Teilnahmebedingungen der Award World.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Teilnahmebedingungen der Award World."

Transkript

1 Teilnahmebedingungen der Award World.

2 Teilnahmebedingungen für die Teilnahme am Award World-Programm Das Award World-Programm belohnt Ihre Treue als Gast in den Hotels der Steigenberger Hotel Group, zu denen Hotels der Marken Steigenberger Hotels and Resorts und InterCityHotel gehören. Betreiber und Herausgeber des Award World- Programms und der Award World-Karte ist die Steigenberger Hotels AG (nachfolgend STAG genannt), Lyoner Straße 40, D Frankfurt am Main. 1 Teilnahme am Award World-Programm 1.1 Teilnahmeberechtigt am Award World-Programm sind ausschließlich einzelne natürliche Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet und eine Einladung zur Teilnahme am Programm erhalten haben. Anmeldungen mehrerer Personen unter einem Teilnehmerkonto sowie Mehrfachanmeldungen von Einzelpersonen sind unzulässig. Ein Rechtsanspruch auf Teilnahme am Award World-Programm besteht nicht. 1.2 Die Teilnahme am Award World-Programm beginnt mit der Eröffnung eines Award World-Teilnehmerkontos im Status Prestige. Nach seiner Aufnahme erhält der Teilnehmer die Award World Prestige-Card. Diese gilt zunächst bis zum Ende des Kalenderjahres, das auf den Beginn der Teilnahme folgt. Die Gültigkeit der Karte im Status Prestige wird anschließend jeweils um ein Jahr verlängert, solange der Teilnehmer den für den Status Prestige erforderlichen Umsatz (EUR 2.500, pro Kalenderjahr) erreicht. Erreicht der Teilnehmer diesen Umsatz nicht, verliert die Karte ihre Gültigkeit und die Teilnahme am Programm endet. Auf Ziffer 1.7 wird verwiesen. Sobald der Teilnehmer den für den Status Elite erforderlichen Umsatz erreicht (EUR , pro Kalenderjahr), erhält der Teilnehmer unverzüglich die Award World-Karte im Status Elite. Diese gilt zunächst bis zum Ende des Kalenderjahres, das auf das Erreichen des Status Elite folgt. Anschließend richtet sich der Status des Teilnehmers nach dem Umsatz, den er in dem vorangegangenen Kalenderjahr erzielt hat. 1.3 Die Award World-Karte bleibt Eigentum der STAG. Sie ist nicht übertragbar und darf nur von dem Teilnehmer persönlich genutzt werden. Sie ist nach Beendigung der Teilnahme am Award World-Programm an STAG zurückzugeben. Abhanden gekommene Award World-Karten werden auf Antrag des Teilnehmers gegen einen Kostenbeitrag in Höhe von EUR 10, ersetzt. 1.4 Dem Award World-Teilnehmerkonto werden nur solche Umsätze gutgeschrieben, für die der Teilnehmer auch Award World-Prämienpunkte erhält (vgl. Ziffer 2) und die auf einer von einem Hotelbetrieb der Steigenberger Hotel Group ausgestellten Rechnung ausgewiesen sind. Umsätze, die der Teilnehmer bei etwaigen am Award World-Programm teilnehmenden Partnerunternehmen tätigt, sind nicht statusrelevant; für diese Umsätze erhält der Teilnehmer ausschließlich eine

3 Gutschrift von Award World-Prämienpunkten gemäß den jeweiligen Regelungen für das betreffende Partnerunternehmen. 1.5 Zusätzlich zu jeder Award World-Hauptkarte kann maximal eine (1) Award World-Partnerkarte ausgestellt werden. Die Award World-Partnerkarte kann von einer im selben Haushalt mit dem Inhaber der Award World-Hauptkarte lebenden Person beantragt werden. Die Partnerkarte ist kostenfrei und wird im gleichen Status wie die Award World-Hauptkarte ausgestellt. Für die Hauptkarte und die dazugehörige Partnerkarte wird ein gemeinsames Prämienpunktekonto geführt, dem die von beiden Karteninhabern erzielten Umsätze sowie die gesammelten Prämienpunkte gutgeschrieben werden. Der Status beider Karten bestimmt sich nach der Höhe des gemeinsamen Umsatzes beider Teilnehmer. 1.6 Die Teilnahme am Award World-Programm kann vom Teilnehmer und von STAG jederzeit ohne Angabe von Gründen gekündigt werden. Die Kündigung bedarf der Schriftform. 1.7 Bei Beendigung der Teilnahme (durch Kündigung oder Inaktivität) muss der Teilnehmer sein Prämienpunkteguthaben innerhalb von sechs Monaten nach der Beendigung seiner Teilnahme in Prämien oder Prämien-Voucher einlösen; nach Ablauf dieser Frist nicht eingelöste Prämienpunkte verfallen ersatzlos. Award World- Prämienpunkte können nicht auf ein anderes (bestehendes oder neu eröffnetes) Teilnehmerkonto übertragen werden. 1.8 Der Teilnehmer ist verpflichtet, jede Änderung der von ihm im Teilnahmeantrag gemachten Angaben unverzüglich STAG mitzuteilen. 1.9 Bei Tod des Teilnehmers wird sein Prämienpunkte-Guthaben auf Antrag des oder der Erben auf ein anderes Teilnehmerkonto übertragen. 2 Erwerb von Award World-Prämienpunkten 2.1 Für eine Gutschrift von Prämienpunkten muss der Teilnehmer seine Award World-Karte bei jeder Inanspruchnahme von Leistungen in den Hotels und Restaurants der Steigenberger Hotel Group bei der Abreise oder bei der Inanspruchnahme von Leistungen eines Partnerunternehmens vorlegen. Bei telefonischer Reservierung von Leistungen muss der Teilnehmer seine auf der Award World-Karte eingeprägte Teilnehmer-Nummer mitteilen.

4 2.2 Dem Teilnehmerkonto werden Award World-Prämienpunkte wie folgt gutgeschrieben: Für jeden vollen Euro Umsatz, den der Teilnehmer in den Hotels oder Restaurants der Steigenberger Hotel Group tätigt (einschließlich Umsätze durch Buchung von Leistungen Dritter, die im Rahmen eines Arrangements des Hotels erbracht werden, z. B. Golf-Arrangements) erhält der Teilnehmer je einen Award World-Prämienpunkt. Im Ausland getätigte Umsätze werden auf der Basis der zum Zeitpunkt der Gutschrift gültigen internen Wechselkurse umgerechnet. Die Gutschrift von Prämienpunkten für die Inanspruchnahme von Leistungen eines Kooperationspartners des Award World-Programms richtet sich ausschließlich nach den vom Kooperationspartner getroffenen Bestimmungen Keine Prämienpunkte erhält der Teilnehmer für Leistungen, die über Reiseveranstalter oder Reisemittler gebucht wurden und für die der Teilnehmer einen Voucher vom Reiseveranstalter bzw. Reisevermittler erhält. Keine Prämienpunkte werden ferner für Award World-Prämienübernachtungen sowie für Aufenthalte gutgeschrieben, die zu reduzierten Sondertarifen abgerechnet werden (wie z. B. Crew- Tarife, reduzierte Unternehmenstarife und ähnliche) Eine gleichzeitige Gutschrift von Meilen der Frequent-Flyer-Programme sowie Bonuspunkte sonstiger Kundenbindungssysteme (z. B. Lufthansa Miles & More, Air Berlin Top Bonus, Die Bahn bahn.bonus, etc.) und Award World-Prämienpunkten ist ausgeschlossen; es werden pro Aufenthalt nur einmal nach Wahl des Teilnehmers entweder Meilen/Bonuspunkte oder Award World-Prämienpunkte gutgeschrieben Auf Umsätze im Rahmen von Tagungen und Veranstaltungen in den Hotelsder Steigenberger Hotel Group werden Award World-Prämienpunkte nur einem während der Veranstaltung persönlich vor Ort anwesenden Teilnehmer, der zugleich Award World-Karteninhaber und dessen Name in der Rechnungsanschrift genannt ist, und nur bis zu einer Höhe von maximal EUR , pro Buchung bzw. Veranstaltung gutgeschrieben Für den Erwerb von Prämien-Vouchern oder Gutscheinen (mit Ausnahme von Geschenkgutscheinen) sowie für Leistungen, die der Teilnehmer mittels Prämien-Vouchern, Gutscheinen oder Geschenkgutscheinen bezahlt, werden keine Prämienpunkte gutgeschrieben. Dies gilt auch für Barauslagen Für Umsätze, die der Teilnehmer bis zu 6 Wochen vor seinem Antrag auf Teilnahme am Award World-Programm getätigt hat, werden auf entsprechenden Antrag des Teilnehmers ebenfalls Award World-Prämienpunkte gutgeschrieben. Im Übrigen erfolgt keine nachträgliche Gutschrift (Nachkreditierung) von Award World- Prämienpunkten.

5 3 Privilegien 3.1 Die Privilegien, die mit dem Status des Teilnehmers verbunden sind, sind im Einzelnen im Internetauftritt des Award World-Programms unter dargestellt. 3.2 Alle Privilegien mit Ausnahme der Tageszeitung werden einmal pro Aufenthalt bei Anreise gewährt, wobei ein Aufenthalt der Zeitraum zwischen Anreise (Check-in) und vollständiger Abreise (Check-out) ist. Eine Nichtverfügbarkeit von Privilegien berechtigt den Teilnehmer nicht zu einer Minderung des Zimmerpreises. 3.3 Wenn zwei Award World-Mitglieder zusammen in einem Doppelzimmer logieren, berechtigt dies nicht zur doppelten Inanspruchnahme der Privilegien, d. h. die Privilegien werden nur einmal pro Zimmer pro Aufenthalt gewährt. 3.4 Upgrades in die nächst höhere Zimmerkategorie, separater Check-in- Desk und die Nutzung der Executive Lounge können nur dann in Anspruch genommen werden, wenn entsprechende Zimmer bzw. Einrichtungen bei Anreise verfügbar sind. Early Check-in und Late Check-out sowie Doppelzimmer-Nutzung zum Einzelzimmerpreis sind nur in den teilnehmenden Stadthotels* der Steigenberger Hotel Group möglich. Die Privilegien Early Check-in und Late Check-out gelten nur auf Anfrage und nach Verfügbarkeit bei Anreise. Das Privileg Doppelzimmernutzung zum Einzelzimmerpreis gilt auf Anfrage und nach Verfügbarkeit bei Reservierung. Im Rahmen von Arrangements kann keine Doppelbelegung zum Einzelzimmerpreis in Anspruch genommen werden. Wenn das Frühstück im Falle der Doppelzimmernutzung zum Einzelzimmerpreis nicht im Zimmerpreis inbegriffen ist, ist das Frühstück für die zweite Person gesondert zu bezahlen. * Eine Liste der teilnehmenden Stadthotels der Steigenberger Hotel Group ist im Internetauftritt des Award World-Programms unter com dargestellt. 4 Einlösen von Award World-Prämienpunkten 4.1 Award World-Prämienpunkte können nur in Prämien eingelöst werden, die im aktuellen Award World-Prämienkatalog, im Internetauftritt des Award World- Programms unter oder in sonstigen speziellen Veröffentlichungen des Award World-Programms ausgelobt sind. Gesammelte Award World-Prämienpunkte sind 24 Monate lang nach Inanspruchnahme einer Leistung in den Hotels gültig. Wenn sie nicht innerhalb dieses Zeitraums in Prämien oder Prämien-Voucher eingelöst werden, entfallen sie ersatzlos. Endet die Teilnahme am Award World-Programm zu einem früheren Zeitpunkt, richtet sich die Gültigkeit der Prämienpunkte nach den Regelungen in Ziffer 1.7.

6 4.2 Für die Einlösung von Award World-Prämienpunkten in Prämienübernachtungen und Upgrades erhält der Teilnehmer einen Award World-Voucher auf dem die Anzahl der eingelösten Award World-Prämienpunkte eingetragen sind. Ein Award World-Voucher ist im Original bei Inanspruchnahme von ausgelobten Prämien in den Hotels vorzulegen. Der Award World-Voucher für Prämienübernachtungen und Upgrades muss mindestens zwei Wochen vor Inanspruchnahme der Prämie angefordert werden; er hat eine Gültigkeit von 6 Monaten ab der Ausstellung und ist auf Dritte übertragbar. Wird der Award World-Voucher nicht rechtzeitig eingelöst, kann er ein weiteres Mal durch den Teilnehmer neu beantragt werden. Der Award World-Voucher wird ausschließlich an die in der Award World-Datenbank zu dem Teilnehmerkonto gespeicherte Adresse des Teilnehmers per Post versandt. Umtausch und Rückgabe eines bereits ausgestellten Award World-Vouchers sind nicht möglich. Abhanden gekommene Award World-Voucher werden durch STAG nicht erstattet oder ersetzt, es sei denn, dass der Voucher auf dem Postwege von STAG zum Teilnehmer verloren geht und der Teilnehmer dies innerhalb von 14 Tagen nach der Anforderung des Vouchers schriftlich gegenüber STAG anzeigt. 4.3 Award World-Voucher für Prämienübernachtungen sowie Upgrades können nur nach Verfügbarkeit und nach vorheriger Buchung (mindestens 14 Tage im Voraus) eingesetzt werden. Award World-Voucher für Prämienübernachtungen gelten für einen Aufenthalt im Einzelzimmer oder Doppelzimmer inklusive Frühstück; sie können nicht für Arrangements eingelöst werden. Zu bestimmten saisonbedingten Zeiten oder Messen ist eine Inanspruchnahme von Prämienübernachtungen nur eingeschränkt bzw. nicht möglich. Pro Aufenthalt können maximal fünf (5) Award World-Voucher eingelöst werden. Prämienübernachtungen müssen im jeweiligen Hotel oder telefonisch über den Steigenberger Reservation Service (erreichbar unter Telefon (Gebührenfreie Telefonnummer aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Großbritannien) direkt reserviert werden. Ein Award World Upgrade-Voucher gilt für eine Übernachtung im Einzel- oder Doppelzimmer. 4.4 Für die Einlösung von Award World-Prämienpunkten für die Prämie Reisen für Entschlossene (RFE) erhält der Teilnehmer eine Reservierungsbestätigung per oder in Ausnahmefällen per Post. Der Hotelaufenthalt muss direkt bei Prämienabruf im Award World Service Center gebucht werden. Die Buchung muss mindestens 14 Tage im Voraus erfolgen und kann nicht storniert oder umgebucht werden. Zu bestimmten saisonbedingten Zeiten oder Messen kann es vorkommen, dass eine Buchung der Prämie RFE nur eingeschränkt bzw. nicht möglich ist. Die Prämie RFE kann pro Aufenthalt für maximal fünf Übernachtungen eingesetzt werden.

7 5 Sonstiges 5.1 Zur Erfüllung ihrer Pflichten im Rahmen des Award World-Programms (insbesondere bei der Erbringung von Prämienleistungen) kann sich STAG Dritter (Partnerunternehmen) bedienen. Nimmt der Teilnehmer eine Leistung eines Partnerunternehmens in Anspruch, richtet sich die Leistungserbringung nach den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des betreffenden Partnerunternehmens. 5.2 STAG ist berechtigt, jederzeit Änderungen in den Teilnahmebedingungen vorzunehmen. Bei einer Änderung der Teilnahmebedingungen wird STAG die Interessen der Teilnehmer angemessen berücksichtigen. Die geänderten Teilnahmebedingungen werden Vertragsbestandteil, wenn der Teilnehmer nicht innerhalb von 6 Wochen nach Bekanntgabe der geänderten Teilnahmebedingungen schriftlich gegenüber STAG widerspricht. STAG wird bei der Bekanntgabe von Änderungen der Teilnahmebedingungen hierauf hinweisen. 5.3 STAG behält sich das Recht vor, das Award World-Programm jederzeit ohne Angabe von Gründen zu beenden oder durch ein anderes Bonusprogramm zu ersetzen. Mit der Beendigung des Award World-Programms endet die Teilnahme des Teilnehmers automatisch; die Regelung in Ziffer 1.7 gilt entsprechend. 5.4 Eine Beendigung oder eine Ersetzung des Award World-Programms begründen keine Schadensersatzansprüche des Teilnehmers. 5.5 Es gilt deutsches Recht. Erfüllungsort ist Frankfurt am Main. Stand: 1. August 2009

8 Award World Service Center Telefon * Telefax * Steigenberger Hotels AG Lyoner Straße Frankfurt am Main Germany * EUR 0,14 pro Minute im Festnetz der T-Com

Bedingungen fu r den Erwerb und die Nutzung der Bildungswerk Karte des Bildungswerk Sport

Bedingungen fu r den Erwerb und die Nutzung der Bildungswerk Karte des Bildungswerk Sport Bedingungen fu r den Erwerb und die Nutzung der Bildungswerk Karte des Bildungswerk Sport Gültig vom 1. Januar 2015 Herausgeber: Bildungswerk des LSB Rheinland-Pfalz e.v. Inhalt 1. Allgemeine Bedingungen...

Mehr

Teilnahmebedingungen für Savebon-Nutzer

Teilnahmebedingungen für Savebon-Nutzer Teilnahmebedingungen für Savebon-Nutzer 1. Dienstanbieter Savebon ist ein Dienst der Savebon UG (haftungsbeschränkt) Meiningerstr. 8, 10823 Berlin. 2. Leistungsbeschreibung Savebon betreibt das Online-Portal

Mehr

Bonusprogramm PLUSPUNKT-KARTE

Bonusprogramm PLUSPUNKT-KARTE Bonusprogramm PLUSPUNKT-KARTE Teil B: PlusPunkt-Bonusprogramm Teilnahmebedingungen zum PlusPunkt-Bonusprogramm A. Teilnahmevoraussetzungen 1. Teilnahmeberechtigt am PlusPunkt-Bonusprogramm der TARGOBANK

Mehr

Teilnahmebedingungen VAPIANO PEOPLE. Stand: Mai 2016

Teilnahmebedingungen VAPIANO PEOPLE. Stand: Mai 2016 Teilnahmebedingungen VAPIANO PEOPLE Stand: Mai 2016 Inhalt 1. Teilnahme am VAPIANO PEOPLE-Programm... 1 2. Sammeln von Punkten... 3 3. Änderung der Registrierungsdaten... 3 4. Datenschutz - Das ist Vapiano

Mehr

Teilnahmebedingungen VAPIANO PEOPLE

Teilnahmebedingungen VAPIANO PEOPLE Teilnahmebedingungen VAPIANO PEOPLE 1. Teilnahme am VAPIANO PEOPLE Programm Die Vapiano International Marketing GmbH mit Sitz in der Kurt-Schumacher-Str. 22 in 53113 Bonn betreibt das VAPIANO PEOPLE Programm.

Mehr

3) Namens- und Adressänderungen geben Sie bitte umgehend dem BWR Mitgliederservice (kurz: Mitgliederservice) bekannt unter:

3) Namens- und Adressänderungen geben Sie bitte umgehend dem BWR Mitgliederservice (kurz: Mitgliederservice) bekannt unter: Bedingungen für das Best Western Rewards Programm gültig ab 1.1.2014 in Österreich, Tschechien, Ungarn, Slowakei, Slowenien, Kroatien, Serbien, Mazedonien, Montenegro und Kosovo deutscher und englischer

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Johannesbad Hotels Card

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Johannesbad Hotels Card Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Johannesbad Hotels Card I. Allgemeines 1. Die nachfolgenden Bedingungen regeln das Kundenbonusprogramm der Johannesbad Hotels Card (im Folgenden Joba Card genannt),

Mehr

Freuen Sie sich auf Vorteile, die Gold wert sind die neue Generation Ihrer Miles & More Credit Card Gold

Freuen Sie sich auf Vorteile, die Gold wert sind die neue Generation Ihrer Miles & More Credit Card Gold Freuen Sie sich auf Vorteile, die Gold wert sind die neue Generation Ihrer Miles & More Credit Card Gold Ihre neue Miles & More Credit Card Gold aus Meilen werden jetzt noch mehr Meilen Profitieren Sie

Mehr

!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Gültigkeitsbestimmungen Connex Marketing GmbH. Inhaltsverzeichnis:

!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Gültigkeitsbestimmungen Connex Marketing GmbH. Inhaltsverzeichnis: Gültigkeitsbestimmungen Connex Marketing GmbH Inhaltsverzeichnis: 1. Gültigkeitsbestimmungen Hotelscheck Vital & Aktiv.. 2 2. Gültigkeitsbestimmungen City Weekend..4 Gültigkeitsbestimmungen Hotelscheck

Mehr

Allianz Deutschland AG

Allianz Deutschland AG Teilnahmebedingungen für das Allianz Vorteilsprogramm 1. Programmbeschreibung Das Allianz Vorteilsprogramm (im Nachfolgenden AVP genannt) ist ein Online-Programm, das die Treue der Kunden der Allianz Deutschland

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen - Leonardo AdvantageCLUB

Allgemeine Geschäftsbedingungen - Leonardo AdvantageCLUB Allgemeine Geschäftsbedingungen - Leonardo AdvantageCLUB 1. Allgemeine Informationen Die mit der Mitgliedschaft im Leonardo AdvantageCLUB Bonusprogramm verbundenen Vorteile werden von der Sunflower Management

Mehr

Le CLub ACCorhoteLs DAS WELTWEITE TREUEPROGRAMM VON ACCOR

Le CLub ACCorhoteLs DAS WELTWEITE TREUEPROGRAMM VON ACCOR Le CLub ACCorhoteLs DAS WELTWEITE TREUEPROGRAMM VON ACCOR ein weltweites und markenübergreifendes treueprogramm Classic JOHN SMITH 123456 1 12345678 1 02/14 2.500 hotels in 90 Ländern - online, einfach

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Vermittlung von Hoteldienstleistungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Vermittlung von Hoteldienstleistungen Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Vermittlung von Hoteldienstleistungen Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Hotelzimmerbuchungen, die der Kunde per Post, Fax oder E-Mail bei der Leipziger

Mehr

Teilnahmebedingungen für das Tech Miles Programm von Tech Data (Schweiz) GmbH

Teilnahmebedingungen für das Tech Miles Programm von Tech Data (Schweiz) GmbH Teilnahmebedingungen für das Tech Miles Programm von Tech Data (Schweiz) GmbH O. Präambel Das Tech Miles Programm belohnt die Umsätze der registrierten Kunden bei Tech Data. Betreiber und Herausgeber des

Mehr

Bedingungen für Best Western Rewards

Bedingungen für Best Western Rewards Bedingungen für Best Western Rewards Mitgliedschaft und Mitgliedskarte 1. Diese Mitgliedsbedingungen gelten für das Best Western Rewards Programm in Deutschland und Luxemburg. 2. Die vorliegenden Mitgliedsbedingungen

Mehr

Grand City Hotels PLUS Programm FAQs

Grand City Hotels PLUS Programm FAQs Grand City Hotels PLUS Programm FAQs Stand: 01.11.2012 Inhalt 1 Allgemeines......... 2 2 Punkte......... 4 3 Grand City Hotels PLUS Prämien...... 7 4 Punkte nachtragen......... 9 5 Punktestand & Mitgliedskonto.........

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen airberlin exquisite

Allgemeine Geschäftsbedingungen airberlin exquisite Allgemeine Geschäftsbedingungen airberlin exquisite Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Personen, welche an dem Programm airberlin exquisite der Airberlin PLC & Co. Luftverkehrs

Mehr

1. Auf eine Buchungsanfrage des Gastes hin kommt mit entsprechender Buchungsbestätigung des Hotels ein Vertrag zustande.

1. Auf eine Buchungsanfrage des Gastes hin kommt mit entsprechender Buchungsbestätigung des Hotels ein Vertrag zustande. AGB Arena Stadthotels GmbH, Frankfurt/M. Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag I. Geltungsbereich 1. Diese Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB ) gelten für Hotelaufnahme Verträge

Mehr

Teilnahmebedingungen für Guidefinder Gewinnspiele und Rabattaktionen

Teilnahmebedingungen für Guidefinder Gewinnspiele und Rabattaktionen Teilnahmebedingungen für Guidefinder Gewinnspiele und Rabattaktionen 1. Geltungsbereich Diese allgemeinen Teilnahmebedingungen gelten für alle Gewinnspiele, die auf Domains ( guidefinder ) der Firma fmo

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN 1. GELTUNGSBEREICH Diese AGB gelten für alle Gastaufnahmeverträge, die zwischen der Boardinghouse Rosenstrasse GbR mit Dritten (Gast) abgeschlossen werden sowie für alle

Mehr

Durchführungsregelungen für das Treueprogramm des Ana Hotels Loyalty Club

Durchführungsregelungen für das Treueprogramm des Ana Hotels Loyalty Club Art. 1 Organisator Durchführungsregelungen für das Treueprogramm des Ana Hotels Loyalty Club Organisator ist die S.C. ANA HOTELS S.A. mit Sitz in Bukarest, B-dul. Poligrafiei Nr.1 C, Etage 1, Büro 9, Bezirk

Mehr

ScHÖNEN URLAUB URLAUBSSCHECK

ScHÖNEN URLAUB URLAUBSSCHECK ScHÖNEN URLAUB URLAUBSSCHECK nen UrlaUb! Sc RUDH WÜNScHT IHNEN BEZAUBERNDE URLAUBSTAgE! hönen UrlaUb! SchÖnen UrlaUb! einladung zu einem KUrzUrlaUb Für zwei LASSEN SIE EINFAcH DEN ALLTAg HINTER SIcH! Urlaub

Mehr

Rahmenmietvertrag. zwischen perpedalo Velomarketing & Event... Inhaber: Johannes Wittig... Leuchterstr. 160... 51069 Köln... im Folgenden Vermieterin

Rahmenmietvertrag. zwischen perpedalo Velomarketing & Event... Inhaber: Johannes Wittig... Leuchterstr. 160... 51069 Köln... im Folgenden Vermieterin Rahmenmietvertrag zwischen perpedalo Velomarketing & Event Inhaber: Johannes Wittig Leuchterstr. 160 51069 Köln im Folgenden Vermieterin Name, Vorname: und Straße, Hausnummer: PLZ, Ort: Telefon: Email-Adresse:

Mehr

Besondere Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an Sicheren Systemen. Präambel

Besondere Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an Sicheren Systemen. Präambel Besondere Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an Sicheren Systemen Präambel Die vorliegenden Besonderen Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an Sicheren Systemen (kurz: BGB) ergänzen die Allgemeinen

Mehr

Vom 1. April 2015 fängt das neue BLU TRIBE-Treueprogramm wieder an, das bis 31.März 2017 gültig sein wird.

Vom 1. April 2015 fängt das neue BLU TRIBE-Treueprogramm wieder an, das bis 31.März 2017 gültig sein wird. Vom 1. April 2015 fängt das neue BLU TRIBE-Treueprogramm wieder an, das bis 31.März 2017 gültig sein wird. Geltungsdauer: Punktesammlung: vom 01.04.2015 bis 31.03.2017 Gutscheine anfordern: von 01.04.2015

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) von Matthias Hintz, Gründer der Marke meroo.

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) von Matthias Hintz, Gründer der Marke meroo. Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) von Matthias Hintz, Gründer der Marke meroo. Matthias Hintz meroo.de 1 6 Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Allgemeines Der Anmeldung zu meinen Veranstaltungen (Seminare,

Mehr

Öffentliche Bekanntmachung gemäß 34 Abs. 2 SGB IV in Verbindung mit 12 der Satzung der KKH

Öffentliche Bekanntmachung gemäß 34 Abs. 2 SGB IV in Verbindung mit 12 der Satzung der KKH Kaufmännische Krankenkasse KKH Hauptverwaltung 30144 Hannover Öffentliche Bekanntmachung gemäß 34 Abs. 2 SGB IV in Verbindung mit 12 der Satzung der KKH Der Verwaltungsrat der Kaufmännischen Krankenkasse

Mehr

Teilnahmebedingungen. Inhaltsverzeichnis:

Teilnahmebedingungen. Inhaltsverzeichnis: Teilnahmebedingungen Inhaltsverzeichnis: 1. Geltungsbereich... 2 2. Teilnahme... 2 2.1 Teilnahmeberechtigte... 2 2.2 Teilnahmebeginn... 2 2.3 Zugangsdaten... 2 2.4 Pflichten der Teilnehmer des Bauer Starclubs...

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Legende/Inhalt:

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Legende/Inhalt: Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Legende/Inhalt: 1 Veranstalter 2 Buchungsablauf und Zahlungstermine 3 Doppelbuchungen oder Undurchführbarkeit der Buchung 4 Stornierung 5 Mietkaution 6 Anzahl der

Mehr

exclusiv einfach einfach exclusiv

exclusiv einfach einfach exclusiv exclusiv einfach einfach exclusiv exclusiv einfach Die Karte haben Sie schon! Sie benötigen bei uns keine zusätzliche Kundenkarte, sondern sammeln Ihre BONUS- Punkte einfach über Ihre EC-Karte, neuerdings

Mehr

Artikel 1: Allgemeines

Artikel 1: Allgemeines Artikel 1: Allgemeines 1.1 Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für das Ambassador Club Treueprogramm, das von GT Investment B.V. und/oder deren Tochtergesellschaften (nachfolgend "Golden Tulip"

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN Allgemeine Geschäftsbedingungen der Guestlist.ch AG Stand Juni 2012 ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN I. GELTUNG Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Guestlist AG ("AGB") gelten für jeden Benutzer

Mehr

OFFERTE OKTOBERFEST MÜNCHEN

OFFERTE OKTOBERFEST MÜNCHEN OFFERTE OKTOBERFEST MÜNCHEN Willkommen auf der Wiesn! O zapft is! Das Oktoberfest ist viel mehr als ein normales Volksfest; es ist ein gewachsenes, kulturelles Event mit einer langen Geschichte. Es gibt

Mehr

Lieferantenrahmenvertrag zur Ausspeisung von Gas in örtlichen Verteilernetzen

Lieferantenrahmenvertrag zur Ausspeisung von Gas in örtlichen Verteilernetzen Lieferantenrahmenvertrag zur Ausspeisung von Gas in örtlichen Verteilernetzen zwischen den Stadtwerken Holzminden Rehwiese 28 37603 Holzminden (Netzbetreiber) und (Transportkunde) Datum 02.01.2008 Seite

Mehr

Freundeskreis Horns Erben e.v.

Freundeskreis Horns Erben e.v. Freundeskreis Horns Erben e.v. Satzung 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr 2 Zweck des Vereins 3 Mitgliedschaft 4 Beendigung der Mitgliedschaft 5 Mitgliedsbeiträge 6 Organe des Vereins 7 Vorstand 8 Zuständigkeit

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN für das Westerwaldhotel Dernbach Stand: 23.05.2015 Westerwaldhotel Dernbach, Rheinstr. 7, 56428 Dernbach, 02602/6867913, Steuernr. 30/107/40706 nachstehend Westerwaldhotel

Mehr

Netzanschlussvertrag für einen Niederspannungsanschluss - Strom (NAVS-NSP)

Netzanschlussvertrag für einen Niederspannungsanschluss - Strom (NAVS-NSP) Zählpunktbezeichnung (Wird vom Netzbetreiber ausgefüllt) Kundennummer Netzanschlussvertrag für einen Niederspannungsanschluss - Strom (NAVS-NSP) zwischen den Stadtwerken Ebermannstadt Versorgungsbetriebe

Mehr

Page Hotelsoftware. Merkblatt für Mehrwertsteuer-Umstellung für Beherbergungsleistungen zum 1.1.2010

Page Hotelsoftware. Merkblatt für Mehrwertsteuer-Umstellung für Beherbergungsleistungen zum 1.1.2010 Page Hotelsoftware Merkblatt für Mehrwertsteuer-Umstellung für Beherbergungsleistungen zum 1.1.2010 Ab dem 1.1.2010 gilt der ermäßigte MwSt.-Satz von 7 % für Beherbergungsleistungen. Mit diesem Infoblatt

Mehr

RESERVIERUNGSBEDINGUNGEN

RESERVIERUNGSBEDINGUNGEN RESERVIERUNGSBEDINGUNGEN 1. Reservierungen können über E-Mail oder über ein Online-Formular vorgenommen werden. 2. Nachdem wir Ihre Anfrage erhalten haben, nimmt der Campingplatz eine vorübergehende Reservierung

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Individualgäste

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Individualgäste Allgemeine Geschäftsbedingungen für Individualgäste Geltungsbereich 1. Diese Geschäftsbedingungen gelten für Verträge über die mietweise Überlassung von Zimmern zur Unterbringung von Gästen sowie für alle

Mehr

Der GKFX Late Summer Deal. Bedingungen für den 30% Cash Bonus

Der GKFX Late Summer Deal. Bedingungen für den 30% Cash Bonus Der GKFX Late Summer Deal Bedingungen für den 30% Cash Bonus Stand September 2015 Bedingungen für den 30% Cash Bonus (GKFX Late Summer Deal) Der 30% Cash Bonus steht allen neuen Direktkunden, die ein Live-Konto

Mehr

Übersicht unserer Partner

Übersicht unserer Partner Übersicht unserer Profitieren Sie von einem der größten netzwerke weltweit! www.avis.de Mobilität mit Mehrwert! Mieten Sie bei uns ein Fahrzeug und profitieren Sie von einem der größten netzwerke weltweit.

Mehr

Resellervertrag. Seite 1 von 7. zwischen. Firma: Anschrift: Ansprechpartner: Telefon: Fax: - Nachfolgend Reseller genannt - und

Resellervertrag. Seite 1 von 7. zwischen. Firma: Anschrift: Ansprechpartner: Telefon: Fax: - Nachfolgend Reseller genannt - und Resellervertrag zwischen Firma: Anschrift: Ansprechpartner: Telefon: Fax: - Nachfolgend Reseller genannt - und Firma: TekLab Inh. Christian Frankenstein Anschrift: Groote Wischen 33 21147 Hamburg Telefon:

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Helgoland (AGB s)

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Helgoland (AGB s) Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Helgoland (AGB s) I Geltungsbereich Diese Geschäftsbedingungen gelten für Hotelaufnahmeverträge sowie alle für den Gast erbrachten

Mehr

Netzanschlussvertrag für einen Niederspannungsanschluss - Strom (NAVS-NSP)

Netzanschlussvertrag für einen Niederspannungsanschluss - Strom (NAVS-NSP) Zählpunktbezeichnung (Wird vom Netzbetreiber ausgefüllt) Kundennummer Netzanschlussvertrag für einen Niederspannungsanschluss - Strom (NAVS-NSP) zwischen der Stromversorgung Greding, Raiffeisenbank Greding-Thalmässing

Mehr

Benutzungs- und Entgeltordnung für das Internat des Robert-Schumann-Konservatoriums der Stadt Zwickau. vom 08.07.2011

Benutzungs- und Entgeltordnung für das Internat des Robert-Schumann-Konservatoriums der Stadt Zwickau. vom 08.07.2011 Benutzungs- und Entgeltordnung für das Internat des Robert-Schumann-Konservatoriums der Stadt Zwickau vom 08.07.2011 Gemäß 10 der Gemeindeordnung für den Freistaat Sachsen (SächsGemO) in der Fassung vom

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Allgemeines 1.1. Die stadt wien marketing gmbh, FN 181636m, A-1090 Wien, Kolingasse 11/7, fungiert seit ihrer Gründung im Sommer 1999 als große organisatorische Klammer,

Mehr

Das Vorteilsprogramm für treue Gäste.

Das Vorteilsprogramm für treue Gäste. Das Vorteilsprogramm für treue Gäste. Unser Programm JETZT REGISTRIEREN UND VORTEILE SICHERN Bei ROBINSON erhältst du attraktive Vorteile rund um deinen ROBINSON Cluburlaub. Und so einfach geht s: Es zählt

Mehr

Dienstvertrag für Entwicklungsleistungen

Dienstvertrag für Entwicklungsleistungen Dienstvertrag für Entwicklungsleistungen zwischen Ingenieurbüro Akazienweg 12 75038 Oberderdingen nachstehend AN genannt und dem Auftraggeber (Unternehmen) nachstehend AG genannt Vorbemerkung AN führt

Mehr

Heinrich Heine GmbH Windeckstr. 15 76135 Karlsruhe - nachstehend "HEINE" genannt -

Heinrich Heine GmbH Windeckstr. 15 76135 Karlsruhe - nachstehend HEINE genannt - Zwischen der Heinrich Heine GmbH Windeckstr. 15 76135 Karlsruhe - nachstehend "HEINE" genannt - und Name Anschrift Anbietername auf der/den Internetauktionsplattform(en) Homepage E-Mail Telefon, Telefax

Mehr

Supplementary Provisions to the Nowega Network Access Conditions" (SPNAC)

Supplementary Provisions to the Nowega Network Access Conditions (SPNAC) Supplementary Provisions to the Nowega Network Access Conditions" (SPNAC) valid as of 01.10.2015 Table of Content 2/6 Teil I: Allgemeines 3 1 Definitionen 3 2 Rangfolge bei Widersprüchen 3 3 Anwendungsbereich

Mehr

TEILNAHME- BEDINGUNGEN

TEILNAHME- BEDINGUNGEN TEILNAHME- BEDINGUNGEN der mesonic business academy Stand: 01.07.2013. Satz- und Druckfehler vorbehalten. TEILNAHMEBEDINGUNGEN SEMINARE/SCHULUNGEN I. Buchung & Anmeldung Bitte melden Sie sich zeitgerecht,

Mehr

Kundenrichtlinien für die Ausgabe von BTV Botenkarten

Kundenrichtlinien für die Ausgabe von BTV Botenkarten Fassung Jänner 2016 Seite 1 von 5 Diese Kundenrichtlinien regeln die Rechtsbeziehung zwischen dem Inhaber eines Kontos (im Folgenden Kontoinhaber ), welcher BTV erhalten hat, sowie dem jeweiligen berechtigten

Mehr

Satzung der Römergarde Köln-Weiden e.v.

Satzung der Römergarde Köln-Weiden e.v. Satzung der Römergarde Köln-Weiden e.v. 1 Name und Sitz Der Verein führt den Namen "Römergarde Köln-Weiden e.v.". Sitz des Vereins ist Köln. Das Gründungsjahr ist 1962. Der Verein ist in das Vereinsregister

Mehr

BESONDERE BEDINGUNGEN PREPAID-ANGEBOT

BESONDERE BEDINGUNGEN PREPAID-ANGEBOT BESONDERE BEDINGUNGEN PREPAID-ANGEBOT Stand 07. Juni 2010 1 VERTRAGSGEGENSTAND Im Rahmen des Vorausbezahlungs (Prepaid)-Angebots kann ein Kunde ein Prepaid-Konto (Guthabenkonto) einrichten mit der Möglichkeit

Mehr

Häufige Fragen zur PrivatCard Premium

Häufige Fragen zur PrivatCard Premium Häufige Fragen zur PrivatCard Premium 1. Allgemeines zur PrivatCard Premium 2. TreueBohnen sammeln 3. Zusatzkarten 4. Online Kontoübersicht und Funktionen der PrivatCard Premium 5. Flexible Rückzahlung

Mehr

FraunhoF er-insti tut F ür ZelltherapI e und ImmunologI e. Raumangebot

FraunhoF er-insti tut F ür ZelltherapI e und ImmunologI e. Raumangebot FraunhoF er-insti tut F ür ZelltherapI e und ImmunologI e Raumangebot 2 Fraunhofer IZI raumangebot Willkommen Das Fraunhofer IZI bietet seinen Partnern und Gästen Raum zur Kommunikation. Nutzen Sie die

Mehr

(1) Die zuständige untere Schulbehörde beauftragt den Kooperationspartner mit der Durchführung eines ganztagsspezifischen Angebotes in der

(1) Die zuständige untere Schulbehörde beauftragt den Kooperationspartner mit der Durchführung eines ganztagsspezifischen Angebotes in der Anlage 3 KOOPERATIONSVERTRAG mit Einzelpersonen gemäß 3 Nummer 26 / 26a Einkommensteuergesetz (Übungsleiter-/Ehrenamtspauschale) zwischen dem Land Mecklenburg-Vorpommern, vertreten durch die zuständige

Mehr

Leistungsbeschreibung nexiu VoIP-Flatrate

Leistungsbeschreibung nexiu VoIP-Flatrate Leistungsbeschreibung nexiu VoIP-Flatrate Die folgende Leistungsbeschreibung regelt - in Verbindung mit den nexiu AGB sowie mit dem Telekommunikationsgesetz (TKG) - den Inhalt des nexiu VoIP-Flatrate Vertrages.

Mehr

Sie müssen gleichzeitig ein Epson Aktionsmodell und zwei passende Tinten- Multipacks kaufen, um zwei Übernachtungen beantragen zu können.

Sie müssen gleichzeitig ein Epson Aktionsmodell und zwei passende Tinten- Multipacks kaufen, um zwei Übernachtungen beantragen zu können. Wie kann ich das Angebot nutzen? Kaufen Sie ein Epson Aktionsmodell und genießen Sie eine gratis Übernachtung für zwei in einem 4-Sterne-Hotel. Kaufen Sie gleichzeitig zwei passende Epson Original Tinten-Multipacks

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (ABG) der Pension Haus Wendelstein, Inhaber Werner Schüller, Wendelsteinstraße 4, 81541 München

Allgemeine Geschäftsbedingungen (ABG) der Pension Haus Wendelstein, Inhaber Werner Schüller, Wendelsteinstraße 4, 81541 München Allgemeine Geschäftsbedingungen (ABG) der Pension Haus Wendelstein, Inhaber Werner Schüller, Wendelsteinstraße 4, 81541 München 1. Geltungsbereich 1.1 Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mehr

SPEZIELLE BESTIMMUNGEN FÜR DIE TEILNAHME AM BONUSPROGRAMM SURPRIZE

SPEZIELLE BESTIMMUNGEN FÜR DIE TEILNAHME AM BONUSPROGRAMM SURPRIZE SPEZIELLE BESTIMMUNGEN FÜR DIE TEILNAHME AM BONUSPROGRAMM SURPRIZE 2 surprize ist ein Bonusprogramm, welches von Viseca Card Services SA entwickelt wurde und Vorteile bietet. Durch den Einsatz der Kreditoder

Mehr

Kundenrichtlinien für die Ausgabe von BTV Botenkarten

Kundenrichtlinien für die Ausgabe von BTV Botenkarten Dezember 2014 Seite 1 von 5 Fassung Dezember 2014 Diese Kundenrichtlinien regeln die Rechtsbeziehung zwischen dem Inhaber eines Kontos (im Folgenden Kontoinhaber), welcher BTV erhalten hat, sowie dem jeweiligen

Mehr

Die nachstehenden Bedingungen gelten für den Domainvertrag zwischen der DENIC eg in Frankfurt am Main (im folgenden: DENIC) und dem Domaininhaber.

Die nachstehenden Bedingungen gelten für den Domainvertrag zwischen der DENIC eg in Frankfurt am Main (im folgenden: DENIC) und dem Domaininhaber. DENIC-Domainbedingungen Die nachstehenden Bedingungen gelten für den Domainvertrag zwischen der DENIC eg in Frankfurt am Main (im folgenden: DENIC) und dem Domaininhaber. 1 Domainregistrierung und -verwaltung

Mehr

Ocean24 verweist insofern auf die entsprechenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Beförderer.

Ocean24 verweist insofern auf die entsprechenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Beförderer. AGBs 1. Allgemeines 2. Leistungsumfang/Buchungsmöglichkeiten 3. Buchungsanfrage 4. Buchungsauftrag 5. Zahlung des Beförderungsentgelts und Lieferung der Reiseunterlagen 6. Umbuchung 7. Stornierung 8. Pass-,

Mehr

E-Learning Vertragsbedingungen

E-Learning Vertragsbedingungen 1. Angebot und Vertragsschluss E-Learning Vertragsbedingungen 1.1 Das Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen ( Lizenznehmer") im Sinne des 14 BGB. Verbrauchern ist diese Leistung nicht zugänglich.

Mehr

airberlin business benefits

airberlin business benefits airberlin business benefits Individuelle Produkte für Firmenkunden Ob kleine Arztpraxis, Anwaltskanzlei, Mittelständler oder Großkonzern, airberlin hat für jedes Unternehmen ein passendes Angebot, das

Mehr

Reisebedingungen der Rautenberg Reisen ohg a) Abschluss des Reisevertrages Mit der Anmeldung, die schriftlich, mündlich, per Internet oder telefonisch vorgenommen werden kann, bietet der Kunde der Firma

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Professional Backup V 1.0.1. Stand: 21.01.2015

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Professional Backup V 1.0.1. Stand: 21.01.2015 Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH Professional Backup V 1.0.1 Stand: 21.01.2015 INHALTSVERZEICHNIS Inhalt PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS PROFESSIONAL BACKUP... 3 Leistungen der Backup-Pakete...

Mehr

Aktionsbedingungen für die Aktion Business-Bonus der Samsung Electronics GmbH

Aktionsbedingungen für die Aktion Business-Bonus der Samsung Electronics GmbH Aktionsbedingungen für die Aktion Business-Bonus der Samsung Electronics GmbH 1. Veranstalter der Aktion ist die Samsung Electronics GmbH, Samsung House, Am Kronberger Hang 6, 65824 Schwalbach/Taunus,

Mehr

garantie bestpreis Allgemeine Geschäftsbedingungen

garantie bestpreis Allgemeine Geschäftsbedingungen Tätigen Sie Ihre Hotelbuchung möglichst entspannt und mit der Sicherheit, günstig gekauft zu haben. Dank unserer Bestpreis-Garantie sparen Sie bei direkter Buchung Ihres gewünschten Vienna International

Mehr

s-sparkasse Leben: Platinum.

s-sparkasse Leben: Platinum. s-sparkasse Leben: Platinum. Sehr geehrte Kundin, Sehr geehrter Kunde, die spannenden und schönen Seiten des Lebens unbeschwert genießen: Das heißt Leben auf Platinum-Art. Denn die Sparkassen-Kreditkarte

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Stephan (AGB s)

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Stephan (AGB s) Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Stephan (AGB s) I Geltungsbereich Diese Geschäftsbedingungen gelten für Hotelaufnahmeverträge sowie alle für den Gast erbrachten weiteren

Mehr

_ Teilnahmebedingungen für den Sunny PRO Club, DAS Partnerprogramm der SMA Solar Technology AG für das Fachhandwerk

_ Teilnahmebedingungen für den Sunny PRO Club, DAS Partnerprogramm der SMA Solar Technology AG für das Fachhandwerk _ für den Sunny PRO Club, DAS Partnerprogramm der SMA Solar Technology AG für das Fachhandwerk 1. Ziel des Sunny PRO Clubs Ziel des Sunny PRO Clubs ist es, dem Fachhandwerk speziell auf dessen Endkunden

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN für das Hotel / die Pension

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN für das Hotel / die Pension ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN für das Hotel / die Pension www.hotel-new-in.de Stand: 01.06.2015 Hotel New In (UG haftungsbeschränkt), Dieselstr. 9, 85080 Gaimersheim, Tel. 08458 / 3331571 Vertretung:

Mehr

1 Geltungsbereich 2 Vertragsabschluss, -partner, Verjährung 3 Leistungen, Preise, Zahlung, Aufrechnung

1 Geltungsbereich 2 Vertragsabschluss, -partner, Verjährung 3 Leistungen, Preise, Zahlung, Aufrechnung AGB s: 1 Geltungsbereich 1.1 Diese Geschäftsbedingungen gelten für Verträge über die mietweise Überlassung von Hotelzimmern zur Beherbergung sowie alle in diesem Zusammenhang für den Kunden erbrachten

Mehr

Merkblatt zur Übernahme von Reisekosten 中 德 科 学 中 心 关 于 资 助 旅 行 费 用 的 实 施 细 则

Merkblatt zur Übernahme von Reisekosten 中 德 科 学 中 心 关 于 资 助 旅 行 费 用 的 实 施 细 则 Seite 1 von 6 Merkblatt zur Übernahme von Reisekosten 中 德 科 学 中 心 关 于 资 助 旅 行 费 用 的 实 施 细 则 Die Bewilligungsempfänger werden gebeten, dieses Merkblatt frühzeitig an alle Teilnehmer des Symposiums zu verteilen.

Mehr

FAQs zur PrivatCard Premium

FAQs zur PrivatCard Premium FAQs zur PrivatCard Premium 1. Allgemeines zur PrivatCard 2. TreueBohnen sammeln 3. Online Kontoübersicht und Funktionen der PrivatCard Premium 4. Zusatzkarten 5. Flexible Rückzahlung 6. Kontosicherheit

Mehr

Gewinnspiel-Bedingungen

Gewinnspiel-Bedingungen Gewinnspiel-Bedingungen Veranstalter des Gewinnspiels (http://www.agrar.basf.de/agroportal/de/de/news/anmeldung_regionalberatung/anmeldung.ht ml) ist BASF SE, Agrarzentrum, Postfach 120, 67114 Limburgerhof,

Mehr

ETU Triathlon EM Lissabon vom 26. 29. Mai 2016

ETU Triathlon EM Lissabon vom 26. 29. Mai 2016 ETU Triathlon EM Lissabon vom 26. 29. Mai 2016 Ich möchte das folgende Angebot im Schweizer Teamhotel Hotel VIP Executive Art's buchen: Angebot 1 > Aufenthalt von 4 Nächten inkl. Flug Ich wünsche ein Doppelzimmer

Mehr

Aktionsbedingungen für die Aktion Zweinachtszeit der Samsung Electronics GmbH

Aktionsbedingungen für die Aktion Zweinachtszeit der Samsung Electronics GmbH Aktionsbedingungen für die Aktion Zweinachtszeit der Samsung Electronics GmbH 1. Veranstalter der Aktion ist die Samsung Electronics GmbH, Samsung House, Am Kronberger Hang 6, 65824 Schwalbach/Taunus,

Mehr

mercurius innovative impulse GmbH (als Betreiber der Internet-Seite www.liodo.com) Nernststraße 37 28357 Bremen Deutschland

mercurius innovative impulse GmbH (als Betreiber der Internet-Seite www.liodo.com) Nernststraße 37 28357 Bremen Deutschland P A C H T V E R T R A G Zwischen der mercurius innovative impulse GmbH (als Betreiber der Internet-Seite www.liodo.com) Nernststraße 37 28357 Bremen Deutschland im folgenden»verpächter«genannt und Firma:

Mehr

Allgemeine Clubbedingungen

Allgemeine Clubbedingungen Allgemeine Clubbedingungen (Stand: 21.01.2016) 1. Gegenstand Der NEPTUN Club ist ein freiwilliges Programm der Hotel Neptun Betriebsgesellschaft mbh zur Gewinnung und Bindung von Stammgästen für das Hotel

Mehr

Gesetzesänderungen «Nominee», Entwurf

Gesetzesänderungen «Nominee», Entwurf Gesetzesänderungen «Nominee», Entwurf 25. August 2008 Die folgenden Änderungen beziehen sich auf das geltende Obligationenrecht unter der Annahme, dass die Änderungen gemäss Botschaft des Bundesrates vom

Mehr

Übersetzung aus der englischen Sprache

Übersetzung aus der englischen Sprache Übersetzung aus der englischen Sprache Richtlinie zur Beilegung von Streitigkeiten betreffend Registrierungsvoraussetzungen für.tirol Domains (Eligibility Requirements Dispute Resolution Policy/ERDRP)

Mehr

Allgemeine Software-Lizenzbedingungen der CENIT (Schweiz) AG

Allgemeine Software-Lizenzbedingungen der CENIT (Schweiz) AG Allgemeine Software-Lizenzbedingungen der CENIT (Schweiz) AG Stand Dezember 2011 1. Gegenstand der Lizenz 1.1 Gegenstand der Lizenz ist die dem Kunden auf der Grundlage der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mehr

Werkzeugvertrag B. - nachstehend "BHTC" genannt - - nachstehend "Lieferant" genannt -

Werkzeugvertrag B. - nachstehend BHTC genannt - - nachstehend Lieferant genannt - Seite: 1/4 zwischen - der Firma Behr-Hella-Thermocontrol GmbH, Hansastr. 40, 59557 Lippstadt - nachstehend "BHTC" genannt - und - nachstehend "Lieferant" genannt - 1. Werkzeuge Für die Durchführung von

Mehr

Gebührensatzung. für das Freibad der Stadt Lauf a.d.pegnitz. in der Fassung der Bekanntmachung vom 18. November 2015

Gebührensatzung. für das Freibad der Stadt Lauf a.d.pegnitz. in der Fassung der Bekanntmachung vom 18. November 2015 Gebührensatzung für das Freibad der Stadt Lauf a.d.pegnitz in der Fassung der Bekanntmachung vom 18. November 2015 Die Stadt Lauf a.d.pegnitz erlässt auf Grund der Art. 2 und Art. 8 des Kommunalabgabengesetzes

Mehr

Zertifizierungsprogramm

Zertifizierungsprogramm Zertifizierungsprogramm Software-Qualität (Stand: Oktober 2004) DIN CERTCO Burggrafenstraße 6 10787 Berlin Tel: +49 30 2601-2108 Fax: +49 30 2601-1610 E-Mail: zentrale@dincertco.de www.dincertco.de Zertifizierungsprogramm

Mehr

Facebook Gewinnspiel: HP Lounge presents Felix Jaehn. Allgemeine Teilnahmebedingungen

Facebook Gewinnspiel: HP Lounge presents Felix Jaehn. Allgemeine Teilnahmebedingungen Facebook Gewinnspiel: HP Lounge presents Felix Jaehn Allgemeine Teilnahmebedingungen Teilnahmeberechtigung: Die Teilnahme an dem Gewinnspiel HP Lounge presents Felix Jaehn ( Gewinnspiel ) steht allen Personen

Mehr

Benutzungs- und Entgeltsordnung für die Volkshochschule vom 20.02.2012

Benutzungs- und Entgeltsordnung für die Volkshochschule vom 20.02.2012 Benutzungs- und Entgeltsordnung für die Volkshochschule vom 20.02.2012 Aufgrund der Beschlussfassung durch den Verwaltungsrat des Kiek in AöR der Stadt Neumünster vom 20.02.2012 wird nach Beschluss der

Mehr

Beherrschungsvertrag. nachfolgend Deutsche Wohnen genannt

Beherrschungsvertrag. nachfolgend Deutsche Wohnen genannt Beherrschungsvertrag zwischen der Deutsche Wohnen AG, Frankfurt am Main, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Frankfurt am Main unter HRB 42388 nachfolgend Deutsche Wohnen genannt und der GSW

Mehr

Die Maxx Royalty Card Von Maxx Royal

Die Maxx Royalty Card Von Maxx Royal Die Maxx Royalty Card Von Maxx Royal Mit dem Maxx Royalty-Programm können Sie während Ihres Urlaubs in den Maxx Royal Resorts privilegierte Services und Ermäßigungen genießen. Machen Sie sich bereit, tolle

Mehr

Mietvertrag über ein Zimmer im ASB- Jugendgästehaus

Mietvertrag über ein Zimmer im ASB- Jugendgästehaus Mietvertrag über ein Zimmer im ASB- Jugendgästehaus Zwischen ASB Kreisverband Sömmerda e.v. Bahnhofstraße 2 99610 Sömmerda (Vermieter) und Name Straße, Nr. PLZ Ort Telefon (Festnetz, Mobil) Geburtsdatum

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der VisumCompany (Einzelunternehmer Frank Lehmann)

Allgemeine Geschäftsbedingungen der VisumCompany (Einzelunternehmer Frank Lehmann) Allgemeine Geschäftsbedingungen der VisumCompany (Einzelunternehmer Frank Lehmann) Stand: 11.06.2007 1. Geltungsbereich Für alle Geschäftsbeziehungen zwischen der VisumCompany (im folgenden "Auftragnehmer

Mehr

Honorarrahmenvertrag für freiberuflich selbständig tätige Dozenten Freie Musikschulen / Musikinstitute

Honorarrahmenvertrag für freiberuflich selbständig tätige Dozenten Freie Musikschulen / Musikinstitute Honorarrahmenvertrag für freiberuflich selbständig tätige Dozenten Freie Musikschulen / Musikinstitute Der DTKV e.v. stellt diesen Honorarrahmenvertrag in Absprache mit dem zur Verfügung. Zum Honorarrahmenvertrag

Mehr

Made by. Bedingungen Dorint Bestpreis Garantie. Sie werden wiederkommen. I. Definition

Made by. Bedingungen Dorint Bestpreis Garantie. Sie werden wiederkommen. I. Definition Made by Bedingungen Dorint Bestpreis Garantie I. Definition Buchen Sie den garantiert besten verfügbaren Preis über die Dorint Buchungskanäle www.dorint.com das Dorint Service Center in einem teilnehmenden

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Beherbergungsvertrag

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Beherbergungsvertrag Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Beherbergungsvertrag 1. Geltungsbereich Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Überlassung von Hotelzimmern zur Beherbergung, sowie alle

Mehr

Beratervertrag. «Amt» «StrasseAmt» «PLZAmt» «OrtAmt» - nachstehend Auftraggeber genannt - «Anrede» «Bezeichnung» «Firma» «Strasse» «Plz» «Ort»

Beratervertrag. «Amt» «StrasseAmt» «PLZAmt» «OrtAmt» - nachstehend Auftraggeber genannt - «Anrede» «Bezeichnung» «Firma» «Strasse» «Plz» «Ort» Beratervertrag RifT-Muster L221 Land Fassung: August 2009 «Massnahme» «AktenzBez» «Aktenz» Vertrags-Nr.: «VertragNr» «SAPBez1» «SAP1» «SAPBez2» «SAP2» «SAPBez3» «SAP3» «SAPBez4» «SAP4» «SAPBez5» «SAP5»

Mehr

Vertrag über die Betriebliche Krankenversicherung - Gruppenversicherung - (Tarife BKV) zwischen

Vertrag über die Betriebliche Krankenversicherung - Gruppenversicherung - (Tarife BKV) zwischen Vertrag über die Betriebliche Krankenversicherung - Gruppenversicherung - (Tarife BKV) zwischen Firma XXXXXX Adresse 1 Adresse 2 (Versicherungsnehmer) KG- und Bayerische Beamtenkrankenkasse AG Maximilianstraße

Mehr