Dell Replay 4 auf Dell AppAssure 5. Migrationshandbuch 5.4.2

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Dell Replay 4 auf Dell AppAssure 5. Migrationshandbuch 5.4.2"

Transkript

1 Dell Replay 4 auf Dell AppAssure 5 Migrationshandbuch 5.4.2

2 2014 Dell Inc. ALLE RECHTE VORBEHALTEN. Dieses Handbuch enthält urheberrechtlich geschützte Informationen. Die im vorliegenden Handbuch beschriebene Software unterliegt den Bedingungen der jeweiligen Softwarelizenz oder Geheimhaltungsvereinbarung. Die Software darf nur gemäß den Bedingungen der Vereinbarung benutzt oder kopiert werden. Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis von Dell Inc. darf diese Anleitung weder ganz noch teilweise zu einem anderen Zweck als dem persönlichen Gebrauch des Käufers vervielfältigt oder übertragen werden, unabhängig davon, auf welche Weise oder mit welchen Mitteln, elektronisch oder mechanisch, durch Fotokopieren oder Aufzeichnen, dies geschieht. Die Informationen in diesem Dokument werden in Verbindung mit Dell-Produkten zur Verfügung gestellt. Durch dieses Dokument wird weder explizit noch implizit, durch Duldungsvollmacht oder auf andere Weise, eine Lizenz auf intellektuelle Eigentumsrechte erteilt, auch nicht in Verbindung mit dem Erwerb von Dell-Produkten. IN DEN ALLGEMEINEN GESCHÄFTSBEDINGUNGEN, DIE IN DER LIZENZVEREINBARUNG FÜR DIESES PRODUKT AUFGEFÜHRT SIND, ÜBERNIMMT DELL KEINERLEI HAFTUNG UND SCHLIESST JEDE EXPLIZITE, IMPLIZITE ODER GESETZLICHE GEWÄHRLEISTUNG FÜR SEINE PRODUKTE AUS, INSBESONDERE DIE IMPLIZITE GEWÄHRLEISTUNG DER MARKTFÄHIGKEIT, DER EIGNUNG ZU EINEM BESTIMMTEN ZWECK UND DIE GEWÄHRLEISTUNG DER NICHTVERLETZUNG VON RECHTEN. UNTER KEINEN UMSTÄNDEN HAFTET DELL FÜR UNMITTELBARE, MITTELBARE ODER FOLGESCHÄDEN, SCHADENERSATZ, BESONDERE ODER KONKRETE SCHÄDEN (INSBESONDERE SCHÄDEN, DIE AUS ENTGANGENEN GEWINNEN, GESCHÄFTSUNTERBRECHUNGEN ODER DATENVERLUSTEN ENTSTEHEN), DIE SICH DURCH DIE NUTZUNG ODER UNMÖGLICHKEIT DER NUTZUNG DIESES DOKUMENTS ERGEBEN, AUCH WENN DELL ÜBER DIE MÖGLICHKEIT SOLCHER SCHÄDEN INFORMIERT WURDE. Dell übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Inhalte dieses Dokuments und behält sich vor, jederzeit und ohne vorherige Ankündigung Änderungen an den Spezifikationen und Produktbeschreibungen vorzunehmen. Dell geht keinerlei Verpflichtung ein, die in diesem Dokument enthaltenen Informationen zu aktualisieren. Bei Fragen zur möglichen Verwendung dieser Materialien wenden Sie sich an: Dell Inc. Attn: LEGAL Dept 5 Polaris Way Aliso Viejo, CA Informationen zu regionalen und internationalen Niederlassungen finden Sie auf unserer Website (software.dell.com). Marken Dell, das Dell-Logo, Replay und AppAssure sind Marken von Dell Inc. und/oder zugehörigen Tochtergesellschaften. Andere in diesem Dokument verwendete Marken und Handelsnamen beziehen sich auf die Unternehmen, die Rechteinhaber der Marken und Handelsnamen sind, oder auf deren Produkte. Dell beansprucht keinerlei Eigentumsrechte an Marken und Markennamen außer den eigenen Marken und Markennamen. Legende VORSICHT: Das Symbol VORSICHT weist auf eine mögliche Beschädigung von Hardware oder den möglichen Verlust von Daten hin, wenn die Anweisungen nicht befolgt werden. WARNUNG: Das Symbol WARNUNG weist auf mögliche Personen- oder Sachschäden oder Schäden mit Todesfolge hin. WICHTIG, HINWEIS, TIPP, MOBIL oder VIDEO: Ein Informationssymbol weist auf Begleitinformationen hin. DellAppAssure Replay 4 auf AppAssure 5 Migrationshandbuch Aktualisiert: Juli 2014 Softwareversion: 5.4.2

3 Inhalt Übersicht über die Migration von Replay 4 nach AppAssure Informationen zu AppAssure Informationen zur Migration von Replay 4 nach AppAssure Migrationsablauf Voraussetzungen für die Migration von Replay 4 nach AppAssure AppAssure 5-Systemanforderungen Installationsvoraussetzungen für das AppAssure Migration Tool Sonstige Installationsanforderungen Anleitung für die Migration von Replay 4 nach AppAssure Herunterladen und Installieren des AppAssure 5 Core Deinstallation der Replay 4-Agenten Kopieren und Speichern der Registrierungseinstellungen für den Replay 4 Core Deaktivieren von Rollups für alle Replay 4-Agenten Deinstallieren der Replay 4-Agenten Beenden des Replay 4 Core-Diensts Installation von AppAssure 5Agenten auf Windows-Maschinen Download der Agent-Software Installation der Agent-Software auf Windows-Maschinen Fertigstellen der Migrationsaufgaben Das AppAssure Migration Tool Informationen zum AppAssure Migration Tool Informationen zum Migrieren von Clustern Migration von Wiederherstellungspunkten Herunterladen und Installieren des AppAssure Migration Tools Der AppAssure Migration Tool Wizard Importieren eines Archivs Informationen zu Dell Kontakt zu Dell Technische Supportressourcen

4 Übersicht über die Migration von Replay 4 nach AppAssure 5 1 Dieses Kapitel enthält eine Einführung in AppAssure 5 und eine Übersicht über die Migration von Replay 4 nach AppAssure 5. Folgende Themen werden behandelt: Informationen zu AppAssure 5 Informationen zur Migration von Replay 4 nach AppAssure 5 Voraussetzungen für die Migration von Replay 4 nach AppAssure 5 Anleitung für die Migration von Replay 4 nach AppAssure 5 Herunterladen und Installieren des AppAssure 5 Core Deinstallation der Replay 4-Agenten Installation von AppAssure 5Agenten auf Windows-Maschinen Fertigstellen der Migrationsaufgaben Informationen zu AppAssure 5 AppAssure 5 setzt neue Standards beim einheitlichen Datenschutz, indem Sicherung, Replikation und Wiederherstellung in einer Lösung kombiniert werden, die als extrem schnelle und zuverlässige Sicherungslösung zum Schutz virtueller Maschinen (VM) sowie physischer Maschinen und Cloud-Umgebungen konzipiert wurde. AppAssure 5 kombiniert Sicherung und Replikation in einem integrierten und einheitlichen Datenschutzprodukt, das außerdem durch Anwendungserkennung für eine zuverlässige Wiederherstellung von Anwendungsdaten aus Ihren Sicherungen sorgt. AppAssure 5 ist auf der neuen, zum Patent angemeldeten True Scale-Architektur aufgebaut, die dank offensiver und extrem kurzer Wiederherstellungsdauer (RTO, Recovery Time Objective) sowie durch kurze zeitliche Abstände zwischen Wiederherstellungspunkten (RPO, Recovery Point Objective) die schnellste Sicherungsleistung bietet. In AppAssure 5 sind mehrere einzigartige, innovative und bahnbrechende Technologien zusammengefasst: Live Recovery Verified Recovery Universal Recovery True Global Deduplication Diese Technologien sind mit zuverlässiger Integration für die Cloud-Notfallwiederherstellung ausgestattet und ermöglichen eine schnelle und verlässliche Wiederherstellung. Mit seinem skalierbaren Objektspeicher und dank der integrierten globalen Deduplizierung, Komprimierung, Verschlüsselung sowie Replikation in privaten oder öffentlichen Cloud-Infrastrukturen kann AppAssure 5 als einzige Lösung sogar bis zu Petabyte an Daten schnell verarbeiten. Innerhalb von Minuten können Serveranwendungen und Daten für Datenaufbewahrung sowie Compliance wiederhergestellt werden. Die heute verfügbaren älteren Sicherungstools und VM-Sicherungstools der ersten Generation sind ineffizient und ineffektiv. Zum einen können diese veralteten Sicherungstools keine größeren Datenmengen verarbeiten, 4

5 zum anderen bieten sie nicht die Leistung und Zuverlässigkeit, die zum Schutz geschäftskritischer Anwendungen nötig sind. Bei komplexen und gemischten IT-Umgebungen entstehen dadurch administrative Herausforderungen für die IT-Mitarbeiter sowie Sicherheitsrisiken für die Systemdaten. AppAssure 5 geht diese Komplexität und Ineffizienz durch unsere Core-Technologie und Unterstützung von Umgebungen mit mehreren Hypervisoren an, z. B. Umgebungen auf Basis von VMware vsphere und Microsoft Hyper-V, die sowohl private als auch öffentliche Clouds umfassen. Mit AppAssure 5 können Sie jedoch nicht nur diese technologischen Fortschritte nutzen, sondern auch die Kosten der IT-Verwaltung und Speicherung drastisch senken. Informationen zur Migration von Replay 4 nach AppAssure 5 Bei der Migration von Replay 4 nach AppAssure 5n sollten Sie sich mit den Voraussetzungen für die Durchführung der Migration vertraut machen und sich an die in diesem Handbuch beschriebenen Verfahren halten. Dadurch werden die Zeiten, in denen kein Schutz für Maschinen verfügbar ist, minimiert und Zugriff auf die Replay 4- Wiederherstellungspunkte sichergestellt. Bei der Migration von Replay 4 nach AppAssure 5 werden nur die Wiederherstellungspunkte ausgewählter Agenten übertragen. Systemeinstellungen, die in den Replay 4-Agenten oder -Cores eingerichtet sind, werden nicht übertragen. Weitere Informationen zu den AppAssure 5 Core- und Agent-Einstellungen finden Sie im Dell AppAssure 5 Benutzerhandbuch. Wiederherstellungspunkte, die mit Replay 4 erstellt wurden, sind nicht mit AppAssure 5 kompatibel. Sie müssen Replay 4-Wiederherstellungspunkte mit dem AppAssure Migration Tool in das AppAssure 5-Framework konvertieren. Migrationsablauf Das Migrationsablaufdiagramm veranschaulicht die empfohlene Vorgehensweise für die Migration von Cores und Agenten von Replay 4 nach AppAssure 5: Abbildung 1. Migrationsablauf 5

6 Voraussetzungen für die Migration von Replay 4 nach AppAssure 5 Die Installation von AppAssure 5 umfasst die Installation des AppAssure 5 Core auf einer Windows-Maschine sowie der AppAssure 5 Agent-Dienste auf Windows- oder Linux-Maschinen. Wenn Sie mehrere Cores verwalten, müssen Sie die AppAssure 5 Central Management Console installieren. AppAssure 5-Systemanforderungen Sie müssen den AppAssure 5 Core auf einem dedizierten Windows 64-Bit-Server installieren. Für jede Maschine, die Sie in einem AppAssure 5 Core schützen möchten, müssen Sie die entsprechende Version der AppAssure 5 Agent-Software für das Betriebssystem der jeweiligen Maschine installieren, nachdem ggf. die Replay 4 Agent- Software deinstalliert wurde. Abhängig von Ihrer Lizenz und den umgebungsspezifischen Anforderungen müssen Sie eventuell mehrere Cores installieren. Optional können Sie für die Remoteverwaltung mehrerer Cores die AppAssure 5 Central Management Console auf einem 64-Bit-Windows-Computer installieren. Vergewissern Sie sich vor der Installation von AppAssure , dass das System die folgenden Mindestanforderungen für Hardware und Software erfüllt. VORSICHT: Die Ausführung des AppAssure 5 Core unter Windows Core-Betriebssystemen, die nur eingeschränkte Serverrollen bieten, wird von Dell nicht unterstützt. Dies umfasst alle Editionen von Windows Server 2008 Core, Windows Server 2008 R2 Core, Windows Server 2012 Core und Windows Server 2012 R2 Core. Die folgenden Betriebssysteme werden für die Ausführung der AppAssure 5 Agent-Software unterstützt. VORSICHT: Dell empfiehlt, den AppAssure 5 Core nicht auf derselben physischen Maschine zu installieren, die als Hyper-V-Host dient. (Diese Empfehlung gilt nicht für Sicherungs- und Wiederherstellungsappliances von Dell.) 6

7 Tabelle 1. Systemanforderungen AppAssure 5- Komponente AppAssure 5 Core und AppAssure 5 Central Management Console Anforderung Betriebssystem Architektur Arbeitsspeicher Prozessor Speicher Netzwerk Details Microsoft Windows 7 (alle x64-editionen) Microsoft Windows 8* (alle x64-editionen) Microsoft Windows 8.1* (alle x64-editionen) Microsoft Windows Server 2008 (alle x64-editionen außer Windows Server 2008 Core) Microsoft Windows Server 2008 R2 (alle x64-editionen außer Windows Server 2008 Core) Microsoft Windows Server 2012* (alle x64-editionen außer Windows Server 2012 Core) Microsoft Windows Server 2012 R2* (alle x64-editionen außer Windows Server 2012 Core) HINWEIS: Auf Windows-Betriebssystemen muss.net Framework 4.0x installiert sein, damit der AppAssure Core-Dienst ausgeführt werden kann. Darüber hinaus muss auf Betriebssystemen, die mit * markiert sind, die ASP.NET 4.5x-Rolle/Funktion installiert sein. Bei der Installation oder Aktualisierung des AppAssure 5 Core überprüft das Installationsprogramm abhängig vom Betriebssystem des Core- Servers, ob diese Komponenten vorhanden sind. Die Komponenten werden dann bei Bedarf automatisch installiert. Für eine optimale Leistung wird empfohlen, den AppAssure 5 Core unter Windows 8.1 und Windows Server 2012 R2 zu installieren. Der AppAssure 5 Core erfordert eine 64-Bit-Windows-Plattform; 32- Bit-Systeme und Linux-Systeme werden nicht unterstützt. Nur 64-Bit-Version Mind. 8 GB RAM. Dell empfiehlt dringend, ECC-Speicher zu verwenden, um eine optimale Leistung der AppAssure Core-Server sicherzustellen. Quad-Core oder höher DAS, SAN oder NAS Mind. 1 GB 7

8 AppAssure 5- Komponente AppAssure 5 Agent Anforderung Weitere Informationen zum Installieren des AppAssure 5 Core, der Central Management Console und der Agent- Software finden Sie im Dell AppAssure 5 Bereitstellungshandbuch. Weitere Informationen zur Verwendung von Betriebssystem Architektur Arbeitsspeicher Microsoft Exchange- Unterstützung Microsoft SQL-Unterstützung Details Microsoft Windows XP SP3 (alle Editionen) Microsoft Windows Vista (alle Editionen) Microsoft Windows 7 (alle Editionen) Microsoft Windows 8* (alle Editionen) Microsoft Windows 8,1* (alle Editionen) Microsoft Windows Server 2003 (alle Editionen) Microsoft Windows Server 2008 (alle Editionen) Microsoft Windows Server 2008 R2 (alle Editionen) Microsoft Windows Server 2008 R2 SP1 Core Edition Microsoft Windows Server 2012* (alle Editionen) Microsoft Windows Server 2012 R2* (alle Editionen) Microsoft Windows Storage Server 2012* (alle Editionen) Microsoft Windows Storage Server 2012 R2* (alle Editionen) Red Hat Enterprise Linux (RHEL) 6.3 RHEL 6.4 RHEL 6.5 CentOS Linux 6.3 CentOS Linux 6.4 CentOS Linux 6.5 Ubuntu Linux LTS Ubuntu Linux SUSE Linux Enterprise Server (SLES) 11 SP2 SLES 11 SP3 HINWEIS: Auf Windows-Betriebssystemen muss Microsoft.NET Framework 4.0x installiert sein, damit der AppAssure Core-Dienst ausgeführt werden kann. HINWEIS: Die oben aufgeführten Linux-Distributionen werden unterstützt und wurden mit den meisten freigegebenen Kernel- Versionen getestet. HINWEIS: Agenten, die unter Microsoft Hyper-V Server 2012 installiert sind, arbeiten im Core Edition-Modus von Windows Server HINWEIS: Bei Linux-Agenten unterstützt AppAssure 5 nur die folgenden Dateisysteme: ext3, ext4 und xfs. HINWEIS: Native Sicherungen von freigegebenen Clustervolumes werden nur auf Windows 2008 R2-Agenten unterstützt. 32-Bit- oder 64-Bit-Version Mind. 4 GB Microsoft Exchange 2007 SP1 Rollup 5 oder höher, Microsoft Exchange 2010 oder Microsoft Exchange 2013 Microsoft SQL Server 2005 oder höher 8

9 AppAssure 5 finden Sie im Dell AppAssure 5 Benutzerhandbuch. Weitere Informationen zur Verwaltung von Dell AppAssure 5-Lizenzen finden Sie im Dell Software Lizenzportal Benutzerhandbuch. Weitere Informationen zur Auslegung von Hardware, Software, Arbeitsspeicher, Speicher sowie Netzwerkanforderungen finden Sie im Dell AppAssure Knowledge Base-Artikel , Sizing AppAssure 5 Deployments. Installationsvoraussetzungen für das AppAssure Migration Tool Die Systemvoraussetzungen für die Installation des AppAssure Migration Tools sind werden in der folgenden Tabelle angegeben. Tabelle 2. Anforderung Details Betriebssystem Microsoft Windows XP SP3 (32-Bit) Microsoft Windows XP SP2 (64-Bit) Microsoft Windows Vista Microsoft Windows 7 Microsoft Windows Server 2003 Microsoft Windows 2008 Microsoft Windows 2008 R2 Architektur Nur 32-Bit- oder 64-Bit-Version Arbeitsspeicher Mind. 4 GB auf einem temporären Speichergerät, z. B. USB-Laufwerk, NAS, DAS oder SAN. Sonstige Installationsanforderungen Zusätzlich zu den angegebenen Installationsanforderungen für die verschiedenen AppAssure 5-Komponenten müssen Sie sich beim Dell Software-Lizenzportal registrieren, ein Konto erstellen und sich einen Lizenzschlüssel oder eine Lizenzdatei besorgen. Sie benötigen den Lizenzschlüssel oder die Lizenzdatei zum Herunterladen der AppAssure 5 Core- und AppAssure 5 Agent-Software sowie zum Konfigurieren und Schützen von Maschinen. Weitere Informationen zum Dell Software-Lizenzportal finden Sie im Lizenzportal Benutzerhandbuch auf der Dokumentationswebsite für AppAssure 5 unter https://support.software.dell.com/appassure/release-notesguides. Anleitung für die Migration von Replay 4 nach AppAssure 5 Für die Migration von Replay 4 nach AppAssure 5 müssen Sie folgende Schritte durchführen: Schritt 1: Installieren Sie den AppAssure 5 Core auf einer anderen Maschine als der Replay 4 Core. Siehe Herunterladen und Installieren des AppAssure 5 Core. Schritt 2: Erstellen Sie ein Repository im AppAssure 5 Core, in dem die migrierten Wiederherstellungspunkte und die neuen Wiederherstellungspunkte gespeichert werden. Entsprechende Informationen finden Sie unter Erstellen eines Repositorys im Dell AppAssure 5 Benutzerhandbuch. Schritt 3: Deinstallieren Sie die Replay 4-Agenten. Siehe Deinstallation der Replay 4-Agenten. HINWEIS: Deinstallieren Sie den Replay 4 Core erst, nachdem der gesamte Migrationsprozess abgeschlossen wurde. 9

10 Schritt 4: Installieren Sie den AppAssure 5 Agent auf allen zutreffenden Maschinen. Siehe Installation von AppAssure 5Agenten auf Windows-Maschinen. Schritt 5: Schützen Sie die AppAssure 5 Agenten mit dem AppAssure 5 Core. Sie können eine einzelne Maschine mit dem Assistenten zum Schützen einer Maschine schützen. Entsprechende Informationen finden Sie unter Schützen einer Maschine im Dell AppAssure 5 Benutzerhandbuch. Sie können auch mehrere Maschinen mit dem Assistenten zum Schützen mehrerer Maschinen schützen. Entsprechende Informationen finden Sie unter Schützen mehrerer Maschinen im Dell AppAssure 5 Benutzerhandbuch. Schritt 6: Richten Sie Benachrichtigungen für Ereignisse ein (optional). Entsprechende Informationen finden Sie unter Konfigurieren von Benachrichtigungsgruppen im Dell AppAssure 5 Benutzerhandbuch. Wenn die Benachrichtigungen per erfolgen sollen, müssen Sie auch einen SMTP-Server (Simple Mail Transfer Protocol ) einrichten. Entsprechende Informationen finden Sie unter Konfigurieren eines E- Mail-Servers im Dell AppAssure 5 Benutzerhandbuch. Schritt 7: Wenn die Daten der Agenten-Snapshots verschlüsselt werden sollen, müssen Sie ggf. Verschlüsselungsschlüssel für die betreffenden Agenten einrichten. Sie können einen Verschlüsselungsschlüssel hinzufügen oder einen vorhandenen Verschlüsselungsschlüssel importieren. Entsprechende Informationen finden Sie unter Hinzufügen eines Verschlüsselungsschlüssels bzw. Importieren eines Verschlüsselungsschlüssels im Dell AppAssure 5 Benutzerhandbuch. Schritt 8: Migrieren Sie die Wiederherstellungspunkte. Siehe Migration von Wiederherstellungspunkten. Schritt 9: Importieren Sie die migrierten Wiederherstellungspunkte in den AppAssure 5 Core. Siehe Importieren eines Archivs. Schritt 10: Vergewissern Sie sich, dass die Migration erfolgreich durchgeführt wurde und deinstallieren Sie dann den Replay 4 Core. Herunterladen und Installieren des AppAssure 5 Core Da der AppAssure 5 Core die Sicherungen aller geschützten Maschinen in Ihrer Umgebung speichert und verwaltet, sollten Sie den AppAssure 5 Core auf einem dedizierten Server installieren. Abhängig von Ihrer Lizenz und den umgebungsspezifischen Anforderungen müssen Sie eventuell mehrere Cores installieren. Zum Installieren des AppAssure 5 Core müssen Sie sich beim Dell Software-Lizenzportal unter https://licenseportal.com anmelden, für ein Konto registrieren, das Installationsprogramm herunterladen und sich einen Lizenzschlüssel für die Aktivierung der Software besorgen. Weitere Informationen finden Sie im Lizenzportal Benutzerhandbuch auf der Dokumentationswebsite für AppAssure 5 unter https://support.software.dell.com/appassure/release-notes-guides. Bei der Installation des AppAssure 5 Core können Sie festlegen, dass die AppAssure 5 Core-Software automatisch aktualisiert werden soll. Sie haben aber auch die Möglichkeit, sich über Updates informieren zu lassen oder sie zu ignorieren. Sie können diese Einstellungen auch nach der Installation jederzeit ändern. Weitere Informationen zum Ändern der Einstellungen für die automatische Aktualisierung finden Sie im Abschnitt Konfigurieren von Updateeinstellungen im Dell AppAssure 5 Benutzerhandbuch. Nachdem Sie den AppAssure 5 Core installiert haben, können Sie den AppAssure 5 Agent Installer für die Maschinen, die durch den Core geschützt werden, vom Core oder vom Dell Software-Lizenzportal herunterladen. Weitere Informationen zum AppAssure 5 Agent Installer finden Sie unter Installation von AppAssure 5Agenten auf Windows-Maschinen. Informationen zur Installation des Agenten auf Linux-Maschinen finden Sie im Dell AppAssure Bereitstellungshandbuch. 10

11 HINWEIS: Für eine optimale Leistung wird empfohlen, den AppAssure 5 Core unter Windows 8.1 und Windows Server 2012 R2 zu installieren. Der AppAssure 5 Core erfordert eine 64-Bit-Windows-Plattform; 32-Bit-Systeme und Linux-Systeme werden nicht unterstützt. Weitere Informationen finden Sie unter AppAssure 5-Systemanforderungen. Wenn Sie Windows 8, Windows 8.1, Windows Server 2012 oder Windows Server 2012 R2 als Betriebssystem verwenden, muss zudem die ASP.NET 4.5-Rolle auf dem Server installiert sein. Ist diese Rolle nicht installiert, wird die grafische Benutzeroberfläche nicht richtig geladen. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um den AppAssure 5 Core herunterzuladen und zu installieren. So laden Sie den AppAssure 5 Core herunter und installieren Sie den Core 1 Laden Sie den AppAssure 5 Core Installer vom Dell Software-Lizenzportal herunter. Zum Beispiel: Core-X64-5.x.x.xxxxx.exe 2 Wählen Sie eine der folgenden Optionen: Klicken Sie auf Speichern, und wählen Sie dann den Speicherort, an dem die Datei gespeichert werden soll, damit Sie das Installationsprogramm später ausführen können. Die Datei wird auf Ihr System heruntergeladen. Wechseln Sie zum Speicherort der Installationsdatei, und führen Sie sie aus. Sie müssen das Installationsprogramm mit lokalen Administratorrechten ausführen. Klicken Sie auf Ausführen, um das Installationsprogramm zu starten. HINWEIS: Das Installationsprogramm prüft, ob.net Framework 4.0 auf dem System installiert ist. Falls es nicht installiert ist, fordert Sie das Installationsprogramm auf, das Framework herunterzuladen und zu installieren. Der AppAssure 5 Core Installation Wizard wird angezeigt. 3 Klicken Sie in der Begrüßungsseite auf Weiter, um die Installation fortzusetzen. Die Seite Lizenzvereinbarung wird angezeigt. 4 Klicken Sie auf Ich stimme den Bedingungen der Lizenzvereinbarung zu und anschließend auf Weiter. Die Seite Erforderliche Komponenten wird angezeigt. 5 Der AppAssure 5 Core Installer prüft, ob die erforderlichen Komponenten vorhanden sind. Ist dies nicht der Fall, ermittelt der AppAssure 5 Agent Installer, welche Dateien notwendig sind, und zeigt die entsprechenden Ergebnisse an. Klicken Sie auf Erforderliche Komponenten installieren. Falls die erforderlichen Komponenten vorhanden sind, wird die Meldung angezeigt, dass alle erforderlichen Komponenten auf der Maschine installiert sind. 6 Wenn die Installation der erforderlichen Komponenten abgeschlossen ist, klicken Sie auf Weiter. 7 Überprüfen Sie auf der Seite Installationsoptionen die festgelegten Installationsoptionen. Ändern Sie die Optionen, falls nötig, wie nachfolgend beschrieben. Überprüfen Sie den im Textfeld Zielordner angegebenen Zielordner für die Installation. Wenn Sie den Speicherort ändern möchten, gehen Sie wie folgt vor: Klicken Sie auf das Ordnersymbol. Wählen Sie im Dialogfenster In den Zielordner wechseln einen neuen Speicherort aus. Klicken Sie auf OK. Geben Sie in das Textfeld Portnummer eine Portnummer ein, die für die Kommunikation zwischen dem Agenten und dem AppAssure 5 Core verwendet werden soll. HINWEIS: Der Standardwert ist Wenn Sie die Portnummer ändern, sollten Sie sich diese Nummer notieren, falls Sie die Konfigurationseinstellungen später anpassen müssen. 11

12 Wählen Sie im Bereich Optionale Komponente(n) auswählen optional Mailbox Restore aus, wenn Sie diese Software installieren möchten. Mailbox Restore for Microsoft Exchange ist ein umfassendes -Wiederherstellungsprogramm, das mit AppAssure 5 und dem AppAssure 5 Local Mount Utility eingesetzt werden kann, um Exchange-Elemente aus einem vollen Datenspeicher in einer einzelnen -Nachricht wiederherzustellen. Weitere Informationen zu Mailbox Restore finden Sie im Dell Mailbox Restore for Microsoft Exchange mit AppAssure 5 Benutzerhandbuch. Klicken Sie auf Core berechtigen, Diagnose- und Auslastungsdaten automatisch an Dell AppAssure Software, Inc. zu senden, um Diagnose- und Benutzerinformationen an Dell zu senden. Falls Sie diese Informationen nicht senden möchten, deaktivieren Sie die Option. 8 Wenn Sie die gewünschten Installationsoptionen festgelegt haben, klicken Sie auf Weiter. Die Seite Updateoptionen wird angezeigt. 9 Wählen Sie auf der Seite Updateoptionen eine der folgenden Optionen: Tabelle 3. Option Updates automatisch installieren (empfohlen) Benachrichtigung über Updates anzeigen, Updates aber nicht automatisch installieren Niemals Updates suchen Beschreibung Wenn Sie diese Option wählen, aktualisiert und installiert der AppAssure 5 Core auf Wochenbasis Optionen aus dem Lizenzportal, nachdem die nächtlichen Jobs abgeschlossen wurden. Wenn Sie diese Option aktivieren, wird oben in der AppAssure 5 Core Console eine Benachrichtigung angezeigt, sobald eine neuere Version verfügbar ist. Diese Benachrichtigung enthält einen Link zum Herunterladen des Updates. Wenn Sie diese Option wählen, werden Sie nicht benachrichtigt, wenn eine neuere Version verfügbar ist. Wenn Sie sich für automatische Updates entscheiden, wird für die Software im AppAssure 5 Core regelmäßig geprüft, ob Softwareupdates verfügbar sind. Wird eine neuere Version gefunden, wird das Update installiert, nachdem die planmäßigen nächtlichen Jobs abgeschlossen wurden. HINWEIS: Dell empfiehlt die Verwendung der Option für automatische Updates. Bei der Standardeinstellung für automatische Updates wird wöchentlich auf Updates geprüft. Sie können jederzeit ändern, wie oft das System auf Updates prüft (täglich, wöchentlich, monatlich oder niemals). Dazu konfigurieren Sie die Updateeinstellungen für den Core auf der Registerkarte Konfiguration der AppAssure 5 Core Console. Weitere Informationen zum Ändern dieser Einstellungen finden Sie im Abschnitt Konfigurieren von Updateeinstellungen im Dell AppAssure 5 Benutzerhandbuch. 10 Wenn Sie die gewünschten Updateoptionen festgelegt haben, klicken Sie auf Installieren. Die Seite Fortschritt wird angezeigt. Diese Seite enthält eine Statusleiste, mit der Sie den Installationsfortschritt kontrollieren können. Nach Abschluss der Installation wird die Seite Abgeschlossen" angezeigt. 11 Klicken Sie auf Fertigstellen, um das Installationsprogramm zu schließen. HINWEIS: Beim ersten Öffnen des AppAssure 5 Core müssen Sie Ihren Lizenzschlüssel eingeben. Nach der Installation des AppAssure 5 Core müssen Sie die Agent-Software installieren, um Ihre Windowsoder Linux-Maschinen zu schützen. Informationen zu zusätzlichen Schritte finden Sie in der Anleitung für die Migration von Replay 4 nach AppAssure 5. Informationen zum Konfigurieren des AppAssure 5 Core sowie zu Schutz und Verwaltung Ihrer Daten finden Sie im Dell AppAssure 5 Benutzerhandbuch. 12

13 Deinstallation der Replay 4-Agenten Führen Sie die folgenden Schritte aus, um Replay 4-Agenten zu deinstallieren: Schritt 1: Kopieren und speichern Sie die Registrierungseinstellungen für den Replay 4 Core. Siehe Kopieren und Speichern der Registrierungseinstellungen für den Replay 4 Core. Schritt 2: Deaktivieren Sie Rollups für alle Replay 4-Agenten. Siehe Deaktivieren von Rollups für alle Replay 4- Agenten. Schritt 3: Deinstallieren Sie die Replay 4-Agenten. Siehe Deinstallieren der Replay 4-Agenten. Schritt 4: Beenden Sie den Replay 4 Core-Dienst. Siehe Beenden des Replay 4 Core-Diensts. Kopieren und Speichern der Registrierungseinstellungen für den Replay 4 Core Die Konvertierung von Wiederherstellungspunkten für die Migration nach AppAssure 5 mit dem Migration Tool kann fehlschlagen, wenn während der Konvertierung bestimmte Aktionen (z. B. Rollup) durchgeführt werden. Aus diesem Grund empfiehlt Dell, Rollups zu deaktivieren und den Replay 4 Core-Dienst vor dem beginn der Migration zu beenden. Bevor Sie Rollups deaktivieren, müssen Sie die Registrierungseinstellungen des Replay 4 Core speichern. So kopieren und speichern Sie die Registrierungseinstellungen für den Replay 4 Core 1 Melden Sie sich bei der Replay 4 Core-Maschine als Benutzer mit Administratorberechtigungen an. 2 Erstellen Sie einen Ordner, in den die Registrierungseinstellungen kopiert werden sollen, z. B. C:\Backup. 3 Öffnen Sie eine Eingabeaufforderung (cmd.exe) und geben Sie den folgenden Befehl ein: reg export hklm\software\appassure c:\backup\appassure.reg 4 Ersetzen Sie C:\Backup\ durch den Namen des in Schritt 2 erstellten Ordners. Der Ordner, in den die Registrierungseinstellungen kopiert werden, muss vorhanden sein, bevor der Befehl ausgeführt wird. Darüber hinaus benötigen Sie entsprechende Zugriffsrechte für den Ordner. 5 Drücken Sie die <Eingabetaste>. HINWEIS: Wenn die Registrierungseinstellungen für den Replay 4 Core am angegebenen Speicherort gespeichert wurden, wird an der Eingabeaufforderung ein entsprechende Meldung angezeigt. Wenn die Meldung FEHLER: Die Datei kann nicht geschrieben werden. Es ist möglicherweise ein Datenträger- bzw. Dateisystemfehler aufgetreten. angezeigt wird, ist der eingegebene Pfad nicht vorhanden oder reg.exe kann die Datei für die Registrierungseinstellungen im angegebenen Pfad nicht erstellen. Deaktivieren von Rollups für alle Replay 4-Agenten Nachdem die Replay 4 Core-Registrierungseinstellungen kopiert und gespeichert wurden, müssen Sie Rollups der Replay 4-Agenten deaktivieren. So deaktivieren Sie Rollups von Replay 4-Agenten 1 Klicken Sie in der Replay Admin Console mit der rechten Maustaste auf den Agenten und wählen Sie Properties aus. Das Dialogfeld Properties wird angezeigt. 2 Klicken Sie auf die Registerkarte Retention Policy. 3 Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Enable Rollup. 13

14 4 Klicken Sie auf Save. 5 Wiederholen Sie Schritt 1 bis Schritt 4 für alle zutreffenden Replay 4-Agenten. Deinstallieren der Replay 4-Agenten Führen Sie die folgenden Schritte aus, um den Replay 4-Agenten zu deinstallieren. Zum Deinstallieren der Replay 4-Agenten muss sie Maschine neu gestartet werden. So deinstallieren Sie Replay 4-Agenten 1 Klicken Sie in der Systemsteuerung auf Programme und Funktionen. Das Fenster Programm deinstallieren oder ändern wird angezeigt. 2 Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Replay Agent und dann auf Ändern. Der InstallShield Wizard for Replay Agent wird angezeigt. 3 Klicken Sie auf Next. Das Fenster Program Maintenance wird angezeigt. 4 Klicken Sie auf Remove und danach auf Next. Eine Warnung wird angezeigt. 5 Klicken Sie auf Remove und danach auf Finish. Die Deinstallation wird durchgeführt. 6 Starten Sie die Maschine neu. 7 Wiederholen Sie Schritt 1 bis Schritt 6 für alle zutreffenden Replay 4-Agenten. Beenden des Replay 4 Core-Diensts Vor Beginn der Konvertierung müssen Sie den Replay 4 Core-Dienst beenden. Dadurch werden Störungen durch die Erstellung von Replay 4-Wiederherstellungspunktarchiven verhindert. So beenden Sie den Replay 4 Core-Dienst 1 Klicken Sie im Startmenü auf Ausführen. Das Fenster Ausführen wird angezeigt. 2 Geben Sie den folgenden Befehl im Textfeld Öffnen ein: services.msc 3 Klicken Sie auf OK. Das Fenster Dienste wird angezeigt. 4 Wählen Sie Replay Core Service in der Liste der Dienst aus und klicken Sie auf Dienst beenden. Der Replay 4 Core-Dienst wird daraufhin beendet. HINWEIS: Wenn Sie den Replay 4 Core-Dienst nicht beenden, werden Sie vom AppAssure Migration Tool aufgefordert, den Dienst zu beenden, bevor die Konvertierung beginnt. Start Sie den Replay 4 Core-Dienst erst wieder, nachdem die Konvertierung abgeschlossen wurde. Weitere Informationen zum AppAssure Migration Tool finden Sie unter Informationen zum AppAssure Migration Tool. 14

15 Installation von AppAssure 5Agenten auf Windows-Maschinen Nach der Deinstallation der Replay 4-Agenten müssen Sie den AppAssure 5 Agent Installer auf jeder Maschine in der Umgebung installieren, die durch den AppAssure 5 Core geschützt wird. Dieses Thema enthält Anleitungen für die Installation des Agenten auf allen unterstützten Windows-Versionen außer Windows Server 2012 Core Edition. Führen Sie die Installationsschritte im Abschnitt Installation von Agenten auf Maschinen mit Windows Server 2012 Core Edition im Dell AppAssure 5 Bereitstellungshandbuch durch, um die Agent-Software auf einer Windows Server 2012 Core Edition-Maschine zu installieren. Führen Sie die Installationsschritte im Abschnitt Installation von Agenten auf Linux-Maschinen im Dell AppAssure 5 Bereitstellungshandbuch durch, um die Agent-Software auf einer Linux-Maschine zu installieren. Download der Agent-Software Es gibt mehrere Möglichkeiten, die Agent-Software herunterzuladen. Download über die AppAssure 5 Core Console: Wenn der AppAssure 5 Core installiert ist, können Sie sich bei der AppAssure 5 Core Console anmelden und die Software auf die Agent-Maschine herunterladen. Klicken Sie auf der Registerkarte Extras auf Downloads, und laden Sie das Webinstallationsprogramm für die Agent- Komponente herunter. Weitere Informationen zur Installation des Core finden Sie unter Herunterladen und Installieren des AppAssure 5 Core. Download über das Lizenzportal: Wenn Sie Ihre Software bereits im Dell Software-Lizenzportal registriert haben, können Sie sich unter https://licenseportal.com beim Lizenzportal anmelden und die Software auf die Agent-Maschine herunterladen. Weitere Informationen zum Dell Software-Lizenzportal, zum Erhalt von Lizenzschlüsseln bzw. zur Registrierung sowie zur Erstellung von Lizenzportal-Konten finden Sie im Lizenzportal Benutzerhandbuch auf der Dokumentationswebsite für AppAssure 5 unter https://support.software.dell.com/appassure/release-notesguides. Bereitstellen der Agent-Software zum Schutz einer Maschine: Wenn der AppAssure 5 Core installiert ist, können Sie die Agent-Software über den Assistenten zum Schützen einer Maschine auf der zu schützenden Maschine bereitstellen. Weitere Informationen zur Verwendung dieses Assistenten finden Sie im Abschnitt Schützen einer Maschine im Dell AppAssure 5 Benutzerhandbuch. Bereitstellen der Agent-Software zum Schutz mehrerer Maschinen: Wenn der AppAssure 5 Core installiert ist, können Sie die Agent-Software über den Assistent zum Schützen mehrerer Maschinen auf mehreren Maschinen bereitstellen. Weitere Informationen zur Verwendung dieses Assistenten finden Sie im Abschnitt Schützen mehrerer Maschinen im Dell AppAssure 5 Benutzerhandbuch. Verwenden der Massenbereitstellungsfunktion: Wenn der AppAssure 5 Core installiert ist, können Sie die Agent-Software mithilfe der Massenbereitstellungsfunktion (Registerkarte Extras in der AppAssure 5 Core Console) auf mehreren Maschinen bereitstellen. Weitere Informationen zur Verwendung der Massenbereitstellung finden Sie im Abschnitt Bereitstellung auf mehreren Maschinen im Dell AppAssure 5 Benutzerhandbuch. Installation der Agent-Software auf Windows- Maschinen Stellen Sie die Datei mit dem AppAssure 5 Agent Installer auf der zu schützenden Agent-Maschine bereit. Verwenden Sie dazu eine der unter Download der Agent-Software beschriebenen Methoden. 15

16 Starten Sie das Installationsprogramm wie nachfolgend beschrieben, um die Software auf jeder Maschine zu installieren, die innerhalb des AppAssure 5 Core geschützt werden soll. HINWEIS: Sie müssen das Installationsprogramm mit lokalen Administratorrechten ausführen. So installieren Sie die Agent-Software auf Windows-Maschinen 1 Doppelklicken Sie auf der zu schützenden Maschine auf die Datei mit dem AppAssure 5 Agent Installer. 2 Klicken Sie im Dialogfenster mit der Sicherheitswarnung beim Öffnen von Dateien auf Ausführen. 3 Falls auf dieser Maschine eine ältere Version der AppAssure 5 Agent-Software installiert ist, werden Sie gefragt, ob Sie auf die aktuelle Version aktualisieren möchten. Klicken Sie auf Ja, und fahren Sie mit Schritt 9 fort. Das Meldungsfenster wird geschlossen, und das Installationsprogramm prüft, ob.net Framework 4.0 auf dem System installiert ist. Falls es nicht installiert ist, fordert Sie das Installationsprogramm auf, das Framework herunterzuladen und zu installieren. Der AppAssure 5 Agent Installation Wizard wird angezeigt. 4 Klicken Sie in der Begrüßungsseite auf Weiter, um die Installation fortzusetzen. Die Seite Lizenzvereinbarung wird angezeigt. 5 Klicken Sie auf der Seite Lizenzvereinbarung auf die Option Ich stimme den Bedingungen der Lizenzvereinbarung zu und dann auf Weiter. Die Seite Erforderliche Komponenten wird angezeigt. 6 Der AppAssure 5 Agent Installer prüft, ob die erforderlichen Komponenten vorhanden sind. Falls die erforderlichen Komponenten vorhanden sind, wird die Meldung angezeigt, dass alle erforderlichen Komponenten auf der Maschine installiert sind. Ist dies nicht der Fall, ermittelt der AppAssure 5 Agent Installer, welche Dateien notwendig sind, und zeigt die entsprechenden Ergebnisse an; zum Beispiel, Microsoft System CLR-Typen für SQL Server 2008 R2 (x64). Klicken Sie auf Erforderliche Komponenten installieren. 7 Wenn die Installation der erforderlichen Komponenten abgeschlossen ist, klicken Sie auf Weiter. Die Seite Installationsoptionen wird angezeigt. 8 Überprüfen Sie auf der Seite Installationsoptionen die festgelegten Installationsoptionen. Ändern Sie die Optionen, falls nötig, wie nachfolgend beschrieben. Überprüfen Sie den im Textfeld Zielordner angegebenen Zielordner für die Installation. Wenn Sie den Speicherort ändern möchten, gehen Sie wie folgt vor: Klicken Sie auf das Ordnersymbol. Wählen Sie im Dialogfenster In den Zielordner wechseln einen neuen Speicherort aus. Klicken Sie auf OK. Geben Sie in das Textfeld Portnummer eine Portnummer ein, die für die Kommunikation zwischen dem Agenten und dem AppAssure 5 Core verwendet werden soll. HINWEIS: Der Standardwert ist Wenn Sie die Portnummer ändern, sollten Sie sich diese Nummer notieren, falls Sie die Konfigurationseinstellungen später anpassen müssen. Klicken Sie auf Agent berechtigen, Diagnose- und Auslastungsdaten automatisch an Dell AppAssure Software, Inc. zu senden, um Diagnose- und Benutzerinformationen an Dell zu senden. Falls Sie diese Informationen nicht senden möchten, deaktivieren Sie die Option. 9 Wenn Sie die gewünschten Installationsoptionen festgelegt haben, klicken Sie auf Installieren. Die Seite Fortschritt wird angezeigt. Diese Seite enthält eine Statusleiste, mit der Sie den Installationsfortschritt kontrollieren können. Nach Abschluss der Installation wird die Seite Abgeschlossen" angezeigt. 16

17 10 Wählen Sie eine der folgenden Optionen, und klicken Sie dann auf Fertigstellen: Ja, ich möchte den Computer jetzt neu starten. Nein, ich möchte den Computer später neu starten. Sie müssen das System neu starten, damit Sie die AppAssure 5 Agent-Software verwenden können. Fertigstellen der Migrationsaufgaben Nachdem alle in diesem Kapitel beschriebenen Aufgaben durchgeführt wurden, sollte auf allen Maschinen, auf denen vorher der Replay 4-Agent installiert war, der AppAssure 5 Agent installiert sein und durch den neuen AppAssure 5 Core geschützt werden. Informationen zur Migration von Replay 4-Wiederherstellungspunkten auf den neuen AppAssure 5 Core finden Sie unter Migration von Wiederherstellungspunkten. 17

18 2 Das AppAssure Migration Tool In diesem Kapitel wird beschrieben, wie Wiederherstellungspunkte eines Replay 4 Core mit dem AppAssure Migration Tool auf einen AppAssure 5 Core migriert werden. Folgende Themen werden behandelt: Informationen zum AppAssure Migration Tool Informationen zum Migrieren von Clustern Migration von Wiederherstellungspunkten Herunterladen und Installieren des AppAssure Migration Tools Der AppAssure Migration Tool Wizard Importieren eines Archivs Informationen zum AppAssure Migration Tool Mit dem AppAssure Migration Tool können Sie Wiederherstellungspunkte eines Replay 4 Core konvertieren, archivieren auf in einen AppAssure 5 Core importieren. Wenn Sie das Programm heruntergeladen und installiert haben, führt Sie der AppAssure Migration Tool Wizard durch die erforderlichen Schritte zum Archivieren und Migrieren der Wiederherstellungspunkte auf den AppAssure 5 Core. Dazu sind die folgenden Komponenten erforderlich: Replay 4 Core Speichergerät AppAssure 5 Core Auf dem Speichergerät, z. B. USB-Laufwerk, NAS, DAS oder SAN, werden die archivierten Wiederherstellungspunkte vorübergehend gespeichert, bis sie in den AppAssure 5 Core importiert wurden. Replay 4-Wiederherstellungspunkte bestehen aus komprimierten Daten, die nach der Migration nicht mehr komprimiert sind. Um die geringfügige Zunahme der Daten zu berücksichtigen, sollte der Speicherplatz auf diesem Gerät mindestens 30 Prozent größer als der für die Agenten angezeigte Speicherplatz sein. Da Replay 4-Wiederherstellungspunkte nicht alle Daten eines AppAssure 5-Wiederherstellungspunkts enthalten, unterstützen die migrierten Wiederherstellungspunkte nicht die volle Funktionalität von AppAssure 5. Nach dem Import des Archivs in den AppAssure 5 Core können Sie die migrierten Wiederherstellungspunkte bereitstellen und durchsuchen sowie auf Daten wie Dateien und Ordner zugreifen. Sie können damit jedoch kein Rollback, Virtual Standby oder Bare Metal Restore durchführen. Informationen zum Migrieren von Clustern In AppAssure 5 werden Cluster anders behandelt als in Replay 4. Während Replay 4 die freigegebenen Volumes eines Clusters als Bestandteil eines bestimmten Agenten anzeigt (abhängig vom Zeitpunkt des Wiederherstellungspunkts), stellen AppAssure 5 und das AppAssure Migration Tool die freigegebenen Volumes eines Clusters als separate Agenten dar. Wenn eine Cluster-Umgebung beispielsweise zwei Maschinen umfasst, werden im AppAssure Migration Tool drei Agenten angezeigt: Knoten A, Knoten B und der genannte Cluster. 18

19 Jeder Knoten umfasst die Wiederherstellungspunkte für die lokalen Volumes des jeweiligen Knotens, während der Cluster die Wiederherstellungspunkte für die freigegebenen Cluster-Volumes umfasst. Nach der Migration der Wiederherstellungspunkte in das Archiv und dem Import des Archivs in den AppAssure 5 Core werden die Knoten und der Cluster als drei separate archivierte Agenten angezeigt. Informationen zum Verwalten von Clustern in der AppAssure 5 Core Console finden Sie im Dell AppAssure 5 Benutzerhandbuch. Migration von Wiederherstellungspunkten Die Migration von Wiederherstellungspunkten eines Replay 4 Core in einen AppAssure 5 Core ist ein dreiteiliger Prozess: Herunterladen des Tools, Erstellen eines Archivs auf einem Speichergerät mit dem Toll und Importieren des Archivs. Führen Sie die folgenden Aufgaben durch, um Wiederherstellungspunkte zu migrieren: 1 Herunterladen und Installieren des AppAssure Migration Tools. Siehe Herunterladen und Installieren des AppAssure Migration Tools. 2 Archivieren der Repositorys mit den Replay 4-Wiederherstellungspunkten auf einem Netzwerk- oder Speichergerät. Siehe Der AppAssure Migration Tool Wizard. 3 Importieren der migrierten Wiederherstellungspunkte in den AppAssure 5 Core. Siehe Importieren eines Archivs. Herunterladen und Installieren des AppAssure Migration Tools Führen Sie die folgenden Schritte aus, um das AppAssure Migration Tool herunterzuladen und hinzuzufügen. HINWEIS: Das Installationsprogramm prüft, ob.net Framework 4.0 auf dem System installiert ist. Falls es nicht installiert ist, fordert Sie das Installationsprogramm auf, das Framework herunterzuladen und zu installieren. So laden Sie das AppAssure Migration Tool herunter und installieren Sie das Tool 1 Melden Sie sich im Replay 4 Core beim Dell Software-Lizenzportal an. 2 Laden Sie im Lizenzportal das AppAssure Migration Tool für die jeweilige Architektur herunter: MigrationTool-x xxxxx (32-Bit-Architektur) MigrationTool-x xxxxx (64-Bit-Architektur) Doppelklicken Sie nach dem Download auf das Symbol AppAssure Migration Tool auf dem Desktop, um die Datei zu öffnen. Daraufhin wird ein Dialogfeld des Extraktionstools angezeigt, das auf der Maschine installiert ist. 3 Klicken Sie im Dialogfeld auf Setup, um die komprimierten Dateien zu extrahieren und die Installation fortzusetzen. Der Fortschritt der Extraktion der Dateien wird angezeigt. Danach wird der InstallShield Wizard für das AppAssure Migration Tool geöffnet. 4 Klicken Sie auf der Begrüßungsseite des InstallShield Wizard für das AppAssure Migration Tool auf Next. Die Seite License Agreement wird angezeigt. 5 Wählen Sie auf der Seite License Agreement die Option I accept the terms in the license agreement aus, und klicken Sie dann auf Next. 19

20 Die Seite Customer Information wird angezeigt. 6 Geben Sie auf der Seite Customer Information Benutzername und Organisation in die entsprechenden Textfelder ein und klicken Sie dann auf Next. Die Seite Setup Type wird angezeigt. 7 Wählen Sie auf der Seite Setup Type eine der in der folgenden Tabelle beschriebenen Optionen aus. Tabelle 4. Option Complete Custom Beschreibung Alle Programmfunktionen werden installiert. (Erfordert den meisten Speicherplatz.) Wählen Sie aus, welche Programmfunktionen wo installiert werden sollen. Empfohlen für fortgeschrittene Benutzer. 8 Klicken Sie auf Next. Die Seite Ready to Install the Program wird angezeigt. 9 Klicken Sie auf der Seite Ready to Install the Program auf Install, um die Installation zu starten. Der Fortschritt der Installation wird in einer Statusleiste angezeigt. Nach Abschluss der Installation wird die Seite Replay Wizard Complete angezeigt. 10 Klicken Sie auf der Seite Replay Wizard Completed auf Finish, um die Installation zu beenden und den Assistenten zu schließen. Auf dem Desktop wird eine Verknüpfung zur ausführbaren Datei des AppAssure Migration Tools angezeigt. Der AppAssure Migration Tool Wizard Führen Sie die folgenden Schritte durch, um mit dem AppAssure Migration Tool Wizard ein Wiederherstellungspunktarchiv zu erstellen. Es wird empfohlen, das Wiederherstellungspunktarchiv auf ein Speichergerät zu migrieren, z. B. ein USB- Laufwerk, NAS, DAS oder SAN. Der reservierte Speicherplatz auf diesem Gerät sollte mindestens 30 Prozent größer sein als der für die Agenten angezeigte Speicherplatz, da der Umfang der Wiederherstellungspunktdaten bei der Migration zunehmen kann. So verwenden Sie den AppAssure Migration Tool Wizard 1 Doppelklicken Sie auf dem Replay 4 Core auf das Symbol AppAssure Migration Tool auf dem Desktop. Das Tool überprüft das Repository des Core. Der Zeitbedarf für die Überprüfung hängt von der Anzahl der vorhandenen Agenten und Wiederherstellungspunkte ab. Die Begrüßungsseite des AppAssure Migration Tool Wizard wird geöffnet. 2 Klicken Sie auf der Begrüßungsseite auf Next, um fortzufahren. Die Seite Select Agents wird angezeigt. 3 Wählen Sie die Agenten aus, die migriert werden sollen, und klicken Sie auf Next. HINWEIS: Sie müssen nicht alle Agenten gleichzeitig migrieren. Sie müssen jedoch alle Wiederherstellungspunkte für einen Agenten migrieren. Außerdem ist es nicht möglich, bestimmte Agentenwiederherstellungspunkte auszuwählen und zu migrieren. Beim Migrieren eines Agenten werden alle Wiederherstellungspunkte für den Agenten migriert. Beim Migrieren der Wiederherstellungspunkte eines Clusters werden Cluster-Knoten und freigegebene Volumes als separate Agenten angezeigt. Zwei freigegebene Volumes werden beispielsweise als ein Agent angezeigt, wobei der Cluster-Name in der Spalte Protected Server angezeigt wird. 20

Fiery Driver Configurator

Fiery Driver Configurator 2015 Electronics For Imaging, Inc. Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen werden durch den Inhalt des Dokuments Rechtliche Hinweise für dieses Produkt abgedeckt. 16. November 2015 Inhalt

Mehr

Parallels Transporter Read Me ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Parallels Transporter Read Me --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Parallels Transporter Read Me INHALTSVERZEICHNIS: 1. Über Parallels Transporter 2. Systemanforderungen 3. Parallels Transporter installieren 4. Parallels Transporter entfernen 5. Copyright-Vermerk 6. Kontakt

Mehr

Schnellstartanleitung

Schnellstartanleitung Schnellstartanleitung Inhaltsverzeichnis 1 Hauptkomponenten...3 2 Unterstützte Betriebssysteme und Umgebungen...4 2.1 Acronis vmprotect Windows Agent... 4 2.2 Acronis vmprotect Virtual Appliance... 4 3

Mehr

Schnellstartanleitung

Schnellstartanleitung Schnellstartanleitung Inhaltsverzeichnis 1 Hauptkomponenten... 3 2 Unterstützte Betriebssysteme und Umgebungen... 4 2.1 Acronis vmprotect 8 Windows Agent... 4 2.2 Acronis vmprotect 8 Virtual Appliance...

Mehr

Anleitung. Update/Aktualisierung EBV Mehrplatz Homepage

Anleitung. Update/Aktualisierung EBV Mehrplatz Homepage Anleitung Update/Aktualisierung EBV Mehrplatz Homepage Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt auszuführen Rückmeldung

Mehr

Remote Update User-Anleitung

Remote Update User-Anleitung Remote Update User-Anleitung Version 1.1 Aktualisiert Sophos Anti-Virus auf Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me Über diese Anleitung Mit Remote Update können Sie Sophos-Produkte über das Internet aktualisieren.

Mehr

Anleitung für Benutzer

Anleitung für Benutzer Anleitung für Benutzer Inhaltsverzeichnis Einführung... 1 WICHTIGE HINWEISE... 1 Rechtliche Hinweise... 3 Installation und Einrichtung... 5 Systemvoraussetzungen... 5 Installation... 5 Aktivierung... 7

Mehr

Dell AppAssure DocRetriever for SharePoint. Benutzerhandbuch 5.4.3

Dell AppAssure DocRetriever for SharePoint. Benutzerhandbuch 5.4.3 Dell AppAssure DocRetriever for SharePoint Benutzerhandbuch 5.4.3 2014 Dell Inc. ALLE RECHTE VORBEHALTEN. Dieses Handbuch enthält urheberrechtlich geschützte Informationen. Die im vorliegenden Handbuch

Mehr

MySQL Community Server 5.6 Installationsbeispiel (Ab 5.5.29)

MySQL Community Server 5.6 Installationsbeispiel (Ab 5.5.29) MySQL Community Server 5.6 Installationsbeispiel (Ab 5.5.29) Dieses Dokument beschreibt das Herunterladen der Serversoftware, die Installation und Konfiguration der Software. Bevor mit der Migration der

Mehr

Installieren von Microsoft Office 2012-09-12 Version 2.1

Installieren von Microsoft Office 2012-09-12 Version 2.1 Installieren von Microsoft Office 2012-09-12 Version 2.1 INHALT Installieren von Microsoft Office... 2 Informationen vor der Installation... 2 Installieren von Microsoft Office... 3 Erste Schritte... 7

Mehr

Installationsanleitung STATISTICA. Concurrent Netzwerk Version

Installationsanleitung STATISTICA. Concurrent Netzwerk Version Installationsanleitung STATISTICA Concurrent Netzwerk Version Hinweise: ❶ Die Installation der Concurrent Netzwerk-Version beinhaltet zwei Teile: a) die Server Installation und b) die Installation der

Mehr

BENUTZERHANDBUCH. Phoenix FirstWare Vault. Version 1.3

BENUTZERHANDBUCH. Phoenix FirstWare Vault. Version 1.3 BENUTZERHANDBUCH Phoenix FirstWare Vault Version 1.3 Copyright Copyright 2002-2003 von Phoenix Technologies Ltd. Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Handbuchs darf ohne die schriftliche Genehmigung

Mehr

Die neuesten Informationen finden Sie auf der Produkt-Homepage (http://www.pfu.fujitsu.com/en/products/rack2_smart).

Die neuesten Informationen finden Sie auf der Produkt-Homepage (http://www.pfu.fujitsu.com/en/products/rack2_smart). Erste Schritte Vielen Dank für den Kauf von Rack2-Filer Smart! Die Ersten Schritte geben einen Überblick über den Rack2-Filer Smart, die Installation und den Aufbau der Handbücher. Wir hoffen, dass Ihnen

Mehr

V-locity VM-Installationshandbuch

V-locity VM-Installationshandbuch V-locity VM-Installationshandbuch Übersicht V-locity VM enthält nur eine Guest-Komponente. V-locity VM bietet zahlreiche Funktionen, die die Leistung verbessern und die E/A-Anforderungen des virtuellen

Mehr

Installationsanleitung. Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One

Installationsanleitung. Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One Installationsanleitung Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One Mai 2013 Inhaltsverzeichnis Systemvoraussetzungen...3 Installation der Programme...5 1. Überprüfen / Installieren von erforderlichen Software-Komponenten...5

Mehr

Durchführung eines Upgrades von Windows 7 auf Windows 8

Durchführung eines Upgrades von Windows 7 auf Windows 8 Durchführung eines Upgrades von Windows 7 auf Windows 8 Stand: August 2012 CSL-Computer GmbH & Co. KG Sokelantstraße 35 30165 Hannover Telefon: 05 11-76 900 100 Fax 05 11-76 900 199 shop@csl-computer.com

Mehr

IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows

IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows Inhaltsverzeichnis Kapitel 1. Übersicht.......... 1 Einführung............... 1 Bereitstellen einer Datenzugriffstechnologie.... 1 ODBC-Datenquellen...........

Mehr

Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq

Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq Wir möchten uns bedanken, dass Sie sich für memoq 6.2 entschieden haben. memoq ist die bevorzugte Übersetzungsumgebung für Freiberufler, Übersetzungsagenturen

Mehr

Anleitung. Update/ Aktualisierung EBV Mehrplatz. und Mängelkatalog

Anleitung. Update/ Aktualisierung EBV Mehrplatz. und Mängelkatalog Anleitung Update/ Aktualisierung EBV Mehrplatz und Mängelkatalog Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt auszuführen

Mehr

WorldShip Installation auf einen Arbeitsgruppen-Admin- oder Arbeitsgruppen-Remote-Arbeitsstation

WorldShip Installation auf einen Arbeitsgruppen-Admin- oder Arbeitsgruppen-Remote-Arbeitsstation VOR DER INSTALLATION IST FOLGENDES ZU BEACHTEN: Dieses Dokument beinhaltet Informationen zur Installation von WorldShip von einer WorldShip DVD. Sie können die Installation von WorldShip auch über das

Mehr

Acronis Backup & Recovery 10 Server for Linux

Acronis Backup & Recovery 10 Server for Linux Acronis Backup & Recovery 10 Server for Linux Schnellstartanleitung Dieses Dokument beschreibt, wie Sie Acronis Backup & Recovery 10 Server für Linux installieren und starten. 1 Unterstützte Betriebssysteme

Mehr

Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich?

Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich? Erste Schritte mit Registry Mechanic Installation Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich? Um Registry Mechanic installieren zu können, müssen die

Mehr

Installationsanleitung STATISTICA. Concurrent Netzwerk Version mit Ausleihfunktion

Installationsanleitung STATISTICA. Concurrent Netzwerk Version mit Ausleihfunktion Installationsanleitung STATISTICA Concurrent Netzwerk Version mit Ausleihfunktion Hinweise: ❶ Die Installation der Concurrent Netzwerk-Version beinhaltet zwei Teile: a) die Server Installation und b) die

Mehr

Wenn diese Voraussetzungen nicht erfüllt sind, kann das Programm nicht installiert werden.

Wenn diese Voraussetzungen nicht erfüllt sind, kann das Programm nicht installiert werden. Für die Installation der KEMPER Dendrit CAD Version benötigen Sie folgende Systemvoraussetzungen: - Microsoft Windows XP oder höher - PC mit 1 GHZ (Systemtakt) oder höher - Arbeitsspeicher 1024 MB RAM

Mehr

X-RiteColor Master Web Edition

X-RiteColor Master Web Edition X-RiteColor Master Web Edition Dieses Dokument enthält wichtige Informationen für die Installation von X-RiteColor Master Web Edition. Bitte lesen Sie die Anweisungen gründlich, und folgen Sie den angegebenen

Mehr

Installationshandbuch

Installationshandbuch Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung - 1 - Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v15 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows OS X

Mehr

Installationshandbuch. Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung

Installationshandbuch. Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v12 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows Mac OS Prozessor

Mehr

Installationsanleitung Expertatis

Installationsanleitung Expertatis Installationsanleitung Expertatis 1. Komplettinstallation auf einem Arbeitsplatz-Rechner Downloaden Sie die Komplettinstallation - Expertatis_Komplett-Setup_x32.exe für ein Windows 32 bit-betriebssystem

Mehr

Manuelles Erstellen einer Microsoft SQL Server 2008 (Standard Edition)- Instanz für ACT7

Manuelles Erstellen einer Microsoft SQL Server 2008 (Standard Edition)- Instanz für ACT7 Manuelles Erstellen einer Microsoft SQL Server 2008 (Standard Edition)- Instanz für ACT7 Aufgabe Sie möchten ACT! by Sage Premium 2010 auf einem der unterstützten Windows Server-Betriebssysteme installieren.

Mehr

Media Nav: Multimedia-Navigationssystem. Anleitung zum Online-Update

Media Nav: Multimedia-Navigationssystem. Anleitung zum Online-Update Media Nav: Multimedia-Navigationssystem Anleitung zum Online-Update Dieses Dokument informiert sie darüber, wie Sie Aktualisierungen der Software oder der Inhalte Ihres Navigationsgeräts durchführen. Allgemeine

Mehr

IBM SPSS Collaboration and Deployment Services Deployment Manager Installation von 5

IBM SPSS Collaboration and Deployment Services Deployment Manager Installation von 5 IBM SPSS Collaboration and Deployment Services Deployment Manager Installation von 5 Bevor Sie IBM SPSS Collaboration and Deployment Services Deployment Manager installieren und mit dem Tool arbeiten können,

Mehr

GP-N100 Utility: Bedienungsanleitung

GP-N100 Utility: Bedienungsanleitung Systemvoraussetzungen De Vielen Dank für Ihren Kauf eines GP-N100. Diese Bedienungsanleitung erläutert, wie Sie mithilfe des Programms GP-N100 Utility die neuesten GPS-Daten von den Nikon-Servern auf Ihren

Mehr

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Diese README-Datei enthält Anweisungen zum Installieren des Custom PostScript- und PCL- Druckertreibers

Mehr

Dell Client Management Pack-Version 6.0 für Microsoft System Center Operations Manager Installationsanleitung

Dell Client Management Pack-Version 6.0 für Microsoft System Center Operations Manager Installationsanleitung Dell Client Management Pack-Version 6.0 für Microsoft System Center Operations Manager Installationsanleitung Anmerkungen, Vorsichtshinweise und Warnungen ANMERKUNG: Eine ANMERKUNG liefert wichtige Informationen,

Mehr

5004H104 Ed. 03. Installationsanweisungen für die Software AKO-5004

5004H104 Ed. 03. Installationsanweisungen für die Software AKO-5004 5004H104 Ed. 03 D Installationsanweisungen für die Software AKO-5004 Inhalt 1 Mindestvoraussetzungen... 3 2 Installationsvorgang... 4 3 Automatische Deinstallation des Produkts... 11 4 Manuelle Deinstallation...

Mehr

Upgrade von Windows Vista auf Windows 7

Upgrade von Windows Vista auf Windows 7 Je nach Ihrer Hardware und der aktuellen Edition von Windows Vista können Sie die Option Upgrade bei der Installation von Windows 7 verwenden, um ein Upgrade von Windows Vista auf die entsprechende oder

Mehr

5.4.1.4 Übung - Installieren eines virtuellen PCs

5.4.1.4 Übung - Installieren eines virtuellen PCs 5.0 5.4.1.4 Übung - Installieren eines virtuellen PCs Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung installieren und konfigurieren Sie den XP-Modus in Windows 7. Anschließend

Mehr

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG Lesen Sie diese Anleitung um zu lernen, wie Sie mit dem Content Manager suchen, kaufen, herunterladen und Updates und zusätzliche Inhalte auf Ihrem Navigationsgerät

Mehr

Givit Häufig gestellte Fragen

Givit Häufig gestellte Fragen Häufig gestellte Fragen Givit Häufig gestellte Fragen 2013 Cisco und/oder seine Partnerunternehmen Alle Rechte vorbehalten. Dieses Dokument enthält öffentliche Informationen von Cisco. Seite 1 von 7 Inhalt

Mehr

System-Update Addendum

System-Update Addendum System-Update Addendum System-Update ist ein Druckserverdienst, der die Systemsoftware auf dem Druckserver mit den neuesten Sicherheitsupdates von Microsoft aktuell hält. Er wird auf dem Druckserver im

Mehr

TOOLS for CC121 Installationshandbuch

TOOLS for CC121 Installationshandbuch TOOLS for CC121 shandbuch ACHTUNG Diese Software und dieses shandbuch sind im Sinne des Urheberrechts alleiniges Eigentum der Yamaha Corporation. Das Kopieren der Software und die Reproduktion dieser sanleitung,

Mehr

Installation von GFI Network Server Monitor

Installation von GFI Network Server Monitor Installation von GFI Network Server Monitor Systemanforderungen Systemanforderungen für GFI Network Server Monitor Windows 2000 (SP4 oder höher), 2003 oder XP Professional. Windows Scripting Host 5.5 oder

Mehr

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Anleitung zur Installation und Konfiguration von x.qm Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Systemvoraussetzungen... 3 SQL-Server installieren... 3 x.qm

Mehr

Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte

Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte Microsoft Windows (7, Vista, XP) Version: 1 / Datum: 28.09.2012 www.provinz.bz.it/buergerkarte/ Inhaltsverzeichnis Haftungsausschlussklausel...

Mehr

IBM SPSS Modeler Text Analytics Installationsanweisungen (Einzelplatzlizenz)

IBM SPSS Modeler Text Analytics Installationsanweisungen (Einzelplatzlizenz) IBM SPSS Modeler Text Analytics Installationsanweisungen (inzelplatzlizenz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von IBM SPSS Modeler Text Analytics Version 15 mit einer inzelplatzlizenz.

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Fiery Extended Applications Fiery Extended Applications (FEA) 4.1 ist ein Softwarepaket für Fiery Druckcontroller mit

Mehr

Dell Client Management Pack-Version 6.1 für Microsoft System Center Operations Manager Installationsanleitung

Dell Client Management Pack-Version 6.1 für Microsoft System Center Operations Manager Installationsanleitung Dell Client Management Pack-Version 6.1 für Microsoft System Center Operations Manager Installationsanleitung Anmerkungen, Vorsichtshinweise und Warnungen ANMERKUNG: Eine ANMERKUNG liefert wichtige Informationen,

Mehr

IBM SPSS Modeler Text Analytics für Windows Installationsanweisungen

IBM SPSS Modeler Text Analytics für Windows Installationsanweisungen IBM SPSS Modeler Text Analytics für Windows Installationsanweisungen IBM SPSS Modeler Text Analytics Server kann so installiert und konfiguriert werden, dass es auf einem Rechner ausgeführt werden kann,

Mehr

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Systemanforderungen... 3 2.1 Windows...3 2.2 Mac...4 2.3 ios (iphone, ipad und ipod touch)...4 3. Avira

Mehr

Universeller Druckertreiber Handbuch

Universeller Druckertreiber Handbuch Universeller Druckertreiber Handbuch Brother Universal Printer Driver (BR-Script3) Brother Mono Universal Printer Driver (PCL) Brother Universal Printer Driver (Inkjet) Version B GER 1 Übersicht 1 Beim

Mehr

disk2vhd Wie sichere ich meine Daten von Windows XP? Vorwort 1 Sichern der Festplatte 2

disk2vhd Wie sichere ich meine Daten von Windows XP? Vorwort 1 Sichern der Festplatte 2 disk2vhd Wie sichere ich meine Daten von Windows XP? Inhalt Thema Seite Vorwort 1 Sichern der Festplatte 2 Einbinden der Sicherung als Laufwerk für Windows Vista & Windows 7 3 Einbinden der Sicherung als

Mehr

TachiFox 2. Detaillierte Installationsanleitung

TachiFox 2. Detaillierte Installationsanleitung TachiFox 2 Detaillierte Installationsanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines... 3 2. Systemvoraussetzung (32 oder 64 bits)... 3 3. Installation von TachiFox 2... 3 4. Installationsassistent von TachiFox

Mehr

Acronis Backup & Recovery 11. Schnellstartanleitung

Acronis Backup & Recovery 11. Schnellstartanleitung Acronis Backup & Recovery 11 Schnellstartanleitung Gilt für folgende Editionen: Advanced Server Virtual Edition Advanced Server SBS Edition Advanced Workstation Server für Linux Server für Windows Workstation

Mehr

IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Einzelplatz)

IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Einzelplatz) IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (inzelplatz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von IBM SPSS Statistics Version 20 mit einerinzelplatzlizenz. Mit einer inzelplatzlizenz

Mehr

Anleitung. Update EBV 5.0 EBV Mehrplatz nach Andockprozess

Anleitung. Update EBV 5.0 EBV Mehrplatz nach Andockprozess Anleitung Update EBV 5.0 EBV Mehrplatz nach Andockprozess Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt auszuführen

Mehr

Dieses Dokument beschreibt eine Basisinstallation von Sabre Red Workspace und Sabre Red + Merlin für Benutzer, die

Dieses Dokument beschreibt eine Basisinstallation von Sabre Red Workspace und Sabre Red + Merlin für Benutzer, die Sabre Red Workspace Basisinstallation inkl. Merlin Kurzreferenz ERSTE SCHRITTE Dieses Dokument beschreibt eine Basisinstallation von Sabre Red Workspace und Sabre Red + Merlin für Benutzer, die Dateien

Mehr

Anleitung. Neuinstallation EBV Einzelplatz

Anleitung. Neuinstallation EBV Einzelplatz Anleitung Neuinstallation EBV Einzelplatz Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt auszuführen Rückmeldung auf

Mehr

Installieren von GFI EndPointSecurity

Installieren von GFI EndPointSecurity Installieren von GFI EndPointSecurity Einführung In diesem Kapitel werden folgende Themen behandelt: Systemanforderungen für GFI EndPointSecurity 4 Umstieg von GFI LANguard Portable Storage Control und

Mehr

Nuance Mobile Kurzanleitung

Nuance Mobile Kurzanleitung Nuance Mobile 2 Inhalt 3 Voraussetzungen Hardware Software 3 Installieren von Nuance Mobile Server 3 Konfigurieren von Nuance Mobile mit dem Konfigurationsmanager Konfiguration der Datenbank Konfiguration

Mehr

Dell Server PRO Management Pack in Version 4.0 für Microsoft System Center Virtual Machine Manager Installationsanleitung

Dell Server PRO Management Pack in Version 4.0 für Microsoft System Center Virtual Machine Manager Installationsanleitung Dell Server PRO Management Pack in Version 4.0 für Microsoft System Center Virtual Machine Manager Installationsanleitung Anmerkungen, Vorsichtshinweise und Warnungen ANMERKUNG: Eine ANMERKUNG liefert

Mehr

Installationshilfe und Systemanforderungen

Installationshilfe und Systemanforderungen Installationshilfe und Systemanforderungen Inhalt 1..Voraussetzungen für die Installation von KomfortTools!.................................................... 3 1.1. Generelle Voraussetzungen.................................................................................

Mehr

Motion Computing Tablet PC

Motion Computing Tablet PC Motion Computing Tablet PC TRUSTED PLATFORM MODULE (TPM)-AKTIVIERUNG Benutzerhandbuch Trusted Platform Module-Aktivierung Mit den Infineon Security Platform-Tools und dem integrierten Trusted Computing

Mehr

I. Travel Master CRM Installieren

I. Travel Master CRM Installieren I. Travel Master CRM Installieren Allgemeiner Hinweis: Alle Benutzer müssen auf das Verzeichnis, in das die Anwendung installiert wird, ausreichend Rechte besitzen (Schreibrechte oder Vollzugriff). Öffnen

Mehr

Aktualisierung von ArcGIS Desktop 10.0 Single Use Lizenzen auf die Version ArcGIS 10.1 for Desktop mit Internetverbindung (Juni 2012)

Aktualisierung von ArcGIS Desktop 10.0 Single Use Lizenzen auf die Version ArcGIS 10.1 for Desktop mit Internetverbindung (Juni 2012) Aktualisierung von ArcGIS Desktop 10.0 Single Use Lizenzen auf die Version ArcGIS 10.1 for Desktop mit Internetverbindung (Juni 2012) Copyright 2012 Esri Deutschland GmbH Inhalt 1 Einleitung... 3 2 Wichtiger

Mehr

Sartorius ProControl MobileMonitor 628991M

Sartorius ProControl MobileMonitor 628991M Installationshandbuch Sartorius ProControl MobileMonitor 628991M Software für PC und Mobile Client 98646-003-11 Inhalt Verwendungszweck............. 3 Mindestsystemvoraussetzungen... 3 Merkmale....................

Mehr

Windows 8 Upgrade / Neuinstallation

Windows 8 Upgrade / Neuinstallation Hyrican Informationssysteme AG - Kalkplatz 5-99638 Kindelbrück - http://www.hyrican.de Windows 8 Upgrade / Neuinstallation Inhalt 1. Upgrade von Windows 7 auf Windows 8 Seite 2 2. Upgrade von Windows XP

Mehr

INTERNET-SICHERHEIT SICHERHEITSPAKET INSTALLATION

INTERNET-SICHERHEIT SICHERHEITSPAKET INSTALLATION Systemvoraussetzungen: Microsoft Windows 7: 32- oder 64-Bit-Prozessor, 2 GHz RAM (Minimum): 2 GB 250 MB verfügbarer Festplattenplatz Microsoft Vista mit installiertem Service Pack 2: 32- oder 64-Bit-Prozessor

Mehr

ANLEITUNGEN ZUR NUTZUNG VON PRODUKTFUNKTIONEN (WINDOWS, MAC)

ANLEITUNGEN ZUR NUTZUNG VON PRODUKTFUNKTIONEN (WINDOWS, MAC) ANLEITUNGEN ZUR NUTZUNG VON PRODUKTFUNKTIONEN (WINDOWS, MAC) Lesen Sie dieses Handbuch aufmerksam durch, bevor Sie Ihr Gerät zum ersten Mal verwenden, und bewahren Sie es zur späteren Verwendung auf. 34UC87

Mehr

TelephoneIntegration fü r MS CRM 2011

TelephoneIntegration fü r MS CRM 2011 TelephoneIntegration fü r MS CRM 2011 Version 5.0, August 2013 Installationsanleitung (Wie man TelephoneIntegration für MS CRM 2011 installiert/deinstalliert) Der Inhalt dieses Dokuments kann ohne Vorankündigung

Mehr

Startup-Anleitung für Macintosh

Startup-Anleitung für Macintosh Intralinks VIA Version 2.0 Startup-Anleitung für Macintosh Intralinks-Support rund um die Uhr USA: +1 212 543 7800 GB: +44 (0) 20 7623 8500 Zu den internationalen Rufnummern siehe die Intralinks-Anmeldeseite

Mehr

IBM SPSS Statistics Version 22. Windows-Installationsanweisungen (Lizenz für einen berechtigten Benutzer)

IBM SPSS Statistics Version 22. Windows-Installationsanweisungen (Lizenz für einen berechtigten Benutzer) IBM SPSS Statistics Version 22 Windows-Installationsanweisungen (Lizenz für einen berechtigten Benutzer) Inhaltsverzeichnis Installationsanweisungen....... 1 Systemanforderungen........... 1 Autorisierungscode...........

Mehr

Windows NT/2000-Server Update-Anleitung

Windows NT/2000-Server Update-Anleitung Windows NT/2000-Server Update-Anleitung Für Netzwerke Server Windows NT/2000 Arbeitsplatzrechner Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me Über diese Anleitung In dieser Anleitung finden Sie Informationen über

Mehr

McAfee Security-as-a-Service -

McAfee Security-as-a-Service - Handbuch mit Lösungen zur Fehlerbehebung McAfee Security-as-a-Service - Zur Verwendung mit der epolicy Orchestrator 4.6.0-Software Dieses Handbuch bietet zusätzliche Informationen zur Installation und

Mehr

Installationshandbuch

Installationshandbuch Installationshandbuch Inhaltsverzeichnis Installationsoptionen... 3 Installation von RM TM Easiteach TM Next Generation... 4 Installation von Corbis Multimedia Asset Pack... 10 Installation von Text to

Mehr

IBM SPSS Modeler - Essentials for R: Installationsanweisungen

IBM SPSS Modeler - Essentials for R: Installationsanweisungen IBM SPSS Modeler - Essentials for R: Installationsanweisungen Inhaltsverzeichnis IBM SPSS Modeler - Essentials for R: Installationsanweisungen....... 1 IBM SPSS Modeler - Essentials for R: Installationsanweisungen...............

Mehr

Address/CRM 3.0 Axapta Client Setup

Address/CRM 3.0 Axapta Client Setup pj Tiscover Travel Information Systems AG Maria-Theresien-Strasse 55-57, A-6010 Innsbruck, Austria phone +43/512/5351 fax +43/512/5351-600 office@tiscover.com www.tiscover.com Address/CRM 3.0 Axapta Client

Mehr

Xerox Device Agent, XDA-Lite. Kurzanleitung zur Installation

Xerox Device Agent, XDA-Lite. Kurzanleitung zur Installation Xerox Device Agent, XDA-Lite Kurzanleitung zur Installation Überblick über XDA-Lite XDA-Lite ist ein Softwareprogramm zur Erfassung von Gerätedaten. Sein Hauptzweck ist die automatische Übermittlung von

Mehr

Einführung in F-Secure PSB E-mail and Server Security

Einführung in F-Secure PSB E-mail and Server Security Einführung in F-Secure PSB E-mail and Server Security F-Secure INHALT 3 Inhalt Kapitel 1: Erste Schritte...5 Erstellen eines neuen Kontos...6 Herunterladen von Software...8 Systemvoraussetzungen...10

Mehr

Upgrade auf die Standalone Editionen von Acronis Backup & Recovery 10. Technische Informationen (White Paper)

Upgrade auf die Standalone Editionen von Acronis Backup & Recovery 10. Technische Informationen (White Paper) Upgrade auf die Standalone Editionen von Acronis Backup & Recovery 10 Technische Informationen (White Paper) Inhaltsverzeichnis 1. Über dieses Dokument... 3 2. Überblick... 3 3. Upgrade Verfahren... 4

Mehr

Installationshilfe und Systemanforderungen. Vertriebssoftware für die Praxis

Installationshilfe und Systemanforderungen. Vertriebssoftware für die Praxis Vertriebssoftware für die Praxis Installationshilfe und Systemanforderungen L SIC FL BE ER XI H E Lesen Sie, wie Sie KomfortTools! erfolgreich auf Ihrem Computer installieren. UN ABHÄNGIG Software Inhalt

Mehr

LDAP-Server. Jederzeit und überall auf Adressen von CAS genesisworld zugreifen

LDAP-Server. Jederzeit und überall auf Adressen von CAS genesisworld zugreifen LDAP-Server Jederzeit und überall auf Adressen von CAS genesisworld zugreifen Copyright Die hier enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen verwendeten

Mehr

Acronis Backup & Recovery 10 Server for Windows Acronis Backup & Recovery 10 Workstation

Acronis Backup & Recovery 10 Server for Windows Acronis Backup & Recovery 10 Workstation Acronis Backup & Recovery 10 Server for Windows Acronis Backup & Recovery 10 Workstation Schnellstartanleitung 1 Über dieses Dokument Dieses Dokument beschreibt, wie Sie die folgenden Editionen von Acronis

Mehr

Time.NET 2 V2.0.4106. Installation

Time.NET 2 V2.0.4106. Installation Time.NET 2 V2.0.4106 Installation Copyright 1 Copyright Copyright 2011 ALGE-TIMING GmbH Alle Rechte vorbehalten. Das Programm Time.NET 2 ist Freeware und darf frei verwendet, kopiert und weitergegeben

Mehr

Installationsleitfaden für Secure Private Network für Linux ClearPath- Netzwerke

Installationsleitfaden für Secure Private Network für Linux ClearPath- Netzwerke Installationsleitfaden für Secure Private Network für Linux ClearPath- Netzwerke Veröffentlicht 31. August 2012 Version V1.0 Verfasser Inhaltsübersicht 1. Einführung... 3 2. Systemanforderungen... 3 2.1.

Mehr

Anleitung zur Installation von SFirm 3.1 inklusive Datenübernahme

Anleitung zur Installation von SFirm 3.1 inklusive Datenübernahme Anleitung zur Installation von SFirm 3.1 inklusive Datenübernahme Stand: 01.06.2015 SFirm 3.1 wird als separates Programm in eigene Ordner installiert. Ihre Daten können Sie nach der Installation bequem

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch NAVMAN F-SERIES DESKTOP F20 http://de.yourpdfguides.com/dref/1220723

Ihr Benutzerhandbuch NAVMAN F-SERIES DESKTOP F20 http://de.yourpdfguides.com/dref/1220723 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für NAVMAN F-SERIES DESKTOP F20. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die NAVMAN

Mehr

Installation über MSI. CAS genesisworld mit MSI-Paketen installieren

Installation über MSI. CAS genesisworld mit MSI-Paketen installieren Installation über MSI CAS genesisworld mit MSI-Paketen installieren 1 Copyright Die hier enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen verwendeten

Mehr

1 Voraussetzungen für Einsatz des FRITZ! LAN Assistenten

1 Voraussetzungen für Einsatz des FRITZ! LAN Assistenten AVM GmbH Alt-Moabit 95 D-10559 Berlin Faxversand mit dem FRITZ! LAN Assistenten Mit dem FRITZ! LAN Assistenten können Sie einen Computer als FRITZ!fax Server einrichten, über den dann Faxe von anderen

Mehr

BERNINA ArtLink V7.0N Installationsanleitung der Sticksoftware

BERNINA ArtLink V7.0N Installationsanleitung der Sticksoftware BERNINA ArtLink V7.0N Installationsanleitung der Sticksoftware System Voraussetzungen PC Software für Microsoft Windows XP * / Windows Vista * / Windows 7* / Windows 8 / Windows 8.1 Prozessor Single Core

Mehr

Samsung Universal Print Driver Benutzerhandbuch

Samsung Universal Print Driver Benutzerhandbuch Samsung Universal Print Driver Benutzerhandbuch Völlig neue Möglichkeiten Copyright 2009 Samsung Electronics Co., Ltd. Alle Rechte vorbehalten. Das vorliegende Administratorhandbuch dient ausschließlich

Mehr

Workshop GS-BUCHHALTER Umzug des Datenbankordners GSLINIE

Workshop GS-BUCHHALTER Umzug des Datenbankordners GSLINIE Herzlich willkommen zu den Workshops von Sage. In diesen kompakten Anleitungen möchten wir Ihnen Tipps, Tricks und zusätzliches Know-how zu Ihrer Software von Sage mit dem Ziel vermitteln, Ihre Software

Mehr

Anleitung. Update/Aktualisierung EBV Einzelplatz. und Mängelkatalog

Anleitung. Update/Aktualisierung EBV Einzelplatz. und Mängelkatalog Anleitung Update/Aktualisierung EBV Einzelplatz und Mängelkatalog Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt auszuführen

Mehr

Avantgarde www.avantgarde-vs.de. Avantgarde 3.0 User s Guide Benutzerhandbuch Guide de L utilisateur

Avantgarde www.avantgarde-vs.de. Avantgarde 3.0 User s Guide Benutzerhandbuch Guide de L utilisateur Avantgarde www.avantgarde-vs.de Avantgarde 3.0 User s Guide Benutzerhandbuch Guide de L utilisateur ING.-BÜRO JOACHIM NÜß Kremser Straße 25 D-78052 Villingen-Schwenningen Copyright: 2010 ING.-BÜRO JOACHIM

Mehr

So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung

So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung Software Unternehmer Suite Professional und Mittelstand / Lohn & Gehalt Professional / Buchhaltung Professional Thema Netzwerkinstallation Version/Datum V 15.0.5107

Mehr

Installationsanleitung zum QM-Handbuch

Installationsanleitung zum QM-Handbuch Installationsanleitung zum QM-Handbuch Verzeichnisse Inhaltsverzeichnis 1 Update Version 2.0... 1 1.1 Vor der Installation... 1 1.2 Installation des Updates... 1 2 Installation... 4 2.1 Installation unter

Mehr

Sophos Anti-Virus für Mac OS X Netzwerk-Startup-Anleitung

Sophos Anti-Virus für Mac OS X Netzwerk-Startup-Anleitung Sophos Anti-Virus für Mac OS X Netzwerk-Startup-Anleitung Für Netzwerke unter Mac OS X Produktversion: 8.0 Stand: April 2012 Inhalt 1 Einleitung...3 2 Systemvoraussetzungen...4 3 Installation und Konfiguration...5

Mehr

F-Secure Mobile Security for Nokia E51, E71 und E75. 1 Installation und Aktivierung F-Secure Client 5.1

F-Secure Mobile Security for Nokia E51, E71 und E75. 1 Installation und Aktivierung F-Secure Client 5.1 F-Secure Mobile Security for Nokia E51, E71 und E75 1 Installation und Aktivierung F-Secure Client 5.1 Hinweis: Die Vorgängerversion von F-Secure Mobile Security muss nicht deinstalliert werden. Die neue

Mehr

Wichtig: Um das Software Update für Ihr Messgerät herunterzuladen und zu installieren, müssen Sie sich in einem der folgenden Länder befinden:

Wichtig: Um das Software Update für Ihr Messgerät herunterzuladen und zu installieren, müssen Sie sich in einem der folgenden Länder befinden: Ein Software Update für das FreeStyle InsuLinx Messgerät ist erforderlich. Lesen Sie dieses Dokument sorgfältig durch, bevor Sie mit dem Update beginnen. Die folgenden Schritte führen Sie durch den Prozess

Mehr

Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt

Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt Installationsanleitung für Internet Security Inhalt 1 Systemanforderungen für Internet Security...2 2 Installationsanleitung: Internet Security für einen Test auf einem Computer installieren...3 3 Installationsanleitung

Mehr

Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0)

Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0) Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 3 2.1 Installation von WindowsXPMode_de-de.exe... 4 2.2 Installation von Windows6.1-KB958559-x64.msu...

Mehr