Verfahren der Haltbarmachung. 03 / Wie Lebensmittel überleben

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Verfahren der Haltbarmachung. 03 / Wie Lebensmittel überleben"

Transkript

1 03 / Wie Lebensmittel überleben

2 Drei Arten von Verfahren Kälte und Hitze physikalisch Bestrahlung Wasserentzug Pökeln Säuern chemisch biolologisch Zuckern Salzen Räuchern Konservierunsstoffe

3 Physikalisches Verfahren: Kälte Mikroorganismen, die Lebensmittel verderben lassen, brauchen Wasser. Deshalb beruhen verschiedene physikalische Konservierungsmethoden auf der Reduzierung des Anteils an frei verfügbarem Wasser. Beim Gefrieren wird das Wasser im Lebensmittel ausgefroren.

4 Physikalisches Verfahren: Wärme Bei der Pasteurisation (Anwendung von Temperaturen unter 100 C) werden zwar die hitzeresistenten Mikroorganismen nicht abgetötet. Da diese sich aber in sauren Lebensmitteln (mit einem hohen ph-wert) nicht vermehren können, ist dieses Verfahren zur Haltbarmachung solcher Produkte (z. B. Milch und Saft) ausreichend resp. in Verbindung mit einer anderen Methode (z. B. Kälte) erfolgreich. Die Pasteurisation erfolgt z. B. durch Braten, Kochen, Pochieren, Schmoren und Backen. Bild: stilenaturale.com

5 Physikalisches Verfahren: Wärme Um die Vermehrung in schwach sauren Lebensmitteln sicher zu verhindern, muss man die Erhitzungstemperatur auf ungefähr 120 C anheben. Durch diese so genannte Sterilisation entstehen völlig keimfreie Konserven mit mehrjähriger Haltbarkeit. Zur Sterilisation braucht es besondere Geräte, wie z. B. Autoklaven:

6 Physikalische Verfahren: Bestrahlung Werden Lebensmittel Gamma-, Röntgen- oder Elektronenstrahlung ausgesetzt, so spricht man von Behandlung mit ionisierenden Strahlen. Die Strahlung durchdringt das Lebensmittel samt seiner Verpackung, gibt auf ihrem Weg schrittweise Energie ab und tötet so Bakterien, aber auch Insekten, Larven und Bandwürmer in Lebensmitteln ab. Die Wirkung der Bestrahlung beruht auf der Zerstörung des Genoms und damit der Fortpflanzungs- und Überlebensfähigkeit der bestrahlten Organismen. Die Methode ist nicht gesundheitsschädlich, in der Schweiz jedoch bewilligungspflichtig. Zur Zeit (2008) werden unter den Lebensmitteln in der Schweiz nur getrocknete Gewürze und Kräuter bestrahlt. Bestrahlte Lebensmittel sind zu kennzeichnen mit:

7 Physikalische Verfahren: Wasserentzug Beim Trocknen und Gefriertrocknen wird den Lebensmitteln Wasser entzogen, was das Wachstum der Mikroorganismen und die Tätigkeit der Enzyme hemmt. Bei der Gefriertrocknung wird das Lebensmittel zuerst tiefgekühlt und anschliessend unter Vakuum das Wasser entzogen, indem es vom festen Zustand (Eis) direkt (ohne Auftauen) in den gasförmigen Zustand (Dampf) übergeht. Bild: vorratstipps.de

8 Chemische Verfahren: Pökeln Einlegen von Fleisch oder Fisch in eine Lake aus Pökelsalz Das Pökelsalz bzw. das aus seinem Abbau entstehende Stickstoffoxid wirkt konservierend, farbbildend (Umwandlung der Fleischfarbe in "Pökelrot"), aromabildend (typisches Pökelaroma) und antioxidativ (d. h. Fettranzigkeit wird verzögert). Bild: wikimedia.org

9 Chemische Verfahren: Säuern Der Zusatz von Säuren (meist Essig: Essiggurken, Mixed Pickles, Rote Bete) oder die Bildung von Milchsäure (Joghurt, Sauerkraut, Sauerteig) senkt den ph-wert der Lebensmittel, sie werden sauer und die Mikroorganismen wachsen langsamer. Haltbarkeit deshalb nicht unbegrenzt. Bildung von Milchsäure kann auch zu den biologischen Verfahren gezählt werden. Bild: kostenlose-rezepte.eu

10 Chemische Verfahren: Zuckern Obst wird mit Zucker im Verhältnis 1:1 gekocht Der 50 % Zuckeranteil wirkt konservierend, da er Wasser chemisch binden kann => Zucker wirkt hygroskopisch (wasserziehend). Die Flüssigkeit wird dabei so fest an Salz oder Zucker gebunden, dass Mikroorganismen sie nicht mehr aufnehmen können und damit lebensunfähig werden. Ab einem Zuckeranteil von 70% ist das Kochen nicht mehr notwendig. Bild: familienleben.ch

11 Chemische Verfahren: Salzen Salz wirkt wie Zucker hygroskopisch, es bindet Wasser an sich. Dadurch entzieht es dem Lebensmittel Wasser, man sagt der a w Wert (Anteil des freien Wassers) werde gesenkt. Der a w Wert wird beim Trocknen, Salzen und Zuckern gesenkt. Mikroorganismen brauchen für Stoffwechselaktivitäten freies Wasser. Bei Mangel an freiem Wasser werden die Wachstumsprozesse von Mikroorganismen verlangsamt, empfindliche Organismen können gar abgetötet werden.

12 Chemische Verfahren: Räuchern Durch Verglimmen von Spänen, Sägemehl oder Zweigen naturbelassener Hölzer wird Rauch erzeugt. Zur Aromatisierung werden dem Räuchermaterial häufig Wacholderbeeren oder andere Gewürze zugesetzt, und das Fleisch oder der Fisch vorher gepökelt oder gesalzen. Durch den Rauch wird Wasser entzogen, Rauchbestandteile töten Mikroorgansimen. Bild: fotocommunity.de

13 Chemische Verfahren: Konservierungsstoffe Als Konservierungsstoff kann Alkohol dienen. Bei Alkoholgehalten über 15 Vol. % (z. B. in einem Rumtopf) können Mikroorganismen nicht mehr existieren. Viele Konservierungsstoffe werden chemisch hergestellt. Sie dienen v. a. der Bekämpfung von Schimmelpilzen. Sie senken aber z. T. auch den ph-wert von Lebensmitteln.

14 Biologische Verfahren Es gibt nicht nur schädliche Mikroorganismen, die zum Verderb von Lebensmitteln führen, sondern auch erwünschte. So werden bei der Milchsäuregärung Milchsäurebakterien bewusst eingesetzt, um den ph Wert zu senken und so das Lebensmittel haltbar zu machen. Bei der Rohwurst- und Schinkenherstellung kommen Pilze zum Einsatz, die zum einen den Geschmack verbessern und zum anderen die Haltbarkeit erhöhen, indem sie die Besiedlung mit anderen Pilzarten verhindern. Der chinesische Sake entsteht als Verbindung von Reis mit einem Pilz.

15 03 / Wie Lebensmittel überleben

16 Essiggurke: Säuern Toastbrot: Backen, Konservierungsmittel Gewürze: Trocknen, Bestrahlung Lachs: Räuchern und ev. Pökeln

Antworten Haltbarmachung

Antworten Haltbarmachung Antworten Haltbarmachung Trocknen Konservierung durch Wasserentzug: Trocknen von Lebensmitteln Die Erbswurst war eine der ersten Fertigsuppen. Sie wird durch Trocknung von frischgekochter Erbsensuppe hergestellt.

Mehr

D. Praxis.Werkstatt Checkliste #8 Brot und Gebäck

D. Praxis.Werkstatt Checkliste #8 Brot und Gebäck D. Praxis.Werkstatt Checkliste #8 Brot und Gebäck Die Checkliste ist die zentrale Einheit dieses Moduls. Sie ist, wie in Kapitel C.Produktgruppen beschrieben, in Produktgruppen gegliedert und enthält vier

Mehr

Hygieneschulung 2014 erster Teil

Hygieneschulung 2014 erster Teil Hygieneschulung 2014 erster Teil Susanne Greiner-Fischer, Amtstierärztin Folie 1 Hygieneschulung 2014 des Landkreises Lichtenfels gem. Art. 4 Abs. 2 der VO (EG) Nr. 852/2004 i. V. mit Anh. II Kap. XII

Mehr

Wir sind dabei! Die MLUR-Kampagne gegen Lebensmittelverschwendung

Wir sind dabei! Die MLUR-Kampagne gegen Lebensmittelverschwendung Wir sind dabei! Die MLUR-Kampagne gegen Lebensmittelverschwendung 1 Teller statt Tonne! Lebensmittelverschwendung Lebensmittellagerung Küchenhygiene Mit Lebensmitteln haushalten 2 Lebensmittelverschwendung

Mehr

Nahrungsmittel und Gentechnik

Nahrungsmittel und Gentechnik Nahrungsmittel und Gentechnik Inhaltsverzeichnis 1. Unterteilung d. Lebensmittel 2. Kennzeichnung v. Lebensmitteln 3. Starterkulturen 4. Nicht kennzeichnungspflichtige Enzyme 5. Antimatsch-Tomate 6. Käseherstellung

Mehr

Kochen mit Convenience Produkten. Dr. Torsten Dickau

Kochen mit Convenience Produkten. Dr. Torsten Dickau Kochen mit Convenience Produkten Dr. Torsten Dickau 1 Gliederung Begriffsbestimmung Entstehung und Entwicklung der Convenience Produkte Klassifikation Kritische Betrachtung von Convenience Produkten 2

Mehr

Ernährung bei Immundefekten 19. März 2011

Ernährung bei Immundefekten 19. März 2011 Ernährung bei Immundefekten 19. März 2011 Sieglinde Schmitting-Ulrich Universitätsklinik Freiburg, Innere Medizin I Sektion Ernährungsmedizin und Diätetik Beeinflussung des Immunsystems schlechter Ernährungszustand

Mehr

6-10 GESUNDHEIT KONSERVIEREN SACH INFORMATION ALKOHOL EINSALZEN PÖKELN

6-10 GESUNDHEIT KONSERVIEREN SACH INFORMATION ALKOHOL EINSALZEN PÖKELN SACH INFORMATION Im Prinzip kann man alles konservieren manches verliert jedoch an Geschmack, Geruch oder Aussehen. Nicht jede Methode ist für jedes Lebensmittel sinnvoll. Honig ist das einzige Lebensmittel,

Mehr

1.6 ph-werte. Einführung Chemie Seite 19

1.6 ph-werte. Einführung Chemie Seite 19 Seite 19 1.6 ph-werte Säuren und Basen werden stets als Lösungen in verschiedenen Konzentrationen gebraucht. Die Stärke einer Säure wird durch ihren ph Wert festgelegt, während die Stärke einer Base durch

Mehr

Lebensmittelanalytisches Praktikum für Ernährungswissenschaftler

Lebensmittelanalytisches Praktikum für Ernährungswissenschaftler 1 Lebensmittelanalytisches Praktikum für Ernährungswissenschaftler QUALITATIVE ANALYSE VON KONSERVIERUNGSMITTELN IN MARMELADE 1. Verderbnis Für die Mehrzahl der verderblichen organischen Stoffe kommen

Mehr

RESOLUTION OIV-OENO 439-2012 ÖNOLOGISCHE PRAKTIKEN FÜR AROMATISIERTE WEINE, GETRÄNKE AUS WEINBAUERZEUGNISSEN UND WEINHALTIGE GETRÄNKE

RESOLUTION OIV-OENO 439-2012 ÖNOLOGISCHE PRAKTIKEN FÜR AROMATISIERTE WEINE, GETRÄNKE AUS WEINBAUERZEUGNISSEN UND WEINHALTIGE GETRÄNKE RESOLUTION OIV-OENO 439-2012 ÖNOLOGISCHE PRAKTIKEN FÜR AROMATISIERTE WEINE, GETRÄNKE AUS WEINBAUERZEUGNISSEN UND WEINHALTIGE GETRÄNKE Die Generalversammlung, UNTER BERÜCKSICHTIGUNG der Resolution OIV-ECO

Mehr

Die Haltbarmachung von Lebensmitteln durch Wärmebehandlung (Sterilisation, Pasteurisation)

Die Haltbarmachung von Lebensmitteln durch Wärmebehandlung (Sterilisation, Pasteurisation) Die Haltbarmachung von Lebensmitteln durch Wärmebehandlung (Sterilisation, Pasteurisation) Einleitung Die Haltbarmachung von Lebensmitteln durch Wärmebehandlung (Sterilisation, Pasteurisation) ist ein

Mehr

Essig- nicht nur zum Verzehr geeignet

Essig- nicht nur zum Verzehr geeignet Fb 12, Institut für Didaktik der Chemie, Fliednerstr. 21 Integriertes Seminar Chemie im Haushalt Friese/Hettgen SS 2007 Do 14 16 Uhr L. S. (9. FS) Nachtigallengrund 48291 Telgte Datum des Referats: 28.06.2007

Mehr

Functional Food. Zusätzliche Informationen

Functional Food. Zusätzliche Informationen Functional Food 2 Functional Food Anleitung LP Die Schüler können den Begriff und die Bedeutung von Functional Food in eigenen Worten erklären. Sie äussern sich in einer Diskussion dazu, ob solche Zusätze

Mehr

Unkonventionelle Kühlschmierstoff- Konservierungsmethoden

Unkonventionelle Kühlschmierstoff- Konservierungsmethoden Unkonventionelle Kühlschmierstoff- Konservierungsmethoden Überblick Fellbach, 17. Oktober 2013 Dr. S. Baumgärtel Problem Konventionelle Konservierung Definition Unkonvenentionelle Konservierung Definition

Mehr

Exposé Das Interessanteste über Lebens- und Nahrungsmittel

Exposé Das Interessanteste über Lebens- und Nahrungsmittel Exposé Das Interessanteste über Lebens- und Nahrungsmittel Themenauswahl: Regionale und saisonale Lebensmittel warum macht das Sinn? Wieso eigentlich besser Bio-Obst und Gemüse? Was macht Zucker mit uns?

Mehr

Informationen zum Baustein 11: Jetzt esse ich mit euch!

Informationen zum Baustein 11: Jetzt esse ich mit euch! Informationen zum Baustein 11: Jetzt esse ich mit euch! zusammengestellt von Referentin Bettina Dörr Diplom-Ökotrophologin Grundsätze für ein optimales Familienessen Den richtigen Kurs halten Als Eltern

Mehr

Amarettini Himbeer Vanilletrifle für 4 Personen. Zutaten:

Amarettini Himbeer Vanilletrifle für 4 Personen. Zutaten: Amarettini Himbeer Vanilletrifle für 4 Personen Zutaten: - 200g Magerquark - 200g fettarmen Joghurt - 200g Vanillepudding - 20g brauner Zucker - 1 TL Vanillezucker - 1 EL Zitronensaft - 150g Amarettini

Mehr

Foodguard.org. Allgemein Informationen

Foodguard.org. Allgemein Informationen Allgemein Informationen Name Afri-Cola Hersteller Mineralbrunnen Namenszusatz Cola-Limonade mit Keywords Überkingen-Teinach AG Zutaten erhöhtem Koffeingehalt (25 mg/100ml). Wasser, Zucker, Kohlensäure,

Mehr

Einfach Mama. Rezepte für eine gesunde Ernährung während der Schwangerschaft. Einfach ALDI.

Einfach Mama. Rezepte für eine gesunde Ernährung während der Schwangerschaft. Einfach ALDI. Einfach Mama. Rezepte für eine gesunde Ernährung während der Schwangerschaft. Für eine ausgewogene Ernährung während der Schwangerschaft. Die Ernährung während der Schwangerschaft ist ein wichtiges Thema

Mehr

Zusätzliche Informationen

Zusätzliche Informationen MILCHSÄUREKULTUREN MINERALSTOFFE 6 Milchsäure Anleitung LP Die Lernenden wissen, dass im Körper und in Nahrungsmitteln verschiedene Bakterien vorkommen und dass Nahrungsmittel damit angereichert werden.

Mehr

Biotechnologie. Chancen. VON zufälligen Züchtungserfolgen. zu gezielten Veränderungen. Die. in der Lebensmittelproduktion. Grundlagen.

Biotechnologie. Chancen. VON zufälligen Züchtungserfolgen. zu gezielten Veränderungen. Die. in der Lebensmittelproduktion. Grundlagen. BIO_FOLDER 23.09.1999 10:16 Uhr Seite 1 Die Biotechnologie in der Lebensmittelproduktion VON zufälligen Züchtungserfolgen zu gezielten Veränderungen Grundlagen Fakten Chancen Verantwortung Grenzen Eine

Mehr

gesunde ernährung BALLASTSTOFFE arbeitsblatt

gesunde ernährung BALLASTSTOFFE arbeitsblatt BALLASTSTOFFE Ballaststoffe sind unverdauliche Nahrungsbestandteile, das heißt sie können weder im Dünndarm noch im Dickdarm abgebaut oder aufgenommen werden, sondern werden ausgeschieden. Aufgrund dieser

Mehr

Der Genzyme Dialyse-Kompass. Tipps für Dialysepatienten

Der Genzyme Dialyse-Kompass. Tipps für Dialysepatienten Der Genzyme Dialyse-Kompass Tipps für Dialysepatienten 02 03 Liebe Patientin, lieber Patient! Wir haben Ihnen einige Tipps zusammengefasst, die Ihnen das Leben mit der Dialyse erleichtern sollen. Bitte

Mehr

Konservierungsmittel. 7. Anhang - Quellenangaben. Chemie Lebensmittelchemie

Konservierungsmittel. 7. Anhang - Quellenangaben. Chemie Lebensmittelchemie 1.0 Allgemeine Einleitung 1.1. Etwas Chemiedidaktik 1.2. Schülervoraussetzungen & Lehrplan Lernpsychologische Konsequezen 2.0 Konservierungsmittel 2.1. Interessantes aus der Geschichte 3. Die unterschiedlichen

Mehr

Verwendung: Verfeinern. Andünsten

Verwendung: Verfeinern. Andünsten Die wertvolle Margarine Unser Klassiker. Deli Reform Das Original wird aus rein pflanzlichen, ungehärteten Ölen und en ohne den Zusatz von Salz hergestellt. Sie ist frei von Konservierungsstoffen, Laktose

Mehr

Factsheet Was ist Rahm?

Factsheet Was ist Rahm? Factsheet Was ist Rahm? Produktebeschrieb: Rahm ist der Fettanteil der Milch. Er sammelt sich bei längerem Stehenlassen der Rohmilch auf der Oberfläche an. Früher wurde der Rahm durch Abschöpfen gewonnen,

Mehr

Bakterien, Pilze und Viren AB 1: Lückentext, Diskussionspapier, Lesetext etc.

Bakterien, Pilze und Viren AB 1: Lückentext, Diskussionspapier, Lesetext etc. Lehrerinformation 1/8 Arbeitsauftrag Ziel Die SuS werden in Zweiergruppen eingeteilt und auf die Suche nach dem ihrer Meinung nach saubersten und schmutzigsten Ort im Schulhausgebäude geschickt. Sie haben

Mehr

Zu schade für die Tonne Wie erkenne ich, ob ein Lebensmittel (noch) zum Verzehr geeignet ist? Tipps des BLC

Zu schade für die Tonne Wie erkenne ich, ob ein Lebensmittel (noch) zum Verzehr geeignet ist? Tipps des BLC Zu schade für die Tonne Wie erkenne ich, ob ein Lebensmittel (noch) zum Verzehr geeignet ist? Tipps des BLC In Deutschland landen laut einer vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Mehr

Die 105 beliebtesten Lebensmittel und ihre Energiedichte

Die 105 beliebtesten Lebensmittel und ihre Energiedichte Unsere Lebensmittelliste mit den 105 beliebtesten Lebensmitteln soll Ihnen einen Überblick geben über die Energiedichte der Speisen. Unter Energiedichte versteht man den Kaloriengehalt eines Lebensmittels

Mehr

HIV UND ERNÄHRUNG. Teil 4: Vitaminverlust bei Obst und Gemüse (Autor: Mag. Guido Lammer)

HIV UND ERNÄHRUNG. Teil 4: Vitaminverlust bei Obst und Gemüse (Autor: Mag. Guido Lammer) HIV UND ERNÄHRUNG Teil 4: Vitaminverlust bei Obst und Gemüse (Autor: Mag. Guido Lammer) Der Vitaminverlust bei Obst und Gemüse setzt bereits kurz nach der Ernte ein. Durch Sauerstoffeinfluss, Hitze und

Mehr

Sterilisation, was ist das?

Sterilisation, was ist das? Sterilisation, was ist das? Mit Sterilisation bezeichnet man Verfahren, durch die Materialien und Gegenstände nde von lebenden Mikroorganismen befreit werden. Den damit erreichten Zustand der Materialien

Mehr

Gesunde Kraftspender

Gesunde Kraftspender Gesunde Kraftspender Energy-Shakes Die Shakes sind alle nicht sehr süß vom Geschmack. Sie können aber gerne etwas Honig, Zucker oder Süßstoff dazugeben. Beurteilung: Die Shakes sind durch die gemixte Konsistenz

Mehr

KANNE BIO BROTTRUNK Milchsaures Einlegen und Rezepte

KANNE BIO BROTTRUNK Milchsaures Einlegen und Rezepte BROTTRUNK Für Ihr Wohlbefinden KANNE BROTTRUNK Jahre KANNE BIO BROTTRUNK Milchsaures Einlegen und Rezepte MILCHSÄUREBAKTERIEN......DIE KRÄFTE DER NATUR Milchsäurebakterien sind unsere kleinen Darmbewohner

Mehr

Hygiene-Konzept der KITA Sputnik

Hygiene-Konzept der KITA Sputnik Hygiene-Konzept der KITA Sputnik KITA Sputnik Stadelhofen Schanzengasse 11 8001 Zürich Telefon 044 261 48 74 E-Mail kita@kitasputnik.ch Inhaltsverzeichnis 1. Lebensmittelbeschaffung... 3 2. Lebensmittelvorrat...

Mehr

Willkommen zum Hygiene-Brief HYGIENE-BRIEF. (Einer Hygiene-Schulung für Führungskräfte) Diese Schulung beinhaltet die Forderungen:

Willkommen zum Hygiene-Brief HYGIENE-BRIEF. (Einer Hygiene-Schulung für Führungskräfte) Diese Schulung beinhaltet die Forderungen: Willkommen zum Hygiene-Brief (Einer Hygiene-Schulung für Führungskräfte) Diese Schulung beinhaltet die Forderungen: 1) der Verordnung (EG) 852/2004 (früher LMHV) 2) eine Belehrung nach IfSG 43 (4) ( Wiederholungsbelehrung

Mehr

Hygienemaßnahmen aus der Sicht eines Mikroorganismus

Hygienemaßnahmen aus der Sicht eines Mikroorganismus Hygienemaßnahmen aus der Sicht eines Mikroorganismus Warum sich Mikroorganismen nicht an Gesetze halten oder wie Mikroorganismen ticken oder warum reinigen allein nicht ausreicht. Hygiene Unter Hygiene

Mehr

Männer Koch-Club 'Kochhafedeckellupfer'

Männer Koch-Club 'Kochhafedeckellupfer' Männer Koch-Club 'Kochhafedeckellupfer' Wir laden unsere Frauen ein Roulade mit Lachs und Spinat (oder grüner Spargel u. Schinken) Lachs mit Pfirsich und Ingwer Mais-Chöpfli mit Beerensauce Druckdatum:

Mehr

LEBENSMITTEL- RETTER LEBENSMITTELRETTER

LEBENSMITTEL- RETTER LEBENSMITTELRETTER LEBENSMITTEL- RETTER Das kommt Ihnen sicher bekannt vor: Plötzlich überfällt Sie ein Hungergefühl und schon stehen Sie am Kühlschrank. Wenn dort nicht gerade die große Leere herrscht, treffen Sie bestimmt

Mehr

Clubabend am 23.7.2015

Clubabend am 23.7.2015 Clubabend am 23.7.2015 Es ist Juli, NRW hat Sommerferien und der RCB hat seinen vierten Clubabend in diesem Jahr. Der Einladung zum geselligen Beisammensein folgten diesmal 25 Gäste. Unsere kulinarische

Mehr

Informationen und Tipps. zu tierfreund Teichpflegeprodukten. Das hilft natürlich. für lebendige Teiche.

Informationen und Tipps. zu tierfreund Teichpflegeprodukten. Das hilft natürlich. für lebendige Teiche. Informationen und Tipps zu tierfreund Teichpflegeprodukten Das hilft natürlich. für lebendige Teiche. Einführung Der Gartenteich ist ein Blickfang für jeden Garten und genießt eine immer größer werdende

Mehr

Der Unterschied zwischen Gefriertrocknen und Sprühtrocknen

Der Unterschied zwischen Gefriertrocknen und Sprühtrocknen Der Unterschied zwischen und Sprühtrocknen Ich möchte Pulver nur der besten Qualität. Für welches Pulver muss ich mich entscheiden? Nach unseren Nachforschungen im Internet sind wir zur Schlussfolgerung

Mehr

Ernährungsempfehlungen hl nach Gastric Banding

Ernährungsempfehlungen hl nach Gastric Banding Ernährungsempfehlungen hl nach Gastric Banding 1T 1.Tag nach hder Operation Trinken Sie langsam und in kleinen Schlücken Warten Sie ein bis zwei Minuten zwischen den Schlücken Trinken Sie nicht mehr als

Mehr

Überblick über die einzelnen Klassen der Zusatzstoffe

Überblick über die einzelnen Klassen der Zusatzstoffe Verwendung und Wirkung von Zusatzstoffen Zusatzstoffe sollen die Eigenschaften von Lebensmitteln verbessern, ihren Geschmack beeinflussen, das Aussehen, die Haltbarkeit verbessern oder die technologische

Mehr

Ernährungsplan für das 1. Lebensjahr

Ernährungsplan für das 1. Lebensjahr Ernährungsplan für das 1. Lebensjahr Mit dem Ernährungsplan für das 1. Lebensjahr lässt sich die Ernährung des Säuglings entsprechend den aktuellen wissenschaftlichen Kenntnissen auf einfache Weise realisieren.

Mehr

Ernährung bei Bluthochdruck. Dipl. Oec. Yvonne Leonhardt

Ernährung bei Bluthochdruck. Dipl. Oec. Yvonne Leonhardt Ernährung bei Bluthochdruck Dipl. Oec. Yvonne Leonhardt Übergewicht im Vergleich Die BMI Entwicklung seit 50 Jahren Ernährungssituation Ernährungsmitbedingte Erkrankungen pro 1000 Metabol.Syndrom Diabetes

Mehr

GEMÜSE KÜRBISCREMESUPPE MIT COUSCOUS S. 3 GEMÜSE SÜSS-SAUER MIT SOJASOSSE UND INGWER S. 3

GEMÜSE KÜRBISCREMESUPPE MIT COUSCOUS S. 3 GEMÜSE SÜSS-SAUER MIT SOJASOSSE UND INGWER S. 3 DAMPFGAREN IST EINE IDEALE GARMETHODE, BEI DER VITAMINE, MINERALSTOFFE UND DER EIGENGESCHMACK DER SPEISEN ERHALTEN BLEIBEN - FÜR KÖSTLICHE GERICHTE MIT MINIMALEM AUFWAND! INDEX IMMER MEHR MENSCHEN NUTZEN

Mehr

Richtige Auszeichnung landwirtschaftlicher Produkte in der Direktvermarktung

Richtige Auszeichnung landwirtschaftlicher Produkte in der Direktvermarktung Richtige Auszeichnung landwirtschaftlicher Produkte in der Direktvermarktung Fachausschuss Direktvermarktung Landesbauernverband Sachsen - Anhalt 12.03.2012 Lebensmittel - Kennzeichnungsverordnung Geltungsbereich

Mehr

1.5 Säuren und Basen und der ph-wert

1.5 Säuren und Basen und der ph-wert Seite 14 1.5 Säuren und Basen und der ph-wert 1.5.1 Säuren Geschichtlich bedingte Definition: Eine Säure ist ein Stoff, dessen wässrige Lösung sauer schmeckt oder ätzend wirkt, bzw. andere Stoffe angreift.

Mehr

LEBENSMITTELSICHERHEIT: Die 7 Hauptregeln zum hygienischen Umgang mit Lebensmitteln. Landesuntersuchungsamt für das Gesundheitswesen Südbayern (LUA)

LEBENSMITTELSICHERHEIT: Die 7 Hauptregeln zum hygienischen Umgang mit Lebensmitteln. Landesuntersuchungsamt für das Gesundheitswesen Südbayern (LUA) LEBENSMITTELSICHERHEIT: Die 7 Hauptregeln zum hygienischen Umgang mit Lebensmitteln Landesuntersuchungsamt für das Gesundheitswesen Südbayern (LUA) Einleitung Lebensmittel sind in der Regel nicht keimfrei,

Mehr

Mindesthaltbarkeit: Wann muss ich Lebensmittel wirklich wegwerfen?

Mindesthaltbarkeit: Wann muss ich Lebensmittel wirklich wegwerfen? l Mindestkeit: Wann muss ich wirklich wegwerfen? Sind Sie unsicher, ob ein noch genießbar ist, obwohl das Mindestkeitsdatum ( mindestens bis ) schon erreicht oder überschritten ist? Vieles ist länger :

Mehr

Gesunde Ernährung. abwechslungsreich, bunt, knackig Kinder essen gerne gut. Bereich Gesundheitsdienste. www.gesundheitsdienste.bs.

Gesunde Ernährung. abwechslungsreich, bunt, knackig Kinder essen gerne gut. Bereich Gesundheitsdienste. www.gesundheitsdienste.bs. Gesundheitsdepartement des Kantons Basel-Stadt Bereich Gesundheitsdienste Gesundheitsförderung und Prävention St. Alban-Vorstadt 19 4052 Basel Tel 061 267 45 20 Fax 061 272 36 88 g-p@bs.ch Gesunde Ernährung

Mehr

Abendbrot. Abendessen. Auflauf. Becher. Besteck. viele Abendbrote. viele Abendessen. viele Aufläufe. viele Becher. viele Bestecke

Abendbrot. Abendessen. Auflauf. Becher. Besteck. viele Abendbrote. viele Abendessen. viele Aufläufe. viele Becher. viele Bestecke Abendbrot viele Abendbrote Mein Vater und ich essen um 18 Uhr Abendbrot. Es gibt Brot mit Käse und Wurst. Abendessen viele Abendessen Mein Vater und ich essen um 18 Uhr Abendessen. Es gibt Suppe und Nudeln.

Mehr

from Kate Volume 1 Rezepte zu den Kochvideos

from Kate Volume 1 Rezepte zu den Kochvideos Love from Kate Volume 1 Rezepte zu den Kochvideos Zitronenwasser 250ml lauwarmes Wasser Halbe unbehandelte Zitrone Arbeitszeit: ca. 2 min. Wichtig! Das Wasser nach dem Erhitzen abkochen und anschließend

Mehr

5 Haltbarmachung von Lebensmitteln

5 Haltbarmachung von Lebensmitteln 5 Haltbarmachung von Lebensmitteln Zur mittel- und langfristigen Haltbarmachung werden physikalische, chemische und biologische Verfahren eingesetzt. Die physikalischen Verfahren sind dadurch gekennzeichnet,

Mehr

Wie kommen die Löcher in den Emmentaler AOC?

Wie kommen die Löcher in den Emmentaler AOC? Wie kommen die Löcher in den Emmentaler AOC? Weder Mäuse aus dem Emmental noch patentierte Bohrmaschinen sind für die typischen Löcher im berühmten Emmentalerkäse verantwortlich. Diese entstehen auf natürliche

Mehr

Inhalt. Liebes Küchenteam!... 4 Was sind Mikroorganismen?...5 Wie wirken Mikroorganismen?...6 Welche Mikroorganismen gibt es?...7

Inhalt. Liebes Küchenteam!... 4 Was sind Mikroorganismen?...5 Wie wirken Mikroorganismen?...6 Welche Mikroorganismen gibt es?...7 KÜCHENHYGIENE Inhalt Liebes Küchenteam!................................. 4 Was sind Mikroorganismen?...5 Wie wirken Mikroorganismen?...6 Welche Mikroorganismen gibt es?...7 Bakterien... 7 Hefen...............................................

Mehr

II. MATERIALIEN FÜR DEN UNTERRICHT. M1.1: Folienvorlage: Lebensmittel-Verpackungen. Arbeitsauftrag

II. MATERIALIEN FÜR DEN UNTERRICHT. M1.1: Folienvorlage: Lebensmittel-Verpackungen. Arbeitsauftrag Arbeitsblatt 1 II. MATERIALIEN FÜR DEN UNTERRICHT M1.1: Folienvorlage: Lebensmittel-Verpackungen Arbeitsauftrag Betrachtet die dargestellten Lebensmittel aus ökologischem Anbau. Macht euch Gedanken darüber,

Mehr

Nährstoffe. Copyright: Europäische Stiftung für Gesundheit, CH - 6300 Zug

Nährstoffe. Copyright: Europäische Stiftung für Gesundheit, CH - 6300 Zug Nährstoffe Woraus bestehen unsere Lebensmittel? Die drei wichtigsten Grundnahrungsstoffe in unseren Lebensmitteln sind die Kohlenhydrate, die Eiweiße und die Fette. Es ist wichtig für Ihre Gesundheit,

Mehr

Milch und Milchprodukte

Milch und Milchprodukte Tag der Apotheke 2014: Kurztexte zu acht häufigen Wechselwirkungen Rückfragen an Dr. Ursula Sellerberg, ABDA-Pressestelle, Mail: u.sellerberg@abda.aponet.de Milch und Milchprodukte 95 % 1 der Bundesbürger

Mehr

Zusatzstoffe bei der ökologischen Wurstherstellung

Zusatzstoffe bei der ökologischen Wurstherstellung Informationsmaterialien über den ökologischen Landbau und zur Verarbeitung ökologischer Erzeugnisse für die Aus- und Weiterbildung im Ernährungshandwerk und in der Ernährungswirtschaft (Initiiert durch

Mehr

Staatliche und kollektive Kennzeichnung

Staatliche und kollektive Kennzeichnung Staatliche und kollektive Kennzeichnung Anforderungen und Möglichkeiten im Lebensmittelrecht Dr. Michael Beer Abteilung Lebensmittelsicherheit 1 Inhalt Rechtliche Basis Vorgeschriebene Kennzeichnung Freiwillige

Mehr

Pinkus Original Obergärig - Münstersch Alt

Pinkus Original Obergärig - Münstersch Alt Pinkus Original Obergärig - Münstersch Alt Pinkus Alt wird aus Bioland Malz, obergäriger Hefe, Hopfen und erstklassigem Brauwasser nach altbewährtem Brauverfahren, streng nach dem Deutschen Reinheitsgebot

Mehr

Jonny und Beasty Lesetext, Arbeitsblatt

Jonny und Beasty Lesetext, Arbeitsblatt Lehrerinformation 1/5 Arbeitsauftrag Ziel Die Lehrperson verteilt den Kindern in Zweiergruppen ein Papiertaschentuch und gibt ihnen einen Ort an, über den sie mit ihrem Taschentuch streichen sollen (z.

Mehr

ERNÄHRUNG. www.almirall.com. Solutions with you in mind

ERNÄHRUNG. www.almirall.com. Solutions with you in mind ERNÄHRUNG www.almirall.com Solutions with you in mind ALLGEMEINE RATSCHLÄGE Es ist nicht wissenschaftlich erwiesen, dass die Einhaltung einer speziellen Diät bei MS hilft oder dass irgendwelche Diäten

Mehr

Menü der Saison. Frühling 2015

Menü der Saison. Frühling 2015 Menü der Saison Essen bedeutet mehr als Nahrungsaufnahme. Die richtige Auswahl der Lebensmittel aktiviert ihre ureigene Kraft und belebt Körper und Geist. Viel Freude mit den Speisen! Frühling 2015 1.

Mehr

Photochemische Wasserdesinfektion und -reinigung. Ein Vortrag von Janina Mamok und Olga Olfert

Photochemische Wasserdesinfektion und -reinigung. Ein Vortrag von Janina Mamok und Olga Olfert Photochemische Wasserdesinfektion und -reinigung Ein Vortrag von Janina Mamok und Olga Olfert Geschichtliches Reinigung von Wasser Desinfektion von Wasser -DNS - Replikation von DNS - Verhinderung der

Mehr

Kamelmilch ist nur schwer haltbar zu machen, obwohl sie eigene Konservierungsstoffe enthält.

Kamelmilch ist nur schwer haltbar zu machen, obwohl sie eigene Konservierungsstoffe enthält. Die Kamelmilch Wenn Wasser fehlt verendet als Erstes die Kuh, ihr folgt das Schaf. danach verreckt die Ziege. Erst dann stirbt das Kamel bis zu diesem Zeitpunkt kann es die wertvollste Milch geben. Kein

Mehr

Tabelle der Wärme produzierenden Lebensmittel...2. warme schnelle Gerichte als Ersatz für Brot...4

Tabelle der Wärme produzierenden Lebensmittel...2. warme schnelle Gerichte als Ersatz für Brot...4 Nahrung ist die beste Medizin ~ wärmende Lebensmittel ~ Inhaltsverzeichnis Tabelle der Wärme produzierenden Lebensmittel...2 warme schnelle Gerichte als Ersatz für Brot...4 warme Gerichte, als Ersatz für

Mehr

Gemüse-Kartoffelbrei - Rezept und Zubereitung. siehe oben. siehe oben

Gemüse-Kartoffelbrei - Rezept und Zubereitung. siehe oben. siehe oben Breirezepte Für die individuelle Ernährungsberatung wenden Sie sich an die Mütterberaterin. Wir berücksichtigen den unterschiedlichen Entwicklungsstand und die Essbereitschaft Ihres Kindes und im persönlichen

Mehr

Top-Prüfung Koch / Köchin

Top-Prüfung Koch / Köchin Top-Prüfung Koch / Köchin 300 Testaufgaben zur Prüfungsvorbereitung 120 offene Fragen Technologie 60 gebundene Fragen Warenwirtschaft 120 gebundene WiSo-Fragen Hoteljob-International.de Claus G. Ehlert

Mehr

PRODUKTESPEZIFIKATION

PRODUKTESPEZIFIKATION Adresse Hersteller: Alipro AG Lieferant (falls nicht identisch mit Hersteller) Strasse: Oberdorfstrasse 4 PLZ: 8335 Ort: Hittnau Telefon: 0041 43 288 20 20 Telefax: 0041 43 288 20 30 Homepage: www.alipro.ch

Mehr

Straßenfeste richtig gestalten

Straßenfeste richtig gestalten Straßenfeste richtig gestalten 1. Bauliche Anforderungen 2. Lebensmittelhygiene Landratsamt-Rhein-Neckar-Kreis Veterinäramt und Lebensmittelüberwachung Adelsförsterpfad 7 69168 Wiesloch 3. Kennzeichnung

Mehr

Österreichisches Lebensmittelbuch

Österreichisches Lebensmittelbuch Österreichisches Lebensmittelbuch IV. Auflage Codexkapitel / B 7 / Fruchtsäfte, Gemüsesäfte Veröffentlicht mit Erlass: BMGF-75210/0004-IV/B/10/2005 vom 4.2.2005 Veröffentlichung der Toleranzen bei der

Mehr

Das Lebensmittel in der Tüte-

Das Lebensmittel in der Tüte- Das Lebensmittel in der Tüte- Jetzt liegt es an Ihnen! Dr. Julia Eckert Überblick Einkauf Verkaufsraum und Personal Strategisch einkaufen Haltbarkeit Lagerung Keimwachstum Haltbarkeiten von Lebensmitteln

Mehr

Essen und Ernährung im Alter

Essen und Ernährung im Alter Essen und Ernährung im Alter - auch eine Frage der Physik? Thomas Vilgis, Natalie Russ (MPIP-Mainz) Rolf Caviezel, Ilka Lendner (Grenchen, Schweiz) Max-Planck-Institut für Polymerforschung, Mainz Vortrag:

Mehr

Die Hämodialyse-Diät. Avitum

Die Hämodialyse-Diät. Avitum Die Hämodialyse-Diät Avitum Weshalb benötige ich als Dialysepatient eine besondere Diät? Obwohl bei der Dialyse viele Abfallprodukte aus Ihrem Blut entfernt werden, müssen Sie dennoch vorsichtig mit Ihrer

Mehr

Leichte Gerichte für einen bunten Sommer

Leichte Gerichte für einen bunten Sommer Leichte Gerichte für einen bunten Sommer Blattsalat mit Schafskäse und Tomaten kalorienarm, sehr cholesterinarm + 2 Köpfe Kopfsalat + 40 g Schafskäse + 6 Tomaten + 1,5 EL Olivenöl + 1 EL Balsamicoessig

Mehr

Tinnitus und Ernährung

Tinnitus und Ernährung Tinnitus und Ernährung Hans-Georg Vitzthum Lindenstr.16, 06449 Aschersleben Alkohol, Coffein und Nikotin sind Genuß- Gifte! Sie haben einen negativen Einfluß auf die Nervenbahnen und behindern die Heilung

Mehr

3. ESSEN UND TRINKEN

3. ESSEN UND TRINKEN 1 3. ESSEN UND TRINKEN Die erste Mahlzeit, mit der wir den Tag beginnen sollten, ist das Frühstück. Jemand empfehlt ein reichhaltiges Frühstück, der andere ein leichtes, gesundes, welches leicht verdaulich

Mehr

Bakterien haben keine Chance! Pressemitteilung/08.08.2011. Mit zuverlässig kalibrierten Sensoren die Lebensmittelproduktion sicher überwachen

Bakterien haben keine Chance! Pressemitteilung/08.08.2011. Mit zuverlässig kalibrierten Sensoren die Lebensmittelproduktion sicher überwachen Pressemitteilung/08.08.2011 Unternehmenskontakt SIKA Dr. Siebert & Kühn GmbH & Co. KG Struthweg 7-9 34260 Kaufungen Tel.: +49 5605 803-0 Fax: +49 5605 803-54 E-Mail: info@sika.net Web: www.sika.net Vertrieb

Mehr

Flecken ABC. Eiscreme Zunächst hilft etwas Spiritus oder Salmiakgeist, den Rest einfach mit lauwarmem, klarem Wasser ausspülen.

Flecken ABC. Eiscreme Zunächst hilft etwas Spiritus oder Salmiakgeist, den Rest einfach mit lauwarmem, klarem Wasser ausspülen. Flecken ABC Bevor Sie allerdings selbst behandeln, bedenken Sie: - nicht jede Faser verträgt jedes Fleckenmittel - nicht jede Farbe verträgt jedes Fleckenmittel - nicht jedes Gewebe verträgt die zur Fleckentfernung

Mehr

Gesunde Ernährung für Körper und Geist

Gesunde Ernährung für Körper und Geist Gesunde Ernährung für Körper und Geist Dr. med Jolanda Schottenfeld-Naor Internistin, Diabetologin, Ernährungsmedizinerin RP-Expertenzeit 25. März 2015 Grundlagen der Ernährung Nährstoffe sind Nahrungsbestandteile,

Mehr

Ja! Natürlich Kochkurs - Aromatische Zitrusfrüchte für die leichte Winterküche

Ja! Natürlich Kochkurs - Aromatische Zitrusfrüchte für die leichte Winterküche Ja! Natürlich Kochkurs - Aromatische Zitrusfrüchte für die leichte Winterküche 19. Jänner 2014 Kochkursleitung: ichkoche.at Chefkoch Aaron Waltl und Ernährungswissenschafterin Margit Fensl Clementinen-Kohlrabi-Thymian

Mehr

Lebensmittelkennzeichnung in der Schweiz

Lebensmittelkennzeichnung in der Schweiz Lebensmittelkennzeichnung in der Schweiz Grundlagen, Bedeutung und Ziele E. Nellen-Regli, dipl. pharm. Leiterin der Sektion Lebensmittel und Gebrauchsgegenstände 1 Aufbau des Referats Rechtliche Grundlagen

Mehr

GENUSS. vom Ziegenkitzfleisch MIT FEINEN REZEPTEN. für den besonderen Genuss GÖNN DIR DAS BESTE - FEINSTES VON DER ZIEGE

GENUSS. vom Ziegenkitzfleisch MIT FEINEN REZEPTEN. für den besonderen Genuss GÖNN DIR DAS BESTE - FEINSTES VON DER ZIEGE GÖNN DIR DAS BESTE - FEINSTES VON DER ZIEGE GENUSS vom Ziegenkitzfleisch MIT FEINEN REZEPTEN für den besonderen Genuss PRODUKTE VON DER HEIMISCHEN ZIEGE www.ziegenland.com Am Anfang war die Ziege... Die

Mehr

Übungsblatt zu Säuren und Basen

Übungsblatt zu Säuren und Basen 1 Übungsblatt zu Säuren und Basen 1. In einer wässrigen Lösung misst die Konzentration der Oxoniumionen (H 3 O + ) 10 5 M. a) Wie gross ist der ph Wert? b) Ist die Konzentration der OH Ionen grösser oder

Mehr

Schritte. im Beruf. Deutsch für Köche und Küchenhilfen. 1 Die Großküche: Wie heißen die verschiedenen Arbeitsbereiche (A-E)? Ergänzen Sie.

Schritte. im Beruf. Deutsch für Köche und Küchenhilfen. 1 Die Großküche: Wie heißen die verschiedenen Arbeitsbereiche (A-E)? Ergänzen Sie. 1 Die Großküche: Wie heißen die verschiedenen Arbeitsbereiche (A-E)? Ergänzen Sie. der Nassbereich der Fleischbereich die Durchreiche die Kochstelle der Gemüsebereich A B C D E Schritte 2008 Hueber Verlag,

Mehr

Milch ABC. Wissenswertes rund um die Milch

Milch ABC. Wissenswertes rund um die Milch E Emulgator Hilfsstoff, mit dem man Flüssigkeiten (z. B. Wasser und Öl), die sich eigentlich nicht mischen, zu einer stabilen, homogenen Masse, genannt Emulsion, verarbeiten kann. A Aminosäuren Eiweißbausteine.

Mehr

Script zur WDR-Sendereihe Quarks & Co. Mindestens haltbar bis...

Script zur WDR-Sendereihe Quarks & Co. Mindestens haltbar bis... Script zur WDR-Sendereihe Quarks & Co Mindestens haltbar bis... Inhalt 1. Lebendige Lebensmittel 4 2. Guter Schimmel, schlechter Schimmel 8 Hauptsache, es schmeckt. Quarks -Moderator Ranga Yogeshwar 3.

Mehr

Fermentieren FERMENTIEREN, MILCHSAUER EINLEGEN ODER GÄREN LASSEN EINE ALTE METHODE ZUM HALTBARMACHEN, NEU ENTDECKT

Fermentieren FERMENTIEREN, MILCHSAUER EINLEGEN ODER GÄREN LASSEN EINE ALTE METHODE ZUM HALTBARMACHEN, NEU ENTDECKT Fermentieren FERMENTIEREN, MILCHSAUER EINLEGEN ODER GÄREN LASSEN EINE ALTE METHODE ZUM HALTBARMACHEN, NEU ENTDECKT 2 FERMENTIEREN Einleitung Das Haltbarmachen von Lebensmitteln durch Konservierungsmethoden

Mehr

Erzeugung von Alkohol

Erzeugung von Alkohol Erzeugung von Alkohol 1. Einleitung und Umfang der Versuche Ziel der Versuche ist die Herstellung von Ethanol aus gleichen Ausgangsmengen an definierten Ausgangssubstraten (Versuche 1 bis 4 zur Bestimmung

Mehr

V-ZUG AG. Backofen Herd. Combair. Einstelltipps

V-ZUG AG. Backofen Herd. Combair. Einstelltipps V-ZUG AG Backofen Herd Combair Einstelltipps Einstelltipps Symbolerklärung C Std. Betriebsart Garraumtemperatur Vorheizen, bis die Garraumtemperatur erreicht ist Dauer in Minuten Dauer in Stunden Auflage

Mehr

Kennzeichnungen über Zusatzstoffe und Allergene

Kennzeichnungen über Zusatzstoffe und Allergene Kennzeichnungen über Zusatzstoffe und Allergene R S A F V Z = mit Rindfleisch = mit Schweinefleisch = mit Alkohol = fleischlos (enthält tierische Erzeugnisse) = vegan = Bitte beachten Sie die Auszeichnung

Mehr

Der Hund ist ein Karnivor!

Der Hund ist ein Karnivor! Der Hund ist ein Karnivor! Wie sein Vorfahr, der Wolf, gehört der Hund zur Ordnung der Karnivoren, wobei der Wolf kein reiner Fleischfresser ist. Außer Beutetieren frisst der Wolf Obst, Kräuter, Beeren,

Mehr

Musterprüfung Chemie Klassen: MPL 09 Datum: 14. 16. April 2010

Musterprüfung Chemie Klassen: MPL 09 Datum: 14. 16. April 2010 1 Musterprüfung Chemie Klassen: MPL 09 Datum: 14. 16. April 2010 Themen: Metallische Bindungen (Skript S. 51 53, inkl. Arbeitsblatt) Reaktionsverlauf (Skript S. 54 59, inkl. Arbeitsblatt, Merke, Fig. 7.2.1

Mehr

BROTTEIG. Um Brotteig zu machen, mischt ein Bäcker Mehl, Wasser, Salz und Hefe. Nach dem

BROTTEIG. Um Brotteig zu machen, mischt ein Bäcker Mehl, Wasser, Salz und Hefe. Nach dem UNIT BROTTEIG BROTTEIG Um Brotteig zu machen, mischt ein Bäcker Mehl, Wasser, Salz und Hefe. Nach dem Mischen wird der Teig für mehrere Stunden in einen Behälter gegeben, um den Gärungsprozess zu ermöglichen.

Mehr

Lehrbuch Lebensmittelchemie und Ernährung

Lehrbuch Lebensmittelchemie und Ernährung Lehrbuch Lebensmittelchemie und Ernährung von Robert Ebermann, Ibrahim Elmadfa 1. Auflage Lehrbuch Lebensmittelchemie und Ernährung Ebermann / Elmadfa schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de

Mehr

Mitarbeiter-Schulung und-belehrung (delphi-belehrung)

Mitarbeiter-Schulung und-belehrung (delphi-belehrung) Durchgeführt von Durchgeführt am (Hygiene-Brief -Inhaber) Unterschrift Hygiene-Brief-Inhaber Stand : 11-2008 Empfohlener Termin für die nächste delphi-belehrung in 12 Monaten Seite 1 von 7 Datum / Uhrzeit

Mehr

Exkurs HACCP in der Praxis ( für Kleinbetriebe )

Exkurs HACCP in der Praxis ( für Kleinbetriebe ) Exkurs HACCP in der Praxis ( für Kleinbetriebe ) Lebensmittelchemiker Interim- & Krisenmanagement, Mediatraining Lebensmittel, Futtermittel, Pharma, Kosmetik Honorarprofessor Qualitätsmanagement TU Braunschweig

Mehr