Die Kathedrale von Chartres als bedeutender gotischer Sakralbau.Aufbau und Besonderheiten

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Kathedrale von Chartres als bedeutender gotischer Sakralbau.Aufbau und Besonderheiten"

Transkript

1 Medien Corinna Gronau Die Kathedrale von Chartres als bedeutender gotischer Sakralbau.Aufbau und Besonderheiten Studienarbeit

2

3 1 Inhalt 1. Einleitung Die Kathedrale von Chartres Grundriss Außenbau der Kathedrale Westfassade Langhaus Querhausfassaden Chor Das Innere der Kathedrale Aufriss Chor Baugeschichte Vergleiche mit anderen gotischen Kathedralen Vorbilder / Vorgänger Chartres als Vorbild Fazit Abbildungen Abbildungsverzeichnis Literaturverzeichnis...40

4 2 1. Einleitung Die Stilepoche der Gotik entstand um 1140 in der Île-de-France und breitete sich von dort in ganz Europa aus, bis sie um 1500 mit dem Ende des Mittelalters von der Renaissance abgelöst wurde. Der Bau- und Kunststil ist [ ] das Endresultat des im romanischen Stile immer lebhafter hervortretenden Strebens nach dem vollkommenen Ausdruck der Einheit zwischen dem Ganzen und den Teilen [ ] 1. In der Architektur kommt dieser Anspruch bei den Kathedralbauten zur Geltung, indem der Innenraum als Raumeinheit konzipiert wird, was die Verschmelzung von Säulen, Wandvorlagen, Fensterrahmen und Gewölbe zur Folge hat. 2 Die massiven Mauern der Romanik werden mithilfe von Strebepfeilern aufgelöst und Wandflächen zugunsten von Fenstern reduziert. Das Resultat ist eine Lichtarchitektur 3, die zusammen mit der gesteigerten Höhe und Weite des Gebäudes den Gedanken der Gegenwart Gottes, der Kathedrale als irdisches Abbild des Himmlischen Jerusalem 4, erweckt. Frankreich als Quelle gotischer Architektur spielt für die Entwicklung des klassischen Kathedralschemas eine maßgebende Rolle. Zu den bedeutendsten französischen Sakralbauten dieser Zeit, die einen entscheidenden Beitrag zur Entfaltung der gotischen Charakteristika geleistet haben, zählt auch die Kathedrale von Chartres, welche das Thema dieser Hausarbeit bildet. Ziel des Aufsatzes ist es einen allgemeinen Überblick über den Aufbau der Kathedrale zu geben und dabei die Besonderheiten bzw. Neuerungen gegenüber Vorgängerbauten herauszuarbeiten. Die Beschreibung des Gebäudes wird von West nach Ost erfolgen. Ausgewählte Vergleiche sollen dabei unterstützend herangezogen werden um die Bedeutung des Bauwerkes für die Stilepoche der Gotik zu demonstrieren. 2. Die Kathedrale von Chartres 2.1. Grundriss Bei der Kathedrale von Chartres handelt es sich um einen kreuzförmig angelegten Bau mit einem dreischiffigen Langhaus und einem weit ausladenden Querhaus, welches sich ebenfalls aus drei Schiffen zusammensetzt. Im Westen erhebt sich eine Fassade, die weit über die Fluchtlinien des Langhauses hervorstößt und von zwei ungleichen, annähernd quadratischen Türmen flankiert wird. Ein fünfschiffiger Chor gliedert sich 1 Jakob, Georg: Die Kunst im Dienste der Kirche, Landshut , S Vgl. [Art.] Gotik. In: Der Brockhaus Kunst. Künstler, Epochen, Sachbegriffe. Hrsg. von der Lexikonredaktion des Verlages F.A. Brockhaus, Mannheim 2006, S Ebd. 4 Oster, Uwe A. (Hrsg.): Die großen Kathedralen. Gotische Baukunst in Europa, Darmstadt 2003, S. 15.

5 3 im Osten an das Querhaus an, der von einem doppelten Umgang mit Kapellenkranz abgeschlossen wird (siehe Abb. 1). Die Zweiturmfassade umklammert zwei Joche, die ohne Trennung in das Hauptschiff münden. Die beiden Türme hingegen werden von dicken Mauern von den Seitenschiffen separiert. Das Langhaus setzt sich aus sieben querrechteckigen Jochen zusammen, dessen Abmessungen variieren. Die Seitenschiffe weisen nahezu quadratische Raumeinheiten auf. Das Mittelschiff ist im Grundriss dominierend, da es etwas mehr als die doppelte Breite eines Seitenschiffes einnimmt. Das Querhaus besteht aus 6 Jochen und wird von der Vierung unterbrochen, die nach drei Jochen folgt und genau in der Mitte der gesamten Längenerstreckung der Kathedrale liegt. Die Vierung ist ebenso wie die Raumeinheiten der Querhausseitenschiffe leicht queroblong. Die Joche des Hauptschiffs wiederum sind ebenfalls querrechteckig und unterscheiden sich in ihrer Länge. An die beiden Fassaden des Querhauses schließt sich jeweils eine Vorhalle an. Über den beiden äußersten Jochen der Seitenschiffe befindet sich jeweilig ein annähernd quadratischer Fassadenturm. Vier gerade Joche bilden den Chor. Die Apsis hat einen 7/12 Schluss und wird von zwei Chorumgängen eingefasst (entsprechend der Verdopplung der Seitenschiffe im Langchor). Die Raumeinheiten der äußeren Chorseitenschiffe sind etwas schmäler als die inneren Seitenschiffe und somit fast quadratisch, während die restlichen Joche des Chors queroblong sind. Stark und seicht hervorspringende Kapellen wechseln sich am Chorumgang ab. Während die Scheitelkapelle und die Diagonalpolygone mit fünf Seiten des Achtecks nach außen schließen, handelt es sich bei den anderen Radialkapellen lediglich um Ausbuchtungen der Umgangsmauer. Dies hat Auswirkungen auf die Gewölbe: Die großen Kapellen wurden mit einem eigenen Gewölbe versehen, während die Gewölbe der flachen Polygone mit den Gewölben des äußeren Chorumgangs zusammengezogen sind. Hier muss man wiederum zwischen den beiden westlichsten und den anderen beiden Kapellen differenzieren, da die ersteren aus drei Seiten bestehen und letztere nur aus zwei gebildet werden. Daraus resultiert ein rhythmischer Wechsel der Gewölbe des äußeren Rings; je nach Zahl der vorspringenden Seiten ändert sich auch die Zahl der Gewölbeeinheiten. Der innere Chorumgang hingegen weist durchgängig trapezförmige Gewölbe auf. Betrachtet man die übrigen Gewölbe der Kathedrale in Lang-, Querhaus und Langchor, so stößt man ausschließlich

Seht die Wohnung Gottes unter den Menschen... (Offb 21,1-3)

Seht die Wohnung Gottes unter den Menschen... (Offb 21,1-3) Seht die Wohnung Gottes unter den Menschen... (Offb 21,1-3) Der Kirchenraum als spirituelle und pastorale Chance Dr. Patrick Gleffe Eine Annäherung von außen Kirchen liegen oft an besonderen Orten: im

Mehr

Romanik und Gotik en miniature

Romanik und Gotik en miniature Romanik und Gotik en miniature Kirchenmodelle von Rolf Schäfer, Gelsenkirchen Im Rückgriff auf romanische und gotische Stilformen, jedoch durchweg nach eigenen Entwürfen, sind mit einfachsten Materialien

Mehr

Zisterzienserkloster - Otterberg. Ein attraktives Ausflugsziel für Touristen

Zisterzienserkloster - Otterberg. Ein attraktives Ausflugsziel für Touristen Zisterzienserkloster - Otterberg Ein attraktives Ausflugsziel für Touristen Inhalt Historischer Überblick Die romanische Baukunst Die gotische Baukunst Kirche im Detail Sehenswertes Kreativer Rundgang

Mehr

Das erste Jahrtausend: Vom kleinen und dunklen Einraum zur komplexen Architektur-Komposition

Das erste Jahrtausend: Vom kleinen und dunklen Einraum zur komplexen Architektur-Komposition Cluny III, Frankreich (11. Jh.) Glendalough, Irland (7. Jh.) Das erste Jahrtausend: Vom kleinen und dunklen Einraum zur komplexen Architektur-Komposition Die Wende zum zweiten Jahrtausend: Von der dunklen

Mehr

Die Entwicklung der gotischen Kathedrale:

Die Entwicklung der gotischen Kathedrale: Der Begriff "Gotik" geht auf den italienischen Kunsttheoretiker der Renaissance, Giorgio Vasari, zurück. Im Verständnis von Vasari war damit die "dunkle" Epoche der Kunst vor der Renaissance gemeint, den

Mehr

Die Wohnung des Adels: Befestigt auf den Bergen als Burg oder Ganerbenburg (mehrere Familien). Hier die Salzburg bei Neustadt/Saale

Die Wohnung des Adels: Befestigt auf den Bergen als Burg oder Ganerbenburg (mehrere Familien). Hier die Salzburg bei Neustadt/Saale Die Wohnung des Adels: Befestigt auf den Bergen als Burg oder Ganerbenburg (mehrere Familien). Hier die Salzburg bei Neustadt/Saale Salzburg bei Neustadt/Saale. Die Häuser der Familien sind oft turmartig,

Mehr

Im Original veränderbare Word-Dateien

Im Original veränderbare Word-Dateien Die Gotik Aufgabe 1 Beschreibe drei Hauptunterschiede zwischen romanischen und gotischen Bauwerken (Abbildung 1, Abbildung 2, Abbildung 3, Abbildung 4). Abbildung 1: Der Würzburger Dom im Stil der Romanik

Mehr

Wegbereiter der Gotik Die Kathedrale von Chartres

Wegbereiter der Gotik Die Kathedrale von Chartres Wegbereiter der Gotik Die Kathedrale von Chartres Abb.1.Chartres. Hausarbeit im Fach Kunstwissenschaft an der Fachhochschule Ottersberg von Kay Leutner eingereicht am 15.10.2001 - Studiengang Kunsttherapie/Bildende

Mehr

Der MAINZER DOM. Die Kathedrale der Erzbischöfe. Ein kunsthistorischer Hörführer. Ulrike und Joachim Glatz

Der MAINZER DOM. Die Kathedrale der Erzbischöfe. Ein kunsthistorischer Hörführer. Ulrike und Joachim Glatz Ulrike und Joachim Glatz Verlag Kunst+Reise Rubner+Würtele GbR Zehntgasse 10 61352 Bad Homburg Tel.: 06172-457148 verlag@kunst-und-reise.de Weitere Informationen zu Köln und unseren Hörführern: www.kunst-und-reise.de

Mehr

Maria Schutz Kaiserslautern

Maria Schutz Kaiserslautern Maria Schutz Kaiserslautern Geschichte des Klosters Am 22. August 1926 wurde der Grundstein zur Gelöbniskirche Maria Schutz gelegt, am 20. Oktober 1929 erfolgte die Weihe. Die Betreuung von Kirche und

Mehr

Walbeck, St. Marien; 963. Johannes Cramer Baugeschichte I: Das Mittelalter : Romanik

Walbeck, St. Marien; 963. Johannes Cramer Baugeschichte I: Das Mittelalter : Romanik Romanik: Ottonische, salische und staufische Architektur Ottonen: 919 bis 1024 Otto I., begraben in Magdeburg Salier: 1024 bis 1125 Konrad II., begraben in Speyer Staufer: 1127 bis 1250 Friedrich I. und

Mehr

Das Mittelalter ottonische, salische und staufische Architektur

Das Mittelalter ottonische, salische und staufische Architektur Die deutschen Kaiser und ihre Begräbnisstätten: Otto I. 936/962-973 Magdeburg (25.11.) Otto II. 973-983 Rom, Petersdom (11.11.) Otto III. 996-1002 Aachen (11.11.) Heinrich II. 1002/1014-1024 Bamberg (25.11.)

Mehr

Das Mittelalter Basilika und Zentralbau S. Martin du Canigou (F)

Das Mittelalter Basilika und Zentralbau S. Martin du Canigou (F) S. Martin du Canigou (F) Kapitell Querschnitt S. Martin du Canigou (F) Unterkirche Das Mittelalter Basilika und Zentralbau S. Martin du Canigou (F) Oberkirche Naranco (Nordspanien bei Oviedo Asturien),

Mehr

Modul14 Liturgiegestaltung Baustile von Kirchen in Anlehnung an: www.kirchen und-kapellen.de

Modul14 Liturgiegestaltung Baustile von Kirchen in Anlehnung an: www.kirchen und-kapellen.de Modul14 Liturgiegestaltung Baustile von Kirchen in Anlehnung an: www.kirchen und-kapellen.de Gabi Schmidt Röm.-kath. Fachstelle Religionspädagogik Obere Sternengasse 7 CH-4502 Solothurn Baustile Romanik

Mehr

Der Bau und das Bauen

Der Bau und das Bauen Der Bau und das Bauen Das Thema meiner Zeichnung hat einen direkten Bezug zum Leben zum eigenen Wohlbefinden, zum Leben innerhalb eines Bauwerkes, eines Hauses, aber auch einen direkten Bezug zur Freimaurerei.

Mehr

Geschichte der Baukonstruklion und Bautechnik Band 1: Antike bis Renaissance

Geschichte der Baukonstruklion und Bautechnik Band 1: Antike bis Renaissance Geschichte der Baukonstruklion und Bautechnik Band 1: Antike bis Renaissance Prof. Dr.-Ing. habil. Miron Mislin 2., neubearbeitete und erweiterte Auflage 1997 Werner Verlag Vorwort Einleitung V XIII I

Mehr

Singular oder Plural? Markieren Sie die Substantive (Nomina).

Singular oder Plural? Markieren Sie die Substantive (Nomina). Singular oder Plural? Markieren Sie die Substantive (Nomina). stilepochen der Architektur sehen; z. B. den gotischen Stephansdom, die Attraktion. Im Jahr 2005 haben etwa sieben Millionen Touristen das

Mehr

Das Kirchengebäude. Arbeitsblätter, Forscherkarten und Entdeckerbögen für die Kirchenraumpädagogik Klasse. Renate Maria Zerbe

Das Kirchengebäude. Arbeitsblätter, Forscherkarten und Entdeckerbögen für die Kirchenraumpädagogik Klasse. Renate Maria Zerbe Renate Maria Zerbe Das Kirchengebäude Arbeitsblätter, Forscherkarten und Entdeckerbögen für die Kirchenraumpädagogik 1. 4. Klasse Grundschule Renate Maria Zerbe Downloadauszug aus dem Originaltitel: n

Mehr

Kunstgeschichte: Skulptur 2. MITTELALTER > Romanik > Gotik

Kunstgeschichte: Skulptur 2. MITTELALTER > Romanik > Gotik Kunstgeschichte: Skulptur 2 MITTELALTER > Romanik > Gotik ÜBERGANG VON DER ANTIKEN WELT ZUM MITTELALTER > Christentum wird stärkste Macht > Polytheismus Monotheismus Kunst und ihre Aufgabe muss neu definiert

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Geleitwort 1 Einleitung 3. A. Der Kölner Dom: Realisierung einer gotischen Idee 5

Inhaltsverzeichnis. Geleitwort 1 Einleitung 3. A. Der Kölner Dom: Realisierung einer gotischen Idee 5 Geleitwort 1 Einleitung 3 A. Der Kölner Dom: Realisierung einer gotischen Idee 5 1 Eine bewegte Baugeschichte 1.1 Die Vorgängerkirchen und der Alte Dom 7 1.2 Der gotische Dom 7 1.2.1 Die erste Bauphase

Mehr

Die Pfarrkirche St. Georg in Hienheim

Die Pfarrkirche St. Georg in Hienheim Die Pfarrkirche St. Georg in Hienheim Abb. 1: St. Georg, Aufgang u. Ansicht im Südwesten Zur Baugeschichte ßen das romanische Rundbogenportal deutlich zu sehen. Höher als die heutigen Fenster lagen die

Mehr

Der KÖLNER DOM. Die Vollendung der Gotik. Ein kunsthistorischer Hörführer. Marc Steinmann

Der KÖLNER DOM. Die Vollendung der Gotik. Ein kunsthistorischer Hörführer. Marc Steinmann Marc Steinmann Verlag Kunst+Reise Rubner+Würtele GbR Zehntgasse 10 61352 Bad Homburg Tel.: 06172-457148 verlag@kunst-und-reise.de Weitere Informationen zu Köln und unseren Hörführern: www.kunst-und-reise.de

Mehr

Die alte St.-Andreas-Kirche in Uster. Beschreibung

Die alte St.-Andreas-Kirche in Uster. Beschreibung Burg und Kirche von Süden im frühen 18. Jh. (Photo: StadtA Uster. Original: ZBZ, Graphische Sammlung, STF X. B). Die alte St.-Andreas-Kirche in Uster Beschreibung Die alte Kirche von Uster wurde 1823 abgebrochen,

Mehr

Otto I. 936/962-973 Magdeburg (25.11.) Otto II. 973-983 Rom, Petersdom (11.11.) Otto III. 996-1002 Aachen (11.11.)

Otto I. 936/962-973 Magdeburg (25.11.) Otto II. 973-983 Rom, Petersdom (11.11.) Otto III. 996-1002 Aachen (11.11.) Die deutschen Kaiser und ihre Begräbnisstätten: Otto I. 936/962-973 Magdeburg (25.11.) Otto II. 973-983 Rom, Petersdom (11.11.) Otto III. 996-1002 Aachen (11.11.) Heinrich II. 1002/1014-1024 Bamberg (25.11.)

Mehr

Die Kathedrale Notre Dame de Paris

Die Kathedrale Notre Dame de Paris Notre Dame Paris Jürgen Gottschalk 1 Jürgen Gottschalk Die Kathedrale Notre Dame de Paris (Referat im Zusammenhang mit der Exkursion nach Paris vom 26. 30. VI. 2004 unter Leitung von Professorin Dr. Gudrun

Mehr

ARCHITEKTONISCHE GRUNDBEGRIFFE IN DER GOTIK

ARCHITEKTONISCHE GRUNDBEGRIFFE IN DER GOTIK ARCHITEKTONISCHE GRUNDBEGRIFFE IN DER GOTIK 1. Kreuzrippengewölbe des Mittelschiffs; 2.Gurtbogen; 3.Schildbogen; 4. Kreuzrippe; 5. Schlussstein; 6. Ansatzpunkt der Last und des Schubs; 7. Maßwerkfenster

Mehr

Münster Unserer Lieben Frau

Münster Unserer Lieben Frau http://www.bauforschung-bw.de/objekt/id/281211379354/ ID: 281211379354 Datum: 13.11.2006 Datenbestand: Bauforschung Objektdaten Straße: Hausnummer: 2 Münsterplatz Lage des Wohnplatzes Postleitzahl: 78462

Mehr

Amerikanisierung deutscher Unternehmen in den 50er Jahren

Amerikanisierung deutscher Unternehmen in den 50er Jahren Geschichte Julia Arndt Amerikanisierung deutscher Unternehmen in den 50er Jahren Studienarbeit Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Begriff Amerikanisierung... 2 3. Durchbruch der Amerikanisierung

Mehr

Der WORMSER DOM. Romanische Baukunst und mittelalterliche Bilderwelt. Ein kunsthistorischer Hörführer. Ulrike Glatz

Der WORMSER DOM. Romanische Baukunst und mittelalterliche Bilderwelt. Ein kunsthistorischer Hörführer. Ulrike Glatz Ulrike Glatz Verlag Kunst+Reise Rubner+Würtele GbR Zehntgasse 10 61352 Bad Homburg Tel.: 06172-457148 verlag@kunst-und-reise.de Weitere Informationen zu Worms und unseren Hörführern: www.kunst-und-reise.de

Mehr

Das inklusive Konzept der Montessori-Pädagogik und das Menschenrecht auf Bildung für Behinderte

Das inklusive Konzept der Montessori-Pädagogik und das Menschenrecht auf Bildung für Behinderte Pädagogik Eva Herrmann Das inklusive Konzept der Montessori-Pädagogik und das Menschenrecht auf Bildung für Behinderte Ein mögliches Vorbild für ein deutsches inklusives Bildungssystem Studienarbeit Inhalt

Mehr

5 Methoden zur genauen Ermittlung des Goldenen Schnittes:

5 Methoden zur genauen Ermittlung des Goldenen Schnittes: Der Goldene Schnitt Harmonie und Proportion in Kunst, Design, Innenarchitektur und Architektur Die in der Natur herrschenden Verhältnisse des gleichseitigen Dreiecks, des Quadrates, des gleichseitigen

Mehr

1. Die allgemeine Ziele und Absichten des Jugendstils Die architektonischen Gestaltungsmerkmale des Jugendstils 3

1. Die allgemeine Ziele und Absichten des Jugendstils Die architektonischen Gestaltungsmerkmale des Jugendstils 3 Der Jugendstil Inhaltsverzeichnis Seite 1. Die allgemeine Ziele und Absichten des Jugendstils. 2 2. Die architektonischen Gestaltungsmerkmale des Jugendstils 3-2.1. Gestaltungsmerkmale allgemein: 3-2.2.

Mehr

Die Romanik. Architektur

Die Romanik. Architektur Die Romanik Die Romanik begann um das Jahr 1000, als Blütezeit gilt das 12. Jahrhundert. Der Begriff wurde erst viel später als Bezeichnung für die Kunst des Hochmittelalters in Westeuropa eingeführt.

Mehr

Projektwoche 2016: Transparente, farbige F e n s t e r b i l d e r aus Folien - ein Novum in unserem Schulalltag

Projektwoche 2016: Transparente, farbige F e n s t e r b i l d e r aus Folien - ein Novum in unserem Schulalltag Projektwoche 2016: Farben und Formen in Bildern und im Vier- Farben- Land des Musicals Transparente, farbige F e n s t e r b i l d e r aus Folien - ein Novum in unserem Schulalltag Die Gruppe Fensterbild

Mehr

Rekonstruktion. Baustile einst und jetzt. Das lässt keinen kalt. www.austrotherm.com

Rekonstruktion. Baustile einst und jetzt. Das lässt keinen kalt. www.austrotherm.com Rekonstruktion Gotik Klassizismus Barock Jugendstil Baustile einst und jetzt Das lässt keinen kalt. www.austrotherm.com Einst und Jetzt! Was passiert mit der schönen Altbaufassade, wenn das Haus einen

Mehr

Das frühe Christentum I Rom und Ravenna

Das frühe Christentum I Rom und Ravenna Das frühe Christentum I Rom und Ravenna Die ersten Kirchen liegen unter der Erde in den Katakomben, in Höhlen und aus dem Stein gehauen. Aus der Gemeinschaft mit den Toten entstehen die Verehrung der Begräbnisplätze

Mehr

STIFTUNG KIRCHENBURGEN

STIFTUNG KIRCHENBURGEN FOTODOKUMENTATION KIRCHENBURG ARBEGEN (ANHANG KURZGUTACHTEN) 1. Ansichten Abb. 01 Kirchenburg von Süden 2. Evangelische Kirche Abb. 02 Kirchenburg von Westen Abb. 03 Innenansicht West, Langhaus Abb. 04

Mehr

Florenz, die Altstadt mit Dom S. Maria del Fiore

Florenz, die Altstadt mit Dom S. Maria del Fiore Florenz, die Altstadt mit Dom S. Maria del Fiore Florenz, Dom S. Maria del Fiore; Kirche, Campanile und Baptisterium Florenz, Dom S. Maria del Fiore, Grundrissentwicklung Florenz, Dom S. Maria del Fiore,

Mehr

Die katholische Pfarrkirche zu Dümpelfeld (Eifel)

Die katholische Pfarrkirche zu Dümpelfeld (Eifel) Die katholische Pfarrkirche zu Dümpelfeld (Eifel) Die Pfarrkirche erhebt sich, weithin sichtbar, auf einer Anhöhe am Westrand des Dorfes rechts an der Ahr an der Stelle, wo das Adenauer Bachtal in das

Mehr

08. Vorlesung 03.12.2003

08. Vorlesung 03.12.2003 ARCHITEKTUTGESCHICHTE TEIL 1 08. Vorlesung 03.12.2003 Religionen Griechisches, Hellenistisches und Persisches etc. fand bei dem Römern Platz, solange der Herrscher verehrt oder vergöttert wurde. Für Imperatoren

Mehr

'Mein Garten bedarf nicht der Luft und der Wärme ' Stefan George,Algabal und der Symbolismus

'Mein Garten bedarf nicht der Luft und der Wärme ' Stefan George,Algabal und der Symbolismus Germanistik Jörg Hartmann 'Mein Garten bedarf nicht der Luft und der Wärme ' Stefan George,Algabal und der Symbolismus Studienarbeit 1 Universität Karlsruhe (TH) Institut für Literaturwissenschaft Hauptseminar

Mehr

Kulturtage Strassburg 2013

Kulturtage Strassburg 2013 Kulturtage Strassburg 2013 Stadtentwicklung Gruppe 21 Die wechselnden Einflüsse von denen das baukulturelle Erbe Strassburgs zeugt, äussern sich im Bereich der Stadtplanung. Von den Spuren der römischen

Mehr

Versteinerte Macht: Der Neubau des Petersdoms im langen 16. Jahrhundert

Versteinerte Macht: Der Neubau des Petersdoms im langen 16. Jahrhundert Geschichte Claudia Heye Versteinerte Macht: Der Neubau des Petersdoms im langen 16. Jahrhundert Dargestellt anhand der Baugeschichte Neu Sankt Peters, daran beteiligten universal begabten Künstlern und

Mehr

STAR: Kostenstrukturen in Anwaltskanzleien 1994 und 1998

STAR: Kostenstrukturen in Anwaltskanzleien 1994 und 1998 Quelle: BRAK-Mitteilungen 2/2001 (S. 62-65) Seite 1 STAR: Kostenstrukturen in Anwaltskanzleien 1994 und 1998 Alexandra Schmucker, Institut für Freie Berufe, Nürnberg Im Rahmen der STAR-Befragung wurden

Mehr

Naturverständnis und Naturdarstellung in Goethes "Die Leiden des jungen Werther"

Naturverständnis und Naturdarstellung in Goethes Die Leiden des jungen Werther Germanistik Thorsten Kade Naturverständnis und Naturdarstellung in Goethes "Die Leiden des jungen Werther" Studienarbeit Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2 2. Das Naturverständnis innerhalb der Epochen

Mehr

Block III. Kapitel II. Das Mittelalter (II)

Block III. Kapitel II. Das Mittelalter (II) Block III Kapitel II Das Mittelalter (II) Inhaltsverzeichnis Abschnitt 2 Das Heilige Römische Reich deutscher Nation Abschnitt 3 Die mittelalterliche deutsche Gesellschaft Abschnitt 3 Die mittelalterliche

Mehr

5.2 Gotik XVII

5.2 Gotik XVII Kultur des Bauens Romanik Kultur des Bauens Türme gab es begleitend zur Apsis und auch im Westen neben dem Eingang. Anfänglich waren die Kirchen mit flachen hölzernen Decken versehen, wie bei St. Michael

Mehr

Ich wünsche euch nun sehr viel Freude! Martina Langel

Ich wünsche euch nun sehr viel Freude! Martina Langel LIEBE 01 KINDER! Herzlich willkommen im Kölner Dom! Mit diesem Heft, das ihr nun in euren Händen haltet, möchte ich euch helfen, den Kölner Dom und den Domschatz kennen zu lernen. Ein Bild der Grundfläche

Mehr

PRAG EXKURSION. Universität Potsdam Institut für Religionswissenschaft Am Neuen Palais Potsdam

PRAG EXKURSION. Universität Potsdam Institut für Religionswissenschaft Am Neuen Palais Potsdam Universität Potsdam Institut für Religionswissenschaft Am Neuen Palais 10 14469 Potsdam Vorlesung: Dozent: Jüdische Kunst überblicken Dr.phil. Michael M.Heinzmann MA Wi/Se 2012/13 Veranstaltung: Prag-Exkursion

Mehr

Das Zeichnen in der italienischen Renaissance

Das Zeichnen in der italienischen Renaissance Medien Jana Dietsch Das Zeichnen in der italienischen Renaissance Funktionen,Techniken und Strategien des Zeichnens Studienarbeit Hausarbeit zur Vorlesung Die Renaissance in Italien Fachbereich 5 der

Mehr

Gestaltung der Euro-Banknoten. 5-Euro-Banknote. Euro-Münzen & Euro-Scheine

Gestaltung der Euro-Banknoten. 5-Euro-Banknote. Euro-Münzen & Euro-Scheine Euro-Münzen & Euro-Scheine Die Euro-Scheine Am 1. Januar 2002 wurden in 12 Mitgliedstaaten der Europäischen Union die Euro-Münzen und die erste Serie der Euro-Banknoten eingeführt. Es gibt sieben Euro-Scheine.

Mehr

"Der blonde Eckbert": Die Wiederverzauberung der Welt in der Literatur der Romantik

Der blonde Eckbert: Die Wiederverzauberung der Welt in der Literatur der Romantik Germanistik Jasmin Ludolf "Der blonde Eckbert": Die Wiederverzauberung der Welt in der Literatur der Romantik Studienarbeit Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...2 2. Das Kunstmärchen...3 2.1 Charakteristika

Mehr

Das städtische Museum Abteiberg in Mönchengladbach

Das städtische Museum Abteiberg in Mönchengladbach Medien Jacek Brzozowski Das städtische Museum Abteiberg in Mönchengladbach Studienarbeit Ruhr-Universität Bochum 29.09.2007 WS 05/06 Kunstgeschichtliches Institut Seminar: Die Krise der postmodernen Architektur:

Mehr

Formen der Jugendkriminalität. Ursachen und Präventionsmaßnahmen

Formen der Jugendkriminalität. Ursachen und Präventionsmaßnahmen Pädagogik Mirka Fuchs Formen der Jugendkriminalität. Ursachen und Präventionsmaßnahmen Studienarbeit Inhaltsverzeichnis Seite 1. Einleitung... 1 2. Begriffsdefinitionen... 2 2.1. Kriminalität, Devianz,

Mehr

Zur Entstehungsgeschichte von Thomas Morus' Utopia und Niccolo Machiavelli's Der Fürst

Zur Entstehungsgeschichte von Thomas Morus' Utopia und Niccolo Machiavelli's Der Fürst Politik Frank Hoffmann Zur Entstehungsgeschichte von Thomas Morus' Utopia und Niccolo Machiavelli's Der Fürst Studienarbeit Inhaltsverzeichnis 1.Einleitung...S. 2 2.Die Renaissance... S. 3 3. Das Leben

Mehr

ULRICH ENGERT. Fotografie und Desktoppublishing für das Forschungszentrum für mittelalterliche Glasmalerei

ULRICH ENGERT. Fotografie und Desktoppublishing für das Forschungszentrum für mittelalterliche Glasmalerei ULRICH ENGERT Fotografie und Desktoppublishing für das Forschungszentrum für mittelalterliche Glasmalerei Ulrich Engert Diplom-Designer (FH) Fotografie und Desktoppublishing www.ulrichengert.de fotodesign@ulrichengert.de

Mehr

Das Gerhard Richter Fenster im Kölner Dom

Das Gerhard Richter Fenster im Kölner Dom Medien Ingo Herrmann Das Gerhard Richter Fenster im Kölner Dom Der Fensterstreit um das Südquerhausfenster des Kölner Doms. Kardinal Meisner vs.gerhard Richter Studienarbeit Der Fensterstreit um das neue

Mehr

Unsere Kursfahrt nach Florenz

Unsere Kursfahrt nach Florenz Unsere Kursfahrt nach Florenz Unsere Kursfahrt ging in die toskanische Stadt Florenz. In dieser Woche konnten wir die Stadt und die Umgebung mit all ihren Facetten kennenlernen. Warum ausgerechnet Florenz?

Mehr

Das Drama des Mittelalters: Passion Jesus Christus

Das Drama des Mittelalters: Passion Jesus Christus Germanistik Madeleine Kunze Das Drama des Mittelalters: Passion Jesus Christus Studienarbeit Das Drama des Mittelalters: Passion Jesus Christus Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Donaueschinger

Mehr

ein Wahrzeichen Mühlhausens

ein Wahrzeichen Mühlhausens Der Alte Turm ein Wahrzeichen Mühlhausens Der Alte Turm ist ein Relikt der ehemaligen Pfarrkirche St. Vitus in Mühlhausen. Deren Anfänge reichen bis in die Zeit der Romanik im 12. Jahrhundert zurück. Die

Mehr

Unterrichtsprojekt 7. Jahrgangsstufe. Epocheneiche - Romanik bis Barock Erasmus-Grasser-Gymnasium München (StRef Kufner)

Unterrichtsprojekt 7. Jahrgangsstufe. Epocheneiche - Romanik bis Barock Erasmus-Grasser-Gymnasium München (StRef Kufner) Unterrichtsprojekt 7. Jahrgangsstufe Epocheneiche - Romanik bis Barock Erasmus-Grasser-Gymnasium München (StRef Kufner) Unterrichtsidee für die 7. Jahrgangsstufe Erasmus-Grasser-Gymnasium München / StRef

Mehr

B a s l e r M ü n s t e r Ein kleiner spielerischer Rundgang durchs Basler Münster

B a s l e r M ü n s t e r Ein kleiner spielerischer Rundgang durchs Basler Münster B a s l e r M ü n s t e r Ein kleiner spielerischer Rundgang durchs Basler Münster Das Lösungswort oder der Lösungsbuchstabe von jeder Nummer wird auf der hintersten Seite ins Kreuzworträtsel eingetragen.

Mehr

Kirchenbau im Mittelalter ARBEITSHEFT KIRCHENBAU IM MITTELALTER

Kirchenbau im Mittelalter ARBEITSHEFT KIRCHENBAU IM MITTELALTER ARBEITSHEFT KIRCHENBAU IM MITTELALTER INFORMATION Die Hauptaufgabe der Baumeister ist im Mittelalter der Bau von Kirchen. Man nennt dies SAKRALARCHITEKTUR: = alle Bauten für den religiösen, geweihten =

Mehr

Kirche und Architektur. Prof. Dr. Barbara Schock-Werner

Kirche und Architektur. Prof. Dr. Barbara Schock-Werner Kirche und Architektur Prof. Dr. Barbara Schock-Werner Rom Alt Sankt Peter 324-326 Als die frühen Christen ihre ersten großen Kirchen bauten, wählten sie den profanen Typus der Basilika, der vor allem

Mehr

EIN BLICK IN DIE ROMANIK

EIN BLICK IN DIE ROMANIK EIN BLICK IN DIE ROMANIK Zur Instandsetzung des Klausursüdflügels im Benediktinerkloster Huysburg Zur Bau- und Kunstdenkmalpflege in Sachsen-Anhalt Nr.1 KLOSTER HUYSBURG Lage: ca. 10km nördlich von Halberstadt,

Mehr

Mit dem Flair über den Gardasee und Venedig bis zur Insel Elba. Teil I

Mit dem Flair über den Gardasee und Venedig bis zur Insel Elba. Teil I Mit dem Flair über den Gardasee und Venedig bis zur Insel Elba Teil I Flair auf dem Übernachtungsplatz in Sirmione am Gardasee Der Gardasee (italienisch Lago di Garda oder Benaco) ist mit 369 km² der größte

Mehr

Regierungsbezirk Oberbayern Freising Langenbach

Regierungsbezirk Oberbayern Freising Langenbach D-1-78-138-17 D-1-78-138-16 Baudenkmäler Am Rastberg 2. Ehem. Kleinbauernhof, hakenförmige Anlage mit erdgeschossigem Wohnstallhaus mit befenstertem Kniestock von 1883. Am Rastberg 12. Kath. Filial- und

Mehr

Kunstgeschichte. Lernheft 9. Gotische Kunst II. Inhaltsverzeichnis: 9.1 Einleitung... 2. 9.2 Übersicht... 2. 9.3 Gotische Architektur in England...

Kunstgeschichte. Lernheft 9. Gotische Kunst II. Inhaltsverzeichnis: 9.1 Einleitung... 2. 9.2 Übersicht... 2. 9.3 Gotische Architektur in England... Kunstgeschichte Lernheft 9 Gotische Kunst II Inhaltsverzeichnis: 9.1 Einleitung... 2 9.2 Übersicht... 2 9.3 Gotische Architektur in England... 3 9.4 Gotische Kunst im übrigen Europa... 8 9.4.1 Gotische

Mehr

Die gotische Kathedrale

Die gotische Kathedrale Kathedrale Seite 1 von 5 Die gotische Kathedrale (gotisch bedeutete ursprünglich "barbarisch") Aus der geheimen Offenbarung des Johannes die Apokalypse: da sah ich den neuen Himmel und die neue erde..

Mehr

Herrschaftliche Grablege und lokaler Heiligenkult

Herrschaftliche Grablege und lokaler Heiligenkult Steffen Krämer Herrschaftliche Grablege und lokaler Heiligenkult Architektur des englischen Decorated Style Deutscher Kunstverlag München Berlin Inhalt VORWORT 9 I. EINLEITUNG n II.»DECORATED STYLE«- DIE

Mehr

Die rheinbündischen Reformen: Das Ende des Alten Reiches und die Gründung des Rheinbundes

Die rheinbündischen Reformen: Das Ende des Alten Reiches und die Gründung des Rheinbundes Geschichte Thorsten Kade Die rheinbündischen Reformen: Das Ende des Alten Reiches und die Gründung des Rheinbundes Napoleon als Motor der Modernisierung? Studienarbeit Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung

Mehr

BACHELOR-Studiengang Pflichtmodul Theorie, Geschichte und Soziologie der Architektur

BACHELOR-Studiengang Pflichtmodul Theorie, Geschichte und Soziologie der Architektur BACHELOR-Studiengang Pflichtmodul Theorie, Geschichte und Soziologie der Architektur Im WS 2012/13 VL Architekturtheorie (2 SWS), VL Baugeschichte I (2SWS), VL Architektursoziologie (2 SWS) Im SoSe 2013

Mehr

Kirche Reinshagen. Baustil/Bauweise: Gotik, Backstein

Kirche Reinshagen. Baustil/Bauweise: Gotik, Backstein Kirche Reinshagen Die mächtige Kirche ist ein Backsteinbau mit Granitsockel. Der Rechteckchor mit Blendengiebel ist vermutlich vor 1270 erbaut worden, danach die Vierstützenhalle in klaren und breiten

Mehr

Einführung Statik. Prof. Dr.-Ing. Andreas Laubach. Fachbereich Bauwesen Fachrichtung Bauingenieurwesen Studiengang Bachelor Modul STAT 1-3

Einführung Statik. Prof. Dr.-Ing. Andreas Laubach. Fachbereich Bauwesen Fachrichtung Bauingenieurwesen Studiengang Bachelor Modul STAT 1-3 Prof. Dr.-Ing. Andreas Laubach Fachbereich Bauwesen Fachrichtung Bauingenieurwesen Studiengang Bachelor Modul STAT 1-3 1 2. Übersicht konstruktiver Ingenieurbau 2 1 Prof. Dr.-Ing. Andreas Laubach 1990

Mehr

13 Kunststile. die du kennen solltest. Brad Finger. PRESTEL München London New York

13 Kunststile. die du kennen solltest. Brad Finger. PRESTEL München London New York 13 Kunststile die du kennen solltest Brad Finger PRESTEL München London New York Inhalt 4 Romanik Kunst des Glaubens 6 Gotik Ein Stil voller Anmut 10 Renaissance Antike und neues Menschenbild 14 Barock

Mehr

Mathematik, Kunst und Computer

Mathematik, Kunst und Computer Sind wir denn hier überhaupt in der richtigen Veranstaltung? Mathematik, Kunst und Computer Dieter Hoffmann Universität Konstanz Fachbereich Mathematik und Statistik Wolkenstein-Saal 26. November 2008

Mehr

Von diesem Fragenkatalog werden 35 Fragen für die Klausur ausgewählt.

Von diesem Fragenkatalog werden 35 Fragen für die Klausur ausgewählt. Fragenkatalog BG Klausur am 22.09.2014 Von diesem Fragenkatalog werden 35 Fragen für die Klausur ausgewählt. 1. Was verbirgt sich hinter der Abkürzung UNESCO? 2. Welche Aufgaben hat die UNESCO? 3. Was

Mehr

Vorgehen. Vorzeichnung. Für einen Altbau soll ein Tonnengewölbe konstruiert werden. 2D Vorzeichnung erstellen. 2D in 3D wandeln

Vorgehen. Vorzeichnung. Für einen Altbau soll ein Tonnengewölbe konstruiert werden. 2D Vorzeichnung erstellen. 2D in 3D wandeln 1 Aufgabe : Für einen Altbau soll ein Tonnengewölbe konstruiert werden. Vorgehen 2D Vorzeichnung erstellen 2D in 3D wandeln Eventuell Architekturebenen machen. Zuerst erstellen Sie sich eine Vorzeichnung

Mehr

Die Kathedrale von Chartres

Die Kathedrale von Chartres Die Kathedrale von Chartres Im heutigen Vortrag am Mittwoch, dem 18. November 2015, der Kunsthistorikerin Stefanie Zumbrink stand die Kathedrale Notre Dame de Chatres im Mittelpunkt: Chartres mystisches

Mehr

An der Nordseite des Ortes steht auf der

An der Nordseite des Ortes steht auf der 116 Die Pfarrkirche und die Pfarrer zu Sooß An der Nordseite des Ortes steht auf der weiten Ebene, die sich vor dem Sooßer Wald ausbreitet, die als Festung ausgebaute Kirche. Sie hat über dem Osttor einen

Mehr

Satzung für den Denkmalbereich Südliche Bahnstraße in der Stadt Ratingen (DenkmalSRBahnstr) Inhaltsverzeichnis

Satzung für den Denkmalbereich Südliche Bahnstraße in der Stadt Ratingen (DenkmalSRBahnstr) Inhaltsverzeichnis Satzung für den Denkmalbereich Südliche DenkmalSRBahnstr 622-08 Satzung für den Denkmalbereich Südliche Bahnstraße in der Stadt Ratingen (DenkmalSRBahnstr) in der Fassung vom 10. August 2000 Satzung Datum

Mehr

Textverständlichkeit. Der Prozess des Verstehens am Beispiel des Wissenschaftsjournalismus

Textverständlichkeit. Der Prozess des Verstehens am Beispiel des Wissenschaftsjournalismus Medien Ariane Bartfeld Textverständlichkeit. Der Prozess des Verstehens am Beispiel des Wissenschaftsjournalismus Studienarbeit Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Die Vielfalt des Journalismus 3

Mehr

Kirchenarchitektur in Spätantike und Frühmittelalter: heidnische Basilika, christliche Basilika, Zentralbau, Baptisterium

Kirchenarchitektur in Spätantike und Frühmittelalter: heidnische Basilika, christliche Basilika, Zentralbau, Baptisterium 1 Kirchenarchitektur in Spätantike und Frühmittelalter: heidnische Basilika, christliche Basilika, Zentralbau, Baptisterium Die heidnische Basilika Der Name Basilika geht auf das griechische Adjektiv βασιλική

Mehr

Krafttraining und Prävention

Krafttraining und Prävention Sport Miriam Scholl Krafttraining und Prävention Die Rolle des Krafttrainings in der Prävention der Osteoporose am Beispiel postmenopausaler Frauen Studienarbeit HAUSARBEIT Zum Thema: Krafttraining und

Mehr

St. Mauritius Dom in Hattingen - Niederwenigern. Der aktuelle Kirchenführer 2011

St. Mauritius Dom in Hattingen - Niederwenigern. Der aktuelle Kirchenführer 2011 St. Mauritius Dom in Hattingen - Niederwenigern Der aktuelle Kirchenführer 2011 Aktueller Kirchenführer ( 2011 ) Die Kirchgemeinde St. Mauritius Hattingen- Niederwenigern gehört seit 1970 zur Stadt Hattingen

Mehr

Stillen und Säuglingsernährung im Wandel der Zeit

Stillen und Säuglingsernährung im Wandel der Zeit Pädagogik Elena Eschrich Stillen und Säuglingsernährung im Wandel der Zeit Studienarbeit Goethe-Universität Frankfurt am Main Fachbereich 04 Institut für Allgemeine Erziehungswissenschaft (WE I) Wintersemester

Mehr

Intensivkurs Baustilkunde (Romanik bis Jugendstil) mit Datierungsübungen anhand äußerlich erkennbarer Baumerkmale (Fassadenmorphologie)

Intensivkurs Baustilkunde (Romanik bis Jugendstil) mit Datierungsübungen anhand äußerlich erkennbarer Baumerkmale (Fassadenmorphologie) Intensivkurs Baustilkunde (Romanik bis Jugendstil) mit Datierungsübungen anhand äußerlich erkennbarer Baumerkmale (Fassadenmorphologie) Das Bauen im Bestand nimmt immer mehr Raum im Baugeschehen ein. Damit

Mehr

Wärmedämmung kann Heizkosten in die Höhe treiben. Richtigstellung eines Mythos

Wärmedämmung kann Heizkosten in die Höhe treiben. Richtigstellung eines Mythos Wärmedämmung kann Heizkosten in die Höhe treiben Richtigstellung eines Mythos Wien, 25. Jan. 2013 1 Hintergrund Immer wieder wird es behauptet, wahr ist es dennoch nicht: Wärmedämmung soll den Heizenergieverbrauch

Mehr

Mariahilfberg Neumarkt i.d.opf.

Mariahilfberg Neumarkt i.d.opf. Mariahilfberg Neumarkt i.d.opf. Wallfahrtskirche Mariahilf über Neumarkt in der Oberpfalz, Bayern Deutschland Patrozinium am 25. März: Verkündigung des Herrn Geografische Daten Lage Katholische Wallfahrtskirche

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3922 6. Wahlperiode 13.05.2015. der Abgeordneten Ulrike Berger, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3922 6. Wahlperiode 13.05.2015. der Abgeordneten Ulrike Berger, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3922 6. Wahlperiode 13.05.2015 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Ulrike Berger, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Aktuelle Abrissanträge für Baudenkmäler und ANTWORT

Mehr

Die Thuiner St.-Georg-Kirche

Die Thuiner St.-Georg-Kirche Thuine, ein Dorf mit Geschichte Die Thuiner St.-Georg-Kirche Herausgeber Kirchengemeinde Thuine Einzige Simultankirche im Bistum Osnabrück Seit mehr als 175 Jahren ist die St.-Georg-Kirche in Thuine eine

Mehr

Meisterwerke der Gotik

Meisterwerke der Gotik 46 02550 Didaktische FWU-DVD FWU Schule und Unterricht Meisterwerke der Gotik FWU das Medieninstitut der Länder 00 Bezug zu Lehrplänen und Bildungsstandards Die Schülerinnen und Schüler können - Gotische

Mehr

Florenz, die Altstadt mit Dom S. Maria del Fiore

Florenz, die Altstadt mit Dom S. Maria del Fiore Florenz, die Altstadt mit Dom S. Maria del Fiore Florenz, Dom S. Maria del Fiore; Kirche, Campanile und Baptisterium Florenz, Dom S. Maria del Fiore, Grundrissentwicklung Florenz, Dom S. Maria del Fiore,

Mehr

Studienverlaufsplan. Kunstgeschichte BA HF 120. (Stand ) Kurzbezeichnung SWS ECTS P/WPF/SQL. Teilmodul P KG

Studienverlaufsplan. Kunstgeschichte BA HF 120. (Stand ) Kurzbezeichnung SWS ECTS P/WPF/SQL. Teilmodul P KG Studienverlaufsplan Kunstgeschichte BA HF 0 (Stand 4.07.03) FS Veranstaltungsart BMGrEp BMEp- BMEp-V BMGrEp- BMEp-S BMGrEp-3 BMEp-S BMGrEp-4 BMEp-S3 BMPro BMPro- BMPro-S BMPro-T Modul-/Teilmodul-/Veranstaltungsname

Mehr

Vergleich künstlerischer, religiöser und gesellschaftlicher Motive in Goethes Prometheus und Ganymed

Vergleich künstlerischer, religiöser und gesellschaftlicher Motive in Goethes Prometheus und Ganymed Germanistik Susanne Fass Vergleich künstlerischer, religiöser und gesellschaftlicher Motive in Goethes Prometheus und Ganymed Examensarbeit Universität Mannheim Wissenschaftliche Arbeit im Fach Deutsch:

Mehr

"Moralische Wochenschriften" als typische Periodika des 18. Jahrhundert

Moralische Wochenschriften als typische Periodika des 18. Jahrhundert Medien Deborah Heinen "Moralische Wochenschriften" als typische Periodika des 18. Jahrhundert Studienarbeit Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn Institut für Geschichtswissenschaft Veranstaltung:

Mehr

Offener künstlerischer Wettbewerb zur Neugestaltung der Chorfenster

Offener künstlerischer Wettbewerb zur Neugestaltung der Chorfenster Offener Wettbewerb Chorfenster Offener künstlerischer Wettbewerb zur Neugestaltung der Chorfenster Dorfstrstraße 14624 Dallgow-Döberitz Ortsteil Rohrbeck Offener Wettbewerb Chorfenster Inhalt 1. Kunstgeschichtlicher

Mehr

Termine Ausbildungskurs für Kirchenführer/ innen im Bildungswerk Rosenheim

Termine Ausbildungskurs für Kirchenführer/ innen im Bildungswerk Rosenheim Termine Ausbildungskurs für Kirchenführer/ innen im Bildungswerk Rosenheim Termin Themen Referent/ in Di 19. 01. 16, 19.30 Infoabend Modul 1 Di 01. 03. 16, 19.30 Romanik Dr. E. Frick Do 10. 03. 16, 19.30

Mehr

1JJ1 KUNST. Julia Droste-Hennings Thorsten Droste Paris. Eine Stadt und ihr Mythos. HLuHB Darmstadt ^^REISEFÜHRER

1JJ1 KUNST. Julia Droste-Hennings Thorsten Droste Paris. Eine Stadt und ihr Mythos. HLuHB Darmstadt ^^REISEFÜHRER Julia Droste-Hennings Thorsten Droste Paris Eine Stadt und ihr Mythos II 1JJ1 KUNST ^^REISEFÜHRER HLuHB Darmstadt In der vorderen Umschlagklappe: Übersichtskarte Paris In der hinteren Umschlagklappe: Melroplan

Mehr

Strategieumsetzung an Beispielen aus dem Tourismus

Strategieumsetzung an Beispielen aus dem Tourismus Wirtschaft Anonym Strategieumsetzung an Beispielen aus dem Tourismus Studienarbeit Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek: Die Deutsche Bibliothek verzeichnet diese Publikation in

Mehr