Die Stadt Werne ist eine Körperschaft des Öffentlichen Rechts. Sie wird vertreten durch Herrn Bürgermeister Lothar Christ.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Stadt Werne ist eine Körperschaft des Öffentlichen Rechts. Sie wird vertreten durch Herrn Bürgermeister Lothar Christ."

Transkript

1 Die Stadt Werne ist eine Körperschaft des Öffentlichen Rechts. Sie wird vertreten durch Herrn Bürgermeister Lthar Christ. Stadt Werne Knrad-Adenauer-Platz Werne An die Freitag, 10. Juni 2011 Netzbetreiber Offenes und transparentes Auswahlverfahren zur Breitbandversrgung der Stadt Werne, Ortsteil Stckum hne Vergabeverpflichtung. Gewährung einer Beihilfe zur Schaffung einer flächendeckenden Breitbandversrgung der Stadt Werne für den Ortsteil Stckum. Vrwahl Die Stadt Werne sieht in der Versrgung ihrer Bürgerinnen und Bürger swie der Gewerbetreibenden und freien Berufe mit Breitband-Diensten einen wichtigen Auftrag im Sinne der Daseinsvrsrge. Die Erkundung des örtlichen Breitbandmarktes hat ergeben, dass keiner der Netzbetreiber in der Lage ist der beabsichtigt, hne öffentliche Zuschüsse den nicht bzw. unzureichend versrgten Ortsteil Stckum mit Breitbandteilnehmeranschlüssen zum Internet mit einer Übertragungsgeschwindigkeit vn mindestens 2048 kbit/s Dwnstream und 192 kbit/s Upstream, in den nächsten drei Jahren zu versrgen. Aus diesem Grund ist die Stadt Werne auf der Basis der Richtlinie über die Gewährung vn Zuwendungen zur Förderung der Breitbandversrgung ländlicher Räume, RdErl. des Ministeriums für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz II vm in der derzeit geltenden Fassung und des hierzu veröffentlichten Leitfadens bereit, eine Beihilfe zum Aufbau einer leistungsstarken Breitbandversrgung zu gewähren. Die Beihilfe wird technlgieneutral gewährt. In dem genannten Ortsteil muss ein Anbieter eine Breitband-Geschwindigkeit vn mindestens kbit/s im Dwnstream und vn mindestens 192 kbit/s im Upstream unter allen Lastbedingungen garantieren. Eine höhere Bandbreite wird ausdrücklich befürwrtet. Sllte die Versrgung vn Einzelhaushalten mit den gefrderten Mindestwerten aus technischen Gründen nicht möglich sein der eine signifikante Kstensteigerung bedingen, s ist darzulegen, wie hch die Ksten für eine flächendeckende Versrgung im jeweiligen Bereich sind und welche Ksten bei einer Aussparung dieser Haushalte entstehen. In keinem Fall dürfen mehr als 10 % der Haushalte schlechter als mit den gefrderten Mindestwerten versrgt werden. 1

2 Der Bewerber hat in seinem Angebt zu flgenden Punkten Aussagen zu treffen: Ksten (Wirtschaftlichkeitslücke) für eine flächendeckende Versrgung in Eur Erläuterung zur angebtenen Übertragungstechnlgie(n) Angebtene Dwnladrate (> kbit/s für Haushalte) Angebtene Upladrate (> 192 kbit/s für Haushalte) Garantierte Verfügbarkeit (> 95%/Tag) Garantierte Ausfallsicherheit (< 0,5%/Tag) ffener diskriminierungsfreier Netzzugang ( pen Access) Zeitplan für den Netzausbau mit Angabe vn Meilensteinen bis zur Fertigstellung Vertragslaufzeit mit Teilnehmer Einmalige Ksten für den Kunden (Einrichtungsksten und Ksten für erfrderliche Anschlussgeräte in Eur) Mnatliche Ksten in Eur je Anschluss für den Teilnehmer (ggfs. je Tarifplan) Höhe einer Flatrate für die Internet-Nutzung in Eur (ggfs. je Tarifplan) Erläuterung zum Angebt vn Telefnie, Fax-Dienst und/der Vice-ver-IP (VIP) Ksten für Telefnie / Flatrate für natinale Gespräche in Eur Erläuterung zu angebtener SDSL-Übertragung für gewerbliche Kunden und Unternehmen (Bandbreite, Service-Level, Preise) Zusätzliche Angaben für Funkverbindungen: Erläuterung zu Standrten für Funkmasten, Antennen der Relaisstatinen Angabe zum genutzten Frequenzbereich Angaben zur Strahlungsleistung Erläuterung zur Einhaltung der Schutzabstände nach BImSchV Darstellung der Zukunftssicherheit bei Netzerweiterung durch steigende Teilnehmerzahlen der ein größeres Versrgungsgebiet Zusätzliche Angaben zum Anbieter: Referenzen (auf Verlangen zusätzlich vergleichbare Referenzen aus den letzten drei Jahren) Übersicht der Serviceleistungen Mitarbeiterzahl des Unternehmens (auf Verlangen) Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes (auf Verlangen) Umsatz der letzten drei Jahre (auf Verlangen) Der Netzanbieter hat den benötigten Zuschussbedarf (Fehlbetrag zwischen Investitinsksten und Wirtschaftlichkeitsschwelle) im Rahmen seines Angebtes plausibel und nachvllziehbar unter Berücksichtigung der Gesamtinvestitin (Linien- und Übertragungstechnik, Infrastruktur und Systemtechnik), der Betriebsksten und der Einnahmen darzustellen. Hierzu sind die zur Prjektumsetzung ntwendigen Erschließungsmaßnahmen darzustellen swie zum Nachfrageptential Stellung zu nehmen, das der Berechnung des Zuschussbedarfs zugrunde liegt. Wird der Stadt Werne die Möglichkeit eingeräumt, Eigenleistungen (z.b. Erdarbeiten) zu erbringen, s hat der Anbieter die sich hieraus ergebende Kstendifferenz bei der Angabe der benötigten Beihilfe ausdrücklich auszuweisen. Die Stadt Werne hat in der Ortschaft Stckum eine Breitbandumfrage durchgeführt. Diese Umfrage hat ergeben, dass fast 90 % der Antwrtenden eine nminelle Versrgung mit DSL vn 2 MBit/s der weniger haben. Die reale Versrgung liegt eher bei 384 bis 700 kbit/s. 2

3 Daher sind 90 % der Privathaushalte und Betriebe unzufrieden und in der Mehrzahl auch zu einem Anbieterwechsel bereit. Die Wunschbandbreite liegt bei Privathaushalten bei 6 bis 16 MBit/s für ca. 80 % der Haushalte. Geschäftskunden wünschen zu über 50 % bis zu 25 MBit/s. Diese Angaben dienen nur als Anhaltspunkt für die weitere Planung, die Gemeinde garantiert einem Betreiber nicht das Erreichen der möglichen Kundenwerte. Strukturdaten Gebiet Einwhner männlich in % weiblich in % Haushalte Stckum , , Stichtag: Die Ortschaft liegt im Bereich einer Vermittlungsstelle (Vrwahl 02389). Die Breitbandversrgung mit DSL liegt deutlich unter 2 MBit/s. Ein TV-Kabelnetzbetreiber ist in Teilen der Ortschaft aktiv. Bedarfsermittlung Per Fragebgen und telefnisch wurde die Bestands- und Bedarfsituatin ermittelt: Anzahl Befragung Rückläufer Telefnische Anzahl In % der Haushalte/Betriebe Fragebgen Befragung Antwrten Teilnehmer % Vrhandene DSL-Technik ISDN DSL (light) UMTS/Mbilfunk Funklösung Kabelfernsehen 5 % 79 % 6% 0 10% Ermittlung Kundenptential Ist-Versrgung Haushalt und Betriebe Versrgt bis 1 Mbit/s Versrgt bis 2 Mbit/s Versrgt > 2 Mbit/s 61 % 29 % 8 % Versrgung gewünscht Haushalt und Betriebe 6 Mbits/s 16 Mbit/s 25 Mbit/s der mehr 29 % 48 % 22,5 % Bereitschaft mnatliche Ø Ksten zu tragen Bis ,4 % 62,9 % 9,6 % (Zahlungsbereitschaft für nur Internet der Internet mit Telefnie) 3

4 Haushalte und Betriebe: Reicht Ihnen die bisherige Bandbreite aus? Ja 10,0% Nein 90,0% Bedarfsermittlung / Ermittlung Kundenptential (Hchrechnung der Umfrage) Haushalte und Βetriebe Ortschaft Einwhner Haushalte/Betriebe Versrgung < 2 MBit/s Bedarf nach schnellerem Internet Stckum Dies ergibt eine prgnstisierte Summe vn 1009 ptentiellen Kunden. Anderen Netz- und Dienstbetreibern ist ein ffener, diskriminierungsfreier Netzzugang zu der neu geschaffenen Infrastruktur auf Vrleistungsebene zu gewähren. Die Entscheidungskriterien sind (gewichtet in % vn 100): Kriterium Gewichtung Zuschussbedarf durch die Wirtschaftlichkeitslücke 40 % Nachhaltigkeit der Lösung (zukünftige Steigerung der Bandbreite laut Breitbandziele der Bundesregierung 2014: Versrgung mit min 6MBit, Übertragungsraten vn bis zu 50 MBit sind ausdrücklich erwünscht ) 30 % Endabnehmerpreise 20 % Befähigung des Anbieters auch anspruchsvlle Geschäftskunden mit Dienstleistungen zu unterstützen 5 % Befähigung des Unternehmens, Referenzen, Sicherheitsknzept, TKG Knfrmität 5 % Eine Übersichtskarte des möglichen Ausbaugebietes ist als Anlage diesem Schreiben beigefügt. Die Beihilfe steht unter dem Vrbehalt der Bereitstellung entsprechender Haushalts- und Fördermittel. Mit der Befragung und Veröffentlichung des Vrhabens ist keine Verpflichtung zur Vergabe verbunden. 4

5 Die Breitbanddienste sllen spätestens 12 Mnate nach Beauftragung zur Verfügung stehen. Angebte sind schriftlich unter Angabe des Umfangs und des Wertes der benötigten Beihilfe und aller abgefragten Aussagen im verschlssenen Umschlag mit dem Vermerk: Achtung! Angebt Breitbandversrgung! Nicht öffnen! bis zum 05. August 2011, Uhr bei der Stadt Werne Knrad-Adenauer-Platz 1 Herr Gisbert Bensch Werne Tel.: (02389) Fax: (02389) einzureichen. Bieter sind bei der Öffnung der Angebte nicht zugelassen. Für Rückfragen steht Ihnen Herr Gisbert Bensch vn der Stadt Werne zur Verfügung. Der Stadt Werne steht in beratender Funktin Herr Friedhelm Bsse-Wyczisk vn der Firma Wf Unternehmensberatung zur Seite. Wf Unternehmensberatung Marienstrasse Werne T F M Die Bekanntmachung des Auswahlverfahrens wird auf der Hmepage der Stadt Werne ( und der Internetseite veröffentlicht. Stadt Werne Der Bürgermeister Anlage 5

6 Grundkarte Ortsteil Stckum 6

Gemeinde Lotte Telefon: 05404/ Fachbereich Allg. Verwaltung Telefax: 05404/ Öffentliches Auswahlverfahren

Gemeinde Lotte Telefon: 05404/ Fachbereich Allg. Verwaltung Telefax: 05404/ Öffentliches Auswahlverfahren Telefon: 05404/889-49 Fachbereich Allg. Verwaltung Telefax: 05404/889-649 Email: beneking@lotte.de 07.05.2010 Öffentliches Auswahlverfahren Gewährung einer Beihilfe zur Schaffung einer flächendeckenden

Mehr

Offenes und transparentes Auswahlverfahren zur Breitbandversorgung der Gemeinde Dahlem für die Ortschaften Baasem, Berk, Dahlem und Kronenburg

Offenes und transparentes Auswahlverfahren zur Breitbandversorgung der Gemeinde Dahlem für die Ortschaften Baasem, Berk, Dahlem und Kronenburg An die Netzbetreiber Rückfragen an: Frau Dick Durchwahl: 02447 95 55 51 Mein Zeichen: 80.20.23/4 Di. Datum: 24. November 2010 EMail: s.dick@dahlem.de Offenes und transparentes Auswahlverfahren zur Breitbandversorgung

Mehr

Offenes und transparentes Auswahlverfahren zur Breitbandversorgung des Gewerbegebietes Am Wasserwerk in der Gemeinde Grefrath

Offenes und transparentes Auswahlverfahren zur Breitbandversorgung des Gewerbegebietes Am Wasserwerk in der Gemeinde Grefrath Offenes und transparentes Auswahlverfahren zur Breitbandversrgung des Gewerbegebietes Am Wasserwerk in der Gemeinde Grefrath Sehr geehrte Damen und Herren, die Gemeinde Grefrath hat im Jahr 2011 damit

Mehr

Stadt Porta Westfalica

Stadt Porta Westfalica Stadt Porta Westfalica D er Bür g e r m e i s t er Stadt Porta Westfalica, Postfach 14 63, 32440 Porta Westfalica An die Netzbetreiber Kempstraße 1 32457 Porta Westfalica Wirtschaftsförderung 80 Friedhelm

Mehr

Offenes und transparentes Auswahlverfahren ohne Vergabeverpflichtung zur Breitbandversorgung der Gemeinde Burbach, Ortsteil Würgendorf

Offenes und transparentes Auswahlverfahren ohne Vergabeverpflichtung zur Breitbandversorgung der Gemeinde Burbach, Ortsteil Würgendorf Gemeinde Burbach Offenes und transparentes Auswahlverfahren ohne Vergabeverpflichtung zur Breitbandversorgung der Gemeinde Burbach, Ortsteil Würgendorf Schaffung einer flächendeckenden Breitbandversorgung

Mehr

Gemeinde Recke, Der Bürgermeister. Öffentliches Auswahlverfahren

Gemeinde Recke, Der Bürgermeister. Öffentliches Auswahlverfahren Gemeinde Recke, 16.06.2011 Der Bürgermeister Öffentliches Auswahlverfahren Gewährung einer Beihilfe zur Schaffung einer flächendeckenden Breitbandversorgung in der Gemeinde Recke Die Gemeinde Recke sieht

Mehr

An alle Breitbandnetzbetreiber. Zentrale Steuerung und Service

An alle Breitbandnetzbetreiber. Zentrale Steuerung und Service Postanschrift: Stadt Hennef Postfach 1562 53762 Hennef An alle Breitbandnetzbetreiber Zentrale Steuerung und Service Ansprechpartner Wolfgang Rossenbach Tel. 0 22 42 / 888 226 Fax 0 22 42 / 888 7226 E-Mail

Mehr

An alle Netzbetreiber

An alle Netzbetreiber Stadt Gummersbach Rathausplatz 1 51643 Gummersbacb Der Bürgermeister Postf. 10 08 52 51608 Gummersbach Fachdienst Wirtschaftsförderung An alle Netzbetreiber Ihr Zeichen Ihre Nachricht Mein Zeichen 1.2

Mehr

BEKANNTMACHUNG. Auswahlverfahren zur Breitbandversorgung des Kreises Lippe für die unterversorgten Ortsteile. a) Auslober

BEKANNTMACHUNG. Auswahlverfahren zur Breitbandversorgung des Kreises Lippe für die unterversorgten Ortsteile. a) Auslober BEKANNTMACHUNG Auswahlverfahren zur Breitbandversorgung des Kreises Lippe für die unterversorgten Ortsteile a) Auslober Die Kommunen des Kreises Lippe: Augustdorf, Bad Salzuflen, Barntrup, Blomberg, Detmold,

Mehr

An alle Breitbandnetzbetreiber. Zentrale Steuerung und Service

An alle Breitbandnetzbetreiber. Zentrale Steuerung und Service Postanschrift: Stadt Hennef Postfach 1562 53762 Hennef An alle Breitbandnetzbetreiber Zentrale Steuerung und Service Ansprechpartner Wolfgang Rossenbach Tel. 0 22 42 / 888 226 Fax 0 22 42 / 888 7226 E-Mail

Mehr

Offenes und transparentes Auswahlverfahren ohne Vergabeverpflichtung zur Breitbandversorgung der Stadt Kaarst

Offenes und transparentes Auswahlverfahren ohne Vergabeverpflichtung zur Breitbandversorgung der Stadt Kaarst Stadt Kaarst Offenes und transparentes Auswahlverfahren ohne Vergabeverpflichtung zur Breitbandversorgung der Stadt Kaarst Schaffung einer flächendeckenden Breitbandversorgung in der Stadt Kaarst für die

Mehr

Ausschreibung / Auswahlverfahren im Zuge des geplanten Breitbandnetzausbaus in der Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid

Ausschreibung / Auswahlverfahren im Zuge des geplanten Breitbandnetzausbaus in der Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid Postfach 1120 53810 Neunkirchen-Seelscheid An die Netzbetreiber GEMEINDE NEUNKIRCHEN-SEELSCHEID DER BÜRGERMEISTER Dienststelle Zimmer Bauamt 310 Auskunft erteilen Telefon

Mehr

Auswahlverfahren der Gemeinde Lindlar

Auswahlverfahren der Gemeinde Lindlar Lindlar, 12.06.2014 Auswahlverfahren der Gemeinde Lindlar Bekanntmachung zu einem offenen und transparenten Auswahlverfahren zur Breitbandversorgung von unterversorgten Ortschaften der Gemeinde Lindlar

Mehr

Offenes und transparentes Auswahlverfahren zur Breitbandversorgung der Stadt Lohmar ohne Vergabeverpflichtung

Offenes und transparentes Auswahlverfahren zur Breitbandversorgung der Stadt Lohmar ohne Vergabeverpflichtung Der Bürgermeister Postfach 1209 53785 Lohmar An die Netzbetreiber Amt für Immobilienwirtschaft Stadthaus, Hauptstr. 27-29 53797 Lohmar Ihre Ansprechpartnerin: Ulrike Pfau Tel.: 02246 15 377 Fax: 02246

Mehr

Breitbandausbau im Ländlichen Raum

Breitbandausbau im Ländlichen Raum Breitbandausbau im Ländlichen Raum Konjunkturpaket II Nachhaltigkeit und Effizienz sichern, Hannover, 19.11.2009 Dr. Walter Quasten, Vorstandsbeauftragter Verbände - Politik - Kommunen Wo stehen wir in

Mehr

- Auswahlverfahren zur Breitbandversorgung im ländlichen Raum

- Auswahlverfahren zur Breitbandversorgung im ländlichen Raum - Auswahlverfahren zur Breitbandversorgung im ländlichen Raum Nichtförmliches Auswahlverfahrenverfahren zur Breitbandversorgung des Kreises Lippe und der Stadt Detmold im Auftrag der Gemeinde Extertal

Mehr

Markterkundung. der Stadt Bedburg zur Breitbandversorgung in der Ortschaft Pütz und im Weiler Hohenholz

Markterkundung. der Stadt Bedburg zur Breitbandversorgung in der Ortschaft Pütz und im Weiler Hohenholz Markterkundung der Stadt Bedburg zur Breitbandversorgung in der Ortschaft Pütz und im Weiler Hohenholz Kommunale Gebietskörperschaft Stadt Bedburg Der Bürgermeister Rathaus Rückfragen können gerichtet

Mehr

- Breitbandversorgung im ländlichen Raum

- Breitbandversorgung im ländlichen Raum - Breitbandversorgung im ländlichen Raum Nichtförmliches Auswahlverfahren zur Breitbandversorgung des Kreises Lippe mit der Stadt Detmold für die Ortsteile Rhiene, Trophagen, Brüntorf und das Gewerbegebiet

Mehr

8. Jahrgang Ausgabe 6/2011 Rhede, 10.05.2011

8. Jahrgang Ausgabe 6/2011 Rhede, 10.05.2011 AMTSBLATT der Stadt Rhede Herausgeber: Der Bürgermeister der Stadt Rhede 8. Jahrgang Ausgabe 6/2011 Rhede, 10.05.2011 Öffentliche Bekanntmachungen der Stadt Rhede, die durch Rechtsvorschrift vorgeschrieben

Mehr

Stadt Rödental. Paralleles Markterkundungsverfahren und Auswahlverfahren nach Nr. 6.4.1 der bayerischen Breitbandrichtlinie

Stadt Rödental. Paralleles Markterkundungsverfahren und Auswahlverfahren nach Nr. 6.4.1 der bayerischen Breitbandrichtlinie Stadt Rödental Paralleles Markterkundungsverfahren und Auswahlverfahren nach Nr. 6.4.1 der bayerischen Breitbandrichtlinie 1. Zieldefinitin a) Die Stadt Rödental führt ein Markterkundungsverfahren nach

Mehr

Auswahlverfahren der Gemeinde Kall zur Breitbandversorgung der Ortsteile Dottel und Rinnen

Auswahlverfahren der Gemeinde Kall zur Breitbandversorgung der Ortsteile Dottel und Rinnen Auswahlverfahren der Gemeinde Kall zur Breitbandversorgung der Ortsteile Dottel und Rinnen Sehr geehrte Damen und Herren, die Gemeinde Kall sieht in der Versorgung ihrer Bürgerinnen und Bürger sowie der

Mehr

Auswahlverfahren der Gemeinde Nettersheim zur Breitbandversorgung der Ortschaft Marmagen

Auswahlverfahren der Gemeinde Nettersheim zur Breitbandversorgung der Ortschaft Marmagen Eifelgemeinde Nettersheim Zingsheim, Krausstr. 2 53947 Nettersheim An die Netzbetreiber Aktenzeichen: FB III - L/Sch Sachbearb.: Herr Lambertz Zimmer Nr.: 2 Durchwahl: 78-30 Datum: 19.01.2015 E-Mail: bauen1@nettersheim.de

Mehr

Offenes und transparentes Auswahlverfahren zur Breitbandversorgung der der Städte Hennef und Königswinter ohne Vergabeverpflichtung

Offenes und transparentes Auswahlverfahren zur Breitbandversorgung der der Städte Hennef und Königswinter ohne Vergabeverpflichtung Postanschrift: Stadt Hennef Postfach 1562 53762 Hennef An die Netzbetreiber Zentrale Steuerung und Service Ansprechpartner Wolfgang Rossenbach Tel. 0 22 42 / 888 226 Fax 0 22 42 / 888 7226 E-Mail W.Rossenbach@hennef.de

Mehr

KREIS- UND HOCHSCHULSTADT MESCHEDE

KREIS- UND HOCHSCHULSTADT MESCHEDE KREIS- UND HOCHSCHULSTADT MESCHEDE DER BÜRGERMEISTER Verwaltungssitz Franz-Stahlmecke-Platz 2, 59872 Meschede Telefon: +49 (0)291 205-0, E-Mail: post@meschede.de www.meschede.de Stadtverwaltung, 59870

Mehr

Gemeinde Marienheide Der Bürgermeister

Gemeinde Marienheide Der Bürgermeister Gemeinde Marienheide Der Bürgermeister Hauptstr. 20, 51709 Marienheide Tel. 02264/4044-0 * Fax 02264/4044-261 Der Bürgermeister Postfach 12 20 51704 Marienheide An die Netzbetreiber Fachbereich III-61/65

Mehr

Offenes und transparentes Auswahlverfahren zur Verbesserung der Breitbandversorgung der Gewerbeparks Kiebitzpohl und Kiebitzpohl-West der Stadt Telgte

Offenes und transparentes Auswahlverfahren zur Verbesserung der Breitbandversorgung der Gewerbeparks Kiebitzpohl und Kiebitzpohl-West der Stadt Telgte Postanschrift: Stadt Telgte Der Bürgermeister Postfach 2 20 48284 Telgte An alle Breitbandnetzbetreiber Hausanschrift: Auskunft erteilt: Herr Bäumer Zimmer: 301 Baßfeld 4-6, 48291 Telgte Tel. (Durchwahl):

Mehr

Amtsblatt der Gemeinde Nottuln

Amtsblatt der Gemeinde Nottuln Amtliches Bekanntmachungsblatt der Gemeinde Nottuln Erscheint in der Regel einmal monatlich. Bezugspreis jährlich 30 bei Bezug durch die Post. Einzelne Exemplare sind gegen eine Gebühr von 50 Cent im Rathaus

Mehr

Markterkundung der Stadt Erftstadt zur NGA-Breitbandversorgung

Markterkundung der Stadt Erftstadt zur NGA-Breitbandversorgung Markterkundung der Stadt Erftstadt zur NGA-Breitbandversorgung 15.04.2014 Kommunale Gebietskörperschaft Stadt Erftstadt Bürgermeister Holzdamm 10 50374 Erftstadt Rückfragen können gerichtet werden an:

Mehr

Öffentliche Bekanntmachung

Öffentliche Bekanntmachung Öffentliche Bekanntmachung über die Absicht zur Gewährung einer Beihilfe zur Schaffung einer flächendeckenden Breitbandversorgung in der Stadt Haigerloch für den Stadtteil Weildorf Die Stadt Haigerloch

Mehr

Stadt Hörstel Telefon: 05454/ Hauptamt Telefax: 05454/ Öffentliches Auswahlverfahren

Stadt Hörstel Telefon: 05454/ Hauptamt Telefax: 05454/ Öffentliches Auswahlverfahren 1 Stadt Hörstel Telefon: 05454/911-110 Hauptamt Telefax: 05454/911-102 Kalixtusstraße 6 Email: fj.kordsmeyer@hoerstel.de 48477 Hörstel Öffentliches Auswahlverfahren Gewährung einer Beihilfe zur Schaffung

Mehr

Stadt Hechingen. Zollernalbkreis. Öffentliche Bekanntmachung

Stadt Hechingen. Zollernalbkreis. Öffentliche Bekanntmachung Stadt Hechingen Zollernalbkreis Öffentliche Bekanntmachung über die Absicht zur Gewährung einer Beihilfe zur Schaffung einer flächendeckenden Breitbandversorgung, unter möglicher Nutzung einer bestehenden

Mehr

Markt Triftern. Paralleles Markterkundungsverfahren und Auswahlverfahren nach Nr der Bayerischen Breitbandrichtlinie

Markt Triftern. Paralleles Markterkundungsverfahren und Auswahlverfahren nach Nr der Bayerischen Breitbandrichtlinie Inhalt: Markt Triftern Paralleles Markterkundungsverfahren und Auswahlverfahren nach Nr. 6.4.1 der Bayerischen Breitbandrichtlinie 1. Einleitung a. Markterkundungsverfahren b. Auswahlverfahren 2. Unterversorgungssituation

Mehr

STADT HEIMBACH D E R B Ü R G E R M E I S T E R

STADT HEIMBACH D E R B Ü R G E R M E I S T E R STADT HEIMBACH D E R B Ü R G E R M E I S T E R Stadt Heimbach Hengebachstr.14 52396 Heimbach An die Netzbetreiber Heimbach, den 30.04.2015 Geschäftszeichen Breitband Auskunft erteilt Herr Boje Rathaus

Mehr

Stadt Freudenstadt, Landkreis Freudenstadt Bürgermeisteramt, Marktplatz 1, Freudenstadt. Öffentliche Bekanntmachung

Stadt Freudenstadt, Landkreis Freudenstadt Bürgermeisteramt, Marktplatz 1, Freudenstadt. Öffentliche Bekanntmachung , Landkreis Freudenstadt Bürgermeisteramt, Marktplatz 1, 72250 Freudenstadt Öffentliche Bekanntmachung über die Absicht zur Gewährung einer Beihilfe zur Schaffung einer flächendeckenden Breitbandversorgung

Mehr

BEKANNTMACHUNG. Markterkundung. der Gemeinde Simmerath zur Breitbandversorgung in den Ortschaften Strauch und Steckenborn (ohne Hechelscheid)

BEKANNTMACHUNG. Markterkundung. der Gemeinde Simmerath zur Breitbandversorgung in den Ortschaften Strauch und Steckenborn (ohne Hechelscheid) Gemeinde Simmerath Der Bürgermeister BEKANNTMACHUNG Markterkundung der Gemeinde Simmerath zur Breitbandversorgung in den Ortschaften Strauch und Steckenborn (ohne Hechelscheid) Kommunale Gebietskörperschaft

Mehr

Öffentliches Auswahlverfahren. Breitbandausschreibung der Stadt Kaarst für die Ortsteile Holzbüttgen und Vorst

Öffentliches Auswahlverfahren. Breitbandausschreibung der Stadt Kaarst für die Ortsteile Holzbüttgen und Vorst Stadt Kaarst Bereich Wirtschaftsförderung und Liegenschaften Am Neumarkt 2, 41564 Kaarst Öffentliches Auswahlverfahren Breitbandausschreibung der Stadt Kaarst für die Ortsteile Holzbüttgen und Vorst 1.

Mehr

Markt Bad Birnbach. Paralleles Markterkundungsverfahren und Auswahlverfahren nach Nr der Bayerischen Breitbandrichtlinie

Markt Bad Birnbach. Paralleles Markterkundungsverfahren und Auswahlverfahren nach Nr der Bayerischen Breitbandrichtlinie Inhalt: Markt Bad Birnbach Paralleles Markterkundungsverfahren und Auswahlverfahren nach Nr. 6.4.1 der Bayerischen Breitbandrichtlinie 1. Einleitung a. Markterkundungsverfahren b. Auswahlverfahren 2. Unterversorgungssituation

Mehr

Auswahlverfahren der Stadt Erftstadt

Auswahlverfahren der Stadt Erftstadt . Stadtverwaltung Postfach 2565 50359 Erftstadt Stadtverwaltung Holzdamm 10 50374 Erftstadt. Dienststelle Ansprechpartner/-in Mein Zeichen Telefax 02235/ 409-521 Telefon-Durchwahl Ihr Zeichen Datum Wirtschaftsförderung

Mehr

Amtsblatt. Jahrgang 2011 Ausgegeben am 3. August 2011 Nummer 11

Amtsblatt. Jahrgang 2011 Ausgegeben am 3. August 2011 Nummer 11 Amtsblatt Herausgeber: Der Bürgermeister der Stadt Coesfeld Ausgabe: in der Regel am 15. jeden Monats und bei Bedarf Bezug: einzeln kostenlos im Bürgerbüro, in der Nebenstelle Lette sowie bei den örtlichen

Mehr

Markterkundung und Auswahlverfahren zur Breitbandversorgung

Markterkundung und Auswahlverfahren zur Breitbandversorgung 2009 Markterkundung und Auswahlverfahren zur Breitbandversorgung für Markt Schmidmühlen und Ortsteile Veröffentlich von t.i.c. the innovation company GmbH 1 22.05.2009 Inhaltsverzeichnis I Markterkundung

Mehr

GEMEINDE REICHSHOF. Ihr Ansprechpartner: Herr Seynsche Mein Zeichen: I/10 19.09.2014

GEMEINDE REICHSHOF. Ihr Ansprechpartner: Herr Seynsche Mein Zeichen: I/10 19.09.2014 GEMEINDE REICHSHOF DER BÜRGERMEISTER Gemeinde Reichshof Postfach 1160 51571 Reichshof An die Netzbetreiber Denklingen Hauptstr. 12 51580 Reichshof Zimmer-Nr.: 322 (02296) 801-325 (02296) 801-395 www.reichshof.de

Mehr

Breitbandversorgung ländlicher Räume in Deutschland Angebotsaufforderung zur Teilnahme am offenen und transparenten Auswahlverfahren

Breitbandversorgung ländlicher Räume in Deutschland Angebotsaufforderung zur Teilnahme am offenen und transparenten Auswahlverfahren Breitbandversorgung ländlicher Räume in Deutschland Angebotsaufforderung zur Teilnahme am offenen und transparenten Auswahlverfahren Gemäß dem Rahmenplan der Gemeinschaftsaufgabe Verbesserung der Agrarstruktur

Mehr

Öffentliche Ausschreibung

Öffentliche Ausschreibung Grundstücks-Marketing Gesellschaft der Stadt Viersen mbh 30.07.2012 Öffentliche Ausschreibung Ausbau der Breitbandinfrastruktur unter Nutzung einer von der Grundstücks- Marketing-Gesellschaft der Stadt

Mehr

(Stand: Juni 2012) Räumlicher und sachlicher Anwendungsbereich des Leitfadens

(Stand: Juni 2012) Räumlicher und sachlicher Anwendungsbereich des Leitfadens Leitfaden für Kommunen und Zusammenschlüsse von Kommunen Förderung von Zuwendungen an Netzbetreiber zur Schließung der Wirtschaftlichkeitslücke im weißen Flecken der Grundversorgung (Ziffer 6.1 der Verwaltungsvorschrift)

Mehr

Kaufbeuren Stadt im Allgäu

Kaufbeuren Stadt im Allgäu Kaufbeuren Stadt im Allgäu Paralleles Markterkundungsverfahren und Auswahlverfahren nach Nr. 6.4.1 der Bayerischen Breitbandrichtlinie 1. Zieldefinition a. Die Stadt Kaufbeuren führt ein Markterkundungsverfahren

Mehr

Gemeinde Unterdießen

Gemeinde Unterdießen Gemeinde Unterdießen Paralleles Markterkundungsverfahren und Auswahlverfahren nach Nr. 6.4.1 der Bayerischen Breitbandrichtlinie 1 Ausgangssituation Leistungsfähige Internetzugänge sind in der modernen

Mehr

1. Zieldefinition. 2. Unterversorgungssituation. 1.1 Markterkundungsverfahren

1. Zieldefinition. 2. Unterversorgungssituation. 1.1 Markterkundungsverfahren 1. Zieldefinition 1.1 Markterkundungsverfahren Der Markt Kohlberg führt ein Markterkundungsverfahren nach Nummer 6.1, dritter Absatz der Richtlinie zur Förderung der Breitbanderschließung in ländlichen

Mehr

Markterkundungs- und Interessenbekundungsverfahren (Angebotsaufforderung)

Markterkundungs- und Interessenbekundungsverfahren (Angebotsaufforderung) Markterkundungs- und Interessenbekundungsverfahren (Angebtsauffrderung) für die Gemeinde Glashütten Bürgermeister Thmas Fischer Schlßbrner Weg 2 61479 Glashütten (nachflgend Kmmune genannt) zur Realisierung

Mehr

BREITBANDVERSORGUNG. Landkreis Holzminden. Nichtförmliches Interessenbekundungsverfahren des Landkreises Holzminden

BREITBANDVERSORGUNG. Landkreis Holzminden. Nichtförmliches Interessenbekundungsverfahren des Landkreises Holzminden BREITBANDVERSORGUNG im Nichtförmliches Interessenbekundungsverfahren des Landkreises Holzminden 1. Kommunale Gebietskörperschaft 1.1. Name, Adresse, Kontaktstelle Kreisentwicklung/Wirtschaftsförderung

Mehr

Interessenbekundungsverfahren (Angebotsaufforderung) Kommunen Lauterbach, Schlitz, Wartenberg (LK Vogelsberg) und Bad Salzschlirf (LK Fulda)

Interessenbekundungsverfahren (Angebotsaufforderung) Kommunen Lauterbach, Schlitz, Wartenberg (LK Vogelsberg) und Bad Salzschlirf (LK Fulda) Interessenbekundungsverfahren (Angebtsauffrderung) für die Kmmunen Lauterbach, Schlitz, Wartenberg (LK Vgelsberg) und Bad Salzschlirf (LK Fulda) vertreten durch Vgelsberg Cnsult Gesellschaft für Reginalentwicklung

Mehr

Breitbandversorgung ländlicher Räume in Deutschland

Breitbandversorgung ländlicher Räume in Deutschland Breitbandversorgung ländlicher Räume in Deutschland Angebotsaufforderung zur Teilnahme am offenen und transparenten Auswahlverfahren Gemäß dem Rahmenplan der Gemeinschaftsaufgabe Verbesserung der Agrarstruktur

Mehr

Nichtförmliches Markterkundungsverfahren der Stadt Meinerzhagen zur Verbesserung der Breitbandversorgung in den Gewerbegebieten Darmche und Schwenke

Nichtförmliches Markterkundungsverfahren der Stadt Meinerzhagen zur Verbesserung der Breitbandversorgung in den Gewerbegebieten Darmche und Schwenke Stadt Meinerzhagen 09.01.2012 Der Bürgermeister Nichtförmliches Markterkundungsverfahren der Stadt Meinerzhagen zur Verbesserung der Breitbandversorgung in den Gewerbegebieten Darmche und Schwenke 1. Verfahrensgegenstand

Mehr

Auswertung der Umfrage zur Breitbandversorgung in Reken-Hülsten

Auswertung der Umfrage zur Breitbandversorgung in Reken-Hülsten Auswertung der Umfrage zur Breitbandversorgung in Reken-Hülsten Die Umfrage zur Breitbandversorgung in Hülsten wurde zwischen dem 23.01.2012 und dem 17.02.2012 durchgeführt. Es wurden 433 Privatpersonen

Mehr

Gemeinde Treuchtlingen

Gemeinde Treuchtlingen Gemeinde Treuchtlingen Paralleles Markterkundungsverfahren und Auswahlverfahren nach Nr. 6.4.1 der Bayerischen Breitbandrichtlinie Los 1 Los 2 Los 3 Los 4 Ortsteil Dietfurt Ortsteil Windischhausen Ortsteil

Mehr

Öffentliche Ausschreibung/Interessenbekundungsverfahren und Leistungsbeschreibung

Öffentliche Ausschreibung/Interessenbekundungsverfahren und Leistungsbeschreibung Gemeinde Willingshausen Der Gemeindevorstand Am Rathaus 2 34628 Willingshausen-Wasenberg Öffentliche Ausschreibung/Interessenbekundungsverfahren und Leistungsbeschreibung Gewährung einer Beihilfe zur Schaffung

Mehr

Öffentliche Bekanntmachung

Öffentliche Bekanntmachung Öffentliche Bekanntmachung über die Absicht zur Gewährung einer Beihilfe zur Schaffung einer flächendeckenden Breitbandversorgung der Stadt Bonndorf für den Ortsteil Gündelwangen Die Stadt Bonndorf sieht

Mehr

Öffentliche Ausschreibung nach VOL/A. Allgemeines. I Kommunale Gebietskörperschaft. II Gegenstand der Dienstleistung

Öffentliche Ausschreibung nach VOL/A. Allgemeines. I Kommunale Gebietskörperschaft. II Gegenstand der Dienstleistung Öffentliche Ausschreibung nach VOL/A Allgemeines Bezeichnung: Breitbandversorgung Ortsteil Rodt der Ortsgemeinde Zemmer I Kommunale Gebietskörperschaft Zur Angebotsabgabe auffordernde Stelle: Zuschlag

Mehr

Öffentliche Bekanntmachung. über die Absicht zur Gewährung einer Beihilfe zur Schaffung einer flächendeckenden Breitbandversorgung

Öffentliche Bekanntmachung. über die Absicht zur Gewährung einer Beihilfe zur Schaffung einer flächendeckenden Breitbandversorgung im Schwarzwald - Landkreis Schwarzwald-Baar Öffentliche Bekanntmachung über die Absicht zur Gewährung einer Beihilfe zur Schaffung einer flächendeckenden Breitbandversorgung in der Die sieht in der Versorgung

Mehr

Öffentliche Bekanntmachung

Öffentliche Bekanntmachung GEMEINDE Dischingen Landkreis Heidenheim Öffentliche Bekanntmachung über die Absicht der Überlassung einer kmmunalen Leerrhrtrasse zur Schaffung einer flächendeckenden Breitbandversrgung in den Teilrten

Mehr

1. AUSGANGSLAGE: Gemeinde Halsbach

1. AUSGANGSLAGE: Gemeinde Halsbach Paralleles Markterkundungs und Auswahlverfahren nach Nr.: 6.4.1 der Bayerischen Breitbandrichtlinie für die 26.06.2009 Gemeinde Halsbach 1. AUSGANGSLAGE: Die Versorgung der ländlichen Gemeinden in Deutschland

Mehr

Die Veröffentlichung der Angebotsaufforderung erfolgt im Auftrage der Kommune Göhren-Lebbin.

Die Veröffentlichung der Angebotsaufforderung erfolgt im Auftrage der Kommune Göhren-Lebbin. Angebotsaufforderung zur Teilnahme am offenen und transparenten Auswahlverfahren zur Breitbandversorgung ländlicher Räume im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern Gemäß dem Rahmenplan der Gemeinschaftsaufgabe

Mehr

An die Netzbetreiber. Der Netzanbieter hat zu folgenden Kriterien verbindliche Aussagen zu treffen:

An die Netzbetreiber. Der Netzanbieter hat zu folgenden Kriterien verbindliche Aussagen zu treffen: An die Netzbetreiber Veröffentlichung auf der Website www.breitbandausschreibungen.de des Breitbandbüro des Bundes und, www.breitband.nrw.de des Landes NRW (mindestens 8 Wochen) Gewährung einer Beihilfe

Mehr

Flächendeckender NGA-Breitbandausbau in der Region Hannover. Nichtförmliches Interessenbekundungsverfahren für Gewerbegebiete II

Flächendeckender NGA-Breitbandausbau in der Region Hannover. Nichtförmliches Interessenbekundungsverfahren für Gewerbegebiete II Flächendeckender NGA-Breitbandausbau in der Regin Hannver Nichtförmliches Interessenbekundungsverfahren für Gewerbegebiete II Gliederungsübersicht Kmmunale Gebietskörperschaft... 3 1.1 Name, Adresse, Kntaktstelle...

Mehr

Ennepe-Ruhr-Kreis Der Landrat. Ihr Schreiben vom Ihr Zeichen Aktenzeichen Datum FB VI-Markterk-2-2015 28.10.2015

Ennepe-Ruhr-Kreis Der Landrat. Ihr Schreiben vom Ihr Zeichen Aktenzeichen Datum FB VI-Markterk-2-2015 28.10.2015 Ennepe-Ruhr-Kreis Der Landrat Kreisverwaltung Postfach 420 58317 Schwelm Hauptstraße 92 58332 Schwelm An die Netzbetreiber Fachbereich Bau, Umwelt, Vermessung und Kataster Auskunft: Herr Tödtmann Zimmer:

Mehr

Paralleles Markterkundungsverfahren und Auswahlverfahren nach Nr. 6.4.1 der Bayerischen Breitbandrichtlinie

Paralleles Markterkundungsverfahren und Auswahlverfahren nach Nr. 6.4.1 der Bayerischen Breitbandrichtlinie Paralleles Markterkundungsverfahren und Auswahlverfahren nach Nr. 6.4.1 der Bayerischen Breitbandrichtlinie Erstellt von: Kurmainzer Straße 7 63874 Dammbach Datum: Inhaltsverzeichnis 1. Zieldefinition...3

Mehr

STADT SCHWETZINGEN. Öffentliche Bekanntmachung

STADT SCHWETZINGEN. Öffentliche Bekanntmachung STADT SCHWETZINGEN Öffentliche Bekanntmachung über die Absicht zur Gewährung einer Beihilfe zur Schaffung einer flächendeckenden Breitbandversorgung in der Stadt Schwetzingen für die Gewerbegebiete Südlicher

Mehr

Gewährung einer Beihilfe zur Schaffung einer Breitbandversorgung der Stadt Marsberg (Hochsauerlandkreis) für die Straßen:

Gewährung einer Beihilfe zur Schaffung einer Breitbandversorgung der Stadt Marsberg (Hochsauerlandkreis) für die Straßen: Stadt Marsberg Postfach 1341 34419 Marsberg An die Netzbetreiber Stadtmarketing, Wirtschaftsförderung Bäckerstraße 8 Auskunft erteilt: Herr Nentwig Vermittlung: (0 29 92) 602 1 Durchwahl.: (0 29 92) 90

Mehr

Öffentliche Bekanntmachung

Öffentliche Bekanntmachung Öffentliche Bekanntmachung über die Absicht zur Gewährung einer Beihilfe zur Schaffung einer flächendeckenden Breitbandversorgung in der Gemeinde Seewald für den Ortsteil Erzgrube Die Gemeinde Seewald

Mehr

Stadt Ochsenfurt. Paralleles Markterkundungs- und Auswahlverfahren nach Nr. 6.4.1 der Bayerischen Breitbandrichtlinie

Stadt Ochsenfurt. Paralleles Markterkundungs- und Auswahlverfahren nach Nr. 6.4.1 der Bayerischen Breitbandrichtlinie Stadt Ochsenfurt Paralleles Markterkundungs- und Auswahlverfahren nach Nr. 6.4.1 der Bayerischen Breitbandrichtlinie 1. Einleitung/ Definition der parallelen Verfahren 1.1 Die Stadt Ochsenfurt führt ein

Mehr

Auswertung der Umfrage zur Breitbandversorgung in den Ortsteilen Lippe und Würgendorf

Auswertung der Umfrage zur Breitbandversorgung in den Ortsteilen Lippe und Würgendorf Auswertung der Umfrage zur Breitbandversorgung in den Ortsteilen und Die Ortsteile und sind im Bereich der Breitbandversorgung leider flächendeckend unterversorgt. Grund dafür ist die unzureichende, die

Mehr

Öffentliche Bekanntmachung

Öffentliche Bekanntmachung Öffentliche Bekanntmachung über die Absicht zur Gewährung einer Beihilfe zur Schaffung einer flächendeckenden Breitbandversorgung in der Stadt Dornstetten für den Teilort Aach Die Stadt Dornstetten sieht

Mehr

Dokumentation der Unterversorgung und der Bedarfsanalyse in den Ortsteilen Oberbauer und Rüggeberg (Stadt Ennepetal)

Dokumentation der Unterversorgung und der Bedarfsanalyse in den Ortsteilen Oberbauer und Rüggeberg (Stadt Ennepetal) Dokumentation der und der Bedarfsanalyse in den Ortsteilen Oberbauer und Rüggeberg (Stadt Ennepetal) Streng vertraulich und nur zur Verwendung durch die Stadtverwaltung Ennepetal (Stand 23.09.2011) Anbieter-Situation

Mehr

Öffentliche Bekanntmachung

Öffentliche Bekanntmachung Öffentliche Bekanntmachung über die Absicht zur Gewährung einer Beihilfe zur Schaffung einer flächendeckenden Breitbandversorgung in der für den Teilort Gächingen Die sieht in der Versorgung der Bürgerinnen

Mehr

Öffentliche Bekanntmachung

Öffentliche Bekanntmachung Öffentliche Bekanntmachung über die Absicht zur Gewährung einer Beihilfe zur Schaffung einer flächendeckenden Breitbandversorgung in der für den Teilort Bruchhausen Die sieht in der Versorgung der Bürgerinnen

Mehr

Vereinbarung. zum Ausbau der DSL lnfras truktur

Vereinbarung. zum Ausbau der DSL lnfras truktur 15.69.28121 13:4:24 +49 385 54511389 LHS Schwerin Ü 3/9 Vereinbarung zum Ausbau der DSL lnfras truktur zwischen der Stadt Schwerin O'l' Wickendrf Am Packhf 2-6 19053 Schwerin» nachflgend Stadt genannt

Mehr

Öffentliche Bekanntmachung

Öffentliche Bekanntmachung Landkreis Esslingen Öffentliche Bekanntmachung über die Absicht zur Gewährung einer Beihilfe zur Schaffung einer Breitbandversorgung in der, im Bereich Neidlingen Ost Die sieht in der Versorgung der Bürgerinnen

Mehr

Öffentliche Bekanntmachung

Öffentliche Bekanntmachung Öffentliche Bekanntmachung über die Absicht zur Gewährung einer Beihilfe zur Schaffung einer flächendeckenden Breitbandversorgung in der für den Stadtteil Hohenstein Die sieht in der Versorgung der Bürgerinnen

Mehr

Herausforderungen und Praxisbeispiele für Kommunen und Gemeinden bei der Breitbandversorgung. Am Beispiel der Gemeinde Senden

Herausforderungen und Praxisbeispiele für Kommunen und Gemeinden bei der Breitbandversorgung. Am Beispiel der Gemeinde Senden Herausfrderungen und Praxisbeispiele für Kmmunen und Gemeinden bei der Breitbandversrgung Am Beispiel der Gemeinde Senden Berlin Hamburg Düsseldrf München Dülmen 1 Zentrale Fragen vn Gemeinden / Kmmunen

Mehr

Auswahlverfahren eines Netzbetreibers für die Breitbandversorgung der Gemeinde Geiersthal

Auswahlverfahren eines Netzbetreibers für die Breitbandversorgung der Gemeinde Geiersthal Gemeinde Geiersthal Auswahlverfahren eines Netzbetreibers für die Breitbandversorgung der Gemeinde Geiersthal Dieses Auswahlverfahren basiert auf der Richtlinie zur Förderung der Breitbanderschließung

Mehr

Ausschreibungsbekanntmachung

Ausschreibungsbekanntmachung Ausschreibungsbekanntmachung Interessenbekundungsverfahren Interessenbekundungsverfahren sind diskriminierungsfreie und transparente Bewerbungsverfahren außerhalb des EG-Vergaberechts, wie z.b.: - freiberufliche/nicht

Mehr

Stadt Freudenstadt, Landkreis Freudenstadt Bürgermeisteramt, Marktplatz 1, 72250 Freudenstadt. Öffentliche Bekanntmachung

Stadt Freudenstadt, Landkreis Freudenstadt Bürgermeisteramt, Marktplatz 1, 72250 Freudenstadt. Öffentliche Bekanntmachung , Landkreis Freudenstadt Bürgermeisteramt, Marktplatz 1, 72250 Freudenstadt Öffentliche Bekanntmachung über die Absicht zur Gewährung einer Beihilfe zur Schaffung einer flächendeckenden Breitbandversorgung

Mehr

Öffentliche Ausschreibung

Öffentliche Ausschreibung Öffentliche Ausschreibung Betrieb eines Hochgeschwindigkeitsnetzes zur Schaffung einer flächendeckenden Breitbandversorgung in der Gemeinde Nordrach für den Bereich Nordrach-Kolonie Die Gemeinde Nordrach

Mehr

Markt Zapfendorf Auswahlverfahren nach Nr. 6.4 Breitbandrichtlinie 1. Einleitung Der Markt Zapfendorf führt ein Auswahlverfahren nach Nummer 6.

Markt Zapfendorf Auswahlverfahren nach Nr. 6.4 Breitbandrichtlinie 1. Einleitung Der Markt Zapfendorf führt ein Auswahlverfahren nach Nummer 6. Markt Zapfendorf Auswahlverfahren nach Nr. 6.4 Breitbandrichtlinie 1. Einleitung Der Markt Zapfendorf führt ein Auswahlverfahren nach Nummer 6.4 der Richtlinie zur Förderung der Breitbanderschließung in

Mehr

Öffentliche Bekanntmachung

Öffentliche Bekanntmachung Öffentliche Bekanntmachung über die Absicht zur Gewährung einer Beihilfe zur Schaffung einer flächendeckenden Breitbandversorgung unter möglicher Nutzung einer bestehenden kommunalen Leerrohrtrasse in

Mehr

Stadt Simbach am Inn Öffentliche Ausschreibung

Stadt Simbach am Inn Öffentliche Ausschreibung Stadt Simbach am Inn Öffentliche Ausschreibung Ausschreibung zur Breitbandversorgung der Stadt Simbach am Inn im Auswahlverfahren gemäß der Richtlinie zur Förderung der Breitbanderschließung in ländlichen

Mehr

BREITBANDVERSORGUNG Stadt Wilhelmshaven

BREITBANDVERSORGUNG Stadt Wilhelmshaven BREITBANDVERSORGUNG Stadt Wilhelmshaven Nichtförmliches Interessenbekundungsverfahren der Stadt Wilhelmshaven Inhalt 1. Kommunale Gebietskörperschaft... 2 1.1. Name, Adresse, Kontaktstelle... 2 1.2. Verfahrensgegenstand

Mehr

Good Bye ISDN... Osnabrück, 26.11.2014

Good Bye ISDN... Osnabrück, 26.11.2014 Gd Bye ISDN... Osnabrück, Hard Wrk Ahead Seite 2 Agenda Allgemeines tisent stellt sich vr vn Analg zu IP Next Exit Wie Präsentiert sich der Markt Risikfaktren beim Umstellen auf ALL-IP Möglichkeiten mit

Mehr

Interessenbekundungsverfahren

Interessenbekundungsverfahren Öffentliche Bekanntmachung Interessenbekundungsverfahren Stadt Bitterfeld-Wolfen mit den Städten Bitterfeld und Wolfen sowie den Ortsteilen Bobbau, Holzweißig, Reuden, Rödgen, Zschepkau In Ergänzung zur

Mehr

Markterkundung Breitband Für die Stadt Meßkirch

Markterkundung Breitband Für die Stadt Meßkirch Bürgermeisteramt Conradin-Kreutzer-Straße 1 88605 Meßkirch Markterkundung Breitband Für die Stadt Meßkirch Hauptamt Matthias Henle Tel.: 07575/206-22 Fax.: 07575/206-51 E-Mail & Internet henle@messkirch.de

Mehr

Nichtförmliches Interessenbekundungsverfahren der Stadt Osnabrück

Nichtförmliches Interessenbekundungsverfahren der Stadt Osnabrück Nichtförmliches Interessenbekundungsverfahren der Stadt Osnabrück Ansprechpartner Jens Borm Stadt Osnabrück Fachbereich Geodaten und Verkehrsanlagen Bierstraße 28 49074 Osnabrück Tel.: 0541 323 2463 Projektbeschreibung

Mehr

Neue Sonderlinie Breitbandinfrastruktur Ländlicher Raum

Neue Sonderlinie Breitbandinfrastruktur Ländlicher Raum Neue Sonderlinie Breitbandinfrastruktur Ländlicher Raum Jahresprogramm 2008 der ELR-Sonderlinie Ministerium für Ernährung und Ländlichen Raum Breitbandversorgung - Status Quo Heterogenes Bild von Vollversorgung

Mehr

Öffentliche Bekanntmachung

Öffentliche Bekanntmachung Öffentliche Bekanntmachung - Marktkonsultation - Gemeinde Osternienburger Land mit den Ortsteilen Chörau, Diebzig, Dornbock, Bobbe, Drosa, Elsnigk, Würflau, Großpaschleben, Frenz, Kleinpaschleben, Mölz,

Mehr

BEKANNTMACHUNG. Dienstleistungsauftrag

BEKANNTMACHUNG. Dienstleistungsauftrag Seite 1 von 7 BEKANNTMACHUNG Dienstleistungsauftrag ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n): Stadt Burg, Der Bürgermeister, SG Wirtschaftsförderung, Tourismus, Vergaben,

Mehr

2. Verfahrensgegenstand / Gegenstand des öffentlichen Interesses

2. Verfahrensgegenstand / Gegenstand des öffentlichen Interesses Nichtförmliches Interessenbekundungsverfahren zur Auswahl eines Netz- und Internet-Service-Providers für die Breitbandversorgung in den Projektgemeinden des nördlichen Landkreises Kassel. 1. Kommunale

Mehr

Kabel BW GmbH Abt. Bauträger und Kommunen Herrn Hermann Kreimes

Kabel BW GmbH Abt. Bauträger und Kommunen Herrn Hermann Kreimes Öffnungszeiten: Mo, Di, Mi, Fr.: 8:30 12:15 Uhr Do: 8:30 18:30 Uhr Kabel BW GmbH Abt. Bauträger und Kommunen Herrn Hermann Kreimes Bürgerservice/EDV Sachbearbeiter/in: Vanessa Bruder Durchwahl: (07835)

Mehr

Gemeinde Dasing. Bedarfsermittlung für Breitbanddienste

Gemeinde Dasing. Bedarfsermittlung für Breitbanddienste Gemeinde Dasing Bedarfsermittlung für Breitbanddienste im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen in Gewerbe- und Kumulationsgebieten in Bayern Bitte antworten Sie

Mehr

Nichtförmliches Interessenbekundungsverfahren für den Kreis Olpe

Nichtförmliches Interessenbekundungsverfahren für den Kreis Olpe Nichtförmliches Interessenbekundungsverfahren für den Kreis Olpe Der Kreis Olpe hat am 11.12.2015 im Breitbandportal des Bundes eine Markterkundung für die im Kreisgebiet unterversorgten Gebiete veröffentlicht.

Mehr