Die Planung beim Bauen Grundlagen, Herausforderungen und Fallstricke

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Planung beim Bauen Grundlagen, Herausforderungen und Fallstricke"

Transkript

1 Konferenz Grundlagen, Herausforderungen und Fallstricke Donnerstag, 27. Februar Uhr bis Uhr, inkl. Stehlunch Business Center Balsberg, Zürich-Kloten Eine Veranstaltung der

2 Schnellübersicht Donnerstag, 27. Februar 2014, Uhr bis Uhr, inkl. Stehlunch, Business Center Balsberg, Zürich-Kloten. Scannen Sie dieses Bild mit Ihrem Mobiltelefon / PDA und einer QR-Reader-Applikation. So gelangen Sie direkt zur Konferenz. Dr. Peter Bösch, Rechtsanwalt, Partner, Fachanwalt SAV Bau- und Immobilienrecht, Mediator SAV/SKWM/SDM, Bösch Rechtsanwälte, Zürich Ivo Lenherr, Dipl. Architekt FH, Inhaber/Partner, Fugazza Steinmann Partner, Wettingen Daniel Meyer, Dipl. Bauingenieur ETH SIA SWB, Präsident des Verwaltungsrates, Mitglied der Geschäftsleitung, Dr. Lüchinger+Meyer Bauingenieure, Zürich und Luzern Adrian Murer, Rechtsanwalt, dipl. Ing. ETH, Baur Hürlimann AG, Zürich Bernhard Odermatt, lic. iur., Rechtsanwalt, Rechtskonsulent Grossschaden HM, Schweizerische Mobiliar AG, Direktion Bern, Bern Oliver Rappold, LL.M., MRICS, Rechtsanwalt, Partner, Rappold Köhli Rechtsanwälte AG, Zürich Beat Suter, dipl. Ing. FH in Raumplanung FSU/SIA, Geschäftsleiter, Metron Raumentwicklung AG, Brugg Diese Konferenz richtet sich an: Private und institutionelle Immobilien-Investoren, Fach- und Führungskräfte der Bauund Immobilienwirtschaft, Leiter von Immobilienabteilungen in Unternehmen, Finanzchefs, Bauträger, Projektentwickler und Vertreter von Baugesellschaften, Vertreter der Immobilien-Abteilungen von Banken, Versicherungen und Handel sowie Raumplaner, Architekten, Bauingenieure, interessierte Rechtsanwälte und Berater. Wir bitten Sie höflich, sich direkt über die Online-Anmeldung unter zu registrieren. Scannen Sie dieses Bild mit Ihrem Mobiltelefon / PDA und einer QR-Reader-Applikation. So gelangen Sie direkt zur Online-Anmeldung. CHF 550, zzgl. 8% MwSt., inkl. Konferenzunterlagen (USB-Stick mit den Präsentationen und weiteren themenspezifischen Informationen), Stehlunch und Pausenerfrischungen. CHF 440, zzgl. 8% MwSt., für Mitglieder von Netzwerk Partnern CHF 150, zzgl. 8% MwSt., Porto und Verpackung

3 Einleitung Die Planung bildet die Grundlage jeglichen Bauens unzureichende, fehlende oder mangelhafte Planung können Projekte verunmöglichen, Personen gefährden und/oder massive Schäden und Kosten zur Folge haben. Bestehen Planmängel bzw. sind Schäden entstanden ist deren Geltendmachung komplex und aufwendig. Was sind die Planungsgrundsätze? Mit welchen Ansätzen können welche Herausforderungen optimal bewältigt werden? An welchen Qualitätsmerkmalen orientiert sich eine gute Planung? Einzelplaner versus Generalplaner? Welche Ansprüche stellt die Planung an die verschiedenen Marktteilnehmer? Wie können Planungsrisiken minimiert werden? Was sind die Herausforderungen des öffentlichen Baurechts? Wie sind Planerverträge zu gestalten (inkl. SIA 102, 103, etc.)? Wie ist bei Planungsfehlern bzw. Schäden vorzugehen? Wie "versichert" man sich optimal gegen Planungsfehler (als Bauherr oder Planer) Diese kompakte Halbtageskonferenz wird von erfahrenen Praktikern gestaltet, die zeigen, wie sie Herausforderungen in der Planung mit konkret meistern. Wir freuen uns sehr auf Ihre Teilnahme! PS: Diskutieren Sie gemeinsam mit Referenten und Kollegen, erleben Sie praxisnahe Vorträge und Diskussionen. Nutzen Sie zudem die Gelegenheit, um mit den TeilnehmerInnen der beim Stehlunch und in den Pausen in Kontakt zu treten um so Ihr Netzwerk weiter auszubauen.

4 Konferenzprogramm Begrüssung durch die Konferenzleiter Organisatorische Hinweise Einstimmung ins Thema Überblick über die aktuelle Rechtsetzung Makroebene: Ortsplanung und Erschliessung (der richtige Einstieg) Mikroebene: Qualität und Mehrwert, Sondernutzungspläne (das richtige Werkzeug) Prozessgestaltung: Einbezug politischer und gesellschaftlicher Interessen (das richtige Vorgehen) Zukunftsthema Innenentwicklung: Grössere Spielräume und grössere Komplexität (der wichtigste Trend) Herausforderungen Architektur und Planung Technische & wirtschaftliche Planungsfehler Learnings und Handlungsempfehlungen Exkurs: Kommunikation Grundlagen und Herausforderungen Technische & wirtschaftliche Planungsfehler Learnings und Handlungsempfehlungen Exkurs: Dokumentation Der Planervertrag und seine Qualifikation Abschluss und Beendigung des Planervertrages Das geistige Eigentum der Planer Die Haftung der Planer Schädenfälle und die Vertragsbeziehungen Versicherungen im Bau Problempunkte aus der Schadenpraxis: Herausforderungen an den Planer Bauplatzversicherung in Kürze Konkretes Fallbeispiel: Wie aus einem Silo ein Wohnbau wird Bauvorschriften Denkmalschutz und Altlasten Privatrechtliche Rahmenbedingungen Exkurs: Mediation

5 Das Referententeam (1970), lic. iur., LL.M., MRICS, schloss sein Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Zürich 1995 ab und erwarb nach seinem juristischen Praktikum im Jahr 1998 das Anwaltspatent. Anschliessend studierte er an der London School of Economics und erwarb dort 1999 den Titel eines LL.M. (Master of Laws). Im Jahr 2003 trat er als Partner einer international ausgerichteten Zürcher Wirtschaftskanzlei bei, wo er als verantwortlicher Leiter den Fachbereich Immobilienrecht aufbaute und zudem Co-Head des M&A/Private Equity Teams war. Seit 2013 ist er Mitgründer und Partner der Rappold Köhli Rechtsanwälte AG in Zürich. Die bevorzugten Tätigkeitsgebiete von Oliver Rappold sind das private und öffentliche Immobilienrecht, Unternehmensübernahmen und Unternehmensfinanzierungen sowie das Gesellschafts- und Vertragsrecht. Er hat in den letzten Jahren in- und ausländische Klienten in zahlreichen Immobilientransaktionen sowie immobilienrechtliche Einzelfragen beraten. Oliver Rappold tritt regelmässig als Redner auf. Er ist zudem seit 2011 Mitglied der RICS und Prüfungsexperte der SVIT Fachrichtung Immobilienentwicklung. dipl. Ing. FH in Raumplanung FSU/SIA, ist seit 1989 bei Metron Raumentwicklung AG in Brugg tätig. Er ist als Projekteiter in den Tätigkeitsbereichen Stadt- und Arealentwicklung sowie Kommunal- und Regionalplanung tätig. Seit 2000 ist er Mitglied der Geschäftsleitung. Beat Suter beschäftigt sich aktuell vertieft mit Fragen der Innenentwicklung, deren Chancen, Herausforderungen und entsprechenden neuen Planungsansätzen. Das Planungs- und Architekturbüro Metron betreut Aufgaben in den Tätigkeitsbereichen Architektur, Raumentwicklung, Verkehr, Landschaft und Umwelt - auf allen Planungsstufen und von der Planung bis zur Umsetzung. arbeitet seit 1987 in der Schadenabteilung Haftpflicht der Mobiliar und beschäftigt sich seit 2007 ausschliesslich mit Betriebs- und Berufshaftpflicht-Fällen, mehrheitlich aus dem Bausektor. Bernhard Odermatt erlangte nach dem Studium an der Universität in Freiburg i.ue. das Rechtsanwaltspatent des Kantons Freiburg. Bei der Mobiliar Versicherung war er zuerst Abteilungsleiter Haftpflichtschaden, bevor er für die Mobiliar die Auslandschadenabteilung auf- und ausbaute. Nach einem kurzen Abstecher in die Luftfahrtabteilung der Winterthur arbeitet er wiederum bei der Mobiliar als Rechtskonsulent Grossschaden. executive MBA HSG / dipl. Architekt FH, Geschäftsführender Inhaber der Fugazza Steinmann Partner AG. Zu seinem Aufgabenbereich gehören die Geschäftsführung, Gesamtprojektleitungen, Innovation / Marketing und Bauherrenbetreuungen. Er ist insgesamt seit über 20 Jahren in der Immobilienbranche tätig mit den Schwerpunkten von transdisziplinären Projekten im Hochbau und dem strategischen und operativen Prozessmanagement. Davor war er an der Berner Fachhochschule - Architektur, Holz und Bau mit einer Professur als Lehr- und Forschungsauftrag. Des weitern war er während mehreren Jahren in führender Position bei den Schweizerischen Bundesbahnen SBB als Leiter Zugang zur Bahn, wie auch in renommierten Architekturbüros tätig. Dipl. Bauingenieur ETH SIA SWB, Präsident des Verwaltungsrates und Mitglied der Geschäftsleitung von Dr. Lüchinger + Meyer Bauingenieure, Zürich und Luzern. Seit 1995 Zusammenarbeit mit Dr. Paul Lüchinger. Gründung der Firma Dr. Lüchinger+Meyer Bauingenieure AG. Davor Projektleiter bei Dr. Bollinger + Grohman, Frankfurt am Main und Projektingenieur und Projektleiter bei Wenaweser + Wolfensberger AG, Zürich. Zu seinen bevorzugten Tätigkeitsgebieten gehören: Konstruktiver Ingenieurbau, Expertenleistungen. Daniel Meyer ist seit 2009 Direktionsmitglied des SIA, seit 2010 Präsident der Ordnung SIA 144 sowie Mitglied SWB. Rechtsanwalt, dipl. Ing. ETH, hat an der ETH Zürich studiert und war anschliessend mehrere Jahre als Ingenieur bei einem international tätigen Bauingenieurbüro tätig. Danach studierte er an der Universität St. Gallen Recht mit Wirtschaftswissenschaften. Anschliessend war er einige Jahre bei Baur Hürlimann AG als Rechtsanwalt tätig, bevor er Director Legal / Corporate Counsel bei Orascom Development Holding AG wurde. Seit Juli 2013 ist Adrian Murer wieder bei Baur Hürlimann AG, wo er sich als Partner hauptsächlich mit bau-, immobilien- und gesellschaftsrechtlichen Fragen beschäftigt. Rechtsanwalt und Fachanwalt SAV Bau- und Immobilienrecht, Mediator SAV/SKWM/SDM. Peter Bösch ist seit 1989 als selbstständiger Rechtsanwalt in Zürich tätig und ist Gründer und Inhaber von Dr. Peter Bösch Rechtsanwälte in Zürich. Davor war 1. Adjunkt; später Chefadjunkt im Bauamt II (heute Hochbaudeparment) der Stadt Zürich sowie zeitweise interimistischer Leiter der Baupolizei der Stadt Zürich. Dr. Peter Bösch ist als Schiedsrichter und Mediator bei «Vermittlung und Schiedsgericht BAU + IMMOBILIEN» der Verbände HEV-Schweiz, SIA, SBV, CGI tätig. Während über zehn Jahren hat er zudem als Dozent für Baurecht an der Architekturabteilung der Zürcher Hochschule Winterthur gewirkt. Auch für mehrere Jahre war er Leiter der Fachgruppe «Baurecht» des Zürcher Anwaltsverbandes. Dr. Peter Bösch hält Vorträge und Einführungsworkshops zum Thema «Mediation in Wirtschaft und Bauwesen» in verschiedenen Fach- und Branchenverbänden und veröffentlicht regelmässig zum Thema Mediation.

6

7 Anmeldeinformationen CHF 550, zzgl. 8% MwSt., inkl. Konferenzunterlagen (USB-Stick mit den Präsentationen und themenspezifischen Informationen), Stehlunch und Pausenerfrischungen. CHF 440, zzgl. 8% MwSt., für Mitglieder von Netzwerk Partnern. USB-Stick mit den Präsentationen und weiteren themenspezifischen Informationen: CHF 150, exkl. 8% MwSt., Porto und Verpackung. Anmeldungen sind erbeten via Internetformular: Sollte der Teilnehmer an der Teilnahme verhindert sein, so ist er berechtigt, ohne zusätzliche Kosten einen Ersatzteilnehmer zu benennen. Darüber hinaus ist eine vollständige Stornierung bis zehn Arbeitstage vor Beginn der Veranstaltung kostenlos möglich. Die Stornierung bedarf der Schriftform. Bei späterem Rücktritt oder Nichterscheinen wird die gesamte Teilnahmegebühr zzgl. MwSt. fällig. Siehe AGB «Allgemeine Geschäftsbedingungen» der Academy for Best Execution, Unsere Konferenzpartner Media Partner Product Partner

8 Ort und Anreise Balz-Zimmermann-Strasse 7 CH-8302 Kloten Tel: +41 (0) Fax: +41 (0) Linie S7, Haltestelle Kloten Balsberg in 13 Minuten vom Zürich HB Linie 10 Haltestelle Kloten Balsberg in 34 Minuten vom Zürich HB; in 13 Minuten von Oerlikon Linie 12 Haltestelle Kloten Balsberg in 22 Minuten vom Bahnhof Stettbach Linie 759, 768, 735, Haltestelle Balsberg Hardacher in 3 Minuten vom Flughafen direkt vor den Haupteingang Autobahn A11 Richtung Zürich Flughafen Ausfahrt Nr. 8 Kloten/Glattbrugg Fahren Sie beim 1. Lichtsignal rechts Richtung Kloten Beim nächsten Lichtsignal links einbiegen Nach ca. 50m fahren Sie rechts in den grossen Parkplatz Hardacker gegenüber dem Balsberg Haupteingang

9

10 Kompakt und praxisnah! Unsere Referenten berichten aus der Praxis, um damit den grössten Mehrwert für die Teilnehmer zu schaffen. Die Führungskräfte aus innovativen Unternehmen stellen dabei konkrete Projekte vor, die sie effektiv realisiert haben. Weitere Referenten werden aus dem akademischen Kreis hinzugezogen. Sie legen mit ihrem Wissen den Grundstein für die Best Practice-Beispiele. Die Teilnehmer erhalten die Gelegenheit, an kompakten Konferenzen die Erfahrungen zahlreicher Unternehmen kennen zu lernen. Beim Stehlunch und in den Pausen bietet sich die Möglichkeit zum Gedanken- und Erfahrungsaustausch mit den Vortragenden und den Besuchern der Konferenz. Dabei können weitere wertvolle Kontakte geknüpft werden. Karin Bosshard, Managing Partner Academy for Best Execution GmbH Business Center Balsberg, Postfach CH-8058 Zürich-Flughafen Tel +41 (0) , Tel +41 (0) (direkt)

Immobilien-Entwicklung Im Spannungsfeld von Markt und Politik

Immobilien-Entwicklung Im Spannungsfeld von Markt und Politik Konferenz Im Spannungsfeld von Markt und Politik Mittwoch, 21. Mai 2014 12.00 Uhr bis 17.45 Uhr, inkl. Stehlunch Business Center Balsberg, Zürich-Kloten Eine Veranstaltung der Schnellübersicht Mittwoch,

Mehr

Projektentwicklung 2015

Projektentwicklung 2015 Konferenz Projektentwicklung 2015 Kapital sucht Standort und Idee Standort sucht Idee und Kapital Donnerstag, 24. September 2015 09.30 Uhr bis 12.00 Uhr (anschliessend Stehlunch) Business Center Balsberg,

Mehr

Risk & Compliance Die zweite Verteidigungslinie stärken

Risk & Compliance Die zweite Verteidigungslinie stärken Konferenz Die zweite Verteidigungslinie stärken Mittwoch, 25. Juni 2014 12.00 Uhr bis 17.30 Uhr, inkl. Stehlunch Business Center Balsberg, Zürich-Kloten Eine Veranstaltung der Schnellübersicht Mittwoch,

Mehr

Immobilientransaktionen Kauf und Verkauf von Immobilienpaketen

Immobilientransaktionen Kauf und Verkauf von Immobilienpaketen Konferenz Kauf und Verkauf von Immobilienpaketen Mittwoch, 21. Mai 2014 12.00 Uhr bis 17.45 Uhr, inkl. Stehlunch Business Center Balsberg, Zürich-Kloten Eine Veranstaltung der Schnellübersicht Mittwoch,

Mehr

8. REAL ESTATE conference day

8. REAL ESTATE conference day 8. REAL ESTATE conference day Immobilien Projekte GU/TU-Projekte und -Werkverträge: Aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet Donnerstag, 21. April 2016 09.15 Uhr bis 12.00 Uhr (12.00 Uhr Stehlunch) Business

Mehr

Immobilien Asset Management 2014 Spezialimmobilien: Eine unterschätzte Assetklasse

Immobilien Asset Management 2014 Spezialimmobilien: Eine unterschätzte Assetklasse Konferenz Spezialimmobilien: Eine unterschätzte Assetklasse Donnerstag, 25. September 2014 12.00 Uhr bis 17.30 Uhr, inkl. Stehlunch Business Center Balsberg, Zürich-Kloten Eine Veranstaltung der Schnellübersicht

Mehr

Immobilien Recht 2013 Due Diligence von Immobilientransaktionen

Immobilien Recht 2013 Due Diligence von Immobilientransaktionen Due Diligence von Immobilientransaktionen Donnerstag, 20. Juni 2013 12.00 Uhr bis 17.45 Uhr, inkl. Stehlunch Business Center Balsberg, Zürich-Kloten Online-Anmeldung: www.academy-execution.ch Die Teilnehmerzahl

Mehr

Objektstrategie 2015. Konferenz. Handlungsoptionen und Herausforderungen

Objektstrategie 2015. Konferenz. Handlungsoptionen und Herausforderungen Konferenz Objektstrategie 2015 Handlungsoptionen und Herausforderungen Donnerstag, 24. September 2015 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr (12.00 Uhr Stehlunch) Business Center Balsberg, Zürich-Kloten Academy for Best

Mehr

Immobilienrecht Konferenz. Wichtige Vertragsverhältnisse: Problematiken und Lösungsansätze

Immobilienrecht Konferenz. Wichtige Vertragsverhältnisse: Problematiken und Lösungsansätze Konferenz Immobilienrecht 2015 Wichtige Vertragsverhältnisse: Problematiken und Lösungsansätze Donnerstag, 24. September 2015 09.30 Uhr bis 12.00 Uhr (anschliessend Stehlunch) Business Center Balsberg,

Mehr

Immobilien-Vermarktung 2014 Wertschöpfung aus speziellen Situationen

Immobilien-Vermarktung 2014 Wertschöpfung aus speziellen Situationen Konferenz Wertschöpfung aus speziellen Situationen Donnerstag, 25. September 2014 12.00 Uhr bis 17.30 Uhr, inkl. Stehlunch Business Center Balsberg, Zürich-Kloten Eine Veranstaltung der Schnellübersicht

Mehr

Indirekte Immobilienanlagen 2012: Spezialisierung als Antwort auf volatile Märkte

Indirekte Immobilienanlagen 2012: Spezialisierung als Antwort auf volatile Märkte : Spezialisierung als Antwort auf volatile Märkte Donnerstag, 19. April 2012 12.00 Uhr bis 17.45 Uhr, inkl. Stehlunch Business Center Balsberg, Zürich-Kloten Online-Anmeldung: www.academy-execution.ch

Mehr

10. REAL ESTATE conferences day

10. REAL ESTATE conferences day 10. REAL ESTATE conferences day Deal Management 2017 Deal Breakers und Deal Protection - der Umgang mit Erwartetem und Unerwartetem Donnerstag, 18. Mai 2017 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr (12.00 Uhr Stehlunch)

Mehr

9. REAL ESTATE conference day

9. REAL ESTATE conference day 9. REAL ESTATE conference day Portfoliomanagement In- und Outsourcing von Immobilienmanagement- Dienstleistungen Donnerstag, 15. September 2016 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr (12.00 Uhr Stehlunch) Business Center

Mehr

Portfoliomanagement 2015

Portfoliomanagement 2015 Konferenz Portfoliomanagement 2015 Identifikation, Bewertung und Steuerung von Risiken Donnerstag, 24. September 2015 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr (12.00 Uhr Stehlunch) Business Center Balsberg, Zürich-Kloten

Mehr

8. REAL ESTATE conference day

8. REAL ESTATE conference day 8. REAL ESTATE conference day Investment Strategien Effizienzpotenziale erkennen und nutzen, Immobilien Investments (neu) strukturieren Donnerstag, 21. April 2016 09.15 Uhr bis 12.00 Uhr (12.00 Uhr Stehlunch)

Mehr

Real Estate 2010 Geschäftsimmobilien gewinnbringend nutzen und entwickeln

Real Estate 2010 Geschäftsimmobilien gewinnbringend nutzen und entwickeln Real Estate 2010 Geschäftsimmobilien gewinnbringend nutzen und entwickeln 3. Jahreskonferenz Mittwoch, 27. Oktober 2010 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr Business Center Avireal Balsberg, Kloten Online-Anmeldung:

Mehr

Immobilienprojekte 2012: entwickeln, finanzieren und bauen

Immobilienprojekte 2012: entwickeln, finanzieren und bauen Immobilienprojekte 2012: entwickeln, finanzieren und bauen Donnerstag, 29. MÄrz 2012 12.00 Uhr bis 17.45 Uhr, inkl. Stehlunch Business Center Balsberg, ZÅrich-Kloten Online-Anmeldung: www.academy-execution.ch

Mehr

Insurance Briefing I/2012: Vom Produktverkauf zum Erlebnis

Insurance Briefing I/2012: Vom Produktverkauf zum Erlebnis Insurance Briefing I/2012: Vom Produktverkauf zum Erlebnis Donnerstag, 15. März 2012 12.00 Uhr bis 17.45 Uhr, inkl. Stehlunch Business Center Balsberg, Zürich-Kloten Online-Anmeldung: www.academy-execution.ch

Mehr

AIFM Richtlinie Level 2

AIFM Richtlinie Level 2 AIFM Richtlinie Level 2 Der Weg zur Umsetzung Mittwoch, 30. November 2011 12.00 Uhr bis 17.45 Uhr, inkl. Stehlunch Business Center Balsberg, Kloten Online-Anmeldung: www.academy-execution.ch Die Teilnehmerzahl

Mehr

8. REAL ESTATE conference day

8. REAL ESTATE conference day 8. REAL ESTATE conference day Immobilien Transaktionen Herausforderungen im aktuellen Marktumfeld Recht - Vermarktung - Umwelt Donnerstag, 21. April 2016 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr (12.00 Uhr Stehlunch) Business

Mehr

Aktuelle Fragen des Staatshaftungsrechts

Aktuelle Fragen des Staatshaftungsrechts Rechtswissenschaftliche Fakultät Weiterbildung Recht TAGUNG Aktuelle Fragen des Staatshaftungsrechts DONNERSTAG, 3. JULI 2014 09.30 17.30 UHR HOTEL CONTINENTAL PARK, MURBACHERSTRASSE 4, 6002 LUZERN Tagungsziele

Mehr

Indirekte Immobilienanlagen Herausforderungen und Opportunitäten in der Tiefzinsphase

Indirekte Immobilienanlagen Herausforderungen und Opportunitäten in der Tiefzinsphase Konferenz Herausforderungen und Opportunitäten in der Tiefzinsphase Donnerstag, 27. Februar 2014 12.00 Uhr bis 17.45 Uhr, inkl. Stehlunch Business Center Balsberg, Zürich-Kloten Eine Veranstaltung der

Mehr

Mergers & Acquisitions Due Diligence: Unternehmen sorgfältig prüfen

Mergers & Acquisitions Due Diligence: Unternehmen sorgfältig prüfen Konferenz Due Diligence: Unternehmen sorgfältig prüfen Mittwoch, 25. Juni 2014 12.00 Uhr bis 17.30 Uhr, inkl. Stehlunch Business Center Balsberg, Zürich-Kloten Eine Veranstaltung der Schnellübersicht Mittwoch,

Mehr

Immobilien Asset Management 2013 Differenzierte Wert- und Cashflowentwicklung verschiedener Nutzungsarten

Immobilien Asset Management 2013 Differenzierte Wert- und Cashflowentwicklung verschiedener Nutzungsarten Differenzierte Wert- und Cashflowentwicklung verschiedener Nutzungsarten Donnerstag, 20. Juni 2013 12.00 Uhr bis 17.45 Uhr, inkl. Stehlunch Business Center Balsberg, Zürich-Kloten Online-Anmeldung: www.academy-execution.ch

Mehr

10. REAL ESTATE conferences day

10. REAL ESTATE conferences day 10. REAL ESTATE conferences day Asset Management 2017 Märkte, Trends und Erfolgsfaktoren der Zukunft Donnerstag, 18. Mai 2017 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr (12.00 Uhr Stehlunch, ab 17.00 Uhr Get together) Business

Mehr

Immobilien Controlling

Immobilien Controlling Kompaktseminar Immobilien Controlling Potentiale einer Immobilie erkennen und optimal nutzen Donnerstag, 26. Februar 2015 09.30 Uhr bis 12.00 Uhr, anschl. Stehlunch Business Center Balsberg, Zürich-Kloten

Mehr

Haftpflicht des Motorfahrzeughalters neue Antworten auf alte Fragen

Haftpflicht des Motorfahrzeughalters neue Antworten auf alte Fragen Rechtswissenschaftliche Fakultät Weiterbildung Recht TAGUNG Haftpflicht des Motorfahrzeughalters neue Antworten auf alte Fragen Donnerstag, 18. April 2013, 09.00 17.15 Uhr Hotel Astoria, Pilatusstrasse

Mehr

Haftungsrisiko agieren statt ignorieren

Haftungsrisiko agieren statt ignorieren Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Haftungsrisiko agieren statt ignorieren SNV-SEMINAR Der richtige Umgang mit wichtigen Rechtsrisiken im Unternehmen DATUM Montag, 2. Februar 2015 09.00

Mehr

Immobilienbewertung 2015

Immobilienbewertung 2015 Konferenz Immobilienbewertung 2015 Immobilienstrategien in Zeiten tiefer Renditen Donnerstag, 26. Februar 2015 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr, (12.00 Uhr Stehlunch) Business Center Balsberg, Zürich-Kloten Academy

Mehr

Produktsicherheit und Produkthaftung

Produktsicherheit und Produkthaftung Rechtswissenschaftliche Fakultät Weiterbildung Recht TAGUNG Produktsicherheit und Produkthaftung Die Schonzeit für Hersteller, Importeur und Händler ist vorbei! FREITAG, 23. MÄRZ 2012 09.30 16.45 UHR HOTEL

Mehr

Immobilientransaktionen 2015

Immobilientransaktionen 2015 Konferenz Immobilientransaktionen 2015 Aktuelle Praxisfragen und Sonderfälle Donnerstag, 26. Februar 2015 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr, (12.00 Uhr Stehlunch) Business Center Balsberg, Zürich-Kloten Academy

Mehr

Marke, Marketing und die rechtlichen Vorgaben

Marke, Marketing und die rechtlichen Vorgaben EINLADUNG Marke, Marketing und die rechtlichen Vorgaben PRAXISWISSEN AUS ERSTER HAND GEMEINSAMER EVENT VON HEPP WENGER RYFFEL & REMBRAND DONNERSTAG, 25. SEPTEMBER 2014 08:00 13:30 UHR HOTEL SÄNTISPARK,

Mehr

Mergers & Acquisitions 2015

Mergers & Acquisitions 2015 Konferenz Mergers & Acquisitions 2015 Hot Topics zwischen Vertragsverhandlungen und Vollzug Donnerstag, 21. Mai 2015 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr (12.00 Uhr Stehlunch) Business Center Balsberg, Zürich-Kloten

Mehr

M&A-Seminar für Verwaltungsratsmitglieder Herausforderungen aus der Praxis

M&A-Seminar für Verwaltungsratsmitglieder Herausforderungen aus der Praxis Binder Corporate Finance Member of the world s leading M&A alliance NORTH AMERICA SOUTH AMERICA A EUROPE AFRICA A ASIA AUSTRALIA A M&A-Seminar für Verwaltungsratsmitglieder Herausforderungen aus der Praxis

Mehr

Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht

Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Thema: Aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht Dienstag, den 25. Oktober 2011, 15.00 bis 18.15 Uhr staatlich anerkannte fachhochschule Aktuelle Entwicklungen

Mehr

Cross Border Wealth Management 2015

Cross Border Wealth Management 2015 Konferenz Cross Border Wealth Management 2015 Haftungsrisiken aus ökonomischer und rechtlicher Sicht Donnerstag, 21. Mai 2015 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr (12.00 Uhr Stehlunch) Business Center Balsberg, Zürich-Kloten

Mehr

2. Winterthurer Tagung zum öffentlichen Wirtschaftsrecht Die gemischtwirtschaftliche AG, ein Widerspruch in sich?

2. Winterthurer Tagung zum öffentlichen Wirtschaftsrecht Die gemischtwirtschaftliche AG, ein Widerspruch in sich? 2. Winterthurer Tagung zum öffentlichen Wirtschaftsrecht Die gemischtwirtschaftliche AG, ein Widerspruch in sich? Donnerstag, 22. Mai 2014 9.00 12.15 Uhr Von der Forschung zur Praxis. Crossing Borders.

Mehr

E I N l A D U N G NOV 09 I P I M A U F S C H W U N G 1 2. N O V E M B E R 2 0 0 9

E I N l A D U N G NOV 09 I P I M A U F S C H W U N G 1 2. N O V E M B E R 2 0 0 9 NOV 09 E I N l A D U N G I P I M A U F S C H W U N G 1 2. N O V E M B E R 2 0 0 9 I P I M A U F S C H W U N G P R O G R A M M R E F E R E N T E N Die vergangenen Turbulenzen haben gezeigt, wie wichtig

Mehr

5. Luzerner Tag des Stockwerkeigentums 2015

5. Luzerner Tag des Stockwerkeigentums 2015 Rechtswissenschaftliche Fakultät Weiterbildung Recht TAGUNG 5. Luzerner Tag des Stockwerkeigentums 2015 Studien- und Festtagung! DIENSTAG, 24. NOVEMBER 2015 09.30 16.30 UHR HOTEL SCHWEIZERHOF LUZERN, SCHWEIZERHOFQUAI,

Mehr

4. Luzerner Tag des Stockwerkeigentums 2014

4. Luzerner Tag des Stockwerkeigentums 2014 Rechtswissenschaftliche Fakultät Weiterbildung Recht TAGUNG 4. Luzerner Tag des Stockwerkeigentums 2014 Das Stockwerkeigentum und die Bewältigung von Krisen DIENSTAG, 25. NOVEMBER 2014 09.30 16.30 UHR

Mehr

SWITZERLAND SEMINARE 2017 M&A SEMINAR. Transaktionserfahrung aus erster Hand. 18. Mai 2017 Zürich-Flughafen

SWITZERLAND SEMINARE 2017 M&A SEMINAR. Transaktionserfahrung aus erster Hand. 18. Mai 2017 Zürich-Flughafen SWITZERLAND SEMINARE 2017 M&A SEMINAR Transaktionserfahrung aus erster Hand Donnerstag, Radisson Blu Hotel, 18. Mai 2017 Zürich-Flughafen M&A SEMINAR M&A-Transaktionen gehören zu den anspruchsvollsten

Mehr

Schlankes Riskmanagement für KMU

Schlankes Riskmanagement für KMU Praxis-Seminar Schlankes Riskmanagement für KMU Erfolgsfaktoren für die richtigen Entscheide 1-Tagesseminar: Donnerstag, 30. September 2010 So betreiben Sie eine effiziente Risikobeurteilung für ein effektives

Mehr

Optimismus ist gut Risikomanagement ist besser

Optimismus ist gut Risikomanagement ist besser Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Optimismus ist gut Risikomanagement ist besser SNV-SEMINAR Wie Sie die ISO 31000 in der Praxis anwenden DATUM Dienstag, 24. März 2015 09.00 Uhr bis

Mehr

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Einladung 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Wir laden Sie zu den 7. Bonner Unternehmertagen in Bonn ein! Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Unternehmensfinanzierung 2010

Unternehmensfinanzierung 2010 4. Jahrestagung Unternehmensfinanzierung 2010 Analyse der aktuellen Marktsituation Optimierung der Finanzierungsstrukturen Neue Denkansätze im Corporate Finance Strategien zur Unternehmenswertsteigerung

Mehr

Nr. 20. Jubiläums-BAT

Nr. 20. Jubiläums-BAT Nr. 20 Jubiläums-BAT Das Berner-Architekten-Treffen Das Berner-Architekten-Treffen ist eine Begegnungsplattform für an Architekturfragen interessierte Informatikfachleute. Durch Fachvorträge aus der Praxis

Mehr

AKTUELLE RECHTSFRAGEN IM BAU-, PLANUNGS- UND UMWELTRECHT

AKTUELLE RECHTSFRAGEN IM BAU-, PLANUNGS- UND UMWELTRECHT Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis AKTUELLE RECHTSFRAGEN IM BAU-, PLANUNGS- UND UMWELTRECHT Mittwoch, 20. November 2013 Grand Casino Luzern (1110.) Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis

Mehr

3. ST.GALLER PFLEGERECHTSTAGUNG

3. ST.GALLER PFLEGERECHTSTAGUNG 3. ST.GALLER PFLEGERECHTSTAGUNG ERWACHSENENSCHUTZRECHT UND WEITERE AKTUELLE PROBLEME Donnerstag, 30. August 2012 Grand Casino Luzern (1032.) Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis Universität

Mehr

Bereit für den Aufschwung?

Bereit für den Aufschwung? value beyond legal advice Unternehmer-forum 12 Bereit für den Aufschwung? Mittwoch, 7. November 2012, 16.00 19.00 Uhr, Stade de Suisse Bern Referenten Philippe Frutiger ist CEO der GIARDINO Hotel Group

Mehr

CAS Bau- und Immobilienrecht

CAS Bau- und Immobilienrecht CAS Bau- und Immobilienrecht Der Weg zum Fachanwalt/zur Fachanwältin SAV für Bau- und Immobilienrecht 6. Durchführung (2015/16) Der Spezialisierungskurs Bereits zum sechsten Mal führt das Institut für

Mehr

M&A-Seminar Transaktionserfahrung aus erster Hand

M&A-Seminar Transaktionserfahrung aus erster Hand Binder Corporate Finance Member of the world s leading M&A alliance NORTH AMERICA SOUTH AMERICA A EUROPE AFRICA A ASIA AUSTRALIA A M&A-Seminar Transaktionserfahrung aus erster Hand Freitag, 27. März 2015

Mehr

Die Effizienz von Sachanlagen steigern

Die Effizienz von Sachanlagen steigern Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Die Effizienz von Sachanlagen steigern SNV-SEMINAR Gewinnen Sie einen Einblick in die wichtigsten Grundlagen der neuen Norm ISO 5500X Asset-Management.

Mehr

16. SWKI-Forum Gebäudetechnik

16. SWKI-Forum Gebäudetechnik 16. SWKI-Forum Gebäudetechnik EINLADUNG Freitag, 8. Juli 2016 Hochschule Luzern Technik & Architektur Referat: ETH-Studiengang «MSc Integrated Building Systems» Dr. Kristina Orehounig Referate und Podiumsdiskussion:

Mehr

Einladung. Wäschepflege-Fachtagung 13. September 2012

Einladung. Wäschepflege-Fachtagung 13. September 2012 Einladung Wäschepflege-Fachtagung 13. September 2012 Schulthess Wäschepflege-Fachtagung vom 13. September 2012 Neue Wege begehen Sehr geehrte Damen und Herren Wir als führender Schweizer Anbieter für Wäschereilösungen

Mehr

Wirksame Compliance, starke Werte und langfristiger Erfolg

Wirksame Compliance, starke Werte und langfristiger Erfolg Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Wirksame Compliance, starke Werte und langfristiger Erfolg SNV-VERANSTALTUNG ISO 19600 Compliance Management Systeme: Wissenswertes für die gesamte

Mehr

Führungskräfteentwicklung effektiv gestalten

Führungskräfteentwicklung effektiv gestalten Führungskräfteentwicklung effektiv gestalten Mittwoch, 5. März 2014 Hotel Crowne Plaza Zürich Der Multiplikationseffekt von Weiterbildung Welche Herausforderungen stellen sich heute und künftig in der

Mehr

Luzerner Tag des Stockwerkeigentums 2012

Luzerner Tag des Stockwerkeigentums 2012 Rechtswissenschaftliche Fakultät Weiterbildung Recht TAGUNG Luzerner Tag des Stockwerkeigentums 2012 FREITAG, 15. JUNI 2012 09.30 16.40 UHR HOTEL CONTINENTAL PARK, MURBACHERSTRASSE 4, 6002 LUZERN Tagungsziele

Mehr

ST. GALLER ERBRECHTSTAG

ST. GALLER ERBRECHTSTAG ST. GALLER ERBRECHTSTAG Donnerstag, 22. März 2012 Kongresshaus Zürich (1042.) Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis Universität St.Gallen Bodanstrasse 4 9000 St. Gallen Tel. +41 (0)71 224 24

Mehr

Kindes- und Erwachsenenschutz-

Kindes- und Erwachsenenschutz- Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis Kindes- und Erwachsenenschutz- Recht Freitag, 19. September 2014 Kongresshaus, Zürich (1156.) Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis Universität

Mehr

Symposium Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht

Symposium Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Symposium Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Thema: Aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht Mittwoch, den 20. Oktober 2010, 15.00 bis 18.15 Uhr staatlich anerkannte fachhochschule Aktuelle Entwicklungen

Mehr

Zertifikatskurs (CAS) Bauvertrags- und Vergaberecht für Planerinnen und Planer

Zertifikatskurs (CAS) Bauvertrags- und Vergaberecht für Planerinnen und Planer Zertifikatskurs (CAS) Bauvertrags- und Vergaberecht für Planerinnen und Planer Durchführung 2015/16 Der Spezialisierungskurs Die Planer und Planerinnen1 nehmen beim Bauen eine zentrale Stellung ein. Zu

Mehr

«Forum Haftung und Versicherung in der Luftfahrt»

«Forum Haftung und Versicherung in der Luftfahrt» «Forum Haftung und Versicherung in der Luftfahrt» Mittwoch, 7. Oktober 2009 10.00 Uhr 17.30 Uhr Zürich Flughafen, Avireal Business Center Hintergrund Die rasch voranschreitenden Entwicklungen im Luftrecht

Mehr

M&A-Seminar Transaktionserfahrung aus erster Hand

M&A-Seminar Transaktionserfahrung aus erster Hand Binder Corporate Finance Member of the world s leading M&A alliance NORTH AMERICA SOUTH AMERICA A EUROPE AFRICA A ASIA AUSTRALIA A M&A-Seminar Transaktionserfahrung aus erster Hand Donnerstag, 4. September

Mehr

ISO 9001:2015 Umsetzung im Unternehmen

ISO 9001:2015 Umsetzung im Unternehmen Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP ISO 9001:2015 Umsetzung im Unternehmen SNV-SEMINAR So setzen Sie die Anforderungen der Großrevision einfach und praxisnah um! SEMINAR FEBRUAR Donnerstag

Mehr

st.galler erbrechtstag

st.galler erbrechtstag Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis Anmeldung zur Veranstaltung st.galler erbrechtstag Donnerstag, 19. Juni 2014, Kongresshaus, Zürich (1131.) ProGrAmm 08.25 eröffnung der tagung 08.30 09.15

Mehr

RA lic.iur. Thomas Bosshard RA Dr.iur. Nathan Landshut RA lic.iur. Werner Michel

RA lic.iur. Thomas Bosshard RA Dr.iur. Nathan Landshut RA lic.iur. Werner Michel RA lic.iur. Thomas Bosshard RA Dr.iur. Nathan Landshut RA lic.iur. Werner Michel BLM Rechtsanwälte stehen für: Qualität Fundiertes Fachwissen Kompetente Beratung Klientennähe Engagement 2 RA lic.iur. Thomas

Mehr

Umweltmanagement nach ISO 14001:2015

Umweltmanagement nach ISO 14001:2015 Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Umweltmanagement nach ISO 14001:2015 SNV-SEMINAR Die Neuerungen der Revision und wie Sie diese nutzbringend in die Praxis umsetzen DATUM Donnerstag,

Mehr

Umweltmanagement nach ISO 14001:2015

Umweltmanagement nach ISO 14001:2015 Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Umweltmanagement nach ISO 14001:2015 SNV-SEMINAR Die Neuerungen der Revision und wie Sie diese nutzbringend in die Praxis umsetzen SEMINAR KLOTEN

Mehr

Wirtschaftsrechtstag 2014 Wirtschaftsrecht ein Berufsbild etabliert sich 10 Jahre Wirtschaftsrechtsstudium

Wirtschaftsrechtstag 2014 Wirtschaftsrecht ein Berufsbild etabliert sich 10 Jahre Wirtschaftsrechtsstudium Wirtschaftsrechtstag 2014 Wirtschaftsrecht ein Berufsbild etabliert sich 10 Jahre Wirtschaftsrechtsstudium in der Schweiz Donnerstag, 8. Mai 2014 15.00 20.00 Uhr Volkartgebäude, Winterthur Von der Inspiration

Mehr

Forum Architektur. Freitag, 17. April 2015 14.00 16.30 Uhr. Bauen/Modernisieren für das 21. Jahrhundert

Forum Architektur. Freitag, 17. April 2015 14.00 16.30 Uhr. Bauen/Modernisieren für das 21. Jahrhundert MGT-esys / Ecobauhaus Laax Forum Architektur Bauen/Modernisieren für das 21. Jahrhundert Nachhaltiges Bauen im Kanton Aargau Siedlungsentwicklung im Limmattal Solare Elemente in der Architektur Realisierte

Mehr

Wäschepflege-Fachtagung Dienstag, 25. Juni 2013

Wäschepflege-Fachtagung Dienstag, 25. Juni 2013 Einladung Wäschepflege-Fachtagung Dienstag, 25. Juni 2013 JETZT ANMELDEN! Schulthess Wäschepflege-Fachtagung vom 25. Juni 2013 Führend in die Zukunft Sehr geehrte Damen und Herren Wir als führender Schweizer

Mehr

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 22. November 2016 in München

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 22. November 2016 in München SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN 22. November 2016 in München Ziel Die nationalen und internationalen Entwicklungen im Bereich Corporate Governance messen einem Internen Kontrollsystem

Mehr

Kooperationspartner: Management von Anwaltskanzleien Neues und Trends im Umgang mit Unternehmens-Mandanten Donnerstag, 4. Oktober 2012, Zürich

Kooperationspartner: Management von Anwaltskanzleien Neues und Trends im Umgang mit Unternehmens-Mandanten Donnerstag, 4. Oktober 2012, Zürich Kooperationspartner: Management von Anwaltskanzleien Neues und Trends im Umgang mit Unternehmens-Mandanten Donnerstag, 4. Oktober 2012, Zürich Programm Donnerstag, 4. Oktober 2012 Zunfthaus zur Saffran,

Mehr

PROGRAMM. Anmeldung zur Veranstaltung. ST.GALLER AKTIENRECHTSFORUM 2014 Donnerstag, 20. November 2014, Kongresshaus, Zürich (1157.

PROGRAMM. Anmeldung zur Veranstaltung. ST.GALLER AKTIENRECHTSFORUM 2014 Donnerstag, 20. November 2014, Kongresshaus, Zürich (1157. Anmeldung zur Veranstaltung Donnerstag, 20. November 2014, Kongresshaus, Zürich (1157.) PROGRAMM Die Anmeldung gilt für (Vorname, Name, Titel/Stellung/Funktion)*: ab 08.30 Begrüssungskaffee 08.55 09.05

Mehr

Verträge professionell umsetzen

Verträge professionell umsetzen Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP SNV-SEMINAR Verträge professionell umsetzen Wie Sie Fehler bei der Abwicklung von Verträgen vermeiden und mit Claims und Schadenfällen richtig umgehen.

Mehr

Recht haben Recht bekommen Recht durchsetzen Aktuelle Entwicklungen im Außenwirtschaftsverkehr mit den. VAE & Saudi-Arabien

Recht haben Recht bekommen Recht durchsetzen Aktuelle Entwicklungen im Außenwirtschaftsverkehr mit den. VAE & Saudi-Arabien An die Empfänger unserer Rundschreiben Düsseldorf, 15.12.2008 Aktuelle Entwicklungen im Außenwirtschaftsverkehr mit den Sehr geehrte Damen und Herren, die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) sowie Saudi-Arabien

Mehr

einladung zur 39. innovation(night

einladung zur 39. innovation(night Vorne ist immer Platz! Durch Innovation an die Spitze einladung zur 39. innovation(night Dipl.-Ing. Dr. Peter Schwab MBA Mitglied im Vorstand der voestalpine AG & Leitung der Metal Forming Division Dipl.-Ing.

Mehr

ST.GALLER INTERNATIONALER ERBRECHTSTAG

ST.GALLER INTERNATIONALER ERBRECHTSTAG Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis ST.GALLER INTERNATIONALER ERBRECHTSTAG Dienstag, 20. November 2012 Kongresshaus, Zürich (1072.) Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis Universität

Mehr

Zauberwort Motivation

Zauberwort Motivation Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Zauberwort Motivation SNV-SEMINAR Den Berufsnachwuchs gekonnt führen DATUM Dienstag, 29. März 2016 09.00 Uhr bis 16.30 Uhr VERANSTALTUNGSORT Sorell

Mehr

BRICS-Staaten als Zukunftsmärkte fü r Schweizer KMUs PIM. Mittwoch, 6. November 2013

BRICS-Staaten als Zukunftsmärkte fü r Schweizer KMUs PIM. Mittwoch, 6. November 2013 Offenes Abendgespräch der Erfa-Gruppe PIM «Produktions- und Informationsmanagement» BRICS-Staaten als Zukunftsmärkte fü r Schweizer KMUs Potentiale erkennen Herausforderungen überwinden www.erfa-pim.ethz.ch

Mehr

Vertiefungslehrgang Immobilienvermarktung mit eidg. Fachausweis

Vertiefungslehrgang Immobilienvermarktung mit eidg. Fachausweis Vertiefungslehrgang Immobilienvermarktung mit eidg. Fachausweis Einstiegskurse Lehrgang Basiskompetenz Vertiefungslehrgang Immobilienbewirtschaftung mit eidg. Fachausweis Vertiefungslehrgang Immobilienbewertung

Mehr

Medizinprodukte: Regulierung und Haftung

Medizinprodukte: Regulierung und Haftung Rechtswissenschaftliche Fakultät Zentrum für Recht & Gesundheit (ZRG) TAGUNG Medizinprodukte: Regulierung und Haftung Donnerstag, 31. Mai 2012 09.30 17.00 Uhr Radisson Blu Hotel, Lakefront Centre, Inseliquai

Mehr

Europäisches Gewerbemietvertragsrecht für Investoren. Deutschland, Frankreich, England und Italien im Vergleich

Europäisches Gewerbemietvertragsrecht für Investoren. Deutschland, Frankreich, England und Italien im Vergleich Europäisches Gewerbemietvertragsrecht für Investoren Deutschland, Frankreich, England und Italien im Vergleich Werttreibende Faktoren und Risiken im Fokus 29. November 2006 CREDIT SUISSE JUNGHOFPLAZA FRANKFURT/

Mehr

FINANCE & L AW. Eine Fach-Eventreihe für Rechtsanwälte und Notare

FINANCE & L AW. Eine Fach-Eventreihe für Rechtsanwälte und Notare FINANCE & L AW Eine Fach-Eventreihe für Rechtsanwälte und Notare Wir laden Sie herzlich zum vierten Fach-Event FINANCE & LAW ein. Thema: DOING BUSINESS IN CHINA Wirtschaftstrends Recht Verhandlungen Datum:

Mehr

EINLADUNG. Unterzeile 8/10 pt

EINLADUNG. Unterzeile 8/10 pt EINLADUNG ERSTER INGENIEURETAG BADEN-WÜRTTEMBERG NACHHALTIGKEIT AUF DEM PRÜFSTAND BAUEN WIR ÜBERS ZIEL HINAUS? MITTWOCH, 15. OKTOBER 2014, 13:30 UHR GENO-HAUS STUTTGART Unterzeile 8/10 pt Sehr geehrte

Mehr

Nr. 33. NoSQL Databases

Nr. 33. NoSQL Databases Nr. 33 NoSQL Databases Das Berner-Architekten-Treffen Das Berner-Architekten-Treffen ist eine Begegnungsplattform für an Architekturfragen interessierte Informatikfachleute. Partner Durch Fachvorträge

Mehr

SKU ADVANCED MANAGEMENT PROGRAM

SKU ADVANCED MANAGEMENT PROGRAM 14. März 7. Dezember 2016 ( 28 Kontakttage in 7 Modulen ) SKU ADVANCED MANAGEMENT PROGRAM BRUNNEN LONDON SHANGHAI ST. GALLEN WEITERBILDUNGS- ZERTIFIKAT AMP-HSG KOMPAKT FUNDIERT UMFASSEND PRAXISORIENTIERT

Mehr

OFFENE FRAGEN ZUR SPITALPLANUNG UND -FINANZIERUNG: WIE WEITER?

OFFENE FRAGEN ZUR SPITALPLANUNG UND -FINANZIERUNG: WIE WEITER? Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis OFFENE FRAGEN ZUR SPITALPLANUNG UND -FINANZIERUNG: WIE WEITER? Freitag, 5. September 2014 Grand Casino Luzern (1148.) Institut für Rechtswissenschaft und

Mehr

Die Grossrevision ISO 9001:2015 ist da!

Die Grossrevision ISO 9001:2015 ist da! Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Die Grossrevision ISO 9001:2015 ist da! SNV-SEMINAR Ist Ihr Unternehmen darauf vorbereitet? Jetzt müssen Sie handeln. DATUM Mittwoch, 11. November

Mehr

SOZIALVERSICHERUNGS- RECHTSTAGUNG 2013

SOZIALVERSICHERUNGS- RECHTSTAGUNG 2013 Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis SOZIALVERSICHERUNGS- RECHTSTAGUNG 2013 2. Durchführung Mittwoch, 21. August 2013 Grand Casino Luzern (1120.) Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis

Mehr

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 25. November 2015 in München

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 25. November 2015 in München SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN 25. November 2015 in München Ziel Die nationalen und internationalen Entwicklungen im Bereich Corporate Governance messen einem Internen Kontrollsystem

Mehr

ISO 20022 der neue und harmonisierte Zahlungsverkehr

ISO 20022 der neue und harmonisierte Zahlungsverkehr Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP ISO 20022 der neue und harmonisierte Zahlungsverkehr SNV-INFORMATION Die Vorteile der Neuerungen und deren Auswirkungen DATUM Dienstag, 16. Juni 2015

Mehr

MAS Real Estate Management

MAS Real Estate Management MAS Real Estate Management CAS Immobilienbewertung CAS Areal- und Immobilienprojektentwicklung CAS Immobilienmanagement Partner: Weiterbildung Mit dem MAS REM können Sie Immobilien bewerten, entwickeln

Mehr

MIET- UND IMMOBILIEN- RECHT VERFAHRENS- RECHTLICHE ASPEKTE

MIET- UND IMMOBILIEN- RECHT VERFAHRENS- RECHTLICHE ASPEKTE Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis MIET- UND IMMOBILIEN- RECHT VERFAHRENS- RECHTLICHE ASPEKTE Montag, 22. Oktober 2012 Kongresshaus Zürich (1043.) Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis

Mehr

INTERNATIONALES ARBEITS-, VERSICHERUNGS- UND STEUERRECHT

INTERNATIONALES ARBEITS-, VERSICHERUNGS- UND STEUERRECHT Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis INTERNATIONALES ARBEITS-, VERSICHERUNGS- UND STEUERRECHT Dienstag, 2. September 2014 Kongresshaus Zürich (1132.) Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis

Mehr

ordentlichen Mitgliederversammlung VSU

ordentlichen Mitgliederversammlung VSU Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung VSU Samstag, 18. Oktober 2014, ab 10.15 Uhr Hotel St. Georg, Hauptstrasse 72, 8840 Einsiedeln Sekretariat: VSU, Riedstrasse 14, Postfach, CH-8953 Dietikon

Mehr

Schadensmanagement Umgang mit Transportschäden

Schadensmanagement Umgang mit Transportschäden 5. LUZERNER TRANSPORT- UND LOGISTIKTAGE Schadensmanagement Umgang mit Transportschäden DONNERSTAG, 5. MÄRZ 2015 09.15 17.00 UHR VERKEHRSHAUS DER SCHWEIZ, AUDITORIUM HANS ERNI, LUZERN Tagungsziele Tritt

Mehr

7. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für System Dynamics e.v.

7. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für System Dynamics e.v. 7. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für System Dynamics e.v. Würzburg, 13. und 14. Juni 2013 Vorwort Sehr geehrte Damen und Herren, wir laden Sie herzlich zur 7. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft

Mehr

ST. GALLER ERBRECHTSTAG

ST. GALLER ERBRECHTSTAG Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis ST. GALLER ERBRECHTSTAG Mittwoch, 19. Juni 2013 Kongresshaus, Zürich (1092.) Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis Universität St.Gallen Bodanstrasse

Mehr

E I N L A D U N G. - DBA Schweiz - Deutschland - Aktuelle Entwicklungen, insbesondere bei der Amtshilfe im Wirtschaftsverkehr

E I N L A D U N G. - DBA Schweiz - Deutschland - Aktuelle Entwicklungen, insbesondere bei der Amtshilfe im Wirtschaftsverkehr E I N L A D U N G - DBA Schweiz - Deutschland - Aktuelle Entwicklungen, insbesondere bei der Amtshilfe im Wirtschaftsverkehr Neue Ausgangslage für Unternehmen und Privatpersonen aufgrund des paraphierten

Mehr