E-Guide EINSATZ VON CLOUD-COMPUTING IN UNTERNEHMEN UND MÖGLICHE ALTERNATIVEN

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "E-Guide EINSATZ VON CLOUD-COMPUTING IN UNTERNEHMEN UND MÖGLICHE ALTERNATIVEN"

Transkript

1 E-Guide EINSATZ VON CLOUD-COMPUTING IN UNTERNEHMEN UND MÖGLICHE ALTERNATIVEN

2 C loud-marktführer Amazon führt die in eine neue Richtung, wobei ihre Cloud-Computing-Strategie PaaS (Platform as a Service) in der jetzigen Form ablösen könnte. Seit es die Cloud gibt, bieten Cloud-Provider Datenbank-Dienste als Platform Service an. Amazon hat diese Dienste allerdings um Cloud-Applikationen erweitert, die es bei anderen Anbietern nicht gibt. Die AWS binden den Nutzer im Gegensatz zu PaaS nicht an ein bestimmtes Betriebssystem/ eine bestimmte Middleware- Kombination. Dadurch ist es möglich, für jede Plattform AWS-basierte Anwendungen zu entwickeln und bestehende Anwendungen mit relativ geringem Aufwand um Cloud- Funktionen zu ergänzen. Als kommen vielleicht Web-Scale-Plattformen in Frage, welche die Optmierung und Skalierbarkeit des lokalen Serverbetriebs erleichtern. Zugleich schaffen sie die Basis für die Erweiterung der lokalen IT zu einer Hybrid Cloud. Dieser E-Guide behandelt den ansteigenden Einsatz von Cloud Computing in Unternehmen und beleuchtet außerdem mögliche Alternativen. Somit stellt sich die Frage, wie Sie die passende Technologie finden. SEITE 2 VON 21

3 DATENSICHERHEIT UND GEMEINSAME VERANTWORTUNG IN AMAZON WEB SERVICES (AWS) Amazon ist eine sichere Cloud-Plattform und hat seit 2011 keine Sicherheitsvorfälle zu verzeichnen. Allerdings haben viele Anbieter, die AWS nutzen, signifikante Sicherheitsprobleme festgestellt, inklusive der Nutzung von AWS selbst für Sicherheitsangriffe. Fälle von öffentlichem Datenmissbrauch, wie zum Beispiel bei MongoHQ, waren die Folge unzureichender Sicherheitsmaßnahmen auf Anbieterebene. Daneben gab es einen Vorfall, bei dem Hacker AWS nutzten, um eine Cyberattacke zu starten. Im Jahr 2011 hat AWS interne Sicherheitsprobleme beseitigt, die das System sogenanntem Signature Wrapping und Cross-Site Scripting ausgesetzt haben. Dabei fanden unter anderem auch Wissenschaftler der Ruhr-Universität Bochum Sicherheitslücken in den Cloud-Angeboten von AWS. Unternehmen müssen also die bei der Arbeit mit dem AWS-System verstehen. Die Daten einer Firma sind lediglich so sicher, wie sie diese macht. Auch wenn die Public Cloud genutzt wird, ist es sicher, dass Daten durch SEITE 3 VON 21

4 Programmierungsfehler oder der Konfiguration von Sicherheitsfunktionen kompromittiert werden können. Firmen müssen dies einplanen und ihre Daten sichern, um sie vor Security-Problemen zu schützen und ihren Sicherheits- Code darauf prüfen, ob er die nötigen Funktionen bietet. Die Planung umfasst die Definition von Sicherheitsmaßnahmen und Policies innerhalb des Codes selbst und die Absicherung der Endpunkte sowie aller anderen offenen Verbindungen. Unternehmen können außerdem eine externe Sicherheitsfirma mieten, um das System zu testen und Problemzonen zu beseitigen. SICHERHEIT INNERHALB VON AWS AWS bietet eine skalierbare, zuverlässige Plattform für die schnelle Bereitstellung von Daten und Anwendungen. Benutzerdaten und Anwendungssicherheit liegen in der Hand der Nutzer. Amazon ist lediglich für die Plattform-Sicherheit verantwortlich und Anwender haben eine, um ihre eigenen Produkte zu sichern. Amazon Web Services bietet eine Vielzahl von Tools, Konfigurationen, Funktionen und Dokumente, einschließlich eines Blogs, der sich Sicherheitsfragen widmet und Anwender unterstützen soll, ihrer Sicherheitsverantwortung SEITE 4 VON 21

5 nachzukommen. In dem Sicherheits-Blog werden bekannte Security-Konfigurationsfehler diskutiert und er gibt Anregungen, wo und wie sich Nutzerdaten und Anwendungen absichern lassen. AWS bietet unter anderem folgende Services für Nutzer an, um Daten und Anwendungen zu sichern: 1. Sicherung von API-Endpunkten, die HTTPS verwenden; 2. Sicherung der Kommunikations-Sessions mit AWS-Services, die SSL nutzen; 3. Kontrolle von Firewall-Einstellungen; 4. Kontrolle der Einstellungen innerhalb eines VPC Subnetzes für Ausund Zugang; 5. Identity Management, um den Infrastruktur-Zugriff zu kontrollieren; 6. Multifaktor-Authentifizierung sowohl für das AWS-Firmenkonto als auch die Konten innerhalb der Anwendungsbasis eines Unternehmens; 7. private Subnetze; IPsec und VPN-Tunnel zwischen Firmennetzwerk und AWS VPC; 8. Verschlüsselter Data Storage; 9. Sicherheitsprotokolle für Daten und über alle Benutzeraktivitäten innerhalb eines AWS-Kontos. SEITE 5 VON 21

6 Die AWS-Plattform umfasst mehrer Compliance-Standards für Entwickler, die auf der Website der Amazon Web Services aufgelistet sind. Die Infrastruktur erfüllt zudem die Bedürfnisse verschiedener öffentlicher Akteure und Regierungsbehörden. Die Rechenzentren von Amazon sind weltweit geclustert und immer mit Disaster Recovery (DR) und vollständigen Backups der Anwendungen online. Unternehmens-Applikationen und Daten sind somit nicht vom Ausfall eines Data Centers betroffen. Die Daten werden während der Übertragung und Speicherung von individuellen Endpunkten verschlüsselt. Amazon hat Sicherheitssysteme, um Änderungen in der Redundanz der gespeicherten Daten zu erkennen und bietet die Möglichkeit, Daten zu reparieren. Das Dateisystem erkennt beschädigte Daten und protokolliert den Netzwerkverkehr rund um die Uhr. GEMEINSAME VERANTWORTUNG Das Problem mit allen Standard-Sicherheitssystemen bleibt aber bestehen nämlich, dass sie konfigurierbar sind und menschlichen Fehlern unterliegen. Für fast jedes Standard-Sicherheitssystem innerhalb von AWS gibt es verschiedene Einstellungsoptionen, die Anwender wählen können und sollten. SEITE 6 VON 21

7 Die sogenannte in AWS bedeutet, dass Unternehmen dafür verantwortlich sind, Betriebssystem, Daten und Anwendungen innerhalb des Systems zu sichern. Unternehmen benötigen ein Sicherheitsverständnis, Wissen, Expertise und dedizierte Ressourcen, um mit Veränderungen Schritt zu halten und die Auswirkungen von Konfigurationseinstellungen zu verstehen. SICHERUNG DER DATEN UND KUNDENINFORMATIONEN Es gibt Tools, die dafür geschaffen wurden, Mängel in der Standard-Infrastruktur von AWS zu finden. Diese Schwachstellen existieren aufgrund von Fehlern, die bei der Konfiguration der Plattform für eine Applikation entstehen. Diese Mängel sind Programmierfehler, die meist von einer Nutzeranwendung stammen. Die Tools haben gezeigt, dass viele AWS-Konten nicht gewartet werden und so sensible Daten bei der Speicherung enthüllen. AWS hat den oben genannten Sicherheits-Blog gestartet, nachdem ein Security-Anbieter Tausende von Dateien mit sensiblen Informationen fand, die öffentlich sichtbar waren. In diesem Fall war es aber kein Fehler der AWS-Plattform, sondern ein Kunde hatte vernachlässigt, seine Daten zu verwalten und abzusichern. Der SEITE 7 VON 21

8 Zweck des AWS-Security-Blogs ist die Vermittlung von Best Practices bei der Sicherheit und Konfiguration sowie der Bedeutung von Systemwartungen. Unabhängige Sicherheitsexperten haben Sicherheitslücken in AWS- Konten gefunden, die Authentifizierungs- und Verschlüsselungs-Keys mit selbst erstellten Sicherheitsanwendungen nutzten. Schwachstellen wurde außerdem bei schlecht konfigurierten oder offenen API-Endpunkten gefunden, die Daten für Applikationen über diese API-Endpunkte übertrugen und unbefugten Nutzern Zugriff darauf boten. Diese Schwachstellen ermöglichten Hackern den Zugriff auf die Authentifizierung, um den Zugangscode zu umgehen, so dass sie Malware einschleusen und Daten löschen konnten. Einer dieser AWS-Kunden war ein Unternehmen mit dem Namen Code Spaces, deren AWS-Konto im Rahmen einer Erpressung kompromittiert wurde. Der Hauptteil ihrer Daten wurde innerhalb von zwölf Stunden zerstört, inklusive Apache Subversion Repository und Elastic Block Storage. Code Spaces musste daraufhin schließen und nahezu alle Kunden- und Unternehmensdaten waren gelöscht. Der Angriff geschah auf der AWS-Plattform, doch es war die gemeinsame Verantwortung des Anbieters, seine Anwendungen und Daten zu sichern. Es SEITE 8 VON 21

9 ist im eigenen Interesse eines Unternehmens, seine Daten und Anwendungen, die auf der AWS-Plattform laufen, abzusichern. Eine Methode für die Absicherung ist die Überprüfung und Umsetzung der OWASP-Richtlinien. Eine weitere Option ist das Mieten einer Drittanbieter- Sicherheitsfirma, um die Security zu testen. Ohne ein geeignetes Sicherheitssystem könnte ein Unternehmen Daten-, Zugriffs- oder Code-Schwachstellen haben, die eine ernste Bedrohung sind und finanzielle Vertragsstrafen nach sich ziehen können. SEITE 9 VON 21

10 AMAZON SETZT MIT PLATFORM SERVICES ANDERE CLOUD-ANBIETER UNTER DRUCK Die üblichen Marktregeln, also der Austausch von Waren und Dienstleistungen zu fairen Preisen, gelten auch für die Cloud. Ein Beispiel ist Infrastructure as a Service (IaaS). Bei IaaS bieten Provider IT-Ressourcen wie Server, Storage oder Netzwerkkomponenten als Service über das Internet (Cloud) an und rechnen diese nach Verbrauch ab (Pay per Use). Der Service Provider besitzt die technische Ausstattung und verantwortet Bereitstellung, Kühlung, Betrieb und Wartung der Infrastruktur in seinen Rechenzentren. Für den Kunden entfallen riskante Investitionen in physische Server er kann über das Internet auf Server- und Storage-Kapazitäten zugreifen und diese sind skalierbar. Doch Cloud-Anbieter, die höhere Gewinne erzielen wollen, müssen über IaaS hinaus weitere Services anbieten. Wie kann das gelingen? Bislang schien die Antwort Platform as a Service (PaaS) zu sein. PaaS stellt Softwareelemente wie Betriebssystem und notwendige Middleware bereit, die zum Beispiel Entwickler benötigen, um ein Programm zu erstellen und zu testen. Sie können sich damit auf die Entwicklung der Anwendung konzentrieren, SEITE 10 VON 21

11 ohne sich um die Systemadministration oder Infrastruktur-Wartung kümmern zu müssen. Mit PaaS können Teams von unterschiedlichen Standorten aus an der gleichen Software arbeiten, während die Entwicklungsumgebung regelmäßig verbessert und aktualisiert wird. Für Microsoft besteht allerdings das Problem, dass es mit Windows Azure nur ein tragfähiges PaaS-Angebot bietet der Konzern hat Azure aber nie so positioniert und entwickelt, wie es notwendig gewesen wäre, um PaaS zu etablieren. Amazon überholt mit seinen das PaaS-Angebot von Microsoft daher deutlich. sind mehr als IaaS. Sie lösen hochwertige Anwendungselemente aus dem traditionellen Betriebssystem und Middleware heraus und verwandeln sie in Web-Services, die jede IaaS-Anwendung erweitern kann. Für Cloud-Anbieter entsteht so eine neue Einnahmequelle. Entwickler können ihre Anwendungen mit einem Mehrwert versehen, ohne spezifischen Code für die Cloud erstellen zu müssen. Die Anwender selbst erhalten flexiblere Software mit höherem Nutzwert. Beispiele für sind Datenbankdienste oder Tools für die Bereitstellung und Verwaltung von Cloud-Anwendungen. Sie kopieren häufig kommerzielle und Open Source Software, werden aber as a Service inklusive SEITE 11 VON 21

12 Support angeboten und sind damit ideal für Anwender, die auf die Cloud setzen. AWS HEBT PLATFORM SERVICES AUF DIE NÄCHSTE EBENE Während Microsoft seine Probleme mit PaaS hat, führt Cloud-Marktführer Amazon die in eine neue Richtung, die echte Cloud-spezifische Anwendungen verspricht. Dies wäre eine Veränderung in der Cloud-Computing-Strategie und könnte PaaS in der jetzigen Form ablösen. Seit es die Cloud gibt, bieten Cloud-Provider Datenbank-Dienste als Plattform Service an, weil bei traditioneller Datenbank-Middleware in der Regel Daten lokal mit der Anwendung gespeichert werden müssen. Auch Private- Cloud-Stacks wie OpenStack, eine freie Software-Architektur für den Betrieb einer Cloud, bieten eine Reihe von Datenbankdiensten an. Bei OpenStack reichen diese vom einfachen Block bis zu neuen Database as a Services. Amazon bietet diese Datenbank-Services auch an, hat seine aber um Cloud-Anwendungen erweitert, die es bei anderen Providern nicht gibt. Was ist das Besondere bei Amazon? Die AWS binden den Nutzer im Gegensatz zu PaaS nicht an eine bestimmte Betriebssystem/Middleware-Kombination. Dadurch ist es möglich, für jede Plattform SEITE 12 VON 21

13 AWS-basierte Anwendungen zu entwickeln und bestehende Anwendungen mit relativ geringem Aufwand um Cloud-Funktionen zu ergänzen. Die Platform Services von Amazon bieten für die einfachere Bereitstellung Werkzeuge wie CloudFormation, Elastic Beanstalk, CloudWatch und OpsWorks. Hinzu kommen Cloud-spezifische Dienste für Anwendungen wie AppStream und Kinesis oder Services für virtuelle Desktops, Caching oder Web-Optimierung. AMAZON ERHÖHT DRUCK AUF PAAS- UND IAAS-ANBIETER Der Ansatz des Marktführers Amazon bei den stellt einen tiefgreifenden Wandel beim Cloud Computing dar. Das hat zwei unmittelbaren Auswirkungen: Die Cloud-Services bewegen sich weg von PaaS hin zu IaaS, und die IaaS-Anbieter sehen sich gezwungen, eigene zu entwickeln, die mit AWS konkurrieren können. Dieser Wandel in der Cloud von PaaS zu stellt auch die Hersteller von Betriebssystemen und Middleware vor große Herausforderungen: Sie können nicht einfach ihre gegenwärtige Situation in den Rechenzentren verbessern, indem sie eine Cloud-Version ihrer aktuellen Plattform anbieten. Um weiterhin auf dem Markt erfolgreich zu sein, müssen Anbieter wie Microsoft ihre Middleware in Form einzelner Web Services vertreiben und SEITE 13 VON 21

14 nicht als komplette Plattform. PaaS-Anbieter und auch viele IaaS-Provider könnten durch die Platform Services vom Markt verschwinden, da sie einem doppelten Risiko ausgesetzt sind. IaaS-Anbieter entstehen erstens höhere Kosten, da sie investieren müssen, um gegen die von AWS bestehen zu können. Zweitens erhält Amazon durch die Einnahmen aus den genügend Spielraum, um die Preise für seine IaaS-Angebote zu senken. Damit setzt Amazon die Mitbewerber unter Zugzwang. Senken sie ihre Preise, verlieren sie Umsatz. Reduzieren sie die Preise nicht, verlieren sie Marktanteile. WANDEL ZU PLATFORM SERVICES BIRGT RISIKEN Der Wandel zu birgt aber Risiken. So gibt es bislang keine Standard- Schnittstellen für Platform-Services; IaaS-Anbieter könnten ihre eigenen Frameworks und APIs nutzen. Das Ergebnis wären proprietäre System und die Abhängigkeit vom Anbieter (Vendor Lock- in). Die Nutzer von Platform Services müssen daher besonders darauf achten, wie sie diese Dienste in ihre Anwendungen integrieren. Dies gilt besonders, wenn sie die Dienste mehrerer IaaS-Provider beziehen oder wenn dem bestehenden IaaS-Anbieter die Übernahme oder Insolvenz droht. SEITE 14 VON 21

15 Daher ist es notwendig, Antworten auf diese API-Explosion zu finden, bevor die allgegenwärtig werden. Die beste Strategie besteht in einer weitgehenden Isolation der restlichen Logik von den Anwendungs- Anforderungen an die, so dass man den Anbieter ohne große Auswirkungen wechseln kann. Vereinfacht wird dies durch die Prüfung aller Implementierungen derzeit existierender, die Suche nach neuen Anbietern, die diese zur Verfügung stellen sowie die schrittweise Anpassung der Anwendungen entsprechend der Marktbedingungen. Amazon hat seine noch nicht fertig entwickelt, sondern steht erst am Anfang. Wenn das Unternehmen sein Angebot erweitert, wird man sehen, dass es seine Anwendungen speziell für die Cloud entwickelt und nicht einfach aktuelle Anwendungen in die Cloud verschiebt. Das ist ein entscheidender Schritt für den verstärkten Cloud-Einsatz in Unternehmen. SEITE 15 VON 21

16 WINDOWS SERVER 2003: WEB-SCALE-PLATTFORMEN ALS ALTERNATIVE ZUR CLOUD-MIGRATION Immer noch ist Microsofts Serverplattform 2003 R2 weit verbreitet. Doch es wird höchste Zeit, die Optionen einer Migration weg von dieser Plattform zu prüfen, wird doch Microsoft im Sommer 2015 den Support einstellen. Den IT-Organisationen stehen drei konkurrierende Migrationspfade offen. In zahlreichen Unternehmen kommt 2003 R2 nach wie vor zum Einsatz: als vertraute, verlässliche Plattform für den Betrieb von Microsoft Exchange, SharePoint oder SQL Server wie auch für Datei- oder Netzwerkdienste. Doch am 14. Juli 2015 endet der Extended Support für das in die Jahre gekommene Produkt. Die aktuelle Server-Generation 2012 R2 ist für den Umstieg vielerorts die gesetzte Lösung. Allerdings stellt sich die Frage: Sollte man die Migration weg von 2003 auch gleich für einen Architekturwechsel nutzen und statt lokaler Server die Cloud in Betracht ziehen? SEITE 16 VON 21

17 DIE WEB-SCALE-PLATTFORM ALS ALTERNATIVE ZUR MIGRATION IN DIE CLOUD Cloud-Lösungen von Anbietern wie Amazon (Amazon Web Services) oder Microsoft (Azure) locken mit niedrigen Kosten und sehr hoher Skalierbarkeit der Ressourcen. Doch die meisten IT-Organisationen schrecken aus verständlichen Gründen vor dem Kontrollverlust zurück, der drohen kann, wenn man kritische Services und/oder interne Datenbestände einer Public Cloud anvertraut. Damit scheint als einzige Alternative der lokale Serverbetrieb zu bleiben, sei es als native oder aber virtualisierte Serverinstanzen. Schließlich ist mit Hyper-V bei Microsoft der Hypervisor bereits inklusive, und mittels Microsoft System Center lässt sich der Serverbetrieb im Sinne einer Private Cloud managen. Der Public-Cloud-Vorteil einer nahtlosen dynamischen Skalierung fällt dann allerdings weg. Neben der Migration in die Cloud und neuer Server-Hardware gibt es jedoch eine dritte Option: Sogenannte Web-Scale-Plattformen wie die Converged XC-Serie von Nutanix vorkonfigurierte Appliances für den integrierten Server- und Storage-Betrieb vereinen Cloud-typische Skalierbarkeit mit lokalem Management. Wie Public-Cloud-Umgebungen, so nutzen auch Web-Scale-Plattformen das Konzept einer Abstraktion SEITE 17 VON 21

18 der Ressourcen von der Hardware samt Verwaltung als Ressourcenpool. Dazu nutzen sie die Mittel der Virtualisierung. So kann die IT-Organisation weiter mit eigener Hardware und vertrauten Management-Tools arbeiten, ohne auf die enorme Skalierbarkeit der Cloud verzichten zu müssen: Neue Serverinstanzen lassen sich im Handumdrehen als virtuelle Maschinen hinzufügen und die Web-Scale-Plattform sorgt automatisch dafür, dass das Storage in passendem Maße mitskaliert. Will man zudem etwa für unkritische Services jetzt oder später Microsofts Cloud-Plattform Azure nutzen, so bietet eine Web-Scale-Appliance REST-APIs und PowerShell-Integrationen für den einfachen Ausbau der lokalen IT zur Hybrid Cloud auf der Basis des Windows Azure Pack. LOKALE SERVER PER WEB-SCALE-PLATTFORM EINFACHER SKALIEREN Bei der Web-Scale-Plattform empfiehlt es sich, klein anzufangen, zum Beispiel mit File-Services, und sich dann erst SQL Server und Exchange vorzunehmen. Um deren Skalierbarkeit muss man sich nicht sorgen, hat Microsoft doch massiv in seine Serverprodukte investiert: SQL Server unterstützt heute ein Föderationsmodell für hohe Skalierung, und Exchange kann natürlich Mailboxen auf verschiedene Server verteilen. SEITE 18 VON 21

19 Für die Migration weg von 2003 und den Umstieg auf eine Web-Scale-Plattform bietet Nutanix eintägige Assessments an, um die ersten Schritte zu klären, ergänzt um kostenlose fünftägige Workshops für die Migrationsplanung. Diese vermitteln, wie man kritische Arbeitslasten gemäß bewährter Best Practices überführt, und enthalten eine Checkliste für die erfolgreiche Migration. Der Umstieg auf eine Web-Scale-Plattform erleichtert damit die Optimierung und Skalierbarkeit des lokalen Serverbetriebs. Zugleich schafft er die Basis für die Erweiterung der lokalen IT zu einer Hybrid Cloud wann immer ein Unternehmen diesen Schritt gehen möchte. SEITE 19 VON 21

20 gestalten. KOSTENLOSE ONLINE-RESSOURCEN FÜR IT-EXPERTEN TechTarget publiziert qualifizierte Medieninhalte im IT-Bereich, die Ihren Informationsbedarf bei der Suche nach neuen IT-Produkten und Technologien abdeckt, und Ihr Unternehmen somit gezielt in der Strategieentwicklung unterstützt. Es ist unser Ziel, Ihnen durch die Bereitstellung von Online- Ressourcen über die aktuellsten Themen die Kaufentscheidungen für IT-Produkte zu erleichtern und kostengünstiger zu Unser Netzwerk an Technologie-Webseiten gibt Ihnen die Möglichkeit, auf eine der weltweit größten Online-Bibliotheken zum Thema IT zuzugreifen, und anhand von unabhängigen Expertenmeinungen und Analysen, sowie auch zahlreichen Whitepapern, Webcasts, Podcasts, Videos, virtuellen Messen und Forschungsberichten zu einer ausgewogenen Kaufentscheidung zu gelangen. Unsere Online-Ressourcen berufen sich auf die umfangreichen Forschungs- und Entwicklungskompetenzen führender Technologieanbieter, und ermöglichen es Ihnen somit, Ihr Unternehmen für künftige Marktentwicklungen und Herausforderungen zu rüsten. Unsere Live-Informationsevents und virtuelle Seminare geben Ihnen die Möglichkeit, Ihre täglichen individuellen Herausforderungen im Bereich IT mit den Experten der Branche zu diskutieren. SEITE 20 VON 21

21 Außerdem können Sie in unserem Social Network, dem IT Knowledge Exchange, praxisnahe Erfahrungsberichte mit Fachkollegen und Experten in Echtzeit austauschen. WAS MACHT TECHTARGET SO EINZIGARTIG? Bei TechTarget steht die Unternehmens-IT im Mittelpunkt. Unsere Autoren und das Redaktions-Team sowie auch unser großes Netzwerk an Industrieexperten bietet Ihnen Zugriff auf die neuesten Entwicklungen und relevantesten Themen der Branche. TechTarget liefert klare und überzeugende Inhalte und umsetzbare Informationen für die Profis und Entscheidungsträger der IT-Branche. Wir nutzen die Schnelligkeit und Unmittelbarkeit des Internets, um Ihnen in realen und virtuellen Kommunikationsräumen hervorragende Networking-Möglichkeiten mit Fachkollegen zu ermöglichen. SEITE 21 VON 21

Die Ergebnisse der IT-Prioritäten Umfrage 2014

Die Ergebnisse der IT-Prioritäten Umfrage 2014 IT-Prioritäten Umfrage PIK/FOTOLIA Die Ergebnisse der IT-Prioritäten Umfrage 2014 So So Cloud- TechTarget hat über 1000 IT-Profis in Europa zur ihren Plänen für das Jahr 2014 befragt. Unter anderem beschäftigt

Mehr

Der Cloud-Dienst Windows Azure

Der Cloud-Dienst Windows Azure Der Cloud-Dienst Windows Azure Master-Seminar Cloud Computing Wintersemester 2013/2014 Sven Friedrichs 07.02.2014 Sven Friedrichs Der Cloud-Dienst Windows Azure 2 Gliederung Einleitung Aufbau und Angebot

Mehr

Complex Hosting. Whitepaper. Autor.: Monika Olschewski. Version: 1.0 Erstellt am: 14.07.2010. ADACOR Hosting GmbH

Complex Hosting. Whitepaper. Autor.: Monika Olschewski. Version: 1.0 Erstellt am: 14.07.2010. ADACOR Hosting GmbH Complex Hosting Autor.: Monika Olschewski Whitepaper Version: 1.0 Erstellt am: 14.07.2010 ADACOR Hosting GmbH Kaiserleistrasse 51 63067 Offenbach am Main info@adacor.com www.adacor.com Complex Hosting

Mehr

Hybride Cloud Datacenters

Hybride Cloud Datacenters Hybride Cloud Datacenters Enterprise und KMU Kunden Daniel Jossen Geschäftsführer (CEO) dipl. Ing. Informatik FH, MAS IT Network Amanox Solutions Unsere Vision Wir planen und implementieren für unsere

Mehr

Unify Customer Summits 2014 Data Center Herz der virtuellen IT-Fabrik. Andreas Hack, Leiter Consulting & Design South

Unify Customer Summits 2014 Data Center Herz der virtuellen IT-Fabrik. Andreas Hack, Leiter Consulting & Design South Unify Customer Summits 2014 Data Center Herz der virtuellen IT-Fabrik Andreas Hack, Leiter Consulting & Design South Unify Customer Summits 2014 Data Center Herz der virtuellen IT-Fabrik Franz-Josef Nölke,

Mehr

END OF SUPPORT. transtec Migrationskonzept. 14.07.2015 END OF SUPPORT für Windows Server 2003 31.12.2014 END OF LICENSE für Windows Server 2008

END OF SUPPORT. transtec Migrationskonzept. 14.07.2015 END OF SUPPORT für Windows Server 2003 31.12.2014 END OF LICENSE für Windows Server 2008 14.07.2015 END OF für Windows Server 2003 31.12.2014 END OF LICENSE für Windows Server 2008 Lebenszyklus Der Support von Microsoft Windows Server 2003 wird im Juli 2015 auslaufen. Hinzukommt, dass ab Jahresende

Mehr

PROFI UND NUTANIX. Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center

PROFI UND NUTANIX. Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center PROFI UND NUTANIX Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center IDC geht davon aus, dass Software-basierter Speicher letztendlich eine wichtige Rolle in jedem Data Center spielen wird entweder als

Mehr

Cloud-Computing. Selina Oertli KBW 28.10.2014

Cloud-Computing. Selina Oertli KBW 28.10.2014 2014 Cloud-Computing Selina Oertli KBW 0 28.10.2014 Inhalt Cloud-Computing... 2 Was ist eine Cloud?... 2 Wozu kann eine Cloud gebraucht werden?... 2 Wie sicher sind die Daten in der Cloud?... 2 Wie sieht

Mehr

Linux Server in der eigenen Cloud

Linux Server in der eigenen Cloud SÜD IT AG World of IT Linux Server in der eigenen Cloud Infrastructure as a Service (IaaS) Michael Hojnacki, ProtoSoft AG Quellen: SUSE Cloud 4 Präsentation (Thore Bahr) Diverse Veröffentlichungen Stahlgruberring

Mehr

CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES

CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES Von individueller Beratung bis zum bedarfsgerechten Betrieb Passen Sie Ihre IT an die Dynamik des Marktes an Unternehmen müssen heute unmittelbar und flexibel

Mehr

Open Source als de-facto Standard bei Swisscom Cloud Services

Open Source als de-facto Standard bei Swisscom Cloud Services Open Source als de-facto Standard bei Swisscom Cloud Services Dr. Marcus Brunner Head of Standardization Strategy and Innovation Swisscom marcus.brunner@swisscom.com Viele Clouds, viele Trends, viele Technologien

Mehr

Open Cloud Alliance. Choice and Control for the Cloud. Open Cloud Alliance

Open Cloud Alliance. Choice and Control for the Cloud. Open Cloud Alliance Choice and Control for the Cloud CeBIT 2015 16. - 20. März Die Cloud aus Sicht von Unternehmenskunden Nutzen und Herausforderungen von Cloud Computing für Endanwender in Unternehmen und Behörden Cloud

Mehr

Sicheres Hosting in der Cloud. Dr. Christopher Kunz filoo GmbH

Sicheres Hosting in der Cloud. Dr. Christopher Kunz filoo GmbH Sicheres Hosting in der Cloud Dr. Christopher Kunz filoo GmbH Organisatorisches _ Dieser Webcast wird aufgezeichnet _ Link zur Aufzeichnung per Mail _ Fragen bi;e im Chat stellen _ Ich antworte, wie es

Mehr

Virtualisierung im Rechenzentrum

Virtualisierung im Rechenzentrum in wenigen Minuten geht es los Virtualisierung im Rechenzentrum Der erste Schritt auf dem Weg in die Cloud KEIN VOIP, nur Tel: 030 / 7261 76245 Sitzungsnr.: *6385* Virtualisierung im Rechenzentrum Der

Mehr

Die EBCONT Unternehmensgruppe.

Die EBCONT Unternehmensgruppe. 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer, Alex Deles IT-Infrastruktur IT-Betrieb (managed Services) Cloud / Elastizität 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer, Alex Deles Enterprise Solutions

Mehr

Cloud-Computing - Überblick

Cloud-Computing - Überblick Cloud-Computing - Überblick alois.schuette@h-da.de Alois Schütte 24. November 2014 1 / 20 Inhaltsverzeichnis 1 Was ist Cloud-Computing Warum beschäftigt man sich mit Cloud Computing? 2 Aufbau der Veranstaltung

Mehr

Cloud Computing: Hype oder Chance auch. für den Mittelstand?

Cloud Computing: Hype oder Chance auch. für den Mittelstand? Prof. Dr.-Ing. Rainer Schmidt HTW Aalen Wirtschaftsinformatik Überblick Was ist Cloud-Computing und wieso ist es für Unternehmen wichtig? Wie können Unternehmen mit Hilfe einer Cloud- Computing-Strategie

Mehr

System Center 2012 R2 und Microsoft Azure. Marc Grote

System Center 2012 R2 und Microsoft Azure. Marc Grote System Center 2012 R2 und Microsoft Azure Marc Grote Agenda Ueberblick Microsoft System Center 2012 R2 Ueberblick Microsoft Azure Windows Backup - Azure Integration DPM 2012 R2 - Azure Integration App

Mehr

(Oracle) BPM in der Cloud

(Oracle) BPM in der Cloud ti&m seminare (Oracle) BPM in der Cloud Integration, Chancen und Risiken Alexander Knauer Architect ti&m AG Version 1.0 28. Januar 2013 ti&m AG Buckhauserstrasse 24 CH-8048 Zürich Belpstrasse 39 CH-3007

Mehr

Der Einfluss von Hadoop 2.0 auf neue Big-Data-Technologien

Der Einfluss von Hadoop 2.0 auf neue Big-Data-Technologien eguide Hadoop 2.0 auf neue und EDELWEISS/FOTOLIA Big- Unternehmen haben sich bis jetzt auf die Cloud für ihre Hadoop-Projekte verlassen doch dies ändert sich jetzt, und immer mehr Kunden wollen wissen,

Mehr

Die Spezialisten für innovative Lösungen im Bereich Document Output Management

Die Spezialisten für innovative Lösungen im Bereich Document Output Management Die Spezialisten für innovative Lösungen im Bereich Document Output Management Agenda Wer ist Rasterpunkt Einführung Software as a Service Hat SaaS Marktpotential? SaaS im Document Output Management: Konvertierung

Mehr

Cloud Computing Chancen für KMU

Cloud Computing Chancen für KMU Cloud Computing Chancen für KMU Sascha A. Peters Cluster Manager IT FOR WORK 31. Oktober 2012 Cloud Computing Worüber reden alle? Fragen zum Thema Cloud Was ist Cloud Computing und wofür wird es genutzt?

Mehr

Flug in die Wolke. Instrumentenflug in die Cloud mit Unic. Wallisellen, 25. Januar 2012. Christoph Camenisch

Flug in die Wolke. Instrumentenflug in die Cloud mit Unic. Wallisellen, 25. Januar 2012. Christoph Camenisch Flug in die Wolke Instrumentenflug in die Cloud mit Unic Wallisellen, 25. Januar 2012 Christoph Camenisch Flug in die Wolke Hosting by Unic Unic - Seite 2 Flug in die Wolke Cloud Computing in a nutshell

Mehr

Cloud Computing mit OpenStack

Cloud Computing mit OpenStack Cloud Computing mit OpenStack B1 Systems GmbH http://www.b1-systems.de Cloud Computing Cloud Computing Servicemodelle Software as a Service (SaaS) Platform as a Service (PaaS) Infrastructure as a Service

Mehr

Sicherheit und Datenschutz in der Cloud

Sicherheit und Datenschutz in der Cloud Sicherheit und Datenschutz in der Cloud Kennen Sie die Herausforderungen der Zukunft? VDE Rhein-Main e.v. Arbeitsgemeinschaft IK Thomas Kochanek Montag, den 24.10.2011 Sicherheit und Datenschutz in der

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

Infrastruktur modernisieren

Infrastruktur modernisieren Verkaufschance: Infrastruktur modernisieren Support-Ende (EOS) für Windows Server 2003 Partnerüberblick Heike Krannich Product Marketing Manager ModernBiz ModernBiz Bereitstellung von KMU-Lösungen mit

Mehr

Private IaaS Cloud mit OpenStack. Sebastian Zielenski Linux/Unix Consultant & Trainer B1 Systems GmbH zielenski@b1-systems.de

Private IaaS Cloud mit OpenStack. Sebastian Zielenski Linux/Unix Consultant & Trainer B1 Systems GmbH zielenski@b1-systems.de Private IaaS Cloud mit OpenStack Sebastian Zielenski Linux/Unix Consultant & Trainer B1 Systems GmbH zielenski@b1-systems.de Vorstellung B1 Systems gegründet 2004 primär Linux/Open Source Themen national

Mehr

Migration einer bestehenden Umgebung in eine private Cloud mit OpenStack

Migration einer bestehenden Umgebung in eine private Cloud mit OpenStack Migration einer bestehenden Umgebung in eine private Cloud mit OpenStack CeBIT 2014 14. März 2014 André Nähring Cloud Computing Solution Architect naehring@b1-systems.de - Linux/Open Source Consulting,

Mehr

Microsoft Azure für KMU

Microsoft Azure für KMU Microsoft Azure für KMU IT bei KMU entwickelt sich weiter 47% aller Applikationen on-prem 70% der Server nicht virtualisiert Virtualisierung wächst ums 2.5x Cloudwachstum basiert auf IaaS Neue Applikationen

Mehr

Compass Security AG [The ICT-Security Experts]

Compass Security AG [The ICT-Security Experts] Compass Security AG [The ICT-Security Experts] Live Hacking: Cloud Computing - Sonnenschein oder (Donnerwetter)? [Sophos Anatomy of an Attack 14.12.2011] Marco Di Filippo Compass Security AG Werkstrasse

Mehr

Clouds. Erwartungen der Nutzer. Wolkig bis Heiter. (c) 2013, Peter Sturm, Universität Trier. Er ist verwöhnt! Er ist nicht dankbar!

Clouds. Erwartungen der Nutzer. Wolkig bis Heiter. (c) 2013, Peter Sturm, Universität Trier. Er ist verwöhnt! Er ist nicht dankbar! Clouds Wolkig bis Heiter Erwartungen der Nutzer Er ist verwöhnt! Verfügbarkeit Viele Anwendungen Intuitive Interfaces Hohe Leistung Er ist nicht dankbar! Mehr! Mehr! Mehr! Moore 1 Erwartungen der Entwickler

Mehr

Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing

Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing Eine Plattform für Hochverfügbarkeit und maximale Flexibilität und ein Partner, der diese Möglichkeiten für Sie ausschöpft! Microsoft bietet

Mehr

Cloud Computing. D o m i n i c R e u t e r 19.07.2011. Softwarearchitekturen

Cloud Computing. D o m i n i c R e u t e r 19.07.2011. Softwarearchitekturen Cloud Computing D o m i n i c R e u t e r 19.07.2011 1 Seminar: Dozent: Softwarearchitekturen Benedikt Meurer GLIEDERUNG Grundlagen Servervirtualisierung Netzwerkvirtualisierung Storagevirtualisierung

Mehr

whitepaper CLOUD-ENTWICKLUNG: BESTE METHODEN UND SUPPORT-ANWENDUNGEN

whitepaper CLOUD-ENTWICKLUNG: BESTE METHODEN UND SUPPORT-ANWENDUNGEN whitepaper CLOUD-ENTWICKLUNG: BESTE METHODEN UND SUPPORT-ANWENDUNGEN CLOUD-ENTWICKLUNG: BESTE METHODEN 1 Cloud-basierte Lösungen sind auf dem IT-Markt immer weiter verbreitet und werden von immer mehr

Mehr

Cloud Computing Services. oder: Internet der der Dienste. Prof. Dr. Martin Michelson

Cloud Computing Services. oder: Internet der der Dienste. Prof. Dr. Martin Michelson Cloud Computing Services oder: Internet der der Dienste Prof. Dr. Martin Michelson Cloud Cloud Computing: Definitionen Cloud Computing ist eine Form der bedarfsgerechten und flexiblen Nutzung von IT-Dienstleistungen.

Mehr

Vorwort... 11 Azure Cloud Computing mit Microsoft... 12 Danksagungen... 13 Kontakt zum Autor... 13

Vorwort... 11 Azure Cloud Computing mit Microsoft... 12 Danksagungen... 13 Kontakt zum Autor... 13 Inhaltsverzeichnis Vorwort... 11 Azure Cloud Computing mit Microsoft... 12 Danksagungen... 13 Kontakt zum Autor... 13 Einleitung... 15 Zielgruppe... 16 Aufbau... 16 Inhalt der einzelnen Kapitel... 17 Systemanforderungen...

Mehr

MOVE DYNAMIC HOSTING SERVICES

MOVE DYNAMIC HOSTING SERVICES MOVE DYNAMIC HOSTING SERVICES DYNAMIC HOSTING SERVICES BUSINESS, MÄRKTE, IT ALLES IST IN BEWEGUNG If business is running fast, you have to run faster. Oliver Braun, Demand Management, IT Infrastructure,

Mehr

Informatikdienste Virtualisierung im Datacenter mit VMware vsphere

Informatikdienste Virtualisierung im Datacenter mit VMware vsphere Virtualisierung im Datacenter mit ware vsphere Luzian Scherrer, ID-IS-SYS1 Virtual Center Virtualisierung im Datacenter mit ware vsphere Luzian Scherrer, ID-IS-SYS1 Cloud SaaS otion DRS ware otion Fault

Mehr

E-Guide DAS DATA CENTER INFRASTRUCTURE MANAGEMENT DER ZUKUNFT

E-Guide DAS DATA CENTER INFRASTRUCTURE MANAGEMENT DER ZUKUNFT E-Guide DAS DATA CENTER INFRASTRUCTURE MANAGEMENT DER ZUKUNFT D ie Rechenzentrumsexperten gehen davon aus, dass die Cloud-Nutzung weiter wachsen wird und bis zum Jahr 2025 rund zwei Drittel der Rechenzentrumsleistungen

Mehr

Diese Produkte stehen kurz vor end of support 14. Juli 2015. Extended Support

Diese Produkte stehen kurz vor end of support 14. Juli 2015. Extended Support Diese Produkte stehen kurz vor end of support Extended Support endet 14. Juli 2015 Produkt Bestandteile Extended Support End Datum Exchange Server 2003 Standard Edition 8. April 2014 Windows SharePoint

Mehr

Cloud Computing Realitätscheck und Optionen für KMUs

Cloud Computing Realitätscheck und Optionen für KMUs Cloud Computing Realitätscheck und Optionen für KMUs 6. Stuttgarter Sicherheitskongress Michael Wilfer, Fichtner IT Consulting AG Vorsitzender ITK Ausschuss, IHK Region Stuttgart Oktober 04 Cloud Computing

Mehr

Überblick IBM Offerings für Cloud-Provider

Überblick IBM Offerings für Cloud-Provider - IBM Cloud Computing März, 2011 Überblick IBM Offerings für Cloud-Provider Juerg P. Stoll Channel Development Executive for Cloud IMT ALPS juerg.stoll@ch.ibm.com +41 79 414 3554 1 2010 IBM

Mehr

It's all in the Cloud! Cloud Computing Grundlagen

It's all in the Cloud! Cloud Computing Grundlagen It's all in the Cloud! Cloud Computing Grundlagen Folie: 1/25 Agenda Einleitung - Cloud Computing Begriffe Überblick - Wer bietet was? Der Weg zur Private Cloud Einblick - RRZK und Cloud Computing Anmerkung

Mehr

Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater.

Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater. Vernetztes Vernetztes Leben Leben und und Arbeiten Arbeiten Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater. Das virtuelle Rechenzentrum Heiko

Mehr

virtualization and clustering made simple OSL AKTUELL 2015

virtualization and clustering made simple OSL AKTUELL 2015 virtualization and clustering made simple OSL AKTUELL 2015 Schöneiche bei Berlin, 22. April 2015 Über OSL Entwicklung von Infrastruktursoftware (vom Treiber bis zur Oberfläche) im Umfeld von Rechenzentren

Mehr

Alles über Cloud-Storage Die besten Tipps und Best Practices zur Nutzung der Cloud: Storage, Recovery und Kostenanalyse

Alles über Cloud-Storage Die besten Tipps und Best Practices zur Nutzung der Cloud: Storage, Recovery und Kostenanalyse Die besten Tipps und Best Practices zur Nutzung der Cloud: Storage, Recovery und Kostenanalyse von Lesen Sie in diesem E-Guide alles, was Sie über die Cloud heute wissen müssen. Hier finden Sie Informationen

Mehr

Clouds bauen, bereitstellen und managen. Die visionapp CloudFactory

Clouds bauen, bereitstellen und managen. Die visionapp CloudFactory Clouds bauen, bereitstellen und managen Die visionapp CloudFactory 2 Lösungen im Überblick Kernmodule CloudCockpit Das Frontend Der moderne IT-Arbeitsplatz, gestaltet nach aktuellen Usability-Anforderungen,

Mehr

Selectron Fleet Diagnosis

Selectron Fleet Diagnosis Selectron Fleet Diagnosis Roland Krummenacher Senior Software Engineer Selectron Fleet Diagnosis Die Selectron Fleet Diagnosis ermöglicht es, eine Ferndiagnose eines Zugs im laufenden Betrieb zu erstellen.

Mehr

Klein Computer System AG. Portrait

Klein Computer System AG. Portrait Klein Computer System AG Portrait Die Klein Computer System AG wurde 1986 durch Wolfgang Klein mit Sitz in Dübendorf gegründet. Die Geschäftstätigkeiten haben sich über die Jahre stark verändert und wurden

Mehr

Hybride Cloud Datacenter

Hybride Cloud Datacenter Hybride Cloud Datacenter Enterprise und KMU Kunden Daniel Jossen Geschäftsführer (CEO) dipl. Ing. Informatik FH, MAS IT Network Amanox Solutions Dynamisches IT-Startup Unternehmen mit Sitz in Bern Mittlerweile

Mehr

Cloud Computing für die öffentliche Hand

Cloud Computing für die öffentliche Hand Hintergrundinformationen Cloud Computing für die öffentliche Hand Die IT-Verantwortlichen in allen Bereichen der öffentlichen Verwaltung Bund, Länder und Kommunen sehen sich den gleichen drei Herausforderungen

Mehr

Public und Private Cloud-Dienste mit KOALA komfortabel steuern

Public und Private Cloud-Dienste mit KOALA komfortabel steuern Public und Private Cloud-Dienste mit KOALA komfortabel steuern ix CeBIT Forum 2011 Christian Baun, Marcel Kunze 4. März 2011 STEINBUCH CENTRE FOR COMPUTING (SCC) KIT Universität des Landes Baden-Württemberg

Mehr

Microsoft Private Cloud Customer Reference Lufthansa Systems AG

Microsoft Private Cloud Customer Reference Lufthansa Systems AG Microsoft Private Cloud Customer Reference Lufthansa Systems AG Peter Heese Architekt Microsoft Deutschland GmbH Holger Berndt Leiter Microsoft Server Lufthansa Systems AG Lufthansa Systems Fakten & Zahlen

Mehr

Hybrid-Szenarien in der Virtualisierung

Hybrid-Szenarien in der Virtualisierung Hybrid-Szenarien in der Virtualisierung Gemeinsame Nutzung von On Premise und Cloud-Lösungen Thorsten Podzimek, SAC GmbH Netzwerke Serversysteme Client-Service Groupware Darmstadt 29.09.2015 Status Quo

Mehr

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD In 5 Stufen von der Planung bis zum Betrieb KUNDENNÄHE. Flächendeckung der IT-Systemhäuser IT-Systemhaus

Mehr

Time To Market. Eine Plattform für alle Anforderungen. Lokale Betreuung (existierende Verträge und Vertragspartner, ) Kosten

Time To Market. Eine Plattform für alle Anforderungen. Lokale Betreuung (existierende Verträge und Vertragspartner, ) Kosten Time To Market Ressourcen schnell Verfügbar machen Zeitersparnis bei Inbetriebnahme und Wartung von Servern Kosten TCO senken (Einsparung bei lokaler Infrastruktur, ) CAPEX - OPEX Performance Hochverfügbarkeit

Mehr

Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft

Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft Lösungsüberblick Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft Am 14. Juli 2015 stellt Microsoft den Support für alle Versionen von Windows Server 2003

Mehr

Partner Cloud Strategie Tag

Partner Cloud Strategie Tag Partner Cloud Strategie Tag Allgemeine Informationen Mobiltelefone bitte auf Stumm schalten Kaffeepausen finden im Foyer vor den Räumen statt Mittagessen in der Hotelhalle Nach dem Mittagessen 3 parallel

Mehr

Gliederung. Was ist Cloud Computing Charakteristiken Virtualisierung Cloud Service Modelle Sicherheit Amazon EC2 OnLive Vorteile und Kritik

Gliederung. Was ist Cloud Computing Charakteristiken Virtualisierung Cloud Service Modelle Sicherheit Amazon EC2 OnLive Vorteile und Kritik Cloud Computing Gliederung Was ist Cloud Computing Charakteristiken Virtualisierung Cloud Service Modelle Sicherheit Amazon EC2 OnLive Vorteile und Kritik 2 Bisher Programme und Daten sind lokal beim Anwender

Mehr

Cloud Computing Technologien. Maxim Schnjakin 16. April 2013

Cloud Computing Technologien. Maxim Schnjakin 16. April 2013 Cloud Computing Technologien Maxim Schnjakin 16. April 2013 Agenda 1 Cloud Computing Technologien Worum geht s? Seminarthemen Was soll gemacht werden? Organisation Wie soll s ablaufen? Definition of Cloud

Mehr

Datenschutzgerechtes CloudComputing -Risiken und Empfehlungen -

Datenschutzgerechtes CloudComputing -Risiken und Empfehlungen - Datenschutzgerechtes CloudComputing -Risiken und Empfehlungen - Dr. Thomas Reinke Die Landesbeauftragte für den Datenschutz und für das Recht auf Akteneinsicht Brandenburg (Bereich Technik und Organisation)

Mehr

Siemens IT Solutions and Services presents

Siemens IT Solutions and Services presents Siemens IT Solutions and Services presents Cloud Computing Kann Cloud Computing mein Geschäft positiv beeinflussen? Ist Cloud Computing nicht nur eine Marketing-Idee? Unsere Antwort: Mit Cloud Computing

Mehr

Cloud Computing mit der Windows Azure Platform

Cloud Computing mit der Windows Azure Platform Cloud Computing mit der Windows Azure Platform Ein Überblick Holger Sirtl Architect Developer Platform & Strategy Group Microsoft Deutschland GmbH http://blogs.msdn.com/hsirtl Wahlfreiheit bei Anwendungen

Mehr

Prototypvortrag. Exploiting Cloud and Infrastructure as a Service (IaaS) Solutions for Online Game Service Provisioning. Projektseminar WS 2009/10

Prototypvortrag. Exploiting Cloud and Infrastructure as a Service (IaaS) Solutions for Online Game Service Provisioning. Projektseminar WS 2009/10 Prototypvortrag Exploiting Cloud and Infrastructure as a Service (IaaS) Solutions for Online Game Service Provisioning Projektseminar WS 2009/10 Eugen Fot, Sebastian Kenter, Michael Surmann AG Parallele

Mehr

Themenschwerpunkt Cloud-Computing

Themenschwerpunkt Cloud-Computing Themenschwerpunkt Cloud-Computing Ihr Ansprechpartner heute Claranet GmbH Hanauer Landstraße 196 60314 Frankfurt Senior Partner Account & Alliance Manager Tel: +49 (69) 40 80 18-433 Mobil: +49 (151) 16

Mehr

Stefan Kusiek BFW-Leipzig

Stefan Kusiek BFW-Leipzig Stefan Kusiek BFW-Leipzig Schnellere Geräte (CPU, HDD, RAM, ) Mehrere Geräte (CPU, HDD, RAM, ) Mehrere Geräte (Rechner, Server, ) Cluster Preiswerter????? Mindestgröße Installation Konfiguration Wartung

Mehr

SKILLCLUSTER Schwalbenrainweg 30a 63741 Aschaffenburg Tel.: +49 (0)700-SCLUSTER Fax: +49 (0)700-SKILLS4U Mail: ping@skillcluster.

SKILLCLUSTER Schwalbenrainweg 30a 63741 Aschaffenburg Tel.: +49 (0)700-SCLUSTER Fax: +49 (0)700-SKILLS4U Mail: ping@skillcluster. MEGATREND CLOUDCOMPUTING THE NETWORK IS THE COMPUTER Eine 25 Jahre alte Vision BANDBREITEN Grundlagen sind geschaffen DEFINITION Cloud Computing über andere gegenwärtig diskutierte Ansätze (Software as

Mehr

Cloud Computing mit OpenStack

Cloud Computing mit OpenStack Cloud Computing mit OpenStack B1 Systems GmbH http://www.b1-systems.de Cloud Computing Fragen Was ist Cloud Computing? Was ist Infrastructure As A Service? Was ist OpenStack...... und aus welchen Komponenten

Mehr

Die Herausforderungen rund um die Ausgliederung von Unternehmensanwendungen. Mit freundlicher Unterstützung von: HP

Die Herausforderungen rund um die Ausgliederung von Unternehmensanwendungen. Mit freundlicher Unterstützung von: HP Die Herausforderungen rund um die ungen in die Cloud Mit freundlicher Unterstützung von: HP Sprecher: Luc Vogeleer, Leiter: Anwendungstransformation für Cloud-Lösungen, HP Europe Moderiert von: Bryan Glick,

Mehr

Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud

Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud Viele Clouds, viele Trends, viele Technologien Kommunikation Private Apps Prozesse Austausch Speicher Big Data Business Virtual Datacenter

Mehr

Digitale Nachhaltigkeit mit Open Clouds

Digitale Nachhaltigkeit mit Open Clouds Open Cloud Day, 19. Juni 2012 Universität Bern Dr. Matthias Stürmer Ernst & Young CV Matthias Stürmer Phone: +41 58 286 61 97 Mobile: +41 58 289 61 97 Email: matthias.stuermer@ch.ey.com Background Senior

Mehr

Data Center Automa-on for the Cloud. Pascal Petsch

Data Center Automa-on for the Cloud. Pascal Petsch Data Center Automa-on for the Cloud Pascal Petsch Agenda Cloud Buzzwords Cloud Compu.ng in der Theorie Cloud Compu.ng in der Praxis Phase 1: Virtualisierung Phase 2: Automa.sierung mit OSDCM Phase 3+:

Mehr

MICROSOFTS CLOUD STRATEGIE

MICROSOFTS CLOUD STRATEGIE MICROSOFTS CLOUD STRATEGIE Sebastian Weber Head of Technical Evangelism Developer Platform & Strategy Group Microsoft Deutschland GmbH Slide 1 WAS IST CLOUD COMPUTING? Art der Bereitstellung von IT-Leistung

Mehr

Eine Taxonomie und Bewertung von Cloud Computing Diensten aus Entwicklersicht

Eine Taxonomie und Bewertung von Cloud Computing Diensten aus Entwicklersicht Eine Taxonomie und Bewertung von Cloud Computing Diensten aus Entwicklersicht Universität der Bundeswehr München Mario Golling und Michael Kretzschmar Fakultät für Informatik E-Mail: mario.golling@unibw.de

Mehr

Der Support für Windows Server 2003 endet endgültig alles was Ihnen dann noch bleibt ist diese Broschüre.

Der Support für Windows Server 2003 endet endgültig alles was Ihnen dann noch bleibt ist diese Broschüre. Der Support für Windows Server 2003 endet endgültig alles was Ihnen dann noch bleibt ist diese Broschüre. 14. Juli 2015. Der Tag, an dem in Ihrem Unternehmen das Licht ausgehen könnte. An diesem Tag stellt

Mehr

ICMF, 22. März 2012. Markus Zollinger. Leiter Cloud Computing IBM Schweiz. 2011 IBM Corporation

ICMF, 22. März 2012. Markus Zollinger. Leiter Cloud Computing IBM Schweiz. 2011 IBM Corporation ICMF, 22. März 2012 Markus Zollinger Leiter Cloud Computing IBM Schweiz 2011 IBM Corporation Cloud Computing ist...real! Internet Apple icloud 2 Unternehmen passen sich sehr schnell an! Collaboration CRM

Mehr

Cloud Computing - die Lösung der Zukunft

Cloud Computing - die Lösung der Zukunft Cloud Computing - die Lösung der Zukunft Agenda: 08:30 08:40 Begrüssung Herr Walter Keller 08:40 09:00 Idee / Aufbau der Cloud Herr Daniele Palazzo 09:00 09:25 Definition der Cloud Herr Daniele Palazzo

Mehr

Die clevere Server- und Storage- Lösung mit voll integrierter Servervirtualisierung.

Die clevere Server- und Storage- Lösung mit voll integrierter Servervirtualisierung. Die clevere Server- und Storage- Lösung mit voll integrierter Servervirtualisierung. Entscheidende Vorteile. Schaffen Sie sich jetzt preiswert Ihre Virtualisierungslösung an. Und gewinnen Sie gleichzeitig

Mehr

Manfred Helber Microsoft Senior PreSales Consultant

Manfred Helber Microsoft Senior PreSales Consultant Manfred Helber Microsoft Senior PreSales Consultant Agenda ROK Vorteile Extended Live Migration Extended Hyper-V Replica Hyper-V Cluster Erweiterungen Storage Quality of Service Auswahl geeigneter Serversysteme

Mehr

Rechenzentren im Sog der Cloud

Rechenzentren im Sog der Cloud Trends Technologien - Auswirkungen Rechenzentren im Sog der Cloud 11. OSL Technologietage 2013 Berlin 24./25. September 2013 Situation Cloud überall Cloud Storage Software as a Service Open Source Cloud

Mehr

Dr. Uwe Jasnoch Intergraph SG&I Deutschland GmbH

Dr. Uwe Jasnoch Intergraph SG&I Deutschland GmbH Dr. Uwe Jasnoch Intergraph SG&I Deutschland GmbH Definition Cloud Computing Was ist cloud computing? on demand Computer Center mit pay as you go Konzepten Direkte Verfügbarkeit von Rechenkapazitäten, die

Mehr

Cisco in Ihrem Rechenzentrum. Die optimale Infrastruktur für Microsoft-Umgebungen und -Anwendungen

Cisco in Ihrem Rechenzentrum. Die optimale Infrastruktur für Microsoft-Umgebungen und -Anwendungen Cisco in Ihrem Rechenzentrum Die optimale Infrastruktur für Microsoft-Umgebungen und -Anwendungen Vereinfachte IT und optimierte Geschäftsprozesse RECHENZENTRUM Herausforderungen Effizienz des IT- Personals

Mehr

IN DER EINFACHHEIT LIEGT DIE KRAFT. Business Suite

IN DER EINFACHHEIT LIEGT DIE KRAFT. Business Suite IN DER EINFACHHEIT LIEGT DIE KRAFT Business Suite DIE GEFAHR IST DA Online-Gefahren für Ihr Unternehmen sind da, egal was Sie tun. Solange Sie über Daten und/oder Geld verfügen, sind Sie ein potenzielles

Mehr

IaaS jenseits der Buzz-Words On Demand Compute im Fokus

IaaS jenseits der Buzz-Words On Demand Compute im Fokus IaaS jenseits der Buzz-Words On Demand Compute im Fokus Infrastructure as a Service jenseits der Buzz-Words Oliver Henkel Anforderungen von Unternehmenskunden an Infrastructure-as-a-Service (IaaS) Provider

Mehr

Cloud Computing mit mathematischen Anwendungen

Cloud Computing mit mathematischen Anwendungen Cloud Computing mit mathematischen Anwendungen Vorlesung SoSe 2009 Dr. Marcel Kunze Karlsruhe Institute of Technology (KIT) Steinbuch Centre for Computing (SCC) KIT the cooperation of Forschungszentrum

Mehr

Private Cloud mit Eucalyptus am SCC

Private Cloud mit Eucalyptus am SCC Private Cloud mit Eucalyptus am SCC Christian Baun 15. Dezember 2009 KIT The cooperation of Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) http://www.kit.edu Cloud-Comuting = Grid-Computing?!

Mehr

Kompetenz in. Cloud Computing Solutions

Kompetenz in. Cloud Computing Solutions Kompetenz in Cloud Computing Solutions 02 Getting ideas done Die conplement AG als Technologiepartner renommierter Unternehmen erarbeitet zukunftsfähige Enterprise-Software-Lösungen auf Basis neuester

Mehr

Data Center. Oracle FS1 Flash-Speichersystem All-Flash Storage Array von Oracle. arrowecs.de

Data Center. Oracle FS1 Flash-Speichersystem All-Flash Storage Array von Oracle. arrowecs.de Data Center Oracle FS1 Flash-Speichersystem All-Flash Storage Array von Oracle arrowecs.de Kunden sehen sich heutzutage hauptsächlich drei Herausforderungen gegenüber, die eine höhere Leistung ihrer Speichersysteme

Mehr

Azure und die Cloud. Proseminar Objektorientiertes Programmieren mit.net und C# Simon Pigat. Institut für Informatik Software & Systems Engineering

Azure und die Cloud. Proseminar Objektorientiertes Programmieren mit.net und C# Simon Pigat. Institut für Informatik Software & Systems Engineering Azure und die Cloud Proseminar Objektorientiertes Programmieren mit.net und C# Simon Pigat Institut für Informatik Software & Systems Engineering Agenda Was heißt Cloud? IaaS? PaaS? SaaS? Woraus besteht

Mehr

Symantec Protection Suite Advanced Business Edition Mehr als nur Viren- und Endgeräteschutz

Symantec Protection Suite Advanced Business Edition Mehr als nur Viren- und Endgeräteschutz Datenblatt: Endpoint Security Mehr als nur Viren- und Endgeräteschutz Überblick Symantec Protection Suite Advanced Business Edition ist ein Komplettpaket, das kritische Unternehmensressourcen besser vor

Mehr

SWISS PRIVATE SECURE

SWISS PRIVATE SECURE Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen SWISS PRIVATE SECURE Technologiewende als Wettbewerbsvorteil Sicherheitsaspekte im IT-Umfeld Bechtle Managed Cloud Services 1 Bechtle Switzerland 05/02/2014 Bechtle

Mehr

FACTSHEET. Backup «ready to go»

FACTSHEET. Backup «ready to go» FACTSHEET Backup «ready to go» Backup «ready to go» für Ihre Virtualisierungs-Umgebung Nach wie vor werden immer mehr Unternehmensanwendungen und -daten auf virtuelle Maschinen verlagert. Mit dem stetigen

Mehr

Cloud Services und Mobile Workstyle. Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix.

Cloud Services und Mobile Workstyle. Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix. Cloud Services und Mobile Workstyle Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix.com Mobile Workstyles Den Menschen ermöglichen, wann, wo und wie sie

Mehr

Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod

Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Das Herzstück eines Unternehmens ist heutzutage nicht selten die IT-Abteilung. Immer mehr Anwendungen

Mehr

vcloud Hybrid Service Architektur und Anwendungsprinzipien

vcloud Hybrid Service Architektur und Anwendungsprinzipien vcloud Hybrid Service Architektur und Anwendungsprinzipien Jürgen Wohseng Service Provider Specialist Central & Eastern EMEA 2014 VMware Inc. All rights reserved. Themenübersicht Gründe für die Hybrid

Mehr

synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic

synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic Markus Krämer Vorsitzender des Vorstandes der synergetic AG Verantwortlich für Strategie und Finanzen der synergetic

Mehr

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen.

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes einzelne Unternehmen ist einzigartig. Ob Gesundheitswesen oder Einzelhandel, Produktion oder Finanzwesen keine zwei Unternehmen

Mehr

Dateisysteme und Datenverwaltung in der Cloud

Dateisysteme und Datenverwaltung in der Cloud Dateisysteme und Datenverwaltung in der Cloud Sebastian Fischer Master-Seminar Cloud Computing - WS 2013/14 Institut für Telematik, Universität zu Lübeck Dateisysteme und Datenverwaltung in der Cloud 1

Mehr

#1 Security Platform for Virtualization & the Cloud. Timo Wege Sales Engineer

#1 Security Platform for Virtualization & the Cloud. Timo Wege Sales Engineer #1 Security Platform for Virtualization & the Cloud Timo Wege Sales Engineer Trend Micro marktführender Anbieter von Sicherheitslösungen für Rechenzentren Führender Sicherheitsanbieter für Server, Cloud

Mehr