Yahoo! Internet-Stick KURZANLEITUNG. Mit Yahoo! ins Web jederzeit und überall.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Yahoo! Internet-Stick KURZANLEITUNG. Mit Yahoo! ins Web jederzeit und überall."

Transkript

1 Yahoo! Internet-Stick Mit Yahoo! ins Web jederzeit und überall. KURZANLEITUNG Weitere Informationen zum Yahoo! Internet-Stick finden Sie auf: Ihre Kundenbetreuung erreichen Sie unter: Tel.: / (Montag bis Samstag Uhr - 0,14 /Min. aus dt. Festnetzen, aus dt. Mobilfunknetzen max. 0,42 / Min)

2 Gratis surfen zum Start Ihr Yahoo! Internet-Stick enthält bereits ein Startguthaben in Höhe von 9,95. Damit können Sie zum Beispiel die Monatsflat für Wenigsurfer buchen und einen ganzen Monat lang kostenlos im Internet surfen. Günstige Tarife und eine intelligente Buchungslogik ermöglichen Ihnen auch danach die volle Kostenkontrolle. Inhalt In wenigen Schritten online 4-7 Einstellungen 8-9 Guthaben aufladen Tarife im Überblick 13 Starten Sie jeden Tag mit Yahoo!: Yahoo! Startseite Yahoo! Mail Flickr Yahoo! Messenger 2 3

3 In wenigen Schritten online 1. SIM-Karte einlegen Entfernen Sie die Abdeckung auf der Rückseite des Yahoo! Internet-Sticks. Setzen Sie die SIM-Karte in den SIM-Kartenhalter ein. Die Kontakte der SIM-Karte zeigen nach unten. Achten Sie bitte auf das Symbol der SIM- Karte und die Position der abgeschrägten Ecke. Setzen Sie gegebenenfalls Ihre Micro-SD-Karte ein: Wenn die Rückseite des Yahoo! Internet- Sticks nach oben zeigt, müssen auch die Kontakte der Micro-SD-Karte nach oben zeigen. Schieben Sie die Abdeckung auf den Yahoo! Internet-Stick. 2. Installation des Yahoo! Internet-Sticks A) Anschließen des Yahoo! Internet-Sticks an Ihren Computer (Windows) Schalten Sie zuerst Ihren Computer ein (wichtig!). Stecken Sie den Yahoo! Internet-Stick an eine freie USB-Schnittstelle. Das Betriebssystem erkennt den Yahoo! Internet-Stick automatisch und startet selbstständig den Installationsassistenten. Dies kann einige Minuten in Anspruch nehmen. Bitte folgen Sie den Anweisungen des Nach erfolgreicher Installation wird das Symbol des Mobile Partner - Programms auf dem Desktop angezeigt. Das ist Ihr Verbindungsassistent für den schnellen Zugang zum Internet. B) Anschließen des Yahoo! Internet-Sticks an Ihren Computer (Apple Mac OS) Schalten Sie zuerst Ihren Computer ein (wichtig!). Stecken Sie den Yahoo! Internet-Stick an eine freie USB-Schnittstelle. Ein Fenster mit der Mobile Partner -Software wird automatisch angezeigt. Falls dies nicht der Fall ist, nutzen Sie bitte den Finder. Öffnen Sie die Mobile Partner -Installationsdatei und installieren Sie die Software. Sie benötigen hierzu Administratorenrechte. Starten Sie den Computer nach Ende der Installation neu. Achten Sie bitte darauf, Huawei Mobile als Netzwerk in Ihrer verwendeten Umgebung auszuwählen. Ggf. müssen Sie den Computer hierzu erneut neu starten. Installationsassistenten. 4 5

4 In wenigen Schritten online 3. Registrierung der SIM-Karte 3.1 Starten Sie die Mobile Partner Software Vor dem Start der Mobile Partner -Software vergewissern Sie sich bitte, dass der Yahoo! Internet-Stick gemäß der Schritte auf Seite 4 und 5 installiert wurde und die SIM-Karte korrekt eingelegt ist. 3.2 Aufbau einer Internetverbindung Die Verbindung mit dem Internet ist einfach und schnell: Klicken Sie im Menü Verbinden auf den Button Verbinden. Doppelklicken Sie auf das Symbol Mobile Partner auf Ihrem Desktop. Die PIN-Abfrage ist beim Yahoo! Internet-Stick standardmäßig deaktiviert. Falls Sie dennoch nach der PIN gefragt werden, geben Sie bitte 0000 ein. (Wie Sie die PIN aktivieren, erfahren Sie auf Seite 9 dieses Handbuchs.) Anschließend erscheint der Startbildschirm der Mobile Partner -Software. Mobile Partner Nach erfolgreichem Verbindungsaufbau klicken Sie auf Internet, danach werden Sie bei ausreichendem Guthaben mit der Yahoo! Startseite verbunden Registrierung Ihrer SIM-Karte Nach erfolgreicher Internet-Verbindung werden Sie automatisch mit der Startseite für den Yahoo! Internet-Stick verbunden. Folgen Sie dann bitte den Anweisungen im Registrierungsprozess. Danach können Sie ganz einfach im Internet surfen. 6 7

5 Einstellungen Mit der Mobile Partner -Software stehen Ihnen zahlreiche nützliche Funktionen zur Verfügung. Trennen einer Internet-Verbindung Um die Internet-Verbindung zu trennen, wechseln Sie bitte in die Mobile Partner -Software. Drücken Sie den Button Trennen. Entfernen des Yahoo! Internet-Sticks Bitte beenden Sie zuerst alle Anwendungen, die den Yahoo! Internet-Stick verwenden. Anschließend ziehen Sie den Internet-Stick aus der USB-Schnittstelle. Statistik Im Bereich Statistik erhalten Sie eine Übersicht über Ihre Internet-Nutzung: Dauer, Datenmenge (Up-/Download) und Geschwindigkeit (Up-/Download) der aktuellen Verbindung. Datenmenge (Up-/Download) täglich, monatlich und jährlich seit dem letzten Zurücksetzen. Zum Zurücksetzen der Statistik klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Button Statistik (Apple Mac OS: Klick mit gedrückter CTRL-Taste). 4. Pin Damit Sie Ihren Yahoo! Internet-Stick sofort nutzen können, ist die PIN-Abfrage auf der beiliegenden SIM-Karte deaktiviert. Standardmäßig ist Ihre PIN PIN-Abfrage aktivieren Bei überwiegender mobiler Nutzung des Yahoo! Internet-Sticks sollten Sie die PIN-Abfrage aktivieren. Dies ist in der Mobile Partner -Software im Menüpunkt Einstellungen möglich. Im Unterpunkt PIN-Funktionen können Sie die PIN-Abfrage aktivieren. Möchten Sie eine persönliche PIN vergeben, können Sie dies hier ebenfalls tun. 8 9

6 Guthaben aufladen Um den Yahoo! Internet-Stick nutzen zu können, benötigen Sie ausreichendes Guthaben. Das Guthaben sollte mindestens der Höhe Ihres gewählten Tarifs entsprechen. Guthaben können Sie entweder direkt über die Mobile Partner -Software oder über die Internetseite yahoo aufladen. 1. Aufladen über die Mobile Partner -Software Unter dem Button Guthaben verwalten stehen Ihnen folgende Varianten zur Verfügung: Guthabenabfrage Mobile Partner Guthabenkarte aufladen 1.1 Guthabenabfrage Über den Button Guthabenabfrage können Sie jederzeit Ihren Guthabenstand abfragen. Bitte beachten Sie, dass evtl. offene Beträge, z.b. aus Rücklastschriften, bei dieser Abfrage nicht berücksichtigt werden. Diese können Sie im Internet unter oder telefonisch bei Ihrer Kundenbetreuung unter / * erfahren. *Montag bis Samstag Uhr - 0,14 / Min. aus dt. Festnetzen, aus dt. Mobilfunknetzen max. 0,42 / Min 1.2 Guthabenkarte einlösen 2. Aufladen über Nach erfolgreicher Registrierung können Sie unter Ihre gewünschten Zahlungsoptionen einstellen. Melden Sie sich dazu einfach mit Ihrem persönlichen Benutzernamen an. In der Menüleiste haben Sie dann die Auswahl Ihr Guthaben automatisch oder manuell aufzuladen. 2.1 Automatisches Aufladen Hier können Sie per Lastschriftverfahren ganz einfach jeden Monat den gewünschten Betrag von Ihrem Konto abbuchen lassen. Dazu haben Sie drei Möglichkeiten: Automatische Abbuchung Tragen Sie einfach Ihre Kontodaten ein und aktivieren Sie das Feld Ich stimme dem Lastschriftverfahren zu. Danach wird automatisch der Betrag Ihres gewählten Tarifs bei Nutzung abgebucht. Monatliches Aufladen Hier können Sie einen festen monatlichen Abbuchungsbetrag und den Zeitpunkt einstellen. Zum Aufladen Ihres Guthabenkontos können Sie die derzeit verfügbaren Guthabenbasiertes Aufladen O 2 Guthabenkarten verwenden. Diese erhalten Sie ab einem Wert von 15 Euro in den O 2 Shops, an vielen Tankstellen, Kiosken sowie in Drogerien Hierbei wird nach Unterschreitung des Schwellwertes von 10 Euro und Supermärkten. automatisch ein bestimmter Betrag von Ihrem Konto abgebucht

7 Guthaben aufladen Tarife im Überblick 2.2 Manuelles Aufladen Hier können Sie jederzeit einmalig einen bestimmten Betrag auf Ihr Konto buchen. Dazu können Sie zwischen den folgenden Zahlmethoden wählen: Zahlung per Lastschrift Geben Sie einfach Ihre Kontodaten an und wählen Sie danach den Betrag, den Sie einmalig aufladen möchten. Zahlung per Guthabenkarte Verwenden Sie hierzu Ihre O 2 Guthabenkarte (siehe Punkt 1.2). Nach Eingabe des Guthabencodes wird Ihnen der entsprechende Betrag auf Ihr Konto gebucht. Zahlung per Überweisung Überweisen Sie einen bestimmten Betrag auf die angegebene Kontoverbindung. Nach Zahlungseingang (2-3 Tage) erscheint das Guthaben auf Ihrem Konto. Telefonica o2 Germany Kto.: BLZ: Verwendungszweck: Ihre 13-stellige ICCID - siehe SIM Karte Wählen Sie den Tarif, der zu Ihnen passt! Mit unseren Internet Flatrates steht Ihnen im gebuchten Zeitraum unbegrenztes Surf-Volumen zur Verfügung. Ohne Vertragslaufzeit oder Mindestumsatz! Tagesflat für Gelegenheitssurfer 2,95 pro Nutzungstag (0 bis 24 Uhr) Für alle, die gelegentlich viel Datenvolumen nutzen Laufzeit: 1 Tag Ab 1 GB Datennutzung GPRS Bandbreite Monatsflat für Wenigsurfer 9,95 pro Nutzungsmonat (Ab Buchungstag) Für alle, die häufig wenig Datenvolumen nutzen Laufzeit: 1 Monat Ab 500 MB Datennutzung GPRS Bandbreite Monatsflat für Vielsurfer 19,95 pro Nutzungsmonat (Ab Buchungstag) Für alle, die häufig viel Datenvolumen nutzen Laufzeit: 1 Monat Ab 3 GB Datennutzung GPRS Bandbreite Eine Kündigung Ihrer Flatrate ist nicht nötig. Sie endet automatisch zum Ende der Laufzeit. Zur Wieder-Aktivierung gehen Sie einfach online

Inhalt. 3 Freischalten und Einlegen der FONIC SIM-Karte. 4 Installation des Surf-Sticks (Windows) 6 Internet-Zugang mit dem Surf-Stick (Windows)

Inhalt. 3 Freischalten und Einlegen der FONIC SIM-Karte. 4 Installation des Surf-Sticks (Windows) 6 Internet-Zugang mit dem Surf-Stick (Windows) Inhalt 3 Freischalten und Einlegen der FONIC SIM-Karte 4 Installation des Surf-Sticks (Windows) 6 Internet-Zugang mit dem Surf-Stick (Windows) 8 Installation des Surf-Sticks (Mac OS) 9 Internet-Zugang

Mehr

Benutzerhandbuch Internet Stick

Benutzerhandbuch Internet Stick Benutzerhandbuch Internet Stick Willkommen in der Welt des grenzenlosen Surfens Lieber Tchibo mobil Kunde, wir freuen uns, dass Sie sich für das Surfen mit Tchibo mobil entschieden haben. Mit dem Tchibo

Mehr

Benutzerhandbuch. Kundenservice: 01805-977 999 (14 ct/min. aus dem Festnetz der dt. Telekom/aus Mobilfunknetzen ggf. abweichend).

Benutzerhandbuch. Kundenservice: 01805-977 999 (14 ct/min. aus dem Festnetz der dt. Telekom/aus Mobilfunknetzen ggf. abweichend). Persönlicher Service Wir beantworten Ihre Fragen persönlich. Nutzen Sie einfach unsere günstige Hotline, die Sie schon für 5 ct/min. von Ihrem Tchibo Handy anrufen können. Unsere Mitarbeiter helfen Ihnen

Mehr

Benutzerhandbuch Internet Stick

Benutzerhandbuch Internet Stick Benutzerhandbuch Internet Stick Willkommen in der Welt des grenzenlosen Surfens Lieber Tchibo mobil Kunde, wir freuen uns, dass Sie sich für das Surfen mit Tchibo mobil entschieden haben. Mit dem Tchibo

Mehr

Info-Service 05/10 Seite 1

Info-Service 05/10 Seite 1 05/10 Seite 1 Zusatz-Optionen: Mobiles Internet Nutzen Sie mit Ihrem Internet Stick, einem internetfähigen Handy oder Netbook die individuellen Möglichkeiten des Mobilen Internets. Egal ob Sie nur ab und

Mehr

Info-Service 05/11 Seite 1

Info-Service 05/11 Seite 1 05/11 Seite 1 Optionen: Mobiles Internet Nutzen Sie mit Ihrem Internet-Stick, einem internetfähigen Handy oder einem Netbook die individuellen Möglichkeiten des mobilen Internets. Egal ob Sie nur ab und

Mehr

Installationsanleitung (für bob breitband stick)

Installationsanleitung (für bob breitband stick) bob Installationsanleitung (für bob stick) bob Stand 01/11/2014 Seite 1 von 7 bob Schritt für Schritt In 4 Schritten zum günstigen, mobilen Surfvergnügen 1. bob startpaket holen Ganz einfach online oder

Mehr

Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen Häufig gestellte Fragen Stand: 30.07.2009 Leistungserbringer der Mobilfunkleistung ist die GTCom GmbH. Econom tritt hierbei nur als Vermittler auf. Inhaltsverzeichnis 1 Kontaktdaten 3 1.1 Das ecofon Service

Mehr

Kurzanleitung. Mobiles Notebook-Surfen mit 1&1

Kurzanleitung. Mobiles Notebook-Surfen mit 1&1 Kurzanleitung Mobiles Notebook-Surfen mit 1&1 So legen Sie los Die ersten Schritte Damit Sie mit 1&1 mobil surfen können, müssen Sie zuerst Ihre 1&1 SIM-Karte in den USB-Stick einlegen. Ihre 1&1 SIM-Karte

Mehr

Info-Service 12/10 Seite 1

Info-Service 12/10 Seite 1 12/10 Seite 1 Optionen: Mobiles Internet Nutzen Sie mit Ihrem Internet Stick, einem internetfähigen Handy oder einem Netbook die individuellen Möglichkeiten des mobilen Internets. Egal ob Sie nur ab und

Mehr

GENIUSPRO. Installation Installation des Drucker- Treibers Konfiguration der Software Registrierung SYSTEMVORRAUSSETZUNGEN

GENIUSPRO. Installation Installation des Drucker- Treibers Konfiguration der Software Registrierung SYSTEMVORRAUSSETZUNGEN 1 GENIUSPRO SYSTEMVORRAUSSETZUNGEN PC Pentium Dual-Core inside TM Mind. 2 Gb RAM USB Anschluss 2 GB freier Speicherplatz Bildschirmauflösung 1280x1024 Betriebssystem WINDOWS: XP (SP3), Windows 7, Windows

Mehr

FAQ Prepaid Internet-Stick

FAQ Prepaid Internet-Stick FAQ Prepaid Internet-Stick Surf Flat Option 1. Welche Surf Flat Optionen gibt es bei congstar Prepaid und welche Surf Flat Option passt zu welchem Nutzungsverhalten? Bei congstar können Sie zur günstigen

Mehr

bob breitband Installationsanleitung (für bob breitband stick)

bob breitband Installationsanleitung (für bob breitband stick) bob Installationsanleitung (für bob stick) Inhaltsübersicht bob 2 Schritte zum Surfvergnügen bob Internet Zugangssoftware installieren Einstellungen bob Stand 28/12/2010 Seite 1 / 9 bob 2 Schritte zum

Mehr

Zusatz-Optionen für den Tchibo mobil Internet Stick

Zusatz-Optionen für den Tchibo mobil Internet Stick mobil Zusatz-Optionen für den Tchibo mobil Internet Stick I. Zusatz-Optionen / Tarifinformationen S. 1 II. Buchung der Zusatz-Optionen per Computer S. 2-4 1. Bestellung S. 2 2. Abbestellung S. 3 3. Standardtarif

Mehr

A1 Dashboard. Internet Schnelleinrichtung. Mac

A1 Dashboard. Internet Schnelleinrichtung. Mac A1 Dashboard Internet Schnelleinrichtung Mac Version04 August 2013 1 Bevor Sie Ihr mobiles A1 Internet einrichten und das erste Mal das Dashboard öffnen, stecken Sie bitte Ihr mobiles A1 Modem an und trennen

Mehr

A1 Dashboard. Dashboard Profil einrichten. Windows

A1 Dashboard. Dashboard Profil einrichten. Windows A1 Dashboard Dashboard Profil einrichten Windows Version05 Oktober 2013 1 Bevor Sie Ihr mobiles A1 Internet einrichten und das erste mal das A1 Dashboard öffnen, stecken Sie bitte Ihr mobiles A1 Modem

Mehr

A1 Dashboard. Internet Schnelleinrichtung. Windows

A1 Dashboard. Internet Schnelleinrichtung. Windows A1 Dashboard Internet Schnelleinrichtung Windows Version04 August 2013 1 Bevor Sie Ihr mobiles A1 Internet einrichten und das erste Mal das Dashboard öffnen, stecken Sie bitte Ihr mobiles A1 Modem an und

Mehr

Kurzanleitung Vodafone Connector

Kurzanleitung Vodafone Connector Kurzanleitung Vodafone Connector Stand: Februar 2007 Vodafone D2 GmbH 2007 1 Willkommen bei Vodafone Connector 1 Willkommen bei Vodafone Connector Vodafone Connector ist eine kompakte Software-Lösung,

Mehr

FAQs 9 Cent Tarif und zu den Optionen

FAQs 9 Cent Tarif und zu den Optionen FAQs 9 Cent Tarif und zu den Optionen 9 Cent Tarif allgemein 1. Welche Neuerungen gibt es beim congstar 9 Cent Tarif? Wir haben für Sie den congstar 9 Cent Tarif verbessert: o Noch schneller surfen mit

Mehr

FONIC Surf-Stick. Kurzanleitung für den FONIC Surf-Stick

FONIC Surf-Stick. Kurzanleitung für den FONIC Surf-Stick FONIC Surf-Stick Kurzanleitung für den FONIC Surf-Stick Inhaltsverzeichnis Freischaltung und Einlegen der FONIC SIM-Karte Seite 2 3 Windows Betriebssystem Installation des Surf-Stick Seite 3 4 Internet-Zugang

Mehr

bob breitband bob breitband Installationsanleitung

bob breitband bob breitband Installationsanleitung bob Installationsanleitung (für freie bzw. entsperrte mobile modems bzw. gprs/umts/hsdpa-fähige Handys mit integrierter modem-funktion) Inhaltsübersicht bob 2 Schritte zum Surfvergnügen Einstellungen Windows

Mehr

Die USB-Modem-Stick Software (Windows) verwenden. Doppelklicken Sie das Symbol auf dem Desktop, um die Software zu starten. Die Hauptseite erscheint:

Die USB-Modem-Stick Software (Windows) verwenden. Doppelklicken Sie das Symbol auf dem Desktop, um die Software zu starten. Die Hauptseite erscheint: Die USB-Modem-Stick Software (Windows) verwenden Doppelklicken Sie das Symbol auf dem Desktop, um die Software zu starten. Die Hauptseite erscheint: Statistik Wenn eine mobile Datenverbindung besteht,

Mehr

Benutzerhandbuch SIM-Karte

Benutzerhandbuch SIM-Karte Benutzerhandbuch SIM-Karte WILLKOMMEN INHALT Lieber Tchibo mobil Kunde, Freischalten Ihrer SIM-Karte wir freuen uns, dass Sie sich für den Tchibo mobil Basis-Tarif der Telefónica Germany GmbH & Co. OHG

Mehr

surfstick Mobil im Urlaub.

surfstick Mobil im Urlaub. surfstick Mobil im Urlaub. Das Internet im Handgepäck. E-Mails am Meer checken? Urlaubsmomente direkt vom Pool auf Facebook posten? Schnell mal die Sightseeingtour auf der Sonnenliege zusammenstellen oder

Mehr

Hotline: 02863/9298-55

Hotline: 02863/9298-55 Hotline: 02863/9298-55 Anleitung Version 5.x Seite Kap. Inhalt 2 I. Installationsanleitung VR-NetWorld Software 2 II. Der erste Start 3 III. Einrichtung der Bankverbindung (Datei) 5 IV. Einrichten der

Mehr

AFS-ZVT-Schnittstelle. AFS-ZVT-Schnittstelle

AFS-ZVT-Schnittstelle. AFS-ZVT-Schnittstelle AFS-ZVT-Schnittstelle Handbuch AFS-ZVT-Schnittstelle Produktvorstellung Vielen Dank, dass Sie sich für ein Produkt aus dem Hause AFS-Software entschieden haben. Mit unserer Softwarelösung AFS-ZVT-Schnittstelle

Mehr

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (TG788A1vn)

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (TG788A1vn) Einfach A1. Installationsanleitung A1 Festnetz-Internet Mit A1 WLAN Box (TG788A1vn) Willkommen Bequem zuhause ins Internet einsteigen. Kabellos über WLAN. Mit dem Kauf von A1 Festnetz- Internet für Zuhause

Mehr

Anleitung Pocket Web Special Edition open Firmware

Anleitung Pocket Web Special Edition open Firmware SIM-Karte einlegen Öffnen Sie den Deckel auf der Rückseite Ihres Pocket Web. Schieben Sie die SIM-Karte mit der Schrift nach oben vorsichtig in die Kartenhalterung. Achten Sie darauf, dass Sie die abgeschrägte

Mehr

Hotline: 02863/9298-55

Hotline: 02863/9298-55 Hotline: 02863/9298-55 Anleitung Version 5.x Seite Kap. Inhalt 2 I. Installationsanleitung VR-NetWorld Software 2 II. Der erste Start 3 III. Einrichtung der Bankverbindung (Chipkarte) 4 IV. Einrichten

Mehr

YESSS! MF112 HSUPA USB Modem HSUPA/HSDPA/UMTS/EDGE/GPRS/GSM

YESSS! MF112 HSUPA USB Modem HSUPA/HSDPA/UMTS/EDGE/GPRS/GSM YESSS! MF112 HSUPA USB Modem HSUPA/HSDPA/UMTS/EDGE/GPRS/GSM Einleitung Das ZTE MF112 ist ein 3G-USB-Modem und funktioniert in folgenden Netzwerken: HSUPA/ HSDPA/UMTS/EDGE/GPRS/GSM. Über eine USB-Schnittstelle

Mehr

M-net E-Mail-Adressen einrichten - Apple iphone

M-net E-Mail-Adressen einrichten - Apple iphone M-net E-Mail-Adressen einrichten - Apple iphone M-net Telekommunikations GmbH Emmy-Noether-Str. 2 80992 München Kostenlose Infoline: 0800 / 7 08 08 10 M-net E-Mail-Adresse einrichten - iphone 05.03.2013

Mehr

Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen Häufig gestellte Fragen Stand: 01.04.2010 Leistungserbringer der Mobilfunkleistung ist die GTCom GmbH. Globus tritt hierbei nur als Vermittler auf. Inhaltsverzeichnis 1 Kontaktdaten 2 1.1 Das Globus Mobil

Mehr

FONIC Surf-Stick. Kurzanleitung für den FONIC Surf-Stick

FONIC Surf-Stick. Kurzanleitung für den FONIC Surf-Stick FONIC Surf-Stick Kurzanleitung für den FONIC Surf-Stick 1 Inhalt KAPITEL 1: FREISCHALTEN UND EINLEGEN DER FONIC SIM-KARTE 3 KAPITEL 2: INSTALLATION DES SURF-STICK (WINDOWS) 4 KAPITEL 3: INTERNET-ZUGANG

Mehr

Kurzanleitung zur Nutzung von BITel >FHdD HotSpots< Die BITel >FHdD HotSpots< stellen einen Standard WLAN-Zugang (802.11b/g) zur Verfügung.

Kurzanleitung zur Nutzung von BITel >FHdD HotSpots< Die BITel >FHdD HotSpots< stellen einen Standard WLAN-Zugang (802.11b/g) zur Verfügung. Kurzanleitung zur Nutzung von BITel >FHdD HotSpots< Die BITel >FHdD HotSpots< stellen einen Standard WLAN-Zugang (802.11b/g) zur Verfügung. 1. Zur Nutzung benötigen Sie: Ein WLAN-fähiges Endgerät (Laptop,

Mehr

FAKULTÄT 11 FÜR PSYCHOLOGIE UND PÄDAGOGIK INFORMATIONSTECHNOLOGIE. Benutzeranleitung Vodafone Mobile Connect UMTS USB Stick

FAKULTÄT 11 FÜR PSYCHOLOGIE UND PÄDAGOGIK INFORMATIONSTECHNOLOGIE. Benutzeranleitung Vodafone Mobile Connect UMTS USB Stick FAKULTÄT 11 FÜR PSYCHOLOGIE UND PÄDAGOGIK INFORMATIONSTECHNOLOGIE Benutzeranleitung Vodafone Mobile Connect UMTS USB Stick Inhaltsverzeichnis Benutzeranleitung Vodafone Mobile Connect UMTS USB Stick...1

Mehr

Ostfriesischen Nachrichten

Ostfriesischen Nachrichten Das Digitale Abo der Ostfriesischen Nachrichten In wenigen Schritten auf Ihrem ipad! Möglichkeiten des ipad Das ipad Ihr multimedialer Begleiter. kompakt & handlich Das ipad ist kleiner als eine DIN A4-Seite,

Mehr

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS)

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Dieses Handbuch hilft Anwendern, ihren RadarOpus Dongle (Kopierschutz) auf einem anderen Computer zu aktivieren,

Mehr

Mac Quick Guide für die Migration zum HIN Client

Mac Quick Guide für die Migration zum HIN Client Mac Quick Guide für die Migration zum HIN Client Anleitung zur Migration vom ASAS Client zum neuen HIN Client in Schritten:. Schritt 2. Schritt. Schritt Installation HIN Client Software Installiert die

Mehr

Installationsanleitung des PRAXIS-Handbuches & Navigator der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg

Installationsanleitung des PRAXIS-Handbuches & Navigator der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg Installationsanleitung des PRAXIS-Handbuches & Navigator der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg LZK BW 7/2011 Installationsanleitung PHB & Navigator Seite 1 Installieren des Programms Wir möchten

Mehr

DWM-152 und DWM-156 - Internetverbindung mit einem DIR-655 und DIR-855 (Stand Mai 2010)

DWM-152 und DWM-156 - Internetverbindung mit einem DIR-655 und DIR-855 (Stand Mai 2010) DWM-152 und DWM-156 - Internetverbindung mit einem DIR-655 und DIR-855 (Stand Mai 2010) Um den 3G Stick DWM-152 oder DWM-156 mit einen DIR-655 oder DIR-855 zu nutzen, gehen Sie bitte folgendermaßen vor.

Mehr

Kurzanleitung zur Nutzung von BITel HotSpots

Kurzanleitung zur Nutzung von BITel HotSpots Kurzanleitung zur Nutzung von BITel HotSpots Der BITel HotSpot stellt einen Standard WLAN Zugang (802.11b/g) zur Verfügung. Wichtiger Hinweis vor dem ersten Einloggen: Im Tarif Prepaid kann der Zeitzähler

Mehr

Benutzerhandbuch SIM-Karte

Benutzerhandbuch SIM-Karte Benutzerhandbuch SIM-Karte WILLKOMMEN INHALT Lieber Tchibo mobil Kunde, Freischalten Ihrer SIM-Karte wir freuen uns, dass Sie sich für den Tchibo mobil Smartphone-Tarif der Telefónica Germany GmbH & Co.

Mehr

Tipps und Tricks. zur sat.1 Sim Karte

Tipps und Tricks. zur sat.1 Sim Karte Tipps und Tricks zur sat.1 Sim Karte 1. Ihre SIM KARTE Mit dieser SIM KARTE nutzen Sie das UMTS Broadband-Netz von Vodafone. Sprachverbindungen und der Empfang/Versand von SMS sind mit dieser Karte nicht

Mehr

Kurzanleitung CLX.NetBanking Hypothekarbank Lenzburg

Kurzanleitung CLX.NetBanking Hypothekarbank Lenzburg Kurzanleitung CLX.NetBanking Hypothekarbank Lenzburg Inhaltsverzeichnis 1 Installation... 2 2 Datenübernahme... 3 3 Vertrag erstellen... 4 4 Kontobewegungen abholen... 6 5 Zahlungen übermitteln... 6 Version

Mehr

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (PRG AV4202N)

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (PRG AV4202N) Einfach A1. Installationsanleitung A1 Festnetz-Internet Mit A1 WLAN Box (PRG AV4202N) Willkommen Bequem zuhause ins Internet einsteigen. Kabellos über WLAN. Mit dem Kauf von A1 Festnetz- Internet für zuhause

Mehr

Mobile Connect Pro. Aktivieren Sie Ihr Konto. 200 MB Daten pro Monat für 3 Jahre inbegriffen. Mobile Broadband

Mobile Connect Pro. Aktivieren Sie Ihr Konto. 200 MB Daten pro Monat für 3 Jahre inbegriffen. Mobile Broadband Mobile Connect Pro Aktivieren Sie Ihr Konto Mobile Broadband 200 MB Daten pro Monat für 3 Jahre inbegriffen Willkommen bei HP Mobile Connect Pro HP Mobile Connect Pro ist ein mobiler Breitbandservice mit

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installationsanleitung Pirelli PRG AV4202N Einrichten der A1 WLAN Box für Ihre Internetverbindung (Ein oder mehrere Rechner) MAC OS X 10.5 Version03 Jänner 2012 1 Klicken Sie auf das Apple Symbol in der

Mehr

Kurzanleitung. Packungsinhalt. Der Digitalstift

Kurzanleitung. Packungsinhalt. Der Digitalstift Kurzanleitung Achtung Diese Kurzanleitung enthält allgemeine Anleitungen zu Installation und Verwendung von IRISnotes Executive. Detaillierte Anweisungen zur Verwendung der gesamten Funktionspalette von

Mehr

INSTALLATIONSANLEITUNG

INSTALLATIONSANLEITUNG INSTALLATIONSANLEITUNG Software Upgrade 3.5 IBEX30/40 Cross Um das Upgrade durchführen zu können, benötigen Sie eine zusätzliche micro SD Karte, da der interne Flash Speicher des Gerätes nach dem Upgrade

Mehr

Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt

Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt Installationsanleitung für Internet Security Inhalt 1 Systemanforderungen für Internet Security...2 2 Installationsanleitung: Internet Security für einen Test auf einem Computer installieren...3 3 Installationsanleitung

Mehr

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Lieber WISO Mein Büro Anwender, WISO Mein Büro ist bisher eine reine Windows-Anwendung und lässt sich somit leider nicht direkt auf einem Macintosh

Mehr

Eine für alles. Die htp Mobil Multicard.

Eine für alles. Die htp Mobil Multicard. Eine für alles. Die htp Mobil Multicard. Die htp Mobil Multicard Inhalt Eine Karte viele Möglichkeiten 4 Aktivierung 5 Standardeinstellungen 6 Individuelle Einstellungen 8 Geräteübersicht 11 Sollten Sie

Mehr

Anleitung zur Installation und Nutzung des Sony PRS-T1 ebook Readers

Anleitung zur Installation und Nutzung des Sony PRS-T1 ebook Readers Anleitung zur Installation und Nutzung des Sony PRS-T1 ebook Readers Der neue Sony PRS-T1 ebook-reader ist nicht mehr mit dem Programm Adobe Digital Editions zu bedienen. Es sind daher einige Schritte

Mehr

Anleitung zur Installation und Nutzung des Sony PRS-T1 ebook Readers

Anleitung zur Installation und Nutzung des Sony PRS-T1 ebook Readers Anleitung zur Installation und Nutzung des Sony PRS-T1 ebook Readers Der neue Sony PRS-T1 ebook-reader ist nicht mehr mit dem Programm Adobe Digital Editions zu bedienen. Es sind daher einige Schritte

Mehr

So folgen Sie uns auf Twitter und sind immer live über neue Blogbeiträge informiert

So folgen Sie uns auf Twitter und sind immer live über neue Blogbeiträge informiert So folgen Sie uns auf Twitter und sind immer live über neue Blogbeiträge informiert Die folgende Anleitung soll Ihnen den Umgang mit dem CFX Trading Blog (www.blog.cfx-broker.de) erleichtern. Viele Leser

Mehr

1. Mit dem ProSieben WEB & TV STICK und deinem Laptop überall fernsehen

1. Mit dem ProSieben WEB & TV STICK und deinem Laptop überall fernsehen 1. Mit dem ProSieben WEB & TV STICK und deinem Laptop überall fernsehen Das ÜberallFernsehen ist durch das digitale Antennenfernsehen (DVB-T) bundesweit in vielen Regionen möglich. ProSieben ist in vielen

Mehr

Eine für alles. Die htp Mobil Multicard.

Eine für alles. Die htp Mobil Multicard. Eine für alles. Die htp Mobil Multicard. Die htp Mobil Multicard Inhalt Eine Karte viele Möglichkeiten 04 Aktivierung 05 Standardeinstellungen 06 Individuelle Einstellungen 08 Einstellungen per GSM-Code

Mehr

Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen Häufig gestellte Fragen Stand: 20.06.2011 Leistungserbringer der Mobilfunkleistung ist die GTCom GmbH. Die Connex Trade GmbH tritt hierbei nur als Vermittler auf. Inhaltsverzeichnis 1 Kontaktdaten 2 1.1

Mehr

Installieren von Microsoft Office 2012-09-12 Version 2.1

Installieren von Microsoft Office 2012-09-12 Version 2.1 Installieren von Microsoft Office 2012-09-12 Version 2.1 INHALT Installieren von Microsoft Office... 2 Informationen vor der Installation... 2 Installieren von Microsoft Office... 3 Erste Schritte... 7

Mehr

Installationsanweisung zur Aktivierung für RadarOpus auf PC s ohne Internetzugang (MAC)

Installationsanweisung zur Aktivierung für RadarOpus auf PC s ohne Internetzugang (MAC) Installationsanweisung zur Aktivierung für RadarOpus auf PC s ohne Internetzugang (MAC) Dieses Handbuch hilft Anwendern, ihren RadarOpus Dongle (Kopierschutz) auf einem anderen Computer zu aktivieren,

Mehr

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Systemanforderungen... 3 2.1 Windows...3 2.2 Mac...4 2.3 ios (iphone, ipad und ipod touch)...4 3. Avira

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installationsanleitung Pirelli PRG AV4202N Modem Einrichten des Modems für Ihre Internetverbindung (Ein oder mehrere Rechner) Windows 7 Version02 Juni 2011 Klicken Sie auf die Schaltfläche Start und im

Mehr

transfer.net Erste Schritte mit transfer.net

transfer.net Erste Schritte mit transfer.net Erste Schritte mit transfer.net Der transfer.net Speed Guide zeigt Ihnen in 12 kurzen Schritten anschaulich alles Wichtige vom Erwerb und Registrierung bis zur allgemeinen Nutzung von transfer.net. Es

Mehr

3WebCube 3 B190 LTE WLAN-Router Kurzanleitung

3WebCube 3 B190 LTE WLAN-Router Kurzanleitung 3WebCube 3 B190 LTE WLAN-Router Kurzanleitung HUAWEI TECHNOLOGIES CO., LTD. 1 1 Lernen Sie den 3WebCube kennen Die Abbildungen in dieser Anleitung dienen nur zur Bezugnahme. Spezielle Modelle können geringfügig

Mehr

R-ADSL2+ EINRICHTHINWEISE UNTER WINDOWS 2000

R-ADSL2+ EINRICHTHINWEISE UNTER WINDOWS 2000 R-ADSL2+ EINRICHTHINWEISE UNTER WINDOWS 2000 Verwenden Sie einen externen Router? Dann folgen Sie bitte der Anleitung des Routers und NICHT unseren zur Einrichtung einer Internetverbindung unter Windows

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installationsanleitung Thomson Gateway 585 Modem Einrichten des Modems für Ihre Internetverbindung (Ein oder mehrere Rechner) MAC OS X 10.5 Version03 Juni 2011 Klicken Sie auf das Apple Symbol in der Menüleiste

Mehr

Kurzanleitung zur Installation

Kurzanleitung zur Installation Kurzanleitung zur Installation Installation und Konfiguration eines Routers für die Einwahl in das Internet und Anschluss eines Telefones für Internet-Telefonie. Stand 24.09.2008 Für die Nutzung weiterführender

Mehr

Kurzanleitung für die hline Pakete. Lesen Sie bitte diese Anleitung vor der ersten Inbetriebnahme sorgfältig durch.

Kurzanleitung für die hline Pakete. Lesen Sie bitte diese Anleitung vor der ersten Inbetriebnahme sorgfältig durch. Kurzanleitung für die hline Pakete Lesen Sie bitte diese Anleitung vor der ersten Inbetriebnahme sorgfältig durch. Inhalt Wichtige Informationen Bitte zuerst lesen! 3 Einleitung 4 Die Geräte 4 Einsetzen

Mehr

Presseinformation. Produktbeschreibung: congstar Prepaid. Februar 2012

Presseinformation. Produktbeschreibung: congstar Prepaid. Februar 2012 Presseinformation Februar 2012 Produktbeschreibung: congstar Prepaid Zielgruppe congstar Prepaid richtet sich an Wenig- und Normaltelefonierer, die mit bester D-Netz-Qualität telefonieren und surfen möchten,

Mehr

Allgemeine Einrichtungsanleitung SimpliMed-Online

Allgemeine Einrichtungsanleitung SimpliMed-Online Allgemeine Einrichtungsanleitung SimpliMed-Online www.simplimed.de Dieses Dokument erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Korrektheit. Seite: 2 1. Vorwort Auftragsdatenverarbeitung im medizinischen

Mehr

Bitte vor der Installation von Mac OS X lesen

Bitte vor der Installation von Mac OS X lesen Bitte vor der Installation von Mac OS X lesen Bitte lesen Sie dieses Dokument vor der Installation von Mac OS X. Es enthält Informationen zu den unterstützten Computern, den Systemanforderungen und zur

Mehr

Entdecken Sie die Möglichkeiten Ihres Entdecken Sie die Möglichkeiten Android Mobiltelefones.

Entdecken Sie die Möglichkeiten Ihres Entdecken Sie die Möglichkeiten Android Mobiltelefones. Entdecken Sie die Möglichkeiten Ihres Entdecken Sie die Möglichkeiten Android Mobiltelefones. Ihres iphone. Praktische Tipps & Tricks. Praktische Tipps und Tricks. Inhalt Inbetriebnahme Internetzugang

Mehr

Mobiles Internet USB-Breitbandmodem MF195E Quick Start Guide

Mobiles Internet USB-Breitbandmodem MF195E Quick Start Guide Mobiles Internet USB-Breitbandmodem MF195E Quick Start Guide Versionsnummer: R1.0 Copyright 2012 ZTE CORPORATION. Satz- und Druckfehler sowie Änderungen vorbehalten. Einführung Das Multi-Mode-USB-Modem

Mehr

Kurzanleitung Vodafone Mobile Broadband-SurfStick-K4203-Z. Entwickelt von Vodafone

Kurzanleitung Vodafone Mobile Broadband-SurfStick-K4203-Z. Entwickelt von Vodafone Kurzanleitung Vodafone Mobile Broadband-SurfStick-K4203-Z Entwickelt von Vodafone Willkommen in der Welt der Mobilkommunikation 1 Willkommen 2 SurfStick einrichten 4 Windows 7, Windows Vista, Windows XP

Mehr

Starten der Software unter Windows 7

Starten der Software unter Windows 7 Starten der Software unter Windows 7 Im Folgenden wird Ihnen Schritt für Schritt erklärt, wie Sie Ihr persönliches CONTOUR NEXT USB auf dem Betriebssystem Ihrer Wahl starten und benutzen. Schritt 1. Stecken

Mehr

Einrichtung Mac OS X Mail IMAP

Einrichtung Mac OS X Mail IMAP Einrichtung Mac OS X Mail IMAP Fachhochschule Eberswalde IT-Servicezentrum Erstellt im Mai 2009 www.fh-eberswalde.de/itsz Die folgende Anleitung beschreibt die Einrichtung eines E-Mail-Kontos über IMAP

Mehr

Anleitung zur Installation Lexware professional

Anleitung zur Installation Lexware professional Anleitung zur Installation Lexware professional Diese Anleitung gliedert sich in zwei Arbeitsschritte: 1. Die Installation des Lexware-Programms auf dem Server 2. Die Client-Installation (das Netsetup)

Mehr

System-Update Addendum

System-Update Addendum System-Update Addendum System-Update ist ein Druckserverdienst, der die Systemsoftware auf dem Druckserver mit den neuesten Sicherheitsupdates von Microsoft aktuell hält. Er wird auf dem Druckserver im

Mehr

[ DROPBOX PER USB-STICK NUTZEEN ]

[ DROPBOX PER USB-STICK NUTZEEN ] [ DROPBOX PER USB-STICK NUTZEEN ] Inhalt Einleitung... 3 Was ist Dropbox eigentlich... 4 Wo bekomme ich die Software her?... 4 Installieren der Software auf dem USB-Stick... 5 In eigner Sache... 14 Dropbox

Mehr

Mac Anleitung für die Migration zum HIN Client

Mac Anleitung für die Migration zum HIN Client Mac Anleitung für die Migration zum HIN Client 1. Schritt: Installation HIN Client Software Seite 02 2. Schritt: Aktualisierung HIN Identität Seite 04 3. Schritt: Zwingende Anpassung E-Mail Konfiguration

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installationsanleitung SchwackeListeDigital SuperSchwackeDigital SuperSchwackeDigital F Sehr geehrter Kunde, vielen Dank für Ihren Auftrag für SchwackeListeDigital. Hier finden Sie die notwendigen Hinweise,

Mehr

Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt

Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security Inhalt 1 Systemanforderungen für Internet Security...2 2 Installationsanleitung: Internet Security für einen Test auf einem Computer

Mehr

Benutzeranleitung ebanking Login-Stick

Benutzeranleitung ebanking Login-Stick Benutzeranleitung ebanking Login-Stick www.valiant.ch/ebanking Nähe, die Sie weiterbringt. 2 Benutzeranleitung ebanking Login-Stick Ihr ebanking Login-Stick Der Schlüssel zum VALIANTnet. Der Einsatz Ihres

Mehr

Starten der Software unter Windows XP

Starten der Software unter Windows XP Starten der Software unter Windows XP Im Folgenden wird Ihnen Schritt für Schritt erklärt, wie Sie Ihr persönliches CONTOUR NEXT USB auf dem Betriebssystem Ihrer Wahl starten und benutzen. Schritt 1. Stecken

Mehr

Schnellstartanleitung Phonemanager 3

Schnellstartanleitung Phonemanager 3 Schnellstartanleitung Phonemanager 3 Revision: Dezember 2013 pei tel Communications GmbH Ein Unternehmen der peiker Firmengruppe www.peitel.de Einleitung Diese Schnellstartanleitung soll Ihnen helfen,

Mehr

Hinweise zu Java auf dem Mac:

Hinweise zu Java auf dem Mac: Hinweise zu Java auf dem Mac: 1. Möglichkeit zum Überprüfen der Java-Installation / Version 2. Installiert, aber im Browser nicht AKTIVIERT 3. Einstellungen in der Java-KONSOLE auf Deinem MAC 4. Java Hilfe

Mehr

Diese sind auf unserer Internetseite http://www.biooffice-kassensysteme.de, im Downloadbereich für den Palm zu finden:

Diese sind auf unserer Internetseite http://www.biooffice-kassensysteme.de, im Downloadbereich für den Palm zu finden: Installation: HotSync Manager für Palm SPT 1500,1550,1800 Diese Anleitung beschreibt den Installationsvorgang für den HotSync Manager 4.1 für das Betriebssystem Windows 7 32Bit/64Bit. SPT- 1500,1550 1.

Mehr

Wibu Hardlock Installation

Wibu Hardlock Installation Wibu Hardlock Installation 1..Allgemeines zum Hardlock... 2 2..Automatisierte Installation des Hardlocks bei einer Loco-Soft Installation... 2 3..Manuelle Installation des Hardlocks an einem Einzelplatz...

Mehr

Benutzerhandbuch. Daten-Tarif. Benutzerhandbuch

Benutzerhandbuch. Daten-Tarif. Benutzerhandbuch Benutzerhandbuch Daten-Tarif Benutzerhandbuch WILLKOMMEN INHALT Lieber Tchibo mobil Kunde, Freischalten Ihrer SIM-Karte wir freuen uns, dass Sie sich für den Tchibo mobil Daten-Tarif entschieden haben.

Mehr

INTERNETBANKING: Oldenburgische Landesbank AG

INTERNETBANKING: Oldenburgische Landesbank AG Diese Anleitung bezieht sich ausschließlich auf die Nutzung des neuen InternetBanking Online- Programms FinanceBrowser 3 (incl. Möglichkeiten für SEPA und Xetra) der Oldenburgischen Landesbank AG unter

Mehr

Installation der VR-NetWorld-Software Mobility Version auf einem U3-USB-Stick mit HBCI Sicherheitsdatei

Installation der VR-NetWorld-Software Mobility Version auf einem U3-USB-Stick mit HBCI Sicherheitsdatei 1. Verbinden des U3-USB-Sticks mit dem Rechner Stecken Sie den USB-Stick in einen freien USB-Anschluss Ihres Rechners. Normalerweise wird der Stick dann automatisch von Ihrem Betriebssystem erkannt. Es

Mehr

Vorwort... 2. Installation... 3. Hinweise zur Testversion... 4. Neuen Kunden anlegen... 5. Angebot und Aufmaß erstellen... 6. Rechnung erstellen...

Vorwort... 2. Installation... 3. Hinweise zur Testversion... 4. Neuen Kunden anlegen... 5. Angebot und Aufmaß erstellen... 6. Rechnung erstellen... Inhalt Vorwort... 2 Installation... 3 Hinweise zur Testversion... 4 Neuen Kunden anlegen... 5 Angebot und Aufmaß erstellen... 6 Rechnung erstellen... 13 Weitere Informationen... 16 1 Vorwort Wir freuen

Mehr

freenetmobile Mail & Surf Handbuch

freenetmobile Mail & Surf Handbuch freenetmobile Mail & Surf Handbuch Willkommen bei freenet! freenetmobile Mail & Surf Innovative Kommunikationsprodukte Wir bringen Sie ins Gespräch Liebe freenet Kundin, lieber freenet Kunde, wir freuen

Mehr

W i c h t i g!!! Nehmen Sie sich hierfür mind. 30min Zeit Wir empfehlen für die Einrichtung ein USB Maus zu verwenden

W i c h t i g!!! Nehmen Sie sich hierfür mind. 30min Zeit Wir empfehlen für die Einrichtung ein USB Maus zu verwenden W i c h t i g!!! Nehmen Sie sich hierfür mind. 30min Zeit Wir empfehlen für die Einrichtung ein USB Maus zu verwenden Anleitung Inbetriebnahme Chromebook Kontrollieren Sie vorerst bi die Vollständigkeit

Mehr

Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC

Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC Lieber orgamax Anwender, orgamax ist eine WIndows-Anwendung und lässt sich somit nicht direkt auf einem Macintosh mit einem MacOS Betriebssystem installieren.

Mehr

PPP-Zugang unter Windows XP zum RZ der FSU

PPP-Zugang unter Windows XP zum RZ der FSU PPP-Zugang unter Windows XP zum RZ der FSU 1. Vorbemerkung Diese Anleitung gilt sowohl für die Home-Version als auch für die Professional-Version von Windows XP. Das Rechenzentrum der FSU Jena stellt seit

Mehr

Installation-Guide CT-ROUTER GPRS

Installation-Guide CT-ROUTER GPRS Installation-Guide CT-ROUTER GPRS Der CT-Router UMTS ermöglicht einen einfachen Zugang zum Internet über das Mobilfunknetz. Zur Inbetriebnahme ist eine für die Paketdienste freigeschaltete SIM- Karte Ihres

Mehr

Windows Quick Guide für die Migration zum HIN Client

Windows Quick Guide für die Migration zum HIN Client Windows Quick Guide für die Migration zum HIN Client Anleitung zur Migration vom ASAS Client zum neuen HIN Client in Schritten:. Schritt 2. Schritt. Schritt Installation HIN Client Software Installiert

Mehr

Erste Schritte zur Installation oder Aktualisierung von Competenzia

Erste Schritte zur Installation oder Aktualisierung von Competenzia Erste Schritte zur Installation oder Aktualisierung von Competenzia Dieses Dokument beschreibt die Schritte, die notwendig sind, um das Programm Competenzia neu zu installieren oder zu aktualisieren. Für

Mehr

Stay here to be there!

Stay here to be there! Kurzanleitung pcvisit Engineering Mit pcvisit Engineering haben Sie sich für die spezifische Teleservice-Lösung im Bereich Maschinenbau und Monitoring entschieden. Die Software ermöglicht weltweiten, standort-

Mehr