TSI Konferenz. TSI Konferenz Bestandsaufnahme Banken, Kreditmärkte und Unternehmensfinanzierung in Deutschland.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "TSI Konferenz. TSI Konferenz Bestandsaufnahme Banken, Kreditmärkte und Unternehmensfinanzierung in Deutschland. www.true-sale-international."

Transkript

1 TSI Konferenz Bestandsaufnahme Banken, Kreditmärkte und Unternehmensfinanzierung in Deutschland Bestandsaufnahme Banken, Kredit märkte und Unternehmens finanzierung in Deutschland Mittwoch, 23. Juni Uhr Palmengartenstraße Frankurt am Main Mittelfristig wird sich entscheiden, ob die Finanzmarktkrise in Deutschland in eine Kreditklemme münden wird. Während im vergangenen Jahr, geprägt durch den historischen Wirtschaftseinbruch, die Lage am Kreditmarkt überwiegend durch die schwache Kreditnachfrage bestimmt wurde, wird es nun im aufkeimenden Aufschwung vor allem darauf ankommen, wie sich das Kreditangebot entwickeln wird. Für eine Entwarnung bezüglich der Kreditversorgung der Unternehmen ist es auf jeden Fall zu früh: Nach wie vor ist die Finanzierungssituation vieler Unternehmen angespannt. Es könnte sogar zu einer weiteren Verschärfung des Kreditzugangs kommen. Erstens stellt die Eigenkapitalsituation der Banken ein kritisches Element dar. So rechnet beispielsweise die Bundesbank mit weiteren krisenbedingten Abschreibungen in Höhe von Milliarden Euro. Darüber hinaus ist zu erwarten, dass die Kreditinstitute aufgrund der anstehenden Regulierungsverschärfungen zusätzliches regulatorisches Eigenkapital vorhalten müssen. Zweitens haben die Kreditinstitute im Zuge der Krise die Kreditvergabestandards deutlich angehoben. Bei Herabstufungen der Unternehmensbonitäten und steigender Insolvenzzahlen, kann dies zu einer weiteren Verknappung des Kreditangebots führen. Drittens sind die Innenfinanzierungsmöglichkeiten der Unternehmen krisenbedingt eingeschränkt. Gerade kleine und mittlere Unternehmen ohne Kapitalmarktzugang bleiben daher auf die Finanzierung durch Bankkredite angewiesen. Auf dieser TSI Konferenz möchten wir eine Bewertung der aktuellen Situation vornehmen: Kann im gegenwärtigen Marktumfeld eine ausreichende Kreditversorgung der Unternehmen gewährleistet werden? Wie wirken sich die neuen Regulierungsanforderungen auf die Banken und die Kreditversorgung der Unternehmen aus? Was kann getan werden, um die Finanzierungssituation der Unternehmen zu verbessern? Welchen Beitrag kann der langsam wieder in Gang kommende Verbriefungsmarkt zur Kreditversorgung der Unternehmen leisten?

2 Agenda Uhr Check-in und Kaffee Uhr Begrüßung TSI Geschäftsführung Uhr Eröffnungsrede Dr. Günther Bräunig, und TSI-Beiratsvorsitzender Uhr Welche Auswirkungen haben die neuen Regulierungsvorhaben auf die Kreditversorgung? Moderator: Dr. Dieter Glüder, IKB Deutsche Industriebank AG Panel: Prof. Dr. Thomas Heidorn, Frankfurt School of Finance & Management Dr. Joachim Nagel, Deutsche Bundesbank Hiltrud Thelen-Pischke, PricewaterhouseCoopers AG Uhr Kaffeepause Uhr Bestandsaufnahme Kreditmärkte 2010 Ist die Talsohle erreicht? Moderator: Kai Johannsen, Börsen-Zeitung Panel: Dr. Jochen Felsenheimer, Assenagon Asset Management S.A. Dr. Philip Gisdakis, UniCredit Bank AG Dr. Guido Zimmermann, Landesbank Baden-Württemberg Uhr Wird die Kreditversorgung zur Achillesferse des Aufschwungs? Moderator: Hartmut Schauerte, Parlamentarischer Staatssekretär bis 2009 Panel: Dr. Norbert Irsch, Dr. Reinhard Kudiß, Bundesverband der Deutschen Industrie e. V. (BDI) Folkhart Olschowy, Wacker Chemie AG Uhr Mittagspause Uhr Wie kann Wirtschaftspolitik die Finanzierungssituation des Mittelstands verbessern? Moderator: Klaus-Friedrich Otto, Herausgeber der ZfgK, Fritz Knapp Verlag Panel: Prof. Ulrich Hommel, PhD, European Business School (EBS) Hans-Joachim Metternich, Kreditmediator Deutschland Hans-Joachim Otto, MdB, Bundesministerium f. Wirtschaft u. Technologie Ludwig Stiegler, Stellvertretender Fraktionsvorsitzender SPD bis Uhr Kaffeepause Uhr Deutsche Mittelstandsrisiken die Sicht der Investoren, der Ratingagenturen und der Banken Moderator: Dr. Michael Weller, Clifford Chance Panel: Christian Hoppe, Commerzbank AG Dr. Michael Munsch, Creditreform Rating AG Jens Schmidt-Bürgel, Fitch Deutschland GmbH Alexander von Trotha, Deutsche Bank AG Bernhard Zahel, DWS Investment GmbH Uhr Schlusswort TSI Geschäftsführung ab Uhr Cocktailempfang Stand 6. Mai 2010

3 Referenten und Panelteilnehmer Dr. Günther Bräunig Mitglied des Vorstands der und TSI-Beiratsvorsitzender Dr. Jochen Felsenheimer Co-Head of Credit, Assenagon Asset Management S.A. Dr. Philip Gisdakis Senior Credit Strategist/Director, UniCredit Bank AG Dr. Dieter Glüder Mitglied des Vorstands, IKB Deutsche Industriebank AG Prof. Dr. Thomas Heidorn Leiter Centre for Practical Quantitative Finance, Frankfurt School of Finance & Management Prof. Ulrich Hommel, PhD Director of the Strategic Finance Institute, European Business School (EBS) Christian Hoppe Head of Credit Solutions, Commerzbank AG Dr. Reinhard Kudiß Referent Abteilung Wirtschaftspolitik, Bundesverband der Deutschen Industrie e.v. (BDI) Hans-Joachim Metternich Kreditmediator der Bundesregierung, Kreditmediator Deutschland Dr. Michael Munsch Vorstand, Creditreform Rating AG Dr. Joachim Nagel Leiter des Zentralbereichs Märkte, Deutsche Bundesbank Folkhart Olschowy Leiter Finanzen, Wacker Chemie AG Hans-Joachim Otto, MdB Parlamentarischer Staats sekretär, BMWi Jens Schmidt-Bürgel Geschäftsführer, Fitch Deutschland GmbH Ludwig Stiegler Stellvertretender Fraktionsvorsitzender SPD bis 2009 Hiltrud Thelen-Pischke Director, PricewaterhouseCoopers AG Alexander von Trotha Director, Deutsche Bank AG Dr. Michael Weller Partner, Clifford Chance Bernhard Zahel Senior Portfolio Manager, DWS Investment GmbH Dr. Norbert Irsch Chefvolkswirt, Klaus-Friedrich Otto Herausgeber der Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen Dr. Guido Zimmermann Director, Landesbank Baden- Württemberg Kai Johannsen Redakteur Börsen und Kapitalmarkt, Börsen-Zeitung Hartmut Schauerte Parlamentarischer Staatssekretär bis 2009

4 Teilnehmerinformationen Veranstalter/Organisation Veranstaltungsort True Sale International GmbH (TSI) Mainzer Landstraße 51 Palmengartenstraße Frankfurt am Main Frankurt am Main Ansprechpartner Gabriele Stoll: Telefon: +49 (0) , Telefax: +49 (0) Anfahrt Mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Sie erreichen die mit der S-Bahn, Linien 1/2/3/4/5/6/8 bis Hauptwache, dann mit der U-Bahn, Linien 6/7 bis Bockenheimer Warte/Universität, sowie mit der U-Bahn Linie 4 Seckbacher Landstraße (via Hauptbahnhof) bis Bockenheimer Warte/Universität oder mit der Straßenbahn, Linie 16 bis Bockenheimer Warte Parkgelegenheiten für Ihren Pkw finden Sie auf dem Parkplatz am Depot/Bockenheimer Warte oder in der Tiefgarage unter dem Eingangsschauhaus in der Siesmayerstrasse 63.

5 Anmeldung Per Fax an JA, ich nehme an der TSI Konferenz Bestandsaufnahme Banken, Kreditmärkte und Unternehmensfinanzierung in Deutschland am 23. Juni 2010, von Uhr bis Uhr, teil. Die Teilnahmegebühr für die eintägige Konferenz beträgt inkl. Mittagessen, Erfrischungsgetränken und Konferenzunterlagen 480 Euro zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die Anmeldung ist verbindlich. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung sowie eine Rechnung und eine Anfahrtsbeschreibung zum Veranstaltungsort. Bei Absagen, die in den letzten 14 Tagen vor Veranstaltungsbeginn bei uns eingehen, berechnen wir die volle Teilnahmegebühr. Gleiches gilt für die Nichtteilnahme an der Veranstaltung. Ein Ersatzteilnehmer kann im Verhinderungsfall selbstverständlich benannt werden. NEIN, ich nehme an der Konferenz nicht teil. Anrede/Titel/Vorname/Name Unternehmen Position Bereich Straße Ort und PLZ Telefon/Telefax Ort, Datum Unterschrift Rechnungsanschrift (falls abweichend) Ansprechpartner True Sale International GmbH Gabriele Stoll Mainzer Landstraße Frankfurt am Main Telefon: +49 (0) Telefax: +49 (0) Bitte senden Sie das ausgefüllte Formular per Fax an +49 (0) oder per Post an True Sale International GmbH, Mainzer Landstraße 51, Frankfurt am Main. Vielen Dank!

TSI Konferenz. Bestandsaufnahme Kreditmärkte. Unternehmensfinanzierung in Deutschland. TSI Konferenz. www.true-sale-international.

TSI Konferenz. Bestandsaufnahme Kreditmärkte. Unternehmensfinanzierung in Deutschland. TSI Konferenz. www.true-sale-international. TSI Konferenz Bestandsaufnahme Kreditmärkte und Unternehmensfinanzierung in Deutschland Bestandsaufnahme Kreditmärkte und Unternehmensfinanzierung in Deutschland Mittwoch, 03. Juni 2009 9.00 16.45 Uhr

Mehr

Basel III: Auswirkungen auf die Kreditmärkte und Implikationen für den deutschen Bankensektor

Basel III: Auswirkungen auf die Kreditmärkte und Implikationen für den deutschen Bankensektor Donnerstag, 17.02.2011 09.00 17.30 Uhr Palmengartenstraße 5 9 60325 Frankurt am Main Basel III: Auswirkungen auf die Kreditmärkte und Implikationen für den deutschen Bankensektor Basel III hat nach allem

Mehr

Die Zeit der Entschuldung Herausforderungen für Banken, Kreditmärkte und Politik

Die Zeit der Entschuldung Herausforderungen für Banken, Kreditmärkte und Politik Die Zeit der Entschuldung Herausforderungen für Banken, Kreditmärkte und Politik Mittwoch, 8. Februar 2012 9.00 17.30 Uhr KfW Bankengruppe Palmengartenstraße 5 9 60325 Frankfurt am Main Der Finanzmarktkrise

Mehr

Mittwoch, 19. November Uhr. KfW Bankengruppe Palmengartenstraße Frankfurt am Main

Mittwoch, 19. November Uhr. KfW Bankengruppe Palmengartenstraße Frankfurt am Main Mittwoch, 19. November 2014 9.30 17.15 Uhr Palmengartenstraße 5 9 60325 Frankfurt am Main KfW-TSI Konferenz Infrastrukturfinanzierung für Deutschland und Europa Erfolgsvoraussetzungen für öffentliche Auftraggeber,

Mehr

Structured Covered Bond - Entsteht eine neue Assetklasse?

Structured Covered Bond - Entsteht eine neue Assetklasse? Mittwoch, 10. April 2013 9.15 17.30 Uhr Mövenpick Hotel Frankfurt City Den Haager Straße 6 60327 Frankfurt am Main Structured Covered Bond - Entsteht eine neue Assetklasse? Der neue SME Structured Covered

Mehr

TSI Special Training plus

TSI Special Training plus www.true-sale-international.de TSI Special Training plus Die Verbriefung von Handels- und Leasingforderungen über ABCP-Programme der Banken Mittwoch, 3. November 2010 8.45 17.30 Uhr True Sale International

Mehr

Aufgrund der EZB Repobedingungen wurde 2013 die öffentliche Bereitstellung von

Aufgrund der EZB Repobedingungen wurde 2013 die öffentliche Bereitstellung von TSI Workshop TSI Workshop Mittwoch, 26. Februar 2014 13.00 19.00 Uhr Transparenz bei ABS die EZB-Anforderungen und das European DataWarehouse Steigenberger Hotel Aufgrund der EZB Repobedingungen wurde

Mehr

Bankenfinanzierung und EZB-Geldmarktinstrumente Aktuelle und zukünftige Anforderungen bei Nutzung von Verbriefungen

Bankenfinanzierung und EZB-Geldmarktinstrumente Aktuelle und zukünftige Anforderungen bei Nutzung von Verbriefungen Donnerstag, 26. Januar 2012 9.15 17.00 hr Mövenpick Hotel Frankfurt City Den Haager Straße 5 60327 Frankfurt Bankenfinanzierung und EZB-Geldmarktinstrumente Aktuelle und zukünftige Anforderungen bei Nutzung

Mehr

21. März 2012 Stuttgart. Einladung Markteintritt und Export nach Indien aus Erfahrung lernen

21. März 2012 Stuttgart. Einladung Markteintritt und Export nach Indien aus Erfahrung lernen 21. März 2012 Stuttgart Einladung Markteintritt und Export nach Indien aus Erfahrung lernen MAIER VIDORNO Sehr herzlich laden wir Sie zu unserer Veranstaltung Markteintritt und Export nach Indien - aus

Mehr

Grundzüge des Kreditmediationsverfahrens in der Bundesrepublik. Kreditklemme vermeiden Kreditkonsens gestalten

Grundzüge des Kreditmediationsverfahrens in der Bundesrepublik. Kreditklemme vermeiden Kreditkonsens gestalten Grundzüge des Kreditmediationsverfahrens in der Bundesrepublik Kreditklemme vermeiden Kreditkonsens gestalten Ausgangslage 2 Die Bundesregierung beschließt in Dezember 2009, einen Kreditmediator einzusetzen,

Mehr

Eigenkapitalmanagement und Verbriefungen

Eigenkapitalmanagement und Verbriefungen Eigenkapitalmanagement und Verbriefungen Mittwoch, 18. April 2012 8.45 16.00 Uhr Mövenpick Hotel Frankfurt City Den Haager Straße 5 60327 Frankfurt Vor dem Hintergrund steigender aufsichtsrechtlicher Eigenkapitalanforderungen

Mehr

Asset Based Finance die vielfältigen Anwendungsoptionen des Refinanzierungsregisters bei Asset Verkäufen und Finanzierungen

Asset Based Finance die vielfältigen Anwendungsoptionen des Refinanzierungsregisters bei Asset Verkäufen und Finanzierungen Dienstag, 12. März 2013 9.15 17.30 Uhr Steigenberger Hotel Metropolitan Poststraße 6 60329 Frankfurt am Main Asset Based Finance die vielfältigen Anwendungsoptionen des Refinanzierungsregisters bei Asset

Mehr

Fortbildungsveranstaltung für medizinische Fachangestellte in D-/H-Arzt-Praxen und Krankenhäusern

Fortbildungsveranstaltung für medizinische Fachangestellte in D-/H-Arzt-Praxen und Krankenhäusern DGUV Landesverband Südwest Postfach 10 14 80 69004 Heidelberg An die Durchgangsärztinnen und Durchgangsärzte in Baden-Württemberg und im Saarland Ihr Zeichen Ihre Nachricht vom Unser Zeichen (bitte stets

Mehr

Einstieg Praktische Grundlagen einer Verbriefung (Fallstudie)

Einstieg Praktische Grundlagen einer Verbriefung (Fallstudie) Mittwoch, 28. Januar 2015 9.10 17.30 Uhr True Sale International GmbH Mainzer Landstraße 51 60329 Frankfurt Einstieg Praktische Grundlagen einer Verbriefung (Fallstudie) EZB und EU-Kommission haben das

Mehr

TSI Konferenz. Regulierung und rechtliche Rahmenbedingungen für die Verbriefungsmärkte in Deutschland. Zielgruppe. TSI Konferenz

TSI Konferenz. Regulierung und rechtliche Rahmenbedingungen für die Verbriefungsmärkte in Deutschland. Zielgruppe. TSI Konferenz TSI Konferenz Regulierung und rechtliche Rahmenbedingungen für die Verbriefungsmärkte in Deutschland Regulierung und rechtliche Rahmenbedingungen für die Verbriefungsmärkte in Deutschland Mittwoch, 23.

Mehr

Corporate Finance Summit 2013. Donnerstag, 27. Juni 2013 Commerzbank Hochhaus, 49. OG Frankfurt am Main. In Zusammenarbeit mit:

Corporate Finance Summit 2013. Donnerstag, 27. Juni 2013 Commerzbank Hochhaus, 49. OG Frankfurt am Main. In Zusammenarbeit mit: Corporate Finance Summit 2013 Donnerstag, 27. Juni 2013 Commerzbank Hochhaus, 49. OG Frankfurt am Main In Zusammenarbeit mit: Agenda 09:15-09:45 Uhr Registrierung 09:45-10:00 Uhr Begrüßung Michael Reuther,

Mehr

Restructuring The Private Equity Alternative

Restructuring The Private Equity Alternative Restructuring The Private Equity Alternative Finanzinvestoren und ihre Rolle bei der Unternehmenssanierung Private Equity Workshop Hotel InterContinental Frankfurt am Main 14. November 2013 Programm 9:15

Mehr

TSI Special Training. Themenschwerpunkte des Basistrainings sind:

TSI Special Training. Themenschwerpunkte des Basistrainings sind: www.true-sale-international.de TSI Special Training Montag, 1. November 2010 8.45 18.30 Uhr True Sale International GmbH Mainzer Landstraße 51 60329 Frankfurt am Main Das Interesse an Verbriefungen nimmt

Mehr

Praktische Grundlagen einer Verbriefung 9.10 17.10 Uhr

Praktische Grundlagen einer Verbriefung 9.10 17.10 Uhr Einstieg Einstieg Mittwoch, 7. Oktober 2015 Praktische Grundlagen einer Verbriefung 9.10 17.10 Uhr True Sale International GmbH Mainzer Landstraße 51 60329 Frankfurt Qualität, Standardisierung, Transparenz

Mehr

Korruption vermeiden Auslandsbestechung und Haftungsrisiken für mittelständische Unternehmen

Korruption vermeiden Auslandsbestechung und Haftungsrisiken für mittelständische Unternehmen Korruption vermeiden Auslandsbestechung und Haftungsrisiken für mittelständische Unternehmen Informationsveranstaltung im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie am 25.4.2012 in Berlin Deutschland

Mehr

Strukturierte Finanzierungen, Risikomanagement und neue Regulierungen

Strukturierte Finanzierungen, Risikomanagement und neue Regulierungen Mittwoch, 15. Mai 2013 8.30 18.00 Uhr True Sale International GmbH Mainzer Landstraße 51 60329 Frankfurt Strukturierte Finanzierungen, Risikomanagement und neue Regulierungen Risikoanalyse, Abgrenzungsfragen

Mehr

Einladung. Geänderte Rahmenbedingungen, neue Spielregeln Erträge sichern, neue Chancen nutzen! Towers Watson Business Breakfast

Einladung. Geänderte Rahmenbedingungen, neue Spielregeln Erträge sichern, neue Chancen nutzen! Towers Watson Business Breakfast Einladung Geänderte Rahmenbedingungen, neue Spielregeln Erträge sichern, neue Chancen nutzen! Towers Watson Business Breakfast Am Dienstag, den 24. Juni 2014, in München Am Mittwoch, den 25 Juni 2014,

Mehr

Immobilienwirtschaft im Wandel? 20 Jahre gif!

Immobilienwirtschaft im Wandel? 20 Jahre gif! Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung e. V. Mosbacher Straße 9 65187 Wiesbaden Telefon 0611 236810-70 Telefax 0611 236810-75 info@gif-ev.de www.gif-ev.de Bildnachweise: Roman Sigaev Fotolia

Mehr

SAP für den Stahlhandel

SAP für den Stahlhandel Persönliche Einladung Partner 29. April 2009 SAP Niederlassung, Ratingen Einladung Sehr geehrte Damen und Herren, der Stahlhandel ist in einer Phase des Wandels. Die anhaltende Konsolidierung in der Branche

Mehr

EINLADUNG Fachtag Rechnungslegung

EINLADUNG Fachtag Rechnungslegung EINLADUNG Fachtag Rechnungslegung Oktober Dezember 2014 FACHTAG RECHNUNGSLEGUNG Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Fachtag Rechnungslegung greifen wir aktuelle Tendenzen und Praxisfragen aus den Bereichen

Mehr

Fröschl Workshop 2013 10. September 11. September in Roding

Fröschl Workshop 2013 10. September 11. September in Roding Fröschl Workshop 2013 10. September 11. September in Roding www.fröschl.de FRÖSCHL-Workshop 2013 10. September 11.September 2013 in Roding Themen: BSI Schutzprofile - Gesetzliche Rahmenbedingungen - Status

Mehr

Teilnehmerinformationen AutomotiveINNOVATIONS Fachkonferenz

Teilnehmerinformationen AutomotiveINNOVATIONS Fachkonferenz Teilnehmerinformationen AutomotiveINNOVATIONS Fachkonferenz Datum & Uhrzeit 4. Mai 2017 9:00 17:15 Uhr Veranstaltungsort PricewaterhouseCoopers GmbH Friedrich-Ebert-Anlage 35-37 Veranstalter Center of

Mehr

TSI Workshop. TSI Workshop

TSI Workshop. TSI Workshop TSI Workshop Dienstag, 12.45 17.30 Uhr True Sale International GmbH Mainzer Landstraße 51 60329 Frankfurt Open Market Operations im Eurosystem Ankaufsprogramm und aktuelle Anforderungen an entsprechende

Mehr

Vertiefung Marktüberblick, Verbriefungsstrukturen und Regulierung

Vertiefung Marktüberblick, Verbriefungsstrukturen und Regulierung Donnerstag, 29. Januar 2015 8.40 18.00 Uhr True Sale International GmbH Mainzer Landstraße 51 60329 Frankfurt Vertiefung Marktüberblick, Verbriefungsstrukturen und Regulierung Die öffentliche und politische

Mehr

7. Mainzer Leasingtage

7. Mainzer Leasingtage 7. Mainzer Leasingtage Der Treffpunkt für die Leasingbranche 22. und 23. September Mainz Leasingindustrie 2020 Digitalisierung von Geschäftsprozessen Leasing national und international www.leasingtage.de

Mehr

TSI Konferenz. Auswirkung der neuen Regulierung von Banken und Versicherungen auf die Refinanzierung von Banken und ABS.

TSI Konferenz. Auswirkung der neuen Regulierung von Banken und Versicherungen auf die Refinanzierung von Banken und ABS. TSI Konferenz Die Bankenfinanzierung vor dem Umbruch Auswirkung der neuen Regulierung von Banken und Versicherungen auf die Refinanzierung von Banken und ABS Die Bankenfinanzierung vor dem Umbruch Mittwoch,

Mehr

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz.

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz. Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

Umsetzung für Praktiker am Beispiel eines Reinraum Monitoring Systems

Umsetzung für Praktiker am Beispiel eines Reinraum Monitoring Systems Seminar GAMP 5 Umsetzung für Praktiker am Beispiel eines Reinraum Monitoring Systems Mittwoch, 10. Februar 2016 Rheinfelden Themen Einführung in die Computervalidierung behördliche Vorgabedokumente Vorstellung

Mehr

Nürnberger Restrukturierungskonferenz 19./20. November 2015

Nürnberger Restrukturierungskonferenz 19./20. November 2015 NÜRNBERGER RESTRUKTURIERUNGS KONFERENZ 19./20. NOVEMBER 2015 Nürnberger Restrukturierungskonferenz 19./20. November 2015 ZUSAMMENKOMMEN IST EIN BEGINN, ZUSAMMENBLEIBEN EIN FORTSCHRITT, ZUSAMMENARBEITEN

Mehr

Risikomanagement und Verbriefungen: Praxis, Abgrenzungsfragen, rechtliche Rahmenbedingungen und neue Anforderungen unter EMIR

Risikomanagement und Verbriefungen: Praxis, Abgrenzungsfragen, rechtliche Rahmenbedingungen und neue Anforderungen unter EMIR Donnerstag, 7. Februar 2013 9.00 16.45 Uhr True Sale International GmbH Mainzer Landstraße 51 60329 Frankfurt Risikomanagement und Verbriefungen: Praxis, Abgrenzungsfragen, rechtliche Rahmenbedingungen

Mehr

Einladung Fachtag Rechnungslegung

Einladung Fachtag Rechnungslegung Einladung Fachtag Rechnungslegung Oktober November 2015 FACHTAG Rechnungslegung Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Fachtag Rechnungslegung greifen wir aktuelle Tendenzen und Praxisfragen aus den Bereichen

Mehr

Erfolgreiche Personalführung im Reinraum Bereich

Erfolgreiche Personalführung im Reinraum Bereich Dienstag, 16. Oktober 2012 Hotel Schiff, Rheinfelden Themen Anforderungen an Mitarbeitende im Reinraum Auswahl von geeigneten Mitarbeitenden Einführung von Mitarbeitenden in die Arbeit im Reinraum Reinraumtypische

Mehr

Entsendung von Mitarbeitern Australien und Neuseeland

Entsendung von Mitarbeitern Australien und Neuseeland Entsendung von Mitarbeitern Australien und Neuseeland Seminarprogramm 09.00 Uhr Begrüssung 09.05 Uhr Mitarbeitereinsatz in Ozeanien - Optionen: Visum versus Arbeitserlaubnis Business Sponsorships Nominierungen

Mehr

Einladung zur Roadshow. SEB Asset Management Frankfurt, Hamburg und München Herbst 2008

Einladung zur Roadshow. SEB Asset Management Frankfurt, Hamburg und München Herbst 2008 Einladung zur Roadshow SEB Asset Management Frankfurt, Hamburg und München Herbst 2008 Roadshow: Highlights aus unserer Fondspalette Skandinavisch gut international erfolgreich, lautet das Motto von SEB

Mehr

Europäisches Gewerbemietvertragsrecht für Investoren. Deutschland, Frankreich, England und Italien im Vergleich

Europäisches Gewerbemietvertragsrecht für Investoren. Deutschland, Frankreich, England und Italien im Vergleich Europäisches Gewerbemietvertragsrecht für Investoren Deutschland, Frankreich, England und Italien im Vergleich Werttreibende Faktoren und Risiken im Fokus 29. November 2006 CREDIT SUISSE JUNGHOFPLAZA FRANKFURT/

Mehr

Einladung Fachtag Rechnungslegung

Einladung Fachtag Rechnungslegung Einladung Fachtag Rechnungslegung am 27.01.2015 in Leipzig FACHTAG Rechnungslegung Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Fachtag Rechnungslegung greifen wir aktuelle Tendenzen und Praxisfragen aus den

Mehr

KFW-RESEARCH. Akzente. KfW-BlitzBEFRAgung: Entspannung in der

KFW-RESEARCH. Akzente. KfW-BlitzBEFRAgung: Entspannung in der KFW-RESEARCH Akzente KfW-BlitzBEFRAgung: Entspannung in der UnternehmenSFINANZIERUNG Nr. 31, Oktober 2010 Herausgeber KfW Bankengruppe Palmengartenstraße 5-9 60325 Frankfurt am Main Telefon 069 7431-0

Mehr

Hypotheken Management lädt zum 13. Informationsforum KreditServicing nach Frankfurt am Main

Hypotheken Management lädt zum 13. Informationsforum KreditServicing nach Frankfurt am Main Presseinformation Hypotheken Management lädt zum 13. Informationsforum KreditServicing nach Frankfurt am Main Experten und Meinungsbildner der Finanzdienstleistungsbranche diskutieren am 6.11.2014 Gegenwart

Mehr

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Investment Conference 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Einladung Investment Conference 2012 stehen bei den Anlegern nach wie vor am höchsten im Kurs - wen wundert das? Stehen doch Investitionen in deutsche

Mehr

Social Media bis Mobile - Verlieren Kommunen Ihre Bürger von Morgen?

Social Media bis Mobile - Verlieren Kommunen Ihre Bürger von Morgen? Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

PROGRAMM 2006 BUNDESBANK SYMPOSIUM BANKENAUFSICHT IM DIALOG

PROGRAMM 2006 BUNDESBANK SYMPOSIUM BANKENAUFSICHT IM DIALOG PROGRAMM 2006 BUNDESBANK SYMPOSIUM BANKENAUFSICHT IM DIALOG BUNDESBANK SYMPOSIUM BANKENAUFSICHT IM DIALOG Ein Themenschwerpunkt unseres diesjährigen Symposiums ist die Säule 2 der Baseler Rahmenvereinbarung.

Mehr

Eine Finanzierungsalternative für den größeren Mittelstand und Leasinggesellschaften: Die Verbriefung von Handels- und Leasingforderungen

Eine Finanzierungsalternative für den größeren Mittelstand und Leasinggesellschaften: Die Verbriefung von Handels- und Leasingforderungen Mittwoch, 29. April 2015 8.30 17.00 Uhr Eine Finanzierungsalternative für den größeren Mittelstand und Leasinggesellschaften: Die Verbriefung von Handels- und Leasingforderungen True Sale International

Mehr

10. Fachkonferenz. 19. Oktober 2010 Frankfurt am Main. Hilton Frankfurt Hotel Hochstraße 4 60313 Frankfurt am Main

10. Fachkonferenz. 19. Oktober 2010 Frankfurt am Main. Hilton Frankfurt Hotel Hochstraße 4 60313 Frankfurt am Main 10. Fachkonferenz 19. Oktober 2010 Frankfurt am Main Hilton Frankfurt Hotel Hochstraße 4 60313 Frankfurt am Main 10. Fachkonferenz der Initiative Immobilien-Aktie In diesem Jahr feiert die Fachkonferenz

Mehr

Der Interim-Manager als Profession / Das Agieren als Interim-Manager

Der Interim-Manager als Profession / Das Agieren als Interim-Manager MONTAG 03. NOVEMBER 2014 Ein Seminar der WP Board Academy Der Interim-Manager als Profession / Das Agieren als Interim-Manager Die WP Board Academy Seminare stehen seit Jahren für erstklassige Referenten

Mehr

Die Risikotragfähigkeit steht Kopf

Die Risikotragfähigkeit steht Kopf Brennpunkt RTF 13. März 2018 Frankfurt Die Risikotragfähigkeit steht Kopf NEUAUFLAGE wegen großer Nachfrage Überarbeitung des Leitfadens zur aufsichtlichen Beurteilung bankinterner Risikotragfähigkeitskonzepte

Mehr

Exklusiv für Sie! Ihre Persönliche Einladung zum Security Forum Ratingen am 28. März 2012. SAP NetWeaver Single Sign-On. Live Demo von SAP NW SSO

Exklusiv für Sie! Ihre Persönliche Einladung zum Security Forum Ratingen am 28. März 2012. SAP NetWeaver Single Sign-On. Live Demo von SAP NW SSO Exklusiv für Sie! Ihre Persönliche Einladung zum Security Forum Ratingen am 28. März 2012. SAP NetWeaver Single Sign-On Live Demo von SAP NW SSO Referenzberichte über praktische Anwendung direkt von Kunden

Mehr

Adhoc-Schulung. EN-Überwachung / Festauswertung. Seminarart Praxisseminar. Voraussetzungen: Abfallrechtliches Grundwissen, Grundwissen im ZEDAL Portal

Adhoc-Schulung. EN-Überwachung / Festauswertung. Seminarart Praxisseminar. Voraussetzungen: Abfallrechtliches Grundwissen, Grundwissen im ZEDAL Portal Adhoc-Schulung EN-Überwachung / Festauswertung Voraussetzungen: Abfallrechtliches Grundwissen, Grundwissen im ZEDAL Portal Ziel: Die Teilnehmer werden in die Lage versetzt, mit Hilfe der EN-Überwachung

Mehr

CHANCEN UND RISIKEN IN DER NULLZINSWELT. 28. Oktober 2015, Kunsthaus, Zürich

CHANCEN UND RISIKEN IN DER NULLZINSWELT. 28. Oktober 2015, Kunsthaus, Zürich deep dive #4 CHANCEN UND RISIKEN IN DER NULLZINSWELT 28. Oktober 2015, Kunsthaus, Zürich FUND EXPERTS FORUM DEEP DIVE #4 CHANCEN UND RISIKEN IN DER NULLZINSWELT Die Herausforderung ist gross: Nach einem

Mehr

Kundenzufriedenheit im Service im Umfeld von schnellen Veränderungen im Markt Exklusiver Termin am 22. Januar 2016 in Mainz

Kundenzufriedenheit im Service im Umfeld von schnellen Veränderungen im Markt Exklusiver Termin am 22. Januar 2016 in Mainz Kundenzufriedenheit im Service im Umfeld von schnellen Veränderungen im Markt Exklusiver Termin am 22. Januar 2016 in Mainz European Service Institute Oktober 2015 Hintergrund Durch neue Trends und Veränderungen

Mehr

Einladung. Investieren im Niedrigzinsumfeld Squeezing out More Juice

Einladung. Investieren im Niedrigzinsumfeld Squeezing out More Juice Einladung Investieren im Niedrigzinsumfeld Squeezing out More Juice Am Mittwoch, den 19. Juni 2013, in München Am Donnerstag, den 20. Juni 2013, in Köln und Frankfurt Sehr geehrte Damen und Herren, das

Mehr

» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?«

» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?« Workshop» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?«In Zusammenarbeit mit: Frankfurt am Main, 05.03.2015 Auszug unserer Netzwerkpartner THEMATIK Transparenz, Kontrolle und

Mehr

Neue Ansätze im Innovationsmanagement

Neue Ansätze im Innovationsmanagement Neue Ansätze im Dienstag, 19. Oktober 2010 Konferenzzentrum München Lazarettstr. 33, München Inhaltliche Leitung: Prof. Dietmar Harhoff, Ph.D. / Vorstand des Instituts für Innovationsforschung, Technologiemanagement

Mehr

Die Gesetze des Kapitalmarkts 2010 - Wissen und Handlungsempfehlungen für Investor Relations und Hauptversammlung

Die Gesetze des Kapitalmarkts 2010 - Wissen und Handlungsempfehlungen für Investor Relations und Hauptversammlung Die Gesetze des Kapitalmarkts 2010 - Wissen und Handlungsempfehlungen für Investor Relations und Hauptversammlung Erfahrungen, Erwartungen, Trends, Rechtsprechung, Gesetzesänderungen Einladung zu unserer

Mehr

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds Deutschland Europa

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds Deutschland Europa Einladung Die globale Wirtschaftslage stabilisiert sich zunehmend, doch das ändert wenig am gegenwärtigen Sicherheitsbedürfnis der Anleger. Investoren geht es in letzter Zeit hauptsächlich darum, die Anlagerisiken

Mehr

Technische Regeln für den. nach BOStrab. 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main

Technische Regeln für den. nach BOStrab. 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main B-1409 Technische Regeln für den Brandschutz in unterirdischen Betriebsanlagen nach BOStrab 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main Leitung: Stellvertretender Betriebsleiter BOStrab/BOKraft

Mehr

Bewertungsfragen von Verbriefungen aus Sicht von Originatoren, Investoren und Eurosystem

Bewertungsfragen von Verbriefungen aus Sicht von Originatoren, Investoren und Eurosystem Mittwoch, 14. Oktober 2015 8.30 18.30 Uhr Bewertungsfragen von Verbriefungen aus Sicht von Originatoren, Investoren und Eurosystem True Sale International GmbH Mainzer Landstraße 51 60329 Frankfurt Wirtschaftlichkeitsberechnungen,

Mehr

#DasDigitaleIch DAS DIGITALE ICH SICHERHEIT UND FREIHEIT FÜR BÜRGER, GESELLSCHAFT UND WIRTSCHAFT IN DER DIGITALEN WELT

#DasDigitaleIch DAS DIGITALE ICH SICHERHEIT UND FREIHEIT FÜR BÜRGER, GESELLSCHAFT UND WIRTSCHAFT IN DER DIGITALEN WELT 15. Oktober 2015, F.A.Z. Atrium, Berlin DAS DIGITALE ICH SICHERHEIT UND FREIHEIT FÜR BÜRGER, GESELLSCHAFT UND WIRTSCHAFT IN DER DIGITALEN WELT konferenz #DasDigitaleIch DAS DIGITALE ICH SICHERHEIT UND

Mehr

Strategische Planung in der Krise

Strategische Planung in der Krise PARMENIDES ACADEMY Strategische Planung in der Krise Workshop für Führungskräfte Leitung: Dr. Klaus Heinzelbecker, ehemaliger Director Strategic Planning, BASF Freitag, 17. Dezember 2010, Pullach (bei

Mehr

Social Media Finance. Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung

Social Media Finance. Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung Workshops Social Media Finance Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung Veranstaltungsort Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main Börsenplatz 4

Mehr

Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main

Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main Mannheim, 26.08.2015 Digitale Trends, zielgruppengerechte und kundenorientierte

Mehr

4. Fachkonferenz Mezzanine-Finanzierung

4. Fachkonferenz Mezzanine-Finanzierung Veranstalter Freier Eintritt! Exklusiv für Unternehmer 4. Fachkonferenz Mezzanine-Finanzierung Chancen, Nutzen und Möglichkeiten beim Einsatz von Mezzanine-Kapital 23. Oktober 2007 Steigenberger Duisburger

Mehr

»Business Value Analytics in der Energiewirtschaft Welche Geschäftschancen bietet Big Data für Energieversorger«

»Business Value Analytics in der Energiewirtschaft Welche Geschäftschancen bietet Big Data für Energieversorger« Workshop»Business Value Analytics in der Energiewirtschaft Welche Geschäftschancen bietet Big Data für Energieversorger«Frankfurt am Main, 02.12.2014 In Zusammenarbeit mit: THEMATIK Transparenz, Kontrolle

Mehr

30. September 2009 in Hamburg Villa Böhm. 2. TÜV NORD Raffineriesymposium. Branche Chemie und Raffinerie Standort Deutschland.

30. September 2009 in Hamburg Villa Böhm. 2. TÜV NORD Raffineriesymposium. Branche Chemie und Raffinerie Standort Deutschland. 30. September 2009 in Hamburg Villa Böhm 2. TÜV NORD Raffineriesymposium Branche Chemie und Raffinerie Standort Deutschland Systems Grußwort Sehr geehrte Damen und Herren, Klimaschutz ist eine der größten

Mehr

Öffentliche Auftraggeber

Öffentliche Auftraggeber Vertriebsseminar und Workshop Öffentliche Auftraggeber Unternehmensentwicklung 27. und 28. September 2006, München Praxisorientiertes Seminar und Workshop > Vertrieb auf Erfolgskurs Ausschreibungsakquisition,

Mehr

4. Konferenz Systemdesign

4. Konferenz Systemdesign RUHR-UNIVERSITÄT BOCHUM 4. Konferenz Systemdesign Konfliktfestigkeit in Unternehmen und Organisationen Mediation und Konfliktmanagement als Beitrag zur Unternehmensentwicklung und Risikovorsorge Freitag,

Mehr

Global Investment Performance Standards

Global Investment Performance Standards GIPS-Tag_ Global Investment Performance Standards Moderne Anwendungen und Umsetzungen 20. Januar 2009 DVFA Center im Signaris Frankfurt am Main Veranstalter: GAMSC - German Asset Management Standards Committee

Mehr

Hotelmanagement- und Hotelpachtvertrag Chancen und Risiken

Hotelmanagement- und Hotelpachtvertrag Chancen und Risiken Wissen und Erfahrung im Dialog Hotelpachtvertrag Chancen und Risiken 07. Dezember 2004 in Frankfurt am Main Themen Einzelheiten bei Hotelpachtverträgen Checkliste für Vertragsverhandlungen Strategien für

Mehr

Vereinigung für Bankbetriebsorganisation e. V.

Vereinigung für Bankbetriebsorganisation e. V. Vereinigung für Bankbetriebsorganisation e. V. Postfach 70 11 52 60561 Frankfurt a. M. Tel. 069 962203-0 Fax 069 962203-21 E-Mail vbo @ vbo.de www.vbo.de 06.02.2015 Einladung BdB/vbo-Fachtagung am 24.03.2015

Mehr

RIW-Fachkonferenz 2014

RIW-Fachkonferenz 2014 Uwe Dettmar RIW-Fachkonferenz 2014 25. September 2014 dfv Mediengruppe Frankfurt am Main 10.30-10.35 Begrüßung der Teilnehmer Dr. Roland Abele, RIW/dfv Mediengruppe 10.35-10.45 Begrüßung der Teilnehmer

Mehr

Exklusiv für Sie! Ihre persönliche Einladung zum Security Forum Frankfurt am Main am 21. Juni 2012. Spannende Themen erwarten Sie:

Exklusiv für Sie! Ihre persönliche Einladung zum Security Forum Frankfurt am Main am 21. Juni 2012. Spannende Themen erwarten Sie: Exklusiv für Sie! Ihre persönliche Einladung zum Security Forum Frankfurt am Main am 21. Juni 2012 Spannende Themen erwarten Sie: Neues von SECUDE Festplattenverschlüsselung Novell Zenworks Digitaler Wachdienst

Mehr

PRESSEERKLÄRUNG. Vorstände der 13 TSI-Banken beschließen TSI-Verbriefungsinfrastruktur

PRESSEERKLÄRUNG. Vorstände der 13 TSI-Banken beschließen TSI-Verbriefungsinfrastruktur Nr. 037 D Frankfurt, 30. April 2004 Vorstände der 13 TSI-Banken beschließen TSI-Verbriefungsinfrastruktur Die Vorstände der dreizehn TSI-Banken (Bayerische Landesbank, Citigroup Deutschland, Commerzbank,

Mehr

Konsequenzen der Vermögensbesteuerung

Konsequenzen der Vermögensbesteuerung EINE grube für DIE anderen? Konsequenzen der Vermögensbesteuerung 13. Juni 2013 Atrium Frankfurter Allgemeine Zeitung Berlin-Mitte Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Unternehmerinnen, liebe Unternehmer,

Mehr

TSI Workshop. Loan Level Daten: Was kann AnaCredit von Verbriefungstransaktionen lernen? TSI Workshop

TSI Workshop. Loan Level Daten: Was kann AnaCredit von Verbriefungstransaktionen lernen? TSI Workshop TSI Workshop TSI Workshop Freitag, 9.30 13.00 Uhr Loan Level Daten: Was kann AnaCredit von Verbriefungstransaktionen lernen? True Sale International GmbH Mainzer Landstraße 61 60329 Frankfurt Bis Mitte

Mehr

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Das Interesse und die Erwartungen sind hoch. Was bringt uns Cognos 8? Was bedeutet ein Umstieg von Serie 7 nach Cognos8 für Sie? Informieren Sie sich über

Mehr

4. Internationale Konferenz für Europäische EnergieManager

4. Internationale Konferenz für Europäische EnergieManager PROGRAMM 4. Internationale Konferenz für Europäische EnergieManager 11. / 12. April 2013 IHK Nürnberg für Mittelfranken Nürnberg Stand 13.03.2013 - Änderungen vorbehalten Netzwerk Erfahrungsaustausch Fachforum

Mehr

Internationale Handelsschiedsgerichtsbarkeit in Deutschland und Russland aus vergleichender Perspektive: Recht, Praxis und Praktische Lösungen

Internationale Handelsschiedsgerichtsbarkeit in Deutschland und Russland aus vergleichender Perspektive: Recht, Praxis und Praktische Lösungen Internationale Handelsschiedsgerichtsbarkeit in Deutschland und Russland aus vergleichender Perspektive: Recht, Praxis und Praktische Lösungen Berlin, 26. Oktober 2012 gemeinsame Konferenz von - Deutsche

Mehr

General Conference Institutionelle Immobilieninvestments 14. und 15. Februar 2012. Steigenberger Frankfurter Hof Kaiserplatz 60311 Frankfurt am Main

General Conference Institutionelle Immobilieninvestments 14. und 15. Februar 2012. Steigenberger Frankfurter Hof Kaiserplatz 60311 Frankfurt am Main General Conference Institutionelle Immobilieninvestments 14. und 15. Februar 2012 Steigenberger Frankfurter Hof Kaiserplatz 60311 Frankfurt am Main Einladung Scope Circles Scope General Conference Institutionelle

Mehr

Einladung zur Veranstaltung Finanzierung von Projekten in Afrika

Einladung zur Veranstaltung Finanzierung von Projekten in Afrika Einladung zur Veranstaltung Finanzierung von Projekten in Afrika Mit freundlicher Unterstützung der IHK Frankfurt am Main 17.12.2015, 17:30-21:30 Ort: Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main Börsenplatz

Mehr

EINLADUNG. Spezialseminar Update 2009 für Pflegeeinrichtungen. Topaktuelle rechtliche, steuerliche und betriebswirtschaftliche

EINLADUNG. Spezialseminar Update 2009 für Pflegeeinrichtungen. Topaktuelle rechtliche, steuerliche und betriebswirtschaftliche EINLADUNG weiterer Zusatztermin in Mannheim! DVKC MANAGEMENT UND CONTROLLING IN DER GESUNDHEITSWIRTSCHAFT Spezialseminar Update 2009 für Pflegeeinrichtungen SEMINARINHALT: VERANSTALTER: Topaktuelle rechtliche,

Mehr

Umfrage: Kreditzugang weiter schwierig BDS-Präsident Hieber: Kreditnot nicht verharmlosen

Umfrage: Kreditzugang weiter schwierig BDS-Präsident Hieber: Kreditnot nicht verharmlosen Presseinformation 11.03.2010 Umfrage: Kreditzugang weiter schwierig BDS-Präsident Hieber: Kreditnot nicht verharmlosen Berlin. Die Finanz- und Wirtschaftkrise hat weiterhin deutliche Auswirkungen auf die

Mehr

HR Branchenkonferenz für Banken und Versicherungen Am Donnerstag, den 16. April 2015 Im MesseTurm in Frankfurt am Main

HR Branchenkonferenz für Banken und Versicherungen Am Donnerstag, den 16. April 2015 Im MesseTurm in Frankfurt am Main Einladung HR Branchenkonferenz für Banken und Versicherungen Am Donnerstag, den 16. April 2015 Im MesseTurm in Frankfurt am Main Sehr geehrte Damen und Herren, bereits im achten Jahr in Folge veranstalten

Mehr

Fachtag Werkstätten 2010 Aktuelles zu den Themen Steuerrecht, Sozialrecht und Rechnungswesen

Fachtag Werkstätten 2010 Aktuelles zu den Themen Steuerrecht, Sozialrecht und Rechnungswesen Sehr geehrte Damen und Herren, die CURACON GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft bietet Ihnen in Kooperation mit der BAG Werkstätten für behinderte Menschen zu den Themen Steuerrecht, Sozialrecht und Rechnungswesen

Mehr

Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten

Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten Die Zahlung per Kreditkarte ist längst Standard in der Reisebranche - die Kunden schätzen deren Schnelligkeit und Komfort nicht nur unterwegs, sondern schon beim

Mehr

Einladung Fachtag Komplexträger

Einladung Fachtag Komplexträger Einladung Fachtag Komplexträger 1. Juli 2015 Villa Kennedy, Frankfurt am Main FACHTAG Komplexträger Sehr geehrte Damen und Herren, in Einrichtungen von Komplexträgern wird eine Vielfalt branchenspezialisierter

Mehr

PROZESSKOSTEN- RECHNUNG IN DER PRAXIS ANWENDUNG BEI DER STANDORTPLANUNG UND PROZESSOPTIMIERUNG 24. 25. AUGUST 2015, DORTMUND

PROZESSKOSTEN- RECHNUNG IN DER PRAXIS ANWENDUNG BEI DER STANDORTPLANUNG UND PROZESSOPTIMIERUNG 24. 25. AUGUST 2015, DORTMUND FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR MATERIALFLUSS UND LOGISTIK IML 24. 25. AUGUST 2015, DORTMUND PROZESSKOSTEN- RECHNUNG IN DER PRAXIS ANWENDUNG BEI DER STANDORTPLANUNG UND PROZESSOPTIMIERUNG PROZESSKOSTENRECHNUNG

Mehr

Roundtable Erfolgsbeispiele aus der Digitalisierung des Bankenvertriebs

Roundtable Erfolgsbeispiele aus der Digitalisierung des Bankenvertriebs Persönliche Einladung Roundtable Erfolgsbeispiele aus der Digitalisierung des Bankenvertriebs 12. März 2015, 17:00 Uhr Villa Kennedy, Frankfurt am Main Roundtable: Erfolgsbeispiele aus der Digitalisierung

Mehr

Das forum vergabe bietet in diesem Jahr wieder Basisschulungen zum Vergaberecht

Das forum vergabe bietet in diesem Jahr wieder Basisschulungen zum Vergaberecht Fachbereich Rechtswissenschaften Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht, Europarecht sowie Gewerbliche Rechtsschutz Prof. Dr. Michael Kling Das forum vergabe bietet in diesem Jahr

Mehr

Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015

Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015 Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015 Donnerstag, 29. Oktober 2015, ab 10:30 Uhr The Charles Hotel, Sophienstraße 28, 80333 München www.restrukturierungskonferenz.de Rechtsberatung. Steuerberatung.

Mehr

Real estate PRivate equity Private equity Workshop Hotel intercontinental Frankfurt am Main 22. November 2012

Real estate PRivate equity Private equity Workshop Hotel intercontinental Frankfurt am Main 22. November 2012 R eal Estate Private Equity Private Equity Workshop Hotel InterContinental Frankfurt am Main 22. November 2012 Programm 9:15 Uhr Anmeldung / Registrierung 9:45 Uhr Begrüßung Ingrid M. Kalisch, Kaye Scholer

Mehr

Darüber wollen wir mit Ihnen und den geladenen Experten in unserem außenpolitischen

Darüber wollen wir mit Ihnen und den geladenen Experten in unserem außenpolitischen Einladung Fachgespräch Frieden und Sicherheit in Afrika fördern Eigenverantwortung stärken Afrika ist für Deutschland und Europa ein bedeutender Partner auch aus sicherheitspolitischer Perspektive. Deutschland

Mehr

Banking & Finance. Performance von Funds of Hedge Funds: Eine Frage des Risikomanagements? Investor Fachtagung Funds of Hedge Funds

Banking & Finance. Performance von Funds of Hedge Funds: Eine Frage des Risikomanagements? Investor Fachtagung Funds of Hedge Funds Institut Banking & Finance IBF Zürcher Hochschule Winterthur School of Management Banking & Finance Investor Fachtagung Funds of Hedge Funds Performance von Funds of Hedge Funds: Eine Frage des Risikomanagements?

Mehr

7. Revisorenfrühstück Versicherungen

7. Revisorenfrühstück Versicherungen www.pwc.de/de/events 7. Revisorenfrühstück Versicherungen Business Breakfast 27. November 2013, Köln 28. November 2013, Frankfurt am Main 4. Dezember 2013, Hannover 5. Dezember 2013, Stuttgart 11. Dezember

Mehr

Einladung zur Fachtagung. Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12.

Einladung zur Fachtagung. Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12. Einladung zur Fachtagung Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12.2014 in Köln Typische Problemfelder in der Praxis Persönliche Haftungsrisiken von

Mehr

Symposium 2009. Zertifizierung Qualifizierte Schmerztherapie. 09. Juli 2009

Symposium 2009. Zertifizierung Qualifizierte Schmerztherapie. 09. Juli 2009 Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin e.v. Symposium 2009 Zertifizierung Qualifizierte Schmerztherapie 09. Juli 2009 Veranstalter Gesellschaft für Qualifizierte Schmerztherapie Symposium 2009 Zertifizierung

Mehr

Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte e. V. Das Netzwerk für Ökonomen

Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte e. V. Das Netzwerk für Ökonomen Fachtagung PROAKTIVE UNTERNEHMENSFINANZIERUNG 28.11.2003 Proaktive Unternehmensfinanzierung nach Basel II: Anforderungen an Banken, Unternehmen und deren Berater 29.11.2003 Fachgruppentagung Beratende

Mehr