Projekt Übersicht. Thermodynamik II Luftfahrt/ Aviation. Niederlande Deutschland Spanien - Österreich. Luftfahrt / Aviation Information Design

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Projekt Übersicht. Thermodynamik II Luftfahrt/ Aviation. Niederlande Deutschland Spanien - Österreich. Luftfahrt / Aviation Information Design"

Transkript

1 Projekt Übersicht Niederlande Deutschland Spanien - Österreich ÖAD Informationstag für zentrale Projekte Wien, Lifelong Learning Programme Bruno 1/10 Wiesler

2 Hintergrund und Timeline Das Vorhaben Fly High wurde bereits im Februar 2010 im LLP Call, Comenius Multilateral Projects, eingereicht und damals nicht zur Förderung vorgesehen. Das Proposal wurde innerhalb einiger Monate unter Berücksichtigung der Evaluation überarbeitet und im Februar 2011 Fly High erneut eingereicht. Die Benachrichtigung über die nun erfolgreiche Einreichung erhielten wir im Juli 2011, Projektbeginn war der 1. Oktober 2011, Take-Off Meeting mit allen Partnern Mitte Oktober Laufzeit: 24 Monate Bruno 2/10 Wiesler

3 Partner P1 FH JOANNEUM P2 Styrian Association for Education and Economics P3 BG und BRG Seebachergasse P4 Hochschule Bremen P5 InHolland University of Applied Sciences P6 Christelijk Lyceum Delft P7 Universidad Politecnica de Madrid Bruno 3/10 Wiesler

4 Inhalt Der vollständige Titel von Fly High ist: The principles of aviation as an opportunity to make physical theory accessible D.h. es geht um die Entwicklung und Bereitstellung geeigneter Instrumente und Werkzeuge - basierend auf den Prinzipien der Luftfahrt - um den Physikunterricht in den höheren Schulen (Unter- und Oberstufe) lebhafter, praktischer und motivierender zu gestalten, die Vermittlung eines reicheren und vielfältigeren Bild der Wissenschaft, darum, den SchülerInnen mehr Autonomie zu geben, sie vermehrt in offene Aufgabenstellungen zu involvieren Bruno 4/10 Wiesler

5 Ziele allgemein die Entwicklung eines kreativen, interaktiven Curriculums für AHS (Unter- und Oberstufe) inklusive Leitfaden für die LehrerInnen und den entsprechenden Demonstrationsobjekten und Lehrmitteln das Zünden eines starken Motivationsfaktors für SchülerInnen, sich mit Physik, Mathematik und technischen Fragestellungen auseinanderzusetzen Bruno 5/10 Wiesler

6 Zielsetzungen im Einzelnen (1) Fly High: Aviation Special Entwicklung eines Curriculums in Übereinstimmung mit den allgemein gültigen Lehrplänen an AHS, in Kooperation mit den Ausbildungsinstitutionen und Behörden, LehrerInnen und Luftfahrttechnologie-Spezialisten Fly High: Demonstration Objects praktische Übungen und Objekte in Verbindung mit Luftfahrt, z.b. Flugzeuge bauen und Versuche im Windtunnel Fly High: Educational Film ein Lernfilm Fly High: ICT Tool ein elektronisches Lernspiel Fly High: Challenge ein Regelwerk für Wettbewerbe anhand derer die durch die praktischen Übungen und das Lernspiel erlernten Fähigkeiten mit anderen Schülern und Schulen in Form gemessen werden können Fly High: Teacher s Guide - Leitfaden mit Hintergrundinformation und Empfehlungen wie die Lehreinheiten praktisch strukturiert werden sollen und wie das Material auch für interdisziplinäre Projekte verwendet werden kann (z.b. mit Geographie/Wirtschaftskunde und Mathematik) um Kernkompetenzen zu fördern Fly High: Master Collection beinhaltet den Fly High: Teacher s Guide, die Fly High: Demonstration Objects, den Fly High: Educational Film auf DVD and das Fly High: ICT Tool Bruno 6/10 Wiesler

7 Zielsetzung im Einzelnen (2) Erprobung des Lehrmaterials und Wettbewerbs in den Partnerschulen Training von ausgewählten LehrerInnen an zusätzlichen Schulen, Bereitstellung der Fly High: Master Collection Erprobung des Lehrmaterials in diesen Schulen, mit den ausgewählten LehrerInnen und deren SchülerInnen Rahmenprogramm für die Integration der Methoden und des Materials in Lehrerausbildungsprogramme durch die entsprechenden Anbieter und Institutionen Bruno 7/10 Wiesler

8 Work Packages WP 1 Project Management WP 2 Quality Management WP 3 Dissemination WP 4 Exploitation of Results WP 5 Development Curriculum Fly High: Aviation Special WP 6 Development Fly High: Demonstration Objects WP 7 Development Digital Means (website, film, ICT tool) WP 8 Test Implementation and Validation Phase WP 9 Revision and Adaptation Phase Bruno 8/10 Wiesler

9 Zeitplan 01/10/ /09/ /09/2013 WP 1 Project Management WP 2 Quality Management WP 3 Dissemination WP 4 Exploitations WP 5 Curriculum WP 6 Demonstration Objects Quality Handbook 28/02/2012 Dissemination Strategy Project Website 14/01/2012 Posters and Flyers 15/06/2012 Exploitation Strategy 31/03/2012 Curriculum 28/02/ /04/2012 Demonstration Objects 30/04/2012 WP 7 01/05/2012 Digital Means Project progress report 30/09/ /12/ /10/2012 ICT Tool, Educational Film, Teachers Guide 30/11/2012 WP 8 Test Implementation 01/07/2013 Final report 30/09/2013 Report 30/06/2013 WP 9 Revision Final product versions 14/09/2013 Bruno 9/10 Wiesler

10 Luftfahrt / Aviation Perspektiven Einen Prozess in Richtung Aviation Olympics in Gang setzen Umsetzung im Rahmen eines weiterführenden Comenius Projekts Kleinere Schulwettbewerbe im Rahmen des Fly High: Aviation Special Die besten SchülerInnen werden zu einer nationalen Challenge eingeladen Endwettbewerb in internationalen Flughäfen oder bekannten Orten, gesponsert von Luftfahrtunternehmen Bruno10/10 Wiesler

Technology Transfer in Steep Terrain Timber Harvesting (TechnoSteep)

Technology Transfer in Steep Terrain Timber Harvesting (TechnoSteep) Beyond Europe: Informationsveranstaltung zur 2. Ausschreibung 14. Dezember 2016, Wien (Österreich) Technology Transfer in Steep Terrain Timber Harvesting (TechnoSteep) Beyond Europe: 1. Ausschreibung Martin

Mehr

ADVISOR - Moodle: Eine E-Learning Anwendung mit eduweaver. Sabrina Fochler Universität Wien. 15. September, 2006

ADVISOR - Moodle: Eine E-Learning Anwendung mit eduweaver. Sabrina Fochler Universität Wien. 15. September, 2006 ADVISOR - : Eine E-Learning Anwendung mit eduweaver Sabrina Fochler Universität Wien 15. September, 2006 Gliederung 1 Das Projekt EduBITE 2 ADVISOR und die Methode eduweaver 3 4 5 Learning Management Systeme

Mehr

Evaluierung in der Praxis: Analyse der Evaluation Summary Reports und Services der FFG

Evaluierung in der Praxis: Analyse der Evaluation Summary Reports und Services der FFG Evaluierung in der Praxis: Analyse der Evaluation Summary Reports und Services der FFG FFG-Europäische und Internationale Programme Andrea Höglinger Michalis Tzatzanis Basis und Ziel der Auswertung Basis

Mehr

Informatik, Mathematik und Naturwissenschaften

Informatik, Mathematik und Naturwissenschaften Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig Leipzig University of Applied Sciences OPAL 2 Softwareprojekt der HTWK Leipzig Fakultät Informatik, Mathematik und Naturwissenschaften portal.imn.htwk-leipzig.de

Mehr

Erasmus+ das neue EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport (2014 2020)

Erasmus+ das neue EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport (2014 2020) Erasmus+ das neue EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport (2014 2020) Gemeinsame Regionalveranstaltung der vier Nationalen Agenturen in Deutschland Dortmund, 17.10.2013 Erasmus+:

Mehr

Von der Idee zur App Wie erhalten Entwickler eine Förderung durch FInish?

Von der Idee zur App Wie erhalten Entwickler eine Förderung durch FInish? Von der Idee zur App Wie erhalten Entwickler eine Förderung durch FInish? Benjamin Geißler Euro Pool System International (Deutschland) GmbH benjamin.geissler@europoolsystem.com Was muss ein Entwickler

Mehr

URBAN SMS Soil Management Strategy

URBAN SMS Soil Management Strategy URBAN SMS Soil Management Strategy Projekt URBAN SMS Herausforderungen an einen Projektkoordinator Informationsveranstaltung zu den INTERREG IVB-Programmen Nordwesteuropa und Mitteleuropa Die Projektziele

Mehr

E-learning Tools für das Destinationsmanagement

E-learning Tools für das Destinationsmanagement E-learning Tools für das Destinationsmanagement CZ/05/B/P/PP/168038 1 Projektinformationen Titel: Projektnummer: E-learning Tools für das Destinationsmanagement CZ/05/B/P/PP/168038 Jahr: 2005 Projekttyp:

Mehr

«Zukunft Bildung Schweiz»

«Zukunft Bildung Schweiz» «Zukunft Bildung Schweiz» Von der Selektion zur Integration Welche Art von Schule wirkt sich positiv auf eine «gute» zukünftige Gesellschaft aus? Eine Schwedische Perspektive. Bern 16-17.06.2011 Referent:

Mehr

Dr. Franz Heffeter. An Innovative Approach To Vocational Education and Training

Dr. Franz Heffeter. An Innovative Approach To Vocational Education and Training Dr. Franz Heffeter An Innovative Approach To Vocational Education and Training 1 Project Partners Volkshochschule Papenburg ggmbh Koordination, Valorisierung, Untersuchungen zur Fortbildung Tourismusfachwirt/in

Mehr

Fachhochschule Südwestfalen Hochschule für Technik und Wirtschaft. richtung weisend

Fachhochschule Südwestfalen Hochschule für Technik und Wirtschaft. richtung weisend Fachhochschule Südwestfalen Hochschule für Technik und Wirtschaft richtung weisend ITIL Version 2 vs. Version 3 von Tobias Pulm Inhalt der Präsentation Was erwartet Sie? Warum eine neue Version von ITIL?

Mehr

megadigitale media based teaching and learning at the Goethe-Universität Frankfurt Project to implement the elearning-strategie studiumdigitale

megadigitale media based teaching and learning at the Goethe-Universität Frankfurt Project to implement the elearning-strategie studiumdigitale megadigitale media based teaching and learning at the Goethe-Universität Frankfurt Project to implement the elearning-strategie studiumdigitale elene Forum 17.4.08 Preparing universities for the ne(x)t

Mehr

EASE Early Years Transition Programme

EASE Early Years Transition Programme EASE Early Years Transition Programme Stärkung der Bildungskontinuität im Übergang von der Kita in die Grundschule 1/17 Rahmen Comenius Multilaterales Projekt Laufzeit: 24 Monate Dauer: 01/10/2008 bis

Mehr

Chancen und Risiken im technischen Umfeld bewerten

Chancen und Risiken im technischen Umfeld bewerten PRODUCT AND ASSET MANAGEMENT (M. SC.) Chancen und Risiken im technischen Umfeld bewerten Bei der alltäglichen wie auch strategischen Entscheidungsfindung in Unternehmen, insbesondere bei der Entwicklung

Mehr

Spielerische Elemente in E-Learning Produktionen

Spielerische Elemente in E-Learning Produktionen Creative Industries on Tour #1 Spielerische Elemente in E-Learning Produktionen Johannes Schneider S. 1 Über uns Gründung: September 2001 Woher wir kommen: Erwachsenenbildung & Medienproduktion Was wir

Mehr

Bildungslandschaft Schweiz quo vadis? ZGP, Mitgliederversammlung vom 17. April 2013

Bildungslandschaft Schweiz quo vadis? ZGP, Mitgliederversammlung vom 17. April 2013 Bildungslandschaft Schweiz quo vadis? ZGP, Mitgliederversammlung vom 17. April 2013 Prof. Dr. Jacques Bischoff, Rektor HWZ Als die Welt noch einfach war (d.h. vor Bologna) Universität Fachhochschule Höhere

Mehr

Graduate Studies in den USA und das Fulbright Programm. Mag. Elisabeth Müller, Fulbright Commission

Graduate Studies in den USA und das Fulbright Programm. Mag. Elisabeth Müller, Fulbright Commission Graduate Studies in den USA und das Fulbright Programm Mag. Elisabeth Müller, Fulbright Commission U.S. Higher Education - Vielfalt Ich möchte in den USA studieren. Aber an einer wirklich guten Universität.

Mehr

DISCUSS. Europäische Plattform für webbasierte. Bereich des Lebenslangen Lernens. Dr. Randolph Preisinger-Kleine

DISCUSS. Europäische Plattform für webbasierte. Bereich des Lebenslangen Lernens. Dr. Randolph Preisinger-Kleine Dieses Projekt wird mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. DISCUSS Europäische Plattform für webbasierte Praxisgemeinschaften im Bereich des Lebenslangen Lernens Dr. Randolph Preisinger-Kleine

Mehr

Tipps und Tricks für eine erfolgreiche Antragstellung

Tipps und Tricks für eine erfolgreiche Antragstellung Tipps und Tricks für eine erfolgreiche Antragstellung Volker Reible T-Systems International GmbH München, 14. Februar 2012 ICT PSP Informationsveranstaltung Gliederung. Vorbemerkung Relevante Dokumente

Mehr

Conris AND SECURITY STUDIES

Conris AND SECURITY STUDIES Conris COOPERATION NETWORK FOR RISK, SAFETY AND SECURITY STUDIES Fakten rund um Conris (I) Vorkonferenz von Sicherheitsstudiengängen in Wien 2008 Gegründet von zehn Hochschulen im Mai 2009. Schaffung von

Mehr

Wie sieht der ideale Entwicklungsprozess für unsere Lernanwendungen aus?

Wie sieht der ideale Entwicklungsprozess für unsere Lernanwendungen aus? Wie sieht der ideale Entwicklungsprozess für unsere Lernanwendungen aus? Ihre Fachthemen könnten sein: Wir haben die richtigen Prozessschritte, denn: Didaktisch hochwertige Lerninhalte erfordern klar strukturierte

Mehr

Work Based Learning Didaktisches Mittel für berufsbegleitendes Studium? Lernen von Europa

Work Based Learning Didaktisches Mittel für berufsbegleitendes Studium? Lernen von Europa Work Based Learning Didaktisches Mittel für berufsbegleitendes Studium? Lernen von Europa Projektleitung: Prof. Dr. Jürgen Schwill Europäischer Sozialfonds Investition in Ihre Zukunft! Gefördert durch

Mehr

Die Konzeption der Evaluation des Comenius 2. 1. Projekts. Appraisal of Potential for Teaching

Die Konzeption der Evaluation des Comenius 2. 1. Projekts. Appraisal of Potential for Teaching Die Konzeption der Evaluation des Comenius 2. 1. Projekts Appraisal of Potential for Teaching Gliederung Evaluation Eingesetzte Instrumente Rückmeldungen zum online-fragebogen Ausblick Evaluation Brüssel

Mehr

Beteiligungsmöglichkeiten in FI-Content, Phase 2 und 3

Beteiligungsmöglichkeiten in FI-Content, Phase 2 und 3 Beteiligungsmöglichkeiten in FI-Content, Phase 2 und 3 Das europäische Future Internet PPP - Perspektiven für Web-Entrepreneurs und mittelständische IKT-Anbieter 22. Mai 2013 BMWi, Berlin Dr. Michael Eble

Mehr

Ausbildung und Qualifizierung mit Trainingsboards. Nachhaltiges Lernen in Teams - Hintergründe, Beispiele und Erfahrungen

Ausbildung und Qualifizierung mit Trainingsboards. Nachhaltiges Lernen in Teams - Hintergründe, Beispiele und Erfahrungen Nachhaltiges Lernen in Teams - Hintergründe, Beispiele und Erfahrungen Dr. Norbert Kutschera Change Management Consulting Am Schlichtfeld 2 D 82541 Münsing Tel. +49 8177 99839-0 Fax +49 8177 99839-10 www.-company.de

Mehr

PRAXIS: Von Projektmanagement-Methoden zur unternehmensspezifischen Methodik Erfahrungen beim Aufbau eines globalen PMO V 1.0

PRAXIS: Von Projektmanagement-Methoden zur unternehmensspezifischen Methodik Erfahrungen beim Aufbau eines globalen PMO V 1.0 PRAXIS: Von Projektmanagement-Methoden zur unternehmensspezifischen Methodik Erfahrungen beim Aufbau eines globalen PMO V 1.0 27. Juni 2013 27. Juni 2013 1 Agenda 01 02 03 04 05 06 07 Zentrale Begriffe

Mehr

Umsetzung der Massnahmen im Bereich Aus- und Weiterbildung durch die Pädagogische Hochschule Zürich

Umsetzung der Massnahmen im Bereich Aus- und Weiterbildung durch die Pädagogische Hochschule Zürich Umsetzung der Massnahmen im Bereich Aus- und Weiterbildung durch die Pädagogische Hochschule Zürich Prof. Dr. Susanne Metzger Pädagogische Hochschule Zürich 0 Umsetzung der Massnahmen durch die PH Zürich

Mehr

Kriterien und Instrumente zur Evaluation von E-Learning Angeboten

Kriterien und Instrumente zur Evaluation von E-Learning Angeboten Kriterien und Instrumente zur Evaluation von E-Learning Angeboten E. Bratengeyer www.donau-uni.ac.at/elearning 1 Selbstevaluation Empfehlungen, Auflagen, Neueinreichung, Labelzuordnung das Studienprogramm

Mehr

University of Reading Henley Business School

University of Reading Henley Business School University of Reading Henley Business School Lage: Unmittelbare Nähe zu London World Class (in Real Estate) University of Reading Henley Business School World LeadingReal Estate Centre ConsistentlyRankedin

Mehr

European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT)

European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT) European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT) Towards a European (reference) ICT Skills and Qualification Framework Results and Recommendations from the Leornardo-da-Vinci-II

Mehr

Fakultätsname XYZ Fachrichtung XYZ Institutsname XYZ, Professur XYZ Virtual Based Research on New Dimensions of Security. NewSecEU

Fakultätsname XYZ Fachrichtung XYZ Institutsname XYZ, Professur XYZ Virtual Based Research on New Dimensions of Security. NewSecEU Fakultätsname XYZ Fachrichtung XYZ Institutsname XYZ, Professur XYZ Virtual Based Research on New Dimensions of Security in Europe NewSecEU Brüssel, 25.11.2010 2010 Entstehungsgeschichte Vorläufer / Interessen

Mehr

IVETVENTURE A participative approach to strengthen key competences of trainees IVETVENTURE project DE/13/LLPLdV/TOI/147628 Newsletter No. 2 IVETVENTURE A participative approach to strengthen key competences

Mehr

Making good grade conversion easier Kris Brussen University of Groningen

Making good grade conversion easier  Kris Brussen University of Groningen Practical Approach to Improving ECTS Implementation in Europe 2012-2015 Making good grade conversion easier http://egracons.eu Kris Brussen University of Groningen EGRACONS Today 1) The need for Grading

Mehr

Wissenstransferzentren und IPR-Verwertung. Mag. Daniela Kopriva Urbas, Abt. V/I DI Peter Schintlmeister, Abt. C1/9

Wissenstransferzentren und IPR-Verwertung. Mag. Daniela Kopriva Urbas, Abt. V/I DI Peter Schintlmeister, Abt. C1/9 Wissenstransferzentren und IPR-Verwertung Mag. Daniela Kopriva Urbas, Abt. V/I DI Peter Schintlmeister, Abt. C1/9 Programmstruktur Wissenstranferzentren und IPR- Verwertung Modul 1: Modul 2: Patentförderung

Mehr

Pierre T. Kirisci BIBA Bremer Institut für Produktion und Logistik an der Universität Bremen

Pierre T. Kirisci BIBA Bremer Institut für Produktion und Logistik an der Universität Bremen Pierre T. Kirisci BIBA Bremer Institut für Produktion und Logistik an der Universität Bremen Informations- und Kommunikationstechnologien im 7. Forschungsrahmenprogramm 02. Juni 2010, Messe Bremen Erfahrungen

Mehr

E-Commerce und E-Business Weiterbildung online. Zentrum für Fernstudien und Universitäre Weiterbildung (ZFUW) TU Kaiserslautern Dr.

E-Commerce und E-Business Weiterbildung online. Zentrum für Fernstudien und Universitäre Weiterbildung (ZFUW) TU Kaiserslautern Dr. E-Commerce und E-Business Weiterbildung online Zentrum für Fernstudien und Universitäre Weiterbildung (ZFUW) TU Kaiserslautern Dr. Burkhard Lehmann Gliederung 1. Kurzdarstellung ZFUW 2. Das Postgraduale

Mehr

Nährstoffrückgewinnung aus biologischen Abfallströmen zur Düngemittelproduktion. Ralf Hermann, Proman Management GmbH

Nährstoffrückgewinnung aus biologischen Abfallströmen zur Düngemittelproduktion. Ralf Hermann, Proman Management GmbH Nährstoffrückgewinnung aus biologischen Abfallströmen zur Düngemittelproduktion Ralf Hermann, Proman Management GmbH Inhalt 1. Vorstellung Proman Management GmbH 2. Newfert - das Konsortium 3. Newfert

Mehr

Pressemitteilung & Einladung

Pressemitteilung & Einladung Pressemitteilung & Einladung 27. September 2011 Anne Nörthemann noerthemann@ph-ludwigsburg.de Tel.: (07141)140-780 Feierlicher Auftakt des neuen deutsch-arabischen Studiengangs International Education

Mehr

Lernen mit Laptops Erfahrungen mit dem Einsatz der Geräte im Fach Mathematik

Lernen mit Laptops Erfahrungen mit dem Einsatz der Geräte im Fach Mathematik Lernen mit Laptops Erfahrungen mit dem Einsatz der Geräte im Fach Mathematik Lernprogramm "Geraden und Winkel am Kreis" Aufgabenstellung: großer Themenkomplex wird über einen Zeitraum von 2 Monaten eigenständig

Mehr

Masterstudiengang Medientechnologie (M.SC.)

Masterstudiengang Medientechnologie (M.SC.) Masterstudiengang Medientechnologie (M.SC.) Dietmar Kunz 1 Überblick Status Berufsfelder Ziele Forschungskontext Curriculum Adressaten und Vorkenntnisse Zulassungsverfahren Fragen 2 Status neuer Studiengang

Mehr

WP2. Communication and Dissemination. Wirtschafts- und Wissenschaftsförderung im Freistaat Thüringen

WP2. Communication and Dissemination. Wirtschafts- und Wissenschaftsförderung im Freistaat Thüringen WP2 Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 GOALS for WP2: Knowledge information about CHAMPIONS and its content Direct communication

Mehr

TeachING-LearnING.EU innovations: Flexible Fonds Projekte der 2. Ausschreibung 19. Juni 2012

TeachING-LearnING.EU innovations: Flexible Fonds Projekte der 2. Ausschreibung 19. Juni 2012 LearnING by doing TeachING-LearnING.EU innovations: Flexible Fonds Projekte der 2. Ausschreibung 19. Juni 2012 Experimental Learning 2 Hands-on experiments on a communication system Ruhr-Universität Bochum

Mehr

Hab gute Ideen. Mach starke daraus.

Hab gute Ideen. Mach starke daraus. Innovation Project Canvas Hab gute Ideen. Mach starke daraus. innovationprojectcanvas.com Eine Rolle, die es in sich hat: Innovation Project Canvas, User Manual, Haftnotizen und Stifte. Als perfektes Format

Mehr

Konferenz SIGNO-Strategieförderung

Konferenz SIGNO-Strategieförderung Konferenz SIGNO-Strategieförderung BMWi / PtJ am 19.03.10 Dr. Frank-Roman Lauter Leiter der Geschäftsentwicklung des Berlin-Brandenburg Centrums für Regenerative Therapien Charite Summit 17.03.10 Translationszentrum

Mehr

Studiengänge an der Frankfurt School of Finance & Management Internationale Karrierechancen nicht nur für Kinder reicher Eltern!

Studiengänge an der Frankfurt School of Finance & Management Internationale Karrierechancen nicht nur für Kinder reicher Eltern! Studiengänge an der Frankfurt School of Finance & Management Internationale Karrierechancen nicht nur für Kinder reicher Eltern! Berlin, 03.Februar 2007 Bankakademie HfB 1 Unsere HfB - Historie 1990 Gründung

Mehr

E Learning Didaktik. Prof. Dr. Sybille Hambach

E Learning Didaktik. Prof. Dr. Sybille Hambach E Learning Didaktik Prof. Dr. Sybille Hambach Mediendidaktik, Lehren und Lernen mit digitalen Medien Baltic College University of Applied Sciences Güstrow, Schwerin, Potsdam hambach@baltic college.de http://www.baltic

Mehr

We have a plan, it s called: Making the strategy operable.

We have a plan, it s called: Making the strategy operable. Bochum, 20. Februar 2015 We have a plan, it s called: Making the strategy operable. HOW WE WORK Bochum, Screen 20. Februar - Identify 2015 - Prototype Unser SIP-Prozess transformiert digitale Strategie

Mehr

Amtliche Mitteilungen

Amtliche Mitteilungen Technische Fachhochschule Berlin University of Applied Sciences Amtliche Mitteilungen 26. Jahrgang, Nr. 55 Seite 1 25. August 2005 INHALT Studienordnung für den konsekutiven Master-Studiengang Medieninformatik

Mehr

Nachhaltige Leuphana - Integration der Nachhaltigkeit in Forschung, Lehre und Institution

Nachhaltige Leuphana - Integration der Nachhaltigkeit in Forschung, Lehre und Institution Nachhaltige Leuphana - Integration der Nachhaltigkeit in Forschung, Lehre und Institution Tagung Ziel: Grüner Campus und alle machen mit! am 23. Mai 2013 Prof. Gerd Michelsen Institut für Umweltkommunikation

Mehr

Erfolgreicher Einsatz von Social Media in Unternehmen

Erfolgreicher Einsatz von Social Media in Unternehmen Erfolgreicher Einsatz von Social Media in Unternehmen Vortrag im Rahmen des Forschungsprojektes Web Literacy Lab (WLL) Ein FH JOANNEUM Projekt gefördert von der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft

Mehr

Big und Smart Data für Hochschulforschung und Hochschulmanagement

Big und Smart Data für Hochschulforschung und Hochschulmanagement Big und Smart Data für Hochschulforschung und Hochschulmanagement Möglichkeiten und Grenzen Struktur des Vortrags 1. Thema 2. Educational Data Mining für Hochschulmanagement 3. Educational Data Mining

Mehr

Design-based research in music education

Design-based research in music education Design-based research in music education An approach to interlink research and the development of educational innovation Wilfried Aigner Institute for Music Education University of Music and Performing

Mehr

The 7 Habits of Highly Effective People: Signature Edition 4.0

The 7 Habits of Highly Effective People: Signature Edition 4.0 Leadership Die 7 Wege zur Effektivität 4.0 Teilnehmer-Kit Deutsch Teilnehmer-Handbuch 7x7 Vertrag Übungs- & Verhaltenskarten Grosse Steine-Block Talking Stick 360 Benchmark Living the 7 Habits app Trainer-Kit

Mehr

Senatsauftrag und Dachkampagne Wir sind Hamburg! Bist Du dabei? Zielwert bis 2011: 20%! Steigerung von rund 5% auf inzwischen rund 15%!

Senatsauftrag und Dachkampagne Wir sind Hamburg! Bist Du dabei? Zielwert bis 2011: 20%! Steigerung von rund 5% auf inzwischen rund 15%! Senatsauftrag und Dachkampagne Wir sind Hamburg! Bist Du dabei? Deutliche Erhöhung der Anteile der Auszubildenden mit Migrationshintergrund in der hamburgischen Verwaltung Zielwert bis 2011: 20%! Bisheriger

Mehr

Länderprofil Deutschland

Länderprofil Deutschland Länderprofil Deutschland Dezember 0 Die OeAD-GmbH ist die österreichische Agentur für internationale Mobilität und Kooperation in Bildung, Wissenschaft und Forschung. Die Bundesrepublik Deutschland im

Mehr

Capacity building in health systems research and management in Ghana

Capacity building in health systems research and management in Ghana Capacity building in health systems research and management in Ghana Wilm Quentin und Daniel Opoku Fachgebiet Management im Gesundheitswesen Technische Universität Berlin (WHO Collaborating Centre for

Mehr

Short Form of the Master s Thesis. Methods of Strategic Project Management

Short Form of the Master s Thesis. Methods of Strategic Project Management Short Form of the Master s Thesis Masters Degree International Project Management in the Building Process Chain Methods of Strategic Project Management Implementation of the Project Scorecard to Construction

Mehr

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University Hochschule Rosenheim 1 P. Prof. H. Köster / Mai 2013 The German professional Education System for the Timber Industry The University of Applied Sciences between vocational School and University Prof. Heinrich

Mehr

Modulares Training European Dynamic SalesMan

Modulares Training European Dynamic SalesMan Modulares Training European Dynamic SalesMan CZ/ 03/B/F/PP - 168008 1 Projektinformationen Titel: Modulares Training European Dynamic SalesMan Projektnummer: CZ/ 03/B/F/PP - 168008 Jahr: 2003 Projekttyp:

Mehr

KLU Offizielle Veröffentlichung FSPO 28.05.2014

KLU Offizielle Veröffentlichung FSPO 28.05.2014 Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den Master- Studiengang Global Logistics an der Kühne Logistics University Wissenschaftliche Hochschule für Logistik und Unternehmensführung Das Präsidium

Mehr

Master of Business Administration in Business Development

Master of Business Administration in Business Development Master of Business Administration in Business Development Zugangsvoraussetzung für den MBA 1. Abgeschlossenes Hochschulstudium oder ein adäquates Bachelor- oder Master- Degree (210 Credits) 2. Zwei Jahre

Mehr

Netzwerk für die Zusammenarbeit von Schulen und Gemeinden für eine nachhaltige Entwicklung

Netzwerk für die Zusammenarbeit von Schulen und Gemeinden für eine nachhaltige Entwicklung CoDeS Netzwerk für die Zusammenarbeit von Schulen und Gemeinden für eine nachhaltige Entwicklung CoDeS, ein LLL-Comenius multilaterales Netzwerk: 01.10.2011 30.09.2014 Trägerorganisation: éducation21,

Mehr

Wissenschaftspreis der Kooperationen 2012 Bewerbungsbogen

Wissenschaftspreis der Kooperationen 2012 Bewerbungsbogen Wissenschaftspreis der Kooperationen 2012 Bewerbungsbogen Bitte senden Sie uns die folgenden Dokumente und den beigefügten Bewerbungsbogen bis spätestens zum 30. September 2011 vollständig ausgefüllt per

Mehr

Gemeinsam für mehr Unternehmergeist. zusammen mit dem Initiativkreis Unternehmergeist in die Schulen. www.unternehmergeist-macht-schule.

Gemeinsam für mehr Unternehmergeist. zusammen mit dem Initiativkreis Unternehmergeist in die Schulen. www.unternehmergeist-macht-schule. Gemeinsam für mehr Unternehmergeist zusammen mit dem Initiativkreis Unternehmergeist in die Schulen www.unternehmergeist-macht-schule.de Liebe Lehrerinnen und Lehrer, wir brauchen in Deutschland eine neue

Mehr

Erasmus+ Wissensallianzen: zur Förderung von Hochschule-Wirtschaftskooperationen. Erasmus+ Antragstellerseminar 29.01.2014

Erasmus+ Wissensallianzen: zur Förderung von Hochschule-Wirtschaftskooperationen. Erasmus+ Antragstellerseminar 29.01.2014 Erasmus+ Wissensallianzen: zur Förderung von Hochschule-Wirtschaftskooperationen Erasmus+ Antragstellerseminar 29.01.2014 Erasmus+ Die drei Schlüsselaktionen KA1 KA2 KA3 Mobilität von Einzelpersonen (Studierende,

Mehr

KEMP 134681-LLP-1-2007-1-PT-GRUNDTVIG-GMP. Modul 3. E-learning

KEMP 134681-LLP-1-2007-1-PT-GRUNDTVIG-GMP. Modul 3. E-learning Modul 3 Die Zielsetzungen dieses Moduls Allgemeine Information über e-learning and b-learning Die Teilnehmer werden in die Grundlagen des Lernens mit IKT (Informations- und Kommunikationstechnik) eingeführt.

Mehr

Agile Software-Entwicklung im Kontext der EN50128 Wege zum Erfolg

Agile Software-Entwicklung im Kontext der EN50128 Wege zum Erfolg Herzlich willkommen Agile Software-Entwicklung im Kontext der EN50128 Wege zum Erfolg Heike Bickert Software-/Systemingenieurin, Bereich Quality Management Braunschweig // 17.11.2015 1 Agenda ICS AG Fragestellungen

Mehr

Von der Idee zur App Wie erhalten Entwickler eine Förderung durch FInish?

Von der Idee zur App Wie erhalten Entwickler eine Förderung durch FInish? Von der Idee zur App Wie erhalten Entwickler eine Förderung durch FInish? Benjamin Geißler Euro Pool System International (Deutschland) GmbH benjamin.geissler@europoolsystem.com Was muss ein Entwickler

Mehr

Premiumseminar. Onlinemarketing. Mit SEO, SEM und Affiliate Marketing zum Erfolg. FHAM Hochschule für angewandtes Management Erding bei München

Premiumseminar. Onlinemarketing. Mit SEO, SEM und Affiliate Marketing zum Erfolg. FHAM Hochschule für angewandtes Management Erding bei München Premiumseminar Onlinemarketing Mit SEO, SEM und Affiliate Marketing zum Erfolg FHAM Hochschule für angewandtes Management Erding bei München Die Zukunft des Marketing für Unternehmen Onlinemarketing Für

Mehr

TU WIEN RESEARCH & TRANSFER SUPPORT

TU WIEN RESEARCH & TRANSFER SUPPORT TU WIEN RESEARCH & TRANSFER SUPPORT WAS IST TECHNOLOGIETRANSFER ÜBERHAUPT? Weitergabe von technischem Wissen von der Entstehung hin zur Verwendung im Produktionsprozess (aus Gabler Wirtschaftslexikon)

Mehr

Erfolgreich im 7. EU-Rahmenprogramm

Erfolgreich im 7. EU-Rahmenprogramm Erfolgreich im 7. EU-Rahmenprogramm DI Gerald Kern T: 05 77 55 4301 e: Gerald.Kern@ffg.at 14.11.2006 Projecttypes Large scale integrating projects, LA (in FP6 IP) Small or medium-scale focused research

Mehr

Bundesgymnasium, Bundesrealgymnasium und Bundesoberstufenreaglymnasium für Leistungssportler/innen U NTE RS T UFE

Bundesgymnasium, Bundesrealgymnasium und Bundesoberstufenreaglymnasium für Leistungssportler/innen U NTE RS T UFE Bundesgymnasium, Bundesrealgymnasium und Bundesoberstufenreaglymnasium für Leistungssportler/innen U NTE RS T UFE V O L K S S C H U L E 1 2 3 4 5 6 7 8 9 GYMNASIUM BILINGUAL Klassisches GYMNASIUM Neu:

Mehr

Anonymisiertes Bewerbungsverfahren bei der mydays GmbH

Anonymisiertes Bewerbungsverfahren bei der mydays GmbH 15.10.2012 Anonymisiertes Bewerbungsverfahren bei der mydays GmbH Präsentation Integrationsforum Süd, 24.08.2012 Seite 2 INHALTSVERZEICHNIS A. Über mydays B. Teilnahme am Pilotprojekt der Antidiskriminierungsstelle

Mehr

Flechttechnologie im Studium an der Hochschule Niederrhein - Veranstaltungen, Literatur, Zusammenarbeit mit Unternehmen

Flechttechnologie im Studium an der Hochschule Niederrhein - Veranstaltungen, Literatur, Zusammenarbeit mit Unternehmen Flechttechnologie im Studium an der Hochschule Niederrhein - Veranstaltungen, Literatur, Zusammenarbeit mit Unternehmen Prof. Dr. Yordan Kyosev Hochschule Niederrhein - University of Applied Sciences,

Mehr

Degree Programmes in Luftfahrt/Aviation DI Bruno Wiesler

Degree Programmes in Luftfahrt/Aviation DI Bruno Wiesler Degree Programmes in Luftfahrt/Aviation DI 1 2 3 4 5 6 1/7 Implementation of Bachelor/Master Curriculum from WS 2008/09 onwards Bachelor of Science (BSc) Master of Science (MSc) Luftfahrttechnik Piloting

Mehr

Länderprofil Italien Dezember 2016

Länderprofil Italien Dezember 2016 Länderprofil Italien Dezember 0 Die OeAD-GmbH ist die österreichische Agentur für internationale Mobilität und Kooperation in Bildung, Wissenschaft und Forschung. Die Italienische Republik im Überblick

Mehr

Freie Zertifikate für Schulen und Hochschulen

Freie Zertifikate für Schulen und Hochschulen Freie Zertifikate für Schulen und Hochschulen Dr. Thomas Bremer CAcert Inc. Public Key Kryptographie Zwei Schlüssel: ein Öffentlicher und ein Privater Damit kann man Daten verschlüsseln und digital signieren

Mehr

Coaching Concepts Training. Beratung. Coaching.

Coaching Concepts Training. Beratung. Coaching. Coaching Concepts Training. Beratung. Coaching. Die Experten für Leistungsentwicklung in Unternehmen. Coaching Concepts 2 Inhaltsverzeichnis Darum Coaching Concepts 3 Qualitätssiegel des BDVT. 4 Leistungen,

Mehr

VIRTUELL VERNETZTE SPRACHWERKSTÄTTEN AN EUROPÄISCHEN SCHULEN www.viseus.eu

VIRTUELL VERNETZTE SPRACHWERKSTÄTTEN AN EUROPÄISCHEN SCHULEN www.viseus.eu VIRTUELL VERNETZTE SPRACHWERKSTÄTTEN AN EUROPÄISCHEN SCHULEN www.viseus.eu 13. Fachtagung Innovation durch Schulbegleitforschung vom 11.-12. September 2008 in Bremen Prof. Dr. Ingrid Kunze, Dipl.-Päd.

Mehr

Marke, Werbung und Wettbewerb

Marke, Werbung und Wettbewerb Marke, Werbung und Wettbewerb Erfahrungen aus zwei Welten Folie 2 1. Wer sind wir? Auftrag Das wissenschaftliche Zentrum [C3L] nimmt gemäß den Leitlinien des Präsidiums [der Universität Oldenburg] fächerübergreifende

Mehr

Übersicht Application Management BMC Remedy ITSM

Übersicht Application Management BMC Remedy ITSM Übersicht Application Management BMC Remedy ITSM Norbert.Neudhart@nttdata.com NTT DATA Austria Copyright 2014 NTT DATA EMEA Ltd. Übersicht Application Management Support wir unterstützen den Betrieb Operation

Mehr

Workshop Digitalisierung Netzwerk digitale Hochschullehre in Sachsen-Anhalt. Anja Schulz & Lavinia Ionica

Workshop Digitalisierung Netzwerk digitale Hochschullehre in Sachsen-Anhalt. Anja Schulz & Lavinia Ionica Workshop Digitalisierung Netzwerk digitale Hochschullehre in Sachsen-Anhalt Anja Schulz & Lavinia Ionica 28.09.2017 Verbundprojekt HET LSA Heterogenität als Qualitätsherausforderung für Studium und Lehre

Mehr

Kompetenzraster Englisch

Kompetenzraster Englisch Kompetenzraster Englisch A1 A2 A3 B1 B2 Lernziel 1 LearJob 3 Lernziel 2 LearnJob 3. Lernziel 3 LearnJob 3 Lernziel 4 LearnJob 3 Lernziel 5 LearnJob 3 5xE Lernziel 1 LearnJob 3 Lernziel 2 LearnJob 3. Lernziel

Mehr

Systems Engineering Weiterbildung und Zertifizierung

Systems Engineering Weiterbildung und Zertifizierung Systems Engineering Weiterbildung und Zertifizierung 2. Requirements Symposium Berlin 27. September 2012 Sven-Olaf Schulze Weiterbildung: http://www.sezert.de Verein: http://www.gfse.de 27.09.2012 1 Motivation

Mehr

Bologna an Fachhochschulen

Bologna an Fachhochschulen Bologna an Fachhochschulen Prof. Martin V. Künzli Präsident der FTAL Rektor a.i. der Zürcher Hochschule Winterthur 2 Etwas Geschichte Seit 1974 werden in der Schweiz erfolgreich Ingenieure in einem dreijährigen

Mehr

Projekt- Managementplan Risiko- Managementplan (5 th ) Project Management Plan Risk Management Plan (5 th )

Projekt- Managementplan Risiko- Managementplan (5 th ) Project Management Plan Risk Management Plan (5 th ) Abbildungen - Images - Representaciones Projekt- Managementplan Risiko- Managementplan (5 th ) Project Management Plan Risk Management Plan (5 th ) Plan para la Dirección del Proyecto Plan de Gestión de

Mehr

INNERMETRIX (IMX) Überblick

INNERMETRIX (IMX) Überblick INNERMETRIX (IMX) Überblick Annette Freund FREUND INSPIRED MOVE Neudorfstr. 45 CH-8810 Horgen Ph: +41 79 316 6120 Email: connect@inspiredmove.ch www.inspiredmove.ch Inspirational Topic IMX - FIM, Annette

Mehr

Visualisierungspotenziale von Dienstleistungen im Facility Management

Visualisierungspotenziale von Dienstleistungen im Facility Management Facility Management 2015 Visualisierungspotenziale von Dienstleistungen im Facility Management Entwicklung eines Modells für die Erfahrbarkeit von immateriellen Leistungen Jana Koers, M. Eng. FKZ: 01XZ13011

Mehr

Entwicklung und Erprobung von E-Learning-Modulen zur Schulung von Lehrern der beruflichen Bildung als E-Tutoren in Europa

Entwicklung und Erprobung von E-Learning-Modulen zur Schulung von Lehrern der beruflichen Bildung als E-Tutoren in Europa Entwicklung und Erprobung von E-Learning-Modulen zur Schulung von Lehrern der beruflichen Bildung als E-Tutoren in Europa DE/08/LLP-LdV/TOI/147114 1 LdV/TOI/147114) Projektinformationen Titel: Projektnummer:

Mehr

Eingereicht werden können alle substantiellen Beiträge zu einer oder mehreren der folgenden Fragestellungen:

Eingereicht werden können alle substantiellen Beiträge zu einer oder mehreren der folgenden Fragestellungen: BMW Ideenwettbewerb Entwicklerarbeitsplatz 2020 Die BMW Group möchte 2011 zu einem Ideenwettbewerb aufrufen und den BMW Ideenwettbewerb Entwicklerarbeitsplatz 2020 durchführen. Dieser wird in zwei Kategorien

Mehr

Screening-Fragebogen für kompetenzorientierte Lehre

Screening-Fragebogen für kompetenzorientierte Lehre Screening-Fragebogen für kompetenzorientierte Lehre Vorläufiges Ergebnis der Entwicklung eines allgemeinen Antwortformats Evelyn Bergsmann, Christoph Burger, Julia Klug, Nora Först, Christiane Spiel Wien,

Mehr

Innovatives Lernkonzept für die Diätetik im Rahmen des EU-Projektes IMPECD

Innovatives Lernkonzept für die Diätetik im Rahmen des EU-Projektes IMPECD Innovatives Lernkonzept für die Diätetik im Rahmen des EU-Projektes IMPECD Improvement of Education and Competences in Dietetics 3. Interdisziplinärer Ausbildungskongress Bielefeld 10. März 2017 "Dieses

Mehr

JPlus Platform Independent Learning with Environmental Information in School

JPlus Platform Independent Learning with Environmental Information in School JPlus Platform Independent Learning with Environmental Information in School Mario Härtwig, Pierre Karrasch Salzburg, 7. Juli 2010 Genesis Umweltmonitoring als Beitrag zur Umweltbildung an Schulen. Kulturlandschaftsentwicklung

Mehr

URL: http://www.swt.tu-berlin.de/menue/studium_und_lehre/aktuelles_semester/ Modulbeschreibung

URL: http://www.swt.tu-berlin.de/menue/studium_und_lehre/aktuelles_semester/ Modulbeschreibung Titel des Moduls: Softwarequalität - Praxis Engl.: Applied Software Quality Verantwortlich für das Modul: Jähnichen, Stefan E-Mail: stefan.jaehnichen@tu-berlin.de Modulbeschreibung LP (nach ): 3 URL: http://www.swt.tu-berlin.de/menue/studium_und_lehre/aktuelles_semester/

Mehr

Erasmus+ Highlights BFI OÖ und BBRZ Gruppe

Erasmus+ Highlights BFI OÖ und BBRZ Gruppe Erasmus+ Highlights BFI OÖ und BBRZ Gruppe Qualifizierung & Arbeitswelt 4.0: Trends und Herausforderungen Wien, 06.09.2017 Marlies Auer, BFI OÖ This project has been funded with support from the European

Mehr

LLP-LdV-TOI-07-FI-160815. http://www.adam-europe.eu/adam/project/view.htm?prj=3348

LLP-LdV-TOI-07-FI-160815. http://www.adam-europe.eu/adam/project/view.htm?prj=3348 vocational training in the field of children s day care and early education (DCT) LLP-LdV-TOI-07-FI-160815 1 vocational training in the field of children s day care and early education (DCT) (LLP- LdV-TOI-07-FI-160815)

Mehr

TFS Customzing. in der Praxis. Thomas Gugler. seit 2005 bei ANECON. .NET seit 2002 (happy bday!) Schwerpunkte: MCPD.Net 4.0, MCTS TFS, Scrum Master,

TFS Customzing. in der Praxis. Thomas Gugler. seit 2005 bei ANECON. .NET seit 2002 (happy bday!) Schwerpunkte: MCPD.Net 4.0, MCTS TFS, Scrum Master, TFS Customzing in der Praxis Thomas Gugler ANECON Software Design und Beratung G.m.b.H. Alser Str. 4/Hof 1 A-1090 Wien Tel.: +43 1 409 58 90 www.anecon.com office@anecon.com Thomas Gugler seit 2005 bei

Mehr

Antragsverfahren. Katerina Kotzia, SusAn Call Secretariat

Antragsverfahren. Katerina Kotzia, SusAn Call Secretariat Antragsverfahren Katerina Kotzia, SusAn Call Secretariat Zeitschiene Aktivitäten Termine Launch of the Co-funded Call 04.01.2016 First step: submission of pre-proposals Deadline for pre-proposal submission

Mehr