EINWOHNERGEMEINDE GUTTANNEN. Reglement über die Hundehaltung und die Hundetaxe 01. Oktober 2010

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "EINWOHNERGEMEINDE GUTTANNEN. Reglement über die Hundehaltung und die Hundetaxe 01. Oktober 2010"

Transkript

1 EINWOHNERGEMEINDE GUTTANNEN Reglement über die Hundehaltung und die Hundetaxe 01. Oktober 2010 Mit Änderungen vom 01. Januar 2013

2 Die Einwohnergemeinde Guttannen erlässt gestützt auf - das Polizeigesetz vom 08. Juni das Gemeindegesetz vom 16. März Eidg. Tierschutzgesetz vom 16. Dezember Eidg. Tierschutzverordnung vom 23. April Kant. Tierseuchenverordnung vom 03. November das Gesetz über die Hundetaxe vom 25. Oktober die Verordnung zum Gesetz über die Hundetaxe vom 02. April das Organisationsreglement der Einwohnergemeinde Guttannen vom 05. Dezember 2009 folgendes Reglement I. Allgemeine Bestimmungen Geltungsbereich Zuständigkeit Art. 1 Dieses Reglement regelt die polizeilichen Belange der Hundehaltung in der Gemeinde. Art. 2 1 Auf Gemeindeebene ist gemäss Organisationsreglement der Gemeinderat zuständig. 2 Der Gemeinderat trifft, soweit er nicht allein zuständig ist, die notwendigen Massnahmen mit dem Veterinärdienst des Kantons Bern. II. Öffentliche Sicherheit und Ordnung Grundsätze der Haltung Art. 3 1 Hunde müssen so gehalten werden, dass sie Menschen nicht verletzen, gefährden oder belästigen und Tiere nicht verletzen oder gefährden können. Die Hundehalter sind verpflichtet, für eine ständige Überwachung zu sorgen. 2 Hundehalter, die zum ersten Mal einen Hund halten, müssen sich ausbilden lassen. Der erworbene Sachkundenachweis ist der Gemeinde vorzulegen. 3 Es ist verboten, Hunde zu reizen oder auf Menschen und Tiere zu hetzen. 4 Hunde dürfen nur hiefür geeigneten Drittpersonen anvertraut werden. Leinenzwang, Zutrittsverbot Art. 4 1 Hunde, die nicht unter Kontrolle gehalten werden können, sind generell an der Leine zu führen. 2 Hunde müssen zudem an der Leine geführt werden - aufgrund der Bestimmungen des übergeordneten Rechts (z. Bsp. Jagdgesetz) - auf Anordnung hin im Einzelfall 3 Der Gemeinderat kann mittels Allgemeinverfügung Orte, Plätze und Strassenzüge bezeichnen, wo Hunde an der Leine zu führen sind. Hundereglement

3 Verunreinigungen Reklamationen Art. 5 Die Hundehalter sind verpflichtet, den Kot Ihrer Hunde auf öffentlichem und privatem Areal einzusammeln und ordentlich in den dafür vorgesehenen Robidogbehältern zu entsorgen. Art. 6 Reklamationen über fehlbare Hundehalter sind schriftlich und unterzeichnet an den Gemeinderat zu richten. III. Organistion Kennzeichnung- Registrierung Art. 7 1 Die Hundehalter sind verpflichtet, jeden Hund mit einem nummerierten Mikrochip zu kennzeichnen und in der Datenbank ANIS registrieren zu lassen. 2 Der Gemeinderat führt ein Register für die mehr als drei Monate alten Hunde analog der ANIS-Datenbank. Meldepflicht- Bewilligungspflicht Art. 8 1 Der Hundehalter muss das Halten eines Hundes, dessen Weitergabe oder dessen Tod innert 14 Tagen der Gemeindeverwaltung melden. Diese kann Dokumente wie Hundeausweis oder Impfausweis etc. verlangen. 2 Das Halten potentiell gefährlicher Hunde bedarf der Bewilligung der kantonalen Behörde. Impfpflicht Art. 9 Die Hundehalter sind verantwortlich für die Impfung der Tiere. IV. Gebühren Hundetaxe Art Die Gemeinde erhebt eine Hundetaxe gemäss Art. 13 des kantonalen Hundegesetzes vom 27. März Taxpflichtig sind die Hundehalterinnen und Hundehalter, welche am 1. August in der Gemeinde Wohnsitz haben und einen Hund besitzen, der älter als sechs Monate ist. 3 Der Gemeinderat legt die Höhe der Taxe zwischen Fr und Fr (jährlich pro Hund) in einer Verordnung fest. Die Höhe der Taxe ist für alle Hunde gleich. V. Strafbestimmungen Widerhandlungen Art Wer gegen Bestimmungen dieses Reglements und gegen darauf gestützt erlassene Verfügungen der Gemeinde verstösst, wird mit Busse bis zu Fr bestraft. 2 Die Strafbestimmungen der eidgenössischen und kantonalen Spezialerlasse bleiben vorbehalten. 3 In leichten Fällen kann an Stelle einer Busse eine Verwarnung ausgesprochen werden. Hundereglement

4 4 Gegen Bussenverfügungen kann innerhalb 10 Tagen Einsprache erhoben werden. Der Gemeinderat übermittelt in diesem Fall die Akten dem Untersuchungsrichteramt als Anzeige zur weiteren Folgegebung. VI. Schlussbestimmungen und Inkrafttreten Vollzug und Kontrolle Rechtsmittel Inkrafttreten Art. 12 Der Gemeinderat sorgt für den Vollzug dieses Reglements. Der Ressortvorsteher Sicherheit ist berechtigt, die notwendigen Kontrollen durchzuführen und die notwendigen Anordnungen und Massnahmen zu treffen. Art. 13 Verfügungen der Gemeinde Guttannen können von den betroffenen Personen innert 30 Tagen mittels Verwaltungsbeschwerde, schriftlich und begründet beim Regierungsstatthalter angefochten werden. Art. 14 Dieses Reglement tritt am 01. Oktober 2010 in Kraft. So beraten und genehmigt an der Gemeindeversammlung vom 31. August EINWOHNERGEMEINDE GUTTANNEN Der Präsident: Die Schreiberin: sig. Hans Abplanalp sig. Vreni Willener Auflagezeugnis Das vorliegende Reglement lag vom 30. Juli 2010 bis 30. August 2010 in der Gemeindeverwaltung öffentlich auf. Die Auflage wurde im Amtsanzeiger Nr. 30 vom 30. Juli 2010 öffentlich bekannt gegeben. Guttannen, 01. September 2010 Die Gemeindeschreiberin: sig. Vreni Willener Hundereglement

5 Änderungen beschlossen durch die Gemeindeversammlung vom 08. Dezember 2012 Art. 10 neu Hundereglement

EINWOHNERGEMEINDE SELTISBERG

EINWOHNERGEMEINDE SELTISBERG EINWOHNERGEMEINDE SELTISBERG REGLEMENT ÜBER DAS HALTEN VON HUNDEN VOM 21. JUNI 2005 INHALTSVERZEICHNIS I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN 1 Geltungsbereich 3 2 Zuständigkeit 3 II. OEFFENTLICHE SICHERHEIT, ORDNUNG

Mehr

Einwohnergemeinde. Giebenach HUNDE - REGLEMENT

Einwohnergemeinde. Giebenach HUNDE - REGLEMENT Einwohnergemeinde Giebenach HUNDE - REGLEMENT Hundereglement der Einwohnergemeinde Giebenach Seite 2 I N H A L T SEITE I. Allgemeine Bestimmungen 3 II. Öffentliche Sicherheit und Ordnung 3-4 III. Organisation

Mehr

EINWOHNERGEMEINDE DIEPFLINGEN. Reglement über die Hundehaltung

EINWOHNERGEMEINDE DIEPFLINGEN. Reglement über die Hundehaltung EINWOHNERGEMEINDE DIEPFLINGEN Reglement über die Hundehaltung Reglement über die Hundehaltung Die Gemeindeversammlung, gestützt auf 47 Absatz 1 Ziffer 2 des Gesetzes über die Organisation und die Verwaltung

Mehr

Reglement über die Hundehaltung

Reglement über die Hundehaltung Gemeinde Maisprach Reglement über die Hundehaltung vom 19. November 2004 Reglement über die Hundehaltung Maisprach - Seite 2 Reglement über die Hundehaltung Die Gemeindeversammlung von Maisprach, gestützt

Mehr

Reglement über die Hundehaltung

Reglement über die Hundehaltung Reglement über die Hundehaltung der Einwohnergemeinde Füllinsdorf vom 29. Mai 1996 mit Aenderungen vom 10. Dezember 2003 (kursiv dargestellt) mit Inkrafttreten per 1. Januar 2004 Die Einwohnergemeinde-Versammlung

Mehr

REGLEMENT ÜBER DIE HUNDEHALTUNG

REGLEMENT ÜBER DIE HUNDEHALTUNG EINWOHNERGEMEINDE GELTERKINDEN REGLEMENT ÜBER DIE HUNDEHALTUNG (IN KRAFT SEIT. JANUAR 009) (MIT STAND. JANUAR 04) Reglement über die Hundehaltung der Einwohnergemeinde Gelterkinden Seite Die Gemeindeversammlung,

Mehr

Reglement über die Hundehaltung der Gemeinde Diegten

Reglement über die Hundehaltung der Gemeinde Diegten Reglement über die Hundehaltung der Gemeinde Diegten Seite 2 Seite 3 INHALTSVERZEICHNIS A. Allgemeine Bestimmungen... 4 1 Geltungsbereich... 4 2 Zuständigkeit... 4 B. Öffentliche Sicherheit und Ordnung...

Mehr

HUNDE - REGLEMENT GEMEINDE LIEDERTSWIL

HUNDE - REGLEMENT GEMEINDE LIEDERTSWIL HUNDE - REGLEMENT GEMEINDE LIEDERTSWIL INHALTSVERZEICHNIS Seite I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN Geltungsbereich... Zuständigkeit... II. ÖFFENTLICHE SICHERHEIT UND ORDNUNG Überwachung... 4 Leinenzwang... 5 Zutrittsverbot...

Mehr

der Einwohnergemeinde Münchenstein

der Einwohnergemeinde Münchenstein Rechtssammlung Reglement über die Hundehaltung Genehmigung Gemeindeversammlung vom 25. Oktober 2005 Genehmigung Volkswirtschafts- u. Sanitätsdirektion vom 6. Dezember 2005 I VSDE Nr. 756 in Kraft seit

Mehr

Gemeinde Lupsingen. Hundereglement

Gemeinde Lupsingen. Hundereglement Gemeinde Lupsingen Hundereglement Hundereglement Gemeinde Lupsingen Seite von 6 Hundreglement der Gemeinde Lupsingen Die Gemeindeversammlung vom 0.0.996, gestützt auf Absatz des Gesetzes über das Halten

Mehr

Gemeinde Lauwil Tel Reglement über das Halten von Hunden

Gemeinde Lauwil Tel Reglement über das Halten von Hunden Gemeinde Lauwil Tel. 06 94 gemeinde@lauwil.ch Reglement über das Halten von Hunden Reglement über das Halten von Hunden gültig ab 0.0.0 Die Gemeindeversammlung von Lauwil, gestützt auf 3 Absatz des kantonalen

Mehr

Reglement über die Hundehaltung der Gemeinde Diegten

Reglement über die Hundehaltung der Gemeinde Diegten Reglement über die Hundehaltung der Gemeinde Diegten Seite 2 INHALTSVERZEICHNIS A. Allgemeine Bestimmungen... 2 1 Geltungsbereich... 2 2 Zuständigkeit... 2 B. Öffentliche Sicherheit und Ordnung... 2 3

Mehr

REGLEMENT ÜBER DIE HUNDEHALTUNG DER GEMEINDE OBERWIL

REGLEMENT ÜBER DIE HUNDEHALTUNG DER GEMEINDE OBERWIL REGLEMENT ÜBER DIE HUNDEHALTUNG DER GEMEINDE OBERWIL 1 INHALTSVERZEICHNIS I. Allgemeine Bestimmungen...3 1 Geltungsbereich...3 2 Zuständigkeit...3 II. Öffentliche Sicherheit und Ordnung...3 3 Sachkundenachweis...3

Mehr

Reglement über die Hundehaltung

Reglement über die Hundehaltung EINWOHNERGEMEINDE SISSACH Reglement über die Hundehaltung Beschluss der Einwohnergemeinde-Versammlung vom. Dezember 0 Von der Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion BL genehmigt am 0. Januar 0 In Kraft

Mehr

Meldepflicht. Gemäss Art. 6 vom Hundegesetz (BSG ) müssen Hunde gekennzeichnet

Meldepflicht. Gemäss Art. 6 vom Hundegesetz (BSG ) müssen Hunde gekennzeichnet Reglement über die Haltung von Hunden und die Hundetaxe Rechtliche Grundlage Die Einwohnergemeinde erlässt gestützt auf das Organisationsreglement und der kantonalen und eidgenössischen Gesetzgebung (Hundegesetz,

Mehr

Reglement über die Hundehaltung

Reglement über die Hundehaltung Reglement über die Hundehaltung 09. September 1996 Beschlossen an der Einwohnergemeindeversammlung vom 09. September 1996 Inkrafttreten am 01. Januar 1997 Genehmigt von der Justiz-, Polizei- und Militärdirektion

Mehr

GEMEINDE ETTINGEN. Reglement über die Hundehaltung

GEMEINDE ETTINGEN. Reglement über die Hundehaltung GEMEINDE ETTINGEN Reglement über die Hundehaltung vom 10. März 2009 Reglement über die Hundehaltung Die Einwohnergemeindeversammlung von Ettingen erlässt, gestützt auf 3 Abs. 2 des kantonalen Gesetzes

Mehr

Gemeinde Niederdorf. Reglement über die Hundehaltung. Entwurf 2015 Beschluss..

Gemeinde Niederdorf. Reglement über die Hundehaltung. Entwurf 2015 Beschluss.. Gemeinde Niederdorf Reglement über die Hundehaltung 0 Entwurf 05 Beschluss.. Inhaltsverzeichnis I. Allgemeine Bestimmungen Geltungsbereich Zuständigkeit II. Öffentliche Sicherheit und Ordnung Sachkundenachweis

Mehr

H U N D E R E G L E M E N T D E R G E M E I N D E B U U S

H U N D E R E G L E M E N T D E R G E M E I N D E B U U S H U N D E R E G L E M E N T D E R G E M E I N D E B U U S Die Gemeindeversammlung vom 0. Juni 996 gestützt auf Absatz des Gesetzes vom.06.995, beschliesst folgendes Reglement über die Hundehaltung: I.

Mehr

Gemeinde Augst. REGLEMENT über das Halten von Hunden

Gemeinde Augst. REGLEMENT über das Halten von Hunden Gemeinde Augst REGLEMENT über das Halten von Hunden - - Inhaltsverzeichnis A. Allgemeine Bestimmungen Geltungsbereich Zuständigkeit B. Öffentliche Sicherheit und Ordnung Überwachung 4 Leinenzwang; Zutrittsverbote

Mehr

Von der Volkswirtschafts- und Sanitätsdirektion des Kantons Basel-Landschaft genehmigt mit Entscheid Nr. 770 vom

Von der Volkswirtschafts- und Sanitätsdirektion des Kantons Basel-Landschaft genehmigt mit Entscheid Nr. 770 vom G E M E I N D E B E N N WIL Kanton Basel-Landschaft Gemeinde Bennwil Hundereglement Exemplar Inventar-Nr. Beschluss des Gemeinderates: 24. Mai 2005 Beschluss der Gemeindeversammlung: 22. Juni 2005 Fakultative

Mehr

Bestehendes Reglement Bemerkung Neues Reglement Bemerkung

Bestehendes Reglement Bemerkung Neues Reglement Bemerkung Bestehendes Reglement Bemerkung Neues Reglement Bemerkung Geltungsbereich Dieses Reglement regelt den Vollzug des Gesetzes über das Halten von Hunden. Geltungsbereich Dieses Reglement regelt die Belange

Mehr

Reglement. über. das Halten von Hunden

Reglement. über. das Halten von Hunden E i n w o h n e r g e m e i n d e P f e f f i n g e n Reglement über das Halten von Hunden vom 28. November 996 Personenbezogene Formulierungen in diesem Reglement beziehen sich gleichermassen auf weibliche

Mehr

EINWOHNERGEMEINDE OBERDORF. Reglement über das Halten von Hunden

EINWOHNERGEMEINDE OBERDORF. Reglement über das Halten von Hunden 31 EINWOHNERGEMEINDE OBERDORF Reglement über das Halten von Hunden GEMEINDE OBERDORF / Reglement über das Halten von Hunden Seite Die Gemeindeversammlung von Oberdorf beschliesst, gestützt auf 3 Absatz

Mehr

Hundereglement, synoptische Darstellung. Reglement über die Hundehaltung. Reglement über das Halten von Hunden (Hundereglement)

Hundereglement, synoptische Darstellung. Reglement über die Hundehaltung. Reglement über das Halten von Hunden (Hundereglement) Hundereglement, synoptische Darstellung Bisheriges Hundereglement Reglement über das Halten von Hunden (Hundereglement) Die Gemeindeversammlung der Einwohnergemeinde Laufen vom 8. März 004 beschliesst,

Mehr

Einwohnergemeinde Muri bei Bern. Lärmschutzreglement

Einwohnergemeinde Muri bei Bern. Lärmschutzreglement Einwohnergemeinde Muri bei Bern Lärmschutzreglement Der Grosse Gemeinderat von Muri bei Bern, gestützt auf Art. 4, 6 und 99 des Gemeindegesetzes vom 0. Mai 97,, und 5 des Dekretes vom 7. Januar 90 betreffend

Mehr

Einwohnergemeinde Adelboden

Einwohnergemeinde Adelboden Gebühren- / Bussenverordnung Ortspolizeiwesen der Einwohnergemeinde Adelboden vom.9.009 Der Gemeinderat der Einwohnergemeinde Adelboden erlässt, gestützt auf die Gemeindeverordnung (BSG 70.) des Kantons

Mehr

Reglement über das Halten von Hunden und die Erhebung der Hundesteuer

Reglement über das Halten von Hunden und die Erhebung der Hundesteuer Reglement über das Halten von Hunden und die Erhebung der Hundesteuer. Dezember 06 Einwohnergemeinde Oberägeri 95. 95. REGLEMENT ÜBER DAS HALTEN VON HUNDEN UND DIE ERHEBUNG DER HUNDESTEUER INHALTSVERZEICHNIS

Mehr

Verordnung über das Halten von Hunden in der Gemeinde Andermatt

Verordnung über das Halten von Hunden in der Gemeinde Andermatt GEMEINDERAT Verordnung über das Halten von Hunden in der Gemeinde Andermatt Genehmigt an der Offenen Dorfgemeinde vom 25. Oktober 2007 Einwohnergemeinde Andermatt Telefon 041 888 71 41 Kirchgasse 10 Fax

Mehr

Einwohnergemeinde Lenk

Einwohnergemeinde Lenk Einwohnergemeinde Lenk MARKTREGLEMENT mit Gebührentarif 2 Marktreglement der Gemeinde Lenk Marktreglement Die Gemeindeversammlung von Lenk erlässt gestützt auf - Artikel 50 des Gemeindegesetzes vom 16.03.1998

Mehr

1 Allgemeine Bestimmungen

1 Allgemeine Bestimmungen 96. Hundegesetz vom 7.0.0 (Stand 0.0.0) Der Grosse Rat des Kantons Bern, gestützt auf Artikel 4 Absatz des eidgenössischen Tierschutzgesetzes vom 6. Dezember 005 (TSchG ) ) und Artikel 59 Absatz des eidgenössischen

Mehr

HUNDEHALTUNG UND HUNDETAXEN

HUNDEHALTUNG UND HUNDETAXEN V E R O R D N U N G ÜBER HUNDEHALTUNG UND HUNDETAXEN (HUNDEHALTEVERORDNUNG) IN DER GEMEINDE SILENEN VOM 01. JANUAR 1995 2 Gestützt auf Art. 75 ff der Kantonsverfassung und die kantonale Verordnung betreffend

Mehr

Gesetzessammlung des Kantons St.Gallen vom 5. Dezember 1985 (Stand 9. Januar 2003)

Gesetzessammlung des Kantons St.Gallen vom 5. Dezember 1985 (Stand 9. Januar 2003) Gesetzessammlung des Kantons St.Gallen 456. Hundegesetz vom 5. Dezember 985 (Stand 9. Januar 00) Der Grosse Rat des Kantons St.Gallen hat von der Botschaft des Regierungsrates vom 5. Januar 985 Kenntnis

Mehr

E i n w o h n e r g e m e i n d e W i c h t r a c h. Reglement Erhebung Hundetaxe

E i n w o h n e r g e m e i n d e W i c h t r a c h. Reglement Erhebung Hundetaxe E i n w o h n e r g e m e i n d e W i c h t r a c h Reglement Erhebung Hundetaxe vom 5. Dezember 2012 INHALTSVERZEICHNIS 2 1. Hundetaxe 3 Taxpflichtige Hunde 3 Meldepflicht 3 Taxbefreite Hunde 3 Nachzahlung,

Mehr

Nr 411 REGLEMENT FÜR DIE BENÜTZUNG DER PLAKATANSCHLAGSTELLEN

Nr 411 REGLEMENT FÜR DIE BENÜTZUNG DER PLAKATANSCHLAGSTELLEN Nr 4 REGLEMENT FÜR DIE BENÜTZUNG DER PLAKATANSCHLAGSTELLEN V:\Projekte\Reglemente\Reglemente\4BenuetzungPlakatanschlagstellen.docx REGLEMENT FÜR DIE BENÜTZUNG DER PLAKATANSCHLAGSTELLEN Präsidialabteilung

Mehr

1 Dieses Gesetz regelt: 1. das Halten, die Zucht und die Kontrolle von Hunden; 2. die Erhebung der Hundesteuer.

1 Dieses Gesetz regelt: 1. das Halten, die Zucht und die Kontrolle von Hunden; 2. die Erhebung der Hundesteuer. 826.3 Gesetz über das Halten von Hunden (Hundegesetz, HuG) 12 vom 4. Februar 2004 1 Der Landrat von Nidwalden, gestützt auf Art. 32 und 60 der Kantonsverfassung, in Ausführung von Art. 30 und 59 des Tierseuchengesetzes

Mehr

Parkierungsreglement

Parkierungsreglement Parkierungsreglement 005 Parkierungsreglement der Einwohnergemeinde Rubigen Die Einwohnergemeinde Rubigen erlässt, gestützt auf - das eidgenössische Strassenverkehrsgesetz (SVG) vom 19.1.1958, Art. - die

Mehr

Verordnung über die HUNDETAXEN. und das HALTEN DER HUNDE

Verordnung über die HUNDETAXEN. und das HALTEN DER HUNDE Einwohnergemeinde Bürglen Verordnung über die HUNDETAXEN und das HALTEN DER HUNDE vom 15. Dezember 1994 INHALTSVERZEICHNIS 1. Abschnitt Allgemeines Art. 1 Geltungsbereich 2. Abschnitt Meldepflicht, Registrierung

Mehr

Parkplatzreglement vom in Kraft seit

Parkplatzreglement vom in Kraft seit Parkplatzreglement vom 06.06.996 in Kraft seit 0.0.997 Die Einwohnergemeinde Ittigen erlässt gestützt auf die einschlägigen Gesetzesbestimmungen und die Gemeindeordnung folgendes Reglement über die Benützung

Mehr

Reglement über den Lärmschutz

Reglement über den Lärmschutz Politische Gemeinde Walenstadt Reglement über den Lärmschutz (Lärmschutzreglement) vom 6. Juli 2006 Politische Gemeinde Walenstadt / Lärmschutzreglement - 2 - INHALTSVERZEICHNIS I. Allgemeine Bestimmungen

Mehr

Hundeverordnung. vom 10. Januar 2006

Hundeverordnung. vom 10. Januar 2006 Hundeverordnung vom 0. Januar 006 Revision vom 9. April 008 5. Februar 0 0. Juli 04 Inhaltsverzeichnis Seite I. Allgemeine Bestimmungen Inhalt und Zweck Zuständigkeit 3 Hundekennzeichen 4 Bewilligung II.

Mehr

Reglement zur Erhebung der Tourismusförderungsabgabe

Reglement zur Erhebung der Tourismusförderungsabgabe .047.0 Reglement zur Erhebung der Tourismusförderungsabgabe der Einwohnergemeinde Adelboden vom 0.0.007 Die Gemeindeversammlung erlässt gestützt auf Artikel 64 des Steuergesetzes vom. Mai 000 und Artikel

Mehr

REGLEMENT ÜBER DIE HUNDEHALTUNG UND HUNDESTEUER DER GEMEINDE KLEINBÖSINGEN

REGLEMENT ÜBER DIE HUNDEHALTUNG UND HUNDESTEUER DER GEMEINDE KLEINBÖSINGEN REGLEMENT ÜBER DIE HUNDEHALTUNG UND HUNDESTEUER DER GEMEINDE KLEINBÖSINGEN . Kapitel: Gegenstand. Kapitel: Pflichten von Halterinnen und Haltern 3. Kapitel: Hundekontrolle 4. Kapitel: Gebühren 5. Kapitel:

Mehr

Inhaltsverzeichnis. A. Allgemeine Bestimmungen 1 Ziel 2 Geltungsbereich 3 Organe

Inhaltsverzeichnis. A. Allgemeine Bestimmungen 1 Ziel 2 Geltungsbereich 3 Organe POLIZEIREGLEMENT DER GEMEINDE KERZERS Inhaltsverzeichnis A. Allgemeine Bestimmungen 1 Ziel 2 Geltungsbereich 3 Organe B. Benützung des öffentlichen Raumes 4 Grundsatz 5 Öffentliches Ärgernis 6 Gesteigerter

Mehr

Reglement über die Abfallbewirtschaftung (Abfallreglement)

Reglement über die Abfallbewirtschaftung (Abfallreglement) Reglement über die Abfallbewirtschaftung (Abfallreglement) Reglement über die Abfallbewirtschaftung Gestützt auf die 6 Abs., Abs. und 5 des kantonalen Abfallgesetzes sowie das Organisationsreglement des

Mehr

Politische Gemeinde Vilters-Wangs. Hundereglement

Politische Gemeinde Vilters-Wangs. Hundereglement Politische Gemeinde Vilters-Wangs Hundereglement der Politischen Gemeinde Vilters-Wangs Seite - 2 - Hundereglement Der Gemeinderat Vilters-Wangs erlässt gestützt auf Art. 7 bis, Art. 11 und Art. 12 des

Mehr

Gemeindepolizei- reglement

Gemeindepolizei- reglement Gemeindepolizei- reglement EINWOHNERGEMEINDE PIETERLEN Genehmigt an der Gemeindeversammlung vom 1. Dezember 2005 In Kraft ab 1. Januar 2006 www.pieterlen.ch 113.15 1. Januar 2006 Gemeindepolizeireglement

Mehr

Verordnung über das Nachtparkieren auf öffentlichem Grund (Nachtparkierverordnung NVO)

Verordnung über das Nachtparkieren auf öffentlichem Grund (Nachtparkierverordnung NVO) Verordnung über das Nachtparkieren auf öffentlichem Grund (Nachtparkierverordnung NVO) vom 1. Januar 2008 NachtparkierVO Inhaltsverzeichnis I ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN... 1 Art. 1 Bewilligungspflicht...

Mehr

Verordnung zum Gemeindepolizeireglement

Verordnung zum Gemeindepolizeireglement Verordnung zum Gemeindepolizeireglement EINWOHNERGEMEINDE PIETERLEN Genehmigt an der Gemeinderatssitzung vom 1. November 2005 In Kraft ab 1. Januar 2006 www.pieterlen.ch 1. Januar 2006 Verordnung zum Gemeindepolizeireglement

Mehr

Gesetz über das Halten von Hunden (Hundegesetz)

Gesetz über das Halten von Hunden (Hundegesetz) Vernehmlassung 826.3 Gesetz über das Halten von Hunden (Hundegesetz) vom 1 Der Landrat von Nidwalden, gestützt auf Art. 32 und 60 der Kantonsverfassung, in Ausführung von Art. 30 und 59 des eidgenössischen

Mehr

Reglement über das nächtliche Dauerparkieren auf öffentlichem Areal

Reglement über das nächtliche Dauerparkieren auf öffentlichem Areal Reglement über das nächtliche Dauerparkieren auf öffentlichem Areal (Nachtparkierreglement) vom.. GEMEINDE HÖLSTEIN / Nachtparkiereglement Seite 2 Die Einwohnergemeindeversammlung der Gemeinde Hölstein,

Mehr

Verordnung. über das Halten der Hunde. und die Hundetaxen

Verordnung. über das Halten der Hunde. und die Hundetaxen EINWOHNERGEMEINDE ERSTFELD Verordnung über das Halten der Hunde und die Hundetaxen vom 1. Januar 1997 (mit Änderungen gemäss Beschluss der Gemeindeversammlung vom 17. Mai 2006) Inhaltsverzeichnis 1. Abschnitt

Mehr

der Einwohnergemeinde Münchenstein

der Einwohnergemeinde Münchenstein Parkierreglement der Einwohnergemeinde Münchenstein von der Gemeindeversammlung beschlossen am... F:\Daten\Gemeindeversammlung\Ratschläge\Ra_2008_0918_parkierreglement_gv_reglement_definitiv_2008_0812.doc

Mehr

Reglement über die Hundehaltung

Reglement über die Hundehaltung Die Gemeindeversammlung von Bubendorf beschliesst, gestützt auf 3 Absatz 2 des Gesetzes vom 22. Juni 1995 über das Halten von Hunden und in Ergänzung dieses Gesetzes und der Verordnung über das Halten

Mehr

Nachtparkverordnung. über das regelmässige nächtliche Parkieren auf öffentlichem Grund. vom 9. Dezember Seite 1 / 5

Nachtparkverordnung. über das regelmässige nächtliche Parkieren auf öffentlichem Grund. vom 9. Dezember Seite 1 / 5 Nachtparkverordnung über das regelmässige nächtliche Parkieren auf öffentlichem Grund vom 9. Dezember 2015 Seite 1 / 5 Inhaltsverzeichnis 1. Rechtsgrundlage 3 2. Gesteigerter Gemeingebrauch 3 3. Örtlicher

Mehr

vom 10. Dezember 1973 * (Stand 1. Februar 2011)

vom 10. Dezember 1973 * (Stand 1. Februar 2011) Nr. 849 Verordnung über das Halten von Hunden vom 0. Dezember 97 * (Stand. Februar 0) Der Regierungsrat des Kantons Luzern, gestützt auf das Gesetz über das Halten von Hunden vom. Oktober 97, beschliesst:

Mehr

Stadt Maienfeld. Steuergesetz der Stadt Maienfeld

Stadt Maienfeld. Steuergesetz der Stadt Maienfeld Stadt Maienfeld Steuergesetz der Stadt Maienfeld 1 Steuergesetz der Stadt Maienfeld gestützt auf das geltende Gemeinde- und Kirchensteuergesetz des Kantons Graubünden I. Allgemeine Bestimmungen Gegenstand

Mehr

Kindergarten- und Primarschulreglement

Kindergarten- und Primarschulreglement Kindergarten- und Primarschulreglement 00 der Einwohnergemeinde Täuffelen-Gerolfingen Einwohnergemeinde Gerolfingen Täuffelen Gemeindeschreiberei Hauptstrasse 86 Postfach 76 575 Täuffelen 0/96 06 6 Fax

Mehr

V E R O R D N U N G. über das nächtliche Dauerparkieren. auf öffentlichem Grund. (Laternengaragen-Verordnung)

V E R O R D N U N G. über das nächtliche Dauerparkieren. auf öffentlichem Grund. (Laternengaragen-Verordnung) V E R O R D N U N G über das nächtliche Dauerparkieren auf öffentlichem Grund (Laternengaragen-Verordnung) vom 9. Dezember 1992 - 2 - Inhaltsverzeichnis Seite I. Allgemeines Grundsatz, Art. 1 3 Begriffe,

Mehr

Verordnung über die Benützung der öffentlichen Parkplätze

Verordnung über die Benützung der öffentlichen Parkplätze Verordnung über die Benützung der öffentlichen Parkplätze 01. Januar 2007 (Stand 17. Mai 2010) Der Gemeinderat von Langnau i.e. erlässt gestützt auf die Bestimmungen im Reglement über die Benützung der

Mehr

Hundegesetz (HuG) 1. Allgemeines. Vom 15. März 2011 (Stand 1. Mai 2012) Der Grosse Rat des Kantons Aargau,

Hundegesetz (HuG) 1. Allgemeines. Vom 15. März 2011 (Stand 1. Mai 2012) Der Grosse Rat des Kantons Aargau, Hundegesetz (HuG) Vom 15. März 2011 (Stand 1. Mai 2012) Der Grosse Rat des Kantons Aargau, gestützt auf 27 der Kantonsverfassung, beschliesst: 1. Allgemeines 1 Zweck und Gegenstand 1 Dieses Gesetz bezweckt

Mehr

Abfallreglement gültig ab

Abfallreglement gültig ab Abfallreglement gültig ab..00 Gestützt auf die 6 Abs., Abs. und 5 des kantonalen Abfallgesetztes sowie das Organisationsreglement des Gemeindezweckverbandes Kehrichtverbrennungsanlage Thurgau (nachfolgend

Mehr

vom 10. Dezember 1973 (Stand 1. Januar 2016)

vom 10. Dezember 1973 (Stand 1. Januar 2016) Nr. 849 Verordnung über das Halten von Hunden vom 0. Dezember 97 (Stand. Januar 06) Der Regierungsrat des Kantons Luzern, gestützt auf das Gesetz über das Halten von Hunden vom. Oktober 97, beschliesst:

Mehr

Reglement über die fakultativen Gemeindesteuern

Reglement über die fakultativen Gemeindesteuern Reglement über die fakultativen Gemeindesteuern vom 17. Dezember 2014 SGR 660.1 Der Stadtrat Biel, gestützt auf - Artikel 247 ff. des Steuergesetzes vom 21. Mai 2000 (StG) 1, - Artikel 13 des Hundegesetzes

Mehr

(Parkierungsreglement)

(Parkierungsreglement) Kanton St. Gallen Gemeinde Bad Ragaz Reglement über das Parkieren auf öffentlichem Grund () genehmigt am 6. November 00 Unkostenbeitrag Fr. 6.-- Inhaltsverzeichnis Reglement über das Parkieren auf öffentlichem

Mehr

GESETZ ÜBER DIE VERSORGUNG DER GEMEINDE CONTERS I.P. MIT RADIO- UND FERNSEHPROGRAMMEN

GESETZ ÜBER DIE VERSORGUNG DER GEMEINDE CONTERS I.P. MIT RADIO- UND FERNSEHPROGRAMMEN GESETZ ÜBER DIE VERSORGUNG DER GEMEINDE CONTERS I.P. MIT RADIO- UND FERNSEHPROGRAMMEN INHALTSVERZEICHNIS SEITE 1 I N H A L T S V E R Z E I C H N I S I. ALLGEMEINES Art. 1 Grundsatz Auftrag an die Tele-Rätia

Mehr

POLITISCHE GEMEINDE THAL. Reglement über das Parkieren auf öffentlichem Grund

POLITISCHE GEMEINDE THAL. Reglement über das Parkieren auf öffentlichem Grund POLITISCHE GEMEINDE THAL Reglement über das Parkieren auf öffentlichem Grund vom Gemeinderat genehmigt am 26. Januar 2004 - 2 - Der Gemeinderat erlässt gestützt auf Art. 20 Abs. 2, Art. 21 Abs. 2, Art.

Mehr

Reglement über das Halten von Hunden und die Erhebung der Hundesteuer

Reglement über das Halten von Hunden und die Erhebung der Hundesteuer Reglement über das Halten von Hunden und die Erhebung der Hundesteuer 7. Dezember 1992 Einwohnergemeinde Oberägeri 925.2 Reglement über das Halten von Hunden und die Erhebung der Hundesteuer 925.2 REGLEMENT

Mehr

Bussenverordnung. der Politischen Gemeinde Obfelden. vom 27. November 2012

Bussenverordnung. der Politischen Gemeinde Obfelden. vom 27. November 2012 Bussenverordnung der Politischen Gemeinde Obfelden vom 27. November 2012 Verordnung der Gemeinde Obfelden über das gemeinderechtliche Ordnungsbussenverfahren (OBV) mit zugehöriger Bussenliste 1 vom 27.11.2012.

Mehr

Bestattungs- und Friedhofreglement der Einwohnergemeinde Münchenstein

Bestattungs- und Friedhofreglement der Einwohnergemeinde Münchenstein Bestattungs- und Friedhofreglement der Einwohnergemeinde Münchenstein vom 24. Mai 1982 Änderung vom 8. Dezember 2003 Gesetzliche Bestimmungen Gestützt auf 13 des kantonalen Gesetzes über das Begräbniswesen

Mehr

REGLEMENT ÜBER DIE HUNDEHALTUNG (HUNDEREGLEMENT)

REGLEMENT ÜBER DIE HUNDEHALTUNG (HUNDEREGLEMENT) Ord. Nr. 07.05 G E M E I N D E P R A T T E L N REGLEMENT ÜBER DIE HUNDEHALTUNG (HUNDEREGLEMENT) vom 30. Mai 2005 (Stand 26. Mai 2014) Der Einwohnerrat von Pratteln beschliesst gestützt auf 3 Absatz 2 des

Mehr

R E G L E M E N T ÜBER DIE ORGANISATION UND DURCHFÜHRUNG DER FEUERUNGSKONTROLLE IN DER GEMEINDE BÄTTWIL

R E G L E M E N T ÜBER DIE ORGANISATION UND DURCHFÜHRUNG DER FEUERUNGSKONTROLLE IN DER GEMEINDE BÄTTWIL G E M E I N D E 4 1 1 2 B Ä T T W I L R E G L E M E N T ÜBER DIE ORGANISATION UND DURCHFÜHRUNG DER FEUERUNGSKONTROLLE IN DER GEMEINDE BÄTTWIL R E G L E M E N T über die Organisation und Durchführung der

Mehr

Polizeireglement. der Gemeinde Diegten

Polizeireglement. der Gemeinde Diegten Polizeireglement der Gemeinde Diegten Polizeireglement der Einwohnergmeeinde Diegten Seite 2 von 6 Die Einwohnergemeinde von Diegten erlässt, gestützt auf das Gemeindegesetz vom 28. Mai 1970 ( 40, Absatz

Mehr

Gemeindepolizeireglement (GPR)

Gemeindepolizeireglement (GPR) Gemeindepolizeireglement (GPR) 016 Inhaltsverzeichnis Art. 1 Zweck Art. Zuständigkeit Art. Demonstrationen, Versammlungen Art. Nacht- / Mittagsruhe, Sonn- und Feiertage Art. 5 Feuerwerk Art. 6 Sammlungen

Mehr

Steuergesetz der Gemeinde Avers

Steuergesetz der Gemeinde Avers gestützt auf das Gemeinde- und Kirchensteuergesetz des Kantons Graubünden I. Allgemeine Bestimmungen Art. Die Gemeinde Avers erhebt folgende Steuern nach den Bestimmungen des kantonalen Rechts: Gegenstand

Mehr

Parkplatzreglement der Gemeinde Kerzers

Parkplatzreglement der Gemeinde Kerzers Gemeinde Parkplatzreglement _. Allgemeine Bestimmungen 3 Artikel, Zweck 3 Artikel, Geltungsbereich und Kompetenzenregelung 3. Gebühren 4 Artikel 3, Höchstbetrag pro Stunde 4 Artikel 4, Kompetenz Gemeinderat

Mehr

Reglement über das Halten von Hunden und die Hundesteuer der Einwohnergemeinde Alpnach

Reglement über das Halten von Hunden und die Hundesteuer der Einwohnergemeinde Alpnach Reglement über das Halten von Hunden und die Hundesteuer der Einwohnergemeinde Alpnach vom 16. April 1984 Inhaltsverzeichnis I. Hundehaltung... 3 Art. 1. Meldepflicht... 3 Art. 2 Betretverbot... 3 Art.

Mehr

1. Gemeinde Steg-Hohtenn Parkierungs und Parkplatzreglement

1. Gemeinde Steg-Hohtenn Parkierungs und Parkplatzreglement Parkierungs und Parkplatzreglement 1 1. Gemeinde Steg-Hohtenn Parkierungs und Parkplatzreglement Parkierungs und Parkplatzreglement 2 Inhalt 1 Einleitung... 3 1.1 Art. 1 Ziel und Zweck dieses Reglementes...

Mehr

EINWOHNERGEMEINDE GELTERKINDEN STEUERREGLEMENT (IN KRAFT SEIT 1. JANUAR 2002) (MIT STAND 1. JANUAR 2017)

EINWOHNERGEMEINDE GELTERKINDEN STEUERREGLEMENT (IN KRAFT SEIT 1. JANUAR 2002) (MIT STAND 1. JANUAR 2017) EINWOHNERGEMEINDE GELTERKINDEN STEUERREGLEMENT (IN KRAFT SEIT. JANUAR 00) (MIT STAND. JANUAR 07) Steuerreglement der Einwohnergemeinde Gelterkinden Seite Die Gemeindeversammlung der Einwohnergemeinde Gelterkinden

Mehr

EINWOHNERGEMEINDE GAMPELEN KURTAXENREGLEMENT. G:\Reglemente\Kurtaxenreglement\Kurtaxenreglement.doc

EINWOHNERGEMEINDE GAMPELEN KURTAXENREGLEMENT. G:\Reglemente\Kurtaxenreglement\Kurtaxenreglement.doc EINWOHNERGEMEINDE GAMPELEN KURTAXENREGLEMENT G:\Reglemente\Kurtaxenreglement\Kurtaxenreglement.doc Die Einwohnergemeinde Gampelen erlässt gestützt Artikel 263 des Steuergesetzes vom 21. Mai 2000 und Artikel

Mehr

Parkplatzreglement Gemeinde Törbel

Parkplatzreglement Gemeinde Törbel 1/6 Mai 2006 INHALTSVERZEICHNIS I. EINLEITUNG... 4 Art. 1 Ziel und Zweck dieses Reglementes... 4 II. ÖFFENTLICHES PARKIEREN... 4 Art. 2 Grundsatzregelung... 4 Art. 3 Nicht immatrikulierte Fahrzeuge und

Mehr

Kulturlandreglement der Bürgergemeinde Bennwil

Kulturlandreglement der Bürgergemeinde Bennwil G E M E I N D E B E N N WIL Kanton Basel-Landschaft Gemeinde Bennwil Kulturlandreglement der Bürgergemeinde Bennwil Exemplar Beschluss des Gemeinderates: 30. Juni 2010 Beschluss der Gemeindeversammlung:

Mehr

Steuergesetz der Gemeinde Fideris

Steuergesetz der Gemeinde Fideris Steuergesetz der Gemeinde Fideris gestützt auf das Gemeinde- und Kirchensteuergesetz des Kantons Graubünden I. Allgemeine Bestimmungen Art. 1 Gegenstand 1 Die Gemeinde Fideris erhebt folgende Steuern nach

Mehr

Steuergesetz Version

Steuergesetz Version Steuergesetz Version 01.01.2014 1 Gestützt auf das Gemeinde- und Kirchensteuergesetz des Kantons Graubünden I. Allgemeine Bestimmungen Gegenstand Art. 1 1 Die Gemeinde erhebt folgende Steuern nach den

Mehr

INFORMATIONS- UND DATENSCHUTZ-REGLEMENT DER STADT SURSEE

INFORMATIONS- UND DATENSCHUTZ-REGLEMENT DER STADT SURSEE INFORMATIONS- UND DATENSCHUTZ-REGLEMENT DER STADT SURSEE VOM 19. MAI 2014 INHALTSVERZEICHNIS 3 I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN Art. 1 Geltungsbereich 3 II. INFORMATION UND KOMMUNIKATION Art. 2 Art. 3 Art.

Mehr

Einwohnergemeihde Zielebach

Einwohnergemeihde Zielebach Amt für Gemeinden Office des affaires communales Verfügung und Raumordnung et de l'organisation du territoire Justiz-, Gemeinde- und Direction de la justice, des affaires Kirchendirektion des Kan- communales

Mehr

Reglement über die Haltung von Hunden und die Hundetaxe

Reglement über die Haltung von Hunden und die Hundetaxe 55. G Einwohnergemeinde Lauterbrunnen Reglement über die Haltung von Hunden und die Hundetaxe Beschluss:..00 Reglement über die Haltung von Hunden und die Hundetaxe 55. Die Einwohnergemeinde Lauterbrunnen

Mehr

Einwohnergemeinde Guttannen Gemeindeversammlung

Einwohnergemeinde Guttannen Gemeindeversammlung Einwohnergemeinde Guttannen Gemeindeversammlung 004 Kurtaxen-Reglement Die Gemeindeversammlung Guttannen, gestützt auf Rechtsgrundlagen - Artikel 6 des Steuergesetzes (StG) vom. Mai 000 - das Gemeindegesetz

Mehr

EINWOHNERGEMEINDE HILTERFINGEN. Datenschutzreglement

EINWOHNERGEMEINDE HILTERFINGEN. Datenschutzreglement EINWOHNERGEMEINDE HILTERFINGEN Datenschutzreglement 2009 Der Gemeinderat von Hilterfingen, gestützt auf das kantonale Datenschutzgesetz vom 19.2.1986 das Informationsgesetz vom 2.11.1993 die Informationsverordnung

Mehr

Friedhofreglement Fassung vom 20. Juni 2011

Friedhofreglement Fassung vom 20. Juni 2011 Friedhofreglement Fassung vom 20. Juni 2011 Inhaltsverzeichnis Artikel Seite I. Allgemeine Bestimmungen 3 Aufgabe 1 3 Aufbahrung und Bestattung 2 3 Gräber 3 3 Anordnung der Gräber 4 3 Grabmäler 5 3 Holzkreuze

Mehr

STEUERGESETZ DER GEMEINDE CONTERS I.P.

STEUERGESETZ DER GEMEINDE CONTERS I.P. STEUERGESETZ DER GEMEINDE CONTERS I.P. INHALTSVERZEICHNIS SEITE 1 I N H A L T S V E R Z E I C H N I S I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN Art. 1 Art. 2 Gegenstand Subsidiäres Recht II. MATERIELLES RECHT 1. Einkommens-

Mehr

GESETZ ÜBER DIE LADEN ÖFFNUNGSZEITEN DER GEMEINDE ILANZ/GLION

GESETZ ÜBER DIE LADEN ÖFFNUNGSZEITEN DER GEMEINDE ILANZ/GLION GESETZ ÜBER DIE LADEN ÖFFNUNGSZEITEN DER GEMEINDE ILANZ/GLION Inhaltsverzeichnis I. Allgemeine Bestimmungen Art. Gegenstand und Geltungsbereich II. Öffnungszeiten Art. Montag bis Freitag Art. Samstag

Mehr

Bussenverordnung. der Politischen Gemeinde Hausen am Albis. vom 27. November 2012

Bussenverordnung. der Politischen Gemeinde Hausen am Albis. vom 27. November 2012 Bussenverordnung der Politischen Gemeinde Hausen am Albis vom 27. November 2012 Diese Bussenverordnung wurde mit Beschluss des Gemeinderates vom 27. November und mit Verfügung des Statthalters des Bezirks

Mehr

Gemeinde Büttenhardt. Verfassung der Einwohnergemeinde Büttenhardt

Gemeinde Büttenhardt. Verfassung der Einwohnergemeinde Büttenhardt Gemeinde Büttenhardt Verfassung der Einwohnergemeinde Büttenhardt Systematische Gliederung der Verfassung Inhaltsverzeichnis Artikel Seite I Allgemeines 4 II Organe der Gemeinde Kommissionen mit besonderen

Mehr

Stadt Fürstenau Steuergesetz

Stadt Fürstenau Steuergesetz Stadt Fürstenau Steuergesetz gestützt auf das Gemeinde- und Kirchensteuergesetz des Kantons Graubünden INHALTSVERZEICHNIS Seite I. Allgemeine Bestimmungen Gegenstand Subsidiäres Recht II. Materielles Recht

Mehr

Verordnung über die gewerbsmässige Verwendung von Spiel- und Unterhaltungsautomaten 1. gestützt auf 40 Buchstabe e der Kantonsverfassung, 2

Verordnung über die gewerbsmässige Verwendung von Spiel- und Unterhaltungsautomaten 1. gestützt auf 40 Buchstabe e der Kantonsverfassung, 2 54.0 Verordnung über die gewerbsmässige Verwendung von Spiel- und Unterhaltungsautomaten (Vom 8. September 980) Der Kantonsrat des Kantons Schwyz, gestützt auf 40 Buchstabe e der Kantonsverfassung, beschliesst:

Mehr

DER GEMEINDE REINACH AG

DER GEMEINDE REINACH AG ABFALLREGLEMENT DER GEMEINDE REINACH AG INHALTSVERZEICHNIS Seite I. Allgemeine Bestimmungen 1 Zweck 3 2 Geltungsbereich 4 3 Verantwortlichkeiten 4 II. Organisation, Entsorgungsdienst 4 Allgemeines 5 5

Mehr

Reglement betreffend die. Aufgabenübertragung im Bereich Feuerwehr

Reglement betreffend die. Aufgabenübertragung im Bereich Feuerwehr EINWOHNERGEMEINDE GUGGISBERG Dorf, 3158 Guggisberg Tel 031 735 51 29 gemeinde.guggisberg@bluewin.ch Fax 031 735 55 17 www.gemeinde-guggisberg.ch Reglement betreffend die Aufgabenübertragung im Bereich

Mehr

Steuergesetz der Gemeinde Trin

Steuergesetz der Gemeinde Trin Steuergesetz der Gemeinde Trin I. Allgemeine Bestimmungen Art. 1 Gegenstand 1 Die Gemeinde Trin erhebt folgende Steuern nach den Bestimmungen des kantonalen Rechts: a) eine Einkommens- und Vermögenssteuer;

Mehr

Erläuterungen zur Änderung der Tierseuchenverordnung

Erläuterungen zur Änderung der Tierseuchenverordnung Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV Erläuterungen zur Änderung der Tierseuchenverordnung I. Ausgangslage Alle in der Schweiz gehaltenen

Mehr