1 Copyright 2012, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "1 Copyright 2012, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved."

Transkript

1 1 Copyright 2012, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

2 Oracle Database Appliance Ileana Someşan, Systemberaterin ORACLE Deutschland 2 Copyright 2012, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

3 Agenda Überblick Oracle Database Appliance Hardware- und Software-Bestandteile Merkmale Einsatzbereiche Zusammenfassung und Ausblick Q&A 3 Copyright 2012, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

4 Geschäftskritische Anwendungen und Daten Erfordern hochverfügbare Datenbanklösungen Komplex HW- und SW-Komponenten, Integration Erfordern spezielles Know-how System-, Storage-, Netzwerk- und Datenbankadministration Fehleranfällig Viele Supportansprechpartner 4 Copyright 2012, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

5 Oracle Bausteine und Aktivitäten Für den Aufbau einer hochverfügbaren Oracle Datenbank Real Application Clusters (RAC) Automatic Storage Management (ASM) Oracle Clusterware Betriebssystem Server Netzwerk Storage Aufgaben des Kunden Kompatible, zertifizierte Infrastrukturkomponenten aussuchen Installieren, konfigurieren, optimieren Einmalige Konfiguration testen Patchen, Abhängigkeiten auflösen, Patch-Test Viele Support-Ansprechpartner 5 Copyright 2012, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

6 Seit September 2011 Oracle Database Appliance Komplettes System Hardware + Software + Integration + Test + Support aus einer Hand Spezialisiertes System: hochverfügbare Datenbanken für selbstentwickelte und standard OLTP- und DW-Anwendungen Ziel: Einfachheit schnelle Installation, einfacher Betrieb und Support 6 Copyright 2012, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

7 Juni 2012 Relationale Datenbanken Big Data Application Business Intelligence NAS Storage Universal- Server systeme Exadata Database Machine Database Appliance Big Data Appliance Exalogic Elastic Cloud Exalytics In-Memory Machine Sun ZFS Storage Appliance SPARC SuperCluster T4-4 7 Copyright 2012, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

8 Agenda Überblick Oracle Database Appliance Hardware- und Software-Bestandteile Merkmale Einsatzbereiche Zusammenfassung und Ausblick 8 Copyright 2012, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

9 Ausfallsichere Hardware 2 Serverknoten mit jeweils 2 CPUs Intel Xeon X Core 3.06 GHz 24 Kerne 192 GB Hauptspeicher Lokale, bootfähige SATA -Platten RAID 1 Shared Storage 20 HDD 12 TB dreifach gespiegelt 4 TB nutzbar Für Nutzdaten und Backups 4 SSD 292 GB dreifach gespiegelt Flash-Speicher für Redo Logs Performance Verwaltet und gespiegelt mit ASM Internes Netzwerk Redundantes 1 GbE Interconnect für die Clusterkommunikation Externe Netzwerkschnittstellen: 1GbE, 10 GbE Redundante Server, Festplatten, Netzwerk, Netzteile, Lüfter 4U Vorderseite 9 Copyright 2012, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

10 Software-Stack End-User Bundle 2.2 Oracle Enterprise Manager Database Control Oracle Database EE Options & Management Packs Single Instance RAC One Node Real Application Clusters (RAC) Oracle Database Enterprise Edition separat installiert (End-User Bundle) Oracle Grid Infrastructure Automatic Storage Management (ASM) Oracle Clusterware Oracle Appliance Manager 2.2 Oracle Linux 5.8 Unbreakable Enterprise Kernel (UEK) 64 Bit vorinstalliert 10 Copyright 2012, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

11 Wahl zwischen drei Verfügbarkeitsstufen Je nach Anforderung Single Instance DB Oracle Database Enterprise Edition Gute Verfügbarkeit Kein Failover, automatischer Neustart Aktiv-passiv Cluster Oracle Database Enterprise Edition + Oracle RAC One Bessere Verfügbarkeit Beiderseitiges Failover möglich Aktiv-aktiv Cluster Oracle Database Enterprise Edition + Oracle RAC Beste Verfügbarkeit Beiderseitiges Failover und Lastverteilung Empfohlen 11 Copyright 2012, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

12 Standardkomponenten und -schnittstellen Intel-basierte Server Oracle DB Appliance 1 GbE internes Netzwerk 1 GbE-, 10 GbE-Anschlüsse Linux x Shared Storage SAS HDD und SSD + + = Oracle Database 11g Real Application Clusters + integriert, optimiert, getestet betriebsbereit 12 Copyright 2012, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

13 Agenda Überblick Oracle Database Appliance Hardware- und Software-Bestandteile Merkmale Einfache Installation, Administration, Support Pay-as-you-Grow Lizenzierung Einsatzbereiche Zusammenfassung und Ausblick 13 Copyright 2012, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

14 Schnelle Installation Kabeln anschließen: Strom, Netzwerk System anschalten End-User Software Bundles herunterladen/entpacken Wizard-geführte Installation und Konfiguration (typical oder custom) 2 Stunden (exkl. Vorbereitung) (fast) kein Wissen über RAC/Clustering erforderlich Konfiguration konform mit Oracles Best Practices Setup Poster: 14 Copyright 2012, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

15 Exkurs Oracle Appliance Manager Configurator Schritt-für-Schritt Installation der Appliance, Erzeugung der ersten Datenbank Standalone Java Anwendung Kann vor der Appliance-Auslieferung heruntergeladen und ausgeführt werden 15 Copyright 2012, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

16 Einfache Administration Der Oracle Appliance Manager Patchen der gesamten Appliance mit einem Befehl BIOS, Firmware, Betriebssystem, Treiber, Appliance Manager, Clusterware, Datenbank Vierteljährliche, dedizierte Patch Bundles, vorgetestet von Oracle Storage-Selbstverwaltung Automatic Storage Management (ASM) Früherkennung von Plattenfehlern und Korrekturmaßnahmen Automatische Konfiguration von Ersatzfestplatten Schnelle Diagnose Automatic Service Requests: automatische Support-Anfragen für HW-Fehler Health Check des gesamten Systems mit einem Befehl Sammlung von Log-Files zu Systemfehlern, Bündelung für Oracle Support Kommandozeilenschnittstelle des Oracle Appliance Managers: oakcli 16 Copyright 2012, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

17 Lizenzierung Eine einzige Hardware-Konfiguration 24 Kerne Listenpreis für die HW: $50K Prozessorkerne deaktivierbar Sub-Capacity Lizenzierung für die SW nur die aktiven Kerne, auf denen die Oracle DB läuft, müssen lizenziert werden Auch bei Teil-Lizenzierung Zugriff auf kompletten Arbeitsspeicher alle Platten alle Netzwerkschnittstellen Wenn zusätzliche Kapazität benötigt wird weitere Kerne aktivieren und lizenzieren keine Hardware-Neubeschaffung 17 Copyright 2012, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

18 Aktivierung von Prozessorkernen bei Bedarf Core Core Core Core Core Core Core Core Core Core Core Core Core Core Core Core Core Core Core Core Core Core Core Core Core Core Core Core Core Core Core Core Core Core Core Core Core Core Core Core Core Core Core Core Core Core Core Core Bei der Auslieferung sind alle 24 Kerne aktiv Je nach Anforderung, lassen sich Kerne deaktivieren Konfigurationsschlüssel von My Oracle Support auf allen CPUs wird immer dieselbe Anzahl von Kernen aktiviert (Stufen: 4, 8, 12,..) einmal deaktiviert, kann der CPU-Count nur noch erhöht werden 18 Copyright 2012, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

19 Exkurs Sub-Capacity Lizenzierung: minimale Konfiguration Mindestanzahl von aktiven Cores Mindesanzahl von lizenzpflichtigen Cores Bemerkung 4 2 x DB EE Single Instance auf einem Server Ad 4 2 x DB EE + 10 Tage Regel für die Nutzung des 2. Servers 2 x RAC One Node siehe Oracle Software Investment Guide 4 4 x DB EE + 4 x RAC Oracle RAC Die korrekte Lizenzierung liegt in der Verantwortung der Kunden 19 Copyright 2012, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

20 Pay-as-you-Grow Lizenzmodell Einmalig für Oracle Software auf der Oracle Database Appliance Option 1: Ähnliche HW von Fremdanbietern, 24 Kerne Option 2: Oracle Database Appliance, 24 Kerne 24 Cores 16 Cores 12 Cores Pay-it-all-now ODER Pay-As-You-Grow 8 Cores 4 Cores Year 1 Year 2 Year 3 Year 1 Year 2 Year 3 Lizenz für alle 24 Kerne EE und RAC, von Anfang an Mit Lizenz für 4 Kerne EE und RAC beginnen, stufenweise auf 24 Kerne hoch skalieren 20 Copyright 2012, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

21 Aufwände im Vergleich Konfiguration 1 Oracle Database Appliance Build Your Own: 2x HP DL380 G7 2x P2000 G3 SAS MSA 4x 200GB SLC SSDs 20x K 600GB SAS HDDs Build Your Own: 2x Dell PowerEdge R710 2x Dell PowerVault MD3200 4x 200GB SLC SSDs 20x K 600GB SAS HDDs Hardwarekosten $50,000 $76,916 $70,312 Kosteneinsparungen 3 Jahre ~$25,000 Software-Lizenzen und Support Lösungsentwurf, Beschaffung, Installation Wartung und Patching Support 2 24 Cores 24 Cores 24 Cores $211,000 (Average) 4 Std $400 5 Std/Jahr $500/Jahr 12 Std/Jahr $1,200/Jahr 194 Std $19, Std/Jahr $14,800/Jahr 76 Std/Jahr $7,600/Jahr 194 Std $19, Std/Jahr $14,800/Yr 76 Std/Jahr $7,600/Jahr $19,000 $42,900 $19,200 Schwierigkeitsgrad Einfach Komplex Komplex ~ $317,000 Zeitangaben: ORC International Report, Kosten für 1 Std. DBA $100, laut 21 Copyright 2012, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

22 Agenda Überblick Oracle Database Appliance Hardware- und Software-Bestandteile Merkmale Einsatzbereiche Zusammenfassung und Ausblick 22 Copyright 2012, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

23 Was ist erlaubt? Konzipiert als Datenbankmaschine DB-Versionen ab ein Oracle DB Home ( ODER ) Softwareagenten sind erlaubt Monitoring, Backup, Authorisierung,... Fremdanwendungen sind erlaubt Voraussetzung: Appliance Manager 2.2, Oracle DB , Oracle Linux 5.8 UEK Manuelles Patchen Betriebssystem: Oracle Linux 5.8 UEK One-off Patches für die Datenbank sind erlaubt, jedoch nicht empfohlen Der Patch Prozess ist nicht rolling (aktuell) Externer NFS-Storage zur Erweiterung des lokalen Appliance-Storages ist erlaubt z.b. Oracle ZFS Storage Appliance Manuelles Patchen ASM-Konfiguration: nicht änderbar Hardware nicht änderbar 23 Copyright 2012, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

24 Anwendungsfälle Zielgruppe: Fachbereiche, kleine und mittelständische Unternehmen 1 Höhere Verfügbarkeit sofort und ohne Implementierungsaufwand Kein vergleichbares Komplettsystem auf dem Markt 2 Konsolidierungsplattform für viele, kleine Datenbanken Performancevorteil, da auf nativer Hardware 3 4 Modernisierung der IT Infrastruktur Ersatz für veraltete Server Einsparung von Lizenzkosten Pay-as-you-Grow Lizenzmodel Investitionsschutz durch Anrechnung vorhandener DB-Lizenzen 24 Copyright 2012, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

25 Agenda Überblick Oracle Database Appliance Hardware- und Software-Bestandteile Merkmale Einsatzbereiche Zusammenfassung und Ausblick 25 Copyright 2012, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

26 Vorteile auf einem Blick Einfach Fertiges System: vorkonfiguriert, vorgetestet Schnelle Inbetriebnahme Hohes Maß an Automatismus Ein Hersteller für alle Supportangelegenheiten Hochverfügbar Komplette Redundanz auf HW-Ebene Wahl zwischen aktiv-aktiv oder aktiv-passiv Datenbankcluster, Upgrade möglich Erschwinglich Skalierbares Lizenzmodell Performance-Steigerung ohne Hardwaretausch Geringe Betriebsaufwände 26 Copyright 2012, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

27 Maximale Ausfallsicherheit Rechenzentrum A Produktionsdatenbank Rechenzentrum B Aktive Standby Datenbank Operatives Reporting Flashback Active Data Guard GoldenGate RAC RAC ASM ASM Recovery Manager (RMAN) Secure Backup 27 Copyright 2012, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

28 Komplettsysteme für die Oracle Datenbank Einstieg Oracle Database Appliance Full Rack Half Rack Quarter Rack Oracle Exadata Database Machine 28 Copyright 2012, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

29 Weitere Infos Für Kunden Für Partner Data Sheet auf Deutsch Oracle Documentation My Oracle Support: , , , (FAQ) 29 Copyright 2012, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

30 Q & A 30 Copyright 2012, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

31 31 Copyright 2012, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

32 32 Copyright 2012, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

1 Copyright 2014, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved. ileana.somesan@oracle.com

1 Copyright 2014, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved. ileana.somesan@oracle.com 1 Copyright 2014, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved. Oracle Database Appliance X4-2 Ein Überblick Ileana Someşan, Senior Systemberaterin Appliance: eine Analogie von 2011 Prinzip: Einfachheit

Mehr

Oracle EngineeredSystems

Oracle EngineeredSystems Oracle EngineeredSystems Überblick was es alles gibt Themenübersicht Überblick über die Engineered Systems von Oracle Was gibt es und was ist der Einsatzzweck? Wann machen diese Systeme Sinn? Limitationen

Mehr

Oracle Database Appliance Cloud-fähige Datenbanklösung der Unternehmensklasse jetzt für jede Organisation erschwinglich

Oracle Database Appliance Cloud-fähige Datenbanklösung der Unternehmensklasse jetzt für jede Organisation erschwinglich Oracle Database Appliance Cloud-fähige Datenbanklösung der Unternehmensklasse jetzt für jede Organisation erschwinglich Oracle Database Appliance IT auf einer ganz neuen Ebene NEUE SYMBOLE FÜR DEN NEUEN

Mehr

ODA Erfahrungen und Neuigkeiten

ODA Erfahrungen und Neuigkeiten ODA Erfahrungen und Neuigkeiten Dierk Lenz 25. Oktober 2017 Köln Oracle Database Appliance (ODA) Mitglied der Familie der Oracle Engineered Systems, d.h.: Hardware und Software (Betriebssystem, Datenbank)

Mehr

Copyright 2014, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

Copyright 2014, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved. 1 Integrierte Systeme für ISVs Matthias Weiss Direktor Mittelstand Technologie ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG 2 Agenda Engineered Systems Lösungsansatz aus der Praxis Engineered Systems Oracle s Strategie

Mehr

Ist nur Appliance ODA schon Rechenzentrum in der Kiste?

Ist nur Appliance ODA schon Rechenzentrum in der Kiste? Best Systeme GmbH Datacenter Solutions Ist nur Appliance ODA schon Rechenzentrum in der Kiste? best Systeme GmbH BOSD 2016 Datenbank Virtualisierung Wieso virtualisieren? Ressourcen optimieren! CPU Auslastung

Mehr

Oracle Corporation

Oracle Corporation 1 2012 Oracle Corporation ORACLE PRODUCT LOGO Neues von Oracle Lorenz Keller Leiter Systemberatung Gut zu wissen DOAG Regionalgruppe Bremen am 20. Februar 2012 2 2012 Oracle Corporation Agenda Neue Produkte

Mehr

Oracle Database Appliance und Virtualisierung: OVM oder KVM?

Oracle Database Appliance und Virtualisierung: OVM oder KVM? Oracle Database Appliance und Virtualisierung: OVM oder KVM? Dierk Lenz DOAG Day Datenbank in virtualisierten Umgebungen Hannover 7. März 2018 Herrmann & Lenz Services GmbH Herrmann & Lenz Solutions GmbH

Mehr

Oracle Engineered Systems

Oracle Engineered Systems Oracle Engineered Systems Vorteile bei der Lizenzierung Andrew Lacy Managing Consultant DOAG München, 21. September 2016 OPITZ CONSULTING GmbH 2016 Seite 1 Agenda Was ist ein Engineered System? Wieso Engineered

Mehr

Oracle ACFS / CloudFS zuverlässig nutzbar?

Oracle ACFS / CloudFS zuverlässig nutzbar? Beratung Software Lösungen Oracle ACFS / CloudFS zuverlässig nutzbar? Claudia Gabriel Ralf Appelbaum Zahlen und Fakten Unternehmensgruppe Materna: 1.500 Mitarbeiter 160 Mio. Euro Umsatz in 2014 Geschäftsführung:

Mehr

ORACLE Database Appliance X4-2. Bernd Löschner 20.06.2014

ORACLE Database Appliance X4-2. Bernd Löschner 20.06.2014 ORACLE Database Appliance X4-2 Bernd Löschner 20.06.2014 Einfach Zuverlässig Bezahlbar Technische Übersicht Oracle Database Appliance 2 Hardware To Kill... Costs! Einfach. 3 Hardware To Kill... Costs!

Mehr

ORACLE Database Appliance X4-2. Bernd Löschner 11.11.2014

ORACLE Database Appliance X4-2. Bernd Löschner 11.11.2014 ORACLE Database Appliance X4-2 Bernd Löschner 11.11.2014 Einfach Zuverlässig Bezahlbar Technische Übersicht Oracle Database Appliance 2 Hardware To Kill... Costs! EINFACH Oracle Database Appliance 3 Hardware

Mehr

Hochverfügbarkeit - wie geht das?

Hochverfügbarkeit - wie geht das? THINKIT DOIT ORBIT Hochverfügbarkeit - wie geht das? AGENDA Überblick Standby-Datenbanken FailSafe (Windows) Real Application Cluster (RAC) Architektur der Maximalen Verfügbarkeit Fragen? WAS IST HIGH

Mehr

Copyright 2014, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

Copyright 2014, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved. 1 Integrierte Systeme für SIs und VARs Matthias Weiss Direktor Mittelstand Technologie ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG 2 Agenda Engineered Systems Oracle s Strategie Engineered Systems Big Data einmal

Mehr

OXO³ technische Aspekte der Oracle EMEA internen BI Implementierung

OXO³ technische Aspekte der Oracle EMEA internen BI Implementierung OXO³ technische Aspekte der Oracle EMEA internen BI Implementierung Bojan Milijaš (bojan.milijas@oracle.com) Senior Business Analyst (OCP) ORACLE Deutschland GmbH Kennen Sie das Sprichwort

Mehr

Oracle HA-Technologien Lizenzierung

Oracle HA-Technologien Lizenzierung Oracle HA-Technologien Lizenzierung Björn Bröhl OPITZ CONSULTING Gummersbach GmbH Seite 1 Was bedeutet Hochverfügbarkeit? Seite 2 Grundlagen Lizenzierung Lizenzform Kann der Endbenutzer direkt auf die

Mehr

SAP HANA Betriebsprozesse im Rechenzentrum

SAP HANA Betriebsprozesse im Rechenzentrum SAP Betriebsprozesse im Rechenzentrum wie funktioniert es praktisch? Thomas Baus, TDS AG Fujitsu Technology Innovator of the Year 0 Copyright 2014 FUJITSU Agenda Intro Alles Appliance, oder was? Demo Accessing

Mehr

ODA-Lösungen von H&L

ODA-Lösungen von H&L ODA-Lösungen von H&L Rundum-sorglos-Pakete für jeden Einsatzzweck Peter Bekiesch 26.10.2016 Die ODA Der Baukasten für Ihre Oracle-Datenbanken Für jeden Einsatzzweck die passenden Bausteine Komponente ODA

Mehr

Copyright 2014, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

Copyright 2014, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved. 1 Red Stack Einfach gut für jedes Projekt und jeden Kunden & Partner Matthias Weiss Direktor Mittelstand Technologie ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG 2 Agenda Oracle Red Stack - Idee und Vorteile Software

Mehr

Erfahrungsbericht, Konsolidierung und Administration Real Application Cluster

Erfahrungsbericht, Konsolidierung und Administration Real Application Cluster Erfahrungsbericht, Konsolidierung und Administration Real Application Cluster Themen Über mich Projekt RAC bei Heine Probleme Resultate Fragen 2 Über mich virtual7 GmbH Jürgen Bouché Zeppelinstraße 2 76185

Mehr

Oracle Database Appliance Datenbank ganz einfach?

Oracle Database Appliance Datenbank ganz einfach? Oracle Database Appliance Datenbank ganz einfach? Tibor Németh, PROMATIS software GmbH DOAG 2012, Nürnberg, 22. November 2012 1 Agenda Hardware ODA Speicher Backup/Restore Vorbereitung der Installation

Mehr

Public Cloud im eigenen Rechenzentrum

Public Cloud im eigenen Rechenzentrum Public Cloud im eigenen Rechenzentrum Matthias Weiss Direktor Mittelstand Technologie Oracle Deutschland B.V. & Co.KG Copyright 2016 Oracle and/or its affiliates. All rights reserved. Agenda Oracle Cloud

Mehr

Copyright 2012, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

Copyright 2012, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved. Datenbankinstallation und Patching mit Cloud Control Ralf Durben Senior Principal Sales Consultant Copyright 2012, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved. Agenda Grundlagen des Provisionings

Mehr

Oracle Hot Standby. XE, SEOne, SE. Maximum Performance Mode. WIN, Linux, Unix Einfache Lösung. bis zu 10 Standby DB

Oracle Hot Standby. XE, SEOne, SE. Maximum Performance Mode. WIN, Linux, Unix Einfache Lösung. bis zu 10 Standby DB Network Failure Management Graceful Switchover XE, SEOne, SE WIN, Linux, Unix Einfache Lösung Oracle Hot Standby Maximum Performance Mode 100% Java Kompression bis zu 10 Standby DB Die Oracle Experten

Mehr

ORACLE Database Appliance X5-2

ORACLE Database Appliance X5-2 ORACLE Database Appliance X5-2 Bernd Löschner 19.03.2015 Einfach Zuverlässig Bezahlbar Technische Übersicht Oracle Database Appliance X5-2 2 Hardware To Kill... Costs! EINFACH Oracle Database Appliance

Mehr

Konsolidierungsplattform Exadata Betriebliche Erfahrungen. Gregor Büchner (Deutsche Telekom IT GmbH) Mai 2017

Konsolidierungsplattform Exadata Betriebliche Erfahrungen. Gregor Büchner (Deutsche Telekom IT GmbH) Mai 2017 Konsolidierungsplattform Exadata Betriebliche Erfahrungen Gregor Büchner (Deutsche Telekom IT GmbH) Mai 2017 agenda 01 Konsolidierungsplattform Exadata 02 Migrationsmethoden 03 Wartungskonzept 04 Betriebskonzept

Mehr

Oracle Database Appliance X6-2 Familie. Bernd Löschner

Oracle Database Appliance X6-2 Familie. Bernd Löschner Oracle Database Appliance X6-2 Familie Bernd Löschner 03.11.2016 Die Systeme 2 Oracle Database Appliance X5-2 (ODA) Entworfen für einfachste Bedienung Installation in wenigen Stunden Vereinfachter Betrieb

Mehr

<Insert Picture Here> Grid Control 11g und My Oracle Support Ulrike Schwinn

<Insert Picture Here> Grid Control 11g und My Oracle Support Ulrike Schwinn Grid Control 11g und My Oracle Support Ulrike Schwinn Herausforderungen 2 verschiedene Welten IT Operationen Support Performance Management Configuration Management Provisioning,

Mehr

SAFE HARBOR STATEMENT

SAFE HARBOR STATEMENT SAFE HARBOR STATEMENT The following is intended to outline our general product direction. It is intended for information purposes only, and may not be incorporated into any contract. It is not a commitment

Mehr

Oracle Database Cloud Service

Oracle Database Cloud Service 1 Oracle Database Cloud Service Gerd Schoen Senior Leitender Systemberater 2 Copyright 2012, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved. Insert Information Protection Policy Classification from

Mehr

Oracle Whitepaper. Oracle Database Appliance Häufig gestellte Fragen

Oracle Whitepaper. Oracle Database Appliance Häufig gestellte Fragen Oracle Whitepaper Oracle Database Appliance Was ist die Oracle Die Oracle Database Appliance ist ein hochverfügbares geclustertes Datenbanksystem, dessen Software, Server, Speichergeräte und Netzwerktechnik

Mehr

Oracle Bare Metal Cloud Service

Oracle Bare Metal Cloud Service Oracle Bare Metal Cloud Service Ein Überblick Marcus Schröder Master Principal Sales Consultant Business Unit Core & Cloud Technologies November, 2017 2 Safe Harbor Statement The following is intended

Mehr

<Insert Picture Here> Exadata Expedition. Die HP Oracle Database Machine aus Anwendersicht. Rainer Marekwia Oracle STU, Oracle Deutschland GmbH

<Insert Picture Here> Exadata Expedition. Die HP Oracle Database Machine aus Anwendersicht. Rainer Marekwia Oracle STU, Oracle Deutschland GmbH Exadata Expedition Die HP Oracle Database Machine aus Anwendersicht Rainer Marekwia Oracle STU, Oracle Deutschland GmbH DOAG SIG Database, Köln 18.Juni 2009 Tour 1: Die Database Machine

Mehr

RAC-Tests Welche sind notwendig? Welche sind durchführbar?

RAC-Tests Welche sind notwendig? Welche sind durchführbar? Beratung Software Lösungen RAC-Tests: Ralf Appelbaum ra@team-pb.de AGENDA Real Application Clusters (RAC) Überblick Warum testen? Wann testen? Was testen? Wie testen? Die Realität! Oracle Database Appliance:

Mehr

Solaris Exit / Oracle Database Appliance Stefan Wolff, Franziska Höcker Erftverband Bergheim

Solaris Exit / Oracle Database Appliance Stefan Wolff, Franziska Höcker Erftverband Bergheim Solaris Exit / Oracle Database Appliance Stefan Wolff, Franziska Höcker Erftverband Bergheim Schlüsselworte Oracle, VM, ODA, Solaris, Pay-as-you-Grow, oakcli Einleitung Was für Vorteile bringt die Oracle

Mehr

Oracle Exadata Lifecycle

Oracle Exadata Lifecycle the smarter way Oracle Exadata Lifecycle Alzenau, den 9.10.2013 Autor: Stefan Panek 1 Vorstellung Exadata-Erfahrungen 09. Oktober 2013 Agenda 1 Planung eines Exadata Projekts 2 Installation, Konfiguration

Mehr

Copyright 2014, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

Copyright 2014, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved. 1 Oracle Fusion Middleware Ordnung im Ganzen Matthias Weiss Direktor Mittelstand Technologie ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG 2 Agenda Begriffe & Ordnung Fusion Middleware Wann, was, warum Beispiel für

Mehr

<Insert Picture Here> RAC Architektur und Installation

<Insert Picture Here> RAC Architektur und Installation RAC Architektur und Installation Elmar Ströhmer Michael Künzner Oracle Server Technologies Competence Center Agenda Überblick und Architekturen von HA-Systemen Hardware Die Basis

Mehr

RAC-Tests: Welche sind notwendig? Welche sind durchführbar?

RAC-Tests: Welche sind notwendig? Welche sind durchführbar? Ihr Partner für IT RAC-Tests: Welche sind notwendig? Welche sind durchführbar? 1 DOAG Regio Bielefeld/Münster, 11.09.2017 Agenda Real Application Clusters (RAC) Überblick Warum testen? Wann testen? Was

Mehr

Oracle Database 10g RAC Plattformen im Detail

Oracle Database 10g RAC Plattformen im Detail Oracle Database 10g RAC Plattformen im Detail Markus Michalewicz BU Database Technologies ORACLE Deutschland GmbH 2 Page 1 www.decus.de 1 Agenda Einleitung RAC was ist das noch gleich? Wer die Wahl hat,

Mehr

Oracle Enterprise Manager 12c R4 ( )

Oracle Enterprise Manager 12c R4 ( ) 1 Oracle Enterprise Manager 12c R4 (12.1.0.4) Oliver Zandner (oliver.zandner@oracle.com) System-Berater für Oracle DB-Technologie Oracle Hannover Was erwartet Sie? Neuerungen in Database Plug-in 12.1.0.7

Mehr

Exadata in der Champions League - Ein Fazit nach der 1. Saison Rainer Marekwia Oracle STU, Oracle Deutschland GmbH DOAG SIG DWH, München 25.

Exadata in der Champions League - Ein Fazit nach der 1. Saison Rainer Marekwia Oracle STU, Oracle Deutschland GmbH DOAG SIG DWH, München 25. Exadata in der Champions League - Ein Fazit nach der 1. Saison Rainer Marekwia Oracle STU, Oracle Deutschland GmbH DOAG SIG DWH, München 25. Juni 2009 Exadata in der Champions League

Mehr

Hochverfügbarkeit mit Data Guard Möglichkeiten und Grenzen

Hochverfügbarkeit mit Data Guard Möglichkeiten und Grenzen Hochverfügbarkeit mit Data Guard Möglichkeiten und Grenzen DOAG Konferenz 16. 18.11.2010, Nürnberg Andreas Kother info@ordix.de www.ordix.de Agenda Definition Hochverfügbarkeit Abgrenzung RAC vs. Data

Mehr

Oracle Database Appliance Datenbank ganz einfach?

Oracle Database Appliance Datenbank ganz einfach? Oracle Database Appliance Datenbank ganz einfach? Tibor Németh PROMATIS software GmbH Ettlingen Schlüsselworte Oracle Database Appliance (ODA), Oracle Appliance Manager, OAKCLI, Integrated Lights Out Manager

Mehr

Oracle Database Appliance - What's New?

Oracle Database Appliance - What's New? Oracle Database Appliance - What's New? DOAG Konferenz, 22.11.2017, Marco Friebe Zahlen und Fakten Robotron Datenbank-Software GmbH Gründungsjahr 1990 Geschäftsform GmbH (8 Gesellschafter) Mitarbeiterzahl

Mehr

Oracle Database 10g Die RAC Evolution

Oracle Database 10g Die RAC Evolution Oracle Database 10g Die RAC Evolution Markus Michalewicz BU Database Technologies ORACLE Deutschland GmbH 2 Page 1 www.decus.de 1 RAC-Revolution, RAC-Evolution & Computing Oracle8i mit OPS Oracle9i Rel.

Mehr

APEX (Hoch) Verfügbar? Ernst Leber

APEX (Hoch) Verfügbar? Ernst Leber (Hoch) Verfügbar? Ernst Leber 22.11.2017 1 Im Überblick Technologie-orientiert Branchen-unabhängig Hauptsitz Ratingen 240 Beschäftigte Ausbildungsbetrieb Inhabergeführte Aktiengesellschaft Gründungsjahr

Mehr

Oracle Data Warehouse Mit Big Data neue Horizonte für das Data Warehouse ermöglichen

Oracle Data Warehouse Mit Big Data neue Horizonte für das Data Warehouse ermöglichen DATA WAREHOUSE Oracle Data Warehouse Mit Big Data neue Horizonte für das Data Warehouse ermöglichen Alfred Schlaucher, Detlef Schroeder DATA WAREHOUSE Themen Big Data Buzz Word oder eine neue Dimension

Mehr

Stand: NEVARIS Build SYSTEMVORAUSSETZUNGEN NEVARIS BUILD

Stand: NEVARIS Build SYSTEMVORAUSSETZUNGEN NEVARIS BUILD Stand: 07.05.2018 NEVARIS Build SYSTEMVORAUSSETZUNGEN NEVARIS BUILD INHALT 1 Vorwort... 1 2 Betriebssysteme... 1 2.1 Orientierungspunkte für die Anforderungen an Clients... 1 2.2 Orientierungspunkte für

Mehr

Oracle Grid Infrastructure 11gR2 im praktischen Einsatz

Oracle Grid Infrastructure 11gR2 im praktischen Einsatz Oracle Grid Infrastructure 11gR2 im praktischen Einsatz Jochen Kutscheruk merlin.zwo InfoDesign GmbH & Co. KG Wir kümmern uns! Die merlin.zwo-gruppe Bad Liebenzell Karlsruhe Neustadt / W. Eningen Seite

Mehr

Oracle Public Cloud benutzen

Oracle Public Cloud benutzen Oracle Public Cloud benutzen 1. Service auswählen 2. Plan auswählen 3. Service konfigurieren 6. Benutzen & verwalten 5. Credentials erhalten 4. Request abschicken 1 Oracle Public Cloud Architektur Ge-Hosted,

Mehr

BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL

BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL DIESER LEITFADEN IST FÜR FOLGENDE ORACLE SOFTWARE PROGRAMME GÜLTIG Oracle Database 11g Standard Edition One Die passende Datenbank-Lösung

Mehr

Freiberuflicher IT-Berater Schwerpunkte: Unix, Oracle, Netzwerk. www.jj-it.de. www.jj-it.de. Dipl.-Inform. Joachim Jäckel

Freiberuflicher IT-Berater Schwerpunkte: Unix, Oracle, Netzwerk. www.jj-it.de. www.jj-it.de. Dipl.-Inform. Joachim Jäckel Freiberuflicher Schwerpunkte: Unix, Oracle, Netzwerk 2005 1 Testaufbauten von Oracle 10g RAC auf preiswerter Hardware 2 3 Typisches Cluster System Clients Public Network Node A Node B Cluster Interconnect

Mehr

Copyright 2012, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

Copyright 2012, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved. 1 Safe Harbor Statement The following is intended to outline our general product direction. It is intended for information purposes only, and may not be incorporated into any contract. It is not a commitment

Mehr

Exadata Installation, wie geht das? Ein grober Überblick. C. Reeg / C. Trieb

Exadata Installation, wie geht das? Ein grober Überblick. C. Reeg / C. Trieb Exadata Installation, wie geht das? Ein grober Überblick C. Reeg / C. Trieb Disclaimer Der Vortrag soll einen Überblick über die Installation geben, er ersetzt keine Anleitung Exadata-Installationen dürfen

Mehr

MPA x6.2. Die Oracle Experten. Platinum Partner

MPA x6.2. Die Oracle Experten. Platinum Partner MPA x6.2 Maximum Performance Appliance Optimal geeignet für: Oracle Standard Edition One Oracle Standard Edition 2 Oracle Standard Edition Oracle Enterprise Edition Platinum Partner Die Oracle Experten

Mehr

M5000 einfach ablösen durch T4/T5 LDoms und Solaris Zonen

M5000 einfach ablösen durch T4/T5 LDoms und Solaris Zonen M5000 einfach ablösen durch T4/T5 LDoms und Solaris Zonen Marcel Hofstetter JomaSoft GmbH St. Gallen / Schweiz Schlüsselworte M5000, T4, T5, LDoms, Oracle Solaris 11, Solaris Zonen, VDCF Einleitung Die

Mehr

M5000 einfach ablösen durch T4/T5 LDoms und Solaris Zonen

M5000 einfach ablösen durch T4/T5 LDoms und Solaris Zonen M5000 einfach ablösen durch T4/T5 LDoms und Solaris Zonen Marcel Hofstetter hofstetter@jomasoft.ch CEO, Mitgründer, Enterprise Consultant JomaSoft GmbH 1 Inhalt Wer ist JomaSoft? SPARC T5 CPU Neue T5-x

Mehr

Engineered System Ab ins Rechenzentrum. Ingo Frobenius Systems Engineer

Engineered System Ab ins Rechenzentrum. Ingo Frobenius Systems Engineer Engineered System Ab ins Rechenzentrum Ingo Frobenius Systems Engineer Tech Data Broadline/Volume Collection of Specialists 2 3 4 Azlan O(racle) A(thorized) S(olution) C(enter) Geld allein macht nicht

Mehr

1 Copyright 2012, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved. ileana.somesan@oracle.com

1 Copyright 2012, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved. ileana.somesan@oracle.com 1 Copyright 2012, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved. Oracle Datenbanken in der Oracle Public Cloud nutzen Ileana Someşan Systemberaterin ORACLE Deutschland The following is intended to

Mehr

Oracle Database 12c: RAC Administration

Oracle Database 12c: RAC Administration Oracle University Kontakt: +43 (0)1 33 777 401 Oracle Database 12c: RAC Administration Dauer: 4 Tage Lerninhalte In diesem Kurs "Oracle Database 12c: RAC Administration" erhalten Sie eine Einführung in

Mehr

DOAG Konferenz 2007 in Nürnberg

DOAG Konferenz 2007 in Nürnberg DOAG Konferenz 2007 in Nürnberg Auswahl und Sizing: Die richtige Hardware (+Software) für Oracle Björn Bröhl Projektmanager Handlungsbevollmächtigter Seite 1 Inhalt Die Zielsetzung Vorgehensweise Auswahl

Mehr

NEVARIS Build Systemvoraussetzungen

NEVARIS Build Systemvoraussetzungen System- und Hardwarevoraussetzungen NEVARIS Build Die optimale Konfiguration einer passenden Hardware für NEVARIS Build mit der Datenbank von Microsoft hängt von zahlreichen Einflussgrößen ab, wie z. B.

Mehr

Kostenoptimierte Cloud-Administration mit Solaris Container Technologie

Kostenoptimierte Cloud-Administration mit Solaris Container Technologie Kostenoptimierte Cloud-Administration mit Solaris Container Technologie Joachim M. Dietsch Principal Sales Consultant Global Elite Accounts Agenda Virtualisierungs-Technologien System

Mehr

Hochverfügbarkeit mit der Standard Edition das geht!

Hochverfügbarkeit mit der Standard Edition das geht! Hochverfügbarkeit mit der Standard Edition das geht! (ein Projektbericht) DOAG Konferenz + Ausstellung 2017 Johannes Kraus Herrmann & Lenz Services Herrmann & Lenz Solutions Erfolgreich seit 1996 am Markt

Mehr

SPARC LDom Performance optimieren

SPARC LDom Performance optimieren SPARC LDom Performance optimieren Marcel Hofstetter hofstetter@jomasoft.ch http://www.jomasoftmarcel.blogspot.ch Mitgründer, Geschäftsführer, Enterprise Consultant JomaSoft GmbH 1 Inhalt Wer ist JomaSoft?

Mehr

Mein Leben mit Oracle Exadata

Mein Leben mit Oracle Exadata Mein Leben mit Oracle Exadata Stefan Panek Reinhold Boettcher CarajanDB GmbH arvato Systems GmbH Agenda CarajanDB wer ist denn das? arvato Systems GmbH Planung eines Exadata Projekts Installation, Konfiguration

Mehr

Ein Whitepaper von Oracle November 2011. Oracle Database Appliance

Ein Whitepaper von Oracle November 2011. Oracle Database Appliance Ein Whitepaper von Oracle November 2011 Oracle Database Appliance Einleitung Die Oracle Database Appliance ist ein neues ganzheitliches System aus Hard- und Software, das die Inbetriebnahme, die Wartung

Mehr

Lizenzkosten im Griff mit der richtigen Hardware-Strategie

Lizenzkosten im Griff mit der richtigen Hardware-Strategie Lizenzkosten im Griff mit der richtigen Hardware-Strategie Dierk Lenz 26. Oktober 2016 Dilemma Eine Situation, in der man zwischen zwei unangenehmen Dingen wählen muss. 26. Oktober 2016 2 Vorgaben Leistungszuwachs

Mehr

Data Guard und OMS / Grid Control -

Data Guard und OMS / Grid Control - Deutsche Oracle Anwendergruppe - SIG Database Data Guard und OMS / Grid Control - Eine gute Kombination? Andreas Kother Senior Consultant, ORDIX AG, Paderborn ak@ordix.de www.ordix.de Copyright ORDIX AG

Mehr

HANA Solution Manager als Einstieg

HANA Solution Manager als Einstieg Markus Stockhausen HANA Solution Manager als Einstieg Collogia Solution Day Hamburg 28.04.2016 Agenda HANA Solution Manager als Einstieg 1 Überblick 2 Techniken 3 Sizing Collogia Unternehmensberatung AG,

Mehr

Szenarien zu Hochverfügbarkeit und Skalierung mit und ohne Oracle RAC. Alexander Scholz

Szenarien zu Hochverfügbarkeit und Skalierung mit und ohne Oracle RAC. Alexander Scholz Hochverfügbar und Skalierung mit und ohne RAC Szenarien zu Hochverfügbarkeit und Skalierung mit und ohne Oracle RAC Alexander Scholz Copyright its-people Alexander Scholz 1 Einleitung Hochverfügbarkeit

Mehr

Lutz Fröhlich. Oracle ng. mitp

Lutz Fröhlich. Oracle ng. mitp Lutz Fröhlich Oracle ng mitp Teil A Installation, Architektur und Infrastruktur 13 i Einleitung 15 i.i Der Aufbau des Buches 16 1.2 Oracle-Version 17 1.3 Konventionen 17 1.4 Software herunterladen 17 1.5

Mehr

Systemanforderungen und Kompatibilität MSI-Reifen Rel.8

Systemanforderungen und Kompatibilität MSI-Reifen Rel.8 Systemvoraussetzung [Server] Windows Server 2008 R2 (dt. Version) Windows Server 2012 R2 (dt. Version) Windows Server 2016 (dt. Version) Microsoft SQL Server 2008 R2 (ggf. auch Express) Microsoft SQL Server

Mehr

Cloud Control und die Datenbank

Cloud Control und die Datenbank Cloud Control und die Datenbank von Jaroslav Dutov dbtotal.de 1 Enterprise Manager Cloud Control: Überblick System Management Software für die komplette IT Infrastruktur Oracle und

Mehr

Copyright 2012, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

Copyright 2012, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved. 1 Cloud Computing-Architektur für MWaaS & Java in Private Cloud und Oracle Cloud Wolfgang Weigend & Marcus Schröder Systemberater - Oracle Deutschland B.V. & Co KG 2 Agenda Oracle Private Cloud Oracle

Mehr

Exadata Database Machine Administration Workshop Ed 3

Exadata Database Machine Administration Workshop Ed 3 Oracle University Kontakt: +43 (0)1 33 777 401 Exadata Database Machine Administration Workshop Ed 3 Dauer: 5 Tage Lerninhalte Die Schulung Exadata Database Machine Administration Workshop Ed 3 bietet

Mehr

Spezialitäten der Oracle Lizenzierung

Spezialitäten der Oracle Lizenzierung Spezialitäten der Oracle Lizenzierung Michael Paege Competence Center Lizenzen Michael.Paege@doag.org Agenda Neue Business Intelligence Produkte Hochverfügbarkeitslösungen Backup, Standby, Failsafe, RAC

Mehr

Hochverfügbarkeit mit Data Guard Möglichkeiten und Grenzen

Hochverfügbarkeit mit Data Guard Möglichkeiten und Grenzen Hochverfügbarkeit mit Data Guard Möglichkeiten und Grenzen Andreas Kother Paderborn ORDIX AG Schlüsselworte: Verfügbarkeit, Data Guard, RAC Einleitung Täglich wird der DBA mit neuen Anforderungen konfrontiert.

Mehr

Einfach erklärt: RAC Grundlagen für Dummies

Einfach erklärt: RAC Grundlagen für Dummies Einfach erklärt: RAC Grundlagen für Dummies Ralf Appelbaum TEAM GmbH Paderborn Schlüsselworte Real Application Clusters, RAC, Grid Infrastructure, Automatic Storage Management, ASM, ASM Cloud File System,

Mehr

Data Guard. Deutsche Oracle Anwendergruppe Regionalgruppe BI / MS / OS. Funktionsweise und Einsatzmöglichkeiten. Klaus Garstecki

Data Guard. Deutsche Oracle Anwendergruppe Regionalgruppe BI / MS / OS. Funktionsweise und Einsatzmöglichkeiten. Klaus Garstecki Deutsche Oracle Anwendergruppe Regionalgruppe BI / MS / OS Data Guard Funktionsweise und Einsatzmöglichkeiten Klaus Garstecki ORDIX AG, Paderborn ak@ordix.de Copyright ORDIX AG Data Guard 1 Agenda Data

Mehr

Systemanforderungen und unterstützte Software

Systemanforderungen und unterstützte Software Systemanforderungen und unterstützte Software 1. Systemanforderungen für Server Diese en gelten für den Betrieb von Sage 200 Extra Version 2015 per 01.04.2017. Die Übersicht beschreibt die für ein komfortables

Mehr

NEVARIS Build Systemvoraussetzungen

NEVARIS Build Systemvoraussetzungen System- und Hardwarevoraussetzungen NEVARIS Build Die optimale Konfiguration einer passenden Hardware für NEVARIS Build mit der Datenbank von Microsoft hängt von zahlreichen Einflussgrößen ab, wie z. B.

Mehr

Alternativen in der Backup-Infrastruktur

Alternativen in der Backup-Infrastruktur Alternativen in der Backup-Infrastruktur Reinhold Boettcher, Systemarchitekt Infrastruktur, arvato Systems Michael Färber, Principal Sales Consultant, Oracle 1 Reinhold Boettcher arvato Systems GmbH DOAG

Mehr

Oracle Database 10g -Die Datenbank für Grid-Computing und mehr - Günther Stürner Director Business Unit Database & STCC Oracle Deutschland GmbH

Oracle Database 10g -Die Datenbank für Grid-Computing und mehr - Günther Stürner Director Business Unit Database & STCC Oracle Deutschland GmbH Oracle Database 10g -Die Datenbank für Grid-Computing und mehr - Günther Stürner Director Business Unit Database & STCC Oracle Deutschland GmbH Das g im Namen g = Grid = Gitter = Gitternetz = Stromnetz

Mehr

Oracle Database Appliance (ODA)

Oracle Database Appliance (ODA) Oracle Database Appliance (ODA) Das Multitalent Fokustag Datenbanken, Marco Friebe, Leiter Oracle Services & Support Zahlen und Fakten Robotron Datenbank-Software GmbH Gründungsjahr 1990 Geschäftsform

Mehr

Next Generation Oracle Database Appliance

Next Generation Oracle Database Appliance Next Generation Oracle Database Appliance Marco Friebe DOAG 2016 Nürnberg, 16.11.2016 Zahlen und Fakten Robotron Datenbank-Software GmbH Gründungsjahr 1990 Geschäftsform GmbH (9 Gesellschafter) Mitarbeiterzahl

Mehr

Oracle Database Appliance X6-2 ein Erfahrungsbericht

Oracle Database Appliance X6-2 ein Erfahrungsbericht Aktuell Oracle Database Appliance X6-2 ein Erfahrungsbericht Johannes Kraus, Herrmann & Lenz Services GmbH 46 www.aoug.at www.doag.org www.soug.ch Welche Firma kennt nicht die Situation der Hardware-Entscheidung?

Mehr

Das Leistung-pro-Kern Dilemma

Das Leistung-pro-Kern Dilemma Das Leistung-pro-Kern Dilemma Dierk Lenz DOAG Konferenz 15. November 2016 Erfolgreich seit 1996 am Markt Firmensitz: Burscheid (bei Leverkusen) Beratung, Schulung und Betrieb/Fernwartung rund um das Thema

Mehr

PROFI UND NUTANIX. Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center

PROFI UND NUTANIX. Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center PROFI UND NUTANIX Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center IDC geht davon aus, dass Software-basierter Speicher letztendlich eine wichtige Rolle in jedem Data Center spielen wird entweder als

Mehr

Ora Education GmbH. Lehrgang: Oracle Application Server 10g R3: Administration

Ora Education GmbH. Lehrgang: Oracle Application Server 10g R3: Administration Ora Education GmbH www.oraeducation.de info@oraeducation.de Lehrgang: Oracle Application Server 10g R3: Administration Beschreibung: Oracle Application Server 10g Release 3 (10.1.3.1.0) bietet eine neue

Mehr

HYPER-CONVERGED INFRASTRUCTURE. Höhere Performance Reduzierte Ausfallzeiten Verbesserte Auslastung Niedrigere Kosten

HYPER-CONVERGED INFRASTRUCTURE. Höhere Performance Reduzierte Ausfallzeiten Verbesserte Auslastung Niedrigere Kosten HYPER-CONVERGED INFRASTRUCTURE Höhere Performance Reduzierte Ausfallzeiten Verbesserte Auslastung Niedrigere Kosten 2 HYPER-CONVERGED INFRASTRUCTURE Infrastrukturlösung mit Die Software läuft direkt auf

Mehr

Ora Education GmbH. Lehrgang: Oracle Application Server 10g R2: Administration II

Ora Education GmbH. Lehrgang: Oracle Application Server 10g R2: Administration II Ora Education GmbH www.oraeducation.de info@oraeducation.de Lehrgang: Oracle Application Server 10g R2: Administration II Beschreibung: Die Teilnehmer lernen verschiedene Topologien des Oracle Application

Mehr

Systemanforderungen und unterstützte Software

Systemanforderungen und unterstützte Software Systemanforderungen und unterstützte Software 1. Systemanforderungen für Server Diese en gelten für den Betrieb von Sage 200 Extra Version 2015 per 01.04.2017. Die Übersicht beschreibt die für ein komfortables

Mehr

Database Cloud Services

Database Cloud Services Database Cloud Services Tipps & Best Practices Manuel Hoßfeld Leitender Systemberater Business Unit Cloud & Core Technologies Oracle Deutschland B.V. & Co. KG Safe Harbor Statement The following is intended

Mehr

<Insert Picture Here> Oracle Exadata Database Machine: Was gibt es Neues?

<Insert Picture Here> Oracle Exadata Database Machine: Was gibt es Neues? Oracle Exadata Database Machine: Was gibt es Neues? Frank Schneede Leitender Berater, The following is intended to outline our general product direction. It is intended for information

Mehr

Fujitsu Cluster-in-a-box

Fujitsu Cluster-in-a-box Ihr schneller Weg zu kontinuierlichem Betrieb Fujitsu Cluster-in-a-box Kleinere IT Projekte Herausforderungen Komplexität Hoher Aufwand für das Design Lange Projektlaufzeiten 23% verzögern sich 22% decken

Mehr

Cloud Services eine Wirtschaftlichkeitsbetrachtung Eine Hilfestellung für den wirtschaftlichen Einsatz von Cloud Services

Cloud Services eine Wirtschaftlichkeitsbetrachtung Eine Hilfestellung für den wirtschaftlichen Einsatz von Cloud Services Cloud Services eine Wirtschaftlichkeitsbetrachtung Eine Hilfestellung für den wirtschaftlichen Einsatz von Cloud Services Felix Welz-Temming Sales Executive Cloud Solutions Ein Rechenbeispiel zur Einführung

Mehr

Überblick über Oracle Technologie im Bereich Hochverfügbarkeit. Tage der Datenbanken FH Köln Campus Gummersbach 20. Juni 2013 Dierk Lenz

Überblick über Oracle Technologie im Bereich Hochverfügbarkeit. Tage der Datenbanken FH Köln Campus Gummersbach 20. Juni 2013 Dierk Lenz Überblick über Oracle Technologie im Bereich Hochverfügbarkeit Tage der Datenbanken FH Köln Campus Gummersbach 20. Juni 2013 Dierk Lenz Herrmann & Lenz Services GmbH Erfolgreich seit 1996 am Markt Firmensitz:

Mehr

Aufbau einer Enterprise Manager Grid Control Testumgebung

Aufbau einer Enterprise Manager Grid Control Testumgebung Aufbau einer Enterprise Manager Grid Control Testumgebung Praktikable How-to Anleitung (Kochrezept) für den Aufbau einer einfachen EM Grid Control Umgebung um Erfahrungen zu sammeln (mit Exkurs ASM Disk

Mehr