Technische Voraussetzungen für den Einsatz von P&I LOGA / HCM (Dokumentation)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Technische Voraussetzungen für den Einsatz von P&I LOGA / HCM (Dokumentation)"

Transkript

1 Inhaltsangabe 1. Kompatibilitätsliste 2. Hardwaresizing 3. Kommunikationswege Die technische Dokumentation gibt einen Überblick über die Kompatibilität zu technischen Plattformen wie Betriebssystem, Datenbank und anderer IT-Systemen, die im Zusammenhang mit der P&I Software stehen. Sie dient zur Ermittlung der geeigneten Serversysteme, die den aktuellen Anforderungen der P&I Systeme gerecht werden und verschafft einen Überblick, wie die einzelnen P&I Softwaremodule im Netzwerk untereinander kommunizieren. Copyright Stand: Dezember 2014 Seite 1 von 20

2 1. Kompatibilitätsliste Wie diese Kompatibilitätsliste zu lesen ist Alle hier aufgeführten Betriebssysteme, Datenbanken und andere Produkte von Fremdherstellern sind für P&I Module freigegeben. Das bedeutet ausdrücklich, dass für alle nicht genannten entweder (noch) keine Freigabe erteilt wurde oder keine mehr besteht. Servicepacks und R2 Versionen von Microsoft und Oracle Produkten werden nicht explizit freigegeben, sondern können ohne Rückfrage installiert werden. Alle Produkte werden von P&I in einem mehrstufigen Qualitätssicherungsverfahren umfangreichen Funktionstests hinsichtlich Kompatibilität und Stabilität für P&I Software unterzogen, daher kann eine Freigabe nicht immer unmittelbar nach Erscheinen einer neuen Version erfolgen. Fragen zu konkreten Problemen mit Third-Party Software richten Sie bitte direkt an Ihren Betreuer im Technischen Consulting oder erstellen Sie ein Hotline Ticket über https://www.pundiwebticket.de/karatpin/jsp/ctrl.jsp Was bedeutet EOL & EOS? EOL (End of Life) EOS (End of Support) Das letzte P&I Release (üblicherweise ein Jahreswechsel-Pflichtrelease) mit dem die Kompatibilität zum Produkt gewährleistet wird. Achtung! Begrenzte Übergangsfrist zur Umstellung auf aktuelle Versionen bis zum EOS! Zu diesem P&I Release (üblicherweise das Jahreswechsel-Pflichtrelease nach dem EOL) ist der Support vollständig eingestellt und die Lauffähigkeit für das Produkt nicht mehr gewährleistet. P&I orientiert sich bei Aufkündigungen an dem Support Lifecycle der Softwarehersteller (kein Extended Support!) Copyright Stand: Dezember 2014 Seite 2 von 20

3 Datenbankserver Hersteller Betriebssysteme Microsoft Oracle IBM SQL Server #5 Oracle #6 DB2 UDB #1 2008/R g 11g/R2 9.5 Microsoft #3 Windows Server 2008 / 2008 R2 X X X X X Windows Server 2012 / 2012 R2 X X - X - Linux #2 SUSE Linux Enterprise Server X X X SUSE Linux Enterprise Server X X X Red Hat Enterprise Linux 5 Server - - X X X Red Hat Enterprise Linux 6 Server X X SUN #2 Solaris 9 (SunOS 5.9) - - X - - Unix Derivate #1 #2 AIX X #8 - - AIX X #7 - - AIX X #8 - Legende: #1 Es erfolgt keine Freigabe für Neuinstallationen. Es werden nur noch vorhandene Installationen unterstützt. #2 Für die Installation von RDBMS (Oracle, DB2 UDB) muss unter Unix/Linux Betriebssystemen eine grafische Oberfläche (mindestens X11) zur Verfügung stehen. #3 "Datenausführungsverhinderung" (DEP) muss deaktiviert werden. #5 Der SQL Server muss im gemischten Authentifizierungsmodus installiert werden, Windows Authentifizierung wird nicht unterstützt. Sortierung der Datenbank: Latin1_General_CI_AS. Als ODBC Treiber muss "SQL Server" verwendet werden. "SQL Native Client" wird nicht unterstützt. #6 Die Client Version (32-Bit Laufzeit) sollte der Datenbank Version entsprechen. Datenbankzeichensatz AMERICAN_AMERICA.WE8ISO8859P15, Länderspezifischer Zeichensatz AL16UTF16 #7 Freigabe gilt nur für die 32-Bit Version. #8 Setzt Version Oracle 64-Bit voraus. #00 Die Unterstützung für dieses Produkt ist wie folgt begrenzt: EOL = P&I Release 15.0, EOS = P&I Release 16.0 Copyright Stand: Dezember 2014 Seite 3 von 20

4 Applikationsserver P&I HCM mit Hersteller Betriebssysteme P&I LOGA P&I HCM mit Otris CMS Jeep CMS LOGA Server CMS Application Server Jeep Formdruck Batchjob (Frontend) abrechnung Otris #11 Orion #13 JBoss #14 Jboss 5.1 Microsoft #12 Windows Server 2008 / 2008 R2 X X X X X X X X Windows Server 2012 / 2012 R2 X - X X X - X X Linux #16 SUSE Linux Enterprise Server X X X X X X SUSE Linux Enterprise Server X X - X X X Red Hat Enterprise Linux 5 Server - - X X X X X X Red Hat Enterprise Linux 6 Server - - X X - X X X SUN #16 Solaris 9 (SunOS 5.9) - - X X Unix Derivate #10 #16 AIX X #15 X # AIX AIX X #15 X # Legende: #10 Es erfolgt keine Freigabe für Neuinstallationen. Es werden nur noch vorhandene Installationen unterstützt. #11 Für das Otris CMS werden Oracle, MySQL und SQL Server unterstützt. Für Oracle und SQL Server gelten dieselben Voraussetzungen, wie unter "Datenbank Server" angegeben. Es werden die Windows Versionen Otris 5 und 6 unterstützt, für SLES10 und RHEL 5 die Version Otris 6. #12 "Datenausführungsverhinderung" (DEP) muss deaktiviert werden #13 Die Freigabe gilt für Orion Application-Server #14 Die Freigabe gilt für die JBoss Version #15 Die Freigabe gilt für die 32-Bit Version #16 Bitte beachten Sie die Hinweise der README (im Source Archiv und Downloadbereich) hinsichtlich aktuell unterstützter Compiler Versionen und zusätzlich benötigter Libraries. #00 Die Unterstützung für dieses Produkt ist wie folgt begrenzt: EOL = P&I Release 15.0, EOS = P&I Release 16.0 Copyright Stand: Dezember 2014 Seite 4 von 20

5 Clients / Einzelplatz Lösung Hersteller Betriebssysteme #20 #21 Microsoft ODBC Oracle Client IBM Client Access SQL Server #22 Oracle #23 DB2 UDB g 11g 9.x Microsoft Windows XP #99 X - X X X Windows Vista (32-/64-Bit) X X X X X Windows 7 (32-/64-Bit) X X - X X Windows 8 / 8.1 (32-/64-Bit) X X - X - Legende: #20 "Datenausführungsverhinderung" (DEP) muss deaktiviert werden. #21 Es werden keine Windows Home Editionen unterstützt #22 Als ODBC Treiber muss "SQL Server" verwendet werden. "SQL Native Client" wird nicht unterstützt. ODBC DSN bei 64-Bit Systemen unter C:\Windows\SysWOW64\odbcad32.exe anlegen! #23 Die Client Version (32-Bit Laufzeit) sollte der Datenbank Version entsprechen. #99 Die Unterstützung für dieses Produkt ist wie folgt begrenzt: EOL = P&I Release 13.0, EOS = P&I Release 14.0 #00 Die Unterstützung für dieses Produkt ist wie folgt begrenzt: EOL = P&I Release 15.0, EOS = P&I Release 16.0 Programme Adobe Reader Browser ITSG dakota Microsoft Office (nur 32-Bit Versionen!) Diverse Third-Party Software Versionen 9.x bis 11.x (westeuropäische Versionen) Microsoft Internet Explorer 9.x #00 Microsoft Internet Explorer 10.x, 11.x Mozilla Firefox, Google Chrome 5.2 Build 14 # Build 7, 11, 14, Voraussetzung: Makrosicherheit über die Word-, bzw. Excel-Optionen im Vertrauensstellungscenter anpassen! Mischbetrieb von unterschiedlichen Office Versionen ist nicht möglich! Ingentis org.manager 6.1 und 7.x Open Office ab 3.x (keine Ausgabe aus SCOUT im Excel Format!) Copyright Stand: Dezember 2014 Seite 5 von 20

6 Allgemeines Installation Best-Practice P&I LOGA wird als echte Client/Server Applikation auf einem eigens dafür bereitgestellten Server installiert, das Installationsverzeichnis für einen eingeschränkten Benutzerkreis (Personalabteilung) freigegeben und am Client (PC/Notebook) im LAN als Laufwerk gemappt. Leerzeichen im Pfadnamen des Installationsverzeichnisses bitte vermeiden! Direkte Zugriffe über WAN auf den LOGA Share und Datenbanken sind von P&I nicht freigegeben, daher müssen Zugriffe von externen Standorten nur per Terminal Server/Citrix erfolgen; die P&I Software ist auch hier auf einem Applikationsserver zu installieren. P&I LOGA, P&I HCM, P&I TIME sowie die dazugehörigen Dienste wie z.b. P&I FPS, ZHS Prozessmanager, ZHS NTSwitch, Time Online, usw. sind Serverkomponenten und nicht für Installation auf Client-Betriebssystemen freigegeben! UNC Pfade Die P&I Software ist generell nicht für den Einsatz mit UNC Pfaden vorgesehen. Bei Problemen, die auf die Verwendung von UNC Pfaden zurückzuführen sind, muss auf Laufwerksmapping umgestellt werden. P2001.ini Die Konfigurationsdatei P2001.ini muss auf den Clients ins lokale Windows Verzeichnis kopiert und anschließend Schreibrechte (Ändern!) für Benutzer auf diese Datei erteilt werden. Ab Windows Vista muss das vor dem ersten Start von P&I LOGA erfolgen, da sonst eine Kopie in C:\Users\{user}\AppData\Local\VirtualStore\Windows erstellt wird, was in der Folge zu Lesekonflikten führt. Terminalserver Der Einsatz der P&I Software auf Terminalservern, "Remote Desktop Services", "Citrix Presentation Server" und "XenApp" wird unterstützt. (kein Anwendungsstreaming, kein "RD Web Access"!) Die Konfigurationsdatei P2001.ini muss in das Windows Verzeichnis des jeweiligen Benutzerprofils kopiert werden. Die Installation von Datenbanken und Datenbankserver Software ist auf Terminalservern nicht vorgesehen. Bei Länderabrechnungen mit verschiedenen Zeichensätzen kann es im LOGA Client Dialog zu falschen Darstellungen kommen. In der Datenbank und auf den Listen erfolgt die korrekte Darstellung. Copyright Stand: Dezember 2014 Seite 6 von 20

7 32-Bit / 64-Bit Seitens P&I wird der Einsatz von 64-Bit Serverbetriebssystemen und Datenbanken empfohlen. Die 32-Bit Varianten sollten nur noch bei Testsystemen zum Einsatz kommen. Bei 64-Bit Systemen gilt die Freigabe nur für x64 - nicht für IA64! Word Die Freigabe umfasst die Funktionen Serienbriefe und Bescheinigungen, dafür werden Vorlagen im DOT Format ausgeliefert und Ausgaben im DOC Format unterstützt. Alle von P&I gelieferten Standardauswertungen werden als PDF-Dokumente erzeugt. Drucker Alle von Microsoft Windows unterstützten Drucker können zum Drucken der LOGA Auswertungen/Abrechnungen verwendet werden. dakota Die Kommunikationssoftware dakota ist seitens des Herstellers ITSG für den Stand-Alone Betrieb nicht vorgesehen, daher von P&I dahingehend weder getestet noch freigegeben. Der Einsatz in dieser Weise erfolgt in eigener Verantwortung! HCM Für den Zugriff auf HCM über das Internet ist eine Web Application Firewall notwendig. Kommt mehr als ein HCM Webserver zum Einsatz, wird ein Hardware Load Balancer benötigt. Dieser muss "sticky sessions" unterstützen. HCM sollte nicht auf einem Datenbankserver installiert werden. DBV3 Für DBV3 ist die jeweils mit dem Release ausgelieferte Version des Apache Tomcat Servers zu verwenden. Für die Installation muss unter Unix/Linux Betriebssystemen eine grafische Oberfläche (mindestens X11) zur Verfügung stehen. Der Einsatz von DBV3 ist nur im Zusammenhang mit HCM möglich. Der Transport der Dateien erfolgt über FTP/ von DBV3 zu HCM. Für den Zugriff über das Internet ist wie bei HCM, ebenfalls eine Web Application Firewall notwendig. Windows Server 2012.NET Framework 3.5 direkt nach Installation des Betriebssystems aktivieren! Copyright Stand: Dezember 2014 Seite 7 von 20

8 2. Hardware Sizing Anmerkungen Technische Standards unterliegen einem ständigen Wandel. Die hier aufgeführten technischen Details beziehen sich auf den Stand September 2014 und können zukünftig abweichen. Das Hardware Sizing ist für eine Lebensdauer von ca. 3 Jahren ausgelegt und dient lediglich als Richtlinie und kann in Einzelfällen abweichen. Die technischen Angaben sind Mindestanforderungen bzw. Empfehlungen und gelten nur für den Einsatz mit der P&I Software. Ist der Einsatz von abweichender Hardware geplant, so sollte dies mit dem P&I IT Consulting abgestimmt werden. Das Hardware Sizing gilt auch für virtualisierte Server. Für diese werden Quad-Core Prozessoren in der Basis-Hardware empfohlen. Die Ressourcen für die virtualisierten Systeme müssen fest zugewiesen werden. Aus Performancegründen werden für Datenbankserver physikalische statt virtuellen Systemen empfohlen. Copyright Stand: Dezember 2014 Seite 8 von 20

9 500 Abrechnungsfälle Server für die Datenbank und Anwendung Hardware/Software Minimum Empfehlung Prozessor (Typ): Dual Core Quad Core Prozessor (Taktfrequenz): 2,33 GHz 2,66 GHz Prozessor (Anzahl): 1 1 Arbeitsspeicher: 4 GB 8 GB Festplatte (Schnittstelle): SAS SAS Festplatte (RAID Stufe): 1 (Betriebssystem), 1 (Daten) 1 (Betriebssystem), 10 (Daten) Festplatte (Speicherplatz): 4 GB (Datenbank Software), 10 GB (LOGA Software incl. Reports), 20 GB (LOGA Datenbank) 4 GB (Datenbank Software), 20 GB (LOGA Software incl. Reports), 30 GB (LOGA Datenbank) Datenmenge/Jahr (Dateisystem, Datenbank): 4-6 MB pro Abrechnungsfall 4-6 MB pro Abrechnungsfall LAN: 100 Mbit 100/1000 Mbit Aus Performancegründen werden für Datenbankserver physikalische statt virtuellen Systemen empfohlen. Copyright Stand: Dezember 2014 Seite 9 von 20

10 Abrechnungsfälle Ab dieser Unternehmensgröße empfiehlt sich der Einsatz von getrennten Servern für Datenbank und Anwendung. Gemeinsamer Server für Datenbank und Anwendung Hardware/Software Minimum Empfehlung Prozessor (Typ): Dual Core Quad Core Prozessor (Taktfrequenz): 2,33 GHz 2,66 GHz Prozessor (Anzahl): 1 1 Arbeitsspeicher: 4 GB 8 GB Festplatte (Schnittstelle): SAS SAS Festplatte (RAID Stufe): 1 (Betriebssystem), 1 (Daten) 1 (Betriebssystem), 10 (Daten) Festplatte (Speicherplatz): 4 GB (Datenbank Software), 50 GB (LOGA Software incl. Reports), 30 GB (LOGA Datenbank) 4 GB (Datenbank Software), 80 GB (LOGA Software incl. Reports), 50 GB (LOGA Datenbank) Datenmenge/Jahr (Dateisystem, Datenbank): 4-6 MB pro Abrechnungsfall 4-6 MB pro Abrechnungsfall LAN: 100 Mbit 100/1000 Mbit Aus Performancegründen werden für Datenbankserver physikalische statt virtuellen Systemen empfohlen. Copyright Stand: Dezember 2014 Seite 10 von 20

11 Getrennte Server für Datenbank und Anwendung Server für Datenbank Hardware/Software Minimum Empfehlung Prozessor (Typ): Dual Core Quad Core Prozessor (Taktfrequenz): 2,33 GHz 2,66 GHz Prozessor (Anzahl): 1 1 Arbeitsspeicher: 4 GB 8 GB Festplatte (Schnittstelle): SAS SAS Festplatte (RAID Stufe): 1 (Betriebssystem), 1 (Daten) 1 (Betriebssystem), 10 (Daten) Festplatte (Speicherplatz): 4 GB (Datenbank Software), 30 GB (LOGA Datenbank) 4 GB (Datenbank Software), 50 GB (LOGA Datenbank) Datenmenge/Jahr (Datenbank): 2-3 MB pro Abrechnungsfall 2-3 MB pro Abrechnungsfall LAN: 100 Mbit 100/1000 Mbit Server für Anwendung Hardware/Software Minimum Empfehlung Prozessor (Typ): Dual Core Quad Core Prozessor (Taktfrequenz): 2,33 GHz 2,66 GHz Prozessor (Anzahl): 1 1 Arbeitsspeicher: 4 GB 8 GB Festplatte (Schnittstelle): SAS SAS Festplatte (RAID Stufe): 1 (Betriebssystem), 1 (Daten) 1 (Betriebssystem), 10 (Daten) Festplatte (Speicherplatz): 50 GB (LOGA Software incl. Reports) 80 GB (LOGA Software incl. Reports) LAN: 100 Mbit 100/1000 Mbit Copyright Stand: Dezember 2014 Seite 11 von 20

12 Abrechnungsfälle Ab dieser Unternehmensgröße ist der Einsatz von getrennten Servern für Datenbank und Anwendung zwingend. Server für Datenbank Hardware/Software Minimum Empfehlung Prozessor (Typ): Dual Core Quad Core Prozessor (Taktfrequenz): 3,0 GHz 2,66 GHz Prozessor (Anzahl): 1 2 Arbeitsspeicher: 4 GB 8 GB Festplatte (Schnittstelle): SAS SAS Festplatte (RAID Stufe): 1 (Betriebssystem), 1 (Daten) 1 (Betriebssystem), 10 (Daten) Festplatte (Speicherplatz): 4 GB (Datenbank Software), 100 GB (LOGA Datenbank) 4 GB (Datenbank Software), 150 GB (LOGA Datenbank) Datenmenge/Jahr (Datenbank): 2-3 MB pro Abrechnungsfall 2-3 MB pro Abrechnungsfall LAN: 100 Mbit 100/1000 Mbit Aus Performancegründen werden für Datenbankserver physikalische statt virtuellen Systemen empfohlen. Copyright Stand: Dezember 2014 Seite 12 von 20

13 Server für Anwendung Hardware/Software Minimum Empfehlung Prozessor (Typ): Dual Core Quad Core Prozessor (Taktfrequenz): 3,0 GHz 2,66 GHz Prozessor (Anzahl): 1 2 Arbeitsspeicher: 4 GB 8 GB Festplatte (Schnittstelle): SAS SAS Festplatte (RAID Stufe): 1 (Betriebssystem), 1 (Daten) 1 (Betriebssystem), 10 (Daten) Festplatte (Speicherplatz): 100 GB (LOGA Software incl. Reports) 150 GB (LOGA Software incl. Reports) LAN: 100 Mbit 100/1000 Mbit Copyright Stand: Dezember 2014 Seite 13 von 20

14 Abrechnungsfälle Server für Datenbank Hardware/Software Minimum Empfehlung Prozessor (Typ): Quad Core Six Core Prozessor (Taktfrequenz): 1,8 GHz 2,0 GHz Prozessor (Anzahl): 2 2 Arbeitsspeicher: 8 GB 16 GB Festplatte (Schnittstelle): SAS SAS Festplatte (RAID Stufe): 1 (Betriebssystem), 5 (Daten) 1 (Betriebssystem), 10 (Daten) Festplatte (Speicherplatz): 4 GB (Datenbank Software), 150 GB (LOGA Datenbank) 4 GB (Datenbank Software), 250 GB (LOGA Datenbank) Datenmenge/Jahr (Datenbank): 2-3 MB pro Abrechnungsfall 2-3 MB pro Abrechnungsfall LAN: 1 Gbit 1 Gbit Aus Performancegründen werden für Datenbankserver physikalische statt virtuellen Systemen empfohlen. Copyright Stand: Dezember 2014 Seite 14 von 20

15 Server für Anwendung Hardware/Software Minimum Empfehlung Prozessor (Typ): 4 Core 6 Core Prozessor (Taktfrequenz): 1,8 GHz 2,0 GHz Prozessor (Anzahl): 2 2 Arbeitsspeicher: 8 GB 16 GB Festplatte (Schnittstelle): SAS SAS Festplatte (RAID Stufe): 1 (Betriebssystem), 5 (Daten) 1 (Betriebssystem), 10 (Daten) Festplatte (Speicherplatz): 150 GB (LOGA Software incl. Reports) 250 GB (LOGA Software incl. Reports) Datenmenge/Jahr (Dateisystem): 2-3 MB pro Abrechnungsfall 2-3 MB pro Abrechnungsfall LAN: 1 Gbit 1 Gbit ab Abrechnungsfälle In diesen Fällen setzen Sie sich bitte mit dem IT Consulting für ein individuelles Hardware Sizing in Verbindung. Je nach Unternehmensgröße (oder auch für Rechenzentren) kommen eventuell zusätzliche Server für die Lastverteilung in Betracht. Copyright Stand: Dezember 2014 Seite 15 von 20

16 LOGA3 Webserver Die notwendige Hardware ergibt sich aus der Anzahl aktiver Anwender. LOGA3 Webserver (Mindestanforderung) Hardware/Software Aktive Anwender Bis zu 500 Prozessor (Typ): Quad Core Prozessor (Taktfrequenz): 2,40 GHz Prozessor (Anzahl): 2 Arbeitsspeicher: 16 GB HCM Webserver Die notwendige Hardware ergibt sich aus der Anzahl aktiver Anwender. HCM Webserver (Mindestanforderung) Hardware/Software Aktive Anwender (= 3-6 Seitenabrufe pro Minute) Prozessor (Typ): Dual Core Dual Core Prozessor (Taktfrequenz): 2,33 GHz 3,0 GHz Prozessor (Anzahl): 2 2 Arbeitsspeicher: 16 GB 16 GB Copyright Stand: Dezember 2014 Seite 16 von 20

17 Terminalserver (optional) Die Dimensionierung der Terminalserver ist abhängig von der Anzahl parallel arbeitender Anwender. Beim Einsatz von mehreren Terminalserver wird zur Lastenverteilung das Load Balancing benötigt. Terminalserver (Mindestanforderung) Hardware/Software max. 20 Anwender max. 40 Anwender max. 50 Anwender Prozessor (Typ): Dual Core Dual Core Quad Core Prozessor (Taktfrequenz): 2,33 GHz 3,0 GHz 2,66 GHz Prozessor (Anzahl): Arbeitsspeicher: 4 GB 8 GB 16 GB Copyright Stand: Dezember 2014 Seite 17 von 20

18 ecruitment/dbv3-server (optional) DBV3-Server (Mindestanforderung) Hardware/Software Prozessor (Typ): Prozessor (Taktfrequenz): Empfehlung Dual Core 2,33 GHz Prozessor (Anzahl): 1 Arbeitsspeicher: 4 GB LOGA Client-PC Desktop Sizing (Mindestanforderung) Hardware/Software Minimum Empfehlung Prozessor (Typ): Intel Pentium IV Aktuell verfügbare Prozessoren Prozessor (Taktfrequenz): 2 GHz Abh. vom gewählten Prozessor Arbeitsspeicher: 2 GB 4 GB Sonstiges Bildschirmauflösung min. 1024x768 Bildschirmauflösung min. 1024x768 Copyright Stand: Dezember 2014 Seite 18 von 20

19 3. Kommunikationswege LOGA und HCM Citrix Web Access TS Web Access Internet Kommunikationswege P&I LOGA und P&I HCM https https Reverse Proxy https P&I DBV3 Bewerber Intranet P&I LOGA Client Applikation Dienst L2PORTSV DAKOTA ELSTER smb Terminal Server / Client 2001 http / https smtp Load Balancer Apache-Tomcat smtp SMTP/FTPS Mail Relay / SMTP-Server LOGA Applikations-/ Batch-Server Jobsteuerung, Fast Payroll Server Serverabrechnung, File Share: Client,Reports, Archiv smb HCM Server P&I HCM Applikation JBOSS Application Server 1433/1521 Kommunikations Server P&I LOGA Software NTLINK & NTSWITCH / / per ACL / XDB 1433/1521 Zeiterfassungs- Terminals Datenbank Server LOGA L2001 L2001DS Copyright Stand: Dezember 2014 Seite 19 von 20

20 LOGA 3 Citrix Web Access TS Web Access Internet Kommunikationswege P&I LOGA Reverse Proxy 80 Intranet P&I DBV3 Bewerber Windows Server SUSE Linux Server P&I LOGA Client Applikation Dienst L2PORTSV DAKOTA (D) ELSTER (D) 137 / 138 / 139 Terminal Server / Client Windows Server Windows Clients / Load Balancer Apache-Tomcat Mail Relay / SMTP-Server LOGA Applikations-/ Batch-Server Windows Server SUSE Linux Server Jobsteuerung, Fast Payroll Server Serverabrechnung, File Share: Client,Reports, Archiv e.g.1521 e.g per ACL / XDB Datenbank Server LOGA3 Server Windows Server SUSE Linux Server P&I LOGA3 Applikation JBOSS Application Server e.g.1521 LOGA L2001 L2001DS Oracle / MS SQL Copyright Stand: Dezember 2014 Seite 20 von 20

Hard- und Softwarevoraussetzungen CAQ=QSYS Professional 7.36

Hard- und Softwarevoraussetzungen CAQ=QSYS Professional 7.36 Hard- und Softwarevoraussetzungen CAQ=QSYS Professional 7.36 Freigabedatum: 9. Januar 2009 Datenbanksystem MS SQL 2000 SP4 MS SQL 2005 MS SQL 2005 SP1 Oracle 9.2.0.6 Oracle 9.2.0.10 Oracle 10.2.0.1 Datenbankserver

Mehr

Systemvoraussetzungen 14.0

Systemvoraussetzungen 14.0 Systemvoraussetzungen 14.0 CMIAXIOMA - CMISTAR 29. Oktober 2014 Systemvoraussetzungen 14.0 Seite 2 / 12 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 3 1.1 Support Lifecycle Policy... 3 1.2 Test Policy... 3 1.3

Mehr

Systemanforderungen. Sage Personalwirtschaft

Systemanforderungen. Sage Personalwirtschaft Systemanforderungen Sage Personalwirtschaft Inhalt 1.1 für die Personalwirtschaft... 3 1.1.1 Allgemeines... 3 1.1.2 Betriebssysteme und Software... 3 1.2 Hinweise zur Verwendung von Microsoft Office...

Mehr

Systemvoraussetzungen 13.3

Systemvoraussetzungen 13.3 Systemvoraussetzungen 13.3 CMIAXIOMA - CMIKONSUL - CMISTAR August 2013 Systemvoraussetzungen 13.3 Seite 2 / 9 1 Allgemeines Der Support der CMI-Produkte richtet sich nach der Microsoft Support Lifecycle

Mehr

Systemanforderungen. Sage Personalwirtschaft

Systemanforderungen. Sage Personalwirtschaft Systemanforderungen Sage Personalwirtschaft Systemanforderungen der Sage HR Software für die Personalwirtschaft... 3 Allgemeines... 3 Betriebsysteme und Software... 4 Hardwareanforderungen... 5 Datenbankserver

Mehr

Learning Suite Talent Suite Compliance Suite. Systemvoraussetzungen

Learning Suite Talent Suite Compliance Suite. Systemvoraussetzungen Learning Suite Talent Suite Compliance Suite Systemvoraussetzungen Vorwort Dieses Dokument beschreibt, welche Anforderungen an die Installationsumgebung zu stellen sind, um die Plattform unter optimalen

Mehr

Systemvoraussetzungen sou.matrixx-produkte

Systemvoraussetzungen sou.matrixx-produkte Systemvoraussetzungen sou.matrixx-produkte Vorwort Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen können ohne Vorankündigung geändert werden und stellen keine Verpflichtung seitens des Verkäufers dar.

Mehr

Systemvoraussetzungen sou.matrixx-produkte

Systemvoraussetzungen sou.matrixx-produkte Systemvoraussetzungen sou.matrixx-produkte Vorwort Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen können ohne Vorankündigung geändert werden und stellen keine Verpflichtung seitens des Verkäufers dar.

Mehr

Systemvoraussetzungen 13.3

Systemvoraussetzungen 13.3 Systemvoraussetzungen 13.3 CMIAXIOMA - CMIKONSUL - CMISTAR 11. Januar 2014 Systemvoraussetzungen 13.3 Seite 2 / 10 1 Allgemeines Der Support der CMI-Produkte richtet sich nach der Microsoft Support Lifecycle

Mehr

Systemanforderungen. Sage Personalwirtschaft

Systemanforderungen. Sage Personalwirtschaft Systemanforderungen Sage Personalwirtschaft Systemanforderungen der Sage HR Software für die Personalwirtschaft... 3 Allgemeines... 3 Betriebsysteme und Software... 4 Hardwareanforderungen... 5 Datenbankserver

Mehr

Systemanforderungen für MuseumPlus und emuseumplus

Systemanforderungen für MuseumPlus und emuseumplus Systemanforderungen für MuseumPlus und emuseumplus Systemanforderungen für MuseumPlus und emuseumplus Gültig ab: 01.03.2015 Neben den aufgeführten Systemvoraussetzungen gelten zusätzlich die Anforderungen,

Mehr

Systemanforderungen. Sage Personalwirtschaft

Systemanforderungen. Sage Personalwirtschaft Systemanforderungen Sage Personalwirtschaft Systemanforderungen der Sage HR Software für die Personalwirtschaft... 3 Allgemeines... 3 Betriebssysteme und Software... 4 Datenbankserver (Mindestanforderung)...

Mehr

Systemvoraussetzungen CMIAXIOMA Release 15.0

Systemvoraussetzungen CMIAXIOMA Release 15.0 Systemvoraussetzungen CMIAXIOMA Release 15.0 CMIAXIOMA Release 15.0 Seite 2/12 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 4 1.1 Support Lifecycle Policy... 4 1.2 Test Policy... 4 1.3 Systemübersicht... 5 2 Softwarevoraussetzungen...

Mehr

onboard, optimale Darstellung bei: 1.024 x 768, 32 Bit, bei 75 Hz Veröffentlichte Anwendung / Veröffentlichter Desktop ausgestattet mit min.

onboard, optimale Darstellung bei: 1.024 x 768, 32 Bit, bei 75 Hz Veröffentlichte Anwendung / Veröffentlichter Desktop ausgestattet mit min. Terminal Server Anforderungen Betriebssystem: Windows Server 2003 / 2008 / 2008 R2 / 2012 Grafik/ Videospeicher: Netzwerkkarte: Technologien Veröffentlichungs- Methoden: 2-fach Dual Core Prozessoren min.

Mehr

Systemanforderungen und unterstützte Software

Systemanforderungen und unterstützte Software Systemanforderungen und unterstützte Software 1. Systemanforderungen für Server und Client Diese Anforderungen gelten für den Betrieb von Sage 200 ERP Extra Version 2013 Die Übersicht beschreibt die für

Mehr

Systemvoraussetzungen Version 04.01. (Stand 10.11.2014)

Systemvoraussetzungen Version 04.01. (Stand 10.11.2014) (Stand 10.11.2014) Inhaltsverzeichnis Hinweise zur Vorgehensweise... 2 1 Installationsvariante Client-Server (lokales Netzwerk)... 3 1.1 Datenbankserver... 3 1.1.1 Microsoft SQL Datenbankserver... 3 1.1.2

Mehr

rhv Lohn/rhv Zeit Systemanforderungen

rhv Lohn/rhv Zeit Systemanforderungen Client- bzw. Einzelplatz - Software Unterstützte Client-Betriebssysteme (kein Citrix oder Terminalserver im Einsatz) Windows Vista Windows XP (SP3) Microsoft Windows 7 Home Basic Microsoft Windows 7 Home

Mehr

Softwarelösungen. Systemvoraussetzung E+S Anwendung Forms11

Softwarelösungen. Systemvoraussetzung E+S Anwendung Forms11 Systemvoraussetzung Forms11 Stand 23. März 2015 Impressum E+S Unternehmensberatung für EDV GmbH Ravensberger Bleiche 2 33649 Bielefeld Telefon +49 521 94717 0 Telefax +49 521 94717 90 E-Mail info@es-software.de

Mehr

Softwarelösungen. Systemvoraussetzung E+S Anwendung Forms10

Softwarelösungen. Systemvoraussetzung E+S Anwendung Forms10 Systemvoraussetzung Forms10 Stand 20. Juni 2014 Impressum E+S Unternehmensberatung für EDV GmbH Ravensberger Bleiche 2 33649 Bielefeld Telefon +49 521 94717 0 Telefax +49 521 94717 90 E-Mail info@es-software.de

Mehr

Systemvoraussetzungen. Titel

Systemvoraussetzungen. Titel voraussetzungen Titel Installation & Administration Finanzbuchführung Anlagenbuchhaltung Kostenrechnung Personalwirtschaft 1 IMPRESSUM Varial World Edition Beschreibung der voraussetzungen März 2011 Varial

Mehr

lobodms.com lobo-dms Systemvoraussetzungen

lobodms.com lobo-dms Systemvoraussetzungen lobodms.com lobo-dms Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 3 1.1 Betriebssystem... 3 1.2 Windows Domäne... 3 1.3 Dateisystem... 3 2 Server... 3 2.1 Hardware... 4 2.2 Betriebssystem... 4 2.3 Software... 4

Mehr

Anforderungen BauPlus

Anforderungen BauPlus en BauPlus 1 BauPlus-Umgebungen... 2 1.1 Übersicht... 2 1.2 Einzelplatz... 2 1.3 Mehrplatzumgebung... 3 1.4 Terminalserver-Umgebung... 4 2 Microsoft SQL-Server... 5 2.1 e... 5 2.2 Voraussetzungen... 5

Mehr

Systemanforderungen Daten und Fakten

Systemanforderungen Daten und Fakten Daten und Fakten NTConsult GmbH Lanterstr. 9 D-46539 Dinslaken fon: +49 2064 4765-0 fax: +49 2064 4765-55 www.ntconsult.de Inhaltsverzeichnis 1. für die Online-Dokumentation... 3 2. Server... 3 2.1 Allgemein...

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Sage Office Line Evolution 2011 1 Anmerkungen...2 2 Hardware-Anforderungen...3 3 Software-Anforderungen...4 4 Weitere Hinweise...6 5 Einschränkungen bezüglich Sage Business Intelligence...7

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Sage Office Line Evolution 2010 1 Anmerkungen...2 2 Hardware-Anforderungen...3 3 Software-Anforderungen...4 4 Weitere Hinweise...6 5 Einschränkungen bezüglich Sage Business Intelligence...7

Mehr

Systemvoraussetzungen. für die. wiko Bausoftware. ab Release 5.X

Systemvoraussetzungen. für die. wiko Bausoftware. ab Release 5.X Systemvoraussetzungen für die wiko Bausoftware ab Release 5.X Inhalt: Wiko im LAN Wiko im WAN wiko & WEB-Zeiterfassung wiko im WEB wiko & Terminalserver Stand: 13.10.2014 Releases: wiko ab 5.X Seite 1

Mehr

Systemvoraussetzungen 11.1

Systemvoraussetzungen 11.1 Systemvoraussetzungen 11.1 CMIAXIOMA - CMIKONSUL - CMISTAR 5. März 2012 Systemvoraussetzungen 11.1 Seite 2 / 7 1 Systemübersicht Die Lösungen von CM Informatik AG sind als 3-Tier Architektur aufgebaut.

Mehr

Systemanforderungen Daten und Fakten

Systemanforderungen Daten und Fakten Daten und Fakten buchner documentation GmbH Lise-Meitner-Straße 1-7 D-24223 Schwentinental Tel 04307/81190 Fax 04307/811999 www.buchner.de Inhaltsverzeichnis 1. für die Online-Dokumentation... 3 2. Server...

Mehr

Systemvoraussetzungen SIMBA WiN-ner

Systemvoraussetzungen SIMBA WiN-ner Systemvoraussetzungen SIMBA WiN-ner Stand Juni 2010 SIMBA Computer Systeme GmbH Schönbergstraße 20 73760 Ostfildern 2 Systemvoraussetzungen SIMBA WiN-ner Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines... 3 2. Einzelplatzsystem...

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Sage Office Line Evolution 2011 1 Anmerkungen...2 2 Hardware-Anforderungen...3 3 Software-Anforderungen...5 4 Weitere Hinweise...7 5 Einschränkungen bezüglich Sage Business Intelligence...8

Mehr

Systemanforderungen. Finanzbuchführung. Anlagenbuchführung. Kostenrechnung. Personalwirtschaft

Systemanforderungen. Finanzbuchführung. Anlagenbuchführung. Kostenrechnung. Personalwirtschaft anforderungen Finanzbuchführung Anlagenbuchführung Kostenrechnung Personalwirtschaft IMPRESSUM Varial World Edition Beschreibung der voraussetzungen Februar 2008 by Varial Software AG Hauptstraße 18 57074

Mehr

AudaFusion AudaExpert 3 AudaPad III. Hardware und Systemvoraussetzungen (04.2015)

AudaFusion AudaExpert 3 AudaPad III. Hardware und Systemvoraussetzungen (04.2015) AudaFusion AudaExpert 3 AudaPad III Hardware und Systemvoraussetzungen (04.2015) Inhaltsverzeichnis 1 Hardwarevoraussetzungen... 3 1.1 Einzelplatz... 3 1.2 Server... 3 1.3 Terminalserver... 3 1.4 Speicherplatzbedarf...

Mehr

Systemvoraussetzungen Varial GUIDE/BROWSER

Systemvoraussetzungen Varial GUIDE/BROWSER Systemvoraussetzungen Varial GUIDE/BROWSER Finanzbuchführung Anlagenbuchhaltung Kostenrechnung Personalwirtschaft 1 IMPRESSUM Varial Systemvoraussetzungen Varial GUIDE/BROWSER November 2007 by Varial Software

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen ID Information und Dokumentation im Gesundheitswesen GmbH & Co. KGaA Platz vor dem Neuen Tor 2 10115 Berlin Systemvoraussetzungen ID DIACOS ID EFIX ID QS Bögen ID DIACOS PHARMA August 2015 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Systemvoraussetzungen: DOMUS NAVI für DOMUS 4000 Stand 02/15

Systemvoraussetzungen: DOMUS NAVI für DOMUS 4000 Stand 02/15 Systemvoraussetzungen: DOMUS NAVI für DOMUS 4000 Stand 02/15 Benötigen Sie Unterstützung* oder haben essentielle Fragen? Kundensupport Tel.: +49 [0] 89 66086-230 Fax: +49 [0] 89 66086-235 e-mail: domusnavi@domus-software.de

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Sage Office Line 4 2010 1 Anmerkungen...2 2 Hardware-Anforderungen...3 3 Software-Anforderungen...4 4 Weitere Hinweise...6 5 Einschränkungen bezüglich Sage Business Intelligence...7

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen [Stand: 10.02.2014 Version: 37.0] Hier erhalten Sie eine Übersicht zu den für alle Software-Produkte von ELO Digital Office GmbH. Inhalt 1 ELOprofessional 2011... 5 1.1 Server 2011... 5 1.1.1 Windows...

Mehr

EINSATZ VON MICROSOFT TERMINAL-SERVICES ODER CITRIX METAFRAME

EINSATZ VON MICROSOFT TERMINAL-SERVICES ODER CITRIX METAFRAME ALLGEMEINES Für die Mehrplatzinstallation von PLATO wird der Einsatz eines dedizierten Servers und ein funktionierendes Netzwerk mit Vollzugriff auf den PLATO-Ordner (Empfehlung: mit separatem, logischem

Mehr

Installationsvoraussetzungen

Installationsvoraussetzungen Installationsvoraussetzungen Betriebssysteme Der Cordaware bestinformed Infoserver kann auf folgenden Microsoft Betriebssystemen installiert werden: Windows 2000 Windows XP Windows Vista Windows 7 Windows

Mehr

Systemvoraussetzungen: DOMUS 4000 Stand 02/15

Systemvoraussetzungen: DOMUS 4000 Stand 02/15 Systemvoraussetzungen: DOMUS 4000 Stand 02/15 Benötigen Sie Unterstützung* oder haben essentielle Fragen? Kundensupport Tel.: +49 [0] 89 66086-220 Fax: +49 [0] 89 66086-225 e-mail: domus4000@domus-software.de

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Gültig ab Stotax Update 2015.1 Stand 09 / 2014 1 Allgemeines... 2 2 Stotax Online Variante (ASP)... 2 3 Stotax Offline Variante (Inhouse)... 3 3.1 Einzelplatz... 3 3.1.1 Hardware...

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Sage Office Line Evolution 2012 1 Anmerkungen... 2 2 Hardware-Anforderungen... 3 3 Software-Anforderungen... 5 4 Telefonie... 7 5 Weitere Hinweise... 8 6 Office Line DMS... 9 Sage

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen [Stand: 06.08.2014 Version: 44] Hier erhalten Sie eine Übersicht zu den für alle Software-Produkte von ELO Digital Office GmbH. Inhalt 1 ELOprofessional Server 9... 4 1.1 Windows... 4 1.1.1 Betriebssystem...

Mehr

Systemvoraussetzungen [Version: 18.0] [Datum: 19.05.2011]

Systemvoraussetzungen [Version: 18.0] [Datum: 19.05.2011] 1/19 Systemvoraussetzungen [Version: 18.0] [Datum: 19.05.2011] Inhalt: 1. ELOprofessional 2011 1.1. Server 2011 1.2. WClient 2011 1.3. JClient 2011 2. ELOenterprise 2011 2.1. Server 2011 2.2. WClient 2011

Mehr

Systemvoraussetzungen winvs office winvs advisor

Systemvoraussetzungen winvs office winvs advisor Systemvoraussetzungen winvs office winvs advisor Stand Januar 2014 Software für die Versicherungsund Finanzverwaltung Handbuch-Version 1.8 Copyright 1995-2014 by winvs software AG, alle Rechte vorbehalten

Mehr

Sage DPW Technische Voraussetzungen

Sage DPW Technische Voraussetzungen Sage DPW 1. Unterstützte Datenbank-/Betriebssysteme (Server) Progress Version Betriebssystem Servicepack [a] CPU 10.2B07 10.2B08 DB Server TA Server Serienbrief (Batch) [d] Ingentis Windows Server 2012

Mehr

Systemanforderungen und unterstützte Software

Systemanforderungen und unterstützte Software Systemanforderungen und unterstützte Software 1. Systemanforderungen für Server Diese en gelten für den Betrieb von Sage 200 ERP Extra Version 2014 per 1.12.2014. Die Übersicht beschreibt die für ein komfortables

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Gültig ab Stotax Update 2013.1 1 Allgemeines... 2 2 Stotax Online Variante (ASP)... 2 3 Stotax Offline Variante (Inhouse)... 3 3.1 Einzelplatz... 3 3.1.1 Hardware... 3 3.1.2 Software...

Mehr

ISIS MED Systemanforderungen. Die innovative Software-Lösung für die Arbeitsmedizin und Sozialarbeit

ISIS MED Systemanforderungen. Die innovative Software-Lösung für die Arbeitsmedizin und Sozialarbeit ISIS MED Systemanforderungen Die innovative Software-Lösung für die Arbeitsmedizin und Sozialarbeit Stand: 09.07.2015 ISIS MED Client: min. Intel Pentium IV oder höher bzw. vergleichbares min. 2048 MB

Mehr

Systemempfehlungen Sage HWP

Systemempfehlungen Sage HWP Rocongruppe Systemempfehlungen Sage HWP Robert Gabriel http://www.hwp-software.de Inhalt Einzelplatzrechner:... 2 Thema Microsoft Office... 3 Server/Netzwerke... 3 Hinweis SBS Server mit Exchange... 4

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Gültig ab Stotax Update 2014.2 Stand 05 / 2014 1 Allgemeines... 2 2 Stotax Online Variante (ASP)... 2 3 Stotax Offline Variante (Inhouse)... 3 3.1 Einzelplatz... 3 3.1.1 Hardware...

Mehr

Inhaltsangabe zu den Systemvoraussetzungen:

Inhaltsangabe zu den Systemvoraussetzungen: Inhaltsangabe zu den Systemvoraussetzungen: Seite 2 bis 1.500 Wohneinheiten und bis 2 Seite 3 bis 1.500 Wohneinheiten und bis 5 Seite 4 bis 5.000 Wohneinheiten und mehr als 10 Seite 5 bis 15.000 Wohneinheiten

Mehr

Hardware- und Software-Anforderungen IBeeS.ERP

Hardware- und Software-Anforderungen IBeeS.ERP Hardware- und Software-Anforderungen IBeeS.ERP IBeeS GmbH Stand 08.2015 www.ibees.de Seite 1 von 8 Inhalt 1 Hardware-Anforderungen für eine IBeeS.ERP - Applikation... 3 1.1 Server... 3 1.1.1 Allgemeines

Mehr

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck OneVision Software AG Inhalt Asura 9.5, Asura Pro 9.5, Garda 5.0...2 PlugBALANCEin 6.5, PlugCROPin 6.5, PlugFITin 6.5, PlugRECOMPOSEin 6.5, PlugSPOTin 6.5,...2 PlugTEXTin 6.5, PlugINKSAVEin 6.5, PlugWEBin

Mehr

ein Versandsystem das immer passt Systemvoraussetzungen für den Einsatz des HVS32

ein Versandsystem das immer passt Systemvoraussetzungen für den Einsatz des HVS32 ein Versandsystem das immer passt Systemvoraussetzungen für den Einsatz des HVS32 Inhalt 1 Grundsätzliches... 2 1.1 Freigegebene Betriebssysteme... 2 1.2 Service Packs... 2 1.3 Hardware... 2 2 Mindestvoraussetzungen...

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Inhaltsübersicht 1. ELOprofessional 2011 1.1. Server 2011 1.2. ELO Windows Client 2011 1.3. ELO Java Client 2011 1.4. ELO Webclient 2011 1.5. ELO Client for Microsoft Outlook 1.6.

Mehr

Systemvoraussetzungen [Version: 4.0] [Datum: 23.10.2008]

Systemvoraussetzungen [Version: 4.0] [Datum: 23.10.2008] Systemvoraussetzungen [Version: 4.0] [Datum: 23.10.2008] Inhalt: 1. ELOoffice 2. ELOprofessional 6 2.1. Server 2.2. WClient 2.3. JClient 3. ELOenterprise 6 3.1. Server 3.2. WClient 3.3. JClient 4. Module

Mehr

Systemanforderungen Sage Personal Software Sage HR Next. Stand April 2015

Systemanforderungen Sage Personal Software Sage HR Next. Stand April 2015 Systemanforderungen Sage Personal Software Sage HR Next Stand April 2015 Impressum Die Sage Software GmbH ist eine Gesellschaft deutschen Rechts mit Hauptsitz in Frankfurt am Main. Sie ist im Handelsregister

Mehr

Systemanforderungen WoWi c/s 4.0

Systemanforderungen WoWi c/s 4.0 Haufe-Lexware Real Estate AG Ein Unternehmen der Haufe Gruppe Munzinger Str. 9 79111 Freiburg Tel.: 0800 79 724 (kostenlos) Fax.: 05207 914229 realestate@haufe.de www.haufe.de/wowi-cs Systemanforderungen

Mehr

enerpy collaborative webased workflows collaborative webbased groupware INDEX 1. Netzwerk Überblick 2. Windows Server 2008

enerpy collaborative webased workflows collaborative webbased groupware INDEX 1. Netzwerk Überblick 2. Windows Server 2008 INDEX 1. Netzwerk Überblick 2. Windows Server 2008 3. SQL Server 2008 (32 Bit & 64 Bit) 4. Benötigte Komponenten 5. Client Voraussetzungen 1 1. Netzwerk Überblick mobile Geräte über UMTS/Hotspots Zweigstelle

Mehr

Die in diesem Dokument aufgelisteten Anforderungen an das Betriebssystem schließen die aktuellen Patches und Servivepacks ein.

Die in diesem Dokument aufgelisteten Anforderungen an das Betriebssystem schließen die aktuellen Patches und Servivepacks ein. Systemanforderungen Die unten angeführten Systemanforderungen für Quark Publishing Platform sind grundlegende Anforderungen, Ihre Benutzerzahl, Asset-Anzahl und Anzahl der Asset-Versionen beeinflussen

Mehr

1 Einzelplatzversion. 1.1 Hardware. 1.2 Software* Stand Juli 2014

1 Einzelplatzversion. 1.1 Hardware. 1.2 Software* Stand Juli 2014 Stand Juli 2014 Hinweis: Die Funktionsfähigkeit des Systems können wir bei Einsatz von nicht freigegebener (BETA)-Software nicht gewährleisten. 1 Einzelplatzversion 1.1 Hardware Prozessor Dual Core 1,8

Mehr

Einsatzbedingungen FAMOS 4.0

Einsatzbedingungen FAMOS 4.0 Einsatzbedingungen FAMOS 4.0 Architektur FAMOS ist als Client-Server System konzipiert und voll netzwerkfähig. Alternativ kann die Installation als Einzelplatz-Lösung erfolgen. Einige Erweiterungen wie

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Gültig ab Stotax Update 2016.1 Stand 03 / 2015 1 Allgemeines... 2 2 Stotax Online Variante (ASP)... 2 3 Stotax Offline Variante (Inhouse)... 3 3.1 Einzelplatz... 3 3.1.1 Hardware...

Mehr

Netzwerkbetrieb mit lokalen Workstations (Server Client)

Netzwerkbetrieb mit lokalen Workstations (Server Client) Workstation Hardware Netzwerkbetrieb mit lokalen Workstations (Server Client) Prozessor: Arbeitsspeicher: Bildschirmauflösung: Netzwerkgeschwindigkeit: freier Festplattenspeicher: Drucker: min. 2 GHz min.

Mehr

Technische Anforderungen für die dpw V8p Client Server (C/S) und dpw V8p Web Applikation

Technische Anforderungen für die dpw V8p Client Server (C/S) und dpw V8p Web Applikation die dpw V8p Client Server (C/S) und dpw V8p Web Applikation 1. Unterstützte Datenbanksysteme / Betriebssysteme (Server) OS Platform Servicepack a) CPU 10.1B03 deprecated 10.2B05 V8p V8pWeb DB Server TA

Mehr

Voraussetzungen für jeden verwalteten Rechner

Voraussetzungen für jeden verwalteten Rechner Kaseya 2 (v6.1) Systemvoraussetzungen Voraussetzungen für jeden verwalteten Rechner Kaseya Agent 333 MHz CPU oder höher 128 MB RAM 30 MB freier Festplattenspeicher Netzwerkkarte oder Modem Microsoft Windows

Mehr

Systemvoraussetzungen Version 5.15. (Stand 10.03.2014)

Systemvoraussetzungen Version 5.15. (Stand 10.03.2014) (Stand 10.03.2014) Inhaltsverzeichnis Vorwort... 1 1 Installationsvariante Client-Server (lokales Netzwerk)... 2 1.1 Datenbankserver... 2 1.1.1 Microsoft SQL Datenbankserver... 2 1.1.2 Oracle Datenbankserver...

Mehr

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck OneVision Software AG Inhalt Asura 10.2, Asura Pro 10.2,Garda 10.2...2 PlugBALANCEin 10.2, PlugCROPin 10.2, PlugFITin 10.2, PlugRECOMPOSEin 10.2, PlugSPOTin 10.2,...2 PlugTEXTin 10.2, PlugINKSAVEin 10.2,

Mehr

Installationsanleitung BROADCAST MANAGER 2011 (V 4.0) für Windows XP / Windows 7/8

Installationsanleitung BROADCAST MANAGER 2011 (V 4.0) für Windows XP / Windows 7/8 Installationsanleitung BROADCAST MANAGER 2011 (V 4.0) für Windows XP / Windows 7/8 1. Systemvorrausetzungen Client** Server ** Intel oder AMD Prozessor mit mindestens 2 GHz Taktfrequenz (Dual Core) Windows

Mehr

Hardware- und Softwareanforderungen für die Installation von California.pro

Hardware- und Softwareanforderungen für die Installation von California.pro Hardware- und anforderungen für die Installation von California.pro In diesem Dokument werden die Anforderungen an die Hardware und zum Ausführen von California.pro aufgeführt. Arbeitsplatz mit SQL Server

Mehr

Systemvoraussetzungen Stand 12-2013

Systemvoraussetzungen Stand 12-2013 Unterstützte Plattformen und Systemvoraussetzungen für KARTHAGO 2000 / JUDIKAT a) Unterstützte Plattformen Windows XP Home/Pro SP3 x86 Windows Vista SP2 x86 Windows 7 SP1 (x86/ x64) Windows 8 (x86/ x64)

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen INDEX Netzwerk Überblick Benötigte n für: Windows Server 2008 Windows Server 2008 R2 Windows Server 2012 Windows SQL Server 2008 (32 Bit & 64 Bit) Windows SQL Server 2012 Client Voraussetzungen

Mehr

Stand 04/2014. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen. Selbstverständlich stehen wir Ihnen für Rückfragen gerne zur Verfügung unter:

Stand 04/2014. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen. Selbstverständlich stehen wir Ihnen für Rückfragen gerne zur Verfügung unter: Diese Informa onsunterlage beschreibt die technischen Voraussetzung von WinRA PMS sowie die Anforderungen an Ihre IT Landscha, um WinRA PMS produk v einsetzen zu können. Ist in diesem Dokument von 64bit

Mehr

Gezieltes Kontakt- und Kundenmanagement. Die Software für Ihren Erfolg 2,8 Millionen Anwender weltweit! Installationsleitfaden

Gezieltes Kontakt- und Kundenmanagement. Die Software für Ihren Erfolg 2,8 Millionen Anwender weltweit! Installationsleitfaden ACT! 10 Gezieltes Kontakt- und Kundenmanagement. Die Software für Ihren Erfolg 2,8 Millionen Anwender weltweit! Installationsleitfaden ACT! 10 Installationsleitfaden ACT! 10 Systemvoraussetzungen Computer/Prozessor:

Mehr

Marketing Update. Enabler / ENABLER aqua / Maestro II

Marketing Update. Enabler / ENABLER aqua / Maestro II Marketing Update Enabler / ENABLER aqua / Maestro II Quartal 01/2013 1 Kommentar des Herausgebers Liebe Kunden und Partner, dieser Marketing Update gibt Ihnen einen kurzen Überblick über die aktuell verfügbaren

Mehr

Systemvoraussetzungen Windows Server 2008 Windows Server 2008 R2

Systemvoraussetzungen Windows Server 2008 Windows Server 2008 R2 Systemvoraussetzungen Windows Server 2008 Windows Server 2008 R2 Basis: HiScout 2.5 Datum: 17.06.2015 14:05 Autor(en): HiScout GmbH Version: 1.1 Status: Freigegeben Dieses Dokument beinhaltet 13 Seiten.

Mehr

Systemvoraussetzungen Sitzungsmanager

Systemvoraussetzungen Sitzungsmanager Systemvoraussetzungen Sitzungsmanager Rotenburger Str. 28 30659 Hannover MannisHDD:MTeske:Desktop:Systemvoraussetzungen_Sitzungsmanager.docx Seite 1 von 6 Hannoversche Straße 46 B 30916 Isernhagen Telefon

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen 1/19 Systemvoraussetzungen Inhaltsübersicht [Version: 22.0] [Datum: 08.02.2012] 1. ELOprofessional 2011 1.1. Server 2011 1.2. ELO Windows Client 2011 1.3. ELO Java Client 2011 1.4. ELO Webclient 2011 1.5.

Mehr

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck OneVision Software AG Inhalt Asura 10, Asura Pro 10, Garda 10...2 PlugBALANCEin 10, PlugCROPin 10, PlugFITin 10, PlugRECOMPOSEin10, PlugSPOTin 10,...2 PlugTEXTin 10, PlugINKSAVEin 10, PlugWEBin 10...2

Mehr

Installationsanleitung Mehrplatz-/Netzwerk Hypo Office Banking

Installationsanleitung Mehrplatz-/Netzwerk Hypo Office Banking Installationsanleitung Mehrplatz-/Netzwerk Hypo Office Banking Inhalt 1. VORAUSSETZUNGEN 2 BETRIEBSSYSTEME 2 HARDWARE ANFORDERUNGEN 2 2. MEHRPLATZ-/NETZWERKINSTALLATION 3 HINTERGRUND ZUR INSTALLATION 3

Mehr

P&I LOGA Releasewechsel

P&I LOGA Releasewechsel auf Windows Systemen für Oracle und MS SQL-Server Datenbanken Inhaltsverzeichnis P&I LOGA Release 15.x - 12.x 3 P&I LOGA Release 11.x / 10.x 4 Allgemeine Informationen 5 Der P&I LOGA Releasewechsel 6 XClient

Mehr

Systemvoraussetzungen Reifenmanagement RLV

Systemvoraussetzungen Reifenmanagement RLV Systemvoraussetzungen Reifenmanagement RLV Allgemeiner Hinweis: Die im Folgenden genannten Systemvoraussetzungen stellen nur Richtlinien dar. Die genauen Anforderungen hängen von verschiedenen Faktoren

Mehr

Worry-FreeTM. Business Security Standard- und Advanced-Versionen. Systemvoraussetzungen. Administrator s Guide. Securing Your Journey to the Cloud

Worry-FreeTM. Business Security Standard- und Advanced-Versionen. Systemvoraussetzungen. Administrator s Guide. Securing Your Journey to the Cloud Worry-FreeTM Business Security Standard- und Advanced-Versionen Securing Your Journey to the Cloud Administrator s Guide Systemvoraussetzungen Trend Micro Incorporated behält sich das Recht vor, Änderungen

Mehr

INDEX. Netzwerk Überblick. Benötigte Komponenten für: Windows Server 2008. Windows Server 2008 R2. Windows Server 2012

INDEX. Netzwerk Überblick. Benötigte Komponenten für: Windows Server 2008. Windows Server 2008 R2. Windows Server 2012 INDEX Netzwerk Überblick Benötigte Komponenten für: Windows Server 2008 Windows Server 2008 R2 Windows Server 2012 Windows SQL Server 2008 (32 Bit & 64 Bit) Windows SQL Server 2012 Client Voraussetzungen

Mehr

Systemvoraussetzungen Werkstattplanungssystem WPS

Systemvoraussetzungen Werkstattplanungssystem WPS Systemvoraussetzungen Werkstattplanungssystem WPS Allgemeiner Hinweis: Die im Folgenden genannten Systemvoraussetzungen stellen nur Richtlinien dar. Die genauen Anforderungen hängen von verschiedenen Faktoren

Mehr

Hardware- und Softwareanforderungen für die Installation von California.pro

Hardware- und Softwareanforderungen für die Installation von California.pro Hardware- und anforderungen für die Installation von California.pro In den folgenden Abschnitten werden die Mindestanforderungen an die Hardware und zum Installieren und Ausführen von California.pro aufgeführt.

Mehr

Systemvoraussetzungen Across v6 (Stand 03.11.2014)

Systemvoraussetzungen Across v6 (Stand 03.11.2014) (Stand 03.11.2014) Copyright 2014 Across Systems GmbH Der Inhalt dieses Dokuments darf ohne die schriftlich erteilte Genehmigung der Across Systems GmbH weder kopiert noch in sonstiger Art und Weise an

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Sage Office Line Evolution 2013 1 Anmerkungen... 2 2 Hardware-Anforderungen... 3 3 Software-Anforderungen... 5 4 Telefonie... 7 5 Weitere Hinweise... 8 6 Office Line DMS... 9 7 Office

Mehr

Professionelle betriebswirtschaftliche Software. Sage New Classic. 2011 (5.0) Systemvoraussetzungen

Professionelle betriebswirtschaftliche Software. Sage New Classic. 2011 (5.0) Systemvoraussetzungen Professionelle betriebswirtschaftliche Software Sage New Classic 2011 (5.0) Systemvoraussetzungen Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis dürfen weder das Handbuch noch Auszüge daraus mit mechanischen

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen OCLC GmbH Betriebsstätte Böhl-Iggelheim Am Bahnhofsplatz 1 E-Mail: 67459 Böhl-Iggelheim bibliotheca@oclc.org Tel. +49-(0)6324-9612-0 Internet: Fax +49-(0)6324-9612-4005 www.oclc.org Impressum Titel Hersteller,

Mehr

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck OneVision Software AG Inhalt Asura 9.6, Asura Pro 9.6, Garda 5.6...2 PlugBALANCEin 6.6, PlugCROPin 6.6, PlugFITin 6.6, PlugRECOMPOSEin 6.6, PlugSPOTin 6.6,...2 PlugTEXTin 6.6, PlugINKSAVEin 6.6, PlugWEBin

Mehr

Installationsvoraussetzungen

Installationsvoraussetzungen Installationsvoraussetzungen CHEFS CULINAR Software und Consulting GmbH & Co. KG Holtumsweg 26 47652 Weeze Telefon: 02837 80-226 Telefax: 02837 80-229 E-Mail: info@cc-softwareundconsulting.de JOMOsoft-Support:

Mehr

IPS-SYSTEMS. Hard- und Software-Anforderungen für IPS-ENERGY, IPS-WebSuite und IPS-SmartGridDI. (Stand Mai 2015)

IPS-SYSTEMS. Hard- und Software-Anforderungen für IPS-ENERGY, IPS-WebSuite und IPS-SmartGridDI. (Stand Mai 2015) IPS-SYSTEMS Hard- und Software-Anforderungen für IPS-ENERGY, IPS-WebSuite und IPS-SmartGridDI (Stand Mai 2015) Dieses Dokument ist Eigentum der IPS-Intelligent Process Solutions GmbH und ist nur für den

Mehr

Hard- und Softwarevoraussetzungen MBS5

Hard- und Softwarevoraussetzungen MBS5 Hard- und Softwarevoraussetzungen MBS5 geändert: Ralf Neumann Datum: 31.05.2013 15:26 URL: http://support.mbs5.de:8080/display/produkte/hard-+und+softwarevoraussetzungen+mbs5 Vers. 31.05.2013 15:26 Seite

Mehr

Systemempfehlungen. Sage HWP / Primus SQL 25.11.2013. Robert Gabriel ROCONGRUPPE

Systemempfehlungen. Sage HWP / Primus SQL 25.11.2013. Robert Gabriel ROCONGRUPPE 25.11.2013 Systemempfehlungen Sage HWP / Primus SQL Robert Gabriel ROCONGRUPPE Inhalt Einzelplatzrechner:... 2 Thema SQL Server... 2 Thema Microsoft Office... 3 Server/Netzwerke... 3 Hinweis SBS Server

Mehr

Systemvoraussetzungen. Hardware und Software MKS AG

Systemvoraussetzungen. Hardware und Software MKS AG Goliath.NET Systemvoraussetzungen Hardware und Software MKS AG Version: 1.4 Freigegeben von: Stefan Marschall Änderungsdatum: 20.10.2013 Datum: 29.10.2013 Goliath.NET-Systemvoraussetzungen Hardware-Software.docx

Mehr