Physikalisch-Technische Bundesanstalt. EG-Baumusterprüfbescheinigung EC type-examination certificate

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Physikalisch-Technische Bundesanstalt. EG-Baumusterprüfbescheinigung EC type-examination certificate"

Transkript

1 Braunschweig und Berlin EG-Baumusterprüfbescheinigung EC type-examination certificate Ausgestellt für: Issued to: Rechtsbezug: In accordance with: Geräteart: Type of instrument: Typbezeichnung: Type designation: Prüfbescheinigungs-Nr: Examination certificate number: Gültig bis: Valid until: Anzahl der Seiten: Number of pages: Geschäftszeichen: Reference No.: Benannte Stelle: Notified Body: Ausstellungsdatum: Date of issue: Premier Tech 1 avenue Premier G5R 6C1 Rivière-du-Loup KANADA Richtlinie 2004/22/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 31. März 2004 über Messgeräte (ABl. L 135 S. 1), umgesetzt durch die Vierte Verordnung zur Änderung der Eichordnung vom 8. Februar 2007 (BGBl. I S. 70). Directive 2004/22/EC of the European Parliament and of the Council of 31 March 2004 on measuring instruments (OJ L 135 p. 1), implemented by the Fourth Ordinance for amending the Verification Ordinance dated 8 February 2007 (Federal Law Gazette I, p. 70). Selbsttätige Waage zum Abwägen Automatic Gravimetric Filling Instrument Siwarex FTA DE-07-MI006-PTB PTB Genehmigt durch PTB-Zertifizierungsstelle für Messgeräte: Approved by PTB Certification Body for measuring instruments: Im Auftrag By order Siegel Seal Bearbeitet durch PTB-Fachbereich: 1.1 Processed by PTB department: Im Auftrag By order Dr. Harry Stolz Dipl.-Ing. K. Schulz R Hinweise EG-Baumusterprüfbescheinigungen ohne Unterschrift und Siegel haben keine Gültigkeit. Diese EG-Baumusterprüfbescheinigung darf nur unverändert weiterverbreitet werden. Auszüge bedürfen der Genehmigung der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt. Note EC type-examination certificates without signature and seal are not valid. This EC type-examination certificate may not be reproduced other than in full. Extracts may be taken only with the permission of the Physikalisch-Technische Bundesanstalt. Physikalisch Technische Bundesanstalt - Bundesallee D Braunschweig - Abbestraße D Berlin

2 Seite 2 von 28 Seiten Page 2 of 28 pages Allgemeines General Diese Anlage ist zweisprachig; der Originaltext ist deutsch. This annex is written in two languages; original wording in German. Rechtsvorschriften: Legal basis Für die in dieser Bescheinigung genannten Geräte gilt die Richtlinie 2004/22/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 31. März 2004 über Messgeräte (ABl. L 135 S. 1), umgesetzt durch die Vierte Verordnung zur Änderung der Eichordnung vom 8. Februar 2007 (BGBl. I S. 70) For the instruments listed within this certificate the Directive 2004/22/EC of the European Parliament and of the Council on measuring instruments of 31 March 2004 (Abl. L 135 S. 1), implemented by the Vierte VO zur Änderung der EO dated 8 February 2007 (BGBl. I S. 70) einschließlich / including Anhang I, Grundlegende Anforderungen / Annex I, Essential Requirements Anhang MI-006 / Annex MI-006 Angewendete harmonisierte Normen bzw. normative Dokumente: Harmonised standards and normative documents applied OIML R61/2004 und / and OIML R51/2006 (letztere in Bezug auf die Elektromagnetische Verträglichkeit EMV / the latter with regard to electromagnetic compatability - EMC) Weitere angewendete Regeln / further regulations applied: WELMEC-Leitfaden / WELMEC Guide TYPBEZEICHNUNG Type designation SIWAREX FTA (Betriebsart SWA / Weighing operating mode AFI) 2 BESCHREIBUNG Description of the type 2.1 Aufbau Structure Selbsttätige elektromechanische Waage zum Abwägen, ausgeführt als Brücken- oder Behälterwaage, mit oder ohne Hebelwerk, auch als Mehrteilungs- oder Mehrbereichswaage, Typ SIWAREX FTA Automatic electromechanical weighing instrument as platform or hopper scale, with or without lever system, also as multi-interval- or multiple range instrument, type SIWAREX FTA. Physikalisch-Technische Bundesanstalt Bundesallee Braunschweig DEUTSCHLAND Abbestraße Berlin DEUTSCHLAND

3 Seite 3 von 28 Seiten Page 3 of 28 pages Die Waage besteht grundsätzlich aus der Auswerteeinheit, einer getrennten Anzeigeeinheit nach Abbildungen 2 und 4, einem Lastaufnehmer mit Krafteinleitungselementen für Dehnungsmessstreifenwägezellen, optional einer Multi-Media-Card als richtlinienkonformer Datenspeicher sowie auch optional einem Drucker oder einer Fernanzeige. Generally the weighing instrument is composed of the analogue digital processing unit and a separate display unit according to figures 2 and 4, a load receptor equipped with load transmission elements for strain gauge load cells, optionally a multi-media-card as type approved data storage device and also optionally a printer and a remote display Wägeablauf und richtlinienkonformer Messwert Weighing principle and measuring value in conformity with the Directive Die Abwägungen bleiben in Gebinden getrennt. Eine Big-Bag-Funktion ist möglich. Bei automatischer Nachstromkorrektur und automatischen Kontrollwägungen ist die Stillstandskontrolle wirksam. Die Wägung wird entweder als Füllungswägung im Lastbehälter, als Entnahmewägung aus dem vorher tarierten Lastbehälter oder ohne Lastbehälter zum Abwägen (Füllen) direkt im Gebinde durchgeführt. The fills remain in separate batches. A Big-Bag function is possible. With automatic final feed correction and automatic check weighing the stability of equilibrium device is operating. Weighing is being performed as fill weighing into the load receptor, as discharge weighing from the tared load container, or without load container directly filling packages. Der richtlinienkonforme Messwert ist das eingestellte Sollgewicht für die Abwägung. The measuring value in conformity with the Directive is the preset weight value of the fill. - Richtlinienkonform ermittelte Gewichtswerte sind: das Sollgewicht der selbsttätigen Abwägungen. das Istgewicht der Füllung bei der Kontrollfunktion, Andere Gewichtswerte sind eindeutig zu bezeichnen oder gegenüber den richtlinienkonformen Gewichtswerten kenntlich zu machen. Das richtlinienkonforme Wägeergebnis der SWA wird durch die in mit dem Füllgewicht ausgezeichneten Gebinden getrennt gehaltenen Abwägungen als dokumentiert angesehen (siehe dazu auch Nr. 4.1, letzter Absatz). Weight values in conformity with the Directive are: the preset value of the automatic filling. the actual value of the filling when performing the weighing for correcting the fine feed. Other weight values have to be unambiguously designated or clearly discriminated from weight values in conformity with the Directive. The weighing result subject to legal control is considered as being documented by the fillings contained in separate batches designated by the fill weight (see also No. 4.1, last paragraph) 2.2 Messwertaufnehmer Measuring transducers Die in der Tabelle 2 genannten Dehnungsmessstreifen-Wägezellen und Krafteinleitungen können unter Beachtung von Nr der DIN EN und unter folgenden Bedingungen, soweit anwendbar, eingesetzt werden (p i 0,7): - Die WZ müssen die anwendbaren Fehlergrenzen nach OIML-R 60, Metrological regulation for load cells, Edition 1991, einhalten. - Nennlast E max, Anzahl der Teilungswerte n LC und kleinster Teilungswert v min jeder WZ müssen die angegeben Grenzen einhalten. Es gilt: v min = E max /Y n LC n i = Max i / e i (i = Nr. des Bereiches ) für Mehrteilungswaagen: Z = E max / 2 DR Max r / e 1

4 Seite 4 von 28 Seiten Page 4 of 28 pages für Mehrbereichswaagen: Z = E max / 2 DR 0,4 Max r / e 1 E max, Y und Z s. o.a. Tabelle; falls DR bzw. Z unbekannt, ist Z durch n LC zu ersetzen. - Das Ausgangssignal muss ausreichend groß sein, um die Bedingungen für das kleinste Eingangssignal des Auswertegerätes nach Nr. 3.2 einzuhalten. All strain gauge load cells and load transmission elements mentioned in table 2 may be used in compliance with No of DIN EN and the following requirements if applicable (p i 0,7): - The load cells shall keep the error limits according to OIML-R60, Metrological regulation for load cells, Edition Nominal load E max, number of LC intervals n LC, and smallest verification scale interval v min shall keep the limits. Condition to be applied: v min = E max /Y n LC n i = Max i / e i (i = N o of the range) for multi-interval instruments: Z = E max / 2 DR Max r / e 1 for multiple range instruments: Z = E max / 2 DR 0,4 Max r / e 1 E max, Y, and Z s. a.m. table; if DR respectively Z unknown is n LC to set in for Z. - The output signal shall be sufficiently high to fulfil the requirement concerning the minimum input signal of the evaluation unit according to No Es dürfen beliebige WZ eingesetzt werden, wenn die Bedingungen in Nr erfüllt werden. Any kind of load cell may be used provided the conditions of No are met. 2.3 Messwertverarbeitung Processing measuring values - Hardware Das Auswertegerät ist als Modul der speicherprogrammierbaren Steuerung (SPS) SIMATIC S7-... konzipiert und besteht aus der eigentlichen Auswerteeinheit SIWAREX FTA, die in die SPS integriert ist und einer Anzeigeeinrichtung (Siemens SIMATIC HMI, Siebert S11 oder Siebert S102). An die Auswerteeinheit können mehrere Dehnungsmessstreifenwägezellen (DMS-WZ) angeschlossen werden. Die SIWAREX FTA führt die A/D-Wandlung durch und ermittelt daraus das Wägeergebnis. Dieses wird verschlüsselt in der SIMATIC CPU abgelegt. Die Daten werden von der Anzeigeeinheit SIMATIC HMI aus der SIMATIC CPU ausgelesen und nach Entschlüsselung angezeigt. Alternativ kann das Ergebnis auch von einer, über die serielle Schnittstelle angeschlossenen, Anzeigeeinrichtung (Typ Siebert S11 oder S102) angezeigt werden. Weitere Busteilnehmer und Anzeigeeinrichtungen für Zwecke, die nicht der gesetzlichen messtechnischen Kontrolle unterliegen, können ebenfalls sowohl über den SPS- als auch über die Kommunikationschnittstellen der SIMATIC-CPU angeschlossen werden. Eine Beeinflussung der richtlinienkonformen, gesicherten Datenübertragung zwischen SIMATIC HMI und SIWAREX FTA ist dadurch nicht möglich. The indicator is outlined as a module of the programmable logic circuit (PLC) SIMATIC S7-... and is composed of the analogue digital processing unit (A/D conversion) SIWAREX FTA which is integrated into the PLC, and a display unit (types Siemens SIMATIC HMI, Siebert S11 or Siebert S102). Several strain gauge load cells may be connected to the analogue digital processing unit. The SIWAREX FTA performs the A/D conversion and forms the weight value. This is coded and then filed in the SIMATIC CPU. These data are picked out by the display unit SIMATIC HMI from the SIMATIC CPU and, after decoding, indicated. Alternatively, the weighing data can be displayed by the indicating device Siebert S11 or S102, which is connected via serial interface. Other bus participants and display units intended for purposes not subject to legal metrological control may be connected via the PLC bus or the MPI bus the communication interfaces of the SIMATIC CPU... as well. This does not interfere with the data transmission in conformity with the Directive between SIMATIC HMI and SIWAREX FTA.

5 Seite 5 von 28 Seiten Page 5 of 28 pages - Software Die Softwareversion der richtlinienkonformen Software im Modul SIWAREX FTA wird durch folgende Kennung identifiziert: The version of the software in conformity with the Directive within the module SIWAREX FTA is identified by the following designation: V 5.y.z Die Software ist fest im SIWAREX FTA verankert. Sie kann nach der Sicherung des Gerätes nicht mehr verändert werden. Die Buchstaben y und z stehen für Änderungen in der Parameterstruktur und den Korrekturstand. Sie können bei der Inbetriebnahme beliebige Werte annehmen. The software is inextricably linked to the SIWAREX FTA. It cannot be altered after securing the device. The letters "y" and "z" represent modifications of the parameter structure and corrections revisions. They may adopt any number on putting into service. Die Software der zur Anzeige der Messwerte benutzten Module SIMATIC HMI und Siebert S11 bzw. S102 kann ebenfalls nicht verändert werden. Eine Sicherung der Module ist nicht erforderlich. The software of the modules SIMATIC HMI and Siebert S11 and S102, respectively, cannot be modified either. Securing the modules is not necessary. Die Software-ID des SIMATIC HMI wird nach dem Aufstarten auf Dauer angezeigt. Sie lautet wie folgt (siehe auch Nr ): The software identification of the SIMATIC HMI is being displayed permanently after start up. It is (see also No ): V 2.x Der Buchstabe x steht für Änderungen außerhalb des der gesetzlichen messtechnischen Kontrolle liegenden Bereiches. The letter "x" represents modifications on parts which are not subject to legal metrological control. Die Anzeigemodule S11 und S102 können keine Software-ID zur Anzeige bringen. Sie sind reine Ausgabegeräte, die lediglich den vom SIWAREX FTA gelieferten Datenstring auf 7-Segment-Informationen umsetzen und darstellen. The display modules S11 and S102 are not capable of displaying a software ID. They are pure data output devices that solely convert the data string provided by the SIWAREX FTA into a 7-segment code for displaying. 2.4 Messwertanzeige Displaying of measuring values Siemens SIMATIC HMI: Beim SIMATIC HMI handelt es sich um ein intelligentes Terminal mit Monitor entweder als Touch-Screen oder mit separaten Funktionstasten. Der richtlinienkonforme Messwert wird in einem besonders geschützten und optisch abgesetzten Bereich (elektronisches Wasserzeichen als Hintergrund) dargestellt.

6 Seite 6 von 28 Seiten Page 6 of 28 pages Siebert S11 oder Siebert S102: Diese beiden Anzeigeeinrichtungen verfügen über ein 7-Segment-LED-Display mit zusätzlichen Elementen zur Anzeige des jeweiligen Status (NET, Null im Bereich von ¼ d, etc.) The SIMATIC HMI: The SIMATIC HMI is an intelligent terminal having either a touch screen monitor or separate function keys. The measuring value in conformity with the Directive is displayed within a protected and optically modified area of the screen (electronical watermark background). Siebert S11 or Siebert S102: Both display devices have a 7-segment LED display equipped with additional display elements for signalling the status (NET, zero within the ¼ d range, etc.) 2.5 Optionale Einrichtungen und Funktionen, die der Messgeräterichtlinie unterliegen (Bezug auf DIN EN in Klammern) Permitted functions and devices that are subject to the Measuring Instruments Directive (reference items of DIN EN in brackets) - Einschaltnullstelleinrichtung/ Initial zero-setting device (T ) - Halbautomatische Nullstelleinrichtung/ Semi-automatic zero-setting device (T ) - Nullnachführeinrichtung/ Zero tracking device (T.2.7.3) - Halbselbsttätige subtraktive Taraausgleichseinrichtung (T ) Semi-automatic subtractive tara-balancing device - Halbselbsttätige additive Taraausgleichseinrichtung (T.2.7.4) (maximal 250% von Max, nicht bei Mehrbereichswaagen) Semi-automatic subtractive tara-balancing device (up to 250 % of Max, not with multiple range instruments) - Taraeingabeeinrichtung/ Preset tare device (T.2.7.5) - Umschaltung auf Anzeige des Bruttowertes nach Tarierung (T.5.2.1) Switching to gross weight after tare operation - Speicher für Tarawägewerte/ Weighed tare values memory (4.4.6) - Mehrbereichswaage/ multiple range instrument (T.3.2.7) - Mehrteilungswaage/ multi-interval instrument (T.3.2.6) - Prüfeinrichtung zur Erkennung bedeutender Störungen (5.2) Checking facilities for detecting significant faults - Automatische Nachstromkorrektur nach automatischer Kontrollwägung (nach Stillstand der Waage) Automatic final feed correction after automatic check weighing (after the instrument having reached stability of equilbrium) - Automatische Dosierzeitoptimierung durch Veränderung des Grobstromabschaltpunktes Automatic batching time optimization by modifying the coarse feed cut off - Anzeige, Abdruck und Übertragung der Gewichtswerte gemäß den (2.1) gemeinschaftlichen Rechtsvorschriften über die Einheiten im Messwesen Displaying, printing and transmission of weights in accordance with the provisions of Community legislation on units of measurement.

7 Seite 7 von 28 Seiten Page 7 of 28 pages Blitzschutzeinrichtungen Lightning protection devices Zum Schutz vor Blitzschlag und Überspannungen können Blitzduktoren vom Typ BXT ML4 BE 12 (zugehöriges Basisteil BXT BAS) der Firma Dehn + Söhne eingesetzt werden: As a means for protection against stroke of lightning and surge resulting from stroke of lightning the surge arresters and lightning current arresters BXT ML4 BE12 (related bas part BXT BAS) of Dehn + Söhne company may be used: Richtlinienkonformer Datenspeicher Type data storage device in conformity with the Directive Optional kann ein richtlinienkonformer Speicher gemäß WELMEC 2.5 vorgesehen sein. Dieser ist als steckbare Multi-Media-Card ausgeführt. Jeder einzelne Datensatz hat eine eindeutige Kennung und ist mit einer Prüfsumme gesichert. Das Auslesen des Datenspeichers erfolgt mit der Windows basierten Software SIWATOOL FTA, welche die Werte über die serielle Schnittstelle erhält. Vor Anzeige eines Datensatzes wird sowohl die Prüfsumme des Programms, als auch die Prüfsumme des jeweiligen Datensatzes auf ihre Richtigkeit kontrolliert. Der Anwender bekommt sowohl bei korrekter als auch bei falscher Prüfsumme eine entsprechende Textmeldung. As an option a data storage device in conformity with the Directive according to WELMEC 2.5 can be implemented. This one is realized as an insertable multi-media-card. The capacity of the multimedia-card has to be adapted to its purpose of use. Each data set has a clear identification and is protected by a checksum. Reading the data storage is done with the Windows-based software SIWATOOL FTA. This software gets the measuring data through the serial interface. Before indicating the data set, the checksum of the data set as well as the checksum of the program is examined. The user is informed whether the checksum is correct or not. 2.6 Technische Unterlagen Technical documents Anlage 1 zum Antrag auf EG-Bauartzulassung als nichtselbsttätige Waage vom Annex 1 to the application of EC Type-Approval Certificate as nonautomatic weighing instrument, dated Anlage 2 zum Antrag auf EG-Bauartzulassung als nichtselbsttätige Waage vom Annex 2 to the application of EC Type-Approval Certificate as nonautomatic weighing instrument, dated Datenspezifikation SIWAREX FTA / FTC - Version 5.00 vom Data specification SIWAREX FTA/FTC version V 5.00 dated Zeichnung Nr. A5E A, Blatt 1 bis 23, Bearbeitungsstand Drawing No. A5E A, sheet 1 to 23, issue level Zeichnung Nr. A5E A, Blatt 1 bis 25, Bearbeitungsstand Drawing No. A5E A, sheet 1 to 25, issue level SIWAREX FTA, SW-Dokumentation gemäß Software Guide WELMEC 7.2, vom SIWAREX FT, SW documentation according to Software Guide WELMEC 7.2, dated Zeichnung Nr. A5E A, Blatt 1 bis 29, Bearbeitungsstand Drawing No. A5E A, sheet 1 to 29, issue level Übersicht SIWAREX FTA Betriebsarten ab V vom Übersicht SIWAREX FTA Betriebsarten ab V dated

8 Seite 8 von 28 Seiten Page 8 of 28 pages Dokumente nach Anhang B, Nr. 4.6 der MID Documents according to Annex B, No. 4.6 of MID: von Siemens vom und Protokollblattbeispiel from Siemens, dated , and example of protocol sheet Schreiben vom mit Anlagen Writing, dated , with annexes Dokument PrfAnw_Geraet_A5E p.doc Document PrfAnw_Geraet_A5E p.doc Dokument OA37-17-Fert-u-Pruefplang.doc Document OA37-17-Fert-u-Pruefplang.doc Dokument OA37-18-Fert-u-Endpruefg.doc Document OA37-18-Fert-u-Endpruefg.doc Liste der Fragen zur Aufrechterhaltung einer einheitlichen Fertigung; Chronos Richardson, a business unit of Premier Tech; vom List of questions with regard to ensuring a consistent production; Chronos Richardson, a business unit of Premier Tech; dated TECHNISCHE DATEN Technical specifications 3.1 Waagen Weighing instruments Referenzgenauigkeitsklasse X(0.2), X(0.5) oder X(1) X(2) nur für besondere Anwendungen entsprechend nationaler Gesetzgebung Es gilt: Betriebsgenauigkeitsklasse Referenzgenauigkeitsklasse weitere Daten siehe Nr. 2.2 Max 0,1 kg Reference accuracy class X(0.2), X(0.5) or X(1) X(2) only for special purposes according to national legislation. To be considered: operational accuracy class reference accuracy class Further data see No. 2.2 Max 0.1 kg Minfüll (Mindestfüllmenge): Minfill (minimum fill): In Abhängigkeit vom Teilungswert (d) beträgt Minfüll der Waage (Signalpegel pro Teilungswert: 0,5 µv/d) beim Erzeugnisstand (Hardware) bis 05 (siehe Typenschild E- Stand: 05 ): Depending on scale interval (d) of the AGFI (signal per scale interval: 0,5 µv/d) Minfill with production state (hardware) up to 05 (see rating plate E-Stand 05 ) is:

9 Seite 9 von 28 Seiten Page 9 of 28 pages d Kleinster zulässiger Wert von Minfüll (g) Minimum permissible value of Minfill (g) (g) X(0.2) X(0.5) X(1) X(2) 0, , In Abhängigkeit vom Teilungswert (d) beträgt Minfüll der Waage (Signalpegel pro Teilungswert: 0,5 µv/d) beim Erzeugnisstand (Hardware) ab 06 (siehe Typenschild E- Stand: 06 ): Depending on scale interval (d) of the AGFI (signal per scale interval: 0,5 µv/d) Minfill with production state (hardware) from 06 on (see rating plate E-Stand 06 ) is: d Kleinster zulässiger Wert von Minfüll (g) Minimum permissible value of Minfill (g) (g) X(0.2) X(0.5) X(1) X(2) 0,2 26,8 10,8 5,4 2,8 0,5 133, , Die nachfolgenden Werte gelten für einen erhöhten Signalpegel pro Teilungswert von 1 µv/d beim Erzeugnisstand (Hardware) ab 06 (siehe Typenschild E- Stand 06 ). Weiterhin gelten die unter Nr genannten Bedingungen. The following values apply if the signal per scale interval is increased to 1 µv/d with production state (hardware) from 06 on (see rating plate E-Stand 06 ). Furthermore the conditions listed under No apply.

10 Seite 10 von 28 Seiten Page 10 of 28 pages d Kleinster zulässiger Wert von Minfüll (g) Minimum permissible value of Minfill (g) (g) X(0.2) X(0.5) X(1) X(2) 0,2 13,4 5,4 2,8 1,4 0,5 33,0 13,0 6,5 3, Die Wägebereiche mit Max, Min, Teilungswerten und Anzahl der Teilungswerte dürfen unter Beachtung der Grenzwerte in Tabelle 1, in Nr. 3.2 und in Nr. 3.3 gemäß Nr. 2 und 3 des Anhangs I zur Richtlinie 90/384/EWG gewählt werden. The weighing ranges with Max, Min, scale intervals and number of scale intervals may be selected considering the limiting values of table 1, No. 3.2 and No. 3.3 and in accordance with Nos. 2 and 3 of Appendix I to Directive 90/384/EEC. Wegen des modularen Aufbaus der Waage müssen gemäß Nr der DIN EN die Bruchteile der Fehlergrenze p i der einzelnen Module folgende Bedingung erfüllen: Because the weighing instrument is constructed in modules it must fulfil the following condition in accordance to No of DIN EN 45501: 1 p 2 i1 + p 2 2 i p in Tabelle 1 table 1 Max 0,1 kg t n 1 ) 6000 n i 2 ) ) Taraausgleichsbereich tare-balancing range 100 % von / of Max bei additiver Taraeinrichtung: / with additive tare device: 250 % von / of Max Taraeingabebereich preset tare range 100 % von / of Max 100 % von / of Max 1 2 ) 1 ) Dies gilt für jeden Bereich bei Ein- und Mehrbereichswaagen This applies to each range of single- and multiple range instruments 2 ) Dies gilt nur für Mehrteilungswaagen This applies only to multi-interval instruments 3 ) Nach den Daten der eingesetzten Wägezelle in accordance with the LC data - Umgebungsbedingungen / Einflussgrößen - klimatisch: Temperaturbereich: -10 C bis 40 C Feuchtigkeit: bis 85 % bei 40 C, nicht betauend - mechanisch nicht anwendbar (siehe MI-006) - elektromagnetisch E2

11 Seite 11 von 28 Seiten Page 11 of 28 pages - Environmental conditions / influence factors - climatic: Temperature range: -10 C to 40 C Humidity: up to 85 % at 40 C, not condensing - mechanical not applicable (see MI-006) - electromagnetic E2 3.2 Betriebsbedingungen und technische Daten der Auswerteelektronik Operating conditions and technical data of the electronic analog data processing device Versorgungsspannung/ power supply 24 V, DC, 500 ma WZ-Speisespannung/ LC supply voltage 10 V, DC Messspannung mit Totlastbereich mv range of load cell signal (incl. dead load) kleinstes zulässiges Eingangssignal je Teilungswert 0,5 µv smallest permissible input signal per scale interval WZ-Impedanzbereich/ range of LC impedance 56 Ω bis 4100 Ω Wägezellenanschluss/ load cell connection max. Anzahl der Teilungswerte n 6000 max. number of scale intervals 4- oder/ or 6-Leiter/ conductor Bruchteil der Fehlergrenze von mpe/ fraction of mpe p i = 0,4 Temperaturbereich/ temperature range -10 C C Die maximale Länge des WZ-Kabels vom Auswertegerät zum Klemmenkasten der Wägezellen beträgt 500 m. Diese Länge ist nur für den Wägezellenanschluss in 6-Leitertechnik bei einem Kupferkabelquerschnitt von 0,75 mm 2 je Versorgungsader zulässig (entspricht 11,7 Ω je Ader). Weiterhin gilt auch: Kabellänge geteilt durch Kabelquerschnitt 666,6 m/mm 2. The maximum length of the LC cable from the junction box to the evaluation unit is 500 m. This length is only valid for 6-wire load cell connection with a cross section of 0,75 mm 2 of the supply copper wire (it corresponds to 11,7 Ω per single core). Furthermore is also valid: length of the cable divided by the cross section 666,6 m/mm 2. Nach dem Einschalten der Spannungsversorgung des Gerätes wird erst nach einer Anwärmzeit von 60 Sekunden ein Messwert angezeigt. Vor Ablauf dieser Zeit ist kein automatischer Wägebetrieb möglich. After switching on the power supply of the device a weight is shown only after 60 seconds warm up time have elapsed. No automatic weighing operation is possible before this period has elapsed. 4 Schnittstellen und Kompatibilitätsbedingungen Interfaces and compatability conditions 4.1 Schnittstellen Interfaces Folgende Schnittstellen können vorhanden sein / the following interfaces may be available: - Frontstecker mit 40 Schraubkontakten für folgende Anschlüsse: Front plug with 40 screw fixed contacts for the following connections: - Wägezelle(n) / Load cell(s) - Digitale Steuerein- und Ausgänge / digital control inputs and outputs - Analogausgang / analogue output - RS422-Schnittstelle zum Anschluss einer Fernanzeige (Siebert S11 und S102) RS422-Interface for the connection of a remote display (Siebert S11 and S102)

12 Seite 12 von 28 Seiten Page 12 of 28 pages - 9-poliger D-Sub-Steckverbinder als Schnittstelle nach RS 232 (Anschluss Drucker oder PC) 9 pins D-Sub plug as RS 232 interface (connection of printer or PC) - 2-poliger Stecker zum Anschluss der 24 V Spannungsversorgung 2-pins plug for the connection to 24 V voltage supply - SPS-Bus auf der Rückseite der Auswerteeinheit SIWAREX FTA PLC-bus (programmable logic control bus) on the rear side of the analogue data processing unit SIWAREX FTA - Aufnahme für eine Multi-Media-Card /slot for a multi-media-card Alle genannten Schnittstellen sind im Sinne der DIN EN 45501, Nr , rückwirkungsfrei und müssen, mit Ausnahme der Verbindung zur Wägezelle(n), nicht gesichert werden. All interfaces stated are protective within the meaning of DIN EN 45501, No , and, with the exception of the connection to the load cell(s), need not be protected. Anschließbare Einrichtungen Devices that may be connected Für Anwendungen, die der gesetzlichen messtechnischen Kontrolle unterliegen: For applications subject to legal metrological control: - EXi-Interface des Typs SIWAREX IS (Prüfschein D ) zwischen Auswertegerät und Wägezelle bzw. Wägezellenklemmenkasten. Bei dessen Einsatz erhöht sich der Bruchteil der Fehlergrenze auf p i = 0,5 und die minimale WZ-Impedanz auf 87 Ω. EXi-Interface of type SIWAREX IS (test certificate D ) between analogue digital processing unit and load cell or load cell junction box respectively. The fraction of mpe increases to p i = 0,5 and the minimum LC-impedance to 87Ω. - weitere Module der Fa. Siemens zum Einbau in oder zum Anschluss an die Auswerteeinheit SIWAREX FTA, wenn für diese Module ein Prüfschein oder ein Prüfzertifikat von einer benannten Stelle im Sinne der 2004/22/EG ausgestellt wurde. Further modules by Siemens for integration in or connection to the analogue digital processing unit SIWAREX FTA, provided that for these modules a test certificate has been issued by a notified body within the meaning of directive 2004/22/EC. - Einrichtungen, die im Zuge einer EG-Baumusterprüfbescheinigung / EG-Bauartzulassung der Fa. Siemens zugelassen worden sind oder für die die Eignung zum Anschluss an Waagen mit EG-Baumusterprüfbescheinigung / EG-Bauartzulassung durch einen Prüfschein (bzw. Prüfbericht oder Zertifikat) nachgewiesen ist. Der Prüfschein muss von einer benannten Stelle im Sinne der Richtlinie 2004/22/EG oder 90/384/EWG ausgestellt sein. Devices which have been approved within the scope of an EC Type Examination Certificate / EC Type Approval Certificate issued to Siemens or whose suitability for connection to weighing instruments having an EC Type Examination Certificate / EC Type Approval Certificate is proved by a test certificate. The test certificate must have been issued by a Notified Body within the meaning of Directive 2004/22/EC or 90/384/EEC, respectively. - Einfache nur Daten empfangende Einrichtungen ohne Prüfschein (bzw. Prüfbericht oder Testzertifikat) und ohne Nennung in einer EG-Baumusterprüfbescheinigung / EG- Bauzulassung, wenn die Voraussetzungen gemäß WELMEC-Dokument 2.5 (), Abschnitt 3.3, erfüllt sind. Simple devices which only receive data, without test certificate (or test report) and without reference in an EC type examination certificate / EC type approval certificate, provided the conditions of WELMECdocument 2.5 (), section 3.3, are met. Für Anwendungen, die nicht der gesetzlichen messtechnischen Kontrolle unterliegen dürfen beliebige Einrichtungen angeschlossen werden. For applications not subject to legal metrological control, any devices may be connected.

13 Seite 13 von 28 Seiten Page 13 of 28 pages 5 Anforderungen an Produktion, Inbetriebnahme und Verwendung Requirements for production, putting into service, and use 5.1 Anforderungen an die Produktion Requirements for production Die SWA und müssen gemäß Nr. 2 ausgeführt sein. The automatic gravimetric filling instruments shall be designed according to No Einsatz von nicht in Tabelle 2 genannten Wägezellen / using of load cells not listed in table 2, wenn in Übereinstimmung mit dem WELMEC-Leitfaden 2.4 (2001) nachfolgend genannte Bedingungen erfüllt sind. Ausgenommen von dieser vereinfachenden Regelung sind besondere Konstruktionen und Einsatzbedingungen wie z.b. fahrzeugmontierte Waagen, Gabelhubwaagen und Einfachbiegebalken-WZ. Any load cell(s) may be used, if the following conditions corresponding to the WELMEC-Guide 2.4 (2001) are met. Special constructions and conditions of usage are excepted from this simplifying rules, e.g. truck-mounted instruments, moveable pallet weighers and single bending beam LC. - Es liegt ein Prüfschein (bzw. ein Prüfbericht oder ein Zertifikat) gemäß OIML R60 oder DIN EN vor, der von einer benannten Stelle im Sinne der Richtlinie 90/384/EWG ausgestellt ist. There is a respective OIML Certificate of Conformity (R60) or a test certificate (DIN EN 45501) issued for the LC by a Notified Body responsible for type examination under Directive 90/384/EEC. - Der Prüfschein enthält die WZ-Bauart(en), alle WZ-Daten, die für die Herstellererklärung zur Kompatibilität von Modulen gemäß WELMEC-Dokument 2 () benötigt werden, sowie ggf. spezielle Anforderungen an die Krafteinleitung. Mit 'NH' markierte WZ dürfen nur verwendet werden, wenn sie wenigstens nach DIN EN feuchtegeprüft sind. The certificate contains the LC types and the necessary load cell data required for the manufacturer's declaration of compatibility of modules (WELMEC-document 2 ()), and any particular installation requirements. A LC marked 'NH' is allowed only if humidity testing according to DIN EN has been conducted on this LC. - Die Kompatibilität der WZ bzw. des Lastaufnehmers mit dem zugehörigen Auswertegerät wird vom Hersteller anhand des Vordrucks im WELMEC-Dokument 2 () bei der EG-Konformitätsfeststellung oder zusammen mit der EG-Konformitätserklärung nachgewiesen. The compatibility of LC and indicator is established by the manufacturer by means of the compatibility of modules form, contained in the above WELMEC 2 document, at the time of EC verification or declaration of EC conformity of type. - Die Krafteinleitungen und Lastaufnehmer entsprechen den im WELMEC-Leitfaden 2.4 aufgeführten Beispielen und generellen Prinzipien. The load transmission devices and load receptors must conform to one of the examples shown in the WELMEC 2.4 Guide Die unter 3.1 angegebenen Mindestfüllmengen gelten unter folgenden Bedingungen: Innerhalb der ersten 10 min nach dem Einschalten der Spannung muss die Waage alle 2 min selbsttätig auf Null stellen, danach bis zum Ablauf von 45 min alle 5 min. Nach 45 min genügt eine Zeitspanne von 50 min zwischen zwei Nullstellungen. Zur Kompensation der Effekte von anhaftendem Material und dergleichen kann in Abhängigkeit von den Verwendungsbedingungen bei der Konformitätsprüfung jeder einzelnen Waage eine kürzere Frist festgelegt werden. The Minfills listed under No. 3.1 apply only under the following conditions: Within the first 10 minutes after power on the instrument has to perform a zero-setting every two minutes. After that period until 45 minutes have elapsed the instrument has to zero every 5 minutes. After 45 minutes zero-setting a period not shorter than 50 min between two zero-settings is sufficient. To compensate for effect due to adhesive materials and

14 Seite 14 von 28 Seiten Page 14 of 28 pages the like depending on the conditions of use a shorter period of time may be determined at verification of each individual instrument Die Betriebsart Nichtselbsttätiger Betrieb darf als Notbetrieb angewählt werden können, dabei muss die Stillstandskontrolle wirksam sein. The operating mode "non automatic operation may be chosen as emergency operating mode, however, the stability of equilibrium checking device shall be operative Gewichtswerte aus nicht stabiler Gleichgewichtslage (ohne Stillstand) dürfen nur ohne Einheitenzeichen abgedruckt werden. Gewichtsbezogene Erläuterungen (N, Net, B, Brutto, T, Tara, o. ä.) sind zulässig. Die Bedeutung dieser Abdrucke ist in der Bedienungsanleitung zu beschreiben. Weight values relating to a non-stable equilibrium position (without stability) may be printed only without unit symbol. Mass-related explanations (N, Net, B, Brutto, T, Tara, or the like) are permitted. The meaning of these printouts is to be described in the operating instructions Bei Verwendung des Anzeigeeinrichtung Siemens SIMATIC HMI ( SIMATIC Human Machine Interface SIMATIC Bedien- und Beobachtungsgeräte ) muss die Anzeige des Gewichtswertes durch SIWAREX OCX gesicherte Ausgabe erfolgen. Die Anzeige erfolgt vor einem Hintergrund, der einem Wasserzeichen nachempfunden ist. Die Software-ID muss gemäß Nr. 2.3, Software angezeigt werden. Using the indicating device SIMATIC HMI ( SIMATIC Human Machine Interface SIMATIC operating- and observation devices ), displaying of weight values has to be realized by SIWAREX OCX secure display. The background of the indication is similar to a water mark. The software identification has to be displayed according to No. 2.3, Software Nicht fest eingebaute Lastaufnehmer müssen einen Neigungsanzeiger (Libelle), der den Anforderungen von DIN EN Nr entspricht, sowie eine Nivelliereinrichtung besitzen. Load receptors that are not fixed firmly shall be equipped with a level indicator (bubble), which meets the requirements of DIN EN 45501, No , and with a levelling device Durch besondere konstruktive Maßnahmen (Überlastsicherung, ausreichend hohe Nennlast der Wägezellen o. ä.) ist eine Überlastung der Wägezellen zu verhindern. The load cells must be protected against overloading (overload protection, sufficient great nominal load of the load cells etc.) Der maximale Temperaturbereich hat die Grenzen -10 C bis +40 C. Weicht der gewählte Temperaturbereich innerhalb dieser Grenzen ab, so ist er auf dem Kennzeichnungsschild anzugeben. The maximum temperature range has the borders -10 C to +40 C. If the selected temperature range is not within these limits, it must be fixed on the descriptive (rating) plate Die Kapazität der Multi-Media-Card ist dem Verwendungszweck anzupassen. The storage capacity of the multi media card shall be adapted to the purpose Bei Waagen mit additiver Taraeinrichtung ist die Nennlast der Wägezellen entsprechend groß zu wählen und auf die Bedingungen unter Nr. 2.2 ist zu achten. Dies kann dazu führen, dass eine Sicherung gegen Überlastung nicht mehr durch Überdimensionierung der Wägezellen realisiert werden kann. Dann muss eine mechanische Überlastungsicherung (z.b. konterbare Schraube mit Feingewinde) an jeder Wägezelle vorhanden sein. Weighing instruments having an additive tare device the load cells shall have a sufficiently high nominal load and the conditions of No. 2.2 shall be taken into account. This may prevent a protection against overloads by oversizing the load cells. Then a mechanical overload protection device (e.g. using a fine pitch screw) has to protect each load cell.

15 Seite 15 von 28 Seiten Page 15 of 28 pages 5.2 Anforderungen an die Inbetriebnahme Requirements for putting into service Die Justierung der Waage muss mit Normalgewichten erfolgen. Die Sicherung des Gerätes ist gemäß Nr. 7 vorzunehmen. The weighing instrument shall be adjusted using standard weights. The instrument shall be secured according to No Bei Verwendung des richtlinienkonformen Datenspeichers: Durchführung von fünf Messungen mit jeweiliger Speicherung der Daten. Wegen der späteren Überprüfung sollten die Messergebnisse notiert werden. Überprüfung der gespeicherten Messergebnisse auf Übereinstimmung mit den zuvor notierten Werten (Ablauf siehe Bedienungsanleitung). When using the data storage device in conformity with the Directive: Performing of five measurements with storage of measuring data. For later checking, these values should be noted additionally. Checking of the stored values whether they correspond with the noted measurement data (proceeding see operating instructions) Bei Verwendung der Anzeigeeinrichtung SIMATIC HMI ist zu prüfen, ob die Anzeige der Gewichtswerte durch SIWAREX OCX gesicherte Anzeige erfolgt. Hierbei ist der Hintergrund der Gewichtsanzeige einem Wasserzeichen nachempfunden. Die Software-ID dieses Moduls erscheint in der oberen rechten Ecke. Die Displaygestaltung kann in einigen Punkten unterschiedlich ausgeführt sein. In der oberen linken Ecke erscheint die Fabrikationsnummer der angeschlossenen Auswerteeinheit. Diese muss mit der auf der Auswerteeinheit aufgebrachten Fabrikationsnummer übereinstimmen. Using the indicating device SIMATIC HMI it is to be checked whether the displaying of weight data is done by SIWAREX OCX secured display. The background is then similar to a water mark and its software identification is shown in the upper right corner. The display design can vary in some points. (see also figure 3). In the upper left corner the production number of the A/D-processing unit is shown. This has to correspond with the production number fixed on the A/D-processing unit. Es ist außerdem zu prüfen, ob in der SIWAREX FTA die entsprechende OCX-Software-ID der HMI Software gemäß Nr. 2.3 hinterlegt ist. In addition, it has to be checked that the corresponding OCX software identification of the HMI software is deposited in accordance with No. 2.3 in the SIWAREX FTA. Aufrufen des Programms SIWATOOL FTA Starting of the program SIWATOOL FTA Auswahl des Unterpunktes Erweiterte Eichparameter (DS39) Selecting of item extended calibration parameter (DS39) Im Feld OCX-Software-ID gesicherte Ausgabe muss der korrekte Wert stehen The field OCX- software identification secured display shall contain the correct value Bei Verwendung separater Anzeigeeinrichtungen ist zu prüfen, ob sich neben der Anzeige ein Schild mit den Daten Min, Max und d befindet. Eine klare Zuordnung der Daten zur Anzeige muss möglich sein. Using the separate display devices it has to be checked whether a plate bearing Min, Max and e is located next to the display unit. These values have to be clearly assigned to the display device Falls erforderlich: Bei Verwendung der Anzeigeeinrichtung Siebert S11 oder S102 als Hauptanzeige ist zu prüfen, dass die richtige Telegramm-Adresse (Nr. 01) eingestellt ist. Ansonsten können die von der SIWAREX FTA gesendeten Messwerte nicht angezeigt werden.

16 Seite 16 von 28 Seiten Page 16 of 28 pages If necessary: Using the display device Siebert S11 or S102 as main display it has to be checked whether the correct telegram address (No. 01) is selected. Otherwise, the measured values sent by the SIWAREX FTA can not be displayed correctly Es ist zu prüfen, ob der Eichschalter an der Frontseite der SIWAREX FTA auf die untere Rastschaltstellung P Parametersperre eingestellt ist. It has to be checked whether the verification switch on the front side of the SIWAREX FTA is in the lower rest switching position P "parameter lock" Es ist zu prüfen, ob sich die SIWAREX FTA im Modus OIML befindet. Nur in diesem Modus ist der Betrieb konform zur 2004/22/EG. Dies kann wie folgt kontrolliert werden: It is to be checked if SIWAREX FTA is in OIML -Mode. Only in this mode the instrument works in conformity with 2004/22/EG. This can be done as follows: Aufrufen des Programms SIWATOOL FTA Starting of the program SIWATOOL FTA Auswahl des Unterpunktes Justageparameter (DS3) Selecting of item adjustment parameter (DS3) Wahl der Karteikarte Eichparameter 3 selection of file card calibration parameter 3 im Feld Vorschriften muss OIML genannt sein The field regulations has to list OIML Es ist zu prüfen, ob eine zugelassene Software in die SIWAREX FTA geladen ist. Dies kann wie folgt kontrolliert werden: It has to be checked whether an authorized software is loaded into the SIWAREX FTA. This can be done as follows: Aufrufen des Programms SIWATOOL FTA Starting of the program SIWATOOL FTA Auswahl des Unterpunktes Applikations-ID (DS9) Selecting of item Application-ID (DS9) Wahl der Karteikarte Info zum Modul Selecting of file card Info on module Versionskennung / Version designation: V Funktionsstand / Function status: 5 Version Datenstruktur / Data structure version: y Korrekturstand / Correction status: z Die Buchstaben y und z stehen für Änderungen in der Parameterstruktur und den Korrekturstand. Sie können bei der Inbetriebnahme beliebige Werte zwischen 0 und 99 annehmen. The letters "y" and "z" represent modifications of the parameter structure and corrections revisions. They may adopt any number between 0 and 99 on putting into service Bei Verwendung des richtlinienkonformen Datenspeichers ist dessen Prüfsumme zu kontrollieren. Dafür ist folgendermaßen zu verfahren: Using the data storage device in conformity with the Directive its checksum is to be checked. This can be done as follows: Aufrufen des Programms SIWATOOL FTA Starting of the program SIWATOOL FTA Auswahl des Unterpunktes MMC Protokoll (DS122) Selecting of MMC-Log(DS122) Auswahl der Karteikarte MMC Protokolldaten Selecting of file card MMC-Log data im Feld Prüfsumme OCX muss die Zahl 9622 genannt sein

17 Seite 17 von 28 Seiten Page 17 of 28 pages The field Check sum ocx has to list the checksum Nur wenn der Wert korrekt angezeigt wird, ist die Software ordnungsgemäß geladen und darf für der gesetzlichen messtechnischen Kontrolle unterliegende Zwecke verwendet werden. Only if this value is indicated correctly, the software is properly loaded and it may be used for purposes subject to legal metrological control Beim Konformitätsbewertungsverfahren der MID müssen die Unterlagen nach Nr. 6.1 vorgelegt werden. When applying the conformity assessment procedure in accordance with MID the documents according to No. 6.1 shall be submitted Bei Waagen mit additiver Taraausgleichseinrichtung ist der gesamte Wägebereich (bis Höchstlast + additive Tarahöchstlast) zu überprüfen. Hierzu ist bis Max und nach einer Tarierung wiederum bis Max zu prüfen. Dies ist zu wiederholen, bis die obere Grenze des Bereichs der additiven Taraausgleichseinrichtung erreicht ist. With instruments having an additive tare balancing device the whole weighing range is to be checked (up to maximum capacity + maximum additive tare effect). This shall be done by testing the instrument up to Max and after taring again to Max. This is to be repeated until the maximum additive tare effect is reached. 5.3 Anforderungen an die Verwendung Requirements with regard to using the instrument In Bezug auf Langzeitspeicherung der Wägeergebnisse sind folgende Bedingungen zu erfüllen: In case of long term storage of the weighing results the following conditions must be fulfilled: Die Wägeergebnisse sind zusammen mit einer Kennzeichnung zu speichern (z.b. Nummer oder Datum und Uhrzeit), so dass im Bedarfsfalle jeder Wägevorgang bzw. jedes Wägeergebnis problemlos zugeordnet und überprüft werden kann. Diese Kennzeichnungen sind auch auf den Belegen, die mit den Zusatzeinrichtungen nach Nr. 4.2 erstellt werden, anzugeben. The record of each individual weighing result must contain a unique reference (e.g. an id-number, or date and time) in order that in case of need any weighing operation or weighing result respectively can be easily assigned (to a customer) and checked. These references are to be indicated on receipts printed by devices mentioned in No Erforderlichenfalls sind Tara- und Nettowerte abzuspeichern, wenn tariert wurde. in case of taring the tare- and net-weights must be stored if necessary. Die Überprüfung der gespeicherten Wägeergebnisse muss für die beteiligten Vertragspartner möglich sein. A review of the stored weighing results must be possible for all parties involved. - Die Benutzer dieses Datenspeichers sind zu informieren, dass The users of this data storage device must be informed that der Benutzer allein für eine ausreichende Speicherkapazität und für das Vorhandensein der gespeicherten Wägeergebnisse verantwortlich ist, only the user is responsible for sufficient storage capacity and the availability of the weighing results, kontinuierlich ausgegebene Wägeergebnisse ohne vorherige Speicherung und ohne Identifikation nur für nicht der gesetzlichen messtechnischen Kontrolle unterliegenden Verwendungen (Dosieren, Steuern o.ä.) verwendet werden dürfen. Aufgrund der fehlenden Identifikation ist eine Weitergabe für der gesetzlichen messtechnischen Kontrolle unterliegenden Verwendungen nicht zulässig, continuously output weighing results without previous storage without unique reference may only be used for applications not subject to legal metrological control (dosage, controlling purposes). Since the reference is missing a transfer for purposes subject to legal metrological control is not allowed,

18 Seite 18 von 28 Seiten Page 18 of 28 pages die Geschäftsbelege, die von einer nicht der gesetzlichen messtechnischen Kontrolle unterliegenden Zusatzeinrichtung nach der Vorbemerkung zu Anhang I der Richtlinie 90/384/EWG erstellt werden, müssen folgende Informationen enthalten: the bills that are prepared by a peripheral device not subject to legal metrological control according to the preamble to Annex I of Directive 90/384/EEC shall also contain the following information: eine Identifikation für jedes Wägeergebnis und a reference to any weighing result and für die Verwendung in Deutschland zusätzlich einen Hinweis, dass die Wägeergebnisse anhand der Identifikation mit den richtlinienkonform gespeicherten Wägeergebnissen verglichen bzw. überprüft werden können. when used in Germany an additional hint that on basis of the reference the weighing results may be compared with the weighing results legally stored. 6 Kontrolle in Betrieb befindlicher Geräte Surveillance of instruments in service 6.1 Unterlagen für die Prüfung Documents necessary for the checks - Kopie der Baumusterprüfbescheinigung mit Anlage - Bedienungsanleitung - Bei Bedarf sind Kopien der Prüfscheine von Modulen und Zusatzeinrichtungen vorzulegen. - Bei Bedarf vorzulegen: Technische Betriebsanleitung für die Anzeige S11 oder S Copy of the EC-type examination certificate including the Annex hereto - operating instructions - Copies of the test certificates of modules and peripheral devices if necessary - Technical manual for display unit S11 or S102 if necessary 6.2 Prüfeinrichtungen Means for testing Normalgewichte / standard weights geeignete Kontrollwaage zum Nachwägen der abgefüllten Gebinde / suitable control weighing instrument for weighing the batches 6.3 Identifizierung Identification Hardware: Auswertegerät gemäß Abbildung 1; der Erzeugnisstand der Hardware ( E-Stand xx, siehe Nr. 3.1) ist auf der Gehäuseseitenfläche (Typenschild) des SIWAREX FTA angegeben / analog data processing unit according to figure 1; the production state of the hardware is given lateral o thef housing (rating plate) of the SIWAREX FTA. Software: Kennung der messtechnisch relevanten Software, siehe Nr / designation of metrologically relevant software, see No Messtechnische Prüfung Metrological test - OIML R61-1, No. 6 According to OIML R61-1, No. 6 - Für die Prüfung der Stillstandskontrolle (siehe Nr ) gilt DIN EN / OIML R76-1, Nr und zugehöriger Anhang A Nr When testing the stability of equilibrium control device (see No ) DIN EN / OIML R76-1, No and corresponding annex A No have to be considered.

19 Seite 19 von 28 Seiten Page 19 of 28 pages Bei Prüfung der Big-Bag-Funktion sind die Fehlergrenzen nach MID, Anhang MI-006, Kapitel III, Nr. 2.3 bezogen auf das Gesamt-Füllgewicht einzuhalten. When checking the Big-Bag funktion the error limits have to be fulfilled in respect of the total net quantity according to MID, Annex MI-006, Chapter III, No Sicherungsmaßnahmen Securing provisions Klebemarken sind nach den Abbildungen 1 bis 6 anzubringen: Self-adhesive labels have to be applied according to figures 1 to 6: - an der Auswerteeinheit SIWAREX FTA auf den Frontblenden, über dem Eichschalter, auf dem Seitenteil zur Sicherung gegen Öffnen und zur Sicherung des Kennzeichnungsschildes (Abbildung 1), to the analogue digital processing unit SIWAREX FTA on the front covers, over the verification switch and on the lateral part as a securing against opening and for securing the descriptive (rating) plate (figure 1), - an der Anzeigeeinheit Siebert S11 oder S102 über dem Zugang zum Setup-Taster und über Filterblende und Gehäuse (Sicherung der Blende gegen Abnahme), s. Abb. 5, to the display unit S11 or S102 over the access hole to the setup switch and upon the filter cover and housing (securing of cover against removal), cf. figure 5, - am Wägezellenklemmkasten zur Sicherung, falls mehrere Wägezellen zusammengeschaltet sind. to the load cell junction box for securing if several load cells are connected. Bei Einsatz eines EXi-Interfaces gemäß Nr. 4.1 muss nach der Konformitätsfeststellung ein Austausch des Gerätes durch Sicherung der Steckverbinder (ggf. durch Klebemarken) verhindert werden (siehe Abbildung 6). When using the EXi-interface according to No.4.1 an exchange of the device must be inhibited after verification by securing (e.g. by self-adhesive label) the connectors (see figure 6). 8 Kennzeichnungen und Aufschriften Designations and inscriptions Das Kennzeichnungsschild mit Stempelstelle nach 2004/22/EG, Anhang I, Nr. 9 bzw. OIML R61, Nr muss gut sichtbar (siehe Abbildung 1), auf der Frontseite des SIWAREX FTA angebracht werden. The descriptive (rating) plate including the stamping location according to 2004/22/EG, Annex I, No. 9, and OIML R61, No 3.10 respectively, shall be clearly visibly fixed on the front side of the SIWAREX FTA (see figure 1). Die Waagendaten Max, Min und d müssen in der Nähe der Hauptanzeige sichtbar sein, ggf. wiederholt dargestellt werden. The data Min, Max, and d of the instrument shall be visible in the vicinity of the main indicating device or shall be repeated there, respectively. ===================================================================================

20 Seite 20 von 28 Seiten Page 20 of 28 pages Tabelle 2/ table Die Spaltennummern stehen in den weiteren Abschnitten der Tabelle(n) für Brücken-, Behälterwaagen mit Brücken- und Behälterwaagen die rechtsstehenden Spezifizierungen der Hebelw. nach Nr. ohne Hebelwerk Waagen/ Numbers of columns in the 6.3 DIN EN Weigh bridges following parts of the table(s) represent the and vessels Weigh bridges without leverwork specifications of the instruments mentioned in and vessels with the head of the right columns leverwork acc. to No.6.3, EN45501 Zeichnungen der Krafteinleitungen für Biegestäbe Load transmission devices for Bending Beams Z6, SIWAREX BB Wägezellen/ load cells Typ Hersteller type manufacturer Z6.C1 HBM Z6.C2 Z6.C3 Z6 C1/H1 HBM Z6 C2/H2 Z6 C3/H3 Z6.C3/MR HBM Z6.C4 Z6.C6 Siemens SIWAREX R BB C1 SIWAREX R BB C2 SIWAREX R BB C3 SIWAREX R BB C3MI6 1) SIWAREX R BB C3MI7,5 1) SIWAREX R BB C4 Nennlast nominal load 10 kg - kg 10 kg - kg 10 kg - kg 10 kg - kg 10 kg - kg 10 kg - kg 50, 100, 200 kg 10 kg kg 50, 100, 200 kg 10 kg kg 10 kg kg 10 kg kg 10 kg kg 10 kg kg HBM ZK HBM ZZR HBM ZGWR J B0100-A002-A J B0124-U006-B -B0125-C001-A -B0125-C008-A J31370-V1001- M001-A HBM ZEL HBM ZPL Fahrzeugwaagen ohne Hebelwerk vehicle weighing bridges without leverwork max. Anzahl n der Eichwerte e max. number n of verification scale intervals e kg kg 1) Max. Anwendungsbereich / max range: 0,75 * E max Y Z= Z=7500 1

Seite 2 der EG-Bauartzulassungsbescheinigung Nr. D15-09-005 vom 08.05.2015. Page 2 of the EC Type-approval Certificate No. D15-09-005 dated 08.05.

Seite 2 der EG-Bauartzulassungsbescheinigung Nr. D15-09-005 vom 08.05.2015. Page 2 of the EC Type-approval Certificate No. D15-09-005 dated 08.05. Seite 2 der EG-Bauartzulassungsbescheinigung Nr. D15-09-005 vom 08.05.2015 Page 2 of the EC Type-approval Certificate No. D15-09-005 dated 08.05.2015 Zertifikatsgeschichte History of certification Zertifikats-Ausgabe

Mehr

E C t y p e - a p p r o v a l c e r t i f i c a t e

E C t y p e - a p p r o v a l c e r t i f i c a t e E C t y p e - a p p r o v a l c e r t i f i c a t e Number T7899 revision 0 Project number 10200901 Page 1 of 3 Issued by In accordance with Manufacturer NMi Certin B.V. The Netherlands The Council Directive

Mehr

Restschmutzanalyse Residual Dirt Analysis

Restschmutzanalyse Residual Dirt Analysis Q-App: Restschmutzanalyse Residual Dirt Analysis Differenzwägeapplikation, mit individueller Proben ID Differential weighing application with individual Sample ID Beschreibung Gravimetrische Bestimmung

Mehr

Ingenics Project Portal

Ingenics Project Portal Version: 00; Status: E Seite: 1/6 This document is drawn to show the functions of the project portal developed by Ingenics AG. To use the portal enter the following URL in your Browser: https://projectportal.ingenics.de

Mehr

Lufft UMB Sensor Overview

Lufft UMB Sensor Overview Lufft Sensor Overview Wind Radiance (solar radiation) Titan Ventus WS310 Platinum WS301/303 Gold V200A WS300 WS400 WS304 Professional WS200 WS401 WS302 Radiance (solar radiation) Radiation 2 Channel EPANDER

Mehr

Physikalisch-Technische Bundesanstalt. Prüfschein

Physikalisch-Technische Bundesanstalt. Prüfschein Braunschweig und Berlin Prüfschein Test certificate Ausgestellt für: Issued to: Prüfgrundlage: In accordance with: Zhonghang Electronic Measuring Instruments Co., Ltd. (ZEMIC) 2 PO Box 723007 Hanzhong,

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

MindestanforderungenanDokumentationvon Lieferanten

MindestanforderungenanDokumentationvon Lieferanten andokumentationvon Lieferanten X.0010 3.02de_en/2014-11-07 Erstellt:J.Wesseloh/EN-M6 Standardvorgabe TK SY Standort Bremen Standard requirements TK SY Location Bremen 07.11.14 DieInformationenindieserUnterlagewurdenmitgrößterSorgfalterarbeitet.DennochkönnenFehlernichtimmervollständig

Mehr

Physikalisch-Technische Bundesanstalt. Prüfschein Test certificate

Physikalisch-Technische Bundesanstalt. Prüfschein Test certificate Braunschweig und Berlin Prüfschein Test certificate Ausgestellt für: Issued to: Flintec GmbH Bahnhofstraße 52-54 74909 Meckesheim Deutschland Prüfgrundlage: In accordance with: EN 45501 (1992), para. 8.1

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Gutachten mit Fertigungsüberwachung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Gutachten mit Fertigungsüberwachung Blatt / page 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des Gutachtens mit Fertigungsüberwachung Nr.. surveillance No.. PV-Anschlussdose PV-Connection box Typ(en) / Type(s): 740-00115 (Engage Coupler)

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung Blatt / page 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des sausweises Nr. This supplement is only valid in conjunction with page 1 of the. Terrestrische Photovoltaik-Module mit Silizium-Solarzellen

Mehr

European Aviation Safety Agency

European Aviation Safety Agency European Aviation Safety Agency EASA TYPE-CERTIFICATE DATA SHEET Number : P.502 Issue : 01 Date : 09 March 2010 Type : GEFA-Flug GmbH Models Helix H50F List of effective Pages: Page 1 2 3 4 5 Issue 1 1

Mehr

GmbH, Stettiner Str. 38, D-33106 Paderborn

GmbH, Stettiner Str. 38, D-33106 Paderborn Serial Device Server Der Serial Device Server konvertiert die physikalische Schnittstelle Ethernet 10BaseT zu RS232C und das Protokoll TCP/IP zu dem seriellen V24-Protokoll. Damit können auf einfachste

Mehr

Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18

Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18 Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18 Description & Functional Principle (Piezo Technology) Cleanrooms are dynamic systems. People and goods are constantly in motion. Further installations, production

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung Blatt / page 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des sausweises Nr. This supplement is only valid in conjunction with page 1 of the. Terrestrische Photovoltaik-Module mit Silizium-Solarzellen

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung Blatt / Page 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des sausweises Nr.. This supplement is only valid in conjunction with page 1 of the. Zündgerät für Hochdruck-Entladungslampen Ignitor for

Mehr

TomTom WEBFLEET Tachograph

TomTom WEBFLEET Tachograph TomTom WEBFLEET Tachograph Installation TG, 17.06.2013 Terms & Conditions Customers can sign-up for WEBFLEET Tachograph Management using the additional services form. Remote download Price: NAT: 9,90.-/EU:

Mehr

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Mai / May 2015 Inhalt 1. Durchführung des Parameter-Updates... 2 2. Kontakt... 6 Content 1. Performance of the parameter-update... 4 2. Contact... 6 1. Durchführung

Mehr

Batterie-Identifikations-Modul EL-BIM

Batterie-Identifikations-Modul EL-BIM Bedienungs- und Montageanleitung Batterie-Identifikations-Modul EL-BIM 1.0 Allgemeines Das Batterie-Identifikations-Modul EL-BIM ermöglicht eine eindeutige Zuordnung von Ladevorgang und Batterie in den

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Gutachten mit Fertigungsüberwachung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Gutachten mit Fertigungsüberwachung Blatt / Page 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des Gutachtens mit Fertigungsüberwachung Nr.. This supplement is only valid in conjunction with page 1 of the Certificate of Conformity with

Mehr

Technische Spezifikation ekey FW update

Technische Spezifikation ekey FW update Technische Spezifikation ekey FW update Allgemein gültig Produktbeschreibung Mit dem ekey Firmware update kann bei allen ekey home Fingerscannern und Steuereinheiten eine Softwareaktualisierung durchgeführt

Mehr

UPU / CEN / ETSI. E-Zustellung in Europa & weltweit

UPU / CEN / ETSI. E-Zustellung in Europa & weltweit UPU / CEN / ETSI E-Zustellung in Europa & weltweit Wien, den 14. Jänner 2015 Consulting Technology Operations Copyright: Document Exchange Network GmbH EUROPÄISCHE KOMMISSION Brüssel, den 30.7.2014 COM(2014)

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

Kurzanleitung um Transponder mit einem scemtec TT Reader und der Software UniDemo zu lesen

Kurzanleitung um Transponder mit einem scemtec TT Reader und der Software UniDemo zu lesen Kurzanleitung um Transponder mit einem scemtec TT Reader und der Software UniDemo zu lesen QuickStart Guide to read a transponder with a scemtec TT reader and software UniDemo Voraussetzung: - PC mit der

Mehr

USBASIC SAFETY IN NUMBERS

USBASIC SAFETY IN NUMBERS USBASIC SAFETY IN NUMBERS #1.Current Normalisation Ropes Courses and Ropes Course Elements can conform to one or more of the following European Norms: -EN 362 Carabiner Norm -EN 795B Connector Norm -EN

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

Einbau- und Bedienungsanleitung KEMPER KHS-Kabelset Figur 686 03 004

Einbau- und Bedienungsanleitung KEMPER KHS-Kabelset Figur 686 03 004 Einbau- und Bedienungsanleitung KEMPER KHS-Kabelset Figur 686 03 004 DE EN Anschluss an die Gebäudeleittechnik Die Hygienespülung verfügt über zwei Schnittstellen: Schnittstelle RS485 Digitale Schnittstelle

Mehr

EG -Konformitätserklärung

EG -Konformitätserklärung EG -Konformitätserklärung Dokument - Nr. / Monat. Jahr : ENS_F4_E.DOC / 08. 2005 Hersteller : n AC Das bezeichnete Produkt stimmt mit den Vorschriften folgender Europäischer Richtlinien überein : Nummer

Mehr

PA-CONTROL CANopen Fehlerliste Ab Version 5.15 Ausgabe: 06/2008 Art.-Nr.:1082211. Technische Dokumentation

PA-CONTROL CANopen Fehlerliste Ab Version 5.15 Ausgabe: 06/2008 Art.-Nr.:1082211. Technische Dokumentation Technische Dokumentation PA-CONTROL CANopen Fehlerliste Ab Version 5.15 Ausgabe: 06/2008 Art.-Nr.:1082211 IEF Werner GmbH Wendelhofstr. 6 78120 Furtwangen Tel.: 07723/925-0 Fax: 07723/925-100 www.ief-werner.de

Mehr

IBM Security Lab Services für QRadar

IBM Security Lab Services für QRadar IBM Security Lab Services für QRadar Serviceangebote für ein QRadar SIEM Deployment in 10 bzw. 15 Tagen 28.01.2015 12015 IBM Corporation Agenda 1 Inhalt der angebotenen Leistungen Allgemeines Erbrachte

Mehr

fastpim 1 H fast switching H bridge module Features: - 1 Phase Input Rectifier Bridge - 1 Phase fast switching IGBT + FRED full H bridge - NTC

fastpim 1 H fast switching H bridge module Features: - 1 Phase Input Rectifier Bridge - 1 Phase fast switching IGBT + FRED full H bridge - NTC fast switching H bridge module Features: - 1 Phase Input Rectifier Bridge - 1 Phase fast switching IGBT + FRED full H bridge - NTC Copyright by Vincotech 1 Revision: 1 module types / Produkttypen Part-Number

Mehr

Abgestimmte Empfehlungen zu den MID-Konformitätsbewertungsverfahren: Leitfäden der WG 8 - Informationsaustausch

Abgestimmte Empfehlungen zu den MID-Konformitätsbewertungsverfahren: Leitfäden der WG 8 - Informationsaustausch Vollversammlung 2007 Abgestimmte Empfehlungen zu den MID-Konformitätsbewertungsverfahren: Leitfäden der WG 8 - Informationsaustausch Christian Mengersen Mengersen, VV 2007-1 WELMEC-Arbeitsgruppen WG 2

Mehr

1. Auftraggeber client. 1.1. Firmenname: company name: 1.2. Straße: street: 1.3. Ort: place: 1.4. Telefon: phone: 1.5. Fax: fax:

1. Auftraggeber client. 1.1. Firmenname: company name: 1.2. Straße: street: 1.3. Ort: place: 1.4. Telefon: phone: 1.5. Fax: fax: Seite 1 von 10 page 1 of 10 Antrag zur Zertifizierung eines PV Moduls und einer Fertigungsstätteninspektion des zu zertifizierenden Produkts Information about the certificate owner and the manufacturing

Mehr

GIPS 2010 Gesamtüberblick. Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse. Seminar der SBVg "GIPS Aperitif" 15. April 2010 Referat von Stefan Illmer

GIPS 2010 Gesamtüberblick. Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse. Seminar der SBVg GIPS Aperitif 15. April 2010 Referat von Stefan Illmer GIPS 2010 Gesamtüberblick Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse Agenda Ein bisschen Historie - GIPS 2010 Fundamentals of Compliance Compliance Statement Seite 3 15.04.2010 Agenda Ein bisschen Historie - GIPS

Mehr

REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN

REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN SECOND OPINION REPORT ZWEITE MEINUNG GUTACHTEN netto Euro brutto Euro medical report of a medical

Mehr

CarMedia. Bedienungsanleitung Instruction manual. AC-Services Albert-Schweitzer-Str.4 68766 Hockenheim www.ac-services.eu info@ac-services.

CarMedia. Bedienungsanleitung Instruction manual. AC-Services Albert-Schweitzer-Str.4 68766 Hockenheim www.ac-services.eu info@ac-services. CarMedia Bedienungsanleitung Instruction manual AC-Services Albert-Schweitzer-Str.4 68766 Hockenheim www.ac-services.eu info@ac-services.eu DE Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Hinweise... 3 2. CarMedia...

Mehr

Load balancing Router with / mit DMZ

Load balancing Router with / mit DMZ ALL7000 Load balancing Router with / mit DMZ Deutsch Seite 3 English Page 10 ALL7000 Quick Installation Guide / Express Setup ALL7000 Quick Installation Guide / Express Setup - 2 - Hardware Beschreibung

Mehr

Sensors Monitoring Systems

Sensors Monitoring Systems Sensors Monitoring Systems Dr.E.Horn GmbH Im Vogelsang 1 71101 Schönaich Germany Tel: +49 7031 6302-0 info@dr-horn.org DK 002629 Rev: 2 01.07.2015 1 /14 Absolut-Drehgeber Absolut-Encoder EGD50.5X und EGD50.7X

Mehr

Anforderungen werden erfüllt, wenn diese Software ordnungsgemäß geladen ist.

Anforderungen werden erfüllt, wenn diese Software ordnungsgemäß geladen ist. 1 Allgemeines Dieses Kassensystem darf an preisrechnende Waagen für offene Verkaufsstellen nach Nr. 4 angeschlossen und im eichpflichtigen Verkehr verwendet werden. 2 2.1 BESCHREIBUNG Aufbau Das Kassensystem

Mehr

EMI Suppression Capacitors X2 / 275 and 300 Vac B3292 B32922 X2 MKP/SH 40/100/21/C

EMI Suppression Capacitors X2 / 275 and 300 Vac B3292 B32922 X2 MKP/SH 40/100/21/C EMI Suppression Capacitors X2 / 275 and 300 Vac B3292 X2 capacitors with very small dimensions Rated ac voltage 275 and 300 V, 50/60 Hz Construction Dielectric: polypropylene (MKP) Plastic case (UL 94

Mehr

Integration of Subsystems in PROFINET. Generation of downloadable objects

Integration of Subsystems in PROFINET. Generation of downloadable objects Sibas PN Integration of Subsystems in PROFINET Generation of downloadable objects First version: As at: Document version: Document ID: November 19, 2009 January 18, 2010 0.2 No. of pages: 7 A2B00073919K

Mehr

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer General Remarks In private non state pensions systems usually three actors Employer

Mehr

Documentation TYC. Registration manual. Registration and Login. issued 1. April 2013 by EN changed 11. June 2015 by EN version 1 status finished

Documentation TYC. Registration manual. Registration and Login. issued 1. April 2013 by EN changed 11. June 2015 by EN version 1 status finished Documentation TYC Registration manual Registration and Login issued 1. April 2013 by EN changed 11. June 2015 by EN version 1 status finished Content 1 Registration... 3 2 Login... 4 2.1 First login...

Mehr

EEX Kundeninformation 2002-08-30

EEX Kundeninformation 2002-08-30 EEX Kundeninformation 2002-08-30 Terminmarkt - Eurex Release 6.0; Versand der Simulations-Kits Kit-Versand: Am Freitag, 30. August 2002, versendet Eurex nach Handelsschluss die Simulations -Kits für Eurex

Mehr

Physikalisch-Technische Bundesanstalt. EG-Bauartzulassung EC Type-approval Certificate

Physikalisch-Technische Bundesanstalt. EG-Bauartzulassung EC Type-approval Certificate PhysikalischTechnische Bundesanstalt Braunschweig und Berlin EGBauartzulassung EC Typeapproval Certificate Zulassungsinhaber: Issued to: Rechtsbezug: In accordance with: Bauart: In respect of: Typ: Type:

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Gutachten mit Fertigungsüberwachung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Gutachten mit Fertigungsüberwachung Blatt / page 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des Gutachtens mit Fertigungsüberwachung Nr.. surveillance No.. Einbauventilator, Kühlgerät Fan for building-in, refrigerating units Typ(en)

Mehr

SAP PPM Enhanced Field and Tab Control

SAP PPM Enhanced Field and Tab Control SAP PPM Enhanced Field and Tab Control A PPM Consulting Solution Public Enhanced Field and Tab Control Enhanced Field and Tab Control gives you the opportunity to control your fields of items and decision

Mehr

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Dieses Handbuch wird für Benutzer geschrieben, die bereits ein E-Mail-Konto zusammenbauen lassen im Mozilla Thunderbird und wird

Mehr

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Seiten 2-4 ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Pages 5/6 BRICKware for Windows ReadMe 1 1 BRICKware for Windows, Version

Mehr

The Single Point Entry Computer for the Dry End

The Single Point Entry Computer for the Dry End The Single Point Entry Computer for the Dry End The master computer system was developed to optimize the production process of a corrugator. All entries are made at the master computer thus error sources

Mehr

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems Transfer project templates easily between systems A PLM Consulting Solution Public The consulting solution XML Template Transfer enables you to easily reuse existing project templates in different PPM

Mehr

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 English Version Bahnbuchungen so einfach und effizient wie noch nie! Copyright Copyright 2014 Travelport und/oder Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Physikalisch-Technische Bundesanstalt. EG-Baumusterprüfbescheinigung

Physikalisch-Technische Bundesanstalt. EG-Baumusterprüfbescheinigung Braunschweig und Berlin EG-Baumusterprüfbescheinigung EC type-examination certificate Ausgestellt für: Issued to: Rechtsbezug: In accordance with: Geräteart: Type of instrument: Typbezeichnung: Type designation:

Mehr

Abteilung Internationales CampusCenter

Abteilung Internationales CampusCenter Abteilung Internationales CampusCenter Instructions for the STiNE Online Enrollment Application for Exchange Students 1. Please go to www.uni-hamburg.de/online-bewerbung and click on Bewerberaccount anlegen

Mehr

EEX Kundeninformation 2007-09-05

EEX Kundeninformation 2007-09-05 EEX Eurex Release 10.0: Dokumentation Windows Server 2003 auf Workstations; Windows Server 2003 Service Pack 2: Information bezüglich Support Sehr geehrte Handelsteilnehmer, Im Rahmen von Eurex Release

Mehr

SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise

SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise Benutzeranweisungen SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise 2008.01 (V 1.x.x) Deutsch Please direct all enquiries to your local JDSU sales company. The addresses can be found at: www.jdsu.com/tm-contacts

Mehr

German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point

German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point Konfigurationsprogramm Configuration program (english translation italic type) Dieses Programm ermöglicht Ihnen Einstellungen in Ihrem Wireless

Mehr

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

SIMID 1210-100. Size 1210 (EIA) or 3225 (IEC) Rated inductance 0,0082 to 100 µh Rated current 65 to 800 ma

SIMID 1210-100. Size 1210 (EIA) or 3225 (IEC) Rated inductance 0,0082 to 100 µh Rated current 65 to 800 ma Size 12 (EIA) or 3225 (IEC) Rated inductance 0,0082 to 0 µh Rated current 65 to 800 ma Construction Ceramic or ferrite core Laser-welded winding Flame-retardant encapsulation Features Very wide temperature

Mehr

TVHD800x0. Port-Weiterleitung. Version 1.1

TVHD800x0. Port-Weiterleitung. Version 1.1 TVHD800x0 Port-Weiterleitung Version 1.1 Inhalt: 1. Übersicht der Ports 2. Ein- / Umstellung der Ports 3. Sonstige Hinweise Haftungsausschluss Diese Bedienungsanleitung wurde mit größter Sorgfalt erstellt.

Mehr

Liste zur Verfolgung der Versionsfreigaben der sicherheits-gerichteten Baugruppen des Modularen Schaltgeräts PSS universal

Liste zur Verfolgung der Versionsfreigaben der sicherheits-gerichteten Baugruppen des Modularen Schaltgeräts PSS universal Liste zur Verfolgung der Versionsfreigaben der sicherheits-gerichteten Baugruppen des Modularen Schaltgeräts PSS universal List for tracking the version releases of safety related modules of the automation

Mehr

HiOPC Hirschmann Netzmanagement. Anforderungsformular für eine Lizenz. Order form for a license

HiOPC Hirschmann Netzmanagement. Anforderungsformular für eine Lizenz. Order form for a license HiOPC Hirschmann Netzmanagement Anforderungsformular für eine Lizenz Order form for a license Anforderungsformular für eine Lizenz Vielen Dank für Ihr Interesse an HiOPC, dem SNMP/OPC Gateway von Hirschmann

Mehr

Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria. Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE)

Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria. Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE) Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE) SMA 15.10.2007 W. Scholz Legal framework Bayerisches Staatsministerium für European Directive on Waste incineration

Mehr

VPPR Stab Sicherheit, Gesundheit und Umwelt Safety, Security, Health and Environment. Laser which rules apply in Switzerland?

VPPR Stab Sicherheit, Gesundheit und Umwelt Safety, Security, Health and Environment. Laser which rules apply in Switzerland? Laser which rules apply in Switzerland? ETH Zürich KT/07.07.2008 When in danger say STOP! VPPR Laser classes Class 1 Eye safe < 0.39 mw Class 1M Eye safe without optical instruments 400 700 nm < 0.39 mw

Mehr

Technology for you. Media Solutions

Technology for you. Media Solutions Technology for you Media Solutions Media Units / Media Units Media Units Robuste Installationstechnik für jeden Klassenund Schulungsraum Robust installation technology for each class- and conference room

Mehr

LORENZ MESSTECHNIK GmbH

LORENZ MESSTECHNIK GmbH DMS- Messverstärker - SG Measuring Amplifier / 2S Zum Anschluss von bis zu 4 350 Ω- Wägezellen 4- oder 6- Leitertechnik ±10 Vdc oder 0-10 Vdc und 4-20 ma Analogausgang Kontrollsignal für die Kalibrierung

Mehr

Total Security Intelligence. Die nächste Generation von Log Management and SIEM. Markus Auer Sales Director Q1 Labs.

Total Security Intelligence. Die nächste Generation von Log Management and SIEM. Markus Auer Sales Director Q1 Labs. Total Security Intelligence Die nächste Generation von Log Management and SIEM Markus Auer Sales Director Q1 Labs IBM Deutschland 1 2012 IBM Corporation Gezielte Angriffe auf Unternehmen und Regierungen

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung Blatt / page 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des sausweises Nr. This supplement is only valid in conjunction with page 1 of the. Terrestrische Photovoltaik-Module mit Silizium-Solarzellen

Mehr

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena http://www.im.uni-jena.de Contents I. Learning Objectives II. III. IV. Recap

Mehr

EEX Kundeninformation 2002-09-11

EEX Kundeninformation 2002-09-11 EEX Kundeninformation 2002-09-11 Terminmarkt Bereitstellung eines Simulations-Hotfixes für Eurex Release 6.0 Aufgrund eines Fehlers in den Release 6.0 Simulations-Kits lässt sich die neue Broadcast-Split-

Mehr

Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13

Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13 Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13 Table of Contents Deutsch 1 1. Bevor Sie anfangen 1 2. Installation 2 Troubleshooting 6 Version 06.08.2011 1. Bevor Sie anfangen Packungsinhalt ŸTFM-560X

Mehr

MHG - Modular Humidity Generator

MHG - Modular Humidity Generator MHG - Modular Humidity Generator Humidity Control Kontrollierte Luftfeuchtigkeit To provide reliable and reproducible results, an increasing number of analytical test methods require controlled environmental

Mehr

RS-232 SERIAL EXPRESS CARD 1-PORT. Expansion 111829

RS-232 SERIAL EXPRESS CARD 1-PORT. Expansion 111829 RS-232 SERIAL EXPRESS CARD 1-PORT Expansion 111829 1. Introduction equip RS-232 Serial Express Card works with various types of RS-232 serial devices including modems, switches, PDAs, label printers, bar

Mehr

FOR ENGLISCH VERSION PLEASE SCROLL FORWARD SOME PAGES. THANK YOU!

FOR ENGLISCH VERSION PLEASE SCROLL FORWARD SOME PAGES. THANK YOU! FOR ENGLISCH VERSION PLEASE SCROLL FORWARD SOME PAGES. THANK YOU! HELPLINE GAMMA-SCOUT ODER : WIE BEKOMME ICH MEIN GERÄT ZUM LAUFEN? Sie haben sich für ein Strahlungsmessgerät mit PC-Anschluss entschieden.

Mehr

miditech midiface 4x4

miditech midiface 4x4 miditech midiface 4x4 4In-/4 Out USB MIDI Interface 4 x MIDI In / 4 x MIDI Out USB MIDI Interface 64 MIDI Kanäle 4 LEDs für MIDI Input 4 LEDs für MIDI Output Power LED USB Powered, USB 1, 2 und 3 kompatibel

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

Technical Information

Technical Information Firmware-Installation nach Einbau des DP3000-OEM-Kits Dieses Dokument beschreibt die Schritte die nach dem mechanischen Einbau des DP3000- OEM-Satzes nötig sind, um die Projektoren mit der aktuellen Firmware

Mehr

Cloud for Customer Learning Resources. Customer

Cloud for Customer Learning Resources. Customer Cloud for Customer Learning Resources Customer Business Center Logon to Business Center for Cloud Solutions from SAP & choose Cloud for Customer https://www.sme.sap.com/irj/sme/ 2013 SAP AG or an SAP affiliate

Mehr

TÚYrcÐ 4.ERGÄNZUNG zur Bescheinigungsnummer: Gerät: Hersteller: Anschrift. Auftragsnummer: Ausstellungsdatum TÜV 99 ATEX 1408 I mpulsauswertegerät Typ KF**-D**-Ex*.* Pepperl + Fuchs GmbH Lilienthalstrasse

Mehr

Bedienungsanleitung. Operating Manual. Starter-KIT FIT ) -AED-KIT. A2022-1.0 de/en

Bedienungsanleitung. Operating Manual. Starter-KIT FIT ) -AED-KIT. A2022-1.0 de/en Bedienungsanleitung Operating Manual Starter-KIT ) -AE-KIT 2 -AE-KIT 1 Allgemeines as Starter-KIT dient dem Anschluss der (CAN / evicenet) bzw. AE9401A (mit A103C) an einen PC. Es ist nur im Laborbereich

Mehr

Disclaimer & Legal Notice. Haftungsausschluss & Impressum

Disclaimer & Legal Notice. Haftungsausschluss & Impressum Disclaimer & Legal Notice Haftungsausschluss & Impressum 1. Disclaimer Limitation of liability for internal content The content of our website has been compiled with meticulous care and to the best of

Mehr

Harmonisierung Produktsetup EUA Spot- und Terminmarkt / Getrennte Abwicklung EUA Primärmarktauktion

Harmonisierung Produktsetup EUA Spot- und Terminmarkt / Getrennte Abwicklung EUA Primärmarktauktion ECC Clearing-Information 2011-02-08 Nr. 06/2011 Harmonisierung Produktsetup EUA Spot- und Terminmarkt / Getrennte Abwicklung EUA Primärmarktauktion Sehr geehrte Damen und Herren, die European Energy Exchange

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung BB-Stotz-Kontakt GmbH, Eppelheimer Straße 82, 69123 Heidelberg usweis-nr. / Blatt / Page 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des sausweises Nr.. This supplement is only valid in conjunction

Mehr

Installation guide for Cloud and Square

Installation guide for Cloud and Square Installation guide for Cloud and Square 1. Scope of delivery 1.1 Baffle tile package and ceiling construction - 13 pcs. of baffles - Sub construction - 4 pcs. of distance tubes white (for direct mounting)

Mehr

IDS Lizenzierung für IDS und HDR. Primärserver IDS Lizenz HDR Lizenz

IDS Lizenzierung für IDS und HDR. Primärserver IDS Lizenz HDR Lizenz IDS Lizenzierung für IDS und HDR Primärserver IDS Lizenz HDR Lizenz Workgroup V7.3x oder V9.x Required Not Available Primärserver Express V10.0 Workgroup V10.0 Enterprise V7.3x, V9.x or V10.0 IDS Lizenz

Mehr

Infrastructure as a Service (IaaS) Solutions for Online Game Service Provision

Infrastructure as a Service (IaaS) Solutions for Online Game Service Provision Infrastructure as a Service (IaaS) Solutions for Online Game Service Provision Zielsetzung: System Verwendung von Cloud-Systemen für das Hosting von online Spielen (IaaS) Reservieren/Buchen von Resources

Mehr

Kurzinformation Brief information

Kurzinformation Brief information AGU Planungsgesellschaft mbh Sm@rtLib V4.1 Kurzinformation Brief information Beispielprojekt Example project Sm@rtLib V4.1 Inhaltsverzeichnis Contents 1 Einleitung / Introduction... 3 1.1 Download aus

Mehr

Bedienungsanleitung User Manual KAAN SIM III

Bedienungsanleitung User Manual KAAN SIM III Bedienungsanleitung User Manual KAAN SIM III Einführung Introduction Vielen Dank, dass Sie sich für ein KOBIL Smart Card Terminal entschieden haben. Mit dem KOBIL KAAN SIM III haben Sie ein leistungsfähiges

Mehr

Robotino View Kommunikation mit OPC. Communication with OPC DE/EN 04/08

Robotino View Kommunikation mit OPC. Communication with OPC DE/EN 04/08 Robotino View Kommunikation mit OPC Robotino View Communication with OPC 1 DE/EN 04/08 Stand/Status: 04/2008 Autor/Author: Markus Bellenberg Festo Didactic GmbH & Co. KG, 73770 Denkendorf, Germany, 2008

Mehr

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS)

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) This press release is approved for publication. Press Release Chemnitz, February 6 th, 2014 Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) With the new product line Baselabs

Mehr

BLK-2000. Quick Installation Guide. English. Deutsch

BLK-2000. Quick Installation Guide. English. Deutsch BLK-2000 Quick Installation Guide English Deutsch This guide covers only the most common situations. All detail information is described in the user s manual. English BLK-2000 Quick Installation Guide

Mehr

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com)

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Inhalt Content Citrix-Anmeldung Login to Citrix Was bedeutet PIN und Token (bei Anmeldungen aus dem Internet)? What does PIN and Token

Mehr

H. Enke, Sprecher des AK Forschungsdaten der WGL

H. Enke, Sprecher des AK Forschungsdaten der WGL https://escience.aip.de/ak-forschungsdaten H. Enke, Sprecher des AK Forschungsdaten der WGL 20.01.2015 / Forschungsdaten - DataCite Workshop 1 AK Forschungsdaten der WGL 2009 gegründet - Arbeit für die

Mehr

EG-BAUMUSTERPRÜFBESCHEINIGUNG

EG-BAUMUSTERPRÜFBESCHEINIGUNG 1 EG-BAUMUSTERPRÜFBESCHEINIGUNG 2 Geräte zur bestimmungsgemäßen Verwendung in explosionsgefährdeten Bereichen gemäß Richtlinie 94/9/EG 3 Bescheinigungsnummer: Ausgabe: 2 4 Gerät: Eigensicheres Programmiergerät

Mehr

BZ 873. Trainline Interface. Ident Nr.: 3EH-116802 R0001

BZ 873. Trainline Interface. Ident Nr.: 3EH-116802 R0001 Ident Nr.: 3EH-116802 R0001 CH-8108 Dällikon Tel: +41(0)44 8440355 www.bahnelektronik.ch Seite: 1/8 Dritte oder andere Verwertung dieses Dokumentes sind ohne unsere ausdrückliche Zustimmung verboten. B+Z

Mehr

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US)

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) HELP.PYUS Release 4.6C Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr