Business Intelligence für mehr Umsatz

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Business Intelligence für mehr Umsatz"

Transkript

1 Business Intelligence für mehr Umsatz die besten Self-Service BI-Anwendungen der Welt Ein Whitepaper Von Kevin Quinn 1 Information Builders

2 Kevin Quinn Kevin Quinn verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung im Marketing und in der Implementierung von Software. Als Produktmarketing-Chef von Information Builders ist er für die Entwicklung des Marketings für alle Produktlinien zuständig. Es gilt als Verdienst von Quinn, die Endanwenderkategorien von Business Intelligence durch die Aufstellung von Richtlinien für die Verwendung von BI-Tools mit geprägt zu haben. Er hat Unternehmen weltweit bei der Entwicklung von Informationsverteilungsstrategien unterstützt, die zu schnelleren Entscheidungsprozessen und mehr Effizienz geführt haben. Durch seine Arbeit hat er dazu beigetragen, die Softwarelösungen WebFOCUS und iway von Information Builders auf die Spitzenpositionen in ihren Kategorien zu katapultieren. Kevin Quinn ist auch der Gründer von Statswizard.com, einer interaktiven Sportstatistik-Website, die BI-Funktionen nutzt. Er verfügt über einen Bachelor of Science in Informatik vom Queens College in Flushing, New York.

3 Inhaltsverzeichnis 1 Übersicht 3 Einfaches Konzept große Wirkung 5 Wo fangen Sie an? Weitere Gründe für Kundenkontakt-Anwendungen Kundenbindung und Wettbewerbsvorteil Höhere operative Effizienz und Kostenminimierung Wettbewerbsdifferenzierung und Umsatzgenerierung Eine Self-Service-Site zahllose Vorteile Wie Sie eigene Self-Service-Anwendungen erstellen Relevante, zuverlässige Informationen Einfacher Zugriff Skalierbarkeit und Zuverlässigkeit 12 Informationssicherheit Wie geht es weiter Self-Service heißt Anwendernutzen 15 Schlussbetrachtung

4 Übersicht Kunden kennen sich heute besser aus als früher. Wer heute ein Auto kauft, kennt bereits den Einkaufspreis des Händlers, den durchschnittlichen Verkaufspreis des Wagens und die Preise sämtlicher Extras. Ob es um Produkte zum Anfassen geht wie Häuser oder Elektronik oder um Dienstleistungen wie Krankenpflege Unternehmen haben es heute mit bestens informierten Kunden zu tun. Heute können auch Normalverbraucher im Internet recherchieren und schnell Informationen über beliebige Themen finden. Autofreaks können sich auf Seiten wie Edmunds und CarsDirect informieren, WebMD bietet medizinischen Rat und Zillow.com liefert aktuelle Grundstückspreise. Zillow.com liefert im Handumdrehen Informationen über den Grundstücksmarkt. Ob es um bestimmte Produkte geht oder um allgemeine Informationen im Internet lassen sich alle Vermittler umgehen. Der Kunde hat direkten Zugang zum Hersteller und kann außerdem von anderen Kunden oder Dritten etwas über dessen Angebote erfahren. Der bekannte Autor und MIT-Professor Nicholas Negroponte hat in einem seiner Bücher vor zehn Jahren den Namen Disintermediation für dieses Phänomen geprägt.1 Er definierte es als Eliminierung eines Vermittlers aus einem Prozess und beschrieb es in diesem Fall als Nebenwirkung des Internets. 1 Nicholas Negroponte, Being Digital, New York: Alfred A. Knoph, Information Builders

5 Heute wissen Unternehmen, dass die Informationen in ihren Datenbanken nicht nur für die eigenen Mitarbeiter von Wert sind, sondern auch für Kunden, Partner und interessierte Außenstehende. Produktinformationen, Versandstatus und Abrechnungsdaten sind die Grundlage für viele der jetzt verfügbaren Self-Service-Anwendungen. Diese Informationen lassen sich durch den Einsatz von Business-Intelligence-Software aus verschiedenen Datenbeständen im Unternehmen extrahieren und externen Nutzern zur Verfügung stellen. Unternehmen, die heute schon auf BI setzen, nutzen diese vor allem für Reporting im Rahmen von Analyseprojekten. Diese Nutzung von BI kann zwar durchaus nutzbringend sein, hat aber geringere Effekte als eine Self-Service-Anwendung. Viele Unternehmen schreckten bisher davor zurück, ihre BI-Plattformen zur Unterstützung von Self-Service-Initiativen einzusetzen, da sie nicht ausreichend benutzerfreundlich, skalierbar und zuverlässig sind. Wenn es um die effektive Nutzung von Unternehmensdaten für Self-Service-Applikationen geht, kann Information Builders mit seiner BI-Plattform WebFOCUS auf eine lange Erfolgsserie verweisen. WebFOCUS unterstützt mit die größten Reporting- und Analyse-Umgebungen der Branche. Kunden in allen Branchen wie Finanzdienstleistungen, Telekommunikation, Versorger, Behörden und Hochschulen setzen WebFOCUS erfolgreich zur Erstellung von Websites ein, die externen Benutzern direkten Zugriff auf wichtige Informationen ermöglichen. Diese nach außen orientierten Systeme können einige tausend bis über zwei Millionen aktive Nutzer haben und bieten den Unternehmen Zusatznutzen für ihre BI-Investitionen. 2 Kundenorientierte Business-Intelligence für mehr Umsatz

6 Einfaches Konzept große Wirkung Manchmal haben die einfachsten Konzepte die größte Wirkung. Mussten Sie sich schon einmal Scheine einer Hochschule von einer anderen anerkennen lassen? Dieser Prozess war in den USA früher komplex und umständlich. Die Studenten mussten sich die Scheine von der Hochschule ausstellen lassen, an der sie eingeschrieben waren und sie dann per Post an das Immatrikulationsamt der Universität schicken, an der sie sich einschreiben wollten. Es dauerte Wochen, bevor die Daten geprüft waren und der Status der Bewerbung mitgeteilt wurde. Eine Universität, mit der Information Builders zusammenarbeitet, konnte diesen Prozess durch ein intuitives Web-Portal einfacher gestalten. Die Studenten können nun online ihre derzeitige Uni in einer nach Bundesstaaten gegliederten Liste finden und ihr Fach wählen. In Sekundenschnelle erfahren sie, wie sie ihre Scheine anrechnen lassen können. Diese Anwendung ist für alle Beteiligten ein Gewinn. Den Studenten bleibt stundenlange Vorarbeit erspart und der Universitätsverwaltung ein Monat Arbeitszeit. Ein weiteres schönes Beispiel ist die Website des US-Logistikunternehmens FedEx. Es ist allgemein bekannt, wie sich damit Pakete verfolgen lassen, aber nur wenige wissen, wieviel Kosten mit dieser Website gespart werden. Bevor die Site online ging, hatte FedEx nur eine 800er Nummer, über die der Versandstatus erfragt werden konnte. Die FedEx-Mitarbeiter schauten dann die Paketnummer nach und informierten die Anrufer über den Zustellstatus. Dabei fiel für FedEx jedes Mal eine Telefongebühr an. Der Online-Service erfüllte daher gleich mehrere Kostensenkungsziele. Durch die Umleitung eines Großteils der Anrufe auf die Website sank die Telefonrechnung nach einer Schätzung um Dollar monatlich. Zweitens ließ sich die Zahl der Call-Center-Mitarbeiter reduzieren, da die Umstellung von telefonischer Unterstützung auf Online-Support laut zahlreichen Untersuchungen das Anrufaufkommen um bis zu 50% reduzieren kann. Häufig wird behauptet, dass bei einer Umstellung auf Online-Support die gesparten Kosten für die Telefon-Mitarbeiter nur durch die Kosten des Website-Administrators ersetzt werden, der die Anwendung entwickelt und die neue Hardware und Software betreut. In den meisten Fällen liegen die Einsparungen aber bei weitem über den neuen Kosten. Vor allem aber erlangen die Unternehmen durch Online-Support einen enormen Wettbewerbsvorteil. Zusätzliche Annehmlichkeiten für die Kunden sorgen für mehr Kundenzufriedenheit und Kundentreue. Nach Informationen der Association of Support Professionals kostet eine telefonische Transaktion im Schnitt 37 Dollar, während -Korrespondenz in der Regel 25 Dollar an Kosten verursacht. Eine erfolgreiche Self-Service-Transaktion ist aber oft schon für 8 Dollar zu haben. Gleichzeitig sinken Anrufe und Mails um bis zu 80 Prozent. Mehr als 10 Jahre nach dem Aufstieg des Internets entwickelt sich nun ein neues Paradigma. Es ist die Evolution der Disintermediation man könnte von einer Re-Intermediation sprechen. 3 Information Builders

7 In vielen Prozessen gibt es keine Vermittler mehr und die potenziellen Kunden sind besser informiert. Dadurch ist ein neuer Markt für einen neuen Unternehmertyp entstanden die Vermittlung zwischen Surfern und Websites. Shopping-Engines wie Bizrate und Shopping.com helfen den Internet-Nutzern dabei, die besten Web-Stores zu finden, die die günstigsten Preise und den besten Service bieten. Vergessen wir auch nicht den bekanntesten Re-Intermediär: ebay, der im Grunde der größte Flohmarkt der Welt ist. ebay vermittelt zwischen Käufern und Verkäufern von Produkten und Dienstleistungen aller Art. Der Erfolg von ebay beruht auf der Fähigkeit, diejenigen, die Waren und Dienstleistungen zu verkaufen haben, mit denen zusammenzubringen, die diese kaufen wollen, und das weltweit. Der Kern dieser Disintermediation und Reintermediation sind Informationen. Haben Sie also wertvolle Informationen in einer Datenbank und die Mittel, diese ins Internet zu stellen, verfügen Sie über das Potenzial, Ihre Gewinne zu steigern, Ihren Verwaltungsaufwand zu reduzieren oder beides. 4 Kundenorientierte Business-Intelligence für mehr Umsatz

8 Wo fangen Sie an? Damit ein Self-Service-Konzept erfolgreich wird, müssen die im Web angebotenen Informationen nützlich sein und aus einer konsistenten, zuverlässigen Quelle stammen. Jedes Unternehmen, das ein Produkt oder einen Service liefert, Kunden Rechnungen für Käufer stellt oder telefongestützten Support bietet, hat das Potenzial, eine Self-Service-Website aufzubauen. Wenn die über das Internet angebotenen Informationen nicht auf anderen Online-Kanälen zu haben sind oder einzigartige Eigenschaften haben, sind sie von enormem Wert für die potenziellen Konsumenten. Dann können die Anbieter sich sogar überlegen, Geld für den Zugriff zu verlangen. ebay beispielsweise protokolliert alle täglich verkauften Artikel. ebay lagert und versendet die Artikel aber nicht, sondern ermöglicht nur den einfachen Zugriff auf die Informationen, die die potenziellen Käufer brauchen. Dieser Service ist so wertvoll, dass die Verkäufer bereit sind, ebay an jeder Transaktion zu beteiligen verdiente ebay damit über 8,5 Mrd. Dollar. Welche wertvollen Informationen haben Sie? 5 Information Builders

9 Weitere Gründe für Kundenkontakt-Anwendungen Abgesehen von den klaren Kostenvorteilen durch den Self-Service-Zugang zu Informationen gibt es noch weitere Gründe, weshalb es sich für Firmen lohnt, Self-Service-Anwendungen einzusetzen. Einige der potenziellen Vorteile sind vielleicht überraschend. Mehr Kundenloyalität, bessere Performance, niedrigere Kosten, mehr Umsatz und Wettbewerbsvorteile. Kundenbindung und Wettbewerbsvorteil Information Builders hat mit zahlreichen Unternehmen Self-Service-Websites aufgebaut. Diese Services sind leichter zugänglich und praktischer als die Angebote der Wettbewerber und verschaffen den Firmen damit einen soliden Wettbewerbsvorsprung in ihren Märkten. Das wiederum führt zu mehr Kundenloyalität, da die Kunden die einmal lieb gewonnenen Annehmlichkeiten nicht durch einen Anbieterwechsel wieder aufgeben wollen. Außerdem ermöglichen Online-Angebote den Dialog zu jeder Zeit und sind schon deshalb telefonischen Angeboten überlegen, weil diese in der Regel nur während der Geschäftszeiten zur Verfügung stehen. Bestimmte Fragen lassen sich über Self-Service-Websites leichter klären, weil die Kunden direkt zu den benötigten Informationen gelangen können, statt sich mit einem telefonischen Dialogsystem herumschlagen zu müssen. Levy s Publisher Portal zeigt seinen Kunden vergleichende Verkaufszahlen. Levy Home Entertainment ist ein führendes Buchhandelsunternehmen, das mit WebFOCUS die Reporting-Umgebung Publishers Portal aufgebaut hat. Steve Carlson, Finanzvorstand von Levy s, meinte dazu: Unser Reporting-Portal liefert den Verlagen Informationen, die sie nirgends sonst so schnell bekommen können. Über das Portal erhalten die Levy-Lieferanten in Sekundenschnelle Zugriff auf Informationen darüber, welche Titel sich wo wie gut verkaufen. Carlson: Damit stehen wir bei unseren Partnern gleich ganz anders da. 6 Kundenorientierte Business-Intelligence für mehr Umsatz

10 Höhere operative Effizienz und Kostenminimierung Mit dem auf WebFOCUS basierenden Global Warranty Management System (GWMS) von Ford können alle Händler des Herstellers ermitteln, wie sie in Sachen Gewährleistung im Vergleich zu anderen Händlern derselben Region dastehen. Das System wird von mehr als Händlern genutzt von sämtlichen Ford-Händlern weltweit sowie von denen, die Lincoln Mercury, Jaguar und Land Rover verkaufen. GWMS ist in 14 Sprachen verfügbar. In den nächsten Jahren wird Ford das System um weitere Sprachen für den asiatisch-pazifischen Raum erweitern. Ford spart Geld, wenn überhöhte Reparaturkosten an Händler gemeldet werden können, erläutert Jim Lollar, Business Systems Manager der internationalen Gewährleistungsabteilung bei Ford. Seit der Einrichtung dieser Website haben wir Einsparungen von 40 bis 60 Millionen Dollar im Jahr erzielt, weil die Händler wertvolle Informationen erhalten. Dank der Anwendung kann Ford Ausreißer bei den Zahlen sofort erkennen. Gleichzeitig entsteht ein gesunder Wettbewerb zwischen den Händlern, der letztlich zu besserem Kundenservice führt. Wettbewerbsdifferenzierung und Umsatzgenerierung Die meisten Betreiber von Zahlungssystemen verdienen ihr Geld auf klassische Weise dafür, dass sie Kreditkartenzahlungen elektronisch verarbeiten und autorisieren, berechnen sie einen geringen Prozentsatz pro Transaktion. Für Moneris Solutions, das führende Zahlungssystemunternehmen in Kanada, sind die jährlich abgewickelten 1,7 Milliarden Zahlungen viel wertvoller als die dafür anfallenden Gebühren. Moneris verdient nämlich auch am Verkauf der bei den Transaktionen anfallenden Informationen. Über Merchant Direct, eine WebFOCUS-Anwendung, mit der die Händler ihre Debit, Visa- und MasterCard-Umsätze online einsehen können, können Kunden von Moneris Kontoauszüge und Reports abrufen und individuelle Datenzusammenstellungen der Kartenaktivitäten erhalten. Wir helfen den Unternehmen mit BI-Technologie bei der Verarbeitung von Informationen über die Ausgaben der Verbraucher, erläutert John Morgan, Senior Manager of Information Services bei Moneris Solutions. WebFOCUS liefert die Grundlage für eine Reporting-Umgebung für tausende von Benutzern. Moneris Solutions entstand im Dezember 2000 durch ein Gemeinschaftsunternehmen von RBC Royal Bank und der Bank of Montreal. Diese Unternehmen waren seit Jahren mit modernen, benutzerfreundlichen POS-Lösungen zur elektronischen Verarbeitung und Autorisierung von Kreditkarten- und Kundenkarten-Transaktionen am Markt. Sie gründeten Moneris, um Synergien zu nutzen und ihren Kunden Informationsdienstleistungen zu bieten. 7 Information Builders

11 Merchant Direct war für erhebliches Wachstum ausgelegt, bestätigt Morgan. Die Architektur musste eine riesige Benutzerbasis in Kanada und viele künftige Nutzer bewältigen können, denn wir haben vor, auf den US-Markt zu expandieren. Merchant Direct ging am 1. März 2002 in Betrieb. Die Kunden begrüßten die neuen Funktionen wie: Permanenter Zugriff auf Einlagen- und Transaktionsdaten Automatische Konsolidierung von Transaktionsdaten für Unternehmen mit mehreren Standorten Aktuelle Daten für Entscheidungsprozesse, Prognosen und Trendanalysen Modernste Verschlüsselung für maximale Sicherheit und Datenschutz Tägliche Reportgenerierung zur Rückverfolgung Übertragbarkeit von Daten aus Merchant Direct in Kalkulationsprogramme Der Wettbewerb in der Kreditkartenbranche ist extrem hart und die Absprungraten sind hoch. Einzigartige Angebote wie Merchant Direct verhelfen Firmen wie Moneris zu einem erheblichen Wettbewerbsvorteil, weil sie neue Kunden anziehen und Bestandskunden binden. Das führt zu höheren Umsätzen und langfristigem Nutzen. Merchant Direct bietet Vorteile bei Kostenreduzierung, Umsatzgenerierung und Kundenzufriedenheit, sagt Morgan. Eine Self-Service-Site zahllose Vorteile Die Website von Administaff ist vielleicht das beste Beispiel dafür, wie eine Self-Service-Anwendung die oben angesprochenen Vorteile ermöglichen kann. Administaff, der führende Personaldienstleister in den USA, fungiert als externe Personalabteilung für mittelständische Unternehmen. Das Unternehmen übernimmt für seine Kunden Lohn- und Gehaltsabrechnung, Steuerberatung, Personalverwaltung sowie Sozial- und berufsgenossenschaftliche Leistungen. Das ermöglicht es kleinen Unternehmen, ihre Produktivität ohne eigene Mitarbeiter oder teure Infrastrukturen durch Einsatz der gleichen Personalprozesse wie bei größeren Konkurrenten zu steigern. Entscheidend für die effektive Erbringung der Dienstleistungen ist es für Administaff, Informationen zu organisieren. An mehr als Standorten sind über Mitarbeiter für Administaff tätig von der Buchhaltung bis zum Sekretariat. Statt diese Mitarbeiter direkt anzuwerben, einzustellen und zu bezahlen, wofür erhebliche Ressourcen notwendig wären, vertrauen die Kunden Administaff die Verwaltung dieser Mitarbeiter samt der Systeme mit den entsprechenden Daten an. Die Kunden können jederzeit auf die Self-Service-Website von Administaff zugreifen und wichtige Informationen abrufen. WebFOCUS ist die Basis für diese Self-Service-Anwendungen und ermöglicht den Zugriff auf Datenbanken mit demografischen Informationen und Personaldaten zu Mitarbeitern, Lohn/Gehaltund Abrechnungstransaktionen sowie Sozial- und berufsgenossenschaftlichen Leistungen. Die Datenbank wird jede Nacht aktualisiert. Über das Administaff Employee Service Center erhalten über Mitarbeiter und über Kundenunternehmen eine Vielzahl von Reports mit Informationen über Lohn/Gehalt, Sozialleistungen und Mitarbeiterdaten. Diese Informationen werden über eine Self-Service- Schnittstelle mit einfachen Konfigurationsoptionen und Auswahloptionen bereitgestellt. Sie werden täglich hunderte Male genutzt. 8 Kundenorientierte Business-Intelligence für mehr Umsatz

12 Das Center basiert auf dem SaaS-Konzept (Software as a Service). Das SaaS-Konzept ist einfach Unternehmen können Softwarelösungen nutzen, ohne Zeit und Geld in Kauf, Installation, laufende Pflege und Wartung von Hardware und Software zu investieren. Weil SaaS den Nutzern hilft, IT- Infrastrukturen zu virtualisieren und so Kosten zu verlagern und effizienter zu arbeiten, ist es heute einer der wichtigsten Technologietrends. Deutlich wird das durch die wachsende Verbreitung von Self-Service-Anwendungen wie der von Administaff und das explosive Wachstum von Salesforce. com und anderen SaaS-Anbietern. Administaff-Kunden können mit einem einfachen Online-Formular eine Mitarbeiter-Adressenliste generieren. Ashley Adams, Produktanalystin bei Administaff, führt die gestiegene Kundenzufriedenheit auf die benutzerfreundliche Reporting-Umgebung zurück. Unsere Kunden sind von der Flexibilität begeistert, sagt sie. Sie fragen laufend nach neuen Report-Typen für das Portal, und jeder Self-Service-Report, den wir bereitstellen, erleichtert unseren Entwicklern die Arbeit. Wir erzielen aber nicht nur höhere Kundenzufriedenheitswerte, sondern dank WebFOCUS auch effizientere Geschäftsprozesse. Je mehr Erfahrung wir mit BI haben, desto mehr zahlt sich die Investition aus und desto mehr Reporting-Funktionen haben wir zur Verfügung. 9 Information Builders

13 Wie Sie eigene Self-Service-Anwendungen erstellen Relevante, zuverlässige Informationen Unternehmen, die eine Self-Service-Website einrichten wollen, müssen mehrere Punkte bedenken. Erstens ist zu ermitteln, welche Informationen von der größten Gruppe am stärksten nachgefragt werden. Abrechnungsinformationen sind ein gutes Beispiel. Unternehmen jeder Größe und Branche haben immer wieder zahlreiche Fragen im Bereich Rechnungswesen. Es lohnt sich für ein Unternehmen auch, zu ermitteln, ob es Informationen besitzt, nach denen potenziell eine hohe Nachfrage besteht. Bei der Entwicklung von Merchant Direct rechnete Moneris damit, dass die Händler die Zahl der Transaktionen pro Woche interessieren würde. Man ging außerdem davon aus, dass sie außerdem ihre eigenen Transaktionen mit denen anderer Händler in derselben Region vergleichen wollen würden. Statt nur die Endergebnisse zu sichten, können Kunden von Moneris ihre Daten wesentlich tiefer auswerten und ihre eigene Position besser analysieren. Durch solche Self-Service-Informationen ernten Unternehmen Früchte wie höhere Kundenzufriedenheit und Loyalität. Anders als andere BI-Anbieter hat Information Builders auch eine komplette Palette von Integrationslösungen im Programm. Damit hat WebFOCUS die größte Reichweite aller Reporting- Plattformen auf dem Markt und ermöglicht Self-Service-Zugriff auf zahlreiche separate Quellen. Unser Integrationsprogramm schließt auch Datenqualitätsmanagement ein, sodass die Plattform, die den lückenlosen Informationszugriff bereitstellt, auch zur Sicherung von Einheitlichkeit, Korrektheit und Integrität genutzt werden kann. Einfacher Zugriff Eine zu komplexe Self-Service-Site bringt nur begrenzten Nutzen. Wenn die Site nicht benutzerfreundlich und selbsterklärend ist, sodass die Benutzer schnell die benötigten Informationen finden, werden weiterhin die Mitarbeiter von Helpdesk und Contact-Center gefragt sein. Die Nutzung einer Self-Service-Site sollte für jeden, der über eine Internet-Verbindung und Browser-Grundkenntnisse verfügt so einfach sein wie eine Suchanfrage oder eine Online- Bestellung. Alles, was komplizierter ist, dürfte zumindest einen Teil der Zielgruppe abschrecken. Moderne Informationsverbraucher wollen einfache Anfragen stellen und Antworten bekommen, die relevant und zielführend sind. Die meisten Menschen brauchen keine seitenlangen Auswertungen oder leistungsstarke Ad-Hoc-Analysefunktionen, meint Patrick Yip, Direktor der Technology Group von Pershing LLC. Pershing bietet ein Online-Reporting-Portal auf der Basis von WebFOCUS für über Investment-Spezialisten. Das Portal liefert Berichte und Statistiken über Aktienhandelsaktivitäten. Gelegenheitsbenutzer sollten sich überhaupt nicht mit BI-Tools befassen müssen. Sie nutzen lieber zielgerichtete Informationen, die in die gewohnten Büroanwendungen integriert sind. Es ist grundsätzlich effektiver, wenn die BI-Technologie hinter den Kulissen bleibt, erläutert Yip. Das Self-Service-System von Pershing bietet Managern Möglichkeiten, die weit über die Erstellung von Monatsberichten hinausreichen. Es liefert zehntausenden von Börsenhändlern integrierte Übersichten über Kontostände, Portfolios und Wertpapier-Transaktionen direkt in die vertrauten Workstation-Anwendungen. 10 Kundenorientierte Business-Intelligence für mehr Umsatz

14 Einer der Hauptgründe für den Erfolg unserer BI-Anwendung ist, dass man dafür keine Spezialkenntnisse braucht, ergänzt Yip. Wer ein Buch oder eine Reise online buchen kann, dem werden unsere BI-Funktionen vergleichsweise einfach vorkommen. Wir bekommen selten Nachfragen, wie man auf Informationen zugreifen oder Reports aufrufen kann, weil die Benutzer solche Systeme bereits kennen. Zahlreiche einzigartige Funktionen machen WebFOCUS ideal für den Aufbau von Self-Service-Sites, weil sie die Entwicklungszeit enorm verkürzen und den Wartungsaufwand minimieren: Gelenkte Ad-Hoc-Technologie ermöglicht die Erstellung einfacher, eigenständiger Web- Formulare, die einen intuitiven Informationszugriff ermöglichen. Jede, der in diesem Whitepaper beschriebenen Anwendungen nutzt diesen Ansatz. WebFOCUS ermöglicht den Abruf von Informationen in jedem Format z. B. HTML, PDF (für den hochwertigen Ausdruck von Rechnungen) und Excel (für die weitere Analyse). Mit WebFOCUS können Entwickler Inhalte als Dienst in eine andere Anwendung einbetten, sodass sich der Datenabruf problemlos in eine Website integrieren lässt. Das erleichtert auch die Implementierung, da der Dienst außerhalb der Infrastruktur installiert werden kann. Die resultierende Anwendung liefert dann optimale Leistung ohne großen technischen Aufwand. Skalierbarkeit und Zuverlässigkeit Ein weiterer Kunde von Information Builders, ein Hersteller von Geräten für große Telekommunikationsanbieter, benötigte eine Erweiterung seiner Website, die das hohe Anrufaufkommen bei seinem Support reduzieren sollte. Innerhalb einer Stunde war ähnlich wie bei FedEx eine Anwendung erstellt, die im Laufe einer Woche getestet wurde. Binnen zwei Monaten nach der Einführung sank die Zahl der Support-Anrufe um 40 Prozent. Je mehr Kunden die Website nutzten, desto lauter wurde der Ruf nach einer ständigen Verfügbarkeit der Site im Rahmen von Serviceverträgen. Wer auf Self-Service setzt, erkennt schnell, dass die Zuverlässigkeit der Website entscheidend für den Erfolg ist. WebFOCUS enthält zahlreiche Funktionen wie Lastausgleich und Failover, die eine kontinuierlich hohe Performance Ihrer Self-Service-Anwendungen sicherstellen. Diese Funktionen ermöglichen die Verkettung mehrerer Server und damit eine zuverlässige Datensicherung bei Hardware-Ausfällen. Gleichzeitig wird dafür gesorgt, dass die Last über mehrere Systeme verteilt werden kann, sodass die Site auch zu Spitzenzeiten zuverlässig funktioniert. 11 Information Builders

15 Informationssicherheit Datenschutz ist ein wichtiger Aspekt bei Self-Service-Websites. Da vielfach ein Zugriff auf vertrauliche Informationen wie Rechnungsdaten möglich ist, sind Sicherheitslücken nicht tragbar. Jeder Benutzer darf nur Zugriff auf seine eigenen Daten haben. Teilweise gibt es sogar gesetzliche Vorschriften zum Schutz von personenbezogenen Daten, etwa im Gesundheitswesen. WebFOCUS bietet eine vielfältige Infrastruktur, die mehrere Sicherheitsebenen wie Website- Sicherheit, Daten- und Anwendungssicherheit integriert und synchronisiert. Hinzu kommen hohe Verschlüsselungsstufen. Damit ist gewährleistet, dass Daten beim Transfer von der Website zum Benutzer nicht abgefangen werden können. 12 Kundenorientierte Business-Intelligence für mehr Umsatz

16 Wie geht es weiter Self-Service heißt Anwendernutzen Viele Unternehmen haben mit Self-Service-Websites Wettbewerbsvorteile errungen und gleichzeitig ihren Supportbedarf und Verwaltungsaufwand gesenkt. Je mehr Self-Service- Anwendungen in Betrieb gehen, desto mehr zählen aber auch Inhalt und Nutzwert der Angebote. Viele neue Self-Service-Websites bringen nicht nur Vorteile für ihre Anbieter, sondern auch nachweislichen Mehrwert für die Nutzer. Scottish and Southern Energy (SSE), einer der größten vertikal integrierten Energieversorger in Großbritannien, verbessert mit einem Self-Service-Portal auf der Basis von WebFOCUS seinen Kundenservice und senkt seine Supportkosten. Die Anwendung hilft den Kunden des Unternehmens bei der Reduzierung ihrer Energiekosten davon profitiert auch die Umwelt. Einer der zahlreichen Reports im Kundenportal von SSE. So können Firmen ihre bisherigen Energiekosten vergleichen. WebFOCUS verschafft uns einen Vorteil im Wettbewerb, weil wir unseren Firmenkunden rund um die Uhr Zugriff auf aktuelle Verbrauchsdaten geben können, so Phil Collard, Support-Manager bei SSE. Die als Business Energy Centre (BEC) bekannte Website ermöglicht Geschäftskunden den Abruf von Abrechnungsdaten, die alle 24 Stunden aktualisiert werden. Das gemeinsam vom IT-Team des Unternehmens und Information Builders Professional Services entwickelte BEC liefert präzise Informationen, mit denen die Kunden Verbrauchsspitzen und -täler ermitteln und Trends erkennen und darauf reagieren können. Die Lösung wurde mit der flexiblen WebFOCUS-SOA produziert, die einen effizienten Zugriff auf Kundenabrechnungsdaten von vorhandenen Backoffice-Systemen und die Veröffentlichung von Nutzungs-Reports als Web- 13 Information Builders

17 Service ermöglicht. Die Reports stellen die Nutzungsdaten über eine intuitive Portaloberfläche dar und können in verschiedene Formate wie PDF und Excel exportiert werden. Dank dieser Informationen können Firmenkunden Kosten senken und durch intelligentere Nutzung von Gas und Strom Nachhaltigkeitsvorgaben erfüllen. Darüber hinaus hat Information Builders WebFOCUS durch Spezialfunktionen ergänzt, mit denen sich Self-Service-Anwendungen noch komfortabler erstellen und implementieren lassen. Dank innovativer aktiver Technologien können BI-Funktionen jetzt in jedes dynamisch publizierte Dokument integriert werden. Durch den Self-Service-Zugriff auf Abrechnungsdaten werden Benutzer zu Analysten. Statt als statische Ausdrucke daherzukommen, werden Informationen auf einmal in interaktiven Analyseumgebungen präsentiert. Die Rechnungen können nach Datum, Höhe oder auch Kategorie sortiert werden. Diagramme ermöglichen neue Erkenntnisse über die Verteilung. Einzellizenzen für die aktive Technologie sind kostenlos. Der Betreiber der Self-Service-Website kann also ohne Softwarekosten beliebig vielen Nutzern Informationen in Form von WebFOCUS Active Reports zur Verfügung stellen. Solche Innovationen steigern den Wert von Self-Service- Websites und bieten dem Gelegenheitsnutzer einen echten Zusatznutzen. 14 Kundenorientierte Business-Intelligence für mehr Umsatz

18 Schlussbetrachtung Weshalb funktionieren Self-Service-Websites? Vorteile für den Kunden: Zugänglichkeit Bequemer Zugriff von zu Hause oder aus dem Büro Benutzerfreundlichkeit Intuitive Oberfläche Aktualität Schneller Zugriff auf neue, relevante Informationen Vorteile für den Anbieter: Neue Verkaufschancen Kunden verweilen länger auf Ihrer Webpräsenz. Das bringt mehr Dialogmöglichkeiten. Wettbewerbsvorteil Wer als erster Mehrwertdienste bietet, erhält einen Vorsprung Prozessoptimierung Weniger Kosten und Engpässe bei vermittelten Prozessen Wenn Sie mit BI-Software eine Anwendung entwickeln wollen, die maximale Effekte für Ihr Unternehmen bringt, empfiehlt sich ein Blick über konventionelle BI-Grenzen hinweg. Denken Sie über die klassische Analyseanwendung für eine kleine Zahl von Analysten hinaus und stellen Sie sich vor, welchen wirtschaftlichen Effekt Sie erzielen können, indem Sie Ihre Daten für Kunden, Partner oder (bei Behörden) sogar der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen. Information Builders ist ein führender Software- und Service-Anbieter, der mit der BI-Plattform WebFOCUS bereits einige der weltgrößten Self-Service-Websites aufgebaut hat. 15 Information Builders

19 Weltweite Niederlassungen Nordamerika USA Atlanta,* GA (770) Baltimore, MD Professionelle Services: (703) Boston,* MA (781) Chicago,* IL (630) Cincinnati,* OH (513) Dallas,* TX (972) Denver,* CO (303) Detroit,* MI (248) Federal Systems,* DC (703) Hartford, CT (860) Houston,* TX (713) Kanäle, (800) Los Angeles,* CA (310) Minneapolis,* MN (651) New Jersey Vertrieb: (973) New York,* NY Vertrieb: (212) Professionelle Services: (212) , Apparat 4443 Orlando, FL (407) Philadelphia,* PA Vertrieb: (610) Phoenix, AZ (480) Pittsburgh, PA Vertrieb: (412) St. Louis,* MO (636) San Jose,* CA (408) Seattle, WA (206) Washington,* DC Vertrieb: (703) Professionelle Services: (703) Kanada Information Builders (Canada) Inc. Calgary (403) Montreal* (514) Ottawa (613) Toronto* (416) Vancouver (604) Mexiko Information Builders Mexico Mexico City Australien Information Builders Pty. Ltd. Melbourne* Sydney* Europa Belgien* Information Builders Belgium Brüssel Deutschland Information Builders (D) GmbH Eschborn* Frankreich* Information Builders France S.A. Paris Großbritannien* Information Builders (UK) Ltd. London Italien Information Builders Italy Milan Niederlande* Information Builders (Netherlands) B.V. Amsterdam Portugal Information Builders Portugal Lisbon Schweiz Information Builders Schweiz AG Dietlikon Spanien Information Builders Iberica S.A. Barcelona Bilbao Madrid* Vertretungen Ägypten InfoBuild Middle East Abu Dhabi Dubai Äthiopien MKTY T Services Plc Addis Ababa Bahrain InfoBuild Middle East Dubai , ext. 312 Brasilien InfoBuild Brazil Ltda. São Paulo China Information Builders China (IBC) Beijing Beijing Xinrong Software Technology Co., Ltd. Beijing Dänemark InfoBuild AB Kista, SE Finnland InfoBuild Oy Espoo Griechenland Applied Science Athen Guatemala IDS de Centroamerica Guatemala City Indien* InfoBuild India Chennai Israel SRL Group Ltd. Tel Aviv Japan K.K. Ashisuto Osaka Tokio Jordanien InfoBuild Middle East Abu Dhabi Dubai Katar InfoBuild Middle East Dubai Korea UVANSYS Seoul Kuwait InfoBuild Middle East Dubai Libanon InfoBuild Middle East Dubai Norwegen InfoBuild Norway Oslo Oman InfoBuild Middle East Abu Dhabi Dubai Österreich Raiffeisen Informatik Consulting GmbH Vienna Polen/Mittel- und Osteuropa InfoBuild SP.J. Warschau Russische Föderation FOBOS Plus Co., Ltd. Moskau Saudi-Arabien InfoBuild Middle East Riad Singapur Automatic Identification Technology Ltd. Singapur Südafrika InfoBuild South Africa (Pty.) Ltd. Gauteng Fujitsu Services (Pty.) Ltd. Johannesburg Taiwan Galaxy Software Services Taipei Thailand Datapro Computer Systems Co. Ltd. Bangkok , ext. 200 Türkei InfoBuild Middle East Ankara Istanbul Venezuela InfoServices Consulting Caracas Vereinigte Arabische Emirate InfoBuild Middle East Abu Dhabi Dubai Gebührenfreie Nummer Vertrieb, ISV, VAR und SI Partner-Informationen (800) * Mit Schulungseinrichtungen ausgestattet. Hauptniederlassung Two Penn Plaza, New York, NY , USA Tel.: (212) Fax (212) DN DE informationbuilders.com Kanadischer Hauptsitz 150 York St., Suite 1000, Toronto, ON M5H 3S5, Kanada Tel.: (416) Fax (416) Anfragen aus anderen Ländern +1(212) Copyright 2011 Information Builders. Alle Rechte vorbehalten. [92] Alle Produkte und Produktnamen, die in dieser Publikation erwähnt werden, sind Marken oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Firmen.

Anleitung zur Teilnahme an einem CadnaA-Webseminar

Anleitung zur Teilnahme an einem CadnaA-Webseminar Anleitung zur Teilnahme an einem CadnaA-Webseminar Teilnahmevoraussetzungen - Pflegevertrag: Die Teilnahme an DataKustik Webseminaren ist für CadnaA- Kunden mit einem gültigen Pflegevertrag kostenlos.

Mehr

Optimierung der Datenqualität im Unternehmen. Wie Sie schlechte Informationen in den Griff bekommen. Ein Whitepaper.

Optimierung der Datenqualität im Unternehmen. Wie Sie schlechte Informationen in den Griff bekommen. Ein Whitepaper. Optimierung der Datenqualität im Unternehmen Wie Sie schlechte Informationen in den Griff bekommen Ein Whitepaper von Vincent Lam 1 Information Builders Vincent Lam Vincent Lam ist der für die Vermarktung

Mehr

UNIORG SAP mit Leidenschaft. UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA

UNIORG SAP mit Leidenschaft. UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA UNIORG SAP mit Leidenschaft UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA Agenda UNIORG auf einen Blick Dienstleistungen UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA Kontakt 2 UNIORG auf

Mehr

software und ser vice W E LT: O S P I. 110.DE-02/2006 OSPI

software und ser vice W E LT: O S P I. 110.DE-02/2006 OSPI W E LT W E I T E S N E T W O R K, 1 5 1 S E R V I C E P A R T N E R, 5 5 L Ä N D E R, E I N N A M E : software und ser vice D A S G R O S S T E M E S S E B A U - N E T W O R K D E R W E LT: O S P I. software

Mehr

Etablierung von Kennzahlensystemen

Etablierung von Kennzahlensystemen Etablierung von Kennzahlensystemen Leitfaden zur Umsetzung von Business Intelligence Ein Whitepaper von Kevin R. Quinn Inhaltsverzeichnis 1 Der Business-Intelligence-Optimierungszyklus 2 Die vier verbundenen

Mehr

Strategien erfolgreich umsetzen. Menschen machen den Unterschied.

Strategien erfolgreich umsetzen. Menschen machen den Unterschied. Strategien erfolgreich umsetzen. Menschen machen den Unterschied. Zukünftigen Erfolg sicherstellen die richtigen Menschen mit Strategien in Einklang bringen. Bevor wir Ihnen vorstellen, was wir für Sie

Mehr

LRS Enterprise Output Solutions

LRS Enterprise Output Solutions LRS Enterprise Output Solutions Das Klima wandelt sich. I N V I E L E R L E I H I N S I C H T Im globalen wie im unternehmensinternen Kontext sehen sich Organisationen durch Veränderungen auf der geschäftlichen,

Mehr

Market Intelligence für die Erfolgsfaktoren Ihres Unternehmens.

Market Intelligence für die Erfolgsfaktoren Ihres Unternehmens. SVP-Experten wissen, was die Märkte von morgen treibt. Entscheidungsgrundlagen: Schnell. Persönlich. Kreativ. Market Intelligence für die Erfolgsfaktoren Ihres Unternehmens. 2012 SVP-Experten. Was sie

Mehr

MEHR GLOBALE INSIGHTS, TRENDS UND STATISTIKEN

MEHR GLOBALE INSIGHTS, TRENDS UND STATISTIKEN Google Consumer Barometer MEHR GLOBALE INSIGHTS, TRENDS UND STATISTIKEN EINFÜHRUNG Vor neun Monaten haben wir das Consumer Barometer veröffentlicht, unser interaktives digitales Tool, das globale Trends

Mehr

EINBLICK. ERKENNTNIS. KONTROLLE. ERFOLG DURCH PRODUKTIVITÄT.

EINBLICK. ERKENNTNIS. KONTROLLE. ERFOLG DURCH PRODUKTIVITÄT. EINBLICK. ERKENNTNIS. KONTROLLE. ERFOLG DURCH PRODUKTIVITÄT. Ganz gleich ob Sie Technologie-Lösungen entwickeln, verkaufen oder implementieren: Autotask umfasst alles, was Sie zur Organisation, Automatisierung

Mehr

Studiengebühren in Europa

Studiengebühren in Europa in Europa Land Belgien Von 500 bis 800 Bulgarien Von 200 bis 600 Dänemark Deutschland keine (außer Niedersachsen, Hamburg und Bayern. Alle ca. 1.000 ) Estland Von 1.400 bis 3.500 Finnland Frankreich Griechenland

Mehr

Geschäftskunden-Preisliste

Geschäftskunden-Preisliste Geschäftskunden-Preisliste SDSL Internet Access 2 Mbit* SDSL Internet Access: 119,00 141,61 - Datenflatrate - 1 feste IP Adresse * Höhere Bandbreiten und zusätzliche Optionen nach Prüfung möglich oder

Mehr

Demografie und Finanzmärkte. Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011

Demografie und Finanzmärkte. Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011 Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011 Demographie und Finanzmärkte Die demografische Entwicklung Weltbevölkerung wird im 21. Jhd. aufhören zu

Mehr

Verbrauch von Primärenergie pro Kopf

Verbrauch von Primärenergie pro Kopf Verbrauch von Primärenergie pro Kopf In Tonnen Öläquivalent*, nach nach Regionen Regionen und ausgewählten und ausgewählten Staaten, Staaten, 2007 2007 3,0

Mehr

Die soziale Dimension von Business-Analytik

Die soziale Dimension von Business-Analytik Die soziale Dimension von Business-Analytik Wie Unternehmen von Kundenäußerungen profitieren können Ein Whitepaper WebFOCUS iway Software Omni Inhalt 1 Einleitung 2 Social-Media-Analytik als Marketing-Instrument

Mehr

ebay und Amazon: Die beiden größten Onlinemarktplätze im Vergleich Kassel 04. Februar 2012

ebay und Amazon: Die beiden größten Onlinemarktplätze im Vergleich Kassel 04. Februar 2012 ebay und Amazon: Die beiden größten Onlinemarktplätze im Vergleich Kassel 04. Februar 2012 Programm Kurze Vorstellung Vor- und Nachteile von Onlinemarktplätzen allgemein Vergleich ebay und Amazon Andere

Mehr

OASIS on-call Contact Center aus der Cloud

OASIS on-call Contact Center aus der Cloud OASIS on-call Contact Center aus der Cloud OASIS on-call Contact Center Die perfekte ACD für Ihr Geschäft Medienübergreifend und leistungsstark Medienübergreifend, schnell im Einsatz und direkt aus der

Mehr

Online Services für Mandanten

Online Services für Mandanten Online Services für Mandanten 2 Online Services für Mandanten Ein partnerschaftliches Verhältnis mit unseren Mandanten zu pflegen, bedeutet für uns auch, Sie über alle relevanten und aktuellen rechtlichen

Mehr

IT- & TK-Lösungen für den Mittelstand Flexible IT-Nutzungskonzepte Eine Herausforderung

IT- & TK-Lösungen für den Mittelstand Flexible IT-Nutzungskonzepte Eine Herausforderung IT-Leasing IT-Services IT-Brokerage TESMA Online CHG-MERIDIAN AG Die CHG-MERIDIAN AG wurde 1979 gegründet und gehört seither zu den weltweit führenden Leasing- Unternehmen im Bereich Informations-Technologie

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN BEI HARVEY NASH

HERZLICH WILLKOMMEN BEI HARVEY NASH HERZLICH WILLKOMMEN BEI HARVEY NASH Harvey Nash Eine Übersicht Unsere Mission. Wir beschaffen unseren Kunden die besten Talente. Weltweit. Auf jede erdenkliche Weise. GLOBALE STÄRKE Ein führender Innovator

Mehr

Die ergänzende Reiseversicherung für weltweiten Schutz.

Die ergänzende Reiseversicherung für weltweiten Schutz. VACANZA Die ergänzende Reiseversicherung für weltweiten Schutz. Sinnvoll und sicher. Die Reiseversicherung von SWICA. Das Reisefieber hat Sie gepackt und Ihre Koffer stehen bereit. Sie möchten die schönsten

Mehr

Content Marketing. Teil 3

Content Marketing. Teil 3 Content Marketing Teil 3 DVR: 0438804 Mai 2013 Business-to-Business-Content Marketing Besonderes Augenmerk wird darauf gelegt, welche Rolle Content Marketing innerhalb des B-to-B-Marketings spielen kann.

Mehr

Willkommen! Einblick in ein internationales Industrieunternehmen

Willkommen! Einblick in ein internationales Industrieunternehmen Willkommen! Einblick in ein internationales Industrieunternehmen Floridsdorf, 31.03.2013 Agenda 1. Das Unternehmen Zahlen, Daten, Fakten 2. Unsere Produkte, Branchen und Lösungen 3. Weidmüller als Arbeitgeber

Mehr

AUSFÜHRLICHE FALLSTUDIE. Das ist CRM für uns: Bet3000 bietet Transparenz und personalisierte Ansprache

AUSFÜHRLICHE FALLSTUDIE. Das ist CRM für uns: Bet3000 bietet Transparenz und personalisierte Ansprache AUSFÜHRLICHE FALLSTUDIE Das ist CRM für uns: Bet3000 bietet Transparenz und personalisierte Ansprache EINLEITUNG DENKEN SIE AN DIE ANZAHL DER TORSCHÜSSE IN JEDEM FUßBALLSPIEL AN EINEM BESTIMMTEN SPIELTAG

Mehr

Aktionskalender 2015/2016 WienTourismus

Aktionskalender 2015/2016 WienTourismus Aktionskalender 2015/2016 WienTourismus Land Ort/Titel Typ ManagerIn 2015-01-01 bis 2015-11-30 Arabische Länder Abu Dhabi oder/und Dubai oder und Saudi Arabien Leuchtturm Arabische Länder Meinschad 2015-01-01

Mehr

ENTERPRISE PERFORMANCE MANAGEMENT LÖSUNGEN

ENTERPRISE PERFORMANCE MANAGEMENT LÖSUNGEN ENTERPRISE PERFORMANCE MANAGEMENT LÖSUNGEN Keine Software zu installieren Überall und jederzeit MANAGEN SIE DIE ART WIE SIE ARBEITEN Corporater EPM Suite On-Demand-ist ist so konzipiert, dass Sie schnellen

Mehr

Siemens Business Services

Siemens Business Services Siemens Business Services RFID in Verkehr & Logistik 4. Mai 2006 Copyright Siemens Business Services GmbH & Co. OHG 2006. Alle Rechte vorbehalten. Siemens Business Services: Ein Siemens Unternehmen innerhalb

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

Division Automation. Gemeinsam erfolgreich

Division Automation. Gemeinsam erfolgreich Division Gemeinsam erfolgreich Die Division in der Feintool-Gruppe Eingebunden in die Schweizer Feintool Gruppe vereint die Division Kompetenzen in verschiedenen Teilbereichen der Automatisierung. In den

Mehr

Der Weg zum Entscheider! GMR Marketing, 08.09.2010

Der Weg zum Entscheider! GMR Marketing, 08.09.2010 Der Weg zum Entscheider! GMR Marketing, 08.09.2010 GMR Marketing 2010 Ziele Meet the needs als Schlüssel zum Erfolg. Diese needs" erkennen und mit Leben füllen. Sponsoring ist eine Leistungs-Gegenleistungs-Beziehung.

Mehr

Die nachhaltige Implementierung eines Compliance-Systems

Die nachhaltige Implementierung eines Compliance-Systems Die nachhaltige Implementierung eines Compliance-Systems Praxisbeispiel SCHOTT AG 2 Agenda SCHOTT im Überblick Compliance@SCHOTT Die nachhaltige Implementierung eines Compliance-Systems SCHOTT im Überblick

Mehr

Übersicht über das Zahlungsverfahren beim Bundesamt für Justiz

Übersicht über das Zahlungsverfahren beim Bundesamt für Justiz Übersicht über das Zahlungsverfahren beim Bundesamt für Justiz Hinweis: Eine Gewähr dafür, welche Form der Beglaubigung zur Vorlage deutscher Führungszeugnisse im Ausland erforderlich ist, wird nicht übernommen.

Mehr

Kilometergeld und Reisekosten

Kilometergeld und Reisekosten Kilometergeld und Reisekosten 1. Kilometergeld Fahrzeug pro km Motorfahrrad und Motorrad mit einem Hubraum bis 250 ccm 0,14 Motorrad mit einem Hubraum über 250 ccm 0,24 PKW und Kombi 0,42 Zuschlag für

Mehr

API Überlegungen bei der Auswahl des CRM-Anbieters

API Überlegungen bei der Auswahl des CRM-Anbieters WHITE PAPER API Überlegungen bei der Auswahl des CRM-Anbieters Eine vergleichende Analyse über die Integration von CRM Lösungen EINFÜHRUNG Eine CRM-Lösung vereint in einer Organisation die Bereiche Vertrieb,

Mehr

ERWEITERN SIE IHR POTENZIAL

ERWEITERN SIE IHR POTENZIAL Erweitern Sie Ihr Produktportfolio und steigern Sie Ihren Umsatz mit einer überlegenen GLOBALEN Marke. ERWEITERN SIE IHR UMSATZ- POTENZIAL Entscheiden auch Sie sich für eine Partnerschaft mit FG Wilson

Mehr

Die digitale Verwaltung - Herausforderung für Staat und Wirtschaft

Die digitale Verwaltung - Herausforderung für Staat und Wirtschaft Die digitale Verwaltung - Herausforderung für Staat und Wirtschaft Günter Junk Vice President, Geschäftsführer Cisco Systems GmbH 000907.Berlin 1999, Cisco Systems, Inc. 1 Treibende Kräfte 000907.Berlin

Mehr

BOARD Deutschland GmbH

BOARD Deutschland GmbH BOARD Deutschland GmbH Roger Schymik Senior PreSales Consultant BOARD Deutschland GmbH Better decisions. Better business. Der Wendepunkt WETTBEWERBSFÄHIGKEIT BI & CPM WENDEPUNKT Entscheidungs -effektivität

Mehr

Klein Computer System AG. Portrait

Klein Computer System AG. Portrait Klein Computer System AG Portrait Die Klein Computer System AG wurde 1986 durch Wolfgang Klein mit Sitz in Dübendorf gegründet. Die Geschäftstätigkeiten haben sich über die Jahre stark verändert und wurden

Mehr

Checkliste: 10 gute Gründe, warum Sie in die Cloud wechseln sollten WHITE PAPER

Checkliste: 10 gute Gründe, warum Sie in die Cloud wechseln sollten WHITE PAPER Checkliste: 10 gute Gründe, warum Sie in die Cloud wechseln sollten WHITE PAPER Checkliste: 10 gute Gründe, warum Sie in die Cloud wechseln sollten SaaS ist bei HR- Lösungen das Standardbereitstellungsmodell

Mehr

NEU LMS 400. Lasermesssystem LMS 400 Pole-Position für Robotik und Material-Handling. Produktinformation

NEU LMS 400. Lasermesssystem LMS 400 Pole-Position für Robotik und Material-Handling. Produktinformation NEU LMS 400 Produktinformation Lasermesssystem LMS 400 Pole-Position für Robotik und Material-Handling. LMS 400 Mehr bewegen mit Präzision und Zuverlässigkeit. Lasermesssystem LMS 400. Die Handlings- und

Mehr

Masterzulassung mit movein. Manuel Dietz. Göttingen, 8. Dezember 2009

Masterzulassung mit movein. Manuel Dietz. Göttingen, 8. Dezember 2009 Masterzulassung mit movein Manuel Dietz Göttingen, 8. Dezember 2009 1 Agenda Stell Dir vor es ist Masterzulassung Was ist movein? Wer macht movein? Wie sieht movein aus? 2 Bevor wir anfangen noch eine

Mehr

Infografik Business Intelligence

Infografik Business Intelligence Infografik Business Intelligence Top 5 Ziele 1 Top 5 Probleme 3 Im Geschäft bleiben 77% Komplexität 28,6% Vertrauen in Zahlen sicherstellen 76% Anforderungsdefinitionen 24,9% Wirtschaflicher Ressourceneinsatz

Mehr

Mit diesem Online-Portal greifen Sie zügig auf alle Abrechnungsinformationen zu und stärken die wirtschaftliche Basis Ihrer Praxis Tag für Tag!

Mit diesem Online-Portal greifen Sie zügig auf alle Abrechnungsinformationen zu und stärken die wirtschaftliche Basis Ihrer Praxis Tag für Tag! 1 Mit diesem Online-Portal greifen Sie zügig auf alle Abrechnungsinformationen zu und stärken die wirtschaftliche Basis Ihrer Praxis Tag für Tag! Testen Sie www.abrechnung-zahnmedizin.de jetzt KOSTENLOS!

Mehr

Executive Briefing. Big Data und Business Analytics für Kunden und Unternehmen. In Zusammenarbeit mit. Executive Briefing. In Zusammenarbeit mit

Executive Briefing. Big Data und Business Analytics für Kunden und Unternehmen. In Zusammenarbeit mit. Executive Briefing. In Zusammenarbeit mit Big Data und Business Analytics für Kunden und Unternehmen Umfangreiche und ständig anwachsende Datenvolumen verändern die Art und Weise, wie in zahlreichen Branchen Geschäfte abgewickelt werden. Da immer

Mehr

whitepaper CLOUD-ENTWICKLUNG: BESTE METHODEN UND SUPPORT-ANWENDUNGEN

whitepaper CLOUD-ENTWICKLUNG: BESTE METHODEN UND SUPPORT-ANWENDUNGEN whitepaper CLOUD-ENTWICKLUNG: BESTE METHODEN UND SUPPORT-ANWENDUNGEN CLOUD-ENTWICKLUNG: BESTE METHODEN 1 Cloud-basierte Lösungen sind auf dem IT-Markt immer weiter verbreitet und werden von immer mehr

Mehr

***Pressemitteilung***

***Pressemitteilung*** ***Pressemitteilung*** Innovations Software Technology GmbH Ziegelei 7 88090 Immenstaad/GERMANY Tel. +49 7545 202-300 stefanie.peitzker@innovations. de www.innovations.de Business Rules Management System

Mehr

JinkoSolar Holding Co., Ltd.

JinkoSolar Holding Co., Ltd. JinkoSolar Holding Co., Ltd. Hauptsitz Global Sales & Marketing Center in Shanghai Tel: +86 21 6061 1799 Fax: +86 21 6876 1115 sales@jinkosolar.com Produktionsstätte in Jiangxi Tel: +86 793 858 8188 Fax:

Mehr

Ihren Bargeld- und Aktienbestand online betrachten

Ihren Bargeld- und Aktienbestand online betrachten Ihren Bargeld- und Aktienbestand online betrachten Wenn Ihre Aktien und Ihr Bargeldbestand zu Morgan Stanley übertragen sind, werden Sie zwei verbundene Konten haben, die über die Website des Aktienplans

Mehr

Digitalisierungsund. Hosting-Services. Dokumentendigitalisierung Die Vorteile für Ihr Unternehmen

Digitalisierungsund. Hosting-Services. Dokumentendigitalisierung Die Vorteile für Ihr Unternehmen Digitalisierungsund Hosting-Services WARUM Digitalisieren FÜR IHR GESCHÄFT sinnvoll IST Dokumentendigitalisierung Die Vorteile für Ihr Unternehmen Informationsmanagement für die digitale Welt von heute

Mehr

Accenture Clone and Test for Cloud. Personaldaten in SuccessFactors Employee Central kopieren, anonymisieren und testen

Accenture Clone and Test for Cloud. Personaldaten in SuccessFactors Employee Central kopieren, anonymisieren und testen Accenture Clone and Test for Cloud Personaldaten in SuccessFactors Employee Central kopieren, anonymisieren und testen Accenture Software for Human Capital Management unterstützt Unternehmen dabei, die

Mehr

Mobiles Surfen im Ausland wird massiv günstiger Kostenlimite schützt vor hohen Rechnungen

Mobiles Surfen im Ausland wird massiv günstiger Kostenlimite schützt vor hohen Rechnungen Mobiles Surfen im Ausland wird massiv günstiger Kostenlimite schützt vor hohen Rechnungen Telefonkonferenz Christian Petit, Leiter Swisscom Privatkunden 4. November 2010 Günstig in der Welt verbunden Swisscom

Mehr

Das neue AirWatch by VMware: Enterprise Mobility Simplified

Das neue AirWatch by VMware: Enterprise Mobility Simplified Das neue AirWatch by VMware: Enterprise Mobility Simplified Führend beim Enterprise Mobility Management Gerät verwalten Arbeitsbereich verwalten Anwendungen Inhalt E-Mail Web 2 Unsere Mission: Simplify

Mehr

Breitband über Satellit bidirektional

Breitband über Satellit bidirektional Breitband über Satellit bidirektional Die Firma hat mehr als 20 Jahre Erfahrung mit Breitband über Satellit (Erfinder der VSAT Technologie) hat in Europa Büros in Deutschland, England und Italien ist globaler

Mehr

Neues Managed Print Services Seitenpreiskonzept: alles inklusive.

Neues Managed Print Services Seitenpreiskonzept: alles inklusive. Managed Print Services Neues Managed Print Services Seitenpreiskonzept: alles inklusive. Das heisst für Sie: Runter mit den Druckkosten. Produktivität verbessern, Kosten reduzieren, absolute Verlässlichkeit.

Mehr

Wir unterstützen Fach- und Führungskräfte! Schnell. Vielseitig. Persönlich.

Wir unterstützen Fach- und Führungskräfte! Schnell. Vielseitig. Persönlich. Wir unterstützen Fach- und Führungskräfte! Schnell. Vielseitig. Persönlich. SVP Lassen Sie kluge Köpfe für sich arbeiten Wir unterstützen Fach- und Führungskräfte im Tagesgeschäft und bei strategischen

Mehr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2014 4. November 2014, 10:00 Uhr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2014 4. November 2014, 10:00 Uhr 4. November 2014 - Es gilt das gesprochene Wort - Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG 4. November 2014, 10:00 Uhr Guten Morgen, meine Damen und Herren! Auf fünf Punkte gehe

Mehr

SENSO Analytics. Analyse und Controlling für Entscheider

SENSO Analytics. Analyse und Controlling für Entscheider SENSO Analytics Analyse und Controlling für Entscheider SENSO Analytics Analyse und Controlling für Entscheider Führungskräfte in sozialen Einrichtungen stehen heute oftmals vor der Herausforderung, eine

Mehr

Angebot Nachfrage. Talent Shortage Survey 2010

Angebot Nachfrage. Talent Shortage Survey 2010 Angebot Nachfrage Talent Shortage Survey 2010 Global Fachkräftemangel trotz Arbeitslosigkeit? Manpower hat mehr als 3000 Unternehmen in 36 Ländern weltweit zu ihren Vakanzen befragt. Das Ergebnis dieser

Mehr

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen.

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes einzelne Unternehmen ist einzigartig. Ob Gesundheitswesen oder Einzelhandel, Produktion oder Finanzwesen keine zwei Unternehmen

Mehr

Erfolgsfaktor Payment bei der Internationalisierung

Erfolgsfaktor Payment bei der Internationalisierung Erfolgsfaktor Payment bei der Internationalisierung Globales Payment Processing im Omni-Channel-Vertrieb ERFOLG BRAUCHT DIE PASSENDEN INSTRUMENTE Internationalisierung Potenziale nutzen Quelle: European

Mehr

NEUARBEITEN Der moderne Arbeitsplatz der Zukunft Neuarbeiten schafft auf Basis von Office 365 einen sofort nutzbaren, modernen IT-Arbeitsplatz

NEUARBEITEN Der moderne Arbeitsplatz der Zukunft Neuarbeiten schafft auf Basis von Office 365 einen sofort nutzbaren, modernen IT-Arbeitsplatz NEUARBEITEN Der moderne Arbeitsplatz der Zukunft Neuarbeiten schafft auf Basis von Office 365 einen sofort nutzbaren, modernen IT-Arbeitsplatz Mit NEUARBEITEN gestalten wir Ihnen eine innovative Arbeitsplattform

Mehr

Success Story. OTRS Business Solution ermöglicht reibungslosen Support hochkomplexer Software Infastruktur bei Aktuell.

Success Story. OTRS Business Solution ermöglicht reibungslosen Support hochkomplexer Software Infastruktur bei Aktuell. OTRS Business Solution ermöglicht reibungslosen Support hochkomplexer Software Infastruktur bei Aktuell. & Auf einen Blick Unternehmen Aktuell Raiffeisen Versicherungs- Maklerdienst Gesellschaft m.b.h.

Mehr

Migros Ostschweiz - Output Management als Grundlage für exzellenten Kundenservice im Detailhandel

Migros Ostschweiz - Output Management als Grundlage für exzellenten Kundenservice im Detailhandel A Division of UNICOM Global - Output Management als Grundlage für exzellenten Kundenservice im Detailhandel Das Output Management System von Macro 4 hat uns von Beginn an überzeugt. Besonders erfreulich

Mehr

Unitymedia-Telefon-Preisliste.

Unitymedia-Telefon-Preisliste. Unitymedia-Telefon-Preisliste. Gesprächstarife für In- und Ausland inklusive gesetzlicher MwSt. Stand: 07/07 Nationale Telefontarife. für alle Orts- und Ferngespräche 0,0 Cent/Min. Mobilfunk für alle Gespräche

Mehr

Trendstudie CRM 2011. Herausforderungen für Vertrieb, Marketing und Service. Von PAC im Auftrag der cobra computer's brainware GmbH

Trendstudie CRM 2011. Herausforderungen für Vertrieb, Marketing und Service. Von PAC im Auftrag der cobra computer's brainware GmbH Trendstudie CRM 2011 Herausforderungen für Vertrieb, Marketing und Service Analyse der Anforderungen und Auswahlkriterien von Entscheidern aus Vertrieb, Marketing und Service Von PAC im Auftrag der cobra

Mehr

Online Marketing...3 Suchmaschinenoptimierung...4 Suchmaschinenwerbung...5 Newsletter Marketing...6 Social Media Marketing...7 Bannerwerbung...

Online Marketing...3 Suchmaschinenoptimierung...4 Suchmaschinenwerbung...5 Newsletter Marketing...6 Social Media Marketing...7 Bannerwerbung... Online Marketing...3 Suchmaschinenoptimierung...4 Suchmaschinenwerbung...5 Newsletter Marketing...6 Social Media Marketing...7 Bannerwerbung...8 Affiliate Marketing...9 Video Marketing... 10 2 Online Marketing

Mehr

Grenzenloser Mobilfunk

Grenzenloser Mobilfunk Grenzenloser Mobilfunk Machen Sie es sich nicht so schwer. Wer hat schon Spaß daran, im Flugzeug die SIM-Karte zu wechseln? Wer achtet schon gern darauf, wann und wo er am besten mailt oder Dateien herunterlädt?

Mehr

Informationsstrategien entwickeln

Informationsstrategien entwickeln Informationsstrategien entwickeln Strategie festlegen, ausrichten, steuern, umsetzen und optimieren Ein Whitepaper von Kevin Quinn Kevin Quinn Vice President, Product Marketing Kevin Quinn verfügt über

Mehr

SQL Server 2012 Datenblatt zur Lizenzierung

SQL Server 2012 Datenblatt zur Lizenzierung SQL Server 2012 Datenblatt zur Lizenzierung Veröffentlicht am 3. November 2011 Produktüberblick SQL Server 2012 ist ein bedeutendes Produkt- Release mit vielen Neuerungen: Zuverlässigkeit für geschäftskritische

Mehr

schön, Sie kennenzulernen Über unser Unternehmen

schön, Sie kennenzulernen Über unser Unternehmen schön, Sie kennenzulernen Über unser Unternehmen hier erfahren Sie, was wir machen und warum wir uns von anderen Anbietern unterscheiden. Lumesse ist der einzige internationale Anbieter von Talent Management

Mehr

Multi Channel Retailing

Multi Channel Retailing Retail Consulting Multi Channel Retailing Der Handel auf dem Weg zur konsumentenorientierten Organisation 1 Wincor Nixdorf Retail Consulting Procter & Gamble Partnership mysap.com, SAP Retail, Intos, SAF

Mehr

Business Intelligence im praktischen Einsatz bei Verkehrsunternehmen

Business Intelligence im praktischen Einsatz bei Verkehrsunternehmen Business Intelligence im praktischen Einsatz bei Verkehrsunternehmen Version 1.3 / JUL-2013 Seite 1 / 5 Wittenberger Weg 103 Fon: +49(0)211 / 580 508 28-0 Datenmanagement in Verkehrsunternehmen Die Anforderungen

Mehr

RPM International Inc. Anweisungen zur Hotline

RPM International Inc. Anweisungen zur Hotline RPM International Inc. Anweisungen zur Hotline Auch wenn Compliance-Angelegenheiten häufig auf lokaler Ebene gelöst werden können, bietet Ihnen die Hotline von RPM International Inc. ( RPM ) eine weitere

Mehr

Mamut One. Mehr Effizienz ab 2009! 40% Mamut One. - E4 Silver

Mamut One. Mehr Effizienz ab 2009! 40% Mamut One. - E4 Silver Mamut One Mehr Effizienz ab 2009! ReReduzieren Sie Kosten und nutzen Sie das Potenzial Ihres Unternehmens mit einer benutzerfreundlichen und kompletten Business-Lösung. Mehr dazu auf Seite 4 t o b e g

Mehr

Where networks meet. www.de-cix.net

Where networks meet. www.de-cix.net Where networks meet www.de-cix.net DE-CIX 1995 2015 DE-CIX ist weltweit führender Betreiber von verteilten, ausfallsicheren und skalierbaren Internetknoten (Internet Exchange Points/IXPs) für den Austausch

Mehr

Die besten Dateien für all Ihre Projekte

Die besten Dateien für all Ihre Projekte Die besten Dateien für all Ihre Projekte Diese Welt kann man nur tolerieren aufgrund der Tatsache, dass sie die Künste hat. Bernard Werber Inhalte: Unsere Kollektionen 4 Fotos 6 Vektorbilder 8 Redaktionelles

Mehr

Telefonie-Optionen sowie zusätzliche Flatrates und Dienste

Telefonie-Optionen sowie zusätzliche Flatrates und Dienste Telefonie-Optionen sowie zusätzliche Flatrates und Dienste Zweite Telefonleitung Zusätzlicher Preis/Monat 5, Eine zweite Telefonleitung mit separater Rufnummer mit allen Vorteilen vom Unitymedia-Telefonanschluss

Mehr

DIPLOMATISCHE VERTRETUNGEN

DIPLOMATISCHE VERTRETUNGEN DIPLOMATISCHE VERTRETUNGEN ABU DHABI Botschaft des Großherzogtums Luxemburg in Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate Office 1001, Silver Wave Tower, Meena Street P.O. Box 44909 Abu Dhabi Vereinigte Arabische

Mehr

Alter (in Jahren) Anteil (in %) 0-30 57,6 30-60 36,7 60-99 5,7

Alter (in Jahren) Anteil (in %) 0-30 57,6 30-60 36,7 60-99 5,7 Fact Sheet (Stand September 2009) Basisdaten Familiennetzwerk für Stammbäume und Hobby-Ahnenforschung im Internet Aktuell in zehn Sprachen und mehr als fünfzehn Ländern verfügbar (Brasilien, Deutschland,

Mehr

Basiswissen E-Mail-Marketing

Basiswissen E-Mail-Marketing Thomas Johne Basiswissen E-Mail-Marketing Kunden binden - Absatz steigern - Kosten senken Schriftenreihe: Das kleine 1x1 des Marketings Inhaltsverzeichnis Vorwort 7 1 E-Mail-Marketing: Neue Wege zum Kunden

Mehr

Referenzbericht Öl & Gas

Referenzbericht Öl & Gas Zentrales Leitsystem für die Gasversorgung Umsetzung einer unternehmensweiten Plattform zum Echtzeitdatenmanagement mit SIMATIC WinCC Open Architecture Bis zum Jahr 2010 nutzte EDP Naturgas Energia vier

Mehr

Telesales Leitfaden Microsoft Dynamics NAV

Telesales Leitfaden Microsoft Dynamics NAV Telesales Leitfaden GESPRÄCHSLEITFADEN Gesprächseinstieg Gespräch mit Zentrale/ Sekretariat Worum geht es? Zielperson nicht im Haus. Gespräch mit Zielperson Worum geht es? Guten Tag mein Name ist von [Ihr

Mehr

Colt Voice Line. 2010 Colt Technology Services Group Limited. Alle Rechte vorbehalten.

Colt Voice Line. 2010 Colt Technology Services Group Limited. Alle Rechte vorbehalten. Colt Voice Line 2010 Colt Technology Services Group Limited. Alle Rechte vorbehalten. Inhalt 1 2 3 4 5 Überblick über Voice Line Zugangsoptionen und Verfügbarkeit Funktionen und Vorteile Service Level

Mehr

Die Public Cloud als Königsweg

Die Public Cloud als Königsweg Die Public Cloud als Königsweg Die Public Cloud als Königsweg 2 Die Public Cloud erscheint auf dem Radarschirm aller CIOs, die künftige Computerstrategien für Ihr Unternehmen planen. Obwohl die Public

Mehr

Zuerst zu Open Source wechseln

Zuerst zu Open Source wechseln Zuerst zu Open Source wechseln Zuerst zu Open Source wechseln Inhaltsverzeichnis Zuerst zu Open Source wechseln... 3 In die Mitte.... 4 Veränderungen in der Wirtschaftlichkeit der IT.... 6 2 Zuerst zu

Mehr

I t n t erna i ti l ona Z er h a l hlungsverk h ehr Handeln ohne Grenzen Johannes F. Sutter Sutter 2008

I t n t erna i ti l ona Z er h a l hlungsverk h ehr Handeln ohne Grenzen Johannes F. Sutter Sutter 2008 Internationaler ti Zahlungsverkehr h Handeln ohne Grenzen Johannes F. Sutter 2008 SIX Card Solutions Ihr Profi für die technische Abwicklung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs & bedeutendster Plattformanbieter

Mehr

AXA VERSICHERUNG. Durch die Optimierung der Geschäftsprozesse mithilfe von Respond EFM konnte AXA die Kundenzufriedenheit um 2 % erhöhen CASE STUDY

AXA VERSICHERUNG. Durch die Optimierung der Geschäftsprozesse mithilfe von Respond EFM konnte AXA die Kundenzufriedenheit um 2 % erhöhen CASE STUDY Durch die Optimierung der Geschäftsprozesse mithilfe von Respond EFM konnte AXA die Kundenzufriedenheit um 2 % erhöhen 2 AXA ist einer der führenden Anbieter für finanzielle Absicherung mit 51,5 Millionen

Mehr

Kriterium Relative Gewichtung 1. Preis des Finanzinstrumentes 50 % Kosten der Auftragsausführung 20 % Geschwindigkeit der Ausführung 15 %

Kriterium Relative Gewichtung 1. Preis des Finanzinstrumentes 50 % Kosten der Auftragsausführung 20 % Geschwindigkeit der Ausführung 15 % HANDELSPLATZLISTE ANLAGE 1 ZU DEN SONDERBEDINGUNGEN FÜR WERTPAPIERGESCHÄFTE Gültig ab 1. Oktober 2013 Zur Erzielung des bestmöglichen Ergebnisses bei der Ausführung von Wertpapieraufträgen hat die Bank

Mehr

Reseller Umfrage 2014: Ergebnisse

Reseller Umfrage 2014: Ergebnisse Reseller Umfrage 2014: Ergebnisse Kurzfassung Kroll Ontrack hat eine weltweite Umfrage unter 700 Kroll Ontrack-Wiederverkäufern durchgeführt. Die Fragestellung lautete, durch welche Angebote und Maßnahmen

Mehr

Athenos... for Multi Channel Sales

Athenos... for Multi Channel Sales 5 Herausforderungen - Eine Antwort KƉƟŵŝĞƌƚĞ ƵŌƌĂŐƐďĞĂƌďĞŝƚƵŶŐ ƵŶĚ >ŽŐŝƐƟŬ WůĂƪŽƌŵƺďĞƌŐƌĞŝĨĞŶĚĞ ŶŐĞďŽƚƐǀĞƌǁĂůƚƵŶŐ Athenos... for Multi Channel Sales Leichtere Angebotserstellung Reibungslose Zahlungsabwicklung

Mehr

BUSINESS. THE YAPITAL WAY.

BUSINESS. THE YAPITAL WAY. BUSINESS. THE YAPITAL WAY. WILLKOMMEN BEI YAPITAL. EINKAUFEN UND BEZAHLEN ÜBER ALLE KANÄLE HINWEG. EINFACH, SCHNELL UND SICHER Mit Yapital verkaufen Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen auf einfache,

Mehr

talents careers Your business technologists. Powering progress

talents careers Your business technologists. Powering progress talents careers Your business technologists. Powering progress ÜberAtos Atos ist ein internationaler Anbieter von IT-Dienstleistungen mit einem Jahresumsatz für 2012 von 8,8 Milliarden Euro und 76.400

Mehr

Big, Bigger, CRM: Warum Sie auch im Kundenmanagement eine Big-Data-Strategie brauchen

Big, Bigger, CRM: Warum Sie auch im Kundenmanagement eine Big-Data-Strategie brauchen Big, Bigger, CRM: Warum Sie auch im Kundenmanagement eine Big-Data-Strategie brauchen 01000111101001110111001100110110011001 Volumen 10 x Steigerung des Datenvolumens alle fünf Jahre Big Data Entstehung

Mehr

Kundenmanagement-Software: Kosten versus Funktion

Kundenmanagement-Software: Kosten versus Funktion Kundenmanagement-Software: Kosten versus Funktion So wägen Sie das Potential und die Einschränkungen verschiedener Systeme ab und identifizieren die beste Lösung für Ihr Unternehmen. Kostenlose Customer-Relationship-Management-Tools

Mehr

Günstiger in der Welt verbunden Swisscom senkt erneut die Roamingtarife. Medien-Telefonkonferenz 12. Mai 2009

Günstiger in der Welt verbunden Swisscom senkt erneut die Roamingtarife. Medien-Telefonkonferenz 12. Mai 2009 Günstiger in der Welt verbunden Swisscom senkt erneut die Roamingtarife Medien-Telefonkonferenz 12. Mai 2009 Günstig in der Welt verbunden Swisscom senkt erneut die Roamingtarife 2 Agenda der Telefonkonferenz:

Mehr

FreeFax von Fax.de. FreeFax bietet den reinen Faxversand als:

FreeFax von Fax.de. FreeFax bietet den reinen Faxversand als: FreeFax von Fax.de FreeFax ist die perfekte mobile Faxlösung für jeder, der nicht so viele Faxe schicken muss. Mit der FreeFax App können Sie 1 Fax-Seite pro Tag kostenlos in 50 Länder weltweit senden

Mehr

Arbeiten mit Fax.de FreeFax für ios. FreeFax von Fax.de

Arbeiten mit Fax.de FreeFax für ios. FreeFax von Fax.de FreeFax von Fax.de FreeFax ist die perfekte mobile Faxlösung für jeder, der nicht so viele Faxe schicken muss. Mit der FreeFax App können Sie 1 Fax-Seite pro Tag kostenlos in 50 Länder weltweit senden

Mehr

Übersicht über die verschiedenen Angebote. Highschoolaufenthalte

Übersicht über die verschiedenen Angebote. Highschoolaufenthalte Übersicht über die verschiedenen Angebote Highschoolaufenthalte AIFS: USA, Kanada, Australien, Neuseeland, Südafrika, China, Costa Rica, England Irland, Spanien Carl Duisberg Centren: USA, Kanada, Großbritannien,

Mehr

Word-of-Mouth Marketing Themenkampagne: Feiern Sie mit trnd Weihnachten und Advent 2014.

Word-of-Mouth Marketing Themenkampagne: Feiern Sie mit trnd Weihnachten und Advent 2014. : Feiern Sie mit trnd Weihnachten und Advent 2014. Dieses Themenspecial ist das ideale Umfeld, um Ihre Angebote für die Weihnachts- und Advent-Saison als Sponsor aufmerksamkeitsstark zu bewerben. Nutzen

Mehr

Wirtschaftswissenschaften - MBA-Programme in den USA

Wirtschaftswissenschaften - MBA-Programme in den USA Universität / Schule Arizona State University, W. P. Carey School of Business, Tempe, AZ E-mail: wpcareymba@asu.edu Babson College, F.W. Olin Graduate School of Business, Wellesley, MA E-mail: mbaadmission@babson.edu

Mehr