Thema: Radioaktive Strahlung in unserer Nahrung. Welche Konsequenzen hat eine Reaktorkatastrophe für unsere Ernährung?

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Thema: Radioaktive Strahlung in unserer Nahrung. Welche Konsequenzen hat eine Reaktorkatastrophe für unsere Ernährung?"

Transkript

1 Thema: Radioaktive Strahlung in unserer Nahrung Welche Konsequenzen hat eine Reaktorkatastrophe für unsere Ernährung? Dr. Martin Metschies ; Folie 1

2 Weit weg oder vor der Haustür? Tschernobyl 1986 Fessenheim?? Fukushima 2011 Quelle [1]: Kartengrundlage Wikipedia Dr. Martin Metschies ; Folie 2

3 Thema mit Variation: Radioaktive Strahlung in unserer Nahrung Welche Konsequenzen hat eine Reaktorkatastrophe für unsere Ernährung? Dr. Martin Metschies ; Folie 3

4 3 verschiedene Szenarien 1. Tschernobyl (1986): Lebensmittel in D kontaminiert 2. Fokushima (2011): Lebensmittel in D nicht kontaminiert 3. fiktiver Unfall (????) (z.b. Fessenheim) : Download: Broschüre der Regierungspräsidien unter: Dr. Martin Metschies ; Folie 4 Größte Dringlichkeit: Katastrophenschutz-Maßnahmen (z.b. : Aufenthalt in Häusern Einnahme von Jodtabletten Evakuierungen Bei Nah-Ereignis: Lebensmittel in D evtl. stark kontaminiert evtl. Lebensmittelknappheit?

5 Überwachungsring auf deutscher Seite für das KKW Fessenheim Dr. Martin Metschies ; Folie 5 Quelle [2]: Regierungspräsidium Freiburg

6 Grundlagen Was ist Strahlung ganz allgemein? Strahlung = Energie unterwegs unmittelbare Alltagserfahrung: Wärme-/UV-Strahlung indirekte (seltene) Erfahrung: 1. Röntgen-Strahlung 2. Strahlung durch Radioaktivität Quelle [3]: Wikipedia α β Dr. Martin Metschies ; Folie 6 γ

7 Grundlagen Radioaktivität (= Strahlungs-Aktivität) ist die Eigenschaft von bestimmten Atomkernen, sich umzuwandeln und dabei Strahlung auszusenden. Wichtigste Strahlenarten: Papier 4 mm Alu ca. 20 cm Blei Alpha-Strahlung α Beta-Strahlung β Gamma-Strahlung γ α β γ Radioaktive Quelle Dr. Martin Metschies ; Folie 7

8 Grundlagen Voraussetzung für Radioaktivität: Kernumwandlung/ Kernzerfall am Anfang steht: instabiler Atomkern z.b. Cs-137 angeregter Tochterkern Ba-137* stabiler Tochterkern Kernumwandlung e - mit Teilchenstrahlung (hier: β ) Gamma -strahlung Messgerät Dr. Martin Metschies ; Folie 8

9 Grundlagen Ionisierende Strahlung : Kann schädlich auf biologisches Gewebe wirken Strahlung aus Nahrung und Luft kann nicht abgeschirmt werden! Strahlung von außen kann abgeschirmt werden. Aufgenommene Radionuklide verbleiben u.u. ein Leben lang im Körper (z.b. Strontium-90)! Wichtig: Überwachung der Radioaktivität in Luft, Trinkwasser und Lebensmitteln! Dr. Martin Metschies ; Folie 9

10 Kernkraftwerks-Unfall: Freisetzung der verschiedensten Radionuklide mit jeweils individuellem Wirkungsfaktor (Dosisfaktor) in unterschiedlichster Menge Was interessiert bzgl. Lebensmitteln? Welche Radionuklide? Welche Konzentrationen (Bq/kg)? Sind Grenzwerte überschritten? Maßnahmen (bis zu Verkaufsverbot) Dr. Martin Metschies ; Folie 10

11 Frage bei Versorgungsengpässen: welche Strahlendosis ist tolerierbar? Strahlenschutz Nährstoff- Versorgung Dr. Martin Metschies ; Folie 11

12 Grundlagen Strahlendosis: Radionuklide = Energiemenge, die durch Strahlung auf ein bestimmtes Zellvolumen übertragen wird = Maß für die Schadenswahrscheinlichkeit Aufnahme über Lebensmittel Zerfall im Körper Energieübertragung auf Körpergewebe = Dosis Dr. Martin Metschies ; Folie 12

13 Radioaktivität - wieviel ist schädlich? akute Strahlenschäden (nicht durch Lebensmittel!) nur bei hohen Strahlendosen > 0,5 Sievert (Sv) treten kurz (Tage oder Wochen) nach Strahlenexposition auf Möglich durch: unmittelbare Nähe zu zerstörtem KKW Nebenwirkung bei medizinischer Anwendung - können an Einzelpersonen beobachtet werden - lassen sich mit dem Ereignis in Zusammenhang bringen zusätzlich Statistisch auftretende Spätschäden: Krebserkrankungen, Leukämie, genetische Schäden - vermuteter Zusammenhang mit Ereignis - statistischer Nachweis nur anhand großer Fallgruppen Dr. Martin Metschies ; Folie 13

14 Radioaktivität wieviel ist schädlich? Guter Vergleichswert: Natürliche Strahlendosis Bodenstrahlung Kosmischer Strahlung Radon in Wohngebäuden Natürlichen Radionukliden in Lebensmitteln in Deutschland durchschnittlich 2,4 msv/jahr bzw µsv/jahr Dr. Martin Metschies ; Folie 14

15 Radioaktivität - wieviel ist schädlich? Natürliche Strahlendosis in Deutschland 2400 µsv/jahr 1300 µsv/jahr : 365 = 3,5 µsv/tag Umzug von Nord- nach Süddeutschland = 3-fache natürliche Jahresdosis! 4000 µsv /Jahr : 365 = 11 µsv/tag Quelle [4] : Wikipedia (Kartengrundlage) Dr. Martin Metschies ; Folie 15

16 Radioaktivität - wieviel ist schädlich? Jedes Radionuklid wirkt anders, je nach - Strahlenart (α,β, γ) - andere Verweilzeit im Körper - physikalischer Halbwertzeit - evtl. empfindliche Zielorgane Bsp.: Jedes Nuklid muss im Lebensmittel bestimmt werden! Erst dann kann man Gesamtdosis errechnen. I-131 : Messergebnis Bq/Liter Iod-131 Sr-90 Cs-137 x Dosisfaktor = Dosis a pro Person Schilddrüse Knochen Muskelgewebe x Jahresverbrauch = Jahresdosis A Sr-90 : Bq/Liter = Dosis b pro Person Cs-137 : Bq/Liter = Dosis c pro Person Dr. Martin Metschies ; Folie 16 = Jahresdosis B = Jahresdosis C = Σ Jahresdosis (msv/pers.)

17 Tschernobyl Erfahrungen und Konsequenzen in Deutschland Langsame Ergebnis-Übermittlung (Fax!) Uneinheitliche Bewertung Verunsicherung der Bevölkerung Erkenntnis: Unbedingt Vorsorgesystem für einen erneuten Unfall! Dieses kam mit dem 1987 Strahlenschutzvorsorge-Gesetz 1990: IMIS = Bundesweit koordiniertes Messnetz Dr. Martin Metschies ; Folie 17

18 IMIS= Integriertes Mess- und Information-System zur Überwachung der Umweltradioaktivität Bund und Länder messen: Luft, Niederschläge Wasserstraßen Milch Lebensmittel Futtermittel Messaufgaben sind genau festgelegt! Bund bewertet Daten im Internet! Dr. Martin Metschies ; Folie 18

19 Tschernobyl EU-Grenzwert den für den Import: Gesamtcäsium (Cs ) Lebensmittel allgemein: 600 Bq/kg Milch und Kleinkindnahrung: 370 Bq/kg Dies ist und war nie ein Grenzwert für Lebensmittel, die innerhalb der EU auf dem Markt sind! Die 600 Bq/kg wurden trotzdem in Deutschland zu einem Beurteilungswert (Richtwert oder Pseudo-Grenzwert ) Gebiete mit Überschreitungen: in Bayern und Dr. Martin Metschies ; Folie 19

20 Tschernobyl Radiocäsium-Belastung von Wildschweinfleisch Spitzenreiter Jagdjahr 2009/10: ca Bq/kg (Kreis RV und RA) Dr. Martin Metschies ; Folie 20

21 Strahlendosis durch Wild-Verzehr Cäsium-137 in Wildschweinfleisch (= 240 Becquerel / Portion) 200 g Wildschwein- Fleisch Cs-137-Dosis: 0,003 Millisievert Radium-226 (natürliches Radionuklid!) in Paranüssen (= 5 Becquerel / Portion) Ra-226-Dosis: 0,0014 Millisievert 50 g Paranüsse gelegentlicher Wild-Verzehr: Dr. Martin Metschies ; Folie 21 Vergleich: natürliche Dosis: 0,007 bis 0,014 Millisievert pro Tag vernachlässigbare Gesundheitsauswirkung der Strahlendosis

22 Tschernobyl Welche Dosis erhielt die deutsche Bevölkerung durch Tschernobyl? Raum München Erwachsene: im 1.Jahr: 0,1 msv Lebenszeit: 0,7 msv natürliche Dosis 2,4 msv/jahr Kleinkinder: im 1.Jahr: 0,15 msv Lebenszeit: 0,8 msv Deutschland (Mittelwert) Erwachsene: Kleinkinder: im 1.Jahr: 0,04 msv im 1.Jahr: 0,05 msv Lebenszeit: 0,2 msv Lebenszeit: 0,3 msv Dr. Martin Metschies ; Folie 22

23 Tschernobyl ( Schubladen-Grenzwerte ) EU-Höchstwerte für Radioaktivität in Lebensmitteln (in Bq/kg) (nach Tschernobyl für neue Ereignisse) Radonuklide mit Begrenzungen LM für Säuglinge und Kleinkinder Milch und Milcherzeugnisse Sonstige LM (außer flüssigen LM) Flüssige LM Strontium- Isotope, insbes. Sr Iod-Isotope, ins besondere I Alpha-Isotope von Pu und Trans- Pu-Elementen; insbes. Pu-239 und Am-241 Sonstige Isotope (HWZ >10 Tage), insbes. Cs-134/137 (außer C-14 u. H-3) Dr. Martin Metschies ; Folie 23

24 Fiktiver Unfall IMIS: Probenahme auf dem Acker und an der Grenze Probenahme + Transport Messungen in amtliche Messstellen Messergebnisse schnelle Datenleitung Bund Dr. Martin Metschies ; Folie 24 Bewertung Maßnahmen- Empfehlung Internet

25 Fukushima Besteht eine Gefahr für den Verbraucher durch belastete Lebensmittel aus Japan? Mangels Nachfrage derzeit kaum Importe japanischer Lebensmittel EU-Einfuhrbeschränkungen (Grenzwerte für Radioaktivität) Strenge Einfuhrkontrollen (z.b. Hafen Hamburg, Flughafen Frankfurt) Lebensmittelüberwachung der Bundesländer untersucht schwerpunktmäßig asiatische Lebensmittel Dr. Martin Metschies ; Folie 25

26 Fukushima Besteht eine Gefahr für den Verbraucher durch Verzehr von Pazifik-Fisch? Japanische Messungen an Fisch Entfernungen von Fukushima Cs-137/134 mehr als 500 km: : 4,9 Bq/kg max: 7,4 Bq/kg mehr als 700 km: : <4,5 Bq/kg max: 6,2 Bq/kg Dr. Martin Metschies ; Folie 26

27 Fukushima Beispielrechnung zur Strahlenbelastung durch Cs-137 und Cs-134 in Fisch Aufnahme von bewirkt Strahlendosis von Cs-137: 1Bq 0,013 µsv Cs-134: 1Bq 0,019 µsv Verzehr von 1 Portion Fisch (0,2 kg) mit 10 Bq Cs-137 /kg 2 Bq/0,2 kg 2 Bq x 0,013 µsv = 0,026 µsv 10 Bq Cs-134 /kg 2 Bq/0,2 kg 2 Bq x 0,019 µsv = 0,039 µsv natürliche Strahlendosis in Süddeutschland ist mit 11 µsv / Tag viel größer (ca. 170 fach) Dr. Martin Metschies ; Folie 27 = 0,065 µsv

28 Fukushima EU-Höchstwerte für Radioaktivität in Lebensmitteln (in Bq/kg) (nach Fukushima) Radonuklide mit Begrenzungen LM für Säuglinge und Kleinkinder Milch und Milcherzeugnisse Sonstige LM (außer flüssigen LM) Flüssige LM Strontium- Isotope, insbes. Sr (125) Iod-Isotope, ins besondere I (500) (500) Alpha-Isotope von Pu und Trans- Pu-Elementen; insbes. Pu-239 und Am (20) 10 (80) 1 (20) Sonstige Isotope (HWZ >10 Tage), insbes. Cs-134/137 (außer C-14 u. H-3) 200 (400) 200 (1000) 500 (1250) 200 (1000) Höchstwertanpassung EU japanische Grenzwerte Dr. Martin Metschies ; Folie 28

29 Zusammenfassung Konsequenzen einer Reaktorkatastrophe für deutsche Verbraucher Fukushima: keine gesundheitlichen Konsequenzen - kein Fallout (Entfernung) - kein Import belasteter Lebensmittel Tschernobyl: geringe zusätzliche Strahlendosis Fiktiver Reaktorunfall mit größerer Bedeutung: - IMIS ermöglicht vorbeugende Strahlenschutzmaßnahmen - bei ausreichender Vorwarnzeit: Schutz der heimischen Nahrungsmittel-Erzeugung bei Nahereignissen ohne große Vorwarnzeit: Vorrang hat Katastrophenschutz Dr. Martin Metschies ; Folie 29

30 Zusammenfassung Fiktiver Reaktorunfall: - IMIS ermöglicht vorbeugende Strahlenschutzmaßnahmen - bei ausreichender Vorwarnzeit: Schutz der heimischen Nahrungsmittel-Erzeugung - bei Nahereignissen ohne große Vorwarnzeit: Vorrang hat Katastrophenschutz - Überwachung der Lebensmittel durch amtliche Kontrolle (Grenzwert-Einhaltung, ggf. Verzehrsempfehlung) Dr. Martin Metschies ; Folie 30

31 Medien: häufig nur Berichte über Schrecken des Unfalls, kaum verlässliche Tips an die Verbraucher Todesreaktor Tschernobyl Höllenfeuer Tschernobyl Massensterben nach Tschernobyl Woher bekomme ich als Verbraucher verlässliche Informationen / Verhaltenstips? offizielle Internet-Seiten - des Bundes (BfS, BVL) - der Länderministerien Tschernobyl tötet Münchens Kinder Dr. Martin Metschies ; Folie 31

32 Kann der Verbraucher Lebensmittel selbst messen? Ja, wenn... folgendes vorhanden ist: 1. geeignetes Messgerät ( ) 2. die wichtigsten theoretischen Grundkenntnisse 3. Vorinformationen über die Zusammensetzung des Fallouts! Mini-Geigerzähler (z.b. für 200 ) sind für diesen Zweck nicht geeignet Dr. Martin Metschies ; Folie 32

33 Vielen Dank für Ihr Interesse! Weitere Infos: Dr. Martin Metschies ; Folie 33

34 Bildquellen-Nachweis [1] Wikipedia (Kartengrundlage): [2] Regierungspräsidium Freiburg: fessenheim-notfallschutzbroschuere.pdf [3] Wikipedia: ray_by_wilhelm_r%c3%b6ntgen_of_albert_von_k%c3%b6lliker%27s_hand_- _ jpg&filetimestamp= [4] Wikipedia (Kartengrundlage): Dr. Martin Metschies ; Folie 34

ANALYSEN GUTACHTEN BERATUNGEN. aktuelle Kurzinformationen zu

ANALYSEN GUTACHTEN BERATUNGEN. aktuelle Kurzinformationen zu ANALYSEN GUTACHTEN BERATUNGEN aktuelle Kurzinformationen zu Radioaktivität Stand Mai 2011 Institut Kirchhoff Berlin GmbH Radioaktivität Radioaktivität (von lat. radius, Strahl ; Strahlungsaktivität), radioaktiver

Mehr

Strahlenquellen. Strahlenarten. Ultraviolett (UV) Licht / Wärme (IR) Laser. Röntgenstrahlung. Radioaktivität. Elektromagnetische Felder (EMF), HF, NF

Strahlenquellen. Strahlenarten. Ultraviolett (UV) Licht / Wärme (IR) Laser. Röntgenstrahlung. Radioaktivität. Elektromagnetische Felder (EMF), HF, NF Strahlenarten Radioaktivität α - Strahlung β - Strahlung Röntgenstrahlung γ - Strahlung Ultraviolett (UV) Licht / Wärme (IR) Laser Handy Elektromagnetische Felder (EMF), HF, NF Photonenstrahlung Korpuskularstrahlung

Mehr

Strahlenschutzbelehrung zum Umgang mit radioaktiven Quellen im Physikalischen Fortgeschrittenen-Praktikum. Strahlenart Versuch Energie

Strahlenschutzbelehrung zum Umgang mit radioaktiven Quellen im Physikalischen Fortgeschrittenen-Praktikum. Strahlenart Versuch Energie Strahlenschutzbelehrung zum Umgang mit radioaktiven Quellen im Physikalischen Fortgeschrittenen-Praktikum Strahlenarten im F.-Praktkum Strahlenart Versuch Energie α-teilchen (Energieverlust) E α < 6 MeV

Mehr

Radioaktive Belastung von Waldpilzen aus der Region Heilbronn

Radioaktive Belastung von Waldpilzen aus der Region Heilbronn Radioaktive Belastung von Waldpilzen aus der Region Heilbronn Prof. Dr. Kurt Rauschnabel, Labor Strahlungsmesstechnik in Zusammenarbeit mit dem Pilzverein Heilbronn e.v. Radioaktive Belastung von Waldpilzen

Mehr

37. Lektion Strahlenschutz und Dosimetrie. Reichweite und Abschirmung von radioaktiver Strahlung

37. Lektion Strahlenschutz und Dosimetrie. Reichweite und Abschirmung von radioaktiver Strahlung 37. Lektion Strahlenschutz und Dosimetrie Reichweite und Abschirmung von radioaktiver Strahlung Lernziel: Der beste Schutz vor radioaktiver Strahlung ist Abstand und keine Aufnahme von radioaktiven Stoffen

Mehr

Fachforum Radon in Wohngebäuden 27.06.2012

Fachforum Radon in Wohngebäuden 27.06.2012 Fachforum Radon in Wohngebäuden 27.06.2012 Dr. Simone Körner Woher kommt das Radon? 2 Ursprung der natürlichen Strahlung Sternenexplosion vor 6 7 Milliarden Jahren kosmische Strahlung Bildung aller Elemente

Mehr

Überwachung der Umweltradioaktivität

Überwachung der Umweltradioaktivität Überwachung der Umweltradioaktivität Markus Lachmann Wiesbaden, 2012 Hessisches Landesamt für Umwelt und Geologie Impressum Reportagen aus der Umwelt ISSN 1869-3903 ISBN 978-3-89026-521-6 Überwachung der

Mehr

Die Überwachung der Radioaktivität in der Atmosphäre

Die Überwachung der Radioaktivität in der Atmosphäre Die Überwachung der Radioaktivität in der Atmosphäre Strahlendetektive Der DWD überwacht die Radioaktivität in der Luft und am Boden mit modernster Technik. Flächendeckende Überwachung der Radioaktivität

Mehr

Informationen zum Thema Auswirkungen der Reaktorkatastrophe von Fukushima auf die global vernetzte Wirtschaft

Informationen zum Thema Auswirkungen der Reaktorkatastrophe von Fukushima auf die global vernetzte Wirtschaft Wir machen Strahlung messbar! Informationen zum Thema Auswirkungen der Reaktorkatastrophe von Fukushima auf die global vernetzte Wirtschaft Radioaktivität sicher detektieren www.sea-duelmen.de Die Reaktorkatastrophe

Mehr

Protokoll. Versuch Nr. XVI: Messen mit ionisierender Strahlung. Gruppe 18:

Protokoll. Versuch Nr. XVI: Messen mit ionisierender Strahlung. Gruppe 18: Protokoll Versuch Nr. XVI: Messen mit ionisierender Strahlung Gruppe 18: Tuncer Canbek 108096245659 Sahin Hatap 108097213237 Ilhami Karatas 108096208063 Valentin Tsiguelnic 108097217641 Versuchsdatum:

Mehr

Radioaktivität und Strahlung

Radioaktivität und Strahlung Bayerisches Landesamt für Umwelt UmweltWissen Strahlung Radioaktivität und Strahlung Radioaktive Strahlen kann man weder sehen noch riechen, nur mit einem Messgerät kommt man ihnen auf die Spur. Der hier

Mehr

Physikalisches Grundpraktikum Abteilung Kernphysik

Physikalisches Grundpraktikum Abteilung Kernphysik K0 Physikalisches Grundpraktikum Abteilung Kernphysik Strahlenschutz Die radioaktiven Präparate werden NUR vom zuständigen Assistenten in die Apparatur eingesetzt. Die Praktikumsteilnehmer dürfen NICHT

Mehr

Ein Unfall mit Folgen 20 Jahre Tschernobyl

Ein Unfall mit Folgen 20 Jahre Tschernobyl Ein Unfall mit Folgen 20 Jahre Tschernobyl www.oeko.de Die verlassene Stadt Pripyat in der Ukraine, einige Kilometer vom Tschernobyl-Reaktor entfernt. » Im Kernkraftwerk Tschernobyl ist ein Schaden am

Mehr

Strahlenwirkung und Strahlenschutz. Medizintechnik Bildgebende Verfahren

Strahlenwirkung und Strahlenschutz. Medizintechnik Bildgebende Verfahren Strahlenwirkung und Strahlenschutz Medizintechnik Bildgebende Verfahren Die Deutsche Röntgen-Gesellschaft hat festgestellt, dass die Hälfte der Röntgenaufnahmen in Deutschland überflüssig ist. aus: Strahlenthemen,

Mehr

Warum ist radioaktive Strahlung gefährlich? Wie wirkt radioaktive Strahlung?

Warum ist radioaktive Strahlung gefährlich? Wie wirkt radioaktive Strahlung? Warum ist radioaktive Strahlung gefährlich? Wie wirkt radioaktive Strahlung? Mozart-Schönborn-Gymnasium Würzburg März 2010 (Mai 2007) 1 Wie wird radioaktive Strahlung absorbiert? 2 Biologische Wirkung

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Radioaktivität im Alltag - Messungen mit dem Geiger-Müller- Zählrohr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Radioaktivität im Alltag - Messungen mit dem Geiger-Müller- Zählrohr Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Radioaktivität im Alltag - Messungen mit dem Geiger-Müller- Zählrohr Das komplette Material finden Sie hier: Download bei School-Scout.de

Mehr

Umweltüberwachung in Sachsen

Umweltüberwachung in Sachsen Umweltüberwachung in Sachsen Das sächsische Messnetz zur Bestimmung der äußeren Strahlenexposition umfasst derzeit die über ganz Sachsen verteilten 76 Messstationen, die vom Bundesamt für Strahlenschutz

Mehr

Handout. Außer Teichen oder Wellen, kann die Strahlung in nicht ionisierende und ionisierende Strahlung unterteilt werden.

Handout. Außer Teichen oder Wellen, kann die Strahlung in nicht ionisierende und ionisierende Strahlung unterteilt werden. www.sustainicum.at Radioaktivität begleitet uns unser ganzes Leben Becquerel-Monitor Autor Ing. Mag.rer.nat. Ewald Grohs, Bakk.rer.nat. Institution, Month 2013 Handout Radioaktivität

Mehr

Markus Drapalik. Universität für Bodenkultur Wien Institut für Sicherheits- und Risikowissenschaften

Markus Drapalik. Universität für Bodenkultur Wien Institut für Sicherheits- und Risikowissenschaften Praxisseminar Strahlenschutz Teil 2: Ionisierende Strahlung Markus Drapalik 14.03.2013 26.03.2013 Praxisseminar Strahlenschutz Teil 2: Ionisierende Strahlung 1 1 Inhalt Aufbau des Atoms Atomarer Zerfall

Mehr

Messung radioaktiver Strahlung

Messung radioaktiver Strahlung α β γ Messung radioaktiver Strahlung Radioaktive Strahlung misst man mit dem Geiger-Müller- Zählrohr, kurz: Geigerzähler. Nulleffekt: Schwache radioaktive Strahlung, der wir ständig ausgesetzt sind. Nulleffekt

Mehr

Radioaktivität Strahlenschutz Umgang mit radioaktiven Abfällen

Radioaktivität Strahlenschutz Umgang mit radioaktiven Abfällen Zweckverband Abfallwirtschaft Westsachsen Großpösna, 05.05.2010 Am Westufer 3 04463 Großpösna / OT Störmthal Radioaktivität Strahlenschutz Umgang mit radioaktiven Abfällen Anlass Weshalb beschäftigen wir

Mehr

Röntgenvorlesung. Sommersemester 2006 21.4.2006

Röntgenvorlesung. Sommersemester 2006 21.4.2006 Röntgenvorlesung Sommersemester 2006 21.4.2006 I. Röntgenvorlesung SS 2006 1.1 Röntgenvorlesung SS 2006 1.2 Röntgenvorlesung SS 2006 1.3 Röntgenvorlesung SS 2006 1.4 Röntgenvorlesung SS 2006 1.5 Röntgenvorlesung

Mehr

Ergänzende Umgebungsüberwachung des Standortes Gorleben 2012

Ergänzende Umgebungsüberwachung des Standortes Gorleben 2012 Ergänzende Umgebungsüberwachung des Standortes Gorleben 2012 11.07.2013 Informationshaus GNS Gorleben Dr. Marc Volkmann Institut für Futtermittel LUFA Nord-West Jägerstrasse 23-27 26121 Oldenburg Tel:

Mehr

Radioaktivität. BSM OSSM Info Anlass NAZ 0. Office de la sécurité civile, du sport et des affaires militaires

Radioaktivität. BSM OSSM Info Anlass NAZ 0. Office de la sécurité civile, du sport et des affaires militaires Radioaktivität BSM OSSM Info Anlass NAZ 0 Art der Strahlung Reichweite BSM OSSM Info Anlass NAZ 1 Messeinheiten BSM OSSM Info Anlass NAZ 2 Wirkung der Strahlung: Ein Übermass ist schädlich: Zellschäden,

Mehr

Reader zu der Atomreaktor-Havarie von Fukushima und ihren Folgen

Reader zu der Atomreaktor-Havarie von Fukushima und ihren Folgen Reader zu der Atomreaktor-Havarie von Fukushima und ihren Folgen Bild: GRS Monika Junge-Wentrup 1 Mit freundlicher Unterstützung der Herausgeber: IBB g.gmbh Dortmund Peter Junge-Wentrup Bornstr. 66 44145

Mehr

Radioaktivität und Strahlenschutz. Diese Broschüre vermittelt ein vereinfachtes Grundwissen

Radioaktivität und Strahlenschutz. Diese Broschüre vermittelt ein vereinfachtes Grundwissen Radioaktivität und Strahlenschutz Diese Broschüre vermittelt ein vereinfachtes Grundwissen Radioaktivität und Strahlenschutz Diese Broschüre vermittelt ein vereinfachtes Grundwissen Inhalt Aufbau der Materie:

Mehr

Grundzüge des praktischen Strahlenschutzes

Grundzüge des praktischen Strahlenschutzes Hans-Gerrit Vogt Heinrich Schultz Grundzüge des praktischen Strahlenschutzes unter Mitarbeit von Jan-Willem Vahlbruch 6., überarbeitete Auflage Mit 161 Abbildungen, 56 Tabellen und 76 Diagrammen HANSER

Mehr

Physikalisches Anfängerpraktikum Universität Hannover Sommersemester 2009 Kais Abdelkhalek - Vitali Müller. Versuch: D10 - Radioaktivität Auswertung

Physikalisches Anfängerpraktikum Universität Hannover Sommersemester 2009 Kais Abdelkhalek - Vitali Müller. Versuch: D10 - Radioaktivität Auswertung Physikalisches Anfängerpraktikum Universität Hannover Sommersemester 2009 Kais Abdelkhalek - Vitali Müller Versuch: D0 - Radioaktivität Auswertung Radioaktivität beschreibt die Eigenschaft von Substanzen

Mehr

Radioaktivität in historischem Material und Bauten der Schweizer Armee

Radioaktivität in historischem Material und Bauten der Schweizer Armee Eidgenössisches Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport VBS Bundesamt für Bevölkerungsschutz BABS LABOR SPIEZ Markus Zürcher 10. Juni 2013 Radioaktivität in historischem Material und

Mehr

F-Praktikum Versuch 2.10. Umweltradioaktivität

F-Praktikum Versuch 2.10. Umweltradioaktivität F-Praktikum Versuch 2.10 Diego Semmler, Nils Höres S.1/16 F-Praktikum Versuch 2.10 Umweltradioaktivität Inhaltsverzeichnis Teil 1: Aufnahme der γ-spektren...2 Motivation...2 Theoretische Grundlagen...2

Mehr

Praxisseminar Strahlenschutz Teil 3.1: Biologische Wirkung ionisierender Strahlung

Praxisseminar Strahlenschutz Teil 3.1: Biologische Wirkung ionisierender Strahlung Praxisseminar Strahlenschutz Teil 3.1: Biologische Wirkung ionisierender Strahlung Nikolaus Arnold 14.03.2013 01.05.2013 Praxisseminar Strahlenschutz Teil 2: Ionisierende Strahlung 1 1 Inhalt Wiederholung

Mehr

Hintergrundinformationen zur Radioaktivität

Hintergrundinformationen zur Radioaktivität Hintergrundinformationen zur Radioaktivität 24/10/2013, NAS 1. Begriff Mit Radioaktivität wird die Eigenschaft instabiler Atomkerne, sich spontan in andere Atomkerne umzuwandeln und dabei ionisierende

Mehr

Strahlenschutztätigkeiten in Japan.

Strahlenschutztätigkeiten in Japan. Strahlenschutztätigkeiten in Japan. TÜV Rheinland in Japan. Über 500 Standorte in 65 Ländern. Japan: Seit 1985, ca. 400 Mitarbeiter Standorte in Yokohama und Osaka 2 Strahlenschutztätigkeiten. Wesentliche

Mehr

Atomphysik NWA Klasse 9

Atomphysik NWA Klasse 9 Atomphysik NWA Klasse 9 Radioaktive Strahlung Strahlung, die im Inneren der Atomkerne entsteht heißt radioaktive Strahlung. Wir unterscheiden zwischen Teilchen- und Wellenstrahlung! Strahlung in der Natur

Mehr

Radon: eine Gefahr für die Gesundheit?

Radon: eine Gefahr für die Gesundheit? Radon: eine Gefahr für die Gesundheit? Früher gerühmt für seine radioaktiven Heilkräfte aus dem Radium, wird Radon heute bekämpft wegen seiner gesundheitsschädigenden Wirkung (Lungenkrebs) Der Radonator

Mehr

Die radiologische Situation in Berlin 25 Jahre nach dem Reaktorunfall in Tschernobyl

Die radiologische Situation in Berlin 25 Jahre nach dem Reaktorunfall in Tschernobyl Die radiologische Situation in Berlin 25 Jahre nach dem Reaktorunfall in Tschernobyl Eine Betrachtung aus der Sicht der Strahlenmessstelle des Landes Berlin 15. April 2011 Hintergrund Am 26. April 1986

Mehr

Neue Pflichten für alle Wasserversorgungsunternehmen: Strahlenschutz für Mitarbeiter

Neue Pflichten für alle Wasserversorgungsunternehmen: Strahlenschutz für Mitarbeiter Information des DVGW/BMU-Arbeitskreises Strahlenschutz 1 Neue Pflichten für alle Wasserversorgungsunternehmen: Strahlenschutz für Mitarbeiter Bisher lag der Schwerpunkt des Strahlenschutzes der Bevölkerung

Mehr

Jahrgangsstufe 9.1. Fachliche Kontexte und Hinweise zur Umsetzung des Kernlehrplans 3.2 100 Meter in 10 Sekunden Physik und Sport

Jahrgangsstufe 9.1. Fachliche Kontexte und Hinweise zur Umsetzung des Kernlehrplans 3.2 100 Meter in 10 Sekunden Physik und Sport Jahrgangsstufe 9.1 Inhaltsfeld: Kraft, Druck, mechanische und innere Energie mechanische Arbeit und Energie Energieerhaltung Druck Auftrieb in Flüssigkeiten Fachliche Kontexte und Hinweise zur Umsetzung

Mehr

Was ist radioaktive Strahlung?

Was ist radioaktive Strahlung? Strahlenschutzbelehrung 10. Febr 2009 Allgemeines zum Strahlenschutz Spezielle Regelungen am Nikolaus-Fiebiger Zentrum 1) Grundlagen- Wie entsteht radioaktive Strahlung, und was sind ihre Gefahren? 2)

Mehr

Das Handy als Geigerzähler eine kostengünstige Alternative?

Das Handy als Geigerzähler eine kostengünstige Alternative? 1 Das Handy als Geigerzähler eine kostengünstige Das Handy als Geigerzähler eine kostengünstige Alternative? Von: Betreuung: Hannah Best, Luca Coletta, Laura Schwontkowski und Alexander Tippmann Dipl.-Ing.

Mehr

8.1 Einleitung... 2. 8.2 Aufbau der Atome... 3. 8.3 Radioaktive Elemente und ihre Eigenschaften... 5. 8.4 Radioaktiver Zerfall...

8.1 Einleitung... 2. 8.2 Aufbau der Atome... 3. 8.3 Radioaktive Elemente und ihre Eigenschaften... 5. 8.4 Radioaktiver Zerfall... Grundwissen Physik Lernheft 8 Atom- und Kernphysik Inhaltsverzeichnis: 8.1 Einleitung... 2 8.2 Aufbau der Atome... 3 8.3 Radioaktive Elemente und ihre Eigenschaften... 5 8.4 Radioaktiver Zerfall... 7 8.5

Mehr

Strahlenschutz? Sinn und Unsinn

Strahlenschutz? Sinn und Unsinn Inhaltsangaben Strahlenschutz? Sinn und Unsinn Jakob Roth Radiologische Physik, Universitätsspital Basel, Schweiz Einige Grundlagen zu den Eigenschaften von Röntgenstrahlen Dosisbegriffe und Strahlenwirkung

Mehr

Notfallschutz bei Nuklearunfällen in der Schweiz unter spezieller Berücksichtigung der Funktion der Ärzte

Notfallschutz bei Nuklearunfällen in der Schweiz unter spezieller Berücksichtigung der Funktion der Ärzte Notfallschutz bei Nuklearunfällen in der Schweiz unter spezieller Berücksichtigung der Funktion der Ärzte M.Baggenstos, ehem. Präsident KomABC (2006 2011) 1 Inhalt Grundsätzliche Überlegungen zum Notfallschutz

Mehr

R e p o r t 2 0 1 1. Kalkulierter Strahlentod. Die Grenzwerte für radioaktiv verstrahlte Lebensmittel in der EU und in Japan

R e p o r t 2 0 1 1. Kalkulierter Strahlentod. Die Grenzwerte für radioaktiv verstrahlte Lebensmittel in der EU und in Japan R e p o r t 2 0 1 1 Kalkulierter Strahlentod Die Grenzwerte für radioaktiv verstrahlte Lebensmittel in der EU und in Japan Kalkulierter Strahlentod Die Grenzwerte für radioaktiv verstrahlte Lebensmittel

Mehr

7 FRAGEN ZUM THEMA TAGEBAU UND RADIOAKTIVITÄT.

7 FRAGEN ZUM THEMA TAGEBAU UND RADIOAKTIVITÄT. RWE Power 7 FRAGEN ZUM THEMA TAGEBAU UND RADIOAKTIVITÄT. Die Bürger des rheinischen Braunkohlenreviers haben kein höheres Strahlenrisiko als andere Menschen. 2 7 FRAGEN ZUM THEMA TAGEBAU UND RADIOAKTIVITÄT

Mehr

Vorverteilung und Einnahmekriterien

Vorverteilung und Einnahmekriterien Iod Tabletten Tbltt bei bireaktorunfällen Vorverteilung und Einnahmekriterien 119. Amtsärztliche Fortbildungsveranstaltung Manfred Ditto, Bundesministerium für Gesundheit Inhalt Unfälle in Kernkraftwerken

Mehr

Radioaktiven Fallout selbst messen

Radioaktiven Fallout selbst messen Radioaktiven Fallout selbst messen Dieser Beitrag erklärt die Funktion und den Sinn der staatlichen Radioaktivitätsüberwachung mit ODL-Messstationen (ODL = Ortdosisleistung). Des weiteren erklärt er wie

Mehr

Deckblatt. Versendet / Datum 19.11.2012. Absender. Empfänger. Bundesamt für Strahlenschutz Willy-Brandt-Straße 5 38226 Salzgitter

Deckblatt. Versendet / Datum 19.11.2012. Absender. Empfänger. Bundesamt für Strahlenschutz Willy-Brandt-Straße 5 38226 Salzgitter Deckblatt Betreff des Schreibens Sachstand zu Möglichkeiten der Entsorgung von in der Schachtanlage Asse II vorkommenden radioaktiv kontaminierten Salzlösungen Mein Schreiben vom 24.07.2012, SE 4.31Pz/9Al62252210/1759495

Mehr

Gesetz zum vorsorgenden Schutz der Bevölkerung gegen Strahlenbelastung (Strahlenschutzvorsorgegesetz - StrVG)

Gesetz zum vorsorgenden Schutz der Bevölkerung gegen Strahlenbelastung (Strahlenschutzvorsorgegesetz - StrVG) Gesetz zum vorsorgenden Schutz der Bevölkerung gegen Strahlenbelastung (Strahlenschutzvorsorgegesetz - StrVG) StrVG Ausfertigungsdatum: 19.12.1986 Vollzitat: "Strahlenschutzvorsorgegesetz vom 19. Dezember

Mehr

10 große ungelöste Probleme der Physik

10 große ungelöste Probleme der Physik 1 10 große ungelöste Probleme der Physik (Physics World magazine - Umfrage 1999) 1. Quanten-Gravitation 2. Kern-Materie 3. Energiegewinnung durch Kernfusion 4. Wechsel im Erdklima 5. Turbulenz 6. glasartige

Mehr

11 Radioaktivität. an die Umwelt werden bei kerntechnischen Anlagen kontrolliert. Ursache Folge Wirkung. Radioaktivität Strahlung Dosis

11 Radioaktivität. an die Umwelt werden bei kerntechnischen Anlagen kontrolliert. Ursache Folge Wirkung. Radioaktivität Strahlung Dosis 11 Radioaktivität Die auf der Erde vorkommenden chemischen Elemente weisen zu einem kleinen Anteil instabile Atomkerne auf. Ihre Kerne wandeln sich nach physikalischen Gesetzmäßigkeiten in andere Kerne

Mehr

Strahlenschutz in der Feuerwehr

Strahlenschutz in der Feuerwehr in der Feuerwehr Wiederholung der Ausbildung zum A-Einsatz Einsatzgebiete Wahrnehmung Ladung der Strahlung Energie und biologische Wirkung Grenzwerte Einsatzgrundsätze Kontamination Ausblick Strahlungsarten

Mehr

Fortgeschrittenen - Praktikum. Gamma Spektroskopie

Fortgeschrittenen - Praktikum. Gamma Spektroskopie Fortgeschrittenen - Praktikum Gamma Spektroskopie Versuchsleiter: Bernd Zimmermann Autor: Daniel Bruns Gruppe: 10, Donnerstag Daniel Bruns, Simon Berning Versuchsdatum: 14.12.2006 Gamma Spektroskopie;

Mehr

HAMBURG VOLKSPARK. Radioaktive Strahlung in Pilzen - Zeigen Pilze in Hamburg eine erhöhte Radioaktivität auf?

HAMBURG VOLKSPARK. Radioaktive Strahlung in Pilzen - Zeigen Pilze in Hamburg eine erhöhte Radioaktivität auf? ZfP-Sonderpreis der DGZfP beim Regionalwettbewerb Jugend forscht HAMBURG VOLKSPARK Radioaktive Strahlung in Pilzen - Zeigen Pilze in Hamburg eine erhöhte Radioaktivität auf? Yannica Brandt Chiara Kölblin

Mehr

Die Belastung des menschlichen. Organismus durch radioaktive Strahlen

Die Belastung des menschlichen. Organismus durch radioaktive Strahlen 1 1. Vorwort Die Belastung des menschlichen Organismus durch radioaktive Strahlen Von der Entdeckung der Radioaktivität bis zu den gegenwärtigen Folgen des Tschernobylunglücks Name: Schule: Fach: Fachlehrer:

Mehr

Röntgen: Nutzen und Risiko. mit Röntgenpass

Röntgen: Nutzen und Risiko. mit Röntgenpass Röntgen: Nutzen und Risiko mit Röntgenpass Impressum Bundesamt für Strahlenschutz Öffentlichkeitsarbeit Postfach 10 01 49 D - 38201 Salzgitter Telefon: + 49 (0) 30 18333-0 Telefax: + 49 (0) 30 18333-1885

Mehr

Radioaktivität und Gesundheit: Fakten und Hintergründe

Radioaktivität und Gesundheit: Fakten und Hintergründe Radioaktivität und Gesundheit: Fakten und Hintergründe Verfasser: Dr. med. Patric Schlegel 29.10.2011 Wie nach dem Super-GAU in Tschernobyl müssen wir leider auch nach der Reaktorkatastrophe in Fukushima

Mehr

8 Radionuklide. Gerhard Pröhl. 8.1 Radioaktivität und ihre Eigenschaften

8 Radionuklide. Gerhard Pröhl. 8.1 Radioaktivität und ihre Eigenschaften 613 8 Radionuklide Gerhard Pröhl 8.1 Radioaktivität und ihre Eigenschaften Radioaktivität ist eine Eigenschaft bestimmter Atomkerne ohne Anregung von außen zu zerfallen und dabei energiereiche Strahlung

Mehr

8 Strahlenschutz. Gesetze, Verordnungen, Richtlinien

8 Strahlenschutz. Gesetze, Verordnungen, Richtlinien 8 Strahlenschutz Gesetze, Verordnungen, Richtlinien Gesetz über die friedliche Verwendung der Kernenergie und den Schutz gegen ihre Gefahren (Atomgesetz - AtG) in der aktuellen Fassung Gesetz zum vorsorgenden

Mehr

FUNDE RADIOAKTIVER STOFFE IM SCHRO

FUNDE RADIOAKTIVER STOFFE IM SCHRO FUNDE RADIIOAKTIIVER STOFFE IIM SCHROTTVERKEHR Eine Empfehlung des Konzernstrahlenschutzes der Deutschen Bahn zur praktischen und gesetzeskonformen Handlungsweise beim Fund radioaktiver Stoffe im Schrottverkehr

Mehr

Röntgen: Nutzen und Risiko

Röntgen: Nutzen und Risiko IONISIERENDE S TR AHL UNG Röntgen: Nutzen und Risiko mit Röntgenpass Impressum Bundesamt für Strahlenschutz Öffentlichkeitsarbeit Postfach 10 01 49 D - 38201 Salzgitter Telefon: + 49 (0) 30 18333-0 Telefax:

Mehr

Radioaktivität, Atomkraftwerke und... Fukushima

Radioaktivität, Atomkraftwerke und... Fukushima Dies Academicus, Sommersemester 2011 Universität Bonn Radioaktivität, Atomkraftwerke und... Fukushima. Herbi Dreiner Physikalisches Institut Universität Bonn Fukushima 2004 Fukushima 2011 nach dem Tsunami

Mehr

Pilze und Wild. Tschernobyl noch nicht gegessen. Umweltinstitut München e.v. Umweltinstitut München e.v.

Pilze und Wild. Tschernobyl noch nicht gegessen. Umweltinstitut München e.v. Umweltinstitut München e.v. Pilze und Wild Tschernobyl noch nicht gegessen Umweltinstitut München e.v. 1 Der Wald ist für viele von uns Inbegriff der Natur. Er dient nicht nur als grüne Lunge für schadstoffgeplagte Großstädte, sondern

Mehr

Praktikum II NR: Natürliche Radioativität

Praktikum II NR: Natürliche Radioativität Praktikum II NR: Natürliche Radioativität Betreuer: Dr. Torsten Hehl Hanno Rein praktikum2@hanno-rein.de Florian Jessen florian.jessen@student.uni-tuebingen.de 06. April 2004 Made with L A TEX and Gnuplot

Mehr

5.0. Senkung der Radioaktivität durch die Wasserbelebung

5.0. Senkung der Radioaktivität durch die Wasserbelebung 5.0. Senkung der Radioaktivität durch die Auf verschiedene Vermutungen hin, habe ich einen interessanten Versuch begonnen, der zwar nicht nach einem bestimmten standardisierten, bekannten Muster läuft,

Mehr

Strahlenschutz und Strahlenbelastung im Zusammenhang mit Polizeieinsätzen anläßlich von CASTOR-Transporten

Strahlenschutz und Strahlenbelastung im Zusammenhang mit Polizeieinsätzen anläßlich von CASTOR-Transporten Informationen der Strahlenschutzkommission (SSK) des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit Nummer 5 (1998) Strahlenschutz und Strahlenbelastung im Zusammenhang mit Polizeieinsätzen

Mehr

Wie gefährlich sind radioaktive Strahlen?

Wie gefährlich sind radioaktive Strahlen? Wie gefährlich sind radioaktive Strahlen? Numerische Abschätzung des Risikos Spätestens seit Tschernobyl ist die radioaktive Strahlung Inbegriff verseuchter Gegenstände und Landschaften. Die Physik und

Mehr

RADIOAKTIVE ISOTOPE. Das Gesetz des radioaktiven Zerfalls lautet: dn - = k @ N (1) dt

RADIOAKTIVE ISOTOPE. Das Gesetz des radioaktiven Zerfalls lautet: dn - = k @ N (1) dt 51 RADIOAKTIVE ISOTOPE Isotope sind Nuclide (=Kernarten) gleicher Ordnungszahl aber verschiedener Massenzahl, z.b. 12 C, 13 C, 14 C. Wenn ein Kern zuviele Neutronen enthält, ist er im allgemeinen unstabil,

Mehr

IONISIERENDE STRAHLUNG DAS DEUTSCHE MESSNETZ FÜR RADIOAKTIVITÄT

IONISIERENDE STRAHLUNG DAS DEUTSCHE MESSNETZ FÜR RADIOAKTIVITÄT IONISIERENDE STRAHLUNG DAS DEUTSCHE MESSNETZ FÜR RADIOAKTIVITÄT IMPRESSUM: Herausgeber: E-Mail: Internet: Redaktion: Gestaltung: Bildrechte: Bundesamt für Strahlenschutz Öffentlichkeitsarbeit epost@bfs.de

Mehr

Information der Öffentlichkeit nach der Strahlenschutzverordnung und der Störfallverordnung. 4. Wiederholungsinformation. URENCO Deutschland GmbH

Information der Öffentlichkeit nach der Strahlenschutzverordnung und der Störfallverordnung. 4. Wiederholungsinformation. URENCO Deutschland GmbH Information der Öffentlichkeit nach der Strahlenschutzverordnung und der Störfallverordnung 4. Wiederholungsinformation URENCO Deutschland GmbH Die Urananreicherungs anlage Gronau der URENCO Deutschland

Mehr

Radioaktivität und Strahlung in Österreich. 2011 und 2012 Daten und Bewertung

Radioaktivität und Strahlung in Österreich. 2011 und 2012 Daten und Bewertung Radioaktivität und Strahlung in Österreich 2011 und 2012 Daten und Bewertung RADIOAKTIVITÄT UND STRAHLUNG IN ÖSTERREICH 2011 und 2012 DATEN UND BEWERTUNG Juli 2013 Text und Gestaltung MR Mag. Manfred Ditto

Mehr

Darf ich bei einer Schwangeren Röntgenbilder anfertigen?

Darf ich bei einer Schwangeren Röntgenbilder anfertigen? Darf ich bei einer Schwangeren Röntgenbilder anfertigen? Dr. med. dent. Raphael Patcas Dr. med. Dr. med. dent. Heinz-Theo Lübbers Korrespondenz-Adresse: Dr. med. dent. Raphael Patcas Klinik für Kieferorthopädie

Mehr

Freie Universität Berlin

Freie Universität Berlin 6.6.2014 Freie Universität Berlin - Fachbereich Physik Radioaktiver Zerfall Protokoll zum Versuch des physikalischen Grundpraktikums I Teilnehmer: Florian Conrad: florianc@zedat.fu- berlin.de Ludwig Schuster:

Mehr

Der radioaktive Zerfall ist ein zufälliger und nicht deterministischer Prozess. Im Mittel gehorcht er folgendem Gesetz:

Der radioaktive Zerfall ist ein zufälliger und nicht deterministischer Prozess. Im Mittel gehorcht er folgendem Gesetz: Radioaktiver Zerfall Der radioaktive Zerfall ist ein zufälliger und nicht deterministischer Prozess. Im Mittel gehorcht er folgendem Gesetz: (1) Nt () = Ne λt Aktivität Die Aktivität ist als Anzahl der

Mehr

IFEU - Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg ev - gemeinnütziges Forschungsinstitut - Im Sand 5, 6900 Heidelberg

IFEU - Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg ev - gemeinnütziges Forschungsinstitut - Im Sand 5, 6900 Heidelberg IFEU-Bericht Nr. 43, ISBN 3-924426 - 27-9, 3. erweiterte Auflage Veröffentlicht im IFEU-Eigenverlag Druck: Schwarzwurzeldruck, Heidelberg und Druckerei Stein maus, Mörlenbach Bestellungen von Einzelexemplaren

Mehr

Physikalisches Praktikum I

Physikalisches Praktikum I Fachbereich Physik Physikalisches Praktikum I Name: Abschwächung von γ-strahlung Matrikelnummer: Fachrichtung: Mitarbeiter/in: Assistent/in: Versuchsdatum: Gruppennummer: Endtestat: Dieser Fragebogen muss

Mehr

Die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl 1986

Die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl 1986 Die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl 1986 cc/ben Fairless Schwere Störfälle mit der Freisetzung von Radioaktivität lassen sich beim Betrieb von Atomkraftwerken nicht ausschließen. Bei der Katastrophe

Mehr

Iod-131-Therapie: Information für das Pflegepersonal

Iod-131-Therapie: Information für das Pflegepersonal Iod-131-Therapie: Information für das Pflegepersonal Indikationen zu Iod-131-Therapie: Iod-131 wird sowohl zur Therapie gut- wie bösartiger Schilddrüsenerkrankungen eingesetzt und muss bei verabreichten

Mehr

Radioaktivität II. Gamma Absorption. (Lehrer AB) Abstract:

Radioaktivität II. Gamma Absorption. (Lehrer AB) Abstract: Radioaktivität II Gamma Absorption (Lehrer AB) Abstract: Den SchülerInnen soll der Umgang mit radioaktiven Stoffen nähergebracht werden. Im Rahmen dieses Versuches nehmen die SchülerInnen Messwerte eines

Mehr

Spielregeln und Schwachpunkte bei der Begutachtung strahlenbedingter Berufskrankheiten

Spielregeln und Schwachpunkte bei der Begutachtung strahlenbedingter Berufskrankheiten Fachtagung der IPPNW Die gesundheitliche Auswirkungen radioaktiver Strahlung beim Uranbergbau in Ronneburg 19.-22. Juni 2014 Spielregeln und Schwachpunkte bei der Begutachtung strahlenbedingter Berufskrankheiten

Mehr

Deutsche Sicherheitstechnik im Vergleich zum Tschernobyl-Reaktor

Deutsche Sicherheitstechnik im Vergleich zum Tschernobyl-Reaktor Deutsche Sicherheitstechnik im Vergleich zum Tschernobyl-Reaktor Ursachen des Unfalls in Tschernobyl Der Reaktorunfall von Tschernobyl am 26. April 1986 ist in der Geschichte der friedlichen Nutzung der

Mehr

Sondereinheit»Strahlenschutz«der FF Bamberg. - Angewandter Strahlenschutz- Ziele der Ausbildung. Agenda

Sondereinheit»Strahlenschutz«der FF Bamberg. - Angewandter Strahlenschutz- Ziele der Ausbildung. Agenda Sondereinheit»Strahlenschutz«der FF Bamberg - Angewandter Strahlenschutz- - Größen, Einheiten, Messen, Kennzeichnung, Schutzausrü - 30.05 / 07.06.2011 Ziele der Ausbildung Kennenlernen von Größen, Einheiten

Mehr

Strahlenschutzverordnung

Strahlenschutzverordnung Strahlenschutzverordnung (StSV) Änderung vom 15. November 2000 Der Schweizerische Bundesrat verordnet: I Die Strahlenschutzverordnung vom 22. Juni 1994 1 wird wie folgt geändert: Art. 9 Kommission für

Mehr

Steven Starr Die Folgen der massiven Cäsium-Kontaminierung Japans

Steven Starr Die Folgen der massiven Cäsium-Kontaminierung Japans Steven Starr Universität Missouri, Institut für Gesundheitsberufe, Spezialist für klinische Laboratorien Mitglied von Physicians for Social Responsibility (PSR: Ärzte für soziale Verantwortung) Die Folgen

Mehr

Inhaltsfelder Konzeptbezogene Kompetenzen Prozessbezogene Kompetenzen Interne Ergänzungen Kraft, Druck, mechanische und innere Energie

Inhaltsfelder Konzeptbezogene Kompetenzen Prozessbezogene Kompetenzen Interne Ergänzungen Kraft, Druck, mechanische und innere Energie 1 Inhaltsfelder Konzeptbezogene Kompetenzen Prozessbezogene Kompetenzen Interne Ergänzungen Kraft, Druck, mechanische und innere Energie Durchschnitts- und Momentangeschwindigkeit Geschwindigkeit und Kraft

Mehr

Physikalische und mathematische Grundlagen zu den Vorlesungen über Kerntechnische Strahlungssensoren im Modul Sensorik Vertiefung

Physikalische und mathematische Grundlagen zu den Vorlesungen über Kerntechnische Strahlungssensoren im Modul Sensorik Vertiefung 1 Physikalische und mathematische Grundlagen zu den Vorlesungen über Kerntechnische Strahlungssensoren im Modul Sensorik Vertiefung von Prof. Dipl.-Phys. Dipl.-Ing. Edmund R. Schießle 16 Kerntechnische

Mehr

Strahlenschutz bei beruflich strahlenexponierten Personen

Strahlenschutz bei beruflich strahlenexponierten Personen Strahlenschutz bei beruflich strahlenexponierten Personen Folgende Dokumente können kostenlos beim Bundesamt für Gesundheit (BAG) bestellt oder via Internet direkt heruntergeladen werden: Strahlenschutzgesetz

Mehr

Reduzierung der Augenlinsendosis Fazit und Zusammenfassung

Reduzierung der Augenlinsendosis Fazit und Zusammenfassung Reduzierung der Augenlinsendosis Fazit und Zusammenfassung Prof. Dr. Müller: Strahlenbiologische Erkenntnisse zum Kataraktrisiko durch ionisierende Strahlung Katarakt: Klinisches Erscheinungsbild und Diagnostik:

Mehr

Radioaktivität Kernspaltung Fachausdrücke

Radioaktivität Kernspaltung Fachausdrücke NÖ Zivilschutzverband Radioaktivität Kernspaltung Fachausdrücke NÖ Zivilschutzverband Eine Service Organisation im Dienste Ihrer Sicherheit NÖ Zivilschutzverband, Langenlebarner Str. 106, 3430 Tulln/Donau,

Mehr

4. Semester Erweitertes Anforderungsniveau 4. Radioaktivität, Atomkerne (RLP 4.8)

4. Semester Erweitertes Anforderungsniveau 4. Radioaktivität, Atomkerne (RLP 4.8) 4. Semester Erweitertes Anforderungsniveau 4. Radioaktivität, Atomkerne (RLP 4.8) 4.1 Radioaktive Strahlung (9 h) 4.2 Zerfallsgesetze (6 h) 4.3 Biologische Wirkung radioaktiver Strahlung (4 h) 4.4 Kernspaltung

Mehr

2. Empfehlung der Strahlenschutzkommission zu den möglichen Auswirkungen des Reaktorunfalls in Tschernobyl (UdSSR) in der Bundesrepublik Deutschland

2. Empfehlung der Strahlenschutzkommission zu den möglichen Auswirkungen des Reaktorunfalls in Tschernobyl (UdSSR) in der Bundesrepublik Deutschland Strahlenschutzkommission Geschäftsstelle der Strahlenschutzkommission Postfach 12 06 29 D-53048 Bonn http://www.ssk.de 2. Empfehlung der Strahlenschutzkommission zu den möglichen Auswirkungen des Reaktorunfalls

Mehr

Kosmische Strahlung beim Fliegen

Kosmische Strahlung beim Fliegen FLUGS-Fachinformationsdienst Kosmische Strahlung beim Fliegen In der Atmosphäre ist die kosmische Strahlung höher als auf dem Erdboden, Flugpersonal und Passagiere sind daher einer erhöhten Strahleneinwirkung

Mehr

Inhalt. Ionisierende Strahlung und Strahlenschutz - Eine Einführung - 1. Ionisierende Strahlung. 2. Wechselwirkung mit Materie. 3.

Inhalt. Ionisierende Strahlung und Strahlenschutz - Eine Einführung - 1. Ionisierende Strahlung. 2. Wechselwirkung mit Materie. 3. I. Bohnet im TECHNICAL SEMINAR Titel 1 Ionisierende Strahlung und Strahlenschutz - Eine Einführung - Inhalt 1. Ionisierende Strahlung 2. Wechselwirkung mit Materie 3. Dosimetrie 4. Biologische Wirksamkeit

Mehr

IFK-EMU Newsletter Nr. 7 vom Juni 2015

IFK-EMU Newsletter Nr. 7 vom Juni 2015 Alexander Jäger Gesendet: Betreff: IFK-EMU Newsletter Nr. 7 vom Juni 2015 Der Internet-Newsletter der Interdisziplinären Fachkommission Energie-Mobilität-Umwelt (IFK- EMU) von Swiss Engineering. Der Newsletter

Mehr

REPORT GEFAHRGUT REPO DER GROSSE

REPORT GEFAHRGUT REPO DER GROSSE Folge 14 (Teil1) 18.06.2004 8:02 Uhr Seite 2 G REPO 2 Folge 14 (Teil1) 18.06.2004 8:02 Uhr Seite 3 Tag für Tag müssen unsere Einsatzkräfte Brände und Unfälle mit gefährlichen Stoffen bekämpfen. Die ersten

Mehr

Grundlagen des Strahlenschutzes. Strahlenschutz. Mod. nach KNuk Uni Rostock

Grundlagen des Strahlenschutzes. Strahlenschutz. Mod. nach KNuk Uni Rostock Grundlagen des Strahlenschutzes Strahlenschutz Mod. nach KNuk Uni Rostock Grundbegriffe und ihr Zusammenhang Mod. nach KNuk Uni Rostock Grundlagen des Strahlenschutzes Warum müssen die Mediziner die Grundlagen

Mehr

Radioaktivität von Granitgestein Bernd Laquai, 17. Oktober 2012 Update 26.9.2015

Radioaktivität von Granitgestein Bernd Laquai, 17. Oktober 2012 Update 26.9.2015 Radioaktivität von Granitgestein Bernd Laquai, 17. Oktober 2012 Update 26.9.2015 Granit ist ein Gestein, welches aus der Erdentstehungszeit vor rund 5 Milliarden Jahren stammt und normalerweise nur in

Mehr

Radioaktive Partikel Marco Kaltofen

Radioaktive Partikel Marco Kaltofen Radioaktive Partikel Marco Kaltofen Arnie Gundersen: Hallo! Ich bin Arnie Gundersen. Heute will ich Ihnen den Ingenieur Marco Kaltofen vorstellen. Dies ist wohl eines der wichtigsten Videos, das Fairewinds

Mehr

Radiation Monitoring von Kernanlagen in Polen

Radiation Monitoring von Kernanlagen in Polen Radiation Monitoring von Kernanlagen in Polen Das System der Kernsicherheit und des radiologischen Schutzes umfasst die Gesamtheit der rechtlichen, organisatorischen und technischen Maßnahmen, die den

Mehr

Die Schilddrüse Kleines Organ mit großer Wirkung

Die Schilddrüse Kleines Organ mit großer Wirkung Die Schilddrüse Kleines Organ mit großer Wirkung Herr Dr. (CS) Zdenek Sellak Facharzt für Nuklearmedizin Lagesche Straße 1 32756 Detmold PD Dr. med. Eva Fricke Klinik für Nuklearmedizin Klinikum Lippe

Mehr