LTG Congress Bregenz

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "LTG Congress 2014 - Bregenz"

Transkript

1 Digitale Technologie für den Betrieb von Außenleuchten Christian Richter

2 Christian Richter Aktuelle Position: Technische Leitung der Fa. AE Schréder GmbH in Wien; Die Position umfasst die Leitung von Entwicklung, Konstruktion und Labor insbesondere für Straßenleuchten. Mitarbeiter im FNK 047 Licht und Optik, Mitglied der LTG, Vortragender an LTG und LiTG Tagungen national und international seit Ch. Richter / Außenleuchten 2

3 LED Außenleuchten Verfügbarkeit und Marktpräsenz 2014 Dekorative oder technische Leuchten Retrofit-Lösungen oder Leuchten in neuem LED Design Standard Lichttechnik oder Spezialoptiken Das LED-Leuchten Programm ist heute in allen Bereichen vollständig und bietet ein enormes Einsparvolumen gegenüber konventionellen Lösungen. Sowohl technisch als kaufmännisch haben wir (die Industrie) das Thema LED in der Außenbeleuchtung heute durch. Der viel zitierte Paradigmenwechsel ist vollzogen! Ch. Richter / Außenleuchten 3

4 AE Schréder Fortimo LED 14% Lensoflex LED 4% > 2013 Retrofit Anwendungen 20% Calla LED 20% HID & Flu konventional 54% 24% misc LED 1% Techn. LED 17% 46% ÜberLED 75% LED Anteil... und der LED-Anteil steigt weiter. Ch. Richter / Außenleuchten 4

5 Beispiel aus dem aktuellen LED Angebot Ch. Richter / Außenleuchten 5

6 LEDs sind also die Nr. 1 der heute verwendeten Lichtquellen Wie und in welchem Ausmaß ist diese Technologie weiter optimierbar? Welche Arten von Zusatznutzen sind möglich? Da für LEDs im Dimmbetrieb im Gegensatz zu allen anderen in der Außenbeleuchtung üblichen Lichtquellen keinerlei Nachteile für die Energieeffizienz entstehen, widme ich diesen Beitrag speziell dem Thema: Digitale Technologie für den Betrieb von Außenleuchten Ch. Richter / Außenleuchten 7

7 Elektrische Ausrüstung von LED-Außenleuchten BASIS Einfacher Treiber, fixe Leistung, keine wählbaren Zusatzoptionen STANDARD Programmierbarer Treiber, Leistung sowie viele Zusatzoptionen werkseitig wählbar CLO, zentrales (Hn-Phase oder U-Dimm) oder autarkes Dimmen (astronomisch) PROFESSIONAL Autonomes Netzwerk bedarfsgesteuertes Licht mit programmierbaren Treibern und Sensoren (gewünschte Szenarien via vor Ort-Manipulation einstellbar) Intelligentes Netzwerk Telemanagement System mit programmierbaren Treibern und ggf. Sensoren. Bidirektionale Kommunikation für vielfältige Betriebs- und Steuermöglichkeiten und ein flächendeckendes Reporting für Service und Wartung bis hin zum Anlagenbuch. Ch. Richter / Außenleuchten 8

8 Arten elektrischer Ausrüstung von Außenleuchten Standard Professional Autark Zentral Autonomes Netzwerk Intelligent (Telemanagement) Vorprogrammierte LED-Treiber; autonomes Dimmen (astromomisch) Vorprogrammierte LED-Treiber; zentrales Dimmen;(Steuerphase oder Spannungsabsenkung) Vorprogrammierte LED-Treiber; Autonomes Netz für Kommunikation zwischen Leuchten und Sensoren Zentral gesteuert und überwacht auf Lichtpunktlevel mit Telemanagement- System, ev. Integration von Sensoren Ch. Richter / Außenleuchten 10

9 Arten elektrischer Ausrüstung von Außenleuchten Standard Professional Autark Zentral Autonomes Netzwerk Intelligent (Telemanagement) Vorprogrammierte LED-Treiber; autonomes Dimmen (astromomisch) Vorprogrammierte LED-Treiber; zentrales Dimmen;(Steuerphase oder Spannungsabsenkung) Vorprogrammierte LED-Treiber; Autonomes Netz für Kommunikation zwischen Leuchten und Sensoren Zentral gesteuert und überwacht auf Lichtpunktlevel mit Telemanagement- System, ev. Integration von Sensoren Details zu den standard Ausrüstungen wurden im Beitrag LED Betriebsmittel anlässlich des LTG Congresses 2013 ausführlich behandelt. Ch. Richter / Außenleuchten 11

10 Arten elektrischer Ausrüstung von Außenleuchten Standard Professional Autark Zentral Autonomes Netzwerk Intelligent (Telemanagement) Vorprogrammierte LED-Treiber; autonomes Dimmen (astromomisch) Vorprogrammierte LED-Treiber; zentrales Dimmen;(Steuerphase oder Spannungsabsenkung) Vorprogrammierte LED-Treiber; Autonomes Netz für Kommunikation zwischen Leuchten und Sensoren Zentral gesteuert und überwacht auf Lichtpunktlevel mit Telemanagement- System, ev. Integration von Sensoren autonom Ch. Richter / Außenleuchten 12

11 Atonomes Netzwerk 30% 30% 30% Relevante Punkte in einer Zone sind mit Anwesenheits-Meldern ausgestattet Die Information wird zwischen den Leuchten weitergeleitet Kommt jemand in die überwachte Zone, ändert sich der Dimm-Level der Zone Sehr komfortable Lösung mit hoher Effizienz autonom Ch. Richter / Außenleuchten 13

12 Atonomes Netzwerk 100% 100% 100% Relevante Punkte in einer Zone sind mit Anwesenheits-Meldern ausgestattet Die Information wird zwischen den Leuchten weitergeleitet Kommt jemand in die überwachte Zone, ändert sich der Dimm-Level der Zone Sehr komfortable Lösung mit hoher Effizienz autonom Ch. Richter / Außenleuchten 14

13 Atonomes Netzwerk 100% 100% 100% Relevante Punkte in einer Zone sind mit Anwesenheits-Meldern ausgestattet Die Information wird zwischen den Leuchten weitergeleitet Kommt jemand in die überwachte Zone, ändert sich der Dimm-Level der Zone Sehr komfortable Lösung mit hoher Effizienz autonom Ch. Richter / Außenleuchten 15

14 Atonomes Netzwerk 100% 100% 100% Relevante Punkte in einer Zone sind mit Anwesenheits-Meldern ausgestattet Die Information wird zwischen den Leuchten weitergeleitet Kommt jemand in die überwachte Zone, ändert sich der Dimm-Level der Zone Sehr komfortable Lösung mit hoher Effizienz autonom Ch. Richter / Außenleuchten 16

15 Atonomes Netzwerk 30% 30% 30% Relevante Punkte in einer Zone sind mit Anwesenheits-Meldern ausgestattet Die Information wird zwischen den Leuchten weitergeleitet Kommt jemand in die überwachte Zone, ändert sich der Dimm-Level der Zone Sehr komfortable Lösung mit hoher Effizienz autonom Ch. Richter / Außenleuchten 17

16 Übersicht Funktionalität Beleuchtung nach Bedarf: zeit- und präsenzgesteuert Flexible Beleuchtungsprofile Flexible Zuordnung von Sensoren <=> Leuchten (Matrix) Autonomes Netzwerk Energiespar-Algorithmen (VPO, CLO...) Mit (Umwelt)-Sensoren ansteuerbar Zwei Beleuchtungsprofile: - ohne Detektion - während Detektion Offene Architektur, einfach zu integrieren Einfache Programmierung und Konfiguration vor Ort Autonom (keine Internetverbindung etc. erforderlich) Konfiguration abgelegt und zugreifbar Redundanz durch Zigbee Meshnet Ch. Richter / Außenleuchten 18 autonom

17 Übersicht Funktionalität (Fortsetzung) Die einzelnen Lichtpunkte werden via Zigbee vernetzt Jeder Lichtpunkt hat einen Controller (Luco AD) Einsatz von Sensoren je nach Bedarf / Situation Insgesamt max Leuchten vernetzbar Autonomes Netzwerk Ch. Richter / Außenleuchten 20 autonom

18 Übersicht Funktionalität (Fortsetzung) Die Konfiguration wird vor Ort mit einer mobilen Einheit (SeCo) auf die Leuchtencontroller übertragen Danach funktioniert die Anlage autonom und benötigt keinen Segmentkontroller und keine Verbindung mit dem Webserver max Leuchten vernetzbar Autonomes Netzwerk autonom Ch. Richter / Außenleuchten 22

19 Detektion / Sensoren Technologien von Detektoren Passiv Infrarot (PIR) Video IR Strahl Radar Ultraschall Induktive Bodenschleifen. -> Bewegungsmeldung autonom Ch. Richter / Außenleuchten 23

20 Detektion / Sensoren (Fortsetzung) Passiv Infrarot (PIR) Vorteile Detektionszone genau definiert Einfacher Einbau / Anbau Einfache Einstellung Preis Nachteile Detektionszone => beschränkte Reichweite und Lücken im Erfassungsbereich > 4 C Unterschied erforderlich (kaltes Fahrzeug, hohe Außentemperatur, in Winterkleidung vermummt) Geringe Schlagfestigkeit des Sensors (IK-Level) autonom Ch. Richter / Außenleuchten 27

21 Detektion / Sensoren (Fortsetzung) Radar Vorteile Große Detektionszone Reaktionsgeschwindigkeit Geschwindigkeit / Richtung bestimmbar Robust (hoher IK-Level) Nachteile Detektionszonen-Definition ungenau Nicht in jede Leuchte integrierbar Meist Mastmontage erforderlich Preis autonom Ch. Richter / Außenleuchten 28

22 Calla Tornado Project One PIR-Sensoren sind für die meisten Leuchten einsetzbar Elite, Starlight, Tubulus Style, Parkline, Meteora Teceo, Ampera... und auch die MoovBox Ch. Richter / Außenleuchten 29

23 Pilotprojekt 2013 eine Anlage *) mit autonomen Netzwerk Radar.. *) Radweg Niederrohrdorf - Mellingen PIR. auttonom Ch. Richter / Außenleuchten 30

24 Bauteile dieses Projekts *) Leuchte Teceo16 Led Neutralweiss 350mA mit Leuchtencontroller + PIR-Detektor + RADAR Detektor (Einfahrten) *) Radweg Niederrohrdorf - Mellingen Ch. Richter / Außenleuchten 31 auttonom

25 Matrix / Logik dieses Projekts *) Der Weg vor dem Benutzer wird beleuchtet Bei Einmündungen von Feldwegen befindet sich ein Sensor Auch schnelle Radfahrer sehen wohin sie fahren (Matrix) Für Fußgänger funktioniert es auch *) Radweg Niederrohrdorf - Mellingen Ch. Richter / Außenleuchten 32 auttonom

26 Simulation des Projekts *) (Ost nach West) 500/ *) Radweg Niederrohrdorf - Mellingen Ch. Richter / Außenleuchten 33 auttonom

27 Erste Erfahrungen dieses Projekts *) Vergleich Energieverbrauch / Kosten Anzahl Leuchtmittel W Leuchte W Anlage kwh / Jahr /Jahr Einsparung Alt (mit Halbnacht) 18 50W (HPS) ' Neu (mit Halbnacht) 19 19W (LED) % Neu (Bedarfsgesteuert, 1.Erfahrungen) 19 19W (LED) % 4200h/Jahr, 0.16/kWh Einsparung % Dass mit LED Lösungen hohe Einsparungen bis 65% gegenüber HID Lampen möglich sind, ist mittlerweile allgemein bekannt. Dass aber mit Eventsensoren in städtischen Randbereichen davon weitere 64% möglich sind, ist neu! Insgesamt kommen wir damit auf eine Einsparung von 87% *) Radweg Niederrohrdorf - Mellingen auttonom Ch. Richter / Außenleuchten 34

28 Arten von digitalen Beleuchtungslösungen Standard Professional Autark Zentral Autonomes Netzwerk Intelligent (Telemanagement) Vorprogrammierte LED-Treiber; autonomes Dimmen (astromomisch) Vorprogrammierte LED-Treiber; zentrales Dimmen;(Steuerphase oder Spannungsabsenkung) Vorprogrammierte LED-Treiber; Autonomes Netz für Kommunikation zwischen Leuchten und Sensoren Zentral gesteuert und überwacht auf Lichtpunktlevel; ev. Sensor-Integration Telemanagement Ch. Richter / Außenleuchten 35

29 Technologie ZigBee / Komponenten Meshnet (Gitternetz) Eine Antenne in direkter Reichweite des Segment Controller (besser 2) 300m Mast zu Mast Distanz mit 6mW (neue LuCo Generation NX und AD) Bis zu 150 Knoten pro Segment Controller Telemanagement Ch. Richter / Außenleuchten 37

30 Technologie / Komponenten Web-based oder lokal installiert flexible hosting plans standard Apache Webserver Einfache Integration in existierende IT Infrastruktur Browser unabhängig Auf Nightshift kann mit allen Geräten mit Web-browser zugegriffen werden Keine Installation oder Setup nötig Telemanagement Ch. Richter / Außenleuchten 39

31 Technologie / Komponenten Owlet Cloud Diese Cloud wird von Owlet betrieben. In der Cloud laufen die Apps zum Verwalten u. Steuern der Leuchten. Die Cloud speichert alle gesammelten Betriebs- und Verbrauchsdaten. (standardmäßig alle 90 Minuten) Beim Kunden ist keine Hardware erforderlich. Optional kann auch vom Kunden ein Server betrieben werden. In diesem Fall installiert Owlet alle notwendige Software auf dem Kunden-Server. (bedeutet zusätzliche Kosten für den Kunden) Telemanagement Ch. Richter / Außenleuchten 40

32 Technologie / Komponenten Steuermöglichkeiten via WebUI (Nightshift) Willkommen im ipad *) - Zeitalter! *) auch für Android verfügbar Ch. Richter / Außenleuchten 41 Telemanagement

33 Übersicht Funktionalität Absenkprofile Bewegungs-Sensoren Flexible Gruppen Kontrolle Energiespar Algorithmen (patent pending) Kalibrierte Energiemessung Mit Umwelt-Sensoren ansteuerbar Flexibles Reporting Individuell anpassbarer Workflow Offene Architektur, einfach zu integrieren Sichere Datensicherung Redundanz Bank grade security (128bit verschlüsselt) Ch. Richter / Außenleuchten 42 Dokumentieren Rechtssicherheit Basis für Anlagenbuch Dokumentation Auswertung Nachweis Telemanagement

34 Übersicht Funktionalität (Fortsetzung) Aktuelle Daten und Reports jederzeit abrufbar Aktuelle Daten + + Telemanagement Ch. Richter / Außenleuchten 43

35 Wie sieht es mit der Zukunfssicherheit derartiger Anlagen aus? TYPISCHE SYSTEMARCHITEKTUR Powerline Kommunikation (PLC) Radiofrequenz / Nahfunk (RF / wireless) Ch. Richter / Außenleuchten 44

36 Investitionssicherheit durch die neue zentrale System Architektur TALQ Consortium for the standardization of a management software interface for Outdoor Lighting Networks Ch. Richter / Außenleuchten 45

37 Entscheidungshilfe: Welche Technologie für welche Bereiche? BASIS Einfache Treiber, hat nur bei ganz kleinen Leistungen Berechtigung; oder wenn zum Invest-Zeitpunkt die finanziellen Mittel für eine wirtschaftlichere Lösung fehlen. STANDARD digitale Technik Programmierbarer Treiber, werkseitig an die Erfordernisse optimal abgestimmt -> Für Haupt- und Nebenstraßen PROFESSIONAL digitale Technik Autonomes Netzwerk, bedarfsgesteuertes Licht mit Sensoren -> Für untergeordnetes Straßennetz (Anrainerstraßen, Rad- und Fußwege, Parks) Intelligentes Netzwerk Telemanagement System ggf. mit Sensoren für lokal bedarfsgesteuertem Licht -> Für Bereiche mit wechselnden Lichtszenarien und sicherheitsrelevante Regionen -> wenn das Reporting für optimierte Wartung und Dokumentation genutzt wird Ch. Richter / Außenleuchten 46

38 Digitale Technologie für den Betrieb von Außenleuchten Danke für Ihre Aufmerksamkeit! FRAGEN?

Einleitung. Wozu Beleuchtungs-Steuerung? Intelligentes Beleuchtungs- Steuerungs-System Owlet. Technologie / Komponenten.

Einleitung. Wozu Beleuchtungs-Steuerung? Intelligentes Beleuchtungs- Steuerungs-System Owlet. Technologie / Komponenten. Einleitung Wozu Beleuchtungs-Steuerung? Intelligentes Beleuchtungs- Steuerungs-System Owlet Versorgen Das rechte Licht zur rechten Zeit Erhöhen Energie-effizienz Verbessern Betrieb und Unterhalt Gewährleisten

Mehr

Straßenbeleuchtung in Stuttgart

Straßenbeleuchtung in Stuttgart Energieeffiziente Straßenbeleuchtung durch Telemanagementsysteme - Erfahrungen aus Stuttgart - Berliner Energietage Mai 2011 EnBW Regional AG Andreas Lorey/ Heiko Haas Energie braucht Impulse Straßenbeleuchtung

Mehr

Ihr Partner für intelligente Strassenleuchtensysteme THE NEW GENERATION OF LIGHT

Ihr Partner für intelligente Strassenleuchtensysteme THE NEW GENERATION OF LIGHT Ihr Partner für intelligente Strassenleuchtensysteme 2014 THE NEW GENERATION OF LIGHT Inhalt esave ag Intelligente Strassenbeleuchtung - die zukunftsweisende Generation esave ag Was ist esave slcontrol?

Mehr

Die Intelligente Stadt - Moderne Steuerung von Straßenbeleuchtung

Die Intelligente Stadt - Moderne Steuerung von Straßenbeleuchtung Die Intelligente Stadt - Moderne Steuerung von Straßenbeleuchtung Gerd Wiesemann Segment Marketing Außenbeleuchtung DACH 16.1.2013 Möglichkeiten zur Steuerung Außenbeleuchtung Steuerung LIICHTPUNKT MANAGEMENT

Mehr

Die Intelligente Stadt - Moderne Steuerung von Straßenbeleuchtung

Die Intelligente Stadt - Moderne Steuerung von Straßenbeleuchtung Die Intelligente Stadt - Moderne Steuerung von Straßenbeleuchtung Udo Frey Vertriebsleiter Außenbeleuchtung Region NORD 13.03.2013 Was bedeutet Steuerung bislang? Die einfachste Steuerung ist der Schalter

Mehr

HEIDELBERG ENERGIEEFFIZIENZSTRATEGIEN

HEIDELBERG ENERGIEEFFIZIENZSTRATEGIEN Rainer Herb 15.10.2014 HEIDELBERG ENERGIEEFFIZIENZSTRATEGIEN UNTER EINBEZIEHUNG MODERNER STEUERUNGSTECHNIK AGENDA Kurzüberblick Stadt Heidelberg und Stadtwerke Heidelberg Beleuchtung in Heidelberg Planung

Mehr

Aktuelle Entwicklungen in der Straßenbeleuchtung mit LED. Alexander Schmidt Segment Account Manager Outdoor 15. Oktober 2013

Aktuelle Entwicklungen in der Straßenbeleuchtung mit LED. Alexander Schmidt Segment Account Manager Outdoor 15. Oktober 2013 Aktuelle Entwicklungen in der Straßenbeleuchtung mit LED Alexander Schmidt Segment Account Manager Outdoor 15. Oktober 2013 1 Philips Unsere Marke Gegründet 1891, Konzernsitz in Amsterdam, Niederlande

Mehr

Tankstellenbeleuchtung, aus einer Hand

Tankstellenbeleuchtung, aus einer Hand LED-Leuchten Tankstellen LED-Lösungen Tankstellenbeleuchtung, aus einer Hand Optimieren Sie Ihre Energiekosten durch den Einsatz von LED-Technologie und Lichtsteuerung Tankstellenbeleuchtung mit LEDs Die

Mehr

Datenschutzerklärung und Informationen zum Datenschutz

Datenschutzerklärung und Informationen zum Datenschutz Datenschutzerklärung und Informationen zum Datenschutz Informationen zum Datenschutz in den Produkten TAPUCATE WLAN Erweiterung Stand: 04.06.2015 Inhaltsverzeichnis 1) Vorwort 2) Grundlegende Fragen zum

Mehr

EDS das Energiemanagement aus der Ferne

EDS das Energiemanagement aus der Ferne . Energiemanager das Energiemanagement aus der Ferne Elektrische Energieeffizienz Das. Energiemanager Energiemanagement aus der Ferne CIRCUTOR hat mehr als 35 Jahre Erfahrung in der Entwicklung von effizienten

Mehr

HomeMatic IP: Heizungssteuerung via App

HomeMatic IP: Heizungssteuerung via App 52399 Merzenich Telefon 02275 / 9196-44 Telefax 02275 / 9196-46 Internet : www.contronics.de e-mail : mail@contronics.de HomeMatic IP: Heizungssteuerung via App Kostenlose App für komfortable Steuerung

Mehr

DRIVE LIKE A VIRTUAL DEVELOPER Die Poleposition für Ihre Softwareentwicklung

DRIVE LIKE A VIRTUAL DEVELOPER Die Poleposition für Ihre Softwareentwicklung DRIVE LIKE A VIRTUAL DEVELOPER Die Poleposition für Ihre Softwareentwicklung Was für ein Tempo! Das Rad dreht sich rasant schnell: Die heutigen Anforderungen an Softwareentwicklung sind hoch und werden

Mehr

Sensorik in der Straßenbeleuchtung wie, wo, wann & wodurch

Sensorik in der Straßenbeleuchtung wie, wo, wann & wodurch Sensorik in der Straßenbeleuchtung wie, wo, wann & wodurch Jörg Schneck Version 11. 2014 j.schneck@vs-lms.com MKT-CH / 1 Historie Versorgungs- Spannung Steuereingang Steuerkabel Treiber 2-Lampige Leuchte

Mehr

Dropbox Schnellstart. Was ist Dropbox? Eignet sich Dropbox für mich?

Dropbox Schnellstart. Was ist Dropbox? Eignet sich Dropbox für mich? Dropbox Schnellstart Was ist Dropbox? Dropbox ist eine Software, die alle deine Computer über einen einzigen Ordner verknüpft. Dropbox bietet die einfachste Art, Dateien online zu sichern und zwischen

Mehr

Zugriff auf die Installation mit dem digitalstrom- Konfigurator mit PC und Mac

Zugriff auf die Installation mit dem digitalstrom- Konfigurator mit PC und Mac Zugriff auf die Installation mit dem digitalstrom- Konfigurator mit PC und Mac Zusatz zum digitalstrom Handbuch VIJ, aizo ag, 15. Februar 2012 Version 2.0 Seite 1/10 Zugriff auf die Installation mit dem

Mehr

zone ATMS.zone Das professionelle System zur Analyse und Registrierung der Arbeitszeit und Zutrittskontrolle.

zone ATMS.zone Das professionelle System zur Analyse und Registrierung der Arbeitszeit und Zutrittskontrolle. zone ATMS.zone Das professionelle System zur Analyse und Registrierung der Arbeitszeit und Zutrittskontrolle. zone ATMS.zone ATMS.zone ist ein innovatives, flexibles System zur Erfassung und Analyse der

Mehr

Microsoft SharePoint. share it, do it! www.klockwork.at

Microsoft SharePoint. share it, do it! www.klockwork.at Microsoft SharePoint share it, do it! www.klockwork.at Share it do it! Das Wissen steckt vor allem in den Köpfen unserer Mitarbeiter. Deshalb ermutigen wir sie, ihr Wissen aufzuzeichnen und zu teilen.

Mehr

HANDBUCH LSM GRUNDLAGEN LSM

HANDBUCH LSM GRUNDLAGEN LSM Seite 1 1.0 GRUNDLAGEN LSM 1.1. SYSTEMVORAUSSETZUNGEN AB LSM 3.1 SP1 (ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN) ALLGEMEIN Lokale Administratorrechte zur Installation Kommunikation: TCP/IP (NetBios aktiv), LAN (Empfehlung:

Mehr

SANDbed A WSAN Testbed for Network Management and Energy Monitoring

SANDbed A WSAN Testbed for Network Management and Energy Monitoring Anton Hergenröder, Jens Horneber und Joachim Wilke SANDbed A WSAN Testbed for Network Management and Energy Monitoring, Evtl. Name des Vortragenden Motivation 1 Energieproblematik in WSN Unterschiedliche

Mehr

Herzlich Willkommen zur IT - Messe

Herzlich Willkommen zur IT - Messe Herzlich Willkommen zur IT - Messe» Automatisiert zu Windows 7 wechseln «Udo Schüpphaus (Vertrieb) baramundi software AG IT einfach clever managen 2011 www.baramundi.de IT einfach clever managen baramundi

Mehr

Bedienungsanleitung LIGHTIFY App

Bedienungsanleitung LIGHTIFY App Bedienungsanleitung LIGHTIFY App Licht bequem per Smartphone steuern Entdecken Sie eine neue Dimension des Lichts Steuern Sie Ihre Lichtquellen einzeln oder in Gruppen von zu Hause oder von unterwegs per

Mehr

IT- Wir machen das! Leistungskatalog. M3B Service GmbH Alter Sportplatz Lake 1 57392 Schmallenberg

IT- Wir machen das! Leistungskatalog. M3B Service GmbH Alter Sportplatz Lake 1 57392 Schmallenberg IT- Wir machen das! Leistungskatalog M3B Service GmbH Alter Sportplatz Lake 1 57392 Schmallenberg Tel.: 02972 9725-0 Fax: 02972 9725-92 Email: info@m3b.de www.m3b.de www.systemhaus-sauerland.de Inhaltsverzeichnis

Mehr

PQ Explorer. Netzübergreifende Power Quality Analyse. Copyright by Enetech 2000-2010 www.enetech.de Alle Rechte vorbehalten. ros@enetech.

PQ Explorer. Netzübergreifende Power Quality Analyse. Copyright by Enetech 2000-2010 www.enetech.de Alle Rechte vorbehalten. ros@enetech. 1 PQ Explorer Netzübergreifende Power Quality Analyse 2 Ortsunabhängige Analyse: so einfach, wie noch nie PQ-Explorer ist ein Instrument, das die Kontrolle und Überwachung von Energieversorgungsnetzen

Mehr

Benutzerschnittstelle

Benutzerschnittstelle Benutzerschnittstelle STEUERN SIE IHR LICHT MIT EINEM MAUSKLICK ist eine web basierte Lichtmanagement Schnittstelle, die es dem Endverbraucher ermöglicht Szenen aufzurufen, zu verändern, sich den aktueller

Mehr

Synergien des Energiemanagements mit der Heimvernetzung

Synergien des Energiemanagements mit der Heimvernetzung Synergien des Energiemanagements mit der Heimvernetzung Connected Living Technologien für die intelligente Heimvernetzung Grzegorz Lehmann Competence Center Next Generation Services Vortrag beim Fachgespräch

Mehr

SMART LIGHTING Was erwarte ich von einer intelligenten Straßenleuchte?

SMART LIGHTING Was erwarte ich von einer intelligenten Straßenleuchte? SMART LIGHTING Was erwarte ich von einer intelligenten Straßenleuchte? 1 2 Smart Lighting Teil der Smart City In der digitalen Welt wachsen unsere Städte immer enger zusammen. Daten werden genutzt um Informationen

Mehr

Bewusster Umgang mit Smartphones

Bewusster Umgang mit Smartphones Bewusster Umgang mit Smartphones Komponenten Hardware OS-Prozessor, Baseband-Prozessor Sensoren Kamera, Mikrofon, GPS, Gyroskop, Kompass,... Netzwerk: WLAN-Adapter, NFC, Bluetooth,... Software Betriebssystem

Mehr

Sie erhalten einen kurzen Überblick über die verschiedenen Domänenkonzepte.

Sie erhalten einen kurzen Überblick über die verschiedenen Domänenkonzepte. 4 Domänenkonzepte Ziele des Kapitels: Sie verstehen den Begriff Domäne. Sie erhalten einen kurzen Überblick über die verschiedenen Domänenkonzepte. Sie verstehen die Besonderheiten der Vertrauensstellungen

Mehr

Cloud managed Network

Cloud managed Network Track 5A Cloud managed Network Candid Aeby, Product Manager Studerus AG 3 Fast jedes Gerät rund um unser tägliches Leben Laptops, Smartphones und Tablets ist mit einem drahtlosen Chipsatz ausgestattet,

Mehr

Guide DynDNS und Portforwarding

Guide DynDNS und Portforwarding Guide DynDNS und Portforwarding Allgemein Um Geräte im lokalen Netzwerk von überall aus über das Internet erreichen zu können, kommt man um die Themen Dynamik DNS (kurz DynDNS) und Portweiterleitung(auch

Mehr

FrontDoor/Monitor mehr sehen von FrontDoor

FrontDoor/Monitor mehr sehen von FrontDoor FrontDoor/Monitor mehr sehen von FrontDoor BYTEBAR.EU NEHMEN SIE SICH MEHR HERAUS Haben Sie schon einmal mit Ihrem Laptop direkt den Massenspeicher ausgelesen? FrontDoor/Monitor macht dies noch angenehmer.

Mehr

MEHR KOMFORT & SICHERHEIT FÜR IHR HAUS. SmartHome DESIGNER. Leben im intelligenten Haus! Denkt Ihr Haus schon mit?

MEHR KOMFORT & SICHERHEIT FÜR IHR HAUS. SmartHome DESIGNER. Leben im intelligenten Haus! Denkt Ihr Haus schon mit? MEHR KOMFORT & SICHERHEIT FÜR IHR HAUS SmartHome Leben im intelligenten Haus! Denkt Ihr Haus schon mit? DESIGNER IHR KOMFORTHAUS Schaffen Sie sich Ihre persönliche und individuelle Komfortzone. Wir lieben

Mehr

Flexible & programmierbare Netze durch SDN & NFV

Flexible & programmierbare Netze durch SDN & NFV 8. Business Brunch 2015 Flexible & programmierbare Netze durch SDN & NFV Referent: Uwe Wagner Senior System Engineer Cyan Inc. Agenda Die Notwendigkeit flexibler Netzwerkinfrastrukturen Zentrale Orchestrierung

Mehr

Sind Cloud Apps der nächste Hype?

Sind Cloud Apps der nächste Hype? Java Forum Stuttgart 2012 Sind Cloud Apps der nächste Hype? Tillmann Schall Stuttgart, 5. Juli 2012 : Agenda Was sind Cloud Apps? Einordnung / Vergleich mit bestehenden Cloud Konzepten Live Demo Aufbau

Mehr

Heinrich-von-Brentano-Schule: Intelligente Beleuchtung macht Schule. Siteco. Main-Taunus-Kreis

Heinrich-von-Brentano-Schule: Intelligente Beleuchtung macht Schule. Siteco. Main-Taunus-Kreis Heinrich-von-Brentano-Schule: Intelligente Beleuchtung macht Schule Siteco Main-Taunus-Kreis Heinrich-von-Brentano-Schule: Intelligente Beleuchtung macht Schule BESCHREIBUNG Ausgangssituation - 50 Stück

Mehr

CLEVER LIGHT. INTELLIGENTE LICHTSTEUERUNG Energie sparen - Sicherheit erhöhen individuell regeln laufendes Licht

CLEVER LIGHT. INTELLIGENTE LICHTSTEUERUNG Energie sparen - Sicherheit erhöhen individuell regeln laufendes Licht INTELLIGENTE LICHTSTEUERUNG Energie sparen - Sicherheit erhöhen individuell regeln laufendes Licht CLEVER LIGHT ist eine intelligente Lichtsteuerung Klimaschutz - Reduzierung von CO 2 - Verminderung der

Mehr

Wireless Mobile Classroom

Wireless Mobile Classroom Wireless Mobile Classroom +hp Bestnoten für den WMC: Komplett ausgestattetes System An jedem Ort sofort einsetzbar Notebooks, Drucker, Beamer etc. für den Unterricht einsatzbereit Zentrale Stromversorgung

Mehr

Hmmm.. Hmmm.. Hmmm.. Genau!! Office in der Cloud Realität oder Zukunft? Dumme Frage! ist doch schon lange Realität!. aber auch wirklich für alle sinnvoll und brauchbar? Cloud ist nicht gleich Cloud!

Mehr

FUTURE-PATCH Das RFID gestützte AIM System

FUTURE-PATCH Das RFID gestützte AIM System FUTURE-PATCH Das RFID gestützte AIM System Patrick Szillat Leiter Marketing TKM Gruppe 1 Struktur und Geschäftsfelder. DIE TKM GRUPPE HEUTE. 2 Die TKM Gruppe TKM Gruppe Segmente Verkabelungssysteme für

Mehr

Herzlich Willkommen! Olaf Steinchen, Produkt Manager

Herzlich Willkommen! Olaf Steinchen, Produkt Manager Herzlich Willkommen! Olaf Steinchen, Produkt Manager IP Kameras und ihre Möglichkeiten: LevelOne IP Kameras Management Software Vorteil IP-Netzwerk Power over Ethernet Alles aus einer Hand! Wer ist LevelOne?

Mehr

VERNETZT, UM FREI ZU SEIN.

VERNETZT, UM FREI ZU SEIN. BMW ConnectedDrive www.bmw.ch/ connecteddrive Freude am Fahren VERNETZT, UM FREI ZU SEIN. How-To-Guide: CONNECTED DRIVE SERVICES. Connected Drive Services. Was bietet Ihnen der Dienst ConnectedDrive Services?

Mehr

TÜRKOMMUNIKATION DER AVANTGARDE: STIL BEREITS VOR DER HAUSTÜR. www.residium.com. drin. kling bing ding SICHER SICHER

TÜRKOMMUNIKATION DER AVANTGARDE: STIL BEREITS VOR DER HAUSTÜR. www.residium.com. drin. kling bing ding SICHER SICHER TÜRKOMMUNIKATION DER AVANTGARDE: STIL SICHER BEREITS VOR DER HAUSTÜR www.residium.com kling bing ding SICHER drin HOMEYARD SECURITY Vernetzte Gebäude brauchen ganz besonderen Schutz. AUSGEZEICHNETES SYSTEM

Mehr

Software zur Anbindung Ihrer Maschinen über Wireless- (GPRS/EDGE) und Breitbandanbindungen (DSL, LAN)

Software zur Anbindung Ihrer Maschinen über Wireless- (GPRS/EDGE) und Breitbandanbindungen (DSL, LAN) Software zur Anbindung Ihrer Maschinen über Wireless- (GPRS/EDGE) und Breitbandanbindungen (DSL, LAN) Definition Was ist Talk2M? Talk2M ist eine kostenlose Software welche eine Verbindung zu Ihren Anlagen

Mehr

Neonröhren mit energiesparenden LED-Röhren in Geldspielgeräten ersetzen

Neonröhren mit energiesparenden LED-Röhren in Geldspielgeräten ersetzen Projekt-Bericht Klimawerkstatt 2010/2011 Thema des Projekts: Neonröhren mit energiesparenden LED-Röhren in Geldspielgeräten ersetzen Ein Projekt von myclimate Deutschland ggmbh Borsigstraße 6, 72760 Reutlingen

Mehr

:: Anleitung First Connection 1cloud.ch ::

:: Anleitung First Connection 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung First Connection

Mehr

Energieeffiziente Beleuchtung

Energieeffiziente Beleuchtung Energieeffiziente Beleuchtung SchahlLED Lighting GmbH, Unterschleißheim Bernd v. Doering Erich Obermeier SchahlLED Lighting Fast 50 Jahre Firmenhistorie, beginnend mit Speziallampenvertrieb Bereits seit

Mehr

Sei helle... clever. HellensteinZähler. Stadtwerke. Heidenheim. Puls der Region! Managen Sie Ihren Energieverbrauch.

Sei helle... clever. HellensteinZähler. Stadtwerke. Heidenheim. Puls der Region! Managen Sie Ihren Energieverbrauch. HellensteinZähler Sei helle... clever Managen Sie Ihren Energieverbrauch. Sie erhalten Online-Informationen über Ihren aktuellen Bedarf und Ihre CO2-Werte zu jeder Zeit. Verbessen Sie Ihre Energieeffizienz.

Mehr

08.02.2016 VIELE SAGEN... hohe Qualität große Erfahrung besondere Spezialisierung. nur für Sie!

08.02.2016 VIELE SAGEN... hohe Qualität große Erfahrung besondere Spezialisierung. nur für Sie! IT - EVOLUTION _ Wir kennen die Entwicklung der IT. _gestalten. Das zahlt sich jetzt für Sie aus. 1 VIELE SAGEN... hohe Qualität große Erfahrung besondere Spezialisierung nur für Sie! 4 2 EINIGE KÖNNEN

Mehr

Mobile Analytics mit Oracle BI - was steckt in den Apps?

Mobile Analytics mit Oracle BI - was steckt in den Apps? Mobile Analytics mit Oracle BI - was steckt in den Apps? Schlüsselworte Oracle BI, OBIEE, Mobile, Analytics Einleitung Gerd Aiglstorfer G.A. itbs GmbH Eching Oracle erweiterte im Laufe dieses Jahres das

Mehr

Paul Petzold Firmengründer, Verwaltungsratspräsident und Delegierter der Mirus Software AG

Paul Petzold Firmengründer, Verwaltungsratspräsident und Delegierter der Mirus Software AG Cloud Lösung in der Hotellerie Die Mirus Software als Beispiel Paul Petzold Firmengründer, Verwaltungsratspräsident und Delegierter der Mirus Software AG Folie 1 SaaS (Software as a Service) in der Cloud

Mehr

theserva S110 KNX-Visualisierung

theserva S110 KNX-Visualisierung theserva S110 KNX-Visualisierung Februar 2014 Produkteinführung themova theserva: Gründe für die Entwicklung Nutzer von KNX Installation wünschen zunehmend einen erweiterten Zugang zum System über Smartphone

Mehr

Sei helle... clever. HellensteinZähler. Stadtwerke. Heidenheim. Puls der Region! Managen Sie Ihren Energieverbrauch.

Sei helle... clever. HellensteinZähler. Stadtwerke. Heidenheim. Puls der Region! Managen Sie Ihren Energieverbrauch. HellensteinZähler clever Sei helle... Managen Sie Ihren Energieverbrauch. Sie erhalten Online-Informationen über Ihren aktuellen Bedarf, Ihre Kosten und Ihre CO -Werte zu jeder Zeit. 2 Verbessen Sie Ihre

Mehr

INNOVATION IN DER ONLINE - ZUTRITTS- KONTROLLE. SALTO SALLIS Die Lösung von ESSECCA www.essecca.at

INNOVATION IN DER ONLINE - ZUTRITTS- KONTROLLE. SALTO SALLIS Die Lösung von ESSECCA www.essecca.at INNOVATION IN DER ONLINE - ZUTRITTS- KONTROLLE SALTO SALLIS Die Lösung von ESSECCA www.essecca.at 02 03 EIN NEUES KONZEPT FÜR DIE ONLINE ZUTRITTS- KONTROLLE In der heutigen schnelllebigen und sich ständig

Mehr

INFINIGATE. - Managed Security Services -

INFINIGATE. - Managed Security Services - INFINIGATE - Managed Security Services - Michael Dudli, Teamleader Security Engineering, Infinigate Christoph Barreith, Senior Security Engineering, Infinigate Agenda Was ist Managed Security Services?

Mehr

pilzeo elegante und kosteneffektive lösung mit innovativer led-technologie Design achilles design AMBIANCE ROAD&URBAN TUNNEL ILLUMINATION SPORT

pilzeo elegante und kosteneffektive lösung mit innovativer led-technologie Design achilles design AMBIANCE ROAD&URBAN TUNNEL ILLUMINATION SPORT elegante und kosteneffektive lösung mit innovativer led-technologie Design achilles design AMBIANCE ROAD&URBAN TUNNEL ILLUMINATION SPORT TRANSIT INDUSTRY CAMPUS 2 Merkmale Installationshöhe Lichtfarbe

Mehr

Making e-mail better. Autor: Matthias Kess Stand: 08.09.2014. 2014 befine Solutions AG

Making e-mail better. Autor: Matthias Kess Stand: 08.09.2014. 2014 befine Solutions AG Making e-mail better Autor: Matthias Kess Stand: 08.09.2014 2014 befine Solutions AG Jedes Unternehmen tauscht Informationen aus: Verbundunternehmen Lieferanten Dienstleister Partner Vorstände Banken Mitarbeiter

Mehr

ABACUS AbaWebTreuhand

ABACUS AbaWebTreuhand ABACUS AbaWebTreuhand Die kooperative Software für den Treuhänder Software as a Service für den Treuhandkunden AbaWebTreuhand ABACUS-Software as a Service 4 Die ABACUS Business Software bietet ab der Version

Mehr

ShareForm. Die flexible Lösung für den Außendienst

ShareForm. Die flexible Lösung für den Außendienst ShareForm Die flexible Lösung für den Außendienst Point of Sale Merchandising Facility-Management Sicherheitsdienste Vending-Automatenwirtschaft Service- und Reparaturdienste Was ist ShareForm? Smartphone

Mehr

AppCenter Handbuch August 2015, Copyright Webland AG 2015

AppCenter Handbuch August 2015, Copyright Webland AG 2015 AppCenter Handbuch August 2015, Copyright Webland AG 2015 Inhalt AppCenter Login Applikation installieren Voraussetzung Applikation importieren Von diesem Webhosting-Konto Anhang PHP Versionen Schreib-Rechte

Mehr

NuVinci Harmony Software und Firmware. Anleitung in deutscher Sprache

NuVinci Harmony Software und Firmware. Anleitung in deutscher Sprache NuVinci Harmony Software und Firmware Anleitung in deutscher Sprache NuVinci Desktop ( Harmony Programmierung ) Software Für Hersteller und Händler Download über eine abgesicherte Internetverbindung http://harmony.fallbrooktech.net/

Mehr

Innova>on Xseed. Keine Registrierung erforderlich, Services basieren auf anonymisierten Daten

Innova>on Xseed. Keine Registrierung erforderlich, Services basieren auf anonymisierten Daten xseed your Mobile Vision Die steigende Mobilität der Menschen führt zu hohen Anforderungen und Ansprüchen an die Werkzeuge der Zukunve, ortsbezogene Anwendungen werden dabei eine elementare Rolle

Mehr

Was ist neu in Sage CRM 6.1

Was ist neu in Sage CRM 6.1 Was ist neu in Sage CRM 6.1 Was ist neu in Sage CRM 6.1 In dieser Präsentation werden wir Sie auf eine Entdeckungstour mitnehmen, auf der folgende neue und verbesserte Funktionen von Sage CRM 6.1 auf Basis

Mehr

Änderungen im Softwareschutz für ArchiCAD 13

Änderungen im Softwareschutz für ArchiCAD 13 Änderungen im Softwareschutz für ArchiCAD 13 Mit ArchiCAD 13 führt GRAPHISOFT für neue Nutzer mit dem CodeMeter von WIBU einen neuen Dongletyp ein. Der CodeMeter repräsentiert die ArchiCAD Lizenz, so wie

Mehr

Häufig gestellte fragen zu Professional officedrive

Häufig gestellte fragen zu Professional officedrive Häufig gestellte fragen zu Professional officedrive Allgemeine Fragen Was ist Professional OfficeDrive? Professional OfficeDrive ist ein Filesharing System. Mit Professional OfficeDrive kann ein Unternehmen

Mehr

:: Anleitung Hosting Server 1cloud.ch ::

:: Anleitung Hosting Server 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung Hosting Server

Mehr

ERPaaS TM. In nur drei Minuten zur individuellen Lösung und maximaler Flexibilität.

ERPaaS TM. In nur drei Minuten zur individuellen Lösung und maximaler Flexibilität. ERPaaS TM In nur drei Minuten zur individuellen Lösung und maximaler Flexibilität. Was ist ERPaaS TM? Kurz gesagt: ERPaaS TM ist die moderne Schweizer Business Software europa3000 TM, welche im Rechenzentrum

Mehr

Bauen Sie schon auf die Zukunft? SmartHome DESIGNER

Bauen Sie schon auf die Zukunft? SmartHome DESIGNER Bauen Sie schon auf die Zukunft? SmartHome DESIGNER SmartHome. Der neue Standard. Was ist ein SmartHome? SmartHome steht für vernetztes und intelligentes Wohnen, Arbeiten und Leben Mehr Sicherheit Steuerung

Mehr

LabView7Express Gerätesteuerung über LAN in einer Client-Serverkonfiguration. 1. Steuerung eines VI über LAN

LabView7Express Gerätesteuerung über LAN in einer Client-Serverkonfiguration. 1. Steuerung eines VI über LAN LabView7Express Gerätesteuerung über LAN in einer Client-Serverkonfiguration Arbeitsblatt und Demonstration A. Rost 1. Steuerung eines VI über LAN Eine Möglichkeit zur Steuerung virtueller Instrumente

Mehr

VIDEOÜBERWACHUNGSPAKETE VON AVISCON MIT AXIS CAMERA COMPANION UND AXIS VIDEOKAMERAS DER LETZTEN GENERATION!

VIDEOÜBERWACHUNGSPAKETE VON AVISCON MIT AXIS CAMERA COMPANION UND AXIS VIDEOKAMERAS DER LETZTEN GENERATION! Die ideale Lösung für kleine Geschäfte, Hotels und Büros: VIDEOÜBERWACHUNGSPAKETE VON AVISCON MIT AXIS CAMERA COMPANION UND AXIS VIDEOKAMERAS DER LETZTEN GENERATION! AVISCON Neuheit: Videoüberwachungspakete

Mehr

Installation über MSI. CAS genesisworld mit MSI-Paketen installieren

Installation über MSI. CAS genesisworld mit MSI-Paketen installieren Installation über MSI CAS genesisworld mit MSI-Paketen installieren 1 Copyright Die hier enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen verwendeten

Mehr

Samsung Electronics Deutschland GmbH IT Printing Division August 2014 deux

Samsung Electronics Deutschland GmbH IT Printing Division August 2014 deux Business Core Printing Solution Was sind die Business Core Printing Solution Die Samsung Business Core Printing Solution (BCPS) sind eine Software-Suite, bestehend aus fünf Modulen. Sie dienen der Erweiterung

Mehr

Die Scheer GmbH. Scheer Group GmbH. SAP Consulting. Security LMS. Business Process. Predictive Analytics & Ressource Efficiency

Die Scheer GmbH. Scheer Group GmbH. SAP Consulting. Security LMS. Business Process. Predictive Analytics & Ressource Efficiency Scheer GmbH Die Scheer GmbH Scheer Group GmbH Deutschland Österreich SAP/ Technology Consulting Business Process Consulting SAP Consulting Technology Consulting Business Process Management BPaaS Mobile

Mehr

Linea 140 & 200. Licht & Ambiente. J Linea 140 & 200

Linea 140 & 200. Licht & Ambiente. J Linea 140 & 200 Linea 140 & 200 Die Lichtstelen Linea 140 und Linea 200 bieten eine minimalistische Beleuch tungslösung für gestaltete Bereiche wie die Umgebung moderner und klassischer Architektur. Ausgestattet mit hochwertiger

Mehr

Executive Information. Der Desktop der Zukunft Überlegungen zur strategischen Ausrichtung der Desktop-Infrastruktur.

Executive Information. Der Desktop der Zukunft Überlegungen zur strategischen Ausrichtung der Desktop-Infrastruktur. Executive Information Der Desktop der Zukunft Überlegungen zur strategischen Ausrichtung der Desktop-Infrastruktur. Der Desktop der Zukunft Überlegungen zur strategischen Ausrichtung der Desktop-Infrastruktur.

Mehr

Malte Hesse Hesse@internet-sicherheit.de

Malte Hesse Hesse@internet-sicherheit.de Sichere Integration mobiler Nutzer in bestehende Unternehmensnetzwerke DACH Mobility 2006 Malte Hesse Hesse@internet-sicherheit.de Institut für Internet-Sicherheit https://www.internet-sicherheit.de Fachhochschule

Mehr

Innovation für die System Integration

Innovation für die System Integration Innovation für die System Integration PERFORMANCE MADE SMARTER PR Backplane Eine anwenderfreundliche und zuverlässige Montagelösung zwischen dem PLS/SPS/Sicherheitssystem und Trennern/Ex Schnittstellen

Mehr

Der Spagat aus komfortablem und gleichzeitig sicherem Arbeiten lässt sich am besten durch folgende Vorgehensweise sicherstellen:

Der Spagat aus komfortablem und gleichzeitig sicherem Arbeiten lässt sich am besten durch folgende Vorgehensweise sicherstellen: Finanzgruppe > Newsletter > "ADG aktuell": Dezember 2015 > MaRisk-konformer Einsatz des ipads in der Bank ADG-NEWSLETTER DEZEMBER 2015 MaRisk-konformer Einsatz des ipads in der Bank 09.12.2015 Thorsten

Mehr

Preisliste. Hosted Exchange 2010. Zusatzoptionen für Hosted Exchange 2010. Serviceleistungen für Hosted Exchange 2010. Preise netto in Euro

Preisliste. Hosted Exchange 2010. Zusatzoptionen für Hosted Exchange 2010. Serviceleistungen für Hosted Exchange 2010. Preise netto in Euro Hosted Exchange 2010 Hosted Exchange 2010 die Cloud-Lösung für E-Mail- und Teamkommunikation. Die wichtigsten Fakten aller Pakete: Serverstandort in Deutschland, kostenfreier Auftragsdatenverarbeitungsvertrag

Mehr

Elektrifizierung, Automatisierung, Digitalisierung: Technologische Lösungen für die Energiewende

Elektrifizierung, Automatisierung, Digitalisierung: Technologische Lösungen für die Energiewende Clusterkonferenz Energietechnik Berlin-Brandenburg 2014, 05.12.2014 Elektrifizierung, Automatisierung, Digitalisierung: Technologische Lösungen für die Energiewende Dr. Frank Büchner Siemens AG Siemens

Mehr

Die wirklich revolutionäre Lichtsteuerungstechnologie

Die wirklich revolutionäre Lichtsteuerungstechnologie Die wirklich revolutionäre Lichtsteuerungstechnologie Maximale Energieeinsparungen Maximale Kosteneinsparungen Erreicht die höchsten Umwelt- Ratings für Gebäude Unglaublich einfache, kostengünstige Installation

Mehr

Dr. Uwe Jasnoch Intergraph SG&I Deutschland GmbH

Dr. Uwe Jasnoch Intergraph SG&I Deutschland GmbH Dr. Uwe Jasnoch Intergraph SG&I Deutschland GmbH Definition Cloud Computing Was ist cloud computing? on demand Computer Center mit pay as you go Konzepten Direkte Verfügbarkeit von Rechenkapazitäten, die

Mehr

Technischer Überblick Hamnet

Technischer Überblick Hamnet Technischer Überblick Hamnet Inhalt Konzept von Hamnet Verwendete Technik bei den Knoten Technik für den Benutzer zu Hause Anwendungen 2 von 32 Hamnet als Nachfolger von Packet-Radio ) Beginn des Packet-Radio

Mehr

Radium Lampenwerk Wipperfürth

Radium Lampenwerk Wipperfürth Radium Lampenwerk Wipperfürth TIM/RoHs Maßnahmen- April 2015 Professionelle Außen- und Straßenbeleuchtung ErP - Richtlinie Alternative Produkte Roadmap Zeitplan Aktuelle Auswirkungen der ErP Richtlinie

Mehr

Öffnen Sie den Internet-Browser Ihrer Wahl. Unabhängig von der eingestellten Startseite erscheint die folgende Seite in Ihrem Browserfenster:

Öffnen Sie den Internet-Browser Ihrer Wahl. Unabhängig von der eingestellten Startseite erscheint die folgende Seite in Ihrem Browserfenster: Schritt 1: Verbinden Sie Ihr wireless-fähiges Gerät (Notebook, Smartphone, ipad u. ä.) mit dem Wireless-Netzwerk WiFree_1. Die meisten Geräte zeigen Wireless-Netzwerke, die in Reichweite sind, automatisch

Mehr

Smart Control Solutions für effiziente Beleuchtung

Smart Control Solutions für effiziente Beleuchtung Smart Control Solutions für effiziente Beleuchtung ENTSCHEIDEN SIE SICH FÜR EINE INTELLIGENTERE ZUKUNFT FÜR LOKALE BEHÖRDEN ZÄHLEN IHRE BEWOHNER. FÜR DEREN SICHERHEIT, DEREN WOHLBEFINDEN UND NACHHALTIGKEIT

Mehr

Die Effiziente FERNüberwachung Von Feuchtigkeit, Temperatur, Energie, Prozessen und mehr.

Die Effiziente FERNüberwachung Von Feuchtigkeit, Temperatur, Energie, Prozessen und mehr. Die Effiziente FERNüberwachung Von Feuchtigkeit, Temperatur, Energie, Prozessen und mehr. 6 Mehrwerte auf einen Blick: Universell einsetzbar 2 Kostenreduzierung Einfache Bedienung Indiv. Datenprotokolle

Mehr

speedikon DAMS Intelligentes Asset-, Kabel- und Energiemanagement im Rechenzentrum - DCIM speedikon DAMS effizientes Verwalten von Rechenzentren

speedikon DAMS Intelligentes Asset-, Kabel- und Energiemanagement im Rechenzentrum - DCIM speedikon DAMS effizientes Verwalten von Rechenzentren speedikon DAMS Intelligentes Asset-, Kabel- und Energiemanagement im Rechenzentrum - DCIM Häufig auftretende Fragestellungen im Rechenzentrum Welche Geräte befinden sich in unserem Rechenzentrum? Wo befindet

Mehr

Datenfernzugriff auf Schienenfahrzeuge mit dem Ferndiagnosesystem RDS. OSGi-Technologie Forum / EuroCargo 2004 Thomas Burri / PPC

Datenfernzugriff auf Schienenfahrzeuge mit dem Ferndiagnosesystem RDS. OSGi-Technologie Forum / EuroCargo 2004 Thomas Burri / PPC Datenfernzugriff auf Schienenfahrzeuge mit dem Ferndiagnosesystem RDS OSGi-Technologie Forum / EuroCargo 2004 Thomas Burri / PPC Inhalt! Bombardier Transportation! Datenfernzugriff mit RDS (Remote Diagnostic

Mehr

Softwaretechnische Anforderungen zu Opale bluepearl Version 1.0 vom 23.05.2013

Softwaretechnische Anforderungen zu Opale bluepearl Version 1.0 vom 23.05.2013 Sehr geehrte Kundin, Sehr geehrter Kunden. Sie werden demnächst die neue Version Opale bluepearl einsetzen. Damit Sie bestmöglich von der 3ten Generation der Opale-Lösungen profitieren können, ist es an

Mehr

DIE NEUE SMART HOME GENERATION

DIE NEUE SMART HOME GENERATION DIE NEUE SMART HOME GENERATION DIE START-LÖSUNG IM ÜBERBLICK Homematic IP startet mit sieben Produkten und wird zu einer umfassenden Smart Home- Lösung erweitert. Homematic IP wird damit neben der Raumklimalösung

Mehr

Smartes Wartungs- und Instandhaltungsmanagement

Smartes Wartungs- und Instandhaltungsmanagement Smartes Wartungs- und Instandhaltungsmanagement Komplexität raus Transparenz rein HEC GMBH Konsul-Smidt-Straße 20 28217 Bremen 1 Ein modernes IPS-System Einfache, intuitive Benutzeroberfläche Verfügbarkeit

Mehr

ADAC NRW Verkehrsforum 02. September 2014 Dortmund Referent Frank Reihl Niederlassungsleiter AVT STOYE GmbH, Köln

ADAC NRW Verkehrsforum 02. September 2014 Dortmund Referent Frank Reihl Niederlassungsleiter AVT STOYE GmbH, Köln ADAC NRW Verkehrsforum 02. September 2014 Dortmund Referent Frank Reihl Niederlassungsleiter AVT STOYE GmbH, Köln Detektion, insbesondere der Radfahrer, an Lichtsignalanlagen Bemerkungen Historie: 1948

Mehr

Manuelles Testmanagement. Einfach testen.

Manuelles Testmanagement. Einfach testen. Manuelles Testmanagement. Einfach testen. Testmanagement als Erfolgsfaktor. Ziel des Testprozesses ist die Minimierung des Restrisikos verbleibender Fehler und somit eine Bewertung der realen Qualität

Mehr

Erinnerung an ein paar Grundlagen. Aufbau typischer Lichtmanagementsysteme

Erinnerung an ein paar Grundlagen. Aufbau typischer Lichtmanagementsysteme Siteco Control 2011 Ausblick, Vision Erinnerung an ein paar Grundlagen Aufbau typischer Lichtmanagementsysteme Wirtschaftlichkeit Danke für Ihre Aufmerksamkeit: Einsparpotential durch Regelung Licht und

Mehr

Mit dem iphone das Ersatzteillager verwalten, geht das? Björn Schweiger 20. Februar 2013, Maintenance Dortmund

Mit dem iphone das Ersatzteillager verwalten, geht das? Björn Schweiger 20. Februar 2013, Maintenance Dortmund Mit dem iphone das Ersatzteillager verwalten, geht das? Björn Schweiger 20. Februar 2013, Maintenance Dortmund Agenda Fraunhofer IML Die Technologie / Geräte Anwendung Potential Fazit Folie 2 Die Abteilung

Mehr

Cloud-Computing die unbekannte Wolke im Internet. Produktiver arbeiten!

Cloud-Computing die unbekannte Wolke im Internet. Produktiver arbeiten! Cloud-Computing Produktiver arbeiten RagTime.de Sales GmbH - Mac at Camp / 1 Friedrich Eul Samstag, 08. Juli 2011 RagTime.de Sales GmbH - Mac at Canp / 2 * Was bedeutet Cloud Computing? * Apple bringt

Mehr

VERNETZT, UM FREI ZU SEIN.

VERNETZT, UM FREI ZU SEIN. BMW ConnectedDrive www.bmw.com/ connecteddrive VERNETZT, UM FREI ZU SEIN. HOW-TO GUIDE: CONNECTED DRIVE SERVICES. Freude am Fahren CONNECTED DRIVE SERVICES. Was bietet der Dienst Connected Drive Services?

Mehr

Inhalt. 1 Übersicht. 2 Anwendungsbeispiele. 3 Einsatzgebiete. 4 Systemanforderungen. 5 Lizenzierung. 6 Installation.

Inhalt. 1 Übersicht. 2 Anwendungsbeispiele. 3 Einsatzgebiete. 4 Systemanforderungen. 5 Lizenzierung. 6 Installation. Inhalt 1 Übersicht 2 Anwendungsbeispiele 3 Einsatzgebiete 4 Systemanforderungen 5 Lizenzierung 6 Installation 7 Key Features 8 Funktionsübersicht (Auszug) 1 Übersicht MIK.starlight bietet individuelle

Mehr

Die neue Bluetooth Lichtsteuerung

Die neue Bluetooth Lichtsteuerung Die neue Bluetooth Lichtsteuerung Mit SMART Blue tauchen Sie Ihre Räumlichkeiten per Knopfdruck in verschiedene Lichtstimmungen. Steuern Sie Ihre Leuchten und Lampen per Smartphone oder Tablet Erstellen

Mehr

ECC das Herz der Sicherheitsbeleuchtung

ECC das Herz der Sicherheitsbeleuchtung ECC das Herz der Sicherheitsbeleuchtung In Gebäuden mit vielen autonomen Notleuchten ergibt sich immer wieder das Problem der Kontrolle aller Leuchten. Die manuelle Überwachung der Leuchten ist sehr zeitaufwendig

Mehr