Fachkongress Programm. Auch Kinder sind Angehörige. Hilfen für Kinder psychisch kranker Eltern

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Fachkongress Programm. Auch Kinder sind Angehörige. Hilfen für Kinder psychisch kranker Eltern"

Transkript

1 Fachkongress Programm Auch Kinder sind Angehörige Hilfen für Kinder psychisch Aachen April 2010

2 Fachkongress Programm Auch Kinder sind Angehörige Hilfen für Kinder psychisch Aachen April 2010 Inhalte und Fragestellungen In Deutschland begeben sich im Verlauf eines Jahres etwa 1,6 Millionen erwachsene Menschen in psychiatrische Behandlung. Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass zwischen 20 und 27 Prozent dieser Personen minderjährige Kinder haben. Dies bedeutet, dass zwischen und Kinder einen psychisch erkrankten Elternteil haben. Kinder psychisch sind immer von der Krankheit ihrer Eltern betroffen. Sie erleben das komische Verhalten von Mama oder Papa und können es nicht einordnen. Dies kann ihre Entwicklung nachhaltig belasten oder sogar gefährden. Aus diesem Grund sind geeignete Hilfeangebote wichtig. So brauchen betroffene Eltern neben einer psychiatrischen Behandlung weitere Unterstützungsangebote, um in ihrer Erziehungsverantwortung gestärkt oder entlastet zu werden. Die Kinder wiederum benötigen Hilfsangebote, um sich trotz ihrer belastenden Lebenssituation gesund zu entwickeln. Der Fachkongress wird gemeinsam mit dem Kinderschutz-Zentrum Aachen (Träger: Deutscher Kinderschutzbund OV) und dem Institut für Gesundheitsforschung und Soziale Psychiatrie (igsp) an der Katholischen Hochschule NRW in Aachen veranstaltet. Er bietet vielfältige Möglichkeiten einer interdisziplinären Auseinandersetzung mit dem Thema Kinder psychisch kranker Eltern. 3

3 Inhalte und Fragestellungen Adressaten und Adressatinnen Dabei geht es u. a. um folgende Inhalte: Überblick über die Situation und Belastungen betroffener Kinder Hilfreiche Unterstützungsangebote für Kinder und Eltern Einblick in die verschiedenen psychischen Erkrankungen Einschätzung von Erziehungsfähigkeit Evaluation von Hilfeangeboten Auf dem Fachkongress teilen Referentinnen und Referenten aus Wissenschaft, Jugendhilfe und Gesundheitswesen ihr Wissen und ihre neuesten Erkenntnisse aus der Arbeit mit betroffenen Familien mit. Fachleute aus der Praxis stellen ihre konkreten Erfahrungen mit unterschiedlichen Hilfe- und Behandlungsansätzen vor. Der Fachkongress richtet sich an alle Mitarbeiter(innen) aus der Jugendhilfe und dem Gesundheitswesen. Die Teilnehmerzahl ist aus Raumgründen auf 100 Personen begrenzt. Dies bietet andererseits die Möglichkeit zu einem intensiven Austausch miteinander sowie mit den Referentinnen und Referenten. Programm Uhr Vortrag Uhr Uhr Workshop 1 Workshop 2 Freitag, 16. April 2010 Eröffnung und Grußwort Marcel Philipp Oberbürgermeister der Stadt Aachen Prof. Dr. Johannes Jungbauer Katholische Hochschule NRW / Aachen Arthur Kröhnert Die Kinderschutz-Zentren Köln Vorträge Prof. Dr. Albert Lenz Katholische Hochschule NRW / Paderborn Kinder psychisch Risiken, Belastungen und Resilienzen Workshops Gruppenangebot für Kinder psychisch Erfahrungen aus dem Aachener Modellprojekt AKisiA Vera Magolei, Petra Kleinen Kinderschutz-Zentrum Aachen Psychische Erkrankungen von Eltern verstehen: Schizophrene Störungen Dr. Wassili Hinüber Alexianer-Krankenhaus Aachen Förderung Der Fachkongress wird im Rahmen des Projekts Qualifizierung von Kooperations- und Netzwerkstrukturen im Kinderschutz durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. Workshop 3 Workshop 4 Kunsttherapeutische Ansätze in der Präventionsarbeit mit Kindern psychisch Andrea Arlt-Ingenhaag Westfälisches Zentrum Herten Wie kann man Hilfen für Kinder psychisch evaluieren? Christina Göttgens Katholische Hochschule NRW / Aachen Workshop 5 Kinder depressiv erkrankter Eltern eine vergessene Risikogruppe Kristine Matthias Universitätsklinikum Aachen (angefragt) 4 5

4 Uhr Vortrag Uhr Pause Prof. Dr. Johannes Jungbauer Katholische Hochschule NRW / Aachen Schizophrenie und Elternschaft: Belastungen und Ressourcen aus der Sicht psychisch kranker Mütter und Väter Workshop Uhr Beratung und Hilfe für psychisch kranke Eltern Erfahrungen aus dem Günzburger Projekt FIPS Susanne Kilian Universitätsklinikum Ulm Mittagspause Samstag, 17. April Uhr Workshops Vortrag Uhr Uhr Dr. Michael Hipp Sozialpsychiatrischer Dienst Hilden Einschätzen von Erziehungsfähigkeit und Früherkennung von Kindeswohlgefährdung Forum 1 Verdacht auf Kindeswohlgefährdung durch psychisch kranke Eltern Aufgaben und Leistungen des Jugendamtes Bianca Coen Amt für Jugend und Sport Kreis Plön Familienpsychologische Begutachtung Prof. Dr. Marie-Luise Kluck Praxis für Gerichtliche Psychologie, Aachen Workshop 9 Workshop 10 Workshop 11 Psychische Erkrankungen von Eltern verstehen: Borderline-Persönlichkeitsstörungen Dr. Kirsten Stelling Psychotherapeutische Praxis, Aachen Patenschaften für Kinder psychisch erkrankter Eltern Katja Beeck Netz und Boden, AMSOC e.v., Bereich Patenschaften, Berlin Vom Projekt zum Regelangebot Erfahrungen, Entwicklungen und Perspektiven aus 7 Jahren Arbeit mit Kindern psychisch Melanie Gorspott Kinder-, Jugend- und Familienberatungsstelle AURYN im Wege e.v. Leipzig Uhr Workshop 6 Workshops Psychische Erkrankungen von Eltern verstehen: Depressive und bipolare Störungen Peyman Satrapi Universitätsklinikum Aachen Workshop 12 Videogestützte entwicklungspsychologische Beratung für psychisch erkrankte Mütter und Väter mit Kindern im Alter von 0-3 Jahren Elke Wirmann Gesundheitsamt, Sozialpsychiatrischer Dienst Düsseldorf Workshop 7 Rollen von Kindern psychisch erkrankter Eltern in ihren Familien Möglichkeiten rollenspezifischer Unterstützung Katja Beeck Netz und Boden, AMSOC e.v., Bereich Patenschaften, Berlin Workshop Uhr Wie können wir Kooperationsstrukturen zwischen Psychiatrie und Jugendhilfe aufbauen? Prof. Dr. Albert Lenz Katholische Hochschule NRW / Paderborn Kaffeepause 6 7

5 Vortrag Uhr Uhr Veranstalter Kooperationspartner Prof. Dr. Susanne Schlüter-Müller Leuphana Universität Lüneburg Biografien berühmter Persönlichkeiten mit einem psychisch kranken Elternteil: Eine tiefenpsychologische Betrachtung Kongressende Der Veranstalter weist darauf hin, dass Programmänderungen möglich sind. Die Kinderschutz-Zentren Bonner Straße 145, Köln Tel.: , Fax: Kinderschutz-Zentrum Aachen Deutscher Kinderschutzbund OV Aachen Kirberichshoferweg 27 29, Aachen Institut für Gesundheitsforschung und soziale Psychiatrie Katholische Hochschule Nordrhein- Westfalen / Aachen c/o Prof. Dr. Johannes Jungbauer Robert-Schuman-Str. 25, Aachen Tagungsbeitrag Online-Anmeldung Stornierungsbedingungen Bankverbindung Der Fachkongress kann nur für beide Tage gebucht werden. Der Tagungsbeitrag beträgt bei Online- Anmeldung 145,00, bei Post-/Fax-/ -Anmeldung 155,00. Hinzu kommt eine Verpflegungspauschale von 25,00, die die Tagungsgetränke sowie ein Mittagessen am 2. Tag beinhaltet. Die Online-Anmeldung zum Fachkongress erfolgt über die bereitgestellte Maske auf der Internet-Seite aachen2010. Bei Abmeldungen bis zu 14 Tagen vor Beginn der Fachtagung berechnen wir eine Verwaltungsgebühr von 20,00. Bei späteren Abmeldungen muss der volle Tagungsbeitrag gezahlt werden. Bank für Sozialwirtschaft Köln BLZ , Konto Tagungsort Katholische Hochschule Nordrhein- Westfalen / Aachen Robert-Schuman-Str. 25, Aachen Zertifizierung Die Zertifizierung des Fachkongresses ist bei der Nordrheinischen Akademie für Ärztliche Fort- und Weiterbildung beantragt. 8 9

6 Fax-/Brief-Antwort Name/Vorname Wir bitten um Rücksendung der Anmeldung für die Teilnahme am Fachkongress in Aachen am 16. und 17. April 2010 an die Fax-Nummer oder per Post an Die Kinderschutz-Zentren, Bonner Str. 145, Köln. Alternativ haben Sie die Möglichkeit, die preisgünstigere Online-Anmeldung auf unserer Internetseite zu nutzen. Fachliteratur Bücherbestellung RisikoKindheit: Meine Eltern sind anders Eltern mit psychischen Störungen und die Betroffenheit von Kindern ( 12,95) Entmutige Familien bewegen (sich) Konzepte für den Alltag der Jugendhilfe bei Kindeswohlgefährdung ( 14,95) Institution Straße Frühe Hilfen Zugänge schaffen, Hilfen gemeinsam gestalten, Resilienzfaktoren nutzen ( 12,95) PLZ / Ort Telefon / Telefax In Beziehung kommen Kindeswohlgefährdung als Herausforderung zur Gemeinsamkeit ( 12,95) Datum/Unterschrift Die Jugend(hilfe) von heute Helfen mit Risiko ( 16,95) Zur Teilnahme am Fachkongress in Aachen am 16. und 17. April 2010 melde ich mich verbindlich an und überweise den Betrag von 155,00 (zzgl. 25,00 Verpflegungspauschale) nach Erhalt der Rechnung. Ich möchte am folgende Veranstaltung besuchen: Workshop Nr. Zweitwahl Workshop Nr. Ich möchte am von bis Uhr folgende Veranstaltung besuchen: Forum 1 oder Workshop Nr. Zweitwahl Workshop Nr. und von bis Uhr Workshop Nr. Zweitwahl Workshop Nr. Bundesarbeitsgemeinschaft der Kinderschutz-Zentren e.v. Bank für Sozialwirtschaft Köln BLZ , Konto

7 Bundesarbeitsgemeinschaft der Kinderschutz-Zentren e. V. Bonner Straße 145, Köln Tel.: , Fax: Internet: Dieses Projekt wird gefördert vom:

Fachkongress Programm. Ein verrücktes Leben. Hilfen für Kinder und ihre psychisch kranken Eltern

Fachkongress Programm. Ein verrücktes Leben. Hilfen für Kinder und ihre psychisch kranken Eltern Fachkongress Programm Ein verrücktes Leben Hilfen für Kinder und ihre psychisch kranken Eltern Köln 23. 24. April 2015 Fachkongress Programm Ein verrücktes Leben Hilfen für Kinder und ihre psychisch kranken

Mehr

Fachkongress Programm Ein verrücktes Leben. Hilfen für Kinder und ihre psychisch kranken Eltern

Fachkongress Programm Ein verrücktes Leben. Hilfen für Kinder und ihre psychisch kranken Eltern Fachkongress Programm Ein verrücktes Leben Hilfen für Kinder und ihre psychisch kranken Eltern Hannover 10. 11. November 2014 Fachkongress Programm Ein verrücktes Leben Hilfen für Kinder und ihre psychisch

Mehr

Plötzlich ist alles anders. Fachkongress Programm. Kinder, die unerwartet von einer Behinderung eines Elternteils betroffen sind

Plötzlich ist alles anders. Fachkongress Programm. Kinder, die unerwartet von einer Behinderung eines Elternteils betroffen sind Fachkongress Programm Plötzlich ist alles anders Kinder, die unerwartet von einer Behinderung eines Elternteils betroffen sind In Kooperation mit dem Atelier artig mit Unterstützung durch die 19. 20. Juni

Mehr

Fachkongress Programm. Frühe Hilfen. Entwicklung fördern, Ressourcen nutzen, Zukunft sichern

Fachkongress Programm. Frühe Hilfen. Entwicklung fördern, Ressourcen nutzen, Zukunft sichern Fachkongress Programm Frühe Hilfen Entwicklung fördern, Ressourcen nutzen, Zukunft sichern Aalen 12.- 13. April 2010 Fachkongress Programm Frühe Hilfen Entwicklung fördern, Ressourcen nutzen, Zukunft sichern

Mehr

Fachkongress Programm. Psychisch belastete Familien. Kooperation, Kontakt und Hilfeplanung

Fachkongress Programm. Psychisch belastete Familien. Kooperation, Kontakt und Hilfeplanung Fachkongress Programm Psychisch belastete Familien Kooperation, Kontakt und Hilfeplanung Dortmund 23. - 24. April 2012 Fachkongress Programm Psychisch belastete Familien Kooperation, Kontakt und Hilfeplanung

Mehr

Leipzig 25. 26. Juni 2015

Leipzig 25. 26. Juni 2015 Forum Digitaler Kinderschutz Kinder und Jugendliche in der digitalen Welt Chancen und Risiken für die Soziale Arbeit Leipzig 25. 26. Juni 2015 Science Fiction war gestern, könnte man meinen, wenn man die

Mehr

Fachkongress Programm. Familien(Gewalten) Risikokonstellationen für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen

Fachkongress Programm. Familien(Gewalten) Risikokonstellationen für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen Fachkongress Programm Familien(Gewalten) Risikokonstellationen für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen Bremen 15. - 16. März 2012 Fachkongress Programm Familien(Gewalten) Risikokonstellationen

Mehr

Fachkongress Programm. Psychische Erkrankung und Sucht Passende Hilfen für betroffene Familien

Fachkongress Programm. Psychische Erkrankung und Sucht Passende Hilfen für betroffene Familien Fachkongress Programm Psychische Erkrankung und Sucht Passende Hilfen für betroffene Familien Leipzig 23. 24. Juni 2016 Psychische Erkrankung und Sucht Passende Hilfen für betroffene Familien Leipzig 23.

Mehr

Fachkongress Programm. Kinderschutz auch für Jungen und Mädchen mit Behinderung. Herausforderungen für Jugend- und Behindertenhilfe

Fachkongress Programm. Kinderschutz auch für Jungen und Mädchen mit Behinderung. Herausforderungen für Jugend- und Behindertenhilfe Fachkongress Programm Kinderschutz auch für Jungen und Mädchen mit Behinderung Herausforderungen für Jugend- und Behindertenhilfe Kiel 27.-28. Juni 2011 Fachkongress Programm Kinderschutz auch für Jungen

Mehr

Fachkongress Programm. Kinder und Jugendliche mit psychischen Störungen und auffälligem Verhalten

Fachkongress Programm. Kinder und Jugendliche mit psychischen Störungen und auffälligem Verhalten Fachkongress Programm Kinder und Jugendliche mit psychischen Störungen und auffälligem Verhalten Osnabrück 14. 15. November 2016 Kinder und Jugendliche mit psychischen Störungen und auffälligem Verhalten

Mehr

- Hilfen für Kinder psychisch kranker Eltern - Caritas

- Hilfen für Kinder psychisch kranker Eltern - Caritas 12.10.2013 ist ein Kooperationsprojekt von verband Rhein-Kreis Neuss e.v. Sozialdienste Rhein-Kreis Neuss GmbH SkF Sozialdienst katholischer Frauen e.v. Es ist ein Angebot für Menschen im Rhein-Kreis Neuss

Mehr

Fachkongress Programm. Familien mit Migrationshintergrund in der Kinder- und Jugendhilfe Herausforderung Kultursensibilität!

Fachkongress Programm. Familien mit Migrationshintergrund in der Kinder- und Jugendhilfe Herausforderung Kultursensibilität! Fachkongress Programm Familien mit Migrationshintergrund in der Kinder- und Jugendhilfe Herausforderung Kultursensibilität! 29. 30. Oktober 2015 Familien mit Migrationshintergrund in der Kinder- und Jugendhilfe

Mehr

Fachkongress Programm In Beziehung kommen. Hilfreicher Kontakt im Konflikt um das Kindeswohl

Fachkongress Programm In Beziehung kommen. Hilfreicher Kontakt im Konflikt um das Kindeswohl Fachkongress Programm In Beziehung kommen Hilfreicher Kontakt im Konflikt um das Kindeswohl Berlin 9.- 10. September 2013 Fachkongress Programm In Beziehung kommen Hilfreicher Kontakt im Konflikt um das

Mehr

Kinder psychisch kranker Eltern präventive Ansätze

Kinder psychisch kranker Eltern präventive Ansätze 62. Gütersloher Fortbildungstage, 20.-22. September 2011 Kinder psychisch kranker Eltern präventive Ansätze Fakultät für Bildungswissenschaften AG Sozialisationsforschung Miriam Schmuhl MPH Gliederung

Mehr

Fachkongress Programm Hilfen für psychisch belastete Kinder und Eltern gemeinsam gestalten

Fachkongress Programm Hilfen für psychisch belastete Kinder und Eltern gemeinsam gestalten Fachkongress Programm Hilfen für psychisch belastete Kinder und Eltern gemeinsam gestalten Kooperation zwischen Gesundheitswesen und Jugendhilfe Gütersloh 15. - 16. März 2013 Fachkongress Programm Hilfen

Mehr

Vergessene Kinder. Wo finden Kinder psychisch kranker Eltern Unterstützung? Dr. Elisabeth Horstkotte, MPH Gesundheitsamt Bremen

Vergessene Kinder. Wo finden Kinder psychisch kranker Eltern Unterstützung? Dr. Elisabeth Horstkotte, MPH Gesundheitsamt Bremen Vergessene Kinder Wo finden Kinder psychisch kranker Eltern Unterstützung? Dr. Elisabeth Horstkotte, MPH Gesundheitsamt Bremen 61. Wissenschaftlicher Kongress BVÖGD in Trier - 14.05.2011 Kinder psychisch

Mehr

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO (Stand: Oktober 2015) Fantastische Superhelden Ein Gruppenangebot für Kinder, deren Familie von psychischer Erkrankung betroffen ist; für Jungen und Mädchen zwischen

Mehr

Sexuelle Gewalt gegen Kinder. Fachkongress Programm. Verletzlichkeit, Resilienz und therapeutische Hilfen. Kiel Juni 2009

Sexuelle Gewalt gegen Kinder. Fachkongress Programm. Verletzlichkeit, Resilienz und therapeutische Hilfen. Kiel Juni 2009 Fachkongress Programm Sexuelle Gewalt gegen Kinder Verletzlichkeit, Resilienz und therapeutische Hilfen Kiel 29.- 30. Juni 2009 Dieses Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren,

Mehr

Kinder als Angehörige psychisch Kranker

Kinder als Angehörige psychisch Kranker Kinder als Angehörige psychisch Kranker Eva Brockmann Dipl.- Sozialpädagogin /-arbeiterin Wissenschaftliche Mitarbeiterin www.katho-nrw.de Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen Abteilung Paderborn

Mehr

Wenn Eltern psychisch krank sind: Forschungsstand und Erfordernisse der Praxis

Wenn Eltern psychisch krank sind: Forschungsstand und Erfordernisse der Praxis KatHO NRW Aachen Köln Münster Paderborn Wenn Eltern psychisch krank sind: Forschungsstand und Erfordernisse der Praxis Vortrag auf der 6. Fachtagung der Klinischen Sozialarbeit Workshop 1: Klinische Sozialarbeit

Mehr

Familienbildungstag. Aufwachsen mit Tablet, Smartphone und Co. (wie) geht das? Referent: Dr. Herbert Renz-Polster

Familienbildungstag. Aufwachsen mit Tablet, Smartphone und Co. (wie) geht das? Referent: Dr. Herbert Renz-Polster Jugendamt 13. Nürnberger Familienbildungstag Samstag, 14. März 2015, 9.30 bis 14.00 Uhr eckstein, Burgstraße 1-3, Nürnberg Aufwachsen mit Tablet, Smartphone und Co. (wie) geht das? Referent: Dr. Herbert

Mehr

Fachkongress Programm. Nur Mut! Hilfebeziehungen zwischen Zwang, Handlungsdruck und Achtsamkeit

Fachkongress Programm. Nur Mut! Hilfebeziehungen zwischen Zwang, Handlungsdruck und Achtsamkeit Fachkongress Programm Nur Mut! Hilfebeziehungen zwischen Zwang, Handlungsdruck und Achtsamkeit Köln 6. 7. Juli 2017 Nur Mut! Hilfebeziehungen zwischen Zwang, Handlungsdruck und Achtsamkeit Köln 6. 7. Juli

Mehr

Veranstaltungsprogramm

Veranstaltungsprogramm Veranstaltungsprogramm F 3305/16 FACHLICHE UND SOZIALPOLITISCHE ENTWICKLUNGEN IN DER SCHULDNERBERATUNG FORUM SCHULDNERBERATUNG 2016 Krankheit und Schulden 24.11.2016, 14:00 Uhr bis 25.11.2016, 13:00 Uhr

Mehr

Deutsches Institut für Menschen-Rechte Einladung zum Work-Shop Persönliche Zukunfts-Planung

Deutsches Institut für Menschen-Rechte Einladung zum Work-Shop Persönliche Zukunfts-Planung Deutsches Institut für Menschen-Rechte Einladung zum Work-Shop Persönliche Zukunfts-Planung DIMR/Ka Schmitz am 3. und 4. Mai 2013 in Berlin gefördert durch die Stiftung EVZ Einladung Work-Shop: Persönliche

Mehr

Die Fortbildungs-Akademie. des Deutschen Caritasverbandes

Die Fortbildungs-Akademie. des Deutschen Caritasverbandes Die Fortbildungs-Akademie n des Deutschen Caritasverbandes Qualität und Management im sozialen Beruf Die Caritas im Gespräch mit Wirtschaftsprüfer(inne)n Tagung vom 26. bis 27. November 2015 in Fulda Ausgangssituation

Mehr

Bekanntes neu entdecken die transdiagnostische Perspektive in der Verhaltenstherapie

Bekanntes neu entdecken die transdiagnostische Perspektive in der Verhaltenstherapie Kongress der Österreichischen Gesellschaft für Verhaltenstherapie Bekanntes neu entdecken die transdiagnostische Perspektive in der Verhaltenstherapie 13. bis 16. Mai 2016 Pörtschach, Kärnten, Österreich

Mehr

Depression. Depressive Eltern Schwierige Kindheit? Besondere Herausforderungen für MitarbeiterInnen der Jugendhilfe

Depression. Depressive Eltern Schwierige Kindheit? Besondere Herausforderungen für MitarbeiterInnen der Jugendhilfe Depression Fachkongresse Programme Depressive Eltern Schwierige Kindheit? Besondere Herausforderungen für MitarbeiterInnen der Jugendhilfe 6. 7. 9. 2007 Kiel Depressionen und suizidale Krisen im Kindes-

Mehr

vom Projekt zur Praxis Menschen aus allen Ländern in der Kommune Vielfalt in der Arbeit des Gesundheitsamtes

vom Projekt zur Praxis Menschen aus allen Ländern in der Kommune Vielfalt in der Arbeit des Gesundheitsamtes vom Projekt zur Praxis Menschen aus allen Ländern in der Kommune Vielfalt in der Arbeit des Gesundheitsamtes Fortbildungen für MITARBEITER DES ÖFFENTLICHEN GESUNDHEITSWESENS IN NRW PD Dr. Erika Sievers,

Mehr

Die Fortbildungs-Akademie des Deutschen Caritasverbandes

Die Fortbildungs-Akademie des Deutschen Caritasverbandes Die Fortbildungs-Akademie des Deutschen Caritasverbandes Qualität und Management im sozialen Beruf Jung, allein und Kinder- und Jugendhilfe Jung, allein und auf der Flucht Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Mehr

Fachkongress Programm Kinder zwischen zwei Welten. ihre Pflege- und Herkunftsfamilien

Fachkongress Programm Kinder zwischen zwei Welten. ihre Pflege- und Herkunftsfamilien Fachkongress Programm Kinder zwischen zwei Welten Gelingende Hilfekonzepte für Kinder, ihre Pflege- und Herkunftsfamilien Lübeck 10. 11. März 2014 Fachkongress Programm Kinder zwischen zwei Welten Gelingende

Mehr

(GPF) Koordinierende Fachpflegekraft in der Gerontopsychiatrie

(GPF) Koordinierende Fachpflegekraft in der Gerontopsychiatrie (GPF) Koordinierende Fachpflegekraft in der Gerontopsychiatrie - Aufbaukurs (400 Std.) - Es soll nicht genügen, dass man Schritte tue, die einst zum Ziele führen, sondern jeder Schritt soll Ziel sein und

Mehr

Beratung für Familien mit einem psychisch erkrankten Elternteil

Beratung für Familien mit einem psychisch erkrankten Elternteil Beratung für Familien mit einem psychisch erkrankten Elternteil Psychiatrische Institutsambulanz Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie II am Bezirkskrankenhaus Günzburg Ärztlicher Direktor: Prof. Dr.

Mehr

Kinder psychisch kranker Eltern Hilfen gemeinsam gestalten : 120 Kammermitglieder informierten sich in Fachvorträgen und Workshops

Kinder psychisch kranker Eltern Hilfen gemeinsam gestalten : 120 Kammermitglieder informierten sich in Fachvorträgen und Workshops Kinder psychisch kranker Eltern Hilfen gemeinsam gestalten : 120 Kammermitglieder informierten sich in Fachvorträgen und Workshops Sehr gefragt war die Veranstaltung Kinder psychisch kranker Eltern Hilfen

Mehr

Textversion zum Vortrag: Kinder psychisch kranker Eltern ein Thema für die Schule?! Der blinde Fleck der Psychiatrie

Textversion zum Vortrag: Kinder psychisch kranker Eltern ein Thema für die Schule?! Der blinde Fleck der Psychiatrie Textversion zum Vortrag: Kinder psychisch kranker Eltern ein Thema für die Schule?! Der blinde Fleck der Psychiatrie 1996 erster Kongress zum Thema In Fachkreisen Probleme Kinder psychisch Kranker kaum

Mehr

HESSEN TOTAL INTERNATIONAL

HESSEN TOTAL INTERNATIONAL HESSEN TOTAL INTERNATIONAL AKTUELLES AUS DER INTERNATIONALEN JUGENDARBEIT 2011 13.05.2011 * KULTURBAHNHOF IM SÜDFLÜGEL, KASSEL Einfach anmelden! Nutzen Sie das Anmeldeformular auf der Rückseite. Jugendbildungswerk

Mehr

der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie (DGKJP)

der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie (DGKJP) Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie (DGKJP) des Berufsverbandes für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

Mehr

Was macht Profis hilfreich? APF - TAGUNG 18. - 19. NOVEMBER 2016 IN KÖLN

Was macht Profis hilfreich? APF - TAGUNG 18. - 19. NOVEMBER 2016 IN KÖLN Begegnungskompetenz Was macht Profis hilfreich? APF - TAGUNG 18. - 19. NOVEMBER 2016 IN KÖLN EINLADUNG ZUR APF TAGUNG I 18.-19. NOVEMBER 2016 I KOMED MEDIAPARK KÖLN Begegnungskompetenz was macht Profis

Mehr

Geleitwort... 11. 1 Einleitung... 13

Geleitwort... 11. 1 Einleitung... 13 Geleitwort.............................................. 11 1 Einleitung......................................... 13 2 Elternberatung Wie sag ich es meinem Kind?............ 16 Sylvia Broeckmann und Elke

Mehr

Integration von psychisch kranken Menschen

Integration von psychisch kranken Menschen Psychosoziale Arbeitsgemeinschaft Fachtagung Integration von psychisch kranken Menschen Auf der Suche nach dem möglichen Ideal Mittwoch, 19. Oktober 2011 COOP Bildungszentrum Muttenz... unterwegs ins selbstbestimmte

Mehr

Die Fortbildungs-Akademie. des Deutschen Caritasverbandes

Die Fortbildungs-Akademie. des Deutschen Caritasverbandes Die Fortbildungs-Akademie d des Deutschen Caritasverbandes Qualität und Management im sozialen Beruf Vergaberecht und Ausschreibungen Einführung in Hintergründe und Praxis Seminar vom 16. 18. Juni 2010

Mehr

Interessen vertreten Teilhabe ermöglichen

Interessen vertreten Teilhabe ermöglichen Arbeit und Leben D G B / V H S N W Arbeitsgemeinscha der Schwerbehindertenvertretungen NRW e.v. Interessen vertreten Teilhabe ermöglichen Donnerstag, den 12. März 2015 4. Fachtagung für Schwerbehindertenvertretungen

Mehr

16. KGSt -Personalkongress. In die Zukunft führen! 12. 13. November 2015 in Berlin. Veranstaltungs-Nummer: 21-15

16. KGSt -Personalkongress. In die Zukunft führen! 12. 13. November 2015 in Berlin. Veranstaltungs-Nummer: 21-15 16. KGSt -Personalkongress In die Zukunft führen! 12. 13. November 2015 in Berlin Veranstaltungs-Nummer: 21-15 ZUM THEMA Im Mittelpunkt des diesjährigen KGSt -Personalkongresses steht das Thema Führung.

Mehr

2. Niedersächsischer Kinderschutzfachkräftekongress

2. Niedersächsischer Kinderschutzfachkräftekongress Kinderschutzin Niedersachsen 2. Niedersächsischer Kinderschutzfachkräftekongress Beratungsfelder einer i.e. Fachkraft Wer bin ich, und wenn ja, wie viele? 01. November 2016 in Hannover Inhalte und Fragestellungen

Mehr

Partnerschaft und Bindung bei schizophren erkrankten Menschen

Partnerschaft und Bindung bei schizophren erkrankten Menschen KatHO NRW Aachen Köln Münster Paderborn Partnerschaft und Bindung bei schizophren erkrankten Menschen Vortrag auf der Fachtagung Bindungsorientierung in der Sozialen Arbeit KatHO NRW, Abt. Aachen am 11./12.1.213

Mehr

carisma Gebäudemanagement & Service GmbH Steinbuttstraße 25 70378 Stuttgart

carisma Gebäudemanagement & Service GmbH Steinbuttstraße 25 70378 Stuttgart Zweite integrative Bodenseefachtage Markt der Möglichkeiten Formen der Zusammenarbeit von Integrationsunternehmen Integrationsprojekten Eine praxisorientierte Fachtagung für Integrationsunternehmen. am

Mehr

G U. »Setzen Sie Kurs auf Gesundheit« Einladung zum regionalen Fachkongress für betriebliche Gesundheitsförderung»Rückengesundheit und Resilienz«

G U. »Setzen Sie Kurs auf Gesundheit« Einladung zum regionalen Fachkongress für betriebliche Gesundheitsförderung»Rückengesundheit und Resilienz« G U»Setzen Sie Kurs auf Gesundheit«Gesunde Mitarbeiter gesunde Unternehmen Einladung zum regionalen Fachkongress für betriebliche Gesundheitsförderung»Rückengesundheit und Resilienz«Wann: 6. Mai 2015,

Mehr

Aachen, Eurogress, www.dgp-congress.de. Pflegefachtagung. 12.11.2010 Programm. 52. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie

Aachen, Eurogress, www.dgp-congress.de. Pflegefachtagung. 12.11.2010 Programm. 52. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie Aachen, Eurogress, www.dgp-congress.de Pflegefachtagung 12.11.2010 Programm 52. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie Sponsoren grusswort Rund um die Entstauungstherapie bei phlebolymphologischen

Mehr

Pateneltern Flensburg - für Kinder psychisch kranker Eltern

Pateneltern Flensburg - für Kinder psychisch kranker Eltern Pateneltern Flensburg - für Kinder psychisch kranker Eltern Ein Präventionsprojekt stellt sich vor Fakten zum Patenschaftsprojekt Träger: ADS Grenzfriedensbund e.v., Kinderschutzbund Flensburg Laufzeit

Mehr

Fachkongress Programm. GEWALTige Familien Eskalierende Familienkonflikte und Möglichkeiten der Hilfe

Fachkongress Programm. GEWALTige Familien Eskalierende Familienkonflikte und Möglichkeiten der Hilfe Fachkongress Programm GEWALTige Familien Eskalierende Familienkonflikte und Möglichkeiten der Hilfe Leipzig 12. 13. Juni 2017 GEWALTige Familien Eskalierende Familienkonflikte und Möglichkeiten der Hilfe

Mehr

3. NFP Kongress. Bundesdeutscher. Natürliche Familienplanung Kirche und Naturwissenschaften. zum 30jährigen Bestehen der Arbeitsgruppe NFP

3. NFP Kongress. Bundesdeutscher. Natürliche Familienplanung Kirche und Naturwissenschaften. zum 30jährigen Bestehen der Arbeitsgruppe NFP Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz Bereich Pastoral Natürliche Familienplanung Kirche und Naturwissenschaften Bundesdeutscher 3. NFP Kongress zum 30jährigen Bestehen der Arbeitsgruppe NFP Ort:

Mehr

Ethik in der Psychiatrie

Ethik in der Psychiatrie Ethik in der Psychiatrie Erster nationaler Kongress 17. u. 18. Oktober 2013 in Magdeburg Sehr geehrte Damen und Herren! Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, wir möchten Sie sehr herzlich zum ersten nationalen

Mehr

Die Kinderschutz-Zentren. Hilfeprozesse gemeinsam neu gestalten. 9.Kinderschutzforum. Münster 19. 21.September 2012. www.kinderschutzforum.

Die Kinderschutz-Zentren. Hilfeprozesse gemeinsam neu gestalten. 9.Kinderschutzforum. Münster 19. 21.September 2012. www.kinderschutzforum. Die Kinderschutz-Zentren Hilfeprozesse gemeinsam neu gestalten 9.Kinderschutzforum Münster 19. 21.September 2012 www.kinderschutzforum.de 9. Kinderschutzforum 2012 Aufbruch Hilfeprozesse gemeinsam neu

Mehr

Weiterbildung im Kinderschutz Curriculum Kinder psychisch kranker Eltern

Weiterbildung im Kinderschutz Curriculum Kinder psychisch kranker Eltern Weiterbildung im Kinderschutz Curriculum Kinder psychisch kranker Eltern Berufsbegleitende Weiterbildung Köln 2012 WBerufsbegleitende Weiterbildung Kinder psychisch kranker Eltern Die psychische Erkrankung

Mehr

SPZ-Symposium 2015 Sozialpädiatrisches Zentrum Chemnitz

SPZ-Symposium 2015 Sozialpädiatrisches Zentrum Chemnitz Veranstaltungsort poliklinik-chemnitz.de Einladung Programm SPZ-Symposium 2015 Leipziger Str. Poliklinik GmbH Chemnitz 2015 Satz & Gestaltung: Jörg Kottwitz Markersdorfer Straße 124 09122 Chemnitz Tel.:

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten Früher Hilfen. (noch k)ein bundesweiter Überblick

Finanzierungsmöglichkeiten Früher Hilfen. (noch k)ein bundesweiter Überblick Finanzierungsmöglichkeiten Früher Hilfen (noch k)ein bundesweiter Überblick Frühe Hilfen rechnen sich und wie!? Fachtagung des Deutschen Caritasverband e.v. und des Sozialdienst katholischer Frauen Gesamtverein

Mehr

Seminar SUCHTPRÄVENTION IN DER ARBEITSMEDIZIN

Seminar SUCHTPRÄVENTION IN DER ARBEITSMEDIZIN Seminar SUCHTPRÄVENTION IN DER ARBEITSMEDIZIN ArbeitsmedizinerInnen sind in ihrem Arbeitsalltag sehr oft mit Problemen rund um das Thema Sucht konfrontiert. Als Schnittstelle zwischen Betrieb und MitarbeiterInnen

Mehr

Ralf Mengedoth (Hilfe)Welten zusammen bringen oder gemeinsam (gesunde) Entwicklungsräume vergrößern

Ralf Mengedoth (Hilfe)Welten zusammen bringen oder gemeinsam (gesunde) Entwicklungsräume vergrößern Ralf Mengedoth (Hilfe)Welten zusammen bringen oder gemeinsam (gesunde) Entwicklungsräume vergrößern Wenn es stimmt, dass ca. 500 000 Kinder in Deutschland einen psychisch schwer erkrankten Elternteil haben

Mehr

7. Wiener Frühjahrstagung für Forensische Psychiatrie

7. Wiener Frühjahrstagung für Forensische Psychiatrie 7. Wiener Frühjahrstagung für Forensische Psychiatrie Freitag, 17. Mai 2013 AKH/Medizinische Universität Wien Hörsaal A, Kliniken am Südgarten Demenzen, Intelligenzminderung und organische Psychosyndrome

Mehr

Weiterbildung im Kinderschutz Curriculum Beratende Fallkoordination bei Kindeswohlgefährdung Kooperation in Krise und Konflikt

Weiterbildung im Kinderschutz Curriculum Beratende Fallkoordination bei Kindeswohlgefährdung Kooperation in Krise und Konflikt Weiterbildung im Kinderschutz Curriculum Beratende Fallkoordination bei Kindeswohlgefährdung Kooperation in Krise und Konflikt München 2012 BBerufsbegleitende Weiterbildung Beratende Fallkoordination bei

Mehr

Das wird Schule machen Teil 1 Praxis

Das wird Schule machen Teil 1 Praxis Das wird Schule machen Teil 1 Praxis Kein Bildungssystem kann besser sein als seine Lehrer familylab Weiterbildung Das wird Schule machen Teil 1 Praxis Kein Bildungssystem kann besser sein als seine Lehrer

Mehr

VERNETZT ZU INNOVATIONEN

VERNETZT ZU INNOVATIONEN FRAuNhoFER-INStItut FüR ARBEItSwIRtSchAFt und organisation IAo SEMINAR VERNETZT ZU INNOVATIONEN Erfolgreich mit open Innovation und neuen Geschäftsmodellen Stuttgart, 4. Juli 2012 SEMINAR Mittwoch, 4.

Mehr

Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen Weiterführende Informationen Weiterführende Informationen 147 Unterstützungsangebote Die folgenden Unterstützungsangebote können für die weitere Beschäftigung mit dem Thema psychische Gesundheit im Leistungssport

Mehr

Zertifikatskurs Kinderschutzfachkraft ( 8a SGB VIII)

Zertifikatskurs Kinderschutzfachkraft ( 8a SGB VIII) Zertifikatskurs Kinderschutzfachkraft ( 8a SGB VIII) Zeitplan: 1. Seminarblock 23.02. 24.02.2010 Bad Urach 2. Seminarblock 10.03. 11.03.2010 Stuttgart 3. Seminarblock 14.06. 15.06.2010 Stuttgart Beginn:

Mehr

FACHTAGUNG FILM+SCHULE NRW - Filmbildung im Unterricht

FACHTAGUNG FILM+SCHULE NRW - Filmbildung im Unterricht FACHTAGUNG FILM+SCHULE NRW - Filmbildung im Unterricht Die Fachtagung FILM+SCHULE NRW - Filmbildung im Unterricht vermittelt handfeste und anwendbare Methoden und Inhalte der Filmarbeit in der Schule.

Mehr

Gerontologisches Forum Bonn

Gerontologisches Forum Bonn LVR-Klinik Bonn Gerontologisches Forum Bonn Veranstaltungen 2013 Arbeitsgruppe Gerontologisches Forum Koordination: Klaus Frießner Gerontopsychiatrisches Zentrum Abteilung für Gerontopsychiatrie und Psychotherapie

Mehr

Von der Strategie zum Cockpit

Von der Strategie zum Cockpit Von der Strategie zum Cockpit Wie Sie Ihre Strategie neu ausrichten und die wichtigsten Kennzahlen zum Strategie-Controlling finden» Unternehmer-Seminar 28. Oktober 2015 Mannheim Mit Prof. Dr. Arnold Weissman,

Mehr

Einladung Fachtag Rechnungslegung

Einladung Fachtag Rechnungslegung Einladung Fachtag Rechnungslegung am 27.01.2015 in Leipzig FACHTAG Rechnungslegung Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Fachtag Rechnungslegung greifen wir aktuelle Tendenzen und Praxisfragen aus den

Mehr

wissen austausch gespräch Einladung zum 5. Internationalen Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität Partnerschaft Kinderwunsch»

wissen austausch gespräch Einladung zum 5. Internationalen Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität Partnerschaft Kinderwunsch» wissen austausch gespräch Einladung zum 5. Internationalen Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität Partnerschaft Kinderwunsch» Samstag, 4. Mai 2013 5. Internationaler Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität

Mehr

TAGUNG BETRIEBLICHES GESUNDHEITSMANAGEMENT (BGM) UND GESUNDHEITSPSYCHOLOGIE 21. November 2012 STAATLICH ANERKANNTE FACHHOCHSCHULE

TAGUNG BETRIEBLICHES GESUNDHEITSMANAGEMENT (BGM) UND GESUNDHEITSPSYCHOLOGIE 21. November 2012 STAATLICH ANERKANNTE FACHHOCHSCHULE TAGUNG BETRIEBLICHES GESUNDHEITSMANAGEMENT (BGM) UND GESUNDHEITSPSYCHOLOGIE 21. November 2012 STAATLICH ANERKANNTE FACHHOCHSCHULE TAGUNG BETRIEBLICHES GESUNDHEITSMANAGEMENT (BGM) UND GESUNDHEITSPSYCHOLOGIE

Mehr

VERANSTALTUNGSPROGRAMM

VERANSTALTUNGSPROGRAMM VERANSTALTUNGSPROGRAMM F 3332/15 Fachliche und sozialpolitische Entwicklungen in der Schuldnerberatung Forum Schuldnerberatung 2015 Prekäre Beschäftigung prekäre Lebensverhältnisse Herausforderungen an

Mehr

9. Wiener Frühjahrstagung für Forensische Psychiatrie

9. Wiener Frühjahrstagung für Forensische Psychiatrie 9. er Frühjahrstagung für Forensische Psychiatrie Freitag, 12. Juni 2015 AKH/Medizinische Universität Hörsaal A, Kliniken am Südgarten Psychische Störung und Tatmotiv Veranstalter: Klinische Abteilung

Mehr

EINLADUNG Fachtag Altenhilfe

EINLADUNG Fachtag Altenhilfe EINLADUNG Fachtag Altenhilfe Mai Juni 2015 FACHTAG ALTENHILFE Sehr geehrte Damen und Herren, in diesem Jahr beschäftigen sich die Fachtage Altenhilfe von Curacon mit aktuellen Themen aus den Bereichen

Mehr

Landesarbeitsgemeinschaft SELBSTHILFE von Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung und ihren Angehörigen Nordrhein-Westfalen e.v.

Landesarbeitsgemeinschaft SELBSTHILFE von Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung und ihren Angehörigen Nordrhein-Westfalen e.v. Landesarbeitsgemeinschaft SELBSTHILFE von Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung und ihren Angehörigen Nordrhein-Westfalen e.v. LAG-Info-Tag Recht 02/2012 Teil 1: Behandlungsfehler passieren

Mehr

Unsere Veranstaltungen in Bonn, Düsseldorf, Köln, Ruhrgebiet und Teleakademien von Juli bis September 2012

Unsere Veranstaltungen in Bonn, Düsseldorf, Köln, Ruhrgebiet und Teleakademien von Juli bis September 2012 Unsere Veranstaltungen in Bonn, Düsseldorf, Köln, Ruhrgebiet und Teleakademien von Juli bis September 2012 Unsere Veranstaltungen finden Sie online unter: Anmeldungen erfolgen direkt online. Über die Filterfunktion

Mehr

Umgang mit geschickten Klienten - Arbeiten mit Widerständen in der Beratung

Umgang mit geschickten Klienten - Arbeiten mit Widerständen in der Beratung FORTBILDUNGEN 2013 Excelaufbau-Schulung Excel-Schulung für Fortgeschrittene. Termin: 19. März 2013 Bad Honnef Referentin: Susanne Quirmbach Kosten: 95,00 Umgang mit geschickten Klienten - Arbeiten mit

Mehr

B e h a n d l u n g s k o n z e p t e i n d e r F o r e n s i s c h e n P s y c h i a t r i e

B e h a n d l u n g s k o n z e p t e i n d e r F o r e n s i s c h e n P s y c h i a t r i e 2. Wiener Frühjahrstagung für Forensische Psychiatrie Freitag 16. Mai 2008 AKH/Medizinische Universität Wien Hörsäle der Kliniken am Südgarten B e h a n d l u n g s k o n z e p t e i n d e r F o r e n

Mehr

e d 0 F e R t F e 6 ei s rg lle

e d 0 F e R t F e 6 ei s rg lle Weiterbildungsstelle Universität Freiburg Rue de Rome 6 1700 Freiburg P.P. 1701 Fribourg Weiterbildung der Universität Freiburg 7. Freiburger Sozialrechtstage Was darf dem erkrankten oder verunfallten

Mehr

Fachkongress Programm Über Wirkungen, Risiken und Nebenwirkungen im Kinderschutz

Fachkongress Programm Über Wirkungen, Risiken und Nebenwirkungen im Kinderschutz Fachkongress Programm Hilfe! Über Wirkungen, Risiken und Nebenwirkungen im Kinderschutz Hamburg 10. - 11. Juni 2010 Fachkongress Programm Hilfe! Über Wirkungen, Risiken und Nebenwirkungen im Kinderschutz

Mehr

Einladung Fachtag Rechnungslegung

Einladung Fachtag Rechnungslegung Einladung Fachtag Rechnungslegung Oktober November 2015 FACHTAG Rechnungslegung Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Fachtag Rechnungslegung greifen wir aktuelle Tendenzen und Praxisfragen aus den Bereichen

Mehr

Frühe Hilfen: Eine neue Herausforderung für Gesundheits- und Jugendhilfe

Frühe Hilfen: Eine neue Herausforderung für Gesundheits- und Jugendhilfe Auftaktveranstaltung Netzwerk Frühe Hilfen Hamburg-Nord Frühe Hilfen: Eine neue Herausforderung für Gesundheits- und Jugendhilfe KiFaZ Hamburg, 7. August 2013 Prof. Dr. Raimund Geene MPH Hochschule Magdeburg-Stendal

Mehr

Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten

Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten Die Zahlung per Kreditkarte ist längst Standard in der Reisebranche - die Kunden schätzen deren Schnelligkeit und Komfort nicht nur unterwegs, sondern schon beim

Mehr

7. Hamburger Kinder- Schmerz- und Palliativ- Symposium

7. Hamburger Kinder- Schmerz- und Palliativ- Symposium Zertifizierung bei der Ärztekammer Hamburg mit 12 Punkten bis zu 4 DMKG Punkte für Vorträge und Workshops am Freitag 7. Hamburger Kinder- Schmerz- und Palliativ- Symposium Elsa-Brändström-Haus, Hamburg-Blankenese

Mehr

Kinder psychisch erkrankter Eltern: Belastungen, Entwicklungsrisiken, Hilfebedarf

Kinder psychisch erkrankter Eltern: Belastungen, Entwicklungsrisiken, Hilfebedarf KatHO NRW Aachen Köln Münster Paderborn Kinder psychisch erkrankter Eltern: Belastungen, Entwicklungsrisiken, Hilfebedarf Vortrag auf der Informationsveranstaltung Kinder psychisch belasteter Eltern/ -teile

Mehr

Die Fortbildungs-Akademie des Deutschen Caritasverbandes

Die Fortbildungs-Akademie des Deutschen Caritasverbandes Die Fortbildungs-Akademie des Deutschen Caritasverbandes Qualität und Management im sozialen Beruf Kompetent bei der Caritas online beraten Blended-learning-Angebot zur Einführung in die Online-Beratung

Mehr

E I N L A D U N G. Sehr geehrte Damen und Herren,

E I N L A D U N G. Sehr geehrte Damen und Herren, E I N L A D U N G Sehr geehrte Damen und Herren, Das August-Bebel-Insitut (ABI), das Bildungswerk für Alternative Kommunalpolitik, BiwAK e.v. und das kommunalpolitische forum e.v. berlin laden Sie herzlich

Mehr

Veranstaltungen in Berlin und Brandenburg

Veranstaltungen in Berlin und Brandenburg 9. 15.2.2014 www.coa-aktionswoche.de Schirmherrin: Katrin Sass Veranstaltungen in Berlin und Brandenburg 10589 Berlin Veranstalter: Al-Anon Familiengruppen/Alateen Art der Veranstaltung: Familienmeeting

Mehr

Netzwerkprojekt Navi-Kid

Netzwerkprojekt Navi-Kid Netzwerkprojekt Navi-Kid Orientierung und Begleitung für pädagogische und medizinische Fachkräfte, die Kinder psychisch kranker und suchtkranker Eltern betreuen 1 Aufgaben Kinder psychisch kranker und

Mehr

29. Kurs Kinder-EKG-Seminar

29. Kurs Kinder-EKG-Seminar Andrea Damm/pixelio.de 29. Kurs Kinder-EKG-Seminar Donnerstag, 22.10.2015 und Freitag, 23.10.2015 Zentrum für Kinderheilkunde Adenauerallee 119 53113 Bonn Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, hiermit

Mehr

Patenprojekt Wolfenbüttel

Patenprojekt Wolfenbüttel PATENSCHAFTEN für Kinder psychisch kranker Eltern 1 Ursula Biermann Patenschaften für Kinder psychisch kranker Eltern Zielgruppe und konzeptionelle Überlegungen Anforderungen an die Paten Grundsätze der

Mehr

Ressourcen fördern - Psychoedukation bei Kindern und Jugendlichen psychisch kranker Eltern

Ressourcen fördern - Psychoedukation bei Kindern und Jugendlichen psychisch kranker Eltern Ressourcen fördern - Psychoedukation bei Kindern und Jugendlichen psychisch kranker Eltern Wissenschaftliche Mitarbeiterin Diplom- Sozialpädagogin/ Diplom- Sozialarbeiterin Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen

Mehr

Mitteilungen der Juristischen Zentrale

Mitteilungen der Juristischen Zentrale Mitteilungen der Juristischen Zentrale VERTRAGSANWÄLTE Nr. 51/2013 26.09.2013 Dö Noch Plätze frei: DAR-Seminare: Fortbildung im Verkehrsrecht: Neues Punktsystem Sehr geehrte Damen und Herren, in der Mitteilung

Mehr

AURYN Frankfurt e.v. Hilfen für Kinder psychisch erkrankter Eltern

AURYN Frankfurt e.v. Hilfen für Kinder psychisch erkrankter Eltern AURYN Frankfurt e.v. Hilfen für Kinder psychisch erkrankter Eltern Susanne Schlüter-Müller Ärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie Frankfurt 1. Vorsitzende von AURYN Frankfurt e.v.

Mehr

INDUSTRIE 4.0 APP-ENTWICKLUNG

INDUSTRIE 4.0 APP-ENTWICKLUNG FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSTECHNIK UND AUTOMATISIERUNG IPA SEMINAR 17. SEPTEMBER 2015 INDUSTRIE 4.0 APP-ENTWICKLUNG SMARTE DIENSTE FÜR INDUSTRIE 4.0-ANWENDUNGEN ENTWICKELN VORWORT DIE VERANSTALTUNG

Mehr

VERANSTALTUNGSPROGRAMM

VERANSTALTUNGSPROGRAMM VERANSTALTUNGSPROGRAMM F 3318/14 Fachliche und sozialpolitische Entwicklungen in der Schuldnerberatung Forum Schuldnerberatung 2014 Schuldnerberatung wirkt Wirksamkeit und Nachhaltigkeit in der sozialen

Mehr

Psychiatrische Klinik

Psychiatrische Klinik Katholische Hospitalgesellschaft Südwestfalen ggmbh St. Martinus-Hospital, Olpe Respekt, Wertschätzung und Kompetenz Die Basis unserer Arbeit. 1983 wurde die am St. Martinus-Hospital in Olpe gegründet.

Mehr

Sensorik in Produktentwicklung & Konsumentenforschung

Sensorik in Produktentwicklung & Konsumentenforschung Sensorik in Produktentwicklung & Konsumentenforschung 07.-08. Juli 2015 in Hamburg Sensorik Workshops 2015 Sensorik in Produktentwicklung und Konsumentenforschung Inhalt Mit diesem Workshop soll eine Einführung

Mehr

4. Konferenz Systemdesign

4. Konferenz Systemdesign RUHR-UNIVERSITÄT BOCHUM 4. Konferenz Systemdesign Konfliktfestigkeit in Unternehmen und Organisationen Mediation und Konfliktmanagement als Beitrag zur Unternehmensentwicklung und Risikovorsorge Freitag,

Mehr

Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht

Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Thema: Aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht Dienstag, den 25. Oktober 2011, 15.00 bis 18.15 Uhr staatlich anerkannte fachhochschule Aktuelle Entwicklungen

Mehr

stärke statt macht: neue autorität und multi-systemische kooperation

stärke statt macht: neue autorität und multi-systemische kooperation institut für systemische impulse, entwicklung und führung hornbachstrasse 50 8034 zürich t +41 (0)44 389 84 30 f +41 (0)44 389 84 15 systemische-impulse.ch info@systemische-impulse.ch sonderveranstaltung

Mehr

Weiterbildung im Kinderschutz Curriculum Die Fachkraft gemäß 8a SGB VIII

Weiterbildung im Kinderschutz Curriculum Die Fachkraft gemäß 8a SGB VIII Weiterbildung im Kinderschutz Curriculum Die Fachkraft gemäß 8a SGB VIII Berufsbegleitende Weiterbildung: Fachkraft gemäß 8a SGB VIII und beratende Fallkoordination als Methode der Jugendhilfe bei Kindeswohlgefährdung

Mehr