Auf zur Halloweenparty

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Auf zur Halloweenparty"

Transkript

1 Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke mit dem Geltungsbereich Stadt Heldrungen, Gemeinden Bretleben, Etzleben, Gorsleben, Hauteroda, Hemleben, Oberheldrungen, Oldisleben. Jahrgang 17 Freitag, den 26. Oktober 2012 Nummer 21 Auf zur Halloweenparty Am findet ab Uhr auf dem Sportplatz Bretleben unsere traditionelle Halloweenparty am Lagerfeuer für Kinder, Jugendliche und natürlich auch Erwachsene statt. Wir laden Sie hiermit recht herzlich ein. Während dieser Veranstaltung wird uns die Gruppe Murkeley aus Leipzig mit Sackpfeife und Trommel in die mystische Welt des Mittelalters entführen. Organisation: Sportverein Eintracht Bretleben e. V. Bretlebener Jugendclubverein e. V.

2 An der Schmücke Nr. 21/2012 Inhaltsverzeichnis des Amtsblattes der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke 21/ Inhaltsverzeichnis 2. Dienst- und Sprechzeiten der VGem und der Gemeinden Sprechzeiten des Kontaktbereichsbeamten Öffnungszeiten der Schiedsstelle der VGem Öffnungszeiten der Bibliothek Heldrungen Öffnungszeiten der Bibliotheken der Mitgliedsgemeinden 3. Telefonnummern 4. -Adressen/Homepage 5. Dienst- und Sprechzeiten des Abwasserzweckverbandes 6. Amtliche Bekanntmachung Gemeinde Hauteroda Beschlüsse des Gemeinderates vom Stadt Heldrungen Beschlüsse des Stadtrates vom Gemeinde Oldisleben Beschlüsse des Gemeinderates vom Aus unserer Verwaltungsgemeinschaft Entbuschung Kahle Schmücke Naturführung in der Hohen Schrecke: Kleines und Großes am Wegesrand 8. Aus unserer Stadt und den Gemeinden Gemeinde Hauteroda Tag der Deutschen Einheit in Hauteroda Herbstfeuer Stadt Heldrungen 10 Jahre Firmenjubiläum - Hausmeisterservice Haarseim Gemeinde Oldisleben Elternvertreter der AWO Kindertagesstätte bedanken sich 9. Aus unseren Vereinen RGZV Oldisleben Rassegeflügelausstellung in Oldisleben aus Anlass des 100-jährigen Bestehens 10. Kirchliche Nachrichten 11. Wir gratulieren 12. Informationen Einladung zum Kabarettabend Volkssolidarität Artern Veranstaltungen November Ortsgruppe Oldisleben Veranstaltungen November Ortsgruppe Sachsenburg IHK Unternehmertage Energie Kostenlose Beratung zu Fragen der Unternehmensnachfolge Vorbereitungslehrgang auf Ausbildereignungslehrgang Landratsamt Kyffhäuserkreis 11. Berufsinfotage Beratungen zum Elterngeld 13. Da lacht die VGem Impressum Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke Herausgeber: Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke Verlag und Druck: Verlag + Druck Linus Wittich KG, In den Folgen 43, Langewiesen, Tel / , Fax / Verantwortlich für amtlichen und nichtamtlichen Teil: Frau Steinhof, Erreichbar unter der Anschrift der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke Heldrungen Verantwortlich für den Anzeigenteil: David Galandt Erreichbar unter der Anschrift des Verlages. Für die Richtigkeit der Anzeigen übernimmt der Verlag keine Gewähr. Vom Verlag gestellte Anzeigenmotive dürfen nicht anderweitig verwendet werden. Für Anzeigenveröffentlichungen und Fremdbeilagen gelten unsere allgemeinen und zusätzlichen Geschäftsbedingungen und die z.zt. gültige Anzeigenpreisliste. Vom Kunden vorgegebene HKS-Farben bzw. Sonderfarben werden von uns aus 4-c Farben gemischt. Dabei können Farbabweichungen auftreten, genauso wie bei unterschiedlicher Papierbeschaffenheit. Deshalb können wir für eine genaue Farbwiedergabe keine Garantie übernehmen. Diesbezügliche Beanstandungen verpflichten uns zu keiner Ersatzleistung. Verlagsleiter: Mirko Reise Erscheinungsweise: 14täglich, kostenlos an alle Haushaltungen im Verbreitungsgebiet: Im Bedarfsfall können Sie Einzelstücke zum Preis von 2,50 (inkl. Porto und 7% MWSt.) beim Verlag bestellen. Sprechzeiten der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke Dienstag: Uhr und Uhr Donnerstag: Uhr und Uhr Freitag Uhr Hinweis: Die Verwaltungsgemeinschaft ist auch über Internet erreichbar, dort sind die wichtigen Informationen abzufragen unter: Öffnungszeiten Standesamt Am Bahnhof 43, Heldrungen Dienstag:... von bis Uhr... und bis Uhr Donnerstag:... von bis Uhr... und bis Uhr Sprechzeiten des Kontaktbereichsbeamten Dienstag Uhr Donnerstag Uhr Telefon: /78618 Sprechzeiten der Bürgermeister Bretleben: Donnerstag: Uhr Etzleben: jeden 1. Donnerstag im Monat von Uhr jeden 3. Donnerstag im Monat von Uhr oder nach Vereinbarung Gorsleben: jeden 2. Dienstag und 4. Dienstag: Uhr Bei Notwendigkeit können abweichende Termine telefonisch vereinbart werden. Hauteroda: Dienstag Uhr Gemeindebüro: Dienstag: Uhr Heldrungen: Dienstag: Uhr Donnerstag:...nach Vereinbarung (mdl. oder tel.) Freitag:...nach Vereinbarung (mdl. oder tel.) Hemleben: jeden 1. Montag im Monat: Uhr Oberheldrungen: Bürgermeisterin: jeden 1. und 3. Montag im Monat Uhr Oldisleben: Montag: Uhr Dienstag: Uhr Mittwoch:...keine Sprechstunde Donnerstag: Uhr Freitag:... nach Vereinbarung (mündlich oder telefonisch) Sachsenburg: Ortsbürgermeister: nach telefonischer Rücksprache /98010

3 An der Schmücke Nr. 21/2012 Öffnungszeiten der Schiedsstelle der VGem 2. Dienstag im Monat Uhr, Zimmer 12 VGem An der Schmücke Am Bahnhof 43, Heldrungen Telefon: /7221 (Änderungen vorbehalten) Öffnungszeiten der Bibliothek der Stadt Heldrungen Hauptstraße 49/50, Heldrungen Montag Uhr Dienstag Uhr und Uhr Donnerstag Uhr Telefon: / Öffnungszeiten der Bibliotheken der Mitgliedsgemeinden Hauteroda: Gorsleben: Oberheldrungen: Telefonnummern Dienstag: Uhr Mittwoch: Uhr jeden Mittwoch im Monat Uhr der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke Am Bahnhof 43 Zentrale Telefax Sekretariat Vorsitzender Kasse Kasse Sachgebietsleiter Finanzen Finanzen / Abgaben Steuern Personal / Öffentlichkeitsarbeit Hauptamt Liegenschaften / Bauverwaltung Beitragswesen Sachgebietsleiter Bau Ordnungsamt Einwohnermeldeamt Standesamt / Friedhofsverwaltung Rathaus Heldrungen Hauptstraße 49/50 Bürgermeisteramt Fax Adressen/Homepage Verwaltungsbereich/ Telefon-Durchwahl/ Arbeitsplatz -Adresse Zentrale /7210 Telefax /7222 Vorsitzender 7212 Einwohnermeldeamt Herr Schulze Standesamt / Friedhofsverwaltung/ Invest 7217 Frau Schulze Hauptamt Sachbearbeiterin Personal 7223 Frau Both Hauptamt Sachbearbeiterin Personal/ Öffentlichkeitsarbeit/ Beschaffung/ Amtsblatt 7223 Frau Steinhof Hauptamt, Sitzungsdienst 7211 Herr Lange Hauptamt, Poststelle/Soziales Sitzungsdienst 7224 Frau Brademann Ordnungsamt Frau Werner Ordnungsamt Frau Schubert Kasse 7214 Frau Graf Kasse 7220 Frau Blume Steuern 7216 Frau Main Steuern/Mieten und Pachten 7226 Frau Panße Sachgebietsleiter 7215 Finanzen Herr Nöthlich Haushalt und Finanzen 7226 Frau Gleichmann Sachgebietsleiter Bauen Herr Liebe Liegenschaften 7225 Frau Bergmann Bauen/Beitragsabrechnung 7218 Frau Zimmer Bauen 7225 Frau Axthelm Weitere Informationen zu unserer Verwaltungsgemeinschaft finden Sie auf unserer Homepage unter Schwimmbäder der Verwaltungsgemeinschaft (tel. erreichbar nur während der Freibadsaison) Naturschwimmbad Heldrungen Telefon: /78178 Schwimmbad Oldisleben Telefon: / Schwimmbad Harras Telefon: / Abwasserzweckverband Thüringer Pforte Sprechzeiten der Geschäftsstelle des AZV Thüringer Pforte Die Geschäftsstelle des AZV Thüringer Pforte befindet sich im Rathaus der Gemeinde Oldisleben, 1. Etage, Zi. 4-9 Sprechzeiten: Dienstag: und Uhr Donnerstag: Uhr Telefonnummern der Geschäftsstelle des AZV Thüringer Pforte Werkleiter Herr Wicht / Finanzen Frau Webendörfer / Gebührenerhebung/ Kasse Frau Kraft / Niederschlagswasser/ Fäkalschlammentsorgung Frau Grube / Allgemeinde Verwaltung/ Sekretariat Frau Tettenborn / Frau Leich / Fax: / Störfälle können nach Dienstschluss und an Wochenenden unter folgender Rufnummer angezeigt werden: 0172/

4 An der Schmücke Nr. 21/2012 Kinderärztlicher Notdienst im Kyffhäuserkreis Ab dem wird im Kyffhäuserkreis außerhalb der normalen Sprechzeiten ein neuer kinderärztlicher Notdienst eingerichtet. Notdienstsprechzeiten: Samstag, Sonntag, Feiertage von 09 Uhr bis 12 Uhr und sowie am und von 16 Uhr bis 19 Uhr Unter der folgenden Rufnummer der Rettungsleitstelle können Sie sich informieren, welche Praxis Notdienst hat: Der kinderärztliche Notdienst wird in der Praxis des jeweils diensthabenden Arztes durchgeführt. Außerhalb dieser Sprechzeiten werden kinderärztliche Notfälle vom allgemeinen ärztlichen Notdienst mitversorgt. Diesen erreichen Sie auch über die Rufnummer der Rettungsleitstelle Bei lebensbedrohlichen Notfallsituationen wenden Sie sich bitte sofort an die Rettungsleitstelle unter der Telefonnummer 112. Eine Initiative der niedergelassenen Kinderärzte des Kyffhäuserkreises und der Kassenärztlichen Vereinigung Thüringen Gemeinde Hauteroda 1. Die Gemeinde Hauteroda stimmt der Zuteilung der im Rahmen der Flurbereinigung Hauteroda ausgewiesenen gemeinschaftlichen Anlagen (Feldwege einschließlich der Wegeseitengräben, der wasserwirtschaftlichen Anlagen, der Bauwerke sowie der landschaftsgestaltenden Anlagen), wie sie im Plan nach 41 FlurbG von Hauteroda aufgeführt sind, im Flurbereinigungsplan in ihr Eigentum zu. 2. Die Gemeinde übernimmt die Unterhaltung an dem im Flurbereinigungsverfahren Hauteroda aus- und neu zu bauenden Feldwegen einschließlich der Wegeseitengräben, der wasserwirtschaftlichen Anlagen, der Bauwerke und sonstigen Anlagen sowie der landschaftgestaltenden Anlagen entsprechend den geplanten Festsetzungen des Flurbereinigungsplanes, soweit diese nicht bereits Kraft Gesetz in der Baulast der Gemeinde stehen oder auf sie übergehen. 3. Die Übergabe der Feldwege einschließlich der Wegeseitengräben, der wasserwirtschaftlichen Anlagen, der Bauwerke und sonstigen Anlagen sowie der landschaftgestaltenden Anlagen in die Unterhaltung der Gemeinde erfolgt jeweils nach deren Fertigstellung durch die Teilnehmergemeinschaft in einem gesonderten Termin. Sollstimmen... 9 Ist-Stimmen... 6 angenommen lt. Antrag... 5 Stimmenthaltungen... 1 Beschlüsse des Gemeinderates Beschluss-Nr.: (Vorlagen-Nr. 2012/0017) Datum der Sitzung: Beratung und Beschlussfassung der Haushaltssatzung 2012 mit Anlagen Der Gemeinderat beschließt die Haushaltsatzung für das Haushaltsjahr Der nachstehende Satzungstext ist Bestandteil des Beschlusses. Sollstimmen... 9 Ist-Stimmen... 6 angenommen lt. Antrag... 6 Beschluss-Nr.: (Vorlagen-Nr. 2012/0018) Datum der Sitzung: Beratung und Beschlussfassung des Finanzplanes und Investitionsprogramms für den Zeitraum Der Gemeinderat beschließt den Finanzplan und das Investitionsprogramm für den Zeitraum Die angeführten Planungsunterlagen, Finanzplan und Investitionsprogramm sind Bestandteil des Beschlusses. Sollstimmen... 9 Ist-Stimmen... 6 angenommen lt. Antrag... 6 Beschluss-Nr.: (Vorlagen-Nr. 2012/0019) Datum der Sitzung: Beratung und Beschluss zum Flurbereinigungsverfahren Hauteroda (AZ.: ) Plan nach 41 FlurbG Stadt Heldrungen Beschlüsse des Stadtrates Beschluss-Nr.: (Vorlagen-Nr. 2012/0028) Beratung und Beschluss zum Bau eines REWE-Fachmarktes in der Stadt Heldrungen Der Stadtrat stimmt der Errichtung eines REWE-Fachmarktes auf den Grundstücken 22/1, 23/2 und 23/1 der Flur 5 Gemarkung Heldrungen durch die PRIMUS Fünfte Immoinvest Berlin GmbH zu. Durch das Landesverwaltungsamt Weimar wird ein Standortgutachten verlangt. Der Stadtrat erteilt die Zustimmung unter der Voraussetzung, dass ein solches Gutachten erstellt wird. Ist-Stimmen angenommen lt. Antrag Beschluss-Nr.: (Vorlagen-Nr. 2012/0029) Beratung und Beschluss zum gemeinsamen Flächennutzungsplan Heldrungen/Oldisleben - Aufnahme einer Fläche als Sondergebiet Handel Der Stadtrat beschließt, die Grundstücke 22/1, 23/2 und 23/1der Flur 5 Gemarkung Heldrungen im Flächennutzungsplan als Sondergebiet Handel darzustellen. Ist-Stimmen angenommen lt. Antrag... 10

5 An der Schmücke Nr. 21/2012 Beschluss-Nr.: (Vorlagen-Nr. 2012/0030) Aufstellungsbeschluss zum Vorhabenbezogenen Bebauungsplan Sondergebiet Einzelhandel Bahnhofstraße in der Stadt Heldrungen Der Stadtrat beschließt gemäß 12 Abs. 2 BauGB i.v. m. 2 Abs. 1 Satz 1 BauGB einen vorhabenbezogenen Bebauungsplan für ein Sondergebiet Einzelhandel Bahnhofstraße aufzustellen. Der derzeit landwirtschaftlich genutzte räumliche Geltungsbereich des Bebauungsplanes umfasst ca. 0,8 ha und wird begrenzt im Norden durch die Bundesstraße B 86 namens Bahnhofstraße, im Osten und Süden durch landwirtschaftliche Flächen und im Westen durch einen landwirtschaftlichen Weg. Die Lage des Plangebietes ist im beigefügten Kartenausschnitt dargestellt und umfasst die nachfolgend aufgeführten Flurstücke der Gemarkung Heldrungen: Flur 5, Flurstücke: 22/1, 23/1 und 23/2. Ist-Stimmen angenommen lt. Antrag Beschluss-Nr.: (Vorlagen-Nr. 2012/0031) Beschluss Planaufhebung und Planneuaufstellung Bebauungsplan Bahnhofsvorplatz Heldrungen Der Stadtrat beschließt den Bebauungsplan Bahnhofsvorplatz Heldrungen förmlich aufzuheben. Weiterhin beschließt der Stadtrat gemäß 2 Abs. 1 BauGB die Neuaufstellung des Bebauungsplanes Bahnhof Heldrungen. Die Verfahren sollen im Parallelverfahren durchgeführt werden. Der Geltungsbereich der Aufhebung bzw. der Neuaufstellung des Bebauungsplanes sind identisch und umfassen den gesamten Geltungsbereich des Ursprungsplanes Bahnhofsvorplatz Ziel und Zweck der Planung ist es, das LKW-Parken in einem Teilbereich zuzulassen und die im Ursprungsbebauungsplan bereits unverbindlich festgesetzten Quartiere als verbindliche Festsetzungen auszuweisen. Ist-Stimmen angenommen lt. Antrag... 9 Stimmenthaltungen... 1 Gemeinde Oldisleben Beschlüsse des Gemeinderates Beschluss-Nr.: (Vorlagen-Nr. 2012/0016) Beratung und Aufhebungsbeschluss zum Beschluss-Nr.: 2012/0014 Der Gemeinderat beschließt, den Beschluss-Nr. 2012/0014 zur Erschließungsbeitragssatzung aufzuheben. angenommen lt. Antrag Beschluss-Nr.: (Vorlagen-Nr. 2012/0017) Beratung und Beschluss zur Annahme der Übereignung der Flurstücke 14/3, 21/1, 21/2, 21/3, 9/3 sowie einer Teilfläche des Flurstücks 268/22 der Flur 1 der Gemarkung Gorsleben an die Gemeinde Oldisleben mit einer daraus resultierenden Gemarkungsänderung Der Gemeinderat beschließt die Annahme der Übereignung der Flurstücke 14/3, 21/1, 21/2, 21/3, 9/3 sowie einer Teilfläche des Flurstücks 268/22 (ca qm) der Flur 1 der Gemarkung Gorsleben an die Gemeinde Oldisleben. Die daraus resultierende Vermessung ist durch das Bauamt der VG zu beantragen und von der Gemeinde Oldisleben zu finanzieren. Die eingeholte Kostenschätzung vom ergibt 1.060,00 EUR. Nach erfolgter Übereignung soll die Gemarkungsgrenze zwischen den Gemarkungen Sachsenburg und Gorsleben dahingehend geändert werden, dass vorgenannte Flurstücke (jetzt Gemarkung Gorsleben) zur Gemarkung Sachsenburg übergehen sollen. Dazu wird ein gesonderter Beschluss beider betroffener Gemeinden zur Gemarkungsänderung gefasst. angenommen lt. Antrag Stimmenthaltungen... 1 Beschluss-Nr.: (Vorlagen-Nr. 2012/0032) Beschluss zur Verwaltung des kommunalen Wohnungsbestandes der Stadt Heldrungen Der Stadtrat möge beschließen, die Verwaltung des kommunalen Wohnungsbestandes an die Technische Betreuungs- und Verwaltungsgesellschaft mbh Sangerhausen zu übertragen. Die Verwaltergebühr pro Wohneinheit beträgt zzgl. Mwst. pro Monat 11,90 EUR. Demzufolge 2.998,80 EURfür 21 Wohnungen im Jahr. Ist-Stimmen angenommen lt. Antrag Beschluss-Nr.: (Vorlagen-Nr. 2012/0018) Beratung und Beschluss zur Vergabe des Breitbandausbaus in der Gemeinde Oldisleben OT Sachsenburg Der Gemeinderat beschließt, den Auftrag zur Breitbandversorgung in der Gemeinde Oldisleben OT Sachsenburg auf Grundlage des Vertragsangebotes zum Ausbau der Breitbandinfrastruktur vom an die Deutsche Telekom zu vergeben. Der Bürgermeister wird bevollmächtigt, den Fördermittelantrag bei der Thüringer Aufbaubank einzureichen. angenommen lt. Antrag... 12

6 An der Schmücke Nr. 21/2012 Beschluss-Nr.: (Vorlagen-Nr. 2012/0020) Beratung und Beschluss zum gemeinsamen Flächennutzungsplan Heldrungen/Oldisleben - Aufnahme einer Fläche als Sondergebiet Handel Der Gemeinderat beschließt, die Grundstücke 22/1, 23/2 und 23/1der Flur 5 Gemarkung Heldrungen im Flächennutzungsplan als Sondergebiet Handel darzustellen. angenommen lt. Antrag Antrag abgelehnt... 2 Landschaftspflegemaßnahmen im Fauna-Flora-Habitat-Gebiet Westliche Schmücke - Spatenberge durch das EU LIFE+ -Projekt Erhaltung und Entwicklung der Steppenrasen Thüringens Beschluss-Nr.: (Vorlagen-Nr. 2012/0021) Beratung und Beschluss zum Ausbau der Nebenanlagen der OD Sachsenburg von Hauptstr. 26 bis Ortsausgang Richtung Kannawurf Der Gemeinderat beschließt die geplante Baumaßnahme gemeinsam mit dem Nordthüringer Straßenbauamt Leinefelde im Jahr 2014 durchzuführen. Der Bürgermeister wird beauftragt die notwendigen Fördermittel zu beantragen und die Eigenmittel über einen Kreditantrag abzusichern. Die Kosten für die Nebenanlagen belaufen sich auf ca EUR. angenommen lt. Antrag... 0 angenommen mit Änderung Beschluss-Nr.: (Vorlagen-Nr. 2012/0022) Beratung und Beschluss zur Vergabe der Bauleistungen zum grundhaften Ausbau der Straße Am Schlag Oldisleben Der Gemeinderat beschließt den Auftrag an den wirtschaftlichsten Bieter, Firma Wagner Straßen- und Tiefbau GmbH Erfurt zu vergeben. angenommen lt. Antrag Beschluss-Nr.: (Vorlagen-Nr. 2012/0023) Beratung und Beschluss der Erschließungsbeitragssatzung Gemeinde Oldisleben Der Gemeinderat beschließt die in der Anlage beigefügte Erschließungsbeitragssatzung. angenommen lt. Antrag Haar-Pfriemengras (Stipa capillata) auf der Kahlen Schmücke (Foto: Claudia Barnkoth) Der südwestexponierte Muschelkalk-Kamm der Kahlen Schmücke bietet extrem-warme Bedingungen für die Pflanzen- und Tierwelt. Durch die kargen Bodenverhältnisse und das trockenwarme Klima entstanden wertvolle Trocken- und Halbtrockenrasen. Sie bieten Lebensraum für viele wärmeliebende Pflanzen- und Tierarten. Besonders hervorzuheben sind hier z.b. das Frühlings- Adonisröschen (Adonis vernalis), das Haar-Pfriemengras (Stipa capillata) und die Gewöhnliche Küchenschelle (Pulsatilla vulgaris). Um den Erhalt dieser europaweit bedeutsamen Lebensräume zu gewährleisten sollen im Rahmen des EU LIFE+ -Projekts Erhaltung und Entwicklung der Steppenrasen Thüringens Flächen entbuscht werden. Die Maßnahme soll im Zeitraum von Oktober 2012 bis Februar 2013 durchgeführt werden. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Das LIFE-Projektteam LIFE-Projektbüro des TMLFUN Uhlandstr. 3, Sömmerda Tel.: / Fax: Naturführung in der Hohen Schrecke: Kleines und Großes am Wegesrand Bei einem Spaziergang durch die Hohe Schrecke gibt es viel zu entdecken. Die Natur- und Landschaftsführerin Karla Würfel macht Sie auf die Besonderheiten am Wegesrand aufmerksam und erzählt unterwegs sagen- und märchenhafte Geschichten, erläutert alte Flur- und Bergnamen oder führt Sie zu einer alten Waldglashütte. Die Wanderung startet an der Feldscheune in Garnbach, führt über den Mägdestein zur Rabensburg, den Hexengrund und wieder zurück nach Garnbach. Nach der 3 bis 4stündigen Wanderung ist die Einkehr in das Gasthaus Zum lustigen Wanderer möglich. Die Wanderung findet am um Uhr statt. Treffpunkt ist am Ortseingang Garnbach aus Wiehe kommend die erste Einfahrt links. Festes Schuhwerk, wetterfest Kleidung und eine kleine Brotzeit sind ratsam. Pro Person kostet die Führung 4,00 Euro. Voranmeldung erforderlich: Karla Würfel, Tel / 90019,

7 An der Schmücke Nr. 21/2012 Über die Natur- und Landschaftsführer der Hohen Schrecke Wer tiefere Einblicke in die Natur- und Kulturlandschaft der Hohen Schrecke gewinnen möchte, der kann durch einen Naturund Landschaftsführer viel Wissenswertes erfahren. Seit Januar 2012 stehen 9 zertifizierte Führer zur Verfügung, die Sie durch die Hohe Schrecke begleiten. Die Natur- und Landschaftsführer kommen aus den unterschiedlichsten Berufsfeldern. Sie sind engagierte Personen die Freude am Umgang mit der Natur und mit Menschen haben. Sehr unterschiedlich sind auch ihre Führungen. Unter stellen sich die Naturführer vor. Termine, Kosten, Inhalte und Rahmen der Führung können individuell abgestimmt werden. wandte dieser den Blick zurück in die Wendezeit und berichtete über Hoffnungen und Ängste der Menschen vor nunmehr 23 Jahren. Althaus sprach auch über die Annahme der vielfältigen Herausforderungen der Deutschen nach der Wiedervereinigung und das Ziel der äußeren und inneren Einheit. - Im Anschluss an den Kirchgang bat Abgeordnete Holbe in den Saal des Kulturhauses, wo deren Mitarbeiter sowie fleißige Frauen aus Hauteroda ein üppiges Buffet hergerichtet hatten. Mit interessanten Gesprächen und manchem Glas endete ein sehr angenehmer Abend am Vortag des Tages der Deutschen Einheit. Herbstfeuer Am Samstag, den 27. Oktober 2012 wird um 18 Uhr auf dem Sportplatz das Herbstfeuer angezündet. Reisig kann ab Mittwoch, den 17. Oktober 2012 an die beim Sportplatz befindliche Feuerstelle gebracht werden!!! Eintauchen in die wundervolle Natur- und Kulturlandschaft der Hohen Schrecke Foto: Karla Würfel Für Speisen und Getränke ist gesorgt. Sportverein und Jugendclub Hauteroda Gemeinde Hauteroda Tag der Deutschen Einheit in Hauteroda Mit mehr als hundert Besuchern war die schmucke Barockkirche St. Martin zur Festveranstaltung anlässlich des Tages der Deutschen Einheit so gut gefüllt, dass etliche Besucher auf den Emporen Platz nehmen, um der ökumenischen Andacht mit Pfarrer Traugott Lucke und Pfarrer Christian Bock lauschen zu können. Landtagsabgeordnete Gudrun Holbe hatte dazu eingeladen und Unionsfreunde und Interesse aus dem Kreisgebiet und darüber hinaus fanden den Weg in die kleine Gemeinde an der Hohen Schrecke. Gespannt waren viele der Gäste auch auf die Festrede, die Ministerpräsident a. D. Dieter Althaus im Anschluss an den geistlichen Teil hielt. In einer eindrucksvollen Ansprache Stadt Heldrungen 10jähriges Firmenjubiläum Am 1. Oktober 2012 feierte die Firma Hausmeisterservice Dennis Haarseim Heldrungen sein 10jähriges Firmenjubiläum. Der Bürgermeister der Stadt Heldrungen, Norbert Enke, gratulierte aus diesem Anlass den Firmenchef aufs herzlichste und wünschte für die Zukunft alles Gute und bedankt sich für die gute Zusammenarbeit. Herr und Frau Haarseim bedanken sich beim Bürgermeister über für die überbrachten Glückwünsche und die damit erbrachte Ehrung.

8 An der Schmücke Nr. 21/2012 Gemeinde Oldisleben Elternvertreter der AWO Kindertagesstätte bedanken sich Am 29. September 2012 fand der Kindersachenbasar der AWO Kindertagesstätte Oldisleben statt. Dieser war auch in der 3. Auflage ein voller Erfolg und es konnte wieder einiges an Geldern durch Standgebühren sowie Kaffee- und Kuchenverkauf eingenommen werden, welches den Kindern in unserer Einrichtung zu Gute kommen wird. Die Elternvertreter möchten sich bei der Gulf-Tankstelle, besonders bei Frau Ifl and, für die erneute Bereitstellung der Räumlichkeiten bedanken. Ein weiterer Dank gilt der Bäckerei Fischer für den gesponserten Kuchen für unseren Kuchenverkauf. Außerdem gilt es allen weiteren Kuchenbäckern und anderen fl eißigen Eltern, die bei der Organisation und Ausrichtung geholfen haben, sowie den teilnehmenden Verkäufern unser Dankeschön auszusprechen. Wir hoffen, dass sich bei unserem nächsten Basar im Frühjahr, voraussichtlich im März, wieder helfende Eltern fi nden werden und hoffen auf eine rege Teilnahme, dann zum Thema Frühjahrsund Sommermode. Die Elternvertreter der AWO Kindertagesstätte Oldisleben Selbständige Evangelisch-Lutherische Kirche (SELK) Heldrungen (Golgathakirche, Schlossstraße) Sonntag, den Uhr Gottesdienst mit hl. Abendmahl, mit Pfr. Pietrusky. Reformationstag, Mittwoch, den Uhr Gottesdienst mit hl. Abendmahl, mit Pfr. Pietrusky. Sonntag, den Uhr Gottesdienst mit hl. Abendmahl, mit Pfr. i.r. Neigenfi nd. Freikirchliche Hausgemeinde Heldrungen, Wallstraße 2, bei Familie Brandt Jeden Montag 20:00 Uhr Hauskreis Sonntag, den Uhr Gottesdienst Evangelische Regionalgemeinde Rassegeflügelausstellung in Oldisleben aus Anlass des 100-jährigen Bestehens Der Rassegefl ügelzuchtverein Oldisleben e.v. führt am Samstag, den 27. Oktober 2012 und am Sonntag, den 28. Oktober 2012 im Vereinsheim auf der Mönchskappe in Oldisleben seine Vereinsausstellung mit Beteiligung von Zuchtfreunden des Rassegefl ügelzuchtverein Oberheldrungen durch. Geöffnet ist die Ausstellung am Samstag von Uhr bis Uhr und am Sonntag von Uhr bis Uhr. Gezeigt werden von den Oldislebener Züchtern Hühner, Zwerghühner und Tauben in verschiedenen Rassen und zahlreichen Farbenschlägen. Mit der Ausstellung wollen wir den Gästen und Besuchern einen kleinen Einblick in die Farben- und Formenvielfalt der Rassegefl ügelzucht vermitteln. Erfahrene Preisrichter werden die ausgestellten Tiere nach dem derzeitig gültigen Standard bewerten. Die Ausstellung soll dazu dienen interessierte Bürger und vor allem junge Menschen für das schöne Hobby zu begeistern. Über einen regen Besuch dieser Ausstellung würden sich die Zuchtfreunde sehr freuen. Gleichzeitig möchten sich die Oldislebener Zuchtfreunde auf diesem Wege bei allen bedanken, die unseren Verein mit Rat und Tat unterstützen. -Gut Zucht- RGZV Oldisleben e.v. Pfarrbereich Heldrungen Sonntag, den Uhr Gottesdienst Heldrungen Uhr Gottesdienst Hauteroda Mittwoch, den Uhr Regionalgottesdienst in Reinsdorf Sonntag, den Uhr Gottesdienst Heldrungen mit hl. Abendmahl Uhr Gottesdienst Oberheldrungen mit hl. Abendmahl Dienstag, den Uhr Heldrungen: Kindermusical Bartimäus Montag, den Uhr im M.L. Raum Heldrungener Gespräche Alternative kommunale Energiemodelle in Deutschland Bibelgespräche Uhr jeweils dienstags im Martin-Luther-Raum Friedensgebete Uhr jeweils freitags im Martin-Luther-Raum Katholische Kirchgemeinde Bad Frankenhausen Gottesdienste und Veranstaltungen Freitag, 26. Oktober Uhr Rosenkranzgebet Uhr Abendmesse Sonntag, 28. Oktober SONNTAG IM JAHRESKREIS Uhr Heilige Messe Uhr Vesper im Klosterturm Göllingen Donnerstag, 2. November 2012 ALLERHEILIGEN Uhr Heilige Messe Freitag, 2. November 2012 ALLERSEELEN Uhr Gräbersegnung in Göllingen Uhr Heilige Messe Samstag, 3. November Uhr Gräbersegnung in Bendeleben Sonntag, 4. November SONNTAG IM JAHRESKREIS Uhr Heilige Messe Uhr Gräbersegnung in Bad Frankenhausen

9 An der Schmücke Nr. 21/2012 Freitag, 9. November 2012 WEIHE DER LATERANBASILIKA Uhr Abendmesse Samstag, 10. November Uhr Religionsunterrichtstag Sonntag, 11. November SONNTAG IM JAHRESKREIS Uhr Heilige Messe zum Geburtstag Bretleben am Kühn, Rosa zum 70. Geburtstag am Kaps, Eleonore zum 88. Geburtstag am Konrad, Anneliese zum 84. Geburtstag am Reichelt, Ruth zum 82. Geburtstag am Papendick, Erika zum 82. Geburtstag Etzleben am Gugel, Dietrich zum 70. Geburtstag Gorsleben am Pilz, Renate zum 70. Geburtstag am Werner, Lothar zum 66. Geburtstag am Hagedorn, Sigmund zum 65. Geburtstag am Gabor, Hildegard zum 78. Geburtstag am Engel, Gisela zum 73. Geburtstag am Gebhardt, Inge zum 77. Geburtstag am Schreiber, Annemarie zum 82. Geburtstag Hauteroda am Stein, Friedemann zum 70. Geburtstag am Felgentreff, Wilfried zum 65. Geburtstag am Lindmaier, Angelika zum 66. Geburtstag am Sander, Albrecht zum 76. Geburtstag am Siegfried, Heinz zum 70. Geburtstag Heldrungen am Lambrecht, Erika OT Bahnhof Heldrungen zum 65. Geburtstag am Große, Gerda zum 86. Geburtstag am Grahmann, Wolfgang zum 74. Geburtstag am Hesse, Thea zum 69. Geburtstag am Schlücke, Anita zum 68. Geburtstag am Ilgenhof, Manfred zum 65. Geburtstag am Hoffmann, Ingeburg zum 65. Geburtstag am Bracke, Erna zum 93. Geburtstag am Ahlig, Günter OT Bahnhof Heldrungen zum 75. Geburtstag am Grube, Kristine OT Bahnhof Heldrungen zum 69. Geburtstag am Wunderlich, Kurt zum 72. Geburtstag am Lambrecht, Jürgen OT Bahnhof Heldrungen zum 69. Geburtstag am Felgentreff, Herbert zum 66. Geburtstag am Martick, Brigitte OT Bahnhof Heldrungen zum 72. Geburtstag am Hänel, Kurt OT Bahnhof Heldrungen zum 80. Geburtstag am Köhler, Otto zum 73. Geburtstag am Müller, Wolfgang zum 67. Geburtstag am Pötzschke, Susanne zum 80. Geburtstag Hemleben am Martin, Elfriede zum 83. Geburtstag am Zöller, Ewald zum 74. Geburtstag am Töppe, Edgar zum 67. Geburtstag Oberheldrungen am Kesselring, Ingrid zum 72. Geburtstag am Geyer, Gerda zum 66. Geburtstag am Sachse, Klaus OT Harras zum 66. Geburtstag am Friedrich, Eva zum 65. Geburtstag am Drölich, Gerhard zum 77. Geburtstag am Ulzenheimer, Annemarie zum 76. Geburtstag am Dittmann, Reinhilde zum 88. Geburtstag am Jennert, Renate zum 71. Geburtstag Oldisleben am Schwade, Käthe zum 77. Geburtstag am Wunderlich, Heinz OT Sachsenburg zum 70. Geburtstag am Siewert, Siegesmund zum 74. Geburtstag am Seyfarth, Horst OT Sachsenburg zum 78. Geburtstag am Rumpf, Helga zum 80. Geburtstag am Wiesel, Henry zum 76. Geburtstag am Sage, Anna zum 84. Geburtstag am Haase, Karl-Heinz zum 74. Geburtstag am Radeck, Roland zum 73. Geburtstag am Schlücke, Udo zum 66. Geburtstag am Mohr, Heidemarie zum 67. Geburtstag am Krause, Ingeborg zum 65. Geburtstag am Schulz, Karl zum 85. Geburtstag am Salzmann, Gertrud OT Sachsenburg zum 65. Geburtstag und wünschen allen Jubilaren Gesundheit und Wohlergehen. Herzliche Einladung zum Kabarettabend Wann? Wo? am Samstag, dem 17. November 2012, um Uhr Im Festsaal des Regionalmuseums im Schloss Bad Frankenhausen RANZ und MAY präsentieren ihr Programm Gutmensch ärgere Dich nicht! Im Herbst 2011 gastierte das Kabarettisten-Duo Ranz und May zum ersten Mal im Festsaal des Regionalmuseums Bad Frankenhausen. Das Publikum war des Lobes voll und auch die Kabarettisten lobten das tolle Kabarettpublikum in Bad Frankenhausen. So dürfen sich unsere Gäste am 17. November 2012 auf das Programm Gutmensch ärgere Dich nicht! mit Michael Ranz und Edgar May, kurz RANZ und MAY, freuen. Michael Ranz und Edgar May begegneten sich zum ersten Mal 1997 im großen Sendesaal des SFB bei einer Aufzeichnung zur Sendung Satirefest. Mit Entsetzen sah jeder das Programm das anderen. Kurze Zeit später stand dann das Konzept für das erste gemeinsame Programm. Inzwischen folgten weitere Programme. Michael Ranz studierte an der Schauspielschule Ernst Busch in Berlin. Nach zehn Jahren Festengagement am Potsdamer Kabarett sprang er im Jahr 2000 in die Selbstständigkeit. Neben der Zusammenarbeit mit May arbeitet er auch immer wieder bei Funk und Fernsehen. Edgar May studierte an der Musikhochschule Franz Liszt in Weimar. Nach Engagements an verschiedenen Theatern begann er seine zweite Karriere in der Kabarettszene und gründete mit Michael Ranz das Kabarettduo RANZ und MAY. In ihrem Programm GUTMENSCH ÄRGERE DICH NICHT wird es keine Weltverbesserungsvorschläge, keine Atomhysterie, nicht mal Schelte gegen Die da oben geben - und das auf einer deutschen Kabarettbühne? GUTMENSCH ÄRGERE DICH NICHT - auf dem Stundenplan steht eine Doppelstunde Heimatkunde ohne Oberlehrer. Hier unterrichten die Klassenclowns. Wenn Sie wissen wollen, warum unsere Kinder in der Schule wieder das fachgereichte Schlachten lernen, warum das Fremdschämen in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen wird, was Königsberg und Neukölln gemein haben und warum natürlich wieder einmal die Amerikaner an allem Schuld sidn, wenn auch Sie Angst vor Leuten haben, die immer nur die Menschheit

10 An der Schmücke Nr. 21/2012 lieben, niemals einzelne Menschen, dannn kommen bsie doch heimlich zu uns. Das ist natürlich politisch unkorrekt. Als Ausgleich fürs rot-grüne Gewissen empfehlen wir kalte Tofowurst und die Lektüre der taz! Weitere Infos unter Karten für diesen Abend bekommen Sie ab sofort an der Museumskasse von Mittwoch bis Sonntag jeweils von bis Uhr. Telefonische Reservierung unter / oder Ticketpreise: VVK 13,00 Euro / AK 14,00 Euro Volkssolidarität Artern Leipziger Str. 32, Artern, Telefon: (03466) , Fax: (03466) Öffnungszeiten der Begegnungsstätten BGS Artern: Mo / Mi /Do von Uhr geöffnet Di / Fr von Uhr geöffnet Sonntag von Uhr geöffnet BGS Roßleben: Mo - Do von Uhr geöffnet Freitag von Uhr geöffnet BGS Bad Frankenhausen: Mo - Fr von Uhr geöffnet Sonntag von Uhr geöffnet BGS Oldisleben: Mo - Do von Uhr geöffnet Freitag von Uhr geöffnet Jeden Nachmittag in den Begegnungsstätten Artern, Bad Frankenhausen, Oldisleben und Roßleben ab Uhr gemütlicher Kaffeenachmittag für alle. Veranstaltungsplan Monat November 2012 BGS Oldisleben Uhr Kaffeenachmittag Senioren Uhr Treffen Kochis Truppe Uhr Treffen der Sportgruppe I und II Uhr Probe Frauenchor Uhr Probe Seniorenchor Uhr Treffen Handarbeitsgruppe Uhr Kaffeenachmittag Senioren Uhr Treffen der Sportgruppe I und II Uhr Probe Frauenchor Uhr Probe Seniorenchor Uhr Kaffeenachmittag junge Senioren Uhr Kaffeenachmittag Senioren Uhr Treffen der Sportgruppe I und II Uhr Treffen Kochis Truppe Uhr Probe des Frauenchores Uhr Probe des Seniorenchores Uhr Treffen Handarbeitsgruppe Uhr Kaffeenachmittag Senioren Uhr Treffen der Sportgruppe I und II Uhr Probe des Frauenchores Uhr Probe Seniorenchor Uhr Kaffeenachmittag junge Senioren Uhr Kaffeenachmittag der Senioren Uhr Blutspende OG Sachsenburg Uhr Gruppennachmittag Uhr Zu Gast Frau Naab Fa. HAKA Die IHK informiert IHK-Info zur Unternehmertagung am 5. November Gelingt die Energiewende? Zukunft durch Erneuerbare Energien und moderne Leitungsinfrastruktur Die IHK Erfurt bietet in Zusammenarbeit mit der TÜGA AG am , 09:00 bis 16:30 Uhr, eine Unternehmertagung zum Thema Gelingt die Energiewende? - Zukunft durch Erneuerbare Energien und moderne Leitungsinfrastruktur an. Um die Stromgewinnung aus Offshore-Windparks sowie aus Wind- und Photovoltaik-Anlagen auf dem Festland auch an die Groß- und Endverbraucher weitergeben zu können, werden leistungsstarke Netze benötigt. Die Erneuerbaren können nur zusammen mit modernen Leitungen zu einer verlässlichen Stütze der Stromversorgung werden. Ihr Ausbau muss unter den Bundesländern besser koordiniert und durch ein betriebswirtschaftlich orientiertes Management organisiert werden. Effiziente Verordnungen zum Umbauprozess wären jetzt hilfreich. Auch dezentrale Energieversorgungen, z. B. durch mehr Eigenverbrauch aus Solar-Anlagen in den Unternehmen selbst und durch Zubau von regulierbaren Gaskraftwerken in der Mitte und im Süden Deutschlands sind unvermeidbar. In Wirtschaft und Gesellschaft ist neues Denken erforderlich. Im Rahmen des Unternehmertages sollen diese Aspekte mit den Entscheidungsträgern EU, Bund und Land diskutiert werden. Die Veranstaltung findet in der IHK Erfurt statt und ist kostenlos. Weitere Informationen erhalten Sie bei: Nicole Haltenhof, Tel , Mail: Am 1. November 2012 kostenlose Beratung zu Fragen der Unternehmensnachfolge im RSC Nordhausen - Sichern Sie sich schon jetzt einen Termin! Für alle Fragen zur Unternehmensnachfolge bietet das NUN - Netzwerk Unternehmensnachfolge Nordthüringen Sprechtage an. Für die Lösung konkreter Probleme stehen hier Vertreter von Banken, Sparkassen und einer Steuerberaterkanzlei im persönlichen Gespräch zur Verfügung. Diese Beratung ist kostenlos. Der letzte Beratersprechtag in diesem Jahr findet am Donnerstag, dem 1. November 2012, in der Zeit von 15:00 bis 18:00 Uhr im Regionalen Service-Center Nordhausen der IHK Erfurt, Wallrothstraße 4, statt. Zur besseren Koordination ist eine vorherige Terminabsprache unter Telefon erforderlich. Reservieren Sie sich bereits jetzt einen Termin! Wir freuen uns auf Ihren Anruf! Vorbereitungslehrgang auf Ausbilder-Eignungsprüfung nach AEVO ab in Nordhausen Wer seinen Fachkräftenachwuchs selbst ausbilden möchte, muss persönlich und fachlich geeignet sein. Fachlich geeignet ist, wer die beruflichen sowie berufs- und arbeitspädagogischen Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten besitzt, die für die Vermittlung der Ausbildungsinhalte notwendig sind. Für künftige Berufsausbilder bietet die IHK Erfurt in Nordhausen vom bis jeweils dienstags und donnerstags von 16:30 bis 20:30 Uhr einen Vorbereitungslehrgang für die Ausbildereignungsprüfung nach AEVO über 115 Unterrichtsstunden an. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich schon jetzt an, denn die Durchführung des Lehrgangs vor Ort setzt eine gewisse Teilnehmerzahl voraus. Weitere Informationen erhalten Sie von den Mitarbeitern des RSC Nordhausen unter Telefon oder über www. erfurt.ihk.de. gez. Udo Rockmann Leiter RSC Nordhausen Landratsamt Kyffhäuserkreis 11. BerufsInfotage vom 07. bis Sehr geehrte Damen und Herren, die Berufs- und Studienwahl ist eine wesentliche Entscheidung für Jugendliche und junge Erwachsene nach der Schulzeit. Um ihnen den Einstieg in das Berufsleben mit der Wahl des richtigen Ausbildungs-, Praktikums oder Studienplatzes zu erleichtern, finden am 7. November 2012, in der Zeit von 10:00-19:00 Uhr, und 8. November 2012, in der Zeit von 8:30-14:00 Uhr, die 11. BerufsInfotage in der Bundeswehrhalle in Sondershausen statt, welche vom Landratsamt Kyffhäuserkreis, Büro der Landrätin, Regionale Wirtschaftsentwicklung, gemeinsam mit mehreren Partnern, organisiert werden. Die 11. Berufsinfotage werden am 07. November 2012 um 9.15 Uhr durch die Landrätin des Kyffhäuserkreises, Frau Antje Hochwind und den Kommandeur des Raketenartilleriebataillons 132 Herrn Oberstleutnant Armin Schaus eröffnet. In diesem Jahr stellen 55 Aussteller ca. 100 Ausbildungsberufe, Praktika und Studienrichtungen vor.

11 An der Schmücke Nr. 21/2012 Die Schüler erhalten im Vorfeld eine Informationsbroschüre mit dem Verzeichnis der einzelnen Stände und den Ausbildungsberufen und Studienrichtungen und können sich so zu Hause und in der Schule ihre gewünschten Aussteller heraussuchen, um dann direkt Kontakt mit ihnen aufnehmen zu können. Auch die Eltern spielen eine wichtige Rolle bei der Berufswahl ihres Kindes. Deshalb sind auch sie eingeladen die Angebote der BerufsInfotage gemeinsam mit ihren Kindern zu nutzen. In diesem Jahr werden auch erstmalig freie Stellen für Arbeitssuchende und Praktika angeboten. Nach dem Erfolg im letzen Jahr wird in diesem Jahr wieder ein Azubi-Speed-Dating stattfinden. Es soll den Jugendlichen sowie Unternehmen bzw. Universitäten und Fachhochschulen ermöglichen, sich in kurzer Zeit und in zwangloser, persönlicher Atmosphäre kennen zu lernen. Dieses Konzept ist vor allem für Jugendliche geeignet, die unentschlossen sind oder noch keine genauen Vorstellungen über ihre Berufsplanung haben. Ziel der BerufsInfotage ist, dass die Unternehmen frühzeitig potentielle Arbeitskräfte für die Zukunft kennen lernen und die Jugendlichen in kurzer Zeit nützliche Orientierungshilfen für ihre Berufsplanung erhalten. Mit freundlichen Grüßen Dr. Thiele Pressereferent Beratungen zum Elterngeld Sehr geehrte Damen und Herren, Ab dem werden wieder jeden Donnerstag Beratungen zum Elterngeld in der Dienststelle Artern durchgeführt. Grund hierfür sind die Neuregelung des Bundeselterngeldgesetzes zu Beginn des kommenden Jahres sowie die kürzlich vollzogene personelle Änderung in diesem Sachgebiet. Anträge, Unterlagen und sonstige Nachreichungen können trotz dessen im Bürgerbüro Artern abgegeben werden. Auskünfte rund um das Elterngeld erhalten Sie unter 03632/ oder 03632/ Mit freundlichen Grüßen Dr. Thiele Pressereferent Fragt die Biologielehrerin: Marcel, was weißt du über Löwen? Marcel: Der Löwe ist gelb, lebt in der Steppe und schreibt schlecht. Aber der Löwe kann doch gar nicht schreiben! Aber in meinem Tierbuch steht: Der Löwe hat eine furchtbare Klaue.

Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft. An der Schmücke. mit dem Geltungsbereich

Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft. An der Schmücke. mit dem Geltungsbereich Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke mit dem Geltungsbereich, Gemeinden Bretleben, Etzleben, Gorsleben, Hauteroda, Hemleben, Oberheldrungen, Oldisleben. Jahrgang 21 Freitag, den 9. Dezember

Mehr

Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke mit dem Geltungsbereich

Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke mit dem Geltungsbereich Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke mit dem Geltungsbereich Stadt Heldrungen, Gemeinden Bretleben, Etzleben, Gorsleben, Hauteroda, Hemleben, Oberheldrungen, Oldisleben. Jahrgang 19 Freitag,

Mehr

Frühlingsfest auf der Sachsenburg

Frühlingsfest auf der Sachsenburg Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke mit dem Geltungsbereich Stadt Heldrungen, Gemeinden Bretleben, Etzleben, Gorsleben, Hauteroda, Hemleben, Oberheldrungen, Oldisleben. Jahrgang 17 Freitag,

Mehr

Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke mit dem Geltungsbereich

Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke mit dem Geltungsbereich Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke mit dem Geltungsbereich Stadt Heldrungen, Gemeinden Bretleben, Etzleben, Gorsleben, Hauteroda, Hemleben, Oberheldrungen, Oldisleben. Jahrgang 17 Freitag,

Mehr

Jahrgang 17 Freitag, den 13. Mai 2016 Nummer 5. Gemeinde Gangloffsömmern. Amtlicher Teil

Jahrgang 17 Freitag, den 13. Mai 2016 Nummer 5. Gemeinde Gangloffsömmern. Amtlicher Teil AMTSBLATT der Verwaltungsgemeinschaft Straußfurt Jahrgang 17 Freitag, den 1 Mai 2016 Nummer 5 Im Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Straußfurt erfolgen amtliche und nichtamtliche en der Verwaltungsgemeinschaft

Mehr

Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft. An der Schmücke. mit dem Geltungsbereich

Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft. An der Schmücke. mit dem Geltungsbereich Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke mit dem Geltungsbereich Stadt Heldrungen, Gemeinden Bretleben, Etzleben, Gorsleben, Hauteroda, Hemleben, Oberheldrungen, Oldisleben. Jahrgang 20 Freitag,

Mehr

Amtsblatt für die Stadt Bad Lippspringe

Amtsblatt für die Stadt Bad Lippspringe für die Stadt Bad Lippspringe 13. Jahrgang 21. Oktober 2013 Nummer 13 / Seite 1 Inhaltsverzeichnis 32/2013 Bekanntmachung zur Durchführung von Reinigungsarbeiten auf dem Waldfriedhof zu Allerheiligen und

Mehr

Amtsblatt für die Stadt Büren

Amtsblatt für die Stadt Büren Amtsblatt für die Stadt Büren 8. Jahrgang 15.02.2016 Nr. 4 / S. 1 Inhalt 1. Aufstellung der 89. Änderung des Flächennutzungsplans der Stadt Büren im Bereich Hoppenberg Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit

Mehr

Amtsblatt der Stadt Stolpen mit den Ortsteilen Stolpen, Langenwolmsdorf, Helmsdorf, Lauterbach, Rennersdorf-Neudörfel und Heeselicht

Amtsblatt der Stadt Stolpen mit den Ortsteilen Stolpen, Langenwolmsdorf, Helmsdorf, Lauterbach, Rennersdorf-Neudörfel und Heeselicht Stolpner Anzeiger Amtsblatt der Stadt mit den Ortsteilen, Langenwolmsdorf, Helmsdorf, Lauterbach, Rennersdorf-Neudörfel und Heeselicht Jahrgang 25 Freitag, den 6. Juni 2014 Wahlergebnisse der Stadtratswahl

Mehr

Amtsblatt für das Amt Biesenthal-Barnim

Amtsblatt für das Amt Biesenthal-Barnim Amtsblatt für das Amt Biesenthal-Barnim 3. Jahrgang Biesenthal, 01. Juli 2006 Ausgabe 06/2006 Inhaltsverzeichnis der amtlichen Bekanntmachungen 1. Inkrafttreten des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Ferienhausanlage

Mehr

Pfingsten 2014 Familientag auf der Sachsenburg

Pfingsten 2014 Familientag auf der Sachsenburg Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft mit dem Geltungsbereich Stadt Heldrungen, Gemeinden Bretleben, Etzleben, Gorsleben, Hauteroda, Hemleben, Oberheldrungen, Oldisleben. Jahrgang 19 Freitag, den 6. Juni

Mehr

4. Musikfest der Schmücke Fanfaren

4. Musikfest der Schmücke Fanfaren Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke mit dem Geltungsbereich Stadt Heldrungen, Gemeinden Bretleben, Etzleben, Gorsleben, Hauteroda, Hemleben, Oberheldrungen, Oldisleben. Jahrgang 16 Freitag,

Mehr

Amtsblatt Nr. 06/2010 ausgegeben am: 12. März 2010

Amtsblatt Nr. 06/2010 ausgegeben am: 12. März 2010 Amtsblatt Nr. 06/2010 ausgegeben am: 12. März 2010 Nr. Gegenstand Seite 1 Einleitung der Umlegung für das Gebiet XVIII Brombeerenweg 51 Herausgeber: Der Bürgermeister der Stadt Lünen Das Amtsblatt ist

Mehr

AMTSBLATT DER GEMEINDE LEGDEN

AMTSBLATT DER GEMEINDE LEGDEN AMTSBLATT DER GEMEINDE LEGDEN 19. Jahrgang Herausgegeben in Legden am 24. Juli 2015 Nummer 7/2015 Lfd. Nr. Datum Inhalt Seite 20 24.07.2015 36. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Legden Konzentrationszonen

Mehr

Nr.17/2015 vom 12. Juni Jahrgang. Inhaltsverzeichnis: (Seite)

Nr.17/2015 vom 12. Juni Jahrgang. Inhaltsverzeichnis: (Seite) Nr.17/2015 vom 12. Juni 2015 23. Jahrgang Inhaltsverzeichnis: (Seite) Bekanntmachungen 2 Auslegung des Bebauungsplanentwurfes Nr. 106 Auf dem Einert 1. Änderung vom 03.06.2015 5 Aufstellung des Bebauungsplanes

Mehr

27. Jahrgang Brandenburg an der Havel, Nr. 13. Amtlicher Teil. Öffentliche Zustellung

27. Jahrgang Brandenburg an der Havel, Nr. 13. Amtlicher Teil. Öffentliche Zustellung Amtsblatt für die Stadt Brandenburg an der Havel 27. Jahrgang Brandenburg an der Havel, 12.06.2017 Nr. 13 Inhalt Seite Amtlicher Teil Öffentliche Zustellungen 1 Versammlung der Jagdgenossenschaft Brandenburg/Schmerzke

Mehr

Amtsblatt für die Stadt Büren

Amtsblatt für die Stadt Büren Amtsblatt für die Stadt Büren 5. Jahrgang 28.10.2013 Nr. 16 / S. 1 Inhalt 1. Erlass einer Satzung über ein besonderes Vorkaufsrecht nach 25 Abs. 1 Nr. 2 BauGB zur Sicherung einer geordneten städtebaulichen

Mehr

AMTSBLATT. des Landkreises Nordhausen am Harz. Jahrgang 19 Nordhausen, den Nr. 24/2009

AMTSBLATT. des Landkreises Nordhausen am Harz. Jahrgang 19 Nordhausen, den Nr. 24/2009 AMTSBLATT des Landkreises Nordhausen am Harz Jahrgang 19 Nordhausen, den 07.10.2009 Nr. 24/2009 Inhalt Amtlicher Teil Seite Nr. 109 Bekanntmachung des Landratsamtes Nordhausen, Kommunalaufsicht, zum Planungsverband

Mehr

AMTSBLATT. Amtliche Bekanntmachungen der Stadt Schrobenhausen

AMTSBLATT. Amtliche Bekanntmachungen der Stadt Schrobenhausen AMTSBLATT der Stadt Schrobenhausen Amtliche Bekanntmachungen der Stadt Schrobenhausen Herausgeber und Druck: Stadt Schrobenhausen, Lenbachplatz 18, 86529 Schrobenhausen, Telefon: 0 82 52/90-0, Internet:

Mehr

19. Jahrgang Mittwoch, den 10. November 2010 Nummer 7. Amtlicher Teil

19. Jahrgang Mittwoch, den 10. November 2010 Nummer 7. Amtlicher Teil 19. Jahrgang Mittwoch, den 10. November 2010 Nummer 7 Öffentliche Bekanntmachung Amtlicher Teil Amt für Landentwicklung und Flurneuordnung Gotha Gotha, 20.10.2010 Landentwicklungsgruppe Worbis Einladung

Mehr

Gesellschaftstanz - Berichte

Gesellschaftstanz - Berichte Gesellschaftstanz - Berichte Gesellschaftstanz - Maitanz 2015 Sonntag, den 12. April 2015 um 17:36 Uhr Öffentlicher Mai-Tanz in Mering Dazu wollen wir Sie - Ihre Freunde und Bekannten - herzlich einladen.

Mehr

Seite: 12 Sitzungstag: Beschlussprotokoll

Seite: 12 Sitzungstag: Beschlussprotokoll Seite: 12 Beschlussprotokoll ------------------------ über die Sitzung des Stadtrates Ellingen ------------------------------------------------- am Donnerstag, dem 23. Februar 2012, 18.30 Uhr ------------------------------------------------------------------

Mehr

Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke mit dem Geltungsbereich

Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke mit dem Geltungsbereich Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft mit dem Geltungsbereich Stadt Heldrungen, Gemeinden Bretleben, Etzleben, Gorsleben, Hauteroda, Hemleben, Oberheldrungen, Oldisleben. Jahrgang 19 Freitag, den 1. August

Mehr

Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft

Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke mit dem Geltungsbereich Stadt Heldrungen, Gemeinden Bretleben, Etzleben, Gorsleben, Hauteroda, Hemleben, Oberheldrungen, Oldisleben. Jahrgang 17 Freitag,

Mehr

6. Jahrgang Mücheln, Nummer 7

6. Jahrgang Mücheln, Nummer 7 Amtsblatt der Stadt Mücheln (Geiseltal) 6. Jahrgang Mücheln, 24.02.2015 Nummer 7 I N H A L T Mücheln (Geiseltal) Stadtrat - Sitzung des Sozialausschusses am 04.03.2015.. 1 - Sitzung des Kulturausschusses

Mehr

Amtsblatt. der Stadt Datteln. 50. Jahrgang 05. März 2015 Nr. 3

Amtsblatt. der Stadt Datteln. 50. Jahrgang 05. März 2015 Nr. 3 Amtsblatt der Stadt Datteln 50. Jahrgang 05. März 2015 Nr. 3 Inhalt: 1. Sitzung des Wahlausschusses am 12.03.2015 2. 46. Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Datteln für den Bereich des Campingplatzes

Mehr

AMTSBLATT DER STADT LEICHLINGEN

AMTSBLATT DER STADT LEICHLINGEN AMTSBLATT DER STADT LEICHLINGEN Jahrgang Amtliche Bekanntmachung der Stadt Leichlingen Inhaltsverzeichnis 50 Jahresrechnung der Stadt Leichlingen für das Haushaltsjahr 07 51 Jahresrechnung der Stadt Leichlingen

Mehr

I. Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden. Datum Inhalt Seite

I. Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden. Datum Inhalt Seite AMTSBLATT Nr. 39 vom 13.10.2006 Auskunft erteilt: Frau Druck I. Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden Datum Inhalt Seite 06.10.06 Bekanntmachung über die 1. Nachtragshaushalts- 537 satzung

Mehr

AMTSBLATT. Jahrgang Ausgegeben zu Senden am Ausgabe 2. Amtliches Bekanntmachungsblatt der Gemeinde Senden

AMTSBLATT. Jahrgang Ausgegeben zu Senden am Ausgabe 2. Amtliches Bekanntmachungsblatt der Gemeinde Senden AMTSBLATT DER GEMEINDE SENDEN Jahrgang 2009 Ausgegeben zu Senden am 22.01.2009 Ausgabe 2 Amtliches Bekanntmachungsblatt der Gemeinde Senden Herausgeber: Der Bürgermeister der Gemeinde Senden Bestellungen

Mehr

Vorhabenbezogener Bebauungsplan Nr. 648 Hochhaus Berliner Platz ; Bebauungsplan wird im beschleunigten Verfahren aufgestellt; Stadtteil: Mitte

Vorhabenbezogener Bebauungsplan Nr. 648 Hochhaus Berliner Platz ; Bebauungsplan wird im beschleunigten Verfahren aufgestellt; Stadtteil: Mitte Herausgabe Verlag und Druck: Stadt Ludwigshafen am Rhein (Bereich Öffentlichkeitsarbeit) Rathaus, Postfach 21 12 25 67012 Ludwigshafen am Rhein www.ludwigshafen.de Verantwortlich: Sigrid Karck Ausgabe

Mehr

Amtsblatt. Nr. 20 Ausgegeben für den Landkreis Rotenburg (Wümme) am Jahrgang

Amtsblatt. Nr. 20 Ausgegeben für den Landkreis Rotenburg (Wümme) am Jahrgang Amtsblatt für den Landkreis Rotenburg (Wümme) Nr. 20 Ausgegeben für den Landkreis Rotenburg (Wümme) am 31.10.2016 40. Jahrgang Inhalt A. Bekanntmachungen der Städte, Samtgemeinden und Gemeinden 6. Satzung

Mehr

Amtsblatt für die Stadt Büren

Amtsblatt für die Stadt Büren Amtsblatt für die Stadt Büren 8. Jahrgang 21.07.2016 Nr. 11 / S. 1 Inhalt 1. 7. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 2a Prövenholz II in der Gemarkung Steinhausen - Aufstellungsbeschluss gem. 2 Abs. 1 BauGB

Mehr

A m t s b l a t t für das Amt Lindow (Mark) 18. Jahrgang Lindow, den Nummer 06

A m t s b l a t t für das Amt Lindow (Mark) 18. Jahrgang Lindow, den Nummer 06 A m t s b l a t t für das Amt Lindow (Mark) 18. Jahrgang Lindow, den 18.08.2008 Nummer 06 Impressum Herausgeber für den amtlichen und nicht amtlichen Teil: Amt Lindow (Mark) Straße des Friedens 20 16835

Mehr

11. Jahrgang Blankenfelde-Mahlow, Nr. 4 Seite Beschlüsse des Hauptausschusses vom

11. Jahrgang Blankenfelde-Mahlow, Nr. 4 Seite Beschlüsse des Hauptausschusses vom Amtsblatt der 11. Jahrgang Blankenfelde-Mahlow, 05.04.2016 Nr. 4 Seite 1 Inhalt Seite 1. Beschlüsse des Hauptausschusses vom 17.03.2016 2-3 2. Bekanntmachung Besetzung des Seniorenbeirates 3 3. Widmung

Mehr

AMTSBLATT. Jahrgang 19 Nordhausen, den Nr. 9/2009

AMTSBLATT. Jahrgang 19 Nordhausen, den Nr. 9/2009 AMTSBLATT des Landkreises Nordhausen am Harz Jahrgang 19 Nordhausen, den 06.05.2009 Nr. 9/2009 Inhalt Amtlicher Teil Seite Nr. 44 Bekanntmachung des Abwasserzweckverbandes Goldene Aue : HAUSHALTSSATZUNG

Mehr

Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke mit dem Geltungsbereich

Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke mit dem Geltungsbereich Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke mit dem Geltungsbereich Stadt Heldrungen, Gemeinden Bretleben, Etzleben, Gorsleben, Hauteroda, Hemleben, Oberheldrungen, Oldisleben. Jahrgang 20 Freitag,

Mehr

AMTSBLATT für die Stadt Leuna

AMTSBLATT für die Stadt Leuna AMTSBLATT für die 7. Jahrgang Leuna, den 23. November 2016 Nummer 48 I N H A L T 1. Bekanntmachung der Sitzung des Ortschaftsrates Günthersdorf am 28.11.2016 1 2. Bekanntmachung der Sitzung des Ortschaftsrates

Mehr

A m t s b l a t t. für das Amt Spreenhagen. Jahrgang 11 Spreenhagen, den Nr. 01/2011

A m t s b l a t t. für das Amt Spreenhagen. Jahrgang 11 Spreenhagen, den Nr. 01/2011 A m t s b l a t t für das Amt Spreenhagen Jahrgang 11 Spreenhagen, den 15.01.2011 Nr. 01/2011 Inhaltsverzeichnis: en des Amtes Spreenhagen und der Gemeinde Gosen-Neu Zittau mit den Ortsteilen Gosen und

Mehr

Sprechzeiten des Amtes: Dienstag Donnerstag Internet:

Sprechzeiten des Amtes: Dienstag Donnerstag   Internet: SaarowCentrum. Bad Saarow Sprechzeiten des Amtes: Dienstag Donnerstag E-Mail: Internet: 1 I n h a l t s v e r z e i c h n i s A Amtliche Bekanntmachungen Seite 1. Bekanntmachungen der Gemeinde Bad Saarow

Mehr

Amtsblatt. für den Landkreis Eichsfeld. Jahrgang 2016 Heilbad Heiligenstadt, den Nr. 06

Amtsblatt. für den Landkreis Eichsfeld. Jahrgang 2016 Heilbad Heiligenstadt, den Nr. 06 Amtsblatt für den Landkreis Eichsfeld Jahrgang 2016 Heilbad Heiligenstadt, den 01.03.2016 Nr. 06 Inhalt Seite A Öffentliche Bekanntmachungen des Landkreises Eichsfeld Verordnung des Landkreises Eichsfeld

Mehr

Baunach -13- Nr. 3/08

Baunach -13- Nr. 3/08 Baunach - 12 - Nr. 3/08 Baunach -13- Nr. 3/08 Baunach -14- Nr. 3/08 Städtischer Jugendarbeiter Jan Schmierer (Dipl.-Soz.päd.) Telefon Mobil: 0151-58157974 Sprechzeiten: Donnerstags... von 14.00 Uhr -15.00

Mehr

Katholische Liebfrauengemeinde

Katholische Liebfrauengemeinde Protokoll der 1. Sitzung des Pfarrgemeinderates Katholische Liebfrauengemeinde mit Filialkirche Zwölf Apostel Protokoll der 1. Sitzung des Pfarrgemeinderats, am 29.01.2015, 19.30 Uhr (im Pfarrheim der

Mehr

Gemeinde Rudelzhausen

Gemeinde Rudelzhausen Gemeinde Rudelzhausen Landkreis Freising Sachbearbeitung Rufnummer Zimmer Aktenzeichen Datum Herr Konrad Schickaneder 0 87 52/ 86 87-10 OG 01 024 17.02.2016 Protokoll der öffentlichen 03. Sitzung des Gemeinderates

Mehr

Beschlüsse des Gemeinderates vom

Beschlüsse des Gemeinderates vom Beschlüsse des Gemeinderates vom 17.10.2013 - öffentliche Beratung - Gegenstand und Ergebnis Sachbearbeiter 1 Bürgerfragestunde Keine Wortmeldung. 2 Bekanntgaben/Verschiedenes.1 Abschlussbericht LIFE+-Projekt

Mehr

AMTSBLATT. für den Wasser- und Abwasserverband Havelland. Jahrgang 22 Nauen, den 31.07.2015 01/2015. Inhaltsverzeichnis

AMTSBLATT. für den Wasser- und Abwasserverband Havelland. Jahrgang 22 Nauen, den 31.07.2015 01/2015. Inhaltsverzeichnis Nauen, den 31. Juli 2015 1 AMTSBLATT für den mit den Mitgliedsgemeinden Beetzseeheide (OT Gortz), Brieselang, Groß Kreutz (Havel) (OT Deetz und OT Schmergow), Päwesin, Roskow (OT Roskow und OT Weseram),

Mehr

AMTSBLATT für die Stadt Leuna

AMTSBLATT für die Stadt Leuna AMTSBLATT für die Stadt Leuna 4. Jahrgang Leuna, den 05. Juni 2013 Nummer 26 I N H A L T 1. Bekanntmachung der Beschlüsse der 33. Sitzung des Stadtrates der Stadt Leuna vom 30. Mai 2013 1 2. Bekanntmachung

Mehr

Publikandum vom Sonntag im Jahreskreis St. Antonius Kevelaer

Publikandum vom Sonntag im Jahreskreis St. Antonius Kevelaer Publikandum vom 30.10.2016 31. Sonntag im Jahreskreis St. Antonius Kevelaer In der vergangen Woche verstarb Herr Leo Rogmann, Humboldtstraße 20 und Herr Hans-Dieter Konietzko, Rosenbroecksweg 37. (Samstag)

Mehr

Dieses sind die aktuellen, abgestimmten Büroreiten. In dem gedruckten Pfarrbrief sind noch andere Zeiten angegeben, die nicht mehr gültig sind.

Dieses sind die aktuellen, abgestimmten Büroreiten. In dem gedruckten Pfarrbrief sind noch andere Zeiten angegeben, die nicht mehr gültig sind. Pfarrbrief der Seelsorgeeinheit Ahrbergen-Giesen St. Vitus St. Maria St. Martin Pfarrbrief Nr. 8/2013 (17.08. - 01.09.2013) Dieses sind die aktuellen, abgestimmten Büroreiten. In dem gedruckten Pfarrbrief

Mehr

Amtsblatt. Herausgeber: Bürgermeister der Stadt Recklinghausen, Recklinghausen

Amtsblatt. Herausgeber: Bürgermeister der Stadt Recklinghausen, Recklinghausen Amtsblatt für die Stadt Recklinghausen Herausgeber: Bürgermeister der Stadt Recklinghausen, 45655 Recklinghausen Das Amtsblatt wird während der Öffnungszeiten im Stadthaus A, Bürgerbüro kostenlos abgegeben.

Mehr

20.00 Uhr Uhr Kontakt: Uhr Uhr inkl. Mittagessen Uhr

20.00 Uhr Uhr Kontakt: Uhr Uhr inkl. Mittagessen Uhr Gruppenangebote Frauen- Hauskreis dienstags 1x monatlich nach Absprache 20.00 Uhr Bettina Langenberg 96 13 96 Jugend- Hauskreis dienstags 14-tägig 19.00 Uhr Simon Franken 0 23 25/ 58 32 968 Beten+ Bibelgespräche

Mehr

SITZUNGSNIEDERSCHRIFT

SITZUNGSNIEDERSCHRIFT 43 SITZUNGSNIEDERSCHRIFT Sitzung Öffentliche Sitzung im Sitzungssaal des Rathauses Beschlussorgan Bauausschuss Sitzungstag 25.2.215 Beginn Ende 16: Uhr 16:3 Uhr I. Ladung der Mitglieder des Beschlussorgans

Mehr

Amtsblatt für den Landkreis Dahme-Spreewald

Amtsblatt für den Landkreis Dahme-Spreewald Amtsblatt für den Landkreis Dahme-Spreewald 19. Jahrgang Lübben (Spreewald), den 05.04.2012 Nummer 10 Inhaltsverzeichnis Seite Öffentliche Bekanntmachungen des Landkreises Dahme-Spreewald Sitzung des Kreisausschusses

Mehr

AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DES AMTES GELTINGER BUCHT

AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DES AMTES GELTINGER BUCHT AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT DES AMTES GELTINGER BUCHT und der Gemeinden Ahneby, Esgrus, Gelting, Hasselberg, Kronsgaard, Maasholm, Nieby, Niesgrau, Pommerby, Quern, Rabel, Rabenholz, Steinberg, Steinbergkirche,

Mehr

Gemeinde Haundorf Staatlich anerkannter Erholungsort

Gemeinde Haundorf Staatlich anerkannter Erholungsort Gemeinde Haundorf Staatlich anerkannter Erholungsort N i e d e r s c h r ift über die Sitzung vom im des Gemeinderates 15.02.2016, 19.30 Uhr Alten Schulhaus Obererlbach Alle Mitglieder waren ordnungsgemäß

Mehr

Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung

Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung Nr. 26/2016 Internet Frammersbach, 29.06.2016 Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung Einbahnstraßenregelung zur Ski- und Fußballhütte Vom 01.07.2016 bis 04.07.2016 wird wegen einer Trial-Veranstaltung

Mehr

Wintereinzug auch bei uns in der VGem

Wintereinzug auch bei uns in der VGem Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke mit dem Geltungsbereich Stadt Heldrungen, Gemeinden Bretleben, Etzleben, Gorsleben, Hauteroda, Hemleben, Oberheldrungen, Oldisleben. Jahrgang 19 Freitag,

Mehr

l. Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden

l. Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden AMTSBLATT Nr. 35 vom 29.08.2014 Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden Aktiv für Mensch + Zukuefft Auskunft erteilt: Frau Druck l. Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden Datum Inhalt Seite 28.08.14

Mehr

Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke mit dem Geltungsbereich

Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke mit dem Geltungsbereich Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft mit dem Geltungsbereich Stadt Heldrungen, Gemeinden Bretleben, Etzleben, Gorsleben, Hauteroda, Hemleben, Oberheldrungen, Oldisleben. Jahrgang 19 Freitag, den 24. Oktober

Mehr

Arbeitsgemeinschaft für den Regierungsbezirk Köln. 76. Sitzung der Arbeitsgemeinschaft für den Regierungsbezirk Köln am

Arbeitsgemeinschaft für den Regierungsbezirk Köln. 76. Sitzung der Arbeitsgemeinschaft für den Regierungsbezirk Köln am Arbeitsgemeinschaft für den Regierungsbezirk Köln An die Mitglieder des Städte- und Gemeindebundes Nordrhein-Westfalen im Regierungsbezirk Köln Der Vorsitzende Bürgermeister Stefan Raetz, Stadt Rheinbach

Mehr

Herzlich willkommen in der Stadt-Bibliothek Heilbronn!

Herzlich willkommen in der Stadt-Bibliothek Heilbronn! Herzlich willkommen in der Stadt-Bibliothek Heilbronn! Bibliothek ist ein anderes Wort für Bücherei. Man spricht es so: Bi bli o tek. 1. Wo ist die Bibliothek? Der Eingang ist im Erd-Geschoss vom Theaterforum

Mehr

12. Jahrgang Ausgabe 5/2015 Rhede,

12. Jahrgang Ausgabe 5/2015 Rhede, AMTSBLATT der Stadt Rhede Herausgeber: Der Bürgermeister der Stadt Rhede 12. Jahrgang Ausgabe 5/2015 Rhede, 15.04.2015 Öffentliche Bekanntmachungen der Stadt Rhede, die durch Rechtsvorschrift vorgeschrieben

Mehr

Amtsblatt der Stadt Dorsten

Amtsblatt der Stadt Dorsten Amtsblatt der Stadt Dorsten 42. Jahrgang vom 21.09.2016 Nr. 16 Inhaltsverzeichnis Seite 66 Entlastung des Bürgermeisters und öffentliche Auslegung des Jahresabschlusses für das Haushaltsjahr 2014 67 Offenlegung

Mehr

Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung

Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung Nr. 27 Frammersbach, 03.07.2014 Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung Der Markt Frammersbach, Landkreis Main Spessart, 4600 Einwohner, sucht zum ehestmöglichen Zeitpunkt eine/n technischen Mitarbeiter/in

Mehr

Amtsblatt d e s E n n e p e - R u h r - K r e i s e s

Amtsblatt d e s E n n e p e - R u h r - K r e i s e s Amtsblatt d e s E n n e p e - R u h r - K r e i s e s H e r a u s g e b e r : K r e i s v e r w a l t u n g E N 9. Jahrgang Schwelm, 25.01.2016 Nr. 03 Inhaltsverzeichnis: Lfd.Nr. Datum Titel Seite 1. 12.01.2016

Mehr

Lena Strothmann MdB Abgeordnete für Bielefeld und Werther (Westf.)

Lena Strothmann MdB Abgeordnete für Bielefeld und Werther (Westf.) Lena Strothmann MdB Abgeordnete für Bielefeld und Werther (Westf.) Besuch beim Deutschen Bundestag in Berlin Angebote für Besuchergruppen und Einzelbesucher 1. Kuppel, Dachterrasse und Dachgartenrestaurant

Mehr

Niederschrift. Herr Teller vom Amt Hohe Elbgeest als Protokollführer. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit

Niederschrift. Herr Teller vom Amt Hohe Elbgeest als Protokollführer. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit 1 Niederschrift über die öffentliche Sitzung der Gemeindevertretung der Gemeinde Hamwarde am Mittwoch, dem 22.05.2013, 19.30 Uhr, in Hamwarde (Gemeindezentrum) - Nr. 3/2013, wi Anwesend: Außerdem: Es fehlt:

Mehr

Markt Markt Indersdorf

Markt Markt Indersdorf Niederschrift über die Sitzung des Marktgemeinderates am 06.03.2002 im großen Sitzungssaal des Rathauses Markt Indersdorf Hinweis: Hierbei handelt es sich um einen Vorab - Bericht aus der genannten Sitzungsniederschrift.

Mehr

Amtsblatt Stadt Halberstadt

Amtsblatt Stadt Halberstadt Inhalt Amtsblatt Stadt Halberstadt 3. Neufassung der Hauptsatzung Jahrgang 12 Halberstadt, den 14.02.2011 Nummer 1 / 2011 Inhalt Jahresrechnung 2009 der Stadt Halberstadt Bebauungsplan Nr. 62 Braunschweiger

Mehr

Haus St. Monika, Begegnungsstätte Caritasverband für Stuttgart e.v. Seeadlerstr Stuttgart Telefon 0711/ Fax 0711/

Haus St. Monika, Begegnungsstätte Caritasverband für Stuttgart e.v. Seeadlerstr Stuttgart Telefon 0711/ Fax 0711/ Haus St. Monika, Begegnungsstätte Caritasverband für Stuttgart e.v. Seeadlerstr.7-70378 Stuttgart Telefon 0711/95322-0 Fax 0711/95322-2700 Die Begegnungsstätte im Haus St. Monika ist ein Treffpunkt für

Mehr

Seelsorgeeinheit St. Anna

Seelsorgeeinheit St. Anna Seelsorgeeinheit St. Anna Sternwallfahrt zum Jugendtag nach Untermarchtal Wegen der Liebe, die Gott zu uns hat heißt das Thema der Sternwallfahrt nach Untermarchtal vom 15.-18. Mai bzw. 17.-18. Mai 2008.

Mehr

Amtsblatt für den. Landkreis Peine I N H A L T S V E R Z E I C H N I S. Nr Jahrgang. Peine, den 25. Juli 2014 AMTLICHE BEKANNTMACHUNG

Amtsblatt für den. Landkreis Peine I N H A L T S V E R Z E I C H N I S. Nr Jahrgang. Peine, den 25. Juli 2014 AMTLICHE BEKANNTMACHUNG Nr. 14 43. Jahrgang Amtsblatt für den Peine, den 25. Juli 2014 Landkreis Peine I N H A L T S V E R Z E I C H N I S 88 88 82. Flächennutzungsplanänderung der Gemeinde Vechelde, Gemeindeteil Sonnenberg mit

Mehr

Beschlüsse der 7. Sitzung des Gemeinderates

Beschlüsse der 7. Sitzung des Gemeinderates Beschlüsse der 7. Sitzung des Gemeinderates Beschlussnummer: 07/66-2015 Der Gemeinderat der Gemeinde Neukieritzsch stimmt dem Antrag des MDR-Fernsehen zur Aufzeichnung von Ton und Bild während der Gemeinderatssitzung

Mehr

Nr. 38 Neu-Ulm, den 21. Oktober Jahrgang Sitzung des Kreistages 103

Nr. 38 Neu-Ulm, den 21. Oktober Jahrgang Sitzung des Kreistages 103 Amtsblatt für den Landkreis Neu-Ulm Nr. 38 Neu-Ulm, den 21. Oktober Jahrgang 2016 Inhalt Seite Sitzung des Kreistages 103 Amtliche Bekanntmachung des Landratsamtes Neu-Ulm untere Bauaufsichtsbehörde gemäß

Mehr

Amtsblatt. Stadt Erkelenz. der ERKELENZ. Ausgabe Nr.: Erscheinung sta g: 27. April Tradition und Fortschritt

Amtsblatt. Stadt Erkelenz. der ERKELENZ. Ausgabe Nr.: Erscheinung sta g: 27. April Tradition und Fortschritt Tel.: 02431/85-0 Ausgabe Nr.: 1012015 Erscheinung sta g: 27. April 2015 41812 Erkelenz Haupt- und Personalamt Stadt Erkelenz, Der Bürgermeister Herausgabe, Vertrieb, Druck: Jchannismarkt 17 der Stadt Erkelenz

Mehr

Stadtgemeinde Pöchlarn www.poechlarn.at

Stadtgemeinde Pöchlarn www.poechlarn.at Stadtgemeinde Pöchlarn www.poechlarn.at Sitzungsprotokoll Gemeinderat 31.03.2011 Uhrzeit: 19.00 Uhr 22.00 Uhr Ort: Rathaus Regensburgerstr. 11 Beschlussfähig: Ja Einladung zugestellt am: 21.03.2011 Nachname

Mehr

Programm für. der Hofer Behindertenszene e.v. für Menschen mit und ohne Behinderung

Programm für. der Hofer Behindertenszene e.v. für Menschen mit und ohne Behinderung 1 Programm für Dezember 2014 Januar 2015 der Hofer Behindertenszene e.v. für Menschen mit und ohne Behinderung 1 Montag 01.12. 18:30Uhr Heute ist wieder STAMMTISCH. Komm zu einem gemütlichen Abend in die

Mehr

Niederschrift über die 22. Gemeinderatssitzung in der Wahlperiode 2014/2020 vom im Bürgerhaus Alling

Niederschrift über die 22. Gemeinderatssitzung in der Wahlperiode 2014/2020 vom im Bürgerhaus Alling Niederschrift über die 22. Gemeinderatssitzung in der Wahlperiode 2014/2020 vom 23.02.2016 im Bürgerhaus Alling Alle Mitglieder waren ordnungsgemäß geladen, erschienen sind nachstehende Mitglieder, also

Mehr

Gemeinde Bad Schlema Beschlussprotokoll zum öffentlichen Teil der Sitzung des Gemeinderates Bad Schlema am

Gemeinde Bad Schlema Beschlussprotokoll zum öffentlichen Teil der Sitzung des Gemeinderates Bad Schlema am Gemeinde Bad Schlema 27.10.2010 Beschlussprotokoll zum öffentlichen Teil der Sitzung des Gemeinderates Bad Schlema am 26.10.2010 Beschluss-Nr. 86/2010 GR Der Gemeinderat stimmt der Aufhebung des Beschlusses

Mehr

Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft

Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke mit dem Geltungsbereich Stadt Heldrungen, Gemeinden Bretleben, Etzleben, Gorsleben, Hauteroda, Hemleben, Oberheldrungen, Oldisleben. Jahrgang 15 Freitag,

Mehr

Gemeinde Kirchheim a.n.

Gemeinde Kirchheim a.n. Gemeinde Kirchheim a.n. Niederschrift über die Verhandlungen des Gemeinderates Sitzung am 13. September 2012 Anwesend: Außerdem anwesend: Bürgermeister Seibold und 14 Gemeinderäte Andreas Bezner, Melanie

Mehr

AMTSBLATT Verwaltungsgemeinschaft Leuna-Kötzschau

AMTSBLATT Verwaltungsgemeinschaft Leuna-Kötzschau AMTSBLATT Verwaltungsgemeinschaft Leuna-Kötzschau Nr. 8/2009 Amtliche Bekanntmachungen und Informationen 10. März 2009 Inhaltsverzeichnis: 1. Bekanntmachung der Beschlüsse des Stadtrates der Stadt Leuna

Mehr

Heimat-, Kultur- und Museumsverein Lampertheim e.v.

Heimat-, Kultur- und Museumsverein Lampertheim e.v. Heimat-, Kultur- und Museumsverein Lampertheim e.v. Vereinsnachrichten Nr. 116 1. Ausgabe 2017 Liebe Mitglieder, eine unserer wichtigsten Veranstaltungen im Laufe eines Jahres ist die Mitgliederversammlung.

Mehr

AUSGABE 3 PFARRGEMEINDE ST. BERNWARD BRAUNSCHWEIG SEPT - NOV

AUSGABE 3 PFARRGEMEINDE ST. BERNWARD BRAUNSCHWEIG SEPT - NOV AUSGABE 3 PFARRGEMEINDE ST. BERNWARD BRAUNSCHWEIG SEPT - NOV 2016 PFARR Jeden Tag aufs Neue nehmen wir mit einer Selbstverständlichkeit unsere Speisen auf. Lasset uns dankbar sein! Aus den Kolpingsfamilien

Mehr

Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung. Programm März 2015

Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung. Programm März 2015 Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung Programm März 2015 SCHWIMMEN mit Jürgen Wir treffen uns am Eingang Hof Bad. Bitte bringt den Behindertenausweis mit! Montag: 02.03. 18:00

Mehr

Wahl zum Behinderten-Beirat von der Stadt Fulda am 23. August 2017

Wahl zum Behinderten-Beirat von der Stadt Fulda am 23. August 2017 Wahl zum Behinderten-Beirat von der Stadt Fulda am 23. August 2017 In Leichter Sprache Worum geht es in diesem Text? Am 23. August 2017 wird ein neuer Behinderten-Beirat für die Stadt Fulda gewählt. Folgende

Mehr

Anschließend nichtöffentliche Sitzung

Anschließend nichtöffentliche Sitzung 96 Stadt Cham Marktplatz 2 Anschließend nichtöffentliche Sitzung Sehr geehrte Frau Stadträtin, sehr geehrter Herr Stadtrat! Am Donnerstag,, 17.00 Uhr findet die 14. Sitzung des Stadtrates Cham im Langhaussaal

Mehr

Das ist der Kirchen-Tag Infos in Leichter Sprache

Das ist der Kirchen-Tag Infos in Leichter Sprache Das ist der Kirchen-Tag Infos in Leichter Sprache Inhalt Liebe Leserin, lieber Leser! Seite 3 Kirchen-Tag ist ein Fest mit guten Gesprächen Seite 5 Das ist beim Kirchen-Tag wichtig Seite 7 Gott danken

Mehr

Amtlicher Teil. Amtliche Bekanntmachung von Beschlüssen des Stadtrates der Stadt Mühlhausen

Amtlicher Teil. Amtliche Bekanntmachung von Beschlüssen des Stadtrates der Stadt Mühlhausen 21. Jahrgang Mittwoch, den 08.Februar 2012 Nummer 2 Amtlicher Teil Amtliche Bekanntmachung von Beschlüssen des Stadtrates der Stadt Mühlhausen In der Stadtratssitzung am 26.01.2012 wurden nachfolgend aufgeführte

Mehr

KATH. SEELSORGEEINHEIT EYACHTAL HAIGERLOCH ST.ANNA

KATH. SEELSORGEEINHEIT EYACHTAL HAIGERLOCH ST.ANNA KATH. SEELSORGEEINHEIT EYACHTAL HAIGERLOCH ST.ANNA Bad Imnau, Bittelbronn, Gruol, Haigerloch, Hart, Heiligenzimmern, Owingen, Stetten, Trillfingen, Weildorf Pfarramt Haigerloch, Tel.: (07474) 363, Fax:

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Gemeinderates Paunzhausen am 08. Mai 2014

Gemeinderates Paunzhausen am 08. Mai 2014 Niederschrift über die öffentliche Sitzung Nr. 4 des Gemeinderates Paunzhausen am 08. Mai 2014 Anwesend waren: Vorsitzender: 1. Bürgermeister Johann Daniel Gemeinderäte: Aschauer, Baier, Bauer Binder,

Mehr

Amtsblatt. 4. Jahrgang Rangsdorf, Nr. 10 Seite 1

Amtsblatt. 4. Jahrgang Rangsdorf, Nr. 10 Seite 1 für die Gemeinde Rangsdorf 4. Jahrgang Rangsdorf, 30.06.2006 Nr. 10 Seite 1 Inhalt Seite 1. Beschlüsse der Gemeindevertretung 2 3 2. Hinweis auf die Bekanntmachung der Verbandssatzung des Zweckverbandes

Mehr

familienzentrum.trokirche.de

familienzentrum.trokirche.de Newsletter für Familien mit kleinen und ganz kleinen Kindern Troisdorf, August 2014 Liebe Familien, pünktlich zum Beginn des Schul- und Kindergartenjahres erreicht Sie der neue Newsletter mit Terminen

Mehr

Pfarreiengemeinschaft Schweinfurt Zentrum

Pfarreiengemeinschaft Schweinfurt Zentrum Pfarreiengemeinschaft Schweinfurt Zentrum Hl. Geist St. Kilian St. Michael Gottesdienstordnung vom 15.11. bis 29.11.2015 Sonntag 15.11. 33. SONNTAG IM JAHRESKREIS Khs St. Josef 8:30 Messfeier St. Kilian

Mehr

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden St.Verena Dettingen-Wallhausen St. Peter und Paul Litzelstetten-Mainau St.Nikolaus Dingelsdorf-Oberdorf 30. Januar bis 21. Februar 2016 (3 Wochen) Öffnungszeiten

Mehr

Beschlüsse des Stadtrates

Beschlüsse des Stadtrates Beschlüsse des Stadtrates Der Stadtrat der Stadt Gefell hat in seiner Sitzung am 24.06.2014 folgende Beschlüsse gefasst: -Öffentlicher Teil- Anzahl der Stadtratsmitglieder: 15 Anwesende Stimmberechtigte:

Mehr

Miteinander weiter denken. Einladung zum Zukunftsdialog Tolerantes Brandenburg im Landkreis Oberhavel am 5. Oktober 2016 in Oranienburg

Miteinander weiter denken. Einladung zum Zukunftsdialog Tolerantes Brandenburg im Landkreis Oberhavel am 5. Oktober 2016 in Oranienburg Oranienburg, 7. September 2016 Miteinander weiter denken Einladung zum Zukunftsdialog Tolerantes Brandenburg im Landkreis Oberhavel am 5. Oktober 2016 in Oranienburg Sehr geehrte Engagierte in Kommunalpolitik,

Mehr

Gottesdienste: Pfarrnachrichten St. Willehad Samstag, St. Marien Christus König St. Willehad St.

Gottesdienste: Pfarrnachrichten St. Willehad Samstag, St. Marien Christus König St. Willehad St. Pfarrnachrichten 18.04.2015 03.05.2015 Gottesdienste: Tel.: 04421 77750-0 Samstag, 18.04. 17.00 Uhr St. Bonifatius Tauffeier Adele Lemle Vorabendmesse Vorabendmesse, mitgestaltet von den Kommunionkindern

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, der Arbeitskreis kleinerer unabhängiger Verlage (AkV) im Börsenverein des Deutschen Buchhandels und die Ausstellungs- und Messe GmbH (Frankfurter Buchmesse) laden Sie ein,

Mehr

Unser Weg. für St. Konrad und St. Marien 29. Januar. Darstellung des Herrn

Unser Weg. für St. Konrad und St. Marien 29. Januar. Darstellung des Herrn Unser Weg für St. Konrad und St. Marien 29. Januar Darstellung des Herrn Gottesdienstordnung vom 28. Januar 2017 bis 12. Februar 2017 Tag St. Konrad (K) St. Marien (M) Samstag 18.30 Uhr Hl. Messe Sonntag

Mehr