Thema Termin Ort Preis Bemerkungen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Thema Termin Ort Preis Bemerkungen"

Transkript

1 Trainingsnummer 1. Bestimmungen und Vorschriften Thema Termin Ort Preis Bemerkungen T Bundes-Immissionsschutz T2-110 VDE-Normen Starkstromanlagen T2-130 Schutzmaßnahmen VDE T2-720 Errichten und Betrieb von Straßenbeleuchtungsanlagen T2-170 Verkehrssicherung von Arbeitsstellen T2-171 Verkehrssicherung von Arbeitsstellen (Wiederholung) oder nach Vereinbarung oder nach Vereinbarung 1 Auf Anfrage auf Anfrage T2-180 SiGeKo nach RAB, Anlage C T2-181 SiGeKo Aufbauseminar 2. Elektrotechnik T2-300 Elektrotechnisch unterwiesene Person (EuP) T2-301 Elektrotechnisch unterwiesene Person (EuP) Jahresunterweisung T2-310 Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten (EFKfT) EVU Teil Teil 2 T2-311 EFKfT Jahresunterweisung T2-320 Elektrofachkraft IHK 10 1/2 Wochen verteilt auf April 2015 bis April Mehrspartenqualifikation und Heilbronn auf Anfrage T2-410 Netzmonteur Gas/Wasser auf Anfrage T2-420 Netzmonteur Strom auf Anfrage T2-450 Netzmeister Gas/Wasser/Strom Reutlingen u. auf Anfrage T2-470 Netzingenieur Gas/Wasser pro Semester

2 T2-470 Netzingenieur Strom 10 Wochen /Trier pro Semester 4. Netzbetrieb T2-705 Netzbetrieb Modul 1: MSP- und NSP-Netze T2-706 Netzbetrieb Modul 2: VDE u. AfdN in der betrieblichen Praxis T2-707 Netzbetrieb Modul 3 Technisches Grundwissen MSP- und NSP-Netze T2-710 Störungsmanagement in NSP und MSP - Grundlagen T2-711 Störungsmanagement im NSP- und MSP-Netz-Vertiefung T2-763 Brennpunkt Arbeitsstelle Modul 1 Arbeiten im NSP- und MSP-Netz T2-764 Brennpunkt Arbeitsstelle Modul 2 Verantwortung im NSP-Netz T2-765 Schalthandlungen im MSP- und NSP- Netz Grundkurs mit Praxis T2-766 Schalthandlungen im Mittel- und Niederspannungsnetz Wiederholungsschulung mit Praxis 5. Netzschutz Bitte bringen Sie Ihre eigene PSA mit T2-650 Grundlagen des Maschinenschutzes T2-660 Grundlagen der Schutztechnik Teil 1: Mathematische netzphysikalische Grundlagen T2-661 Grundlagen der Schutztechnik Teil 2: Zeitstaffelschutz T2-662 Grundlagen der Schutztechnik Teil 3: Stromvergleichschutz T2-670 Erdschlussortung und Erdschlusskompensation Bitte bringen Sie Ihre eigene PSA mit Bitte bringen Sie einen Taschenrechner und ein Geodreieck mit. 640 Bitte bringen Sie einen Taschenrechner und Geodreieck mit. 640 Bitte bringen Sie einen Taschenrechner und Geodreieck mit. 640 Bitte bringen Sie einen Taschenrechner und Geodreieck mit. 2

3 T2-680 Spannungsregelung am Stufentransformator Arbeiten unter Spannung T2-735 Arbeiten unter Spannung (AuS) Theorie und neue Techniken T2-736 Arbeiten unter Spannung (AuS) - Kabel (Vierleiter) T2-737 Arbeiten unter Spannung (AuS) - Kabel (Dreileiter) T2-738 Arbeiten unter Spannung (AuS) - Kabel (Masse) T2-739 Arbeiten unter Spannung (AuS) - Freileitung T2-740 Arbeiten unter Spannung (AuS) - Vorbereitungskurs Zählermontage T2-741 Arbeiten unter Spannung (AuS) - Zähler Wiederholung T2-742 Arbeiten unter Spannung (AuS) - Sekundärtechnik und Schaltschrank T2-743 Arbeiten unter Spannung (AuS) - Theorie für die anweisende Person 7. Montagefertigkeiten Verteilnetz T2-730 Kunststoffkabelmontage Niederspannung NK1 Endmuffen/Anschlüsse T2-731 Kunststoffkabelmontage Niederspannung NK2 Abzweigmuffen/Anschlüsse T2-732 Massekabelmontage Niederspannung NK3 Übergangsund Signalmuffen T2-750 Kunststoffkabelmontage Mittelspannung MK1: Verbindungsmuffen/Endverschlüsse o. Biberach 250 Die theoretische Prüfung ist Voraussetzung für den Besuch der Seminare T2-736 bis T o. Biberach 360 o. Biberach 360 Bitte bringen Sie Ihre eigene PSA und das erforderliche AuS- 370 Bitte bringen Sie Ihre eigene PSA und das erforderliche AuS- o. Biberach 240 Bitte bringen Sie Ihre eigene PSA und das erforderliche AuS- 270 Das Seminar berechtigt nicht zum Arbeiten unter Spannung. 240 Bitte bringen Sie Ihre eigene PSA und das erforderliche AuS- 340 Bitte bringen Sie Ihre eigene PSA und das erforderliche AuS- 250 o. Biberach 370 Bitte bringen Sie Ihre eigene PSA mit. 370 Bitte bringen Sie Ihre eigene PSA mit. o. Biberach 380 Bitte bringen Sie Ihre eigene PSA mit. 380 Bitte bringen Sie Ihre eigene PSA mit. 3

4 T2-751 Massekabelmontage Mittelspannung MK2: 10-kV und 20-kV Endverschlüsse T2-752 Massekabelmontage Mittelspannung MK3: 10kV und 20-kV Verbindungsmuffen T2-753 Massekabelmontag Mittelspannung MK4: 10-kV oder 20-kV Übergangsmuffen 420 Bitte bringen Sie Ihre eigene PSA mit. 420 Bitte bringen Sie Ihre eigene PSA mit. 440 Bitte bringen Sie Ihre eigene PSA mit. T2-754 Freileitungsmontage NSP Teil 1 o. Biberach bzw. nach Umfang T2-755 Freileitungsmontage NSP Teil 2 o. Biberach bzw. nach Umfang Bitte bringen Sie Ihre eigene PSA mit. Bitte bringen Sie Ihre eigene PSA mit. T2-756 Freileitungsmontage NSP Dienstleister T2-757 Freileitungsmontage MSP Dienstleister T2-758 Baustellenpersonal HSP Dienstleister T2-760 Retten von Mast und Dach Grundschulung T2-761 Retten von Mast und Dach Nachschulung 8. Zählertechnik T2-775 Sperren und Entsperren von Stromzählern Modul 1: Einführung T2-776 Sperren und Entsperren von Stromzählern Modul 2: Deeskalationstraining T2-777 Sperren und Entsperren von Stromzählern Modul 3: Technische Durchführung T2-780 Stromzählertechnik Modul 1: Grundlagen im Niederspannungsbereich T2-781 Stromzählertechnik Modul 2: Elektronischer Haushaltszähler (ehz) o. Biberach Bitte bringen Sie Ihre eigene PSA mit. 160 o. Biberach Bitte bringen Sie Ihre eigene PSA mit. o. Biberach 160 Bitte bringen Sie Ihre eigene PSA mit. Das Seminar berechtigt nicht zum Arbeiten unter Spannung. 4

5 T2-782 Stromzählertechnik Modul 3: Wandlermessungen im Mittel- und Niederspannungsnetz 640 T2-783 Stromzählertechnik Modul 4: Grundlagen Elektroheizungen und Wärmepumpenanlagen 9. Arbeitssicherheit und Umweltschutz T4-120 Schachtabsicherung im Verkehr T4-500 Ausbildung zum Gabelstapler 640 Bitte bringen Sie Ihre eigene PSA mit. T4-505 Flurförderzeugführer nach BGV A1 (Wiederholung) T4-510 Ladungssicherung auf Nutzfahrzeugen 160 Bitte bringen Sie Ihren Gabelstaplerführerschein mit. 160 Bitte bringen Sie Ihre eigene PSA mit. T4-520 Hubarbeitsbühnen Grundkurs Bitte bringen Sie am zweiten Tag Ihre PSA mit. T4-521 Hubarbeitsbühnen Nachschulung 160 Bitte bringen Sie Ihre eigene PSA mit. T3-101 Organisation und Verantwortung im Umweltschutz 10. Seminare in Kooperation mit dem DVGW T2-980 Erdbautechnik und Oberflächenwiederherstellung beim Leitungsbau T2-981 Schweißaufsicht gemäß DVGW Arbeitsblatt GW 350 T2-982 Lehrgang-Nachumhüllen von Rohren, Armaturen und Formteilen gemäß DVGW Arbeitsblatt GW 15 Grundschulung T2-983 Verlängerung-Nachumhüllen von Rohren, Armaturen und Formteilen gemäß DVGW Arbeitsblatt GW 15 Nachschulung T2-984 Praxisseminar Gasspüren im Entstörungsdienst T2-985 Abnahme von Druckprüfungen an Gasrohleitungen EnBW AG Nur für Mitarbeiter des EnBW-Konzerns DVGW-Standorte auf Anfrage Bei entsprechender Anfrage in möglich auf Anfrage Bei entsprechender Anfrage in möglich Anmeldung über brbv oder DVGW Anmeldung über brbv oder DVGW auf Anfrage Bei entsprechender Anfrage in möglich auf Anfrage Bei entsprechender Anfrage in möglich T2-986 Bau und Prüfung von auf Anfrage Bei entsprechender Anfrage in möglich

6 Wasserverteilungsanlagen gemäß DVGW-Arbeitsblatt W (TRWV) T2-987 Abnahme von Druckprüfungen an Trinkwasserleitungen T2-988 Projektkoordinator bei Mehrsparten- Hausanschlüssen (Gas/Wasser/Elektrizität/Telekommuni kation) T2-989 Planung und Bau von Gas- Hausanschlüssen T2-990 Planung und Bau von Wasser- Hausanschlüssen T2-991 Praxisseminar Gasgerätetechnik für Netzbetreiber und Netzserviceunternehmen auf Anfrage Bei entsprechender Anfrage in möglich auf Anfrage Bei entsprechender Anfrage in möglich auf Anfrage Bei entsprechender Anfrage in möglich auf Anfrage Bei entsprechender Anfrage in möglich auf Anfrage Bei entsprechender Anfrage in möglich 6

Lehrgänge, Trainings und Seminare 2015

Lehrgänge, Trainings und Seminare 2015 Lehrgänge, Trainings und Seminare 2015 Ausbildung und netztechnische Trainings PPA Ein Unternehmen der EnBW Netztechnische Trainings Weiterbildung beauftragten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, denn eine

Mehr

Netze BW Weiterbildungskatalog. Ein Unternehmen der EnBW

Netze BW Weiterbildungskatalog. Ein Unternehmen der EnBW Netze BW Weiterbildungskatalog Ein Unternehmen der EnBW Impressum: Netze BW GmbH Schelmenwasenstraße 15 70567 Stuttgart Telefon 0711 289-46000 Telefax 0711289-46765 www.netze-bw.de I mit Achtsamkeit durchs

Mehr

Netze BW Weiterbildungskatalog. Jahresprogramm Ein Unternehmen der EnBW

Netze BW Weiterbildungskatalog. Jahresprogramm Ein Unternehmen der EnBW Netze BW Weiterbildungskatalog Jahresprogramm 2017 Ein Unternehmen der EnBW Impressum: Netze BW GmbH Schelmenwasenstraße 15 70567 Stuttgart Telefon 0711 289-46000 Telefax 0711289-46765 www.netze-bw.de

Mehr

Arbeiten unter Spannung

Arbeiten unter Spannung Arbeiten unter Spannung AuS Ausbildungsstätte Wiesbaden allgemeine Information Über uns Schulungsangebote Kontakt Anmeldung Arbeiten in und an elektrischen Anlagen gehört zu Ihrem Verantwortungsbereich?

Mehr

Netztechnische Trainings

Netztechnische Trainings Netztechnische Trainings Kompetenz für Qualität und Sicherheit Wir kümmern uns drum. Ein Unternehmen der EnBW Impressum: Netze BW GmbH Stöckachstraße 48 70190 Stuttgart Telefon 0711 289-69298 www.netze-bw.de

Mehr

Gute Ideen voller Energie.

Gute Ideen voller Energie. Verlassen Sie die A 650 an der Ausfahrt Ruchheim in Richtung Maxdorf und folgen Sie dem Straßenverlauf für ca. 750 m bis zum Kreisverkehr an der L 527. Biegen Sie dort an der 3. Ausfahrt in Richtung Maxdorf

Mehr

Seminare und Lehrgänge

Seminare und Lehrgänge Technische Akademie Lausitz GbR Seminare und Lehrgänge 2016 Hebe-, Förder- und Transporttechnik Arbeitssicherheit Gefahrguttransport Umwelt /Abfallwirtschaft Elektrotechnik Gebäude-, Raumluft-, Klima-

Mehr

Maßnahmebezeichnung geplant

Maßnahmebezeichnung geplant Seite 1 von 6 23.03.2015-30.06.2016 Standort: Aus- und Fortbildungszentrum Erfurt Apoldaer Straße 3, 99091 Erfurt Ansprechpartner: Frau Schuchardt-Jaroschinski: Tel. 0361 7309-204, Fax: 0361 7309-209,

Mehr

Netzdienstleistung Mitarbeiterschulungen

Netzdienstleistung Mitarbeiterschulungen Netzdienstleistung Mitarbeiterschulungen Die Mitarbeiterschulungen umfassen ein breites Angebot an Aus- und Weiterbildungsangeboten 1. Ausbildung zum Erwerb der Schaltberechtigung bis 30 kv - für Elektrofachkräfte

Mehr

Bildungschancen 2015 TÜV SÜD. Management und Technik. Seminare Österreich

Bildungschancen 2015 TÜV SÜD. Management und Technik. Seminare Österreich Bildungschancen 2015 Management und Technik Seminare Österreich TÜV SÜD Kursprogramm 2015 Qualitätsmanagement 0000001 Einführung ISO 9001 0000002 Die neue ISO 9001: 2015 - TÜV SÜD Schulungstour durch Österreich

Mehr

Bildungsübersicht 2017

Bildungsübersicht 2017 A Befähigter Prüfer für elektrische Anlagen, Geräte und Maschinen (sausbildung - Alle Module sind einzeln buchbar.) A1 Strombelastbarkeit von Kabel- und Leitungsanlagen mit Berechnungsübungen 8 10 auf

Mehr

Bauweisen und Kosten von Kurzzeitanschlüssen der regionetz

Bauweisen und Kosten von Kurzzeitanschlüssen der regionetz Bauweisen und Kosten von Kurzzeitanschlüssen der regionetz Inhalt 1. Allgemeines 2 1.1 Geltungsbereich.. 2 1.2 Gültigkeitsdauer.. 2 1.3 Normen und Regeln... 2 1.4 Technische Hinweise.. 3 2. Baustrom/ Provisorische

Mehr

Landesfachabteilung Leitungsbau. Aus- und Weiterbildung im Leitungsbau

Landesfachabteilung Leitungsbau. Aus- und Weiterbildung im Leitungsbau Landesfachabteilung Leitungsbau - Bauindustrieverband Niedersachsen-Bremen - Aus- und Weiterbildung im Leitungsbau 11.01.2911 Bau-ABC Rostrup C:\Laptop13\Eigene_Dateien\Rohrleitungsbau\KompetenzCentrum_Leitungstiefbau.ppt

Mehr

Seminare und Lehrgänge

Seminare und Lehrgänge Technische Akademie Lausitz GbR Seminare und Lehrgänge 2015 Hebe-, Förder- und Transporttechnik Arbeitssicherheit Gefahrguttransport Umwelt /Abfallwirtschaft Elektrotechnik/Automatisierungstechnik Gebäude-,

Mehr

Rainer Weißenborn Ausbildungsleiter. Ziele der Fortbildung & Mehrspartenqualifikation

Rainer Weißenborn Ausbildungsleiter. Ziele der Fortbildung & Mehrspartenqualifikation Rainer Weißenborn Ausbildungsleiter Ziele der Fortbildung & Mehrspartenqualifikation Ziele der Fortbildung & Mehrspartenqualifikation Themen Verantwortung der Unternehmen Bedeutung von Bildung/Weiterbildung

Mehr

Netzingenieur - Strom. Studienkurs Elektrotechnik und Energieverteilung für Techniker, Meister und Ingenieure

Netzingenieur - Strom. Studienkurs Elektrotechnik und Energieverteilung für Techniker, Meister und Ingenieure Netzingenieur - Strom Studienkurs Elektrotechnik und Energieverteilung für Techniker, Meister und Ingenieure FM.E-01_10/15 Inhalt Ansprechpartner S. 3 Studieninhalt S. 4 Modulübersicht & Termine S. 5 Module

Mehr

Berufsorientierte Weiterbildung mit VSE-Zertifikat. Einführung in Netzbau für Elektriker

Berufsorientierte Weiterbildung mit VSE-Zertifikat. Einführung in Netzbau für Elektriker Berufsorientierte Weiterbildung mit VSE-Zertifikat Einführung in Netzbau für Elektriker Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Sofern nicht anders deklariert, gelten für unsere Angebote unsere AGB. Sie

Mehr

U S N G omnicon engineering GmbH

U S N G omnicon engineering GmbH SCHULUNGSANGEBOT U S N G omnicon engineering GmbH Wir... schulen mit modernsten Präsentationstechniken bieten praxisnahe Beispiele haben langjährige Dozentenerfahrung bei anerkannten Bildungsträgern schulen

Mehr

Informationsveranstaltung der Energiegemeinschaft- Fachgruppe Elektro. Arbeiten unter Spannung im Niederspannungsbereich

Informationsveranstaltung der Energiegemeinschaft- Fachgruppe Elektro. Arbeiten unter Spannung im Niederspannungsbereich Informationsveranstaltung der Energiegemeinschaft- Fachgruppe Elektro Arbeiten unter Spannung im Niederspannungsbereich 14 September 2007 Allgemeine Informationen zur bze Gründung: 01.04.1995 hervorgegangen

Mehr

Berufsbegleitender Masterstudiengang (akkreditiert) Netztechnik und Netzbetrieb (Netzingenieur/in) M.Eng. Gas-, Wasser- und Stromversorgung

Berufsbegleitender Masterstudiengang (akkreditiert) Netztechnik und Netzbetrieb (Netzingenieur/in) M.Eng. Gas-, Wasser- und Stromversorgung Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.v. FORUM l www.dvgw-veranstaltungen.de Berufsbegleitender Masterstudiengang (akkreditiert) Netztechnik und Netzbetrieb (Netzingenieur/in) M.Eng. Gas-, Wasser-

Mehr

Masterstudiengang Netztechnik und Netzbetrieb

Masterstudiengang Netztechnik und Netzbetrieb Masterstudiengang Netztechnik und Netzbetrieb Ein Abstimmungsmodell mit den Verbänden DVGW und VDE Prof. Dr.-Ing. Benno Lendt Seite 1 Ursprünge des Netzingenieurs In Folge der Liberalisierung des Energiemarktes

Mehr

Bildungschancen 2014. TÜV SÜD Akademie. Management und Technik. Seminare Österreich

Bildungschancen 2014. TÜV SÜD Akademie. Management und Technik. Seminare Österreich Bildungschancen 2014 Management und Technik Seminare Österreich TÜV SÜD Akademie Kursprogramm 2014 Qualitätsmanagement 1111513 Qualitätsassistent QA-TÜV 1111101 Qualitätsmanagement-Fachkraft QMF-TÜV 1111102

Mehr

Elektrofachkräfte und Verantwortung

Elektrofachkräfte und Verantwortung Elektrofachkräfte und Verantwortung A. Först, BGHM, Memmingen, 09.10.2014 Grundsatz Elektrische Anlagen und Betriebsmittel dürfen nur von Elektrofachkräften oder unter Leitung und Aufsicht einer Elektrofachkraft

Mehr

Förderung der beruflichen

Förderung der beruflichen Förderung der beruflichen Weiterbildung Förderprogramm der Bundesagentur für Arbeit für Beschäftigte in KMU- Betrieben (bis 250 Beschäftigte) Qualifizierte Arbeitnehmer (unter 45 Jahre) in KMU Übernahme

Mehr

Qualifizierungscenter Augsburg

Qualifizierungscenter Augsburg Qualifizierungscenter Augsburg Seminarangebote der Lechwerke AG für Energieversorger und Dienstleister Seminarangebote 3 Arbeiten unter Spannung (AuS) Einleitung 4 Theoretische Ausbildung für AuS-Monteure

Mehr

Netzingenieur Gas. Studienkurs Gastechnik und Gasversorgung (FH) für Techniker, Meister und Ingenieure

Netzingenieur Gas. Studienkurs Gastechnik und Gasversorgung (FH) für Techniker, Meister und Ingenieure Netzingenieur Gas Studienkurs Gastechnik und Gasversorgung (FH) für Techniker, Meister und Ingenieure FM.G-01_10/15 Inhalt Ansprechpartner S. 3 Studieninhalt S. 4 Modulübersicht & Termine S. 5 Module 1-7

Mehr

Industrie- und Handelskammer des Saarlandes

Industrie- und Handelskammer des Saarlandes Industrie- und Handelskammer des Saarlandes Besondere Rechtsvorschriften für die Fortbildungsprüfung Netzmonteur/Netzmonteurin - Gas/Wasser oder Strom Aufgrund des Beschlusses des Berufsbildungsausschusses

Mehr

Berufsbegleitender Masterstudiengang (akkreditiert) Netztechnik und Netzbetrieb (Netzingenieur/in) M.Eng. Gas-, Wasser- und Stromversorgung

Berufsbegleitender Masterstudiengang (akkreditiert) Netztechnik und Netzbetrieb (Netzingenieur/in) M.Eng. Gas-, Wasser- und Stromversorgung Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.v. FORUM l www.dvgw-veranstaltungen.de Berufsbegleitender Masterstudiengang (akkreditiert) Netztechnik und Netzbetrieb (Netzingenieur/in) M.Eng. Gas-, Wasser-

Mehr

2. Fachtagung Arbeitssicherheit in Windenergieanlagen Änderungen zur VDE 0105-100:10-2009 - Auswirkungen auf den Betrieb von WEA

2. Fachtagung Arbeitssicherheit in Windenergieanlagen Änderungen zur VDE 0105-100:10-2009 - Auswirkungen auf den Betrieb von WEA 2. Fachtagung Arbeitssicherheit in Windenergieanlagen Änderungen zur VDE 0105-100:10-2009 - Auswirkungen auf den Betrieb von WEA Dipl.-Ing./EUR Ing. Arno Bergmann DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik,

Mehr

Förderung der beruflichen

Förderung der beruflichen Förderung der beruflichen Weiterbildung Förderprogramm der Bundesagentur für Arbeit für Beschäftigte in KMU- Betrieben (bis 250 Beschäftigte) Beschäftigte bis zum 45. Lebensjahr Übernahme der Weiterbildungskosten

Mehr

Mehr Informationen zum Titel

Mehr Informationen zum Titel Mehr Informationen zum Titel 5 Verantwortungsträger aus den Regelwerken 5.1 Verantwortungsträger in der Elektrotechnik 5.1.1 Verantwortungsebenen Beim Betrieb von elektrischen Anlagen wird zwischen verschiedenen

Mehr

Alle angegebenen Preise verstehen sich grundsätzlich inklusive Seminarunterlagen, Verpflegung und

Alle angegebenen Preise verstehen sich grundsätzlich inklusive Seminarunterlagen, Verpflegung und Alle angegebenen Preise verstehen sich grundsätzlich inklusive Seminarunterlagen, Verpflegung und Teilnahmebescheinigung sowie zuzüglich gesetzlicher Umsatzsteuer und Übernachtungskosten. weitere Termine

Mehr

Alle angegebenen Preise verstehen sich grundsätzlich inklusive Seminarunterlagen, Verpflegung und

Alle angegebenen Preise verstehen sich grundsätzlich inklusive Seminarunterlagen, Verpflegung und Alle angegebenen Preise verstehen sich grundsätzlich inklusive Seminarunterlagen, Verpflegung und Teilnahmebescheinigung sowie zuzüglich gesetzlicher Umsatzsteuer und Übernachtungskosten. weitere Termine

Mehr

Bildung und Qualifikation im Energie- und Wasserfach

Bildung und Qualifikation im Energie- und Wasserfach Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.v. BERUFSBILDUNG l www.dvgw-veranstaltungen.de DVGW BERUFSBILDUNGSWERK CENTER SÜD Bildung und Qualifikation im Energie- und Wasserfach Regionaler Auszug Programm

Mehr

Bildungschancen 2016

Bildungschancen 2016 Bildungschancen 2016 Management und Technik SEMINARE ÖSTERREICH TÜV SÜD Kursprogramm 2016 Qualitätsmanagement 0000001 Einführung ISO 9001 0000002 Die neue ISO 9001: 2015 - TÜV SÜD Schulungstour durch Österreich

Mehr

S E M I N A R B R O S C H Ü R E

S E M I N A R B R O S C H Ü R E S E M I N A R B R O S C H Ü R E AS 01 Managementsystem ASI 01-01 Aufbau eines Arbeitsschutzmanagementsystems (AMS) AS 02 Organisation der Arbeitssicherheit ASI 02-01 Arbeitssicherheit im Betrieb Grundlagen

Mehr

DEKRA Akademie GmbH Seminarangebot 2016. Transport- und Lagerlogistik. München/Passau/Landshut/Rosenheim/Freilassing

DEKRA Akademie GmbH Seminarangebot 2016. Transport- und Lagerlogistik. München/Passau/Landshut/Rosenheim/Freilassing DEKRA Akademie GmbH angebot 2016 //Landshut/Rosenheim/Freilassing Transport- und Lagerlogistik Wir schaffen Sicherheit durch Training. DEKRA angebot 2016 EU-Kraftfahrer Weiterbildung Güterverkehr (Lkw)

Mehr

Strom. Gas. Wasser. Qualifikationsrahmen für den Erwerb von technischer Handlungskompetenz bei Fach- und Führungskräften (QRT)

Strom. Gas. Wasser. Qualifikationsrahmen für den Erwerb von technischer Handlungskompetenz bei Fach- und Führungskräften (QRT) Qualifikationsrahmen für den Erwerb von technischer Handlungskompetenz bei Fach- und Führungskräften (QRT) in der Strom-, Gas- und Wasserversorgung Strom Gas Wasser Copyright Alle Rechte liegen beim Herausgeber.

Mehr

Vorübergehend angeschlossene Anlagen Merkblatt für die Stromversorgung von Baustellen, Schaustellerbetriebe, Festbeleuchtung usw.

Vorübergehend angeschlossene Anlagen Merkblatt für die Stromversorgung von Baustellen, Schaustellerbetriebe, Festbeleuchtung usw. Für den Netzanschluss sind Anschlussschränke oder Anschlussverteilerschränke nach DIN VDE 0660, Teil 501, bereitzustellen. Ein in das Installateurverzeichnis eines Netzbetreibers (NB) eingetragener Elektroinstallateur

Mehr

Wolfgang Geis - Erfahrungen mit mehrspartig qualifiziertem Netzpersonal bei der Syna GmbH

Wolfgang Geis - Erfahrungen mit mehrspartig qualifiziertem Netzpersonal bei der Syna GmbH Wolfgang Geis - Erfahrungen mit mehrspartig qualifiziertem Netzpersonal bei der 5. Kolloquium der Berufsbildungsgremien der Verbände 04. und 05. November 2015 in Düsseldorf Ein Tochterunternehmen der Süwag

Mehr

TV1 Anschluss an die MS- und NS-Verteilnetze

TV1 Anschluss an die MS- und NS-Verteilnetze Gestützt auf die Artikel 1, 2, 3,7 und 8 der «Allgemeinen Geschäftsbedingungen» (AGB) definiert die vorliegende technische Vorschrift: den Netzanschlussbeitrag (NAB) und den Netzkostenbeitrag (NKB); Kosten

Mehr

Fach: Elektrische Anlagentechnik (ANL) Berufsbezogener Lernbereich Schwerpunkt: Energie- und Anlagentechnik. Aufgaben und Ziele des Faches:

Fach: Elektrische Anlagentechnik (ANL) Berufsbezogener Lernbereich Schwerpunkt: Energie- und Anlagentechnik. Aufgaben und Ziele des Faches: Fach: Elektrische Anlagentechnik (ANL) Berufsbezogener Lernbereich Schwerpunkt: Energie- und Anlagentechnik Aufgaben und Ziele des Faches: Im Rahmen ihrer zukünftigen Tätigkeit werden die Studierenden

Mehr

Neuer Masterstudiengang zum Netzingenieur mit Mehrspartenqualifikation für Strom, Gas und Wasser. Strom. Wasser

Neuer Masterstudiengang zum Netzingenieur mit Mehrspartenqualifikation für Strom, Gas und Wasser. Strom. Wasser ORGANISATION & MANAGEMENT Neuer Masterstudiengang zum Netzingenieur mit Mehrspartenqualifikation für Strom, Gas und Wasser Einordnung der vermittelten Handlungskompetenzen gemäß Qualifikationsrahmen Strom

Mehr

RWE Netzservice SCHALTBERECHTIGUNG

RWE Netzservice SCHALTBERECHTIGUNG RWE Netzservice SCHALTBERECHTIGUNG 2 SEMINAR SCHALTBERECHTIGUNG DAS TRAININGSKONZEPT FÜR SICHERES SCHALTEN! Sichere und zuverlässige Schalthandlungen in Nieder-, Mittel- und Hochspannungsnetzen sind Voraussetzung

Mehr

Fachschulungen TBZ. Windenergie und Windenergieanlagentechnik

Fachschulungen TBZ. Windenergie und Windenergieanlagentechnik TBZ Energie & Bau Technologie- und Bildungszentrum für Energieeffizienz und Barrierefreiheit in Gebäuden Windenergie und Windenergieanlagentechnik Fachschulungen 1. Halbjahr 2016 Schulungsturm und Schulungswindenergieanlage

Mehr

Technisches Schulungscenter Augsburg. Seminarprogramm 2015/2016. Kompetenz in Technik unser Service für Sie.

Technisches Schulungscenter Augsburg. Seminarprogramm 2015/2016. Kompetenz in Technik unser Service für Sie. Technisches Schulungscenter Augsburg Seminarprogramm 2015/2016 Kompetenz in Technik unser Service für Sie. Unsere Seminare: Arbeiten unter Spannung Theoretische Ausbildung für AuS-Führungskräfte Seite

Mehr

Bildung und Qualifikation im Energie- und Wasserfach

Bildung und Qualifikation im Energie- und Wasserfach Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.v. BERUFSBILDUNG l www.dvgw-veranstaltungen.de DVGW BERUFSBILDUNGSWERK CENTER SÜD Bildung und Qualifikation im Energie- und Wasserfach Regionaler Auszug Programm

Mehr

2. Elektrotechnik und Erneuerbare

2. Elektrotechnik und Erneuerbare Alle angegebenen Preise verstehen sich grundsätzlich inklusive Seminarunterlagen, Verpflegung und Teilnahmebescheinigung sowie zuzüglich gesetzlicher Umsatzsteuer und Übernachtungskosten. weitere Termine

Mehr

Informationen über den Parallelbetrieb Ihrer Photovoltaikanlage mit dem Niederspannungs-Versorgungsnetz der Gemeindewerke Grefrath GmbH

Informationen über den Parallelbetrieb Ihrer Photovoltaikanlage mit dem Niederspannungs-Versorgungsnetz der Gemeindewerke Grefrath GmbH Informationen über den Parallelbetrieb Ihrer Photovoltaikanlage mit dem Niederspannungs-Versorgungsnetz der Gemeindewerke Grefrath GmbH Schon in der Planungsphase Ihrer neuen Photovoltaikanlage (PV-Anlage)

Mehr

Seminarangebot 2016. DEKRA Akademie. Leipzig. EU-Berufskraftfahrer (BKrFQG) Transport und Verkehr. Lager und Logistik.

Seminarangebot 2016. DEKRA Akademie. Leipzig. EU-Berufskraftfahrer (BKrFQG) Transport und Verkehr. Lager und Logistik. DEKRA Akademie angebot 2016 Leipzig EU-Berufskraftfahrer (BKrFQG) Transport und Verkehr Lager und Logistik Gefahrgutlogistik Arbeitssicherheit Handwerk und Industrie Kfz-Technologie Verwaltung und IT Aufstiegsfortbildungen

Mehr

Arbeiten unter Spannung

Arbeiten unter Spannung Arbeiten unter Spannung AuS Ausbildungszentrum Wiesbaden allgemeine Information Über uns Schulungsangebote Kontakt Anmeldung Arbeiten in und an elektrischen Anlagen gehört zu Ihrem Verantwortungsbereich?

Mehr

Technische Mindestanforderungen (TMA) an Messeinrichtungen im Elektrizitätsnetz der EnR Energienetze Rudolstadt GmbH

Technische Mindestanforderungen (TMA) an Messeinrichtungen im Elektrizitätsnetz der EnR Energienetze Rudolstadt GmbH _ Technische Mindestanforderungen (TMA) an Messeinrichtungen im Elektrizitätsnetz der EnR Energienetze Rudolstadt GmbH 1. Allgemeines 1.1 Die nachfolgend aufgeführten technischen Mindestanforderungen an

Mehr

Stadtwerke Altdorf GmbH. Netznutzungsentgelte Strom gemäß VV II plus Preisblatt 2005; gültig ab: 01.01.2005

Stadtwerke Altdorf GmbH. Netznutzungsentgelte Strom gemäß VV II plus Preisblatt 2005; gültig ab: 01.01.2005 1. Netznutzungsentgelt Netznutzungsentgelt 6,43 Dem ist ein pauschaler Risikozuschlag von 0,21 für Leistungsabweichungen vom Lastprofil enthalten. b. Kunden mit Leistungsmessung Entnahmestelle Netznutzungsentgelte

Mehr

Alle angegebenen Preise verstehen sich grundsätzlich inklusive Seminarunterlagen, Verpflegung

Alle angegebenen Preise verstehen sich grundsätzlich inklusive Seminarunterlagen, Verpflegung Alle angegebenen Preise verstehen sich grundsätzlich inklusive Seminarunterlagen, Verpflegung und Teilnahmebescheinigung sowie zuzüglich gesetzlicher Umsatzsteuer und Übernachtungskosten. weitere Termine

Mehr

Termine. Herbst 2015 Frühjahr 2016 ÜBER 600 ANGEBOTE! l Praxisseminare l Lehrgänge und Weiterbildungen l Verlängerungsprüfungen BERUFSBILDUNG

Termine. Herbst 2015 Frühjahr 2016 ÜBER 600 ANGEBOTE! l Praxisseminare l Lehrgänge und Weiterbildungen l Verlängerungsprüfungen BERUFSBILDUNG BILDUNG & QUALIFIZIERUNG Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.v. BERUFSBILDUNG l www.dvgw-veranstaltungen.de Termine Herbst 2015 Frühjahr 2016 l Praxisseminare l Lehrgänge und Weiterbildungen l

Mehr

Ergänzende Bedingungen der EVI Energieversorgung Hildesheim GmbH Co. & KG zu den Technischen Anschlussbedingungen -TAB 2007-

Ergänzende Bedingungen der EVI Energieversorgung Hildesheim GmbH Co. & KG zu den Technischen Anschlussbedingungen -TAB 2007- Ergänzende Bedingungen der EVI Energieversorgung Hildesheim GmbH Co. & KG zu den Technischen Anschlussbedingungen -TAB 2007- Gültig ab 01.01.2009 Zu 1 Geltungsbereich Im Netzgebiet der EVI Energieversorgung

Mehr

Berufsbildung und Kommunikation

Berufsbildung und Kommunikation Berufsbildung und Kommunikation Mehr als 28.000 Teilnehmer haben 2012 das Bildungs- und Qualifizierungsprogramm des DVGW- Berufsbildungswerkes genutzt. Veränderungsprozesse in den Unternehmen der Versorgungswirtschaft

Mehr

Energiewende in der Praxis

Energiewende in der Praxis Energiewende in der Praxis Netzdienstleistungen, Betriebsführung von 20-kV- und PV-Anlagen Jürgen Oelkoch LEW Netzservice GmbH Leiter Netzdienstleistungen LEW Netzservice GmbH Agenda > Die LEW Netzservice

Mehr

Sachkundenachweis für den Anschluss elektrischer Anlagen an das Niederspannungsnetz

Sachkundenachweis für den Anschluss elektrischer Anlagen an das Niederspannungsnetz F E B F Ö R D E R G E S E L L S C H A F T ELEKTROHANDWERKE BERLIN MBH V E R F A H R E N S O R D N U N G Sachkundenachweis für den Anschluss elektrischer Anlagen an das Niederspannungsnetz Stand: Mai 2011

Mehr

Einsatzkonzept Notstromversorgung AB-Strom / FwA-Strom

Einsatzkonzept Notstromversorgung AB-Strom / FwA-Strom Hessisches Ministerium des Innern und für Sport Anlage 2 Einsatzkonzept Notstromversorgung AB-Strom / FwA-Strom Einleitung Das Land Hessen hat im Jahr 2012 insgesamt 27 Notstrom-Großaggregate in einem

Mehr

Verantwortung und Organisation für den Betrieb von elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln

Verantwortung und Organisation für den Betrieb von elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln Rechtliche Grundlagen Die ÖVE/ÖNORM EN 50110 1 (EN 50110 2 100 eingearbeitet): 2014 ist mit 1. Oktober 2014 erschienen. Sie setzt sich zusammen aus EN 50110 1:2013 und den eingearbeiteten österreichischen

Mehr

Verfahrensordnung. Sachkundenachweis für den Anschluss elektrischer Anlagen an das Niederspannungsnetz. Bundes-Installateurausschuss

Verfahrensordnung. Sachkundenachweis für den Anschluss elektrischer Anlagen an das Niederspannungsnetz. Bundes-Installateurausschuss Verfahrensordnung Sachkundenachweis für den Anschluss elektrischer Anlagen an das Niederspannungsnetz Bundes-Installateurausschuss Stand: 01.01.2011 Seite 1 von 9 Verfahrensordnung Sachkundenachweis für

Mehr

Der Weg von der Anmeldung bis zur Inbetriebnahme von EEG- und KWK- Anlagen

Der Weg von der Anmeldung bis zur Inbetriebnahme von EEG- und KWK- Anlagen Der Weg von der Anmeldung bis zur Inbetriebnahme von EEG- und KWK- Anlagen Sie möchten selbst Strom erzeugen und in unser Netz einspeisen? Der Weg von der Anmeldung bis zur Inbetriebnahme Ihrer eigenen

Mehr

Schaltberechtigung. Die Ernennung zum Schaltberechtigten bzw. die Erteilung der Schaltberechtigung soll durch den Unternehmer schriftlich erfolgen.

Schaltberechtigung. Die Ernennung zum Schaltberechtigten bzw. die Erteilung der Schaltberechtigung soll durch den Unternehmer schriftlich erfolgen. Schaltberechtigung 1. Organisatorischer und arbeitsrechtlicher Hintergrund 2. Voraussetzungen sind - persönliche Qualifikation (Selbstsicherheit, Gesundheit, Eignung, Neigung) - Kenntnisse der Vorschriften

Mehr

Berufskraftfahrer-Weiterbildungen

Berufskraftfahrer-Weiterbildungen Berufskraftfahrer-Weiterbildungen Gut geschult in der PEMA Akademie Die PEMA Akademie in Kooperation mit der Kirchner-Schulung Transport & Verkehr bietet ab sofort alle relevanten Ausbildungsthemen im

Mehr

Netznutzung Strom. Netznutzungsmanagement. Gammertinger Energie- und. Wasserversorgung GmbH Telefon (0 75 74) 406-160

Netznutzung Strom. Netznutzungsmanagement. Gammertinger Energie- und. Wasserversorgung GmbH Telefon (0 75 74) 406-160 Netznutzung Strom Ansprechpartner Manfred Schaller Netznutzungsmanagement Gammertinger Energie- und Wasserversorgung GmbH Telefon (0 75 74) 406-160 Hohenzollernstraße 5 Telefax (0 75 74) 406-169 72501

Mehr

SEMINARFAHRPLAN 2016/2017

SEMINARFAHRPLAN 2016/2017 SEMINARFAHRPLAN 2016/2017 SKZ Seminarbezeichnung KW Beginn Ende DEZEMBER 2016 8356 Beleuchtungstechnik - Planungshilfen für "gesunde" Beleuchtung - Modul 6 48-2016 01.12.16 01.12.16 8151 Elektrofachkraft

Mehr

Mehr Sicherheit, weniger Kosten

Mehr Sicherheit, weniger Kosten Mehr Sicherheit, weniger Kosten Pelzer Schulungs- und Ausbildungsprogramm FAHRSCHULE Ihre Ansprechpartner/Innen Sie haben Fragen zum Thema Fahrerschulung? Wenden Sie sich hierfür einfach an: Fahrerschulung

Mehr

Masterstudiengang Netztechnik und Netzbetrieb zum Netzingenieur

Masterstudiengang Netztechnik und Netzbetrieb zum Netzingenieur Masterstudiengang Netztechnik und Netzbetrieb zum Netzingenieur Ein Abstimmungsmodell mit den Verbänden DVGW und VDE Prof. Dr.-Ing. Benno Lendt Seite 1 Seite 2 Rückblick: Netzingenieur-Seminar (Verbände-Zertifikat)

Mehr

Weiterbildung in Freiburg

Weiterbildung in Freiburg Weiterbildung in Freiburg Wissen, worauf es ankommt Seminare April Dez. 2015 TÜV SÜD Akademie GmbH Weiterbildung in Freiburg Die TÜV SÜD Akademie ist einer der führenden Aus- und Weiterbildungsanbieter

Mehr

Beauftragtenwesen Problem oder Lösung?

Beauftragtenwesen Problem oder Lösung? Beauftragtenwesen Problem oder Lösung? Steffen Röddecke www.lia.nrw.de Inhalt Einführung Grundlagen - Verantwortung - Rolle - Aufgaben Welche Beauftragten braucht ein Betrieb? -die wichtigsten Beauftragten

Mehr

Technische Anschlussbedingungen (TAB) Anschluss an das Niederspannungsnetz

Technische Anschlussbedingungen (TAB) Anschluss an das Niederspannungsnetz der Flughafen Hannover-Langenhagen GmbH für den Die Flughafen Hannover-Langenhagen GmbH (FHG) ist Betreiber eines geschlossenen Verteilnetzes auf dem Gelände des Flughafens Hannover. Jeder Anschlussnehmer

Mehr

PREISBLATT NETZNUTZUNGSENTGELTE STROM

PREISBLATT NETZNUTZUNGSENTGELTE STROM PREISBLATT NETZNUTZUNGSENTGELTE STROM zum 01.01.2016 1. Voraussichtliche Netznutzungsentgelte für Kunden mit Leistungsmessung Die Entgelte für die Netznutzung sind in Abhängigkeit von Jahresbenutzungsdauer

Mehr

Weiterbildung in Freiburg

Weiterbildung in Freiburg Weiterbildung in Freiburg Wissen, worauf es ankommt Seminare 2016 TÜV SÜD Akademie GmbH Weiterbildung in Freiburg Die TÜV SÜD Akademie GmbH ist einer der führenden Weiterbildungspartner für national und

Mehr

enercity Schulungen Aus- und Weiterbildung im Bereich Energietechnik

enercity Schulungen Aus- und Weiterbildung im Bereich Energietechnik enercity Schulungen Aus- und Weiterbildung im Bereich Energietechnik enercity. Wir sind Ihr Partner. Kompetent, persönlich und direkt: enercity die Marke der Stadtwerke Hannover gehört zu den zehn größten

Mehr

Bestellung zur verantwortlichen Elektrofachkraft nach 13 ArbSchG, 13 BGV A1, DIN VDE 1000-10 und DIN VDE 0105-100 1)

Bestellung zur verantwortlichen Elektrofachkraft nach 13 ArbSchG, 13 BGV A1, DIN VDE 1000-10 und DIN VDE 0105-100 1) Bestellung zur verantwortlichen Elektrofachkraft nach 13 ArbSchG, 13 BGV A1, DIN VDE 1000-10 und DIN VDE 0105-100 1) 1) Autoren: S. Euler und S. Hechler Bestellung mehrerer verantwortlicher Elektrofachkräfte

Mehr

weiter aus fort bilden

weiter aus fort bilden 02/2014 Bildquelle/n: BZL, Shutterstock trier@bzl-lauterbach.de Tel. 06641 911717 Mobil 0151 52887607 altstadt@bzl-lauterbach.de Tel. 06641 9117258 Stefan Altstadt Mobil 0151 2196597 heil@bzl-lauterbach.de

Mehr

TSM-Strom vom VDN-Vorstand genehmigt

TSM-Strom vom VDN-Vorstand genehmigt TSM-Strom vom VDN-Vorstand genehmigt In den VDN-Nachrichten 12/03 hatten wir darüber berichtet, dass sich das Technische Sicherheitsmanagement (TSM) Strom beim Vorstand des VDN im Abstimmungsverfahren

Mehr

Terminplanung. Seminare

Terminplanung. Seminare & K. - H. Windmüller Terminplanung Seminare 2015 Arbeitssicherheitsschulungen & Karl - Heinz Windmüller Diemstraße 4 D - 53881 - Wißkirchen Telefon Herr Pohl: +49 / (0) 173 / 70 94 626 +49 / (0) 2251 /

Mehr

Leitfaden für Planung und Bau von Mehrspartenhausanschlüssen

Leitfaden für Planung und Bau von Mehrspartenhausanschlüssen Leitfaden für Planung und Bau von Mehrspartenhausanschlüssen 3. Ausgabe Juli 2016 Leitfaden für Planung und Bau von Mehrspartenhausanschlüssen als Empfehlung in den Netzgebieten der LEW Verteilnetz GmbH

Mehr

Grundsätze für die Zusammenarbeit von. Netzbetreibern und dem Elektrotechniker-Handwerk. bei Arbeiten an elektrischen Anlagen gemäß

Grundsätze für die Zusammenarbeit von. Netzbetreibern und dem Elektrotechniker-Handwerk. bei Arbeiten an elektrischen Anlagen gemäß Grundsätze für die Zusammenarbeit von Netzbetreibern und dem Elektrotechniker-Handwerk bei Arbeiten an elektrischen Anlagen gemäß Niederspannungsanschlussverordnung (NAV) Aufgestellt und vereinbart von:

Mehr

Musterausbildungsplan für DRK-Einsatzeinheiten

Musterausbildungsplan für DRK-Einsatzeinheiten MAPl-Nr.: 801 Grundlagen der Elektrotechnik 2 UE Inhalt: - Begrüßung - Überblick über die Inhalte des Gesamtlehrgangs - Vorstellungsrunde - Organisation der Ausbildung - Präsentation des Gesamtlernzieles

Mehr

Vorstellung. Leiter der Abteilung Licht- und Energiedienstleistungen Energie Graz GmbH & Co KG. Ing. Robert Mark. Ing. Robert Mark

Vorstellung. Leiter der Abteilung Licht- und Energiedienstleistungen Energie Graz GmbH & Co KG. Ing. Robert Mark. Ing. Robert Mark Vorstellung Leiter der Abteilung Licht- und Energiedienstleistungen Energie Graz GmbH & Co KG Die Energie Graz betreibt weit über 30.000 Lichtpunkte in der Steiermark. Die Abteilung Licht- und Energiedienstleistungen

Mehr

Netzanschluss- und Anschlussnutzungsvertrag (Strom)

Netzanschluss- und Anschlussnutzungsvertrag (Strom) Netzanschluss- und Anschlussnutzungsvertrag (Strom) zwischen der COVESTRO Brunsbüttel Energie GmbH, Fährstraße 51, 25541 Brunsbüttel, für ihren Standort Fährstraße 51, 25541 Brunsbüttel, - in der Folge

Mehr

2 Rolf Rüdiger CICHOWSKI, Gerhard Nickling Forschungsbericht T 83-165, Erprobung des Muffentrafos 10/0,4KV im EVU- Netz, 08 / 83

2 Rolf Rüdiger CICHOWSKI, Gerhard Nickling Forschungsbericht T 83-165, Erprobung des Muffentrafos 10/0,4KV im EVU- Netz, 08 / 83 Rolf Rüdiger CICHOWSKI Stand : 08/ 2005 Veröffentlichungen Fachaufsätze 1 Rolf Rüdiger CICHOWSKI, Gerhard Nickling Erprobung und Einsatz von eingrabbaren Trockentransformatoren (Muffentransformatoren )

Mehr

Einspeisevertrag. Vertrag über die Abnahme und Vergütung elektrischer Energie aus Deponiegas. zwischen

Einspeisevertrag. Vertrag über die Abnahme und Vergütung elektrischer Energie aus Deponiegas. zwischen Einspeisevertrag Vertrag über die Abnahme und Vergütung elektrischer Energie aus Deponiegas zwischen [Vorname] [Name] [Straße Hausnummer] [PLZ] [Ort] Kundennummer: [GIS/MIS] Anlagennummer IS-U [123456789]

Mehr

Bildungszentrum für Lagerlogistik/Transport Viktoriastr. 17 59425 Unna Kontakt: Klaus Schüpphaus: 02303 25413-51 Petra Schmahl: 02303 25413-59

Bildungszentrum für Lagerlogistik/Transport Viktoriastr. 17 59425 Unna Kontakt: Klaus Schüpphaus: 02303 25413-51 Petra Schmahl: 02303 25413-59 Bildungszentrum für Lagerlogistik/Transport Viktoriastr. 17 59425 Unna Kontakt: Klaus Schüpphaus: 02303 25413-51 Petra Schmahl: 02303 25413-59 Programm 2014 2 Werkstatt im Kreis Unna GmbH, 15. April 2014

Mehr

Bildungs- und Seminarprogramm 2014

Bildungs- und Seminarprogramm 2014 Bildungs- und Seminarprogramm 2014 Bildungskatalog 2014 Vorwort Sehr geehrte Leserinnen und Leser, werte Kunden und Geschäftspartner, Auszubildende mit Entwicklungspotenzial, qualifizierte Fachkräfte

Mehr

Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten Lehrgangsort: Bielefeld

Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten Lehrgangsort: Bielefeld Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten Lehrgangsort: Bielefeld Ansprechpartner: IHK-Akademie Ostwestfalen GmbH Elsa-Brändström-Str. 1-3 33602 Bielefeld Ina Konstanty Uwe Lammersmann Telefon: 0521

Mehr

Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten

Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten Themen Grundlagen der Elektrotechnik Vorschriften und deren Prüfung Messtechnik Praktische Übungen Lehrgangsziele Die Teilnehmer sollen an elektrischen Einrichtungen

Mehr

Kunststoff-Kompetenzcenter Mendig. Dienstleistungen rund um den Rohrleitungs- und Kunststoffapparatebau. www.tuv.com

Kunststoff-Kompetenzcenter Mendig. Dienstleistungen rund um den Rohrleitungs- und Kunststoffapparatebau. www.tuv.com Industrie Service KUNSTSTOFF Kunststoff-Kompetenzcenter Mendig Dienstleistungen rund um den Rohrleitungs- und Kunststoffapparatebau www.tuv.com Drei-Punkt-Biegemaschine in Aktion Wir sind akkreditierte

Mehr

TÜV NORD Akademie. Elektrotechnik. Auf Nummer sicher im Umgang mit Anlagen, Maschinen und ortsveränderlichen Betriebsmitteln TÜV NORD GROUP

TÜV NORD Akademie. Elektrotechnik. Auf Nummer sicher im Umgang mit Anlagen, Maschinen und ortsveränderlichen Betriebsmitteln TÜV NORD GROUP TÜV NORD Akademie Elektrotechnik Auf Nummer sicher im Umgang mit Anlagen, Maschinen und ortsveränderlichen Betriebsmitteln TÜV NORD GROUP Elektrotechnik 2 Elektrotechnik Elektrotechnik Die Kunst des Geistes

Mehr

Qualifizierungsmaßnahmen als Grundlage der Zertifizierung nach GW 301/GW 302

Qualifizierungsmaßnahmen als Grundlage der Zertifizierung nach GW 301/GW 302 Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.v. BERUFSBILDUNG l www.dvgw-gw301.de DER GW 301 KUNDEN- SERVICE 0228 9188 777 Qualifizierungsmaßnahmen als Grundlage der Zertifizierung nach GW 301/GW 302 Mit

Mehr

SEMINARFAHRPLAN 2017

SEMINARFAHRPLAN 2017 MAI / JUNI 2017 Prüfen von elektrischen Anlagen und Arbeitsmitteln nach DIN VDE (Messpraxis( 22-2017 31.05.17 31.05.17 22-2017 01.06.17 01.06.17 8191 Workshop Prüfdokumentation nach BetrSichV () 22-2017

Mehr

Netzingenieur/-in für die Gas-, Wasser- und/oder Stromversorgung

Netzingenieur/-in für die Gas-, Wasser- und/oder Stromversorgung Berufsbildung Fortbildungsstudiengang Netzingenieur/-in für die Gas-, Wasser- und/oder Stromversorgung Zielgruppe Fachrichtungen Modul Gasversorgung (Start Februar 2010) Ingenieure in der Energieund Wasserversorgung,

Mehr

Führerscheinausbildung der Klassen B, B96, BE, C, CE, L, T

Führerscheinausbildung der Klassen B, B96, BE, C, CE, L, T Führerscheinausbildung der Klassen B, B96, BE, C, CE, L, T PKW Mindestalter 18 Jahre, beim Begleitenden Fahren: 17 Jahre (BF 17) Kasse B Kraftfahrzeuge, ausgenommen Kraftfahrzeuge der Klassen A1 und A,

Mehr

Stadtwerke Lippe-Weser Service GmbH & Co. KG

Stadtwerke Lippe-Weser Service GmbH & Co. KG Stadtwerke Lippe-Weser Service GmbH & Co. KG Preisblatt für die Netznutzung Strom, gültig ab dem 01.01.2015 (inklusive Kosten für das vorgelagerte Netz) Lastganggemessene Kunden 1 Jahresleistungspreisregelung

Mehr

Organisation und Verantwortung für den Betrieb von Mittelspannungsanlagen. Jan Schäfer , 9. Rheinsberger Fachtagung

Organisation und Verantwortung für den Betrieb von Mittelspannungsanlagen. Jan Schäfer , 9. Rheinsberger Fachtagung Organisation und Verantwortung für den Betrieb von Mittelspannungsanlagen Jan Schäfer 13.09.16, 9. Rheinsberger Fachtagung Quelle: EP_2016_05 Quelle: EP_2016_05 Pyramide der Gesetze und Vorschriften Fallende

Mehr

Aufgaben und Pflichten des Anlagenverantwortlichen gemäß ÖVE EN 50110-1

Aufgaben und Pflichten des Anlagenverantwortlichen gemäß ÖVE EN 50110-1 Aufgaben und Pflichten des Anlagenverantwortlichen gemäß ÖVE EN 50110-1 Auszug aus dem Vortrag vom 4.11.2008 im Rahmen der VÖSI-Fachtagung in Wels Seite 1 Zur Person Vortragender: DI Oliver LUGMAYR Zur

Mehr

Innovationen für das Verteilnetz von morgen

Innovationen für das Verteilnetz von morgen Innovationen für das Verteilnetz von morgen Dr. Markus Litpher, Augsburg Vorstandsmitglied Seite 1 Essen Düsseldorf Köln Wiesbaden Bremen Dortmund Mainz Saarbrücken Kiel Hamburg Hannover Frankfurt Stuttgart

Mehr