E-Commerce-Studie Österreich 2017

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "E-Commerce-Studie Österreich 2017"

Transkript

1 E-Commerce-Studie Österreich 2017 Konsumentenverhalten im Distanzhandel 20. Juni 2017

2 8. Studie zum Konsumentenverhalten im Distanzhandel 2 erstellt im Auftrag Einkauf von Einzelhandelswaren im Distanzhandel: Online-Shopping Einkauf via Online-Shop, Online-Plattform klassischen Versandhandel postalische, telefonische Betellungen, per Fax Analysen u.a. zu: Zahl der KäuferInnen Bestellformen Ausgaben Smartphone-Shopping Retouren Methodik: Telefonische Befragung von ÖsterreicherInnen (ab 15 Jahre) Analysezeiträume 2017 von Mai 2016-April 2017

3 Keyfacts im Analysezeitraum 2017 im Überblick 3 4,9 Mio DistanzhandelskäuferInnen konstant hohe Zahl gegenüber ,6 Mrd Ausgaben im Distanzhandel + 4 % mehr Ausgaben 1,5 Mio Smartphone-ShopperInnen + 25 % höhere Ausgaben beim Smartphone-Shopping Anmerkung: gerundete Werte, Analysezeiträume jeweils von Mai bis April (12 Monate)

4 67 % der ÖsterreicherInnen kaufen im Distanzhandel ein 4 Zahl der KäuferInnen im Distanzhandel, in Mio 8,0 57% 57% 6,0 in % der ÖstereicherInnen 80% 65% 66% 66% 67% 67% 67% 60% Jüngere Käufergruppen steigen an 4,0 2,0 4,0 4,1 4,7 4,8 4,8 4,9 4,9 4,9 40% 20% ab 40+ ist der Markt leicht rückläufig 0, Zahl der KäuferInnen im Distanzhandel (ab 15 Jahre), in Mio Anteil an der österreichischen Bevölkerung (ab 15 Jahre), in % 0% Anmerkung: KäuferInnen im Distanzhandel ab 15 Jahre, gerundete Werte, Analysezeiträume jeweils von Mai bis April (12 Monate)

5 Top-3-Käufergruppen: Bekleidung / Bücher / Elektro 5 Zahl der KäuferInnen im Distanzhandel nach Warengruppen, 2016 / 2017 Bekleidung/ Textilien Bücher/ Zeitschriften Elektro-/Elektronikgeräte/Handy Schuhe/ Lederwaren Musik CD/DVD/ Download Spielwaren Sportartikel Kosmetik Computer- Hardware Möbel/Deko Lebensmittel, Getränke, Feinschmeckerartikel Anmerkung: Zahl der KäuferInnen im Distanzhandel ab 15 Jahre, auf Grund von statistischen Schwankungsbreiten sind die vorliegenden Ergebnisse als Abschätzung zu verstehen, gerundete Werte, Analysezeiträume jeweils von Mai bis April (12 Monate) % % +11% +4% +6% +40% +10% +17% % Veränderung 2016/ % % Top-3-Gewinner % Kosmetik + 17 % Schuhe + 11 % Möbel/Deko Tausend

6 Online-Shopping gewinnt Versandhandel verliert an Bedeutung 6 Einkauf im Internet und im klassischen Versandhandel, Anteil der ÖsterreicherInnen ab 15 Jahre in % % Einkauf im Internet Einkauf im "klassischen" Versandhandel Click & Collect 9% kaufen online und holen Waren im Ladengeschäft Anmerkung: KäuferInnen ab 15 Jahre, gerundete Werte, Mehrfachnennungen möglich, Analysezeiträume jeweils von Mai bis April

7 Online-Shopping ist eine Frage des Alters nicht im Versandhandel 7 Einkauf im Internet und im klassischen Versandhandel, 2017 Anteil der ÖsterreicherInnen ab 15 Jahre in % gesamt Internet Versandhandel weiblich männlich Jahre Jahre Jahre Jahre 60 Jahre und älter selbst in der Kohorte 60+ kaufen mehr KonsumentInnen online als im klassischen Versandhandel %

8 89 % der Distanzhandelsausgaben werden online getätigt 8 Abschätzung der einzelhandelsrelevanten Konsumausgaben p.a., ,0 60,0 EUR Mrd 56,0 5,0 58,6 60,3 61,5 62,8 63,6 64,4 66,2 0,9 0,8 5,3 5,8 6,4 6,9 7,1 6,4 6,8 + 6 % Online-Shopping 40,0 20,0 0,0 51,0 53,3 54,5 55,1 55,9 56,5 57,1 58, % im klassischen Versandhandel Einzelhandelsrelevante Konsumausgaben ( ) Ausgaben Versandhandel ( ) Ausgaben Internet ( ) Ausgaben im Distanzhandel (Versand/Internet; ) Ausgaben im stationären Einzelhandel ( ) Anmerkungen Abschätzung der einzelhandelsrelevanten Konsumausgaben auf Basis bzw. Hochrechnung der VGR (Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung) von Statistik Austria Analysezeiträume der Ausgaben im Distanzhandel jeweils von Mai bis April (12 Monate); Ausgaben bei in- und ausländischen Distanzhandelsanbietern Anteil der Distanzhandelsausgaben getrennt nach Ausgaben via Internet und im klassischen Versandhandel ist 2016 erstmals abgefragt und analysiert worden

9 11 % der Einzelhandelsausgaben fließen in den Distanzhandel 9 Gesamtausgaben der ÖsterreicherInnen im Distanzhandel, pro Jahr in EUR Mrd und Anteil an den Einzelhandelsausgaben Ausgaben im Distanzhandel in EUR Mrd Anteil in % 10,0 8,0 6,0 4,0 2,0 9% 9% 5,0 5,3 10% 5,8 10% 6,4 11% 11% 11% 11% 6,9 7,1 7,3 7,6 12% 8% 4% 10 % Online-Shopping 1 % klassischer Versandhandel 0, Ausgaben im Distanzhandel in EUR Mrd Anteil an den einzelhandelsrelevanten Konsumausgaben (in %) 0% Anmerkung: gerundete Werte, Analysezeiträume jeweils von Mai bis April (12 Monate); Ausgaben bei in- und ausländischen Distanzhandelsanbietern

10 Ö im Vergleich zwischen D und CH 10 Anteil der Distanzhandelsausgaben in D-A-CH 2016 / 2017 Deutschland Distanzhandel Food Non-Food Österreich Schweiz % Anmerkung: Abschätzung des Anteils der Distanzhandelsausgaben an den Einzelhandelsausgaben (für Ö) bzw. an den gesamten Einzelhandelsumsätzen (in D & CH) Eigene Berechnungen/Abschätzungen des Anteils in der Schweiz und in Deutschland auf Basis von Publikationen von VSV, Gfk, Credit Suisse (CH) sowie von EHI, bevh, HDE (D), gerundete Werte für das Gesamtjahr 2016 / Anteil der ÖsterreicherInnen für Zeitraum Mai 2016-April

11 Top-3-Ausgabenvolumen: Bekleidung / Elektro / Bücher 11 Elektro-/Elektronikgeräte/Handy Möbel/Einrichtung/ Deko Musik CD/DVD/Download Anmerkung: Auf Grund von statistischen Schwankungsbreiten sind die vorliegenden Ergebnisse als Abschätzung zu verstehen, gerundete Werte, Analysezeiträume jeweils von Mai bis April (12 Monate) Abschätzung der Gesamtausgaben im Distanzhandel 2016 / 2017 In ausgewählten Warengruppen pro Jahr in EUR Mio und Veränderung in % Bekleidung/ Textilien Bücher/ Zeitschriften Computer- Hardware Schuhe/ Lederwaren Sportartikel Spielwaren Kosmetik % +/-0% +8% +/-0% +11% % +2% +3% % Veränderung 2016/ % Top-3-Gewinner % Schuhe + 10 % Kosmetik + 8 % Sportartikel EUR Mio

12 Hohe Dynamik bei Spielwaren & Sportartikel 12 Abschätzung des Anteils der Distanzhandelsausgaben nach Warengruppen 2010 / 2017 Bücher/Zeitschriften Spielwaren Sportartikel Elektro-/ Elektronikgeräte Bekleidung/Textilien Schuhe/Lederwaren Möbel/Deko Lebensmittel/Getränke/ Feinschmeckerartikel 3 1 < Top-3 Distanzhandelsanteil % bei Bücher 30 % bei Spielwaren 28 % bei Sportartikel %

13 Einkauf im In- und Ausland hält sich die Waage 13 Einkauf im Distanzhandel bei in- und ausländischen Händlern, 2017 Anteil der ÖsterreicherInnen (ab 15 Jahre, in %) Einkauf bei Händlern im Ausland; 53% ich kaufe eigentlich immer bei Händlern im Ausland; 13% ich kaufe sowohl bei Händlern in Österreich als auch im Ausland; 40% kein Einkauf im Distanzhandel; 33% Einkauf bei Händlern in Österreich; 54% ich kaufe eigentlich immer bei Händlern in Österreich; 14% 41 % der KäuferInnen wissen nicht, ob sie im In- oder Ausland einkaufen für 57 % entscheidet ohnehin der Preis 87 % kaufen lieber in Österreich, wenn der Preis gleich günstig ist

14 Junge KonsumentInnen pushen Smartphone-Shopping % Besitz, Infosuche und Einkauf via Smartphone, Anteil der ÖsterreicherInnen (ab 15 Jahre, in %) Besitz eines Smartphones Infosuche nach Waren via Smartphone Kauf von Waren via Smartphone 46 % Mobile-ShopperInnen in der Altersgruppe Jahre +38 % mehr Mobile-ShopperInnen in der Altersgruppe Jahre Anmerkungen: gerundete Werte; Analysezeiträume jeweils von Mai bis April (12 Monate) Smartphone (z.b. iphone, Samsung Galaxy, Blackberry, etc.)

15 + 25 % mehr Ausgaben beim Einkauf via Smartphone 15 Abschätzung der Ausgaben beim Einkauf via Smartphone, in EUR Mio und Anteil an den Ausgaben im Distanzhandel in % Ausgaben in EUR Mio % % 250 5% 350 6% 420 Anteil in % 8% 7% 6% 530 4% 2% 7 % der Distanzhandelsausgaben werden via Smartphone getätigt Ausgaben beim Einkauf via Smartphone in EUR Mio Anteil an den Ausgaben im Distanzhandel (in %) 0% Anmerkung: gerundete Werte, Analysezeiträume jeweils von Mai bis April (12 Monate); Ausgaben bei in- und ausländischen Distanzhandelsanbietern

16 Smartphone-Shopping boomt in fast allen Warengruppen 16 Abschätzung der Ausgaben beim Einkauf via Smartphone, 2016 / 2017 in EUR Mio nach ausgewählten Warengruppen und Veränderung in % Bekleidung/ Textilien Bücher/ Zeitschriften Schuhe/ Lederwaren Sportartikel Spielwaren Musik CD/ DVD/ Download Kosmetik Computer- Hardware Möbel/Deko Anmerkung: Auf Grund von statistischen Schwankungsbreiten sind die vorliegenden Ergebnisse als Abschätzung zu verstehen, gerundete Werte, Analysezeiträume jeweils von April bis Mai (12 Monate) % % +53% +52% -17% % +31% % +26% Veränderung 2016/ % Elektro-/Elektronikgeräte/Handy Top-3-Smartphone- Warengruppen Mio Bekleidung 72 Mio Elektro 67 Mio Bücher EUR Mio

17 40 % der DistanzhandelskäuferInnen senden Waren wieder retour 17 Retourquote im Distanzhandel, 2014 / 2017 Anteil der DistanzhandelskäuferInnen, die bestellte Waren wieder retour gesendet haben Anmerkung: Detailanalysen nach Warengruppen sind nur für die Analysezeiträume 2014 und 2017 durchgeführt worden. Bekleidung/Textilien Schuhe/Lederwaren Elektro-/Elektronikgeräte Computer-Hardware Sportartikel Möbel/Einrichtung/Deko Spielwaren Bücher/Zeitschriften Kosmetik %

18 Resümee Online-Shopping gewinnt, Einkauf im klassischen Versandhandel verliert an Bedeutung Dynamische Ausgabensteigerungen beim Internet-Einkauf selbst in der Alterskohorte 60+ kaufen schon mehr KonsumentInnen online ein Einkauf im In- und Ausland hält sich die Waage Viele KonsumentInnen wissen nicht wo sie einkaufen, es spielt aber auch keine (große) Rolle Boom beim Smartphone-Shopping hält ungebrochen an und nimmt in der Alterskohorte an Fahrt auf Retourquoten bleiben hoch Anmerkung: gerundete Werte, Analysezeiträume jeweils von Mai bis April (12 Monate)

19 Die Studie bekommen Sie direkt beim: HANDELSVERBAND Kontakt: Mag. Gerald Kühberger, MA Mitglied bei / Member of

Konsumentenverhalten im Distanzhandel 2016

Konsumentenverhalten im Distanzhandel 2016 Konsumentenverhalten im Distanzhandel 2016 Pressekonferenz Dr. Ernst Gittenberger 20. Juni 2015 7. Studie zum Konsumentenverhalten im Distanzhandel 2 erstellt im Auftrag Einkauf im Distanzhandel: Online-Shopping

Mehr

Konsumentenverhalten im Distanzhandel & Smartphone-Shopping 2014/2015

Konsumentenverhalten im Distanzhandel & Smartphone-Shopping 2014/2015 Konsumentenverhalten im Distanzhandel & Smartphone-Shopping 2014/2015 Pressekonferenz Dr. Ernst Gittenberger 16. Juni 2015 6. Studie zum Konsumentenverhalten im Distanzhandel 2/14 erstellt im Auftrag Distanzhandel:

Mehr

KMU FORSCHUNG AUSTRIA. Austrian Institute for SME Research. Konsumentenverhalten im Direktvertrieb 2010

KMU FORSCHUNG AUSTRIA. Austrian Institute for SME Research. Konsumentenverhalten im Direktvertrieb 2010 KMU FORSCHUNG AUSTRIA Austrian Institute for SME Research Konsumentenverhalten im Direktvertrieb 010 Wien 010 KMU FORSCHUNG AUSTRIA Austrian Institute for SME Research Diese Studie wurde im Auftrag des

Mehr

Einzelhandel im Internet

Einzelhandel im Internet Einzelhandel im Internet Presse-Information im Auftrag der Wirtschaftskammer Österreich Bundessparte Handel mit Unterstützung vom Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit Wien, 18. September 2007 Ziel

Mehr

Agenda. Ergebnisse der Studie Interneteinzelhandel 2013. Herausforderungen für den Interneteinzelhandel

Agenda. Ergebnisse der Studie Interneteinzelhandel 2013. Herausforderungen für den Interneteinzelhandel Agenda Ergebnisse der Studie Interneteinzelhandel 2013 Herausforderungen für den Interneteinzelhandel Handel goes WWW Überblick: Methodische Vorbemerkungen zur Studie: Telefonische Befragung von: 850 Einzelhandelsunternehmen

Mehr

Innovationsschub letzte Meile. Pressekonferenz, Alserstraße 45, 1080 Wien 27. August 2015, 10:00 Uhr

Innovationsschub letzte Meile. Pressekonferenz, Alserstraße 45, 1080 Wien 27. August 2015, 10:00 Uhr Innovationsschub letzte Meile Pressekonferenz, Alserstraße 45, 1080 Wien 27. August 2015, 10:00 Uhr Ihre Gesprächspartner DI Peter UMUNDUM, Vorstand Paket & Logistik der Österreichischen Post AG Mag. Markus

Mehr

Internet-Einzelhandel 2014

Internet-Einzelhandel 2014 Internet-Einzelhandel 14 Im Auftrag der Wirtschaftskammer Österreich Bundessparte Handel Mit Unterstützung des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft 5. Juni 14 Ihre Gesprächspartner:

Mehr

Medienmitteilung. *** Sperrfrist: 4. März 2016, 00.00 Uhr ***

Medienmitteilung. *** Sperrfrist: 4. März 2016, 00.00 Uhr *** Medienmitteilung *** Sperrfrist: 4. März 2016, 00.00 Uhr *** 4. März 2016 Patrick Kessler Präsident VSV ASVAD +41 58 310 07 17 info@vsv.ch Thomas Hochreutener Direktor Handel +41 41 632 93 64 thomas.hochreutener@gfk.com

Mehr

MOBILE EFFECTS wie geht die mobile Reise in 2011 weiter? Mobile Effects September 2011 Im deutschen Markt nicht mehr wegzudenken: Mobiles Internet!

MOBILE EFFECTS wie geht die mobile Reise in 2011 weiter? Mobile Effects September 2011 Im deutschen Markt nicht mehr wegzudenken: Mobiles Internet! MOBILE EFFECTS wie geht die mobile Reise in 2011 weiter? Im deutschen Markt nicht mehr wegzudenken: Mobiles Internet! Studiendesign Studiendesign Seite 2 Studiendesign Mobile Effects Mobile Effects Wohin

Mehr

E-Commerce. Herausforderung und Chance für den Handel

E-Commerce. Herausforderung und Chance für den Handel E-Commerce Herausforderung und Chance für den Handel 1 Digitalisierung treibt Strukturwandel! Online-Marktanteil steigt bis 2020 auf rund 20 % Multi-Channel verschärft den Wettbewerb Bedeutung des klassischen

Mehr

BRANCHENREPORT ONLINEHANDEL

BRANCHENREPORT ONLINEHANDEL BRANCHENREPORT ONLINEHANDEL JAHRGANG 2016 HANSJÜRGEN HEINICK IMPRESSUM HERAUSGEBER IFH RETAIL CONSULTANTS GmbH Dürener Str. 401b / D-50858 Köln Telefon +49(0)221 943607-68 Telefax +49(0)221 943607-64 info@ifhkoeln.de

Mehr

Der Markt für Schlafraummöbel im Distanzhandel in Deutschland. 1

Der Markt für Schlafraummöbel im Distanzhandel in Deutschland. 1 Der Markt für Schlafraummöbel im Distanzhandel in Deutschland 1 www.titze-online.de Der Markt für Schlafraummöbel im Distanzhandel in Deutschland 1. Auflage. März 2012. Unternehmensberatung Titze GmbH

Mehr

VERSAND IM ONLINE-HANDEL. Consumer Survey e-commerce & Retail

VERSAND IM ONLINE-HANDEL. Consumer Survey e-commerce & Retail VERSAND IM ONLINE-HANDEL Consumer Survey 2017 - e-commerce & Retail Junge und mobile Shopper haben hohe Ansprüche an den Versand und retournieren mehr als andere Key Findings Versand 1. Versandbedingungen

Mehr

ONLINE- UND VERSANDHANDELS- MARKT SCHWEIZ 2014

ONLINE- UND VERSANDHANDELS- MARKT SCHWEIZ 2014 ONLINE- UND VERSANDHANDELS- MARKT SCHWEIZ 2014 Thomas Hochreutener GfK Patrick Kessler Verband des Schweizerischen Versandhandels Hergiswil, 13. März 2015 1 Detailhandel Schweiz 1990 2014 Umsatzentwicklung

Mehr

digital facts AGOF e. V. Januar 2017

digital facts AGOF e. V. Januar 2017 digital facts 2016-10 AGOF e. V. Januar 2017 Daten zur Nutzerschaft AGOF Universum Die Gesamtbevölkerung ab 14 n umfasst 69,56 Millionen Personen. Davon haben im dreimonatigen Erhebungszeitraum insgesamt

Mehr

digital facts AGOF e. V. Dezember 2016

digital facts AGOF e. V. Dezember 2016 digital facts 2016-09 AGOF e. V. Dezember 2016 Daten zur Nutzerschaft AGOF Universum Die Gesamtbevölkerung ab 14 n umfasst 69,56 Millionen Personen. Davon haben im dreimonatigen Erhebungszeitraum insgesamt

Mehr

Einkaufs- und Fachmarktzentren im Burgenland

Einkaufs- und Fachmarktzentren im Burgenland Entwicklung und Status Quo der Einkaufs- und Fachmarktzentren im Burgenland 30. September 2015 Ihre Gesprächspartner 2/14 KommR Andrea Gottweis Spartenobfrau Handel Dr. Ernst Gittenberger Dr. Roman Schwarzenecker

Mehr

Handel digital ONLINE-MONITOR 2014

Handel digital ONLINE-MONITOR 2014 Handel digital ONLINE-MONITOR 204 3 Multi-Channel Handel Stationärer Handel 70% Guten Tag! BRANCHE KONSOLIDIERT SICH AUCH ONLINE Als Folge von Umsatzverschiebungen weg von stationären Formaten könnten

Mehr

Offensive Standortmarketing Waldkirch: Einzelhandelserhebung und -befragung - Zentrale Ergebnisse -

Offensive Standortmarketing Waldkirch: Einzelhandelserhebung und -befragung - Zentrale Ergebnisse - 1 Offensive Standortmarketing Waldkirch: Einzelhandelserhebung und -befragung - Zentrale Ergebnisse - 2 Vorbemerkung: Methodik und Statistik Im März 2016 wurde im Rahmen des Projektes Offensive Standortmarketing

Mehr

digital facts AGOF e. V. Februar 2017

digital facts AGOF e. V. Februar 2017 digital facts 2016-11 AGOF e. V. Februar 2017 Daten zur Nutzerschaft AGOF Universum Die Gesamtbevölkerung ab 14 n umfasst 69,56 Millionen Personen. Davon haben im dreimonatigen Erhebungszeitraum insgesamt

Mehr

digital facts AGOF e. V. Oktober 2015

digital facts AGOF e. V. Oktober 2015 digital facts 2015-07 AGOF e. V. Oktober 2015 Daten zur Nutzerschaft AGOF Universum Die Gesamtbevölkerung ab 14 n umfasst 69,24 Millionen Personen. Davon haben im dreimonatigen Erhebungszeitraum insgesamt

Mehr

Weihnachtsgeschäft im Einzelhandel 2014

Weihnachtsgeschäft im Einzelhandel 2014 Weihnachtsgeschäft im Einzelhandel 2014 Zwischenbilanz bis inkl. Samstag 13. Dezember 2014 Wien, Dezember 2014 www.kmuforschung.ac.at Weihnachtsgeschäft im Einzelhandel 2014 Ausgangssituation für das Weihnachtsgeschäft

Mehr

Der Schweizer Onlineund Versandhandel 2012

Der Schweizer Onlineund Versandhandel 2012 Der Schweizer Onlineund Versandhandel 2012 VSV - Verband des Schweizerischen Versandhandels Patrick Kessler GfK Switzerland Thomas Hochreutener Hergiswil, März 2013 GfK 2013 Der Schweizer Online- und Versandhandel

Mehr

Der Schweizer Online- und Distanzhandel 2010. Der Schweizer Online- und Versandhandel 2010

Der Schweizer Online- und Distanzhandel 2010. Der Schweizer Online- und Versandhandel 2010 1 Der Schweizer Online- und Distanzhandel 2010 Der Schweizer Online- und Versandhandel 2010 Der Inhalt 2 1. Gesamtmarkt Detailhandel 2. Der Markt Online- und Versandhandel 3. Fokusbefragung VSV-Mitglieder

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN ZUR JAHRESPRESSEKONFERENZ 2015

HERZLICH WILLKOMMEN ZUR JAHRESPRESSEKONFERENZ 2015 Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.v. www.bevh.org HERZLICH WILLKOMMEN ZUR JAHRESPRESSEKONFERENZ 2015 Interaktiver Handel in Deutschland 2014 Die Entwicklung des Online- und Versandhandels

Mehr

Internet-Einzelhandel 2014

Internet-Einzelhandel 2014 Im Auftrag der Wirtschaftskammer Österreich Bundessparte Handel Mit Unterstützung des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft Wien, Mai 204 www.kmuforschung.ac.at Diese Studie wurde

Mehr

digital facts AGOF e. V. September 2016

digital facts AGOF e. V. September 2016 digital facts 2016-06 AGOF e. V. September 2016 Daten zur Nutzerschaft AGOF Universum Die Gesamtbevölkerung ab 14 n umfasst 69,24 Millionen Personen. Davon haben im dreimonatigen Erhebungszeitraum insgesamt

Mehr

Vertriebskanal ricardo.ch

Vertriebskanal ricardo.ch ricardo.ch autoricardo.ch ricardoshops.ch ricardolino.ch Vertriebskanal ricardo.ch Chancen & Risiken für den (stationären) Händler Multi Cross Channel Forum 2013 29. August 2013 12.10.13 Agenda e-commerce

Mehr

Auslandseinkäufe 2015 Endbericht

Auslandseinkäufe 2015 Endbericht Auslandseinkäufe 2015 Endbericht Diese Studie wird für die IG DHS durch GfK Switzerland AG durchgeführt. GfK Switzerland AG I Hergiswil NW I Februar 2016 1 Agenda 1. Studiendesign & Stichprobenstruktur

Mehr

Oh du fröhliche? Ja Nein Weiß noch nicht

Oh du fröhliche? Ja Nein Weiß noch nicht Oh du fröhliche? Was denkst du über Weihnachten? Beantworte die Fragen! 1. Feierst du Weihnachten? Ja Nein Weiß noch nicht Die Weihnachtszeit 2. Was magst du an Weihnachten/an der Weihnachtszeit am liebsten?

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN ZUR JAHRESPRESSEKONFERENZ 2017

HERZLICH WILLKOMMEN ZUR JAHRESPRESSEKONFERENZ 2017 HERZLICH WILLKOMMEN ZUR JAHRESPRESSEKONFERENZ 2017 Interaktiver Handel in Deutschland 2016 Die Entwicklung des Online- und Versandhandels B2C Gero Furchheim, Präsident des bevh Christoph Wenk-Fischer,

Mehr

Der Schweizer Onlineund Versandhandel 2013 Sperrfrist, 28. Februar 2014, 05.00 Uhr

Der Schweizer Onlineund Versandhandel 2013 Sperrfrist, 28. Februar 2014, 05.00 Uhr Der Schweizer Onlineund Versandhandel 2013 Sperrfrist, 28. Februar 2014, 05.00 Uhr Patrick Kessler Thomas Hochreutener GfK 2014 Der Schweizer Online- und Versandhandel 2013 Februar 2014 1 Handel im Wandel

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN ZUR JAHRESPRESSEKONFERENZ 2016

HERZLICH WILLKOMMEN ZUR JAHRESPRESSEKONFERENZ 2016 Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.v. www.bevh.org HERZLICH WILLKOMMEN ZUR JAHRESPRESSEKONFERENZ 2016 Interaktiver Handel in Deutschland 2015 Die Entwicklung des Online- und Versandhandels

Mehr

E-Commerce Stationärer Handel Herausforderung und versus Chance Onlinehandel für den Handel 1

E-Commerce Stationärer Handel Herausforderung und versus Chance Onlinehandel für den Handel 1 E-Commerce Herausforderung Stationärer Handel und Chance versus für Onlinehandel den Handel 1 3 17% Wo kommen wir her? Rasantes Wachstum der Online-Umsätze 38,7 Mrd Euro Veränderung zu Vorjahr 33,1 29,5

Mehr

Der Markt für Badmöbel im Distanzhandel in Deutschland

Der Markt für Badmöbel im Distanzhandel in Deutschland Der Markt für Badmöbel im Distanzhandel in Deutschland 1 www.titze-online.de Der Markt für Badmöbel und Spiegelschränke im Distanzhandel in Deutschland 1. Auflage. März 2012. Unternehmensberatung Titze

Mehr

Sommer-Umfrage 2016: Einkaufspräferenzen im Online- und Versandhandel sowie im klassischen Einzelhandel

Sommer-Umfrage 2016: Einkaufspräferenzen im Online- und Versandhandel sowie im klassischen Einzelhandel 25.10. Sommer-Umfrage : Einkaufspräferenzen im Online- und Versandhandel sowie im klassischen Einzelhandel Die Tabellen Einkaufspräferenzen von Verbrauchern im Online- und Versandhandel sowie im klassischen

Mehr

Online-Handel Fast Moving Consumer Goods FMCGs Online

Online-Handel Fast Moving Consumer Goods FMCGs Online BRANCHENREPORT Online-Handel Fast Moving Consumer Goods FMCGs Online JAHRGANG 2015 IMPRESSUM HERAUSGEBER IFH RETAIL CONSULTANTS GmbH Dürener Str. 401b / D-50858 Köln Telefon +49(0)221 943607-68 Telefax

Mehr

digital facts AGOF e. V. Oktober 2016

digital facts AGOF e. V. Oktober 2016 digital facts 2016-07 AGOF e. V. Oktober 2016 Daten zur Nutzerschaft AGOF Universum Die Gesamtbevölkerung ab 10 n umfasst 72,46 Millionen Personen. Davon haben im dreimonatigen Erhebungszeitraum insgesamt

Mehr

digital facts AGOF e. V. November 2016

digital facts AGOF e. V. November 2016 digital facts 2016-08 AGOF e. V. November 2016 Daten zur Nutzerschaft AGOF Universum Die Gesamtbevölkerung ab 14 n umfasst 69,56 Millionen Personen. Davon haben im dreimonatigen Erhebungszeitraum insgesamt

Mehr

Jahrespressekonferenz Handelsverband Deutschland (HDE) Berlin 30. Januar 2015

Jahrespressekonferenz Handelsverband Deutschland (HDE) Berlin 30. Januar 2015 Jahrespressekonferenz Handelsverband Deutschland (HDE) Berlin 30. Januar 2015 Gesamtwirtschaft: Günstige Rahmenbedingungen Verbraucher in guter Stimmung Erwerbstätigkeit auf Rekordniveau verfügbare Einkommen

Mehr

Global denken lokal handeln: Mehr landwirtschaftliche Produkte aus Österreich

Global denken lokal handeln: Mehr landwirtschaftliche Produkte aus Österreich Studie im Auftrag der Österreichischen Hagelversicherung: Global denken lokal handeln: Mehr landwirtschaftliche Produkte aus Österreich 14. Dezember 2016 www.gaw-mbh.at Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c.mult. Friedrich

Mehr

Trends im Einzelhandel

Trends im Einzelhandel Trends im Einzelhandel Bergkamen 15. Februar 2017 Michael Reink Bereichsleiter Standort- und Verkehrspolitik Allgemeine Kennziffern des Handels Kennziffern 50.000.000 Kunden täglich +1.000% Online-Umsatz

Mehr

Online Shops. Der Weg vom stationären Handel zum Internethandel oder ist der Internetshop die Lösung aller Verkaufsprobleme?

Online Shops. Der Weg vom stationären Handel zum Internethandel oder ist der Internetshop die Lösung aller Verkaufsprobleme? Online Shops Der Weg vom stationären Handel zum Internethandel oder ist der Internetshop die Lösung aller Verkaufsprobleme? Die Zahlen sprechen für sich! Rasanten Steigerungen im Onlinegeschäft Immer mehr

Mehr

Versand- und Online-Handel 2010 (B2C)

Versand- und Online-Handel 2010 (B2C) (bvh) Branchenvertreter der Versand- und Online-Händler Versand- und Online-Handel 2010 (B2C) Jahresprognose und Zwischenergebnis der Studie Distanzhandel in Deutschland 2010 von TNS Infratest im Auftrag

Mehr

Versand- und Online-Handel 2009 (B2C)

Versand- und Online-Handel 2009 (B2C) (bvh) Branchenvertreter der Versand- und Online-Händler Versand- und Online-Handel 009 (BC) Endauswertung der Studie Distanzhandel in Deutschland 009 von TNS Infratest im Auftrag des Bundesverbands des

Mehr

Wandel. Shopping-Center und Innenstadt Marco Atzberger. 06. September 2016

Wandel. Shopping-Center und Innenstadt Marco Atzberger. 06. September 2016 Wandel Shopping-Center und Innenstadt 2016 Marco Atzberger 06. September 2016 2 3 1950er Jahre: Selbstbedienung kommt nach Deutschland 1970er Jahre: Preisbindung wird aufgegeben Die Verbraucher profitierten

Mehr

Shopping-Vorlieben im Modehandel. exklusiv für Wirtschaftskammer Wien

Shopping-Vorlieben im Modehandel. exklusiv für Wirtschaftskammer Wien Shopping-Vorlieben im Modehandel exklusiv für Wirtschaftskammer Wien August 2016 Inhaltsverzeichnis Methodik und Qualitätssicherung... 3 Summary... 9 Ergebnisse... 17 Fragebogen... 35 Shopping-Vorlieben

Mehr

BRANCHENREPORT ONLINEHANDEL

BRANCHENREPORT ONLINEHANDEL BRANCHENREPORT ONLINEHANDEL JAHRGANG 2016 HANSJÜRGEN HEINICK IMPRESSUM HERAUSGEBER IFH RETAIL CONSULTANTS GmbH Dürener Str. 401b / D-50858 Köln Telefon +49(0)221 943607-68 Telefax +49(0)221 943607-64 info@ifhkoeln.de

Mehr

Handel neu denken Digitalisierung im Einzelhandel

Handel neu denken Digitalisierung im Einzelhandel Handel neu denken Digitalisierung im Einzelhandel Reisebürotag des Deutschen Reiseverband 20.05.2015 1 Gesamtwirtschaftliche Rahmenbedingungen Gute Voraussetzungen für E-Commerce Verbraucher in guter Stimmung

Mehr

Städte Regionales Einzelhandelskonzept Aachen

Städte Regionales Einzelhandelskonzept Aachen Städte Regionales Einzelhandelskonzept Aachen, 05. Mai 2006 BBE Unternehmensberatung GmbH, Köln Rainer Schmidt-Illguth Ziele des StädteRegionalen Einzelhandelskonzepts Vermeidung von ruinösem interkommunalen

Mehr

Einzelhandelskonzept Gemeinde Ganderkesee

Einzelhandelskonzept Gemeinde Ganderkesee Einzelhandelskonzept Gemeinde Ganderkesee - Ergebnisse der Haushaltsbefragung - Dipl. Geogr. Katharina Staiger Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Die Rechte liegen bei der GMA Gesellschaft für

Mehr

DIE BRANCHE DER ZUKUNFT: E-FOOD-COMMERCE

DIE BRANCHE DER ZUKUNFT: E-FOOD-COMMERCE DIE BRANCHE DER ZUKUNFT: E-FOOD-COMMERCE - Christoph Wenk-Fischer, Hauptgeschäftsführer Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.v. (bevh) Status Quo im LEH Foto: bevh 7,5 BIS 15 MRD. EURO

Mehr

------------------------------------------------------

------------------------------------------------------ Bundesverband des Deutschen Versandhandels e.v. E-COMMERCE CROSS BORDER Deutschland - Schweiz ------------------------------------------------------ Online Handel Cross Border Bedeutung für den Deutschen

Mehr

ONLINE-VERSANDHANDELS- MARKT SCHWEIZ 2015

ONLINE-VERSANDHANDELS- MARKT SCHWEIZ 2015 ONLINE-VERSANDHANDELS- MARKT SCHWEIZ 2015 Patrick Kessler VSV Thomas Hochreutener GfK Hergiswil, 4. März 2016 1 Entwicklung des Schweizer Detailhandels Umsatzentwicklung 1990-2015 in Mrd. CHF Ø jährliches

Mehr

Jahrespressekonferenz Handelsverband Deutschland (HDE) Berlin 31. Januar 2014

Jahrespressekonferenz Handelsverband Deutschland (HDE) Berlin 31. Januar 2014 Jahrespressekonferenz Handelsverband Deutschland (HDE) Berlin 31. Januar 2014 Gesamtwirtschaft: Gute Aussichten Weltwirtschaft zieht an, Investitionen legen zu Energiekostenanstieg flacht sich ab (Ölpreisentwicklung),

Mehr

23.03.2010 / Prof. Dr. Jürgen Treffert. Strategische Weichenstellungen beim Aufbau eines Internet-basierten Marketing- und Vertriebs-Kanals

23.03.2010 / Prof. Dr. Jürgen Treffert. Strategische Weichenstellungen beim Aufbau eines Internet-basierten Marketing- und Vertriebs-Kanals 23.03.2010 / Prof. Dr. Jürgen Treffert Strategische Weichenstellungen beim Aufbau eines Internet-basierten Marketing- und Vertriebs-Kanals Mindmap der Zusammenhänge 1. Einige Zahlen vorab - Umsatz B2C

Mehr

EINKAUFSVERHALTEN HERRENOBERBEKLEIDUNG

EINKAUFSVERHALTEN HERRENOBERBEKLEIDUNG EINKAUFSVERHALTEN HERRENOBERBEKLEIDUNG Repräsentative Bevölkerungsumfrage in der deutsch- und französischsprachigen Schweiz mittels Online-Mehrthemenbus März 2014 Studiendesign und Fragebogen Studiendesign

Mehr

Mehr Umsatz mit attraktiven Zahlarten

Mehr Umsatz mit attraktiven Zahlarten Mehr Online-Umsatz mit Rechnungskauf, Ratenkauf und Lastschrift Kim Barthel Vertriebsleiter von Billpay Mehr Umsatz mit attraktiven Zahlarten Welche Zahlungsverfahren bieten Online-Shops Wie groß Ihren

Mehr

E-Commerce-Tracking mit WebScope

E-Commerce-Tracking mit WebScope E-Commerce-Tracking mit Erhebungsziel 2 Kontinuierliche Erhebung des E-Commerce-Marktes im Bereich Business to Consumer mit Hilfe eines feststehenden Panels von Internet- Nutzern Dem Online-Käufer auf

Mehr

Weihnachtsgeschäft 2015: Düfte und Kosmetik ganz oben in der Verbrauchergunst Industrie mit verhaltenen Erwartungen für 2016

Weihnachtsgeschäft 2015: Düfte und Kosmetik ganz oben in der Verbrauchergunst Industrie mit verhaltenen Erwartungen für 2016 Pressemitteilung Weihnachtsgeschäft 2015: Düfte und Kosmetik ganz oben in der Verbrauchergunst Industrie mit verhaltenen Erwartungen für 2016 Berlin, 27.11.2015: Düfte und Kosmetikprodukte werden auch

Mehr

Megatrend Smartphone - Zahlen zur Nutzung des mobilen Web

Megatrend Smartphone - Zahlen zur Nutzung des mobilen Web Wissen schafft Zukunft. Megatrend Smartphone - Zahlen zur Nutzung des mobilen Web 15. Runder Tisch der Gewerbetreibenden 25. August 2014 www.bbe.de by BBE Handelsberatung GmbH www.bbe.de 2 Bedeutung des

Mehr

Der Schweizer Onlineund Versandhandel 2012

Der Schweizer Onlineund Versandhandel 2012 Der Schweizer Onlineund Versandhandel 2012 VSV - Verband des Schweizerischen Versandhandels Patrick Kessler GfK Switzerland Thomas Hochreutener Hergiswil, März 2013 GfK 2013 Der Schweizer Online- und Versandhandel

Mehr

Konjunkturentwicklung im stationären Einzelhandel I. Halbjahr 2015

Konjunkturentwicklung im stationären Einzelhandel I. Halbjahr 2015 Konjunkturentwicklung im stationären Einzelhandel I. Halbjahr 2015 Wien, Juli 2015 www.kmuforschung.ac.at Inhaltsverzeichnis Konjunkturentwicklung im stationären Einzelhandel Das I. Halbjahr 2015 im Überblick...

Mehr

Internet-Einzelhandel 2011

Internet-Einzelhandel 2011 KMU FORSCHUNG AUSTRIA Austrian Institute for SME Research Internet-Einzelhandel 2011 im Auftrag der Wirtschaftskammer Österreich Bundessparte Handel mit Unterstützung vom Bundesministerium für Wirtschaft,

Mehr

Medienmitteilung. GfK Handelstagung. Sperrfrist: Dienstag , Uhr

Medienmitteilung. GfK Handelstagung. Sperrfrist: Dienstag , Uhr Medienmitteilung Sperrfrist: Dienstag 16.06.2015, 16.00 Uhr Hergiswil, 16. Juni 2015 Consumer Choices thomas.hochreutener@gfk.com GfK Handelstagung 16. Juni 2015 An der 4. GfK Handelstagung mit über 320

Mehr

Zielsetzungen, Methode, Befragungsinhalte, Hochrechnungsmodell 10-16

Zielsetzungen, Methode, Befragungsinhalte, Hochrechnungsmodell 10-16 Zielsetzungen und Methode der Untersuchung Zielsetzungen, Methode, Befragungsinhalte, Hochrechnungsmodell 10-16 1. Teil: Hochrechnung Waren Verfahren und Ergebnis der Hochrechnung 17-37 Hochrechnungsmodell

Mehr

Herbst-Umfrage 2014 Geplante Einkäufe von Verbrauchern im Online- und Versandhandel zum Weihnachtsfest 2014

Herbst-Umfrage 2014 Geplante Einkäufe von Verbrauchern im Online- und Versandhandel zum Weihnachtsfest 2014 27.11.2014 Herbst-Umfrage 2014 Geplante Einkäufe von Verbrauchern im Online- und Versandhandel zum Weihnachtsfest 2014 Das Weihnachtsfest hat auch 2014 eine hohe Bedeutung für den Online- und Versandhandel

Mehr

Sommer-Umfrage 2015: Einkaufspräferenzen im Online- und Versandhandel sowie im klassischen Einzelhandel

Sommer-Umfrage 2015: Einkaufspräferenzen im Online- und Versandhandel sowie im klassischen Einzelhandel 08.10. Sommer-Umfrage : Einkaufspräferenzen im Online- und Versandhandel sowie im klassischen Einzelhandel Einkaufspräferenzen von Verbrauchern im Online- und Versandhandel sowie im klassischen Einzelhandel

Mehr

Marc O Polo Cross-Channel

Marc O Polo Cross-Channel Marc O Polo Cross-Channel DIE MARKE Gegründet: 1967 Mitarbeiteranzahl: 1.633 Umsatz: Marc O Polo Stores Franchise Stores Flächenpartner Multilabel Stores 404 Mio. Euro 89 Stores 139 Stores 1.146 Shop in

Mehr

Auslandeinkäufe Thomas Hochreutener GfK Switzerland Hergiswil, 5. April GfK 2013 Auslandeinkäufe

Auslandeinkäufe Thomas Hochreutener GfK Switzerland Hergiswil, 5. April GfK 2013 Auslandeinkäufe Auslandeinkäufe 2012 Thomas Hochreutener GfK Switzerland Hergiswil, 5. April 2013 GfK 2013 Auslandeinkäufe 2012 1 Die Agenda 1 2 3 Ausgangslage, Ziele Definitionen, Studiendesign und Stichprobenstruktur

Mehr

Statistische Nachrichten

Statistische Nachrichten Statistische Nachrichten Kaufkraft in der Hansestadt Rostock 2016 Erläuterungen - = nichts vorhanden. = Zahlenangabe nicht möglich 0 = mehr als nichts, aber weniger als die Hälfte der kleinsten Einheit

Mehr

Weihnachtsumfrage 2016 Einkaufsverhalten in Leipzig in Bezug auf Weihnachtsgeschenke

Weihnachtsumfrage 2016 Einkaufsverhalten in Leipzig in Bezug auf Weihnachtsgeschenke Weihnachtsumfrage 2016 Einkaufsverhalten in Leipzig in Bezug auf Weihnachtsgeschenke Prof. Dr. Oliver Gansser ifes Institut 2016-11-11 2016-11-11 Prof. Dr. Oliver Gansser ifes Institut 1 / 19 Factsheet

Mehr

Einzelhandel und Kfz-Handel in Baden-Württemberg. Eckdaten

Einzelhandel und Kfz-Handel in Baden-Württemberg. Eckdaten 2016 Einzelhandel und Kfz-Handel in Baden-Württemberg Eckdaten Einzelhandel und Kfz-Handel in Baden-Württemberg: Eckdaten aus dem Geschäftsjahr 2014 Die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder führen

Mehr

Weihnachtsumfrage 2016 Einkaufsverhalten in Köln in Bezug auf Weihnachtsgeschenke

Weihnachtsumfrage 2016 Einkaufsverhalten in Köln in Bezug auf Weihnachtsgeschenke Weihnachtsumfrage 2016 Einkaufsverhalten in Köln in Bezug auf Weihnachtsgeschenke Prof. Dr. Oliver Gansser ifes Institut 2016-11-10 2016-11-10 Prof. Dr. Oliver Gansser ifes Institut 1 / 19 Factsheet Name

Mehr

Weihnachtsumfrage 2016 Einkaufsverhalten in Wuppertal in Bezug auf Weihnachtsgeschenke

Weihnachtsumfrage 2016 Einkaufsverhalten in Wuppertal in Bezug auf Weihnachtsgeschenke Weihnachtsumfrage 2016 Einkaufsverhalten in Wuppertal in Bezug auf Weihnachtsgeschenke Prof. Dr. Oliver Gansser ifes Institut 2016-11-11 2016-11-11 Prof. Dr. Oliver Gansser ifes Institut 1 / 19 Factsheet

Mehr

Weihnachtsumfrage 2016 Einkaufsverhalten in Frankfurt am Main in Bezug auf Weihnachtsgeschenke

Weihnachtsumfrage 2016 Einkaufsverhalten in Frankfurt am Main in Bezug auf Weihnachtsgeschenke Weihnachtsumfrage 2016 Einkaufsverhalten in Frankfurt am Main in Bezug auf Weihnachtsgeschenke Prof. Dr. Oliver Gansser ifes Institut 2016-11-09 2016-11-09 Prof. Dr. Oliver Gansser ifes Institut 1 / 19

Mehr

Weihnachtsumfrage 2016 Einkaufsverhalten in Hamburg in Bezug auf Weihnachtsgeschenke

Weihnachtsumfrage 2016 Einkaufsverhalten in Hamburg in Bezug auf Weihnachtsgeschenke Weihnachtsumfrage 2016 Einkaufsverhalten in Hamburg in Bezug auf Weihnachtsgeschenke Prof. Dr. Oliver Gansser ifes Institut 2016-11-10 2016-11-10 Prof. Dr. Oliver Gansser ifes Institut 1 / 19 Factsheet

Mehr

Weihnachtsumfrage 2016 Einkaufsverhalten in Stuttgart in Bezug auf Weihnachtsgeschenke

Weihnachtsumfrage 2016 Einkaufsverhalten in Stuttgart in Bezug auf Weihnachtsgeschenke Weihnachtsumfrage 2016 Einkaufsverhalten in Stuttgart in Bezug auf Weihnachtsgeschenke Prof. Dr. Oliver Gansser ifes Institut 2016-11-10 2016-11-10 Prof. Dr. Oliver Gansser ifes Institut 1 / 19 Factsheet

Mehr

Kaufkraftströme in Oberösterreich Schwerpunkt Bezirk Ried

Kaufkraftströme in Oberösterreich Schwerpunkt Bezirk Ried Kaufkraftströme in Oberösterreich Schwerpunkt Bezirk Ried Einzelhandelsrelevante Kaufkraft Ein Projekt in Kooperation von Wirtschaftskammer OÖ und Land OÖ November 2003 Einkommen am Wohnort Ausgaben im

Mehr

Erfolgsfaktoren im E-Commerce Top Online-Shops in Österreich und der Schweiz

Erfolgsfaktoren im E-Commerce Top Online-Shops in Österreich und der Schweiz Erfolgsfaktoren im E-Commerce Top Online-Shops in Österreich und der Schweiz Zentrale Ergebnisse Dr. Kai Hudetz IFH Institut für Handelsforschung GmbH 1 AGENDA 1. Zielsetzung 2. Studiensteckbrief und Methodik

Mehr

Handel digital ONLINE-MONITOR

Handel digital ONLINE-MONITOR Handel digital ONLINE-MONITOR 05 ONLINE WÄCHST WEITER DYNAMIK LÄSST ETWAS NACH 3 ES GIBT NUR EINEN HANDEL 0 % der Innenstadtbesucher kaufen verstärkt online und besuchen daher seltener die Innenstadt Die

Mehr

Online-Glücksspiel: Vielfalt und Herausforderungen aus der Sicht von Jugendlichen

Online-Glücksspiel: Vielfalt und Herausforderungen aus der Sicht von Jugendlichen Online-Glücksspiel: Vielfalt und Herausforderungen aus der Sicht von Jugendlichen Mag. Bernhard Jungwirth, M.Ed. Fachtagung Online-Glücksspiel, 17. Juni 2013 Co-funded by the European Union EU-Initiative

Mehr

Bundesverband des Deutschen Versandhandels e.v. Pressekonferenz. Entwicklung des E-Commerce in Deutschland (BtC) Düsseldorf, 05.

Bundesverband des Deutschen Versandhandels e.v. Pressekonferenz. Entwicklung des E-Commerce in Deutschland (BtC) Düsseldorf, 05. Pressekonferenz Entwicklung des E-Commerce in Deutschland (BtC) Düsseldorf, 0. November 008 Quelle: bvh/tns-infratest 007 Deutsche starten relativ zuversichtlich ins Weihnachtsgeschäft 008 Beeinflussen

Mehr

Presseinformation. Bielefeld, November Ansprechpartner: Sonja Dlugosch

Presseinformation. Bielefeld, November Ansprechpartner: Sonja Dlugosch Presseinformation Online-Shopping entspricht den Geschlechter-Klischees - TNS Infratest beschreibt Online-Einkäufer und Nutzer von -Auktionen - Bielefeld, Ansprechpartner: Sonja Dlugosch 0521 9257 583

Mehr

DER INTERAKTIVE HANDEL IM DACH-RAUM IN ZAHLEN

DER INTERAKTIVE HANDEL IM DACH-RAUM IN ZAHLEN DER INTERAKTIVE HANDEL IM DACH-RAUM IN ZAHLEN 2010 2013 DACH GESAMTÜBERSICHT 213,9 218,2 222,6 225,4 Retailvolumen 363,2 374,6 384,6 399,1 577,1 39,4 592,8 43,8 607,3 50,0 624,5 60,0 6,8 % 7,4 % 8,2 %

Mehr

Showrooming Das opportunistische Kundenverhalten im stationären Handel

Showrooming Das opportunistische Kundenverhalten im stationären Handel Showrooming Das opportunistische Kundenverhalten im stationären Handel Autor: Björn Asdecker (Universität Bamberg) Zusammenfassung der Studienergebnisse 2 TEIL 1/3: AUFBAU DER STUDIE Welche Befragungsmethode

Mehr

Auslandeinkäufe 2015 Endbericht

Auslandeinkäufe 2015 Endbericht Auslandeinkäufe 2015 Endbericht Diese Studie wurde für die IG DHS durch GfK Switzerland AG durchgeführt. GfK Switzerland AG I Hergiswil NW I Februar 2016 1 Agenda 1. Studiendesign & Stichprobenstruktur

Mehr

Möbel Online Umsätze Warengruppen Vertriebswege Deutschland

Möbel Online Umsätze Warengruppen Vertriebswege Deutschland Möbel Online 2013 Umsätze Warengruppen Vertriebswege Deutschland Köln im September 2013 Autor: Caroline Brockmann Impressum HERAUSGEBER KONTAKT IFH RETAIL CONSULTANTS GmbH Hansjuergen Heinick Dürener Str.

Mehr

Local E-Commerce. Trends & Chancen für den stationären Einzelhandel

Local E-Commerce. Trends & Chancen für den stationären Einzelhandel Local E-Commerce Trends & Chancen für den stationären Einzelhandel Christian Ladner, CEO, ladner@simply-local.de Holger Heinze, Head of Strategy, heinze@simply-local.de simply local Ein Produkt der my-xplace

Mehr

Das Multi-Channel. Channel-Verhalten der Online-Shopper - Empirische Ergebnisse zu den Wechselwirkungen. zwischen Vertriebskanälen im Handel -

Das Multi-Channel. Channel-Verhalten der Online-Shopper - Empirische Ergebnisse zu den Wechselwirkungen. zwischen Vertriebskanälen im Handel - Das Multi-Channel Channel-Verhalten der Online-Shopper - Empirische Ergebnisse zu den Wechselwirkungen zwischen Vertriebskanälen im Handel - Dipl.-Kfm. Sebastian van Baal, MBA Köln, 01. Juni 2004 Agenda

Mehr

Interak8ver Handel in Deutschland

Interak8ver Handel in Deutschland Bundesverband des Deutschen Versandhandels e.v. bvh- Jahrespressekonferenz 4 Interak8ver Handel in Deutschland Die Entwicklung des mul8channel Online- und Versandhandels BC im Jahr Interak8ver Handel in

Mehr

Aus E-Commerce wird M-Commerce

Aus E-Commerce wird M-Commerce Aus E-Commerce wird M-Commerce Dr. Bernhard Rohleder Bitkom-Hauptgeschäftsführer Berlin, 6. Oktober 2016 Goldmund-Lukic Stocksy United Online-Shopping auf hohem Niveau etabliert Haben Sie in den vergangenen

Mehr

Auszug aus der Studie: Einkaufstourismus Schweiz 2015. Eine Untersuchung des Forschungszentrums für Handelsmanagement der Universität St.

Auszug aus der Studie: Einkaufstourismus Schweiz 2015. Eine Untersuchung des Forschungszentrums für Handelsmanagement der Universität St. Auszug aus der Studie: Einkaufstourismus Schweiz 2015 Eine Untersuchung des Forschungszentrums für Handelsmanagement der Universität St.Gallen Informationen zur Studie Rudolph/Nagengast/Nitsch (2015):

Mehr

Gütesiegel für Online-Shops

Gütesiegel für Online-Shops Gütesiegel für Online-Shops Bekanntheit Vertrauen Beachtung Konsumentenbefragung 2017 e-commerce & Retail Gütesiegel für Online-Shops was bringt das Logo? Hintergrund Gerade im e-commerce ist der Konkurrenzdruck

Mehr

- 0.2% 0.7% 1.3% Handel im Wandel - Detailhandel Schweiz Umsatzentwicklung 1990 2013 in Mrd. CHF

- 0.2% 0.7% 1.3% Handel im Wandel - Detailhandel Schweiz Umsatzentwicklung 1990 2013 in Mrd. CHF Handel im Wandel - Detailhandel Schweiz Umsatzentwicklung 1990 2013 in Mrd. CHF Ø jährliches Wachstum 1990 1999 Ø jährliches Wachstum 2000 2009 0.7% 1.3% Ø Wachstum 2010 2013-0.2% 95.6 96.1 97.8 96.3 96.8

Mehr

Die beliebtesten Smartphones der CHECK24-Kunden. nach Hersteller, Geschlecht und Alter

Die beliebtesten Smartphones der CHECK24-Kunden. nach Hersteller, Geschlecht und Alter Die beliebtesten Smartphones der CHECK24-Kunden nach Hersteller, Geschlecht und Alter Stand: August 2014 CHECK24 2014 Agenda 1. Methodik 2. Zusammenfassung 3. Beliebteste Smartphones nach Hersteller 4.

Mehr

GfK Switzerland / VSV Der Schweizer Online- und Versandhandel 2011 15. März 2012. Der Schweizer Online- und Versandhandel 2011

GfK Switzerland / VSV Der Schweizer Online- und Versandhandel 2011 15. März 2012. Der Schweizer Online- und Versandhandel 2011 1 Der Schweizer Online- und Versandhandel 2011 Der Inhalt 2 1. Gesamtmarkt Detailhandel 2. Der Markt Online- und Versandhandel 3. Fokusbefragung VSV-Mitglieder - Gesamtbetrachtung - Fokus B2C 4. Ausblick

Mehr

Die Bedeutung von Marke und Markenartikelindustrie Eine volkswirtschaftliche Perspektive

Die Bedeutung von Marke und Markenartikelindustrie Eine volkswirtschaftliche Perspektive Die Bedeutung von Marke und Eine volkswirtschaftliche Perspektive Pressekonferenz Dr. Jesko Perrey 29. September 2008 Die vierte gemeinsame Studie von Markenverband und McKinsey zur volkswirtschaftlichen

Mehr

Keynote zum 19. ECC-Forum: Von Multi-Channel zu Cross-Channel. Daniel Boldin. Köln, 19.05.2011

Keynote zum 19. ECC-Forum: Von Multi-Channel zu Cross-Channel. Daniel Boldin. Köln, 19.05.2011 Keynote zum 19. ECC-Forum: Von Multi-Channel zu Cross-Channel Daniel Boldin Köln, 19.05.2011 ÜBERFORDERUNG 19. ECC-Forum Daniel Boldin 2 UNGLAUBWÜRDIGKEIT 19. ECC-Forum Daniel Boldin 3 19. ECC-Forum Daniel

Mehr

ENTWICKLUNG DES ONLINE-HANDELS (MIT WAREN) IN DER SCHWEIZ

ENTWICKLUNG DES ONLINE-HANDELS (MIT WAREN) IN DER SCHWEIZ ENTWICKLUNG DES ONLINE-HANDELS (MIT WAREN) IN DER SCHWEIZ 6 Online-Verkäufe an Konsumenten (in Mrd. SFr.) 8 6 4 2013: ca. 5.5 % vom Schweizer Detailhandelsumsatz 2.95 3.25 3.8 4.2 4.7 5.35 5.6-5.7 2 0

Mehr