Veranstaltungen 2012 >> Bogenschießen zum Jahresauftakt in Breitenstein am

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Veranstaltungen 2012 >> Bogenschießen zum Jahresauftakt in Breitenstein am 14.01.2012"

Transkript

1 Veranstaltungen 2012 >> Bogenschießen zum Jahresauftakt in Breitenstein am Auch dieses Jahr musste das traditionelle Eisstockturnier zu Jahresbeginn witterungsbedingt durch das ebenfalls sehr beliebte Bogenschießen in Breitenstein ersetzt werden. Die wackeren Schützen wurden wie immer im Anschluss im Waldhäusl mit einem deftigen Bratl in der Rein belohnt.

2 >> Besuch bei Case IH & Steyr am Diesmal besuchten wir Case IH und STEYR in St.Valentin, die Heimat der dicken Brummer und der starken Katzen: Es ging um Traktoren, Erntemaschinen, Baumaschinen und Kommunalfahrzeuge. Wir lernten die spannende Entwicklung von einem österreichischen Traditionsbetrieb zu einem der weltweit größten und wettbewerbsfähigsten Landmaschinenhersteller kennen.case IH ist ebenfalls Teil des weltweit tätigen CNH Unternehmens. Der Ursprung der Erfolgsmarke ist dabei im 19. Jahrhundert in Racine, Wisconsin (USA) zu finden. Case IH trägt so seit nahezu zwei Jahrhunderten mit Kernwerten wie Stärke, Tradition und Produktivität zum Fortschritt und zum Wandel der Landwirtschaft bei. Seit 2006 ist St. Valentin der europäische Hauptsitz. Ing. Andreas Klauser, President und CEO Case IH und Steyr hielt einen informativen Vortrag zum Thema: > Be ready. Gelebte Verantwortung für Generationen Case IH & Steyr: Landwirtschaft 2020 im Visier Anschließend durften wir im Displaybereich Traktorenmodelle besichtigen, sowie kurz Probesitzen & Fahren. Mit einem Abendessen im Visitorcenter ging dieser spannende Abend zu Ende.

3 >> Vortrag an der Johannes Kepler Universität am Die Themen: Emerging Markets 2.0 Aussichten der oberösterreichischen Exportwirtschaft für Mittel- und Osteuropa Ansichten der Mitglieder zum Export Club OÖ. - eine Befragung O. Univ. Prof. Dkfm. Dr. Gerhard A. Wührer, Vorstand des Instituts für Handel, Absatz und Marketing und Leiter der Abteilung Marketing for Emerging Markets, lud an die Linzer Johannes Kepler Universität: Präsentiert und diskutiert wurde rund um das Thema aufstrebende Märkte aus Sicht von Wissenschaft und Praxis. Assist. Prof. Mag. Dr. Katharina Hofer präsentierte eine aktuelle, praxisrelevante Studie zum Thema ''Aussichten der OÖ. Exportwirtschaft für Mittel- und Osteuropa''. Darüber hinaus stellen Studierende des Instituts für Handel, Absatz und Marketing unter der Leitung von Univ. Ass. Mag. Jörg Sabo die Ergebnisse der ECL OÖ. -Mitgliederbefragung vor. v.l.n.r: Christian Fuchs, Gabriele Hofstätter, Prof. Gerhard Wührer, Katharina Hofer, Zeynep Bilgin, Jörg Sabo >>Einladung der Offiziersgesellschaft OÖ am Oberst Hartl, Präsident der Offiziersgesellschaft OÖ lud die Mitglieder des Export Club OÖ in die Raiffeisenlandesbank. Ihr neues Projekt Mutbürger/Zivilcourage präsentierte dort die bekannte Journalistin und Buchautorin Dr. Anneliese ROHRER in der Raiffeisenlandesbank. Nach ihrem Geschichte- Studium in Wien war sie drei Jahre Universitätsassistentin in Auckland. Zurück in Österreich begann sie 1974 bei der österreichischen Tageszeitung Die Presse. Bis 2005 war sie als innenpolitische Journalistin bzw. als Ressortleiterin Innen- und Außenpolitik tätig wurde sie mit dem Kurt-Vorhofer-Preis ausgezeichnet und 2005 erschien ihr erstes Buch Charakter Fehler. Die Österreicher und ihre Politiker.

4 >>Exportclub OÖ Ski- und Snowboardtag in Hinterstoder am Derr ECL OÖ lud zum gemeinsamen Ski- und Snowboardtag mit anschließendem gemütlichen Einkehrschwung bei lokalen Köstlichkeiten ein, was von Mitgliedern, JKU MBA Alumnis sowie deren Familie und Freunden zahlreich genutzt wurde. >>Export Club OÖ zu Besuch bei der Teufelberger Gruppe am in Wels Mag. Florian Teufelberger MBA, Vorstand der Teufelberger Holding AG Der Name TEUFELBERGER steht für eine dynamische Firmengruppe mit drei Technologien und drei strategischen Geschäftsbereichen mit mehr als 220 Jahren Erfahrung. 750 motivierte MitarbeiterInnen erzielten im Jahr 2011 ein Umsatzvolumen von mehr als 150 Mio. Neben Stahlseilen für Seilbahnen und Kräne ist TEUFELBERGER auch in den Bereichen synthetische Fasern (Faserseile für Bootstauwerk, Hochleistungsseile für Industrie, Forstwirtschaft, Baumpflege und Spezialanwendungen, Verbundfasergeflechte für Composite-Bauteile und Metall-Composite Anbindungstechnologien) sowie Extrusion (Kunststoff-Umreifungsbänder und Erntebindegarne) tätig. TEUFELBERGER produziert an fünf Standorten weltweit: zwei Standorten in Wels (Oberösterreich; alle Produkte), St. Aegyd (Niederösterreich; Stahlseile), Veselí nad Lužnicí (Tschechien, Faserseile), Fall River (USA, Faserseile). Nach einer Einführung unter dem Motto Together in motion von Mag. Florian Teufelberger, erhielten wir interessante Informationen zum Thema Körpermanagement Zeitgemäß & Funktionell von Mag. Manfred Simonitsch (Sportwissenschaftler, LNB Motion Trainer, NLP Master Practitioner) und Renate Scheibelberger- Simonitsch (Physiotherapeutin)) Anschließend besichtigten wir den Neubau der Firma und der Abend klang mit gewinnender Unterhaltung am Teufelberger-Buffet aus.

5 >>Der Export Club OÖ zu Gast in der Internationalen Akademie Traunkirchen am Durch den Abend zum Thema Von neuen Wissensquellen und gescheiterten Innovationen führte der aus OÖ stammende Quantenphysiker Prof. Anton Zeilinger. 2 Referenten Einblick in ihre aktuellen Forschungsarbeiten. Innovator's Dilemma: Warum etablierte Unternehmen den Wettbewerb um bahnbrechende Innovationen verlieren. Referent Prof. Kurt Matzler. Kurt Matzler ist Professor für Strategisches Management an der Universität Innsbruck, Gastprofessor an der Universität Bozen und wissenschaftlicher Leiter des Executive MBA- Programmes am MCI in Innsbruck. Er ist Co-Autor der deutsch- sprachigen Auflage des Buches Innovator s Dilemma mit Professor Clayton Christensen, Harvard Business School. Das Buch gehört zu den 100 besten Wirtschaftsbüchern aller Zeiten. Crowdsourcing: Wie Social Media und die Weisheit der Massen das Unternehmen der Zukunft verändern. Johann Füller, CEO der Hyve AG in München, Lehrbeauftragter der Universität Innsbruck, der LIMAK, des MCI und vielen mehr. Research Affiliate am MIT (Massachusetts Institute of Technology in Cambridge). Er hält regelmäßig Vorträge und Vorlesungen zu Open Innovation, Online Communities, Innovationsmanagement und virtueller Kundenintegration in die Produktentwicklung. >> Impulsvortrag Der Weg zu Spitzenleistungen am an der JKU In Kooperation mit der Durch einen interaktiven Vortrag, aufgelockert durch Filmsequenzen, Bilder und Charts versuchte der Referent, Gerhard Gulewicz, Extremsportler, Motivationstrainer, 2. Platz RaceAcross Amerika 2009 und 2010, all jene Menschen zu erreichen, welche durch Motivation, zielorientiertem Handeln und Durchhaltevermögen die persönliche Leistungsfähigkeit aber auch jene innerhalb ihres Unternehmens optimieren wollen. Ziel des Impulsvortrages war es, die Teilnehmer zu motivieren, sich auch in schwierigen Zeiten neue Ziele zu setzen und das notwendige Durchhaltevermögen aufzubringen, um letztendlich den gewünschten Erfolg zu bekommen. Zielsetzung, Motivation und Durchhaltevermögen sind jene Fundamente auf welchen die Leistungen von Gerhard Gulewicz gebaut sind.

6 >>Exportclub OÖ im Courtyard by Marriott zum Vortrag der OeKB Versicherung am Nach einführenden Worten vom stellvertretenden Direktor der RLB OÖ, Geschäftsbereich Auslandsgeschäft, Internationale Finanzierungen Außenhandelsberatung, Dr. Helmut Zeindlinger gab Mag. Alexander Knabl von der OeKB Versicherung AG (auch Lehrbeauftragter an der Donau-Universität Krems und FH Steyr für dieses Thema) einen straffen Überblick und Anregungen zum Thema: Effektives Risikomanagement zur Absicherung des Verkaufserfolges! Aufgrund des hohen nationalen und internationalen Wettbewerbes setzt jedes Unternehmen verstärkte Bemühungen im Verkauf. Damit die dabei erzielten Erfolge nicht durch spätere Zahlungsausfälle wieder angeknabbert werden, muss eine effektive, moderne Risikostrategie für die eigene Unternehmenssituation entwickelt und umgesetzt werden. Dabei geht es sowohl um unternehmensinterne, organisatorische Maßnahmen als auch um die Einbindung von externen Institutionen wie Auskunfteien und Kreditversicherungen. Beim anschließenden Buffet, zu welchem die OeKB Versicherung einlud, wurde noch angeregt über dieses Thema diskutiert. >>ECL OÖ zu Gast in der Bank Austria am Erfolgsfaktor Innovation Unser ECL OÖ. Beiratsmitglied Bank Austria Landesdirektor Mag. Alexander Seiler lud im Alten Rathaus zu einer außergewöhnlichen Veranstaltung zum Thema Erfolgsfaktor Innovation ein. Mag. Alexander Seiler Um im Wettbewerb bestehen zu können und ihren Erfolg langfristig zu sichern, müssen Unternehmen Trends vorausahnen, aufspüren und mitgestalten. Innovate, adapt or die ist der Leitsatz von James Canton, Chef des Institute for Global Futures in San Francisco. Deswegen ist der Erfolgsfaktor Innovation das zentrale Thema der Vortreihe für Klein- und Mittelbetriebe 2012 der Bank Austria.

7 >>EXPORTCLUB OÖ beim BTU-Expertenforum am BTU-Expertenforum Standortsicherung Oberösterreich - Verkehrsanbindung dieses wichtigen Wirtschaftsraumes insbesondere FLUG. Am "blue danube airport linz" durften wir an einer spannenden Podiumsdiskussion mit dem CEO der Austria Airlines "Jaan ALBRECHT" teilnehmen. Weitere Diskussionsgäste waren: DI Klaus Pöttinger, KoomR. Manfred Grubauer, Ing. Gerhard Kunesch, Christiane Tondolo Moderation durch Mag. Dietmar Mascher - OÖ Nachrichten. Anschließend wurde beim Buffet angeregt weiter diskutiert. >>Der Export Club OÖ. auf Wandertag im Rannatal am Mit festem Schuhwerk, ausreichend Getränken/Proviant und guter Laune starteten unsere Wanderer dort, wo die Ranna in die Donau mündet. Schon die ersten Schritte ließen erahnen, welche Pflanzen- und Tiervielfalt in dieser naturbelassenen Gegend auf sie wartete. Ein traumhafter Wanderweg durch das schluchtenartig eingetiefte Rannatal, für die Teilnehmer ein einzigartiges Erlebnis!

8 >>Export Club OÖ Besuch der Porsche Ausstellung am Eine exklusive Führung mit ausführlichen Erläuterungen bekamen die Mitglieder von Prof. Michael Shamiyeh, dem Initiator dieser Ausstellung. Beleuchtet wurde die Innovationskraft des Hauses Porsche. Ein Schwerpunkt ist dem Gründer und Genius, Prof. Dr. h.c. Ferdinand Porsche, gewidmet. Zu sehen waren u.a. auch selten gezeigte Fahrzeuge von der Firmengründungszeit in Gmünd, Kärnten, bis heute zu sehen; aber auch Raritäten aus Ferdinand Porsches langjähriger Tätigkeit für die österreichischen Lohnerwerke, für Austro Daimler und Steyr. Eine umfassende Werkschau der Pionierzeit für Auto Union und Volkswagen komplettiert die umfassende Produktivität. Absolut sehenswert! >>Der Export Club OÖ zu Gast bei der OÖ Offiziersgesellschaft am : Der Herbstauftakt der Offiziersgesellschaft OÖ fand aufgrund der großzügigen Einladung in der Wirtschaftskammer OÖ statt wozu auch unsere Mitglieder herzlich eingeladen waren.mmag. Wolfgang Mühlberger, der seit 2010 am Institut für Friedenssicherung und Konfliktmanagement des Bundesheeres als Nahostexperte tätig ist, hielt einen Vortrag zum brandaktuellen Thema: Syrien, von der Rebellion zum Bürgerkrieg MMag. Mühlberger ist erst seit kurzem vom Nato Defence College Rom und Lybien wieder zurück, schilderte die hochbrisante Situation in Syrien sehr anschaulich und äußerst interessant. Im Anschluss lud der Präsident der Wirtschaftskammer OÖ zu einem Buffet, wo noch eifrigst diskutiert wurde.

9 >>ECL OÖ Vortrag in Harry s Home Business Enabling in kritischen Regionen Risiken rechtzeitig erkennen um Chancen zu nützen! lautete das Thema, wobei von den Referenten eine bestehende Lösung für die Risikoeinschätzung vorgestellt wurde, darüber hinaus wurde eine Komponente für Reisende vorgestellt deren konkrete Ausgestaltung in Form einer Diskussionsrunde angesprochen wurde. Bei dieser Veranstaltung wollten die Referenten zur Bewusstseinsbildung über die neuen Möglichkeiten und Herausforderungen in dynamischen Regionen beitragen. Besonderes Augenmerk legten Sie dabei auf die Risiken, die aus den jüngsten Veränderungen entstehen können und den mit entsprechendem Risikomanagement begegnet werden kann. Referenten: Dr. Josef Baier, Geschäftsführer 7P Austria GmbH; Mobile Solutions Dr. Helmut Pisecky, Mar Adentro; Internationale Sicherheit Im Anschluss wurde zum Buffet geladen. >> ECL OÖ beim Osteuropaforum am Die lud zum 10. OSTEUROPAFORUM Zentral- und Osteuropa als Investitionsstandort Quo vadis Beim 10. Osteuropaforum der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich erörterten hochkarätige Experten die wirtschaftlichen Perspektiven Zentral- und Osteuropas sowie die Möglichkeiten, um das Potenzial dieser Region bestmöglich zu nutzen. Zudem standen internationale Rechtsexperten für persönliche Beratungsgespräche zur Verfügung. Programm: Grußworte: Dr. Heinrich Schaller, Generaldirektor der Raiffeisenlandesbank OÖ: Wirtschaftliche Perspektiven Osteuropas Prof. Christian Keuschnigg, Direktor des IHS: Erfolg durch Erfahrung: 22 Jahre Osteuropakompetenz Dr. Gerhard Roiss, Vorstandsvorsitzender der OMV AG Expertentalk: Dr. Esther Mitterstieler, Chefredakteurin WirtschaftsBlatt Dr. Gerhard Roiss, Vorstandsvorsitzender der OMV AG Prof. Christian Keuschnigg, Direktor des IHS Dr. Heinrich Schaller, Generaldirektor der Raiffeisenlandesbank OÖ Im Anschluss lud die Raiffeisenlandesbank zum Buffet.

10 >> ECL OÖ Individuelle Istanbulreise von Auch dieses Jahr stand wieder eine tolle Reise am Programm, die einige Mitglieder nutzten. Dieses Mal ging es nach Istanbul, wo ein reichhaltiges Programm geboten wurde, wie z.b.: Besichtigung DO &CO Istanbul Topkapi Hagia Sofia Yerebatan-Zisterne Blaue Moschee Gewürzbasar & Bosporusfahrt: Galatabrücke Galata-Standseilbahn Straße der Unabhängigkeit Taksim-Platz Galataturm Für die Teilnehmer der Reise eine beindruckendes Erlebnis!

11 >> ECL OÖ Vortag Fa. Vesecon im Courtyard by Marriott am Das Motto des Impulsreferats lautete: Veränderte Marktbedingungen und hoher Wettbewerbsdruck darauf sind wir vorbereitet das schaffen wir! Jürgen Hahm und Michael Öttl, GF der vesecon GmbH beschäftigen sich seit nunmehr 20 Jahren mit der Akquise von NeukundInnen und der Betreuung von BestandskundenInnen. In Ihren Ausführungen legten sie ihre Strategien dar und zeigten die Kernkompetenzen zur Unterstützung ihrer Kunden auf: Vertriebsconsulting von der methodischen Aufarbeitung der Strukturen bis zur Neuausrichtung in Vertriebsabläufen Kommunikationstraining von der Kundenorientierung am Telefon bis zur Stärkung der Abschlusstechniken im strategischen Key Account Management Neukundengewinnung vom Aufbau von Reaktivierungskampagnen bis zur gezielten, aktiven Terminakquise Nachhaltige Kundenbeziehungen sind der Grundstein für langfristigen Unternehmenserfolg. Im Anschluss lud die Firma Vesecon zum Buffet. >> ECL OÖ Einladung zur Show der Kommunikationsagentur bettertogether am Unter dem Motto: Überraschung! - So etwas kann einem den Tag verderben. Eine humorvolle Inszenierung über den richtigen Umgang mit Behörden bei Hausdurchsuchungen. Diese Show präsentierten Martin Voill und Gregor Fauma von der Kommunikationsagentur bettertogether im Hotel ibis Styles.

12 >> ECL OÖ beim OÖ Exporttag der Wirtschaftskammer OÖ im Palais Kaufmännischer Verein am Am 19. November 2012 fand mit dem OÖ EXPORTTAG das Export-Highlight des Jahres in Oberösterreich statt. Die größte Exportveranstaltung des Landes wartete auch heuer wieder mit einem attraktiven und informativen Programm auf! >> individuelle Beratungsgespräche mit über 35 Wirtschaftsdelegierten aus aller Welt! >> interessante Workshops zu den wichtigsten Exportthemen! >> hochkarätig besetzte Fachsymposien zu den Wachstumsmärkten Deutschland, Japan, Polen und USA! >> zahlreiche Informations- und Beratungsstände! >> eine Exporter s Night mit Top-Keynote-Speakerin Dr. Inga Michler! >> spannende Diskussionen sowie eine Lounge zum Netzwerken und Erfahrungsaustausch! Auch der Export Club OÖ war heuer wieder erfolgreich mit einem Info Stand vertreten! >> ECL OÖ Einladung zur Weihnachtsfeier der Offiziersgesellschaft OÖ am Der Präsident, Oberst Josef Hartl, lud am 3. Dezember zur Weihnachtsfeier ins Amtsgebäude in der Garnisonstrasse, wo er u.a. mit einem kurzen Jahresrückblick das Jahr 2012 Revue passieren ließ. Die Militärmusik sorgte für den feierlichen Rahmen. Mit dem anschließenden Abendessen ging der Abend zum gemütlichen Teil über. >> ECL OÖ Ordentliche Hauptversammlung am Am 10. Dezember fand die Hauptversammlung des Export Clubs OÖ an der Johannes Kepler Universität statt wozu alle Mitglieder und Beiräte herzlich eingeladen waren. Schöne Feiertage und ein erfolgreiches neues Jahr 2013!

einladung zur 39. innovation(night

einladung zur 39. innovation(night Vorne ist immer Platz! Durch Innovation an die Spitze einladung zur 39. innovation(night Dipl.-Ing. Dr. Peter Schwab MBA Mitglied im Vorstand der voestalpine AG & Leitung der Metal Forming Division Dipl.-Ing.

Mehr

Unternehmens-Philosophie

Unternehmens-Philosophie More than search. Unternehmens-Philosophie Online Marketing ist dynamisch. Märkte entwickeln sich extrem schnell. Damit Sie in diesem unübersichtlichen Markt den Überblick nicht verlieren und Ihr Online

Mehr

Den Export im Visier Oberösterreichische Unternehmen weltweit erfolgreich! Hansi Müller im Business-Talk

Den Export im Visier Oberösterreichische Unternehmen weltweit erfolgreich! Hansi Müller im Business-Talk Den Export im Visier Oberösterreichische Unternehmen weltweit erfolgreich! Heimische Produkte und Dienstleistungen sind weltweit gefragt wie nie zuvor. Mit hoher Qualität und exzellenten Innovationen punkten

Mehr

3DSE Management Summit 2012

3DSE Management Summit 2012 3DSE Management Summit 2012 Profitable Innovation Wachstum durch Innovation Datum: Freitag, 22. Juni 2012 Wo: Kaufmanns Casino, Odeonsplatz 6, Eingang Galeriestraße, 80539 München Freitag, 22. Juni 2012

Mehr

Polen-Tag 2013 Wachstumsperspektiven für oö. Unternehmen

Polen-Tag 2013 Wachstumsperspektiven für oö. Unternehmen PROGRAMM, Julius-Raab-Saal, Hessenplatz 3, 4020 Linz Musikalische Einleitung Klezmer Reloaded feat. Agata Pisko 10:00 Uhr Eröffnung KommR Dr. Rudolf Trauner, Präsident der S.E. Mag. Artur Lorkowski, Botschafter

Mehr

Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren

Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren INHALT INHALT Abschnitt A: Zusammenfassung der Studienergebnisse 7 Der mobile Kunde: Ausgewählte Ergebnisse des

Mehr

17. qualityaustria Forum. Lessons Learned Learning for the future

17. qualityaustria Forum. Lessons Learned Learning for the future 17. qualityaustria Forum Lessons Learned Learning for the future Salzburg, Donnerstag, 17. März 2011 Lessons Learned Learning for the future Aus der Praxis für die Praxis Lebenslanges Lernen ist nicht

Mehr

6. EIFORUM. Der Eiermarkt im Wandel. 6. EIFORUM Moderation: Manuela Schürr

6. EIFORUM. Der Eiermarkt im Wandel. 6. EIFORUM Moderation: Manuela Schürr Moderation: Manuela Schürr 10.00 Begrüßung ÖKR Robert Wieser Obmann der ZAG Dr. Michael Blass Geschäftsführer der AMA-Marketing 10.15 Das Ei auf dieser Welt Einblicke in internationale Märkte und Innovationen

Mehr

EINLADUNG. Die Kühne-Stiftung veranstaltet zusammen mit dem Lehrstuhl für Logistikmanagement der ETH Zürich den 14. Logistiktag unter dem Motto:

EINLADUNG. Die Kühne-Stiftung veranstaltet zusammen mit dem Lehrstuhl für Logistikmanagement der ETH Zürich den 14. Logistiktag unter dem Motto: EINLADUNG Die Kühne-Stiftung veranstaltet zusammen mit dem Lehrstuhl für Logistikmanagement der den 14. Logistiktag unter dem Motto: Chefsache "Supply Chain Management" Wettbewerbsvorteil durch professionelles

Mehr

Arbeitswelt der Zukunft Generation 50+ im technologischen Wandel

Arbeitswelt der Zukunft Generation 50+ im technologischen Wandel Arbeitswelt der Zukunft Generation 50+ im technologischen Wandel Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Wirtschaftslandesrat Dr. Michael Strugl, IAA-Präsident Mittwoch, 23. November 2016, 08:30 11:30 Uhr LIMAK

Mehr

START-UP DAY 2014 LEINEN LOS! start-up day. DURCHSTARTEN. Informieren und Netzwerken. Donnerstag, 16. Oktober 2014, ab 15:00 UHR, WKOÖ

START-UP DAY 2014 LEINEN LOS! start-up day. DURCHSTARTEN. Informieren und Netzwerken. Donnerstag, 16. Oktober 2014, ab 15:00 UHR, WKOÖ LEINEN LOS! beim ersten start-up day START-UP DAY 2014 DURCHSTARTEN. Informieren und Netzwerken. Donnerstag, 16. Oktober 2014, ab 15:00 UHR, WKOÖ LEINEN LOS beim 1. Start-Up Day! Für den Erfolg eines jungen

Mehr

SO WEHREN SIE ANGRIFFE AB! SO SCHÜTZEN SIE IHR UNTERNEHMEN!

SO WEHREN SIE ANGRIFFE AB! SO SCHÜTZEN SIE IHR UNTERNEHMEN! SO WEHREN SIE ANGRIFFE AB! SO SCHÜTZEN SIE IHR UNTERNEHMEN! Einladung zum CEO-Briefing Internationale Wirtschaftsund Industriespionage Mi, 30.09.2015 Haus der Industrie Schwarzenbergplatz 4 1030 Wien WIRTSCHAFTS-

Mehr

Information zum Pressegespräch

Information zum Pressegespräch Information zum Pressegespräch Neuer wissenschaftlicher Leiter (Dean) für die LIMAK Austrian Business School Donnerstag, 26. August 2010, 09:00 Uhr OÖ. Presseclub Ihre Gesprächspartner: Dr. Franz Gasselsberger

Mehr

DSAG und COMMON Arbeitskreis SAP on IBM i

DSAG und COMMON Arbeitskreis SAP on IBM i Bildnachweis Jan Braun/HNF DSAG und COMMON Arbeitskreis SAP on IBM i Außerordentliche Veranstaltung zum 10jährigen Jubiläum des COMMON-Arbeitskreis am 9. und 10. Juni 2015 Manfred Engelbart (COMMON) Peter

Mehr

3DSE Management Summit 2012

3DSE Management Summit 2012 3DSE Management Summit 2012 Profitable Innovation Wachstum durch Innovation Datum: Freitag, 22. Juni 2012 Wo: Kaufmanns Casino, Odeonsplatz 6, Eingang Galeriestraße, 80539 München Freitag, 22. Juni 2012

Mehr

DIE MODULE CREATIVE PROCESS LEADERSHIP. ZIELSETZUNG Auszug aus dem Curriculum

DIE MODULE CREATIVE PROCESS LEADERSHIP. ZIELSETZUNG Auszug aus dem Curriculum PROFESSIONAL MBA CREATIVE PROCESS LEADERSHIP DIE MODULE 1/5 PROFESSIONAL MBA CREATIVE PROCESS LEADERSHIP DIE MODULE ZIELSETZUNG Auszug aus dem Curriculum (1) Dieser Universitätslehrgang Aufbaustudium Creative

Mehr

Enterprise Risk Management

Enterprise Risk Management EINLADUNG Enterprise Risk Management Kompaktseminar aus der Praxis für die Praxis.proquest riskmanagement gmbh DAS PROGRAMM Kurzreferate mit anschließender Diskussion 9.00 9.25 Uhr Begrüßung und Einführung

Mehr

Der Böglerhof erstrahlt in Magenta

Der Böglerhof erstrahlt in Magenta Mittwoch, www.wirtschaftsblatt.at E V E N T PA P E R P R O D U Z I E R T F Ü R T- M O B I L E AU ST R I A Der Böglerhof erstrahlt in Magenta Wirtschafts-Cocktail. Die Networking-Veranstaltung von T-Mobile

Mehr

PROF. DR. CHRISTIAN ZIELKE

PROF. DR. CHRISTIAN ZIELKE PROF. DR. CHRISTIAN ZIELKE BOXENSTOPP FÜR LEISTUNGSTRÄGER WIE SIE IHRE PS AUF DIE STRAßE BRINGEN! ANTRIEBSKRAFT MOBILISIEREN EINFACH UND EFFEKTIV Stehen Sie auch unter ständigem Zeit- und Leistungsdruck?

Mehr

ideenreich in Oberösterreich

ideenreich in Oberösterreich Dr. Thomas Reischauer, CMC, AWT Universität Linz CMC certified management consultant AWT akkred. Wirtschaftstrainer EU-BUNT Consultant (Business Development Using New Technologies) Mitglied versch. Innovations-Netzwerke,

Mehr

Europa am Fluss Europa im Fluss

Europa am Fluss Europa im Fluss Europa am Fluss Europa im Fluss Europe by the river Europe in the stream Einladung zur Initial-Konferenz des EUROPEAN DANUBE FORUM SPITZ Eine ganzjährige Arbeitskreis-, Symposien- und Fachkongress-Initiative

Mehr

Einladung zum 3. Produktionsforum Göppingen, 26. April 2010, Elektromobilität.

Einladung zum 3. Produktionsforum Göppingen, 26. April 2010, Elektromobilität. Sparkassen-Finanzgruppe Einladung zum 3. Produktionsforum Göppingen, 26. April 2010, Elektromobilität. Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Landkreis Göppingen mbh Kompetenznetzwerk Mechatronik BW

Mehr

am DO, 11.10.2012 TAG DER ENTREPRENEURE Einladung zum

am DO, 11.10.2012 TAG DER ENTREPRENEURE Einladung zum Einladung zum TAG DER ENTREPRENEURE am DO, 11.10.2012 Vormittag: Innoday der Stadt Graz - Wirtschaftsabteilung Nachmittag: 2WEIBLICKE jung.etabliert. Studienrichtung Innovationsmanagement Studienrichtung

Mehr

Mein Studienplan an der Steinbeis-SMI für den Executive MBA Klasse 2015 Berlin

Mein Studienplan an der Steinbeis-SMI für den Executive MBA Klasse 2015 Berlin Mein Studienplan an der Steinbeis-SMI für den Executive MBA Klasse 2015 Berlin Wann? Was? Tage? LNW Wo? 25.11.2015 Eröffnungsveranstaltung (ab 10 Uhr) 0,5 Berlin 26.-27.11.15 Neue Managementperspektiven

Mehr

einladung zur 38. innovation(night

einladung zur 38. innovation(night Innovation Hub Silicon Valley Wie es das Start-up Gilead Sciences durch Innovationskraft in 25 Jahren zum Milliarden-Konzern geschafft hat. einladung zur 38. innovation(night Dr. Norbert Bischofberger

Mehr

SEMINAR KuNdENoRIENtIERuNg leben. gemeinsam MIt den KuNdEN wachsen.

SEMINAR KuNdENoRIENtIERuNg leben. gemeinsam MIt den KuNdEN wachsen. SEMINAR Kundenorientierung leben. Gemeinsam mit den Kunden wachsen. DAS SEMINAR IHR NUTZEN Ihr individuelles Management-SEMINAR zu Wissen, Erkenntnis UND Wachstum ihres unternehmens Haben Sie bereits einmal

Mehr

Versicherung und junge Menschen

Versicherung und junge Menschen VVB - Fachkreisleiter Marketing / Vertrieb Christian Otten +49 (208) 60 70 53 00 christian.otten@vvb-koen.de An die Mitglieder und Gäste des Fachkreises Marketing / Vertrieb IVW Köln - Lehrstuhl für Unternehmensführung

Mehr

Mission: impossible? Dislozierte Führung im Spannungsfeld zwischen Nähe und Distanz

Mission: impossible? Dislozierte Führung im Spannungsfeld zwischen Nähe und Distanz Mission: impossible? Dislozierte Führung im Spannungsfeld zwischen Nähe und Distanz Mission: impossible? Dislozierte Führung im Spannungsfeld zwischen Nähe und Distanz Der steigende Kosten- und Effizienzdruck

Mehr

Was blüht uns? Die Herausforderung zielgerichteter Transformationen von Chemie- und Pharmaunternehmen

Was blüht uns? Die Herausforderung zielgerichteter Transformationen von Chemie- und Pharmaunternehmen Die Herausforderung zielgerichteter Transformationen von Chemie- und Pharmaunternehmen Das Event für den Chemieund Pharmastandort Deutschland Was blüht uns? 16. Juli 2014, Frankfurt Flughafen, The Squaire

Mehr

» Virtual Reality im Marketing «

» Virtual Reality im Marketing « » Virtual Reality im Marketing «Einladung zum 2. Medien-Meeting Rems-Murr Donnerstag, 22. Oktober 2015, 17:00 h alfaloc media, Dieselstraße 1A, Fellbach Virtual Reality selbst erleben! Virtual Reality:

Mehr

NEUE WACHSTUMSLOGIKEN

NEUE WACHSTUMSLOGIKEN IMP DENKKREIS NEUE WACHSTUMSLOGIKEN PERSÖNLICHE EINLADUNG NEUE WACHSTUMSLOGIKEN SHARED VALUE Ein neues Konzept für wertvolles und zukunftsorientiertes Wachstum Führende Managementdenker wie Michael Porter

Mehr

Presse- und Medienauszüge Kahlenberger Gespräche

Presse- und Medienauszüge Kahlenberger Gespräche Fachverband Hotellerie Presse- und Medienauszüge Kahlenberger Gespräche Interne Information Rückfragehinweis: Matthias Koch I Katrin Muhr I Elisabeth Pinther Fachverband Hotellerie Wiedner Hauptstr. 63

Mehr

Kompetenzzentren für Freie Berufe in den Bundesländern

Kompetenzzentren für Freie Berufe in den Bundesländern Bundesland Kompetenzzentrum Kompetenzzentren für Freie Berufe in den Bundesländern Ansprechperson Adresse Telefonnummer E-Mail-Adresse Niederösterreich Amstetten Helmut Kern 3300 Amstetten, Hauptplatz

Mehr

Einladung. Mittwoch, 18. März 2015, 19.00 Uhr Competence Center RHEINTAL Millennium Park 4, Lustenau. Industrie 4.0

Einladung. Mittwoch, 18. März 2015, 19.00 Uhr Competence Center RHEINTAL Millennium Park 4, Lustenau. Industrie 4.0 Einladung Mittwoch, 18. März 2015, 19.00 Uhr Competence Center RHEINTAL Millennium Park 4, Lustenau Industrie 4.0 Die nächste industrielle Revolution? Prof. Dr. Wilfried Sihn Geschäftsführer der Fraunhofer

Mehr

Trendkonferenz am 08.05.2014

Trendkonferenz am 08.05.2014 Trendkonferenz am 08.05.2014 XRM, das 100%- Beziehungsmanagement Nicht nur Kunden, sondern auch Mitarbeiter, Partner, Lieferanten, Journalisten oder Kapitalgeber bilden heute das Beziehungsnetzwerk von

Mehr

work-life-balance + Väterkarenz Wo liegt der Nutzen für Unternehmen?

work-life-balance + Väterkarenz Wo liegt der Nutzen für Unternehmen? Einladung work-life-balance + Väterkarenz Wo liegt der Nutzen für Unternehmen? Praxisbeispiele und Diskussion mit ExpertInnen aus der Wirtschaft Montag, 14. Juni 2004, 18.00 Uhr, WIFI Steiermark, Graz

Mehr

Premiumseminar. Onlinemarketing. Mit SEO, SEM und Affiliate Marketing zum Erfolg. FHAM Hochschule für angewandtes Management Erding bei München

Premiumseminar. Onlinemarketing. Mit SEO, SEM und Affiliate Marketing zum Erfolg. FHAM Hochschule für angewandtes Management Erding bei München Premiumseminar Onlinemarketing Mit SEO, SEM und Affiliate Marketing zum Erfolg FHAM Hochschule für angewandtes Management Erding bei München Die Zukunft des Marketing für Unternehmen Onlinemarketing Für

Mehr

Rechnungswesen und Controlling

Rechnungswesen und Controlling 1. Trierer Forum Rechnungswesen und Controlling Problemlösungen für Unternehmen der Region 22. September 2006 1 Programm 14:00 Begrüßung 14:20 Basel II: Herausforderung für das Controlling Prof. Dr. Felix

Mehr

TIEFKUHL TAGUNG16. 20.-21.6.2016, Köln

TIEFKUHL TAGUNG16. 20.-21.6.2016, Köln TIEFKUHL TAGUNG16 20.-21.6.2016, Köln DIE ZUKUNFT IM BLICK Perspektiven für die Tiefkühlbranche Liebe dti-mitglieder, sehr verehrte Gäste der TIEFKÜHLTAGUNG 2016, zum 60. Geburtstag laden wir Sie herzlich

Mehr

Begrüßung. 2007 Verband Österreichischer Wirtschaftsakademiker

Begrüßung. 2007 Verband Österreichischer Wirtschaftsakademiker Jahrestagung 2007 des Verbandes Österreichischer Wirtschaftsakademiker Begrüßung Mag. Katharina Cortolezis-Schlager Stadträtin Begrüßung Univ.-Prof.Dr. DDr. hc. Friedrich Schneider Präsident Begrüßung

Mehr

2. Juli 2014. Fürstenfeldbruck

2. Juli 2014. Fürstenfeldbruck 2. Juli 2014 Fürstenfeldbruck SolutionDay 2014»Die innovativste Konferenz für den Mittelstand«Zusammen mit unseren marktführenden Partnern präsentieren wir Ihnen einen Tag geballte Informationen im Veranstaltungsforum

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landesrätin für Bildung, Wissenschaft und Forschung, Jugend und Frauen Mag. a Doris Hummer und Präsident Internationale Akademie Traunkirchen o. Univ.-Prof.

Mehr

JDC PartnerForum Frühjahr 2012:

JDC PartnerForum Frühjahr 2012: am 27.03.2012 in Linz im Courtyard Linz und am 28.03.2012 in Wien im Holidy Inn Vienna South Wir lotsen Sie durch den Finanz-Dschungel. 09:00 09:30 Kaffee-Empfang 09:30 11:30 Jung, DMS & Cie.: Mag. Alexander

Mehr

Gesellschaft für Prozessmanagement Facts & Figures. GP www.prozesse.at Folie 0

Gesellschaft für Prozessmanagement Facts & Figures. GP www.prozesse.at Folie 0 Gesellschaft für Prozessmanagement Facts & Figures GP www.prozesse.at Folie 0 Mission Statement WIR SIND... das führende Wissens- und Kompetenznetzwerk auf dem Gebiet des Prozessmanagements. WIR FÖRDERN...

Mehr

I Vorwort. FH-Proj. Ing. Mag. Dr. Peter Granig, Dipl.-Ing. Dr. Erich Hart/ieb. Die Kunst der Innovation

I Vorwort. FH-Proj. Ing. Mag. Dr. Peter Granig, Dipl.-Ing. Dr. Erich Hart/ieb. Die Kunst der Innovation I Vorwort Die Kunst der Innovation FH-Proj. Ing. Mag. Dr. Peter Granig, Dipl.-Ing. Dr. Erich Hart/ieb Der Innovationskongress 2011 stand unter dem Generalthema "Die Kunst der Innovation - von der Idee

Mehr

Projekt Enterprise 4.0. Unternehmen & Technologie Mechatronik-Cluster. Unternehmenserfolg im digitalen Zeitalter mit Industrie 4.0

Projekt Enterprise 4.0. Unternehmen & Technologie Mechatronik-Cluster. Unternehmenserfolg im digitalen Zeitalter mit Industrie 4.0 Unternehmen & Technologie Mechatronik-Cluster Rancz Andrei 123RF.com Projekt Unternehmenserfolg im digitalen Zeitalter mit Industrie 4.0 Das Programm Cluster Niederösterreich wird mit EU - Mitteln aus

Mehr

Center for Corporate Citizenship Austria Erstes CSR-Ranking Österreichischer Unternehmen

Center for Corporate Citizenship Austria Erstes CSR-Ranking Österreichischer Unternehmen Center for Corporate Citizenship Austria Erstes CSR-Ranking Österreichischer Unternehmen Copyright 2005 by Center for Corporate Citizenship Austria Seidlgasse 21/3 1030 Wien Telefon +43 (0) 1 710 22 83

Mehr

New Business Development

New Business Development Potentiale für Geschäftsfeldentwicklung erkennen und nutzen - ein zweitägiges Seminar - Ziele des Seminars: In diesem Lehrgang erhalten die Teilnehmer einen Einblick in das New Business Development. Hierbei

Mehr

Info St. Gallen 20.01.2011

Info St. Gallen 20.01.2011 Info St. Gallen 20.01.2011 LCM-Bau - Entwicklung & Idee Erfahrungen aus der erfolgreichen Abwicklung 2002-2010 Unternehmensstrategie Nachhaltigkeit Prof. Stempkowski Wissenschaftlicher Leiter Entwicklung

Mehr

05.06.2015 09.00 18.30 I Plenarsaal, TIS innovation park. Wellness Conference 2015 360 Wissen

05.06.2015 09.00 18.30 I Plenarsaal, TIS innovation park. Wellness Conference 2015 360 Wissen 05.06.2015 09.00 18.30 I Plenarsaal, TIS innovation park Wellness Conference 2015 360 Wissen Einladung Nichts im Leben, außer Gesundheit und Tugend, ist schätzenswerter als Kenntnis und Wissen Johann Wolfgang

Mehr

next corporate communication 16 #nextcc16

next corporate communication 16 #nextcc16 next corporate communication 16 #nextcc16 Digital Business und Social Media in Forschung und Praxis Konferenzprogramm 06. & 07. April 2016 Herman Hollerith Zentrum Danziger Str. 6, 71034 Böblingen nextcc16

Mehr

University Meets Industry

University Meets Industry University Meets Industry Forum für Lebensbegleitendes Lernen und Wissenstransfer unimind 2015/16 University Meets Industry Forum für Lebensbegleitendes Lernen und Wissenstransfer University Meets Industry

Mehr

Rückblick Europäisches Forum Alpbach 2014

Rückblick Europäisches Forum Alpbach 2014 Rückblick Europäisches Forum Alpbach 2014 Vorstellung des Teams des Club Alpbach Oberösterreich Zur Öffnung des Forums wurden zahlreiche Initiativgruppen (IGs) und Clubs gegründet mittlerweile gibt es

Mehr

Austria Mediadaten 2016

Austria Mediadaten 2016 AUSTRIA Austria Mediadaten 2016 Top-Medien- und Werbepartner mit starken Imagewerten Erscheint 12 x im Jahr (1. Donnerstag) mit einer Auflage von 40.000 Heftpreis: 5 Euro am Kiosk (attraktive Abo-Angebote

Mehr

Unternehmeranlass bei Bucher Schörling AG INNOVATION SCHLÜSSEL ZUM ERFOLG. www.wirtschaftsmagazin.ch

Unternehmeranlass bei Bucher Schörling AG INNOVATION SCHLÜSSEL ZUM ERFOLG. www.wirtschaftsmagazin.ch F Ü R M E N S C H E N D I E E T W A S U N T E R N E H M E N 2012 Unternehmeranlass bei Bucher Schörling AG INNOVATION SCHLÜSSEL ZUM ERFOLG www.wirtschaftsmagazin.ch 3 ERFOLGSREZEPTE WIE UNTERNEHMEN INNOVATION

Mehr

Reportage. symposium: legal Compliance. Mittwoch, 23. Juni 2010 Messe Wels, Messezentrum Neu

Reportage. symposium: legal Compliance. Mittwoch, 23. Juni 2010 Messe Wels, Messezentrum Neu Reportage symposium: legal Compliance Mittwoch, 23. Juni 2010 Messe Wels, Messezentrum Neu Anlässlich der easy Fairs FERTIGUNG & INSTAND HALTUNG Mit freundlicher Unterstützung von: CLUSTERLAND OBERÖSTERREICH

Mehr

einladung 14. Internationaler Kongress 20. - 22. November 2013 The ritz-carlton hotel Vom fairen Umgang mit Ressourcen und Menschen

einladung 14. Internationaler Kongress 20. - 22. November 2013 The ritz-carlton hotel Vom fairen Umgang mit Ressourcen und Menschen einladung 14. Internationaler Kongress 20. - 22. November 2013 The ritz-carlton hotel Berlin Vom fairen Umgang mit Ressourcen und Menschen Z I E L G R U P P E / H I N T E R G R U N D Der Internationale

Mehr

12. EINLADUNG MÄRZ 2014 HOTEL MARRIOTT COURTYARD VIENNA MESSE TRABRENNSTRASSE 4, 1020 WIEN

12. EINLADUNG MÄRZ 2014 HOTEL MARRIOTT COURTYARD VIENNA MESSE TRABRENNSTRASSE 4, 1020 WIEN MÄRZ 2014 12. EINLADUNG CALLCENTERCIRCLE 12. MÄRZ 2014, 17:00 BIS 20:00 HOTEL MARRIOTT COURTYARD VIENNA MESSE TRABRENNSTRASSE 4, 1020 WIEN é KEY NOTE Sind Kunden bereit für Service zu bezahlen? Die Service

Mehr

Elektro-Mobilität 4. Nationaler NoAE-Projekttag & 1. Internationaler NoAE-Projekttag

Elektro-Mobilität 4. Nationaler NoAE-Projekttag & 1. Internationaler NoAE-Projekttag Elektro-Mobilität 4. Nationaler NoAE-Projekttag & 1. Internationaler NoAE-Projekttag Innovation-Champions-ARENA Innovationssieger aus 2010 präsentieren sich & Kick-off 5. NoAE Innovations-Wettbewerb 2011

Mehr

PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz.

PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz. FACTS & FIGURES PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz. o PRISMA Kreditversicherungs-AG wurde 1989

Mehr

Business as usual. DAB bank. Der Investmentkongress 2015. Finanzen und Kultur. www.dab.com/b2b

Business as usual. DAB bank. Der Investmentkongress 2015. Finanzen und Kultur. www.dab.com/b2b Business as usual. Der Investmentkongress 2015. Finanzen und Kultur. www.dab.com/b2b 1 DAB bank Der Investmentkongress 2015. Der Investmentkongress 2015. Finanzen und Kultur. Eine neue Dimension in Raum

Mehr

PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz.

PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz. FACTS & FIGURES PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz. o PRISMA Kreditversicherungs-AG wurde 1989

Mehr

Smarter Travel & Transport in the Age of Social Business Ivo Koerner Vice President Software Group, IMT Germany

Smarter Travel & Transport in the Age of Social Business Ivo Koerner Vice President Software Group, IMT Germany Smarter Travel & Transport in the Age of Social Business Ivo Koerner Vice President Software Group, IMT Germany 1 Welcome & Begrüßung Social Business = Social Networks Commerzialisierung von IT und anderen

Mehr

Kommunikation und Zusammenarbeit durch Web 2.0 im und zwischen Unternehmen = Enterprise 2.0

Kommunikation und Zusammenarbeit durch Web 2.0 im und zwischen Unternehmen = Enterprise 2.0 Kommunikation und Zusammenarbeit durch Web 2.0 im und zwischen Unternehmen = Enterprise 2.0 Mag. Alexandra Wögerbauer-Flicker alexandra.woegerbauer@bmoe.at 1 Alexandra Wögerbauer-Flicker Technologie Internetentwicklung

Mehr

Ideen zu Gast in Hannover

Ideen zu Gast in Hannover Deutschland Land der Ideen Tec2You: HANNOVER MESSE 2014 (Artikel Nr. 1) Ideen zu Gast in Hannover 14. April 2014 In der Woche vom 7. bis 11. April 2014 fand erneut die bedeutendste Technologieund Industrieschau

Mehr

New Business Development

New Business Development Potentiale für Geschäftsfeldentwicklung erkennen und nutzen - ein zweitägiges Seminar Ziele des Seminars: In diesem Lehrgang erhalten die Teilnehmer einen Einblick in das New Business Development. Hierbei

Mehr

BVCG Strategieberatung Vorteile Matrix Prozess Projektablauf Kontakt

BVCG Strategieberatung Vorteile Matrix Prozess Projektablauf Kontakt Strategie Wir über uns Die Partner der BVCG-Group beraten den Mittelstand in allen unternehmensrelevanten Bereichen und machen die Unternehmen dadurch nachhaltig erfolgreich. Unseren mittelständischen

Mehr

Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wissenschaft und Forschung DIE SENATORIN

Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wissenschaft und Forschung DIE SENATORIN Seite 1 von 8 Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wissenschaft und Forschung DIE SENATORIN Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium e.v. 25.9.2014,

Mehr

IT-Fachkräfte sichern IT-Talente gewinnen Fachtagung und Career Day

IT-Fachkräfte sichern IT-Talente gewinnen Fachtagung und Career Day IT-Fachkräfte sichern IT-Talente gewinnen Fachtagung und Career Day 10. + 11. September 2014 Print Media Academy Heidelberg Internationale Fachtagung: IT-Fachkräfte sichern IT-Fachkräftesicherung und Talentmanagement

Mehr

PerformanceGroup. www.unternehmensberatung-mueller.at. Seite 1

PerformanceGroup. www.unternehmensberatung-mueller.at. Seite 1 PerformanceGroup unter dieser Brand bündeln wir die Kompetenzen von Experten mit langjähriger Managementerfahrung in unterschiedlichen fachlichen Spezialgebieten und mit unterschiedlichem Background. Das

Mehr

Smart Innovation by Festo Industrie Consulting

Smart Innovation by Festo Industrie Consulting Smart Innovation by Festo Industrie Consulting Sie fragen nach Umsatzwachstum. Sie fragen nach Marktorientierung. Wir antworten mit Innovationen. Individueller Innovationsprozess. Optimale Implementierung.

Mehr

Arbeiten in internationalen Projekt-Teams

Arbeiten in internationalen Projekt-Teams Seminar-Ankündigung Chancen erkennen und Stolpersteine erfolgreich umgehen Seminartermin 12. Mai 2016 Im Vordergrund des Workshops stehen verwertbares, anwendungsorientiertes Wissen und interaktive Simulationen

Mehr

Unternehmenspräsentation

Unternehmenspräsentation Unternehmenspräsentation PlattformX e.u. Ing. Thomas Huemer MSc Weinbergweg 7 4060 Leonding/Austria WEB STRATEGIE INNOVATION MANAGEMENT 2014 PlattformX e.u. 1 Erneuerung durch Veränderung» PlattformX e.u.

Mehr

FIRMENPRÄSENTATION. Mai 2014 BTM 2014 1

FIRMENPRÄSENTATION. Mai 2014 BTM 2014 1 FIRMENPRÄSENTATION Mai 2014 BTM 2014 1 BTM bedeutet Business Transformation Management und umfasst alle Maßnahmen zur erfolgreichen UMSETZUNG von tiefgreifenden Veränderungen in Unternehmen. BTM wurde

Mehr

Programm Studienjahr 2015 1

Programm Studienjahr 2015 1 Studienjahr 2015 1 Modul 1/ Public Management: Herausforderungen und Strategien für die kommunale Verwaltung: 14. 16. April 2015 1. Ansätze und Konzepte der Verwaltungsreform und Modernisierung (insbesondere

Mehr

Das Netzwerk für erprobtes Exportwissen. 25 Jahre www.ecl.at. Das Netzwerk für erprobtes Exportwissen. Die Highlights

Das Netzwerk für erprobtes Exportwissen. 25 Jahre www.ecl.at. Das Netzwerk für erprobtes Exportwissen. Die Highlights 25 Jahre www.ecl.at Das Netzwerk Die Highlights www.ecl.at 25 Jahre Seit nun fünfundzwanzig Jahren stellt der Export Club OÖ. eine Plattform zur persönlichen Information und Kommunikation im exportorientierten,

Mehr

SEMINAR PROGRAMM FRÜHJAHR 2016 DER TEMPOMACHER EINE STARKE ORGANISATION FÜR IHRE INTERESSEN. www.ooe-wb.at/la

SEMINAR PROGRAMM FRÜHJAHR 2016 DER TEMPOMACHER EINE STARKE ORGANISATION FÜR IHRE INTERESSEN. www.ooe-wb.at/la SEMINAR PROGRAMM FRÜHJAHR 2016 WIRTSCHAFTSBUND DER TEMPOMACHER EINE STARKE ORGANISATION FÜR IHRE INTERESSEN www.ooe-wb.at/la TEMPOMACHER FÜR DIE WIRTSCHAFT VORWORT Die oberösterreichischen Unternehmen

Mehr

19. qualityaustria Forum. Mit Qualität einfach besser

19. qualityaustria Forum. Mit Qualität einfach besser 19. qualityaustria Forum Mit Qualität einfach besser Salzburg, Donnerstag, 14. März 2013 Mit Qualität einfach besser Wer will nicht einfach besser werden? Dabei nehmen die Anforderungen zu. Kundenbedürfnisse

Mehr

Social Networking für Finanzvertriebe

Social Networking für Finanzvertriebe Social Networking für Finanzvertriebe Social Networking IHK zu Essen, 8. November 2011 Agenda 1. Social Media Grundlagen 2. Individuelle Ziele 3. Zeitmanagement 4. Relevante Portale, in denen man gefunden

Mehr

FOCUS sucht den Digital Star 2014!

FOCUS sucht den Digital Star 2014! FOCUS sucht den Digital Star 2014! Gewinnen Sie den Award für digitale Innovationen aus Deutschland. In Kooperation mit Presenting Partner FOCUS DIGITAL STAR Jörg Quoos, Chefredakteur FOCUS FOCUS steht

Mehr

Deutscher Druck- und Medientag 2014

Deutscher Druck- und Medientag 2014 EINLADUNG Deutscher Druck- und Medientag 2014 Donnerstag, 26. und Freitag, 27. Juni in München Herzlich willkommen! Die Druck- und Medienbranche erlebt zurzeit tief greifende Veränderungen, die zu immer

Mehr

Das neue Alt Der Weg zu einer neuen Pflege. www.elisabethinen.or.at

Das neue Alt Der Weg zu einer neuen Pflege. www.elisabethinen.or.at Das neue Alt Der Weg zu einer neuen Pflege forte Fortbildungszentrum, Museumstraße 31, 4020 Linz EINLADUNG zur Tagung am Di, 12.05.2015, 11.00 19.00 www.elisabethinen.or.at Einladung zur Tagung Programm

Mehr

20. PROGRAMM CALLCENTERCIRCLE NOVEMBER

20. PROGRAMM CALLCENTERCIRCLE NOVEMBER 20. NOVEMBER 2014 PROGRAMM CALLCENTERCIRCLE 15:00 BIS 18:00 UHR HOTEL COURTYARD MARRIOTT TRABRENNSTRASSE 4. 1020 WIEN Infos / Anmeldung www.callcentercircle.at é KEY NOTE Beziehungen ohne Medienbrüche:

Mehr

6. Juni 2012, X-TRA, Zürich

6. Juni 2012, X-TRA, Zürich Programm Anmeldung: www.marketinghub.ch/forum 6. Juni 2012, X-TRA, Zürich Experten aus Wissenschaft und Praxis stellen ihre Sichtweise auf die facettenreiche Marketing-Efficiency-Thematik dar und zeigen

Mehr

Nürnberger Restrukturierungskonferenz 19./20. November 2015

Nürnberger Restrukturierungskonferenz 19./20. November 2015 NÜRNBERGER RESTRUKTURIERUNGS KONFERENZ 19./20. NOVEMBER 2015 Nürnberger Restrukturierungskonferenz 19./20. November 2015 ZUSAMMENKOMMEN IST EIN BEGINN, ZUSAMMENBLEIBEN EIN FORTSCHRITT, ZUSAMMENARBEITEN

Mehr

Unternehmergeschichten

Unternehmergeschichten Unternehmergeschichten Sozial. Innovativ. Erfolgreich. Dienstag, 27. Mai 2014, 17:30 Uhr Stiftung Pfennigparade, München Veranstalter Unternehmer Edition Veranstaltungspartner Unternehmergeschichten Sozial.

Mehr

INDUSTRIE 4.0. Sind Sie gewappnet für die nächste industrielle Revolution? Vortragsprotokoll Handelskammer Bremen 25. Februar 2015

INDUSTRIE 4.0. Sind Sie gewappnet für die nächste industrielle Revolution? Vortragsprotokoll Handelskammer Bremen 25. Februar 2015 INDUSTRIE 4.0 Sind Sie gewappnet für die nächste industrielle Revolution? Vortragsprotokoll Handelskammer Bremen 25. Februar 2015 LECLERE SOLUTIONS 2015 Protokoll vom 25.2.2015 1 Ablauf der Veranstaltung!

Mehr

Asset Management im Niedrigzinsumfeld: Eine Industrie lernt sich anzupassen

Asset Management im Niedrigzinsumfeld: Eine Industrie lernt sich anzupassen e-fundresearch.com vom 11.11.2014 http://at.e-fundresearch.com/research/artikel/23404-asset-management-im-niedrigzinsumfeldeine-industrie-lernt-sich-anzupassen Asset Management im Niedrigzinsumfeld: Eine

Mehr

EINLADUNG RISIKOMANAGEMENT. 28. & 29.1.2016 Linz. Symposium 2016. Sicher auf Kurs.

EINLADUNG RISIKOMANAGEMENT. 28. & 29.1.2016 Linz. Symposium 2016. Sicher auf Kurs. EINLADUNG RISIKOMANAGEMENT Symposium 2016 28. & 29.1.2016 Linz Sicher auf Kurs. CRISAM RISIKOMANAGEMENT Das CRISAM Risikomanagement Symposium findet am 28.1.2016 in den Repräsentationsräumen der Johannes

Mehr

HASPA Stiftungssymposium 2013, lla Verantwortungsvolle Bildungskooperation international, persönlich, wirkungsvoll. NIT H.

HASPA Stiftungssymposium 2013, lla Verantwortungsvolle Bildungskooperation international, persönlich, wirkungsvoll. NIT H. Verantwortungsvolle Bildungskooperation international, persönlich, wirkungsvoll HASPA Stiftungssymposium 2013, lla Verantwortungsvolle Bildungskooperation international, persönlich, wirkungsvoll. NIT H.

Mehr

Internationaler Bankentag 2015 Financial Conduct

Internationaler Bankentag 2015 Financial Conduct Einladung Internationaler Bankentag 2015 Financial Conduct From Financial Crime towards Integrated Financial Conduct Deloitte Forensic lädt Sie herzlich zum Internationalen Bankentag 2015 ein. Integrative

Mehr

Führungskompetenz VON DER ZUKUNFT HER FÜHREN - THEORIE U VON C. OTTO SCHARMER 2016/17. Stand: April 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Führungskompetenz VON DER ZUKUNFT HER FÜHREN - THEORIE U VON C. OTTO SCHARMER 2016/17. Stand: April 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Führungskompetenz VON DER ZUKUNFT HER FÜHREN - THEORIE U VON C. OTTO SCHARMER 2016/17 Stand: April 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent!

Mehr

BAUHERREN-FOREN. Der Weg zum lebenszyklusorientierten Hochbau EINE VERANSTALTUNG DER SIE SIND... IN KOOPERATION MIT SIE MÖCHTEN WISSEN,...

BAUHERREN-FOREN. Der Weg zum lebenszyklusorientierten Hochbau EINE VERANSTALTUNG DER SIE SIND... IN KOOPERATION MIT SIE MÖCHTEN WISSEN,... BAUHERREN-FOREN EINE VERANSTALTUNG DER Der Weg zum lebenszyklusorientierten Hochbau SIE SIND......verantwortlich für Bauprojekte und deren Bewirtschaftung im Bereich der öffentlichen Hand und in privaten

Mehr

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Personalentscheider im Dialog am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Mit der Marke und einer nachhaltigen Personalstrategie Mitarbeiter finden und binden. Was müssen sich Personalentscheider heute einfallen

Mehr

Herausforderungen 2013 der Marketingentscheider in B2B Unternehmen

Herausforderungen 2013 der Marketingentscheider in B2B Unternehmen Herausforderungen 2013 der Marketingentscheider in B2B Unternehmen Kurzbeschreibung Stärkere Kundenorientierung und sich daraus ergebender Innovationsdruck bei der Entwicklung kundenspezifischer Lösungen,

Mehr

Olivia Päßler BBE-Newsletter 09/2014. Die Einheit Diversity+Inclusion bei BASF

Olivia Päßler BBE-Newsletter 09/2014. Die Einheit Diversity+Inclusion bei BASF Olivia Päßler BBE-Newsletter 09/2014 Die Einheit Diversity+Inclusion bei BASF Erst in der Einbeziehung von Menschen mit verschiedenen Hintergründen, Erfahrungen, Charakteren entsteht das, was wir als einen

Mehr

Innovationssuche mithilfe von Crowdsourcing

Innovationssuche mithilfe von Crowdsourcing DIFI - Forum für Innovationsmanagement Innovationssuche mithilfe von Crowdsourcing 24. Juni 2015 Darmstadt, MARITIM Rhein-Main Hotel Das Wissen der Masse nutzen! Vor 20 Jahren waren die F&E-Abteilungen

Mehr

Umsetzungs- Energie tanken

Umsetzungs- Energie tanken Tagesseminar Umsetzungs- Energie tanken Die Werkzeuge von UnternehmerEnergie effektiv und effizient einsetzen. Marc Klejbor auf Schwarz IHR WEG ZUM UMSETZUNGS- PROFI Willkommen Die Werkzeuge von UnternehmerEnergie

Mehr

Leadership und die Disziplin von Total Quality Management: Hätte mit TQM die Finanzkrise vermieden werden können?

Leadership und die Disziplin von Total Quality Management: Hätte mit TQM die Finanzkrise vermieden werden können? Jürgen Traub Hauptgastredner, Vorstand, Economic Forum Deutschland e. V. Mit einem Co-Referat von Herrn Manfred de Vries, Deutsche Bank i.r. Leadership und die Disziplin von Total Quality Management: Hätte

Mehr

GPMS Gesellschaft für Projektmanagement

GPMS Gesellschaft für Projektmanagement GPMS Gesellschaft für Projektmanagement connecting project people Die Projektmanagement Plattform in Südtirol Wer ist die GPMS Die GPMS ist die unabhängige Informations- und Kommunikationsplattform für

Mehr