Knowledge Management, Content Management, ebusiness... Alles nur neue Verpackung?

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Knowledge Management, Content Management, ebusiness... Alles nur neue Verpackung?"

Transkript

1 Knowledge Management, Content Management, ebusiness... Alles nur neue Verpackung? P R O J E C T C O N S U L T Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH DMS-EXPO, Essen Copyright PROJECT CONSULT GmbH 2000 Kff / Verpackung_Kff.PPT / V1.0/ / 1

2 Inhalt Ein Markt im Wandel Document Related Technologies Trends auf der DMS EXPO 2000 Ausblick: Was wird aus der DMS Branche?! Copyright PROJECT CONSULT GmbH 2000 Kff / Verpackung_Kff.PPT / V1.0/ / 2

3 Ein Markt im Wandel Copyright PROJECT CONSULT GmbH 2000 Kff / Verpackung_Kff.PPT / V1.0/ / 3

4 Ein Markt im Wandel Die bisherigen Grenzen des Marktes verschwinden Convergence of Technologies Anbieterkonsolidierung Internet-Technologien Copyright PROJECT CONSULT GmbH 2000 Kff / Verpackung_Kff.PPT / V1.0/ / 4

5 Document Related Technologies Copyright PROJECT CONSULT GmbH 2000 Kff / Verpackung_Kff.PPT / V1.0/ / 5

6 Dokumenten-Management Der neue Dokumenten-Begriff Die neue Rechtsqualität von edocuments durch digitale Signatur Anforderungen an Dokumenten-Management aus Anwendersicht Neue Anwendergruppen schaffen neue Herausforderungen Dokumenten-Management aus Anbietersicht Ausweitung des Marktes Copyright PROJECT CONSULT GmbH 2000 Kff / Verpackung_Kff.PPT / V1.0/ / 6

7 Knowledge Management CAD Workflow Video ERP Spread sheet Data Ware house Groupware Text Images DB Archiv Sprache Daten CD DTP Wis sen Erklärung Erschließung Problemlösung Veränderung PROJECT CONSUL T Copyright PROJECT CONSULT GmbH 2000 Kff / Verpackung_Kff.PPT / V1.0/ / 7

8 Die Zukunft von Wissensmanagement Vom Bestandteil anderer Disziplinen zu einer eigenständigen Disziplin Von strategischen Vorstößen zum allgemeinen Tagesgeschäft Von nach innen gekehrten Wissensprozessen zu externen Schwerpunkten Von Best Practice zur treibenden Innovationskraft Von Wissensdatenbanken zu handelbaren Wissensinhalten Copyright PROJECT CONSULT GmbH 2000 Kff / Verpackung_Kff.PPT / V1.0/ / 8

9 Die Zukunft von Wissensmanagement Von Wissensprozessen zu Wissensobjekten Von Wissensübersichten zu selbstlernenden Wissensagenten Von Wissenszentren zu Wissensnetzwerken Von geschlossenen Wissensgemeinschaften zu offenen Wissensmärkten Vom Wissensmanagement zur Wissensinnovation Copyright PROJECT CONSULT GmbH 2000 Kff / Verpackung_Kff.PPT / V1.0/ / 9

10 Content Management Content Management = Web Content Management?! Enterprise Content Management (ECM) Publikation von Inhalten Konzeption neuartiger Speicher- und Verwaltungssysteme standardisierte Schnittstellen und Dokument- Beschreibungssprachen extensible Markup Language (XML) unstrukturierte und schwach strukturierte Dokumente Copyright PROJECT CONSULT GmbH 2000 Kff / Verpackung_Kff.PPT / V1.0/ / 10

11 Workflow Workflow als Unternehmenslösung Workflow als eigenständige Produkte verschwindet, integrative Lösungen treten als EAI in den Vordergrund Engine -Ansatz als neues Architektur-Konzept Internationale Workflow-Standards Workflow als Basistechnologie im Internet Digitale Signatur und elektronische Unterschrift Copyright PROJECT CONSULT GmbH 2000 Kff / Verpackung_Kff.PPT / V1.0/ / 11

12 Archivierung Ursprung des Dokumenten-Managements Nachgelagerte Infrastruktur für Content Management Herausforderungen: MultiMedia, Web-Objekte, digitale Signatur, ecommerce und ebusiness Transaktionsarchivierung Reproduzierbarkeit und Nachvollziehbarkeit Gedächtnis des Informationszeitalters Copyright PROJECT CONSULT GmbH 2000 Kff / Verpackung_Kff.PPT / V1.0/ / 12

13 Document Related Technologies Internet, Intranet & Extranet Document, Workflow & Knowledge Management ecommerce & Digitale Signatur Document Input, Verteilung & Speicherung OCR, ICR & Pattern Recognition Datenbanken, DataWarehouses & Retrieval Imaging & MultiMedia Archivierung & Records Management Secure Communication & Unified Messaging Groupware & Office Solutions Forms & Output Management Middleware & Componentware Content Management & Verteilung Copyright PROJECT CONSULT GmbH 2000 Kff / Verpackung_Kff.PPT / V1.0/ / 13

14 ebusiness ebilling escm ecomponent ecommerce edocument + elearning = ebpm ähh ecash Doc2Web ebanking epayment esolution eprocurement einsurance B2B eworld eware enet B2C etrade eoffice econtent ebook ebusiness egovernment efair Copyright PROJECT CONSULT GmbH 2000 Kff / Verpackung_Kff.PPT / V1.0/ / 14

15 Die ebusiness-architektur B2B Partner (Extranet) Browser Portale ebusiness Anwendungen HR/ Personal Output Verteil. Publishing Supply Chain Management Archivierung CRM ERP Abrechungs - anwendungen Colloborative Tools Content Management Technologien, die ebusiness antreiben Capture & Image Management Data Mining & Warehousing Technologische Basis Knowledge Management Workflow/ Process Management Hardwareplattformen Netzwerke Softwaresysteme Operational Support Copyright PROJECT CONSULT GmbH 2000 Kff / Verpackung_Kff.PPT / V1.0/ / 15

16 Ausblick Was wird aus der DMS Branche? Grenzen verschwimmen Portalmania Copyright PROJECT CONSULT GmbH 2000 Kff / Verpackung_Kff.PPT / V1.0/ / 16

17 Trends Verlust der USP`s: Verschwimmen des eigenständigen DMS-Profils, Aufgehen in der allgemeinen IT-Landschaft Konsolidierung: Wenige führende Unternehmen, sich verringende Anzahl kleinerer Anbieter Fokus der Anbieter: Wandel zahlreicher Produktanbieter zum Systemintegrator Produktansatz: Integration vor eigenständiger Lösung, nachgeordnete Dienste und Enabling, vertikale Branchenlösungen Copyright PROJECT CONSULT GmbH 2000 Kff / Verpackung_Kff.PPT / V1.0/ / 17

18 Grenzen verschwimmen Portal / Publikation Business Process Workflow-Management Content Management Knowledge Management Dynamischer Teil des Dokuments-Lebenszyklus Dokumenten Management Langzeitarchiv Elektronische Archivierung Copyright PROJECT CONSULT GmbH 2000 Kff / Verpackung_Kff.PPT / V1.0/ / 18

19 DMS EXPO 2000 Marketing Alles nur eine Frage der Definition? von Groupware zum Knowledge Management vom Dokumenten-Management zum Content Management vom elektronischen Archiv zum Document Warehouse von OCR und ICR zur automatischen Klassifikation vom Workflow zu CRM Costumer Relationship Management und SCM Supply Chain Management von Intranet-Document-Management zum Enterprise Portal von Enterprise-Document-Management-Solutions (EDMS) zu ebusiness und Enterprise Content Management Copyright PROJECT CONSULT GmbH 2000 Kff / Verpackung_Kff.PPT / V1.0/ / 19

20 DMS EXPO 2000 Markt Marktwachstumszahlen bestätigen sich: ca. 25% jedoch... DRT-Anbieter schöpfen den Markt nicht allein ab ERP-, ebusiness-, ecommerce-, Plattform-, Groupware-, Portal-, Datenbank- und Middlewareanbieter besetzen Themen des Dokumentenmanagements Der DMS-Markt verliert sein eigenes Gesicht, er wird Bestandteil der allgemeinen IT-Landschaft Copyright PROJECT CONSULT GmbH 2000 Kff / Verpackung_Kff.PPT / V1.0/ / 20

21 DMS EXPO 2000 Anbieter Das Produkt-Anbieterfeld teilt sich auf: wenige führende Unternehmen USA: IBM, FileNet, Tibco, Oracle, Xerox u.a. Europa: SER, CE, EASY, ixos, FileNet, IBM u.a. das Mittelfeld fällt zurück Europa: A.I.S., ACS, COI, Docunet, Fabasoft, Materna, Staffware, Win!DMS u.a. Viele kleine laufen hinterher... Aus vielen Produktanbietern werden Systemintegratoren Aus vielen traditionellen Anbietern und Dienstleistern werden ASP-Anbieter Copyright PROJECT CONSULT GmbH 2000 Kff / Verpackung_Kff.PPT / V1.0/ / 21

22 DMS EXPO 2000 Produkte Internet-Fähigkeit ist nicht gleich ein Internet-Architekturbasiertes Produkt Automatische Klassifikation wird zur Killer-Anwendung Möglichst vollständige Integration in vorhandene Anwendungen (Enabling und nachgeordnete Dienste) Portale werden zur Schlüsselanwendung für ebusiness Content Management wird eine eigene Produktkategorie Suiten glänzen häufig durch Inkompatibilität der Komponenten Schnittstellen, Tools und Dokumentation definieren den Erfolg im Partnergeschäft Vom leeren Tool zur vordefinierten vertikalen Anwendung Copyright PROJECT CONSULT GmbH 2000 Kff / Verpackung_Kff.PPT / V1.0/ / 22

23 DMS EXPO 2000 Beratung Immer mehr Beraterfirmen wandeln sich zu produktgebundenen Systemberatern und Integratoren Große traditionelle Beratungs- und Wirtschaftsprüfungsunternehmen sind in den Markt eingestiegen... Knowhow extern wird dazugekauft Die Zahl der unabhängigen, spezialisierten, produkt- und herstellerneutralen Berater hat sich in 2000 eher verringert ebusiness, Knowledge Management und andere Document Related Technologies sind auf Grund ihrer Komplexität äußerst beratungsintensiv Copyright PROJECT CONSULT GmbH 2000 Kff / Verpackung_Kff.PPT / V1.0/ / 23

24 Portalmania Copyright PROJECT CONSULT GmbH 2000 Kff / Verpackung_Kff.PPT / V1.0/ / 24

25 Der Portal-Stern Microsoft Excalibur PC DOCS Lotus/IBM FULCRUM Dataware Radnet grapevine Semia Hyperwave Verity Intraspect SAP (mysap) InfoImage Autonomy Meta Systems Guild PeopleSoft Gorechange Oracle J.D.Edwards Knowledge Track USU Ariba Verge Top Tiar Perspecta Datachannel Coextant Sqribe Sagemaker Viador Hummingbird Powerize.com Information Intranet Epicentric Giyphica Advantage SER Solutions Aaneid Portera OpenText Documentum Inktomi CE AG Infoseek AOL/Netscape Yahoo! Quelle: Delphi Group Copyright PROJECT CONSULT GmbH 2000 Kff / Verpackung_Kff.PPT / V1.0/ / 25

26 Vielen Dank! Copyright PROJECT CONSULT GmbH 2000 Kff / Verpackung_Kff.PPT / V1.0/ / 26

Dokumententechnologienwohin

Dokumententechnologienwohin Dokumententechnologien wohin GLANCE Neujahrszyklus 2006 DMS Zürich, 02. Februar 2006 P R O J E C T C O N S U L T GmbH GmbH 1 Agenda Einführung in das Thema Wege aus der babylonischen Sprachverwirrung Dokumententechnologien

Mehr

Enterprise Content Management. Präsentationsversion des Vortrages. Das Handout beinhaltet eine ausführlichere Folienzusammenstellung.

Enterprise Content Management. Präsentationsversion des Vortrages. Das Handout beinhaltet eine ausführlichere Folienzusammenstellung. Enterprise Content Management P R O J E C T C O N S U L T GmbH GmbH 1 Präsentationsversion des Vortrages. Das Handout beinhaltet eine ausführlichere Folienzusammenstellung. Agenda State of the Art: Enterprise

Mehr

Dokumenten-Technologien

Dokumenten-Technologien Dokumentenmanagement Dr. Ulrich Kampffmeyer PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH Hamburg 2001/2005 Dokumenten-Technologien Von Dr. Ulrich Kampffmeyer Geschäftsführer der PROJECT

Mehr

Dokumenten-Management

Dokumenten-Management Dokumenten-Management Grundlagen und Zukunft 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Ulrich Kampff meyer

Mehr

_lösungsguide_summary.doc Seite 1

_lösungsguide_summary.doc Seite 1 _lösungsguide_summary.doc Seite 1 Lösungen sind die Lösung Eine Umfrage, durchgeführt von der dsk Beratungs- GmbH im letzten Herbst bei Entscheidungsträgern und Software-Anbietern, ergab: Die künftigen

Mehr

ECM Enterprise Content Management Dr. Ulrich Kampffmeyer Euroforum, Köln, 03.05.2004. ECM Enterprise Content Management in der Praxis

ECM Enterprise Content Management Dr. Ulrich Kampffmeyer Euroforum, Köln, 03.05.2004. ECM Enterprise Content Management in der Praxis in der Praxis Euroforum Unternehmens-Portale Köln, 03.05.2004 GmbH 2004 1 P R O J E C T C O N S U L T GmbH Ablauf Begrüßung und Zielsetzung Grundlagen Architekturen und Standards im ECM-Umfeld Die fünf

Mehr

Knowledge Management im praktischen Einsatz

Knowledge Management im praktischen Einsatz Collaborative Knowledge Management mit Prof. Dr. Manfred Seifert Fachbereich Wirtschaftsinformatik, Fachhochschule Karlsruhe - Hochschule für Technik manfred.seifert@fh-karlsruhe.de Knowledge Management

Mehr

Unternehmensprozesse Optimieren Wissen ist Macht Daten und Informationen Professionell Managen

Unternehmensprozesse Optimieren Wissen ist Macht Daten und Informationen Professionell Managen Unternehmensprozesse Optimieren Wissen ist Macht Daten und Informationen Professionell Managen, M.Sc. IM Universität Koblenz-Landau Institut für Wirtschafts- und Verwaltungsinformatik Professur für Betriebliche

Mehr

ECM 2.0? Kernpunkt Kompetenztag ECM 2.0? Dr. Ulrich Kampffmeyer Köln, 13.09.2007. Dr. Ulrich Kampffmeyer. Kernpunkt Kompetenztag. Köln, 13.09.

ECM 2.0? Kernpunkt Kompetenztag ECM 2.0? Dr. Ulrich Kampffmeyer Köln, 13.09.2007. Dr. Ulrich Kampffmeyer. Kernpunkt Kompetenztag. Köln, 13.09. P R O J E C T C O N S U L T GmbH GmbH 1 GmbH 2 1 Agenda Einführung Zukunft GmbH 3 Agenda Einführung Zukunft GmbH 4 2 Agenda Einführung Zukunft GmbH 5 Agenda Einführung Zukunft GmbH 6 3 Agenda Einführung

Mehr

ECM - ein Erfordernis aus technischer Sicht

ECM - ein Erfordernis aus technischer Sicht ECM - ein Erfordernis aus technischer Sicht Compart, 2013 Harald Grumser 1 Die nächsten 40 Minuten Was ist ECM? Schnittstellenprobleme Komponenten im Einzelnen Input meets Output Wohin geht die Reise?

Mehr

AIIM-Show im April 1997 in New York

AIIM-Show im April 1997 in New York AIIM-Show im April 1997 in New York Wichtigste und größte internationale Messe- und Konferenzveranstaltung für Dokumenten-Management und zugehörige Technologien unter der Schirmherrschaft der Association

Mehr

Dokumenten- und Informationsmanagement ganzheitlich gelöst! eevolution & Microsoft SharePoint mit ACTIWARE: Live!

Dokumenten- und Informationsmanagement ganzheitlich gelöst! eevolution & Microsoft SharePoint mit ACTIWARE: Live! Dokumenten- und Informationsmanagement ganzheitlich gelöst! eevolution & Microsoft SharePoint mit ACTIWARE: Live! Folie 1 SharePoint. HTTP://WWW.ACTIWARE.DE Plattform für alle Unternehmensinhalte (Dokumente,

Mehr

Weißt du, wieviel Sternlein stehen. Welche Typen von Systemen gibt es?

Weißt du, wieviel Sternlein stehen. Welche Typen von Systemen gibt es? Weißt du, wieviel Sternlein stehen Weißt du, wieviel Sternlein stehen Document / Content e für die Technische Dokumentation im Überblick Martin Holzmann ARAKANGA GmbH Ja, wieviele sind s denn nun? Mit

Mehr

Von der Literaturverwaltung zur Dokumentenverwaltung

Von der Literaturverwaltung zur Dokumentenverwaltung Von der Literaturverwaltung zur Dokumentenverwaltung Literaturverwaltung erfasst Metadaten über ein Dokument Dokumentenverwaltung kümmert sich um die Dokumenten-Technologien Umsetzung meist in einem Dokumentmanagementsystem

Mehr

Inhalte des Marktmonitors:

Inhalte des Marktmonitors: Inhalte des Marktmonitors: 1. Erhebungsbasis 2. Ergebnisse in der Zusammenfassung 2.1 Funktionen auf Kundenseite 2.2 Thematische Schwerpunkte in der Zusammenarbeit 2.3 Typische Projektbudgets auf Kundenseite

Mehr

20 Trends für 2007. Dr. Ulrich Kampffmeyer. Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH

20 Trends für 2007. Dr. Ulrich Kampffmeyer. Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH Dr. Ulrich Kampffmeyer PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH Hamburg 2007 20 Trends für 2007 Von Dr. Ulrich Kampffmeyer Geschäftsführer der PROJECT CONSULT Unternehmensberatung

Mehr

ECM und Zusammenarbeit

ECM und Zusammenarbeit ECM und Zusammenarbeit Bernhard Freudenstein Leiter Technical Sales TEIMS TRIA Enterprise Information Management Services Enterprise Content Management Wissen ist das wichtigste Asset im Unternehmen Content

Mehr

bat-groupware GmbH World of Collaboration

bat-groupware GmbH World of Collaboration bat-groupware GmbH World of Collaboration Wer sind wir? Herausforderungen und Mission Eckdaten Unser Portfolio Referenzen Herausforderungen Der typische Information Worker Was beschäftigt den CIO kommuniziert

Mehr

Virtual Roundtable Die CMS-Welt: Konsolidierung, Open Source und andere Herausforderungen

Virtual Roundtable Die CMS-Welt: Konsolidierung, Open Source und andere Herausforderungen Virtual Roundtable Die CMS-Welt: Konsolidierung, Open Source und andere Herausforderungen E-Interview mit Till Vollmer Product Marketing Director, Hyperwave AG Kurzeinführung in das Titel-Thema: Das Geschäftsfeld

Mehr

Mehr Business-Logik für Leiter Geschäftslösungen

Mehr Business-Logik für Leiter Geschäftslösungen Mehr Business-Logik für bestehende Geschäftslösungen Petra Dietz Produktmanager ELO BLP & BC p.dietz@elo.com Martin Feiert Leiter Geschäftslösungen m.feiert@elo.com ECM Definition Enterprise Alle Privilegierten

Mehr

Enterprise Content Management im Gesundheitswesen - Defini8onen, Anforderungen und Lösungsansätze

Enterprise Content Management im Gesundheitswesen - Defini8onen, Anforderungen und Lösungsansätze Enterprise Content Management im Gesundheitswesen - Defini8onen, Anforderungen und Lösungsansätze 2. Workshop der Fachgruppe ECM- Systeme und IHE der Entscheiderfabrik 03. September 2013, Lübeck Dr. Carl

Mehr

Willkommen zum Webinar Enterprise Content Management - IT-Systemlandschaft im Wandel

Willkommen zum Webinar Enterprise Content Management - IT-Systemlandschaft im Wandel www.comarch.de/ecm Willkommen zum Webinar Enterprise Content Management - IT-Systemlandschaft im Wandel Start: 9:30 Uhr Sprecher: Jan Reichelt Consultant EDI/ECM Robert Hohlstein Consultant EDI/ECM Agenda

Mehr

Enterprise Content Management

Enterprise Content Management Enterprise Content Management Dr.-Ing. Raymond Bimazubute Lehrstuhl für Künstliche Intelligenz Friedrich Alexander Universität Erlangen-Nürnberg Email: raymond.bimazubute@informatik.uni-erlangen.de Vorbemerkungen

Mehr

INFORMATION LIFECYCLE AKTUELLE TRENDS IM INPUT MANAGEMENT CENIT EIM IT-TAG 13. JUNI 2013 IN STUTTGART LARS LAMPE

INFORMATION LIFECYCLE AKTUELLE TRENDS IM INPUT MANAGEMENT CENIT EIM IT-TAG 13. JUNI 2013 IN STUTTGART LARS LAMPE INFORMATION LIFECYCLE AKTUELLE TRENDS IM INPUT MANAGEMENT CENIT EIM IT-TAG 13. JUNI 2013 IN STUTTGART LARS LAMPE AM ANFANG WAR DAS PAPIER Der Papyrus Westcar(Altes Museum, Berlin) aus der 13. Dynastie

Mehr

20. DOAG-Konferenz. Integration der Oracle E-Business Suite. mit einem Dokumenten-Management- System. Thomas Karle PROMATIS software GmbH

20. DOAG-Konferenz. Integration der Oracle E-Business Suite. mit einem Dokumenten-Management- System. Thomas Karle PROMATIS software GmbH 20. DOAG-Konferenz Integration der Oracle E-Business Suite mit einem Dokumenten-Management- System Nürnberg 21. November 2007 Thomas Karle PROMATIS software GmbH Integration der EBS mit einem DMS Agenda

Mehr

Prozessunterstützung durch BPR-, BPM- und Workflow-Systeme

Prozessunterstützung durch BPR-, BPM- und Workflow-Systeme Prozessunterstützung durch BPR-, BPM- und Workflow-Systeme 27. April 2004 München Brigitte Stuckenberger Business Process Management verbindet technische und fachliche Sicht auf Geschäftsprozesse Unternehmensberatungen,

Mehr

Willkommen zum Webinar

Willkommen zum Webinar www.comarch.de/ecm Willkommen zum Webinar Mit digitalen Akten HR-Management effizient gestalten Start: 9:30 Uhr Sprecher: Robert Hohlstein Consultant EDI/ECM 1 Agenda 1 2 3 4 5 Kurzvorstellung Comarch

Mehr

Integration von EMC Documentum mit SharePoint 2007. Karsten Eberding Alliance Manager EMC

Integration von EMC Documentum mit SharePoint 2007. Karsten Eberding Alliance Manager EMC Integration von EMC Documentum mit SharePoint 2007 Karsten Eberding Alliance Manager EMC Haben Sie eine Information Management Strategie? Information ist der höchste Wert im Unternehmen Aber wird oft nicht

Mehr

Vertrieb 4.0. Vertrieb und Marketing in einer Digitalen Welt. Hartmut H. Giesel

Vertrieb 4.0. Vertrieb und Marketing in einer Digitalen Welt. Hartmut H. Giesel Vertrieb 4.0 Vertrieb und Marketing in einer Digitalen Welt Hartmut H. Giesel Inhaltsverzeichnis - Vorwort 1 - Inhaltsverzeichnis 7 1 Die Digitalisierung der Wirtschaft 14 - Industrie 4.0 - Treiber der

Mehr

egovernment beim Landratsamt Heidenheim Oracle Middleware

egovernment beim Landratsamt Heidenheim Oracle Middleware egovernment beim Landratsamt Heidenheim Oracle Middleware Gerd Heideker Ulrich Kreutner Landratsamt Heidenheim Der Fläche: 627 m² Einwohner: 131 Tsd. Große Kreisstädte: 2 Kreisgemeinden 9 Landkreisverwaltung:

Mehr

Dokumenten-Technologien: Wohin geht die Reise?

Dokumenten-Technologien: Wohin geht die Reise? Dr. Ulrich Kampffmeyer SAP Leader`s Club Regensdorf/Zürich, 09.09.2003 1 P R O J E C T C O N S U L T Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH Agenda Einführung Wege aus der babylonischen Sprachverwirrung ECM Enterprise

Mehr

Greiner Consult: Leistungsspektrum Prof. Dr. Christian Greiner GREINER CONSULT, Neu-Ulm

Greiner Consult: Leistungsspektrum Prof. Dr. Christian Greiner GREINER CONSULT, Neu-Ulm Greiner Consult: Leistungsspektrum Prof. Dr. Christian Greiner GREINER CONSULT, Neu-Ulm 10/08/2004 GREINER CONSULT, 2004 1 Überblick Leistungsspektrum und Dienstleistungsportfolio Arbeitsumfang und Kosten

Mehr

IBM FileNet die Plattform für die Umsetzung von Prozessen & Fachanforderungen. Hamburg, 27.09.2011

IBM FileNet die Plattform für die Umsetzung von Prozessen & Fachanforderungen. Hamburg, 27.09.2011 IBM FileNet die Plattform für die Umsetzung von Prozessen & Fachanforderungen Hamburg, REFERENTEN Dieke Meyer Senior Project Manager ECM nextevolution AG Rolf Hamel General Manager & VP ECM nextevolution

Mehr

Von Web 2.0 zu Enterprise 2.0

Von Web 2.0 zu Enterprise 2.0 Von Web 2.0 zu Enterprise 2.0 Foren, Wikis etc. - Neuheiten im Web Content Management Axel Helbig Geschäftsführer, communicode GmbH & Co. KG 26. März 2009 Agenda Der Multichannel-Dienstleister: communicode

Mehr

Die Oracle Standard Content Management Plattform

Die Oracle Standard Content Management Plattform Die Oracle Standard Content Management Plattform Annette von Sichart Senior Sales Consultant Anforderungen??? Wachstum 36% pro Jahr 90% Unmanaged* Strukturiert 20% Unstrukturiert

Mehr

www.wmc.ch e-life der elektronische Lebenszyklus eines Mitarbeiters

www.wmc.ch e-life der elektronische Lebenszyklus eines Mitarbeiters e-life der elektronische Lebenszyklus eines Mitarbeiters Agenda Idee Konzeption Beispiel Module Fazit 2 Unternehmen aus IT-Sicht Idee Konzeption Beispiel Module Fazit ERP Groupware FileServer Directory

Mehr

ERP Forum 2015 07.-08. Oktober 2015, Wiesbaden. ERP Forum 2015 Driving the Digital Enterprise

ERP Forum 2015 07.-08. Oktober 2015, Wiesbaden. ERP Forum 2015 Driving the Digital Enterprise ERP Forum 2015 07.-08. Oktober 2015, Wiesbaden Integriertes Informationsmanagement (ERP / ECM und DMS) Herbert Hanisch Consultant Sales, ACTIWARE GmbH Integriertes Informationsmanagement Über ACTIWARE

Mehr

04.05.2007. Carsten Wilms. 1 www.decos.de. Lösungen von Decos Architektur Das Produkt und die Beispiele. 2 www.decos.de

04.05.2007. Carsten Wilms. 1 www.decos.de. Lösungen von Decos Architektur Das Produkt und die Beispiele. 2 www.decos.de So flexibel wie Ihrer Organisation Carsten Wilms Marco de Wit 1 www.decos.de Programm Lösungen von Decos Architektur Das Produkt und die Beispiele 2 www.decos.de 1 Bereiche des Decos ECM s Navision/ Automatische

Mehr

Partner. Qualität und Nähe zum Kunden stehen stets im Mittelpunkt unserer Arbeit.

Partner. Qualität und Nähe zum Kunden stehen stets im Mittelpunkt unserer Arbeit. Firmenpräsentation Wir bieten seit der Gründung 1989 durch Geschäftsführer Gerhard Häge mittelständischen Unternehmen Beratung, Lösungen und Betreuung in allen Fragen der Datenverarbeitung das Know-How

Mehr

ViFlow Benutzertagung MS-SharePoint: Vom Modell zum Betrieb

ViFlow Benutzertagung MS-SharePoint: Vom Modell zum Betrieb ViFlow Benutzertagung MS-SharePoint: Vom Modell zum Betrieb 03.05.2007 Matthias Gehrig (Online Consulting AG) Online Consulting AG Weststrasse 38 CH-9500 Wil Tel. +41 (0) 71 913 31 31 Fax +41 (0) 71 913

Mehr

Trends DMS EXPO 2001. Trends. Dr. Ulrich Kampffmeyer. Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH

Trends DMS EXPO 2001. Trends. Dr. Ulrich Kampffmeyer. Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH Trends Dr. Ulrich Kampffmeyer P R O J E C T C O N S U L T Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH Hamburg 2001 Trends Von Dr. Ulrich Kampffmeyer Geschäftsführer der PROJECT CONSULT Unternehmensberatung

Mehr

the Power of Integration Advellence Solutions AG & dox42

the Power of Integration Advellence Solutions AG & dox42 the Power of Advellence Solutions AG & dox42 patrik.kuster@advellence.com www.advellence.com christian.bauer@dox42.com www.dox42.com «the Power of» Agenda und Inhalt Webinar vom 25. August 2015 09.00 10.00h

Mehr

Microsoft Office SharePoint Server 2007

Microsoft Office SharePoint Server 2007 Microsoft Office SharePoint Server 2007 Personen, Prozesse und Informationen verbinden Präsentation Version 1.0 Datum 03-07-2008 1 Agenda Das Duet Ernie und Bert Portale Wieso? Weshalb? Warum? Die Lösung

Mehr

Leistungssteuerung beim BASPO

Leistungssteuerung beim BASPO Leistungssteuerung beim BASPO Organisationsstruktur Advellence die Gruppe. Advellence Consulting Advellence Solutions Advellence Products Advellence Services HR-Migrator & albislex powered byadvellence

Mehr

ECM in den Wolken. Dr. Ulrich Kampffmeyer

ECM in den Wolken. Dr. Ulrich Kampffmeyer Dr. Ulrich Kampffmeyer Hamburg, 2014 ECM in den Wolken Die Zahlen, die von Verbänden und Analysten veröffentlicht werden sprechen für sich alles drängt in die Cloud, ein Milliardenmarkt. So auch das Thema

Mehr

Prof. Klaus-Peter Fähnrich. Sommersemester 2009

Prof. Klaus-Peter Fähnrich. Sommersemester 2009 09.04.2009 Prof. Klaus-Peter Fähnrich Sommersemester 2009 Prof. K.-P.Fähnrich 1 Übersicht Regierung E-Government A2C B2A U1 Geschäftsmodelle/ Marktmodelle U2 Ökonomischer Rahmen Shops, Marktplätze A 4

Mehr

ARIS - The Business Process Platform. Dr. Wolfram Jost, Mitglied des Vorstandes

ARIS - The Business Process Platform. Dr. Wolfram Jost, Mitglied des Vorstandes - The Business Process Platform Dr. Wolfram Jost, Mitglied des Vorstandes Warum Geschäftsprozessmanagement? Unternehmen ohne Geschäftsprozesse gibt es nicht! Qualität und Innovation der Geschäftsprozesse

Mehr

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! die Business Suite für Ihr Unternehmen Alexander Sturm Telefon: +49 (711) 1385 367 Alexander.Sturm@raber-maercker.de Agenda Kurzvorstellung Raber+Märcker Die Business Suite für Ihr

Mehr

1. PMA Kongress 29.11.2012

1. PMA Kongress 29.11.2012 1. PMA Kongress 29.11.2012 «Prozess-Tools im Vergleich» Markus Fischer, Mitglied der GL Markus Fischer Mitglied der GL 46 Jahre Betriebsökonom HWV 3 Jahre Unternehmensberatung, Controlling 15 Jahre Business

Mehr

Michael Greth. Microsoft Most Valuable Professional MVP. mg@sharepointcommunity.de

Michael Greth. Microsoft Most Valuable Professional MVP. mg@sharepointcommunity.de Michael Greth Microsoft Most Valuable Professional MVP mg@sharepointcommunity.de Übersicht SharePoint Plattform 2007 Geschäftsprozesse Demos Lösungen 2007 Office SharePoint Server 2007 Portal, Web Content

Mehr

EASY ECM Suite. Lösungen für dokumentenorientierte Geschäftsprozesse. Seite 2

EASY ECM Suite. Lösungen für dokumentenorientierte Geschäftsprozesse. Seite 2 EASY ECM Suite Lösungen für dokumentenorientierte Geschäftsprozesse Seite 2 Produkte für heute und für morgen. Seite 3 EASY ECM Suite Unterstützt den kompletten Dokumenten-Lebenszyklus Seite 4 Die Informationsdrehscheibe

Mehr

www.entscheiderfabrik.com

www.entscheiderfabrik.com www.entscheiderfabrik.com www.entscheiderfabrik.com Agenda Motivation der Teilnahme an der Entscheiderfabrik 2014 Vorstellung der Lösung im Spital Netz Bern Darstellung des Projektes Entscheiderfabrik

Mehr

Was ist Analyse? Hannover, CeBIT 2014 Patrick Keller

Was ist Analyse? Hannover, CeBIT 2014 Patrick Keller Was ist? Hannover, CeBIT 2014 Patrick Keller Business Application Research Center Historie 1994: Beginn der Untersuchung von Business-Intelligence-Software am Lehrstuhl Wirtschaftsinformatik der Universität

Mehr

Luca Piras SharePoint Specialist it-function software GmbH

Luca Piras SharePoint Specialist it-function software GmbH Luca Piras SharePoint Specialist it-function software GmbH Agenda Fazit & Ausblick BPM Vision Lösungsideen SharePoint & WfM Workflow Baukasten Die Business Process Management Vision Problemstellungen Komplexität

Mehr

3. Integrationsdimensionen, u. a. Integrationsrichtungen (vgl. 1 und 2) 4. Vertikale und horizontale Integrationsrichtung (vgl.

3. Integrationsdimensionen, u. a. Integrationsrichtungen (vgl. 1 und 2) 4. Vertikale und horizontale Integrationsrichtung (vgl. Anwendungssysteme 1. Vertikal: unterstützte organisationale Ebene Informationsdichtegrad 2. Horizontal: unterstützter Funktionsbereich betriebliche Grundfunktion 3. Integrationsdimensionen, u. a. Integrationsrichtungen

Mehr

SharePoint und IBM FileNet P8 Integration im Handel. Fred Rothert Teamleiter DMS REWE-Informations-Systeme GmbH

SharePoint und IBM FileNet P8 Integration im Handel. Fred Rothert Teamleiter DMS REWE-Informations-Systeme GmbH SharePoint und IBM FileNet P8 Integration im Handel Fred Rothert Teamleiter DMS REWE-Informations-Systeme GmbH Agenda Die REWE Group DMS bei der REWE Rahmenbedingungen und Anforderungen Infrastruktur Herausforderungen

Mehr

Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop

Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop In Zusammenarbeit mit der Seite 1 Um eine SharePoint Informationslogistik aufzubauen sind unterschiedliche Faktoren des Unternehmens

Mehr

Einsatzmöglichkeiten der Open Text SharePoint Erweiterungen an einem Beispielprojekt

Einsatzmöglichkeiten der Open Text SharePoint Erweiterungen an einem Beispielprojekt Einsatzmöglichkeiten der Open Text SharePoint Erweiterungen an einem Beispielprojekt BTC NetWork Forum ECM Bernd Hennicke Portfolio Manager Microsoft Solutions September 29, 2010 Rev 1.1 02092009 Slide

Mehr

Effizientes Dokumenten und Belegmanagement in verteilten maritimen Geschäftsprozessen

Effizientes Dokumenten und Belegmanagement in verteilten maritimen Geschäftsprozessen Portal Systems Ihr ECM/DMS Lösungspartner Effizientes Dokumenten und Belegmanagement in verteilten maritimen Geschäftsprozessen Prozesse verstehen Lösungen finden www.portalsystems.de info@portalsystems.de

Mehr

Kapitel 1 Überblick Content Management und Digitale Bibliotheken

Kapitel 1 Überblick Content Management und Digitale Bibliotheken Kapitel 1 Überblick Content Management und Digitale Bibliotheken Prof. Dr.-Ing. Stefan Deßloch Geb. 36, Raum 329 Tel. 0631/205 3275 dessloch@informatik.uni-kl.de 1 Überblick Was ist Content? Daten, Dokumente,

Mehr

bbc Tools for the New Work

bbc Tools for the New Work b Tools for the New Work 1 Plattform für intelligente Dokumente Automatisierung XMLbasierter Dokumentenprozesse Ben Mezoudj Adobe Systems GmbH 1 Anforderungen IT muss die treibende Kraft sein, um den Aktionsradius

Mehr

Content Management Systeme

Content Management Systeme Content Management Systeme Im Rahmen der Lehrveranstaltung PTI991 - Wissensmanagementsysteme Sebastian Thiele Überblick 1. Begriffsdefinition 2. Aufbau von CM-Systemen 3. Die Komponenten im Überblick 4.

Mehr

Suite ELEKTRONISCHE DOKUMENTARCHIVIERUNG

Suite ELEKTRONISCHE DOKUMENTARCHIVIERUNG Suite ELEKTRONISCHE DOKUMENTARCHIVIERUNG AdiSuite Ist die Lösung für jede Art von Betrieb mit Bedürfnissen in : Organisation Aufbewahrung Verwaltung Konsultation Verteilung beglaubigen und genehmigen von

Mehr

Fachpressekonferenz der IT & Business Von Mobility bis Industrie 4.0 - Trends im ERP-Umfeld

Fachpressekonferenz der IT & Business Von Mobility bis Industrie 4.0 - Trends im ERP-Umfeld Fachpressekonferenz der IT & Business Von Mobility bis Industrie 4.0 - Trends im ERP-Umfeld Dr. Karsten Sontow, Vorstand, Trovarit AG Software-Einsatz im ERP-Umfeld (Auszug) Integrierte ERP-Software Speziallösung

Mehr

Dr. Ulrich Kampffmeyer DMS EXPO Köln, 19. September 2006

Dr. Ulrich Kampffmeyer DMS EXPO Köln, 19. September 2006 DMS EXPO Köln, 19. September 2006 P R O J E C T C O N S U L T GmbH GmbH 1 Contents Babylon: Terms & Acronyms Definition The 5 C of ECM ECM Components GmbH 2 Market Developments and Trends Outlook GmbH

Mehr

E-Government Gateway. Portal Stadt Lage. J. Gökemeier 23.10.2007

E-Government Gateway. Portal Stadt Lage. J. Gökemeier 23.10.2007 E-Government Gateway Portal Stadt Lage J. Gökemeier 23.10.2007 Aufgabenlast der Kommunen Aufgabenzunahme bei den Kommunen Verringerung Ressourcen Finanzen Personal Erwartungen bei Bürgern und Wirtschaft

Mehr

Beispiele von erfolgreichen «Suchprojekten»

Beispiele von erfolgreichen «Suchprojekten» Beispiele von erfolgreichen «Suchprojekten» Balz Zürrer, Online Consulting AG 15. November 2007 Online Consulting AG Weststrasse 38 CH-9500 Wil Tel. +41 (0) 71 913 31 31 Fax +41 (0) 71 913 31 32 info@online.ch,

Mehr

Marktforschungsstudie Spiegel ECM Status 2008 und Ausblick 2010

Marktforschungsstudie Spiegel ECM Status 2008 und Ausblick 2010 Spiegel ECM Marktforschungsstudie Spiegel ECM 1 Anwender vs. Hersteller oder welche Angebote spiegeln die Bedürfnisse der Anwender wirklich? 2 Christoph Tylla, Analyst Guido Schmitz, Mitglied des Vorstandes

Mehr

CAD und PDM Prozessoptimierung durch Integration

CAD und PDM Prozessoptimierung durch Integration Ulrich Sendler, Volker Wawer CAD und PDM Prozessoptimierung durch Integration ISBN-10: 3-446-41202-6 ISBN-13: 978-3-446-41202-6 Inhaltsverzeichnis Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-41202-6

Mehr

Enterprise Portals: Neue Standards verändern den Markt

Enterprise Portals: Neue Standards verändern den Markt Enterprise Portals: Neue Standards verändern den Markt Dr. Roland Schmid Senior Consultant roland.schmid@ipt.ch [innovation process technology] [www.ipt-group.com] Agenda! Portale: Worüber sprechen wir

Mehr

Erweiterung von klassischen MIS-Systemen zu BI-Portalen

Erweiterung von klassischen MIS-Systemen zu BI-Portalen Erweiterung von klassischen MIS-Systemen zu BI-Portalen Rene Paul Agenda Ausgangslage klassischer MIS-Systeme Definition und Kernfunktionen eines BI-Portals Produkteauswahl Fallstrick Nr. 1 Live - Demonstration

Mehr

Der Klassiker wird aufgefrischt: ECM mit SharePoint

Der Klassiker wird aufgefrischt: ECM mit SharePoint Der Klassiker wird aufgefrischt: ECM mit SharePoint Collaboration, Content Management Interoperability Service (CMIS), Change Management, Records Management, Archivierung Kein Produkt hat die klassischen

Mehr

Open Text Enterprise 2.0

Open Text Enterprise 2.0 Open Text Enterprise 2.0 Web Solutions Group 27. Sept. 2009 Klaus Röhlig Key Account Manager Large Enterprise Team GER Marc Paczian Strategic Engagement Lead September 27, 2010 Rev 1.2 02022010 Slide 1

Mehr

DB-Aspekte des E-Commerce Schwerpunkt Anwendungen

DB-Aspekte des E-Commerce Schwerpunkt Anwendungen DB-Aspekte des E-Commerce Schwerpunkt Anwendungen Business-to-Business Portale Marco Müller marmue@rhrk.uni-kl.de 1 Einführung Was ist B2B? Daten- und Anwendungsintegration Portale - Ein Rückblick Einteilung

Mehr

Dr. Ulrich Kampffmeyer Berlin, 16. Oktober 2006

Dr. Ulrich Kampffmeyer Berlin, 16. Oktober 2006 Berlin, 16. Oktober 2006 P R O J E C T C O N S U L T GmbH GmbH 1 Agenda Definition Architektur & Merkmale Die «5 C» von ECM Die «5 Komponenten» von ECM ECM Suites Ausblick(e) GmbH 2 GmbH 3 GmbH 4 2002

Mehr

Organisation und Systeme SOA: Erstellung von Templates für WebService Consumer und Provider in Java

Organisation und Systeme SOA: Erstellung von Templates für WebService Consumer und Provider in Java SOA: Erstellung von Templates für WebService Consumer und Provider in Java Entwicklung von Java WebService Provider- und Consumer-Bibliotheken zur Standardisierung der Karmann WebService Landschaft. Konzeption

Mehr

Open Source Knowledge Management

Open Source Knowledge Management Georg Hüttenegger Open Source Knowledge Management Mit 10 Abbildungen und 9 Tabellen 4ü Springer Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 1 1.1 Definitionen (Knowledge, Knowledge Management, Open Source,...) 2

Mehr

Integration im Enterprise Umfeld

Integration im Enterprise Umfeld Integration im Enterprise Umfeld Sven Tissot pdv Technische Automation + Systeme GmbH Hamburg DOAG 2007 pdv Technische Automation + Systeme GmbH, 2007 1 Eckdaten Individual-Software Client/Server- und

Mehr

SecDocs. Archivservices im Kontext elektronischer Personenstandsregister

SecDocs. Archivservices im Kontext elektronischer Personenstandsregister SecDocs Archivservices im Kontext elektronischer Personenstandsregister Peter Falk BD Manager, Public Sector Fujitsu Technology Solutions GmbH, Germany peter.falk@ts.fujitsu.com +49 (172) 5 29 20 79 Copyright

Mehr

Microsoft Office SharePoint Server 2007 Überblick. Gernot Kühn Partner Technical Specialist Microsoft Deutschland Gmbh Gernotk@microsoft.

Microsoft Office SharePoint Server 2007 Überblick. Gernot Kühn Partner Technical Specialist Microsoft Deutschland Gmbh Gernotk@microsoft. Microsoft Office SharePoint Server 2007 Überblick Gernot Kühn Partner Technical Specialist Microsoft Deutschland Gmbh Gernotk@microsoft.com 30. Juli 2006 Munich, Germany 2007 Microsoft Office System Investitionen

Mehr

Am Anfang Stand die Information wie lange brauchen wir noch das Papier als Informationsträger. Präsentiert durch Karsten Müller Dipl.-Ing.

Am Anfang Stand die Information wie lange brauchen wir noch das Papier als Informationsträger. Präsentiert durch Karsten Müller Dipl.-Ing. Am Anfang Stand die Information wie lange brauchen wir noch das Papier als Informationsträger Präsentiert durch Karsten Müller Dipl.-Ing. (FH) Seite 1 Was sagt die Wissenschaft Quelle: Zukunftsinstitut,

Mehr

Dokumentenmanagement ist ein Muss

Dokumentenmanagement ist ein Muss Dokumentenmanagement ist ein Muss Geführt von Johannes Tenge Hamburg, 2013 Dokumentenmanagement ist ein Muss Elektronische Dokumente gewinnen im Geschäftsalltag zunehmend an Bedeutung. Auch mittelständische

Mehr

Seminar: Strategieworkshop Dokumentenmanagement (DMS/ECM)

Seminar: Strategieworkshop Dokumentenmanagement (DMS/ECM) Seminar: Strategieworkshop Dokumentenmanagement (DMS/ECM) Ziele des Seminars: Nach dem Besuch des Seminars: Sind Sie mit allen wichtigen Eckpunkten einer modernen DMS-Lösung vertraut Können Sie ein qualifiziertes

Mehr

Siller AG Teamproduktivität mit MS Sharepoint Server

Siller AG Teamproduktivität mit MS Sharepoint Server Ihr kompetenter IT-Partner seit 1975 Siller AG Teamproduktivität mit MS Server 3. Heilbronner IT-Gespräche 29. November 2007 Jörn Bülow AGENDA Siller AG Fakten und Teamarbeit 2 Historie Fakten 1975 Siller-Daten-Service

Mehr

Dokumenten Management System sorgt für Ordnung im Weisungswesen

Dokumenten Management System sorgt für Ordnung im Weisungswesen Dokumenten Management System sorgt für Ordnung im Weisungswesen Prozess-, Dokumenten-, Workflow- und Knowledge Management mit der Income Suite am Beispiel des Weisungswesens einer Bank Gaston Russi, Business

Mehr

PRINZIP PARTNERSCHAFT

PRINZIP PARTNERSCHAFT PRINZIP PARTNERSCHAFT for.business - Arbeitsplatz 4.0 1 RÜCKBLICK 1996 Nokia Communicator in Deutschland verfügbar 1999 AOL wirbt mit Boris Becker für den Internetzugang Bin ich da schon drin oder was?

Mehr

inxire Enterprise Content Management White Paper

inxire Enterprise Content Management White Paper inxire Enterprise Content Management White Paper inxire Enterprise Content Management Einleitung Die Informationstechnologie spielt eine zentrale Rolle für den Informationsaustausch und die Zusammenarbeit

Mehr

Microsoft Digital Pharma. Die nächste Generation von Innovationen für Chemie und Pharma. BearingPoint

Microsoft Digital Pharma. Die nächste Generation von Innovationen für Chemie und Pharma. BearingPoint Microsoft Digital Pharma Die nächste Generation von Innovationen für Chemie und Pharma BearingPoint Zusammenfassung des Themas / Lösungsbeschreibung Branchenstrukturierte Strategie-, Prozess- und Transformationslösungen

Mehr

Ihr Weg zum digitalen Unternehmen

Ihr Weg zum digitalen Unternehmen GESCHÄFTSPROZESSE Ihr Weg zum digitalen Unternehmen INNEO-Lösungen auf Basis von Microsoft SharePoint machen s möglich! GESCHÄFTSPROZESSE Digitalisieren Sie Ihre Geschäftsprozesse mit INNEO INNEO ist Ihr

Mehr

E-Interview mit Dr. Ulrich Kampffmeyer Der Einfluss von Web 2.0 und anderen Treibern auf ECM

E-Interview mit Dr. Ulrich Kampffmeyer Der Einfluss von Web 2.0 und anderen Treibern auf ECM E-Interview mit Dr. Ulrich Kampffmeyer Der Einfluss von Web 2.0 und anderen Treibern auf ECM Titel des Interviews: Name: Funktion/Bereich: Der Einfluss von Web 2.0 auf ECM Dr. Ulrich Kampffmeyer Vorstand

Mehr

Der Einsatz von E-Procurement in mittelgroßen Unternehmen

Der Einsatz von E-Procurement in mittelgroßen Unternehmen Patrick Stoll Der Einsatz von E-Procurement in mittelgroßen Unternehmen Konzeptionelle Überlegungen und explorative Untersuchung Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. Franz Schweiggert GABLER EDITION WISSENSCHAFT

Mehr

MEHRWERK. Einheitliche Kundenkommunikation

MEHRWERK. Einheitliche Kundenkommunikation MEHRWERK Einheitliche Kundenkommunikation Alle Prozesse und Daten aus bestehenden Systemen werden im richtigen Kontext für relevante Geschäftsdokumente eingesetzt. Flexible Geschäftsprozesse Änderungszyklen

Mehr

1. Was bedeutet EAI? 2. Worin liegen die Vorteile? 3. Worin liegen die Nachteile? 4. EAI-Markt

1. Was bedeutet EAI? 2. Worin liegen die Vorteile? 3. Worin liegen die Nachteile? 4. EAI-Markt Referate-Seminar WS 2001/2002 Veranstaltungsort: Giessen Datum: 03. April 2002 Fachbereich: Wirtschaftsinformatik Referentin: Übersicht 2. Worin liegen die Vorteile? 3. Worin liegen die Nachteile? Seite

Mehr

..OEE und TCO Verbesserung

..OEE und TCO Verbesserung best practice Service aus einer Hand. Von der Konzeption bis zur Umsetzung mit digipen zur...oee und TCO Verbesserung Produktions- und Instandhaltungsmanagement Dokumentation Zeichnungen Trouble Shooting

Mehr

SOA goes real Service-orientierte Architekturen erfolgreich planen und einführen

SOA goes real Service-orientierte Architekturen erfolgreich planen und einführen Daniel Liebhart SOA goes real Service-orientierte Architekturen erfolgreich planen und einführen ISBN-10: 3-446-41088-0 ISBN-13: 978-3-446-41088-6 Inhaltsverzeichnis Weitere Informationen oder Bestellungen

Mehr

Infor & Lösungspartner Kendox Integrierte Rechnungsprüfung in Infor ERP Xpert / XPPS

Infor & Lösungspartner Kendox Integrierte Rechnungsprüfung in Infor ERP Xpert / XPPS Infor & Lösungspartner Kendox Integrierte Rechnungsprüfung in Infor ERP Xpert / XPPS Copyright 2008 Infor. All rights reserved. www.infor.com. Das Wissen zum geschäftlichen Erfolg Elektronische Archivierung

Mehr

DRT Trends 2000. Ulrich Kampffmeyer. Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH

DRT Trends 2000. Ulrich Kampffmeyer. Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH Ulrich Kampffmeyer PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH Hamburg, November 2000 DRT Trends 2000 Dr. Ulrich Kampffmeyer AIIM Association for Information and Image Management International,

Mehr

Seminar Internet Economics:

Seminar Internet Economics: : Analysis of and Outlook for the Mobile Commerce and Data Sector Lorenz Bertschi Patricia Schmutz 16. Januar 2003 Agenda Entwicklung des mobilen Telefonmarktes Technische Entwicklung Netzwerktechnologien

Mehr

EIM- da kommen wir gerade her!

EIM- da kommen wir gerade her! Ganz klar persönlich. EIM - da kommen wir gerade her! Einblicke, Tendenzen, Trends, Ansätze Warum ist EIM die Zukunft - ein Panoptikum Seite Nr. 2 das kennen Sie! Produkte Beratung Vertrieb Seite Nr. 3

Mehr

Panel-Diskussionen mit Dr. Ulrich Kampffmeyer zur DMS EXPO Übersicht 1998-2015

Panel-Diskussionen mit Dr. Ulrich Kampffmeyer zur DMS EXPO Übersicht 1998-2015 IT & Business 2015 DMS EXPO 2014 DOK-Live-Panel Wissensgesellschaft Deutschland im Abseits oder ist Deutschland ein Leader?" Kampffmeyers Stammtisch Tschüss DMS EXPO DOKmagazin-Panel "The collaborative

Mehr