feldahorn 12.00 Mai grün gelb X X Acer platanoides Spitzahorn 20.00 gelbgrün Apr grün gelb Acer pseudoplatanus Bergahorn

Mehr

BIOTERRA INFOBLATT MITTELEUROPÄISCHE WILDSTRÄUCHER UND KLEINBÄUME Die richtige Art am richtigen Platz!

BIOTERRA INFOBLATT MITTELEUROPÄISCHE WILDSTRÄUCHER UND KLEINBÄUME Die richtige Art am richtigen Platz! BIOTERRA INFOBLATT MITTELEUROPÄISCHE Die richtige Art am richtigen Platz! Amelanchier ovalis (Frühling) Clematis alpina (Frühling) zweihäusig, für Fruchtansatz männliches und weiiches Exemplar nötig Im

Mehr

SORTIMENTSLISTE 2016 Stand Frühjahr 2016

SORTIMENTSLISTE 2016 Stand Frühjahr 2016 Legende Legende = mindestens einmal verpflanzt 1 = Kleinsträucher sonnig 2 = mittelgrosse Sträucher halbschattig 3 = grosse Sträucher schattig = kleine Bäume = nicht, oder einmal verpflanzt C = Container

Mehr

Liste einheimischer Heckenpflanzen

Liste einheimischer Heckenpflanzen Liste einheimischer Heckenpflanzen Dornbüsche Weissdorn Crataegus sp. 4 5 m Heckenrose canina Gewöhnliche Berberitze Stachelbeere Ribes uvacrispa Purgier- Kreuzdorn Schwarzdorn Feld-Rose Hecken-Rose Wein-Rose

Mehr

SORTIMENTS- UND PREISLISTE 2017

SORTIMENTS- UND PREISLISTE 2017 Einheimische Wildsträucher und Wildrosen in Bio-Qualität SORTIMENTS- UND PREISLISTE 2017 Wildsträucher und Wildrosen Schwand 3 079 318 08 8 www.sträucherei.ch info@straeucherei.ch Produktion/snachweis

Mehr

Vorbereitung / Qualifikationsverfahren Nr. 01

Vorbereitung / Qualifikationsverfahren Nr. 01 Vorbereitung / Qualifikationsverfahren Nr. 01 Prüfungsfach Pflanzenkenntnis Pos. Kenntnisse Bewertung und Notengebung Totale Punkte 69/... Note:... mögliche Lösung Wichtige Hinweise: Nennen Sie bei jeder

Mehr

Sorbus aucuparia Vogelbeere schwach giftig!

Sorbus aucuparia Vogelbeere schwach giftig! Pflanzliste 9 Anhang 7a A Baum- und Straucharten Heimische Baumarten Kleine bis mittelgroße Bäume, Höhe 10-15 m Carpinus betulus Hainbuche Sorbus aucuparia Vogelbeere schwach giftig! Große Bäume, Höhe

Mehr

Laubgehölze Preisliste 2017/2018 Pflanzenart Preis/netto Bestellmenge Feldahorn Acer campestre 1/11/ ,45 Acer campestre 1/11/ ,55 Acer

Laubgehölze Preisliste 2017/2018 Pflanzenart Preis/netto Bestellmenge Feldahorn Acer campestre 1/11/ ,45 Acer campestre 1/11/ ,55 Acer Laubgehölze Preisliste 2017/2018 Pflanzenart Preis/netto Bestellmenge Feldahorn Acer campestre 1/11/250-80 0,45 Acer campestre 1/11/280-120 0,55 Acer campestre lhei. 1xv 60-80 0,62 Acer campestre lhei.

Mehr

Der Bauhof Oberasbach hat gepflanzt

Der Bauhof Oberasbach hat gepflanzt Der Bauhof Oberasbach hat gepflanzt Bahnunterführung Oberasbach / P&R Flächen RÜB II / EKT II und Stiftungsflächen Rehdorfer Straße Osterdekorationen im Stadtgebiet Frühjahrsblumen am Straßenbankett uvm.

Mehr

STANDORTGERECHTE GEHÖLZPFLANZEN Liste aus naturschutzfachlicher Sicht mit naturräumlicher Zuordnung Alle Angaben ohne Gewähr!

STANDORTGERECHTE GEHÖLZPFLANZEN Liste aus naturschutzfachlicher Sicht mit naturräumlicher Zuordnung Alle Angaben ohne Gewähr! STANDORTGERECHTE GEHÖLZPFLANZEN Liste aus naturschutzfachlicher Sicht mit naturräumlicher Zuordnung Alle Angaben ohne Gewähr! A V B deutscher Name wissenschaftlicher Name Gef. F W X X X Berg-Ahorn Acer

Mehr

Wildhecken, Naturhecken und Vogelschutzgehölze

Wildhecken, Naturhecken und Vogelschutzgehölze Ratgeber Wildhecken, Naturhecken und Vogelschutzgehölze Wildhecke Das Thema Vogelschutz ist heutzutage ein zentrales Thema des Schweizer Naturschutzes und des Umweltschutzes weltweit. Vögel sind eigentlich

Mehr

Buntes, Duftendes & Essbares vom Fensterbrett. Lebensraum Hecken

Buntes, Duftendes & Essbares vom Fensterbrett. Lebensraum Hecken Buntes, Duftendes & Essbares vom Fensterbrett Lebensraum Hecken Vorteile naturnaher Hecken Standortgerechte, heimische Heckenpflanzen verbessern das Kleinklima im Garten, erfreuen durch ihre Blütenpracht

Mehr

Buntes, Duftendes & Essbares vom Fensterbrett. Lebensraum Hecken

Buntes, Duftendes & Essbares vom Fensterbrett. Lebensraum Hecken Buntes, Duftendes & Essbares vom Fensterbrett Lebensraum Hecken Vorteile naturnaher Hecken Standortgerechte, heimische Heckenpflanzen verbessern das Kleinklima im Garten, erfreuen durch ihre Blütenpracht

Mehr

PREISLISTE 2018 GESUNDER NACHWUCHS FÜR IHREN WALD

PREISLISTE 2018 GESUNDER NACHWUCHS FÜR IHREN WALD E-mail: office@baumschule-joebstl.at www.baumschule-joebstl.at PREISLISTE 2018 GESUNDER NACHWUCHS FÜR IHREN WALD WEIL IHR WALD NUR DAS BESTE VERDIENT Die Firma Jöbstl hat sich nicht nur durch das in Österreich

Mehr

Richtlinie zur Anlage von Hegebüschen

Richtlinie zur Anlage von Hegebüschen Richtlinie zur Anlage von Hegebüschen 1. Ziel und Zweck Hegebüsche sind kleinere Flächen, die frei in der Feldflur liegen. Sie bestehen aus Kräutern, Sträuchern und im Endbestand aus einzelnen mittelwüchsigen

Mehr

Bezeichnung Qualität Größe

Bezeichnung Qualität Größe Bezeichnung Qualität Größe Acer campestre C 2 60-80 x Acer campestre C 3 60-80 x Acer campestre C 3 80-120 x Acer campestre Heckenelement im Terracottakasten1 m 125-125 x Acer campestre 1/1 WW-Co 1l 30-50

Mehr

Gehölze für Bienen und andere Hautflügler

Gehölze für Bienen und andere Hautflügler Gehölze für Bienen und andere Hautflügler Insekten haben wichtige Funktionen im Naturkreislauf. Insbesondere Honigbiene, Wildbienen und andere Hautflügler sind von großer Bedeutung für den Menschen. Sie

Mehr

Vorratsliste 2015/2016

Vorratsliste 2015/2016 Forstbaumschule Güstrow GmbH & Co KG 18273 Klueß/Devwinkel Telf.:03843-211056 Fax: 03843-213116 email:info@forstbaumschule-guestrow.de Internet:www.forstbaumschule-guestrow.de Öffnungszeiten im Frühjahr

Mehr

930 Landschaftsbau: Pflanz- und Pflegearbeiten Seite Vorbemerkungen 930/1

930 Landschaftsbau: Pflanz- und Pflegearbeiten Seite Vorbemerkungen 930/1 930 Landschaftsbau: Pflanz- und Pflegearbeiten Seite 930 0 Vorbemerkungen 930/1 930 1 Pflanzvorbereitung 101 Einschlagplatz einrichten Psch 930/3 102 Pflanzfläche abmähen m² 930/3 103 Pflanzfläche aufreißen

Mehr

Einheimische Gehölze Oberschwabens

Einheimische Gehölze Oberschwabens Laubbäume: Einheimische Gehölze Oberschwabens Acer campestre Feld- Ahorn X X X Trocken-frisch, warm 10-15 schnittverträglich Acer platanoides Spitz-Ahorn X X X Trocken frisch 20-30 windfest, gute Bienenweide,

Mehr

LISTE EINHEIMISCHER PFLANZEN DER STADT LIESTAL

LISTE EINHEIMISCHER PFLANZEN DER STADT LIESTAL LISTE EINHEIMISCHER PFLANZEN DER STADT LIESTAL Einleitung Liestal soll auch in Zukunft Lebensraum und Lebensgrundlage einer Vielfalt von einheimischen Pflanzen und Tieren sein. Dabei übernehmen auch naturnah

Mehr

Heimische Bäume, Sträucher und Stauden für den vogelfreundlichen Garten (Lebensraum und Nahrung oder besonders insektenfreundlich)

Heimische Bäume, Sträucher und Stauden für den vogelfreundlichen Garten (Lebensraum und Nahrung oder besonders insektenfreundlich) Gärtnern mit der Natur LBV-Empfehlungen für einen naturfreundlichen Garten Heimische Bäume, Sträucher und Stauden für den vogelfreundlichen Garten (Lebensraum und Nahrung oder besonders insektenfreundlich)

Mehr

Planzenpreisliste Tiroler Landesforstgärten

Planzenpreisliste Tiroler Landesforstgärten Planzenpreisliste Tiroler Landesforstgärten 2017 www.tirol.gv.at/forstgarten Kontakte Forstgartenverwaltung Leiter Ing. Christian Annewanter Telefon 0512 / 508 /4530 Bürgerstraße 36 Handy 0676 / 88508

Mehr

GEMEINDE ZIMMERN OB ROTTWEIL LANDKREIS ROTTWEIL BEBAUUNGSPLAN "ZIMMERN O.R. - OST, TEIL II" IN ZIMMERN OB ROTTWEIL ANLAGE 1 ZU DEN PLANUNGSRECHTLICHEN FESTSETZUNGEN (TEXTTEIL) PFLANZLISTEN siehe folgende

Mehr

Flecken Nörten-Hardenberg Bebauungsplan Nr. 19 Hofbreite Der Bebauungsplan trifft zwar keine Vorgaben zur Ausnutzung von Sonnenenergie. Es wird aber empfohlen, solche Anlagen zu installieren. Es wird auf

Mehr

Landschaftsbau /05. STLK Standardleistungskatalog für den Wasserbau. Gelbdruck Juli Leistungsbereich 207

Landschaftsbau /05. STLK Standardleistungskatalog für den Wasserbau. Gelbdruck Juli Leistungsbereich 207 207 07/05 STLK Standardleistungskatalog für den Wasserbau Landschaftsbau Leistungsbereich 207 Gelbdruck Juli 2005 Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen STLK Standardleistungskatalog für

Mehr

Satzung der Gemeinde Hochkirch zum Schutz von Bäumen und Gehölzen

Satzung der Gemeinde Hochkirch zum Schutz von Bäumen und Gehölzen Satzung der Gemeinde Hochkirch zum Schutz von Bäumen und Gehölzen Gemäß 50 Abs. 1 Nr. 4 i.v.m. 22 des Gesetzes über Naturschutz und Landschaftspflege in der Fassung vom 11.10.1994 (SächsGVBl. S. 1601)

Mehr

Textteil zum Bebauungsplan

Textteil zum Bebauungsplan Fassung vom: 26.05.2014 Seite 1 von 6 Textteil zum Bebauungsplan Der nachstehende Textteil zum Bebauungsplan ist hinsichtlich seines räumlichen und rechtlichen Geltungsbereichs deckungsgleich mit dem in

Mehr

Heimische Bäume und Sträucher

Heimische Bäume und Sträucher Heimische Bäume Heimische Bäume Ein naturschutzfachlicher Leitfaden für Anpflanzungen In den vergangenen Jahrzehnten hat sich in Natur und Landschaft vieles verändert. Heimische Gehölzarten sind in den

Mehr

Inh. Felix Klein-Bösing. Landwehr Hünxe. Tel.: / 550 Fax: / Mobil: 0160 /

Inh. Felix Klein-Bösing. Landwehr Hünxe. Tel.: / 550 Fax: / Mobil: 0160 / 16 / 17 Inh. Felix Klein-Bösing Landwehr 2 46569 Hünxe Tel.: 0 28 58 / 550 Fax: 0 28 58 / 12 03 Mobil: 0160 / 90 95 24 65 Email: info@selders-huenxe.de www.selders-huenxe.de Sehr geehrter Kollege, Mit

Mehr

Standortgerechte und heimische Pflanzen für Griesheimer Gärten

Standortgerechte und heimische Pflanzen für Griesheimer Gärten Standortgerechte und heimische Pflanzen für Griesheimer Gärten Unter dem Begriff heimische Gehölze versteht man diejenigen Pflanzen, die in Deutschland natürlich wild vorkommen. Da es in Deutschland zwischen

Mehr

ZP Pflanzenwissen (Dauer: 60 Minuten) Name:... Mittwoch, den 26. September 2007

ZP Pflanzenwissen (Dauer: 60 Minuten) Name:... Mittwoch, den 26. September 2007 LAP GÄRTNER Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau Pflanzenkenntnisse Prüfungsregion beider Basel ZP 2007 - Pflanzenwissen (Dauer: 60 Minuten) Name:... Mittwoch, den 26. September 2007 Punktezahl... von

Mehr

PREISLISTE DER FORSTPFLANZEN für Herbst 2017 / Frühjahr 2018

PREISLISTE DER FORSTPFLANZEN für Herbst 2017 / Frühjahr 2018 Rudolf Schleich Forstbaumschulen Älteste Forstbaumschule Niederbayerns Seit 1882 Baumschule Schleich GmbH Garten- und Landschaftsbau Seit 1989 Telefon: 0 85 32 / 13 31 oder 10 44 Fax: 0 85 32 / 72 74 e-mail:

Mehr

Potentielle natürliche Vegetation und Naturräumliche Einheiten

Potentielle natürliche Vegetation und Naturräumliche Einheiten Potentielle natürliche Vegetation und Naturräumliche Einheiten als Orientierungsrahmen für ökologisch - planerische Aufgabenstellungen in Baden - Württemberg Untersuchungen zur Landschaftsplanung - Band

Mehr

Gemäß 1 Abs. 6 BauNVO wird festgesetzt, daß die nach 3 BauNVO ausnahmsweise zulässigen Nutzungsarten nicht Bestandteil des Bebauungsplanes werden.

Gemäß 1 Abs. 6 BauNVO wird festgesetzt, daß die nach 3 BauNVO ausnahmsweise zulässigen Nutzungsarten nicht Bestandteil des Bebauungsplanes werden. TEXTLICHE FESTSETZUNGEN: ANLAGE 2 S. 1 TEXTLICHE FESTSETZUNGEN A. PLANUNGSRECHTLICHE FESTSETZUNGEN 1. Art der baulichen Nutzung (gem. 9 Abs. 1 Nr. 1 BauGB) 1.1 WR - Reine Wohngeblete Gemäß 1 Abs. 6 BauNVO

Mehr

Einheimische Gehölze und ihre Eignung. für verschiedene Standorte

Einheimische Gehölze und ihre Eignung. für verschiedene Standorte Einheimische Gehölze und ihre Eignung für verschiedene Standorte Eine Übersicht für Bepflanzungsmaßnahmen Untere Naturschutzbehörde Landratsamt Ludwigsburg 1/7 Einheimische Gehölze und ihre Eignung für

Mehr

GEMEINDE RUPPICHTEROTH BEBAUUNGSPLAN-NR. 3.01/5 4. ÄNDERUNG (-Nördlich Hauptstraße-) WINTERSCHEID NORD/WEST

GEMEINDE RUPPICHTEROTH BEBAUUNGSPLAN-NR. 3.01/5 4. ÄNDERUNG (-Nördlich Hauptstraße-) WINTERSCHEID NORD/WEST GEMEINDE RUPPICHTEROTH BEBAUUNGSPLAN-NR. 3.01/5 4. ÄNDERUNG (-Nördlich Hauptstraße-) WINTERSCHEID NORD/WEST A Planungsrechtliche Festsetzungen 1. Art der baulichen Nutzung Gemäß 1 (6) BauNVO wird für das

Mehr

Vogelfreundliche Hecken und Sträucher

Vogelfreundliche Hecken und Sträucher Vogelfreundliche Hecken und Sträucher Blutrote Johannisbeere ( Ribes Sanguineum ) Efeu ( Hedera helix ) Goji Beere ( Lycium barbarum ) Hainbuche ( Carpinus betulus ) Haselnuss ( Corylus avellana ) Heidelbeere

Mehr

1 / 1. Hochwasserschutz / Gewässer. Informationen für Gewässeranlieger. Hinweise und Empfehlungen

1 / 1. Hochwasserschutz / Gewässer. Informationen für Gewässeranlieger. Hinweise und Empfehlungen 1 / 1 Hochwasserschutz / Gewässer Informationen für Gewässeranlieger Hinweise und Empfehlungen Hochwasserschutz / Gewässer Hinweise und Empfehlungen zu Funktion, Gestaltung und Pflege von Fließgewässern

Mehr

Sortimentsliste Forstpflanzen und Wildgehölze

Sortimentsliste Forstpflanzen und Wildgehölze Sortimentsliste Forstpflanzen und Wildgehölze Auf Ihre Anfrage unterbreiten wir Ihnen gern kurzfristig ein konkurrenzfähiges Angebot. Um Ihnen die Arbeit zu erleichtern, haben wir ein Anfrageformular beigelegt.

Mehr

Die Verwendung heimischer Gehölze regionaler Herkunft in der freien Natur

Die Verwendung heimischer Gehölze regionaler Herkunft in der freien Natur Die Verwendung heimischer Gehölze regionaler Herkunft in der freien Natur Wolfgang Arenhövel Thüringer Landesanstalt für Wald, Jena, TLUG-Tagung am 21. April 2010 Gliederung 1. Ziele 2. Situation - welche

Mehr

Hinweise zum Baumschutz in Brandenburg

Hinweise zum Baumschutz in Brandenburg Hinweise zum Baumschutz in Brandenburg Seite 1 von 12 Inhaltsverzeichnis: Hinweise... 1 Aktuelle gesetzliche Lage des Baumschutzes in Brandenburg (Stand Februar 2015):... 3 Bäume in Naturschutzgebieten:...

Mehr

Vortrag Autochthone Gehölze" am 10.Nov in Freising. Kreisverband für Gartenbau und Landespflege München e.v. Ludwig Wörlein

Vortrag Autochthone Gehölze am 10.Nov in Freising. Kreisverband für Gartenbau und Landespflege München e.v. Ludwig Wörlein Vortrag Autochthone Gehölze" am 10.Nov.2012 - in Freising Kreisverband für Gartenbau und Landespflege München e.v. Ludwig Wörlein Kofi Annan UNO Generalsekretär: Der Erhalt der biologischen Vielfalt ist

Mehr

Bebauungsplan Nr. 07 Berliner Straße / Ringstraße. 1. Änderung des Bebauungsplans (als Textbebauungsplan)

Bebauungsplan Nr. 07 Berliner Straße / Ringstraße. 1. Änderung des Bebauungsplans (als Textbebauungsplan) Gemeinde Rüdersdorf bei Berlin Ortsteil Hennickendorf Bebauungsplan Nr. 07 Berliner Straße / Ringstraße 1. Änderung des Bebauungsplans (als Textbebauungsplan) Der Bebauungsplan wird im Bereich des festgesetzten

Mehr

1. Dorfeingang Rehren

1. Dorfeingang Rehren 1. Dorfeingang Rehren 3 Eichen, Quercus robur als Hochstammbäume, 12/14, (180 bis 200 cm Stammhöhe + Krone) 3 x verpflanzte Bäume als Ballenware (mb) 2. fehlende Bäume Rehrener Straße ergänzen 6 x Apfeldorn,

Mehr

Bienenfreundliche Wildgehölze

Bienenfreundliche Wildgehölze Bienenfreundliche Wildgehölze Die Liste wurde so zusammengestellt, dass sie hinsichtlich Blühfarbe, Blühzeitpunkt und Wuchshöhe die Gestaltung eines abwechslungsreichen Gartens ermöglicht. Ferner bietet

Mehr

Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesforstgarten Rankweil. Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesforstgarten Rankweil

Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesforstgarten Rankweil. Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesforstgarten Rankweil Land Vorarlberg Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesforstgarten Rankweil Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesforstgarten Rankweil Sulzerweg 2, 6830 Rankweil, Österreich T +43 5552 73232 landesforstgarten@vorarlberg.at

Mehr

Kleine Bäume (unter 10 m; für kleinere Straßen, Stellplätze geeignet):

Kleine Bäume (unter 10 m; für kleinere Straßen, Stellplätze geeignet): Pflanzliste A: Einheimische Bäume (alphabetisch nach lat. Namen) Kleine Bäume (unter 10 m; für kleinere Straßen, Stellplätze geeignet): Säulen-Ahorn Acer platanoides Columnare kleinwüchsige Sorte Kugel-Ahorn

Mehr

Bl ¹tenstrپ0ٹ1ucher C 3

Bl ¹tenstrپ0ٹ1ucher C 3 1 3Sortimentsliste Bl ¹tenstrپ0ٹ1ucher Bl ¹tenstrپ0ٹ1ucher C 3 Cornus alba 'Elegantissima' 40-60 C 3 Deutzia gracilis 30-40 C 3 Forsythia 'Goldrausch' 40-60 C 3 Forsythia 'Lynwood' 40-60 C 3 Forsythia

Mehr

Bäume und ihre Bewohner

Bäume und ihre Bewohner Margot und Roland Spohn Bäume und ihre Bewohner Haupt Verlag Margot Spohn, Roland Spohn Bäume und ihre Bewohner Der Naturführer zum reichen Leben an Bäumen und Sträuchern Margot Spohn hat Biologie mit

Mehr

Textliche Festsetzungen zum Bebauungsplan Obere Au (Gewerbegebiet)

Textliche Festsetzungen zum Bebauungsplan Obere Au (Gewerbegebiet) Stadt Bad Orb, Kernstadt Textliche Festsetzungen zum Bebauungsplan Obere Au (Gewerbegebiet) 1. Änderung im Bereich Gewerbestraße Bebauungsplan der Innentwicklung gemäß 13a BauGB Entwurf Planstand: 13.12.2017

Mehr

R i c h t l i n i e. über die Gewährung von Zuschüssen des Landkreises Alzey-Worms für Maßnahmen im Zuge der Aktion "Bäume für Rheinhessen"

R i c h t l i n i e. über die Gewährung von Zuschüssen des Landkreises Alzey-Worms für Maßnahmen im Zuge der Aktion Bäume für Rheinhessen 275-1 R i c h t l i n i e über die Gewährung von Zuschüssen des Landkreises Alzey-Worms für Maßnahmen im Zuge der Aktion "Bäume für Rheinhessen" 1. Ziel Der Landkreis Alzey-Worms fördert im Rahmen des

Mehr

Amtliche Bekanntmachung

Amtliche Bekanntmachung Amtliche Bekanntmachung Inkrafttreten und Offenlegung der Satzung der Gemeinde Ruppichteroth über die Erweiterung der Grenzen des im Zusammenhang bebauten Ortsteiles Bröleck gemäß 34 Absatz 4 Ziffer 3

Mehr

Empfehlungen für das Pflanzen von Bäumen und Sträuchern

Empfehlungen für das Pflanzen von Bäumen und Sträuchern Empfehlungen für das Pflanzen von Bäumen und Sträuchern Naturschutz und Heimatpflege Porta e.v. Stadt Porta Westfalica Empfehlungen für das Pflanzen von Bäumen und Sträuchern Liebe Bürgerinnen und Bürger,

Mehr

Formgehölze. 762 LORENZ VON EHREN Preise exkl. MwSt. Preise exkl. MwSt. LORENZ VON EHREN 763

Formgehölze. 762 LORENZ VON EHREN  Preise exkl. MwSt. Preise exkl. MwSt.  LORENZ VON EHREN 763 Formgehölze 762 LORENZ VON EHREN www.lve.de Preise exkl. MwSt. Preise exkl. MwSt. www.lve.de LORENZ VON EHREN 763 Bienenkorb Bienenkorb auf Stamm Groß- Dachform- Hochstamm Pyramidenstumpf Rechteck Kandelaber-

Mehr

Muster-Gehölzschutzsatzung für Gemeinden

Muster-Gehölzschutzsatzung für Gemeinden Muster-Gehölzschutzsatzung für Gemeinden Vorbemerkung Das Ende der Brandenburgischen Baumschutzverordnung 2010 führte zu einem gravierenden Wegfall des gesetzlichen Schutzes von Bäumen in Brandenburg.

Mehr

Einheimische Bäume und Sträucher

Einheimische Bäume und Sträucher Seite 1 Einheimische Bäume und Sträucher Gattung Art Sorte Bezeichnung Qual. Pr-Grp. Abies alba Weisstanne C 68 Abies alba Weisstanne MB 68 Abies alba Weisstanne 67 Acer pseudoplatanus Bergahorn MSTB 3.1

Mehr

Gemeinde Sandhausen Rhein-Neckar-Kreis. Satzung. über Örtliche Bauvorschriften zum Bebauungsplan Große Mühllach II

Gemeinde Sandhausen Rhein-Neckar-Kreis. Satzung. über Örtliche Bauvorschriften zum Bebauungsplan Große Mühllach II Gemeinde Sandhausen Rhein-Neckar-Kreis Satzung über Örtliche Bauvorschriften zum Bebauungsplan Große Mühllach II Aufgrund 74 Abs. 1 der Landesbauordnung (LBO) und 4 der Gemeindeordnung (GemO) für Baden-

Mehr

Einheimische Gehölze und ihre Eignung. für verschiedene Standorte. Eine Übersicht für. Bepflanzungsmaßnahmen

Einheimische Gehölze und ihre Eignung. für verschiedene Standorte. Eine Übersicht für. Bepflanzungsmaßnahmen Anlage 1 Einheimische Gehölze und ihre Eignung für verschiedene Standorte Eine Übersicht für Bepflanzungsmaßnahmen Untere Naturschutzbehörde Landratsamt Ludwigsburg 2 Einheimische Gehölze und ihre Eignung

Mehr

Herausgeber: Zweckverband Naturpark Nassau Nassau, Im Mühlbachtal 2, Telefon: 02604/4368 oder 4622, Fax: 026ü4

Herausgeber: Zweckverband Naturpark Nassau Nassau, Im Mühlbachtal 2, Telefon: 02604/4368 oder 4622, Fax: 026ü4 2. überarbeitete Auflage 1995 Herausgeber: Zweckverband Naturpark Nassau 56373 Nassau, Im Mühlbachtal 2, Telefon: 02604/4368 oder 4622, Fax: 026ü4 Druck: Oertel-Druck GmbH. Ludwigstraße 1, 56626 Andernach

Mehr

TEXTLICHE FESTSETZUNGEN BEBAUUNGSPLAN NR. 98

TEXTLICHE FESTSETZUNGEN BEBAUUNGSPLAN NR. 98 X TEXTLICHE FESTSETZUNGEN BEBAUUNGSPLAN NR. 98 Stadt Euskirchen Bebauungsplan Nr. 98 Mitbachaue TEXTLICHE FESTSETZUNGEN 1. Art der baulichen Nutzung 1.1 Allgemeine Wohngebiete (WA und WA1) gem. 4 BauNVO

Mehr

Die Verwendung heimischer Gehölze regionaler Herkunft in der freien Natur

Die Verwendung heimischer Gehölze regionaler Herkunft in der freien Natur Die Verwendung heimischer Gehölze regionaler Herkunft in der freien Natur Wolfgang Arenhövel Thüringer Landesanstalt für Wald, Fachhochschule Erfurt, 03.11.2010 Gliederung 1. Ziele 2. Situation - welche

Mehr

Heckensortiment für die offene Landschaft. Heckensortiment für den naturnahen Hausgarten. Assortiments de plants de haie pour la campagne

Heckensortiment für die offene Landschaft. Heckensortiment für den naturnahen Hausgarten. Assortiments de plants de haie pour la campagne Unsere einheimischen Wildgehölze sind auch mit Schweizer Herkunft lieferbar. Pour tous nos arbustes indigènes nous pouvons aussi vous indiquer la provenance Suisse. Heckensortiment für die offene Landschaft

Mehr

Bebauungsplanes Kölner Straße/ Fahrkamp. (Verfahrensbezeichnung: I 16/I) zur Änderung von Festsetzungen des in Kraft getretenen

Bebauungsplanes Kölner Straße/ Fahrkamp. (Verfahrensbezeichnung: I 16/I) zur Änderung von Festsetzungen des in Kraft getretenen Anlage 2 zur Drucksache Nr. V 15/0631-01 Bebauungsplan Kölner Straße / Fahrkamp I 16 (Verfahrensbezeichnung: I 16/I) zur Änderung von Festsetzungen des in Kraft getretenen Bebauungsplanes Kölner Straße/

Mehr

Ökologischer Schulgarten Ein Heim für Igel, Spatz & Co.

Ökologischer Schulgarten Ein Heim für Igel, Spatz & Co. Ökologischer Schulgarten Ein Heim für Igel, Spatz & Co. und der verschiedenen Lebensräume im Schulgarten Wildhecke, Blumenwiese, Wildstauden, Magerrasen, Lesesteinhaufen, Totholz - Kurzfassung - Ein Heim

Mehr

Landkreis Teltow-Fläming

Landkreis Teltow-Fläming Landkreis Teltow-Fläming Untere Naturschutzbehörde Am Nuthefließ 2, 14943 Luckenwalde Dezernat III Ansprechpartner: Frau Zeisler Umweltamt Telefon: (03371) 608 2514 E-Mail: marlies.zeisler@teltow-flaeming.de

Mehr

5. Textliche Inhalte des Bebauungsplanes. 5.1 Textliche Festsetzungen

5. Textliche Inhalte des Bebauungsplanes. 5.1 Textliche Festsetzungen 5. Textliche Inhalte des Bebauungsplanes Aufgrund der 9 und 10 des Baugesetzbuchs (BauGB) vom 24. Juni 2004 in der Fassung der Bekanntmachung vom 23. September 2004 (BGBl. I S. 2414), zuletzt geändert

Mehr

25469 Halstenbek/Holstein Am Hollen 20

25469 Halstenbek/Holstein Am Hollen 20 25469 Halstenbek/Holstein Am Hollen 20 Telefon: 0049 (04101) 410 96 Telefax: 0049 (04101) 450 03 Mobil: 0049 (0170) 540 45 16 E-Mail: info@heinrich-krohn.de Internet: www.heinrich-krohn.de Wie bei vielen

Mehr

Einheimische Gehölze im Garten

Einheimische Gehölze im Garten Gemeinde Oberrohrdorf Landschaftskommission Einheimische Gehölze im Garten Gehölze sind ein wichtiges Element zur Gestaltung unserer Gärten. Wir schaffen Sichtschutz, sorgen für Schatten und setzen wichtige

Mehr

Naturlehrpfad Chatzenbach Turbenthal Oberhofen

Naturlehrpfad Chatzenbach Turbenthal Oberhofen Naturlehrpfad Chatzenbach Turbenthal Oberhofen Überreicht von der Naturschutzkommission Turbenthal unterstützt vom Kantonalen Amt für Abfall, Wasser, Energie und Luft (AWEL) Kontaktadresse: Urs Göldi,

Mehr

Satzung über örtliche Bauvorschriften Heuweg II

Satzung über örtliche Bauvorschriften Heuweg II Aufgrund von 9 des Baugesetzbuches (BauGB) i.v.m. 74 Landesbauordnung (LBO) und 4 Gemeindeordnung (GemO) hat der Gemeinderat der Gemeinde Jungingen am 19.12.2002 folgende Satzung über örtliche Bauvorschriften

Mehr

343 F. Bebauungsplanverfahren mit integriertem Grünordnungsplan. Begründung STADT BAMBERG STADTPLANUNGSAMT. Änderung des Bebauungsplanes Nr.

343 F. Bebauungsplanverfahren mit integriertem Grünordnungsplan. Begründung STADT BAMBERG STADTPLANUNGSAMT. Änderung des Bebauungsplanes Nr. STADT BAMBERG STADTPLANUNGSAMT 343 F Bebauungsplanverfahren mit integriertem Grünordnungsplan Änderung des Bebauungsplanes Nr. 343 A für das Gebiet zwischen Berliner Ring und Nürnberger Straße Begründung

Mehr

1. Nennen Sie 4 Gehölze, die weiss blühen (pro Gattung nur eine Art). 4 Pkt

1. Nennen Sie 4 Gehölze, die weiss blühen (pro Gattung nur eine Art). 4 Pkt LAP GÄRTNER Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau Pflanzenkenntnisse Prüfungsregion beider Basel LöSUNGEN ZP 2007 - Pflanzenwissen (Dauer: 60 Minuten) Name:... Mittwoch, den 26. September 2007 Punktezahl...

Mehr

Stadt Krefeld. Rechtskräftig seit dem

Stadt Krefeld. Rechtskräftig seit dem Stadt Krefeld BEBAUUNGSPLAN Nr. 637 c - Süchtelner Straße / Ortmannsheide - Rechtskräftig seit dem Rechtsgrundlagen: Baugesetzbuch (BauGB) gemäß Bekanntmachung vom 27.08.1997 (BGBL. I S. 2141) in der zuletzt

Mehr

GEMEINDE BURKHARDTSDORF

GEMEINDE BURKHARDTSDORF GEÄNDERT DATUM ART DER ÄNDERUNG GEMEINDE BURKHARDTSDORF ERZGEBIRGSKREIS VORZEITIGER BEBAUUNGSPLAN WOHNGEBIET STAMMGUT MIT INTEGRIERTEM GRÜNORDNUNGSPLAN BEARBEITUNGSSTAND : 04 / 2011 DIESER BEBAUUNGSPLAN

Mehr

Landesforstbetrieb Unterau

Landesforstbetrieb Unterau 1 Landesforstbetrieb Unterau Preisliste 2016 Forst- und Gartenpflanzen Inhalt Seite Forstpflanzen Nadelholz 4 Forstpflanzen Laubholz 5-6 Forstpflanzen Wildsträucher 7-8 Pflanzen für Christbaumkulturen

Mehr

T E X T F E S T S E T Z U N G E N I.

T E X T F E S T S E T Z U N G E N I. Kehl - BODERSWEIER, Bebauungsplan KORKER STRASSE + 1. und 2. Änderung T E X T F E S T S E T Z U N G E N I. Planungsrechtliche Festsetzungen nach 9 BauGB u. BauNVO 1. Art der baulichen Nutzung Gewerbegebiet

Mehr

Kanton Zürich Baudirektion Amt für Landschaft und Natur Abteilung Wald. Forstpflanzgarten Finsterloo. Preisliste

Kanton Zürich Baudirektion Amt für Landschaft und Natur Abteilung Wald. Forstpflanzgarten Finsterloo. Preisliste Kanton Zürich Baudirektion Amt für Landschaft und Natur Abteilung Wald Forstpflanzgarten Finsterloo Preisliste gültig ab September 2017 2 Wir sind die Spezialisten Einheimische Arten Nutzen Sie unsere

Mehr

Merkblatt zur naturschutzrechtlichen Eingriffsregelung

Merkblatt zur naturschutzrechtlichen Eingriffsregelung Stadt Osnabrück Fachbereich Umwelt und Klimaschutz Untere Naturschutzbehörde Merkblatt zur naturschutzrechtlichen Eingriffsregelung Die naturschutzrechtliche Eingriffsregelung hat das Ziel, Natur und Landschaft

Mehr

38 - Salzverträglichkeit der Gehölze

38 - Salzverträglichkeit der Gehölze 38 - Salzverträglichkeit der Gehölze Die Erfahrungen über Salzschäden und -toleranzen an Gehölzen variieren stark. Das ist nicht verwunderlich, da Widerstandsfähigkeiten und Empfindlichkeiten sowohl von

Mehr

Blütenkalender Bienenweide-/Trachtpflanzen (Auswahl)

Blütenkalender Bienenweide-/Trachtpflanzen (Auswahl) Blütenkalender Bienenweide-/Trachtpflanzen (Auswahl) Legende: Baum, Strauch, Halbstrauch, Staude, Einjährige Pflanze, Zweijährige Pflanze, Kletterpflanze, I XII Blütezeitraum Name der Bienen-/Trachtpflanze

Mehr

I. Planungsrechtliche Festsetzungen nach Par.9 BauGB i.v.m. den Vorschr. der BauNVO 1. Art der baulichen Nutzung

I. Planungsrechtliche Festsetzungen nach Par.9 BauGB i.v.m. den Vorschr. der BauNVO 1. Art der baulichen Nutzung Bebauungsplan HUNGERFELD II Abschnitt 1 u. 2 in Kehl-Auenheim T E X T F E S T S E T Z U N G E N In Ergänzung zu den im Plan dargestellten Festsetzungen wird folgendes festgelegt: I. Planungsrechtliche

Mehr

Kindergarten an der Hupfauer Höhe

Kindergarten an der Hupfauer Höhe Bebauungsplan mit integrierter Grünordnung Nr. 178 Kindergarten an der Hupfauer Höhe Stadt Ebersberg, Landkreis Ebersberg Der Bebauungsplan umfasst die innerhalb des gekennzeichneten Geltungsbereiches

Mehr

Gebietsheimische Gehölze aus Brandenburgischen Baumschulen

Gebietsheimische Gehölze aus Brandenburgischen Baumschulen Gebietsheimische Gehölze aus Brandenburgischen Baumschulen Der Verein stellt sich vor Unser Verein möchte mit seiner Arbeit die Anzucht und die Vermarktung gebietsheimischer Gehölze im Land Brandenburg

Mehr

Satzung zum Schutz des Gehölzbestandes der Stadt Eisenberg. 1 Geltungsbereich

Satzung zum Schutz des Gehölzbestandes der Stadt Eisenberg. 1 Geltungsbereich Satzung zum Schutz des Gehölzbestandes der Stadt Eisenberg Auf Grund der 2 und 19 Abs. 1 der Thüringer Kommunalordnung vom 16. August 1993 (GVBl.S.501), zuletzt geändert durch das Gesetz vom 18. Juli 2000

Mehr

Christbaumjungpflanzen

Christbaumjungpflanzen Haldimoos 15 CH-4922 Bützberg Preisliste Herbst 2016 / Frühjahr 2017 Forstpflanzen Wildgehölze Christbaumjungpflanzen Telefon: +41 (0)62 963 12 32 Telefax: +41 (0)62 963 14 40 info@ingold-forstbaumschulen.ch

Mehr

Preisliste Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesforstgarten Rankweil. Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesforstgarten Rankweil

Preisliste Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesforstgarten Rankweil. Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesforstgarten Rankweil Land Vorarlberg Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesforstgarten Rankweil Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesforstgarten Rankweil Sulzerweg 2, 6830 Rankweil, Österreich T +43 5522 73232 landesforstgarten@vorarlberg.at

Mehr

Zur Ökologie und Bedeutung

Zur Ökologie und Bedeutung Institut für Forstbotanik und Forstzoologie Zur Ökologie und Bedeutung seltener Baumarten im Wald Prof. Andreas Roloff www.tu-dresden.de/forstbotanik Sorbus und Taxus in Thüringen, Ilmenau 23.9.2016 Ökologie

Mehr

GRÜNORDNERISCHE FESTSETZUNGEN: gemäß 9 (1) 20 und 25 BauGB, 4 HENatG und 8a BNatSchG zum Bebauungsplan Rodensee II in Erzhausen

GRÜNORDNERISCHE FESTSETZUNGEN: gemäß 9 (1) 20 und 25 BauGB, 4 HENatG und 8a BNatSchG zum Bebauungsplan Rodensee II in Erzhausen GRÜNORDNERISCHE FESTSETZUNGEN: gemäß 9 (1) 20 und 25 BauGB, 4 HENatG und 8a BNatSchG zum Bebauungsplan Rodensee II in Erzhausen Teil 2 TEXTLICHE FESTSETZUNGEN 1.0 Bäume im Straßenraum: Im Straßenraum sind

Mehr

Produkteliste. 1. Hochstämmler-Süssmost, Apfel-, Birnenschaumwein und Essig Produkte. 2. Dörrobst

Produkteliste. 1. Hochstämmler-Süssmost, Apfel-, Birnenschaumwein und Essig Produkte. 2. Dörrobst Produkteliste 1. HochstämmlerSüssmost, Apfel, Birnenschaumwein und Essig Produkte Produkt / Artikel Einheit Preis/Stk. Art.Nr. Anzahl Bag in Box Süssmost 5 lt. 12.00 1005 Bag in Box Süssmost 10 lt 21.00

Mehr

Handbuch: Ortsrecht der Stadt Siegen Ordnungsziffer Ordnungsziffer Zuständigkeit Ratsbeschluss vom Abteilung 4/7 Umwelt

Handbuch: Ortsrecht der Stadt Siegen Ordnungsziffer Ordnungsziffer Zuständigkeit Ratsbeschluss vom Abteilung 4/7 Umwelt Baumschutzsatzung Ordnungsziffer Zuständigkeit Ratsbeschluss vom 68.010 Abteilung 4/7 Umwelt 21.06.2006 Baumschutzsatzung Seite 1 Das Gesetz zur Sicherung des Naturhaushaltes und zur Entwicklung der Landschaft

Mehr

Markt Burtenbach Landkreis Günzburg

Markt Burtenbach Landkreis Günzburg Markt Burtenbach, Bebauungsplan In der Steige 2.Änderung Textteil (Teil B) 1 Markt Burtenbach Landkreis Günzburg - Teil B - Bebauungsplan Änderung - In der Steige TEXTTEIL vom 23.10.2017 Büro für Bauplanung

Mehr

Abies concolor

Abies concolor Abies concolor 275-300 Abies koreana Schirmform Abies nordmanniana 350-400 Acer ginnala Schirmform Acer japonicum 'Aconitifolium' Sol. 350-400 Acer japonicum 'Aconitifolium' 200-250 h+b Acer japonicum

Mehr

Exotische Problem pflanzen im Garten und einheimische Alternativen

Exotische Problem pflanzen im Garten und einheimische Alternativen Exotische Problem pflanzen im Garten und einheimische Alternativen Exotische Problempflanzen Früh erkennen sofort handeln Exotische Pflanzen sind gebietsfremde Pflanzen. Ursprünglich kamen diese bei uns

Mehr

Exotische Problem pflanzen im Garten und einheimische Alternativen

Exotische Problem pflanzen im Garten und einheimische Alternativen Exotische Problem pflanzen im Garten und einheimische Alternativen Impressum: Konzept, Bild, Text und Gestaltung: Umsicht, Agentur für Umwelt & Kommunikation, Luzern, www.umsicht.ch Im Auftrag der Zentralschweizer

Mehr

Forstpflanzen Preisliste Herbst 2016/Frühjahr 2017

Forstpflanzen Preisliste Herbst 2016/Frühjahr 2017 Forstpflanzen Preisliste Herbst 2016/Frühjahr 2017 Qualitätsforstpflanzen seit 1911 Baum- und Forstbaumschulen e.k. 91217 Hersbruck Mitglied der Erzeugergemeinschaft für Qualitätsforstpflanzen Süddeutschland

Mehr