fll Verlag Recht und Wirtschaft GmbH Frankfurt am Main

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "fll Verlag Recht und Wirtschaft GmbH Frankfurt am Main"

Transkript

1 Die Bausparfinanzierung Die finanziellen Aspekte des Bausparvertrages als Spar- und Kreditinstrument von Diplom-Mathematiker Professor Dr. phil. habil. Hans Laux Ludwigsburg 7., völlig neubearbeitete Auflage 2005 fll Verlag Recht und Wirtschaft GmbH Frankfurt am Main

2 Abkürzungsverzeichnis 12 Teil A Einleitung I. Kollektivprinzip Erklärungsmodell Übersicht 14 II. Bausparkassen 15 III. Bausparkassengesetz und Bausparkassen-Verordnung 16 Teil B Vertragsabschluss I. Bausparvertrag 19 II. Bausparsumme Bestimmungsgröße Einpassung in Finanzierungsplan Mindestbausparsumme Großverträge Bausparvertrag ohne Bausparsumme Zuteilungssumme 24 III. Bauspartarife Systematik Standardtarife Optionstarife 27 IV. Abschlussgebühr Höhe der Abschlussgebühr Gesonderte Zahlung Rückvergütung an Nichtdarlehensnehmer Sonstige Entgelte 29 Teil C Sparzeit I. Sparzahlungen Regelsparbeiträge 31 a) Höhe der Regelsparbeiträge 32 b) Sparplan Sondersparzahlungen 34 7

3 3. Zahlungsrückstand Freizügigkeit der Sparweise 35 II. Verzinsung der Bausparguthaben Allgemeines Zinssätze 36 a) Eine Zinsebene 36 b) Zwei und mehr Zinsebenen 38 c) Sonderzinsvergütungen für Nichtdarlehensnehmer Ausgestaltungen der Guthabenverzinsung 40 a) Zinsbonuslösungen 40 b) Variantenwechsel 41 aa) Allgemeine Regelungen zum Variantenwechsel 42 bb) Guthabenzinsen bei Variantenwechsel Verzinsungsbeginn und -ende, Gutschrift und Auszahlung der Zinsen 44 III. Kündigung des Bausparvertrages und Rückzahlung des Bausparguthabens Kündigung durch die Bausparkasse oder den Bausparer Vereinfachte Abwicklung Einlagensicherung 46 IV. Vertragsänderungen Allgemeines Teilung des Bausparvertrages Ermäßigung der Bausparsumme Zusammenlegung von Bausparverträgen Erhöhung der Bausparsumme Übertragung des Bausparvertrages 58 V. Bausparförderung Wohnungsbauprämien nach dem Wohnungsbau-Prämiengesetz Arbeitnehmer-Sparzulagen nach dem Fünften Vermögensbildungsgesetz Rendite im Bausparen durch Wohnungsbauprämien und Arbeitnehmer-Sparzulagen 65 Teil D Zuteilung I. Prinzip 69 II. Zuteilungsvoraussetzungen Mindestsparzeit Mindestsparguthaben 72

4 3. Mindestbewertungszahl 73 III. Bewertungszahl Bewertung der Sparerleistung in einem Zeit-mal-Geld-System Formeln zur Bewertung der Sparerleistung Umrechnung der Bewertungszahlen nach den vier Methoden Einbeziehung der Kassenleistung in die Bewertungszahlformel Bewertungszahlfaktoren Zinsfaktoren und Leistungsfaktoren Änderungen der Bewertungszahl bei Vertragsänderungen Mindest- und Zielbewertungszahlen 82 IV. Bewertungsstichtage, Zuteilungsperioden, Berechnungs- und Zuteilungstermine Bewertungsstichtage Zuteilungsperioden Berechnungs- und Zuteilungstermine 84 V. Zuteilungsverfahren Zuteilungshandlung Zuteilungsverfahren im engeren Sinn 86 VI. Zuteilungsannahme, Vertragsfortsetzung und Wiedergeltendmachung Zuteilungsannahme Vertragsfortsetzung Wiedergeltendmachung 89 VII. Laufzeit-Wahlrechte bei Optionstarifen Faktormodell: Vom Bewertungszahlfaktor abhängiger Tilgungsbeitrag BZ-Modell: Von der erreichten Bewertungszahl abhängiger Tilgungsbeitrag Variantenwechsel 93 VIII. Mehr- und Wahlzuteilung Mehrzuteilung Wahlzuteilung Niedrigere Darlehenszinsen gegen höhere Sparer-Kassen-Leistung 98 IX. Bauspartarife ohne Bewertungszahl 100 X. Bauspartechnischer Exkurs Begriff der Wartezeit Wartezeitbestimmende Faktoren Groß- und Schnellfinanzierungen 104 9

5 4. Spar- und Tilgungspläne Sparer-Kassen-Leistungsverhältnis 106 TeilE Darlehensstadium I. Darlehensgewährung Finanzierungspläne für wohnungswirtschaftliche Maßnahmen Beleihungsfragen 112 a) Beleihungsprüfung 112 b) Beleihungswert Darlehensverwendung Höhe, Sicherstellung und Auszahlung des Bauspardarlehens 114 a) Darlehensanspruch 114 b) Sicherstellung 115 c) Auszahlung 117 II. Darlehensverzinsung Einmalige Gebühren Nominalzinssätze der Bauspardarlehen Darlehens-Zinsvorteilsgarantie Methoden der Zins- und Tilgungsverrechnung bei Bauspardarlehen Der effektive Jahreszins des Bauspardarlehens 123 III. Tilgung des Bauspardarlehens Tilgungsbeitrag 126 a) Tilgungsbeitrag in Promille der Bausparsumme 126 b) Tilgungsbeitrag in Prozent des Anfangsdarlehens 126 c) Geometrische Tilgung 127 d) Sonderfälle Tilgungsbeginn, Tilgungszeit und Tilgungsplan 128 a) Tilgungsbeginn 128 b) Tilgungszeit 129 c) Tilgungsplan Sondertilgungen Tilgungsstreckung IV. Risikolebensversicherung Obligatorische oder fakultative Versicherung Versicherungssumme Versicherungsbeitrag, Versicherungszuschlag Beispiel eines Bauspardarlehens mit Risikolebensversicherung Überschussbeteiligung 137

6 V. Die Vor- und Zwischenfinanzierung von Bausparverträgen Allgemeines Gemeinsamkeiten und Unterschiede der vorzeitigen Kredite 140 a) Keine laufende Tilgung des vorzeitigen Kredits 140 b) Gesonderter Vertrag mit dem Geldgeber 141 c) Konditionen 141 d) Sicherung der vorzeitigen Kredite 143 e) Ablösung durch die Bausparsumme 143 f) Effektive Jahrezinsen von vorzeitigen Krediten Sofortfinanzierungen 145 a) Sofortige Zwischendarlehen 145 aa) Bemessung der Bausparsumme 145 bb) Zwischenkredit der Bausparkasse 146 cc) Zwischenkredit eines Kreditinstituts 147 dd) Effektive Jahreszinsen 149 b) Vorausdarlehen auf neu abgeschlossene Bausparverträge 149' 4. Vorratsverträge Sonstige Baudarlehen 153 Teil F Anhang I. Tabellenteil 155 II. Auszüge aus dem Bausparkassengesetz und der Bausparkassen- Verordnung Gesetz über Bausparkassen (Bausparkassengesetz - BSpkG) Verordnung zum Schutz der Gläubiger von Bausparkassen (Bausparkassen-Verordnung - BausparkV) 214 III. Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge 215 IV. Literaturverzeichnis Autoren und Quellen Publikationen von Laux, Hans 231 V. Sachregister

Bericht zur Prüfung im Mai 2005 über Bausparmathematik (Grundwissen)

Bericht zur Prüfung im Mai 2005 über Bausparmathematik (Grundwissen) Bericht zur Prüfung im Mai 2005 über Bausparmathematik (Grundwissen) Hans Laux (Kornwestheim) Am 7. Mai 2005 fand in Köln die Prüfung über das Grundwissen der Bausparmathematik statt. Der Klausur unterzogen

Mehr

Aachener Bausparkasse AG ALTE LEIPZIGER Bauspar AG Bausparkasse Mainz AG Bausparkasse Schwäbisch Hall AG BHW Bausparkasse AG Debeka Bausparkasse AG

Aachener Bausparkasse AG ALTE LEIPZIGER Bauspar AG Bausparkasse Mainz AG Bausparkasse Schwäbisch Hall AG BHW Bausparkasse AG Debeka Bausparkasse AG Aachener Bausparkasse AG ALTE LEIPZIGER Bauspar AG Bausparkasse Mainz AG Bausparkasse Schwäbisch Hall AG BHW Bausparkasse AG Debeka Bausparkasse AG Deutsche Bank Bauspar AG Deutsche Bausparkasse Badenia

Mehr

Tarife der LBS Hessen-Thüringen

Tarife der LBS Hessen-Thüringen Tarife der LBS Hessen-Thüringen Stand: 01.07.2013 Landesbausparkasse Hessen-Thüringen Strahlenbergerstraße 13, 63067 Offenbach Bonifaciusstraße 19, 99084 Erfurt Ständeplatz 17, 34117 Kassel Postadresse:

Mehr

Tarife der LBS Hessen-Thüringen

Tarife der LBS Hessen-Thüringen Tarife der LBS Hessen-Thüringen Stand: 01.10.2012 Landesbausparkasse Hessen-Thüringen Strahlenbergerstraße 13, 63067 Offenbach Bonifaciusstraße 19, 99084 Erfurt Ständeplatz 17, 34117 Kassel Service-Center

Mehr

Bericht zur Prüfung im Mai 2004 über Bausparmathematik (Grundwissen)

Bericht zur Prüfung im Mai 2004 über Bausparmathematik (Grundwissen) Bericht zur Prüfung im Mai 2004 über Bausparmathematik (Grundwissen) Hans Laux (Kornwestheim) Am 8. Mai 2004 fand in Bad Neuenahr die Prüfung über das Grundwissen der Bausparmathematik statt. Der Klausur

Mehr

Aachener Bausparkasse AG ALTE LEIPZIGER Bauspar AG Bausparkasse Mainz AG Bausparkasse Schwäbisch Hall AG BHW Bausparkasse AG Debeka Bausparkasse AG

Aachener Bausparkasse AG ALTE LEIPZIGER Bauspar AG Bausparkasse Mainz AG Bausparkasse Schwäbisch Hall AG BHW Bausparkasse AG Debeka Bausparkasse AG Aachener Bausparkasse AG ALTE LEIPZIGER Bauspar AG Bausparkasse Mainz AG Bausparkasse Schwäbisch Hall AG BHW Bausparkasse AG Debeka Bausparkasse AG Deutsche Bank Bauspar AG Deutsche Bausparkasse Badenia

Mehr

Sparplan der Bausparkasse Mainz Aktiengesellschaft

Sparplan der Bausparkasse Mainz Aktiengesellschaft Sparplan der Bausparkasse Mainz Aktiengesellschaft Produkt: Bausparvertrag Produktinformationen: Ein Bausparvertrag ist ein zinssicheres Spar- und Finanzierungsprodukt. Alle Angaben in diesem Sparplan

Mehr

Ihre persönliche Finanzierungsberechnung

Ihre persönliche Finanzierungsberechnung Ihre persönliche Finanzierungsberechnung Herr Max Mustermann Musterstr. 110 D 01994 Annahütte Sehr geehrter Herr Mustermann, aufgrund Ihrer Angaben haben wir für Sie folgende Modellberechnung durchgeführt:

Mehr

Deutsche Bank Bauspar AG Stand vom 6. Januar 2014

Deutsche Bank Bauspar AG Stand vom 6. Januar 2014 Deutsche Bank Bauspar AG Stand vom 6. Januar 2014 Tarif FörderBausparen (R) (ab 08.06.2009) R1 R2 R3 Voraussichtliche Ansparzeit bis zur Zuteilung bei Regelbesparung Guthabenzins pro Jahr in % Abschlussgebühr

Mehr

Medieninformation. Bauspar-Glossar

Medieninformation. Bauspar-Glossar Bausparkasse Schwäbisch Hall AG Presse und Information 74520 Schwäbisch Hall Telefon: 0791/46-6385 Telefax: 0791/46-4072 presse@schwaebisch-hall.de www.schwaebisch-hall.de Bauspar-Glossar Abschlussgebühr...

Mehr

Bericht zur Prüfung im Mai 2009 über Bausparmathematik (Grundwissen)

Bericht zur Prüfung im Mai 2009 über Bausparmathematik (Grundwissen) Blätter DGVFM DOI 10.1007/s11857-009-0097-z ACTUARIAL EXAMS Bericht zur Prüfung im Mai 2009 über Bausparmathematik (Grundwissen) Eberhard Bertsch Eingegangen: 18 November 2009 / Angenommen: 18 November

Mehr

Ihre persönliche Finanzierungsberechnung

Ihre persönliche Finanzierungsberechnung Ihre persönliche Finanzierungsberechnung Herr Max Mustermann Musterstr. 110 D 01994 Annahütte Sehr geehrter Herr Max Mustermann, aufgrund Ihrer Angaben haben wir für Sie folgende Modellberechnung durchgeführt:

Mehr

Zuhause Vertragsbeginn ab 26.11.2015

Zuhause Vertragsbeginn ab 26.11.2015 Zuhause Vertragsbeginn ab 26.11.2015 Stand: 21.03.2016 Sehr geehrte Bausparerin, sehr geehrter Bausparer, herzlichen Dank, dass Sie sich fürs LBS-Bausparen entscheiden möchten. Wir unterstützen und beraten

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Tarif FREIraum Stand: 07.2014

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Tarif FREIraum Stand: 07.2014 SIGNAL IDUNA Bauspar AG Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Tarif FREIraum Stand: 07.2014 Präambel: Inhalt und Zweck des Bausparens 1 Vertragsabschluss/Abschlussgebühr/Tarifvarianten 2 Sparzahlungen

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Tarif Via Badenia 06

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Tarif Via Badenia 06 Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Tarif Via Badenia 06 (gültig ab 01.05.2008) 1 Vertragsabschluss/Abschlussgebühr 2 Sparzahlungen 3 Verzinsung des Sparguthabens, ZinsPlus 4 Zuteilung des Bausparvertrages

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge - Mustertext

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge - Mustertext Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge - Mustertext Übersicht Präambel: Inhalt und Zweck des Bausparens 1 Vertragsabschluss/Abschlussgebühr 2 Sparzahlungen 3 Verzinsung des Sparguthabens 4 Zuteilung

Mehr

Bericht zur Prüfung im Mai 2007 über Bausparmathematik (Grundwissen)

Bericht zur Prüfung im Mai 2007 über Bausparmathematik (Grundwissen) Blätter DGVFM DOI 10.1007/s11857-007-0029-8 ACTUARIAL EXAMS Bericht zur Prüfung im Mai 2007 über Bausparmathematik (Grundwissen) Hans Laux Received: 22 Juli 2007 DAV / DGVFM 2007 Am 5. Mai 2007 fand in

Mehr

TARIF D maxx (gelten für die ab 01. 07. 2004 abgeschlossenen Bausparverträge und Vertragserhöhungen)

TARIF D maxx (gelten für die ab 01. 07. 2004 abgeschlossenen Bausparverträge und Vertragserhöhungen) BHW Bausparkasse AG 31781 Hameln Telefon (05151) 18-0 Telefax (05151) 183001 www.bhw.de E-Mail: info@bhw.de Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (Bausparbedingungen) der BHW Bausparkasse AG 31781

Mehr

Ihre persönliche Finanzierungsberechnung

Ihre persönliche Finanzierungsberechnung Ihre persönliche Finanzierungsberechnung Herr Max Mustermann Musterstr. 110 D 01994 Annahütte Sehr geehrter Herr Max Mustermann, aufgrund Ihrer Angaben haben wir für Sie folgende Modellberechnung durchgeführt:

Mehr

Anlageregion Deutschland. Kapitalrückzahlung Bei Zuteilung oder 6 Monate nach Kündigung. Risikoklasse

Anlageregion Deutschland. Kapitalrückzahlung Bei Zuteilung oder 6 Monate nach Kündigung. Risikoklasse Geldanlage Produktprofil Wüstenrot Wohnsparen Anlageinstrument Bausparen Fälligkeit Bei Zuteilung Anlageregion Deutschland Konditionen Tarifabhängig Anlageklasse Bausparen Kapitalrückzahlung Bei Zuteilung

Mehr

Bericht zur Prüfung im Mai 2006 über Bausparmathematik (Grundwissen)

Bericht zur Prüfung im Mai 2006 über Bausparmathematik (Grundwissen) Bericht zur Prüfung im Mai 2006 über Bausparmathematik (Grundwissen) Hans Laux (Kornwestheim) Am 6. Mai 2006 fand in Köln die Prüfung über das Grundwissen der Bausparmathematik statt. Der Klausur unterzogen

Mehr

Deregulierte Bauspartarife? Übersicht der jüngsten Innovationen des Tarifangebots deutscher Bausparkassen. H. Laux, Kornwestheim

Deregulierte Bauspartarife? Übersicht der jüngsten Innovationen des Tarifangebots deutscher Bausparkassen. H. Laux, Kornwestheim Deregulierte Bauspartarife? Übersicht der jüngsten Innovationen des Tarifangebots deutscher Bausparkassen H. Laux, Kornwestheim Vortrag am 16.12.1999 auf dem 8 th Symposium on Finance, Banking and Insurance

Mehr

Muster-ABB. Finale Zusammenfassung aller von der BaFin zugestimmten Änderungen Stand: 20. August 2013

Muster-ABB. Finale Zusammenfassung aller von der BaFin zugestimmten Änderungen Stand: 20. August 2013 Muster-ABB Finale Zusammenfassung aller von der BaFin zugestimmten Änderungen Stand: 20. August 2013 Präambel: Inhalt und Zweck des Bausparens Bausparen ist zielgerichtetes Sparen, um für wohnungswirtschaftliche

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB) Tarif DL, Tarifvarianten Kompakt, Komfort, Premium und Trend für Neuabschlüsse ab dem 01.02.

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB) Tarif DL, Tarifvarianten Kompakt, Komfort, Premium und Trend für Neuabschlüsse ab dem 01.02. Wohnsparen Fassung Februar 2016 Wüstenrot Bausparkasse AG D-71630 Ludwigsburg, Wüstenrot-Haus Niederlassung Luxemburg Succursale de Luxembourg 33, Parc d Activité Syrdall, L-5365 Munsbach B.P. 924, L-2019

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB) Tarif Q18

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB) Tarif Q18 90347 Nürnberg Telefon 0180-3 22 84 01 (0,09 /min. aus dem dt. Festnetz, max. 0,42 /min. aus dem dt. Mobilfunknetz) Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB) Präambel Inhalt und Zweck des Bausparens

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge im Tarif C

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge im Tarif C Deutsche Bank Bauspar AG Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge im Tarif C (ABB-C) Präambel: Inhalt und Zweck des Bausparens Bausparen ist zielgerichtetes Sparen, um für wohnungswirtschaftliche Verwendungen

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Tarif LBS-Bausparen

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Tarif LBS-Bausparen Bausparvertragsnummer: Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Tarif LBS-Bausparen Stand 23.03.2015 Gültig für Vertragsabschlüsse ab 23.03.2015 Präambel: Inhalt und Zweck des Bausparens Präambel: Inhalt

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Tarif LBS-Bausparen

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Tarif LBS-Bausparen Bausparvertragsnummer: Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Tarif LBS-Bausparen Stand 21.03.2016 Gültig für Vertragsabschlüsse ab 21.03.2016 Präambel: Inhalt und Zweck des Bausparens Präambel: Inhalt

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Altersvorsorge Bausparverträge für den Tarif Via Badenia 15 R

Allgemeine Bedingungen für Altersvorsorge Bausparverträge für den Tarif Via Badenia 15 R Allgemeine Bedingungen für Altersvorsorge Bausparverträge für den Tarif Via Badenia 15 R Stand 02/2015 Präambel: Inhalt und Zweck des Bausparens 1 Vertragsabschluss/Abschlussgebühr 2 Sparzahlungen 3 Verzinsung

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Tarif Via Badenia 15

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Tarif Via Badenia 15 Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Tarif Via Badenia 15 Stand 02/2015 Präambel: Inhalt und Zweck des Bausparens 1 Vertragsabschluss/Abschlussgebühr 2 Sparzahlungen 3 Verzinsung des Bausparguthabens,

Mehr

Zukunft planen mit Produkten nach Maß

Zukunft planen mit Produkten nach Maß 19 Bausparen BHW Bausparen eine geniale Produktidee BHW Bausparen ist sicher und bei allen Vorzügen auch noch unglaublich flexibel. Sehen Sie auf der Übersicht im Innenteil, wie BHW Sie mit starken Leistungen

Mehr

Sachverzeichnis. Cap-Darlehen 167. Bankdarlehen 66, 73 Banksparen 23, 25, 27 Bankvorausdarlehen 79 Baufertigstellungsversicherung

Sachverzeichnis. Cap-Darlehen 167. Bankdarlehen 66, 73 Banksparen 23, 25, 27 Bankvorausdarlehen 79 Baufertigstellungsversicherung A Abgeltungsteuer 47 Ablauf des Bausparens 35 Abschlagsverfahren 193 Abschlussgebühr 35 Abschreibungssätze 202 Alleinauftrag 176 Allgemeinauftrag 176 Allgemeine Bausparbedingungen 33 Altersvermögensgesetz

Mehr

Produktinformations-Blatt Bausparvertrag Schwäbisch Hall Tarif FuchsBau Produktanbieter: Bausparkasse Schwäbisch Hall AG Stand: April 2013 1. Produktbeschreibung Mit dem Abschluss eines Bausparvertrages

Mehr

Inhaltsübersicht für Tarif LBS-WohnRiester

Inhaltsübersicht für Tarif LBS-WohnRiester gültig ab 03.07.2015 Inhaltsübersicht für Tarif A. ABB Präambel: Inhalt und Zweck des Bausparens - Konditionenübersicht 11 Bausparsumme, Vertragsabschluss, Abschlussgebühr, Wahl der Tarifvariante, Wechsel

Mehr

Bausparen mit Wüstenrot.

Bausparen mit Wüstenrot. Bausparen mit Wüstenrot. Finanzieren mit Zinssicherheit Darlehenszinsen ab 1,35 % fest Bauen Kaufen Renovieren Schuld ablösen Sparen mit festen Zinsen interessante Guthabenszinsen Flexibel sparen Vermögen

Mehr

LBS-Classic. Wir geben Ihrer Zukunft ein Zuhause. Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge

LBS-Classic. Wir geben Ihrer Zukunft ein Zuhause. Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Beratungsdokumentation zur Bauspar-Risikolebensversicherung Darlehensversicherung Bestimmungen zur Bauspar-Risikolebensversicherung Darlehensversicherung Unternehmen

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Tarif LBS-Bausparen

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Tarif LBS-Bausparen Bausparvertragsnummer: Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Tarif LBS-Bausparen Stand 03.07.2015 Gültig für Vertragsabschlüsse ab 03.07.2015 Präambel: Inhalt und Zweck des Bausparens Präambel: Inhalt

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Tarif LBS-Bausparen

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Tarif LBS-Bausparen Bausparvertragsnummer: Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Tarif LBS-Bausparen Stand 03.07.2015 Gültig für Vertragsabschlüsse ab 03.07.2015 Präambel: Inhalt und Zweck des Bausparens Präambel: Inhalt

Mehr

Tarifmerkmale Riester Classic

Tarifmerkmale Riester Classic Tarifmerkmale Riester Classic Tarif Riester Classic Riester Classic L Riester Classic N Mindestbausparsumme 5.000 T 5.000 T 5.000 T Regelsparrate 1 4 3 4 Guthaben-Zins 1,0 % 1,0 % 0,5 % Mindestansparung

Mehr

I. Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge

I. Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge I. Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge der LBS Bausparkasse Schleswig-Holstein-Hamburg AG Tarif LBS Selekt Fassung gültig ab: 01.10.2015 Präambel: Inhalt und Zweck des Bausparens 1 Bausparsumme,

Mehr

I. Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge

I. Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge I. Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge der LBS Bausparkasse Schleswig-Holstein-Hamburg AG Tarif Classic Fassung gültig ab: 01.10.2015 Präambel: Inhalt und Zweck des Bausparens 1 Bausparsumme, Vertragsabschluss,

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Deutsche Bank Bauspar AG Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB-A) Präambel: Inhalt und Zweck des Bausparens Bausparen ist zielgerichtetes Sparen, um für wohnungswirtschaftliche Verwendungen Darlehen

Mehr

Anlageregion Deutschland. Kapitalrückzahlung Bei Zuteilung oder 6 Monate nach Kündigung. Risikoklasse

Anlageregion Deutschland. Kapitalrückzahlung Bei Zuteilung oder 6 Monate nach Kündigung. Risikoklasse GELDANLAGE Produktprofil Wüstenrot Ideal Bausparen Anlageinstrument Bausparen Fälligkeit Bei Zuteilung Anlageregion Deutschland Konditionen Tarifabhängig Anlageklasse Bausparen Kapitalrückzahlung Bei Zuteilung

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge der Landesbausparkasse Hessen-Thüringen Tarif Classic Riester

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge der Landesbausparkasse Hessen-Thüringen Tarif Classic Riester 40032 Classic Riester (03.10) l Gliederung: Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge der Landesbausparkasse Hessen-Thüringen Tarif Classic Riester Stand: 11.06.2010 Präambel: Inhalt und Zweck des Bausparens

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Deutsche Bank Bauspar AG Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB-B) Präambel: Inhalt und Zweck des Bausparens Bausparen ist zielgerichtetes Sparen, um für wohnungswirtschaftliche Verwendungen Darlehen

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Altersvorsorge-Bausparverträge - Mustertext

Allgemeine Bedingungen für Altersvorsorge-Bausparverträge - Mustertext Allgemeine Bedingungen für Altersvorsorge-Bausparverträge - Mustertext Übersicht Präambel: Inhalt und Zweck des Bausparens 1 Vertragsabschluss / Abschlussgebühr 2 Sparzahlungen 3 Verzinsung des Sparguthabens

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge im Tarif OptimoBausparen (ABB-O) Präambel: Inhalt und Zweck des Bausparens

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge im Tarif OptimoBausparen (ABB-O) Präambel: Inhalt und Zweck des Bausparens Deutsche Bank Bauspar AG Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge im Tarif OptimoBausparen (ABB-O) Präambel: Inhalt und Zweck des Bausparens Bausparen ist zielgerichtetes Sparen, um für wohnungswirtschaftliche

Mehr

(2) Die Bausparkasse kann die Annahme von Zahlungen, die den Regelsparbeitrag übersteigen (Sonderzahlungen), von ihrer Zustimmung abhängig machen.

(2) Die Bausparkasse kann die Annahme von Zahlungen, die den Regelsparbeitrag übersteigen (Sonderzahlungen), von ihrer Zustimmung abhängig machen. Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (Bausparbedingungen) der BHW Bausparkasse AG TARIF D maxx (gelten für die ab 01.10.2012 abgeschlossenen Bausparverträge und Vertragserhöhungen) Präambel: Inhalt

Mehr

Vorabinformation zu einem Bausparvertrag mit Riester-Förderung (Altersvorsorge-Bausparvertrag)

Vorabinformation zu einem Bausparvertrag mit Riester-Förderung (Altersvorsorge-Bausparvertrag) LBS Classic R Vorabinformation zu einem Bausparvertrag mit Riester-Förderung (Altersvorsorge-Bausparvertrag) Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge LBS-Classic R Beratungsdokumentation zur Bauspar-Risikolebensversicherung

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB) Tarif CL, Tarifvarianten F, FX, R und U für Neuabschlüsse ab dem 01.10.2013

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB) Tarif CL, Tarifvarianten F, FX, R und U für Neuabschlüsse ab dem 01.10.2013 Ideal Bausparen Fassung Oktober 2013 Wüstenrot Bausparkasse AG D-71630 Ludwigsburg, Wüstenrot-Haus Niederlassung Luxemburg Succursale de Luxembourg 33, Parc d Activité Syrdall, L-5365 Munsbach B.P. 924,

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB) Tarif CL, Tarifvarianten F, FX, R und U für Neuabschlüsse ab dem 01.07.2015

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB) Tarif CL, Tarifvarianten F, FX, R und U für Neuabschlüsse ab dem 01.07.2015 Ideal Bausparen Fassung Juli 2015 Wüstenrot Bausparkasse AG D-71630 Ludwigsburg, Wüstenrot-Haus Niederlassung Luxemburg Succursale de Luxembourg 33, Parc d Activité Syrdall, L-5365 Munsbach B.P. 924, L-2019

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Altersvorsorge- Bausparverträge (Bausparbedingungen) der. BHW Bausparkasse AG

Allgemeine Bedingungen für Altersvorsorge- Bausparverträge (Bausparbedingungen) der. BHW Bausparkasse AG Allgemeine Bedingungen für Altersvorsorge- Bausparverträge (Bausparbedingungen) der BHW Bausparkasse AG TARIF F maxx (gelten für die ab 01.01.2012 abgeschlossenen Bausparverträge) Präambel: Inhalt und

Mehr

db Bausparen Tarif C im Überblick

db Bausparen Tarif C im Überblick db Bausparen Tarif C im Überblick Ab sofort 20 Jahre niedrige Zinsen sichern! Vorteile des db Bausparens Mit db Bausparen kann sich Ihr Kunde viele Wünsche erfüllen: Grundstein für das eigene Zuhause durch

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Altersvorsorge-Bausparverträge. (Bausparbedingungen) der BHW Bausparkasse AG

Allgemeine Bedingungen für Altersvorsorge-Bausparverträge. (Bausparbedingungen) der BHW Bausparkasse AG 927 112 000 08.08 Allgemeine Bedingungen für Altersvorsorge-Bausparverträge (Bausparbedingungen) der BHW Bausparkasse AG Tarif F maxx (gelten für die ab 01.11.2008 abgeschlossenen Bausparverträge) Präambel:

Mehr

Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.de. Telefon: 0228 5500 5555

Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.de. Telefon: 0228 5500 5555 19 Bausparen BHW Bausparen eine geniale Produktidee BHW Bausparen ist sicher und bei allen Vorzügen auch noch unglaublich flexibel. Sehen Sie in der Übersicht im Innenteil, wie BHW Sie mit starken Leistungen

Mehr

Vario U Vertragsbeginn ab 07.03.2014

Vario U Vertragsbeginn ab 07.03.2014 Vario U Vertragsbeginn ab 07.03.2014 Sehr geehrte Bausparerin, sehr geehrter Bausparer, herzlichen Dank, dass Sie sich fürs LBS-Bausparen entscheiden möchten. Wir unterstützen und beraten Sie, Ihr Sparziel

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge im Tarif FlexBausparen (ABB-F) Präambel: Inhalt und Zweck des Bausparens

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge im Tarif FlexBausparen (ABB-F) Präambel: Inhalt und Zweck des Bausparens Deutsche Bank Bauspar AG Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge im Tarif FlexBausparen (ABB-F) Präambel: Inhalt und Zweck des Bausparens Bausparen ist zielgerichtetes Sparen, um für wohnungswirtschaftliche

Mehr

Aktionsangebot. Aktionsangebot

Aktionsangebot. Aktionsangebot Preisverzeichnis der Wüstenrot Bausparkasse Nr. 20/2014 gültig ab 08.10.2014 Aktionsangebot Wüstenrot Riester-VD bei neu abzuschließenden Bausparverträgen Modell Tarif- Soll- Tilg. Monatl. Sollzins Effektiver

Mehr

Vorvertragliche Information zu Ihrem Bausparvertrag im Tarif D (Tarifvarianten Kompakt, Komfort, Premium und Trend)

Vorvertragliche Information zu Ihrem Bausparvertrag im Tarif D (Tarifvarianten Kompakt, Komfort, Premium und Trend) Vorvertragliche Information zu Ihrem Bausparvertrag im Tarif D (Tarifvarianten Kompakt, Komfort, Premium und Trend) (zugleich Pflichtinformationen zu einem außerhalb von Geschäftsräumen oder im Fernabsatz

Mehr

Tarif Classic 2015. Stand: 01.08.2015

Tarif Classic 2015. Stand: 01.08.2015 4617n - Version 082015 rec-nr. 193-15 Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge der LBS Landesbausparkasse Saar Tarif Classic 2015 Stand: 01.08.2015 Präambel: Inhalt und Zweck des Bausparens... 2 1 Vertragsabschluss,

Mehr

Name, Vorname (Name und Vorname sind durch Komma zu trennen), Geburtsname Steueridentifikationsnummer Geburtsdatum

Name, Vorname (Name und Vorname sind durch Komma zu trennen), Geburtsname Steueridentifikationsnummer Geburtsdatum SIGNAL IDUNA Bauspar AG Antrag auf Abschluss eines Bausparvertrages auf Erhöhung der Bausparsumme 394 Kundennummer Vertrag Telefonnummer des Kunden * Telefaxnummer des Kunden * E-Mail Adresse des Kunden

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge der LBS Norddeutsche Landesbausparkasse Berlin - Hannover

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge der LBS Norddeutsche Landesbausparkasse Berlin - Hannover Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge der LBS Norddeutsche Landesbausparkasse Berlin - Hannover Classic-Varianten Fassung gültig ab: 01.03.2011 Wir geben Ihrer Zukunft ein Zuhause. Wir. In der LBS

Mehr

Wüstenrot Wohn-Riester

Wüstenrot Wohn-Riester Wüstenrot Wohn-Riester Fassung November 2008 Wüstenrot Bausparkasse AG 71630 Ludwigsburg, Wüstenrot-Haus Allgemeine Bedingungen für Altersvorsorge-Bausparverträge (ABB) Tarif RB, Tarifvarianten F, FX,

Mehr

Bausparkassen und ihre Herausforderungen in der Niedrigzinsphase. LBS Ostdeutsche Landesbausparkasse AG

Bausparkassen und ihre Herausforderungen in der Niedrigzinsphase. LBS Ostdeutsche Landesbausparkasse AG Bausparkassen und ihre Herausforderungen in der Niedrigzinsphase Umfang der Aktivitäten von Bausparkassen In Deutschland gibt es 21 Bausparkassen mit ca. 200 Mrd. Bilanzsumme. Es existieren 9 Landesbausparkassen

Mehr

Gewinnbringend Bausparen.

Gewinnbringend Bausparen. Gewinnbringend Bausparen. Mit attraktiven Zinsen und staatlicher Förderung. Bei Bedarfsfeldkennzeichnung Ideal Bausparen - Rentabel mit bis zu 4% * Guthabenzinsen! * Details siehe Innenseite. Wüstenrot

Mehr

Landesbausparkasse Hessen-Thüringen Gebietsleitung Wetterau

Landesbausparkasse Hessen-Thüringen Gebietsleitung Wetterau Landesbausparkasse Hessen-Thüringen Gebietsleitung Wetterau Mittwochsreihe an der THM: Grundlagenwissen Vermögensaufbau Bausparen und Immobilien Agenda 2 Das Bausparen: Geschichte / Idee Markt Technik:

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge der LBS Norddeutsche Landesbausparkasse Berlin - Hannover

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge der LBS Norddeutsche Landesbausparkasse Berlin - Hannover Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge der LBS Norddeutsche Landesbausparkasse Berlin - Hannover Vario Spar Fassung gültig ab: 01.06.2013 Wir geben Ihrer Zukunft ein Zuhause. Wir. In der LBS Nord.

Mehr

BAUSPAREN BAUFINANZIERUNG. Bauen, modernisieren, kaufen, umschulden. Flexibel Bausparen mit dem neuen Tarif AL-Bau finanz.

BAUSPAREN BAUFINANZIERUNG. Bauen, modernisieren, kaufen, umschulden. Flexibel Bausparen mit dem neuen Tarif AL-Bau finanz. BAUSPAREN BAUFINANZIERUNG Bauen, modernisieren, kaufen, umschulden. Flexibel Bausparen mit dem neuen Tarif AL-Bau finanz. Beim Sparen baue ich auf Erfahrung und Kompetenz. Wer mitten im Leben steht, trägt

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB)

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB) Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB) Tarif Classic14 Für ab 01.10.2014 abgeschlossene Bausparverträge Stand 01.10.2014 Beratungsdokumentation zur Risikolebensversicherung bei Bauspardarlehensgewährung

Mehr

Allgemeine Informationen zu Immobiliar-Verbraucherdarlehen. Stand Juni 2016. 7302601 Jul16 Seite 1 von 9

Allgemeine Informationen zu Immobiliar-Verbraucherdarlehen. Stand Juni 2016. 7302601 Jul16 Seite 1 von 9 Allgemeine Informationen zu Immobiliar-Verbraucherdarlehen Stand Juni 2016 7302601 Jul16 Seite 1 von 9 Vorwort Diese allgemeinen Informationen dienen als erste Orientierung und Information in allgemeiner

Mehr

Glossar Anteilseigner Bauspardarlehen Bausparguthaben Bausparen

Glossar Anteilseigner Bauspardarlehen Bausparguthaben Bausparen Glossar Anteilseigner Schwäbisch Hall ist die Bausparkasse der Volksbanken und Raiffeisenbanken. Anteilseigner sind die genossenschaftlichen Zentralbanken DZ BANK (81,8%) und WGZ BANK (15%) sowie rund

Mehr

BEDINGUNGEN FÜR LBS-WOHN-RIESTER (LBS EIGENHEIM-RENTE)

BEDINGUNGEN FÜR LBS-WOHN-RIESTER (LBS EIGENHEIM-RENTE) BEDINGUNGEN FÜR LBS-WOHN-RIESTER (LBS EIGENHEIM-RENTE) TEIL I Vorabinformation zu LBS-Wohn-Riester (LBS Eigenheim-Rente) TEIL II Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge TEIL III Sonderbedingungen für

Mehr

Lernfeld/Fach: Baufinanzierungen bearbeiten Thema: Bausparfinanzierung

Lernfeld/Fach: Baufinanzierungen bearbeiten Thema: Bausparfinanzierung Übungsaufgaben zur Bausparfinanzierung Aufgabe 1 Anita Hegemann, 24 Jahre alt, ledig, hat seit Beginn Ihrer Berufsausbildung vermögenswirksame Leistungen und eigene Sparleistungen auf einen Bausparvertrag

Mehr

Bitte prüfen Sie meinen unverbindlichen Vorschlag. Sie haben damit einen wichtigen Baustein, Ihre Wünsche zu realisieren.

Bitte prüfen Sie meinen unverbindlichen Vorschlag. Sie haben damit einen wichtigen Baustein, Ihre Wünsche zu realisieren. Herrn Max Mustermann Musterstraße 2 24941 Flensburg Beispiel für Ihre persönliche Baufinanzierung Sehr geehrter Herr Mustermann, vielen Dank für Ihr Interesse an einer Baufinanzierung. Aufgrund unseres

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB)

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB) Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB) Tarif Vario flex15 Für ab 21.03.2016 abgeschlossene Bausparverträge Stand 21.03.2016 Beratungsdokumentation zur Risikolebensversicherung bei Bauspardarlehensgewährung

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB)

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB) Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB) Tarif Classic F für ab dem 01.04.2011 abgeschlossene Bausparverträge Stand 01.01.2013 Beratungsdokumentation zur Risikolebensversicherung bei Bauspardarlehensgewährung

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB) Tarif B, Tarifvarianten F, FX, R und U für Neuabschlüsse ab dem 01.06.2012

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB) Tarif B, Tarifvarianten F, FX, R und U für Neuabschlüsse ab dem 01.06.2012 Ideal Bausparen Fassung Juni 2012 Wüstenrot Bausparkasse AG 71630 Ludwigsburg, Wüstenrot-Haus Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB) Tarif B, Tarifvarianten F, FX, R und U für Neuabschlüsse ab

Mehr

Bausparantrag. Ideal Bausparen Tarif C Tarifvarianten F, FX, U

Bausparantrag. Ideal Bausparen Tarif C Tarifvarianten F, FX, U Bausparantrag Ideal Bausparen Tarif C Tarifvarianten F, FX, U DSan21 [11] 7.2015 Vorvertragliche Information zu Ihrem Bausparvertrag im Tarif C (Varianten F, FX, R, U) für Neuabschlüsse ab 01.07.2015 (zugleich

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Altersvorsorge-Bausparverträge im Tarif FörderBausparen Flex (WR1)

Allgemeine Bedingungen für Altersvorsorge-Bausparverträge im Tarif FörderBausparen Flex (WR1) Deutsche Bank Bauspar AG Allgemeine Bedingungen für Altersvorsorge-Bausparverträge im Tarif FörderBausparen Flex (WR1) Inhalt Präambel Inhalt und Zweck des Bausparens 2 1 Vertragsabschluss/Abschlussgebühr

Mehr

Ihre persönliche Bausparberechnung

Ihre persönliche Bausparberechnung Ihre persönliche Bausparberechnung Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent, aufgrund Ihrer Angaben haben wir fürsiefolgende Bausparmodellrechnung durchgeführt: Daten Ihres Bausparkontos Bausparsumme

Mehr

Ihre persönliche Bausparberechnung

Ihre persönliche Bausparberechnung Ihre persönliche Bausparberechnung Herr Max Mustermann Musterstr. 110 D 01994 Annahütte Sehr geehrter Herr Mustermann, aufgrund Ihrer Angaben haben wir für Sie folgende Bausparmodellrechnung durchgeführt:

Mehr

Vorvertragliche Information zu Ihrem Bausparvertrag im Tarif C (Varianten F, FX, R, U)

Vorvertragliche Information zu Ihrem Bausparvertrag im Tarif C (Varianten F, FX, R, U) Vorvertragliche Information zu Ihrem Bausparvertrag im Tarif C (Varianten F, FX, R, U) (zugleich Pflichtinformationen zu einem außerhalb von Geschäftsräumen oder im Fernabsatz geschlossenen Vertrag nach

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB) Tarif B, Tarifvarianten F, FX, R und U für Neuabschlüsse ab dem 01.04.2008

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB) Tarif B, Tarifvarianten F, FX, R und U für Neuabschlüsse ab dem 01.04.2008 Ideal Bausparen Fassung Juni 2010 Wüstenrot Bausparkasse AG 71630 Ludwigsburg, Wüstenrot-Haus Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB) Tarif B, Tarifvarianten F, FX, R und U für Neuabschlüsse ab

Mehr

BHW Bausparkasse AG Stand vom 1. Juni 2015

BHW Bausparkasse AG Stand vom 1. Juni 2015 BHW Bausparkasse AG Stand vom 1. Juni 2015 Tarife FörderBausparen Flex (ab 01.06.2015) mtl. Sparbeitrag* 0,30 Guthabenzinssatz (%) 0,10 Prämie (%) 6 % auf Einzahlungen und Zulagen eines Jahres (max. auf

Mehr

Bausparen kann so vielseitig sein

Bausparen kann so vielseitig sein Bausparen kann so vielseitig sein Inhalt Alles auf einen Blick: S. 1 Schwäbisch Hall Auf diese Steine können Sie bauen S. 3 Die Bausparidee: Mit Eigenkapital und günstigem Baugeld in die eigenen vier Wände

Mehr

Wüstenrot Wohn-Riester

Wüstenrot Wohn-Riester Wüstenrot Wohn-Riester Fassung November 2008 Wüstenrot Bausparkasse AG 71630 Ludwigsburg, Wüstenrot-Haus Allgemeine Bedingungen für Altersvorsorge-Bausparverträge (ABB) Tarif RB, Tarifvarianten F, FX,

Mehr

Bausparen mit maximalen Vorteilen

Bausparen mit maximalen Vorteilen Top-Konditionen: Darlehenszinsen ab 1,44 % 1 Guthabenzinsen bis 3,26 % 2 Zins-Garantie für Ihre Ziele: Bausparen mit maximalen Vorteilen Bausparen gibt Sicherheit Ohne Kompromisse ans Ziel Sie wollen Ihre

Mehr

Erläuterungen zum neuen Bausparen

Erläuterungen zum neuen Bausparen Der Baufinanzierer Bank Bausparkasse Versicherung Erläuterungen zum neuen Bausparen Sie haben mit Dispoplusdas neue Bausparen gewählt. Dispopluskann sich als Anlageund Darlehnskonto dank seiner vielen

Mehr

GESCHÄFTSPARTNER-INFO. Bausparen. Baufinanzierungen. Kapitalanlagen. Kurzratgeber

GESCHÄFTSPARTNER-INFO. Bausparen. Baufinanzierungen. Kapitalanlagen. Kurzratgeber GESCHÄFTSPARTNER-INFO Bausparen Baufinanzierungen Kapitalanlagen Kurzratgeber Inhaltsverzeichnis Seite Vorwort 5 Bausparen Das Prinzip Bausparen 6 So funktioniert Bausparen 7 Allgemeine Bausparvorteile

Mehr

Beratungsinitiative. der privaten. Bausparkassen. Allgemeine Kundeninformation

Beratungsinitiative. der privaten. Bausparkassen. Allgemeine Kundeninformation Beratungsinitiative der privaten Bausparkassen Allgemeine Kundeninformation 1 Herausgeber: Verband der Privaten Bausparkassen e. V. Klingelhöferstraße 4 10785 Berlin Stand: April 2014 Verband der Privaten

Mehr

Beratungsinitiative. der privaten. Bausparkassen. Allgemeine Kundeninformation

Beratungsinitiative. der privaten. Bausparkassen. Allgemeine Kundeninformation Beratungsinitiative der privaten Bausparkassen Allgemeine Kundeninformation 1 Herausgeber: Verband der Privaten Bausparkassen e. V. Klingelhöferstraße 4 10785 Berlin Stand: Mai 2010 Verband der Privaten

Mehr

Informationen zu Ihrem Bausparvertrag

Informationen zu Ihrem Bausparvertrag Informationen zu Ihrem Bausparvertrag SIGNAL IDUNA Bauspar AG, Stand Juni 2014 Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, bevor Sie einen Bausparvertrag abschließen, möchten wir Sie über alle wichtigen

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB)

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB) Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB) Tarif Vario flex Für ab 01.10.2012 abgeschlossene Bausparverträge Beratungsdokumentation zur Risikolebensversicherung bei Bauspardarlehensgewährung Bestimmungen

Mehr

Sparplan - Bausparvertrag

Sparplan - Bausparvertrag Sparplan - Bausparvertrag Bausparer: Herr Max Mustermann 28217 Bremen Die Sparkasse Bremen AG Harald Huff 0421 179-3909 Ausgangsdaten für den Sparplan: Bausparsumme 50.000,00 Tarif 61-Classic S 06 Guthabenzins

Mehr

Beratungsinitiative. der privaten. Bausparkassen. Allgemeine Kundeninformation

Beratungsinitiative. der privaten. Bausparkassen. Allgemeine Kundeninformation Beratungsinitiative der privaten Bausparkassen Allgemeine Kundeninformation 1 Herausgeber: Verband der Privaten Bausparkassen e. V. Klingelhöferstraße 4 10785 Berlin Stand: April 2014 Verband der Privaten

Mehr

Bausparen. Dr. Eberhard Bertsch

Bausparen. Dr. Eberhard Bertsch Bausparen Grundzüge des Systems Spezialitätsprinzip Dr. Eberhard Bertsch Konferenz Das Bausparsystem als Chance in der Finanzkrise am 19.05.2009 in Moskau Veranstalter: Deutsch-Russische Auslandshandelskammer

Mehr

Preisangabenverordnung (PAngV) Bekanntmachung der Neufassung vom 28. Juli 2000 BGBl. I, S. 1244 ff. In Kraft getreten am 1.

Preisangabenverordnung (PAngV) Bekanntmachung der Neufassung vom 28. Juli 2000 BGBl. I, S. 1244 ff. In Kraft getreten am 1. Preisangabenverordnung (PAngV) Bekanntmachung der Neufassung vom 28. Juli 2000 BGBl. I, S. 44 ff. In Kraft getreten am 1. September 2000 6 Kredite (1) Bei Krediten sind als Preis die Gesamtkosten als jährlicher

Mehr

www.olb.de Bausparen Vermögen flexibel und sicher aufbauen. hier zu hause. Ihre OLB. Unser Partner für Bausparen:

www.olb.de Bausparen Vermögen flexibel und sicher aufbauen. hier zu hause. Ihre OLB. Unser Partner für Bausparen: www.olb.de Bausparen Vermögen flexibel und sicher aufbauen. 5135.099 5202.110 Unser Partner für Bausparen: hier zu hause. Ihre OLB. Bausparen Mit Wüstenrot hat die OLB den richtigen Partner für Sie. Wer

Mehr

Ergänzende Datenübersicht für Bausparkassen SON02 Anl. 2 (zu 70)

Ergänzende Datenübersicht für Bausparkassen SON02 Anl. 2 (zu 70) (1) Zusätzliche Daten zum Kreditgeschäft 1. Zins- und Tilgungsrückstände 150 2. Tilgungsstreckungsdarlehen a) Anzahl 151 Stk. Stk. b) Gesamtbetrag 152 3. Vor- und Zwischenfinanzierungen durch Dritte, für

Mehr