11. Frankfurter Symposium Compliance und Unternehmenssicherheit

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "11. Frankfurter Symposium Compliance und Unternehmenssicherheit"

Transkript

1 «11. Frankfurter Symposium Compliance und Unternehmenssicherheit 15. November 2012 IHK Frankfurt am Main Mitveranstalter Mitveranstalter

2 Vorwort Sehr geehrte Damen und Herren, Veranstalter, Mitwirkende, Teilnehmer des Symposiums, Das Frankfurter Symposium hat sich in den elf Jahren seines Bestehens zu einer wichtigen Plattform für einen intensiven multidisziplinären Austausch zwischen Wirtschaft, Politik und Wissenschaft entwickelt. Die Kontinuität und der Erfolg dieser Veranstaltung spiegeln die andauernde Aktualität von Compliance und Unternehmenssicherheit ebenso wider wie die Bereitschaft aller Beteiligten, zu einer positiven Weiterentwicklung auf diesem Gebiet beizutragen. Längst hat man erkannt, dass die Einhaltung bestimmter Spielregeln nicht nur im rechtlichen, sondern auch im ethisch-moralischen Bereich für den langfristigen Erfolg eines einzelnen Unternehmens, aber auch ganzer Wirtschaftszweige im In- und Ausland von höchster Bedeutung ist. So ist positiv festzustellen, dass Compliance-Strukturen mittlerweile häufig bei der Auftragsvergabe eine nicht unwesentliche Rolle spielen und die Einrichtung solcher Strukturen oft sogar Vertragsbestandteil wird. Zu groß können die materiellen und vor allem immateriellen Schäden sein, die durch zutage getretenes rechtsuntreues oder unethisches Verhalten drohen. Hierbei tragen sicherlich auch die Medien, die durch ihre Berichterstattung die Sensibilität für entsprechende Vorgänge maßgeblich beeinflussen, eine nicht unerhebliche Verantwortung. Zu Recht ist dieser interessante Aspekt eines der Themen des diesjährigen Symposiums. Große Herausforderungen für deutsche Unternehmen ergeben sich insbesondere auch aus grenzüberschreitender Perspektive. So gilt es, im Wettbewerb einer Vielzahl von nationalen wie internationalen Vorschriften und Regeln gerecht zu werden. Um das wirtschaftlich Sinnvolle einerseits und das rechtlich Zulässige und ethisch Gebotene andererseits in Kongruenz bringen zu können, müssen aktuelle Entwicklungen der rechtlichen, aber auch der gesellschaftlichen Rahmenbedingungen außerhalb Deutschlands aufmerksam verfolgt werden. Daher ist dem regelmäßigen Informations- und Erfahrungsaustausch über internationale Bezüge, wie ihn dieses Symposium anbietet, eine zentrale Bedeutung beizumessen. Die Vielgestaltigkeit des Wirtschaftslebens und der hier bestehende Freiraum ermöglichen es, branchenspezifische Standards und Richtlinien zu erarbeiten und diese individuell an die jeweiligen Erfordernisse der Praxis anzupassen. Die letzten Jahre haben gezeigt, dass diese Möglichkeit auch genutzt wird; dies hat für eine bessere Compliance und damit auch zu einer Stärkung des Vertrauens in die deutschen Unternehmen gesorgt. Wie in den Jahren zuvor wird sicherlich auch das 11. Frankfurter Symposium Compliance und Unternehmenssicherheit wieder wertvolle Ideen und Impulse für ein weiteres Fortschreiten auf diesem Weg liefern. Hierfür wünsche ich Ihnen gutes Gelingen und viel Erfolg! Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, MdB Bundesministerin der Justiz 2

3 DAS PROGRAMM 09:00 UHR Registrierung und Begrüssungskaffee 09:30 UHR Eröffnungsplenum Überblick: Aktuelle Entwicklungen im Compliance-Management 10:45 UHR 11:15 UHR Kaffeepause Workshops (parallel) Workshop 1 durch Linklaters Unternehmenskorruption eine Fallstudie Fallstricke und Verteidigungsmöglichkeiten bei Verdacht auf Bestechungstaten Workshop 2 durch WorldCompliance Business Partner Screening Praxisbericht Präventiver Einsatz von Fragebögen, Risikoklassifizierung und Due Diligence 12:15 UHR Mittagessen 13:15 UHR One-on-ONe Budapest und kein Ende? Compliance und die Verantwortung der Medien 14:00 UHR Kaffeepause 14:30 UHR Plenum 2 Compliance-Berichte aus der KonzernPraxis 15:45 UHR Kaffeepause 16:15 UHR Plenum 3 Compliance-Herausforderungen aus internationaler Perspektive 17:15 UHR Abendempfang 11. Frankfurter Symposium Compliance und Unternehmenssicherheit 15. November

4 DIE SPRECHER Dr. Lutz Raettig ist seit Februar 2005 Vorsitzender des Aufsichtsrats der Morgan Stanley Bank AG, Frankfurt. Er ist außerdem Board Member der Morgan Stanley International Bank Ltd., London. Vor seinem Wechsel zu Morgan Stanley arbeitete Lutz Raettig acht Jahre bei der Commerzbank AG. Zuvor war er 18 Jahre bei der Westdeutschen Landesbank, unter anderem in London und New York, tätig. Lutz Raettig hat zahlreiche Mandate, unter anderem ist er Vorsitzender des Börsenrats der Frankfurter Wertpapierbörse und Mitglied des Vorstands des Bankenverbandes sowie Vizepräsident der IHK Frankfurt am Main und Vorsitzender des IHK-Bankenausschusses. Steffen Salvenmoser ist Partner in der Abteilung Forensic Services von PricewaterhouseCoopers (PwC) in Frankfurt am Main. Zudem leitet er seit dem 1. Mai 2011 den Bereich Forensic Services von PwC Österreich in Wien. Der Schwerpunkt seiner beruflichen Tätigkeit liegt in der Sachverhaltsaufklärung beim Verdacht von dolosen Handlungen sowie der Beratung von Unternehmen zur Prävention doloser Handlungen. Er hat einen Lehrauftrag an der Universität Osnabrück im Aufbaustudiengang Wirtschaftskriminalität. Er ist außerdem der Vertreter von PwC im Kreis der korporativen Mitglieder bei TI Deutschland. Christian Strenger ist Mitglied der Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex und Direktor des Centers for Corporate Governance an der Handelshochschule Leipzig. Darüber hinaus ist er Mitglied diverser Aufsichtsräte, u. a. DWS Investment GmbH, Evonik Industries AG, Fraport AG und TUI AG. International ist er Deputy Chairman der Private Sector Advisory Group des Global Corporate Governance Forums/IFC (Weltbank) und Past Chairman (2005/06) des International Corporate Governance Network (ICGN). Von 1965 bis 1969 absolvierte er ein Studium an der Universität Köln nach einer Banklehre und 1971 war er Trainee in New York und in London. Von 1972 bis 1991 hielt er leitende Positionen bei der Deutsche Bank AG in Frankfurt, London und New York inne. Von 1991 bis 1999 war er Sprecher der Geschäftsführung der DWS Investment GmbH. Klaus Saffenreuther ist Partner im Frankfurter Büro von Linklaters. Er berät eine Vielzahl von in- und ausländischen Unternehmen und Geschäfts- und Investmentbanken in komplexen Zivilprozess- und Schiedsgerichtsverfahren sowie im Bank- und Finanzrecht. Außerdem verfügt er über besondere Erfahrung in gesellschaftsrechtlichen und wirtschaftsrechtlichen Prozessen, in Kapitalmarktrechtsstreitigkeiten sowie im Wirtschaftsstrafrecht und Wertpapierrecht. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Beratertätigkeit sind regulatorische Auseinandersetzungen und interne Untersuchungen. Robert Henrici ist Partner im Frankfurter Büro von Linklaters. Er berät internationale und nationale Mandanten bei komplexen Zivilprozessen, Wirtschaftsstrafverfahren, regulatorischen Streitigkeiten und internen Untersuchungen. Dabei konzentriert er sich vor allem auf die Themen Compliance und Antikorruptionsmaßnahmen. Laurenz Schmitt ist Partner im Münchener Büro von Linklaters. Er hat langjährige Erfahrung in komplexen Streitigkeiten auf dem Gebiet des Wirtschaftsrechts und vertritt sowohl vor staatlichen Gerichten als auch in internationalen Schiedsverfahren. Er wird zu den bedeutendsten Prozessrechtlern Deutschlands gezählt und ist einer der führenden Compliance-Berater, insbesondere auf dem Gebiet des Wirtschaftsstraf- und Ordnungswidrigkeitenrechts. Dirk Mohrmann ist Geschäftsführer bei WorldCompliance und Mitglied in mehreren Aufsichträten von Technologie-Unternehmen. Seit 2002 hielt Herr Mohrmann Vorträge in mehr als 30 Ländern zu den Bereichen Terrorimus-, Geldwäsche- und Korruptionsbekämpfung und führte WorldCompliance 2012 in die Top 100 der privat gehaltenen US-Unternehmen. Er gehört zu einer kleinen Gruppe von Experten, die regelmäßig dem Department of Homeland Security beratend zur Seite stehen, wurde von ACAMS mit dem Technology Award ausgezeichnet, erhielt den Movers and Shakers Award in Miami, wurde mehrfach von Transparency International für den Integrity Award nominiert und erhielt 2012 den bronzenen Stevie Award als International Business Executive of the Year. 4

5 DAS PROGRAMM 09:00 UHR Registrierung und begrüssungskaffee 09:30 UHR Eröffnungsplenum BegrüSSung Dr. Lutz Raettig Vizepräsident Industrie- und Handelskammer Frankfurt am main Vorträge Überblick: Aktuelle Entwicklungen im Compliance-Management Steffen Salvenmoser Partner PricewaterhouseCoopers AG WPG Compliance-Überwachung durch den Aufsichtsrat Christian Strenger Mitglied, Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex; Mitglied diverser Aufsichtsräte (u. a. DWS Investment GmbH, Frankfurt) anschliessend Fragen der Teilnehmer 10:45 UHR Kaffeepause 11:15 UHR Workshops (parallel) Workshop 1 durch Linklaters Unternehmenskorruption eine Fallstudie Fallstricke und Verteidigungsmöglichkeiten bei Verdacht auf Bestechungstaten Klaus Saffenreuther, Partner, Linklaters LLP Robert Henrici, Partner, Linklaters LLP Laurenz Schmitt, Partner, Linklaters LLP Workshop 2 durch WorldCompliance Business Partner Screening Praxisbericht Präventiver Einsatz von Fragebögen, Risikoklassifizierung und Due Diligence Dirk Mohrmann, Geschäftsführer, WorldCompliance 12:15 UHR Mittagessen 11. Frankfurter Symposium Compliance und Unternehmenssicherheit 15. November

6 DIE SPRECHER Steffen Salvenmoser ist Partner in der Abteilung Forensic Services von PricewaterhouseCoopers (PwC) in Frankfurt am Main. Zudem leitet er seit dem 1. Mai 2011 den Bereich Forensic Services von PwC Österreich in Wien. Der Schwerpunkt seiner beruflichen Tätigkeit liegt in der Sachverhaltsaufklärung beim Verdacht von dolosen Handlungen sowie der Beratung von Unternehmen zur Prävention doloser Handlungen. Er hat einen Lehrauftrag an der Universität Osnabrück im Aufbaustudiengang Wirtschaftskriminalität. Er ist außerdem der Vertreter von PwC im Kreis der korporativen Mitglieder bei TI Deutschland. Hans Leyendecker hat fast zwei Jahrzehnte für den Spiegel geschrieben und ist heute Ressortleiter Investigative Recherche der Süddeutschen Zeitung. Er brachte allein oder im Team unter anderem die Affären Flick, Parteispenden, Lambsdorff, Späth, Steffi Graf, Schreiber, Kohl, Siemens und Ecclestone ans Licht. Für seine Enthüllungen erhielt er zahlreiche Auszeichnungen im In- und Ausland; darunter den Gustav-Heinemann-Bürgerpreis, den Erich-Fromm-Preis, den Wächter-Preis, den Henri-Nannen-Preis und den Helmut-Schmidt-Preis. Leyendecker ist Autor zahlreicher Bücher. Zuletzt veröffentlichte er Die Lügen des Weißen Hauses und Die Große Gier. Stefanie Held ist seit 2012 Leiterin Compliance und Chief Compliance Officer der ERGO Versicherungsgruppe AG. Sie studierte Rechtswissenschaften in Münster und legte 1999 nach dem Rechtsreferendariat beim Oberlandesgericht Düsseldorf die zweite juristische Staatsprüfung ab. Anschließend arbeitete sie als Syndikusanwältin im Geschäftsleitungssekretariat der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG in Düsseldorf baute Held als Leiterin Compliance, Geldwäsche- und Betrugsprävention den Bereich Compliance bei der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG auf. Franz Dohnal verantwortet als Leiter des Bereichs Group Compliance der BayernLB gruppenweit die Bekämpfung Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung und Wirtschaftskriminalität, die Kapitalmarkt-Compliance sowie die unabhängige Stelle und das Interessenkonfliktmanagement. Zuvor war er in der BayernLB in verschiedenen Projekt- und Führungsfunktionen sowie als Referent eines Sparkassen-Verbands tätig. Lars Steineck, Rechtsanwalt, ist Leiter des Corporate Compliance Office der SCHOTT AG in Mainz. Hier erarbeitete und implementierte er ein konzernweites Compliance-System und ist für dessen nachhaltige Umsetzung verantwortlich. Zuvor war er als Compliance Officer bei der Deutschen Lufthansa AG sowie einer namhaften Wirtschaftskanzlei in Frankfurt am Main tätig. 6

7 DAS PROGRAMM 13:15 UHR one-on-one Budapest und kein Ende? Compliance und die Verantwortung der Medien Steffen Salvenmoser Partner PricewaterhouseCoopers AG WPG Im Gespräch mit Hans Leyendecker Ressortleiter Investigative Recherche Süddeutsche Zeitung 14:00 UHR Kaffeepause 14:30 UHR Plenum 2 ImpulsVorträge mit anschliessender Diskussion Compliance-Berichte aus der KonzernPraxis Aufbau eines Compliance-Management-Systems in der Praxis Stefanie Held Chief Compliance Officer Ergo Versicherungsgruppe Der Wert der Werte Umsetzung eines Verhaltenskodex Franz Dohnal Chief Compliance Officer, BayerN LB Die nachhaltige Implementierung eines Compliance-Systems am Beispiel der Schott AG Lars Steineck Head of Corporate Compliance Schott AG Moderation Andreas Horchler Hörfunk-Journalist 15:45 UHR Kaffeepause 11. Frankfurter Symposium Compliance und Unternehmenssicherheit 15. November

8 DIE SPRECHER Achim Steinbrück ist Compliance Officer der AREVA NP GmbH. Er studierte Rechtswissenschaften an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen/Nürnberg und legte nach seiner Referendarzeit am Landgericht Nürnberg/Fürth das zweite Staatsexamen ab. Von 1990 bis 2002 arbeitete er jeweils als Assistent der Geschäftsführung zweier mittelständischer Regionalbetriebe. Im April 2002 begann er seine Tätigkeit für die AREVA NP GmbH, zunächst hauptsächlich im Bereich Versicherungen. Ende 2009 wechselte er als Compliance Officer in die Rechtsabteilung. Im April 2010 erfolgte zusätzlich die Ernennung zum Ethikbeauftragten der AREVA NP GmbH. In dieser Funktion ist er Teil des Ethikbeauftragten-Netzwerks der AREVA Gruppe. PROF. DR. PETER EIGEN ist ein ehemaliger Weltbank-Manager für Afrika und Lateinamerika gründete er mit der Organisation Transparency International die weltweit wichtigste Antikorruptions-Bewegung und ist heute ihr Vorsitzender des Beirats. Bis April 2011 war er Gründungsvorsitzender der Extractive Industries Transparency Initiative. Herr Eigen ist Mitbegründer und Beiratsmitglied der HUMBOLDTVIADRINA School of Governance, Vorsitzender des von ihm gegründeten Berlin Civil Society Centers und Mitglied im Africa Progress Panel von Kofi Annan. Nach Lehrtätigkeiten an den Harvard und Johns Hopkins Universitäten unterrichtet er als Honorarprofessor an der Freien Universität Berlin. Cornelia Gädigk ist Oberstaatsanwältin in Hamburg und seit 1997 Leiterin der für Korruptionsverfahren mit Bezügen ins In- und Ausland zuständigen Abteilung bei der Staatsanwaltschaft Hamburg. Daneben ist sie als Dozentin und Referentin zu verschiedenen Themen im Zusammenhang mit Korruptionsbekämpfung tätig. Neben Erfahrungen in Twinning- Projekten der Europäischen Union war sie mehrmals tätig als Expertin für GRECO (Staatengruppe gegen Korruption beim Europarat) im Rahmen von Evaluierungen in Mitgliedstaaten und im Rahmen der Überprüfung von Deutschland durch die OECD und GRECO. Seit zwei Jahren ist sie als nebenberufliche Lehrkraft an der Steinbeis-Hochschule Berlin im Projekt Kompetenz- Studium MBA in der Spezialisierung Governance, Risk, Compliance & Fraud Management tätig. Martin Kreutner ist Leiter des Aufbaustabs der International Anti-Corruption Academy (IACA). IACA ist seit März 2011 eine eigenständige internationale Organisation mit mehr als 60 Mitgliedsstaaten und Sitz in Laxenburg, Österreich. Kreutner ist zudem Executive Secretary der IACA Provisional Commission, Beiratsmitglied von TI Österreich sowie Präsident des Netzwerks European Partners Against Corruption (EPAC/EACN). Seine Studienzeit verbrachte der Jurist an der Universität von Innsbruck, Österreich, und der Universität von Leicester, Großbritannien. Nach mehreren Jahren im österreichischen Bundesministerium für Landesverteidigung, wechselte Kreutner 2000 ins österreichische Innenministerium. Von 2001 bis 2010 war er dort als Leiter des Büros für Interne Angelegenheiten (BIA), heute Bundesamt zur Korruptionsprävention und Korruptionsbekämpfung (BAK), beschäftigt. Daneben arbeitete er als Experte für Korruptionsbekämpfung u. a. für die UN, den Europarat, die Weltbank sowie für Transparency International. Dr. Peter von Blomberg ist seit 2007 stellvertretender Vorsitzender von Transparency International Deutschland e. V. Der promovierte Jurist studierte an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Ab 1964 arbeitete von Blomberg in unterschiedlichen Positionen bei der Allianz Gruppe, unter anderem als Personalleiter, als Personalvorstand und Arbeitsdirektor der Allianz Versicherungs AG und der Allianz Lebensversicherungs AG. Von 1990 bis zu seiner Pensionierung 1999 war er Vorsitzender der Geschäftsleitung der Allianz-Zweigniederlassung Nordrhein-Westfalen in Köln. Seit 2001 ist er Mitglied bei Transparency International Deutschland e. V., seit 2003 Vorstandsmitglied. Andreas Horchler ist Hörfunkjournalist und arbeitet seit 1990 als Moderator, Autor und Redakteur beim Hessischen Rundfunk. Seine Themenschwerpunkte liegen in den Bereichen Wirtschaft und Gesellschaft, Finanzen und Finanzmarkt, Energie und Nachhaltigkeit. 8

9 DAS PROGRAMM 16:15 UHR Plenum 3 Compliance-Herausforderungen aus internationaler Perspektive Vortrag Prof. Dr. Peter Eigen Gründer und Vorsitzender des Beitrats, Transparency International AnschlieSSend Diskussion mit Achim Steinbrück Compliance Officer Areva NP GmbH Cornelia Gädigk Oberstaatsanwältin Hamburg Martin Kreutner Chair & Executive Secretary International Anti-Corruption Academy moderation Andreas Horchler Hörfunk-Journalist 17:15 UHR AbschlieSSendes Grusswort Dr. Peter von Blomberg stellvertretender Vorsitzender des Vorstands Transparency International Deutschland e. V. AnschlieSSend Get-together * Angefragt 11. Frankfurter Symposium Compliance und Unternehmenssicherheit 15. November

10 die besucherinformationen Veranstaltungsort Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main Börsenplatz Frankfurt am Main Anreise mit dem Pkw Falls Sie mit dem Auto nach Frankfurt kommen, fahren Sie immer in Richtung Innenstadt. Über das Parkhausleitsystem finden Sie zu den Parkhäusern Börse oder Schillerpassage. Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in 5 Minuten vom Hauptbahnhof Frankfurt am Main und in 15 Minuten vom Flughafen. Sie können alle S-Bahnen benutzen, die stadteinwärts in Richtung Hauptwache fahren. Von der S-Bahn-Station Hauptwache nehmen Sie den Ausgang Schillerstraße. Rückblick 2011 kontakt Convent Gesellschaft für Kongresse und Veranstaltungsmanagement mbh Senckenberganlage Frankfurt am Main Carolin Schmidt Besucherbetreuung Telefon: 0 69 / Telefax: 0 69 / Verfolgen Sie Neuigkeiten zu unseren Veranstaltungen auf 10

11 die partner mitveranstalter mitveranstalter Sponsor Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main Börsenplatz Frankfurt am Main Ansprechpartner: Dr. Matthias Schoder Telefon: 0 69 / Telefax: 0 69 / PricewaterhouseCoopers AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Friedrich-Ebert-Anlage Frankfurt am Main Ansprechpartner: Steffen Salvenmoser Telefon: 0 69 / Telefax: 0 69 / Linklaters LLP Prinzregentenplatz 10, München Telefon: 0 89 / Telefax: 0 89 / Mainzer Landstraße Frankfurt am Main Telefon: 0 69 / Telefax: 0 69 / Sponsor Aussteller Aussteller WorldCompliance Ansprechpartner: Thomas Schulz Schröderstraße Heidelberg Telefon: / Mobil: 0172 / Cellent Finance Solutions AG Calwer Straße 33, Stuttgart Ansprechpartner: Klaus Spießhofer Sales Director CFC Telefon: / Telefax: / digital spirit GmbH Markgrafenstraße 62/63, Berlin Ansprechpartner: Patrick Illing Communication Manager Telefon: 0 30 / Telefax: 0 30 / Aussteller Aussteller Aussteller F T I Consulting Park Tower, Bockenheimer Anlage Frankfurt am Main Ansprechpartnerin: Victoria Gräfin Strachwitz Vice President, Strategic Communication Telefon: 0 69 / Aussteller Iron Mountain Deutschland GmbH Hindenburgstraße Hamburg Telefon: / Telefax: 0 40 / Kooperationspartner Rhenus Office Systems GmbH Rhenus-Platz Holzwickede Ansprechpartnerin: Kerstin Taylor Kommunikation Vertrieb Telefon: / (kostenfrei) Telefax: / GET A F der PROZESSübernehmer TONBELLER AG Werner-von-Siemens-Straße Bensheim Ansprechpartnerin: Annika Sinnecker Leiterin Marketing & PR Telefon: / Telefax: / Netzwerk Compliance e. V. Berliner Straße Frankfurt am Main Ansprechpartner: Dr. Christoph E. Hauschka Vorsitzender des Vorstands Telefon: 0 89 / Mobil: 0151 / Mobilitätspartner medienpartner medienpartner Medienpartner medienpartner International 11. Frankfurter Symposium Compliance und Unternehmenssicherheit 15. November

12 Veranstalter: Convent Gesellschaft für Kongresse und Veranstaltungsmanagement mbh Senckenberganlage Frankfurt am Main Telefon: 069 / Telefax: 069 /

12. Frankfurter Symposium Compliance und Unternehmenssicherheit

12. Frankfurter Symposium Compliance und Unternehmenssicherheit «12. Frankfurter Symposium Compliance und Unternehmenssicherheit 14. November 2013 IHK Frankfurt am Main Mitveranstalter Vorwort DAS PROGRAMM Sehr geehrte Damen und Herren, Veranstalter, Mitwirkende und

Mehr

Unternehmer- Dialog Nürnberg

Unternehmer- Dialog Nürnberg Unternehmer- Dialog Nürnberg 25. September 2008 Arvena Park Hotel Görlitzer Straße 51 90473 Nürnberg Veranstalter Unternehmer-Dialog Nürnberg 25. September 2008 Die Veranstaltung auf einen Blick 14:30

Mehr

13. Frankfurter Symposium Compliance und Unternehmenssicherheit. 13. November 2014 IHK Frankfurt am Main

13. Frankfurter Symposium Compliance und Unternehmenssicherheit. 13. November 2014 IHK Frankfurt am Main «13. Frankfurter Symposium Compliance und Unternehmenssicherheit 13. November 2014 IHK Frankfurt am Main Veranstaltungspartner Mitveranstalter Netzwerkpartner In Zusammenarbeit mit Vorwort Sehr geehrte

Mehr

Risiken für mittelständische Unternehmen durch Angriffe von innen und außen Prävention Krisenmanagement Kommunikation

Risiken für mittelständische Unternehmen durch Angriffe von innen und außen Prävention Krisenmanagement Kommunikation Risiken für mittelständische Unternehmen durch Angriffe von innen und außen Prävention Krisenmanagement Kommunikation Donnerstag, 19. November 2009 8. Frankfurter Sicherheitstag Industrie- und Handelskammer

Mehr

CoMPLIANCE. 1 4. F R A N k F U R T E R Sy M P o S I U M. & U N T E R N E h M E N S S I C h E R h E I T

CoMPLIANCE. 1 4. F R A N k F U R T E R Sy M P o S I U M. & U N T E R N E h M E N S S I C h E R h E I T 1 4. F R A N k F U R T E R Sy M P o S I U M CoMPLIANCE & U N T E R N E h M E N S S I C h E R h E I T 1 2. N ov E M B E R 2 0 1 5 I h k F R A N k F U R T A M M A I N MITVERANSTALTER VERANSTALTUNGSPARTNER

Mehr

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 25. November 2015 in München

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 25. November 2015 in München SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN 25. November 2015 in München Ziel Die nationalen und internationalen Entwicklungen im Bereich Corporate Governance messen einem Internen Kontrollsystem

Mehr

HR Branchenkonferenz für Banken und Versicherungen Am Donnerstag, den 16. April 2015 Im MesseTurm in Frankfurt am Main

HR Branchenkonferenz für Banken und Versicherungen Am Donnerstag, den 16. April 2015 Im MesseTurm in Frankfurt am Main Einladung HR Branchenkonferenz für Banken und Versicherungen Am Donnerstag, den 16. April 2015 Im MesseTurm in Frankfurt am Main Sehr geehrte Damen und Herren, bereits im achten Jahr in Folge veranstalten

Mehr

Prozessmanagement in der Assekuranz

Prozessmanagement in der Assekuranz Christian Gensch / Jürgen Moormann / Robert Wehn (Hg.) Prozessmanagement in der Assekuranz Herausgeber Christian Gensch Christian Gensch ist Unit Manager bei der PPI AG Informationstechnologie und leitet

Mehr

GREATER CHINA DAY 2012 CHINA 2012 - POLITIK UND WIRTSCHAFT IM REGIONALEN KONTEXT

GREATER CHINA DAY 2012 CHINA 2012 - POLITIK UND WIRTSCHAFT IM REGIONALEN KONTEXT GREATER CHINA DAY 2012 CHINA 2012 - POLITIK UND WIRTSCHAFT IM REGIONALEN KONTEXT FRANKFURT AM MAIN 28. MÄRZ 2012 AHK Greater China Ihr Partner vor Ort Beijing Guangzhou Hong Kong Shanghai Taipeh www.china.ahk.de

Mehr

Generation Y und die Gewerkschaften

Generation Y und die Gewerkschaften Wir laden ein zum 2. Frankfurter Arbeitsrechtsdialog Generation Y und die Gewerkschaften Mehr Freiheit durch weniger Arbeitsvertrag oder umgekehrt? Wolfgang Apitzsch Thomas Drosdeck Manfred Weiss Einladung

Mehr

Wahlen zum Aufsichtsrat

Wahlen zum Aufsichtsrat Wahlen zum Aufsichtsrat Tagesordnungspunkt 6 Informationen zu den zur Wahl in den Aufsichtsrat vorgeschlagenen Vertretern der Anteilseigner Dr. Friedrich Janssen Geboren am 24. Juni 1948 in Essen Ehemaliges

Mehr

Kurzlebensläufe der nominierten Kandidaten für den Aufsichtsrat der Aareal Bank AG

Kurzlebensläufe der nominierten Kandidaten für den Aufsichtsrat der Aareal Bank AG Kurzlebensläufe der nominierten Kandidaten für den Aufsichtsrat der Aareal Bank AG Dr. Hans Werner Rhein Selbstständiger Rechtsanwalt Dr. Hans Werner Rhein wurde 1952 geboren. Er ist seit 2011 selbstständiger

Mehr

Mit Keynote Speaker den USA. Einladung. Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier

Mit Keynote Speaker den USA. Einladung. Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier Mit Keynote Speaker den USA Einladung Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier Aktivistische Aktionäre als neue Akteure im Aktionariat und

Mehr

TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten.

TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten. TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten. Franz Markus Haniel, Bad Wiessee Dipl.-Ingenieur, MBA Mitglied des Aufsichtsrats der BMW AG seit 2004 1955 geboren in Oberhausen 1976 1981 Maschinenbaustudium

Mehr

Einladung zum Risikomanagement Symposium 2011 Montag, 16. Mai 2011 um 9.45 Uhr

Einladung zum Risikomanagement Symposium 2011 Montag, 16. Mai 2011 um 9.45 Uhr Einladung zum Risikomanagement Symposium 2011 Montag, 16. Mai 2011 um 9.45 Uhr Villa Merton, Union International Club e.v. Am Leonhardsbrunn 12, 60487 Frankfurt Referenten Dr. Sibylle Peter Mitglied der

Mehr

Symposium Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht

Symposium Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Symposium Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Thema: Aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht Mittwoch, den 20. Oktober 2010, 15.00 bis 18.15 Uhr staatlich anerkannte fachhochschule Aktuelle Entwicklungen

Mehr

»Governance, Risk, Compliance in der IT« 4. Arbeitstreffen Leipzig, 22./23. April 2013

»Governance, Risk, Compliance in der IT« 4. Arbeitstreffen Leipzig, 22./23. April 2013 USER GROUP 4. Arbeitstreffen Leipzig, 22./23. April 2013 Themenschwerpunkt IT-Risk-Management Prozesse, Rollen, Praxisberichte Ausgewählte Teilnehmer und Referenten ZIEL DER USER GROUP Diese ist eine auf

Mehr

innovativ global gemeinsam. gemeinsam. innovativ. global. global. GILDEMEISTER Aktiengesellschaft Bielefeld

innovativ global gemeinsam. gemeinsam. innovativ. global. global. GILDEMEISTER Aktiengesellschaft Bielefeld GILDEMEISTER Aktiengesellschaft Bielefeld isin-code: de0005878003 wertpapierkennnummer (wkn): 587800 Lebensläufe der Kandidaten für die Wahl in den Aufsichtsrat wissen werte gemeinsam. stärke gemeinsam.

Mehr

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Peter Bauer München, Deutschland Selbständiger Unternehmensberater Geboren

Mehr

Karriereforum Wirtschaftsinformatik

Karriereforum Wirtschaftsinformatik Institutioneller Partner Karriereforum Wirtschaftsinformatik Operational excellence in finance & insurance Dienstag, 17. November 2009 Forum Messe Frankfurt Programm Jetzt anmelden unter www.eurofinanceweek.com/wirtschaftsinformatik

Mehr

Persönliche Angaben. Dominik Eberle

Persönliche Angaben. Dominik Eberle Dominik Eberle Berater für Online-Marketing und E-Commerce DOMINIK EBERLE Dominik Eberle (Jahrgang 1968) ist Kaufmann und begann seine Karriere im Jahr 1992 beim IT- Distributor Computer 2000 GmbH in München.

Mehr

Leipzig, 10. März 2016

Leipzig, 10. März 2016 WORKSHOP Leipzig, 10. März 2016 Partnerunternehmen der Gesundheitsforen Leipzig TERMIN BEGINN ENDE 10. März 2016 9.30 Uhr 17.45 Uhr VERANSTALTUNGSORT Die Veranstaltung findet in der Konferenzetage der

Mehr

Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht

Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Thema: Aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht Dienstag, den 25. Oktober 2011, 15.00 bis 18.15 Uhr staatlich anerkannte fachhochschule Aktuelle Entwicklungen

Mehr

Anwenderforum IT & Telekommunikationslösungen für den Mittelstand

Anwenderforum IT & Telekommunikationslösungen für den Mittelstand Anwenderforum IT & Telekommunikationslösungen für den Mittelstand 3. Dezember 2012 Haus der Wirtschaft, Stuttgart Rahmendaten Veranstaltungsort Haus der Wirtschaft, Stuttgart Ende des 19. Jahrhunderts

Mehr

Interne Untersuchungen: Ein globaler Überblick

Interne Untersuchungen: Ein globaler Überblick Einladung Seminar 6. April 2011 InterContinental Hotel Berlin Interne Untersuchungen: Ein globaler Überblick Einführung Interne Untersuchungen: Ein globaler Überblick Spektakuläre Fälle von Korruption,

Mehr

Strategische Planung in der Krise

Strategische Planung in der Krise PARMENIDES ACADEMY Strategische Planung in der Krise Workshop für Führungskräfte Leitung: Dr. Klaus Heinzelbecker, ehemaliger Director Strategic Planning, BASF Freitag, 17. Dezember 2010, Pullach (bei

Mehr

Daimler Compliance Akademie. Ihre Referenten - Auszug

Daimler Compliance Akademie. Ihre Referenten - Auszug - Auszug 2 Ihre Keynote-Speaker Dr. Christine Hohmann-Dennhardt Christine Hohmann-Dennhardt ist seit dem 16. Februar 2011 Vorstandsmitglied der Daimler AG und in dieser Funktion verantwortlich für das

Mehr

Compliance und Vorstandshaftung das Urteil des Landgerichts München I

Compliance und Vorstandshaftung das Urteil des Landgerichts München I www.pwc.de/de/events Compliance und Vorstandshaftung das Urteil des Landgerichts München I Talk & Drinks 6. Oktober 2014, Düsseldorf 13. Oktober 2014, München Compliance und Vorstandshaftung das Urteil

Mehr

Einladung. 28. und 29. September 2010 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn

Einladung. 28. und 29. September 2010 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Einladung 5. 28. und 29. September 2010 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Herzlich Willkommen zu den 5. Bonner Unternehmertagen! Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Zukunft der Versicherungsportale. European Insurance Forum. European Insurance Forum FRANKFURT EURO FINANCE WEEK. Mittwoch, 31.

Zukunft der Versicherungsportale. European Insurance Forum. European Insurance Forum FRANKFURT EURO FINANCE WEEK. Mittwoch, 31. 26. Oktober - 2. November 2001 Zukunft der Versicherungsportale Mittwoch, 31. Oktober 2001 Messe Frankfurt Arena Europa Halle 6.1 Medienpartner Sehr geehrte Damen und Herren, das Angebot an Internetportalen

Mehr

Seminare, Fortbildungsveranstaltungen und Vorträge

Seminare, Fortbildungsveranstaltungen und Vorträge Prof. Dr. Katharina Beckemper Seminare, Fortbildungsveranstaltungen und Vorträge zum Thema Wirtschaftsstrafrecht und Compliance 6. April 2005 Korruptionsbekämpfung und -prävention in der öffentlichen Verwaltung

Mehr

CHOM Team CHOM CAPITAL PERFORMANCE DRIVEN BY FUNDAMENTALS. Seite 1 CHOM Team www.chomcapital.com KONTINUITÄT, ERFAHRUNG UND NEUE IMPULSE

CHOM Team CHOM CAPITAL PERFORMANCE DRIVEN BY FUNDAMENTALS. Seite 1 CHOM Team www.chomcapital.com KONTINUITÄT, ERFAHRUNG UND NEUE IMPULSE CHOM Team Weil jede Kernkompetenz in unserem Unternehmen mit einem Spezialisten besetzt ist, können wir das Unternehmen optimal und zielführend steuern. Martina Neske (Gründer) KONTINUITÄT, ERFAHRUNG UND

Mehr

Münchner M&A-Forum Mittelstand

Münchner M&A-Forum Mittelstand Münchner M&A-Forum Mittelstand Workshop 1: Der M&A-Prozess Ablaufplanung, Zeithorizont, Due Diligence Donnerstag, 27. November 2014 Rechtsberatung. Steuerberatung. Luther. Wir laden Sie herzlich zum Münchner

Mehr

SEMINAR. Prävention von wirtschaftskriminellen Handlungen. 23. November 2011 in Köln

SEMINAR. Prävention von wirtschaftskriminellen Handlungen. 23. November 2011 in Köln SEMINAR Prävention von wirtschaftskriminellen Handlungen 23. November 2011 in Köln Ziel Die nationalen und internationalen Entwicklungen im Bereich Corporate Governance messen einem Internen Kontrollsystem

Mehr

BTC NetWork Forum ECM 2010: Referenten

BTC NetWork Forum ECM 2010: Referenten Harald Ederer, BTC AG, Leitung WCMS/DMS Competence Center ECM/BPM Herr Ederer war nach seinem Studium als Diplom Kaufmann (FH Osnabrück) für verschiedene Unternehmen in Bremen und Oldenburg tätig, bevor

Mehr

Anlage 1: Mitglieder des Übernahmebeirats nach 5 Abs. 1 Satz 3 WpÜG. Vertreter der Wissenschaft (2 Plätze)

Anlage 1: Mitglieder des Übernahmebeirats nach 5 Abs. 1 Satz 3 WpÜG. Vertreter der Wissenschaft (2 Plätze) 1 Vertreter der Wissenschaft (2 Plätze) Prof. Dr. Mathias Habersack Maximilian-Ludwig Universität München Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Unternehmensrecht Ludwigstr. 29 / R305 80539 München Prof.

Mehr

M&A in Emerging Markets

M&A in Emerging Markets M&A in Emerging Markets China Südostasien Brasilien Indien Türkei Südafrika 15. April 2014 19. Mai 2014 24. Juni 2014 September 2014 Oktober 2014 November 2014 Köln Essen Frankfurt a. M. Essen Köln Frankfurt

Mehr

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog!

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! aktualisiertes Programm Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! Eine Konferenz von: roman rittweger advisors in healthcare Expertenberatung im Gesundheitswesen

Mehr

Nachwahlen zum Aufsichtsrat Angaben über die zur Wahl vorgeschlagenen Aufsichtsratskandidaten:

Nachwahlen zum Aufsichtsrat Angaben über die zur Wahl vorgeschlagenen Aufsichtsratskandidaten: Informationen zu Punkt 5 der Tagesordnung Nachwahlen zum Aufsichtsrat Angaben über die zur Wahl vorgeschlagenen Aufsichtsratskandidaten: Franz Fehrenbach, Stuttgart, Vorsitzender der Geschäftsführung der

Mehr

Einladung zum BRANCHENDIALOG REAL ESTATE. am 21. Mai 2015 in München

Einladung zum BRANCHENDIALOG REAL ESTATE. am 21. Mai 2015 in München Einladung zum BRANCHENDIALOG REAL ESTATE am 21. Mai 2015 in München Sehr geehrte Damen und Herren, die wertorientierte Steuerung von Immobilienbeständen ist eine große Herausforderung für Immobilienmanager.

Mehr

Einladung. Business Breakfast Global Workforce Study 2012 Was Mitarbeiter motiviert und in Ihrem Unternehmen hält

Einladung. Business Breakfast Global Workforce Study 2012 Was Mitarbeiter motiviert und in Ihrem Unternehmen hält Einladung Business Breakfast Global Workforce Study 2012 Was Mitarbeiter motiviert und in Ihrem Unternehmen hält Am Mittwoch, den 10. Oktober 2012, in Frankfurt am Main Am Freitag, den 12. Oktober 2012,

Mehr

Fachforum Financial Lines der Allianz Global Corporate & Specialty. 17. September 2009, AGCS in Frankfurt Programm

Fachforum Financial Lines der Allianz Global Corporate & Specialty. 17. September 2009, AGCS in Frankfurt Programm Fachforum Financial Lines der Allianz Global Corporate & Specialty 17. September 2009, AGCS in Frankfurt Programm Programm Individuelle Anreise zur AGCS, Frankfurt 15:30 Uhr Begrüßung durch den Head of

Mehr

27.9.2013 DER GESCHÄFTS- BERICHT 2013 PRAXIS- SEMINAR MIT PROF. JÖRG BAETGE IN MÜNCHEN

27.9.2013 DER GESCHÄFTS- BERICHT 2013 PRAXIS- SEMINAR MIT PROF. JÖRG BAETGE IN MÜNCHEN 27.9.2013 DER GESCHÄFTS- BERICHT 2013 PRAXIS- SEMINAR MIT PROF. JÖRG BAETGE IN MÜNCHEN Der Geschäftsbericht 2013 Praxiswissen und Orientierung für die Finanzberichterstattung Seminar am 27. September in

Mehr

TSI Konferenz. TSI Konferenz Bestandsaufnahme Banken, Kreditmärkte und Unternehmensfinanzierung in Deutschland. www.true-sale-international.

TSI Konferenz. TSI Konferenz Bestandsaufnahme Banken, Kreditmärkte und Unternehmensfinanzierung in Deutschland. www.true-sale-international. TSI Konferenz Bestandsaufnahme Banken, Kreditmärkte und Unternehmensfinanzierung in Deutschland Bestandsaufnahme Banken, Kredit märkte und Unternehmens finanzierung in Deutschland Mittwoch, 23. Juni 2010

Mehr

IT-Sicherheit und Datenschutz

IT-Sicherheit und Datenschutz IT-Sicherheit und Datenschutz Mandantenseminar 25. August 2015, 15:00 bis 19:00 Uhr Köln Rechtsberatung. Steuerberatung. Luther. Wir laden Sie herzlich ein zu unserer Veranstaltung IT-Sicherheit und Datenschutz

Mehr

konferenz ERNTEN, HANDELN, WEITERDENKEN: WIE KANN DIE WELT ERNÄHRT WERDEN? 20. März 2014, F.A.Z.-Atrium, Berlin

konferenz ERNTEN, HANDELN, WEITERDENKEN: WIE KANN DIE WELT ERNÄHRT WERDEN? 20. März 2014, F.A.Z.-Atrium, Berlin konferenz ERNTEN, HANDELN, WEITERDENKEN: WIE KANN DIE WELT ERNÄHRT WERDEN? 20. März 2014, F.A.Z.-Atrium, Berlin ERNTEN, HANDELN, WEITERDENKEN: WIE KANN DIE WELT ERNÄHRT WERDEN? Auf der 55. Generalversammlung

Mehr

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Einladung 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Wir laden Sie zu den 7. Bonner Unternehmertagen in Bonn ein! Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

USER GROUP. 10. Arbeitstreffen Köln, 5./6. Mai 2014

USER GROUP. 10. Arbeitstreffen Köln, 5./6. Mai 2014 USER GROUP 10. Arbeitstreffen Köln, 5./6. Mai 2014 Themenschwerpunkte Aufbau einer Facharchitektur - Organisation, Rollen, Prozesse EAM-Erfolge - Mitgliedsunternehmen berichten aus der Praxis Ausgewählte

Mehr

2002 wechselte Haas als CFO in den Vorstand der Talanx AG und des HDI V.a.G. Seit 2006 ist Haas Vorstandsvorsitzender beider Gesellschaften.

2002 wechselte Haas als CFO in den Vorstand der Talanx AG und des HDI V.a.G. Seit 2006 ist Haas Vorstandsvorsitzender beider Gesellschaften. Herbert K. Haas Herbert K. Haas, Jahrgang 1954, schloss 1980 sein Studium der Betriebswirtschaftslehre an der TU Berlin ab. Seine ersten Berufsjahre verbrachte Haas beim Bundesaufsichtsamt für das Versicherungswesen

Mehr

Dr. Stefan Jentzsch Corporate Finance Berater, Partner der Perella Weinberg Partners UK LLP

Dr. Stefan Jentzsch Corporate Finance Berater, Partner der Perella Weinberg Partners UK LLP Dr. Stefan Jentzsch Corporate Finance Berater, Partner der Perella Weinberg Partners UK LLP 12.12.1960 in Ludwigshafen am Rhein Studium an der Universität Köln und Hochschule St. Gallen, Schweiz Abschluss

Mehr

Leipzig, 5./6. Dezember 2013

Leipzig, 5./6. Dezember 2013 WORKSHOP»NoSQL, NewSQL, In-Memory - Datenbanktrends und ihre Auswirkungen im Überblick«Leipzig, 5./6. Dezember 2013 Mit Beiträgen von Organisatorisches TERMIN BEGINN ENDE ANSPRECHPARTNER 5./6. Dezember

Mehr

FTD-Konferenz. Private-Equity. Der Motor zum Umbau der Deutschland AG Steigenberger Airport Hotel Frankfurt am Main 14. Juli 2005. In Kooperation mit

FTD-Konferenz. Private-Equity. Der Motor zum Umbau der Deutschland AG Steigenberger Airport Hotel Frankfurt am Main 14. Juli 2005. In Kooperation mit FTD-Konferenz Private-Equity Der Motor zum Umbau der Deutschland AG Steigenberger Airport Hotel Frankfurt am Main 14. Juli 2005 In Kooperation mit Private-Equity Motor zum Umbau! Private-Equity ist in

Mehr

CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY NICHT MEHR AUSREICHT. digitale transformation. 30. September 2014, F.A.Z. Atrium, Berlin.

CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY NICHT MEHR AUSREICHT. digitale transformation. 30. September 2014, F.A.Z. Atrium, Berlin. digitale transformation DIE KONFERENZREIHE DER F.A.Z. konferenz CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY NICHT MEHR AUSREICHT 30. September 2014, F.A.Z. Atrium, Berlin #3 CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY

Mehr

11. Deutscher Corporate M&A-Kongress

11. Deutscher Corporate M&A-Kongress 11. Deutscher Corporate M&A-Kongress 25. und 26. November 2013 München mitveranstalter 2 auf einen Blick Ihre Konferenztage ab 13.00 Uhr Einlass, Registrierung und Business-Lunch Tag 1 25. November 2013

Mehr

Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen

Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen www.pwc.de/de/events Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen Talk am Abend 18. Mai 2011, Mannheim Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen Kosteneinsparungen und

Mehr

roadshow juli 2014 Luxemburg: Internationaler Fondsstandort mit globaler Ausrichtung

roadshow juli 2014 Luxemburg: Internationaler Fondsstandort mit globaler Ausrichtung roadshow juli 2014 Luxemburg: Internationaler Fondsstandort mit globaler Ausrichtung www.alfi.lu frankfurt, 8. juli 2014 herzlich willkommen Sehr geehrte Damen und Herren, Seit unserem letzten Seminar

Mehr

Herzlich Willkommen zur Fachkonferenz Audit Challenge 2014

Herzlich Willkommen zur Fachkonferenz Audit Challenge 2014 Herzlich Willkommen zur Fachkonferenz Audit Challenge 2014 Mit freundlicher Unterstützung durch unsere Kooperations-Partner: Medienpartner: 1 Wichtige Hinweise Einwahl ins Internet über WLAN: Einwahl ins

Mehr

» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?«

» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?« Workshop» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?«In Zusammenarbeit mit: Frankfurt am Main, 05.03.2015 Auszug unserer Netzwerkpartner THEMATIK Transparenz, Kontrolle und

Mehr

Einladung. des Fachkreises Versicherungsmedizin, Risiko- und Leistungsprüfung am 11. und 12. Juni 2013 in München PROGRAMM

Einladung. des Fachkreises Versicherungsmedizin, Risiko- und Leistungsprüfung am 11. und 12. Juni 2013 in München PROGRAMM Einladung des Fachkreises Versicherungsmedizin, Risiko- und Leistungsprüfung am 11. und 12. Juni 2013 in München PROGRAMM Einladung und Programm zur Veranstaltung des Fachkreises Versicherungsmedizin,

Mehr

Vortragende. Ministerialrat Dr. Peter Braumüller. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Dr. Rainer Eichwede. Dipl.-Bw. Dirk Fassott

Vortragende. Ministerialrat Dr. Peter Braumüller. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Dr. Rainer Eichwede. Dipl.-Bw. Dirk Fassott Ministerialrat Dr. Peter Braumüller Vortragende Leiter des Bereichs Versicherungs- und Pensionskassenaufsicht der Österreichischen Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA), Wien Mitglied des Management Boards

Mehr

VGF Kompetenztag Kapitalmarktaufsicht

VGF Kompetenztag Kapitalmarktaufsicht VGF Kompetenztag Kapitalmarktaufsicht Keine Angst vor der BaFin: Aktuelles aus dem Bereich Finanz-, Prospekt- und Leasingaufsicht bei geschlossenen Fonds Donnerstag, den 05. November 2009 im Melia Hotel

Mehr

Einladung. RoI on HR Den Erfolgsbeitrag transparent und messbar gestalten. Towers Watson Business Breakfast

Einladung. RoI on HR Den Erfolgsbeitrag transparent und messbar gestalten. Towers Watson Business Breakfast Einladung RoI on HR Den Erfolgsbeitrag transparent und messbar gestalten Towers Watson Business Breakfast Am Dienstag, den 18. März 2014, in München Am Mittwoch, den 19. März 2014, in Frankfurt am Main

Mehr

am 11./12. November 2010 in Hamburg

am 11./12. November 2010 in Hamburg am 11./12. November 2010 in Hamburg Sehr geehrte Damen und Herren, die Vermeidung und Aufdeckung von wirtschaftskriminellen Handlungen in Unternehmen gehört aufgrund der Überwachungsfunktion der Unternehmensführung

Mehr

10. Arbeitstreffen Leipzig, 2./3. Dezember 2013

10. Arbeitstreffen Leipzig, 2./3. Dezember 2013 USER GROUP 10. Arbeitstreffen Leipzig, 2./3. Dezember 2013 Themenschwerpunkt DevOps, Continuous Delivery, Continuous Deployment - das Zusammenspiel von AE und IT-Betrieb realisieren Ausgewählte Teilnehmer

Mehr

2. Autogipfel Baden-Württemberg 2007

2. Autogipfel Baden-Württemberg 2007 2. Autogipfel Baden-Württemberg 2007 VERTRETER DER AUTOMOBILBRANCHE: EINTRITT FREI! 9. Mai 2007 Haus der Wirtschaft Willi-Bleicher-Straße 19 70174 Stuttgart Einladung des Ministerpräsidenten Das Automobil

Mehr

Anleihen und Mittelstand

Anleihen und Mittelstand Unternehmerkonferenz 2011 Anleihen und Mittelstand Die Börse Stuttgart und BRP Renaud & Partner laden am 10. Mai 2011 in den Königsbau in Stuttgart, Königstraße 28, 70173 Stuttgart, dem alten Handelssaal

Mehr

Einladung zur 1. Compliance-Konferenz Chance für den Mittelstand 29. August 2013

Einladung zur 1. Compliance-Konferenz Chance für den Mittelstand 29. August 2013 Einladung zur 1. Compliance-Konferenz Chance für den Mittelstand 29. August 2013 KONFERENZ BERLIN Compliance Chance für den Mittelstand Kaum eine andere Sache beherrscht das Wirtschaftsleben so intensiv

Mehr

Ein Kommen und Gehen in den Chefetagen

Ein Kommen und Gehen in den Chefetagen Seite 1 von 5 Nachricht aus Unternehmen & Personen vom 27.2.2014 Ein Kommen und Gehen in den Chefetagen Die Provinzial Rheinland hat die Vorstandsressorts neu zugeschnitten. Kurt Liebig ist aus der Geschäftsleitung

Mehr

Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015

Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015 Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015 Donnerstag, 29. Oktober 2015, ab 10:30 Uhr The Charles Hotel, Sophienstraße 28, 80333 München www.restrukturierungskonferenz.de Rechtsberatung. Steuerberatung.

Mehr

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM TAGUNG Mittwoch/Donnerstag, 19.-20. November 2008 das programm Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt Der Stifterverband hat 2008

Mehr

Wählen Sie Ihre Frankfurter Vertretung in die 6. Satzungsversammlung der Bundesrechtsanwaltskammer!

Wählen Sie Ihre Frankfurter Vertretung in die 6. Satzungsversammlung der Bundesrechtsanwaltskammer! Angela Adler Hans-Peter Benckendorff Dr. Clemens Canzler Dr. Andreas Hasse Dr. Tobias Hemler Dr. Timo Hermesmeier Florian Ernst Lorenz Dr. Volker Posegga Dr. Kerstin Unglaub Wählen Sie Ihre Frankfurter

Mehr

»Business Value Analytics in der Energiewirtschaft Welche Geschäftschancen bietet Big Data für Energieversorger«

»Business Value Analytics in der Energiewirtschaft Welche Geschäftschancen bietet Big Data für Energieversorger« Workshop»Business Value Analytics in der Energiewirtschaft Welche Geschäftschancen bietet Big Data für Energieversorger«Frankfurt am Main, 02.12.2014 In Zusammenarbeit mit: THEMATIK Transparenz, Kontrolle

Mehr

Offshore-Strukturen im Private Banking. Workshop

Offshore-Strukturen im Private Banking. Workshop Workshop Offshore-Strukturen im Private Banking Donnerstag, 16. April 2015 und 23. April 2015 Compliance Competence Center GmbH Stampfenbachstrasse 48, Zürich Information zum Workshop und Adressatenkreis

Mehr

2002 wechselte Haas als CFO in den Vorstand der Talanx AG und des HDI V.a.G. Seit 2006 ist Haas Vorstandsvorsitzender beider Gesellschaften.

2002 wechselte Haas als CFO in den Vorstand der Talanx AG und des HDI V.a.G. Seit 2006 ist Haas Vorstandsvorsitzender beider Gesellschaften. Herbert K. Haas Herbert K. Haas, Jahrgang 1954, schloss 1980 sein Studium der Betriebswirtschaftslehre an der TU Berlin ab. Seine ersten Berufsjahre verbrachte Haas beim Bundesaufsichtsamt für das Versicherungswesen

Mehr

»Bank & Zukunft« 21. und 22. Mai 2007 Stuttgart. Innovationstage. Industrialisierte Prozesse und Szenarien für den Finanzvertrieb

»Bank & Zukunft« 21. und 22. Mai 2007 Stuttgart. Innovationstage. Industrialisierte Prozesse und Szenarien für den Finanzvertrieb 21. und 22. Mai 2007 Innovationstage»Bank & Zukunft«Industrialisierte Prozesse und Szenarien für den Finanzvertrieb FpF Veranstalter: Verein zur Förderung produktionstechnischer Forschung e.v., Vorwort

Mehr

3. Daimler Compliance Akademie. Ihre Referenten

3. Daimler Compliance Akademie. Ihre Referenten 3. 2 Ihre Keynote-Speaker Dr. Christine Hohmann-Dennhardt Christine Hohmann-Dennhardt ist seit dem 16. Februar 2011 Vorstandsmitglied der Daimler AG und in dieser Funktion verantwortlich für das Ressort

Mehr

13. Mittelstandstag FrankfurtRheinMain

13. Mittelstandstag FrankfurtRheinMain 13. Mittelstandstag FrankfurtRheinMain Ihr Kontakt zu unseren Partnern 1. ETAPPE (5 FOREN PARALLEL) FORUM 1 Das Datenwachstum beherrschen Nutzen Sie das wahre Potenzial für den Erfolg Ihres Unternehmens

Mehr

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner)

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner) "Chancen 2014" Der Systemhauskongress Mittwoch, 28.08.2013 09:00 Registrierung der Teilnehmer 09:45 Begrüßung der Teilnehmer 10:00 Keynote: "Sicher entscheiden" Dr. Markus Merk, ehemaliger Bundesliga-

Mehr

MUNICH NETWORK FORUM. munichnetwork.com. Dienstag, 07. Juli 2009 Haus der Bayerischen Wirtschaft Max-Joseph-Str. 5, München

MUNICH NETWORK FORUM. munichnetwork.com. Dienstag, 07. Juli 2009 Haus der Bayerischen Wirtschaft Max-Joseph-Str. 5, München Vom Technologieunternehmen zum Wissensunternehmen die ökonomischen Herausforderungen und die neue Rolle der Intellectual Property Dienstag, 07. Juli 2009 Haus der Bayerischen Wirtschaft Max-Joseph-Str.

Mehr

Der Interim-Manager als Profession / Das Agieren als Interim-Manager

Der Interim-Manager als Profession / Das Agieren als Interim-Manager MONTAG 03. NOVEMBER 2014 Ein Seminar der WP Board Academy Der Interim-Manager als Profession / Das Agieren als Interim-Manager Die WP Board Academy Seminare stehen seit Jahren für erstklassige Referenten

Mehr

TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat Lebensläufe der Kandidaten. Ordentliche Hauptversammlung am 28.05.2015 Frankfurt am Main

TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat Lebensläufe der Kandidaten. Ordentliche Hauptversammlung am 28.05.2015 Frankfurt am Main TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat Lebensläufe der Kandidaten Ordentliche Hauptversammlung am 28.05.2015 Frankfurt am Main Dr. Ulrich Wandschneider Aufsichtsratsvorsitzender Geschäftsführer der Asklepios Kliniken

Mehr

PROGRAMM. Elf Länder, ein Ziel: Erfolg durch Berufliche Bildung

PROGRAMM. Elf Länder, ein Ziel: Erfolg durch Berufliche Bildung PROGRAMM Elf Länder, ein Ziel: Erfolg durch Berufliche Bildung Ergebniskonferenz zum Projekt VETnet des DIHK und der Deutschen Auslandshandelskammern und Delegationen der Deutschen Wirtschaft 9. Juni 2015

Mehr

Arbeitsrecht Gesellschaftsrecht Immobilienrecht K U R Z P O R T R A I T

Arbeitsrecht Gesellschaftsrecht Immobilienrecht K U R Z P O R T R A I T Arbeitsrecht Gesellschaftsrecht Immobilienrecht K U R Z P O R T R A I T 1. Sozietät Die Sozietät Färber & Hutzel Rechtsanwälte ist eine auf zivil-, insbesondere wirtschaftsrechtliche Beratung spezialisierte

Mehr

10. KONFERENZ. Deutsche Unternehmen in Russland Aktuelle Rechtsthemen und ihre Umsetzung in der Praxis. Mit freundlicher Unterstützung durch

10. KONFERENZ. Deutsche Unternehmen in Russland Aktuelle Rechtsthemen und ihre Umsetzung in der Praxis. Mit freundlicher Unterstützung durch Mit freundlicher Unterstützung durch 10. KONFERENZ Deutsche Unternehmen in Russland Aktuelle Rechtsthemen und ihre Umsetzung in der Praxis 2. Dezember 2010 I Konzernzentrale der METRO GROUP I Trainingscenter

Mehr

4. Arbeitstreffen Leipzig, 9. - 10. Juni 2015

4. Arbeitstreffen Leipzig, 9. - 10. Juni 2015 USER GROUP 4. Arbeitstreffen Leipzig, 9. - 10. Juni 2015 Mitglieder der TERMIN BEGINN ENDE 9. - 10. Juni 2015 9. Juni, 9.30 Uhr 10. Juni, 14.00 Uhr VERANSTALTUNGSORT Die Veranstaltung findet in der Konferenzetage

Mehr

2. Arbeitstreffen Leipzig, 8./9. Mai 2014. Themenschwerpunkt Karrieremodelle der Zukunft: Wie entwickeln wir Führungskräfte und Fachexperten?

2. Arbeitstreffen Leipzig, 8./9. Mai 2014. Themenschwerpunkt Karrieremodelle der Zukunft: Wie entwickeln wir Führungskräfte und Fachexperten? USER GROUP 2. Arbeitstreffen Leipzig, 8./9. Mai 2014 Themenschwerpunkt Karrieremodelle der Zukunft: Wie entwickeln wir Führungskräfte und Fachexperten? Ausgewählte Teilnehmer und Referenten Organisatorisches

Mehr

Der Markt für gute bi-nationale Juristen bietet nach wie vor großes Potential

Der Markt für gute bi-nationale Juristen bietet nach wie vor großes Potential Der Markt für gute bi-nationale Juristen bietet nach wie vor großes Potential Gespräch mit Herrn Prof. Dr. Jochen Bauerreis 1 über seine Tätigkeit als deutscher Rechtsanwalt und französischer Avocat stud.

Mehr

Webinar Praxis-Akademie Corporate/M&A 2013/2014

Webinar Praxis-Akademie Corporate/M&A 2013/2014 Webinar Praxis-Akademie Corporate/M&A 2013/2014 Organhaftung bei M&A-Transaktionen Donnerstag, 30. Januar 2014 Dr. Markus Kaum, LL.M. (Cambridge) Leitung Gesellschaftsrecht, Kapitalmarktrecht, Finanzierungsrecht,

Mehr

Rechtsanwalt Christian Moritz

Rechtsanwalt Christian Moritz Adresse Felsberg Advogados Avenida Cidade Jardim 803 01453-000 Sao Paulo Brasilien Kontaktdaten Telefon: +55-11-30424424 Hotline/Mobil: +55-11-94743-7664 Telefax: +55-11-31419150 Qualifikation - Fachautor

Mehr

7. b-to-v Private Investment Academy. Programm

7. b-to-v Private Investment Academy. Programm 7. b-to-v Private Investment Academy Programm Schloss Wolfsberg, Ermatingen am Bodensee 27. und 28. Februar 2014 Über die b-to-v Private Investment Academy Bei der b-to-v Private Investment Academy können

Mehr

Professor Dr. Wilhelm Haarmann

Professor Dr. Wilhelm Haarmann Seite 1 von 2 Professor Dr. Wilhelm Haarmann Aktionärsvertreter Geburtsjahr 1950 Beruf / derzeitige Position Rechtsanwalt, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater Partner, Linklaters LLP, Frankfurt am Main Seit

Mehr

Collections Business Club e.v.

Collections Business Club e.v. Collections Business Club e.v. Supporter des Abends. Zwei Jahre CeeClub. 196.968 Besuche auf der Homepage des CeeClubs! 737 Mitglieder in der Xing-Gruppe! 486 Gäste auf den CeeClub-Events! 11 Städte: 3x

Mehr

Christoph Vilanek Nach Abschluss seines Betriebswirtschaftsstudiums an der Leopold-Franzens- Universität in Innsbruck begann Christoph Vilanek seine berufliche Karriere beim Verlag Time-Life International.

Mehr

Einladung. ROI on HR Investieren in die Zukunft. Towers Watson Business Breakfast

Einladung. ROI on HR Investieren in die Zukunft. Towers Watson Business Breakfast Einladung ROI on HR Investieren in die Zukunft Towers Watson Business Breakfast Am Donnerstag, den 14. März 2013, in München Am Dienstag, den 19. März 2013, in Düsseldorf Am Mittwoch, den 20. März 2013,

Mehr

DR. NEIL VERNON SUNDERLAND

DR. NEIL VERNON SUNDERLAND Kurzvita der Kandidaten für die Aufsichtsratswahl Ordentliche Hauptversammlung der XING AG am 26. Mai 2011 DR. NEIL VERNON SUNDERLAND Dr. Neil Sunderland, Schweizer Staatsbürger, Jahrgang 1945, erwarb

Mehr

Online Services für Mandanten

Online Services für Mandanten Online Services für Mandanten 2 Online Services für Mandanten Ein partnerschaftliches Verhältnis mit unseren Mandanten zu pflegen, bedeutet für uns auch, Sie über alle relevanten und aktuellen rechtlichen

Mehr

Investitionsziel Polen: Boom-Markt zwischen Enthusiasmus und Realismus

Investitionsziel Polen: Boom-Markt zwischen Enthusiasmus und Realismus Investitionsziel Polen: Boom-Markt zwischen Enthusiasmus und Realismus Investitionsziel Polen Boom-Markt zwischen Enthusiasmus und Realismus Polen ein europäisches Phänomen? Es scheint, als schaffe Polen

Mehr

Einladung. Compliance aktuell: Prävention und Krisenmanagement. Kartellrecht und Antikorruption im Fokus

Einladung. Compliance aktuell: Prävention und Krisenmanagement. Kartellrecht und Antikorruption im Fokus Einladung Compliance aktuell: Prävention und Krisenmanagement Kartellrecht und Antikorruption im Fokus Immer wieder auftretende Fälle von Korruption und Kartellabsprachen haben Compliance also die Ein

Mehr

COMPLIANCERISKPROTECTION

COMPLIANCERISKPROTECTION COMPLIANCERISKPROTECTION Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden; es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun. Johann Wolfgang von Goethe CoRP: NOT UND NOTWENDIGKEIT. Ertrinken Sie in

Mehr