A/Ä\/7 Deutsche Medizinische V/W Wochenschrift

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "A/Ä\/7 Deutsche Medizinische V/W Wochenschrift"

Transkript

1 A/Ä\/7 Deutsche Medizinische V/W Wochenschrift Anschrift für Schriftle tu ng und Georg Thieme Verlag: Stuttgart, Rüdigerstraße 14 Lf fact* 6^91 Schriftleitung: Dr. med. habil. R. A igustin Stuttgart Prof. Dr. W. Siegenthaler Zürich Prof. Dr. J. F. Riema m Ludwigshafen Prof. Dr. J. R. Siewert München Prof. Dr. M. Rothmu fld Marburg Prof. Dr. P. C. Scriba München Prof. Dr. A. Sturm Herne/Bochum Register fi ir den 119. Jahrgang 2. Halbj aar 1994 Hefte 27-51/52 \ ^^^) Georg Thie m j Verlag Stuttgart New York

2 Diejenigen Bezeichnungen, die zugleich eingetragene Warenzeichen sind, wurden nicht besonders kenntlich gemacht. Ks kann also aus der Bezeichnung einer Ware mit dem für diese eingetragenen Warenzeichen nicht geschlossen werden, daß die Bezeichnung ein freier Warenname ist. Ebensowenig ist zu entnehmen, ob Patente oder Gebrauchsmuster vorliegen. Alle Rechte, insbesondere das Recht der Vervielfältigung und Verbreitung sowie der Übersetzung, vorbehalten. Kein feil des Werkes darf in irgendeiner Form {durch Photokopie, Mikrofilm oder ein anderes Verfahren) ohne schriftliche Genehmigung des Verlages reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden. Some of the product names, patents and registered designs referred to are in fact registered trademarks or proprietary names even though specific reference to this fact is not always made in the text. Therefore, the appearance of a name without designation as proprietary is not to be construed as a representation by the publisher that it is in the public domain. All rights, including the rights of publication, distribution and sales, as well as the right to translation, are reserved. No part of this work covered by the copyrights hereon may be reproduced or copied in any form or by any means - graphic, electronic or mechanical including photocopying, recording, taping, or information and retrieval systems - without written permission of the publisher. Georg Thieme Verlag Stuttgart New York Printed in Germany - Druckhaus Götz GmbH, Ludwigsburg

3 Sachregister* Aborte; rezidivierende Autoimmune Progesteron fr dermatitis Abszeß Amöbenabszeß der Leber 1034 kas mit hepatobronchialer Fistel Lumbale Spondylodiszitis 1383 kas durch Salmonella enteritidis Primär kutane Nocardia-farci kas nica-infektion nach Herztransplantation Primär kutane Nocardia-farci nica-infektion nach Herztransplantation (Berichtigung) Acetylcholin Gesteigerte vaskuläre Sensiti or vität auf Nitroglycerin bei Patienten mit Hypercholesterinämie und peripherer Endotheldysfunktion Aciclovir Wirksamkeit von Aciclovir und Glucocorticoiden in der Behandlung des Herpes zoster und postzosterischer Neuralgien 1526 km Acidose Aktuelle Möglichkeiten des 1327 üb kontinenten Harnblasenersatzes Ventilatorische Insuffizienz 1209 üb und hyperkapnische Kompensation infolge chronisch belasteter»atempumpe«. Physiologie, Pathophysiologie und Therapie Adaptation Pathophysiologie der Myo pp karddurchblutung. Teil I: Adaptation an Myokardischämie (»hibernating«- Myokard) Adenom Farbdopplersonographisch 1607 or gesteuerte perkutane Alkoholinstillation zur Therapie der funktionellen Schilddrüsenautonomie Kanalikuläres Adenom 1623 mq Adenosintriphosphat Adenosintriphosphat (ATP) bei supraventrikulären Tachykardien im Neugeborenen- und Säuglingsalter 1351 kas Adipositas Elterliche Vernachlässigung 1103 km in der Kindheit und Adipositas im frühen Erwachsenenalter Adnexitis Aktuelle Epidemiologie, Diagnostik und Therapie der Urogenitaltuberkulose AFP (siehe Alpha-1-Fetoprotein) Afterloading-Bestrahlung Diagnostik und Therapie des Analkarzinoms Agranulozytose Therapie einer Clozapin-induzierten Agranulozytose mit granulozytenkolonie-stimulierendem Faktor 1121 adt 1701 adt 1467 kas Ajmalin-Test Klinische Bedeutung des 985 or Ajmalin-Tests in der nichtinvasiven Diagnostik bei Wolff-Parkinson-White- Syndrom Albendazol Gnathostomiasis nach Aufenthalt in Thailand 1618 kas Aldosteron-System Renin-Angiotensin-System 965 pp und Blutdruckregulation Alkohol Geschäftsfähigkeit bei hohem 1602 fr Blutalkoholspiegel Alkoholinstillation Farbdopplersonographisch 1607 or gesteuerte perkutane Alkoholinstillation zur Therapie der funktionellen Schilddrüsenautonomie Allergie; gegen Hymenopterengift Besteht bei einer Insektengift la Allergie immer die Indikation für eine Hyposensibilisierung? Alloimmunthrombozytopenie; neonatale Neonatale Alloimmun üb thrombozytopenie Allopurinol Allopurinol 4//-frans-Retinsäure Komplette Remission bei akuter Promyelozytenleukämie. Vorteile von all- rarcs-retinsäure im Vergleich mit konventioneller Chemotherapie Alpha-1-Fetoprotein Indikation zur Amniozentese bei über 35jährigen Schwangeren aufgrund von Serummarkern 1 -alpha-hydroxylase Vitamin D und Osteoporose. Pathogenese - Therapie Amenorrhoe; primäre Diagnose eines Ullrich- Turner-Syndroms im Rentengutachten Amniozentese Indikation zur Amniozentese ;bei über 35jährigen Schwangeren aufgrund von Serummarkern Amöbiasis Amöbenabszeß der Leber mit hepatobronchialer Fistel ANA (siehe Antikörper; Antinukleäre) Analkarzinom Diagnostik und Therapie des Analkarzinoms Anämie Autoimmunprozesse als paraneoplastische Manifestationen bei familiärem Mammakarzinom Eisenmangelanämie Hämolytische Krise mit Leberversagen als Erstmanifestation eines Morbus Wilson Schwere Panzytopenie im hohen Lebensalter nach zwölfmonatiger ACE-Hemmer-Therapie Ancylostoma brasiliense Larva migrans cutanea (»creeping eruption«) 1045 as 1143 or 1413 km 1479 üb 1115 kas 1413 km 1034 kas 1701 adt 1194 kas 1403 pp 1421 kas 1029 kas 1505 mq * Adjektive, die gegen die Schreibregel mit großen Anfangsbuchstaben geschrieben wurden, sind Bestandteil von Abkürzungen oder Akronymen. Rubrikenschlüssel adt = Aktuelle Diagnostik fr = Fragen aus der Praxis und Therapie gt = Gedenktage ar = Arztrecht kas = Kasuistiken as = Der Arzneistoff km = Kleine Mitteilungen epi = Epikrise kom = Kommentare la = Leitartikel or = Originalien lz = Leser-Zuschriften PP = Prinzip & Perspektive mg = Medizingeschichte stp = Standpunkte mq = Mediquiz üb = Übersichten nk = Nekrologe

4 Sachregister Ane-Arg DMW1994, 119. Jg. Aneurysma Aneurysmen beider Arteriae iliacae communes Klinische Bedeutung und echokardiographischer Nachweis von Aneurysmen des Vorhofseptums Subarachnoidalblutung Zerebraler ischämischer Insult. Wertigkeit der transösophagealen Echokardiographie in der Diagnostik kardialer Emboliequellen Angiitis (siehe Vaskulitis) 1082 mq 1205 adt 1322 mq 1585 adt Angina abdominalis Chronische mesenteriale 979 or Ischämie Angina pectoris Angina pectoris und norma üb les Koronarangiogramm bei arterieller Hypertonie und links ventrikulärer Hypertrophie Die klinische Bedeutung der 1013 la Konzentrationsbestimmung der Troponine Zentralnervöse Vermittlung 1604 km der Angina pectoris Angiodysplasie Endoskopische intraopera lz tive Diagnostik einer blutenden Angiodysplasie im Jejunum beim Heyde-Syndrom Angiokeratoma corporis diffusum Angiokeratoma corporis diffusum 1281 mq Angiologie Pathologie der Pulmonalarte or rien bei Lungentumoren Angioplastie Akuter Koronargefäßver or schluß nach elektiver perkutaner transluminaler Koronarangioplastie. Inzidenz und Therapie bei 5000 konsekutiven Patienten Retrograde Katheter-Rekana- 948 or lisation langstreckiger Verschlüsse der Arteria femoralis superficialis Wiedereröffnung chronischer 1766 or Koronararterienverschlüsse: Welche Faktoren beeinflussen den Erfolg? Angiotensin-Converting- Enzym-Hemmer Angiotensin-Converting km Enzym-Hemmer bei der Behandlung der diabetischen Nephropathie Angiotensin-Converting fr Enzym-Hemmer nach Herzinfarkt GISSI III: Wirkung von Lisino km pril und transdermaler Applikation von Nitroglycerin nach akutem Herzinfarkt Schwere Panzytopenie im hohen Lebensalter nach zwölfmonatiger ACE-Hemmer-Therapie 1029 kas Angst Erfassung von Angst und 1283 adt Depressivität in der medizinisehen Routineversorgung Anosmie Kallmann-Syndrom. Patho üb Physiologie und Klinik Antacida Therapie der gastroösopha adt gealen Refluxkrankheit Anthelmintika Gnathostomiasis nach Aufenthalt in Thailand 1618 kas Antiarrhythmika Adenosi ntriphosphat (ATP) 1351 kas bei supraventrikulären Tachykardien im Neugeborenen-und Säuglingsalter Sotalol 1477 as Antibasalmembran-Antikörper Einseitige diffuse Lungenbeteiligung bei Vaskulitis mit Anti-Neutrophilen-Zytoplasma-Antikörpern sowie Antikörpern gegen glomerulärc Basalmembranen Anticholinergika 1071 kas Enzephalopathie nach Intoxi lz kation mit einem Anticholinergikum Antigen; Prostataspezifisches Prostata karzinom 1054 lz Antikoagulation Einsatz von niedermolekula kas rem Heparin zur Antikoagulation in der Schwangerschaft Ist die»international Norma la lized Ratio (INR)«in der klinischen Praxis unentbehrlich? Operationsindikation bei 1630 üb asymptomatischer hochgradiger Aortenklappenstenose Orale Kontrazeption bei 1100 fr Protein-C-Mangel Rupturgefahr bei Nieren fr zysten Zerebraler ischämischer 1585 adt Insult. Wertigkeit der transösophagealen Echokardiographie in der Diagnostik kardialer Emboliequellen Antimonpräparate Therapie kutaner und muko adt kutaner Leishmaniosen Antikörper; Antinukleäre Diagnostik und Bedeutung 1137 lz von antinukleären Antikörpern Anti-Neutrophilen-Zytoplasma-Anti körper Churg-Strauss-Syndrom oder 1565 lz chronische eosinophile Pneumonie? Einseitige diffuse Lungenbe kas teiligung bei Vaskulitis mit Anti-Neutrophilen-Zytoplasma-Antikörpern sowie Antikörpern gegen glomeruläre Basalmembranen Antioxidantien Antioxidantien 1135 fr Antiöstrogen Östrogenantagonisten und 1182 fr Thromboseprophylaxe Antistreptolysin Persistierende Antistrepto fr lysin-titer Antituberkulotika Aktuelle Epidemiologie, Diagnostik und Therapie der Urogenitaltuberkulose Unverträglichkeit der Tuberkulosetherapie bei AIDS 1121 adt 1728 kas Aortendissektion Akute Aortendissektion. Dia lz gnose durch transthorakale Echokardiographie Aortenisthmusstenose Postduktale Aortenisthmus- Stenose (Coarctatio aortae) 1548 mq Aortenklappenstenose Operationsindikation bei 1630 üb asymptomatischer hochgradiger Aortenklappenstenose APC (siehe Protein C; aktiviertes) APC-Resistenz Resistenz gegenüber aktiviertem Protein C 1680 km Apnoe-Index Morbidität und Letalität bei 1187 or Schlafapnoe und nächtlichen Bradyarrhythmien Appendizitis Operation bei Verdacht auf Appendizitis und Perforation 1059 km Arbeitsmedizin Akzidentelle Nadelstichverlet fr zung bei medizinischem Pflegepersonal Arcus lipoides corneae Fischaugenkrankheit 1393 kas Areflexie Intensivtherapie des Guillain üb Barre-Syndroms Arginin Gesteigerte vaskuläre Sensiti or vität auf Nitroglycerin bei Patienten mit Hypercholesterinämie und peripherer Endotheldysfunktion

5 DMW1994, 119. Jg. Art-Bak Sachregister Arteria femoralis superficialis Retrograde Katheter-Rekana- 948 or lisation langstreckiger Verschlüsse der Arteria femoralis superficialis Arteriitis Takayasu-Arteriitis 1801 fr Arteriosklerose Aneurysmen beider Arteriae 1082 mq iliacae communes Antioxidantien 1135 fr Carotis wandveränderungen 1225 or bei jungen Typ-I-Diabetikern. Ultraschalldiagnostik der frühen Arteriosklerose Chronische mesenteriale 979 or Ischämie Gesteigerte vaskuläre Sensiti or vität auf Nitroglycerin bei Patienten mit Hypercholesterinämie und peripherer Endotheldysfunktion Retrograde Katheter-Rekana- 948 or lisation langstreckiger Verschlüsse der Arteria femoralis superficialis Arthroskopie Baker-Zyste bei osteoartikulä kas rer Tuberkulose des Kniegelenks Baker-Zyste bei osteoartikulä rer Tuberkulose des Kniegelenks (Berichtigung) Arztrecht Beschwerden gegenüber der 1712 ar Kassenärztlichen Vereinigung wegen unberechtigter Krankschreibung. Urteil des OLG Frankfurt a.m.vomlö Durchführung von Routine ar Operationen ohne Beteiligung eines Facharztes. Urteil des OLG Düsseldorf vom Führen der Zusätze 1561 ar»schmerztherapie«und»schmerzsprechstunde«auf dem Praxisschild. Beschluß des Bundesverfassungsgerichtes vom Liquidationsrecht des Chef ar arztes bei vorhersehbarer Verhinderung an der Leistungserbringung. Urteil des OLG Hamm vom Rechtsprobleme bei der For ar schung in Notfall-und Intensivmedizin Zu den Sorgfaltspflichten des 1096 ar auf Überweisung tätigen f Arztes. Urteil des Bundes- gerichtshofs vom Asbest Asbest-induzierte Erkrankun lz gen der Lunge und Pleura Ascorbinsäure (siehe Vitamin C) Aspergillose; pulmonale Pulmonale Aspergillose 1716 lz Asterixis Medikamentös ausgelöste 1221 lz Asterixis Asthma bronchiale Asthma bronchiale 974 fr Churg-Strauss-Syndrom oder 1565 lz chronische eosinophile Pneumonie? Regelmäßige Asthma-Thera km pie mit ß-Sympathikomimetika Asystolie Therapie bradykarder und 1405 üb tachykarder Rhythmusstörungen durch transösophageale Elektrostimulation des Herzens Aszites Diagnostik des Aszites Therapie des Aszites bei Leb er erkrankungen Ateminsuffizienz»Bronchiolitis obliterans organizing pneumonia«mit akuter respiratorischer Insuffizienz Syringomyelie als seltene Ursache einer beatmungspflichtigen respiratorischen Insuffizienz Ventilatorische Insuffizienz und hyperkapnische Kompensation infolge chronisch belasteter»atempumpe«. Physiologie, Pathophysiologie und Therapie Atmungsstörungen; schlafbezogene Morbidität und Letalität bei 1187 or Schlafapnoe und nächtlichen Bradyarrhythmien ATP (siehe Adenosintriphosphat) 1509 adt 1549 adt 1312 kas 1771 kas 1209 üb Augenspiegel Hermann von Helmholtz 1215 mg ( )-Militärarzt, Sinnesphysiologe und»reichskanzler der deutschen Physik«. Zum 100. Todestag des universalen Arztes und Naturforschers Autoaggression Akutes myoglobinurisches Nierenversagen als Folge von autoaggressivem Verhalten bei Oligophrenie Autoimmunkrankheiten Autoimmune Progesterondermatitis Autoimmunprozesse als paraneoplastische Manifestationen bei familiärem Mammakarzinom Fibromyalgie-Syndrom Intensivtherapie des Guillain- Barre-Syndroms Sekundäre Neoplasien nach Immunsuppression Automutilation (siehe Selbstverstümmelung) Autonomie; disseminierte (siehe Hyperthyreose) Autonomie; fokale Farbdopplersonographisch gesteuerte perkutane Alkoholinstillation zur Therapie der funktionellen Schilddrüsenautonomie Autoperfusionskatheter Langzeitdilatation bei erfolgloser perkutaner transluminaler Koronarangioplastie AZT (siehe Zidovudin) Azzopardi-Phänomen Das extrapulmonale kleinzellige Karzinom - eine Rarität? Äquivalenz Problematik des Äquivalenzbegriffes bei der Therapie mit Glucocorticoiden. Ein Vergleich der klinischen Pharmakokinetik und Pharmakodynamik von Prednisolon und Methylprednisolon B Bactec-System Aktuelle Epidemiologie, Diagnostik und Therapie der Urogenitaltuberkulose Baker-Zysten Baker-Zyste Baker-Zyste bei osteoartikulärer Tuberkulose des Kniegelenks Baker-Zyste bei osteoartikulärer Tuberkulose des Kniegelenks (Berichtigung) 994 kas 1258 fr 1194 kas 1639 lz 1248 üb 1747 üb 1607 or 1458 or 1591 üb 1671 üb 1121 adt 1040 mq 1579 kas 1806 Rubrikenschlüssel adt = Aktuelle Diagnostik fr = Fragen aus der Praxis la = Leitartikel or = Originalien und Therapie gt = Gedenktage lz = Leser-Zuschriften PP = Prinzip & Perspektive ar = Arztrecht kas = Kasuistiken mg = Medizingeschichte stp = Standpunkte as = Der Arzneistoff km = Kleine Mitteilungen mq = Mediquiz üb = Übersichten epi = Epikrise kom = Kommentare nk = Nekrologe

6 Sachregister BAL-Cer DMW1994, 119. Jg. BAL (siehe Lavage; bronchoalveoläre) Balkenmangel Agenesie des Corpus callo mq sum (Balkenmangel) Ballondilatation; von Gefäßen (siehe Angioplastie) Ballondilatation; von Darmstenosen Endoskopische Ballondilata or tion symptomatischer Strikturen bei Morbus Crohn Ballonkatheter; perfundierbarer Langzeitdilatation bei erfolg or loser perkutaner transluminaler Koronarangioplastie Batten-Krankheit Leere Vakuolen im Zyto mq plasma der Lymphozyten bei juveniler neuronaler Ceroidlipofuscinose (Spielmeyer-Vogt-Krankheit, Batten-Krankheit) Beatmung; künstliche Ventilatorische Insuffizienz 1209 üb und hyperkapnische Kompensation infolge chronisch belasteter»atempumpe«. Physiologie, Pathophysiologie und Therapie Belastungs-Elektrokardiographie Klinische und koronarangio km graphische Befunde bei Frauen mit Thoraxschmerzen Berichtigungen Baker-Zyste bei osteoartikulä rer Tuberkulose des Kniegelenks Hypocalcämische Kardiomyo pathie als Ursache einer schweren Linksherzinsuffizienz Primär kutane Nocardia-farci nica-infektion nach Herztransplantation Bernstein-Test Diagnostik der gastroösopha adt gealen Reiluxkrankheit Berufskrankheiten (siehe Arbeitsmedizin) Beta-HCG (siehe Choriongonadotropin; humanes) Beta-Rezeptorenblocker Beta-Rezeptorenblocker bei 1604 km dilatativer Kardiomyopathie Beta-Rezeptorenblocker als 1715 fr Notfallmaßnahme bei akutem Herzinfarkt? Sicca-Symptomatik unter 1783 adt systemischer Therapie mit Beta-Rezeptorenblockern Sotalol 1477 as Beta-Sympathikomimetika Regelmäßige Asthma-Thera km pie mit ß-Sympathikomimetika Bilharziose Schistosomiasis und Siegel lz ringzellkarzinom der Ileozökalklappe Bioprothesen (siehe Herzklappenprothesen) Biopsie-Urease-Test Modifizierter C-Atemtest in or der Diagnostik der Helicobacter-pylori-Besiedlung der gastralen Mucosa Björk-Shiley-Klappe (siehe Herzklappenprothesen) Bleivergiftung Bleiintoxikation durch Men lz nige in Paprikapulver Blutdruckkrisen (siehe Krisen; hypertonische) Blutdruckregulation Renin-Angiotensin-System 965 pp und Blutdruckregulation Blutentnahme; Techniken Hautdesinfektion vor der Blut fr entnähme Blutprodukte Rationale Substitution mit 1555 üb Blut- und Blutbestandteilkonserven Blutspende»Look-back«-Studie der DRK km Blutspendedienste Universal-Spenderblut 1019 lz Blutstillung; endoskopische Endoskopische Therapie der Ösophagusvarizenblutung Bluttransfusionen (siehe Hämotherapie) 1443 kom Blutung Neonatale Alloimmunthrom üb bozytopenie Blutung; gastrointestinale Endoskopische intraopera lz tive Diagnostik einer blutenden Angiodysplasie im Jejunum beim Hey de-syndrom Exulceratio simplex Dieulafoy 1699 mq Lipom mit zentraler Ulzera mq tion und Blutung Risikofaktoren für gastrointe km stinale Blutungen bei Patienten der Intensivstation Blutungsneigung (siehe Diathese; hämorrhagische) Blutzuckerselbstkontrolle Ambulante Versorgung von 1056 lz Diabetikern BMD (siehe Knochendichte) Borrelia burgdorferi Nachweis von Borrelia-burgdorferi-DNA in der Gelenkflüssigkeit bei Lyme-Arthritis Bromocriptin Bromocriptin-induzierte Pleuropneumopathie Bronchialkarzinom Asbest-induzierte Erkrankungen der Lunge und Pleura Hyponatriämisches Koma Pathologie der Pulmonalarterien bei Lungentumoren Bronchiektasen Zystische Fibrose Bronchiolitis Obliterans Organizing Pneumonia»Bronchiolitis obliterans organizing pneumonia«mit akuter respiratorischer Insuffizienz Bronchitis; eosinophile Churg-Strauss-Syndrom oder chronische eosinophile Pneumonie? Bypass-Operation; aortokoronare Akuter Koronargefäßverschluß nach elektiver perkutaner transluminaler Koronarangioplastie. Inzidenz und Therapie bei 5000 konsekutiven Patienten Calciumbilanz Vitamin D und Osteoporose. Pathogenese - Therapie Calciumstoffwechsel Einfluß einer niedrigdosierten Hydrochlorothiazidtherapie auf den Knochenmineralgehalt des axialen und peripheren Skeletts Carotiswandveränderungen Carotiswandveränderungen bei jungen Typ-I-Diabetikern. Ultraschalldiagnostik der frühen Arteriosklerose CD4-Lymphozytopenie; idiopathische Idiopathische CD4-Lymphozytopenie mit letaler Salmonella-typhimurium-Sepsis Ceroidlipofuscidose Leere Vakuolen im Zytoplasma der Lymphozyten bei juveniler neuronaler Ceroidlipofuscinose (Spielmeyer-Vogt-Krankheit, Batten-Krankheit) 1451 km 1543 kas 1603 lz 1139 lz 1415 or 1259 lz 1312 kas 1565 lz 1023 or 1479 üb 1645 or 1225 or 956 kas 1431 mq

7 DMW1994, 119. Jg. CFS-Col Sachregister CFS (siehe Müdigkeitssyndrom; chronisches) C-13-Harnstoff-Atemtest Modifizierter C-Atemtest in or der Diagnostik der Helicobacter-pylori-Besiedlung der gastralen Mucosa Cheiropathie Carotiswandveränderungen 1225 or bei jungen Typ-I-Diabetikern. Ultraschalldiagnostik der frühen Arteriosklerose Chelatbildner Antioxidantien 1135 fr Chemotherapie Adjuvante Chemotherapie 1181 fr beim operierten Kolonkarzinom Adjuvante Chemotherapie 1298 km nach kurativer Gastrektomie bei Magenkarzinom Adjuvante Therapie bei kolo adt rektalen Karzinomen Langzeitbeobachtung bei 1487 lz lymphoplasmozytoiden Immunozytomen Chinin Hohe Letalität von Tetanus km infektionen nach intramuskulärer Injektion von Chinin Chirurgie; minimal-invasive Derzeitiger Stellenwert der 1518 kom Laparoskopie in der onkologischen Chirurgie Möglichkeiten der laparosko kas pischen Therapie innerer Hernien. Darstellung an drei Fällen Chirurgie; onkologische Derzeitiger Stellenwert der Laparoskopie in der onkologischen Chirurgie 1518 kom Chlamydien Enteropathogenität von Chla fr mydien Isolierung von Chlamydia 1462 kas pneumoniae bei atypischer Pneumonie Cholangiokarzinom Diffus wachsendes Cholangio mq karzinom Cholangiopathie; HlV-assoziierte HIV-assoziierte Cholangio adt pathie Choledocholithiasis (siehe Cholelithiasis) Cholelithiasis Kostenvergleich zwischen 1532 or der laparoskopischen Cholezystektomie und der extrakorporalen Stoßwellenlithotripsie in der Behandlung von Gallenblasensteinen Cholesterin Cholesterin und koronare 1059 km Herzkrankheit Cholesterin-Normalwerte im 1371 fr Kindesalter Einfluß spontan niedriger 1597 kom und diätetisch-medikamentös gesenkter Cholesterinspiegel auf nicht-kardiovaskuläre Todesursachen Fettarme Diät und körper lz liches Training bei koronarer Herzkrankheit Cholesterinsteine (siehe Cholelithiasis) Cholezystektomie; laparoskopische Clip-Wanderung in den 1506 mq Ductus choledochus nach laparoskopischer Cholezystektomie Kostenvergleich zwischen 1532 or der laparoskopischen Cholezystektomie und der extrakorporalen Stoßwellenlithotripsie in der Behandlung von Gallenblasensteinen Laparoskopische Cholezyst lz ektomie nach Lebervoroperation Cholezystolithiasis (siehe Cholelithiasis) Cholinesterase; im Serum Serum-Cholinesterase 1016 fr Choriongonadotropin; humanes Indikation zur Amniozentese 1413 km bei über 35jährigen Schwangeren aufgrund von Serummarkern Chromosomenaberrationen Diagnose eines Ullrich kas Turner-Syndroms im Rentengutachten Indikation zur Amniozentese 1413 km bei über 35jährigen Schwangeren aufgrund von Serummarkern Prader-Labhart-Willi- 974 fr Syndrom Chromophore (siehe Therapie; photodynamische) Chromosomentranslokationen Komplette Remission bei aku or ter Promyelozytenleukämie. Vorteile von alltrarcs-retinsäure im Vergleich mit konventioneller Chemotherapie Chronic Fatigue Syndrome (siehe Müdigkeitssyndrom; chronisches) Churg-Strauss-Syndrom Churg-Strauss-Syndrom oder 1565 lz chronische eosinophile Pneumonie? Ciclosporin Kopfschmerzen unter Ciclo fr sporin-therapie Rolle von Endothelin bei den 1706 üb Ciclosporin-Nebenwirkungen Nephrotoxizität und arterielle Hypertonie Ciguatera Ciguatera. Neue Fälle von 975 lz Fischvergiftung bei deutschen Karibik-Urlaubern Cimino-Shunt Generalisiertes IgG-Lambda kas Plasmozytom und Stenose eines Cimino-Shunts durch plasmazelluläre Infiltration Cisaprid Therapie der gastroösopha adt gealen Refluxkrankheit Clearance; ösophageale Diagnostik der gastroösopha adt gealen Refluxkrankheit Clostridium tetani Hohe Letalität von Tetanus km infektionen nach intramuskulärer Injektion von Chinin Clozapin Therapie einer Clozapin-indu kas zierten Agranulozytose mit granulozytenkolonie-stimulierendem Faktor Coarctatio aortae Postduktale Aortenisthmus mq Stenose (Coarctatio aortae) Coeruloplasmin Hämolytische Krise mit 1421 kas Leberversagen als Erstmanifestation eines Morbus Wilson Colitis granulomatosa (siehe Morbus Crohn) Rubrikenschlüssel adt = Aktuelle Diagnostik fr = Fragen aus der Praxis la = Leitartikel or = Originalien und Therapie gt = Gedenktage lz = Leser-Zuschriften PP = Prinzip & Perspektive ar = Arztrecht kas = Kasuistiken mg = Medizingeschichte stp = Standpunkte as = Der Arzneistoff km = Kleine Mitteilungen mq = Mediquiz üb = Übersichten epi = Epikrise kom = Kommentare nk = Nekrologe

8 Sachregister Col-Dua DMW1994, 119. Jg. Colitis ulcerosa Endoskopische Diagnostik zur Prävention und Früherkennung des kolorektalen Karzinoms Nicotinpflaster bei Colitis ulcerosa Corpus alienum (siehe Fremdkörper) Corpus callosum Agenesie des Corpus callosum (Balkenmangel) CPAP (siehe Überdruckbeatmung; kontinuierliche nasale) Cromoglicinsäure 1001 adt 1261 km 1738 mq Asthma bronchiale 974 fr CSF (siehe Faktoren; koloniestimulierende) Cutter-Impfstoff Indikationen zur Pest fr impfung und -chemoprophylaxe Darier-Zeichen Schock und Gerinnungsstörungen bei systemischer Mastozytose 1231 kas Darmperforation Maligne atrophische Papulose 1427 kas Zeitintervall zwischen Kolo fr skopie mit Biopsie und Kolonkontrasteinlauf Dauerkatheter; intravasale Infektionsprophylaxe bei 1017 fr Dauerverweilkanülen Dauertherapie Regelmäßige Asthma-Thera km pie mit ß-Sympathikomimetika Defibrillation (siehe Kardioversion; elektrische) Degeneration; hepatolentikuläre (siehe Morbus Wilson) Delta-Hepatitis Aktueller Stand der Be handlung chronischer Virushepatitiden mit rekombinantem Interferon alpha 961 adt Denver-Shunt Therapie des Aszites bei adt Lebererkrankiungen Depressionen Erfassung von Ajigst und Depressivität in der medizinischen Routineversorgmn.g Dermatitis; atopische (siehe Ekzem; end ogenes) 12:83 adt Desinfektion Hautdesinfektion vor der FJlut fr entnähme Desmosomen Harnstoff in der Dermatologie 1126 üb Detubularisation Aktuelle Möglichkeiten des 1327 üb kontinenten Harnblasenersatzes Diabetes mellitus Ambulante Versorgung von 1056 lz Diabetikern Angiotensin-Converting km Enzym-Hemmer bei der Behandlung der diabetischen Nephropathie Insulinpflichtiger Diabetes 1450 lz mellitus nach 58 Jahren Diagnostik; pränatale Diagnostik und Therapie der 1335 lz konnatalen Toxoplasmose Diabetes mellitus; Typ I Carotiswandveränderungen 1225 or bei jungen Typ-i-Diabetikern. Ultraschalldiagnostik der frühen Arteriosklerose Intensivierte Behandlung des 976 km Diabetes mellitus Typ I und Entwicklung von Spätkomplikationen Kombinierte Nieren-und Pan adt kreastransplantation beim diabetischen Spätsyndrom Diathese; hämorrhagische Komplette Remission bei aku or tar Promyelozytenleukämie. Vorteile von alltratis-retinsäure im Verl!ü!S!i mit konventioneller Chemotherapie Neonatale Alloimmunthrom üb bozytopenic Diät Diättherapie des Morbus 1140 km Crohn Fettarme Diät und körper lz Ii dies Training bei koronarer Herzkrankheit DiGeorge-Anomalie Calcitriol-Gabe in der Schwangerschaft bei partieller DiGeorge-Anomalie Digitalisüberdosierung Reversible Thrombozytopenie bei Digitoxinüberdosierung 1776 kas 1734 kas Diphtherie Diphtherie-Auffrischimpfung 1219 fr bei Erwachsenen Diskordanz; atrioventrikuläre Kongenital korrigierte Trans- Position der großen Arterien im Erwachsenenalter. Wert nicht-invasiver Untersiuchungsmethoden Disikordanz; ventrikuloarterielile Kongenital korrigierte Transposition der großen Arteriien im Erwachsenenalter. Wert nicht-invasiver Unter- Siuchungsmethoden 1156 kas 1156 kas Dissektion; der Gefäßintima Paradoxe zerebrale Embolie 1183 lz oder Dissektion der Arteria carotis interna? DNA-Amplifikation Klinische Bedeutung der Polymerase-Kettenreaktion in der Infektiologie 1625 adt DNS-Addukte Sekundäre Neoplasien nach 1747 üb Immunsuppression Dokumentation; medizinische ICD-Verschlüsselung und 1412 lz Pflege-Personalregelung Doppelmembranfiltration (siehe LDL-Apherese) Dopplerechokardiographie Dopplerechokardiographie 1061 or bei chronischer rechtsventrikulärer Druckbelastung Doppler-Index Retrograde Katheter-Rekana- 948 or lisation langstreckiger Verschlüsse der Arteria femoralis superficialis Dopplersonographie Dopplersonographie peripherer Arterien bei tiefer Inspiration zur Überprüfung der sympathischen Gefäßinnervation 1567 km Dopplersonographie; farbkodierte Farbdopplersonographisch 1607 or gesteuerte perkutane Alkoholinstillation zur Therapie der funktionellen Schilddrüsenautonomie Dosisäquivalenz Problematik des Äquivalenz üb begriffes bei der Therapie mit Glucocorticoiden. Ein Vergleich der klinischen Pharmakokinetik und Pharmakodynamik von Prednisolon und Methylprednisolon Down-Syndrom (siehe Trisomie 21) Drogenabusus Zerebrale Anfälle unter Doxe lz pin während einer Substitution mit Dihydrocodein Droopy-shoulder-Syndrom Neurologische Symptomatik, 1087 üb Diagnostik und Therapie des sogenannten»thoracicoutlet-syndrome«dual-energy-x-ray Absorptiometrie Diagnostik des Osteoporosen üb sikos. Neue Entwicklungen und»state of the Art«1994

9 DMW1994, 119. Jg. Dua-End Sachregister Einfluß einer niedrigdosier or ten Hydrochlorothiazidtherapie auf den Knochenmineralgehalt des axialen und peripheren Skeletts Dual-Photonenabsorptiometrie Diagnostik des Osteoporoserisikos. Neue Entwicklungen und»state of the Art«1994 Duodenaldivertikel; juxtapapilläres Juxtapapilläres Duodenaldivertikel Duodenopankreatektomie Pylorus er haltung -»a never ending story«durchblutungsstörungen; arterielle Akute Ischämie eines Armes als ungewöhnlicher Ausdruck eines Ergotismus Maligne atrophische Papulose Takayasu-Arteriitis Dysfunktionen; postischämische myokardiale Pathophysiologie der Myokarddurchblutung. Teil II: Postischämische kontraktile Dysfunktion (» stunn e d «- My o k ar d) Dyspnoe»Bronchiolitis obliterans organizing pneumonia«mit akuter respiratorischer Insuffizienz Dysraphiesyndrome Syringomyelic als seltene Ursache einer beatmungspflichtigen respiratorischen Insuffizienz 1289 üb 1661 mq 1372 lz 1501 kas 1427 kas 1801 fr 1745 pp 1312 kas 1771 kas Dysregulationen; neuroendokrinologische Fibromyalgie-Syndrom 1639 lz Ebstein-Anomalie Ebstein-Anomalie 1782 mq Echokardiographie Echokardiographie bei Endo üb karditis Spontaner Echokontrast im 1317 kas linken Ventrikel als Indikator für ein erhöhtes Thromboembolie-Risiko Echokardiographie; transösophageale Akute Aortendissektion. Dia lz gnose durch transthorakale Echokardiographie Akute Mitralinsuffizienz bei 1101 lz Osteogenesis imperfecta Echokardiographie bei Endo üb karditis Klinische Bedeutung und 1205 adt echokardiographischer Nachweis von Aneurysmen des Vorhofseptums Kongenital korrigierte Trans kas position der großen Arterien im Erwachsenenalter. Wert nicht-invasiver Untersuchungsmethoden Zerebraler ischämischer 1585 adt Insult. Wertigkeit der transösophagealen Echokardiographie in der Diagnostik kardialer Emboliequellen Echokontrast; spontaner intrakardialer Spontaner Echokontrast im Unken Ventrikel als Indikator für ein erhöhtes Thromboembolie-Risiko 1317 kas Eczema craquele Eczema craquele 1203 mq Einschlußverbindungen Harnstoff in der Dermatologie 1126 üb Eisenstoffwechsel Eisenmangelanämie 1403 pp Grundlagen des Eisenstoff pp wechseis Hiatushernie 1398 mq Ekzem; endogenes Behandlung der Neurodermi fr tis mit Liposomen? Harnstoff in der Dermatologie 1126 üb Ist die Neurodermitis eine 1757 km Krankheit der höheren sozialen Schichten? Elektrolythaushalt Therapie des Aszites bei 1549 adt Lebererkrankungen Elektrostimulation; kardiale transösophageale Therapie bradykarder und 1405 üb tachykarder Rhythmusstörungen durch transösophageale Elektrostimulation des Herzens Eliminationsdiät Diättherapie des Morbus 1140 km Crohn Embolie; kardiogene Klinische Bedeutung und 1205 adt echokardiographischer Nachweis von Aneurysmen des Vorhofseptums Spontaner-Echokontrast im linken Ventrikel als Indikator für ein erhöhtes Thromboembolie-Risiko Zerebraler ischämischer Insult. Wertigkeit der transösophagealen Echokardiographie in der Diagnostik kardialer Emboliequellen 1317 kas 1585 adt Embolie; paradoxe Paradoxe zerebrale Embolie 1183 lz oder Dissektion der Arteria carotis interna? Embolie; pulmonale (siehe Lungenembolie) Embryologie Kallmann-Syndrom. Patho üb Physiologie und Klinik Embryopathien Windpocken in der ersten Schwangerschaftshälfte Empfängnisverhütung Hodenkrebsrisiko nach Vasektomie Enantiomere 1527 km 1757 km Sotalol 1477 as Endokarditis Echokardiographie bei Endo üb karditis Endotheldysfunktion Angina pectoris und norma üb les Koronarangiogramm bei arterieller Hypertonie und linksventrikulärer Hypertrophie Gesteigerte vaskuläre Sensiti or vität auf Nitroglycerin bei Patienten mit Hypercholesterinämie und peripherer Endotheldysfunktion Endothelfärbungen Tumorgefäßinvasion beim 1491 or Mammakarzinom. Hämatoxylin-Eosin- versus immunhistochemische Färbung gegen Faktor-VIII- Antigen Endothelin Rolle von Endothelin bei den 1706 üb Ciclosporin-Nebenwirkungen Nephrotoxizität und arterielle Hypertonie Endothelinrezeptor-Antagonisten Rolle von Endothelin bei den 1706 üb Ciclosporin-Nebenwirkungen Nephrotoxizität und arterielle Hypertonie Rubrikenschlüssel adt = Aktuelle Diagnostik fr = Fragen aus der Praxis la = Leitartikel or = Originalien und Therapie gt = Gedenktage lz = Leser-Zuschriften PP = Prinzip & Perspektive ar = Arztrecht kas = Kasuistiken mg = Medizingeschichte stp = Standpunkte as = Der Arzneistoff km = Kleine Mitteilungen mq = Mediquiz üb = Übersichten epi = Epikrise kom = Kommentare nk = Nekrologe

10 Sachregister End-For DMW1994, 119. Jg. Endothelium-Derived- Relaxing-Factor Gesteigerte vaskuläre Sensiti or vität auf Nitroglycerin bei Patienten mit Hypercholesterinämie und peripherer Endotheldysfunktion Enteritis regionalis (siehe Morbus Crohn) Enteropathogenität Enteropathogenität von 1637 fr Chlamydien Environtologie Fibromyalgie-Syndrom 1639 lz Gerbstoffe und Krebsrisiko 1411 fr Risiken der Sonnenexposition 1047 üb Enzephalitis Polyneuritis und Myositis bei Trypanosoma-gambiense- Infektion 1690 kas Enzephalopathie Enzephalopathie nach 1803 lz Intoxikation mit einem Anticholinergikum Therapie des Aszites bei 1549 adt Lebererkrankungen Eosinophilie Churg-Strauss-Syndrom oder 1565 lz chronische eosinophile Pneumonie? Einseitige diffuse Lungenbe kas teiligung bei Vaskulitis mit Anti-Neutrophilen-Zytoplasma-Antikörpern sowie Antikörpern gegen glomeruläre Basalmembranen Gnathostomiasis nach Auf kas enthalt in Thailand Epidemiologie Aktuelle Epidemiologie, Dia adt gnostik und Therapie der Urogenitaltuberkulose Epidemiologie und Klinik der 1365 üb chronischen Virushepatitis Hepatitis-A-Impfung 1800 fr HIV-Übertragung bei hetero km sexuellen Partnern Ist die Neurodermitis eine 1757 km Krankheit der höheren sozialen Schichten? Operation bei Verdacht auf 1059 km Appendizitis und Perforation Schistosomiasis und Siegel lz ringzellkarzinom der Ileozökalklappe Tuberkuloseerkrankungen 1185 km 1993 Übertragungsmodus von 1719 km Helicobacter pylori Epiphänomene; bei Krankheiten Gamma-Schwerketten-Produktion als Epiphänomen bei Non-Hodgkin-Lymphom Epithelkörperchenadenom Neuropsychiatrische Symptomatik bei primärem Hyperparathyreoidismus 1235 kas 1076 kas Eradikation Ist die Ulcuskrankheit eine Infektionskrankheit? Ergotaminderivate Bromocriptin-induzierte Pleuropneumopathie Ergotismus Akute Ischämie eines Armes als ungewöhnlicher Ausdruck eines Ergotismus 1488 km 1543 kas 1501 kas Ernährung Ciguatera. Neue Fälle von 975 lz Fischvergiftung bei deutschen Karibik-Urlaubern Diättherapie des Morbus 1140 km Crohn Gerbstoffe und Krebsrisiko 1411 fr Erregerwandel Nehmen Infektionen durch 1336 lz hämolysierende Streptokokken der Gruppe A zu? Erythromelalgie Erythromelalgie (Erythro mq thermalgie) Erythrozytensubstitution Rationale Substitution mit 1555 üb Blut- und Blutbestandteilkonserven Estriol; unkonjugiertes Indikation zur Amniozentese bei über 35jährigen Schwangeren aufgrund von Serummarkern ESWL (siehe Stoßwellenlithotripsie; Extrakorporale) Exulceratio simplex Dieulafoy Exulceratio simplex Dieulafoy 1413 km 1699 mq Facialisparese; periphere Intensivtherapie des Guillain üb Barre-Syndroms Faktoren; koloniestimulierende Schwere Panzytopenie im hohen Lebensalter nach zwölfmonatiger ACE-Hemmer-Therapie 1029 kas Faktor-Vlll-Färbung Tumorgefäßinvasion beim 1491 or Mammakarzinom. Hämatoxylin-Eosin- versus immunhistochemische Färbung gegen Faktor-VIII- Antigen Feinnadelpunktion; computertomographisch gesteuerte Differentialdiagnose von 1105 or Rundherden nach Lungentransplantation Fernmetastasen Tumorverkleinerung im 1564 fr Stadium Ml? Ferti I itätsstöru ngen Kallmann-Syndrom. Patho üb Physiologie und Klinik Prader-Labhart-Willi- 974 fr Syndrom Fettstoffwechselstörungen Fischaugenkrankheit 1393 kas Fibrinolyse Thrombolyse bei akutem 1220 lz Herzinfarkt Fibromyalgie-Syndrom Fibromyalgie-Syndrom 1639 lz Fieber»Bronchiolitis obliterans organizing pneumonia«mit akuter respiratorischer Insuffizienz Fischaugenkrankheit Fischaugenkrankheit 1312 kas 1393 kas Fischvergiftung Ciguatera. Neue Fälle von 975 lz Fischvergiftung bei deutschen Karibik-Urlaubern Fistel; enterovesikale Luft in der Blase durch Fistel mq Verbindung zum Darm Fistel; hepatobronchiale Amöbenabszeß der Leber mit hepatobronchialer Fistel Fistel; ösophago-mediastinale Ösophago-mediastinale Fisteln als seltene Komplikation der Tuberkulose bei einem HIV-infizierten Patienten 1034 kas 1613 kas Flapping Tremor Medikamentös ausgelöste 1221 lz Asterixis Fluoridprophylaxe Akute Vergiftung durch fluori km diertes Trinkwasser Fluorouracil Adjuvante Chemotherapie 1181 fr beim operierten Kolonkarzinom Adjuvante Therapie bei kolo adt rektalen Karzinomen Flußreserve; koronare Angina pectoris und norma üb les Koronarangiogramm bei arterieller Hypertonie und linksventrikulärer Hypertrophie Folinsäure Adjuvante Chemotherapie 1181 fr beim operierten Kolonkarzinom Adjuvante Therapie bei kolo adt rektalen Karzinomen Foramen ovale; offenes Klinische Bedeutung und echokardiographischer Nachweis von Aneurysmen des Vorhofseptums 1205 adt

11 DMW1994, 119. Jg. For-Gra Sachregister Paradoxe zerebrale Embolie 1183 lz oder Dissektion der Arteria carotis interna? Forsa oval is Klinische Bedeutung und 1205 adt echokardiographischer Nachweis von Aneurysmen des Vorhofseptums Frakturen; osteoporotische Einfluß einer niedrigdosier or ten Hydrochlorothiazidtherapie auf den Knochenmineralgehalt des axialen und peripheren Skeletts Vitamin D und Osteoporose üb Pathogenese - Therapie Fremdkörperingestion Präsakrale Phlegmone und 990 kas Meningitis als Komplikationen eines Fremdkörpers im Rektosigmoid Frischblut Rationale Substitution mit 1555 üb Blut- und Blutbestandteilkonserven Frischplasma; gefrorenes Rationale Substitution mit 1555 üb Blut- und Blutbestandteilkonserven Früherkennung; von Malignomen Tiefe Venenthrombose und 1719 km okkulte, maligne Neoplasien Fundusvarizen Fundusvarizen 959 mq Frühgeburtlichkeit Psychische Belastung in der 1141 km Schwangerschaft und Frühgeburt Gallenblasenmotilitätsstörungen Gallenblasen-Sludge und Ein fr nähme von Lipidsenkern Gambierdiscus toxicus Ciguatera. Neue Fälle von 975 lz Fischvergiftung bei deutschen Karibik-Urlaubern Gamma-Glutamyltransferase Die erhöhte Gamma-GT 1041 adt (Gamma-Glutamyltransferase). Ursachen und Interpretationen Gammopathie; monoklonale Generalisiertes IgG-Lambda- Plasmozytom und Stenose eines Cimino-Shunts durch plasmazelluläre Infiltration Ganglien Baker-Zyste Hermann von Helmholtz ( )-Militärarzt, Sinnesphysiologe und»reichskanzler der deutschen Physik«. Zum 100. Todestag des universalen Arztes und Naturforschers Gastrektomie Adjuvante Chemotherapie nach kurativer Gastrektomie bei Magenkarzinom Gastritis Modifizierter C-Atemtest in 13 der Diagnostik der Helicobacter-pylori-Besiedlung der gastralen Mucosa Gastropexie Behandlung eines intermittierenden Magenvolvulus durch Gastropexie mittels perkutaner endoskopischer Gastrostomie Gefäßtonus; Regulation Gesteigerte vaskuläre Sensitivität auf Nitroglycerin bei Patienten mit Hypercholesterinämie und peripherer Endotheldysfunktion Gelenkiuxationen Larson-Syndrom Gentechnologie Klinische Bedeutung der Polymerase-Kettenreaktion in der Infektiologie Gerinnung Ist die»international Normalized Ratio (INR)«in der klinischen Praxis unentbehrlich? Gerinnungsfaktoren Rationale Substitution mit Blut- und Blutbestandteilkonserven Gerinnungsstörungen Resistenz gegenüber aktiviertem Protein C Schock und Gerinnungsstörungen bei systemischer Mastozytose Geschäftsfähigkeit Geschäftsfähigkeit bei hohem Blutalkoholspiegel 1694 kas 1040 mq 1215 mg 1298 km 1569 or 1658 kas 1065 or 1584 mq 1625 adt 1529 la 1555 üb 1680 km 1231 kas 1602 fr Gesundheitsfürsorge Placebo-kontrollierte Untersu lz chung zur Wirksamkeit der Influenza-Schutzimpfung? Gesundheitsstrukturgesetz ICD-Verschlüsselung und 1412 lz Pflege-Personalregelung Gewebe-Plasminogenaktivator (siehe Fibrinolyse) Gilman, Alfred G. Nobelpreis für Medizin 1994 Glioblastom 1792 kom Glioblastom 1000 mq Gliose Syringomyelie als seltene 1771 kas Ursache einer beatmungspflichtigen respiratorischen Insuffizienz Glomerulonephritis Einseitige diffuse Lungenbe kas teiligung bei Vaskulitis mit Anti-Neutrophilen-Zytoplasma-Antikörpern sowie Antikörpern gegen glomeruläre Basalmembranen Gnathostomiasis Gnathostomiasis nach Aufent kas halt in Thailand Gonadendysgenesie Diagnose eines Ullrich-Tur kas ner-syndroms im Rentengutachten Gonadorelin Kallmann-Syndrom. Patho üb Physiologie und Klinik Goodpasture-Syndrom Einseitige diffuse Lungenbe kas teiligung bei Vaskulitis mit Anti-Neutrophilen-Zytoplasma-Antikörpern sowie Antikörpern gegen glomeruläre Basalmembranen G-Proteine Nobelpreis für Medizin 1994 Granulocyte-Colony-Stimulating-Factor 1792 kom Schwere Panzytopenie im 1029 kas hohen Lebensalter nach zwölfmonatiger ACE-Hemmer-Therapie Therapie einer Clozapin-indu kas zierten Agranulozytose mit granulozytenkolonie-stimulierendem Faktor Rubrikenschlüssel adt = Aktuelle Diagnostik fr = Fragen aus der Praxis la = Leitartikel or = Originalien und Therapie gt = Gedenktage lz = Leser-Zuschriften PP = Prinzip & Perspektive ar = Arztrecht kas = Kasuistiken mg = Medizingeschichte stp = Standpunkte as = Der Arzneistoff km = Kleine Mitteilungen mq = Mediquiz üb = Übersichten epi = Epikrise kom = Kommentare nk = Nekrologe

12 Sachregister Gra-Her DMW1994, 119. Jg. Granulocyte-Macrophage- Colony-Stimulating-Factor Therapie einer Clozapin-induzierten Agranulozytose mit granulozytenkolonie-stimulierendem Faktor 1467 kas Granulome; eosinophile Churg-Strauss-Syndrom oder 1565 lz chronische eosinophile Pneumonie? Gravidität (siehe Schwangerschaft) Grenzstrangdurchtrennung Endoskopische transthorakale Sympathektomie bei paraneoplastischem Raynaud-Syndrom GSG (siehe Gesundheitsstrukturgesetz) 1162 kas Guillain-Barre-Syndrom Immunglobuline zur Thera lz pie des Guillain-Barre-Syndroms im Kindesalter Intensivtherapie des Guillain üb Barre-Syndroms H HAD-Skala Erfassung von Angst und Depressivität in der medizinischen Routineversorgung 1283 adt Haffkin-Impfstoff Indikationen zur Pestimp fr fung und -chemoprophylaxe Halsrippe Neurologische Symptomatik, 1087 üb Diagnostik und Therapie des sogenannten»thoracicoutlet-syndrome«handtumoren Differentialdiagnose knotiger 1101 lz Tumoren an der Hand Harnblasenersatz Aktuelle Möglichkeiten des 1327 üb kontinenten Harnblasenersatzes Harnproduktion Glomeruläre Hyperperfusion 1136 fr und Niereninsuffizienz Harnsäure Allopurinol 1045 as Harnstoff Harnstoff in der Dermatologie 1126 üb Modifizierter C-Atemtest in or der Diagnostik der Helicobacter-pylori-Besiedlung der gastralen Mucosa Harnstoffzyklus Harnstoff in der Dermatologie 1126 üb Hautdesinfektion Hautdesinfektion vor der Blut fr entnähme Hauttumoren Differentialdiagnose knotiger 1101 lz Tumoren an der Hand Risiken der Sonnenexposition 1047 üb Hämodialyse Akute Hämolyse mit nachfol or gender lebensbedrohlicher Pankreatitis bei Hämodialyse. Eine Komplikation, die von den derzeitigen Dialysegeräten nicht verhindert wird Fortschritte der chronischen 1261 km Dialyse-Behandlung in den neuen Bundesländern Impfungen bei chronischer 1323 adt Niereninsuffizienz und nach Nierentransplantation Hämodynamik Gesteigerte vaskuläre Sensiti or vität auf Nitroglycerin bei Patienten mit Hypercholesterinämie und peripherer Endotheldysfunktion Hämoglobin; glykosyliertes Ambulante Versorgung von 1056 lz Diabetikern Hämolyse; extravasale Akute Hämolyse mit nachfol or gender lebensbedrohlicher Pankreatitis bei Hämodialyse. Eine Komplikation, die von den derzeitigen Dialysegeräten nicht verhindert wird Hämostase Resistenz gegenüber aktiviertem Protein C 1680 km Hämotherapie»Look-back«-Studie der DRK km Blutspendedienste Neonatale Alloimmunthrom üb bozytopenie Rationale Substitution mit 1555 üb Blut- und Blutbestandteilkonserven Universal-Spenderblut 1019 lz HCG (siehe Choriongonadotropin; humanes) HDL-Cholesterin Fischaugenkrankheit 1393 kas Heiserkeit Heiserkeit bei Polymyalgia 1566 lz rheumatica Helicobacter pylori Ist die Ulcuskrankheit eine 1488 km Infektionskrankheit? Modifizierter C-Atemtest in or der Diagnostik der Helicobacter-pylori-Besiedlung der gastralen Mucosa Übertragungsmodus von 1719 km Helicobacter pylori v. Helmholtz; Hermann Hermann v. Helmholtz 1215 mg ( )-Militärarzt, Sinnerphysiologe und»reichskanzler der deutschen Physik«. Zum 100. Todestag des universalen Arztes und Naturforschers Heparin; niedermolekulares Einsatz von niedermolekularem Heparin zur Antikoagulation in der Schwangerschaft 1497 kas Hepatitis; chronische Epidemiologie und Klinik der 1365 üb chronischen Virushepatitis Hepatitis B Aktueller Stand der Behand- 961 adt lung chronischer Virushepatitiden mit rekombinantem Interferon alpha Akzidentelle Nadelstichverlet fr zung bei medizinischem Pflegepersonal Epidemiologie und Klinik der 1365 üb chronischen Virushepatitis Hepatitis-B-assoziierte Vasku kas litis. Verlauf unter Therapie mit Glucocorticoiden und Alpha-Interferon Hepatitis C Aktueller Stand der Behand- 961 adt lung chronischer Virushepatitiden mit rekombinantem Interferon alpha Akzidentelle Nadelstichverlet fr zung bei medizinischem Pflegepersonal Chronische Hepatitis C bei 1239 kas Ty p K ry o glo bulin ämi e und kutaner Vaskulitis Epidemiologie und Klinik der 1365 üb chronischen Virushepatitis Hepatitis D Epidemiologie und Klinik der 1365 üb chronischen Virushepatitis Hernien; innere Möglichkeiten der laparoskopischen Therapie innerer Hernien. Darstellung an drei Fällen Herpes zoster Wirksamkeit von Aciclovir und Glucocorticoiden in der Behandlung des Herpes zoster und postzosterischer Neuralgien 1199 kas 1526 km Herpes-simplex-Virus- Infektionen Chronische Müdigkeit und 1296 fr Herpes-Virus-Antikörper Herzinfarkt (siehe Myokardinfarkt) Herzinsuffizienz Beta-Rezeptorenblocker bei dilatativer Kardiomyopathie 1604 km

13 DMW1994, 119. Jg. Her-Hyp Sachregister Herzklappenfehler Akute Mitralinsuffizienz bei 1101 lz Osteogenesis imperfecta Herzklappenprothesen Echokardiographie bei Endo üb karditis Herzkrankheit; koronare Cholesterin und koronare 1059 km Herzkrankheit Einfluß spontan niedriger 1597 kom und diätetisch-medikamentös gesenkter Cholesterinspiegel auf nicht-kardiovaskuläre Todesursachen Fettarme Diät und körperli lz ches Training bei koronarer Herzkrankheit Zentralnervöse Vermittlung 1604 km der Angina pectoris Herzrhythmusstörungen Adenosintriphosphat (ATP) 1351 kas bei supraventrikulären Tachykardien im Neugeborenen- und Säuglingsalter Akute Myokardischämie, ven üb trikuläre Tachyarrhythmien und plötzlicher Herztod idiopathisches QT-Syndrom 1204 mq (Romano-Ward-Syndrom) Idioventrikulärer Rhythmus 1432 mq Klinische Bedeutung des 985 or Ajmalin-Tests in der nichtinvasiven Diagnostik bei Wolff-Parkinson-White- Syndrom Magnesium bei Herzinfarkt 1102 km Magnesium-Infusion bei aku fr tem Herzinfarkt Morbidität und Letalität bei 1187 or Schlafapnoe und nächtlichen Bradyarrhythmien Schrittmachertherapie beim 1683 or Syndrom des kranken Sinusknotens. Senken vorhofbeteiligte Schrittmachersysteme die Häufigkeit von Vorhofflimmern und thromboembolischen Komplikationen sowie die Mortalität? Therapie bradykarder und 1405 üb tachykarder Rhythmusstörungen durch transösophageale Elektrostimulation des Herzens Herzschrittmacher Schrittmachertherapie beim 1683 or Syndrom des kranken Sinusknotens. Senken vorhofbeteiligte Schrittmachersysteme die Häufigkeit von Vorhofflimmern und thromboembolischen Komplikationen sowie die Mortalität? Herztod; plötzlicher Akute Myokardischämie, ven üb trikuläre Tachyarrhythmien und plötzlicher Herztod Herztransplantation Primär kutane Nocardia-farci kas nica-infektion nach Herztransplantation Primär kutane Nocardia-farci nica-infektion nach Herztransplantation (Berichtigung) Herzvitien; angeborene Ebstein-Anomalie 1782 mq Großer subaortaler Ventrikel mq septumdefekt Komplette Transposition der 1662 mq großen Arterien Kongenital korrigierte Trans kas position der großen Arterien im Erwachsenenalter. Wert nicht-invasiver Untersuchungsmethoden Herzvitien; erworbene Operationsindikation bei 1630 üb asymptomatischer hochgradiger Aortenklappenstenose Heyde-Syndrom Endoskopische intraopera lz tive Diagnostik einer blutenden Angiodysplasie im Jejunum beim Heyde-Syndrom Hiatushernie Hiatushernie 1398 mq Hibernating-Myokard Pathophysiologie der Myo pp karddurchblutung. Teil I: Adaptation an Myokardischämie (»hibernating«- Myokard) Hiob-Syndrom (siehe Hyper-IgE-Syndrom) Hirninfarkt (siehe Insult; zerebraler) Hirntumoren Glioblastom HIV-Antikörper-Test»Look-back«-Studie der DRK- Blutspendedienste 1000 mq 1643 km HIV-Infektion Akzidentelle Nadelstichverlet fr zung bei medizinischem Pflegepersonal HIV-assoziierte Cholangiopa adt thie HIV-Üb ertragung bei hetero km sexuellen Partnern»Look-back«-Studie der DRK km Blutspendedienste Ösophago-mediastinale 1613 kas Fisteln als seltene Komplikation der Tuberkulose bei einem HIV-infizierten Patienten Sinusitis bei HIV-Infektion 1759 or Sputumuntersuchung zur Dia or gnostik der Pneumocystiscarinii-Pneumonie bei HIV- Infizierten Unverträglichkeit der Tuber kas kulosetherapie bei AIDS Zidovudin bei asymptomati km sehen HIV-Patienten? HLA-Typisierung Aufbau der Deutschen Knochenmarkspenderdatei Hodenkrebs Hodenkrebsrisiko nach Vasektomie Hormon; Antidiuretisches; Syndrom der inadäquaten Sekretion 1359 adt 1757 km Hyponatriämisches Koma 1139 lz Hornhauttrübung Fischaugenkrankheit H 2-Rezeptor-Antagonisten Therapie der gastroösophagealen Refluxkrankheit 1393 kas 1473 adt Humanalbumin Rationale Substitution mit 1555 üb Blut- und Blutbestandteilkonserven Hybridisierung Klinische Bedeutung der Polymerase-Kettenreaktion in der Infektiologie Hydrocele testis Eingeklemmte Leistenhernie. Hydrocele testis 1625 adt 1358 mq Hydrochlorothiazid Einfluß einer niedrigdosier or ten Hydrochlorothiazidtherapie auf den Knochenmineralgehalt des axialen und peripheren Skeletts 25-Hydroxy-Vitamin-D 3 Vitamin D und Osteoporose üb Pathogenese - Therapie Hymenopterengift Besteht bei einer Insektengift la Allergie immer die Indikation für eine Hyposensibilisierung? Hypakusis Diagnose eines Ullrich-Turner-Syndroms im Rentengutachten 1115 kas Rubrikenschlüssel adt = Aktuelle Diagnostik fr = Fragen aus der Praxis la = Leitartikel or = Originalien und Therapie gt = Gedenktage lz = Leser-Zuschriften PP = Prinzip & Perspektive ar = Arztrecht kas = Kasuistiken mg = Medizingeschichte stp = Standpunkte as = Der Arzneistoff km = Kleine Mitteilungen mq = Mediquiz üb = Übersichten epi = Epikrise kom = Kommentare nk = Nekrologe

14 Sachregister Hyp-Ile DMW1994, 119. Jg. Hypercalcämie Asymptomatischer primärer 96 7 üb Hyperparathyroidisms. Behandeln oder beobachten? Neuropsychiatrische Sympto kas matik bei primärem Hyperparathyreoidismus Hypercholesterinämie Gallenblasen-Sludge und Ein fr nähme von Lipidsenkern Gesteigerte vaskuläre Sensiti or vität auf Nitroglycerin bei Patienten mit Hypercholesterinämie und peripherer Endotheldysfunktion Hypercholesterinämie 109'9 fr HyperfiltratJon; glomerular Glomeruläre Hyperperfusion fr und Niereninsuffizienz Hyper-lgE-Syndrom Hyper-IgE-Syndrom (Synonyma: Hiob-Syndrom, Buckley-Syndrom,»Job's Syndrome«) 1121 mq Hyperkapnie Ventilatorische Insuffizienz 120'9 üb und hyperkapnische Kompensation infolge chronisch belasteter»atempumpe«. Physiologie, Pathophysiologie und Therapie Hyperkeratosen Harnstoff in der Dermatologie Hyperleukozytosesyndrom Komplette Remission bei akuter Promyelozytenleukämie. Vorteile von alltrarcs-retinsäure im Vergleich mit konventioneller Chemotherapie üb i il. U Iii-' or Hyperlipidämie Cholesterin und koronare K059 km Herzkrankheit Fettarme Diät und körperli- KOI 7 \n ches Training bei koronarer Herzkrankheit Gallenblasen-Sludge und Ein- L524 fr nähme von Lipidsenkern Hypermagnesiämie Magnesium K66»9 as Hyperparathyreoidismus; primärer Asymptomatischer primärer *96>7 üb Hyperparathyreoidismus. Behandeln oder beobachten? Neuropsychiatrische Sympto- 1<GT6 Ikas matik bei primärem Hype r- parathyreoidismus Hyperperfusion; glomeruläre Glomeruläre Hyperperfusiom fir und Niereninsuffizienz Hyperphagie Prader-Labhart-Willi-Syn- '974 fir drom Hyperphosphatämie Calcitriol-Gabe in der Schwangerschaft bei partieller DiGeorge-Anomalie Hyperpigmentierung Interdisziplinäre Aspekte der Notalgia paraesthetica Hyperthyreose Farbdopplersonographisch gesteuerte perkutane Alkoholinstillation zur Therapie der funktionellen Schilddrüscnautonomie Jodinduzierte Hyperthyreose bei metastasiertem Schilddrüsenkarzinom Jodprophylaxe in der Schwangerschaft Latente Hyperthyreose Neonatale Hyperthyreose bei nicht diagnostiziertem Morbus Basedow der Mutter. Probleme der Diagnostik und Therapie anhand einer Kasuistik Hypertonie; arterielle Angina pectoris und normales Koronarangiogramm bei arterieller Hypertonie un d 1 i n ks v e ntr i k ulär e r Hypertrophie Angiotensin-Converting- Hnzym-Hcmmer bei der Behandlung der diabetischen Nephropathie Asymptomatischer primärer H v p e r p a If! t!l y H! r U s m t! s: Behandeln oder beobachten? Benin-Angiotensin-System und Blutdruckregulation Holle von Endothelin bei den Ciclosporin-Nebcnwirkungen Nephrotoxizität und arterielle Hypertonie Symptomatik und endokrinologischc Befunde bei katecholamin-sezernierondcn Tumoren. Ergebnisse bei 106 konsekutiven Patienten Hypertonie; portale Endoskopische Therapie der Ösophagusvarizenblutung Lebervenenverschlußdruckmessung Hypertonie; pulmonale Dopplerechokardiographie bei chronischer rechtsventrikulärer Druckbelastung Hypertrophie; linksventrikuläre Angina pectoris und normales Koronarangiogramm bei arterieller Hypertonie und linksventrikulärer Hypertrophie Hyperurikämie Allopurinol Hypobetalipoproteinämie Hypocholesterinämie 1776 kas 1307 kas 1607 or 1573 kas 1339 la 1334 fr 1346 kas 1175 üb 1298 km 967 üb 965 pp 1706 üb 1721 or 1443 kom 1245 adt 1061 or 1175 üb 1045 as 1677 fr Hypocalcämie Calcitriol-Gabe in der 1776 kas Schwangerschaft bei partieller DiGeorge-Anomalie Hypocalcämische Kardiomyo kas pathie als Ursache einer schweren Linksherzinsuffizienz Hypocalcämische Kardiomyo pathie als Ursache einer schweren Linksherzinsuffizienz (Berichtigung) Hypocholesterinämie Hypocholesterinämie 1677 fr Hypogonadismus; hypogonadotroper Kallmann-Syndrom. Patho üb Physiologie und Klinik Hypokomplementämie Chronische Hepatitis C bei Typ-II-Kryoglobulinämie und kutaner Vaskulitis 1239 kas Hyponatriämie Hyponatriämisches Koma 1139 lz Hypoparathyreoidismus; idiopathischer Calcitriol-Gabe in der Schwangerschaft bei partieller DiGeorge-Anomalie 1776 kas Hyposensibilisierung Besteht bei einer Insektengift la Allergie immer die Indikation für eine Hyposensibilisierung? Hyposmie Kallmann-Syndrom. Patho üb Physiologie und Klinik Hypotriglyceridämie Hypocholesterinämie 1677 fr Hypoxämie Ventilatorische Insuffizienz 1209 üb und hyperkapnische Kompensation infolge chronisch belasteter»atempumpe«. Physiologie, Pathophysiologie und Therapie l ICD-Schlüssel ICD-Verschlüsselung und 1412 lz Pflege-Personalregelung ige (siehe Immunglobulin E) Ileum-Pouch Aktuelle Möglichkeiten des 1327 üb kontinenten Harnblasenersatzes Ileus Endoskopische Ballondilata or tion symptomatischer Strikturen bei Morbus Crohn Möglichkeiten der laparosko kas pischen Therapie innerer Hernien. Darstellung an drei Fällen

15 DMW1994, 119. Jg. Imi-Ins Sachregister Imidazolpräparate Therapie kutaner und mukokutaner Leishmaniosen Immunadsorption (siehe LDL-Apherese) Immunchemotherapie Adjuvante Chemotherapie nach kurativer Gastrektomie bei Magenkarzinom 1169 adt 1298 km Immundefektsyndrom; humanes erworbenes Akzidentelle Nadelstichverlet fr zung bei medizinischem Pflegepersonal HIV-assoziierte Cholangio adt pathie Idiopathische CD4-Lymphozy- 956 kas topenie mit letaler Salmonella-typhimurium-Sepsis»Look-back«-Studie der 1643 km DRK-Blutspendedienste Ösophago-mediastinale 1613 kas Fisteln als seltene Komplikation der Tuberkulose bei einem HIV-infizierten Patienten Sputumuntersuchung zur Dia or gnostik der Pneumocystiscarinii-Pneumonie bei HIV- Infizierten Unverträglichkeit der Tuber kas kulosetherapie bei AIDS Zidovudin bei asymptomati km sehen HIV-Patienten? Immundefizienz Calcitriol-Gabe in der 1776 kas Schwangerschaft bei partieller DiGeorge-Anomalie Idiopathische CD4-Lympho- 956 kas zytopenie mit letaler Salmonella-typhimurium-Sepsis Impfungen bei chronischer 1323 adt Niereninsuffizienz und nach Nierentransplantation Sekundäre Neoplasien nach 1747 üb Immunsuppression Immunglobulin E Hyper-IgE-Syndrom (Synonyma: Hiob-Syndrom, Buckley-Syndrom,»Job's Syndrome«) 1121 mq Immunglobulintherapie Immunglobuline zur Thera lz pie des Guillain-Barre-Syndroms im Kindesalter Intensivtherapie des Guillain üb Barre-Syndroms Rationale Substitution mit 1555 üb Blut- und Blutbestandteilkonserven Immunisierung Diphtherie-Auffrischimpfung 1219 fr bei Erwachsenen Epidemiologie und Klinik der 1365 üb chronischen Virus hepatitis Hepatitis-A-Impfung 1800 fr- Impfungen bei chronischer 1323 adt Niereninsuffizienz und nach Nierentransplantation Indikationen zur Pestimp fr fung und -chemoprophylaxe Placebo-kontrollierte Untersu lz chung zur Wirksamkeit der Influenza-Schutzimpfung? Immunkomplexkrankheiten Hepatitis-B-assoziierte Vaskulitis. Verlauf unter Therapie mit Glucocorticoiden und Alpha-Interferon 1388 kas Immunmodulation Hepatitis-B-assoziierte Vasku kas litis. Verlauf unter Therapie mit Glucocorticoiden und Alpha-Interferon Immunglobuline zur Thera lz pie des Guillain-Barre-Syndroms im Kindesalter Impfungen bei chronischer 1323 adt Niereninsuffizienz und nach Nierentransplantation Therapie der multiplen 1371 fr- Sklerose Immunozytom Gamma-Schwerketten-Produktion als Epiphänomen bei Non-Hodgkin-Lymphom 1235 kas Immunozytom; lymphoplasmozytoides Langzeitbcobachtung bei 1487 lz lymphoplasmozytoiden Immunozytomen Immunsuppression Differentialdiagnose von 1105 or Rundherden nach Lungentransplantation Idiopathische CD4-Lympho- 956 kas zytopenie mit letaler Salmonella-typhimurium-Sepsis Primär kutane Nocardia-farci kas nica-infektion nach Herztransplantation Primär kutane Nocardia-farci nica-infektion nach Herztransplantation (Berichtigung) Psychosoziale Probleme bei 1678 lz Langzeitimmunsuppression nach Organtransplantation Sekundäre Neoplasien nach 1747 üb Immunsuppression Immunthrombozytopenie Neonatale Alloimmunthrom üb bozytopenie Impfschemata Diphtherie-Auffrischimpfung 1219 fr bei Erwachsenen Infektionen; opportunistische Primär kutane Nocardia-farci kas nica-infektion nach Herztransplantation Primär kutane Nocardia-farci nica-infektion nach Herztransplantation (Berichtigung) Sinusitis bei HIV-Infektion 1759 or Sputumuntersuchung zur Dia or gnostik der Pneumocystiscarinii-Pneumonie bei HIV- Infizierten Unverträglichkeit der Tuber kas kulosetherapie bei AIDS Infektionsprophylaxe Infektionsprophylaxe bei 1017 fr Dauerverweilkanülen Infiltrate; eosinophile pulmonale Churg-Strauss-Syndrom oder 1565 lz chronische eosinophile Pneumonie? Infiltrate; intrapulmonale Differentialdiagnose von 1105 or Rundherden nach Lungentransplantation Influenza Placebo-kontrollierte Untersu lz chung zur Wirksamkeit der Influenza-Schutzimpfung? Inoue-Ballon Notfallmäßige perkutane Mitralvalvuloplastie mit dem Inoue-Ballon bei hochgradiger Mitralstenose und kardiogenem Schock INR (siehe International Normalized Ratio) 1110 kas Insektengift-Allergie Besteht bei einer Insektengift la Allergie immer die Indikation für eine Hyposensibilisierung? Inselzelltransplantation Kombinierte Nieren-und Pankreastransplantation beim diabetischen Spätsyndrom 1399 adt Insomnie Ambulante Behandlung von 1538 or Schlafstörungen im Alter Instabilität; elektrische Akute Myokardischämie, 1786 üb ventrikuläre Tachyarrhythmien und plötzlicher Herztod Insuffizienz; respiratorische (siehe Ateminsuffizienz) Rubrikenschlüssel adt = Aktuelle Diagnostik fr = Fragen aus der Praxis la = Leitartikel or = Originalien und Therapie gt = Gedenktage lz = Leser-Zuschriften PP = Prinzip & Perspektive ar = Arztrecht kas = Kasuistiken mg = Medizingeschichte stp = Standpunkte as = Der Arzneistoff km = Kleine Mitteilungen mq = Mediquiz üb = Übersichten epi = Epikrise kom = Kommentare nk = Nekrologe

16 Sachregister Ins-Ker DMW1994, 119. Jg. Insulinbehandlung Insulinpflichtiger Diabetes 1450 lz mellitus nach 58 Jahren Insulinbehandlung; intensivierte Intensivierte Behandlung des 976 km Diabetes mellitus Typ I und Entwicklung von Spätkomplikationen Insult; zerebraler Paradoxe zerebrale Embolie 1183 lz oder Dissektion der Arteria carotis interna? Zerebraler ischämischer 1585 adt Insult. Wertigkeit der transösophagealen Echokardiographie in der Diagnostik kardialer Emboliequellen Intensivmedizin Risikofaktoren für gastrointe km stinale Blutungen bei Patienten der Intensivstation Therapie der akuten Pankrea adt titis Interaktionen; von Medikamenten Hohe Letalität von Tetanus km infektionen nach intramuskulärer Injektion von Chinin Problematik des Äquivalenz üb begriffes bei der Therapie mit Glucocorticoiden. Ein Vergleich der klinischen Pharmakokinetik und Pharmakodynamik von Prednisolon und Methylprednisolon Interferon alpha-2b Aktueller Stand der Behand- 961 adt lung chronischer Virushepatitiden mit rekombinantem Interferon alpha Hepatitis-B-assoziierte Vasku kas litis. Verlauf unter Therapie mit Glucocorticoiden und Alpha-Interferon Intermittent Positive Pressure Ventilation Ventilatorische Insuffizienz 1209 üb und hyperkapnische Kompensation infolge chronisch belasteter»atempumpe«. Physiologie, Pathophysiologie und Therapie International Classification of Diseases ICD-Verschlüsselung und 1412 lz Pflege-Personalregelung International Normalized Ratio Ist die»international Norma la lized Ratio (INR)«in der klinischen Praxis unentbehrlich? Intimadissektion (siehe Dissektion; der Gefäßintima) Intoxikationen Akute Vergiftung durch fluori km diertes Trinkwasser Bleiintoxikation durch 1756 lz Mennige in Paprikapulver Ciguatera. Neue Fälle von 975 lz Fischvergiftung bei deutschen Karibik-Urlaubern Enzephalopathie nach Intoxi lz kation mit einem Anticholinergikum Serum-Cholin esterase 1016 fr Invagination Invagination bei Peutz- 960 mq Jeghers-Syndrom Ischämie; mesenteriale Chronische mesenteriale 979 or Ischämie Ischämie; zerebrale Zerebraler ischämischer 1585 adt Insult. Wertigkeit der transösophagealen Echokardiographie in der Diagnostik kardialer Emboliequellen Jodexposition Jodinduzierte Hyperthyreose 1573 kas bei metastasiertem Schilddrüsenkarzinom Latente Hyperthyreose 1334 fr Jod-123-Octreotid (siehe Octreotid) Jodsalzprophylaxe Jodprophylaxe in der 1339 la Schwangerschaft Juckreiz (siehe Pruritus) K Kaliumkanalblocker Sotalol 1477 as Kallmann-Syndrom Kallmann-Syndrom. Patho üb Physiologie und Klinik Kardiomyopathie; dilatative Beta-Rezeptorenblocker bei 1604 km dilatativer Kardiomyopathie Kardiomyopathie; hypocalcämische Hypocalcämische Kardiomyo kas pathie als Ursache einer schweren Linksherzinsuffizienz Hypocalcämische Kardiomyo pathie als Ursache einer schweren Linksherzinsuffizienz (Berichtigung) Kardioversion; elektrische Therapie bradykarder und 1405 üb tachykarder Rhythmusstörungen durch transösophageale Elektrostimulation des Herzens Karpaltunnelsyndrom Neurologische Symptomatik, 1087 üb Diagnostik und Therapie des sogenannten»thoracicoutlet-syndrome«karyogramm Diagnose eines Ullrich-Tur kas ner-syndroms im Rentengutachten Karzinogenese Asbest-induzierte Erkrankun lz gen der Lunge und Pleura Das extrapulmonale klein üb zellige Karzinom - eine Rarität? Gerbstoffe und Krebsrisiko 1411 fr Risiken der Sonnenexposition 1047 üb Schistosomiasis und Siegel lz ringzellkarzinom der Ileozökalklappe Sekundäre Neoplasien nach 1747 üb Immunsuppression Karzinom; kleinzelliges extrapulmonales Das extrapulmonale klein üb zellige Karzinom - eine Rarität? Karzinom; kolorektales Adjuvante Therapie bei kolo adt rektalen Karzinomen Endoskopische Diagnostik 1001 adt zur Prävention und Früherkennung des kolorektalen Karzinoms Karzinomrisiko Hodenkrebsrisiko nach 1757 km Vasektomie Katarakt Ambulante Kataraktoperatio fr nen Katheter-Rekanalisation; retrograde Retrograde Katheter-Rekana- 948 or lisation langstreckiger Verschlüsse der Arteria femoralis superficialis Katheterverschluß; bei Herzvitien Nicht-operativer Verschluß 1341 or des Vorhofseptumdefektes bei Erwachsenen. Erfahrungen mit dem Rashkindund dem Sideris-Okkluder Kayser-Fleischer-Kornealring Hämolytische Krise mit 1421 kas Leberversagen als Erstmanifestation eines Morbus Wilson Keratinolyse Harnstoff in der Dermatologie 1126 üb Keratoconjunctivitis sicca Sicca-Symptomatik unter 1783 adt systemischer Therapie mit Beta-Rezeptorenblockern Keratosis solaris Solare Keratose und Sonnen km Schutzmittel

17 DMW1994, 119. Jg. Ket-Kor Sachregister Ketokonazol Therapie kutaner und mukokutaner Leishmaniosen Kinderkardiologie Adenosintriphosphat (ATP) bei supraventrikulären Tachykardien im Neugeborenen- und Säuglingsalter 1169 adt 1351 kas Kinderunfälle; im Straßenverkehr Kindersitz im Personenwa- 976 km gen bewährt sich Klappenöffnungsfläche Operationsindikation bei 1630 üb asymptomatischer hochgradiger Aortenklappenstenose Klassifikationen/Stadieneinteilungen Adjuvante Therapie bei kolo adt rektalen Karzinomen Diagnostik und Therapie des 1701 adt Analkarzinoms Sotalol 1477 as Therapie der akuten Pankrea adt titis Kniegelenkserguß; rezidivierender Baker-Zyste bei osteoartikulä kas rer Tuberkulose des Kniegelenks Baker-Zyste bei osteoartikulä rer Tuberkulose des Kniegelenks (Berichtigung) Knochenalter Differenzierung zwischen prä or maturer Thelarche und Pubertas praecox anhand klinischer, hormoneller und radiologischer Befunde Knochendichte Diagnostik des Osteoporoseri üb sikos. Neue Entwicklungen und»state of the Art«1994 Einfluß einer niedrigdosier or ten Hydrochlorothiazidtherapie auf den Knochenmineralgehalt des axialen und peripheren Skeletts Osteoporose bei Männern. 943 or Pathogenese und klinische Einteilung bei 254 Fällen Knochenmarktransplantation Aufbau der Deutschen Knochenmarkspenderdatei 1359 adt Knochenmasse Diagnostik des Osteoporoseri üb sikos. Neue Entwicklungen und»state of the Art«1994 Einfluß einer niedrigdosier or ten Hydrochlorothiazidtherapie auf den Knochenmineralgehalt des axialen und peripheren Skeletts Osteoporose bei Männern. 943 or Pathogenese und klinische Einteilung bei 254 Fällen Knochenmetastasen Jodinduzierte Hyperthyreose bei metastasiertem Schilddrüsenkarzinom 1573 kas Knochenstoffwechsel Asymptomatischer primärer 967 üb Hyperparathyreoidismus. Behandeln oder beobachten? Diagnostik des Osteoporoseri üb sikos. Neue Entwicklungen und»state of the Art«1994 Einfluß einer niedrigdosier or ten Hydrochlorothiazidtherapie auf den Knochenmineralgehalt des axialen und peripheren Skeletts Kognitionsstörungen Neuropsychiatrische Symptomatik bei primärem Hyperparathyreoidismus 1076 kas Kollagenosen Diagnostik und Bedeutung 1137 lz von antinukleären Antikörpern Kolonbiopsie Zeitintervall zwischen Kolo fr skopie mit Biopsie und Kolonkontrasteinlauf Kolonkarzinom Adjuvante Chemotherapie 1181 fr beim operierten Kolonkarzinom Adjuvante Therapie bei kolo adt rektalen Karzinomen Kolonkontrasteinlauf Zeitintervall zwischen Kolo fr skopie mit Biopsie und Kolonkontrasteinlauf Kolontuberkulose Endoskopische Diagnose einer Kolontuberkulose 1653 kas Koloskopie Zeitintervall zwischen Kolo fr skopie mit Biopsie und Kolonkontrasteinlauf Komplikationen; bei diagnostischen Eingriffen Zeitintervall zwischen Kolo fr skopie mit Biopsie und Kolonkontrasteinlauf Komplikationen; bei operativen Eingriffen Pyloruserhaltung -»a never 1372 lz ending story«komplikationen; bei therapeutischen Eingriffen Akute Hämolyse mit nachfol or gender lebensbedrohlicher Pankreatitis bei Hämodialyse. Eine Komplikation, die von den derzeitigen Dialysegeräten nicht verhindert wird Akuter Koronargefäßver or schluß nach elektiver perkutaner transluminaler Koronarangioplastie. Inzidenz und Therapie bei 5000 konsekutiven Patienten Farbdopplersonographisch 1607 or gesteuerte perkutane Alkoholinstillation zur Therapie der funktionellen Schilddrüsenautonomie Langzeitdilatation bei erfolg or loser perkutaner transluminaler Koronarangioplastie Schrittmachertherapie beim 1683 or Syndrom des kranken Sinusknotens. Senken vorhofbeteiiigte Schrittmachersysteme die Häufigkeit von Vorhofflimmern und thromboembolischen Komplikationen sowie die Mortalität? Konsensuskonferenz Ist die Ulcuskrankheit eine Infektionskrankheit? Kontaktekzem Eczema craquele 1488 km 1203 mq Kontrazeption; hormonelle Orale Kontrazeption bei 1100 fr Protein-C-Mangel Kopfschmerzen Kopfschmerzen unter Ciclo fr sporin-therapie Koronarmorphologie Wiedereröffnung chronischer 1766 or Koronararterienverschlüsse: Welche Faktoren beeinflussen den Erfolg? Koronarverschlüsse Akuter Koronargefäßver or schluß nach elektiver perkutaner transluminaler Koronarangioplastie. Inzidenz und Therapie bei 5000 konsekutiven Patienten Rubrikenschlüssel adt = Aktuelle Diagnostik fr = Fragen aus der Praxis la = Leitartikel or = Originalien und Therapie gt = Gedenktage lz = Leser-Zuschriften PP = Prinzip & Perspektive ar = Arztrecht kas = Kasuistiken mg = Medizingeschichte stp = Standpunkte as = Der Arzneistoff km = Kleine Mitteilungen mq = Mediquiz üb = Übersichten epi = Epikrise kom = Kommentare nk = Nekrologe

18 Sachregister Kos-Liq DMW1994, 119. Jg. Wiedereröffnung chronischer 1766 or Koronararterienverschlüsse: Welche Faktoren beeinflussen den Erfolg? Kostenentwicklung; im Gesundheitswesen ICD-Verschlüsselung und 1412 lz Pflege-Personalregelung Kostenvergleich zwischen 1532 or der laparoskopischen Cholezystektomie und der extrakorporalen Stoßwellenlithotripsie in der Behandlung von Gallenblasensteinen Krampfanfälle Zerebrale Anfälle unter Doxe lz pin während einer Substitution mit Dihydrocodein Kreatinkinaseerhöhung Akutes myoglobinurisches 994 kas Nierenversagen als Folge von autoaggressivem Verhalten bei Oligophrenie Krebsrisiko Britische Atomwaffentests 1413 km der fünfziger und sechziger Jahre Krisen; hypertonische Symptomatik und endokrino or logische Befunde bei katecholamin-sezernierenden Tumoren. Ergebnisse bei 106 konsekutiven Patienten Kryoglobulinämie; Typ II Chronische Hepatitis C bei 1239 kas Typ-II-Ki'yoglobulinämie und kutaner Vaskulitis Kryptorchismus Kallmann-Syndrom. Patho üb Physiologie und Klinik Kupferstoffwechsel Hämolytische Krise mit 1421 kas Leberversagen als Erstmanifestation eines Morbus Wilson Kyphoskoliose Ventilatorische Insuffizienz 1209 üb und hyperkapnische Kompensation infolge chronisch belasteter»atempumpe«. Physiologie, Pathophysiologie und Therapie Laboratoriumsmedizin Die erhöhte Gamma-GT 1041 adt (Gamma-Glutamyltransferase). Ursachen und Interpretationen Klinische Bedeutung der Poly adt merase-kettenreaktion in der Infektiologie Persistierende Antistreptoly fr sin-titer Sputumuntersuchung zur Dia or gnostik der Pneumocystiscarinii-Pneumonie bei HIV- Infizierten Langzeitdilatation; von Koronarstenosen Langzeitdilatation bei erfolg or loser perkutaner transluminaler Koronarangioplastie Langzeit-Elektrokardiographie Akute Myokardischämie, ven üb trikuläre Tachyarrhythmien und plötzlicher Herztod Langzeit-pH-Manometrie Diagnostik der gastroösopha adt gealen Refluxkrankheit Lansoprazol Therapie der gastroösopha adt gealen Refluxkrankheit Laparoskopie Derzeitiger Stellenwert der 1518 kom Laparoskopie in der onkologischen Chirurgie Laparoskopische Cholezyst lz ektomie nach Lebervoroperation Larson-Syndrom Larson-Syndrom 1584 mq Larva migrans cutanea Larva migrans cutanea 1505 mq (»creeping eruption«) Lavage; bronchoalveoläre Sputumuntersuchung zur Dia or gnostik der Pneumocystiscarinii-Pneumonie bei HIV- Infizierten LDL-Apherese Intensivtherapie des Guillain üb Barre-Syndroms Lebensmittelverunreinigungen Bleiintoxikation durch 1756 lz Mennige in Paprikapulver Lebertransplantation Hämolytische Krise mit 1421 kas Leberversagen als Erstmanifestation eines Morbus Wilson Therapie des Aszites bei 1549 adt Lebererkrankungen Lebervenenverschlußdruck Lebervenenverschlußdruck adt messung Leberversagen; akutes Hämolytische Krise mit 1421 kas Leberversagen als Erstmanifestation eines Morbus Wilson Leberzellkarzinom Epidemiologie und Klinik der 1365 üb chronischen Virushepatitis Lecithin-Cholesterin-Acyltransferase Fischaugenkrankheit 1393 kas Lehre; medizinische Welches Menschenbild formt zukünftige Ärztinnen und Ärzte an der Universität? 1131 kom Leiomyom; des Magens Leiomyom des Magens 1167 mq Leishmaniosen; mukokutane Therapie kutaner und muko adt kutaner Leishmaniosen Leistenhernien Eingeklemmte Leistenhernie mq Hydrocele testis Leitungsbahnen; akzessorische Klinische Bedeutung des 985 or Aj malin-tests in der nichtinvasiven Diagnostik bei Wolff-Parkinson-White- Syndrom Leukenzephalopathie Leukenzephalopathie nach 1637 fr intrathekaler Zytostatikagabe bei akuter lymphatischer Leukämie Levamisol Adjuvante Chemotherapie 1181 fr beim operierten Kolonkarzinom Adjuvante Therapie bei kolo adt rektalen Karzinomen LH-FSH-Quotient Differenzierung zwischen prä or maturer Thelarche und Pubertas praecox anhand klinischer, hormoneller und radiologischer Befunde LHRH-Test Differenzierung zwischen prä or maturer Thelarche und Pubertas praecox anhand klinischer, hormoneller und radiologischer Befunde Lichtstrahlen Risiken der Sonnenexposition 1047 üb Linksherzinsuffizienz Hypocalcämische Kardiomyo kas pathie als Ursache einer schweren Linksherzinsuffizienz Hypocalcämische Kardiomyo pathie als Ursache einer schweren Linksherzinsuffizienz (Berichtigung) Lipidsenker Gallenblasen-Sludge und Ein fr nähme von Lipidsenkern Hypercholesterinämie 1099 fr Lipom; intragastrales Lipom mit zentraler Ulzera mq tion und Blutung Liposomen Behandlung der Neurodermi fr tis mit Liposomen? Liquorzirkulationsstörungen Syringomyelic als seltene 1771 kas Ursache einer beatmungspflichtigen respiratorischen Insuffizienz

19 DMW1994, 119. Jg. Lis-Mel Sachregister Lisinopril GISSI III: Wirkung von Lisinopril und transdermaler Applikation von Nitroglycerin nach akutem Herzinfarkt 1804 km Litholyse; adjuvante orale Kostenvergleich zwischen 1532 or der laparoskopischen Cholezystektomie und der extrakorporalen Stoßwellenlithotripsie in der Behandlung von Gallenblasensteinen Lungenarterien Pathologie der Pulmonalarte or rien bei Lungentumoren Lungenembolie Direkter Embolusnach weis 1525 lz durch Spiral-Computertomographie bei akuter Lungenembolie Einsatz von niedermolekula kas rem Heparin zur Antikoagulation in der Schwangerschaft Lungentransplantation Differentialdiagnose von 1105 or Rundherden nach Lungentransplantation Lungenverschattungen Bromocriptin-induzierte 1543 kas Pleuropneumopathie Differentialdiagnose von 1105 or Rundherden nach Lungentransplantation Einseitige diffuse Lungen kas beteiligung bei Vaskulitis mit Anti-Neutrophilen- Zytoplasma-Antikörpern sowie Antikörpern gegen glomeruläre Basalmembranen Lupus erythematodes Diagnostik und Bedeutung 1137 lz von antinukleären Antikörpern Lyme-Arthritis Nachweis von Borreliaburgdorferi-DNA in der Gelenkflüssigkeit bei Lyme- Arthritis Lymphographie Kontrastmittelspeichernde Lymphknoten nach Lymphographie Lymphome; maligne Hochmalignes peripheres T-Zell-Lymphom vom großzelligen polymorphen Typ 1451 km 1700 mq 1321 mq Lymphozytenkultur; gemischte Aufbau der Deutschen Knochenmarkspenderdatei Lynch-Syndrom Endoskopische Diagnostik zur Prävention und Früherkennung des kolorektalen Karzinoms Lysetherapie (siehe Fibrinolyse) M Magenkarzinom Adjuvante Chemotherapie nach kurativer Gastrektomie bei Magenkarzinom Ist die Ulcuskrankheit eine Infektionskrankheit? 1359 adt 1001 adt 1298 km 1488 km Magensäuresekretion Omeprazol 1173 as Magenstumpfkarzinom Photodynamische Therapie eines Magenstumpfkarzinoms in kurativer Absicht. Erster Fallbericht einer klinischen Anwendung in Deutschland Magnesium Magnesium Magnesium bei Herzinfarkt Magnesium-Infusion bei akutem Herzinfarkt Makroglobulinurie Langzeitbeobachtung bei lymphoplasmozytoiden Immunozytomen Malabsorption Zystische Fibrose MALT (siehe Mucosa-Associated Lymphatic Tissue) 951 kas 1669 as 1102 km 1800 fr 1487 lz 1259 lz Mamma-Augmentationsplastik Kernspintomographie bei 1453 or Mammaprothesen. Aussagekraft im Vergleich mit Mammographie und Ultraschall Mammakarzinom Autoimmunprozesse als para kas neoplastische Manifestationen bei familiärem Mammakarzinom Kernspintomographie bei 1453 or Mammaprothesen. Aussagekraft im Vergleich mit Mammographie und Ultraschall Tumorgefäßinvasion beim 1491 or Mammakarzinom. Hämatoxylin-Eosin- versus immunhistochemische Färbung gegen Faktor-VIII- Antigen Mammaprothesen Kernspintomographie bei 1453 or Mammaprothesen. Aussagekraft im Vergleich mit Mammographie und Ultraschall Manometrie; des Ösophagus Diagnostik der gastroösopha adt gealen Refluxkrankheit Marker; biochemische Die klinische Bedeutung der 1013 la Konzentrationsbestimmung der Troponine Mastozytose Schock und Gerinnungsstö kas rungen bei systemischer Mastozytose Urticaria pigmentosa 1053 fr Mastzellenleukämie Schock und Gerinnungsstörungen bei systemischer Mastozytose 1231 kas Mediawand Verdickung Angina pectoris und norma üb les Koronarangiogramm bei arterieller Hypertonie und linksventrikulärer Hypertrophie Medikamenteninteraktionen (siehe Interaktionen; von Medikamenten) Medizingeschichte Hermann von Helmholtz 1215 mg ( )-Militärarzt, Sinnesphysiologe und»reichskanzler der deutschen Physik«. Zum 100. Todestag des universalen Arztes und Naturforschers Welches Menschenbild formt 1131 kom zukünftige Ärztinnen und Ärzte an der Universität? Medizinphilosophie Welches Menschenbild formt zukünftige Ärztinnen und Ärzte an der Universität? Melanom; malignes 1131 kom Risiken der Sonnenexposition 1047 üb Melarsoprol Polyneuritis und Myositis bei Trypanosoma-gambiense- Infektion 1690 kas Rubrikenschlüssel adt = Aktuelle Diagnostik fr = Fragen aus der Praxis la = Leitartikel or = Originalien und Therapie gt = Gedenktage lz = Leser-Zuschriften PP = Prinzip & Perspektive ar = Arztrecht kas = Kasuistiken mg = Medizingeschichte stp = Standpunkte as = Der Arzneistoff km = Kleine Mitteilungen mq = Mediquiz üb = Übersichten epi = Epikrise kom = Kommentare nk = Nekrologe

20 Sachregister Men-Müd DMW1994, 119. Jg. Meningitis Präsakrale Phlegmone und Meningitis als Komplikationen eines Fremdkörpers im Rektosigmoid 990 kas Mennige Bleiintoxikation durch Men lz nige in Paprikapulver Mesenterialarterienstenosen Chronische mesenteriale 979 or Ischämie Metajodbenzylguanidinszintigraphie Symptomatik und endokrino or logische Befunde bei katecholamin-sezernierenden Tumoren. Ergebnisse bei 106 konsekutiven Patienten Metall-Clip Clip-Wanderung in den Ductus choledochus nach laparoskopischer Cholezystektomie 1506 mq Methotrexat Leukenzephalopathie nach 1637 fr intrathekaler Zytostatikagabe bei akuter lymphatischer Leukämie Methylprednisolon Problematik des Äquivalenz üb begriffes bei der Therapie mit Glucocorticoiden. Ein Vergleich der klinischen Pharmakokinetik und Pharmakodynamik von Prednisolon und Methylprednisolon Microsporon canis Tinea capitis durch Microsporon canis Migräne 1357 mq Fibromyalgie-Syndrom 1639 lz Mikroalbuminämie Angiotensin-Converting- Enzym-Hemmer bei der Behandlung der diabetischen Nephropathie 1298 km Mikrozirkulation; koronare Angina pectoris und norma üb les Koronarangiogramm bei arterieller Hypertonie und linksventrikulärer Hypertrophie Miktionsstörungen Aktuelle Epidemiologie, Diagnostik und Therapie der Urogenitaltuberkulose Minderwuchs Diagnose eines Ullrich-Turner-Syndroms im Rentengutachten Minimal Invasive Surgery (siehe Operationen; endoskopische) Minor Access Surgery (siehe Operationen; endoskopische) 1121 adt 1115 kas Mischtumor; der Haut Sogenannter Mischtumor der Haut (chondroides Syndrom) 1471 mq Mitralinsuffizienz; akute Akute Mitralinsuffizienz bei 1101 lz Osteogenesis imperfecta Notfallmäßige perkutane Mi kas tralvalvuloplastie mit dem Inoue-Ballon bei hochgradiger Mitralstenose und kardiogenem Schock Mitralklappenprolaps Akute Mitralinsuffizieae bei 1101 lz Osteogenesis imperfecta Zerebraler ischämischer 1585 adt Insult. Wertigkeit der transösophagealen Echokardiographie in der Diagnostik kardialer Emboliequellen Mitralstenose Notfallmäßige perkutane Mi kas tralvalvuloplastie mit dem Inoue-Ballon bei hochgradiger Mitralstenose und kardiogenem Schock Mitralvalvuloplastie Notfallmäßige perkutane Mi kas tralvalvuloplastie mit dem Inoue-Ballon bei hochgradiger Mitralstenose und kardiogenom Schock Mißbildungen; konnatale Kongenital korrigierte Trans kas position der großen Arterien im Erwachsenenalter. Wert nicht-invasiver Untersuchungsmethoden Prader-Labhart-Willi- 974 fr Syndrom Molekulargenetik Prader-Labhart-Willi- 974 fr Syndrom Morbus Basedow Jodprophylaxe in der 1339 la Schwangerschaft Neonatale Hyperthyreose bei 1346 kas nicht diagnostiziertem Morbus Basedow der Mutter. Probleme der Diagnostik und Therapie anhand einer Kasuistik Morbus Crohn Diättherapie des Morbus 1140 km Crohn Endoskopische Ballondilata or tion symptomatischer Strikturen bei Morbus Crohn Hochgradige Sigmastenose 1624 mq bei Rezidiv eines Morbus Crohn Luft in der Blase durch Fistel mq Verbindung zum Darm Morbus Down (siehe Trisomie 21) Morbus Fabry Angiokeratoma corporis diffu mq Morbus haemolyticus neonatorum Neonatale Alloimmunthrom üb bozytopenie Morbus Köhlmeier-Degos Maligne atrophische Papulose Morbus Paget Ostitis deformans (Morbus Paget) Morbus Parkinson Bromoeriptin-induzierte Pleuropneumopathie 1427 kas 1122 mq 1543 kas Morbus Waldenstrom Langzeitbeobachtung bei 1487 lz lymphoplasmozytoiden Immunozytomen Morbus Whipple Nachweis von Tropheryma 1679 lz whippelii mit der Polymerase-Kettenreaktion vor und nach Therapie eines Morbus Whipple Morbus Wilson Hämolytische Krise mit Leberversagen als Erstmanifestation eines Morbus Wilson 1421 kas Morphometrie Diagnostik des Osteoporosen üb sikos. Neue Entwicklungen und»state of the Art«1994 Mucosa-Associated Lymphatic Tissue Ist die Ulcuskrankheit eine Infektionskrankheit? Muir-Torre-Syndrom Endoskopische Diagnostik zur Prävention und Früherkennung des kolorektalen Karzinoms Mukoviszidose 1488 km 1001 adt Zystische Fibrose 1259 lz Multiple Sklerose Therapie der multiplen Skle fr rose Muskelatrophie Neurologische Symptomatik, 1087 üb Diagnostik und Therapie des sogenannten»thoracicoutlet-syndrome«muskelphysiologie Hermann von Helmholtz 1215 mg ( )-Militärarzt, Sinnesphysiologe und»reichskanzler der deutschen Physik«. Zum 100. Todestag des universalen Arztes und Naturforschers Muskelschmerzen (siehe Myalgien) Müdigkeit Müdigkeit und psychologischer Streß 1451 km

21 DMW1994, 119. Jg. Müd-Neo Sachregister Müdigkeitssyndrom; chronisches Chronische Müdigkeit und Herpes-Virus-Antikörper Fibromyalgie-Syndrom Myalgien Fibromyalgie-Syndrom Mycobacterium tuberculosis Endoskopische Diagnose einer Kolontuberkulose Ösophago-mediastinale Fisteln als seltene Komplikation der Tuberkulose bei einem HIV-infizierten Patienten Myelopathie Syringomyelie als seltene Ursache einer beatmungspflichtigen respiratorischen Insuffizienz Myoepitheliom Myoepitheliom (myoepitheliales Adenom) Myoglobinurie Akutes myoglobinurisches Nierenversagen als Folge von autoaggressivem Verhalten bei Oligophrenie Myokarddurchblutung Pathophysiologie der Myokarddurchblutung. Teil I: Adaptation an Myokardischämie (»hibernating«- Myokard) Pathophysiologie der Myokarddurchblutung. Teil II: Postischämische kontraktile Dysfunktion (»stunned«-myokard) Myokardinfarkt Angiotensin-Converting- Enzym-Hemmer nach Herzinfarkt Beta-Rezeptorenblocker als Notfallmaßnahme nach akutem Herzinfarkt? Die klinische Bedeutung der Konzentrationsbestimmung der Troponine GISSI III: Wirkung von Lisinopril und transdermaler Applikation von Nitroglycerin nach akutem Herzinfarkt Magnesium bei Herzinfarkt Magnesium-Infusion bei akutem Herzinfarkt Thrombolyse bei akutem Herzinfarkt 1296 fr 1639 lz 1639 lz 1653 kas 1613 kas 1771 kas 1091 mq 994 kas 1589 pp 1745 pp 1448 fr 1715 fr 1013 la 1804 km 1102 km 1800 fr 1220 lz Myokardischämie; akute Akute Myokardischämie, ven üb trikuläre Tachyarrhythmien und plötzlicher Herztod Zentralnervöse Vermittlung 1604 km der Angina pectoris Myokarditis Polyneuritis und Myositis bei Trypanosoma-gambiense- Infektion Myositis Polyneuritis und Myositis bei Trypanosoma-gambtense- Infektion N 1690 kas 1690 kas Nabel-Pouch Aktuelle Möglichkeiten des 1327 üb kontinenten Harnblasenersatzes Nachsorge; nach Malignombehandlung Diagnostik und Therapie des Analkarzinoms Nachtsehschwächen Fischaugenkrankheit 1701 adt 1393 kas Nadelstichverletzung Akzidentelle Nadelstichverlet fr zung bei medizinischem Pflegepersonal Nahrungsmittelvergiftung Ciguatera. Neue Fälle von 975 lz Fischvergiftung bei deutschen Karibik-Urlaubern Nebennierenrindenhyperplasie Symptomatik und endokrino or logische Befunde bei katecholamin-sezernierenden Tumoren. Ergebnisse bei 106 konsekutiven Patienten Nebenwirkungen; medikamentöse Adjuvante Therapie bei kolo adt rektalen Karzinomen Akute Ischämie eines Armes 1501 kas als ungewöhnlicher Ausdruck eines Ergotismus Angiotensin-Converting fr Enzym-Hemmer nach Herzinfarkt Bromocriptin-induzierte 1543 kas Pleuropneumopathie Gallenblasen-Sludge und Ein fr nähme von Lipidsenkern Hepatitis-A-Impfung 1800 fr Hohe Letalität von Tetanusin km fektionen nach intramuskulärer Injektion von Chinin Immunglobuline zur Therapie des Guillain-Barre-Syndroms im Kindesalter Komplette Remission bei akuter Promyelozytenleukämie. Vorteile von alltrans-retinsäure im Vergleich mit konventioneller Chemotherapie Kopfschmerzen unter Ciclosporin-Therapie Leukenzephalopathie nach intrathekaler Zytostatikagabe bei akuter lymphatischer Leukämie Magnesium Medikamentös ausgelöste Asterixis Placebo-kontrollierte Untersuchung zur Wirksamkeit der Influenza-Schutzimpfung? Primär kutane Nocardia-farcinica-Infektion nach Herztransplantation Primär kutane Nocardia-farcinica-Infektion nach Herztransplantation (Berichtigung) Psychosoziale Probleme bei Langzeitimmunsuppression nach Organtransplantation Reversible Thrombozytopenie bei Digitoxinüberdosierung Rolle von Endothelin bei den Ciclosporin-Nebenwirkungen Nephrotoxizität und arterielle Hypertonie Schwere Panzytopenie im hohen Lebensalter nach zwölfmonatiger ACE-Hemmer-Therapie Sekundäre Neoplasien nach Immunsuppression Sicca-Symptomatik unter systemischer Therapie mit Beta-Rezeptorenblockern Sotalol Therapie einer Clozapin-induzierten Agranulozytose mit granulozytenkolonie-stimulierendem Faktor Unverträglichkeit der Tuberkulosetherapie bei AIDS Nematoden Gnathostomiasis nach Aufenthalt in Thailand Neonatologie Adenosintriphosphat (ATP) bei supraventrikulären Tachykardien im Neugeborenen- und Säuglingsalter Neonatale Alloimmunthrombozytopenie 1449 lz 1143 or 1135 fr 1637 fr 1669 as 1221 lz 1057 lz 1276 kas lz 1734 kas 1706 üb 1029 kas 1747 üb 1783 adt 1477 as 1467 kas 1728 kas 1618 kas 1351 kas 1512 üb Rubrikenschlüssel adt = Aktuelle Diagnostik fr = Fragen aus der Praxis la = Leitartikel or = Originalien und Therapie gt = Gedenktage lz = Leser-Zuschriften PP = Prinzip & Perspektive ar = Arztrecht kas = Kasuistiken mg = Medizingeschichte stp = Standpunkte as = Der Arzneistoff km = Kleine Mitteilungen mq = Mediquiz üb = Übersichten epi = Epikrise kom = Kommentare nk = Nekrologe

22 Sachregister Neo-Ope DMW1994, 119. Jg. Neoplasie; Multiple Endokrine; Typ IIA Interdisziplinäre Aspekte der Notalgia paraesthetica 1307 kas Neoplasien; okkulte Tiefe Venenthrombose und 1719 km okkulte, maligne Neoplasien Neoplasien; sekundäre nach Immunsuppression Sekundäre Neoplasien nach 1747 üb Immunsuppression Nephrocalcinose Asymptomatischer primärer 967 üb Hyperparathyreoidismus. Behandeln oder beobachten? Nephrolithiasis Asymptomatischer primärer 967 üb Hyperparathyreoidismus. Behandeln oder beobachten? Nephropathie; diabetische Angiotensin-Converting km Enzym-Hemmer bei der Behandlung der diabetischen Nephropathie Intensivierte Behandlung des 976 km Diabetes mellitus Typ I und Entwicklung von Spätkomplikationen Nephrotoxizität Rolle von Endothelin bei den 1706 üb Ciclosporin-Nebenwirkungen Nephrotoxizität und arterielle Hypertonie Nervenkompressionssyndrome Interdisziplinäre Aspekte der 1307 kas Notalgia paraesthetica Neurologische Symptomatik, 1087 üb Diagnostik und Therapie des sogenannten»thoracicoutlet-syndrome«nervenleitgeschwindigkeit Hermann von Helmholtz 1215 mg ( )-Militärarzt, Sinnesphysiologe und»reichskanzler der deutschen Physik«. Zum 100. Todestag des universalen Arztes und Naturforschers Neuralgie; postzosterische Wirksamkeit von Aciclovir 1526 km und Glucocorticoiden in der Behandlung des Herpes zoster und postzosterischer Neuralgien Neurodermitis (siehe Ekzem; endogenes) Neuroleptika Ambulante Behandlung von 1538 or Schlafstörungen im Alter Neurologie Hermann von Helmholtz 1215 mg ( )-Militärarzt, Sinnesphysiologe und»reichskanzler der deutschen Physik«. Zum 100. Todestag des universalen Arztes und Naturforschers Neuropathie; sensible Interdisziplinäre Aspekte der Notalgia paraesthetica 1307 kas Neurotoxizität Kopfschmerzen unter Ciclo fr sporin-therapie Nicotinpflaster Nicotinpflaster bei Colitis ulcerosa Niereninsuffizienz; akute Akutes myoglobinurisches Nierenversagen als Folge von autoaggressivem Verhalten bei Oligophrenie Einseitige diffuse Lungenbeteiligung bei Vaskulitis mit Anti-Neutrophilen-Zytoplasma-Antikörpern sowie Antikörpern gegen glomeruläre Basalmembranen Hämolytische Krise mit Leberversagen als Erstmanifestation eines Morbus Wilson 1261 km 994 kas 1071 kas 1421 kas Niereninsuffizienz; chronische Akute Hämolyse mit nachfol or gender lebensbedrohlicher Pankreatitis bei Hämodialyse. Eine Komplikation, die von den derzeitigen Dialysegeräten nicht verhindert wird Glomeruläre Hyperperfusion 1136 fr und Niereninsuffizienz Impfungen bei chronischer 1323 adt Niereninsuffizienz und nach Nierentransplantation Nierentransplantation Impfungen bei chronischer Niereninsuffizienz und nach Nierentransplantation Kombinierte Nieren-und Pankreastransplantation beim diabetischen Spätsyndrom 1323 adt 1399 adt Nierenzysten Rupturgefahr bei Nieren fr zysten Nitroglycerin; transdermal GISSI III: Wirkung von Lisinopril und transdermaler Applikation von Nitroglycerin nach akutem Herzinfarkt NO (siehe Stickstoffmonoxid) Nobelpreise für Medizin Nobelpreis für Medizin 1994 Nokardiose Primär kutane Nocardia-farcinica-Infektion nach Herztransplantation 1804 km 1792 kom 1276 kas Primär kutane Nocardia-farci nica-infektion nach Herztransplantation (Berichtigung) Non-Hodgkin-Lymphome Gamma-Schwerketten-Pro kas duktion als Epiphänomen bei Non-Hodgkin-Lymphom Langzeitbeobachtung bei 1487 lz lymphoplasmozytoiden Immunozytomen Non-Responder; nach aktiver Immunisierung Impfungen bei chronischer Niereninsuffizienz und nach Nierentransplantation 1323 adt Normalwerte Cholesterin-Normalwerte im 1371 fr Kindesalter Persistierende Antistrepto fr lysin-titer Notalgia paraesthetica Interdisziplinäre Aspekte der Notalgia paraesthetica 1307 kas Notfallmedizin Beta-Rezeptorenblocker als 1715 fr Notfallmaßnahme bei akutem Herzinfarkt? Oat Cell Karzinom Das extrapulmonale klein üb zellige Karzinom - eine Rarität? Octreotid Therapie der akuten Pankreatitis 1739 adt Okkluder Nicht-operativer Verschluß 1341 or des Vorhofseptumdefektes bei Erwachsenen. Erfahrungen mit dem Rashkindund dem Sideris-Okkluder Omeprazol Ist die Ulcuskrankheit eine 1488 km Infektionskrankheit? Omeprazol 1173 as Therapie der gastroösopha adt gealen Refluxkrankheit Operationen; endoskopische Derzeitiger Stellenwert der 1518 kom Laparoskopie in der onkologischen Chirurgie Laparoskopische Cholezystek lz tomie nach Lebervoroperation Methoden der interventionel adt len Pneumologie Möglichkeiten der laparosko kas pischen Therapie innerer Hernien. Darstellung an drei Fällen Operationen; laparoskopische (siehe Operationen; endoskopische)

23 DMW1994, 119. Jg. Ope-Pha Sachregister Operieren; ambulantes Ambulante Kataraktoperatio fr nen Osteodensitometrie Diagnostik des Osteoporoseri üb sikos. Neue Entwicklungen und»state of the Art«1994 Einfluß einer niedrigdosier or ten Hydrochlorothiazidtherapie auf den Knochenmineralgehalt des axialen und peripheren Skeletts Osteomyelitis Lumbale Spondylodiszitis 1383 kas durch Salmonella enteritidis Osteopathien Ostitis deformans (Morbus 1122 mq Paget) Osteoporose Diagnose eines Ullrich kas Turner-Syndroms im Rentengutachten Diagnostik des Osteoporoseri üb sikos. Neue Entwicklungen und»state of the Art«1994 Einfluß einer niedrigdosier or ten Hydrochlorothiazidtherapie auf den Knochenmineralgehalt des axialen und peripheren Skeletts Osteoporose bei Männern. 943 or Pathogenese und klinische Einteilung bei 254 Fällen Vitamin D und Osteoporose üb Pathogenese - Therapie Ovarialzysten Differenzierung zwischen prä or maturer Thelarche und Pubertas praecox anhand klinischer, hormoneller und radiologischer Befunde Ozon Risiken der Sonnenexposition 1047 üb Ösophagitis Diagnostik der gastroösopha adt gealen Refluxkrankheit Therapie der gastroösopha adt gealen Refluxkrankheit Ösophagitis-Klassifikation Therapie der gastroösopha adt gealen Refluxkrankheit Ösophaguskarzinom Ösophaguskarzinom 1781 mq Ösophagusmanometrie (siehe Manometrie; des Ösophagus) Ösophagusmotilität Diagnostik der gastroösopha adt gealen Refluxkrankheit Ösophagusvarizen Endoskopische Therapie der 1443 kom Ösophagusvarizenblutung Fundusvarizen 959 mq PAI-1 (siehe Fibrinolyse) Palliation Derzeitiger Stellenwert der 1518 kom Laparoskopie in der onkologischen Chirurgie Endoskopische transthora kas kale Sympathektomie bei paraneoplastischem Raynaud-Syndrom Pankreasabszeß Therapie der akuten Pankrea adt titis Pankreas-Duodenum-Nieren-Transplantation; simultane Kombinierte Nieren-und Pan adt kreastransplantation beim diabetischen Spätsyndrom Pankreasinsuffizienz Zystische Fibrose 1259 lz Pankreaskarzinom Pankreaskopfkarzinom mit 1168 mq Stenosen der Ductus pancreaticus et choledochus Pyloruserhaltung -»a never 1372 lz ending story«pankreaspseudozyste ERCP bei bekannter 1755 fr Pankreaspseudozyste Therapie der akuten Pankrea adt titis Pankreastransplantation Kombinierte Nieren-und Pan adt kreastransplantation beim diabetischen Spätsyndrom Pankreatitis Akute Hämolyse mit nachfol or gender lebensbedrohlicher Pankreatitis bei Hämodialyse. Eine Komplikation, die von den derzeitigen Dialysegeräten nicht verhindert wird Therapie der akuten Pankrea adt titis Panzytopenie Schwere Panzytopenie im 1029 kas hohen Lebensalter nach zwölfmonatiger ACE-Hemmer-Therapie Paprikapulver Bleiintoxikation durch Men lz nige in Paprikapulver Papulose; maligne atrophische Maligne atrophische Papulose 1427 kas Paraganglien Symptomatik und endokrino or logische Befunde bei katecholamin-sezernierenden Tumoren. Ergebnisse bei 106 konsekutiven Patienten Parasitosen Gnathostomiasis nach Auf kas enthalt in Thailand Larva migrans cutanea 1505 mq (»creeping eruption«) Paresen; schlaffe Intensivtherapie des Guillain üb Barre-Syndroms PBM (siehe Peak-Bone-Mass) Peak-Bone-Mass Osteoporose bei Männern. 943 or Pathogenese und klinische Einteilung bei 254 Fällen Pentamidin Therapie kutaner und muko adt kutaner Leishmaniosen Paraneoplasien (siehe Syndrom; paraneoplastisches) Persönlichkeitsveränderungen Neuropsychiatrische Sympto kas matik bei primärem Hyperparathyreoidismus Pest Indikationen zur Pest fr impfung und -chemoprophylaxe Peutz-Jeghers-Syndrom Endoskopische Diagnostik 1001 adt zur Prävention und Früherkennung des kolorektalen Karzinoms Invagination bei Peutz- 960 mq Jeghers-Syndrom Pflege-Personalregelung ICD-Verschlüsselung und 1412 lz Pflege-Personalregelung Pfortaderdruck Lebervenenverschlußdruck adt messung Pharmakodynamik Problematik des Äquivalenz üb begriffes bei der Therapie mit Glucocorticoiden. Ein Vergleich der klinischen Pharmakokinetik und Pharmakodynamik von Prednisolon und Methylprednisolon Rubrikenschlüssel adt = Aktuelle Diagnostik fr = Fragen aus der Praxis la = Leitartikel or und Therapie gt = Gedenktage lz = Leser-Zuschriften PP ar = Arztrecht kas = Kasuistiken mg = Medizingeschichte stp as = Der Arzneistoff km = Kleine Mitteilungen mq = Mediquiz üb epi = Epikrise kom = Kommentare nk = Nekrologe = Originalien = Prinzip & Perspektive = Standpunkte = Übersichten

24 Sachregister Pha-Pro DMW1994, 119. Jg. Pharmakokinetik Problematik des Äquivalenz üb begriffes bei der Therapie mit Glucocorticoiden. Ein Vergleich der klinischen Pharmakokinetik und Pharmakodynamik von Prednisolon und Methylprednisolon Ph leboth rombosen Einsatz von niedermolekula kas rem Heparin zur Antikoagulation in der Schwangerschaft Östrogenantagonisten und 1182 fr Thromboseprophylaxe Tiefe Venenthrombose und 1719 km okkulte, maligne Neoplasien Phlegmone; präsakrale Präsakrale Phlegmone und 990 kas Meningitis als Komplikationen eines Fremdkörpers im Rektosigmoid Phosphatase; alkalische Hämolytische Krise mit 1421 kas Leberversagen als Erstmanifestation eines Morbus Wilson Phospholipase C Rolle von Endothelin bei den 1706 üb Ciclosporin-Nebenwirkungen Nephrotoxizität und arterielle Hypertonie Phosphorsäureester Serum-Cholinesterase 1016 fr Photosensibilisierung (siehe Therapie; photodynamische) Physiotherapie Zystische Fibrose 1259 lz Pigmentanomalie Interdisziplinäre Aspekte der 1307 kas Notalgia paraesthetica Plasmapherese (siehe Plasmaseparation) Plasmaseparation Intensivtherapie des Guillain üb Barre-Syndroms Plasminogenaktivator (siehe Fibrinolyse) Plasmozytom Generalisiertes IgG-Lambda kas Plasmozytom und Stenose eines Cimino-Shunts durch plasmazelluläre Infiltration Pleuraerguß Bromocriptin-induzierte Pleu kas ropneumopathie Pleuramesotheliom; malignes Asbest-induzierte Erkrankun lz gen der Lunge und Pleura Pleuritis Bromocriptin-induzierte Pleu kas ropneumopathie Plexus brachialis Neurologische Symptomatik, 1087 üb Diagnostik und Therapie des sogenannten»thoracicoutlet-syndrome«pneumocystis-carinii- Pneumonie Sputumuntersuchung zur Dia or gnostik der Pneumocystiscarinii-Pneumonie bei HIV- Infizierten Pneumologie; interventionelle Methoden der intervefftionel adt len Pneumologie Pneumonie»Bronchiolitis obliterans 1312 kas organizing pneumonia«mit akuter respiratorischer Insuffizienz Churg-Strauss-Syndrom oder 1565 lz chronische eosinophile Pneumonie? Isolierung von Chlamydia 1462 kas pneumoniae bei atypischer Pneumonie Polyangiitis; mikroskopische Einseitige diffuse Lungenbe kas teiligung bei Vaskulitis mit Anti-Neutrophilen-Zytoplasma-Antikörpern sowie Antikörpern gegen glomeruläre Basalmembranen Polymerase-Kettenreaktion Klinische Bedeutung der Poly adt merase-kettenreaktion in der Infektiologie Nachweis von Tropheryma 1679 lz whippelii mit der Polymerase-Kettenreaktion vor und nach Therapie eines Morbus Whipple Polymorphismus; genetischer Neonatale Alloimmunthrom üb bozytopenie Polymyalgia rheumatica Heiserkeit bei Polymyalgia 1566 lz rheumatica Polyneuritis Polyneuritis und Myositis bei 1690 kas Trypanosoma-gambiense- Infektion Polyneuropathie; neoplastische Autoimmunprozesse als para kas neoplastische Manifestationen bei familiärem Mammakarzinom Polyposis; intestinalis Endoskopische Diagnostik 1001 adt zur Prävention und Früherkennung des kolorektalen Karzinoms Invagination bei Peutz- 960 mq Jeghers-Syndrom Polyradikulitis Intensivtherapie des Guillain üb Barre-Syndroms Polysaccharide; proteingebundene Adjuvante Chemotherapie 1298 km nach kurativer Gastrektomie bei Magenkarzinom Polysomnographie Morbidität und Letalität bei 1187 or Schlafapnoe und nächtlichen Bradyarrhythmien Posttransplant Lymphoproliferative Disorders Differentialdiagnose von 1105 or Rundherden nach Lungentransplantation Prader-Labhart-Willi- Syndrom Prader-Labhart-Willi- 974 fr Syndrom Präexzitationssyndrom Klinische Bedeutung des 985 or Ajmalin-Tests in der nichtinvasiven Diagnostik bei Wolff-Parkinson-White- Syndrom Präkanzerosen Schistosomiasis und Siegel lz ringzellkarzinom der Ileozökalklappe Prävention Akzidentelle Nadelstichverlet fr zung bei medizinischem Pflegepersonal Antioxidantien 1135 fr Cholesterin-Normalwerte im 1371 fr Kindesalter Endoskopische Diagnostik 1001 adt zur Prävention und Früherkennung des kolorektalen Karzinoms HIV-Übertragung bei hetero km sexuellen Partnern Indikationen zur Pestimp fr fung und -chemoprophylaxe Infektionsprophylaxe bei 1017 fr Dauerverweilkanülen Ist die Neurodermitis eine 1757 km Krankheit der höheren sozialen Schichten? Risiken der Sonnenexposition 1047 üb Solare Keratose und Sonnen km Schutzmittel Vitamin D und Osteoporose üb Pathogenese - Therapie Prednisolon Problematik des Äquivalenz üb begriffes bei der Therapie mit Glucocorticoiden. Ein Vergleich der klinischen Pharmakokinetik und Pharmakodynamik von Prednisolon und Methylprednisolon Processus-transversus- Anomalien Neurologische Symptomatik, 1087 üb Diagnostik und Therapie des sogenannten»thoracicoutlet-syndrome«

25 DM W1994, 119. Jg. Pro-Ray Sachregister Progesterondermatitis Autoimmune Progesteronder fr matitis Prognosedeterminanten Adjuvante Therapie bei kolo adt rektalen Karzinomen Derzeitiger Stellenwert der 1518 kom Laparoskopie in der onkologischen Chirurgie Rekanalisation langstrecki lz ger Arteria-femoralis-Verschlüsse Tumorgefäßinvasion beim 1491 or Mammakarzinom. Hämatoxylin-Eosin- versus immunhistochemische Färbung gegen Faktor-VIII- Antigen Prokinetika Therapie der gastroösophagealen Refluxkrankheit Proktologie Diagnostik und Therapie des Analkarzinoms 1473 adt 1701 adt Promyelozytenleukämie; akute Komplette Remission bei aku or ter Promyelozytenleukämie. Vorteile von all- Zrans-Retinsäure im Vergleich mit konventioneller Chemotherapie Prophylaxe Epidemiologie und Klinik der 1365 üb chronischen Virushepatitis Indikationen zur Pest fr impfung und -chemoprophylaxe Prostaglandinstoffwechsel Erythromelalgie (Erythrothermalgie) Prostatakarzinom 1039 mq Prostatakarzinom 1054 lz Prostatitis Aktuelle Epidemiologie, Diagnostik und Therapie der Urogenitaltuberkulose Protein C; aktiviertes Resistenz gegenüber aktiviertem Protein C 1121 adt 1680 km Protein-C-Mangel Orale Kontrazeption bei Pro fr tein-c-mangel Protein kinase Rolle von Endothelin bei den 1706 üb Ciclosporin-Nebenwirkungen Nephrotoxizität und arterielle Hypertonie Proteinurie Angiotensin-Converting- Enzym-Hemmer bei der Behandlung der diabetischen Nephropathie 1298 km Prothesenhüllendefekt; bei Mammaprothesen Kernspintomographie bei 1453 or Mammaprothesen. Aussagekraft im Vergleich mit Mammographie und Ultraschall Prothrombinfragment Fi + 2 Orale Kontrazeption bei Protein-C-Mangel Protonenpumpenhemmer Omeprazol Therapie der gastroösophagealen Refluxkrankheit Pruritus Interdisziplinäre Aspekte der Notalgia paraesthetica Pseudoallergie Unverträglichkeit der Tuberkulosetherapie bei AIDS 1100 fr 1173 as 1473 adt 1307 kas 1728 kas PSA (siehe Antigen; Prostataspezifisches) Pseudohypoparathyreoidismus Hypocalcämische Kardiomyo kas pathie als Ursache einer schweren Linksherzinsuffizienz Hypocalcämische Kardiomyo pathie als Ursache einer schweren Linksherzinsuffizienz (Berichtigung) Psoriasis Harnstoff in der Dermatologie 1126 üb Psychosen Neuropsychiatrische Symptomatik bei primärem Hyperparathyreoidismus Psychosomatik Erfassung von Angst und Depressivität in der medizinischen Routineversorgung 1076 kas 1283 adt Pubarche Differenzierung zwischen prä or maturer Thelarche und Pubertas praecox anhand klinischer, hormoneller und radiologischer Befunde Pubertas praecox Differenzierung zwischen prä or maturer Thelarche und Pubertas praecox anhand klinischer, hormoneller und radiologischer Befunde Pulmonalarteriendruck Dopplerechokardiographie 1061 or bei chronischer rechtsventrikulärer Druckbelastung Pylorusstenose Pylorusstenose QT-Syndrom; idiopathisches Idiopathisches QT-Syndrom (Romano-Ward-Syndrom) 1244 mq 1204 mq Qualitätskontrolle Ambulante Versorgung von 1056 lz Diabetikern Qualitätssicherung ICD-Verschlüsselung und 1412 lz Pflege-Personalregelung Kostenvergleich zwischen 1532 or der laparoskopischen Cholezystektomie und der extrakorporalen Stoßwellenlithotripsie in der Behandlung von Gallenblasensteinen Quick-Wert Ist die»international Norma la lized Ratio (INR)«in der klinischen Praxis unentbehrlich? Radikale; freie Antioxidantien 1135 fr Pathophysiologie der Myo pp karddurchblutung. Teil II: Postischämische kontraktile Dysfunktion (»stunned«-myokard) Radiochemotherapie Adjuvante Therapie bei kolorektalen Karzinomen Diagnostik und Therapie des Analkarzinoms Radiotherapie; bei malignen Tumoren 1663 adt 1701 adt Prostatakarzinom 1054 lz Rashkind-Okkluder Nicht-operativer Verschluß 1341 or des Vorhofseptumdefektes bei Erwachsenen. Erfahrungen mit dem Rashkindund dem Sideris-Okkluder Raynaud-Syndrom; sekundäres Endoskopische transthorakale Sympathektomie bei paraneoplastischem Raynaud-Syndrom 1162 kas Rubrikenschlüssel adt = Aktuelle Diagnostik fr = Fragen aus der Praxis la = Leitartikel or = Origin alien und Therapie gt = Gedenktage lz = Leser-Zuschriften PP = Prinzip & Perspektive ar = Arztrecht kas = Kasuistiken mg = Medizingeschichte stp = Standpunkte as = Der Arzneistoff km = Kleine Mitteilungen mq = Mediquiz üb = Übersichten epi = Epikrise kom = Kommentare nk = Nekrologe

26 Sachregister Rec-Sch DMW1994, 119. Jg. Rechtsherzbelastung Dopplerechokardiographie 1061 or bei chronischer rechtsventrikulärer Druckbelastung Rechtsmedizin Geschäftsfähigkeit bei hohem 1602 fr Blutalkoholspiegel Recurrensparese Heiserkeit bei Polymyalgia 1566 lz rheumatica Refluxkrankheit Diagnostik der gastroösophagealen Refluxkrankheit Therapie der gastroösophagealen Refluxkrankheit 1433 adt 1473 adt Rekanalisation; bei Koronarverschlüssen Wiedereröffnung chronischer 1766 or Koronararterienverschlüsse: Welche Faktoren beeinflussen den Erfolg? Rekanalisation; peripherer Arterienverschlüsse Rekanalisation langstrecki lz ger Arteria-femoralis-Verschlüsse Rektumfremdkörper Präsakrale Phlegmone und Meningitis als Komplikationen eines Fremdkörpers im Rektosigmoid 990 kas Renin-Angiotensin-System Renin-Angiotensin-System 965 pp und Blutdruckregulation Re-Okklusion; von Koronarverschlüssen Wiedereröffnung chronischer 1766 or Koronararterienverschlüsse: Welche Faktoren beeinflussen den Erfolg? Reperfusion Pathophysiologic der Myo pp karddurchblutung. Teil II: Postischämische kontraktile Dysfunktion (»stunned«-myokard) Restless legs Fibromyalgie-Syndrom 1639 lz Retinopathie; diabetische Ambulante Versorgung von 1056 lz Diabetikern Intensivierte Behandlung des 976 km Diabetes mellitus Typ I und Entwicklung von Spätkomplikationen Revaskularisation Chronische mesenteriale 979 or Ischämie Rhabdomyolyse Akutes myoglobinurisches Nierenversagen als Folge von autoaggressivem Verhalten bei Oligophrenie Rhabdomyosarkom Pleomorphes Rhabdomyosarkom 994 kas 1243 mq Rhythmus; idioventrikulärer Idioventrikulärer Rhythmus 1432 mq Risikofaktoren Akute Myokardischämie, ven üb trikuläre Tachyarrhythmien und plötzlicher Herztod Carotiswandveränderungen 1225 or bei jungen Typ-I-Diabetikern. Ultraschalldiagnostik der frühen Arteriosklerose Cholesterin und koronare 1059 km Herzkrankheit Einfluß spontan niedriger 1597 kom und diätetisch-medikamentös gesenkter Cholesterinspiegel auf nicht-kardiovaskuläre Todesursachen Einsatz von niedermolekula kas rem Heparin zur Antikoagulation in der Schwangerschaft Epidemiologie und Klinik der 1365 üb chronischen Virushepatitis Fettarme Diät und körperli lz ches Training bei koronarer Herzkrankheit Fischaugenkrankheit 1393 kas Gerbstoffe und Krebsrisiko 1411 fr Hodenkrebsrisiko nach 1757 km Vasektomie Hohe Letalität von Tetanus km infektionen nach intramuskulärer Injektion von Chinin Hypocholesterinämie 1677 fr Ist die Neurodermitis eine 1757 km Krankheit der höheren sozialen Schichten? Morbidität und Letalität bei 1187 or Schlafapnoe und nächtlichen Bradyarrhythmien Orale Kontrazeption bei Pro fr tein-c-mangel Osteoporose bei Männern. 943 or Pathogenese und klinische Einteilung bei 254 Fällen Risikofaktoren für gastrointe km stinale Blutungen bei Patienten der Intensivstation Solare Keratose und Sonnen km Schutzmittel Tiefe Venenthrombose und 1719 km okkulte, maligne Neoplasien Risikofaktoren; psychosoziale Elterliche Vernachlässigung in der Kindheit und Adipositas im frühen Erwachsenenalter 1103 km Risikoindikatoren Fettarme Diät und körperli lz ches Training bei koronarer Herzkrankheit Rodbell, Martin Nobelpreis für Medizin kom Rundherde; pulmonale Differentialdiagnose von 1105 or Rundherden nach Lungentransplantation Rückenschmerzen Lumbale Spondylodiszitis durch Salmonella enteritidis Salbutamol Regelmäßige Asthma-Therapie mit ß-Sympathikomimetika Salmonellosen Idiopathische CD4-Lymphozytopenie mit letaler Salmonella-typhimurium-Sepsis Lumbale Spondylodiszitis durch Salmonella enteritidis Sarkoidose; der Leber Sarkoidose der Leber (Morbus Boeck) Schädelverletzungen Schutzhelme für radfahrende Kinder Schilddrüsenkarzinom Jodinduzierte Hyperthyreose bei metastasiertem Schilddrüsenkarzinom Schilddrüsenkarzinom Schirmer-Test Sicca-Symptomatik unter systemischer Therapie mit Beta-Rezeptorenblockern 1383 kas 1020 km 956 kas 1383 kas 1397 mq 1021 km 1573 kas 1737 mq 1783 adt Schistosomiasis Schistosomiasis und Siegel lz ringzellkarzinom der Ileozökalklappe Schlafmedizin Ambulante Behandlung von 1538 or Schlafstörungen im Alter Morbidität und Letalität bei 1187 or Schlafapnoe und nächtlichen Bradyarrhythmien Schlaganfall (siehe Insult; zerebraler) Schmerztherapie Endoskopische transthorakale Sympathektomie bei paraneoplastischem Raynaud-Syndrom Schmerzbehandlung bei ambulanten Patienten mit metastasierendem Karzinom Schock Schock und Gerinnungsstörungen bei systemischer Mastozytose 1162 kas 1223 km 1231 kas Schwangerschaft Calcitriol-Gabe in der 1776 kas Schwangerschaft bei partieller DiGeorge-Anomalie Einsatz von niedermolekula kas rem Heparin zur Antikoagulation in der Schwangerschaft Jodprophylaxe in der 1339 la Schwangerschaft

27 DMW1994, 119. Jg. Sch-Spi Sachregister Neonatale Hyperthyreose bei 1346 kas nicht diagnostiziertem Morbus Basedow der Mutter. Probleme der Diagnostik und Therapie anhand einer Kasuistik Psychische Belastung in der 1141 km Schwangerschaft und Frühgeburt Schweißdrüsentumor Sogenannter Mischtumor der 1471 mq Haut (chondroides Syndrom) Schwerketten-Erkrankungen Gamma-Schwerketten-Pro kas duktion als Epiphänomen bei Non-Hodgkin-Lymphom Screening; pränatales Diagnostik und Therapie der 1335 lz konnatalen Toxoplasmose Indikation zur Amniozentese 1413 km bei über 35jährigen Schwangeren aufgrund von Serummarkern Sehstörungen Fischaugenkrankheit 1393 kas Sekundärprävention Angiotensin-Converting fr Enzym-Hemmer nach Herzinfarkt Fettarme Diät und körperli lz ches Training bei koronarer Herzkrankheit Selbstbeatmung; intermittierende Ventilatorische Insuffizienz 1209 üb und hyperkapnische Kompensation infolge chronisch belasteter»atempumpe«. Physiologie, Pathophysiologie und Therapie Selbstverstümmelung Akutes myoglobinurisches 994 kas Nierenversagen als Folge von autoaggressivem Verhalten bei Oligophrenie Sensibilitätsstörungen Neurologische Symptomatik, 1087 üb Diagnostik und Therapie des sogenannten»thoracicoutlet-syndrome«sepsis-erreger Nehmen Infektionen durch 1336 lz hämolysierende Streptokokken der Gruppe A zu? Serum-Ferritin Eisenmangelanämie 1403 pp Short-Term Hibernating- Myokard Pathophysiologie der Myo pp karddurchblutung. Teil I: Adaptation an Myokardischämie (»hibernating«- Myokard) Shunt; transjugulärer intrahepatischer portosystemischer Therapie des Aszites bei 1549 adt Lebererkrankungen Shunts; peritoneovenöse Therapie des Aszites bei 1549 adt Lebererkrankungen Shunts; portosystemische Endoskopische Therapie der 1443 kom Ösophagusvarizenblutung Therapie des Aszites bei 1549 adt Lebererkrankungen SIADH (siehe Hormon; Antidiuretisches; Syndrom der inadäquaten Sekretion) Sicca-Sy m ptomati k Sicca-Symptomatik unter 1783 adt systemischer Therapie mit Beta-Rezeptorenblockern Sideris-Okkluder Nicht-operativer Verschluß 1341 or des Vorhofseptumdefektes bei Erwachsenen. Erfahrungen mit dem Rashkindund dem Sideris-Okkluder Sigma-Rektum-Pouch Aktuelle Möglichkeiten des 1327 üb kontinenten Harnblasenersatzes Signaltransduktion Nobelpreis für Medizin kom Silikonimplantate Kernspintomographie bei 1453 or Mammaprothesen. Aussagekraft im Vergleich mit Mammographie und Ultraschall Single-Photonenabsorptiometrie Diagnostik des Osteoporoseri üb sikos. Neue Entwicklungen und»state of the Art«1994 Sinnesphysiologie Hermann von Helmholtz 1215 mg ( )-Militärarzt, Sinnesphysiologe und»reichskanzler der deutschen Physik«. Zum 100. Todestag des universalen Arztes und Naturforschers Sinusitis Sinusitis bei HIV-Infektion 1759 or Sinusknotensyndrom Schrittmachertherapie beim 1683 or Syndrom des kranken Sinusknotens. Senken vorhofbeteiligte Schrittmachersysteme die Häufigkeit von Vorhofflimmern und thromboembolischen Komplikationen sowie die Mortalität? 1443 kom Sludge; in der Gallenblase Gallenblasen-Sludge und Ein fr nähme von Lipidsenkern Sodbrennen Diagnostik der gastroösopha adt gealen Refluxkrankheit Sonnenlicht Risiken der Sonnenexposition 1047 üb Sonnenschutzmittel Solare Keratose und Sonnen km Schutzmittel Sotalol Sotalol 1477 as Spätsyndrom; diabetisches Insulinpflichtiger Diabetes 1450 lz mellitus nach 58 Jahren Kombinierte Nieren-und Pan adt kreastransplantation beim diabetischen Spätsyndrom Speicheldrüsentumoren Kanalikuläres Adenom 1623 mq Myoepitheliom (myoepithelia mq les Adenom) Pleomorphes Rhabdomyo mq sarkom Sjögren-Syndrom Autoimmunprozesse als para kas neoplastische Manifestationen bei familiärem Mammakarzinom Sklerosierungsbehandlung; von Ösophagusvarizen Endoskopische Therapie der Ösophagusvarizenblutung Solvens-Detergens-Verfahren Rationale Substitution mit 1555 üb Blut- und Blutbestandteilkonserven Spielmeyer-Vogt-Krankheit Leere Vakuolen im Zyto mq plasma der Lymphozyten bei juveniler neuronaler Ceroidlipofuscinose (Spielmeyer-Vogt-Krankheit, Batten-Krankheit) Rubrikenschlüssel adt = Aktuelle Diagnostik fr = Fragen aus der Praxis la = Leitartikel or = Originalien und Therapie gt = Gedenktage lz = Leser-Zuschriften PP = Prinzip & Perspektive ar = Arztrecht kas = Kasuistiken mg = Medizingeschichte stp = Standpunkte as = Der Arzneistoff km = Kleine Mitteilungen mq = Mediquiz üb = Übersichten epi = Epikrise kom = Kommentare nk = Nekrologe

28 Sachregister Spi-Thi DMW1994, 119. Jg. Spiralcomputertomographie Direkter Embolusnachweis 1525 lz durch Spiral-Computertomographie bei akuter Lungenembolie Spondylodiszitis Lumbale Spondylodiszitis durch Salmonella enteritidis 1383 kas Sputumdiagnostik Sputumuntersuchung zur Dia or gnostik der Pneumocystiscarinii-Pneumonie bei HIV- Infizierten Staging (siehe Tumor-Staging) Stammganglienverkalkungen Calcitriol-Gabe in der Schwangerschaft bei partieller DiGeorge-Anomalie 1776 kas Standby-Medikamente Indikationen zur Pest fr impfung und -chemoprophylaxe Staroperation Ambulante Kataraktoperatio fr nen Statistisches Bundesamt; Mitteilungen Kindersitz im Personen- 976 km wagen bewährt sich Tuberkuloseerkrankungen 1185 km 1993 Stellatumblockade Endoskopische transthorakale Sympathektomie bei paraneoplastischem Raynaud -Syndrom 1162 kas Stickstoffmonoxid Gesteigerte vaskuläre Sensiti or vität auf Nitroglycerin bei Patienten mit Hypercholesterinämie und peripherer Endotheldysfunktion Stickstoffmonoxid-Synthase Induktion der Stickstoff km monoxid(no)-synthase Stoßwellenlithotripsie; Extrakorporale Kostenvergleich zwischen 1532 or der laparoskopischen Cholezystektomie und der extrakorporalen Stoßwellenlithotripsie in der Behandlung von Gallenblasensteinen Strahlenbelastung Britische Atomwaffentests 1413 km der fünfziger und sechziger Jahre Streptokinase (siehe Fibrinolyse) Streptokokken; hämolysierende Nehmen Infektionen durch 1336 lz hämolysierende Streptokokken der Gruppe A zu? Streptolysin O Persistierende Antistrepto fr lysin-titer Streß; psychologischer Müdigkeit und psychologischer Streß 1451 km Struma multinodosa FarbdopplersonograpJoisch 1607 or gesteuerte perkutane Alkoholinstillation zur Therapie der funktionellen Schilddrüsenautonomie Stunned Myokard Pathophysiologic der Myo pp karddurchblutung. Teil II: Postischämische kontraktile Dysfunktion (»stunned«-myokard) Subarachnoidalblutungen Subarachnoidalblutung 1322 mq SuIcus-ulnaris-Syndrom Neurologische Symptomatik, 1087 üb Diagnostik und Therapie des sogenannten»thoracicoutlet-syndrome«suramin Polyneuritis und Myositis bei Trypanosoma-gambiense- Infektion Sympathektomie Endoskopische transthorakale Sympathektomie bei paraneoplastischem Raynaud-Syndrom Syndrom; hepatorenales Therapie des Aszites bei Lebererkrankungen 1690 kas 1162 kas 1549 adt Syndrom; paraneoplastisches Autoimmunprozesse als para kas neoplastische Manifestationen bei familiärem Mammakarzinom Das extrapulmonale klein üb zellige Karzinom - eine Rarität? Endoskopische transthora kas kale Sympathektomie bei paraneoplastischem Raynaud-Syndrom Hyponatriämisches Koma 1139 lz Syndrome Diagnose eines Ullrich kas Turner-Syndroms im Rentengutachten Kallmann-Syndrom. Patho üb Physiologie und Klinik Syndrome; neurokutane Interdisziplinäre Aspekte der Notalgia paraesthetica 1307 kas Synkinesien Kallmann-Syndrom. Patho üb Physiologie und Klinik Synoviadiagnostik Nachweis von Borreliaburgdorferi-DNA in der Gelenkflüssigkeit bei Lyme- Arthritis Syringom; chondroides Sogenannter Mischtumor der Haut (chondroides Syndrom) Syringomyelic Syringomyelie als seltene Ursache einer beatmungspflichtigen respiratorischen Insuffizienz Takayasu-Arteriitis 1451 km 1471 mq 1771 kas Takayasu-Arteriitis 1801 fr Tamoxifen Östrogenantagonisten und 1182 fr Thromboseprophylaxe Tannine Gerbstoffe und Krebsrisiko 1411 fr Tastkörperchen-Neurom Digitales Tastkörperchen- 999 mq Neurom Teekonsum Gerbstoffe und Krebsrisiko 1411 fr Template-Technik Diagnostik und Therapie des Analkarzinoms 1701 adt Teratogenität Windpocken in der ersten 1527 km Schwangerschaftshälfte Tests; psychometrische Erfassung von Angst und Depressivität in der medizinischen Routineversorgung Tetanus Hohe Letalität von Tetanusinfektionen nach intramuskulärer Injektion von Chinin 1283 adt 1681 km Thelarche; prämature Differenzierung zwischen prä or maturer Thelarche und Pubertas praecox anhand klinischer, hormoneller und radiologischer Befunde Thenaratrophie Neurologische Symptomatik, 1087 üb Diagnostik und Therapie des sogenannten»thoracicoutlet-syndrome«therapie; photodynamische Photodynamische Therapie eines Magenstumpfkarzinoms in kurativer Absicht. Erster Fallbericht einer klinischen Anwendung in Deutschland 951 kas Thiazid Einfluß einer niedrigdosier or ten Hydrochlorothiazidtherapie auf den Knochenmineralgehalt des axialen und peripheren Skeletts

29 DMW1994, 119. Jg. Tho-Tri Sachregister Thoracic-outlet-syndrome Neurologische Symptomatik, 1087 üb Diagnostik und Therapie des sogenannten»thoracicoutlet-syndrome«thorakoskopie Methoden der interventionellen Pneumologie Thoraxchirurgie; minimalinvasive Methoden der interventionellen Pneumologie 1083 adt 1083 adt Thoraxschmerzen Akute Aortendissektion. Dia lz gnose durch transthorakale Echokardiographie Klinische und koronarangio km graphische Befunde bei Frauen mit Thoraxschmerzen Thromben; intrakardiale Spontaner Echokontrast im linken Ventrikel als Indikator für ein erhöhtes Thromboembolie-Risiko 1317 kas Thromboembolien Einsatz von niedermolekula kas rem Heparin zur Anticoagulation in der Schwangerschaft Schrittmachertherapie beim 1683 or Syndrom des kranken Sinusknotens. Senken vorhofbeteiligte Schrittmachersysteme die Häufigkeit von Vorhofflimmern und thromboembolischen Komplikationen sowie die Mortalität? Spontaner Echokontrast im 1317 kas linken Ventrikel als Indikator für ein erhöhtes Thromboembolie-Risiko Thrombolyse (siehe Fibrinolyse) Thrombophilie Orale Kontrazeption bei 1100 fr Protein-C-Mangel Thromboplastinzeit Ist die»international Norma la lized Ratio (INR)«in der klinischen Praxis unentbehrlich? Thrombosen; venöse Resistenz gegenüber aktiviertem Protein C 1680 km Thromboseprophylaxe Östrogenantagonisten und 1182 fr Thromboseprophylaxe Thrombozytensubstitution Rationale Substitution mit 1555 üb Blut- und Blutbestandteilkonserven Th rom bozy topen ie Neonatale Alloimmunthrom üb bozytopenie Reversible Thrombozytope kas nie bei Digitoxinüberdosierung Thymushypoplasie Calcitriol-Gabe in der Schwangerschaft bei partieller DiGeorge-Anomalie Thyreotoxikose (siehe Hyperthyreose) 1776 kas Thyreotropin ^ Latente Hyperthyreose 1334 fr Neonatale Hyperthyreose bei 1346 kas nicht diagnostiziertem Morbus Basedow der Mutter. Probleme der Diagnostik und Therapie anhand einer Kasuistik Tinea capitis Tinea capitis durch Microsporon canis 1357 mq Tiotropiumbromid Enzephalopathie nach 1803 lz Intoxikation mit einem Anticholinergikum TIPS (siehe Shunt; transjugulärer intrahepatischer portosystemischer) Todesursachen Einfluß spontan niedriger und diätetisch-medikamentös gesenkter Cholesterinspiegel auf nicht-kardiovaskuläre Todesursachen Torsade de pointes 1597 kom Sotalol 1477 as Touristikmedizin Gnathostomiasis nach Aufenthalt in Thailand Larva migrans cutanea (»creeping eruption«) Polyneuritis und Myositis bei Trypanosoma-gambiense- Infektion Therapie kutaner und mukokutaner Leishmaniosen 1618 kas 1505 mq 1690 kas 1169 adt Toxoplasmose; konnatale Diagnostik und Therapie der 1335 lz konnatalen Toxoplasmose Tracheobronchitis; akute Isolierung von Chlamydia pneumoniae bei atypischer Pneumonie 1462 kas Training; körperliches Fettarme Diät und körperli lz ches Training bei koronarer Herzkrankheit Tranquilizer Ambulante Behandlung von 1538 or Schlafstörungen im Alter Transcortin Problematik des Äquivalenz üb begriffes bei der Therapie mit Glucocorticoiden. Ein Vergleich der klinischen Pharmakokinetik und Pharmakodynamik von Prednisolon und Methylprednisolon Transferrin Eisenmangelanämie 1403 pp Transfusion (siehe Hämotherapie) Transkriptase; reverse Klinische Bedeutung der Polymerase-Kettenreaktion in der Infektiologie 1625 adt Transplantation Aufbau der Deutschen Kno adt chenmarkspenderdatei Kombinierte Nieren-und Pan adt kreastransplantation beim diabetischen Spätsyndrom Psychosoziale Probleme bei 1678 lz Langzeitimmunsuppression nach Organtransplantation Sekundäre Neoplasien nach 1747 üb Immunsuppression Transposition; kardialer Arterien Kongenital korrigierte Transposition der großen Arterien im Erwachsenenalter Wert nicht-invasiver Untersuchungsmethoden Tränensekretion Sicca-Symptomatik unter systemischer Therapie mit Beta-Rezeptorenblockern Treitz-Hernie Möglichkeiten der laparoskopischen Therapie innerer Hernien. Darstellung an drei Fällen 1156 kas 1783 adt 1199 kas Tretinoin Komplette Remission bei aku or ter Promyelozytenleukämie. Vorteile von alltrans-retinsäure im Vergleich mit konventioneller Chemotherapie Trinkwasserfluoridierung Akute Vergiftung durch fluoridiertes Trinkwasser Tripel-Therapie Ist die Ulcuskrankheit eine Infektionskrankh eit? 1185 km 1488 km Rubrikenschlüssel adt = Aktuelle Diagnostik fr = Fragen aus der Praxis la = Leitartikel or = Originalien und Therapie gt = Gedenktage lz = Leser-Zuschriften PP = Prinzip & Perspektive ar = Arztrecht kas = Kasuistiken mg = Medizingeschichte stp = Standpunkte as = Der Arzneistoff km = Kleine Mitteilungen mq = Mediquiz üb = Übersichten epi = Epikrise kom = Kommentare nk = Nekrologe

30 Sachregister Tri-Vas DMW1994, 119. Jg. Trisomie 21 Indikation zur Amniozentese 1413 km bei über 35jährigen Schwangeren aufgrund von Serummarkern Tropenkrankheiten Schistosomiasis und Siegel lz ringzellkarzinom der Ileozökalklappe Tropheryma whippelii Nachweis von Tropheryma 1679 lz whippelii mit der Polymerase-Kettenreaktion vor und nach Therapie eines Morbus Whipple Troponin Die klinische Bedeutung der 1013 la Konzentrationsbestimmung der Troponine Trypanosomiasis Polyneuritis und Myositis bei 1690 kas Trypanosoma-gambiense- Infektion TSH (siehe Thyreotropin) TSH-Rezeptor-Autoantikörper Neonatale Hyperthyreose bei 1346 kas nicht diagnostiziertem Morbus Basedow der Mutter. Probleme der Diagnostik und Therapie anhand einer Kasuistik Tu ber ku I i n-ha uttests Aktuelle Epidemiologie, Dia adt gnostik und Therapie der Urogenitaltuberkulose Tuberkulose Tuberkuloseerkrankungen 1185 km 1993 Unverträglichkeit der Tub er kas kulosetherapie bei AIDS Tuberkulose; extrapulmonale Aktuelle Epidemiologie, Dia adt gnostik und Therapie der Urogenitaltuberkulose Baker-Zyste bei osteoartikulä kas rer Tuberkulose des Kniegelenks Baker-Zyste bei osteoartikulä rer Tuberkulose des Kniegelenks (Berichtigung) Endoskopische Diagnose 1653 kas einer Kolontuberkulose Ösophago-mediastinale 1613 kas Fisteln als seltene Komplikation der Tuberkulose bei einem HIV-infizierten Patienten Tuberkulostatika (siehe Antituberkulotika) Tumorantigene Das extrapulmonale klein üb zellige Karzinom - eine Rarität? Tumorchirurgie Tumorverkleinerung im 1564 fr Stadium Ml? Tumoren; an der Hand Differentialdiagnose knotiger Tumoren an der Hand Tumor-Gefäß-Interaktion Pathologie der Pulmonalarterien bei Lungentumoren Tumorgefäßinvasion Tumorgefäßinvasion beim Mammakarzinom. Hämatoxylin-Eosin- versus immunhistochemische Färbung gegen Faktor-VIII- Antigen Tumorschmerzen Schmerzbehandlung bei ambulanten Patienten mit metastasierendem Karzinom Tumor-Staging Derzeitiger Stellenwert der Laparoskopie in der onkologischen Chirurgie Tumorverkleinerung Tumorverkleinerung im Stadium Ml? Turner-Syndrom Diagnose eines Ullrich- Turner-Syndroms im Rentengutachten T-Zell-Lymphom; pleomorphes Hochmalignes peripheres T-Zell-Lymphom vom großzelligen polymorphen Typ U Ulcuskrankheit Ist die Ulcuskrankheit eine Infektionskrankheit? Modifizierter C-Atemtest in 13 der Diagnostik der Helicobacter-pylori-Besiedlung der gastralen Mucosa Omeprazol Ullrich-Turner-Syndrom Diagnose eines Ullrich- Turner-Syndroms im Rentengutachten Ultraviolettstrahlung Risiken der Sonnenexposition Umweltschadstoffe (siehe Environtologie) Unfallverhütung Kindersitz im Personenwagen bewährt sich Schutzhelme für radfahrende Kinder Universal-Spenderblut Universal-Spenderblut Urease-Test Modifizierter C-Atemtest in 13 der Diagnostik der Helicobacter-pylori-Besiedlung der gastralen Mucosa Urikostatikum 1101 lz Allopurinol km 1518 kom 1564 fr 1115 kas 1321 mq 1488 km 1569 or 1173 as 1115 kas 1047 üb 976 km 1021 km 1019 lz 1569 or Urogenitaltuberkulose Aktuelle Epidemiologie, Diagnostik und Therapie der Urogenitaltuberkulose Überdruckbeatmung; kontinuierliche nasale Morbidität und Letalität bei Schlafapnoe und nächtlichen Bradyarrhythmien Übergewicht (siehe Adipositas) Varizella-Zoster-Virus Windpocken in der ersten Schwangerschaftshälfte Wirksamkeit von Aciclovir und Glucocorticoiden in der Behandlung des Herpes zoster und postzosterischer Neuralgien Varizellen-Syndrom; kongenitales Windpocken in der ersten Schwangerschaftshälfte Vasektomie Hodenkrebsrisiko nach Vasektomie Vaskulitis Churg-Strauss-Syndrom oder chronische eosinophile Pneumonie? H epatitis- B - as s o zii erte Vaskulitis. Verlauf unter Therapie mit Glucocorticoiden und Alpha-Interferon Maligne atrophische Papulose Vaskulitis; ANCA-assoziierte Einseitige diffuse Lungenbeteiligung bei Vaskulitis mit Anti-Neutrophilen-Zytoplasma-Antikörpern sowie Antikörpern gegen glomeruläre Basalmembranen Vasodilatation Gesteigerte vaskuläre Sensitivität auf Nitroglycerin bei Patienten mit Hypercholesterinämie und peripherer Endotheldysfunktion Vasokonstriktion; postinspiratorische Dopplersonographie peripherer Arterien bei tiefer Inspiration zur Überprüfung der sympathischen Gefäßinnervation Vasomotion Angina pectoris und normales Koro narangio gram m bei arterieller Hypertonie und linksventrikulärer Hypertrophie v 1045 as 1121 adt km 1526 km 1527 km 1757 km 1565 lz 1388 kas 1427 kas 1071 kas 1065 or 1567 km 1175 üb

31 DMW1994, 119. Jg. Vas-Zyt Sachregister 31 Vasospastik Akute Ischämie eines Armes als ungewöhnlicher Ausdruck eines Ergotismus Endoskopische transthorakale Sympathektomie bei paraneoplastischem Raynaud-Syndrom 1501 kas 1162 kas Vater-Pacini-Tastkörperchen Digitales Tastkörperchen- 999 mq Neurom Venenkatheter Hautdesinfektion vor der Blut fr entnähme Infektionsprophylaxe bei 1017 fr Dauerverweilkanülen Ventrikelseptumdefekt Großer subaortaler Ventrikelseptumdefekt 1583 mq 1021 km Verschreibungspraxis Ambulante Behandlung von 1538 or Schlafstörungen im Alter Versorgung; ambulante ärztliche Ambulante Versorgung von 1056 lz Diabetikern Verweilkanülen Infektionsprophylaxe bei 1017 fr Dauerverweilkanülen Virostatika Zidovudin bei asymptomatisehen HIV-Patienten? 1374 km Verletzungen; bei Radfahrern Schutzhelme für radfahrende Kinder Virusinaktivierungsverfahren Rationale Substitution mit 1555 üb Blut- und Blutbestandteilkonserven Vitamin-A-Derivate Komplette Remission bei aku or ter Promyelozytenleukämie. Vorteile von all-trans- Retinsäure im Vergleich mit konventioneller Chemotherapie Vitamin C Antioxidantien 1135 fr Vitamin-D-Substitution Hypocalcämische Kardiomyo kas pathie als Ursache einer schweren Linksherzinsuffizienz Hypocalcämische Kardiomyo pathie als Ursache einer schweren Linksherzinsuffizienz (Berichtigung) Vitamin D und Osteoporose üb Pathogenese - Therapie Vitamin E Antioxidantien 1135 fr Volvulus; des Magens Behandlung eines intermittierenden Magenvolvulus durch Gastropexie mittels perkutaner endoskopischer Gastrostomie Vorhofseptumaneurysma (siehe Aneurysma; des Vorhofseptums) 1658 kas Vorhof septumdefekt Nicht-operativer Verschluß 1341 or des Vorhofseptumdefektes bei Erwachsenen. Erfahrungen mit dem Rashkindund dem Sideris-Okkluder w Wachstumsfaktoren Therapie einer Clozapin-induzierten Agranulozytose mit granulozytenkolonie-stimulierendem Faktor 1467 kas Wasserhaushalt Glomeruläre Hyperperfusion 1136 fr und Niereninsuffizienz Therapie des Aszites bei 1549 adt Lebererkrankungen Wärmebehandlung Therapie kutaner und mukokutaner Leishmaniosen 1169 adt Whipple-Operation Pyloruserhaltung -»a never 1372 lz ending story«wirbelkörperfrakturen Asymptomatischer primärer 967 üb Hyperparathyreoidismus. Behandeln oder beobachten? Osteoporose bei Männern. 943 or Pathogenese und klinische Einteilung bei 254 Fällen Wolff-Parkinson-White- Syndrom Adenosintriphosphat (ATP) 1351 kas bei supraventrikulären Tachykardien im Neugeborenen- und Säuglingsalter Klinische Bedeutung des 985 or Ajmalin-Tests in der nichtinvasiven Diagnostik bei Wolff-Parkinson-White- Syndrom Xanthinoxidase-Inhibitor Allopurinol Xerostomie Sicca-Symptomatik unter systemischer Therapie mit Beta-Rezeptorenblockern Yersinia pestis Indikationen zur Pestimpfung und -chemoprophylaxe Zidovudin Akzidentelle Nadelstichverletzung bei medizinischem Pflegepersonal Zidovudin bei asymptomatischen HIV-Patienten? Zollinger-Ellison-Syndrom Omeprazol Zystendrainage; bei Pankreaspseudozysten ERCP bei bekannter Pankreaspseudozyste Zystenruptur Rupturgefahr bei Nierenzysten Zystitis Aktuelle Epidemiologie, Diagnostik und Therapie der Urogenitaltuberkulose Zytokine Aktueller Stand der Behandlung chronischer Virushepatitiden mit rekombinantem Interferon alpha Induktion der Stickstoffmonoxid(NO)-Synthase Zytostatika Sekundäre Neoplasien nach Immunsuppression Zytostatikaresistenz Pathologie der Pulmonalarterien bei Lungentumoren 1045 as 1783 adt 1714 fr 1563 fr 1374 km 1173 as 1755 fr 1486 fr 1121 adt 961 adt 1413 km 1747 üb 1415 or Rubrikenschlüssel adt = Aktuelle Diagnostik fr = Fragen aus der Praxis und Therapie gt = Gedenktage ar = Arztrecht kas = Kasuistiken as = Der Arzneistoff km = Kleine Mitteilungen epi = Epikrise kom = Kommentare la = Leitartikel or = Originalien lz = Leser-Zuschriften pp = Prinzip &. Perspektive mg = Medizingeschichte stp = Standpunkte mq = Mediquiz üb = Übersichten nk = Nekrologe

32 40 Autorenregister A Adamek, R. J or 1653 kas Alfke, H lz Altenwerth, F. J kas Altermatt, J kas Andersch- 975 lz Borchert, I. Andrassy, K. 994 kas Anelli-Monti, 1061 or Brigitte Antoni, D kas Arns, W fr Aumiller, J kas Aygen, S or B Baldt, M kas 1453 or Baron, R kas Barth, J üb 1783 adt Bauermeister, G kas Becker, W kas Behre, H. M üb Beischer,W or Benninger, J or Berg, P. A lz Berg, T. 961 adt Berger, M km Beuckelmann, D fr Beyer, J. 976 km Beyer, T as v. Birgelen, C kas Blank, W or Blomhard, G kas Blum, H. E kom Blum, J adt Boden, H üb Bodenseh, Anne 1565 lz Böckenförde, J. B or Böhner, II. 979 or Bojanovski, D kas Bokemeyer, D üb Bong, J kas Bördel, H mq Brambs, H. J fr Braun, B or Bräuninger, W fr v. Breska, B kas Bruch, C kas Bruch, T km Brühl, P adt Bruhn, H. D fr Brune, S lz Brunner, H. R or Büchler, M. W adt Bünte, S üb Burg, S. 956 kas Burkardt, H kas Buss, U adt Busse, lz c Calderoni, A kas Carlsson, J lz Cidlinsky, K. 990 kas Classen, M fr Costabel, U lz Czarnetzki, 1053 fr Beate M. Czerwenka, K or D Dalhoff, K kas Damian, M. S kas Daul, A. E or de Leon, F mq Degenhardt, S kas Dekan, G or Delius, W kas Derendorf, H üb Dertinger, S. 990 kas Diekstall, F. F kas Diener, H. C lz Diesfeld, IL J. 975 lz Dingerkus, H adt Ditton, H. J lz Dißmann, R adt Dobos, G. J kas Dörner, Renate 1019 lz Dörr, H. G kas 1776 kas Dohmen, A lz Dohrmann, P adt Doniec, J. M adt Dorfmüller, P kas Dorndorf, W kas Dorsch, W. 974 fr Dorst, A. J. 943 or Dralle, IL 1721 or Drexler, H or 1448 fr Drochner, U mq 1322 mq 1398 mq Dumoulin, F. L kas E Ebel, H adt Eberli, F kas Ebert, A adt Eckersberger, F kas Ehlenz, K kas Ehninger, G adt Eisele, R or Elbert, Gabriele 1643 km Ell, C. 951 kas 990 kas 1532 or End, Adelheid 1105 or Engeroff, B or Ensslen, R or 1458 or Erbel, R lz Erdmann, E üb Everlien, M kas Evers, J mq Ewig, S fr F Faber, T üb Fabry, W kas Fallen, H lz Faßbender, D kas Federmann, G lz 1199 kas Federmann, M lz Fehm, H. L kas v. Ferber, L lz Feussner, H kom Fischer, H. P kas Fischer, M üb Fisseler-Eckhoff, 1415 or Annette Flachskampf, F. A üb Flepp, M km Föh, K. P kas Frank, U fr 1182 fr Franke, S üb Freissmuth, M fr Freitag, Maren 1569 or Freudenberg, J lz Friese, K lz Frost, D or G Genee, P kas Geppert, R kas Gerbes, A. L adt 1549 adt Gessler, P kas Giokoglu, K or Girndt, M adt Gleichmann, U kas Glück, Dorothee 1643 km Glück, T kas Glüer, C. C or Gorge, G kas Golder, W kas Goldschmidt, H PP 1403 PP Gondolf, K. B kas Gossner, L. 951 kas Grabensee, B kas Grabenwöger, M or Grassot, Annegret 1728 kas Greger, B adt Greiwe, M kas Greminger, P kas Greten, T kas Griese, H lz Grimm, W or Grotz, W kas Grouls, V. 999 mq 1471 mq 1623 mq Gruner, U kas Gschwantler, M lz H Haas, N mq 1121 mq 1204 mq 1432 mq 1548 mq 1583 mq 1662 mq 1782 fr Haas, N. A kas Haase, D or Habermehl, P or Hächler, I or Hänseier, T kas Hafner, G kas Hahn, E. G. 951 kas 990 kas Hallauer, W lz Hamm, H km Hanrath, P üb Hansen, Ulrike 1231 kas Harb, S or Harbrecht, Ursula 1680 km Hardinghaus, W mq Harf, P adt Harms, D kas Harnoncourt, K or Hätz, C adt Hauber, J or Hauner, H lz Hauschild, A üb Hautmann, H kas Hayoz, D or Hefter, H kas Hehlmann, R or Heinke, M üb Heintges, T üb Heintzen, M. P or Heinz, M kas Heinz, Renate 1487 lz Heibich, T or Helmstädter, V lz Hengstler, J. G üb Hennemann, or Mensen, J kas Henze, T üb v. Herbay, A lz v. Herbay, 1041 adt Alexandra Herrmann, C adt Herrmann, R kas Hertie, L üb Herzig, S as Hetzer, R kas Heuft, H.-G. 961 adt Heusch, G PP 1745 PP Heuser-Link, M kas Heyen, S kom Hild, Frauke 1143 or Hinkel, K. 974 fr Hittmair, K or Hochhaus, G üb Hoelzer, D adt 1637 fr Höper, Kirsten 1776 kas Hofgärtner, F or Hofmann, M or Hohlbach, G kas Hohlfeld, R fr Holstege, A adt Holubarsch, C km Hopf, U. 961 adt Hopfinger lz Limberger, G. Hoppe, Uta 1630 üb Hoppen, T mq Hornig, B or Horny, H. P kas Horst, J üb Horstkotte, D or Huber, C üb Huber, R. M kas Hürter, T adt Huhn, D. 961 adt Hummel, M kas Hunze, R lz Hurwitz, N kas I Ibers, H. 948 or Igler, C mq 1322 mq 1398 mq Imhof.H or Ippen, H lz

33 DMW1994, 119. Jg. Autorenregister J Jacki, S kas Jaedicke, W lz Jakob, Helga 985 or Janitschke, K lz Jansen, W kas Jaspersen, D mq Jelinek, T kas Jenss, H fr Jergas, M or Jilg, W adt 1800 fr Joachim, H fr Job, F. P üb Jockenhövel, F. 967 üb Joseph, K kas Joseph, Urte 1573 kas Jung, M kom Junge, U or Junghanss, T adt Just, H or 1786 üb K Kandier, C kas Kaider, Alexandra 1491 or Kaiser, H lz Kalkum, M mq Kann, P üb Karnik, R kas Kaserer, K üb Kasper. H fr Kauczor, H.-U lz Kaufmann, T mq Kelbel, C kas v. Kcllor, J adt Kellner, M kas Keim, M üb Kiefel, V üb Kiefer, J or Kirch, W kas 1783 adt Kirschner, T fr Kleimann, F lz Klein, P kas Klein, Reinhild 1639 lz Klepetko, W or Klink, K lz Klöpper, J. W or Klose, K.-J km Kniemeyer, H. W. 979 or Knobloch, J fr Knolle, J kas Koch, K.-M kas Koehler, U or Köhler, D üb Köhler, H adt Koelfen, W lz König, A lz König, St. A kas König, V. 961 adt Körholz, N. P or Körner, T mq Köster, Ingrid 1056 lz Köster, or Kohl, F mg Konietzko, J fr Korn, Maria 1105 or Körting, H. C kas Kosow, Andrea 1645 or Kostenis, Evi 1173 as Kozuschek, W lz Kraemer-Hansen, 1678 lz Heike Krahwinkel, W lz Krakamp, B mq Kramer, H. J üb Krapp we is, Jutta 1734 kas Krause, G. 975 lz Kraus-Huonder, 1091 mq Brigitte 1243 mq Krawzak, H.-W kas Krech, R rnq Kreft, B kas Kretzschmar, W lz Kreuzer, H adt 1317 kas Kreuzpaintner, G kas Krieg, J.-C kas Kroll, H üb Kruse, K kas Krüger, C kas Kubanek, B km Kücherer, C. 956 kas Küther, S. 961 adt Kuhle, R mq Kuhn, A lz Kurz, Christine 1491 or Kurz, S or Küster, H or Kutzner, H kas L Labenz, J or Lamberts, Regina 1259 lz Lamminger, 1039 mq Claudia 1203 mq 1357 mq 1505 mq Landthaler, M kas Lange, H adt Lanzendörfer, C lz Layer, P kas Lechner, Gabriele 1168 mq Lechner, K kas Leidig, P mq Leinweber, B kas Leitner, C kas Leitner, H kas Leiß, fr Lengfelder, Eva 1143 or Leopolder-Ochsen 1139 lz dorf, Anja Leppek, L km Leppek, R kas Leschke, M or Liehr, R.-M adt 1473 adt Lindemann, W kas Lingen, Renate 1283 adt Lipp, T kas Lippert, H.-D ar Lip pert, J. 994 kas Lobeck, II kas Lode, H kas Löhnert, M adt Löscher, T kas Loew, H or Lohmöller, G lz Lohri, A kas Loose, R kas Ludwig, W.-D üb Lüderitz, B km Lüthy, R or 1759 or M Maaß, Andrea 1045 as Maaß, M kas Maier, Birgit 1683 or Maier, C kas Maiwald, M lz Malfertheiner, P adt Mann, J. 965 PP Manns, M. P kas 1393 kas Mares, P or Martin, M lz Martin, W.-R fr Mast, H üb Mathas, B kas Mauch, H kas Mayer, J adt Meier-Willersen, 1679 lz H. J. Meinertz, T adt Menges, M. 959 mq Merle, H or 1458 or Merz, D lz Meschede, D üb Meyer-Lehnert, H üb Mezger, J adt Meßmann, H adt Miketic, S lz Milde, H or Mildenberger, P lz Minami, K kas Mitterbauer, 1105 or Gerlinde Möllmann, H. W üb Mönig, H kas Mohr, K as 1173 as 1669 as Mohr, L üb Motz, W or 1175 üb Moyses, K mq 1321 mq Mück-Weymann, 1567 km M. von zur Mühlen, A or Muehlenberg, K mq 1700 mq Mühlhäuser, Ingrid 1298 km Müller, C lz Müller, K.-M or 1653 kas Müller, M lz Mueller-Eckhardt, 1512 üb c L.. Müller-Wening, D lz Munzel, T or Muttray, A fr N Neuhaus, H fr Neuking, R lz Neumann, H. P. H fr Neuzner, J. 985 or Niebauer, J lz Niederau, C üb Nieschlag, E üb Niethammer, D adt Normann, S mq Nusko, G. 990 kas 0 Obermair, A or Oesch, F üb Opferkuch, W or Opravil, M or Orth, H. B kas Ostendorf, P. C kas Osterziel, K. J km P Paliege, R üb Paumgartner, G adt 1549 adt Pavel, Marianne 1776 kas Peter, II. H kas Peter, J. il 1187 or Petereit, Gesine 1734 kas Peters, U kas Philipp, T or Picha, R or Pichler, C fr Pichler, W. J fr Pickardt, C. Renate 1339 la Pirovino, M kas Pitschner, H. F. 985 or Pittermann, E lz Ploch, T or Poersch,M lz Pohlenz, J or Pokieser, P or Porschen, R adt Prellwitz, W la 1497 kas Preusler, W or Preuße, C. J or Proksch, E üb 1126 üb Przybilla, B la Pufahl, Constanze 1351 kas Rubrikenschlüssel adt = Aktuelle Diagnostik fr = Fragen aus der Praxis la = Leitartikel or = Originalien und Therapie gt = Gedenktage lz = Leser-Zuschriften PP = Prinzip & Perspektive ar = Arztrecht kas = Kasuistiken mg = Medizingeschichte stp = Standpunkte as = Der Arzneistoff km = Kleine Mitteilungen mq = Mediquiz üb = Übersichten epi = Epikrise kom = Kommentare nk = Nekrologe

34 42 Autorenregister DMW1994, 119. Jg. R Rabast, U mq Raffenberg, M kas Rambach, W mq Rees, W kas Reifart, N or Reinwein, D. 967 üb Reischl, U adt Renner, E mq Reuss-Borst, 1694 kas Monika A. Richter, G kom Riecken, E adt 1473 adt Riederer, J lz Rieger, H.-J ar 1255 ar 1522 ar 1561 ar 1712 ar Riemann, J. F fr Riess,G kas Ringe, J. D. 943 or 1289 üb Rintelen, C kas Rister, M mq Rittmannsberger, 1221 lz H. Ritz, E. 994 kas 1136 fr Ritzkowsky, A fr Rockstroh, J. K adt Rodert, A adt Röggla, M kas Rohr, H lz Rohrbach, R kas Roth, S üb Rothmund, M lz 1399 adt 1573 kas Ruef, C or Rueff, Franziska 1093 la Rühl, G. H or Rüther, E or Rupprecht, E mq 1244 mq 1358 mq 1472 mq Russi, E. W or Rutsch, W lz Rutt, C. M. A adt Ruzicka, T km S Saeger, W kas Sandholzer, H or Sandmann, W. 979 or Sauer, R lz Sauerbruch, T adt 1239 kas Sawicki, T km Schaberg, T kas Schachenmayr, W kas Schaefer, H. E kas Schäfer, H or Schäfers, R. F or Scharf, R. E km Scharrer, A fr Schaumann, D kas Schaumann, R lz Scheele, Ch lz Scheithauer, W üb Schenk, T üb Schentke, K. U kas Scherer, D. 948 or 1341 or 1458 or Scherf, F. G kas Schiefer, H. G fr Schinzel, H kas Schlatter, C. E or Schlepper, M. 985 or Schmid, P. A kas Schmidt, H. H.-J kas Schmidt, H. K kas Schmidt, Helga 960 mq Schmidt, J. A kas Schmitt, H. H or Schmitt, H.-J fr 1219 fr Schmutz, G or Schnaith, E kas Schneider, A kas Schneider, B adt Schneider, Sabine 1336 lz Schnur, S lz Schölmerich, J km 1245 adt Schömig, A kas Schönberger, W or v. Schönfeld, J kas Schönhofer, B üb Schollmeyer, P kas Schramm, J. 979 or Schratzlseer, G kas Schreiber, M kas Schreiber, W kas Schröder, D kas Schröder, K adt Schröder, R lz Schuchlenz, H or Schüler, A kas Schüler, S kas Schürmeyer, T. H or Schuler, M üb Schuler, U adt Schulte, H. D or Schulte, H. M kas Schultheiß, H. P or Schulz, R kas 1589 PP 1745 PP Schulze, R or Schwartzkopff, B üb Schwarz, F or Scriba, P. C fr 1339 la 1412 lz Sechtem, U üb Seefried, Waltraud 1335 lz Seggewiß, H kas Sevelda, P or Shah, P. M lz Sibrowski, W lz Siepmann, M adt Sievert, H. 948 or 1341 or 1458 or 1802 lz Siewert, J. R kom 1564 fr Sigel, H or Simon, M or Simon, R kas Singer, I kas Slany, J kas Smaczny,Christina 1259 lz Sonnenberg, A or Speich, R kas Spengel, F fr Spengler, U adt 1239 as Spies, H or 1458 or Spies, H. F. 948 or Spittler, S kas Spitzczok v. Bri lz sinski, I. Sprecher, W kas Sprott, H lz Sroka, R. 951 kas Staedt, J or Staudinger, T kas Steinmetz, U lz Stellwaag, M or Stift, A or Störger, H or Stolz, W kas Stoppe, Gabriela 1538 or Strasser, Ruth H fr Strauer, B. E or 1175 üb Stremmel, W kas Strick, S kas Strnad, V lz Strohmeyer, G adt Stuck, M or Stufe, A lz Sultan, N. 948 or Suter, T kas Sültz, J lz T Tauchert, M kas Tebbe, U lz Teschler, H lz Tesinsky, P kas Teufel, M kas Theiss, W kas Thelen, M lz Thiel, M lz Thieler, H km tho Pesch, S kas Tilsner, V fr Trauner, A kas U Uffmann, M or Uhl, W adt Uhlig, T mq Ulmer, A lz Ulram, A kas Utech, A or V Valentin, A kas Vester, E or Völler, H adt Voigt, Claudia 1427 kas Volkmann, H üb w Wagner, H.-J lz Wagner, T üb Wagner, T. A lz Wagner, T. 0. F lz Wahner, H. W üb Waleczek, H lz Walenzyk, J lz 1199 kas Waller, H. D kas Walpert, J adt Wanner, C fr Weber, D mq Weber, P kas Weber, R or Weber, W. 956 kas 1235 kas Wedmann, B kas Wegener, M kas Weidmann, B kas Weihs, W or Weilemann, L. S kas Weingärtner, K lz Weiss, W lz Wekerle, T or Welte, T lz Wemme, Heike 1301 or Wenzel, R. R or Werner, G. S kas Wetzig, T or v. Wiehert, P kas Wiedemann, G kas Wiedmann, K. H kas Wiesbauer, P or Wiese, R kas Wiesmann, U fr Wildt, L kas Windeck, R or Windler, E fr Winkler, W.-B kas Winter, Silke 1538 or Witt, Irene 1529 la Wlotzke, U kas Wolf, F kas Wolf, G or Wolner, E or Wüllenweber, J lz Y Youssefzadeh, 1453 or Soraya z Zehender, M üb Zeisler, K.-H lz Zelis, B or Zieger, M mq 1738 mq Ziegler, D kas Ziegler, M kas Zöller, L lz Zuber, Margit 1137 lz Züchner, H or Zwettler, U. 994 kas

35 Aktuelle Diagnostik & Therapie Redaktion: D. Kabelitz, Langen B. Kremer, Kiel H. Lode, Berlin T. Sauerbruch, Bonn Diagnostik des Aszites* A. L. Gerbes und G. Paumgartner Medizinische Klinik II, Klinikum Großhadern der Universität München Diagnose Anamnese und Inspektion des Patienten können oft bereits eindrückliche Hinweise auf das Vorhandensein von Aszites und dessen Genese liefern. Weitere Untersuchungsbefunde können auf Aszites hindeuten: periphere Ödeme, Leberhautzeichen, Kollateralvenen an der Bauchwand, Bauchwandhernien. Um Aszites bei der körperlichen Untersuchung zu entdecken, kann man sich verschiedener Manöver bedienen wie Flankendämpfung und wandernde Dämpfungsgrenze bei Seitenlagerung, wandernde Flüssigkeitswelle oder periumbilikale Dämpfung bei Knie-Ellenbogen-Lage des Patienten. Insbesondere bei Patienten mit gering ausgeprägtem Aszites hat die Methode der wandernden Dämpfungsgrenze (Abb. 1) eine Sensitivität von über 80% (3). Diese Untersuchungsmethode weist jedoch einen beträchtlichen Anteil falsch-positiver Ergebnisse auf, die die Spezifität auf etwa 60% begrenzen. Als Goldstandard zur Aszitesdiagnose gilt die Ultraschalluntersuchung des Abdomens, die der Abdomenübersichtsaufnahme deutlich überlegen ist. Computertomographisch können kleinste Mengen von Aszites nachgewiesen werden, dies ist allerdings meist ein Nebenbefund und nicht die Indikation zur Untersuchung. Sonographisch lassen sich in Rechts-Seiten-Lage bereits 300 ml Aszites feststellen (11). Bei der Ultraschalluntersuchung erkennt man auch die oft assoziierten Pleura- und Perikardergüsse. Die Sonographie kann des weiteren Hinweise auf die Genese des Aszites liefern, durch Darstellung von Veränderungen der Leber, Umgehungskreisläufen oder intraabdominellen Tumoren. Bei Nachweis eines Aszites mit klinischen und (oder) technischen Verfahren, muß die Ursache geklärt werden. In Deutschland sind Leberzirrhose und Peritonealkarzinose die häufigsten Ursachen einer intraperitonealen Flüssigkeitsansammlung. Seltener sind primäre Leberzellkarzinome oder Lebermetastasen ohne Peritonealkarzinose sowie nicht-maligne Erkrankungen wie Herzinsuffizienz, Pankreatitis, Budd- Chiari-Syndrom, Tuberkulose, Lebervenenthrombose, akute Virushepatitis, Fettleberhepatitis oder schwere Hypalbuminämie. Von therapeutischer Konsequenz ist die Differenzierung zwischen Aszites bei malignen und nicht-malignen Grunderkrankungen sowie von infiziertem und nicht-infiziertem Aszites. Hier können häufig Anamnese, körperliche Untersuchung und bildgebende Verfahren diagnostisch hilfreich sein. Zumeist aber, insbesondere bei der Erstdiagnose, wird man weitere Aufschlüsse durch die Untersuchung der Aszitesflüssigkeit selbst gewinnen wollen. Bei fachgerechter Durchführung (sterile Bedingungen, dünne Nadel) geht die diagnostische Aszitespunktion nur sehr selten mit Komplikationen wie Blutung oder Infektion einher (13). Differenzierung von Aszites bei malignen und nicht-malignen Grunderkrankungen An erster Stelle steht die zytologische Untersuchung des Aszitespunktats. Falsch-positive Befunde sind äußerst selten. Allerdings ist die Sensitivität eingeschränkt und wurde in verschiedenen Untersuchungen nur mit 40-70% angegeben (8, 23, 30, 33). Daher wurde nach anderen differentialdiagnostischen Parametern im Aszites gesucht. Die weiteste Verbreitung hat dabei unter der Vorstellung eines peritonealen Transsudates bei benignen und Exsudates bei malignen Erkrankungen die Bestimmung des Gesamteiweißgehaltes gefunden (21, 26, 28). Zwar weist die Aszitesflüssigkeit bei malignen Grunderkrankungen meist höhere Proteinkonzentrationen auf als bei benignen, was mit den üblichen Diskriminationswerten von 2,5g/100ml oder 3 g/ 100 ml in bis zu 80%iger Sensitivität und Spezifität resultiert. Dennoch gibt es beträchtliche Überlappungen bei beiden Gruppen, und deshalb wurden andere, differentialdiagnostisch leistungsfähigere Parameter der Aszitesflüssigkeit gesucht. Verschiedene Autoren untersuchten dabei Lactatdehydrogenase (LDH), carcinoembryonales Antigen (CEA) oder die Quotienten aus Aszites- und Serumkonzentrationen von LDH bzw. Gesamteiweiß (2, 5, 12, 19, 22, 29). Ein hoher differentialdiagnostischer Wert wurde dem Albumingradienten (die Differenz der Konzentrationen von Albumin im Serum und Aszites) sowie den Konzentrationen von Fibronektin (4, 25, 29) und Cholesterin (15, 16, 20, 25) im Aszites zugeschrieben (18, 22). In einer prospektiven Studie wurden unlängst Albumingradient, Cholesterin, Fibronektin, LDH, Dtsch. med. Wschr. 119 (1994), Georg Thieme Verlag Stuttgart New York Der Beitrag»Therapie des Aszites bei Lebererkrankungen«erscheint im folgenden Heft (Nr. 45)

36 Gerbes, Paumgartner: Diagnostik des Aszites DMW1994, 119. Jg., Nr. 44 Abb. 1 Körperliche Untersuchung zur Entdeckung von Aszites. Bei Seitenlagerung des Patienten steigt die durch Aszites bedingte Flankendämpfungsgrenze an. 100 Sensitivität (%) Sensitivität (%) N <D Q. CO N 0 Q. CO * Cholesterin -ACEA -A Fibronektin ) Albumin - LDH -0 Aszites-Serum-Quotient der LDH - Gesamteiweiß - Aszites-Serum-Quotient des Gesamteiweißes Abb. 2 Differentialdiagnostische Leistungsfähigkeit verschiedener Parameter der Aszitesflüssigkeit (nach 9). Die»receiver-operator«-Kurven zeigen Sensitivität und Spezifität bei verschiedenen Grenzwerten an (6). Dargestellt sind die jeweils korrespondierenden Werte von Sensitivität und Spezifität für Cholesterin, carcinoembryonales Antigen (CEA), Lactatdehydrogenase, Aszites-Serum-Quotient von LDH (links) sowie für Fibronektin, Albumingradient, Gesamteiweiß und Aszites-Serum-Quotient von Gesamteiweiß (rechts). Es wurden Aszitesproben von 48 Patienten untersucht (28 mit nicht-maligner, 20 mit maligner Grundkrankheit). Je näher die Kurve dem linken oberen Eck kommt, um so größer ist der differentialdiagnosische Wert des betreffenden Parameters.

37 DM W1994, 119. Jg., Nr. 44 Gerbes, Paumgartner: Diagnostik des Aszites 1509 Tab. 1 Differentialdiagnostischer Wert von Parametern der Aszitesflüssigkeit (maligne oder nicht-maligne Grundkrankheit). Untersucht wurde Aszites von 105 Patienten (69 mit Aszites bei nicht-maligner und 36 bei maligner Grundkrankheit) (nach 10) Gesamteiweiß Cholesterin Zytologie Diskriminationswert 3 g/dl 45 mg/dl Sensitivität (%) Spezifität (%) positiver Vorhersagewert (%) negativer Vorhersagewert (%) Effizienz (%) > 45 mg/dl "chdesterir^ <, 45 mg/dl CEA, Gesamteiweiß im Aszites sowie die Aszites-Serum- Quotienten von LDH bzw. Gesamteiweiß im Aszites verglichen (9). Mit Hilfe geeigneter»cut-off«-werte konnten Sensitivität und Spezifität der verschiedenen Parameter errechnet werden (Abb. 2). Cholesterin und Fibronektin wiesen den größten differentialdiagnostischen Wert auf; sie waren deutlich besser als Gesamteiweiß. Das bestätigte eine prospektive Untersuchung bei 105 Patienten (Tab. 1). Da die Fibronektinbestimmung technisch aufwendiger (Radioimmunodiffusion) und teurer ist, hat sich für den Routinegebrauch weitgehend die Cholesterinbestimmung durchgesetzt. Die Erhöhung des Aszites- Cholesterins bei Peritonealkarzinose ist hauptsächlich durch eine erhöhte Peritonealpermeabilität mit einer vermehrten Diffusion von HDL- und LDL-Cholesterin aus dem Plasma in den Aszites bedingt (17). > 2,5 ng/ml und (oder) Zytologie positiv <, 2,5 ng/ml und Zytologie negativ I.0. Zytologie negativ W Peritonealkarzinose I I Leberzirrhose ÜH3 Lebermetastasen oder hepatozelluläres Karzinom verschiedene nicht-maligne Erkrankungen Zwei Untergruppen von Patienten verursachen bei der Klassifikation besondere Probleme. Patienten mit»nicht-malignem Aszites«ohne Leberzirrhose (zum Beispiel Pankreatitis, Budd-Chiari-Syndrom, systemischer Lupus erythematodes, peritoneale Tuberkulose) und Patienten mit»malignem Aszites«ohne Peritonealkarzinose (hepatozelluläres Karzinom oder Lebermetastasen). Die richtige Zuordnung dieser Aszitesproben bereitet, wohl aufgrund eines unterschiedlichen Pathomechanismus der Aszitesgenese (teils exsudativ bei den nicht-zirrhotischen nicht-malignen Erkrankungen und transsudativ bei den malignen Erkrankungen ohne Peritonealkarzinose) größere Schwierigkeiten. Möglicherweise kann bei diesen Patienten die Bestimmung von ß-humanem Choriongonadotropin im Aszites differentialdiagnostisch weiterführen (10, 14). Die CEA-Konzentration und die zytologische Untersuchung wiesen in der genannten Arbeit (9) als einzige Parameter eine Spezifität und einen positiven Vorhersage wert von 100% auf. Durch die Kombination zweier so spezifischer Parameter kann deren Sensitivität gesteigert werden. So erzielte die Kombination von Zytologie und CEA (also Annahme eines malignen Aszites, wenn Zytologie positiv und [oder] CEA >2,5 ng/ml) eine Sensitivität von 80%, verglichen mit 70 % (Zytologie alleine) bzw. 45% (CEA alleine) (9). Basierend auf diesen Beobachtungen wurde ein diagnostischer Algorithmus entwickelt mit Cholesterin als sensitivem und der Kombination von Zytologie und CEA als spezifischem Parameter (Abb. 3). Abb. 3 Diagnostischer Algorithmus. Klassifizierung von 119 Patienten: 65 mit nicht-malignem Aszites (Leberzirrhose: n = 52, verschiedene andere nichtmaligne Erkrankungen: n = 13) und 54 mit malignem Aszites (Peritonealkarzinose: n = 50), Lebermetastasen oder hepatozelluläres Karzinom: n = 4). Zunächst wurde der Cholesteringehalt des Aszites als sensitiver Marker bestimmt, danach die Kombination der spezifischen Marker Zytologie und carcinoembryonales Antigen (CEA). Insgesamt wurden 119 Patienten untersucht, 65 mit Aszites bei nicht-maligner Grundkrankheit und 54 mit Aszites bei Malignom. Nur einer von 50 Patienten mit Peritonealkarzinose wies eine Cholesterinkonzentration unter 45 mg/dl auf. Allerdings war hier die zytologische Untersuchung ebenfalls negativ. 50 von 52 Patienten mit Leberzirrhose, alle vier Patienten mit Lebermetastasen bzw. hepatozellulärem Karzinom ohne Peritonealkarzinose und acht von 13 Patienten mit verschiedenen nichtmalignen Erkrankungen wiesen ebenfalls eine Cholesterinkonzentration unter 45 mg/dl auf. 56 Patienten hatten eine Aszites-Cholesterinkonzentration über 45 mg/dl (49 von 50 mit Peritonealkarzinose, 2 von 52 mit Leberzirrhose und 5 von 13 mit verschiedenen nichtmalignen Erkrankungen). Beim Vorgehen nach dem genannten Schema können daher über 90% der Aszitesproben korrekt zugeordnet werden. Bei den verbleibenden Patienten, bei denen sich eine Diskrepanz zwischen der Cholesterinbestimmung und der Kombination Zytologie/CEA ergibt, müssen weitere Untersuchungen, zum Beispiel bildgebende Verfahren, durchgeführt werden.

38 m 1510 Gerbes, Paumgartner: Diagnostik des Aszites DMW1994, 119. Jg., Nr. 44 Abb. 4 Transsudat Ultraschall, I Computertomographie I nicht-maligne Cholesterin, Protein Mikrobiologie, Zellzahl und Differenzierung infiziert Exsudat Zytologie, CEA, ß-hCG maligne Vorgehen zur Differentialdiagnose des Aszites. Bei niedrigen Cholesterin- bzw. Proteinkonzentrationen ist nach Ausschluß von Lebermetastasen oder hepatozellulärem Karzinom ein»nicht-maligner Aszites«wahrscheinlich. Der Verdacht eines»malignen Aszites«bei erhöhten Cholesterin- bzw. Proteinkonzentrationen kann durch Zytologie, carcinoembryonales Antigen (CEA) oder andere Tumormarker bestätigt werden. Eine spontane oder sekundäre bakterielle Peritonitis läßt sich durch mikrobiologische Untersuchungen und erhöhte Zahl von Granulozyten im Aszites feststellen. Differenzierung von infiziertem und nicht-infiziertem Aszites Bei den Ursachen des infizierten Aszites ist zu unterscheiden zwischen der spontanen (SBP) und der sekundären bakteriellen Peritonitis (31). Während die Häufigkeit der SBP nach anderen und eigenen Untersuchungen etwa 10-20% beträgt, ist die sekundäre Peritonitis etwa zehnmal seltener. Da sie häufig durch eine intestinale Perforation verursacht wird, weist sie fast immer mehrere Erreger, meist Anaerobier, auf, während bei der SBP überwiegend nur ein Erreger nachzuweisen ist (24, 27, 30). In etwa zwei Drittel der Fälle handelt es sich um gramnegative Bakterien, meist Escherichia coli, in 20% um grampositive (Streptokokken) und in nur 10% um Anaerobier. Die SBP verläuft häufig klinisch inapparent. So fehlen Fieber, Bauchschmerz, Abwehrspannung oder verminderte Darmgeräusche bei über einem Drittel der Patienten. Wegen des häufig schweren Verlaufs mit einer bis zu 50%igen Letalität (sekundäre Peritonitis; etwa 80%) ist eine frühzeitige Entdeckung besonders wichtig. Die gelegentlich auftretenden Begleitsymptome wie Enzephalopathie, Verschlechterung der Nierenfunktion und diuretikarefraktärer Aszites können den Verdacht auf eine SBP verstärken. Der Nachweis muß jedoch mit mikrobiologischen Methoden oder anderen Parametern geführt werden. Die Sensitivität eines gramgefärbten Ausstrichs bzw. der herkömmlichen Einsendung von etwa 10 ml Aszitesflüssigkeit zur mikrobiologischen Untersuchung für die Entdeckung einer SBP beträgt nur etwa 40%. Durch direkte Inokulation von Blut- bzw. Asziteskulturflaschen mit der frisch gewonnenen Aszitesflüssigkeit kann sie auf über 90% gesteigert werden (27). Dennoch verstreicht oft wertvolle Zeit bis zum Eingang eines positiven Kulturergebnisses. Daher sind Beobachtungen von großer klinischer Bedeutung, wonach in einem infizierten Aszites meist über 500 Granulozyten/JLÜ, nahezu immer aber über 250 Granulozyten/ul nachzuweisen sind (27). Demgegenüber haben sich ph-wert, LDH- und Lactatkonzentration für die Diagnose einer SBP nicht allgemein durchsetzten können (7, 24, 27, 30). Es wurde jedoch berichtet,daß bei einer sekundären Peritonitis im Gegensatz zur SBP der Proteingehalt im Aszites über 1 g/dl, die Glucosekonzentration unter 50 mg/dl und die Lactatdehydrogenase unter 225 U/1 liegt (1). Nach Beginn einer antibiotischen Therapie ist bei einer SBP ein exponentieller Abfall der Zellzahl zu beobachten; das ist bei einer sekundären Peritonitis im allgemeinen nicht der Fall. Schlußfolgerung Für die klinische Routine (Abb. 4) empfehlen wir zur Aszitesdiagnose nach Anamnese, Inspektion und körperlicher Untersuchung die Ultraschalluntersuchung. Zur differentialdiagnostischen Abgrenzung von malignem und nicht-malignem bzw. entzündlichem und nicht-entzündlichem Aszites sollten untersucht werden: - Zellzahl und Differenzierung (Grenzwert: 250 bzw. 500 Granulozyten/^), - zytologische Untersuchung (maligne Zellen), - Gesamteiweiß (Grenzwert 3 g/dl), - Cholesterin (Grenzwert 45 mg/dl), - CEA (Grenzwert 2,5 ng/ml), - bakteriologische Untersuchung mit Inokulation von aeroben und anaeroben Blutkulturflaschen. Für langjährige anregende Zusammenarbeit auf diesem Gebiet danken wir Prof. Dr. J. Schölmerich und Prof. Dr. D. Jüngst.

39 DMW1994, 119. Jg., Nr. 44 Gerbes, Paumgartner: Diagnostik des Aszites Literatur 1 Akriviadis, A., B. A. Runyon: Utility of an algorithm in differentiating spontaneous from secondary bacterial peritonitis. Gastroenterology 98 (1990), Boyer, T. D., A. M. Kahn, T. B. Reynolds: Diagnostic value of ascites fluid lactic dehydrogenase, protein and WBC levels. Arch, intern. Med. 138 (1978), Cattau, E. L, S. B. Benjamin, T. E. Knuff, D. 0. Castell: The accuracy of the physical examination in the diagnosis of suspected ascites. J. Amer. med. Ass. 247 (1982), Colli, A., G. Buccino, M. Cocciolo, R. Parravicini, F. Mariani, G. Scaltrini: Diagnostic accuracy of fibronectin in the differential diagnosis of ascites. Cancer (Philad.) 58 (1986), Eimermacher, H., W. Tinnefeld, H. Prebler, P. Schuster, H. K. Beyer: Carcinoembryonales Antigen (CEA) und CEA-like Aktivität in Aszites und Pleuraergüssen. Klin. Wschr. 57 (1979), Galen, R. S., S. R. Gambino: Beyond Normality: The Predictive Value and Efficiency of Medical Diagnosis (John Wiley: New York 1975). 7 Garcia-Tsao, G., H. 0. Conn, E. Lermer: The diagnosis of bacterial peritonitis. Comparison of ph, lactate concentration and leucocyte count. Hepatology 5 (1985), Garrison, R. N., I. D. Kaelin, L. S. Haus er, R. H. Galloway: Malignant ascites. Clinical and experimental observations. Ann. Surg. 203 (1986), Gerbes, A. L., D. Jüngst, Y. Xie, W. Permanetter, G. Paumgartner: Ascitic fluid analysis for the differentiation of malignancy related and nonmalignant ascites. Proposal of a diagnostic sequence. Cancer 68 (1991), Gerbes, A. L., R. Hoermann, K. Mann, D. Jüngst: Presence and differential diagnostic value of ß-HCG in Serum and ascites. J. Hepatol. 16, Suppl. 1 (1992), Goldberg, B. B., G. A. Goodman, H. R. Clearfield: Evaluation of ascites by ultrasound. Radiology 96 (1970), Greene, L. S., R. Levine, M. J. Gross, S. Gordon: Distinguishing between malignant and cirrhotic ascites by computerized stepwise discriminant functional analysis of its biochemistry. Amer. J. Gastroenterol. 70 (1978), Hoefs, J. C: Diagnostic paracentesis. A potent diagnostic tool. Gastroenterology 98 (1990), Hörmann, R., A. L.Gerbes, G. Spöttl, D. Jüngst, K. Mann: Immunoreactive human chorionic gonadotropin and its free betasubunit in serum and ascites of patients with malignant tumors. Cancer Res. 52 (1992), Jüngst, D., A. L. Gerbes, R. Martin, G. Paumgartner: Value of ascitic lipids in the differentiation between cirrhotic and malignant ascites. Hepatology 6 (1986), Jüngst, D., A. L. Gerbes, G. Paumgartner: Ascitic fluid»humoral tests of malignancy«(letter). Hepatology 6 (1986), Jüngst, D., Y. Xie, A. L. Gerbes: Pathophysiology of elevated ascites fluid cholesterol in malignant ascites. J. Hepatol. 14 (1992), Mauer, K., N. C. Manzione: Usefulness of serum - ascites albumin difference in separating transudative from exudative ascites. Another look. Dig. Dis. Sei. 33 (1988), Mezger, J., W. Permanetter, A. L. Gerbes, W. Wilmanns, R. Lamerz: Tumor-associated antigens in diagnosis of serous effusions. J. clin. Pathol. 41 (1988), Mortensen, P. B., S. D. Kristensen, A. Bloch, B. A. Jacobsen, N. Rasmussen: Diagnostic value of ascitic fluid cholesterol levels in the prediction of malignancy. Scand. J. Gastroenterol. (1988), Paddock, F. K.: The diagnostic significance of serous fluid in disease. New Engl. J. Med. 223 (1940), Pare, P., J. Talbot, J. C. Hoefs: Serum-ascites albumin concentration gradient. A physiologic approach to the differential diagnosis of ascites. Gastroenterol. 85 (1983), Paumgartner, G., A. L. Gerbes: Differentialdiagnose und pathophysiologische Grundlagen des Aszites. Chirurg 64 (1993), Press, A. G., K. H. Meyer zum Büschenfelde, G. Ramadori: Die spontane bakterielle Peritonitis. Z. Gastroenterol. 30 (1992), Prieto, M., M. J. Gomez-Lechon, M. Hoyos, V. J. Castell, D. Carrasco, J. Berenguer: Diagnosis of malignant ascites. Comparison of ascitic fibronectin, cholesterol and serum - ascites albumin difference. Dig. Dis. Sei. 33 (1988), Rovelstadt, R. A., L. G. Bartholomew, J. C. Cain, B. F. McKenzie, E.H. Soule: The value of examination of ascitic fluid and blood for lipids and for proteins by electrophoresis. Gastroenterology 34(1958), Runyon, B. A.: Spontaneous bacterial peritonitis: An explosion of information. Hepatology 8 (1988), Sampliner, R. E., F. L. Iber: High protein ascites in patients with uncomplicated hepatic cirrhosis. Amer. J. med. Sei. 267 (1974), Schölmerich, J., B. A. Volk, E. Köttgen, S. Ehlers, W. Gerok: Fibronectin concentration in ascites differentiates between malignant and nonmalignant ascites. Gastroenterology 87 (1984), Schölmerich, J.: Aszites (Springer: Berlin 1991). 31 Stassen, W. N., A. J. McCullough: Management of ascites. Semin. Liver Dis. 5 (1985), Tito, L., A. Rimola, P. Gines, J. Llach, V. Arroyo, J. Rodes: Recurrence of spontaneous bacterial peritonitis in cirrhosis. Frequence and predictive factors. Hepatology 8 (1988), Tomb, J.: A cytological study on serous fluid in cancer. J. med. liban. 27 (1974), Privatdozent Dr. A. L. Gerbes, Prof. Dr. G. Paumgartner Medizinische Klinik II Klinikum Großhadern der Universität Marchioninistr München

Seite. Herz - Kreislauferkrankunqen

Seite. Herz - Kreislauferkrankunqen -3- I N H A L T S V E R Z E I C H N I S Herz - Kreislauferkrankunqen Diagnostische Maßnahmen bei Herzerkrankungen 11 Entzündliche Erkrankungen des Herzens 15 Rheumatische Endokarditis Ursachen, Symptome,

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS. Seite. Herz - Kreislauferkrankunqen

INHALTSVERZEICHNIS. Seite. Herz - Kreislauferkrankunqen INHALTSVERZEICHNIS Seite Herz - Kreislauferkrankunqen Diagnostische Maßnahmen bei Herzerkrankungen Entzündliche Erkrankungen des Herzens Rheumatische Endokarditis Bakterielle Endokarditis Myokarditis Perikarditis

Mehr

Herzinsuffizienz wie kann das Pumpversagen vermieden (und behandelt) werden?

Herzinsuffizienz wie kann das Pumpversagen vermieden (und behandelt) werden? Nottwil, 13. April 2013 Herzinsuffizienz wie kann das Pumpversagen vermieden (und behandelt) werden? René Lerch, Genève Spätkomplikationen des Herzinfarkts Erneuter Infarkt Plötzlicher Herztod 10 30 %

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS. BAND 1, 2 und 3

INHALTSVERZEICHNIS. BAND 1, 2 und 3 INHALTSVERZEICHNIS BAND 1, 2 und 3 Inhaltsverzeichnis BAND 1 Diabetes mellitus... 1 Schlaganfall... 25 Ovarialtumoren... 46 Akutes Koronarsyndrom und Myokardinfarkt... 58 Lungenkarzinom... 80 Tuberkulose...

Mehr

Die Tabelle bezieht sich auf: Region: Deutschland, Alter: Alle Altersgruppen, Geschlecht: Beide Geschlechter, Top: 100, Vergleichsgrundlage: 2010

Die Tabelle bezieht sich auf: Region: Deutschland, Alter: Alle Altersgruppen, Geschlecht: Beide Geschlechter, Top: 100, Vergleichsgrundlage: 2010 Sterbefälle (absolut, Sterbeziffer, Ränge, Anteile) für die 10/20/50/100 häufigsten Todesursachen (ab 1998). Gliederungsmerkmale Die Tabelle bezieht sich auf: Region: Deutschland, Alter: Alle Altersgruppen,

Mehr

3.1. Demographische Beschreibungen, Risikofaktoren der Atherosklerose und kardiale Erkrankungen

3.1. Demographische Beschreibungen, Risikofaktoren der Atherosklerose und kardiale Erkrankungen 25 3. Ergebnisse Im Zeitraum von Mai 1991 bis Oktober 1992 wurden 298 Patienten im zweiten Pilotprojekt zur Erstellung einer Berliner Schlaganfalldatenbank registriert. 242 (81%) Patienten hatten vollständige

Mehr

1. Die medikamentöse Behandlung von arteriellen Durchblutungsstörungen (pavk) umfasst u.a.: c. Immer eine systemische Antikoagulation (z.b.

1. Die medikamentöse Behandlung von arteriellen Durchblutungsstörungen (pavk) umfasst u.a.: c. Immer eine systemische Antikoagulation (z.b. Klausur Kardiologie - 1-24.02.2006 1. Die medikamentöse Behandlung von arteriellen Durchblutungsstörungen (pavk) umfasst u.a.: a. Thrombozytenaggregationshemmer (Aspirintyp) b. Thrombozytenaggregationshemmer

Mehr

Handbuch der Echokardiographie

Handbuch der Echokardiographie Handbuch der Echokardiographie Ursula Wilkenshoff Irmtraut Kruck Unter Mitarbeit von Felix Mühr-Wilkenshoff '4., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage 190 Abbildungen 82 Tabellen Georg Thieme

Mehr

Nichtinvasive kardiologische Diagnostik und Therapie

Nichtinvasive kardiologische Diagnostik und Therapie Nichtinvasive kardiologische Diagnostik und Therapie Einleitung: Dr. med. László Czopf I. Klinik für Innere Medizin Universität Pécs 2. Feb. 2011 NICHTINVASIVE UND INVASIVE UNTERSUCHUNGEN Wahrscheinlichkeit

Mehr

Vorwort. 2 Epidemiologie Inzidenz Mortalität Prävalenz Prognose 7

Vorwort. 2 Epidemiologie Inzidenz Mortalität Prävalenz Prognose 7 Inhalt Vorwort V 1 Definition von Krankheitsbildern 1 1.1 Stadium I (asymptomatische Stenose) 1 1.2 Stadium II (TIA) 1 1.3 Stadium III (progredienter Schlaganfall) 2 1.4 Stadium IV (kompletter Schlaganfall)

Mehr

Inhaltsverzeichnis BAND 1

Inhaltsverzeichnis BAND 1 Inhaltsverzeichnis BAND 1 Inhaltsverzeichnis BAND 2 Inhaltsverzeichnis BAND 3 Inhaltsverzeichnis nach Fächern Hier findest du noch einmal alle Themen - dieses Mal nach Fächern sortiert. Da unsere Lernkarten

Mehr

PROGRAMM. Innere Medizin

PROGRAMM. Innere Medizin PROGRAMM Innere Medizin 27. November 01. Dezember 2012 Aula der Wissenschaften Wien Änderungen vorbehalten PROGRAMMÜBERSICHT Dienstag, 27.11.12: Kardiologie I, Geriatrie, Angiologie, Hypertensiologie Mittwoch,

Mehr

Hochdruck Mikrozirkulation

Hochdruck Mikrozirkulation Hochdruck Mikrozirkulation Teil I C.M. Schannwell Häufigkeit von Bluthochdruck in Deutschland ca. 16 Millionen insgesamt (20%) 11 Millionen bekannt 5 Millionen unbekannt 9 Millionen therapiert 2 Millionen

Mehr

Inhalt. 1 Lage, Größe und Form des Herzens Diagnostische Möglichkeiten 15

Inhalt. 1 Lage, Größe und Form des Herzens Diagnostische Möglichkeiten 15 Inhalt 1 Lage, Größe und Form des Herzens 13 2 Diagnostische Möglichkeiten 15 2.1 Inspektion 15 2.2 Palpation 16 2.3 EKG 16 2.3.1 Belastungs-EKG 17 2.3.2 Langzeit-EKG 18 2.4 Herzkatheter 19 2.4.1 Diagnostische

Mehr

Information / DMP ICD-10 Kodierhilfe

Information / DMP ICD-10 Kodierhilfe DMP: chron. obstruktive Lungenerkrankung / COPD COPD J44.00 Atemwege: FEV1 < 35 % des Sollwertes COPD J44.01 Atemwege: FEV1 >= 35 % und < 50 % des Sollwertes COPD J44.02 Atemwege: FEV1 >= 50 % und < 70

Mehr

INHALT. Blutdruck als funktionelle Größe. Die Regulation des Blutdrucks 18. Definition des Bluthochdrucks (Hypertonie) Ursachen des Bluthochdrucks 27

INHALT. Blutdruck als funktionelle Größe. Die Regulation des Blutdrucks 18. Definition des Bluthochdrucks (Hypertonie) Ursachen des Bluthochdrucks 27 INHALT Vorwort 10 Blutdruck als funktionelle Größe lk Blutkreislauf 14 Blutdruck in verschiedenen Abschnitten des Kreislauf-Systems 16 Die Regulation des Blutdrucks 18 Vegetatives Nervensystem 19 Renin-Angiotensin-Aldosteron-System

Mehr

Inhaltsverzeichnis. KDL_Angiologie.indb 7 24.02.2015 11:55:23

Inhaltsverzeichnis. KDL_Angiologie.indb 7 24.02.2015 11:55:23 Inhaltsverzeichnis Vorwort...5 1 Einführung...13 1.1 Hauptdiagnose...13 1.2 Nebendiagnose...13 1.3 Symptome...14 1.4 Prozeduren...14 2 Erkrankungen der Arterien...15 2.1 Atherosklerose und Folgeerkrankungen...15

Mehr

PROGRAMM. Innere Medizin

PROGRAMM. Innere Medizin PROGRAMM Innere Medizin 11. 15. November 2009 Leopold Museum Wien Wissenschaftliche Gesamtleitung Univ. Prof. Dr. G. Krejs Änderungen vorbehalten PROGRAMMÜBERSICHT Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Samstag,

Mehr

Hausärzte-Strukturvertrag

Hausärzte-Strukturvertrag Hausärzte-Strukturvertrag Indikationsgruppe / Diagnose Alkohol- oder Drogenabhängigkeit F10.2 G Alkohol- oder drogeninduzierte Psychose F10.3 G; F10.4 G; F10.5 G; F10.6 G; F10.7 G; F10.8 G; F10.9 G Alkohol

Mehr

Anhang 1 zu Anlage 5: Übersicht der besonders betreuungsintensiven Krankheiten

Anhang 1 zu Anlage 5: Übersicht der besonders betreuungsintensiven Krankheiten Anhang 1 zu Anlage 5: Übersicht der besonders betreuungsintensiven Krankheiten zum Vertrag gem 140a SGB V zur Verbesserung des Zugangs, der Strukturen und der Versorgung von Patienten im Rahmen der haus-

Mehr

DIE HYPERTENSIVE KRISE. Prim. Univ.Prof. Dr. Michael M. Hirschl. Vorstand der Abteilung für Innere Medizin. Landesklinikum Zwettl

DIE HYPERTENSIVE KRISE. Prim. Univ.Prof. Dr. Michael M. Hirschl. Vorstand der Abteilung für Innere Medizin. Landesklinikum Zwettl DIE HYPERTENSIVE KRISE Prim. Univ.Prof. Dr. Michael M. Hirschl Vorstand der Abteilung für Innere Medizin Landesklinikum Zwettl ALLGEMEIN Patienten mit einem hypertensiven Notfall stellen einen erheblichen

Mehr

Inhaltsverzeichnis _Frankenstein_KDL_Angiologie.indb :45:24

Inhaltsverzeichnis _Frankenstein_KDL_Angiologie.indb :45:24 Inhaltsverzeichnis Vorwort...5 1 Einführung...13 1.1 Hauptdiagnose...13 1.2 Nebendiagnose...13 1.3 Symptome...14 1.4 Prozeduren...14 2 Erkrankungen der Arterien...15 2.1 Atherosklerose und Folgeerkrankungen...15

Mehr

Martin Kaltenbach Herausgeber. Kardiologie kompakt STEINKOPFF DARMSTADT

Martin Kaltenbach Herausgeber. Kardiologie kompakt STEINKOPFF DARMSTADT Martin Kaltenbach Herausgeber Kardiologie kompakt STEINKOPFF DARMSTADT Geleitwort (E. BRAUNWALD) Vorwort (M. KALTENBACH) VI V 1 Bedeutung der Herz-Kreislauferkrankungen für Morbidität und Mortalität (M.

Mehr

Diplomfortbildungsprogramm ÖGKJ

Diplomfortbildungsprogramm ÖGKJ Diplomfortbildungsprogramm ÖGKJ Zertifizierte Ausbildung Pneumologie und Allergologie Programm 2018/2019 1. MODUL : Asthma bronchiale / Obstruktive Bronchitis 16.3.2018, 09.00 bis 17.00 Uhr Prim. Univ.

Mehr

90...Hepatomegalie 91...Hepatomegalie 92...Lymphknotenschwellung (Ursache) 93...Lymphknotenschwellung (Ursache) 94...Lymphknotenschwellung

90...Hepatomegalie 91...Hepatomegalie 92...Lymphknotenschwellung (Ursache) 93...Lymphknotenschwellung (Ursache) 94...Lymphknotenschwellung Inhaltsverzeichnis 10...Abdominalschmerz (akut) 11...Abdominalschmerz (akut) 12...Abdominalschmerz (chronisch) 13...Abdominalschmerz (chronisch) 14...Abdominalschmerz (Lokalisation) 15...Abdominalschmerz

Mehr

Anlage 1b behandlungsrelevante kardiologische Erkrankungen

Anlage 1b behandlungsrelevante kardiologische Erkrankungen Anlage 1b behandlungsrelevante kardiologische Erkrankungen I05.0 Mitralklappenstenose I05.1 Rheumatische Mitralklappeninsuffizienz I05.2 Mitralklappenstenose mit Insuffizienz I05.8 Sonstige Mitralklappenkrankheiten

Mehr

Rationale Diagnostik ik von Autoimmunthyreopathien

Rationale Diagnostik ik von Autoimmunthyreopathien 2. Mühldo orfer Schild ddrüs sensym mposium Rationale Diagnostik ik von Autoimmunthyreopathien Dr. Christos Koutsampelas Facharzt für Nuklearmedizin dia.log Diagnostische Radiologie Altötting Nuklearmedizinische

Mehr

Voruntersuchungen. Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin

Voruntersuchungen. Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin Voruntersuchungen ASA Klassifikation Grundlagen für apparative, technische Untersuchungen entscheidende Grundlagen zur Indikation jeder präoperativen technischen Untersuchung: - Erhebung einer sorgfältigen

Mehr

Demenz. Gabriela Stoppe. Diagnostik - Beratung - Therapie. Ernst Reinhardt Verlag München Basel. Mit 13 Abbildungen und 2 Tabellen

Demenz. Gabriela Stoppe. Diagnostik - Beratung - Therapie. Ernst Reinhardt Verlag München Basel. Mit 13 Abbildungen und 2 Tabellen Gabriela Stoppe 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Demenz Diagnostik - Beratung - Therapie Mit 13 Abbildungen

Mehr

Definition. Entzündliche abakterielle Nierenerkrankungen mit Befall unterchiedlicher glomerulärer Strukturen

Definition. Entzündliche abakterielle Nierenerkrankungen mit Befall unterchiedlicher glomerulärer Strukturen Glomerulonephritis Definition Entzündliche abakterielle Nierenerkrankungen mit Befall unterchiedlicher glomerulärer Strukturen Ursachen Insgesamt eher seltene Erkrankung Zweithäufigste Ursache einer chronischen

Mehr

Inhalt. aus: Francke u. a., Interdisziplinäre Notaufnahme (ISBN ) 2009 Georg Thieme Verlag KG

Inhalt. aus: Francke u. a., Interdisziplinäre Notaufnahme (ISBN ) 2009 Georg Thieme Verlag KG IX 1 Elemente, Funktionsweise und Organisation einer Notaufnahme... 1 1.1 Das Phänomen Notaufnahme... 1 1.2 Wer macht was?... 4 1.3 Wer kommt wann?... 5 1.4 Organisation ist alles!... 8 1.5 Ökonomische

Mehr

PROGRAMM. Innere Medizin

PROGRAMM. Innere Medizin PROGRAMM Innere Medizin 17. 21. Juni 2014 Technopark Zürich Änderungen vorbehalten DIENSTAG, 17. Juni 2014 07:45 Uhr Anmeldung am Tagungsort Diabetologie 08:30 Uhr Neues aus der Diabetologie Workshop 1:

Mehr

Die Angabe einer gesicherten Diagnose in Form eines endstelligen und korrekten ICD-10-Codes ist Bestandteil der kardiologischen Leistungen.

Die Angabe einer gesicherten Diagnose in Form eines endstelligen und korrekten ICD-10-Codes ist Bestandteil der kardiologischen Leistungen. ertrag vom 8. Mai 2008 idf. vom 01.07.2013 Anlage 17 ertrag zur Hausarztzentrierten ersorgung in Baden-Württemberg Anhang 2.3 zu Anlage 17 Diagnosenliste (CD 10 Kodierungen) Die Angabe einer gesicherten

Mehr

Medizin im Vortrag. Herausgeber: Prof. Dr. med. Christoph Frank Dietrich. Koronare Herzkrankheit

Medizin im Vortrag. Herausgeber: Prof. Dr. med. Christoph Frank Dietrich. Koronare Herzkrankheit Medizin im Vortrag Herausgeber: Prof. Dr. med. Christoph Frank Dietrich Koronare Herzkrankheit Autoren: Priv.-Doz. Dr. med. Christoph Frank Dietrich Priv.-Doz. Dr. med. Claudius Teupe Text- und Grafikbausteine

Mehr

Krankheits-Ausweis. Bastelanleitung

Krankheits-Ausweis. Bastelanleitung Krankheits-Ausweis Bastelanleitung 1. Dieser Ausweis ist für Menschen gedacht, die eine Krankheit des Herzens haben (z.b. Herzinfarkt, bekannte Verengung der Herzkranzgefäße, Bypass-Operation, Ballonerweiterung

Mehr

Protokollnotiz zu den DMP-Verträgen Anlage 1 Katalog der DMP-begründenden Diagnosen Diagnosen für DMP-Prüfung KHK Stand: 17.07.2014 ICD ICD_Bezeichnung I11.0 Hypertensive Herzkrankheit mit (kongestiver)

Mehr

Eisen kann es auch zuviel sein?

Eisen kann es auch zuviel sein? Eisen kann es auch zuviel sein? Cem Ekmekcioglu Abteilung für Umwelthygiene und Umweltmedizin, Zentrum für Public Health Wichtige Funktionen von Eisen O 2 -Transport (Hämoglobin) und Speicherung (Myoglobin)

Mehr

29/10/2014 Peter Reismann

29/10/2014 Peter Reismann 29/10/2014 Peter Reismann Definition: vermehrte Vorkommen von Erythrozyten in Urin 2-5 Blutkörperchen pro Gesichtsfeld (400fache Vergrösserung), andere: max. 5 Erythrozyten/Mikroliter Markohämaturie vs.

Mehr

DIFFERENZIALDIAGNOSE DER HYPERTONIEN

DIFFERENZIALDIAGNOSE DER HYPERTONIEN DIFFERENZIALDIAGNOSE DER HYPERTONIEN Dr. med. Peter Igaz PhD Klinik II. der Inneren Medizin Medizinische Fakultät Semmelweis Universität Essentielle Hypertonie 90% Sekundäre Hypertonie 10% Klassifikation

Mehr

FORMULAR zum Wahlfachmodul. Chirurgie in einem Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung

FORMULAR zum Wahlfachmodul. Chirurgie in einem Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung Chirurgie in einem Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung Klinisches Wahlfachangebot für den Wahlfach-Schwerpunkt: Magen-Darm-Trakt Dozenten:, Veranstaltungsform: Praktikum/Seminar, ganztags, Semesterferien,

Mehr

Anlage 1 zur Vereinbarung über die Durchführung und Vergütung von Gesundheitsbildungsmaßnahmen im Rahmen des Rehabilitationssport in Herzgruppen

Anlage 1 zur Vereinbarung über die Durchführung und Vergütung von Gesundheitsbildungsmaßnahmen im Rahmen des Rehabilitationssport in Herzgruppen Anlage 1 Leistungsbeschreibung von Gesundheitsbildungsmaßnahmen Thema A: Krankheitsbewältigung bei arterieller Hypertonie Informationen zur arteriellen Hypertonie, Definition, Ätiologie, Pathogenese 1.

Mehr

DEUTSCHE GESELLSCHAFT FÜR KARDIOLOGIE HERZ- UND KREISLAUFFORSCHUNG e.v. German Cardiac Society

DEUTSCHE GESELLSCHAFT FÜR KARDIOLOGIE HERZ- UND KREISLAUFFORSCHUNG e.v. German Cardiac Society Die Herz-Magnet-Resonanz-Tomographie kann Kosten um 50% senken gegenüber invasiven Tests im Rahmen der Abklärung und Behandlung von Patienten mit Verdacht auf eine koronare Herzkrankheit: Resultate von

Mehr

Universität zu Lübeck Institut für Krebsepidemiologie e.v.

Universität zu Lübeck Institut für Krebsepidemiologie e.v. Universität zu Lübeck Institut für Krebsepidemiologie e.v. Gibt es Unterschiede in der medizinischen Versorgung von Patientinnen und Patienten mit Brustkrebs, Malignem Melanom der Haut oder Prostatakrebs

Mehr

Anhang zu Anlage 4 zum Vertrag über die Hausarztzentrierte Versorgung nach 73 b SGB V

Anhang zu Anlage 4 zum Vertrag über die Hausarztzentrierte Versorgung nach 73 b SGB V Anhang zu Anlage 4 zum Vertrag über die Hausarztzentrierte Versorgung nach 7 b SGB V lfd. Nr Indikationsgruppe Abrechnungsausschluss Alkohol- oder Drogenabhängigkeit F0., F., F., F., F4., F5., F6., F8.,

Mehr

PROGRAMM. Innere Medizin Update - Refresher

PROGRAMM. Innere Medizin Update - Refresher PROGRAMM Innere Medizin Update - Refresher 23. 27. April 2008 Leopold Museum Wien Wissenschaftliche Gesamtleitung Univ. Prof. Dr. G. Krejs Änderungen vorbehalten PROGRAMMÜBERSICHT Mittwoch, Donnerstag,

Mehr

Diagnosecode für ambulante Behandlungen

Diagnosecode für ambulante Behandlungen Diagnosecode für ambulante Behandlungen 1. Hauptcode A. Herz- / Kreislaufsystem A 1 A 2 A 3 A 4 A 5 A 6 A 7 A 9 Kardiale Vitien / Herzklappen Erkrankungen der Herzkranzgefässe, inklusive Myokardinfarkt

Mehr

Chronisch entzündliche Darmerkrankungen

Chronisch entzündliche Darmerkrankungen Chronisch entzündliche Darmerkrankungen Arzneimitteltherapie und Diätetik 2., überarbeitete und ergänzte Auflage von Prof. Dr. med. Wolfgang Kruis Medizinische Universitätsklinik I, Köln und Gerhard Spangenberg

Mehr

Beispiele Änderungen 2016

Beispiele Änderungen 2016 Beispiele Änderungen 2016 C. Haag Einfluss des pccl-wertes über 4 Pat. mit AML und zahlreichen Komplikationen einschl. Grand-Mal-Anfall C92.00 Akute myeloblastische Leukämie [AML]: Ohne Angabe einer kompletten

Mehr

PD Dr. habil. Axel Schlitt et al., Halle

PD Dr. habil. Axel Schlitt et al., Halle Deutsche Gesellschaft für Kardiologie Herz- und Kreislaufforschung e.v. (DGK) Achenbachstr. 43, 40237 Düsseldorf Geschäftsstelle: Tel: 0211 / 600 692-0 Fax: 0211 / 600 692-10 E-Mail: info@dgk.org Pressestelle:

Mehr

Krankheits-Ausweis. Bastelanleitung. 1. Wählen Sie zunächst den für Sie zutreffenden Ausweis:

Krankheits-Ausweis. Bastelanleitung. 1. Wählen Sie zunächst den für Sie zutreffenden Ausweis: Krankheits-Ausweis Bastelanleitung 1. Wählen Sie zunächst den für Sie zutreffenden Ausweis: Wenn Sie bislang noch keine Krankheit des Herzens hatten und sich zur Vorsorge untersuchen lassen möchten: Vorsorgeausweis

Mehr

Katalog Primär und Sekundärindikationen

Katalog Primär und Sekundärindikationen Katalog Primär und Sekundärindikationen Im Haus Möhringsburg werden Frauen und Männer mit folgenden behandelt: Primärindikationen ICD Nr. F10 F12 F13 Psychische und Verhaltensstörung durch Alkohol Psychische

Mehr

Aorte nisthmljsstenose

Aorte nisthmljsstenose Aorte nisthmljsstenose Einleitung Die Aortenisthmusstenose ist der 6. häufigste angeborene Herzfehler. Dieser Defekt kommt in 3-6 pro 10'000 Lebendgeborenen vor. Knaben sind häufiger betroffen als Mädchen.

Mehr

Die in den Mundspeicheldrüsen und im Pankreas gebildete Alpha- Amylase (α-amylase) ist ein Enzym der Kohlenhydratverdauung.

Die in den Mundspeicheldrüsen und im Pankreas gebildete Alpha- Amylase (α-amylase) ist ein Enzym der Kohlenhydratverdauung. 16 2 Laborwerte A Z 2.1 α-amylase Die in den Mundspeicheldrüsen und im Pankreas gebildete Alpha- Amylase (α-amylase) ist ein Enzym der Kohlenhydratverdauung. 2.1.1 Normalbereich im Blut < 140 U/l. Messung

Mehr

Facharztprüfung Kinder- und Jugendmedizin

Facharztprüfung Kinder- und Jugendmedizin Reihe, FACHARZTPRÜFUNGSREIH Facharztprüfung Kinder- und Jugendmedizin 1000 kommentierte Prüfungsfragen Bearbeitet von, 1. Auflage 2010. Taschenbuch. 192 S. Paperback ISBN 978 3 13 144911 5 Format (B x

Mehr

Koronare Herzerkrankung Therapie der Angina pectoris

Koronare Herzerkrankung Therapie der Angina pectoris 27. November 2014 Univ.-Prof. Dr. med. Johannes Waltenberger Professor für Innere Medizin, Kardiologie und Angiologie Direktor der Klinik für Kardiologie Leiter des Departments für Kardiologie und Angiologie

Mehr

Einzig wirksame Behandlungsform bei seltenen schweren Fettstoffwechselerkrankungen

Einzig wirksame Behandlungsform bei seltenen schweren Fettstoffwechselerkrankungen LDL-Apherese Einzig wirksame Behandlungsform bei seltenen schweren Fettstoffwechselerkrankungen Berlin (1. Dezember 2006) - In den westlichen Industrienationen stellen atherosklerotische Gefäßveränderungen

Mehr

Inhaltsverzeichnis _Frankenstein_KDL_Kardiologie.indb :56:01

Inhaltsverzeichnis _Frankenstein_KDL_Kardiologie.indb :56:01 Inhaltsverzeichnis Vorwort...5 Abkürzungsverzeichnis...13 1 Einführung...15 1.1 Hauptdiagnose...15 1.2 Nebendiagnose...16 1.3 Symptome...16 1.4 Beispielfälle Symptome...17 1.5 Prozedur...18 2 Chronisch

Mehr

Thrombosebehandlung Thromboseprävention. Einfach Clexane

Thrombosebehandlung Thromboseprävention. Einfach Clexane Thrombosebehandlung Thromboseprävention Einfach Clexane Prävention der tiefen Venenthrombose Patient mit hohem Risiko 1x/Tag Grosse orthopädische Chirurgie 1,2 Chirurgie mit Risikofaktor (z. B. Onkochirurgie)

Mehr

Anämie bei älteren Patienten. Dr. med. Michael Haen Schwerpunktpraxis Hämatologie - Onkologie, Palliativmedizin Tübingen

Anämie bei älteren Patienten. Dr. med. Michael Haen Schwerpunktpraxis Hämatologie - Onkologie, Palliativmedizin Tübingen Anämie bei älteren Patienten Dr. med. Michael Haen Schwerpunktpraxis Hämatologie - Onkologie, Palliativmedizin Tübingen Offenlegung Interessenskonflikte 1. Anstellungsverhältnis oder Führungsposition:

Mehr

STÄDTISCHE KLINIKEN MÖNCHENGLADBACH

STÄDTISCHE KLINIKEN MÖNCHENGLADBACH STÄDTISCHE KLINIKEN MÖNCHENGLADBACH Ein besonderer Schwerpunkt der Klinik sind Herzkathetheruntersuchungen zur Diagnostik und Therapie von Herzkranzgefäßverengungen und Herzrhythmusstörungen sowie die

Mehr

Atemnot Herzinsuffizienz oder ACS?

Atemnot Herzinsuffizienz oder ACS? Atemnot Herzinsuffizienz oder ACS? Michael J. Zellweger Kardiologische Klinik Universitätsspital Basel Breite DD Brainstorming Ruhedyspnoe Husten Schwäche Miktionsprobleme HIV unbehandelt CDC B3 Adipositas

Mehr

Hausärzte-Strukturvertrag

Hausärzte-Strukturvertrag Hausärzte-Strukturvertrag Indikationsgruppe / Diagnose Alkoholabhängigkeit F10.2 G Alkohol- oder drogeninduzierte Psychose F10.3 G; F10.4 G; F10.5 G; F10.6 G; F10.7 G; F10.8 G; F10.9 G Alkohol / Drogen

Mehr

update Belastungs-EKG

update Belastungs-EKG update Belastungs-EKG 27. Mai 2014 Neue Hochtaunuskliniken Dr. Michael Coch Klinik am Südpark Michael Coch MEDIAN Klinik am Südpark Bad Nauheim - 1 Sensitivität 60-80% 1. Fehlende Ausbelastung 2. EKG

Mehr

Der Akute Herzinfarkt. R. Urbien, Arzt in Weiterbildung, Medizinische Klinik II, Katholisches Klinikum Essen, Philippusstift

Der Akute Herzinfarkt. R. Urbien, Arzt in Weiterbildung, Medizinische Klinik II, Katholisches Klinikum Essen, Philippusstift Der Akute Herzinfarkt R. Urbien, Arzt in Weiterbildung, Medizinische Klinik II, Katholisches Klinikum Essen, Philippusstift Koronare Herzerkrankung (KHK) Manifestation der Atherosklerose an den Herzkranzarterien

Mehr

Vorwort Abkürzungsverzeichnis. 1. Einführung Hauptdiagnose Nebendiagnose Symptome Beispielfälle Symptome

Vorwort Abkürzungsverzeichnis. 1. Einführung Hauptdiagnose Nebendiagnose Symptome Beispielfälle Symptome Inhaltsverzeichnis Vorwort Abkürzungsverzeichnis xi xiii 1. Einführung 1 1.1. Hauptdiagnose 1 1.2. Nebendiagnose 2 1.3. Symptome 2 1.4. Beispielfälle Symptome 2 1.5. Prozedur 3 2. Chronisch ischämische

Mehr

HERZINFARKTE BEI FRAUEN

HERZINFARKTE BEI FRAUEN HERZINFARKTE BEI FRAUEN Dr. med. Walter Willgeroth Epidemiologische Aspekte Ca. 100.000 Frauen erleiden Herzinfarkt pro Jahr. Ca. die Hälfte stirbt an den Folgen einer Koronaren Herzkrankheit. Mortalität

Mehr

Eine der häufigsten internistischen Folgeerkrankungen

Eine der häufigsten internistischen Folgeerkrankungen Herzinsuffizienz Epidemiologie Eine der häufigsten internistischen Folgeerkrankungen Steigende Prävalenz hohe Morbidität und Mortalität 2% der Gesamtbevölkerung altersabhängige Prävalenz Epidemiologie

Mehr

Infusionskonzepte ausführlich

Infusionskonzepte ausführlich Infusionskonzepte ausführlich Leber-Regenerations-Infusion Indikation: Erhöhte Leberwerte, Fettleber und daraus resultierend erhöhte Blutfette / Cholesterin Infusion 1: L-Ornithin Amp. Infusion 2: B-Komplex

Mehr

tyf C* id. Hans-Joachim Trap] Herzkrank: Koronare Herzkrankheit, Herzinfarkt TRIAS

tyf C* id. Hans-Joachim Trap] Herzkrank: Koronare Herzkrankheit, Herzinfarkt TRIAS tyf C* id. Hans-Joachim Trap] Herzkrank: Koronare Herzkrankheit, Herzinfarkt und Herzschwäche TRIAS Vorwort Das Herz - ein Organ mit vielfältigen Bedeutungen und Funktionen Bereits zu Zeiten der Ägypter

Mehr

G-AEP-Kriterien. Schwere der Erkrankung

G-AEP-Kriterien. Schwere der Erkrankung A Schwere der Erkrankung G-AEP-Kriterien Nr. Kriterium In Verbindung mit Zusatzkriterium + B (Intensität der Behandlung) A1 Plötzliche Bewusstseinsstörung oder akuter Verwirrtheitszustand nein A2 Pulsfrequenz:

Mehr

Zusatzinformationen Fremdwörter QuickVet

Zusatzinformationen Fremdwörter QuickVet Antigen Antikörper Auf einer Struktur (in diesem Falle Erythrozyten) gelegenes Protein. Gegen solche Proteine können Antikörper gebildet werden. Antigen- Antikörper Verbindungen können zur Zerstörung der

Mehr

HIV Diagnostik und Symptome

HIV Diagnostik und Symptome HIV Diagnostik und Symptome 1. 2. 3. 4. 1 Diagnostik Klinische Stadien Symptome AIDS definierende Krankheiten (2 Bsp.) 4.1 Enzephalopatie - PML 4.2 cerebrale Toxoplasmose 4.3 Tuberkulose 1 Diagnostik -

Mehr

Von Hüsteln, Schnupfen und ELVIS hereditäre Immundefekte im Erwachsenenalter

Von Hüsteln, Schnupfen und ELVIS hereditäre Immundefekte im Erwachsenenalter Von Hüsteln, Schnupfen und ELVIS hereditäre Immundefekte im Erwachsenenalter PD Dr. Matthias Wahle Abteilung Rheumatologie, Medizinische Klinik II Klinikum der JW Goethe-Universität Frankfurt Frau Doktor/

Mehr

Darstellung persönliche (medizinische) Daten Versichertenkarte

Darstellung persönliche (medizinische) Daten Versichertenkarte Darstellung persönliche (medizinische) Daten Versichertenkarte Vorbemerkung: Es sind nur die mit einem * versehenen Datenfelder als obligatorische Eingaben vorgesehen, falls die vorangehenden kapitelbezogenen

Mehr

Inhaltsverzeichnis nach Fächern

Inhaltsverzeichnis nach Fächern Inhaltsverzeichnis nach Fächern Hier findest du noch einmal alle Themen - dieses Mal nach Fächern sortiert. Da unsere Lernkarten fächerübergreifend gestaltet sind, findest du manche Themen mehrmals. Bspw.

Mehr

T ransiente I schämische A ttacke

T ransiente I schämische A ttacke T ransiente I schämische A ttacke Definition: TIA Eine TIA ist ein plötzlich auftretendes fokales neurologisches Defizit,

Mehr

Vorwort zur 2. Auflage... Abkürzungsverzeichnis...

Vorwort zur 2. Auflage... Abkürzungsverzeichnis... IX Vorwort zur 2. Auflage......................................... Abkürzungsverzeichnis......................................... VII XV 1 Situation der Diabetes betreuung................... 1 1.1 Epidemiologie.......................................

Mehr

Risikofaktor Cholesterin Gute und schlechte Blutfette? Was ist dran an der Cholesterinlüge?

Risikofaktor Cholesterin Gute und schlechte Blutfette? Was ist dran an der Cholesterinlüge? Medizinische Klinik und Poliklinik II Kardiologie / Pneumologie / Angiologie Risikofaktor Cholesterin Gute und schlechte Blutfette? Was ist dran an der Cholesterinlüge? Dr. med. M. Vasa-Nicotera Oberärztin

Mehr

Rationelle Diagnostik und Therapie bei Herzinsuffizienz

Rationelle Diagnostik und Therapie bei Herzinsuffizienz H. Schunkert J. Weil Rationelle Diagnostik und Therapie bei Herzinsuffizienz Mit 120 Abbildungen und 113 Tabellen ^j Springer VII Inhaltsverzeichnis 1 Definition und Epidemiologie 1 312 1.1 Definitionen

Mehr

Helicobacter pylori. Dr. med. Olivier Dubuis

Helicobacter pylori. Dr. med. Olivier Dubuis Helicobacter pylori Dr. med. Olivier Dubuis Geschichte 1875 Entdeckung eines spiralförmigen Bakteriums im menschlichen Magen durch deutsche Forscher 1982 Wiederentdeckung durch die Australier Warren und

Mehr

Funktion der Blutstillung und Blutgerinnung beim Gesunden 14

Funktion der Blutstillung und Blutgerinnung beim Gesunden 14 Zu diesem Buch 13 Funktion der Blutstillung und Blutgerinnung beim Gesunden 14 Blutgerinnung ist lebensnotwendig! 14 Bei der Blutgerinnselbildung mischen viele mit! 15 Vereinfachtes Schema der Blutgerinnungsaktivierung

Mehr

AUS DER PRAXIS: DYSPNOE HERZ ODER LUNGE

AUS DER PRAXIS: DYSPNOE HERZ ODER LUNGE AUS DER PRAXIS: DYSPNOE HERZ ODER LUNGE Prim. Doz. DDr. Manfred Wonisch Ärztlicher Direktor des Franziskus Spitals, Abteilungsleiter der Internen Abteilung des Franziskus Spital Margareten. 2 FRANZISKUS

Mehr

Richtlinien 2009 zur Prophylaxe, Diagnose und Behandlung der infektiösen Endokarditis

Richtlinien 2009 zur Prophylaxe, Diagnose und Behandlung der infektiösen Endokarditis Richtlinien 2009 zur Prophylaxe, Diagnose und Behandlung der infektiösen Endokarditis Dr. K. Boggian, Infektiologie KSSG Dr. P. Haager, PD Dr. H. Rickli, Kardiologie KSSG Prof. Dr. V. Falk, Herzchirurgie

Mehr

INNERE MEDIZIN, Refresher

INNERE MEDIZIN, Refresher INNERE MEDIZIN, Refresher 19. - 23. November 2008 Aula des Kollegiengebäudes I Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Änderungen vorbehalten) PROGRAMMÜBERSICHT: Mi., 19. Ncvember 2008: Kardiologie Do., 20.

Mehr

Womit haben wir es eigentlich zu tun?

Womit haben wir es eigentlich zu tun? Womit haben wir es eigentlich zu tun? Wie häufig sind Thrombosen und Embolien? One of the least understood aspects of venous thrombosis risk is advancing age. Incidence rates ofvte increasedramaticallyataboutage55

Mehr

DAS KARDIORENALE SYNDROM

DAS KARDIORENALE SYNDROM DAS KARDIORENALE SYNDROM Gert Mayer Universitätsklinik für Nephrologie und Hypertensiologie Department Innere Medizin Medizinische Universität Innsbruck gert.mayer@i-med.ac.at FALLVORSTELLUNG 52 Jahre

Mehr

Akuter Abdominalschmerz Differentialdiagnose

Akuter Abdominalschmerz Differentialdiagnose Akuter Abdominalschmerz Differentialdiagnose Florian Obermeier Akuter Abdominalschmerz Häufigkeit und Ursachen - Ursache für etwa 5% der Vorstellungen in der Notaufnahme - davon leiden 10% an einer potentiell

Mehr

5) Die Endungen pathie sowie ose bezeichnen einen chronischen Krankheitszustand.

5) Die Endungen pathie sowie ose bezeichnen einen chronischen Krankheitszustand. Fragenkatalog 1) Übersetzen Sie bitte die Vorsilben Peri-, Epi-, Hypo-, Hyper- 2) Übersetzen Sie bitte Ektomie 3) Übersetzen Sie bitte benigne, maligne. 4) Übersetzen Sie bitte Neoplasie. 5) Die Endungen

Mehr

Transthorakale Echokardiographie

Transthorakale Echokardiographie Transthorakale Echokardiographie Grundlagen, Schnittebenen und Bildinterpretationen Dr. Dominik Scharnbeck Universitätsklinikum Ulm Innere Medizin II Untersuchung des Herzens mittels Ultraschall Funktionsweise:

Mehr

Wie muss ich heute eine Hypertonie behandeln?

Wie muss ich heute eine Hypertonie behandeln? Symposium vom 08.03.07 Vereinigung Zürcher Internisten Wie muss ich heute eine Hypertonie behandeln? Dr. Ch. Graf, Zürich Prof. P. Greminger, St.Gallen BETABLOCKER IN DER HYPERTONIETHERAPIE Zweifel an

Mehr

Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie der Chirurgischen Universitätsklinik Heidelberg

Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie der Chirurgischen Universitätsklinik Heidelberg Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie der Chirurgischen Universitätsklinik Heidelberg Ärztlicher Direktor: Prof. Dr. med. Markus W. Büchler Abteilung für Allgemeine, Viszerale

Mehr

H e r z- (Myokard-) Hypertrophie

H e r z- (Myokard-) Hypertrophie H e r z- (Myokard-) Hypertrophie konzentrisch Druckbelastung (z. B. Aortenstenose chronische arterielle Hypertonie) exzentrisch Volumenbelastung (z. B. Aorteninsuffizienz) exzentrische Hypertrophie bei

Mehr

1! im fluate erzei ch n os. Vorwort v

1! im fluate erzei ch n os. Vorwort v 1! im fluate erzei ch n os Vorwort v 1 Adipositas, PCO und Fertilität 1 1.1 Fetuin-A- Indikator für die Insulinresistenz 6 1.2 Therapeutische Überlegungen bei PCO-Syndrom 6 1.3 Literatur 10 2 Adipositas

Mehr

Klinische Angiologie

Klinische Angiologie H. Rieger W. Schoop (Hrsg.) Klinische Angiologie Unter Mitarbeit von A.L. Strauss, A. Scheffler und G. Driessen Mit Beiträgen von D. Albrecht, K. Alexander, A. Beck, G. Biamino, A. Bollinger, H.K. Breddin,

Mehr

Hinweis: Änderungen im DIMDI können zu notwendigen Anpassungen des Anhangs führen. 1/10. Anhang 2b zu Anlage 12a

Hinweis: Änderungen im DIMDI können zu notwendigen Anpassungen des Anhangs führen. 1/10. Anhang 2b zu Anlage 12a B18.0 B18.0 Chronische Virushepatitis B mit Delta-Virus B18.1 B18.1 Chronische Virushepatitis B ohne Delta-Virus B18.2 B18.2 Chronische Virushepatitis C B18.8 B18.8 Sonstige chronische Virushepatitis B18.9

Mehr

Anästhesie beim kardiovaskulären Risikopatienten

Anästhesie beim kardiovaskulären Risikopatienten Anästhesie beim kardiovaskulären Risikopatienten Grundlagen und klinische Praxis Bearbeitet von Andreas Hoeft, Wolfgang Buhre 1. Auflage 2006. Taschenbuch. 200 S. Paperback ISBN 978 3 7691 1211 5 Format

Mehr

Versorgungs- und Leistungsinhalte Gastroenterologie in Verbindung mit der Hausarztzentrierten Versorgung (HZV)

Versorgungs- und Leistungsinhalte Gastroenterologie in Verbindung mit der Hausarztzentrierten Versorgung (HZV) Anhang 3 zu Anlage 18 Versorgungs- und Leistungsinhalte Gastroenterologie in Verbindung mit der Hausarztzentrierten Versorgung (HZV) 1. Gastroenterologische Versorgung ggf. inkl. notwendiger Diagnostik

Mehr

Innere Medizin / Kardiologie. Dominikus-Krankenhaus. Düsseldorf-Heerdt GmbH

Innere Medizin / Kardiologie. Dominikus-Krankenhaus. Düsseldorf-Heerdt GmbH Innere Medizin / Kardiologie Dominikus-Krankenhaus Düsseldorf-Heerdt GmbH Unsere Patienten sind bei uns mehr als ihre Erkrankung. Sie werden als Mensch mit ihren Wünschen und Ängsten ernst genommen und

Mehr