11. Frankfurter Symposium Compliance und Unternehmenssicherheit

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "11. Frankfurter Symposium Compliance und Unternehmenssicherheit"

Transkript

1 «11. Frankfurter Symposium Compliance und Unternehmenssicherheit 15. November 2012 IHK Frankfurt am Main Mitveranstalter Mitveranstalter

2 Vorwort Sehr geehrte Damen und Herren, Veranstalter, Mitwirkende, Teilnehmer des Symposiums, Das Frankfurter Symposium hat sich in den elf Jahren seines Bestehens zu einer wichtigen Plattform für einen intensiven multidisziplinären Austausch zwischen Wirtschaft, Politik und Wissenschaft entwickelt. Die Kontinuität und der Erfolg dieser Veranstaltung spiegeln die andauernde Aktualität von Compliance und Unternehmenssicherheit ebenso wider wie die Bereitschaft aller Beteiligten, zu einer positiven Weiterentwicklung auf diesem Gebiet beizutragen. Längst hat man erkannt, dass die Einhaltung bestimmter Spielregeln nicht nur im rechtlichen, sondern auch im ethisch-moralischen Bereich für den langfristigen Erfolg eines einzelnen Unternehmens, aber auch ganzer Wirtschaftszweige im In- und Ausland von höchster Bedeutung ist. So ist positiv festzustellen, dass Compliance-Strukturen mittlerweile häufig bei der Auftragsvergabe eine nicht unwesentliche Rolle spielen und die Einrichtung solcher Strukturen oft sogar Vertragsbestandteil wird. Zu groß können die materiellen und vor allem immateriellen Schäden sein, die durch zutage getretenes rechtsuntreues oder unethisches Verhalten drohen. Hierbei tragen sicherlich auch die Medien, die durch ihre Berichterstattung die Sensibilität für entsprechende Vorgänge maßgeblich beeinflussen, eine nicht unerhebliche Verantwortung. Zu Recht ist dieser interessante Aspekt eines der Themen des diesjährigen Symposiums. Große Herausforderungen für deutsche Unternehmen ergeben sich insbesondere auch aus grenzüberschreitender Perspektive. So gilt es, im Wettbewerb einer Vielzahl von nationalen wie internationalen Vorschriften und Regeln gerecht zu werden. Um das wirtschaftlich Sinnvolle einerseits und das rechtlich Zulässige und ethisch Gebotene andererseits in Kongruenz bringen zu können, müssen aktuelle Entwicklungen der rechtlichen, aber auch der gesellschaftlichen Rahmenbedingungen außerhalb Deutschlands aufmerksam verfolgt werden. Daher ist dem regelmäßigen Informations- und Erfahrungsaustausch über internationale Bezüge, wie ihn dieses Symposium anbietet, eine zentrale Bedeutung beizumessen. Die Vielgestaltigkeit des Wirtschaftslebens und der hier bestehende Freiraum ermöglichen es, branchenspezifische Standards und Richtlinien zu erarbeiten und diese individuell an die jeweiligen Erfordernisse der Praxis anzupassen. Die letzten Jahre haben gezeigt, dass diese Möglichkeit auch genutzt wird; dies hat für eine bessere Compliance und damit auch zu einer Stärkung des Vertrauens in die deutschen Unternehmen gesorgt. Wie in den Jahren zuvor wird sicherlich auch das 11. Frankfurter Symposium Compliance und Unternehmenssicherheit wieder wertvolle Ideen und Impulse für ein weiteres Fortschreiten auf diesem Weg liefern. Hierfür wünsche ich Ihnen gutes Gelingen und viel Erfolg! Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, MdB Bundesministerin der Justiz 2

3 DAS PROGRAMM 09:00 UHR Registrierung und Begrüssungskaffee 09:30 UHR Eröffnungsplenum Überblick: Aktuelle Entwicklungen im Compliance-Management 10:45 UHR 11:15 UHR Kaffeepause Workshops (parallel) Workshop 1 durch Linklaters Unternehmenskorruption eine Fallstudie Fallstricke und Verteidigungsmöglichkeiten bei Verdacht auf Bestechungstaten Workshop 2 durch WorldCompliance Business Partner Screening Praxisbericht Präventiver Einsatz von Fragebögen, Risikoklassifizierung und Due Diligence 12:15 UHR Mittagessen 13:15 UHR One-on-ONe Budapest und kein Ende? Compliance und die Verantwortung der Medien 14:00 UHR Kaffeepause 14:30 UHR Plenum 2 Compliance-Berichte aus der KonzernPraxis 15:45 UHR Kaffeepause 16:15 UHR Plenum 3 Compliance-Herausforderungen aus internationaler Perspektive 17:15 UHR Abendempfang 11. Frankfurter Symposium Compliance und Unternehmenssicherheit 15. November

4 DIE SPRECHER Dr. Lutz Raettig ist seit Februar 2005 Vorsitzender des Aufsichtsrats der Morgan Stanley Bank AG, Frankfurt. Er ist außerdem Board Member der Morgan Stanley International Bank Ltd., London. Vor seinem Wechsel zu Morgan Stanley arbeitete Lutz Raettig acht Jahre bei der Commerzbank AG. Zuvor war er 18 Jahre bei der Westdeutschen Landesbank, unter anderem in London und New York, tätig. Lutz Raettig hat zahlreiche Mandate, unter anderem ist er Vorsitzender des Börsenrats der Frankfurter Wertpapierbörse und Mitglied des Vorstands des Bankenverbandes sowie Vizepräsident der IHK Frankfurt am Main und Vorsitzender des IHK-Bankenausschusses. Steffen Salvenmoser ist Partner in der Abteilung Forensic Services von PricewaterhouseCoopers (PwC) in Frankfurt am Main. Zudem leitet er seit dem 1. Mai 2011 den Bereich Forensic Services von PwC Österreich in Wien. Der Schwerpunkt seiner beruflichen Tätigkeit liegt in der Sachverhaltsaufklärung beim Verdacht von dolosen Handlungen sowie der Beratung von Unternehmen zur Prävention doloser Handlungen. Er hat einen Lehrauftrag an der Universität Osnabrück im Aufbaustudiengang Wirtschaftskriminalität. Er ist außerdem der Vertreter von PwC im Kreis der korporativen Mitglieder bei TI Deutschland. Christian Strenger ist Mitglied der Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex und Direktor des Centers for Corporate Governance an der Handelshochschule Leipzig. Darüber hinaus ist er Mitglied diverser Aufsichtsräte, u. a. DWS Investment GmbH, Evonik Industries AG, Fraport AG und TUI AG. International ist er Deputy Chairman der Private Sector Advisory Group des Global Corporate Governance Forums/IFC (Weltbank) und Past Chairman (2005/06) des International Corporate Governance Network (ICGN). Von 1965 bis 1969 absolvierte er ein Studium an der Universität Köln nach einer Banklehre und 1971 war er Trainee in New York und in London. Von 1972 bis 1991 hielt er leitende Positionen bei der Deutsche Bank AG in Frankfurt, London und New York inne. Von 1991 bis 1999 war er Sprecher der Geschäftsführung der DWS Investment GmbH. Klaus Saffenreuther ist Partner im Frankfurter Büro von Linklaters. Er berät eine Vielzahl von in- und ausländischen Unternehmen und Geschäfts- und Investmentbanken in komplexen Zivilprozess- und Schiedsgerichtsverfahren sowie im Bank- und Finanzrecht. Außerdem verfügt er über besondere Erfahrung in gesellschaftsrechtlichen und wirtschaftsrechtlichen Prozessen, in Kapitalmarktrechtsstreitigkeiten sowie im Wirtschaftsstrafrecht und Wertpapierrecht. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Beratertätigkeit sind regulatorische Auseinandersetzungen und interne Untersuchungen. Robert Henrici ist Partner im Frankfurter Büro von Linklaters. Er berät internationale und nationale Mandanten bei komplexen Zivilprozessen, Wirtschaftsstrafverfahren, regulatorischen Streitigkeiten und internen Untersuchungen. Dabei konzentriert er sich vor allem auf die Themen Compliance und Antikorruptionsmaßnahmen. Laurenz Schmitt ist Partner im Münchener Büro von Linklaters. Er hat langjährige Erfahrung in komplexen Streitigkeiten auf dem Gebiet des Wirtschaftsrechts und vertritt sowohl vor staatlichen Gerichten als auch in internationalen Schiedsverfahren. Er wird zu den bedeutendsten Prozessrechtlern Deutschlands gezählt und ist einer der führenden Compliance-Berater, insbesondere auf dem Gebiet des Wirtschaftsstraf- und Ordnungswidrigkeitenrechts. Dirk Mohrmann ist Geschäftsführer bei WorldCompliance und Mitglied in mehreren Aufsichträten von Technologie-Unternehmen. Seit 2002 hielt Herr Mohrmann Vorträge in mehr als 30 Ländern zu den Bereichen Terrorimus-, Geldwäsche- und Korruptionsbekämpfung und führte WorldCompliance 2012 in die Top 100 der privat gehaltenen US-Unternehmen. Er gehört zu einer kleinen Gruppe von Experten, die regelmäßig dem Department of Homeland Security beratend zur Seite stehen, wurde von ACAMS mit dem Technology Award ausgezeichnet, erhielt den Movers and Shakers Award in Miami, wurde mehrfach von Transparency International für den Integrity Award nominiert und erhielt 2012 den bronzenen Stevie Award als International Business Executive of the Year. 4

5 DAS PROGRAMM 09:00 UHR Registrierung und begrüssungskaffee 09:30 UHR Eröffnungsplenum BegrüSSung Dr. Lutz Raettig Vizepräsident Industrie- und Handelskammer Frankfurt am main Vorträge Überblick: Aktuelle Entwicklungen im Compliance-Management Steffen Salvenmoser Partner PricewaterhouseCoopers AG WPG Compliance-Überwachung durch den Aufsichtsrat Christian Strenger Mitglied, Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex; Mitglied diverser Aufsichtsräte (u. a. DWS Investment GmbH, Frankfurt) anschliessend Fragen der Teilnehmer 10:45 UHR Kaffeepause 11:15 UHR Workshops (parallel) Workshop 1 durch Linklaters Unternehmenskorruption eine Fallstudie Fallstricke und Verteidigungsmöglichkeiten bei Verdacht auf Bestechungstaten Klaus Saffenreuther, Partner, Linklaters LLP Robert Henrici, Partner, Linklaters LLP Laurenz Schmitt, Partner, Linklaters LLP Workshop 2 durch WorldCompliance Business Partner Screening Praxisbericht Präventiver Einsatz von Fragebögen, Risikoklassifizierung und Due Diligence Dirk Mohrmann, Geschäftsführer, WorldCompliance 12:15 UHR Mittagessen 11. Frankfurter Symposium Compliance und Unternehmenssicherheit 15. November

6 DIE SPRECHER Steffen Salvenmoser ist Partner in der Abteilung Forensic Services von PricewaterhouseCoopers (PwC) in Frankfurt am Main. Zudem leitet er seit dem 1. Mai 2011 den Bereich Forensic Services von PwC Österreich in Wien. Der Schwerpunkt seiner beruflichen Tätigkeit liegt in der Sachverhaltsaufklärung beim Verdacht von dolosen Handlungen sowie der Beratung von Unternehmen zur Prävention doloser Handlungen. Er hat einen Lehrauftrag an der Universität Osnabrück im Aufbaustudiengang Wirtschaftskriminalität. Er ist außerdem der Vertreter von PwC im Kreis der korporativen Mitglieder bei TI Deutschland. Hans Leyendecker hat fast zwei Jahrzehnte für den Spiegel geschrieben und ist heute Ressortleiter Investigative Recherche der Süddeutschen Zeitung. Er brachte allein oder im Team unter anderem die Affären Flick, Parteispenden, Lambsdorff, Späth, Steffi Graf, Schreiber, Kohl, Siemens und Ecclestone ans Licht. Für seine Enthüllungen erhielt er zahlreiche Auszeichnungen im In- und Ausland; darunter den Gustav-Heinemann-Bürgerpreis, den Erich-Fromm-Preis, den Wächter-Preis, den Henri-Nannen-Preis und den Helmut-Schmidt-Preis. Leyendecker ist Autor zahlreicher Bücher. Zuletzt veröffentlichte er Die Lügen des Weißen Hauses und Die Große Gier. Stefanie Held ist seit 2012 Leiterin Compliance und Chief Compliance Officer der ERGO Versicherungsgruppe AG. Sie studierte Rechtswissenschaften in Münster und legte 1999 nach dem Rechtsreferendariat beim Oberlandesgericht Düsseldorf die zweite juristische Staatsprüfung ab. Anschließend arbeitete sie als Syndikusanwältin im Geschäftsleitungssekretariat der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG in Düsseldorf baute Held als Leiterin Compliance, Geldwäsche- und Betrugsprävention den Bereich Compliance bei der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG auf. Franz Dohnal verantwortet als Leiter des Bereichs Group Compliance der BayernLB gruppenweit die Bekämpfung Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung und Wirtschaftskriminalität, die Kapitalmarkt-Compliance sowie die unabhängige Stelle und das Interessenkonfliktmanagement. Zuvor war er in der BayernLB in verschiedenen Projekt- und Führungsfunktionen sowie als Referent eines Sparkassen-Verbands tätig. Lars Steineck, Rechtsanwalt, ist Leiter des Corporate Compliance Office der SCHOTT AG in Mainz. Hier erarbeitete und implementierte er ein konzernweites Compliance-System und ist für dessen nachhaltige Umsetzung verantwortlich. Zuvor war er als Compliance Officer bei der Deutschen Lufthansa AG sowie einer namhaften Wirtschaftskanzlei in Frankfurt am Main tätig. 6

7 DAS PROGRAMM 13:15 UHR one-on-one Budapest und kein Ende? Compliance und die Verantwortung der Medien Steffen Salvenmoser Partner PricewaterhouseCoopers AG WPG Im Gespräch mit Hans Leyendecker Ressortleiter Investigative Recherche Süddeutsche Zeitung 14:00 UHR Kaffeepause 14:30 UHR Plenum 2 ImpulsVorträge mit anschliessender Diskussion Compliance-Berichte aus der KonzernPraxis Aufbau eines Compliance-Management-Systems in der Praxis Stefanie Held Chief Compliance Officer Ergo Versicherungsgruppe Der Wert der Werte Umsetzung eines Verhaltenskodex Franz Dohnal Chief Compliance Officer, BayerN LB Die nachhaltige Implementierung eines Compliance-Systems am Beispiel der Schott AG Lars Steineck Head of Corporate Compliance Schott AG Moderation Andreas Horchler Hörfunk-Journalist 15:45 UHR Kaffeepause 11. Frankfurter Symposium Compliance und Unternehmenssicherheit 15. November

8 DIE SPRECHER Achim Steinbrück ist Compliance Officer der AREVA NP GmbH. Er studierte Rechtswissenschaften an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen/Nürnberg und legte nach seiner Referendarzeit am Landgericht Nürnberg/Fürth das zweite Staatsexamen ab. Von 1990 bis 2002 arbeitete er jeweils als Assistent der Geschäftsführung zweier mittelständischer Regionalbetriebe. Im April 2002 begann er seine Tätigkeit für die AREVA NP GmbH, zunächst hauptsächlich im Bereich Versicherungen. Ende 2009 wechselte er als Compliance Officer in die Rechtsabteilung. Im April 2010 erfolgte zusätzlich die Ernennung zum Ethikbeauftragten der AREVA NP GmbH. In dieser Funktion ist er Teil des Ethikbeauftragten-Netzwerks der AREVA Gruppe. PROF. DR. PETER EIGEN ist ein ehemaliger Weltbank-Manager für Afrika und Lateinamerika gründete er mit der Organisation Transparency International die weltweit wichtigste Antikorruptions-Bewegung und ist heute ihr Vorsitzender des Beirats. Bis April 2011 war er Gründungsvorsitzender der Extractive Industries Transparency Initiative. Herr Eigen ist Mitbegründer und Beiratsmitglied der HUMBOLDTVIADRINA School of Governance, Vorsitzender des von ihm gegründeten Berlin Civil Society Centers und Mitglied im Africa Progress Panel von Kofi Annan. Nach Lehrtätigkeiten an den Harvard und Johns Hopkins Universitäten unterrichtet er als Honorarprofessor an der Freien Universität Berlin. Cornelia Gädigk ist Oberstaatsanwältin in Hamburg und seit 1997 Leiterin der für Korruptionsverfahren mit Bezügen ins In- und Ausland zuständigen Abteilung bei der Staatsanwaltschaft Hamburg. Daneben ist sie als Dozentin und Referentin zu verschiedenen Themen im Zusammenhang mit Korruptionsbekämpfung tätig. Neben Erfahrungen in Twinning- Projekten der Europäischen Union war sie mehrmals tätig als Expertin für GRECO (Staatengruppe gegen Korruption beim Europarat) im Rahmen von Evaluierungen in Mitgliedstaaten und im Rahmen der Überprüfung von Deutschland durch die OECD und GRECO. Seit zwei Jahren ist sie als nebenberufliche Lehrkraft an der Steinbeis-Hochschule Berlin im Projekt Kompetenz- Studium MBA in der Spezialisierung Governance, Risk, Compliance & Fraud Management tätig. Martin Kreutner ist Leiter des Aufbaustabs der International Anti-Corruption Academy (IACA). IACA ist seit März 2011 eine eigenständige internationale Organisation mit mehr als 60 Mitgliedsstaaten und Sitz in Laxenburg, Österreich. Kreutner ist zudem Executive Secretary der IACA Provisional Commission, Beiratsmitglied von TI Österreich sowie Präsident des Netzwerks European Partners Against Corruption (EPAC/EACN). Seine Studienzeit verbrachte der Jurist an der Universität von Innsbruck, Österreich, und der Universität von Leicester, Großbritannien. Nach mehreren Jahren im österreichischen Bundesministerium für Landesverteidigung, wechselte Kreutner 2000 ins österreichische Innenministerium. Von 2001 bis 2010 war er dort als Leiter des Büros für Interne Angelegenheiten (BIA), heute Bundesamt zur Korruptionsprävention und Korruptionsbekämpfung (BAK), beschäftigt. Daneben arbeitete er als Experte für Korruptionsbekämpfung u. a. für die UN, den Europarat, die Weltbank sowie für Transparency International. Dr. Peter von Blomberg ist seit 2007 stellvertretender Vorsitzender von Transparency International Deutschland e. V. Der promovierte Jurist studierte an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Ab 1964 arbeitete von Blomberg in unterschiedlichen Positionen bei der Allianz Gruppe, unter anderem als Personalleiter, als Personalvorstand und Arbeitsdirektor der Allianz Versicherungs AG und der Allianz Lebensversicherungs AG. Von 1990 bis zu seiner Pensionierung 1999 war er Vorsitzender der Geschäftsleitung der Allianz-Zweigniederlassung Nordrhein-Westfalen in Köln. Seit 2001 ist er Mitglied bei Transparency International Deutschland e. V., seit 2003 Vorstandsmitglied. Andreas Horchler ist Hörfunkjournalist und arbeitet seit 1990 als Moderator, Autor und Redakteur beim Hessischen Rundfunk. Seine Themenschwerpunkte liegen in den Bereichen Wirtschaft und Gesellschaft, Finanzen und Finanzmarkt, Energie und Nachhaltigkeit. 8

9 DAS PROGRAMM 16:15 UHR Plenum 3 Compliance-Herausforderungen aus internationaler Perspektive Vortrag Prof. Dr. Peter Eigen Gründer und Vorsitzender des Beitrats, Transparency International AnschlieSSend Diskussion mit Achim Steinbrück Compliance Officer Areva NP GmbH Cornelia Gädigk Oberstaatsanwältin Hamburg Martin Kreutner Chair & Executive Secretary International Anti-Corruption Academy moderation Andreas Horchler Hörfunk-Journalist 17:15 UHR AbschlieSSendes Grusswort Dr. Peter von Blomberg stellvertretender Vorsitzender des Vorstands Transparency International Deutschland e. V. AnschlieSSend Get-together * Angefragt 11. Frankfurter Symposium Compliance und Unternehmenssicherheit 15. November

10 die besucherinformationen Veranstaltungsort Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main Börsenplatz Frankfurt am Main Anreise mit dem Pkw Falls Sie mit dem Auto nach Frankfurt kommen, fahren Sie immer in Richtung Innenstadt. Über das Parkhausleitsystem finden Sie zu den Parkhäusern Börse oder Schillerpassage. Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in 5 Minuten vom Hauptbahnhof Frankfurt am Main und in 15 Minuten vom Flughafen. Sie können alle S-Bahnen benutzen, die stadteinwärts in Richtung Hauptwache fahren. Von der S-Bahn-Station Hauptwache nehmen Sie den Ausgang Schillerstraße. Rückblick 2011 kontakt Convent Gesellschaft für Kongresse und Veranstaltungsmanagement mbh Senckenberganlage Frankfurt am Main Carolin Schmidt Besucherbetreuung Telefon: 0 69 / Telefax: 0 69 / Verfolgen Sie Neuigkeiten zu unseren Veranstaltungen auf 10

11 die partner mitveranstalter mitveranstalter Sponsor Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main Börsenplatz Frankfurt am Main Ansprechpartner: Dr. Matthias Schoder Telefon: 0 69 / Telefax: 0 69 / PricewaterhouseCoopers AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Friedrich-Ebert-Anlage Frankfurt am Main Ansprechpartner: Steffen Salvenmoser Telefon: 0 69 / Telefax: 0 69 / Linklaters LLP Prinzregentenplatz 10, München Telefon: 0 89 / Telefax: 0 89 / Mainzer Landstraße Frankfurt am Main Telefon: 0 69 / Telefax: 0 69 / Sponsor Aussteller Aussteller WorldCompliance Ansprechpartner: Thomas Schulz Schröderstraße Heidelberg Telefon: / Mobil: 0172 / Cellent Finance Solutions AG Calwer Straße 33, Stuttgart Ansprechpartner: Klaus Spießhofer Sales Director CFC Telefon: / Telefax: / digital spirit GmbH Markgrafenstraße 62/63, Berlin Ansprechpartner: Patrick Illing Communication Manager Telefon: 0 30 / Telefax: 0 30 / Aussteller Aussteller Aussteller F T I Consulting Park Tower, Bockenheimer Anlage Frankfurt am Main Ansprechpartnerin: Victoria Gräfin Strachwitz Vice President, Strategic Communication Telefon: 0 69 / Aussteller Iron Mountain Deutschland GmbH Hindenburgstraße Hamburg Telefon: / Telefax: 0 40 / Kooperationspartner Rhenus Office Systems GmbH Rhenus-Platz Holzwickede Ansprechpartnerin: Kerstin Taylor Kommunikation Vertrieb Telefon: / (kostenfrei) Telefax: / GET A F der PROZESSübernehmer TONBELLER AG Werner-von-Siemens-Straße Bensheim Ansprechpartnerin: Annika Sinnecker Leiterin Marketing & PR Telefon: / Telefax: / Netzwerk Compliance e. V. Berliner Straße Frankfurt am Main Ansprechpartner: Dr. Christoph E. Hauschka Vorsitzender des Vorstands Telefon: 0 89 / Mobil: 0151 / Mobilitätspartner medienpartner medienpartner Medienpartner medienpartner International 11. Frankfurter Symposium Compliance und Unternehmenssicherheit 15. November

12 Veranstalter: Convent Gesellschaft für Kongresse und Veranstaltungsmanagement mbh Senckenberganlage Frankfurt am Main Telefon: 069 / Telefax: 069 /

12. Frankfurter Symposium Compliance und Unternehmenssicherheit

12. Frankfurter Symposium Compliance und Unternehmenssicherheit «12. Frankfurter Symposium Compliance und Unternehmenssicherheit 14. November 2013 IHK Frankfurt am Main Mitveranstalter Vorwort Sehr geehrte Damen und Herren, Veranstalter, Mitwirkende und Teilnehmer,

Mehr

12. Frankfurter Symposium Compliance und Unternehmenssicherheit

12. Frankfurter Symposium Compliance und Unternehmenssicherheit «12. Frankfurter Symposium Compliance und Unternehmenssicherheit 14. November 2013 IHK Frankfurt am Main Mitveranstalter Vorwort DAS PROGRAMM Sehr geehrte Damen und Herren, Veranstalter, Mitwirkende und

Mehr

Unternehmer- Dialog Nürnberg

Unternehmer- Dialog Nürnberg Unternehmer- Dialog Nürnberg 25. September 2008 Arvena Park Hotel Görlitzer Straße 51 90473 Nürnberg Veranstalter Unternehmer-Dialog Nürnberg 25. September 2008 Die Veranstaltung auf einen Blick 14:30

Mehr

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 4. März 2015 in Köln

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 4. März 2015 in Köln SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN 4. März 2015 in Köln Ziel Die nationalen und internationalen Entwicklungen im Bereich Corporate Governance messen einem Internen Kontrollsystem

Mehr

Programm. Finance Meets Media Media Meets Finance»Auf der Suche nach Vertrauen: Kommunikation nach der Krise« 18. November 2009

Programm. Finance Meets Media Media Meets Finance»Auf der Suche nach Vertrauen: Kommunikation nach der Krise« 18. November 2009 Programm Hauptmedienpartner: Finance Meets Media Media Meets Finance»Auf der Suche nach Vertrauen: Kommunikation nach der Krise«18. November 2009 Congress Center Messe Frankfurt Frankfurt am Main Sehr

Mehr

Wir laden ein zum 8. Frankfurter Arbeitsrechtsdialog

Wir laden ein zum 8. Frankfurter Arbeitsrechtsdialog Wir laden ein zum 8. Frankfurter Arbeitsrechtsdialog Arbeit der Zukunft - Zukunft der Arbeit. Aussichten und Ansichten zu Industrie 4.0 Die digitale Revolution wird unter dem Stichwort Industrie 4.0 in

Mehr

Risiken für mittelständische Unternehmen durch Angriffe von innen und außen Prävention Krisenmanagement Kommunikation

Risiken für mittelständische Unternehmen durch Angriffe von innen und außen Prävention Krisenmanagement Kommunikation Risiken für mittelständische Unternehmen durch Angriffe von innen und außen Prävention Krisenmanagement Kommunikation Donnerstag, 19. November 2009 8. Frankfurter Sicherheitstag Industrie- und Handelskammer

Mehr

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 13. November 2014 in München

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 13. November 2014 in München SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN 13. November 2014 in München Ziel Die nationalen und internationalen Entwicklungen im Bereich Corporate Governance messen einem Internen Kontrollsystem

Mehr

CoMPLIANCE. 1 4. F R A N k F U R T E R Sy M P o S I U M. & U N T E R N E h M E N S S I C h E R h E I T

CoMPLIANCE. 1 4. F R A N k F U R T E R Sy M P o S I U M. & U N T E R N E h M E N S S I C h E R h E I T 1 4. F R A N k F U R T E R Sy M P o S I U M CoMPLIANCE & U N T E R N E h M E N S S I C h E R h E I T 1 2. N ov E M B E R 2 0 1 5 I h k F R A N k F U R T A M M A I N MITVERANSTALTER VERANSTALTUNGSPARTNER

Mehr

Generation Y und die Gewerkschaften

Generation Y und die Gewerkschaften Wir laden ein zum 2. Frankfurter Arbeitsrechtsdialog Generation Y und die Gewerkschaften Mehr Freiheit durch weniger Arbeitsvertrag oder umgekehrt? Wolfgang Apitzsch Thomas Drosdeck Manfred Weiss Einladung

Mehr

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 25. November 2015 in München

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 25. November 2015 in München SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN 25. November 2015 in München Ziel Die nationalen und internationalen Entwicklungen im Bereich Corporate Governance messen einem Internen Kontrollsystem

Mehr

Korruption vermeiden Auslandsbestechung und Haftungsrisiken für mittelständische Unternehmen

Korruption vermeiden Auslandsbestechung und Haftungsrisiken für mittelständische Unternehmen Korruption vermeiden Auslandsbestechung und Haftungsrisiken für mittelständische Unternehmen Informationsveranstaltung im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie am 25.4.2012 in Berlin Deutschland

Mehr

GIPS-Tag 10. März 2015 Frankfurt am Main

GIPS-Tag 10. März 2015 Frankfurt am Main GIPS-Tag 10. März 2015 Frankfurt am Main Gastgeber BVI Bundesverband Investment und Asset Management e.v. Bockenheimer Anlage 15 60322 Frankfurt am Main Die Global Investment Performance Standards GIPS

Mehr

Die börsennotierte AG in der Übernahme

Die börsennotierte AG in der Übernahme Die börsennotierte AG in der Übernahme 30. März 2007 1 Moderatoren 3 2 Die öffentliche Übernahme - was das Gesetz verlangt 6 3 Die öffentliche Übernahme - was den Preis bestimmt 10 4 Praktische Erfahrungen

Mehr

Mit Keynote Speaker den USA. Einladung. Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier

Mit Keynote Speaker den USA. Einladung. Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier Mit Keynote Speaker den USA Einladung Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier Aktivistische Aktionäre als neue Akteure im Aktionariat und

Mehr

3. Familienunternehmertag Nordrhein-Westfalen

3. Familienunternehmertag Nordrhein-Westfalen Mitveranstalter Veranstalter 3. Familienunternehmertag Nordrhein-Westfalen Jetzt anmelden! Exklusiv für Unternehmer Erfahrungsberichte erfolgreicher Familienunternehmen Wachstum & Nachfolge Die Rolle des

Mehr

TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten.

TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten. TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten. Franz Markus Haniel, Bad Wiessee Dipl.-Ingenieur, MBA Mitglied des Aufsichtsrats der BMW AG seit 2004 1955 geboren in Oberhausen 1976 1981 Maschinenbaustudium

Mehr

Führungskräfteentwicklung effektiv gestalten

Führungskräfteentwicklung effektiv gestalten Führungskräfteentwicklung effektiv gestalten Mittwoch, 5. März 2014 Hotel Crowne Plaza Zürich Der Multiplikationseffekt von Weiterbildung Welche Herausforderungen stellen sich heute und künftig in der

Mehr

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Peter Bauer München, Deutschland Selbständiger Unternehmensberater Geboren

Mehr

HR Branchenkonferenz für Banken und Versicherungen Am Donnerstag, den 16. April 2015 Im MesseTurm in Frankfurt am Main

HR Branchenkonferenz für Banken und Versicherungen Am Donnerstag, den 16. April 2015 Im MesseTurm in Frankfurt am Main Einladung HR Branchenkonferenz für Banken und Versicherungen Am Donnerstag, den 16. April 2015 Im MesseTurm in Frankfurt am Main Sehr geehrte Damen und Herren, bereits im achten Jahr in Folge veranstalten

Mehr

13. Frankfurter Symposium Compliance und Unternehmenssicherheit. 13. November 2014 IHK Frankfurt am Main

13. Frankfurter Symposium Compliance und Unternehmenssicherheit. 13. November 2014 IHK Frankfurt am Main «13. Frankfurter Symposium Compliance und Unternehmenssicherheit 13. November 2014 IHK Frankfurt am Main Veranstaltungspartner Mitveranstalter Netzwerkpartner In Zusammenarbeit mit Vorwort Sehr geehrte

Mehr

EINLADUNG Expertenkreis Versorgungswerke. Frankfurt am Main, 14. April 2015

EINLADUNG Expertenkreis Versorgungswerke. Frankfurt am Main, 14. April 2015 EINLADUNG Expertenkreis Versorgungswerke Frankfurt am Main, 14. April 2015 Einladung Sehr geehrte Damen und Herren, niedrigste Zinsen, große Wertschwankungen an den Kapitalmärkten und ein sich ständig

Mehr

Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht

Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Thema: Aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht Dienstag, den 25. Oktober 2011, 15.00 bis 18.15 Uhr staatlich anerkannte fachhochschule Aktuelle Entwicklungen

Mehr

Wahlen zum Aufsichtsrat

Wahlen zum Aufsichtsrat Wahlen zum Aufsichtsrat Tagesordnungspunkt 6 Informationen zu den zur Wahl in den Aufsichtsrat vorgeschlagenen Vertretern der Anteilseigner Dr. Friedrich Janssen Geboren am 24. Juni 1948 in Essen Ehemaliges

Mehr

3DSE Management Summit 2012

3DSE Management Summit 2012 3DSE Management Summit 2012 Profitable Innovation Wachstum durch Innovation Datum: Freitag, 22. Juni 2012 Wo: Kaufmanns Casino, Odeonsplatz 6, Eingang Galeriestraße, 80539 München Freitag, 22. Juni 2012

Mehr

Hauptversammlung Deutsche Post AG, Frankfurt, 25. Mai 2011

Hauptversammlung Deutsche Post AG, Frankfurt, 25. Mai 2011 Hauptversammlung Deutsche Post AG, Frankfurt, 25. Mai 2011 TOP 7 Wahlen zum Aufsichtsrat Kurzlebensläufe von - Hero Brahms - Werner Gatzer - Thomas Kunz - Elmar Toime - Prof. Dr.-Ing. Katja Windt Geboren

Mehr

15. VDA-Mittelstandstag

15. VDA-Mittelstandstag 15. VDA-Mittelstandstag Zusammenarbeit in einer globalisierten Welt: Mittelstand auf Augenhöhe?! 7./8. Mai 2015 Gravenbruch VDA-MITTELSTANDSTAG 2015 15. VDA-Mittelstandstag 2015 Vorwort Arndt G. Kirchhoff

Mehr

China: Chancen für den Mittelstand Kostenfreies Infoseminar

China: Chancen für den Mittelstand Kostenfreies Infoseminar China: Chancen für den Mittelstand Kostenfreies Infoseminar Düsseldorf, 27. Juni 2014 Märkte erobern Partner finden Investitionen in und aus China Neuer Termin wegen hoher Nachfrage Am 27. Juni ist kein

Mehr

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 22. November 2016 in München

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 22. November 2016 in München SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN 22. November 2016 in München Ziel Die nationalen und internationalen Entwicklungen im Bereich Corporate Governance messen einem Internen Kontrollsystem

Mehr

Prozessmanagement in der Assekuranz

Prozessmanagement in der Assekuranz Christian Gensch / Jürgen Moormann / Robert Wehn (Hg.) Prozessmanagement in der Assekuranz Herausgeber Christian Gensch Christian Gensch ist Unit Manager bei der PPI AG Informationstechnologie und leitet

Mehr

FTD-Konferenz. Börse 2005. Eigenkapitalfinanzierung über die Börse Chancen für den Mittelstand Maritim Hotel Frankfurt am Main 12.

FTD-Konferenz. Börse 2005. Eigenkapitalfinanzierung über die Börse Chancen für den Mittelstand Maritim Hotel Frankfurt am Main 12. FTD-Konferenz Börse 2005 Eigenkapitalfinanzierung über die Börse Chancen für den Mittelstand Maritim Hotel Frankfurt am Main 12. Juli 2005 In Kooperation mit Auf dem Börsenparkett Viele erfolgreiche Börsengange

Mehr

Bodensee. 8. Mittelstandstag. 11. Oktober 2012 Kultur- und Congress-Centrum Graf-Zeppelin-Haus Friedrichshafen

Bodensee. 8. Mittelstandstag. 11. Oktober 2012 Kultur- und Congress-Centrum Graf-Zeppelin-Haus Friedrichshafen Mittelstandstage 8. Mittelstandstag Bodensee 11. Oktober 2012 Kultur- und Congress-Centrum Graf-Zeppelin-Haus Friedrichshafen Jetzt kostenfrei anmelden www.convent.de/bodensee Programm 13.30 Uhr Einlass

Mehr

GREATER CHINA DAY 2012 CHINA 2012 - POLITIK UND WIRTSCHAFT IM REGIONALEN KONTEXT

GREATER CHINA DAY 2012 CHINA 2012 - POLITIK UND WIRTSCHAFT IM REGIONALEN KONTEXT GREATER CHINA DAY 2012 CHINA 2012 - POLITIK UND WIRTSCHAFT IM REGIONALEN KONTEXT FRANKFURT AM MAIN 28. MÄRZ 2012 AHK Greater China Ihr Partner vor Ort Beijing Guangzhou Hong Kong Shanghai Taipeh www.china.ahk.de

Mehr

Strategische Planung in der Krise

Strategische Planung in der Krise PARMENIDES ACADEMY Strategische Planung in der Krise Workshop für Führungskräfte Leitung: Dr. Klaus Heinzelbecker, ehemaliger Director Strategic Planning, BASF Freitag, 17. Dezember 2010, Pullach (bei

Mehr

Einladung zum BRANCHENDIALOG REAL ESTATE. am 21. Mai 2015 in München

Einladung zum BRANCHENDIALOG REAL ESTATE. am 21. Mai 2015 in München Einladung zum BRANCHENDIALOG REAL ESTATE am 21. Mai 2015 in München Sehr geehrte Damen und Herren, die wertorientierte Steuerung von Immobilienbeständen ist eine große Herausforderung für Immobilienmanager.

Mehr

Compliance und Vorstandshaftung das Urteil des Landgerichts München I

Compliance und Vorstandshaftung das Urteil des Landgerichts München I www.pwc.de/de/events Compliance und Vorstandshaftung das Urteil des Landgerichts München I Talk & Drinks 6. Oktober 2014, Düsseldorf 13. Oktober 2014, München Compliance und Vorstandshaftung das Urteil

Mehr

Symposium Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht

Symposium Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Symposium Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Thema: Aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht Mittwoch, den 20. Oktober 2010, 15.00 bis 18.15 Uhr staatlich anerkannte fachhochschule Aktuelle Entwicklungen

Mehr

Einladung. Business Breakfast Global Workforce Study 2012 Was Mitarbeiter motiviert und in Ihrem Unternehmen hält

Einladung. Business Breakfast Global Workforce Study 2012 Was Mitarbeiter motiviert und in Ihrem Unternehmen hält Einladung Business Breakfast Global Workforce Study 2012 Was Mitarbeiter motiviert und in Ihrem Unternehmen hält Am Mittwoch, den 10. Oktober 2012, in Frankfurt am Main Am Freitag, den 12. Oktober 2012,

Mehr

Internal Audit Unsere Leistungen

Internal Audit Unsere Leistungen Internal Audit Unsere Leistungen Unser Leistungsangebot» Aufbau der Internen Revision: Organisation und Entwicklung der Internen Revision, insbesondere Konzeption einer Geschäftsordnung für die Revision

Mehr

Interne Untersuchungen: Ein globaler Überblick

Interne Untersuchungen: Ein globaler Überblick Einladung Seminar 6. April 2011 InterContinental Hotel Berlin Interne Untersuchungen: Ein globaler Überblick Einführung Interne Untersuchungen: Ein globaler Überblick Spektakuläre Fälle von Korruption,

Mehr

5. Arbeitstreffen Leipzig, 18./19. November 2013

5. Arbeitstreffen Leipzig, 18./19. November 2013 USER GROUP 5. Arbeitstreffen Leipzig, 18./19. November 2013 Themenschwerpunkte Wie prüft der Prüfer? Standards, Richtlinien und gelebte Praxis GRC Das Zusammenspiel der Disziplinen realisieren Ausgewählte

Mehr

Einladung zur Veranstaltung Finanzierung von Projekten in Afrika

Einladung zur Veranstaltung Finanzierung von Projekten in Afrika Einladung zur Veranstaltung Finanzierung von Projekten in Afrika Mit freundlicher Unterstützung der IHK Frankfurt am Main 17.12.2015, 17:30-21:30 Ort: Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main Börsenplatz

Mehr

KONFERENZ AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IN DER RESTRUKTURIERUNGS- UND SANIERUNGSPRAXIS

KONFERENZ AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IN DER RESTRUKTURIERUNGS- UND SANIERUNGSPRAXIS KONFERENZ AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IN DER RESTRUKTURIERUNGS- UND SANIERUNGSPRAXIS Freitag, den 07. September 2012, ab 13.30 Uhr STAATLICH ANERKANNTE FACHHOCHSCHULE Aktuelle Entwicklungen in der Restrukturierungsund

Mehr

Einladung zum. Business-Frühstück für Familienunternehmen. 09. Mai 2012 Hotel Steigenberger Graf Zeppelin, Stuttgart

Einladung zum. Business-Frühstück für Familienunternehmen. 09. Mai 2012 Hotel Steigenberger Graf Zeppelin, Stuttgart Einladung zum Business-Frühstück für Familienunternehmen 09. Mai 2012 Hotel Steigenberger Graf Zeppelin, Stuttgart Einladung Als Referentin spricht Frau Dr. Caroline von Kretschmann, Gesellschafterin Der

Mehr

Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen

Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen www.pwc.de/de/events Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen Talk am Abend 18. Mai 2011, Mannheim Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen Kosteneinsparungen und

Mehr

Pressemitteilung. Studierende nehmen die Finanzplätze Frankfurt, London und New York unter die Lupe. Datum: 30. Juli 2008

Pressemitteilung. Studierende nehmen die Finanzplätze Frankfurt, London und New York unter die Lupe. Datum: 30. Juli 2008 Pressemitteilung Kennzeichen: COE/aktuelle_meldung Datum: 30. Juli 2008 Studierende nehmen die Finanzplätze Frankfurt, London und New York unter die Lupe. Im Rahmen des internationalen Sonderprojekts Finanzplätze

Mehr

Gesellschaft für Finanzwirtschaft in der Unternehmensführung e.v. GEFIU. Association of Chief Financial Officers Germany

Gesellschaft für Finanzwirtschaft in der Unternehmensführung e.v. GEFIU. Association of Chief Financial Officers Germany Gesellschaft für Finanzwirtschaft in der Unternehmensführung e.v. GEFIU Association of Chief Financial Officers Germany Programmübersicht Expertinnen und Experten aus Unternehmen und Wissenschaft vermitteln

Mehr

Kurzlebensläufe der nominierten Kandidaten für den Aufsichtsrat der Aareal Bank AG

Kurzlebensläufe der nominierten Kandidaten für den Aufsichtsrat der Aareal Bank AG Kurzlebensläufe der nominierten Kandidaten für den Aufsichtsrat der Aareal Bank AG Dr. Hans Werner Rhein Selbstständiger Rechtsanwalt Dr. Hans Werner Rhein wurde 1952 geboren. Er ist seit 2011 selbstständiger

Mehr

7. Revisorenfrühstück Versicherungen

7. Revisorenfrühstück Versicherungen www.pwc.de/de/events 7. Revisorenfrühstück Versicherungen Business Breakfast 27. November 2013, Köln 28. November 2013, Frankfurt am Main 4. Dezember 2013, Hannover 5. Dezember 2013, Stuttgart 11. Dezember

Mehr

Siegerstrategien im deutschen Mittelstand 2011

Siegerstrategien im deutschen Mittelstand 2011 9. Februar 2011 Karlsruhe Siegerstrategien im deutschen Mittelstand 2011 Unternehmerfrühstück im IHK-Haus der Wirtschaft In Zusammenarbeit mit Siegerstrategien im deutschen Mittelstand 2011 Unternehmerfrühstück

Mehr

N EU WA H L D E S AU F S I CH T S R AT S D ER D EU T S CH EN B E T E I L I G U N GS AG H A U P T V E R S A M M L U N G 2 0 1 6

N EU WA H L D E S AU F S I CH T S R AT S D ER D EU T S CH EN B E T E I L I G U N GS AG H A U P T V E R S A M M L U N G 2 0 1 6 N EU WA H L D E S AU F S I CH T S R AT S D ER D EU T S CH EN B E T E I L I G U N GS AG H A U P T V E R S A M M L U N G 2 0 1 6 N E U W A H L D E S A U F S I C H T S R AT S D E R D E U T S C H E N B E T

Mehr

SEMINAR. Prävention von wirtschaftskriminellen Handlungen. 23. November 2011 in Köln

SEMINAR. Prävention von wirtschaftskriminellen Handlungen. 23. November 2011 in Köln SEMINAR Prävention von wirtschaftskriminellen Handlungen 23. November 2011 in Köln Ziel Die nationalen und internationalen Entwicklungen im Bereich Corporate Governance messen einem Internen Kontrollsystem

Mehr

Seminare, Fortbildungsveranstaltungen und Vorträge

Seminare, Fortbildungsveranstaltungen und Vorträge Prof. Dr. Katharina Beckemper Seminare, Fortbildungsveranstaltungen und Vorträge zum Thema Wirtschaftsstrafrecht und Compliance 6. April 2005 Korruptionsbekämpfung und -prävention in der öffentlichen Verwaltung

Mehr

IT-Sicherheit und Datenschutz

IT-Sicherheit und Datenschutz IT-Sicherheit und Datenschutz Mandantenseminar 25. August 2015, 15:00 bis 19:00 Uhr Köln Rechtsberatung. Steuerberatung. Luther. Wir laden Sie herzlich ein zu unserer Veranstaltung IT-Sicherheit und Datenschutz

Mehr

Corporate Finance Summit 2013. Donnerstag, 27. Juni 2013 Commerzbank Hochhaus, 49. OG Frankfurt am Main. In Zusammenarbeit mit:

Corporate Finance Summit 2013. Donnerstag, 27. Juni 2013 Commerzbank Hochhaus, 49. OG Frankfurt am Main. In Zusammenarbeit mit: Corporate Finance Summit 2013 Donnerstag, 27. Juni 2013 Commerzbank Hochhaus, 49. OG Frankfurt am Main In Zusammenarbeit mit: Agenda 09:15-09:45 Uhr Registrierung 09:45-10:00 Uhr Begrüßung Michael Reuther,

Mehr

Persönliche Angaben. Dominik Eberle

Persönliche Angaben. Dominik Eberle Dominik Eberle Berater für Online-Marketing und E-Commerce DOMINIK EBERLE Dominik Eberle (Jahrgang 1968) ist Kaufmann und begann seine Karriere im Jahr 1992 beim IT- Distributor Computer 2000 GmbH in München.

Mehr

Wirtschaftsrechtstag 2012 Dispute Resolution Abroad Donnerstag, 19. April 2012. B u i l d i n g C o m p e t e n c e. C r o s s i n g B o r d e r s.

Wirtschaftsrechtstag 2012 Dispute Resolution Abroad Donnerstag, 19. April 2012. B u i l d i n g C o m p e t e n c e. C r o s s i n g B o r d e r s. Wirtschaftsrechtstag 2012 Dispute Resolution Abroad Donnerstag, 19. April 2012 B u i l d i n g C o m p e t e n c e. C r o s s i n g B o r d e r s. Dispute Resolution Abroad Rechtliche Auseinandersetzungen

Mehr

Wir bauen Fintech-Unternehmen

Wir bauen Fintech-Unternehmen Wir bauen Fintech-Unternehmen Bestehende Unternehmen im Markt für Finanzdienstleistungen tun sich schwer, neue Produkte zum Wohl der Kunden zu entwickeln. Wir werden genau das ändern. Mit einem unabhängigen

Mehr

BTC NetWork Forum ECM 2010: Referenten

BTC NetWork Forum ECM 2010: Referenten Harald Ederer, BTC AG, Leitung WCMS/DMS Competence Center ECM/BPM Herr Ederer war nach seinem Studium als Diplom Kaufmann (FH Osnabrück) für verschiedene Unternehmen in Bremen und Oldenburg tätig, bevor

Mehr

PRESSE-INFORMATION HOHE EHRUNGEN FÜR LEISTUNG, INNOVATION LÜNENDONK GMBH UND MALEKI GROUP VERGEBEN SERVICE- UND PERFORMANCE-AWARDS 2012

PRESSE-INFORMATION HOHE EHRUNGEN FÜR LEISTUNG, INNOVATION LÜNENDONK GMBH UND MALEKI GROUP VERGEBEN SERVICE- UND PERFORMANCE-AWARDS 2012 PRESSE-INFORMATION LUE-22-05-12 HOHE EHRUNGEN FÜR LEISTUNG, INNOVATION UND LEBENSWERK LÜNENDONK GMBH UND MALEKI GROUP VERGEBEN SERVICE- UND PERFORMANCE-AWARDS 2012 Prof. Dr. Dres. h.c. Hermann Simon von

Mehr

Veranstaltung Grußwort Programm Informationen. IT-Sicherheitsforum. 19. Januar 2016

Veranstaltung Grußwort Programm Informationen. IT-Sicherheitsforum. 19. Januar 2016 IT-Sicherheitsforum 19. Januar 2016 Grußwort Die Digitalisierung bietet große Chancen für mehr Wohlstand, mehr Lebensqualität und eine bessere Zukunftsfähigkeit Deutschlands. Sie verändert nicht nur unseren

Mehr

innovativ global gemeinsam. gemeinsam. innovativ. global. global. GILDEMEISTER Aktiengesellschaft Bielefeld

innovativ global gemeinsam. gemeinsam. innovativ. global. global. GILDEMEISTER Aktiengesellschaft Bielefeld GILDEMEISTER Aktiengesellschaft Bielefeld isin-code: de0005878003 wertpapierkennnummer (wkn): 587800 Lebensläufe der Kandidaten für die Wahl in den Aufsichtsrat wissen werte gemeinsam. stärke gemeinsam.

Mehr

Leipzig, 5./6. Dezember 2013

Leipzig, 5./6. Dezember 2013 WORKSHOP»NoSQL, NewSQL, In-Memory - Datenbanktrends und ihre Auswirkungen im Überblick«Leipzig, 5./6. Dezember 2013 Mit Beiträgen von Organisatorisches TERMIN BEGINN ENDE ANSPRECHPARTNER 5./6. Dezember

Mehr

Anwenderforum IT & Telekommunikationslösungen für den Mittelstand

Anwenderforum IT & Telekommunikationslösungen für den Mittelstand Anwenderforum IT & Telekommunikationslösungen für den Mittelstand 3. Dezember 2012 Haus der Wirtschaft, Stuttgart Rahmendaten Veranstaltungsort Haus der Wirtschaft, Stuttgart Ende des 19. Jahrhunderts

Mehr

CHOM Team CHOM CAPITAL PERFORMANCE DRIVEN BY FUNDAMENTALS. Seite 1 CHOM Team www.chomcapital.com KONTINUITÄT, ERFAHRUNG UND NEUE IMPULSE

CHOM Team CHOM CAPITAL PERFORMANCE DRIVEN BY FUNDAMENTALS. Seite 1 CHOM Team www.chomcapital.com KONTINUITÄT, ERFAHRUNG UND NEUE IMPULSE CHOM Team Weil jede Kernkompetenz in unserem Unternehmen mit einem Spezialisten besetzt ist, können wir das Unternehmen optimal und zielführend steuern. Martina Neske (Gründer) KONTINUITÄT, ERFAHRUNG UND

Mehr

Pressemitteilung der Bankhaus Lampe KG zum 65. Geburtstag von Christian Graf von Bassewitz am 8. Oktober 2005

Pressemitteilung der Bankhaus Lampe KG zum 65. Geburtstag von Christian Graf von Bassewitz am 8. Oktober 2005 Pressemitteilung der Bankhaus Lampe KG zum 65. Geburtstag von Christian Graf von Bassewitz am 8. Oktober 2005 Düsseldorf, 6.Oktober 2005. Am 8. Oktober begeht der Privatbankier Christian Graf von Bassewitz

Mehr

lounge Persönliche Einladung Vorreiter statt Mitläufer Wie gestalten wir als Unternehmen den digitalen Wandel?

lounge Persönliche Einladung Vorreiter statt Mitläufer Wie gestalten wir als Unternehmen den digitalen Wandel? Persönliche Einladung Vorreiter statt Mitläufer Wie gestalten wir als Unternehmen den digitalen Wandel? 4. März 2016 ab 14:30 Uhr Mercedes-Benz Niederlassung München Arnulfstraße 61 80636 München lounge

Mehr

Ordentliche Hauptversammlung der Oldenburgische Landesbank AG,

Ordentliche Hauptversammlung der Oldenburgische Landesbank AG, Ordentliche Hauptversammlung der Oldenburgische Landesbank AG, am Mittwoch, 5. Juni 2013, um 10:00 Uhr in der Messe Bremen, Halle 7 (Eingang Bürgerweide), Findorffstraße 101, 28215 Bremen Informationen

Mehr

Stärkere Corporate strategische Ausrichtung. Umsetzung der Prozesse

Stärkere Corporate strategische Ausrichtung. Umsetzung der Prozesse Veranstalter: Medienpartner: Stärkere Corporate strategische M&A 00 Ausrichtung 7. November 00 und HypoVereinsbank Hypo-Haus Ost verbesserte. Konzerntag des Bundesverbands Mergers & Acquisitions e.v. Arabellastraße

Mehr

3. Daimler Compliance Akademie. Ihre Referenten

3. Daimler Compliance Akademie. Ihre Referenten 3. 2 Ihre Keynote-Speaker Dr. Albert Kirchmann Albert Kirchmann ist seit dem 1. April 2015 Chairman von Daimler Trucks Asia, sowie von dessen Mitgliedsunternehmen Mitsubishi Fuso Trucks and Bus Corporation

Mehr

Zukunft der Versicherungsportale. European Insurance Forum. European Insurance Forum FRANKFURT EURO FINANCE WEEK. Mittwoch, 31.

Zukunft der Versicherungsportale. European Insurance Forum. European Insurance Forum FRANKFURT EURO FINANCE WEEK. Mittwoch, 31. 26. Oktober - 2. November 2001 Zukunft der Versicherungsportale Mittwoch, 31. Oktober 2001 Messe Frankfurt Arena Europa Halle 6.1 Medienpartner Sehr geehrte Damen und Herren, das Angebot an Internetportalen

Mehr

Leipzig, 10. März 2016

Leipzig, 10. März 2016 WORKSHOP Leipzig, 10. März 2016 Partnerunternehmen der Gesundheitsforen Leipzig TERMIN BEGINN ENDE 10. März 2016 9.30 Uhr 17.45 Uhr VERANSTALTUNGSORT Die Veranstaltung findet in der Konferenzetage der

Mehr

Einladung. RoI on HR Den Erfolgsbeitrag transparent und messbar gestalten. Towers Watson Business Breakfast

Einladung. RoI on HR Den Erfolgsbeitrag transparent und messbar gestalten. Towers Watson Business Breakfast Einladung RoI on HR Den Erfolgsbeitrag transparent und messbar gestalten Towers Watson Business Breakfast Am Dienstag, den 18. März 2014, in München Am Mittwoch, den 19. März 2014, in Frankfurt am Main

Mehr

Internationaler Bankentag 2015 Financial Conduct

Internationaler Bankentag 2015 Financial Conduct Einladung Internationaler Bankentag 2015 Financial Conduct From Financial Crime towards Integrated Financial Conduct Deloitte Forensic lädt Sie herzlich zum Internationalen Bankentag 2015 ein. Integrative

Mehr

exchangeba AG Unternehmenspräsentation exchangeba AG www.exchangeba.com Juni 2013, Frankfurt am Main

exchangeba AG Unternehmenspräsentation exchangeba AG www.exchangeba.com Juni 2013, Frankfurt am Main Unternehmenspräsentation Gliederung Mission und Vision USP Leistungen Vorstand und Aufsichtsrat Historie und Meilensteine Aktionärsstruktur Leistungsbilanz 1 Mission und Vision Vision Jedes finanzierbare

Mehr

Potsdamer Management - Kongress Integriertes Prozess-, IT- und Compliancemanagement Neue Herausforderungen an die Organisation

Potsdamer Management - Kongress Integriertes Prozess-, IT- und Compliancemanagement Neue Herausforderungen an die Organisation Potsdamer Management - Kongress Integriertes Prozess-, IT- und Compliancemanagement Neue Herausforderungen an die Organisation Fachaussteller: Termin: 29. - 30. September 2008 Veranstaltungsort: Kongresshotel

Mehr

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen Einladung Towers Watson Business Breakfast Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen Am Dienstag, den 6. März 2012, in Köln Am Mittwoch, den 7. März 2012, in Frankfurt Am Donnerstag, den 8.

Mehr

2. Fachkonferenz Personal Human Resources Erfolgsfaktor Mensch

2. Fachkonferenz Personal Human Resources Erfolgsfaktor Mensch Mit Unterstützung von Mitveranstalter / Partner Veranstalter Eintritt frei! 2. Fachkonferenz Personal Human Resources Erfolgsfaktor Mensch Talent Management Betriebliche Altersvorsorge Personalgewinnung

Mehr

Einladung. Geänderte Rahmenbedingungen, neue Spielregeln Erträge sichern, neue Chancen nutzen! Towers Watson Business Breakfast

Einladung. Geänderte Rahmenbedingungen, neue Spielregeln Erträge sichern, neue Chancen nutzen! Towers Watson Business Breakfast Einladung Geänderte Rahmenbedingungen, neue Spielregeln Erträge sichern, neue Chancen nutzen! Towers Watson Business Breakfast Am Dienstag, den 24. Juni 2014, in München Am Mittwoch, den 25 Juni 2014,

Mehr

Informationen zu TOP 6 Hauptversammlung

Informationen zu TOP 6 Hauptversammlung Informationen zu TOP 6 Hauptversammlung 2015 Informationen zu TOP 6 1 DVB Bank SE Sitz: Frankfurt am Main Wertpapierkennnummer: 804 550 ISIN: DE0008045501 Ordentliche Hauptversammlung am Donnerstag, 25.

Mehr

8. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar. 18. September 2014 Duale Hochschule Baden-Württemberg, Mannheim. www.wissenstransfertag-mrn.

8. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar. 18. September 2014 Duale Hochschule Baden-Württemberg, Mannheim. www.wissenstransfertag-mrn. 18. September 2014 Duale Hochschule Baden-Württemberg, Mannheim 8. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar Eine Veranstaltung in der www.wissenstransfertag-mrn.de Medienpartner Hauptsponsoren

Mehr

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog!

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! aktualisiertes Programm Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! Eine Konferenz von: roman rittweger advisors in healthcare Expertenberatung im Gesundheitswesen

Mehr

SYMPOSIUM ZU EINEM FRANKFURTER STREITSCHLICHTUNGSZENTRUM. 10./11. September 2013

SYMPOSIUM ZU EINEM FRANKFURTER STREITSCHLICHTUNGSZENTRUM. 10./11. September 2013 SYMPOSIUM ZU EINEM FRANKFURTER STREITSCHLICHTUNGSZENTRUM 10./11. September 2013 Tagungsort: Fachhochschule Frankfurt am Main, Gebäude 4, Raum 111 Beginn: 13:30 Uhr PROGRAMM 10. September 2013 MODERATION:

Mehr

Münchner M&A-Forum Mittelstand

Münchner M&A-Forum Mittelstand Münchner M&A-Forum Mittelstand Workshop 1: Der M&A-Prozess Ablaufplanung, Zeithorizont, Due Diligence Donnerstag, 27. November 2014 Rechtsberatung. Steuerberatung. Luther. Wir laden Sie herzlich zum Münchner

Mehr

«American Indians and the Making of America»

«American Indians and the Making of America» Theologische Fakultät Kultur- und Sozialwissenschaftliche Fakultät Rechtswissenschaftliche Fakultät VORTRAGSEINLADUNG «Das Provokationspotenzial der Religionsfreiheit. Erfahrungen aus der Praxis der UN-Menschenrechtsarbeit»

Mehr

Kooperationspartner: Management von Anwaltskanzleien Neues und Trends im Umgang mit Unternehmens-Mandanten Donnerstag, 4. Oktober 2012, Zürich

Kooperationspartner: Management von Anwaltskanzleien Neues und Trends im Umgang mit Unternehmens-Mandanten Donnerstag, 4. Oktober 2012, Zürich Kooperationspartner: Management von Anwaltskanzleien Neues und Trends im Umgang mit Unternehmens-Mandanten Donnerstag, 4. Oktober 2012, Zürich Programm Donnerstag, 4. Oktober 2012 Zunfthaus zur Saffran,

Mehr

Einladung zum ERFA. Compliancemanagement für mittelständische Maschinenbauunternehmen: Anforderungen und schlanke Lösungsansätze.

Einladung zum ERFA. Compliancemanagement für mittelständische Maschinenbauunternehmen: Anforderungen und schlanke Lösungsansätze. Einladung zum ERFA An die Geschäftsleitungen unserer Mitgliedsfirmen Ost Leipzig, 24.03.2015 Thema: Compliancemanagement für mittelständische Maschinenbauunternehmen: Anforderungen und schlanke Lösungsansätze

Mehr

Karriereforum Wirtschaftsinformatik

Karriereforum Wirtschaftsinformatik Institutioneller Partner Karriereforum Wirtschaftsinformatik Operational excellence in finance & insurance Dienstag, 17. November 2009 Forum Messe Frankfurt Programm Jetzt anmelden unter www.eurofinanceweek.com/wirtschaftsinformatik

Mehr

Anlage 1: Mitglieder des Übernahmebeirats nach 5 Abs. 1 Satz 3 WpÜG. Vertreter der Wissenschaft (2 Plätze)

Anlage 1: Mitglieder des Übernahmebeirats nach 5 Abs. 1 Satz 3 WpÜG. Vertreter der Wissenschaft (2 Plätze) 1 Vertreter der Wissenschaft (2 Plätze) Prof. Dr. Mathias Habersack Maximilian-Ludwig Universität München Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Unternehmensrecht Ludwigstr. 29 / R305 80539 München Prof.

Mehr

»Governance, Risk, Compliance in der IT« 4. Arbeitstreffen Leipzig, 22./23. April 2013

»Governance, Risk, Compliance in der IT« 4. Arbeitstreffen Leipzig, 22./23. April 2013 USER GROUP 4. Arbeitstreffen Leipzig, 22./23. April 2013 Themenschwerpunkt IT-Risk-Management Prozesse, Rollen, Praxisberichte Ausgewählte Teilnehmer und Referenten ZIEL DER USER GROUP Diese ist eine auf

Mehr

SAVE THE DATE 2. BREMER KONFERENZ ZUM MARITIMEN RECHT

SAVE THE DATE 2. BREMER KONFERENZ ZUM MARITIMEN RECHT SAVE THE DATE 2. BREMER KONFERENZ ZUM MARITIMEN RECHT HAUS SCHÜTTING BREMEN AM 28. UND 29. NOVEMBER 2013 [AM MARKT 13. 28195 BREMEN] 2. BREMER KONFERENZ ZUM MARITIMEN RECHT Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Einladung zum Risikomanagement Symposium 2011 Montag, 16. Mai 2011 um 9.45 Uhr

Einladung zum Risikomanagement Symposium 2011 Montag, 16. Mai 2011 um 9.45 Uhr Einladung zum Risikomanagement Symposium 2011 Montag, 16. Mai 2011 um 9.45 Uhr Villa Merton, Union International Club e.v. Am Leonhardsbrunn 12, 60487 Frankfurt Referenten Dr. Sibylle Peter Mitglied der

Mehr

Nachwahlen zum Aufsichtsrat Angaben über die zur Wahl vorgeschlagenen Aufsichtsratskandidaten:

Nachwahlen zum Aufsichtsrat Angaben über die zur Wahl vorgeschlagenen Aufsichtsratskandidaten: Informationen zu Punkt 5 der Tagesordnung Nachwahlen zum Aufsichtsrat Angaben über die zur Wahl vorgeschlagenen Aufsichtsratskandidaten: Franz Fehrenbach, Stuttgart, Vorsitzender der Geschäftsführung der

Mehr

Prüfung und Zertifi zierung von Compliance-Systemen. Risiken erfolgreich managen Haftung vermeiden

Prüfung und Zertifi zierung von Compliance-Systemen. Risiken erfolgreich managen Haftung vermeiden Prüfung und Zertifi zierung von Compliance-Systemen Risiken erfolgreich managen Haftung vermeiden Compliance-Risiken managen Die Sicherstellung von Compliance, also die Einhaltung von Regeln (Gesetze,

Mehr

Herzlich Willkommen zur Fachkonferenz Audit Challenge 2014

Herzlich Willkommen zur Fachkonferenz Audit Challenge 2014 Herzlich Willkommen zur Fachkonferenz Audit Challenge 2014 Mit freundlicher Unterstützung durch unsere Kooperations-Partner: Medienpartner: 1 Wichtige Hinweise Einwahl ins Internet über WLAN: Einwahl ins

Mehr

Doppelte Dividende Trends im nachhaltigen Investment

Doppelte Dividende Trends im nachhaltigen Investment Einladung zur Veranstaltung Doppelte Dividende Trends im nachhaltigen Investment 21. Oktober 2010 im Japan Center, Frankfurt am Main in Kooperation mit Einladung Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte

Mehr

12. Rechtskonferenz Russland. Deutsche Unternehmen in Russland Aktuelle Rechtsthemen und ihre Umsetzung in der Praxis

12. Rechtskonferenz Russland. Deutsche Unternehmen in Russland Aktuelle Rechtsthemen und ihre Umsetzung in der Praxis Montag, 15. April 2013, 9:30 16:00 Uhr 12. Rechtskonferenz Russland Deutsche Unternehmen in Russland Aktuelle Rechtsthemen und ihre Umsetzung in der Praxis Zentrale der Deutschen Bank AG Forum 1 & 2 Taunusanlage

Mehr

Programm. our business is communication. Basel II - Management oder IT-Herausforderung?

Programm. our business is communication. Basel II - Management oder IT-Herausforderung? Programm Kooperationspartner: our business is communication Basel II - Management oder IT-Herausforderung? 16. November 2005 Congress Center Messe Frankfurt Frankfurt am Main 3.3 Konferenz Conference»Basel

Mehr

2. Finanzplatzgipfel Stuttgart

2. Finanzplatzgipfel Stuttgart 2. Finanzplatzgipfel Stuttgart 9. und 10. April 2008 Neues Schloss Schlossplatz 4 70173 Stuttgart Einladung des Ministerpräsidenten Mit dem zweiten Finanzplatzgipfel am 9. und 10. April 2008 knüpfen wir

Mehr

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Einladung 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Wir laden Sie zu den 7. Bonner Unternehmertagen in Bonn ein! Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr